Gallengänge der Leber

Hinterlasse einen Kommentar 3.438

Gallenwege ist ein röhrenförmiges System im Körper, das häufig Behandlung erfordert. Der gemeinsame Lebergang ist der schmerzhafteste Teil des Gallensystems. Selbst eine Person, die einen gesunden Lebensstil führt, ist nicht immun gegen die Entstehung von gesundheitlichen Problemen (vor allem das Verdauungssystem). Deshalb müssen Sie wissen, welche Probleme auf Sie warten und wie die Therapie durchgeführt wird. Wenn die Zeit, um einen therapeutischen Verlauf einer Krankheit zu starten, wird es schneller sein und weniger Probleme bringen.

Allgemeine Eigenschaften

Galle ist ein Hilfsenzym, das in der menschlichen Leber ausgeschieden wird, um die Verdauung zu verbessern. Beim Menschen sind die Gallengänge ein System von Kanälen, die Galle wird in den Darm ausgeschieden. Die Gallengänge der Leber münden in den Zwölffingerdarm, der zum Magen führt. Das System der Bahnen und Gallengänge ähnelt entfernt dem Bild eines Baumes: Die Krone eines Baumes sind die Buntstifte der Kanäle in der Leber, der Stamm ist der gemeinsame Lebergang, der den Zwölffingerdarm mit der Leber verbindet. Die Bewegung der Galle wird mit Druck ausgeführt, sie wird von der Leber erzeugt.

Gallenwege: Struktur

Die Struktur des Kanals ist nicht sehr schwierig. Alle kleinen Gänge entstehen in der Leber. Die Fusion der linken und rechten Kanäle (beide in der Leber) bildet eine gemeinsame Leber. Kanäle übertragen, um zu verbrennen, durch die Leberlappen gebildet. Der Gallengang bildet sich in der Blase, verbindet sich dann mit dem gemeinsamen Leberkanal und bildet den gemeinsamen Gallengang. Der Überschuss der Gallenblase kann Auffälligkeiten in seiner Entwicklung anzeigen. Strikturen des gemeinsamen Lebergangs sind nicht die Norm. Auftreten aufgrund eines schweren Schocks für die Leber.

Angeborene Pathologien und Anomalien der Gallenwege

Angeborene Anomalien der Wege sind ein Mangel, von dem niemand immun ist. Anomalien sollten in der Entbindungsklinik oder im ersten Lebensjahr eines Kindes festgestellt werden. In einem anderen Fall kann dies zu Tod oder Verschlimmerung von Gesundheitsproblemen im höheren Alter führen. Es gibt zwar keine allgemein anerkannte Klassifizierung von Anomalien dieses Körpers. Die Wissenschaftler sind sich auch nicht einig, ob Pathologien an sich erblich sind. Meistens treten sie auf, wenn eine Frau während der Schwangerschaft einen ungesunden Lebensstil führt oder illegale Drogen nimmt. Es gibt solche angeborenen Anomalien:

  • atresie der Wege;
  • Hypoplasie von interlobulären intrahepatischen Gallengängen;
  • Zysten des gemeinsamen Ganges.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Atresie der Gallenwege

Atresie ist eine Obstruktion des Lumens mehrerer oder aller extrahepatischen Gallengänge. Das Hauptsymptom ist die schnelle Entwicklung von Gelbsucht bei Neugeborenen. Wenn es physiologisch ist, dann solltest du keine Angst haben. Es wird in 2-3 Wochen nach der Geburt des Kindes passieren.

Neben der ikterischen Farbe hat das Kind keine Beschwerden, Kot und Urin sind normal, aber die Menge an Bilirubin im Blut ist erhöht. Es muss sichergestellt werden, dass das Niveau nicht zu schnell ansteigt. Um seine Entfernung zu beschleunigen, ist es notwendig, das Kind auf einer gut beleuchteten Oberfläche unter indirekter Sonneneinstrahlung zu verbreiten.

Aber wenn der Kot und der Urin von einer unnatürlichen gelben Farbe sind, das Kind verleumdet und sich erbricht, fühlt sich ständige Angst, dann ist es keine mechanische Gelbsucht, sondern eine Atresie der Wege. Sie erscheint 2-3 Tage nach der Geburt. Die Wege sind nicht in der Lage, Galle auszuscheiden, dies führt zu einer Vergrößerung der Leber und deren Verdichtung und der Winkel wird schärfer. Ärzte raten, nach 4, 6 und 24 Stunden ein Röntgenbild für eine genaue Diagnose zu erstellen. Eine Atresie kann zu 4-6 Monaten akutem Leberversagen und zum Tod eines Kindes in 8-12 Monaten führen. Es wird nur operativ behandelt.

Hypoplasie von interlobulären intrahepatischen Gallengängen

Diese Krankheit ist darauf zurückzuführen, dass die intrahepatischen Gänge nicht in der Lage sind, Galle auszuscheiden. Die Hauptsymptome der Krankheit ähneln der Atresie, sind aber nicht so ausgeprägt. Die Krankheit verschwindet manchmal und ist asymptomatisch. Manchmal erscheint juckende Haut im Alter von 4 Monaten, Juckreiz hört nicht auf. Die Krankheit ist die Zugabe von anderen Krankheiten, wie das Herz-Kreislauf-System. Die Behandlung ist schwierig. Manchmal führt zu Leberzirrhose.

Gemeinsame Gallengangzysten

Diese Krankheit manifestiert sich bei Kindern 3-5 Jahre alt. Kinder erleben scharfe Schmerzen, insbesondere bei Depressionen, Übelkeit und Erbrechen im höheren Alter. Die Haut hat eine uncharakteristische Gelbfärbung, Kot und Urin von einer uncharakteristischen gelblichen Farbe. Temperaturerhöhungen sind üblich. Lücken und Peritonitis, bösartige Tumore der Zyste sind möglich. Es wird durch Entnahme von Zysten aus dem betroffenen Organ behandelt.

Schäden an den Gallengängen

Channel Breaks können sehr selten gesehen werden. Sie können auf der rechten Seite einen starken Schlag auslösen. Schäden dieser Art führen schnell zur Peritonitis. Es ist erwähnenswert, dass es im Falle von Brüchen anderer Organe sehr schwierig ist, Schäden an den Kanälen zu diagnostizieren. Außerdem gibt es in den ersten Stunden keine Anzeichen, außer für schmerzhafte Empfindungen. Außerdem kann die Situation bei einer Infektion durch einen starken Temperaturanstieg stark verschlechtert werden. Es wird nur mit dringenden chirurgischen Eingriffen behandelt, manchmal ist die Entzündung tödlich.

Gallengangskrankheiten

Erkrankungen der Gallenwege sind durch eine Veränderung der Hautfarbe (es wird gelb), Juckreiz, Schmerzen in der rechten Seite gekennzeichnet. Es ist konstant mit häufigen Exazerbationen und Erbrechen, dann wird der Schmerz auf Leberkolik zurückgeführt. Der Schmerz steigt nach einer starken körperlichen Anstrengung, einer langen Fahrt und der Aufnahme von würzigen, salzigen Speisen. Der Schmerz erhöht sich, wenn Sie auf die rechte Seite drücken.

Chronische Cholezystitis

Chronische Cholezystitis ist eine durch ein Virus verursachte Krankheit. Aufgrund einer Entzündung der Gallenblase erhöht es sich. Dies bringt Schmerzen auf der rechten Seite. Der Schmerz hört nicht auf. Wenn die Ernährung gestört oder geschüttelt wird, steigt der Schmerz. Die richtige Behandlung wird von einem Gastroenterologen verordnet. Eine unkomplizierte Ernährung ist wichtig für die Gesundheit.

Cholangitis der Gallenwege

Cholangitis ist eine Entzündung der Gallenwege. Die Krankheit wird durch pathogene Bakterien verursacht. Ursache ist eine Entzündung der Gallenblase. Manchmal ist es eitrig. Bei dieser Erkrankung verschlechtert sich die Gallenausscheidung aus der Kanalblockade. Der Patient leidet unter starken Rechtsschmerzen, Bitterkeit im Mund, Übelkeit und Erbrechen, Kraftverlust. Diese Krankheit ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass sie in den frühen Stadien effektiv mit Volksheilmitteln behandelt wird, aber in den späteren Stadien nur durch eine Operation.

Gallen Dyskinesie

Dschenisia - Verletzung des Tonus oder der Beweglichkeit der Gallenwege. Es entwickelt sich auf dem Hintergrund von psychosomatischen Erkrankungen oder Allergien. Die Krankheit wird von schwachen Schmerzen im Hypochondrium, schlechter Laune und Depressionen begleitet. Ständige Müdigkeit und Reizbarkeit werden auch zum ständigen Begleiter des Patienten. Männer und Frauen bemerken Probleme im intimen Leben.

Gallenstein-Krankheit

Cholangiolithiasis ist die Bildung von Steinen in den Gallengängen. Eine große Menge an Cholesterin und Salz kann zu dieser Krankheit führen. Zum Zeitpunkt des Beginns des Sandes (der Vorläufer der Steine) erfährt der Patient keine Beschwerden, aber wenn der Sand wächst und durch die Gallengänge gelangt, bemerkt der Patient starke Schmerzen im Hypochondrium, das dem Schulterblatt und dem Arm gegeben wird. Schmerzen werden von Übelkeit und Erbrechen begleitet. Um den Prozess der Steine ​​zu beschleunigen, können Sie die motorische Aktivität erhöhen (der beste Weg ist, die Stufen hinauf zu gehen).

Cholestase der Gallenwege

Cholestase - eine Krankheit, bei der das Eindringen von Galle in den Darm reduziert wird. Symptome der Krankheit: Juckreiz im Pruritus, dunkle Urinfarbe und Gelbfärbung des Stuhls. Es gibt Gelbfärbung der Haut. Die Krankheit beinhaltet manchmal die Ausdehnung der Gallenkapillaren, die Bildung von Blutgerinnseln. Kann von Appetitlosigkeit, Fieber, Erbrechen und Schmerzen in der Seite begleitet werden. Es gibt solche Ursachen der Krankheit:

  • Alkoholismus;
  • Zirrhose der Leber;
  • Tuberkulose;
  • Infektionskrankheiten;
  • Cholestase während der Schwangerschaft und andere.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gallengangobstruktion

Kanalblockaden sind eine Folge anderer Krankheiten des Verdauungssystems. Meistens ist es eine Folge der Gallensteinkrankheit. Dieses Tandem kommt bei 20% der Menschheit vor, und Frauen leiden dreimal häufiger an dieser Krankheit als Männer. In den frühen Stadien der Krankheit macht sich nicht bemerkbar. Aber nach einer Infektionskrankheit beginnt das Verdauungssystem schnell voranzukommen. Der Patient Fieber, Juckreiz der Haut beginnt, Kot und Urin werden unnatürliche Farbe. Die Person verliert schnell an Gewicht und leidet an Schmerzen in der rechten Seite.

Tumore der Gallenblase und der Gänge

In der Blase und den Kanälen werden gutartige und bösartige (Krebs) Neoplasmen gebildet. Benigne Dichtungen werden Papillome genannt. Sie sind nicht gefährlich für den Körper, aber wenn sie einen falschen Lebensstil führen (Rauchen, Alkoholismus, ungesunde Ernährung) gehen sie in die Kategorie der bösartigen Tumoren. Die Operation wird behandelt. Cholangiokarzinom ist ein Krebs der Wege. Diese Krankheit ist selten, aber die Zahl der Patienten wächst schnell. Dies liegt an der schlechten Ökologie und einer falschen Lebensweise. Die Patienten berichten über Schmerzen auf der rechten Seite des Hypochondriums, einen starken Temperaturanstieg, Juckreiz und Verfärbungen der Haut, des Stuhls und des Urins.

Krankheit Forschungsmethoden

Aufgrund der Tatsache, dass fast alle Erkrankungen des Gallensystems die gleichen Symptome haben, ist die Diagnose von Krankheiten ein mühsamer Prozess. Jeder kompetente Spezialist wird dem Patienten eine Blutuntersuchung, Urin und Kot empfehlen. Sie müssen auch eine Ultraschalluntersuchung der Leber, der Gallenblase und der Kanäle durchführen. Gib nicht auf und Leberbiopsie. Es macht Sinn, eine Röntgenaufnahme der Bauchhöhle anzufertigen. Dies wird helfen, die Belastung, die die Krankheit verursacht hat, zu bestimmen. Je nach Situation verschreibt der Arzt eine Computertomographie der Bauchorgane. Die Diagnose erfordert viel Aufwand und Geld, ist aber notwendig, um eine Diagnose zu stellen. Erst nach dem Studium der Ergebnisse aller Tests kann ein qualifizierter Spezialist eine korrekte, adäquate Diagnose stellen. Es hängt davon ab, welche Therapie zu verschreiben ist.

Behandlung von Erkrankungen der Gallenwege

Die Therapie hängt von der Situation ab. Wenn die Krankheit in Remission ist, dann können Sie mit Diät und Drogen, aber wenn die Krankheit fortschreitet, braucht der Patient dringende chirurgische Intervention. Bei der Cholelithiasis können Steine ​​mit Präparaten von Xeno- und Ursodeoxycholsäure sowie pflanzlichen Präparaten aufgelöst werden. Dies hilft, die Steine ​​zu verkleinern und sowohl die Kanäle als auch den Darm zu reinigen. Alle Entzündungen erfordern entzündungshemmende Medikamente sowie einen immunstimulierenden Verlauf.

Reinigung der Gallenblase durch Volksmethoden

Die traditionelle Medizin bietet eine große Vielfalt an Rezepturen für die Reinigung der Gallenblase und der Gänge. Einschnürung, Ansammlung von Steinen, Verdichtung - das ist alles heil, wenn Sie die Leitungen zu Hause reinigen. Die Reinigung mit Zitronensaft und Olivenöl ist das wirksamste Mittel. Rezept:

  • Am Morgen, ein herzhaftes Frühstück (vegetarisches Essen).
  • Bis 16:00 Uhr nur Apfelrübensaft (1: 5) trinken.
  • Von 16.00 bis 20.00 Uhr nichts trinken oder essen.
  • Um 20:00 Uhr nehmen Sie ein Glas frischen Zitronensaft und ein Glas Pflanzenöl (vorzugsweise Olivenöl).
  • Abwechselnd aus zwei Gläsern mit kurzen Pausen trinken. Beide Gläser sollten innerhalb von 40-60 Minuten geleert werden.
  • Danach ein warmes Heizkissen auf das rechte Hypochondrium auflegen und auf der rechten Seite schlafen gehen.
  • Am nächsten Morgen müssen Sie einen reinigenden Einlauf (Kamille) machen. Mach dir keine Sorgen, wenn du eine seltsame Masse mit unnatürlicher Farbe und Geruch bekommst.

Nicht selbst behandeln, die richtige Behandlung wird nur von einem Facharzt verschrieben. Der Gebrauch von Volksmedizin kann manchmal nur die Situation verschlimmern oder zu einem Rückfall führen. Es ist notwendig, auf den Rat eines Arztes zu hören, streng die vorgeschriebene Diät einzuhalten und einen gesunden und aktiven Lebensstil zu führen. Dies ist genug, um die Verdauung in Ordnung zu bringen.

Welche Symptome weisen darauf hin, dass die Gallenwege verstopft sind?

Wenn die Kanäle verstopfen, ist der Gallenfluss gestört. Dies führt zu einer Reihe von Erkrankungen des Gallensystems. Wenn die Gallenwege verstopft sind, unterscheiden sich die Symptome nicht von den üblichen Anzeichen von Erkrankungen des Gallensystems. Die Diagnose basiert auf den Ergebnissen von allgemeinen Analysen und mechanischen Studien. Wenn die Gallenwege verstopft sind, sind die Hauptsymptome Schmerzen an der rechten Körperseite, Gelbfärbung der Haut und Veränderungen der Stuhl- und Urintöne.

Was ist Gallengangsobstruktion?

Obstruktion oder Blockierung der Gallenwege ist eine ernsthafte Komplikation einer Reihe von Pathologien des Gastrointestinaltraktes, die obstruktive Gelbsucht verursacht. Gallenstein-Krankheit - die Hauptkrankheit, die zur Verstopfung der gemeinsamen Gallenwege führt. Wenn die Choledochis erweitert sind, funktioniert das Verdauungssystem normal. Obturation oder Obstruktion der Gallenwege ist viel häufiger bei Frauen. Daher ist es für die Prävention des weiblichen Teils der Bevölkerung notwendig zu wissen, was es ist. Die Verletzung des Ausganges der Galle aus den Organen wird von der Bildung des Krankenbildes obstruktiwnoj der Gelbsucht begleitet. Eine akute Manifestation der Komplikation kann unmittelbar nach einem Kolikausbruch auftreten, aber normalerweise treten im Vorhinein Zeichen einer Entzündung des Choledochus auf. Späte Erhalt der medizinischen Versorgung in einer solchen Situation kann zur Bildung von Leberversagen und sogar zum Tod führen.

Symptome der Blockierung

Die Symptome einer Choledochblockade können auftreten und sich allmählich fortpflanzen, aber in seltenen Fällen kann die Krankheit akut beginnen. Häufig, noch bevor die ersten Anzeichen auftreten, besteht eine Entzündung der Gallenwege.

Die Obturation der Gallenwege ist durch folgende Manifestationen gekennzeichnet:

  • Schmerzen im Bauch oder auf der rechten Körperseite;
  • Pruritus;
  • Gewichtsverlust;
  • Temperaturanstieg.

Wenn die Gallenwege blockiert sind, ist der Schmerz eines der Hauptsymptome. Es ist durch Parameter wie paroxysmale, Kolik, Intensität, Lokalisation in der rechten Seite des Körpers, Bestrahlung in der rechten Hälfte des Halses, rechten Schlüsselbein und Schulter gekennzeichnet.

Die Höhe der Temperatur wird durch den Druck der Gallenflüssigkeit an den Wänden der Kanäle und der Blase und die Intensität des Entzündungsprozesses beeinflusst. Die Temperatur kann sogar 39 Grad Celsius erreichen.

Durch die Zerstörung von Zellen in der Leber werden alle Funktionen des Organs gestört, woraufhin sich bald ein akutes Leberversagen bildet - ein völliger Ausfall des Organs. Zuallererst ist der Prozess der Neutralisierung von toxischen Substanzen gestört. Dies wird durch Folgendes angezeigt:

  • hohe Ermüdung;
  • häufige Schwäche;
  • Leistungsverlust;
  • Fehlfunktionen des Herzens, der Nieren, des Gehirns und der Lunge.

Die Bildung dieser Zeichen nach der Okklusion der Choledochs bedeutet schlechte Vorhersagen. Nach Leberversagen, um toxische Substanzen zu neutralisieren, ist es selten möglich, Koma oder Tod zu vermeiden. Daher ist es äußerst wichtig, vor dem Verlust der Entgiftungsfunktion notfalltherapeutische Maßnahmen zu ergreifen.

Gründe

Die Gallengänge und -gänge können sowohl von innen als auch von außen durch Druck von außen verschlossen werden. Mechanische Barriere für die Bewegung der Galle wirkt sich auf die Schwere der medizinischen Manifestationen.

Der Grund für die Obstruktion der Galle ist oft eine spezielle Gruppe von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes: Steine, Narben und Zysten in den Kanälen; Tumore in der Bauchspeicheldrüse; Pankreatitis; Zirrhose der Leber; Hepatitis; parasitäre Infektionen; Cholangitis; Tumoren des hepatobiliären Systems; eine Zunahme der Größe der Lymphknoten des hepatischen Tors; Cholezystitis; Gallensteinkrankheit; Verletzungen und fehlerhafte chirurgische Eingriffe am Choledochus.

Risikofaktoren für Komplikationen sind Fettleibigkeit, Degeneration, Magenverletzungen, Infektionen der Gallenwege, Bauchspeicheldrüse und Gallensystem, Versagen des Immunsystems.

Diagnose

Blockierung und Verengung der Gallenwege erfordert rechtzeitige und genaue Diagnose. Die Hauptsache im diagnostischen Ereignis ist, die Ursache des Auftretens von Pathologie zu ermitteln. Dazu gibt es eine Reihe von Diagnosemethoden, die je nach Alter und Wohlbefinden für einen bestimmten Patienten geeignet sind.

Ob eine Gallengangsobstruktion vorliegt, kann auf folgende Weise erkannt werden:

  • Gastroduodenoskopie erforderlich für die visuelle Untersuchung des Zustands der inneren Oberfläche der Wand des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • allgemeine Urintests;
  • Computertomographie;
  • Bluttest, der das Vorhandensein einer Entzündung in den Gallengängen anzeigt (die Anzahl der Leukozyten übersteigt die Norm);
  • Magnetresonanz-Bildgebung;
  • Cholezystographie, basierend auf Röntgenstrahlen und Kontrast, durch die Sie den Zustand und die Anomalien des erkrankten Organs beurteilen können;
  • Magnetresonanz-Cholangiopankreatikographie:;
  • Cholagogische Ultraschalluntersuchung (nach dem Verzehr von zwei rohen Eigelb auf nüchternen Magen) zur Untersuchung der Arbeitsfähigkeit und Kontraktilität des Organs, endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie, mit dem Ziel der Untersuchung der inneren Oberfläche der Kanäle;
  • Cholangiographie, die hilft, die Pathologie zu erkennen, indem Kontrast in den Blutstrom eingeführt wird;
  • Zwölffingerdarm-Sondierung, die zur vollständigen Beurteilung der Galle verwendet wird;
  • konventioneller Ultraschall der inneren Organe für eine allgemeine Analyse des Status des Gallengangsystems.

Nach dem Bestehen der Diagnose wird die Diagnose vom Arzt festgelegt und sie werden auch zum geeigneten Verlauf der Therapie ernannt.

Behandlung

Die Behandlung der Gallengänge und -kanäle soll die Blockade, die Zerstörung von Hindernissen beseitigen. Von der Blase abgeleitete Konkremente werden während eines speziellen Eingriffs durch ein Endoskop zerstört.

In Einzelfällen erfordert die Obstruktion eine Operation oder sogar die Entfernung der Blase. Nach der Operation basiert die Behandlung auf einem Antibiotikakurs.

Obstruktion und Verengung der Gallenwege durch Tumorbildungen werden mit endoskopischer Therapie behandelt. Die häufigsten Behandlungen für die betreffende Komplikation sind:

  1. Cholezystektomie.
  2. Sphinkterotomie.
  3. Endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie.

Medikamentöse Therapie

Die Behandlung der Obstruktion der Gänge basiert auf der Verwendung von Medikamenten der krampflösenden Gruppe: "Platyfilin", "Drotaverin", "Promedol", "Papaverin", "Baralgin", "Atrapin" und "No-Spa".

Die Standardtherapie umfasst die folgenden Tabletten:

  1. Choleretikum (Holosas; Urolisan; Hologol; Berbirina Bisulfat; Flomin, Allohol).
  2. Schmerzmittel und entzündungshemmend: (Analgin; Ketorolac; Paracetamol; Metamizol; Ibuprofen; Tempalgin, Ursafalk).
  3. Antibiotika.

Volksmedizin

Die Anzahl der nationalen Cholagogue Abkochungen umfassen:

  • eine Infusion von Apfelessig gemischt mit Apfelsaft im Verhältnis von 1 Esslöffel Essig zu 1 Tasse Saft;
  • Abkochung von 4 Esslöffeln Zitronensaft mit einem Glas Wasser gemischt;
  • Infusion von getrockneten Minzblättern;
  • eine Mischung aus 1 Rübensaft, 4 Karotten und 1 Gurke.

Prävention

Pathologie ist oft das Ergebnis unzureichender körperlicher Aktivität. Mäßige körperliche Anstrengung - Gehen, Morgengymnastik, Radfahren, Schwimmen - sind ausgezeichnete vorbeugende Maßnahmen.

Konkremente in den Kanälen können mit Hilfe von Medikamenten, Produkten oder Kräutern mit choleretischer Funktion aufgelöst werden - Blätter von Mais, Blätter von Birken, Odermennige.

Das Vermeiden der gefährlichen Blockierung von Choledochs wird helfen, die Menge an Ballaststoffen zu erhöhen und Zucker und gesättigtes Fett in der Nahrung zu reduzieren.

Ärzte sagen, dass die Vermeidung von Risiken durch die Vermeidung stressiger Situationen, die Aufrechterhaltung eines guten Lebensstils, die Einhaltung einer gesunden Ernährung und die Beseitigung von schlechten Gewohnheiten geholfen werden kann.

Video

Verstopfung des Gallengangssteines. Komplikationen nach Blockierung. Was zu tun ist?

Symptome und Behandlung von Gallenwegsobstruktion

Gallenwege - Interlacing mehrere Röhren. Wie der Blutfluss durch die Gefäße bewegt sich das Lebersekret in ihnen. Durch die Gänge gelangt die Galle in den Magen-Darm-Trakt. Die Förderung der Flüssigkeit wird durch die Aktivität der Gallenwände, ihrer Kanäle sowie durch die Kontraktion der Schließmuskeln gewährleistet. Ein weit verbreitetes Problem ist die Behinderung der Kanäle. Störungen, die zu Fehlfunktionen der Gallenwege führen. Das Verständnis der Klassifikation wird helfen, die Struktur und Funktionen des Kanalsystems zu verstehen.

Lage und Funktion des Gallengangs

Für das normale Funktionieren des Verdauungssystems benötigt verschiedene Komponenten. Einer von ihnen ist Galle, die von der Leber produziert wird. Kanäle werden verwendet, um das Geheimnis in den Magen-Darm-Trakt zu "transportieren". Wenn Sie ihre Arbeit brechen, beginnen Verdauungsprobleme.

Die Gallengänge sind bedingt in zwei Gruppen unterteilt.

Die Klassifizierung basiert auf dem Standort der Kanäle:

  1. Intrahepatische Gallengänge. Kleine "Gefäße" bilden ein baumähnliches System, ähnlich wie das kapillare Zirkulationsgitter. Die intrahepatischen Gänge befinden sich im Inneren des Organs. Dienen, um Galle in der Leber zu sammeln. Nach und nach verbinden die Kanäle einen über die Grenzen des Organs hinausgehenden Segmentkanal.
  2. Extrahepatische Gallengänge. Befindet sich außerhalb des Körpers. Dies schließt die linken und rechten Lappen der Kanäle ein, die sich in den gemeinsamen Leberkanal vereinigen. Es entfernt Galle aus dem Organ. Außerdem wird die Leber mit dem Gallenblasenkanal kombiniert. Zusammen bilden die "Arterien" den gemeinsamen Gallengang. Letzteres führt direkt in den Zwölffingerdarm.

Am längsten ist der Choledochus. Es besteht aus vier Abschnitten. Der erste heißt supraduodenal, hat eine Länge von bis zu 4 Zentimetern. Der Kanal erstreckt sich vom Eintritt des Cysticus bis zum oberen Rand des Zwölffingerdarms.

Der zweite Abschnitt mit einer Länge von 1 ─ 2 Zentimeter wird retroduodenal genannt. Passiert hinter dem Zwölffingerdarm.

Der dritte Gang wird Pankreas genannt, nicht länger als 3 Zentimeter. Der Kanal ist von der Bauchspeicheldrüse umgeben.

Der letzte Abschnitt genannt intraduodenal in der Länge nicht mehr als 2 Zentimeter. Der Kanal befindet sich direkt in der Wand des Zwölffingerdarms.

Gallengänge bilden ein Netzwerk. Das System arbeitet in zwei Richtungen. Befindet sich keine Nahrung im Magen-Darm-Trakt, schließt sich der Schließmuskel (Muskelbündel). Als Folge sammelt sich die produzierte Galle in der Blase an. Nachdem Nahrung in den Darm gelangt ist, öffnet sich der Ausgang.

Durch den gemeinsamen Gallengang gelangt die Sekretion der Leber in den Verdauungstrakt. Hier tragen Gallensäuren zum Abbau von Nahrungsmitteln bei.

Verstopfung der Gallenwege stört das System. Vermeiden Sie keine gesundheitlichen Probleme. Die Ursachen für die Blockade der Gallenwege sind mehr als zehn.

Die Struktur des Gallengangs

Jeder Körper hat seine eigene Struktur. Die Gallengänge der Leber sind Gefäße. Ihre Struktur ist abhängig vom Standort. Die kleinsten Komponenten des Systems sind intrahepatische Kanäle. Die kleinsten von ihnen haben keine Wände. Das Lumen ist auf Leberzellen beschränkt.

Der Ductus choledochus und andere große Kanäle haben eine komplexe Struktur:

  1. Mucosa. Es ist eine innere Schicht, besteht aus einem prismatischen Epithel und Platte.
  2. Muskelschale. Es hat eine abgerundete Form. Durch Kontraktion und Entspannung fördern die kreisförmig angeordneten Muskeln die Sekretion der Leber in den Choledochus und dann in den Zwölffingerdarm. Hier ist der Schließmuskel - ein Bündel von glatten Muskeln.
  3. Draußen ist der Hauptgallengang mit einer Adventitia bedeckt. Es enthält lockeres Bindegewebe.

Alle Teile des Choledochus haben diese Zusammensetzung. Der Ort und die Länge von jedem variiert in Abhängigkeit von den Eigenschaften des Organismus.

Gallengangskrankheit

Vor allem erwähnenswert sind die angeborenen Anomalien. Verstöße in der Struktur der Gallenwege werden in den ersten Lebensstunden beobachtet. Der erbliche Faktor ist nicht bewiesen. Ärzte betrachten die abnorme Struktur der Gänge bei einem Patienten als zufällige Koinzidenz.

Folgende angeborene Anomalien treten auf:

  • Obstruktion der Gallenwege oder besser deren Lumen;
  • interlobuläre intrahepatische Hypoplasie;
  • Zyste des Ductus choledochus.

Zyste wird bei Patienten im Alter von 3 bis 5 Jahren diagnostiziert. Bei einem Kind werden Haut und Kot gelblich. Der Patient fühlt wiederkehrende akute Schmerzen, Übelkeit. Die Behandlung beinhaltet die Entfernung einer Zyste. Dies ist der Name der pathologischen Höhle in den Geweben. Mit anderen Worten, eine Zyste ist eine Art Blase in der Wand des Ductus.

Wenn Obstruktion diagnostiziert wird, ist das Symptom der Krankheit Gelbsucht. Bei Säuglingen ist es jedoch physiologisch. Es lohnt sich, nicht nur die Hautfarbe, sondern auch den Urin, eine Calla zu ändern. Ein anderes alarmierendes Symptom ist das Auftreten von Erbrechen bei einem Kind. Ärzte diagnostizieren Obstruktion der Gallenwege. In einer solchen Situation tritt ein akutes Leberversagen bereits in einem Alter von 4-6 Monaten auf, und es kann ein Notfalleingriff durch Chirurgen erforderlich sein.

Hypoplasie erscheint als Obstruktion oder asymptomatisch. Die Behandlung ist lang und kompliziert. Ohne Therapie fließt die Krankheit in Leberzirrhose.

Ärzte diagnostizieren folgendes:

  1. Cholangitis ist eine Entzündung der Gänge selbst. Die Krankheit wird durch Bakterien verursacht, in den späteren Stadien ist sie eitrig. Symptome sind starke Schmerzen auf der rechten Seite, bitterer Geschmack im Mund, Schwäche und Übelkeit. Ohne angemessene Behandlung werden die Gallenwege blockiert.
  2. Cholezystitis des chronischen und akuten Typs. Die Krankheit ist durch eine Entzündung der Gallenblasenwände und -gänge gekennzeichnet.
  3. Dyskinesie. Es äußert sich in einem übermäßigen oder unzureichenden Kanaltonus. Es ist eine Folge von Allergien, Pathologien des psychosomatischen Systems. Der Patient fühlt sich in der rechten Bauchseite unwohl. Der Patient ist intimes Leben gestört, es gibt Depressionen, Müdigkeit und Erschöpfung.
  4. Okklusion. Obstruktion der Gallenwege tritt in jedem fünften, häufiger bei Frauen diagnostiziert. Symptome der Gallengangsobstruktion: Veränderung der Kotfarbe, deutliche Beschwerden im rechten Hypochondrium, Juckreiz der Haut und Fieber. Die Krankheit wird normalerweise durch Konglomerate in der Galle und den Kanälen provoziert.
  5. Tumore. Sie können sowohl gutartig als auch bösartig sein. Die zweite Option ist selten. Gutartige Läsionen tragen nicht die Gefahr, aber beim Wachstum kommt es zu einer Verengung der Gallenwege.
  6. Die Erweiterung des gemeinsamen Gallengangs. Es ist eine Folge von erhöhtem Sekretionsdruck an den Wänden des Kanals. Der Grund sind überlappte Steine, Störungen in der Arbeit der Schließmuskeln.

Eine andere häufig erworbene Krankheit ist Cholangiolithiasis oder Cholelithiasis. Im Anfangsstadium gibt es keine Symptome. Während die Konglomerate wachsen und sich entlang der Gänge bewegen, erfährt der Patient Schmerzen, Übelkeit. Erbrechen kann auftreten. Die Krankheit ist angeboren oder erworben. Im zweiten Fall entstehen durch Unterernährung Steine.

Behandlung

Diagnose von Problemen mit Gallengängen ist ein schwieriger Prozess. Bei allen Erkrankungen des Organs sind die Symptome ähnlich. Diagnostische Maßnahmen umfassen notwendigerweise Blut, Urin und Kot.

Um die Ursachen der Verstopfung, Kontraktion oder Ausdehnung der Gallengänge zu bestimmen, schreibt der Arzt je nach Bedarf und Verfügbarkeit der erforderlichen Geräte vor:

  • Ultraschalluntersuchung der Leber, der Gallenblase und der Gänge;
  • Röntgenaufnahme der Bauchhöhle;
  • Leberbiopsie;
  • Computertomographie der Bauchorgane.

Ohne korrekte Diagnose ist die Behandlung der Gallenwege unwirksam. Die Therapie hängt von der Art der Krankheit ab. Behinderung des Gallengangs wird chirurgisch behandelt. Oft ist es schwierig, auch bei Steinbildung oder bei vernachlässigter Entzündung auf Operationen zu verzichten. Mit Hilfe der Operation werden Zysten, gutartige und bösartige Neoplasmen entfernt.

Bei Ausdehnung der intrahepatischen Gallenwege oder extrahepatisch wird die Therapie umfassend durchgeführt. Zuallererst werden kausale Kanaländerungen eliminiert. Ferner zielt die Therapie darauf ab, die Lumen zu verengen.

Abhängig von der Krankheit wird die Behandlung mit folgenden Methoden durchgeführt:

  1. Konglomerate in den Kanälen. Diät. Fette und scharfe Speisen sind von der Diät ausgeschlossen. Der Patient muss sein Gewicht überwachen. Dem Patienten wird auf Ursodeoxycholsäure basierende Mittel verschrieben. Zur Linderung von Schmerzsymptomen werden Antispasmodika und Analgetika eingenommen. In einigen Fällen, Antibiotika-Therapie.
  2. Chronische Cholezystitis. Strikte Einhaltung der Diät. Bei verschlimmerter Bettruhe. Die Therapie umfasst antibakterielle, antisekretorische und Enzympräparate. Antispasmodika werden verwendet, um die Symptome zu lindern.
  3. Gallen Dyskinesie. In diesem Fall werden choleretische Medikamente und pflanzliche Produkte verwendet. Wie in den ersten beiden Fällen wird die Diät vorgeschrieben. Antispasmodika und Sedativa werden verwendet.
  4. Akute Cholangitis. Zur Linderung von Schmerzsymptomen werden Spasmolytika und Schmerzmittel aus narkotischen und nicht-narkotischen Gruppen eingesetzt. Breitband-Antibiotika, Enzyme und Antipyretika sind vorgeschrieben.

Nach den Regeln der Diät sind Lebensmittel mit hohem Cholesterin und Fett von der Ernährung ausgeschlossen. Sie können auch keine gebratenen, salzigen, scharfen und eingelegten Speisen essen. Ausgeschlossener Kaffee und starker Tee. Bevorzugt werden Gemüse, fettarme Fischsorten und Getränke auf Basis von Kräutern, Beeren und Früchten.

Cholangitis der Gallenwege in einem frühen Stadium wird mit Volksmedizin behandelt. Zuallererst müssen Sie das Essen für 2 bis 3 Tage komplett aufgeben. Ein einfacher Weg, um die Krankheit loszuwerden - mit einer Minze-Honig-Mischung. Das Werkzeug wird im Kühlschrank aufbewahrt. Zur gleichmäßigen Zubereitung trockenen Pfefferminz- und Blütenhonig nehmen. Alles sorgfältig gemischt. Das Werkzeug wird einmal täglich für einen Teelöffel genommen. Es wird auch empfohlen, Abkochungen von Kräutern zu verwenden. Bewährte Aufgüsse aus Mais-Seide, Veronica Wache, Salbei und Hafer.

Es ist daran zu erinnern, dass alle Prozeduren nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt durchgeführt werden können.

Merkmale der Struktur und Verlauf von Erkrankungen der Gallenwege

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die Gallenwege (Gallenwege) erfüllen eine wichtige Funktion - sie transportieren die Galle in den Darm, der eine wichtige Rolle bei der Verdauung spielt. Wenn es aus irgendeinem Grund nicht regelmäßig den Zwölffingerdarm erreicht, entsteht eine direkte Bedrohung für die Bauchspeicheldrüse. Schließlich beseitigt Galle in unserem Körper die Eigenschaften von Pepsin, die für dieses Organ gefährlich sind. Es emulgiert auch Fette. Cholesterin und Bilirubin werden durch die Galle eliminiert, da sie nicht vollständig von den Nieren herausgefiltert werden können.

Wenn die Gänge der Gallenblase unpassierbar sind, leidet der gesamte Verdauungstrakt. Eine akute Blockade verursacht Koliken, die zu einer Peritonitis und einer dringenden Operation führen können, eine teilweise Obstruktion beeinträchtigt die Funktionalität der Leber, der Bauchspeicheldrüse und anderer wichtiger Organe.

Lassen Sie uns über die Tatsache sprechen, dass dies besonders in den Gallengängen der Leber und der Gallenblase der Fall ist, warum sie beginnen, schlechte Galle zu leiten und was zu tun ist, um die negativen Auswirkungen einer solchen Blockade zu vermeiden.

Anatomie des Gallengangs

Die Anatomie des Gallengangs ist sehr komplex. Aber es ist wichtig, es zu verstehen, um zu verstehen, wie der Gallentrakt funktioniert. Die Gallengänge sind intrahepatisch und extrahepatisch. Im Inneren haben sie mehrere Epithelschichten, deren Drüsen Schleim absondern. Der Gallengang hat eine Gallen-Mikrobiota - eine separate Schicht, die eine Gemeinschaft von Mikroben bildet, die die Ausbreitung von Infektionen in den Organen des Gallensystems verhindern.

Intrahepatische Gallenwege haben ein Baumstruktursystem. Die Kapillaren treten in die segmentalen Gallengänge ein, und diese wiederum fallen in die Lobusgänge, die bereits außerhalb der Leber den gemeinsamen Lebergang bilden. Es tritt in den Gallenblasengang ein, der Gallenflüssigkeit aus der Gallenblase entfernt und den Choledochus (Choledochus) bildet.

Vor dem Eintritt in den Zwölffingerdarm tritt der Ductus choledochus in den Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse ein, wo er sich zu der hepato-pankreatischen Ampulle vereinigt, die durch den Sphinkter von Oddi vom Zwölffingerdarm getrennt wird.

Krankheiten, die die Gallenwege verstopfen

Erkrankungen der Leber und der Gallenblase beeinflussen auf die eine oder andere Weise den Zustand des gesamten Gallensystems und verursachen infolge des chronischen Entzündungsprozesses und der Gallenstauung eine Verstopfung der Gallenwege oder deren pathologische Ausdehnung. Krankheiten wie Cholelithiasis, Cholezystitis, Exzesse der Gallenblase, das Vorhandensein von Strukturen und Narben provozieren Obstruktion. In diesem Zustand benötigt der Patient dringend medizinische Versorgung.

Die folgenden Krankheiten verursachen die Verstopfung der Gallenwege:

  • Zysten der Gallenwege;
  • Cholangitis, Cholezystitis;
  • benigne und maligne Tumoren des Pankreas und der Organe des hepatobiliären Systems;
  • Narben und Duct Strikturen;
  • Gallensteinkrankheit;
  • Pankreatitis;
  • Hepatitis und Leberzirrhose;
  • Helminthen-Invasionen;
  • vergrößerte Lymphknoten des hepatischen Tors;
  • Chirurgie der Gallenwege.

Die meisten Erkrankungen des Gallensystems verursachen eine chronische Entzündung der Gallenwege. Es führt zu einer Verdickung der Schleimhautwände und einer Verengung des Lumens des Gangsystems. Wenn der Stein vor dem Hintergrund solcher Veränderungen in den Gang der Gallenblase eintritt, bedeckt der Stein teilweise oder vollständig das Lumen.

Die Gallenflüssigkeit stagniert in den Gallenwegen, wodurch sie sich ausdehnen und die Symptome des Entzündungsprozesses verschlimmern. Dies kann zu einem Empyem oder Hydrops der Gallenblase führen. Eine Person leidet lange Zeit an leichten Blockaden, aber irgendwann treten irreversible Veränderungen in der Schleimhaut der Gallenwege auf.

Warum ist es gefährlich?

Wenn Gallenwege blockiert sind, ist es notwendig, Spezialisten so schnell wie möglich zu kontaktieren. Andernfalls wird die Leber fast vollständig von der Teilnahme an Entgiftungs- und Verdauungsprozessen verschont bleiben. Wenn mit der Zeit die Durchgängigkeit der extrahepatischen oder intrahepatischen Gallenwege nicht wiederhergestellt wird, kann Leberversagen auftreten, das mit einer Schädigung des Zentralnervensystems, Intoxikation einhergeht und schwer komatös wird.

Eine Verstopfung des Gallenganges kann unmittelbar nach einem Gallenkolikanfall auftreten https://gelpuz.ru/zhelchnaya-kolika vor dem Hintergrund der Steinbewegung. Manchmal tritt eine Obstruktion ohne vorherige Symptome auf. Chronisch entzündliche Prozesse, die bei Gallen-Dyskinesien, Cholelithiasis, Cholezystitis auftreten, führen zu pathologischen Veränderungen der Struktur und Funktionalität des gesamten Gallensystems.

Zur gleichen Zeit sind die Gallengänge erweitert, sie können kleine Steine ​​enthalten. Galle stoppt zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Menge in den Zwölffingerdarm.

Die Fettemulsion verlangsamt sich, der Stoffwechsel wird gestört, die enzymatische Aktivität der Bauchspeicheldrüse nimmt ab, die Nahrung beginnt zu verrotten und zu fermentieren. Stagnation der Galle in den intrahepatischen Kanälen verursacht den Tod von Hepatozyten - die Leberzellen. Gallensäuren und direkt aktives Bilirubin, das innere Organe schädigt, beginnen in den Blutkreislauf einzutreten. Die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen vor dem Hintergrund eines unzureichenden Gallenflusses in den Darm verschlechtert sich, und dies führt zu einer Hypovitaminose, einer Fehlfunktion des Blutgerinnungssystems.

Wenn ein großer Stein im Gallengang stecken bleibt, schließt er sofort sein Lumen. Es gibt akute Symptome, die auf die schwerwiegenden Folgen einer Obstruktion der Gallenwege hinweisen.

Wie sich eine Verstopfung des Kanals manifestiert

Viele von Ihnen glauben wahrscheinlich, dass, wenn die Gallenwege verstopft sind, die Symptome sofort so akut werden, dass Sie sie nicht tolerieren können. In der Tat können die klinischen Manifestationen der Blockierung allmählich zunehmen. Viele von uns hatten unangenehme Gefühle im Bereich des rechten Hypochondriums, die manchmal sogar mehrere Tage andauern. Aber wir sind nicht in Eile mit diesen Symptomen an Spezialisten. Und solch ein nagender Schmerz kann anzeigen, dass die Gallengänge entzündet oder sogar gesteinigt sind.

Wenn sich die duktale Durchgängigkeit verschlechtert, erscheinen zusätzliche Symptome:

  • akute umlaufende Schmerzen im rechten Hypochondrium und im Abdomen;
  • Gelbfärbung der Haut, Auftreten obstruktiver Gelbsucht;
  • Verfärbung von Fäkalien im Hintergrund eines Mangels an Gallensäuren im Darm;
  • Juckreiz der Haut;
  • Verdunkelung des Urins aufgrund der aktiven Elimination von direktem Bilirubin durch den Nierenfilter;
  • schwere körperliche Schwäche, Müdigkeit.

Achten Sie auf die Symptome der Verstopfung der Gallengänge und Erkrankungen des Gallensystems. Wenn in der Anfangsphase der Diagnose, um die Art der Kraft zu ändern, können Sie gefährliche Komplikationen vermeiden und die Funktionalität der Leber und der Bauchspeicheldrüse zu erhalten.

Diagnose von Erkrankungen der Gallenwege

Erkrankungen des Gallensystems werden von Gastroenterologen oder Hepatologen behandelt. Sie sollten diese Spezialisten kontaktieren, wenn Sie Beschwerden über Schmerzen im rechten Hypochondrium und andere charakteristische Symptome haben. Die wichtigste Methode zur Diagnose von Erkrankungen der Gallenwege ist Ultraschall. Es wird empfohlen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase und Gänge zu betrachten.

Wenn ein Facharzt Strikturen, Tumore, Dilatation des Ductus choledochus erkennt, werden folgende Tests verordnet:

  • MRT des Gallengangs und des gesamten Gallensystems;
  • Biopsie von verdächtigen Stellen und Neoplasmen;
  • Kot pro Koprogramm (niedrigen Gallensäuregehalt erkennen);
  • Blutbiochemie (erhöhte direkte Bilirubin, alkalische Phosphatase, Lipase, Amylase und Transaminasen).

Blut- und Urintests sind auf jeden Fall vorgeschrieben. Zusätzlich zu den charakteristischen Veränderungen in der biochemischen Studie, mit duktalen Obstruktion, Verlängerung der Prothrombinzeit auftritt, wird Leukozytose mit einer Verschiebung nach links beobachtet, die Anzahl der Thrombozyten und Erythrozyten sinkt.

Merkmale der Behandlung

Die Taktik der Behandlung von Pathologien der Gallenwege hängt von Komorbiditäten und dem Grad der Okklusion des Ductuslumens ab. In der akuten Phase werden Antibiotika verschrieben und eine Entgiftung durchgeführt. In diesem Zustand ist eine schwere Operation kontraindiziert. Spezialisten versuchen sich auf minimal-invasive Behandlungsmethoden zu beschränken.

Dazu gehören folgende:

  • Choledocholithotomie - eine Operation zum teilweisen Ausschluss des Choledochus, um ihn von den Steinen zu lösen;
  • Stenting der Gallengänge (Installation eines Metallstents, der die Durchgängigkeit des Ductus wiederherstellt);
  • Drainage der Gallenwege durch Installation eines Katheters in die Gallenwege unter der Kontrolle eines Endoskops.

Nach Wiederherstellung der Durchgängigkeit des Duktusystems können Spezialisten ernsthaftere chirurgische Eingriffe planen. Manchmal wird die Blockade durch benigne und maligne Neoplasmen provoziert, die oft zusammen mit der Gallenblase (mit calculöser Cholezystitis) entfernt werden müssen.

Die Totalresektion erfolgt mit mikrochirurgischen Instrumenten unter Kontrolle eines Endoskops. Ärzte entfernen die Gallenblase durch kleine Punktionen, so dass die Operation nicht von Blutverlust und einer langen Rehabilitationsphase begleitet wird.

Während der Cholezystektomie muss der Chirurg die Durchgängigkeit des Duktus beurteilen. Wenn Steine ​​oder Strikturen nach Entfernung der Blase in den Gallengängen verbleiben, können in der postoperativen Phase starke Schmerzen und Notfallsituationen auftreten.

Das Entfernen einer entsteinten Blase rettet andere Organe in gewisser Weise vor der Zerstörung. Und Kanäle einschließlich.

Sie sollten die Operation nicht abbrechen, wenn es notwendig ist und das gesamte Gallensystem bedroht. Von der Stagnation der Galle, Entzündung, Reproduktion von infektiösen Erregern betrifft den gesamten Verdauungstrakt und das Immunsystem.

Oft beginnt eine Person scharf abzunehmen und sich vor dem Hintergrund von Erkrankungen des Verdauungstraktes krank zu fühlen. Er ist gezwungen, die Aktivität einzuschränken, seine geliebte Arbeit aufzugeben, weil ständige schmerzhafte Angriffe und Gesundheitsprobleme nicht erlauben, vollständig zu leben. Und die Operation in diesem Fall verhindert die gefährlichen Folgen der chronischen Entzündung und Stagnation der Galle, einschließlich bösartiger Tumore.

Therapeutische Diät

Für alle Erkrankungen der Gallenwege verschreiben Diät Nummer 5. Dies schließt den Ausschluss von fettigen, frittierten Lebensmitteln, Alkohol, kohlensäurehaltigen Getränken, Geschirr, die Gasbildung hervorrufen, ein. Das Hauptziel einer solchen Ernährung ist es, die erhöhte Belastung des Gallensystems zu reduzieren und die plötzliche Bewegung der Galle zu verhindern.

In Ermangelung starker Schmerzen können Sie auf die übliche Weise essen, aber nur, wenn Sie in der Vergangenheit verbotene Lebensmittel nicht missbraucht haben. Versuchen Sie, Transfette, frittierte Speisen, scharf gewürzte Speisen, geräuchertes Fleisch, Fertiggerichte vollständig aufzugeben. Aber gleichzeitig sollte das Essen voll und abwechslungsreich sein. Es ist wichtig, oft zu essen, aber in kleinen Portionen.

Volksmedizin

Um auf die Behandlung von Volksmedizin zurückzugreifen, wenn die Gallengänge verstopft sind, ist es mit äußerster Vorsicht notwendig. Viele pflanzliche Rezepte haben eine starke choleretische Wirkung. Mit diesen Methoden riskieren Sie Ihre eigene Gesundheit. Da es unmöglich ist, die Gallengänge mit pflanzlichen Präparaten zu reinigen, ohne das Risiko einer Kolik, sollten Sie nicht zu Hause mit Kräutern experimentieren.

Stellen Sie zuerst sicher, dass keine großen Steine ​​im Kanalsystem eine Verstopfung verursachen. Wenn Sie choleretische Kräuter verwenden, bevorzugen Sie diejenigen, die eine milde Wirkung haben: Kamille, Heckenrose, Leinsamen, Immortelle. Wenden Sie sich trotzdem an Ihren Arzt und führen Sie einen Ultraschall durch. Sie sollten nicht mit choleretischen Formulierungen scherzen, wenn das Risiko einer Gallengangblockade hoch ist.

Dieses Video beschreibt eine Methode der sanften Reinigung der Gallenblase und der Kanäle, die zu Hause verwendet werden können.

Gallengänge

Gallengänge. Allgemeine Eigenschaften

Gallengänge - ein System von Kanälen, die dazu bestimmt sind, die Gallenflüssigkeit aus der Gallenblase und der Leber in den Zwölffingerdarm abzuleiten. Die Innervation der Gallenwege erfolgt über die im Leberbereich gelegenen Äste des Nervenplexus. Das Blut kommt aus der Leberarterie, der Blutabfluss erfolgt in der Pfortader. Die Lymphknoten fließen zu den Lymphknoten, die sich in der Pfortader befinden.

Die Bewegung der Gallenflüssigkeit in den Gallenwegen erfolgt aufgrund des sekretorischen Drucks, der durch die Leber ausgeübt wird, sowie aufgrund der motorischen Funktion der Schließmuskeln, der Gallenblase und aufgrund des Tonus der Wände der Gallengänge selbst.

Die Struktur der Gallengänge

Je nach Dislokation sind die Gänge in extrahepatische (linke und rechte Lebergänge, hepatische Gänge, Gallengang und zystische Gänge) und intrahepatische unterteilt. Der Gallengang der Leber wird durch die Fusion zweier lateraler (links und rechts) Leberkanäle gebildet, die die Gallenflüssigkeit aus jedem Leberlappen ableiten.

Der Ductus cysticus wiederum stammt aus der Gallenblase und bildet mit der gemeinsamen Leber eine gemeinsame Galle. Letztere besteht aus 4 Teilen: supraduodenal, retropankreatisch, retroduodenal, intramural. Der intramurale Teil des Ductus choledochus eröffnet an der Duodenal-Patella eine Öffnung, wobei die Pankreas- und Gallengänge eine sogenannte hepato-pankreatische Ampulle bilden.

Gallengangskrankheiten

Gallengänge sind anfällig für verschiedene Krankheiten, die folgenden sind die häufigsten:

  • Gallenstein-Krankheit. Es ist charakteristisch nicht nur für die Gallenblase, sondern auch für die Gänge. Ein pathologischer Zustand, der am häufigsten zur Fülle neigt. Es besteht in der Bildung von Steinen in den Gallengängen und der Blase aufgrund der Stagnation der Galle und in der Verletzung des Stoffwechsels bestimmter Stoffe. Die Zusammensetzung der Steine ​​ist sehr vielfältig: Es ist eine Mischung aus Gallensäuren, Bilirubin, Cholesterin und anderen Elementen. Häufig verursachen Steine ​​im Gallengang keine signifikanten Beschwerden für den Patienten, weshalb ihre Beförderung jahrelang dauern kann. In anderen Situationen ist der Stein in der Lage, die Gallengänge zu blockieren, ihre Wände zu schädigen, was zu einer Entzündung in den Gallengängen führt, die von einer Leberkolik begleitet wird. Der Schmerz ist im Bereich des rechten Hypochondriums lokalisiert und gibt zurück. Oft begleitet von Erbrechen, Übelkeit, Fieber. Die Behandlung der Gallengänge bei der Bildung von Steinen beinhaltet oft eine Diät, die auf der Verwendung von Nahrungsmitteln basiert, die reich an den Vitaminen A, K, D sind, kalorienarm sind und Produkte ausreichen, die reich an tierischen Fetten sind;
  • Dyskinesie. Eine häufige Erkrankung, bei der die motorische Funktion der Gallenwege beeinträchtigt ist. Es ist durch Veränderungen im Druck der Gallenflüssigkeit in verschiedenen Teilen der Gallenblase und der Gänge gekennzeichnet. Dyskinesien können sowohl eigenständige Krankheiten sein als auch pathologische Zustände der Gallenwege begleiten. Symptome der Dyskinesie sind ein Gefühl von Schwere und Schmerzen im rechten Oberbauch, das 2 Stunden nach dem Essen auftritt. Übelkeit und Erbrechen können ebenfalls auftreten. Behandlung des Gallengangs mit Dyskinesie durch Neurotizismus, die mit Hilfe von Mitteln zur Behandlung von Neurosen (hauptsächlich Baldrianwurzel) durchgeführt wird;
  • Cholangitis oder Entzündung in den Gallengängen. In den meisten Fällen bei akuter Cholezystitis beobachtet, kann aber eine eigenständige Krankheit sein. Manifestiert in Form von Schmerzen im rechten Hypochondrium, Fieber, reichlich Schweiß, oft begleitet von Übelkeit und Erbrechen. Oft auf dem Hintergrund der Cholangitis tritt Gelbsucht auf;
  • Cholezystitis ist akut. Entzündung in den Gallengängen und der Gallenblase aufgrund einer Infektion. Wie bei der Kolik begleitet es Schmerzen im rechten Hypochondrium, eine Temperaturerhöhung (von subfebrilen zu hohen Werten). Darüber hinaus gibt es eine Vergrößerung der Gallenblase. In der Regel tritt nach einer schweren Mahlzeit mit fetthaltigen Lebensmitteln Alkoholkonsum auf;
  • Cholangiokarzinom oder Krebs des Gallengangs. Intrahepatische, distale Gallengänge und solche, die sich im Bereich der Leberpforte befinden, sind anfällig für Krebs. In der Regel steigt das Risiko, an Krebs zu erkranken, mit dem chronischen Verlauf einer Reihe von Krankheiten, einschließlich Gallengangzyste, Steine ​​in den Gallengängen, Cholangitis, etc. Die Symptome der Krankheit sind sehr vielfältig und können als Gelbsucht, Juckreiz in den Kanälen, Fieber, Erbrechen und / oder Übelkeit manifestieren und andere. Die Behandlung erfolgt durch Entfernung der Gallengänge (wenn die Größe des Tumors auf das Innenlumen der Gänge beschränkt ist), oder wenn sich der Tumor über die Leber ausgebreitet hat, wird eine Entfernung der Gallengänge mit dem betroffenen Teil der Leber empfohlen. Zur gleichen Zeit mögliche Spender Lebertransplantation.

Methoden für das Studium der Gallenwege

Die Diagnose von Erkrankungen der Gallenwege wird mit modernen Methoden durchgeführt, deren Beschreibungen im Folgenden vorgestellt werden:

  • intraoperative Haledo- oder Cholangioskopie. Methoden zur Bestimmung der Choledochotomie;
  • Ultraschalldiagnostik mit hoher Genauigkeit zeigt das Vorhandensein von Steinen in den Gallengängen. Die Methode hilft auch bei der Diagnose des Zustands der Gallenwege, ihrer Größe, der Anwesenheit von Steinen usw.;
  • Die duodenale Intubation ist eine Methode, die nicht nur für diagnostische, sondern auch für medizinische Zwecke eingesetzt wird. Es besteht in der Einführung von Reizstoffen (in der Regel parenteral), stimuliert Kontraktionen der Gallenblase und entspannt den Schließmuskel des Gallengangs. Der Vorschub der Sonde durch den Verdauungstrakt verursacht Sekretion und Galle. Die Bewertung ihrer Qualität zusammen mit der bakteriologischen Analyse geben eine Vorstellung von der Anwesenheit oder Abwesenheit einer bestimmten Krankheit. Mit dieser Methode können Sie also die motorische Funktion der Gallenwege untersuchen und die Obstruktion des Gallentrakts identifizieren.

Welches Organ öffnet die Lebergänge?

Eine Person mit medizinischer Ausbildung ist sich bewusst, dass die Gänge der Leber in den Zwölffingerdarm öffnen. Sie sind am Verdauungssystem des menschlichen Körpers beteiligt.

Alle lebenden Organismen, die auf der Erde leben, können nicht ohne Nahrung existieren. Der Mensch ist keine Ausnahme. Es erhält alle notwendigen Nährstoffe aus der Nahrung für die Vitalfunktionen. Nahrung und wird als die Hauptquelle der menschlichen Energie dienen. Und Nährstoffe - das ist das Material, das die Zellen des Körpers aufbauen kann. Neben der Nahrung benötigt eine Person bestimmte Zutaten und Vitamine.

Alle notwendigen Spurenelemente gelangen mit Nahrung in den menschlichen Körper. Aber nur einige dieser Stoffe können unverändert im Körper resorbiert werden. Zum Beispiel Wasser, Vitamine, Salze. Alle anderen Nährstoffe wie Proteine, Fette und Kohlenhydrate können ohne weiteren Abbau nicht in den Verdauungstrakt gelangen.

Verdauung von Lebensmitteln erfolgt unter Einwirkung einer Reihe von Substanzen. Sie werden auch Enzyme genannt, sie finden sich im Saft mehrerer großer Drüsen, die im Verdauungstrakt abgesondert werden. In der Mundhöhle beim Menschen befinden sich die Gänge der Speicheldrüsen. Und Speichel wiederum wurde geschaffen, um Mund und Nahrung zu befeuchten. Es hilft auch, Essen zu mischen und einen Nahrungsmittelklumpen im Mund einer Person zu bilden. Einige Enzyme in der Mundhöhle können teilweise an der Verdauung von Kohlenhydraten beteiligt sein.

Die Leber ist die größte Drüse im menschlichen Körper und gehört zu den Hilfsorganen. Es hat eine weiche Textur, rot-braune Farbe und beteiligt sich an verschiedenen Funktionen unseres Körpers, zum Beispiel im Stoffwechsel von Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen, etc. Die Leber übernimmt auch viele Funktionen, zum Beispiel schützende, neutralisierende, Gallenbildung, etc. Und wann das Baby befindet sich noch im Mutterleib, die Leber ist das wichtigste blutbildende Organ.

Beim Menschen befindet sich die Leber in der Bauchhöhle unter dem Zwerchfell rechts, und ein kleiner Teil der Leber tritt in den Erwachsenen links von der Medianlinie ein.

Es ist Galle, die in der Leber gebildet wird und aktiv an der Verdauung beteiligt ist. Es erhöht die Aktivität von Pankreasenzymen und intestinalen Enzymen, insbesondere Lipase. Wenn eine Person eine Fehlfunktion der Galle hat, beginnt das gesamte Verdauungssystem zu schwanken. Darüber hinaus ist der Prozess der Verdauung und Resorption von Fetten gestört. Pankreassaft wird in den Dünndarm und die Lebergänge ausgeschieden. Und schon in der Leber bildet sich die Galle.

Zuerst sammelt es sich in der Gallenblase an und wird erst dann in den Darm gelangen. Alle Enzyme in der Galle spielen eine große Rolle im menschlichen Körper. Sie sind in der Lage, Fette in kleine Partikel zu trennen, was ihre Spaltung beschleunigt. Die Gallengänge der Leber gehen direkt in den Zwölffingerdarm.

Was sind die Gallenwege?

Der Gallengang ist ein ganzes System von Kanälen, die die gesamte Galle aus der Gallenblase und Leber in den Zwölffingerdarm abführt. So öffnen sich die Gänge von der Leber in den Zwölffingerdarm.

Die Verdauungswege beginnen in der Speiseröhre. Die Innervation der Gallengänge erfolgt mit Hilfe der Äste des Nervenplexus, die sich direkt in der Leber befinden.

Die Förderung der Galle weiter entlang der Gallenwege erfolgt mit Hilfe von Druck, den die Leber ausübt. Der Tonus der Gallenblasenwände und Schließmuskeln ist auch in der Förderung der Galle beteiligt. Die aus der Leber austretenden Gänge sind somit eines der Hilfselemente des Verdauungssystems.

Gallengangskrankheiten

Gallenwege, sowie der ganze Körper, unterliegen den folgenden Krankheiten:

  1. Das Auftreten von Steinen in den Gallengängen. In den meisten Fällen tritt Gallensteinkrankheit bei Menschen auf, die anfällig für Korpulenz sind. Eine Verstopfung des Ganges kann zu einer Entzündung führen. Die Person wird Schmerzen im Rücken und rechten Hypochondrium fühlen. Sehr oft können Patienten Erbrechen, Übelkeit, Koliken und Fieber erleben. Die Behandlung des Gallengangs beinhaltet in vielen Fällen eine spezielle Diät.
  2. Dyskinesie. Dies ist eine Krankheit, bei der die gesamte motorische Funktion der Gallenwege gestört ist. Symptome von Dyskinesie werden eine Schwere im Bauch, Übelkeit, Erbrechen sein. Es ist möglich, die Gallengänge bei Dyskinesien mit Hilfe verschiedener Medikamente zu heilen, die in erster Linie zur Behandlung von Neurosen dienen werden.
  3. Cholangitis ist eine Entzündung in den Gallengängen, die bei einer Krankheit wie einer akuten Cholezystitis auftritt. Eine solche Krankheit kann unabhängig sein und von einem Zeichen wie einer Erhöhung der Körpertemperatur begleitet sein. Häufiges Trinken von Alkohol kann zu Cholezystitis führen.
  4. Cholangiokarzinom oder Krebs der Gallenwege. Wenn eine Person irgendwelche chronischen Krankheiten hat, wird sie anfällig für eine Krankheit wie Krebs sein. Das Risiko, an Krebs zu erkranken, steigt, wenn der Patient eine Zyste in den Gallengängen oder Steine ​​in den Gallengängen hat. Symptome der Krankheit können sehr unterschiedlich sein, wie Juckreiz, Übelkeit, etc.

Wenn sich der Tumor über die Leber ausbreitet, ist eine dringende chirurgische Intervention erforderlich.

Kanäle in der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ, das zum menschlichen Verdauungssystem gehört. Die Bauchspeicheldrüsengänge bei den meisten Menschen haben die gleiche Struktur. Aber viele Leute wissen nicht, wo sie anfangen und wo sie weiter fallen. Das ganze System hat zwei Ausführungsgänge, die wiederum in den Zwölffingerdarm fließen.

Neben den beiden Hauptleitungen gibt es auch kleine Ausscheidungssysteme.

Der Hauptkanal öffnet sich am äußersten Ende der Bauchspeicheldrüse und geht weiter bis zum Zwölffingerdarm. Entlang der gesamten Länge dieses Kanals öffnen sich andere Auslaßströme, die im Durchmesser und in der Länge kleiner sind. Die Zahl der ekskretornyje Ströme für jede Person wird individuell sein. Am Pankreaskopf selbst mündet der zusätzliche Kanal ebenfalls in den Hauptkanal.

In der medizinischen Praxis können verschiedene Personen im Laufe der Untersuchung oft verschiedene Anomalien in der Entwicklung des Ausscheidungssystems finden. Die häufigste Krankheit ist die Blockade des Wirsung-Kanals. In den meisten Fällen ist dies das Problem, das Pankreatitis verursacht.

Häufig sind auch kleine Ausscheidungskanäle verstopft, was wiederum zu einer Ausdehnung der Gänge führt. Manchmal bemerken Spezialisten gravierende Abweichungen von der Standardentwicklungsrate. Zum Beispiel, wenn der Hauptausgangskanal beginnt, sich in allen Richtungen auf jedem kleinen Segment zu verzweigen.

Infolgedessen entpuppt sich eine Person nicht ein, aber zwei Hauptzweige. Diese Pathologie wird als kongenitale Stenose bezeichnet. Manche Menschen haben den Pankreasgang erweitert. Diese Pathologie tritt mit folgenden Abweichungen auf:

  1. Der Tumor, der sich am Pankreaskopf befindet.
  2. Steine.
  3. Überlappender Kanal.
  4. Das Auftreten einer chronischen Pankreatitis.
  5. Die Folgen der Operation.

Bei solch schweren Krankheiten wie Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege benötigt eine Person eine dringende wirksame Behandlung unter der Aufsicht des behandelnden Arztes.


Weitere Artikel Über Leber

Hepatitis

Welche Größen von Gallensteinen sind für die Operation notwendig?

Gallenstein-Krankheit ist eine Krankheit, die bei fast jedem fünften Patienten diagnostiziert wird. Mit dem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit seiner Entwicklung um einige Prozent.
Hepatitis

38. Mechanische Gelbsucht. Die Gründe. Differenzialdiagnose. Behandlung von obstruktiver Gelbsucht. Cholangits Klinik, Diagnose, Behandlung.

Gelbsucht wird aufgrund der Akkumulation von Bilirubin in den Geweben, deren Spiegel im Blut zunimmt, Gelbfärbung der Haut, der Schleimhäute und der Sklera genannt.