Symptome der Gallensteinkrankheit, Behandlung ohne Operation und Diät

Gallenstein-Krankheit - eine Erkrankung der Gallenblase und Gallengänge mit der Bildung von Steinen. Obwohl der korrekte Name des medizinischen Fachausdrucks als "Cholelithiasis" geführt wird - ICD-10-Code: K80. Die Krankheit wird durch eine gestörte Leberfunktion, Leberkolik, Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase) kompliziert und kann eine obstruktive Gelbsucht mit der Notwendigkeit einer Operation zum Entfernen der Gallenblase sein.

Heute sehen wir uns die Ursachen, Symptome, Anzeichen, Exazerbation, Behandlung von Gallensteinen Krankheit ohne Operation mit medizinischen und volkstümlichen Mitteln, was zu tun, wenn Sie Schmerzen brauchen, wenn Sie eine Operation benötigen. Vor allem reden wir über die Ernährung der Patienten (Diät), die Speisekarte, die während der Behandlung ohne Operation und danach gegessen werden kann und kann.

Was ist das?

Die Gallensteinkrankheit ist ein pathologischer Prozess, bei dem sich Steine ​​(Steine) in der Gallenblase und den Kanälen bilden. Aufgrund der Bildung von Steinen in der Gallenblase entwickelt der Patient Cholezystitis.

Wie werden Gallensteine ​​gebildet?

Die Gallenblase ist ein Reservoir für Galle produziert von der Leber. Die Bewegung der Galle entlang der Gallenwege wird durch die koordinierte Aktivität der Leber, der Gallenblase, des gemeinsamen Gallengangs, der Bauchspeicheldrüse, des Zwölffingerdarms gewährleistet. Dies gewährleistet den rechtzeitigen Fluss von Gallenflüssigkeit in den Darm während der Verdauung und deren Ansammlung in der Gallenblase auf nüchternen Magen.

Die Bildung von Steinen in ihm erfolgt aufgrund von Veränderungen in der Zusammensetzung und Stagnation der Gallenflüssigkeit (Dyscholium), entzündlichen Prozessen, motorisch-tonischen Störungen der Gallenausscheidung (Dyskinesie).

Es gibt Cholesterin (bis zu 80-90% aller Gallensteine), Pigment und Mischsteine.

  1. Die Bildung von Cholesterinsteinen trägt zum Überangebot an Gallencholesterin, dessen Ausfällung, zur Bildung von Cholesterinkristallen bei. Bei gestörter Beweglichkeit der Gallenblase erscheinen die Kristalle nicht im Darm, sondern bleiben und beginnen zu wachsen.
  2. Pigment (Bilirubin) Steine ​​erscheinen als Folge von erhöhtem Erythrozytenabbau bei hämolytischer Anämie.
  3. Mischsteine ​​sind eine Kombination aus beiden Formen. Sie enthalten Kalzium, Bilirubin, Cholesterin.

Vor allem bei entzündlichen Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege auftreten.

Risikofaktoren

Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten der Gallensteinkrankheit:

  • überschüssige Cholesterinsekretion in die Galle
  • verminderte Sekretion von Phospholipiden und Gallensäuren in die Galle
  • Stagnation der Galle
  • Gallenwegsinfektion
  • hämolytische Erkrankungen.

Die meisten Gallensteine ​​sind gemischt. Sie enthalten Cholesterin, Bilirubin, Gallensäuren, Proteine, Glykoproteine, verschiedene Salze und Spurenelemente. Cholesterin Steine ​​enthalten hauptsächlich Cholesterin, haben eine runde oder ovale Form, Schichtstruktur, Durchmesser von 4-5 bis 12-15 mm, sind in der Gallenblase lokalisiert.

  1. Cholesterin-Pigment-Kalk-Steine ​​- mehrere, haben Gesichter, die Form ist anders. Erheblich variieren in der Anzahl - Zehner, Hunderter und sogar Tausender.
  2. Pigmentsteine ​​sind klein, multipel, steif, zerbrechlich, vollkommen homogen, schwarz in der Farbe mit einem metallischen Tönung, sowohl in der Gallenblase als auch in den Gallengängen.
  3. Kalzium-Steine ​​bestehen aus verschiedenen Kalzium-Salzen, einer launenhaften Form, haben stachelige Fortsätze von heller oder dunkelbrauner Farbe.

Epidemiologie

Nach zahlreichen Veröffentlichungen im Laufe des 20. Jahrhunderts, vor allem in der zweiten Hälfte, nahm die Prävalenz von JCB vor allem in Industrieländern einschließlich Russland rapide zu.

Nach einer Reihe von Autoren verdoppelte sich die Inzidenz von Cholelithiasis in der ehemaligen UdSSR fast alle 10 Jahre, und Steine ​​in den Gallenwegen wurden bei Autopsien bei jedem zehnten Verstorbenen entdeckt, ungeachtet der Todesursache. Am Ende des 20. Jahrhunderts waren mehr als 5 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland registriert, und in den USA litten mehr als 15 Millionen GIB-Patienten und etwa 10% der erwachsenen Bevölkerung an dieser Krankheit. Gemäss medizinischen Statistiken tritt Cholelithiasis bei Frauen signifikant häufiger auf als bei Männern (das Verhältnis ist von 3: 1 bis 8: 1), und mit zunehmendem Alter steigt die Anzahl der Patienten signifikant an und erreicht nach 70 Jahren 30% oder mehr in der Bevölkerung.

Die zunehmende chirurgische Aktivität gegen Cholelithiasis, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts beobachtet wurde, hat dazu geführt, dass in vielen Ländern die Häufigkeit von Operationen an den Gallenwegen die Anzahl anderer Bauchoperationen (einschließlich Appendektomie) übertroffen hat. So wurden in den USA in den 70er Jahren mehr als 250.000 Cholezystektomien jährlich durchgeführt, in den 80er Jahren - mehr als 400 Tausend, und in den 90er Jahren - bis zu 500 Tausend.

Klassifizierung

Auf der Grundlage der heute angenommenen Merkmale der Krankheit wird die folgende Klassifizierung nach den für sie relevanten Stufen vorgenommen:

  1. Die Steinbildung ist eine Stufe, die auch als latente Steintragung bezeichnet wird. In diesem Fall fehlen die Symptome der Gallenstein-Krankheit, aber die Verwendung von instrumentellen Methoden der Diagnose ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein in der Gallenblase Kalkül zu bestimmen;
  2. Das physikalisch-chemische (Anfangs-) Stadium - oder, wie es auch genannt wird, das Vorstufenstadium. Es ist durch Veränderungen in der Zusammensetzung der Galle gekennzeichnet. Es gibt keine besonderen klinischen Manifestationen in diesem Stadium, der Nachweis der Krankheit im Anfangsstadium ist möglich, für die eine biochemische Analyse von Galle auf den Besonderheiten seiner Zusammensetzung verwendet wird;
  3. Klinische Manifestationen sind ein Stadium, dessen Symptome auf die Entwicklung einer akuten oder chronischen Form einer calculösen Cholezystitis hinweisen.

In einigen Fällen ist auch die vierte Stufe isoliert, die in der Entwicklung von mit der Krankheit verbundenen Komplikationen besteht.

Symptome von Gallensteinen

Im Prinzip kann Gallenstein-Krankheit sehr lange ohne irgendwelche Symptome oder Manifestationen dauern. Dies liegt daran, dass die Steine ​​in den frühen Stadien klein sind, den Gallengang nicht verstopfen und die Wände nicht verletzen. Der Patient vermutet lange nicht einmal, dass er dieses Problem hat. In diesen Fällen sprechen sie normalerweise von Mauerwerk. Wenn sich die eigentliche Gallensteinkrankheit bemerkbar macht, kann sie sich auf verschiedene Arten manifestieren.

Unter den ersten Symptomen der Krankheit sollte Schwere im Bauch nach dem Essen, Stuhlstörungen (vor allem nach der Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln), Übelkeit und leichte Gelbsucht festgestellt werden. Diese Symptome können sogar vor den geäusserten Schmerzen im rechten Hypochondrium - dem Hauptsymptom der Gallensteinkrankheit erscheinen. Sie sind auf unausgesprochene Verstöße gegen den Abfluss von Galle zurückzuführen, weshalb der Verdauungsprozess schlechter ist.

Die folgenden Symptome und Anzeichen sind am charakteristischsten für Gallensteinkrankheit:

  1. Temperaturanstieg. Eine Temperaturerhöhung weist in der Regel auf eine akute Cholezystitis hin, die häufig mit einer Cholelithiasis einhergeht. Intensive Entzündungen im rechten Hypochondrium führen zur Freisetzung von Wirkstoffen ins Blut, die zu einem Temperaturanstieg beitragen. Längerer Schmerz nach Kolik mit Fieberzusatz spricht fast immer von akuter Cholezystitis oder anderen Komplikationen der Krankheit. Periodischer Temperaturanstieg (wellenartig) mit einem Anstieg über 38 Grad kann auf eine Cholangitis hinweisen. Im Allgemeinen ist Fieber jedoch kein obligatorisches Symptom bei Gallensteinen. Die Temperatur kann auch nach einer starken anhaltenden Kolik normal bleiben.
  2. Schmerzen im rechten Hypochondrium. Die typischste Erscheinungsform der Gallensteinkrankheit ist die sogenannte Gallenkolik (biliäre Leberkolik). Dies ist ein akuter Schmerzanfall, der in den meisten Fällen am Schnittpunkt des rechten Rippenbogens und der rechten Kante des M. rectus abdominis lokalisiert ist. Die Dauer des Angriffs kann von 10 bis 15 Minuten bis zu mehreren Stunden variieren. Zu diesem Zeitpunkt kann der Schmerz sehr schwer sein, um die rechte Schulter, Rücken oder andere Bereiche des Bauches zu geben. Wenn ein Angriff länger als 5-6 Stunden dauert, sollten Sie über mögliche Komplikationen nachdenken. Die Häufigkeit von Angriffen kann unterschiedlich sein. Zwischen dem ersten und zweiten Angriff dauert oft etwa ein Jahr. Im Laufe der Zeit werden sie jedoch häufiger.
  3. Fett Intoleranz. Im menschlichen Körper ist die Galle verantwortlich für die Emulgierung (Auflösung) von Fetten im Darm, die für ihren normalen Abbau, ihre Absorption und Assimilation notwendig ist. Bei Gallensteinen blockieren oft Steine ​​im Hals oder Gallengang den Gallenweg zum Darm. Dies führt dazu, dass fetthaltige Nahrungsmittel nicht normal abgebaut werden und Darmprobleme verursachen. Diese Störungen können sich durch Durchfall (Durchfall), Gasansammlung im Darm (Blähungen), unausgesprochene Bauchschmerzen äußern. Alle diese Symptome sind unspezifisch und können bei verschiedenen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Magen-Darm-Trakt) auftreten. Eine Intoleranz gegenüber fetthaltigen Lebensmitteln kann auch im Stadium der Steinbildung auftreten, wenn andere Symptome der Krankheit noch nicht vorhanden sind. Gleichzeitig kann selbst ein großer Stein am Boden der Gallenblase den Gallenfluss nicht blockieren, und fetthaltige Nahrungsmittel werden normal verdaut.
  4. Gelbsucht Gelbsucht tritt aufgrund der Stagnation der Galle auf. Das Pigment Bilirubin ist für sein Aussehen verantwortlich, welches normalerweise mit der Galle in den Darm ausgeschieden wird und von dort aus mit Fäkalien aus dem Körper ausgeschieden wird. Bilirubin ist ein natürliches Stoffwechselprodukt. Wenn es aufhört mit Galle abzusondern, dann sammelt es sich im Blut an. Es breitet sich also durch den Körper aus und sammelt sich im Gewebe an, was ihm eine charakteristische gelbliche Färbung verleiht. Meistens, die Patienten mit den ersten gelben Augen der Sklera, und nur dann - die Haut. Bei hellen Menschen ist dieses Symptom auffälliger, und bei dunkelhäutigen kann unausgesprochene Gelbsucht sogar von einem erfahrenen Arzt übersehen werden. Oft, gleichzeitig mit dem Auftreten von Gelbsucht, verdunkelt sich der Urin bei Patienten (dunkelgelb, aber nicht braun). Dies liegt daran, dass das Pigment beginnt, durch die Nieren aus dem Körper abzusondern. Ikterus ist kein obligatorisches Symptom für eine calculöse Cholezystitis. Auch erscheint es nicht nur mit dieser Krankheit. Bilirubin kann sich auch im Blut bei Hepatitis, Leberzirrhose, einigen hämatologischen Erkrankungen oder Vergiftungen ansammeln.

Im Allgemeinen können die Symptome der Gallensteinkrankheit sehr unterschiedlich sein. Es gibt verschiedene Verletzungen des Stuhls, atypische Schmerzen, Übelkeit, wiederkehrende Erbrechensfälle. Die meisten Ärzte sind sich dieser Vielzahl von Symptomen bewusst, und nur für den Fall, dass ein Ultraschall der Gallenblase verordnet wird, um Gallensteine ​​auszuschließen.

Angriff der Gallensteinkrankheit

Ein Anfall von Gallenstein-Krankheit impliziert normalerweise Gallenkolik, die die akuteste und typische Manifestation der Krankheit ist. Das Tragen von Steinen verursacht keine Symptome oder Beeinträchtigungen, und die Patienten assoziieren normalerweise keine beeinträchtigten Verdauungsstörungen. Somit verläuft die Krankheit latent (verborgen).

Gallenkolik erscheint normalerweise plötzlich. Seine Ursache ist ein Krampf der glatten Muskulatur in den Wänden der Gallenblase. Manchmal ist auch die Schleimhaut geschädigt. Meistens tritt dies auf, wenn der Stein verschoben wird und im Blasenhals stecken bleibt. Hier blockiert es den Gallenfluss und die Galle aus der Leber sammelt sich nicht in der Blase an, sondern fließt direkt in den Darm.

So manifestiert ein Gallensteinleiden meist charakteristische Schmerzen im rechten Hypochondrium. Parallel dazu kann der Patient Übelkeit und Erbrechen erfahren. Häufig tritt der Angriff nach plötzlichen Bewegungen oder Lasten oder nach der Einnahme einer großen Menge fetthaltiger Lebensmittel auf. Einmal während der Exazerbationsphase kann eine Stuhlverfärbung auftreten. Dies liegt daran, dass pigmentierte (gemalte) Galle nicht von der Gallenblase in den Darm gelangt. Die Galle aus der Leber fließt nur in kleinen Mengen ab und gibt keine intensive Färbung. Dieses Symptom wird Acholia genannt. Im Allgemeinen ist die typischste Manifestation eines Gallenstein-Anfalls charakteristischer Schmerz, der später beschrieben wird.

Diagnose

Die Identifizierung von Symptomen, die charakteristisch für Leberkoliken sind, erfordert Expertenrat. Unter der körperlichen Untersuchung, die sie durchgeführt haben, bezieht sich auf die Identifizierung von Symptomen, die für das Vorhandensein in der Gallenblase Calculus (Murphy, Ortner, Zakharyin) charakteristisch sind. Außerdem wird eine gewisse Spannung und Wundempfindlichkeit der Haut im Bereich der Bauchwandmuskulatur im Rahmen der Projektion der Gallenblase festgestellt. Es bemerkt auch das Vorhandensein von Xanthoma auf der Haut (gelbe Flecken auf der Haut, die sich auf dem Hintergrund einer Verletzung des Fettstoffwechsels des Körpers gebildet haben), deutliche Vergilbung der Haut und der Sklera.

Die Ergebnisse des allgemeinen Bluttests bestimmen das Vorhandensein von Anzeichen, die auf eine unspezifische Entzündung im Stadium der klinischen Exazerbation hinweisen, die insbesondere in einem moderaten Anstieg der ESR und in Leukozytose bestehen. Biochemische Blutuntersuchungen bestimmen die Hypercholesterinämie sowie die Hyperbilirubinämie und die erhöhte Aktivität der alkalischen Phosphatase.

Die Cholecystographie, die als Methode zur Diagnose der Gallensteinkrankheit verwendet wird, bestimmt einen Anstieg der Gallenblase sowie das Vorhandensein von Kalkablagerungen in den Wänden. Im Inneren sind die Kalksteinsteine ​​gut sichtbar.

Die aussagekräftigste Methode, die auch bei der Untersuchung des für uns interessanten Bereichs und insbesondere des Krankheitsbildes am häufigsten vorkommt, ist eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle. Bei der Betrachtung der Bauchhöhle ist in diesem Fall die Genauigkeit hinsichtlich des Nachweises bei Vorhandensein verschiedener echo-undurchlässiger Formationen in Form von Steinen in Kombination mit pathologischen Deformitäten, die die Blasenwände während der Erkrankung erfahren, sowie bei Veränderungen, die für ihre Beweglichkeit relevant sind, gewährleistet. Gut sichtbar mit Ultraschall und Anzeichen für Cholezystitis.

Die Visualisierung der Gallenblase und der Gänge kann auch mit MRI- und CT-Techniken für diesen Zweck in bestimmten spezifischen Bereichen durchgeführt werden. Die Szintigraphie kann als informative Methode zur Feststellung von Verletzungen in der Gallezirkulation sowie der endoskopischen retrograden Cholangiopankreatikographie verwendet werden.

Medikamentöse Behandlung der Gallensteinkrankheit

Die Behandlung von Cholelithiasis ohne Operation wird in Gegenwart von Cholesterin-Gallensteinen (Röntgen-negativ) bis zu 15 mm Größe mit erhaltener Kontraktilität der Gallenblase und der Durchgängigkeit des Cysticus verwendet.

Kontraindikationen für die medizinische Auflösung von Gallensteinen:

  • entzündliche Erkrankungen des Dünn- und Dickdarms;
  • Fettleibigkeit;
  • Schwangerschaft;
  • "Behinderte" - nicht funktionierende Gallenblase;
  • akute entzündliche Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege;
  • Steine ​​mit einem Durchmesser von mehr als 2 cm;
  • Lebererkrankungen, Diabetes mellitus, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, chronische Pankreatitis;
  • Pigment- oder Karbonatsteine;
  • Gallenblasenkrebs;
  • Mehrfachsteine, die mehr als 50% des Volumens der Gallenblase einnehmen.

Es werden Ursodesoxycholsäure-Präparate verwendet, deren Wirkung nur die Auflösung von Cholesterinsteinen zum Ziel hat, das Medikament wird 6-24 Monate lang eingenommen. Aber die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls nach dem Auflösen der Steine ​​beträgt 50%. Die Dosis des Medikaments, die Dauer der Rezeption wird nur von einem Arzt oder einem Gastroenterologen festgestellt. Konservative Behandlung ist nur unter ärztlicher Aufsicht möglich.

Shockwave-Cholelitis ist eine Behandlung, bei der große Steine ​​mit Schockwellen in kleine Fragmente zerkleinert werden, gefolgt von Gallensäurepräparaten (Ursodesoxycholsäure). Die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens beträgt 30%.

Gallenstein-Krankheit für eine lange Zeit kann asymptomatisch oder malosimptomno sein, die bestimmte Schwierigkeiten der Erkennung in den frühen Stadien schafft. Dies ist die Ursache für eine späte Diagnose, im Stadium der bereits gebildeten Gallensteine, wenn die Verwendung konservativer Behandlungsmethoden begrenzt ist und die einzige Behandlungsmethode chirurgisch bleibt.

Behandlung von Volk Gallensteinen

Ich werde ein Beispiel für mehrere Rezepte zum Auflösen von Steinen geben. Es gibt eine große Anzahl von ihnen.

  1. Grüner Tee. Trinken Sie zur Vorbeugung gegen Gallensteinleiden, denn grüner Tee verhindert Steinbildung.
  2. Preiselbeerblätter. Die Blätter dieser Pflanze erlauben Ihnen, die Steine ​​in der Gallenblase aufzulösen. Füllen Sie ein Glas kochendes Wasser mit 1 Esslöffel getrocknete Preiselbeerblätter, lassen Sie für 20-30 Minuten. Nehmen Sie 2 Esslöffel 4-5 mal am Tag.
  3. Iwan-Tee oder Weidenkraut In einer Thermoskanne 2 Esslöffel getrocknete Blätter von Weiden-Tee brühen, mit kochendem Wasser (0,5 l) gefüllt. Bestehen Sie 30 Minuten. Trinken Sie 100 ml Tee eine Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich für sechs Monate. Den gleichen Tee zu behaupten kann so lange sein, wie der Tee eine Farbe hat. Konsultieren Sie vor dem Gebrauch Ihren Arzt, da Sie die Steine ​​bewegen können.

Die Hauptsache in der Behandlung von Volk Gallensteinen ist sicherzustellen, dass Sie Cholesterin-Steine ​​haben, die aufgelöst werden können. Um dies zu tun, ist es notwendig, einen Ultraschall (Steine ​​sind sichtbar) und Röntgenstrahlen (Cholesterinsteine ​​sind nicht sichtbar) zu unterziehen.

Danach besuchen Sie den Phytotherapeuten und wählen Sie die effektivste Kombination von Kräutern für Ihren Fall. Neben der Verwendung von Volksheilmitteln ist es notwendig, sich an die Prinzipien der guten Ernährung zu halten - manchmal ermöglicht nur eine Ernährungsumstellung, kleine Cholesterinsteine ​​loszuwerden. Es ist auch notwendig, sich körperlicher Anstrengung zu widmen - auf Fußwegen, kleinen Übungen am Morgen - das heißt, mehr zu bewegen.

Diät für Gallensteine

Es ist notwendig, fettreiche, kalorienreiche, cholesterinreiche Gerichte, insbesondere mit erblicher Veranlagung zur Gallensteinkrankheit, zu begrenzen oder zu eliminieren. Essen sollte häufig (4-6 mal am Tag), in kleinen Portionen, die hilft, die Stagnation der Gallenflüssigkeit in der Gallenblase zu reduzieren. Lebensmittel sollten aufgrund von Gemüse und Früchten eine ausreichende Menge an Ballaststoffen enthalten. Sie können Lebensmittelkleie (15 g 2-3 mal pro Tag) hinzufügen. Dies verringert die Lithogenität (Tendenz zur Steinbildung) der Galle.

Die therapeutische Diät für die Gallensteinkrankheit dauert 1 bis 2 Jahre. Diät ist die beste Prävention von Exazerbationen der Gallenstein-Krankheit, und wenn Sie nicht dabei bleiben, dann ist die Entwicklung von schweren Komplikationen möglich.

Zu den Folgen der Nichteinhaltung gehören: das Auftreten von Arteriosklerose, das Auftreten von Verstopfung, gefährlich mit Steinen in der Blase, erhöhte Belastung des Magen-Darm-Traktes und erhöhte Dichte der Galle. Medizinische Diät wird helfen, mit Übergewicht fertig zu werden, die Darmmikroflora zu verbessern und das Immunsystem zu schützen. Infolgedessen verbessert die Person Stimmung, normalen Schlaf.

In schweren Fällen führt die Nichteinhaltung der Diät zu Geschwüren, Gastritis, Kolitis. Wenn Sie sich ohne Operation von der Pathologie erholen wollen, dann ist die Ernährung die wichtigste Voraussetzung.

Bedienung

Patienten sollten sich vor dem ersten Anfall einer Gallenkolik oder unmittelbar danach einer geplanten Operation unterziehen. Dies liegt daran, dass das Risiko von Komplikationen hoch ist.

Nach der chirurgischen Behandlung ist es notwendig, eine individuelle Diät einzuhalten (häufige, geteilte Mahlzeiten mit der Einschränkung oder dem Ausschluss von einzeln nicht tolerierbaren Lebensmitteln, fettigen, frittierten Lebensmitteln), Einhaltung von Arbeit und Ruhe, Bewegung. Beseitigen Sie den Gebrauch von Alkohol. Vielleicht die Kurbehandlung nach der Operation, die einer anhaltenden Remission unterliegt.

Komplikationen

Das Auftreten von Steinen ist nicht nur mit einer Verletzung der Funktionen der Organe, sondern auch mit dem Auftreten von entzündlichen Veränderungen in der Gallenblase und den nahe gelegenen Organen verbunden. So können die Wände der Blase aufgrund der Steine ​​verletzt werden, was wiederum das Auftreten einer Entzündung provoziert. Vorausgesetzt, dass die Steine ​​durch den Gallenblasengang mit Galle aus der Gallenblase passieren, kann der Abfluss von Galle schwierig sein. In den schwersten Fällen können Steine ​​den Eingang und Ausgang der Gallenblase verstopfen. Bei solchen Phänomenen kommt es zu einer Stagnation der Galle, und dies ist eine Voraussetzung für die Entwicklung einer Entzündung. Der Entzündungsprozess kann sich über mehrere Stunden und über mehrere Tage hinweg entwickeln.

Unter diesen Umständen kann der Patient einen akuten Entzündungsprozess der Gallenblase entwickeln. Jedoch können sowohl der Grad der Schädigung als auch die Geschwindigkeit der Entwicklung der Entzündung unterschiedlich sein. So ist es möglich, als eine leichte Schwellung der Wand, und deren Zerstörung und in der Folge, Ruptur der Gallenblase. Solche Komplikationen von Gallensteinen sind lebensbedrohlich. Wenn sich die Entzündung auf die Bauchorgane und das Peritoneum ausbreitet, entwickelt der Patient eine Peritonitis. Infolgedessen können toxischer Schock und multiples Organversagen eine Komplikation dieser Phänomene werden. Wenn dies geschieht, die Verletzung der Gefäße, Nieren, Herz, Gehirn. Bei starker Entzündung und hoher Toxizität von Mikroben, die sich in der betroffenen Gallenblasenwand vermehren, kann sich sofort ein toxischer Schock einstellen.

In diesem Fall garantiert selbst die Reanimation nicht, dass der Patient aus diesem Zustand herauskommen und den Tod vermeiden kann.

Prävention

Zur Vorbeugung der Krankheit ist es nützlich, die folgenden Aktivitäten durchzuführen:

  • praktiziere kein langes Fasten;
  • zur Vorbeugung der Gallensteinkrankheit ist es nützlich, genug Flüssigkeit zu trinken, mindestens 1,5 Liter pro Tag;
  • um die Bewegung von Steinen nicht zu provozieren, um Arbeit zu vermeiden, die mit dem längeren Aufenthalt in einer geneigten Position verbunden ist;
  • folgen Sie einer Diät, normalisieren Sie Körpergewicht;
  • körperliche Aktivität steigern, dem Körper mehr Bewegung geben;
  • häufiger essen alle 3-4 Stunden, um regelmäßige Entleerung der Blase aus der angesammelten Galle zu verursachen;
  • Frauen sollten die Aufnahme von Östrogen einschränken, dieses Hormon fördert die Bildung von Steinen oder deren Zunahme.

Zur Vorbeugung und Behandlung von Gallensteinkrankheiten ist es nützlich, eine kleine Menge (1-2 Stunden) Pflanzenöl in die tägliche Ernährung aufzunehmen, besser als Olivenöl. Sonnenblume ist nur 80% verdaulich, während Olive vollständig ist. Außerdem ist es besser zum Braten geeignet, da es weniger phenolische Verbindungen bildet.

Die Aufnahme von pflanzlichem Fett stimuliert die Aktivität der Blasengalle, wodurch sie mindestens einmal am Tag entleert werden kann, wodurch Stagnation und Steinbildung verhindert wird.

Um den Stoffwechsel und die Prävention von Gallensteinen in der Ernährung zu normalisieren sollte Magnesium enthalten. Das Spurenelement stimuliert die Darmmotilität und die Produktion von Galle, entfernt Cholesterin. Darüber hinaus ist eine ausreichende Versorgung mit Zink für die Produktion von Gallenenzymen notwendig.

Wenn Gallensteinkrankheit ist besser, die Verwendung von Kaffee zu verzichten. Das Getränk stimuliert die Reduzierung der Blase, was zu Verstopfung des Kanals und dem nachfolgenden Angriff führen kann.

Gallensteinleiden: Symptome und Behandlung

Die Gallensteinkrankheit (ICD) ist ein pathologischer Prozess, begleitet von der Bildung von Steinen in der Gallenblase.

Der zweite Name der Krankheit ist calculous Cholezystitis. Da GCB das Organ des Verdauungstraktes (Gallenblase) betrifft, wird es normalerweise von einem Gastroenterologen behandelt.

Eigenschaften von Gallensteinen

Calculi sind die Hauptmanifestation der Gallensteinkrankheit. Sie bestehen aus Kalzium, Cholesterin und Bilirubin und können verschiedene Größen haben. Mit einer kleinen Menge sprechen wir über den sogenannten "Sand" in der Gallenblase, aber wenn die Formationen groß sind, gelten sie als vollwertige Steine ​​(Steine).

Solche Formationen können im Laufe der Zeit größer werden. So können aus einem kleinen Sandkorn Steingrößen von 1 cm oder mehr entstehen. Ein Zahnstein kann eine andere Form haben - von rund oder oval bis zu den Umrissen eines Polyeders. Gleiches gilt für die Dichte von Steinen. Es gibt ziemlich starke Konkretionen, aber es gibt auch sehr zerbrechliche, die bei einer Berührung zerbröseln können.

Die Oberfläche des Steins kann flach, stachelig oder porös (in Rissen) sein. Diese Merkmale sind typisch für alle Steine, unabhängig von ihrem Standort. Oft finden sich die Steine ​​jedoch in der Gallenblase. Diese Anomalie wird Gallensteinkrankheit oder Kalkül der Gallenblase genannt. Seltener werden Steine ​​in den Gallengängen nachgewiesen. Diese Krankheit wird Choledocholithiasis genannt.

Konkremente in der Gallenblase können entweder einzeln oder multipel sein. Es kann Dutzende geben, sogar Hunderte. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass das Vorhandensein von nur einem Kalkül ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen kann. Darüber hinaus sind gefährliche Komplikationen oft auf kleine, nicht auf große Gallensteine ​​zurückzuführen.

Ursachen der Steinbildung

Wenn aus irgendeinem Grund das quantitative Gleichgewicht der Komponenten, aus denen die Galle besteht, gestört ist, werden feste Strukturen - Flocken - gebildet. Wenn sie wachsen, verschmelzen sie zu Steinen. Oft entwickelt sich die Krankheit unter dem Einfluss der Ansammlung einer übermäßig großen Menge an Cholesterin in der Galle. In diesem Fall wird Galle als lithogen bezeichnet.

Hypercholesterinämie kann resultieren aus:

  • Fettleibigkeit;
  • Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln, die große Mengen an Cholesterin enthalten;
  • Verringerung der Menge an spezifischen Säuren, die in die Galle gelangen;
  • Verringerung der Menge an Phospholipiden, die das Aushärten und Absetzen von Bilirubin und Cholesterin verhindern;
  • Stagnation der Galle.

Galle Stase kann mechanisch oder funktionell sein. Wenn wir über die mechanische Natur dieser Abweichung sprechen, dann Faktoren wie:

  • Tumoren;
  • Adhäsionen;
  • Exzesse der Gallenblase;
  • Vergrößerung benachbarter Organe oder Lymphknoten;
  • Narbenbildung;
  • entzündliche Prozesse begleitet von Ödemen der Organwand;
  • Strikturen

Funktionsstörungen sind mit eingeschränkter Beweglichkeit der Gallenblase selbst verbunden. Insbesondere treten sie bei Patienten mit hypokinetischer biliärer Dyskinesie auf. Darüber hinaus kann die Entwicklung von Cholelithiasis das Ergebnis von Erkrankungen des Gallensystems, infektiösen und allergischen Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen usw. sein.

Klassifizierung

Gallenstein-Krankheit ist in mehrere Phasen unterteilt:

  1. Physikalisch-chemische oder Vor-Stein. Dies ist das Anfangsstadium der Cholelithiasis. Während seines Verlaufs ändert sich allmählich die Zusammensetzung der Galle. Zu diesem Zeitpunkt treten keine besonderen klinischen Manifestationen auf. Es ist möglich, das anfängliche Stadium von JCB während des biochemischen Studiums der Zusammensetzung von Galle nachzuweisen.
  2. Die Phase des latenten (versteckten) Trägers. In diesem Stadium beginnen sich gerade die Steine ​​in der Gallenblase oder ihren Kanälen zu bilden. Das klinische Bild ist auch für diese Phase des pathologischen Prozesses nicht typisch. Die Identifizierung von Gallengangentumoren ist nur während der instrumentellen Diagnostik möglich.
  3. Das Stadium, wenn die Symptome der Krankheit heller und härter erscheinen. In diesem Fall kann man über die Entwicklung der scharfen kalkulösen Cholezystitis sprechen, oder, die Tatsache seines Übergangs in die langdauernde Form bezeichnen.

In getrennten Quellen kann man eine vierstufige Abstufung der Gallensteinkrankheit sehen. Die letzte, vierte Phase der Krankheit wird als solche charakterisiert, bei der sich die begleitenden Komplikationen des pathologischen Prozesses entwickeln.

Arten von Gallensteinen

Steine, die in der Gallenblase lokalisiert sind, können eine andere chemische Zusammensetzung haben. Nach diesem Kriterium werden sie üblicherweise unterteilt in:

  1. Cholesterin. Cholesterin ist eine der Komponenten der Galle, aber wenn es übertrieben ist, können sich Konkremente bilden. Diese Substanz dringt mit Nahrung in den menschlichen Körper ein und ist gleichmäßig auf ihre Zellen verteilt, was zu ihrer vollen Funktion beiträgt. Wenn es eine Verletzung des Prozesses der Assimilation von Cholesterin gibt, beginnt es, sich in der Galle zu sammeln, Steine ​​bildend. Cholesterin Steine ​​haben eine runde oder ovale Form und können von 1 bis 1,5 Zentimeter im Durchmesser erreichen. Ihre Position wird oft zum Boden der Gallenblase.
  2. Bilirubin. Bilirubin ist ein Abbauprodukt von Hämoglobin. Steine, die gebildet werden, wenn es im Körper reichlich vorhanden ist, auch Pigment genannt. Bilirubinsteine ​​sind in der Größe dem Cholesterin unterlegen, aber es kann mehr von ihnen geben. Gleichzeitig beeinflussen sie nicht nur den Grund der Gallenblase, sondern sind auch in der Lage, in den Gallenwegen zu lokalisieren.

Steine ​​in der Gallenblase können unterschiedliche Sättigungsgrade mit Kalzium haben. Es hängt davon ab, wie deutlich Sie den Tumor auf dem Bildschirm des Ultraschallgeräts oder auf dem Röntgenbild sehen können. Zusätzlich hängt die Wahl der therapeutischen Technik vom Sättigungsgrad des Calculus mit Calcium ab. Wenn der Stein verkalkt ist, bedeutet das, dass es viel schwieriger sein wird, mit Drogen umzugehen.

Je nach Größe der Gallensteine ​​sind:

  1. Klein. Die Größe solcher Tumoren überschreitet nicht 3 cm im Durchmesser. Mit einzelnen Steinen lokalisiert im Bereich der Unterseite der Gallenblase, zeigen sich keine spezifischen klinischen Symptome des Patienten.
  2. Groß. Diese werden Steine ​​genannt, deren Durchmesser 3 cm übersteigt.Sie ​​stören den normalen Gallenfluss und können Anfälle von Gallenkolik oder andere unangenehme Symptome verursachen.

Nicht nur die Art, sondern auch die Größe der Steine ​​kann die Wahl der therapeutischen Taktiken in JCB beeinflussen. Große Steine ​​werden in der Regel nicht medizinisch aufgelöst. Sie werden auch nicht mittels Ultraschall zerkleinert, da ein solcher therapeutischer Ansatz wahrscheinlich nicht die erwarteten Ergebnisse bringt.

In diesem Fall tritt Cholezystektomie auf - eine Operation, um die Gallenblase zusammen mit den Steinen darin zu entfernen. Wenn die Steine ​​klein sind, werden sanftere Behandlungsmethoden in Betracht gezogen.

In einigen Fällen kann sich die Aufmerksamkeit der Ärzte auch auf die Lage der Neoplasmen konzentrieren. Steine, die sich am Boden der Gallenblase befinden, stören den Patienten selten, weil sie für kein klinisches Bild typisch sind.

Wenn die Steine ​​in unmittelbarer Nähe des Halses des erkrankten Organs lokalisiert sind, kann dies eine Verstopfung des Gallengangs verursachen. In diesem Fall wird der Patient durch unangenehme Symptome gestört, die sich durch Schmerzen im rechten Hypochondrium und eine Verletzung des Verdauungsprozesses äußern.

Symptome und Zeichen der Gallensteinkrankheit

Gallensteinleiden ist ein pathologischer Prozess, der für lange Zeit völlig asymptomatisch sein kann. Dies gilt insbesondere für die Anfangsstadien der Krankheit, wenn die Steine ​​noch zu klein sind und deshalb die Gallengänge nicht verstopfen und die Blasenwand nicht verletzen.

Ein Patient weiß vielleicht nicht lange über das Vorhandensein der Krankheit Bescheid, dh er ist ein latenter Steinträger. Wenn die Neoplasmen eine ziemlich große Größe erreichen, erscheinen die ersten Warnzeichen des pathologischen Prozesses in der Gallenblase. Sie können sich auf verschiedene Arten manifestieren.

Die ersten Symptome der Cholelithiasis, die vor dem Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten, sind:

  • Schweregefühl im Bauch nach dem Essen;
  • Anfälle von Übelkeit;
  • leichte Gelbfärbung der Haut (obstruktive Gelbsucht).

Dieses klinische Bild tritt aufgrund einer Verletzung des Abflusses von Galle auf. Unter dem Einfluß eines solchen Versagens treten Abweichungen in der Funktion der Organe des Verdauungstraktes auf.

Die häufigsten Symptome und Anzeichen von JCB sind:

  1. Schmerzen im rechten Hypochondrium, die auf die Entwicklung von Gallenkolik hinweisen. Die Dauer des Angriffs kann von 10 Minuten bis zu mehreren Stunden dauern, während der Schmerz akut, unerträglich sein kann und der rechten Schulter, anderen Teilen des Bauches oder Rücken geben kann. Wenn der Angriff nicht innerhalb von 5-6 Stunden verschwindet, kann der Patient ernsthafte Komplikationen entwickeln.
  2. Erhöhte Körpertemperatur, was auf die Entwicklung einer akuten Cholezystitis hindeutet - eine Erkrankung, die häufig von JCB begleitet wird. Intensive Entzündung der Gallenblase führt zu einer aktiven Freisetzung von toxischen Substanzen ins Blut. Wenn nach Gallenkolik häufige Anfälle von Schmerzen auftreten, die von Fieber begleitet sind, deutet dies auf die Entwicklung einer akuten Cholezystitis hin. Wenn die Temperatur vorübergehend ansteigt und die Thermometermarkierungen 38 ° C erreichen, kann dies auf das Auftreten einer Cholangitis hinweisen. Aber die Temperatur ist kein obligatorisches Zeichen von JCB.
  3. Die Entwicklung von Gelbsucht. Diese Anomalie tritt aufgrund langfristiger Stagnationsprozesse aufgrund der Verletzung des Abflusses von Galle auf. Zuerst wird die Augensklera gelb, und nur dann - die Haut. Bei Menschen mit heller Haut ist dieses Symptom deutlicher als bei dunkelhäutigen Patienten. Oft mit der Vergilbung der Haut und des Auges bei Patienten mit Farb- und Urinveränderungen. Es erhält einen dunklen Farbton, der mit der Freisetzung einer großen Menge an Bilirubin durch die Nieren verbunden ist. Bei cholesteröser Cholezystitis ist Gelbsucht nur ein indirektes, aber nicht obligates Symptom. Darüber hinaus kann es eine Folge von anderen Krankheiten - Leberzirrhose, Hepatitis usw. werden.
  4. Akute Reaktion auf Fettaufnahme. Unter dem Einfluss von Galle ist die Spaltung und Absorption von Lipiden im Blut. Wenn sich die Steine ​​in der Galliumblase in der Nähe des Halses oder des Gallengangs befinden, blockieren sie einfach den Gallenweg. Infolgedessen kann es nicht normal im Darm zirkulieren. Eine solche Anomalie verursacht Durchfall, Übelkeit, Blähungen, dumpfe Schmerzen im Bauchraum. Aber diese Symptome sind keine spezifischen Manifestationen von Gallensteinen, wie sie bei den meisten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes auftreten. Unverträglichkeit gegenüber fetthaltigen Lebensmitteln kann in verschiedenen Stadien der Entwicklung der Gallensteinkrankheit auftreten. Aber selbst ein großer Stein, wenn er sich am Boden des erkrankten Organs befindet, ist kein Hindernis für den Gallenfluss. Folglich werden fetthaltige Nahrungsmittel ganz normal verdaut und assimiliert.

Wenn wir über die Gesamtsymptome von JCB sprechen, dann kann es sehr unterschiedlich sein. Es kann unterschiedliche Intensität und Art von Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Übelkeit, manchmal mit Erbrechen geben. Aber da das Krankheitsbild für viele Pathologien des Magen-Darm-Traktes charakteristisch ist, verschreiben erfahrene Ärzte immer einen Ultraschall der Gallenblase, um die Ursache der Beschwerden des Patienten zu verstehen.

Diagnose

Wenn eine typische Symptomatik der Gallenkolik vorliegt, sollten Sie sofort einen Facharzt aufsuchen. Zunächst werden eine körperliche Untersuchung und eine Anamneseerhebung durchgeführt, um herauszufinden, unter welchen Symptomen der Patient leidet.

Die Palpation des Abdomens ist durch Spannung und Wundsein der Haut in den Muskeln der Bauchwand in unmittelbarer Nähe der erkrankten Gallenblase gekennzeichnet. Darüber hinaus stellt der Arzt fest, dass der Patient gelbliche Flecken auf der Haut hat, die als Folge einer Verletzung des Fettstoffwechsels, Vergilbung der Augenhaut und der Haut auftreten.

Aber eine körperliche Untersuchung ist kein grundlegendes diagnostisches Verfahren. Dies ist eine Voruntersuchung, die dem Arzt einen Grund gibt, einen Patienten für bestimmte Studien zu überweisen. Insbesondere:

  1. Klinische Analyse von Blut. Liegt ein Entzündungsprozess in der Gallenblase vor, wird in den Testergebnissen ein moderater Anstieg der ESR und eine ausgeprägte Leukozytose festgestellt.
  2. Biochemische Analyse von Blut. Bei der Entschlüsselung der Daten durch einen Arzt wird vor dem Hintergrund abnormaler alkalischer Phosphatase-Aktivität ein erhöhter Cholesterinspiegel und Bilirubin beobachtet.
  3. Cholecystographie. Diese diagnostische Technik hilft, den Zustand der Gallenblase genau zu untersuchen. Während des Eingriffs werden eine Zunahme des Organs und das Auftreten von Kalkeinschlüssen an den Wänden festgestellt. Mit Hilfe der Cholecystographie werden Kalksteine ​​im erkrankten Organ nachgewiesen.
  4. Abdominal-Ultraschall ist die aussagekräftigste diagnostische Technik bei Verdacht auf Gallensteinleiden. Neben der Erkennung von Tumoren wiesen die Spezialisten auf die Deformation der Gallenblasenwand hin. Auch aufgezeichnet negative Veränderungen in der Beweglichkeit des Körpers des Patienten. Deutlich sichtbar im Ultraschall und Zeichen der Cholezystitis.

Eine gründliche Untersuchung des Zustandes der Gallenblase ist auch mit einem MRT- oder CT-Scan möglich. Nicht weniger aussagekräftig ist die Szintigraphie, bei der Verletzungen im Gallenkreislauf festgestellt werden. Die Methode der retrograden endoskopischen Cholangiopankreatikographie ist ebenfalls weit verbreitet.

Komplikationen

Die Bildung von Steinen in der Gallenblase ist nicht nur mit einer Verletzung der Beweglichkeit des erkrankten Organs behaftet. JCB kann sich sehr negativ auf das Funktionieren anderer Organe auswirken, insbesondere derjenigen, die sich in unmittelbarer Nähe des ZHP befinden.

So können die Kanten von Steinen die Wände der Blase verletzen und die Entwicklung von entzündlichen Prozessen in ihnen verursachen. In schweren Fällen verstopfen Neoplasmen den Eingang und Ausgang der Galle, wodurch der Gallenfluss erschwert wird. Bei solchen Abweichungen beginnen stagnierende Prozesse, die zur Entwicklung von Entzündungen führen. Dieser Prozess kann von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen dauern, aber früher oder später wird es definitiv zu spüren sein. Das Ausmaß der Läsion und die Intensität des pathologischen Phänomens können unterschiedlich sein.

So ist die Bildung einer kleinen Schwellung der Gallenblasenwand oder deren Zerstörung möglich. Die Folge dieses gefährlichen Prozesses ist der Bruch des erkrankten Organs. Eine solche Komplikation der Gallensteinkrankheit bedroht unmittelbar das Leben des Patienten.

Die Ausbreitung des Entzündungsprozesses in den Bauchorganen ist mit der Entwicklung von Peritonitis behaftet. Eine Komplikation dieses Zustandes kann toxischer Schock oder multiples Organversagen sein. Mit seiner Entwicklung treten schwerwiegende Funktionsstörungen des Herzens, der Nieren, der Blutgefäße und sogar des Gehirns auf.

Wenn die Entzündung zu intensiv ist und die Erreger eine übermäßige Menge an Giftstoffen in das Blut abgeben, kann dies sofort auftreten. Unter solchen Umständen ist selbst eine sofortige Reanimation keine Garantie für das Verlassen des Patienten aus einem gefährlichen Zustand und die Verhinderung des Todes.

Behandlung der Gallensteinkrankheit

Pathologische Behandlung kann konservativ und chirurgisch sein. In der Regel werden zunächst therapeutische Methoden eingesetzt. Dazu gehören:

  1. Auflösen von Gallensteinen mit Hilfe spezieller Medikamente. Insbesondere Chenodesoxycholsäure und Ursodesoxycholsäure. Diese Technik ist nur mit einem einzigen Cholesterin-Kalkül wirksam. In Ermangelung von Kontraindikationen für den Patienten wird eine solche Therapie für anderthalb Jahre verordnet.
  2. Die extrakorporale Stoßwellenlithotripsie ist eine konservative Methode zur Behandlung von Gallensteinen, bei der eine Schockwelle eingesetzt wird, die zur Zerstörung von Gallensteinen führt. Eine solche Welle wird mit speziellen medizinischen Geräten erzeugt. Diese Behandlung von Gallensteinen wird nur mit kleinen Cholesterinsteinen (bis zu 3 cm) durchgeführt. Das Verfahren verursacht praktisch keine Schmerzen und wird von den Patienten eher toleriert. Beim Stuhlgang werden Steine ​​aus dem Körper ausgeschieden.
  3. Diät. Dies ist eine der Grundlagen für eine erfolgreiche Wiederherstellung und Beseitigung von unangenehmen Symptomen. Im Laufe der Diät-Therapie müssen Sie die Regeln der fraktionierten Ernährung befolgen. Essen sollte 4-6 mal pro Tag in kleinen Portionen eingenommen werden. Fetthaltige, würzige, frittierte, würzige Gerichte, geräuchertes Fleisch, Gurken, kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke, Schokolade sind immer von der Diät ausgeschlossen. Der Patient sollte auf fettes Fleisch und würzige Gewürze verzichten. Gesunde Ernährung in JCR basiert auf der Verwendung von Milchprodukten und Pflanzenprodukten. Es ist notwendig, Weizenkleie zum Menü hinzuzufügen.

Die chirurgische Behandlung von Cholelithiasis, Cholezystektomie, ist heute besonders beliebt. Es wird auf 2 Arten durchgeführt:

Nur der Chirurg kann genau bestimmen, welche Art von Operation im Einzelfall sinnvoll ist. Eine Cholezystektomie ist obligatorisch, wenn

  1. Zahlreiche Tumoren in der Gallenblase. Dabei spielt die genaue Anzahl und Größe der Steine ​​keine Rolle. Wenn sie mindestens 33% der Fläche des erkrankten Organs einnehmen, ist eine Cholezystektomie obligatorisch. Diese Anzahl von Steinen weder zu zerkleinern noch aufzulösen, ist nicht möglich.
  2. Häufige Anfälle von Gallenkolik. Schmerzen mit dieser Abweichung können sehr intensiv und häufig sein. Sie werden mit krampflösenden Medikamenten entfernt, aber manchmal bringt diese Behandlung keine Linderung. In diesem Fall greifen Ärzte unabhängig von der Anzahl der Steine ​​und deren Durchmesser zur Operation.
  3. Das Vorhandensein von Steinen in den Gallengängen. Die Obturation der Gallenwege birgt eine ernste Gefahr für die Gesundheit des Patienten und verschlechtert sein Wohlbefinden erheblich. Der Abfluss von Galle ist gestört, das Schmerzsyndrom wird intensiver und mechanische Gelbsucht entwickelt sich. In dieser Situation ist die Operation nicht möglich.
  4. Gallen-Pankreatitis. Pankreatitis ist ein entzündlicher Prozess, der sich in den Geweben der Bauchspeicheldrüse entwickelt und auftritt. Die Bauchspeicheldrüse und die Gallenblase sind durch einen Gallengang miteinander verbunden, so dass eine Störung der Arbeit eines Organs negative Veränderungen in der Arbeit eines anderen mit sich bringt. In einigen Fällen führt eine calculöse Cholezystitis zu einer Störung des Pankreassaftabflusses. Die Zerstörung der Gewebe eines Organs kann zu ernsthaften Komplikationen führen und unmittelbar das Leben des Patienten gefährden. Das Problem muss ausschließlich durch eine Operation gelöst werden.

Eine obligatorische Operation ist auch erforderlich für:

  1. Peritonitis Entzündung der Bauchorgane und Gewebe des Bauchfells selbst ist eine gefährliche Erkrankung, die tödlich sein kann. Der pathologische Prozess kann sich entwickeln, wenn die Gallenblase reißt und Galle, die mit pathogenen Mikroorganismen kontaminiert ist, in die Bauchhöhle eintritt. In diesem Fall zielt die Operation nicht nur auf die Entfernung des betroffenen Organs ab, sondern auch auf eine gründliche Desinfektion benachbarter Organe. Verzögerung in der Operation kann tödlich sein.
  2. Striktur der Gallenwege. Die Verengung des Kanals wird Striktur genannt. Intensive entzündliche Prozesse können zu solchen Verstößen führen. Sie führen zu einer Stagnation der Galle und ihrer Ansammlung in den Geweben der Leber, obwohl die Gallenblase entfernt werden kann. Während des chirurgischen Eingriffs sind die Bemühungen des Chirurgen darauf gerichtet, Strikturen zu beseitigen. Der verengte Bereich kann erweitert werden, oder es kann eine Bypass-Route für Galle durch den Arzt geschaffen werden, durch die er direkt in das Rektum gebracht wird. Ohne chirurgischen Eingriff zur Normalisierung ist die Situation unmöglich.
  3. Stauung von Eiter Inhalt. Wenn sich eine bakterielle Infektion in das Gewebe der Gallenblase einfügt, sammelt sich Eiter in ihnen an. Die Ansammlung von Eiter in der Gallenblase selbst wird als Empyem bezeichnet. Wenn der pathologische Inhalt außerhalb davon gesammelt wird, ohne die Organe der Bauchhöhle zu beeinflussen, sprechen wir in diesem Fall von der Entwicklung des paravesikalen Abszesses. Solche Anomalien führen zu einer starken Verschlechterung des Patienten. Während der Operation wird die Gallenblase entfernt und der Abszess entleert, gefolgt von einer sorgfältigen Behandlung mit Antiseptika, um eine Peritonitis zu verhindern.
  4. Galle Fistel - pathologische Löcher lokalisiert zwischen der Gallenblase (seltener - seine Kanäle) und angrenzenden hohlen Organen. Für eine solche Abweichung ist jedes spezifische klinische Bild uncharakteristisch, aber es kann den Gallenfluss erheblich stören, was zu seiner Stagnation führt. Darüber hinaus können sie die Entwicklung anderer Krankheiten und Verdauungsstörungen verursachen. Pathologische Löcher sind während der Operation geschlossen, was unerwünschte Komplikationen verhindert.

Neben dem Stadium der Pathologie, der Größe und Zusammensetzung der Steine ​​spielen das Alter des Patienten und das Vorliegen von Begleiterkrankungen eine große Rolle bei der Wahl der therapeutischen Technik. Im Falle der Intoleranz gegen pharmakologische Mittel ist die medikamentöse Behandlung von GCB dem Patienten kontraindiziert. In diesem Fall ist der einzige korrekte Ausweg die Operation.

Aber für ältere Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Nieren oder anderer Organe kann eine Operation nur schaden. In diesem Fall versuchen Ärzte, ähnliche Taktiken der Behandlung zu vermeiden.

Wie zu sehen ist, hängt die Wahl der Behandlungsmethoden für JCB von vielen Faktoren ab. Genau sagen, ob eine Operation notwendig ist, kann nur der behandelnde Arzt nach allen notwendigen diagnostischen Maßnahmen.

Diät für Cholelithiasis

Das Essen bei JCB sollte gebrochen sein. Essen sollte in kleinen Portionen 4-6 mal am Tag eingenommen werden. Die Nahrungsmitteltemperatur sollte nicht weniger als 15 oder mehr als 62 Grad Celsius betragen. Für verbotene Produkte in JCB gehören:

  • Alkohol;
  • Hülsenfrüchte in irgendeiner Form;
  • fette Milch und Sauermilchprodukte;
  • gebraten
  • scharf
  • salzig;
  • geraucht
  • fetter Fisch und Fleisch;
  • Spawn;
  • Süßigkeiten;
  • Konserven;
  • Pilze in irgendeiner Form;
  • warmes frisches Brot, Toast, Croutons;
  • Gewürze, Würzmittel;
  • Marinade;
  • Kaffee;
  • Schokoladenprodukte;
  • Kakao;
  • starker schwarzer Tee;
  • harter oder gesalzener Käse.

Und, im Gegenteil, empfehlen Ärzte, Präferenz zu geben:

  • getrocknetes Brot aus Mehl der 2. Klasse;
  • fettarmer Käse;
  • gekochtes, gedünstetes oder gebackenes Gemüse;
  • fein gehackter Weißkohl (in begrenzten Mengen);
  • gebackenes oder gekochtes mageres Fleisch;
  • verschiedene Arten von Getreide;
  • Nudeln und Pasta (im Rahmen des Zumutbaren);
  • Marmeladen und Marmelade;
  • süße Früchte und Beeren;
  • schwacher Tee;
  • süße hausgemachte Säfte;
  • Mousse;
  • Kompott aus getrockneten Früchten;
  • Butter, die zu verschiedenen Gerichten in einer Menge von nicht mehr als 30 g pro Tag hinzugefügt werden muss;
  • fettarme Fischsorten (Zander, Hecht, Seehecht usw.);
  • Vollmilch Es kann sowohl in reiner Form als auch zum Kochen von Brei verwendet werden.

Möglich sind auch fettarmer Hüttenkäse und natürlich fettarmer Joghurt (Hausmannskost ist besser).

Prognose und Prävention von JCB

Um die Entwicklung von Cholelithiasis zu verhindern, ist es notwendig, wenn möglich Faktoren zu vermeiden, die die Entwicklung von Hypercholesterinämie und Bilirubinämie verursachen können. Es ist auch wichtig, kongestive Prozesse in der Gallenblase und ihren Kanälen zu beseitigen. Dies wird erleichtert durch:

  • ausgewogene und gute Ernährung;
  • körperliche Aktivität;
  • sorgfältige Überwachung des Körpergewichts und, falls erforderlich, seiner Anpassung;
  • rechtzeitige Erkennung und vollständige Heilung von Erkrankungen des Gallensystems.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Zirkulation von Galle und Cholesterin bei Menschen mit einer genetischen Veranlagung für Cholelithiasis gewidmet werden.

Wenn wir über die Prävention von Gallenkolik bei der Identifizierung der Krankheit sprechen, müssen die Patienten eine strenge Diät einhalten. Sie sollten ihr Gewicht sorgfältig überwachen und genug Flüssigkeit (1,5 - 2 Liter pro Tag) trinken. Um das Risiko einer Steinbewegung auf den Gallenwegen zu vermeiden, sollten Patienten Arbeiten vermeiden, die einen langen Aufenthalt in einer geneigten Position erfordern.

Die Prognosen bezüglich der Entwicklung der Gallensteinkrankheit bei allen Patienten sind unterschiedlich, da sie direkt von der Bildungsrate der Steine, ihrer Größe und Mobilität abhängen. In den meisten Fällen führt das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase zu einer Reihe von nachteiligen und schwerwiegenden Komplikationen. Aber wenn ein chirurgischer Eingriff rechtzeitig durchgeführt wird, können die gefährlichen Folgen der Krankheit vollständig verhindert werden!

Behandlung von Gallensteinen ohne Operation

Steine ​​in der Gallenblase sind leider ein häufiges Phänomen. Diese Krankheit steht vielen Menschen gegenüber. Gallenstein-Krankheit kann Pankreatitis, Cholangitis, Cholezystitis und andere Krankheiten verursachen. Die Gallensteinkrankheit betrifft vorwiegend Frauen. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit der Steinbildung.

Charakteristische Symptome der Krankheit

Die Gallensteinkrankheit (ICD) ist eine Erkrankung des Gastrointestinaltraktes, die durch die Bildung und das Wachstum von harten Steinen in der Gallenblase gekennzeichnet ist. Die Krankheit verläuft in drei Phasen:

  1. Physikalisch-chemisch. In der ersten Phase prognostizieren Prozesse die Bildung von Steinen. In der Galle steigt der Cholesterinspiegel.
  2. Latent. Symptome eines Stadiums werden nicht gezeigt, ähnlich dem ersten. Aber die Steine ​​sind schon in der Blase vorhanden, reizen die Schleimhaut, verkratzen. Der Entzündungsprozess beginnt in der Gallenblase und den Kanälen.
  3. Klinisch. In diesem Stadium manifestieren sich die Symptome der Krankheit, die für Anfälle genommen wurde.

Steine, die sich im Verlauf der Krankheit im Organ bilden, fallen in die Gallenwege und können diese verstopfen. Was passiert, verursacht Komplikationen in der Gallenblase. Der Patient hat Gallenkolik, einen Angriff von JCB genannt.

Ursachen

Der Schlüssel zum normalen Funktionieren des Verdauungstraktes wird die richtige Ernährung. Steine ​​in der Gallenblase werden gebildet, wenn eine Stoffwechselstörung oder eine Infektion eingenommen wird. Die Ursachen für Krankheiten sind vielfältig. Ärzte, die Verletzungen im Gastrointestinaltrakt untersuchten, identifizierten bestimmte Risikofaktoren. Das Vorhandensein von Faktoren verursacht oft das Auftreten der Krankheit:

  • Sitzende Lebensweise.
  • Genetische Veranlagung.
  • Falscher Lebensstil, Alkohol trinken.
  • Essstörungen, Fasten, Fettleibigkeit.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Die Krankheit manifestiert sich häufig bei Frauen während der Schwangerschaft. Aufgrund der Faktoren, die die Erwartung des Kindes begleiten, steigt der Cholesterinspiegel, der Hauptbestandteil der Steine. Der Prozess trägt zur Stagnation der Gallenflüssigkeit in der Blase bei. Die Wahrscheinlichkeit der Krankheit erhöht sich, wenn Sie Hormone trinken.

Symptome der Krankheit

Die ersten beiden Stadien der Krankheit sind asymptomatisch. Der Patient weiß nicht, dass er Träger von Gallensteinen wird. Symptome treten auf, wenn der Stein in den Gallengang eintritt. Die ersten Anzeichen von Verletzungen sind Bitterkeit im Mund, Schmerzen im rechten Hypochondrium, Schweregefühl. Übelkeit, Blähungen, Aufstoßen.

Stein von kleiner Größe ist in der Lage, durch die Kanäle direkt in den Zwölffingerdarm zu gelangen. Dann kommt die Formation zusammen mit Kot aus dem Körper. In solchen Fällen geht der Angriff ohne Behandlung von selbst aus.

Wenn der Stein groß ist, ist dies ein sicheres Zeichen für die Gefahr, in den Kanälen stecken zu bleiben. Ähnlich droht mit schweren Komplikationen, die Behandlung erfordern. Wenn der Kanal blockiert ist, geht der Schmerz nicht weg, es ist angezeigt, sofort einen Arzt aufzusuchen. Mit der Exazerbation von JCB tritt eine Entzündung der Gallenblase auf. Ohne Behandlung entwickelt ein Patient Magen-Darm-Erkrankungen von Dritten:

  • Akute Pankreatitis.
  • Obstruktive Gelbsucht.
  • Cholecystitis.
  • Leberabszess.

Um unerwünschte Effekte zu vermeiden, müssen die Symptome der Krankheit nicht ignoriert werden. Es ist wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen. In den frühen Stadien der Erkrankung erhöht die Behandlung die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Genesung mit der geringsten Zeit und Mühe des Patienten.

Diagnose der Krankheit

Die Diagnose und Behandlung eines Patienten mit Cholelithiasis wird von einem Gastroenterologen durchgeführt. Der Arzt sammelt Anamnese und visuelle Untersuchung, untersucht die Anfälligkeit des Patienten für die Krankheit. Eine genaue Diagnose ist äußerst wichtig, frühe Symptome sind ähnlich wie bei anderen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, zum Beispiel Gastritis und Pankreatitis.

Um die Diagnose zu klären, wird eine Reihe von zusätzlichen Studien, einschließlich Labor-und instrumentellen Methoden zugeordnet. Die wichtigste Methode der instrumentellen Diagnostik bei der Bestimmung der JCB ist Ultraschall. Die Methode hilft, die Anwesenheit von Steinen zu bestimmen, die Größe und den Standort herauszufinden.

Basierend auf den erhaltenen Daten erstellt der Arzt eine genaue Diagnose. Eine wichtige Rolle bei der Diagnose ist die Untersuchung des Lebensstils des Patienten, genetische Veranlagung. Unter genauer Beobachtung des Krankheitsverlaufs verschreibt der Arzt eine geeignete Behandlung.

Behandlungsmethoden

Je nach Schweregrad und Schweregrad werden die Behandlungsmethoden der Cholelithiasis bestimmt. Bei der Behandlung der meisten Krankheiten versuchen Ärzte mit konservativen Methoden umzugehen. Chirurgische Eingriffe können zu unerwünschten Folgen für das Funktionieren des menschlichen Körpers führen. Wenn die Krankheit eine schwere Form annimmt, bringt therapeutische Behandlung keine Ergebnisse, der Arzt beschließt, die Krankheit mit einer Operation zu behandeln.

Ist es möglich, auf eine Operation zu verzichten?

Viele Patienten bezweifeln die Möglichkeit einer wirksamen Behandlung der Krankheit ohne Operation - und sie irren sich. Die Möglichkeit, auf die Operation zu verzichten, sollte ausnutzen. Der Arzt kann die richtige Behandlungsmethode erst nach Prüfung der Krankengeschichte des Patienten unter Berücksichtigung möglicher Faktoren und Risiken bestimmen. Selbstmedikation ist gefährlich.

Die Behandlung der Gallensteinkrankheit ohne Operation ist vorgeschrieben, wenn die Größe der Steine ​​bis zu drei Zentimeter beträgt. Fachärzte-Gastroenterologen haben die Erkrankung der Gallenblase ausreichend studiert. Basierend auf der Forschung wurde eine Reihe von Behandlungsmethoden entwickelt. Diät, als ein Mittel der Behandlung, wird weit verbreitet als Teil der Methoden verwendet und spricht auch eine komplette Methode der Behandlung von JCB an.

Behandlung ohne Operation

Therapeutische Behandlungen umfassen Drogenbehandlung und Lithotripsie. Eine wichtige Rolle spielt die Einhaltung einer strengen Diät. Die Sanatoriumsbehandlung wird als ein positiver Weg zur Heilung der Krankheit anerkannt. Nicht alle Patienten haben die Möglichkeit, die genannte Methode zu verwenden.

Die Bedingungen der Kurbehandlungen helfen dem Patienten, ein Regime zu erhalten, das darauf abzielt, die Arbeit des Gastrointestinaltraktes zu normalisieren. Eine ähnliche Technik wird für Patienten mit Diagnosen verwendet: Gastritis, Magengeschwür, chronische Pankreatitis. Eine wichtige Rolle spielen die klimatischen Bedingungen, die den regelmäßigen Spaziergängen des Patienten zugeordnet werden. Dies zielt darauf ab, die Aktivität des Patienten zu verbessern. Der Patient nimmt Mineralwasser, hält sich an eine Diät. Für Menschen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes wird ein spezielles Menü erstellt. Dem Patienten werden Mineralbäder und Physiotherapie zugewiesen.

Die Hauptaufgabe der Behandlung ist die Freisetzung der Gallenblase und der Kanäle von den Steinen, eine wichtige Rolle spielt die Lithotripsie. Der Ausdruck bezieht sich auf das Verfahren des kontaktlosen Zerkleinerns von Steinen, um Formationen unabhängig durch die Kanäle zu führen. Die Methode wird für Steine ​​in der Gallenblase auf drei Zentimeter angewendet. Die Gefahr des Eingriffs beruht auf der Möglichkeit einer Kanalblockierung durch das Passieren von zerkleinerten Steinen. Zusammen mit Lithotripsie verschriebene Medikamente, die zur Auflösung von Steinen beitragen. Für Patienten verschrieben Medikamente Ursodeoxycholsäure.

Der Arzt kontrolliert die Behandlungsmethode mit Ultraschall. Zusätzlich wird die Verwendung von Kräutermedizin eingeführt. Der behandelnde Arzt korrigiert die Ernährung bei Gallensteinleiden. Die Veränderung des Lebensstils mit Gallensteinen ist der Hauptbestandteil einer effektiven nicht-operativen Behandlung.

Diät für Cholelithiasis

Zur vollständigen Genesung muss der Patient seinen Lebensstil ändern. Bei der Cholelithiasis ist die Einhaltung der individuellen Ernährungsregeln wichtig. Es spielt keine Rolle, ob eine Operation durchgeführt wurde oder eine Behandlung ohne Operation verordnet wurde, die Ernährung spielt eine große Rolle im Heilungsprozess. Bekannte Liste der populären Diäten für Patienten mit JCB, eine gemeinsame und wirksame aus der Liste - №5.

Features der fünften Tabelle

M.I. Pevzner, der Begründer der Nationaldiät, entwickelte 1929 eine Diätmethode. Basierend auf den Methoden erstellt eine Tabelle von medizinischen Tabellen. Der Ansatz eines Wissenschaftlers in der Ernährung ist in der Sanatoriumsbehandlung weit verbreitet. Gesamtdiäten fünfzehn. Für Patienten mit eingeschränkter Gallenblase wird Diät Nr. 5 empfohlen. Dem Patienten wird vom behandelnden Arzt eine Diät verordnet, die den Compliance-Zeitraum festlegt. Folgen Sie der Diät, die zu Hause gezeigt wird, nachdem Sie die erlaubten Nahrungsmittel- und Kochregeln studiert haben.

Die Diät zielt auf eine normale Menge an Protein und Kohlenhydraten ab, mit einer merklichen Abnahme der Fettaufnahme. Der Energiewert der Diät übersteigt 2500 kcal pro Tag nicht. Eine ähnliche Diät wird für Patienten mit einer Diagnose von chronischer Pankreatitis, Gastritis und Leberproblemen vorgeschrieben.

Dem Patienten wird eine Bruchkraft zugewiesen. Es wird empfohlen, Nahrung in kleinen Dosen zu nehmen, ohne das Verdauungssystem zu belasten. Mahlzeiten fünf vor sechs pro Tag. Ein wichtiges Element in der Ernährung ist die Verarbeitung von Lebensmitteln. Es wird empfohlen, gehackte oder abgewischte Form zu verwenden. Dies verhindert die Produktion von überschüssiger Galle, reduziert die Wahrscheinlichkeit von Koliken.

Produkte sollten nicht gebraten oder geräuchert werden. Es ist ratsam, Gerichte für ein Paar zu kochen, kochen. Es ist erlaubt, Gerichte zu backen oder zu dünsten. Es wird gezeigt, dass mindestens Salz (10 Gramm) zu essen ist. Der tägliche Verbrauch von einfach gereinigtem Wasser wird auf zwei oder mehr Liter pro Tag erhöht.

Was kann und kann nicht

Der Patient muss das Menü vollständig einstellen. Sie müssen die Liste der Produkte untersuchen, die aus der Diät ausgeschlossen werden sollen. Alkohol kann Spasmen der Blase und der Gänge verursachen und Koliken verursachen. Entfernt Produkte, die die Leber und die Gallenblase überladen und zur Bildung von Gallen und Gas beitragen. Entfernen Sie auf der Speisekarte Lebensmittel, die den Verdauungstrakt reizen und das menschliche Verdauungssystem überlasten. Verboten zu verwenden:

  • Gebäck backen.
  • Pilze
  • Fetthaltige Milchprodukte.
  • Kohl, Bohnen.
  • Geräucherter, gesalzener, fetter Fisch.
  • Fettes Fleisch, Würstchen.
  • Kaffee, starker Tee.
  • Gewürze, Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch.

Die Liste ist viel länger. Es enthält Produkte mit einer Fülle von tierischen Fetten, Ölen, geräuchertem Fleisch, würzigen Gerichten. Starker Tee gegen Cholelithiasis ist verboten, es ist erlaubt, Tee mit Milch oder leicht gebrühten Getränken zu trinken. Als Analogon von Tee verwenden Sie Kompotte, Brühe Hüften. Eine Faser-reiche Nahrung, die die Verdauung verbessert, Pektine, die Entzündungen reduzieren, lipotrope Substanzen, die Fette auflösen, werden empfohlen. Die wohltuende Wirkung auf den Körper produziert Magnesium enthaltende Produkte, lindert Spasmen der Gallenblase.

Sie müssen Lebensmittel essen:

  • Zwieback und Kleie Brot.
  • Mageres Fleisch
  • Diätetische Gemüsesuppe.
  • Fettarm und leicht gesalzener Fisch.
  • Fettarme Milchprodukte.
  • Nüsse, getrocknete Früchte und Samen.
  • Gemüse mit Pektin.

Obst darf Granatäpfel, Bananen essen. Gebackene Äpfel, Marmelade, Marmelade sind erlaubt. Meeresfrüchte, die mit Jod gesättigt sind, helfen Cholesterin zu binden. Vitamin D verhindert Salzablagerungen. Fischöl hilft, die Gallenblase zu entleeren. Erlaubtes Produkt - Käse, aber nur begrenzt verwendbar.

Die Einhaltung der Regeln der Ernährung kann sich positiv auf die Arbeit der Gallenblase, die Funktion des Körpers als Ganzes auswirken. Gesundes Essen zu essen, verbessert die Funktion des Magen-Darm-Traktes und beugt so vielen Krankheiten vor. Diät für Cholelithiasis hilft, das Immunsystem zu stärken, die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Traditionelle Behandlungsmethoden

In der Volksmedizin wurden ausgewählte Rezepte entwickelt, unterstützt von qualifizierten Ärzten. Viele der Beschreibungen verwenden Rote Bete. Das Gemüse muss geschnitten und auf die Konsistenz von Sirup gekocht werden. Trinken Sie halb oder drei Mal ein Glas Brühe. Erlaubt, Rübensaft, getrennt oder mit Rettichsaft zu verwenden. Es wird angenommen, dass Rüben dazu beitragen, die Steine ​​aufzulösen.

Es gibt eine große Menge von Abkochungen auf Honigbasis. Rettich, Meerrettich, Birkensaft und andere Mittel werden zu den Rezepten hinzugefügt. Die Honigbehandlung wirkt choleretisch, das Produkt hilft, die Verdauung zu verbessern.

Verschiedene Heilkräuter sind in den traditionellen Medizinrezepten weit verbreitet. Die heilende Wirkung hat eine Abkochung von Schöllkraut und Minze. Fügen Sie Maisseide, Salbei, Kamille und andere Kräuter hinzu. Oft müssen die Brühen mehrmals täglich auf einen Esslöffel aufgetragen werden, Bäder werden mit Ihren Favoriten gemacht, andere trinken wie Tee.

Eine bekannte Methode der Behandlung und Prävention von JCB Kombucha. Japanisches Kombucha enthält Säure, die hilft, Steine ​​zu brechen.

Hausgemachte Rezepte dürfen nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden. Professionelle Beratung hilft, unerwünschte Nebenwirkungen der Selbstbehandlung zu vermeiden. Nützliche Nahrung wird für die Behandlung und die Verhinderung der Gallensteinkrankheit gezeigt. Bereiten Sie sich ohne übermäßigen Gebrauch von Gewürzen und Salz vor. Es ist wichtig, schädliche, fetthaltige Nahrungsmittel zu eliminieren, die die Arbeit des Gastrointestinaltraktes beeinträchtigen.


Weitere Artikel Über Leber

Zyste

Der Wert von ALT und AST bei Hepatitis

Das Niveau der Enzymleber-Substanzen ALT und AST bei Hepatitis ist der wichtigste Indikator, da es am genauesten anzeigt, wie stark die Leber betroffen ist und wie die Therapie so angepasst werden muss, dass sie der Person maximal hilft.
Zyste

Gelbsucht - Was ist Hepatitis und wie wird es übertragen?

Gelbsucht ist eine Veränderung der Hautfarbe und Sklera, die durch die Ansammlung von Bilirubin im Gewebe verursacht wird. Die normalen Zahlen in diesem Serumgallenpigment betragen etwa 3-20 & mgr; mol / l.