Portalvene der Leber und ihre Pathologie

Die Pfortader der Leber (IV, Pfortader) ist ein großer Stamm, der Blut aus der Milz, dem Darm und dem Magen aufnimmt. Dann bewegt es sich in die Leber. Der Körper sorgt für die Reinigung des Blutes und es tritt wieder in den Mainstream ein.

Portal Venensystem

Die anatomische Struktur der Pfortader ist komplex. Der Lauf hat viele Äste zu den Venolen und anderen Blutgefäßen mit unterschiedlichen Durchmessern. Das Portalsystem ist ein weiterer Blutkreislauf, dessen Zweck es ist, das Blutplasma von Zersetzungsprodukten und toxischen Komponenten zu reinigen.

Die veränderte Größe der Pfortader ermöglicht die Diagnose bestimmter Krankheitsbilder. Seine normale Länge beträgt 6-8 cm und sein Durchmesser beträgt nicht mehr als 1,5 cm.

Mögliche Pathologien

Die häufigsten Pathologien der Pfortader sind:

  • Thrombose;
  • portale Hypertension;
  • höhlenartige Transformation;
  • Pylephlebitis

Explosive Thrombose

Die Thrombose der Pfortader ist eine schwere Pathologie, bei der sich in ihrem Lumen Blutgerinnsel bilden, die nach der Reinigung den Ausfluss verhindern. Unbehandelt wird eine Erhöhung des Gefäßdrucks diagnostiziert. Als Ergebnis entwickelt sich portale Hypertension.

Die Hauptgründe für die Entstehung der Pathologie sind zurückzuführen auf:

  • Leberzirrhose;
  • bösartige Neubildung des Verdauungstraktes;
  • Entzündung der Nabelvene bei der Platzierung von Kathetern bei Säuglingen;
  • Entzündung des Verdauungssystems;
  • Verletzungen und Operationen der Milz, Leber, Gallenblase;
  • Blutungsstörungen;
  • Infektionen.

Die seltenen Ursachen für Thrombosen sind: die Dauer der Schwangerschaft, längere Verwendung von oralen Kontrazeptiva. Symptome der Krankheit sind: starke Schmerzen, Übelkeit, die mit Erbrechen enden, Dyspepsie, Fieber, Hämorrhoidalblutungen (manchmal).

Für die progressive chronische Form der Thrombose, die einer teilweisen Erhaltung der Pfortader unterliegt, sind die folgenden Symptome typisch: Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle, Milzvergrößerung, Schmerzen / Schwere im linken Hypochondrium, Ösophagusvenenerweiterung, die das Risiko von Blutungen erhöht.

Der Hauptweg zur Diagnose von Thrombosen ist eine Ultraschalluntersuchung. Auf dem Monitor wird ein Blutgerinnsel als eine echoreiche (dichte) Formation definiert, die das venöse Lumen und die Äste füllt. Beim endoskopischen Ultraschall werden kleine Blutgerinnsel festgestellt. CT- und MRT-Techniken erlauben es, die genauen Ursachen der Pathologie zu identifizieren und Komorbiditäten zu identifizieren.

Kavernöse Transformation

Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund der angeborenen Fehlbildungen der Venenbildung - verengende, vollständige / teilweise Abwesenheit. In diesem Fall findet sich im Bereich der Stammvene ein Kavernom. Es sind kleine Gefäße, die die gestörte Durchblutung des Pfortadersystems bis zu einem gewissen Grad ausgleichen.

Die im Kindesalter nachgewiesene kavernöse Transformation ist ein Zeichen einer angeborenen Abnormalität des vaskulären Systems der Leber. Bei Erwachsenen deutet die Schwellkörperbildung auf die Entwicklung einer portalen Hypertension hin, ausgelöst durch Hepatitis oder Zirrhose.

Portal Bluthochdruck-Syndrom

Die portale Hypertension ist ein pathologischer Zustand, der durch einen Druckanstieg im Portalsystem gekennzeichnet ist. Es wird die Ursache für die Bildung von Blutgerinnseln. Die physiologische Drucknorm in der Pfortader ist nicht höher als 10 mm Hg. st. Die Erhöhung dieses Indikators um 2 oder mehr Einheiten wird zum Grund für die Diagnose einer portalen Hypertension.

Die Faktoren, die die Pathologie provozieren, sind:

  • Zirrhose der Leber;
  • Lebervenenthrombose;
  • Hepatitis verschiedener Herkunft;
  • schwere Herzkrankheit;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Blutgerinnsel der Milzvenen und Pfortader.

Das Krankheitsbild der portalen Hypertension ist wie folgt: dyspeptische Symptome; Schwere im linken Hypochondrium, Gelbsucht, Gewichtsverlust, allgemeine Schwäche.

Ein charakteristisches Merkmal des Syndroms ist eine Zunahme des Volumens der Milz. Die Ursache wird venöse Stase. Das Blut kann aufgrund einer Verstopfung der Milzvenen das Organ nicht verlassen. Zusätzlich zur Splenomegalie gibt es eine Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle, sowie Krampfadern des unteren Teils der Speiseröhre.

Während der Ultraschall-Studie ergab, vergrößerte Leber und Milz, Ansammlung von Flüssigkeit. Die Größe der Pfortader und der Blutfluss werden mittels Doppler-Sonographie gemessen. Die portale Hypertension ist gekennzeichnet durch eine Zunahme ihres Durchmessers sowie eine Ausdehnung der oberen Mesenterial- und Milzvenen.

Pylephlebitis

Unter den entzündlichen Prozessen ist der führende Platz von eitriger Entzündung der Pfortader - Pylephlebitis besetzt. Die akute Appendizitis wirkt meist als provozierender Faktor. In Abwesenheit einer Behandlung tritt eine Nekrotisierung des Lebergewebes auf, die zum Tod einer Person führt.

Die Krankheit hat keine charakteristischen Symptome. Das klinische Bild ist wie folgt:

  • hohes Fieber; Schüttelfrost;
  • Anzeichen von Vergiftung erscheinen;
  • starke Bauchschmerzen;
  • innere Blutung in den Venen der Speiseröhre und / oder des Magens;
  • Gelbsucht verursacht durch Schädigung des Leberparenchyms.

Laboruntersuchungen zeigen einen Anstieg der Leukozytenkonzentration, eine Erhöhung der Blutsenkungsgeschwindigkeit. Eine solche Verschiebung der Indikatoren deutet auf eine akute eitrige Entzündung hin. Bestätigen Sie, dass die Diagnose nur mit Hilfe von Ultraschall, MRT und CT möglich ist.

Symptome von Pfortaderpathologien und mögliche Komplikationen

Die Krankheit tritt in einer akuten und chronischen Form auf, die sich in den gegenwärtigen Symptomen widerspiegelt. Die folgenden Symptome sind typisch für die akute Form: die Entwicklung von starken Bauchschmerzen, eine Erhöhung der Körpertemperatur auf ein signifikantes Niveau, Fieber, eine Zunahme des Milzvolumens, die Entwicklung von Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.

Gleichzeitig entwickelt sich eine Symptomatologie, die zu einer schweren Verschlechterung des Allgemeinzustandes führt, wobei der chronische Verlauf der Krankheit eine gefährliche völlige Abwesenheit jeglicher Symptome ist. Die Krankheit wird bei einer routinemäßigen Ultraschalluntersuchung zufällig diagnostiziert.

Das Fehlen von pathologischen Symptomen führt zu Kompensationsmechanismen. Um vor Schmerzen, Übelkeit und anderen Manifestationen zu schützen, beginnt der Körper mit dem Prozess der Vasodilatation - einer Vergrößerung des Durchmessers der Leberarterie und der Bildung eines Kavernoms.

Wenn sich der Patient verschlechtert, entwickeln sich dennoch bestimmte Symptome: Schwäche, Appetitstörungen. Portale Hypertension ist eine besondere Gefahr für den Menschen. Es ist durch die Entwicklung von Aszites, eine Zunahme der Vena Saphena an der vorderen Bauchwand, sowie Ösophagusvarizen gekennzeichnet.

Das chronische Stadium der Thrombose ist durch eine Entzündung der Pfortader gekennzeichnet. Anzeichen des Staates können sein:

  • dumpfer, unaufhörlicher Bauchschmerz;
  • langjähriges leichtes Fieber;
  • vergrößerte Leber und Milz.

Diagnostische Maßnahmen

Die wichtigste diagnostische Technik, mit der Veränderungen in der Pfortader erkannt werden können, bleibt der Ultraschall. Die Studie kann Frauen in der Position, Kindern und älteren Patienten verabreicht werden. Die Dopelrometrie, die in Verbindung mit Ultraschall verwendet wird, hilft dabei, die Geschwindigkeit und Richtung des Blutflusses zu bestimmen. Normalerweise sollte es auf den Körper gerichtet sein.

Mit der Entwicklung von Thrombosen im Lumen des Gefäßes zeigte sich eine hyperechogene (dichte) heterogene Ausbildung. Es kann sowohl das gesamte Lumen des Gefäßes füllen als auch nur teilweise überlappen. Im ersten Fall hört die Bewegung des Blutes vollständig auf.

Mit der Entwicklung des portalen Hypertensionssyndroms wird eine Erweiterung des vaskulären Lumens festgestellt. Darüber hinaus erkennt der Arzt eine vergrößerte Leber, Ansammlung von Flüssigkeit. Doppler zeigt eine Abnahme der Blutflussgeschwindigkeit.

Ein mögliches Zeichen einer portalen Hypertension wird zum Kavernom. Dem Patienten muss eine FGDS verschrieben werden, um den Zustand der Anastomosen der Speiseröhre zu beurteilen. Darüber hinaus können Ösophagoskopie und Radiologie der Speiseröhre und des Magens empfohlen werden.

Neben Ultraschalluntersuchungen kann die Methode der Computertomographie mit einer kontrastierenden Substanz verwendet werden. Der Vorteil der CT-Untersuchung liegt in der Visualisierung des Leberparenchyms, der Lymphknoten und anderer Strukturen in unmittelbarer Nähe.

Angiographie ist die genaueste Methode zur Diagnose von Pfortaderthrombose. Instrumentelle Untersuchungen werden durch Bluttests ergänzt. Klinisches Interesse sind Indikatoren für Leukozyten, Leberenzyme, Bilirubin.

Pathologie Behandlung

Die Behandlung der Krankheit umfasst einen integrierten Ansatz und umfasst Medikamente, Operationen. Die medikamentöse Therapie umfasst folgende Medikamente:

  • Medikamente aus der Gruppe der Antikoagulanzien - verhindert die Bildung von Blutgerinnseln und verbessert die vaskuläre Permeabilität;
  • Thrombolytika - lösen vorhandene Blutgerinnsel auf und befreien das Lumen der Pfortader.

In Abwesenheit eines therapeutischen Ergebnisses aus einer ausgewählten Arzneimitteltherapie wird einer Person eine chirurgische Behandlung zugewiesen. Transhepatische Angioplastie oder Thrombolyse können durchgeführt werden.

Die Hauptkomplikation der chirurgischen Behandlung ist Blutung der Venen der Speiseröhre und die Entwicklung von Darmischämie. Jede Pathologie der Pfortader der Leber ist ein ernsthafter Zustand, der die Einstellung eines adäquaten Therapiezustandes erfordert.

Was Sie über Leber-Ultraschall wissen müssen

Mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung der Leber kann man die morphologische Struktur der Leber erkennen, die bestehenden Veränderungen (wie zum Beispiel Krebs) und die Gründe für ihr Auftreten identifizieren, die Blutversorgung des Organs, die Arbeit und die anatomische Struktur der Gallenblase beurteilen. Die Decodierung erfolgt durch einen spezialisierten Sonologen. Auf dem Bildschirm können Sie die Lappen der Leber sehen, und mit guter Auflösung und ihren konstituierenden Segmenten. Diese Methode ermöglicht es, ein vollwertiges Bild des Organs völlig schmerzfrei zu sehen. Dies wiederum ermöglicht es, auch Kinder zu untersuchen.

Technik der Forschung

Normalerweise wird der Patient vor dem Ultraschall benachrichtigt und erhält die notwendigen Empfehlungen für die Vorbereitung. Am Tag des Studiums, in einem speziell ausgestatteten Raum, sitzt eine Person auf einer Couch und befreit die obere Körperhälfte oder nur den Bauch von Kleidung. Der Arzt fordert den Patienten auf, den Atem anzuhalten, legt ein leitfähiges Gel auf den Ultraschallwandler und drückt den Scanner auf die Haut im rechten Unterkieferbereich. Zuerst bestimmen Sie die Längsdimensionen des Körpers, dann transversal, analysieren Echogenität (die Fähigkeit des Gewebes, Ultraschall in Abhängigkeit von seiner Dichte zu reflektieren), dann können Sie die Gallenblase, die gemeinsame Leber-und Gallenwege, Gefäße an der Stelle des Eintritts in die Leberparenchym, Erfassung von Teilen der Bauchspeicheldrüse visualisieren. Am Ende der Untersuchung erhält eine Person ein Bild des untersuchten Organs und eine Abschrift des Abschlusses.

Diagnostische Indikationen für Ultraschall:

  • geplante Prüfung (Größen, Aktien, Segmente);
  • Bauchtrauma (geschlossen und offen);
  • starke Vergilbung der Haut und der Sklera, Schmerzen in der rechten Seite, bitterer Geschmack im Mund;
  • Laborergebnisse:
    • EICHE: ESR ≥ 15 mm / Stunde (Blutsenkungsgeschwindigkeit), Leukozytose;
    • BH: Bilirubin (beide Fraktionen)> 17,1 μmol / l, Transaminasen (ALT, AST)> 37-45 U / l, alkalische Phosphatase (AL)> 120 U / l
    • Koagulogramm: PTV (Prothrombinzeit)> 15 Sekunden.
  • eine Geschichte von bestätigten Tumoren (einschließlich Krebs);
  • für Frauen, die sich darauf vorbereiten, hormonelle Kontrazeptiva zu erhalten, um Erkrankungen der Leber auszuschließen, die eine Kontraindikation für die Anwendung dieser Medikamente darstellen.

Merkmale der pathologisch unveränderten Leber

Bei einem durchschnittlichen Patienten befindet sich die Leber normalerweise im rechten Unterkieferbereich, sie ist homogen in der Struktur, ihre Echogenität stimmt mit der rechten Niere überein, die Bänder (außer der Koronararterie) sind nicht sichtbar.

Die metrischen Parameter des Körpers sind normal:

  1. Rechter Lappen: Dicke - 11,0-12,5 cm, CWR (vertikale schräge Größe) - in der Nähe von 15,0 cm, in Längsrichtung - 11,0-15,0 cm.
  2. Linker Lappen: Dicke - 7,0 cm, Höhe - weniger als 10 cm.
  3. Insgesamt vertikale Größe bis zu 18 cm.
  4. Die Quergröße (Dicke) beträgt 9-12 cm.

Außerdem können Sie die Gefäße der Leber sehen, die ihre normale Größe haben:

  • gewöhnlicher Gallengang - 6,0-8,0 mm;
  • v.portae weniger als 13,0 mm;
  • obere Hohlvene weniger als 15 mm;
  • intrahepatische Venen - 6-10 mm;
  • Leberarterie - 4-7 mm.

Die Interpretation der Ergebnisse basiert auf einem Vergleich der erhaltenen Merkmale mit der Altersnorm.

Merkmale von Ultraschall bei Kindern

Was sind die normalen Preise bei Kindern? Sie hängen vom Alter ab, da sich ihr Körper im Wachstum befindet. Um die Größe der Leber genau zu berechnen, können Sie mathematische Formeln oder vorgefertigte Centile-Tabellen verwenden, die die relevanten Indikatoren und ihre Abweichungen anzeigen. Im Durchschnitt wird ein neugeborenes Baby und Baby Leber nur 5 cm, um zwei Jahre wird es auf 6,5 cm, bei fünf Jahren alt - 8 cm, und von zwölf wird es auf 9-10 cm wachsen.Zu der Zeit von achtzehn wird die Größe 12 cm erreichen wie bei Erwachsenen.

Die gleichen Normen bei Kindern und Erwachsenen sind relativ morphologische Struktur des Körpers. Seine Beschreibung besteht aus den obligatorischen Elementen:

  • Die Konturen sind gleichmäßig, klar definiert, Aufteilung in Aktien und Segmente.
  • Die Struktur ist homogen.
  • Die obere Hohlvene ist ebenso wie die intrahepatischen Gefäße, die im Querschnitt dargestellt sind, ästhetisch.
  • Geben Sie die Echogenität des Leberparenchyms an.

Ein Sonologe erfasst nur die pathologischen Befunde in einer ambulanten oder stationären Karte, die endgültige Diagnose wird vom behandelnden Arzt anhand aller gewonnenen Daten gestellt.

Echosonographie der Bauchorgane bei Kindern

Wenn ein Neonatologe eine hämolytische Erkrankung des Neugeborenen oder angeborenen Ikterus, kongenitalen Krebs bei einem Kind, vermutet, dann wird der erste Leber-Ultraschall im Krankenhaus gemacht. Aber in der Regel sind gesunde Kinder mit dieser Studie im Alter von anderthalb Monaten konfrontiert, in der Phase der obligatorischen Untersuchung, um die Dynamik des Wachstums und der Entwicklung der inneren Organe zu sehen.

Konsultieren Sie unbedingt den Distrikt-Kinderarzt für die Notwendigkeit einer solchen Studie, Vorbereitung darauf und zusätzliche Analysen.

Es ist schwierig, Kinder zu untersuchen, weil sie den kalten Sensor nicht mögen, sie bewegen sich ständig. Es sieht kein klares Bild. Daher werden Eltern zum Zeitpunkt des Ultraschalls gebeten, das Kind zu halten. Die ideale Option wird berücksichtigt, wenn das Kind schläft. Kinder tolerieren das Verfahren gut. Es ist wichtig für Eltern, sich daran zu erinnern, dass die unabhängige Zuweisung einer Ultraschalluntersuchung an ihre Kinder die Teilnahme des Kinderarztes an der Entschlüsselung der Ergebnisse, die Diagnose und die Behandlung noch nicht absagt.

Welche pathologischen Zustände werden am häufigsten diagnostiziert?

Hepatitis

Ultraschall gibt ein Gesamtbild des entzündlichen Prozesses, zeigt den Grad der Intoxikation: Vergrößerung der Leber (Segmente beider Lappen), Abrundung ihres Randes. Die Echostruktur liegt innerhalb des normalen Bereichs, aber im Verlauf der Krankheitsprogression erscheinen Bereiche mit erhöhter Dichte. Wenn sich eine portale Hypertension aufgrund einer Hepatitis entwickelt, ist es möglich, die Erweiterung der Portalvenen und der Milzvenen aufzudecken.

Fettige Degeneration der Leber (Hepatose) oder "helle" Leber

Die Gründe für diesen Zustand - die Ansammlung von Fetttröpfchen in Hepatozyten (Zellen, die das Leberparenchym bilden). Segmente und Lappen der Leber sind besser konturiert. Dies bedeutet, dass die Echogenität des Parenchyms erhöht ist. Hinzu kommt eine Vergrößerung der Leber (bedingt durch Segmente des rechten Lappens), eine Unschärfe der Konturen, Schwierigkeiten bei der Pfortaderbestimmung. Zu Beginn der Krankheit ist die Entschlüsselung des Organbildes dem Bild der Hepatitis sehr ähnlich. Die zweite Stufe zeichnet sich durch eine deutliche Zunahme des Organs, gleichmäßige Verdichtung der Struktur und Abrundung der Kanten aus. Die letzte Stufe zeichnet sich durch eine starke Zunahme von Segmenten und Lappen aus, eine noch stärkere Rundung, Verdichtung des Organs, die Gefäße werden nicht sichtbar gemacht.

Zirrhose

Ursachen - die Degeneration von Hepatozyten, Lebergewebsklerose.

Gibt die folgenden grundlegenden Funktionen:

  • eine signifikante Zunahme (aufgrund von Segmenten des linken Lappens) und dann eine Abnahme aufgrund von atrophischen Prozessen;
  • Abrundung der Unterkante und der Rauheit ihrer Konturen;
  • Hyperechogenität des Parenchyms zu Beginn und eine Abnahme der Dichte im Stadium der Auflösung der Krankheit;
  • Abnahme der Elastizität und Schallleitfähigkeit;
  • kann Leberkrebs vorausgehen.

Lokale Veränderungen in der Leber

Echonegative Bereiche zeigen das Auftreten einer Zyste, deren Inhalt serös oder eitrig sein kann, Hämatome, Abszesse oder nekrotische Hohlräume.

Erhöhte Echogenität deutet auf Metastasen von hochdifferenziertem Krebs, Narben, Herden von Sklerose oder Verkalkung hin.

Gutartige Neoplasmen umfassen Zysten, Hämangiome, Leberadenome. Bösartige Tumoren können so primär wie Metastasen sein. Meistens werden Lebermetastasen von anderen Organen (Lunge, Magen, Knochen) in der Leber gefunden. Primärer Krebs besteht aus Hepatozyten oder Gallengangzellen. Die Diagnose eines solchen Krebses ist wegen der zirrhotischen Veränderungen in der Leber, die ihm vorausgehen, schwierig. Primärer Leberkrebs wird üblicherweise in noduläre und diffuse Formen unterteilt. Die diffuse Form ist aufgrund ihrer Affinität zu den Geweben des betroffenen Organs schwerer nachzuweisen. Die nodale Form des primären Leberkrebses ist ähnlich wie bei Metastasen, was es schwierig macht, sie zu erkennen.

Ultraschall ist nicht der einzige Weg, um Krebs zu erkennen, daher ist es notwendig, zusätzliche Diagnosen durchzuführen, um die Diagnose zu bestätigen.

Falls gewünscht, kann Ultraschall in Kliniken, Allgemeinkrankenhäusern, privaten medizinischen Zentren durchgeführt werden. Eine Person muss einfach kommen und einen Termin vereinbaren oder telefonieren. Der Spezialist führt nicht nur eine Umfrage durch, sondern erstellt auch eine Abschrift der Ergebnisse.

Ultraschall ist eine kostengünstige, nicht-invasive, schmerzfreie Methode, die den Zustand der inneren Organe, ihre Durchblutung und ihre Funktion zeigt. Geeignet für die Diagnose von entzündlichen Erkrankungen, gutartigen Tumoren und Leberkrebs.

Alles über Pfortader und Blutfluss in der Leber

Um die Bedeutung der Leber zu überprüfen, wurden Versuche an Tieren zur Entfernung durchgeführt. Der Tod ereignete sich innerhalb von Stunden. Es wurde schließlich die Entgiftungsfunktion der Leber nachgewiesen. A versorgt den Körper mit der Arbeit der Portalvene.

Wie fließt das Blut in die Leber?

Die Pfortader (v. Portae) beginnt mit dem kapillaren Netzwerk ungepaarter Organe in der Bauchhöhle von Säugetieren:

  • der Darm (genauer das Mesenterium, von dem die beiden Äste der Mesenterialvenen ausgehen - der untere und der obere);
  • Milz;
  • Magen;
  • Gallenblase.

Die Ausscheidung eines separaten Venensystems für diese Organe ist auf die in ihnen auftretenden Absorptionsprozesse zurückzuführen. Substanzen, die in den Magen-Darm-Trakt gelangen, werden in Komponenten (z. B. Proteine ​​- zu Aminosäuren) zerlegt. Aber es gibt Substanzen, die im Verdauungstrakt wenig umgewandelt werden. Dies sind beispielsweise einfache Kohlenhydrate, anorganische chemische Verbindungen. Ja, und wenn Proteine ​​verdaut werden, entsteht Abfall - stickstoffhaltige Basen. All dies wird im kapillaren Netzwerk von Darm und Magen absorbiert.

In Bezug auf die Milz ist der zweite Name der Erythrozytenfriedhof. Abgenutzte rote Blutkörperchen werden in der Milz zerstört, wobei toxisches Bilirubin freigesetzt wird.

All dies führte im Verlauf eines Experiments zur Entfernung der Leber bei Tieren zum schnellen Tod von Tieren. Es ist notwendig, unter Umgehung anderer Organe gefährliches Blut an die Leber abzugeben. Daher hat die Natur diese Funktion mit einem speziellen Venenbett ausgestattet, das zur Neutralisierung Blut liefert - die Pfortader der Leber.

Tatsächlich wird die Pfortader gebildet, indem zwei ziemlich große Mesenterialvenen mit der Milzvene verbunden werden. Blutabnahme aus den Eingeweiden der oberen und unteren Mesenterialvenen, die die gleichnamigen Arterien begleiten, versorgen die Pfortader mit Blut aus dem Darm (mit Ausnahme der distalen Teile des Rektums).

Der Ort der Bildung von Venae portae befindet sich meist zwischen der hinteren Fläche des Pankreaskopfes und dem parietalen Peritoneum. Es stellt sich heraus, dass ein Gefäß mit einer Länge von 2-8 cm und einem Durchmesser von 1,5-2 cm durch die Dicke des Hepato-Duodenal-Ligaments verläuft, bevor es im selben Bündel mit der Leberarterie in das Organ eintritt.

Wie ist die Blutzirkulation in der Leber?

Alle bringenden Gefäße und Nerven nähern sich der Leber an einer Stelle, dem Sulcus transversum. Es gibt die sogenannten Tore der Leber (porta hepatis). Die Pfortader passt auch dort hin. Und dann ist da noch was diese Vene einzigartig macht - sie verzweigt sich wieder in die Kapillaren, obwohl sie bereits hepatisch ist. Diese Vene ist die einzige, die den Blutfluss zum Parenchymorgan organisiert!

Ferner ist die Pfortader durch die Anzahl der Leberlappen dichotom in zwei Zweige (rechts und links) unterteilt. Im Folgenden ergeben sich jeweils die segmentalen Teile des Organs. Die nächste Verbindung ist interlobular und septal. Der letzte Abschnitt der Pfortader sind die Kapillaren der Leberläppchen, die aufgrund ihrer Struktur Sinusoide genannt werden. Aus den Kapillaren der Leberläppchen gebildete Venolen gehören zum System der Vena cava inferior.

Dies ist ein natürlicher Mechanismus, der die Reinigung des Blutes von den im Darm absorbierten Schadstoffen sicherstellt. Die Lage der Pfortader ermöglicht es, als direkte Verbindung zwischen der schädlichen "Produktion" und der "Pflanze" für das Recycling zu dienen.

Interessante Fakten über die Pfortader

Es gibt einige interessante Fakten über die Pfortader:

  1. Das Band, in dem es sich zusammen mit der Leberarterie dem Lebertor nähert, ist in gewisser Weise kein Ligament, sondern eine Falte des Omentum. Der Chirurg kann, indem er es mit einem Finger passiert, die Leberblutung stoppen. Eine Zeit lang natürlich;
  2. Die Pfortader hat Verbindungen (Anastomosen) mit fast allen Venen der Bauchhöhle. Normalerweise manifestiert sich dieses System der Pfortader der Leber nicht. Es macht sich bemerkbar bei Erkrankungen des Körpers und bei Erkrankungen, die zu einer portalen Hypertension führen. Da die Leber nicht krank sein kann, können die Manifestationen eines erhöhten Drucks im Pfortadersystem die ersten Symptome einer schweren Pathologie (Leberzirrhose, Venenthrombose der Bauchhöhle) sein;
  3. Ein derart großer Bereich der Blutentnahme macht die Pfortader zur größten Vene der Bauchhöhle;
  4. Das Pfortadersystem ist zusammen mit der Leber das größte Blutdepot im Körper. Der winzige Blutfluss allein beträgt 1500 ml;
  5. Wenn wir uns daran erinnern, wo die Pfortader gebildet wird, wird deutlich, warum sich ein Tumor des Pankreaskopfes mit portaler Hypertension manifestiert.

Manifestationen der portalen Hypertension können sehr unterschiedlich sein - Besenreiser an der vorderen Wand des Abdomens, Krampfadern der Speiseröhre, oft zufällig gefunden. Auch Hämorrhoiden können (selten) Ausdruck eines lokalen Druckanstiegs im Pfortadersystem sein.

Decodierung der Ergebnisse von Leberultraschall

In der Regel wird der Leber-Ultraschall nicht als eigenständiges diagnostisches Verfahren durchgeführt und wird in Kombination mit einer Ultraschalluntersuchung des Abdomens durchgeführt. In diesem Fall wird nicht selten Lebersonographie durchgeführt, um nicht nur die Größe der Leber und ihre Pathologie zu ermitteln, sondern auch die "benachbarten" Organe zu überprüfen.

Beispielsweise hilft die Ultraschalluntersuchung der Leber indirekt, Entzündungen, Verhärtungen und das Vorhandensein von Gallensteinen zu erkennen. Auch helfen die Ergebnisse der Leberstudie, Erkrankungen der Nieren, der Bauchspeicheldrüse und der Vena portae (Pfortader) zu identifizieren.

In diesem Artikel werden wir erklären, wie man sich auf einen Leberultraschall vorbereitet (einschließlich, wie man ein Kind vorbereitet), was die Größe der Leber laut Kurlov ist und wie man die nach der Studie erhaltenen Daten entziffert.

Hinweise für das Verfahren

Indikationen für die Leber Ultraschall eine große Menge, aber die wichtigsten von ihnen sind wie folgt:

  1. Das Auftreten von Schmerzen im rechten Lappen des Hypochondriums nach dem Verzehr von fettigen oder frittierten Lebensmitteln. Verdacht auf eine typische Pankreatitis.
  2. Das Auftreten von Schmerzen im rechten Lappen des Hypochondriums nach dem Trinken. Verdacht auf alkoholische Pankreatitis, die häufig bei Männern auftritt.
  3. Beim Wechsel der Haut- und Schleimhautpigmente kann die Haut gelblich (meist mit Hepatitis B) oder gelbgrau (meist mit Hepatitis C und Zirrhose) sein.
  4. In Fällen, in denen die Haut mit Flecken unbekannter Ätiologie (Ursachen) bedeckt ist.
  5. Bei Erkrankungen der Gallenblase.
  6. Wenn Sie das Vorhandensein von Tumoren der Gallenblase, Niere, Bauchspeicheldrüse oder Leber vermuten.
  7. Bei traumatischen Verletzungen der Gallenblase, Nieren und Leber sowie bei Beschädigung der Pfortader.
  8. Wenn Sie eine Leberzirrhose vermuten.
  9. Wenn Sie einen Abszess der Leber vermuten.
  10. Beim Missbrauch von alkoholischen Getränken, Drogen oder auch herkömmlichen medizinischen Präparaten (aufgrund ihrer langen Verwendung sind Fibrose und Leberzirrhose möglich).
  11. Vor dem Betrieb der Gallenblase, Niere und Bauchspeicheldrüse. Darüber hinaus wird Leber-Ultraschall in Fällen durchgeführt, in denen die Pfortader operiert wird.
  12. Ständige Überprüfung in Gegenwart von chronischen Lebererkrankungen, um ihre Komplikationen in den frühen Stadien zu identifizieren.
  13. Die nochmalige Ultraschalluntersuchung der Leber geschieht in den Fällen, wenn die vorige Studie die Flecke (gewöhnlich gab es keine Stellen auf dem Bild), seine Vergrößerung, die hügelige Oberflächenhülle (auf der gesunden Leber glatt).

Vorbereitung für das Studium

Die Vorbereitung auf den Ultraschall der Leber ist von großer Bedeutung für die effektive und korrekte Beurteilung des Zustands der Leber sowie der umliegenden Organe (Gallenblase, Nieren, Blutgefäße, Pankreas usw.).

Damit der Leber-Ultraschall die Tests korrekt entschlüsseln kann, ist es im Allgemeinen erforderlich, die Eingeweide vor der Untersuchung von Gasen zu befreien.

Dies ist der Hauptzweck des Trainings bei Erwachsenen, während für ein Kind die Vorbereitung etwas anders ist.

Aufgrund der Ansammlung von Gasen im Darm wird das Verfahren falsche Daten zeigen. Der Grund dafür ist eine Barriere für aufgeblähte Darmschlingen der Gallenblase, der Nieren und in der Tat der Leber.

Besonders falsch ist die Größe der Leber, und tatsächlich sind sie sehr wichtig, wenn Zirrhose, Hepatitis oder Leberfibrose diagnostiziert wird.

Der Krankenhauspatient ist auf eine Ultraschalluntersuchung vorbereitet, wenn er in ernstem Zustand ist, sind nur Ärzte und Krankenschwestern beschäftigt.

Erwachsenenbildung

Die Vorbereitung erwachsener Patienten auf Ultraschall sollte drei Tage vor der Studie beginnen.

Die allgemeinen Regeln sind, dass Patienten vor dem Eingriff keine Nahrungsmittel essen können, die eine übermäßige Gasbildung und Gasansammlung im Darmlumen verursachen.

Wenn der Patient an Verstopfung leidet, erhält er vor einem Ultraschall einen reinigenden Einlauf. Mögliche und medizinische Lösung der Verstopfung, aber die notwendigen Medikamente sollten nur von einem Arzt verordnet werden.

Vor Beginn des Eingriffs sollten nicht nur die Därme, sondern auch die Blase entleert werden.

Eine vor dem Studium der Gallenblase, Nieren, Leber und Pfortader durchgeführte Diät sieht so aus:

  • außergewöhnlich kleine Mahlzeiten in kleinen Portionen - etwa 3-4 mal pro Tag;
  • die letzte Mahlzeit sollte 2-3 Stunden vor dem Zubettgehen sein;
  • beseitigen Sie süß (besonders in einem Kind);
  • die Flüssigkeitsaufnahme sollte auf eineinhalb Liter pro Tag reduziert werden.

Die Studie selbst wird morgens auf nüchternen Magen sowohl für Erwachsene als auch für Kinder durchgeführt.

Kinder vorbereiten

Die Vorbereitung auf die diagnostische Untersuchung von Kindern erfolgt fast genauso wie bei erwachsenen Patienten.

Der einzige Unterschied ist die Notwendigkeit, das Kind psychologisch auf das Verfahren vorzubereiten.

Ein Kind kann von medizinischen Geräten eingeschüchtert werden, auch wenn das Verfahren selbst ohne Schmerzen durchgeführt wird.

Deshalb sollten Eltern ihr Kind im Voraus darüber informieren, dass es keine schmerzhaften Empfindungen geben wird, und das Verfahren selbst wird nicht lange dauern.

Demonstration der Leberultraschall (Video)

Normale Ultraschall Ergebnisse

Normale Parameter der Leber, die sich auf WHO-Daten konzentrieren, können wie folgt dargestellt werden:

  • keine Zunahme des Organs und seiner individuellen Strukturen wird beobachtet;
  • Fibrose wird nicht beobachtet;
  • vertikale schräge Größe (das sogenannte CWR) des rechten Lappens: bis zu 150 mm;
  • Länge des rechten Lappens: im Bereich von 110 bis 150 mm;
  • Dicke des linken Lappens: innerhalb von 70 mm;
  • Höhenindikatoren oder kranio-kaudale Größe (der so genannte KKR) des linken Lappens etwa 100 mm;
  • Länge des ganzen Körpers im Bereich von 140 - 180 mm;
  • Organdurchmesser: im Bereich von 200 - 220 mm;
  • sagittale Organgröße: im Bereich von 90 bis 120 mm.

Beschreibung der Norm von großen Gefäßen und Gallenblase wie folgt:

  • die Größe des Choledochus liegt im Bereich von 6 bis 8 mm, Fibrose fehlt;
  • Pfortader etwa 13 mm groß;
  • Hohlvene mit einem Durchmesser von etwa 15 mm, Fibrose - abwesend;
  • Lebervene, in unmittelbarer Nähe der Mündungen gelegen: von 6,0 bis 10,0 mm;
  • Pfortader von 4 bis 7 mm groß, Fibrose fehlt.

Die normale Größe der Leber bei Kindern in verschiedenen Alterskategorien unterscheidet sich:

  • Norm bei Kindern in 1 Jahr: 60x33 mm, Pfortader 2.91 - 5.70 mm;
  • Norm bei Kindern nach 3 Jahren: 72x37 mm, Pfortader 3,50 - 7,0 mm;
  • Norm bei Kindern im Alter von 7: 96x45 mm, Pfortader 4,50 - 8,50 mm;
  • die Norm bei Kindern im Alter von 11 Jahren: 100x49 mm, Pfortader 5,10 - 10,0 mm;
  • Norm bei Kindern in 15 Jahren: 100x50 mm, Pfortader 5,70 - 10,6 mm.

Klinische Anzeichen einer Lebererkrankung

Wir präsentieren Ihnen eine Liste der häufigsten klinischen Abweichungen, die ein Arzt bei bestimmten Lebererkrankungen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern interpretiert.

Hepatitis beim Menschen. Bei Verdacht auf Hepatitis wird die Lebersonographie nur als komplementäre Diagnosemethode durchgeführt, jedoch nicht als eigenständige.

Der Grund dafür ist der schwache diagnostische Wert des Ultraschallgeräts für das Staging und noch mehr die Klärung der Art der Erkrankung.

Bei der Hepatitis "C" werden jedoch folgende Veränderungen am Ultraschall vorgenommen:

  1. Eine Ultraschalluntersuchung, die in der akuten Phase der Erkrankung durchgeführt wird, kann eine Zunahme des Organs, eine Erhöhung seiner Dichte, Veränderungen des Parenchyms und Heterogenität der Strukturen des Organs nachweisen.
  2. Symptome der chronischen Hepatitis können auch bemerkt werden: ein Anstieg des Organs, eine erhöhte Dichte, Vagheit des Gefäßmusters, Veränderungen im Parenchym.

Zirrhose beim Menschen. Die Ultraschall-Untersuchungsmethode visualisiert perfekt die Verletzungen, die bei Menschen mit Zirrhose beobachtet werden. Direkte Anzeichen einer Zirrhose sind:

  1. Änderungen der Grenzen des Körpers (seine Zunahme) und seiner Strukturen.
  2. Erhöhte Dichte und Fibrose.
  3. Die Unebenheit der Umrisse des Organs und Parenchyms.
  4. Es gibt eine Rundheit der unteren Kante.
  5. Reduzierte Schallleitfähigkeit und -elastizität.

Indirekte Zeichen von Leberzirrhose, einschließlich in einem Kind, umfassen:

  1. Splenomegalie (erhöhte Milzgröße).
  2. Aszites
  3. Entzündung der Nieren.
  4. Erweiterung der Milzgefäße.

Tumorklinik

Das Bild von Leberkrebs, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, ist dem Bild bei Zirrhose sehr ähnlich. Am häufigsten wird ein kleiner Teil des Leberparenchyms mit Krebs gesehen, der eine ungewöhnliche Struktur aufweist.

Gleichzeitig hat es eine heterogene Struktur und ist aus Bereichen unterschiedlicher Echogenität "verbunden".

Ein solcher Bereich des Parenchyms im Ultraschall kann mit Veränderungen in der Leber vor dem Hintergrund einer Zirrhose übersprungen werden (insbesondere wenn sie von einer signifikanten Fibrose bedeckt ist).

In solchen Fällen wird der Ultraschall mit einem Doppler ergänzt: Selbst wenn die Fibrose die normale Bildgebung beeinträchtigt, können Sie entlang des deformierten Netzwerks von Gefäßen in der Parenchymregion navigieren.

Auch die erhöhte Dichte des Organs, die entzündeten regionalen Lymphknoten und, in fortgeschrittenen Fällen, die verdrängte Gallenblase, sprechen für die Malignität des Fundes.

Wenn gleichzeitig eine rechtsseitige Rippenfellentzündung oder eine eingeschränkte Beweglichkeit des Darmes vorliegt, kann mit fast 100% iger Sicherheit gesagt werden, dass der Patient einen bösartigen Tumor hat.

Detect Metastasen auf Leber-Ultraschall ist ebenfalls möglich. Aber leider ist es nicht möglich, den Weg ihres Eindringens in den Körper zu verfolgen. Metastasen selbst haben normalerweise eine geringere Dichte als die Leber selbst.

In seltenen Fällen übersteigt ihre Dichte jedoch die Dichte der Leber.

Lebergröße bei Erwachsenen mittels Ultraschall: Norm und Interpretation der Ergebnisse für Frauen und Männer

Indikatoren der Leber bei einer Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle - dies ist ein Beweis für die Gesundheit des gesamten Körpers. Welche Merkmale der Leber werden durch Ultraschall erfasst? Zuallererst sind dies Dimensionsparameter, Daten der Ultraschallpermeabilität (Echogenität) von Organgeweben, anatomische Beschreibung von Strukturen in einem gesunden Zustand. Diese allgemein akzeptierten Standardkriterien sind notwendig, um sie mit den Ergebnissen der Studie zu vergleichen. Aufgrund der vergleichenden Merkmale wird auf den normalen oder pathologischen Zustand des Organs geschlossen.

Über menschliche Leber

Es ist eines der größten ungepaarten Organe im menschlichen Körper. Es macht 2,5% des Gesamtgewichts einer Person aus, d.h. Die Leber eines Mannes wiegt etwa 1,5 kg. Das Körpergewicht einer Frau beträgt 1,2 kg. Diese größte Drüse befindet sich im Hypochondrium auf der rechten Seite der Bauchhöhle, in normalem Zustand ragt sie nicht unter dem Bogen der Rippe hervor, da sie durch den physiologischen Druck des Abdominaldrucks gehalten wird.

Die Drüse hat eine weiche, aber ziemlich dichte Struktur, eine dunkelrote Tönung und beinhaltet vier Lappen: eine große rechte, eine kleinere linke, eine kleinere Rute und ein Quadrat.

Die Leberzirkulation unterscheidet sich signifikant von allen anderen Systemen im Körper. Die Leberarterie versorgt das Organ mit sauerstoffreichem Blut, und Blut, das durch dieselbe Arterie fließt, ist mit Kohlendioxid gesättigt. Neben einem so vertrauten Blutkreislauf erhält der Körper große Mengen Blut, die von allen Verdauungsorganen stammen. All das Blut, das den Magen, den Zwölffingerdarm, den Dünn- und Dickdarm wäscht, dringt durch die große Pfortader in die Leber ein. In diesem Organ werden die meisten Nährstoffe und Nicht-Nährstoffe absorbiert, die vom Verdauungssystem in das Blut aufgenommen werden.

Funktionelle Vielfalt macht die Leber zum wichtigsten biochemischen Synthesizer im menschlichen Körper. Die Existenz ohne diese Drüse ist unmöglich. Der Körper nimmt aktiv an der Verdauung teil, produziert dafür die notwendige Menge an Galle, wirkt schützend, neutralisiert die in das Blut eintretenden giftigen Substanzen, Mikroben, Bakterien und Viren und ist an Stoffwechselprozessen beteiligt, da er der Hauptproduzent von Glykogen ist.

Forschungsmethodik

Die Entwicklung und Progression von Krankheiten, die die volle Funktionsfähigkeit der Leber beeinträchtigen und Verletzungen des Gallenflusses provozieren können, erfordert die rechtzeitige Feststellung einer korrekten Diagnose. In der Tat verhindert die rechtzeitige Erkennung von Pathologien die Entwicklung von Komplikationen und erleichtert die Auswahl und Ernennung einer angemessenen Behandlung.

Ultraschalldiagnostik ist schnell und verursacht keine schmerzhaften, unangenehmen Empfindungen. Die Prozedur Ultraschall Kontraindikationen sind nicht verfügbar, es wird für alle Altersgruppen empfohlen. Die Kombination dieser Vorteile ermöglicht es, Ultraschalluntersuchungen überall dort durchzuführen, wo es auch nur den geringsten Bedarf gibt. Die Ultraschallmethode wird verwendet, um die Leber effektiv zu bewerten, ihre strukturellen Veränderungen zu identifizieren, die Parameter der Quantitäten und pathologischen Abweichungen zu schätzen.

Gesunde Leber im Ultraschall

Interpretation der Leber Ultraschall wird von einem Spezialisten durchgeführt. Der Arzt zeichnet alle untersuchten Werte auf und führt ihre gemeinsame Analyse auf das Vorhandensein von Pathologien in der Drüse durch. In der Regel reichen die mit Ultraschall gewonnenen Daten aus, um den Zustand des Organs vollständig zu beschreiben. Der endgültige diagnostische Befund ergibt sich jedoch aus einer ärztlichen Untersuchung, Patientenbeschwerden, Laborbefunden, einem Ultraschallbericht und weiteren Kriterien, die die Indikatoren in gewissem Maße beeinflussen.

Der physiologische Ort der Leber ermöglicht es Ihnen, effektiv eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen, um die Sammlung von notwendigen Daten zu maximieren, um geringfügige Veränderungen in der Struktur und Störungen im Körper zu identifizieren. Je nach Altersfaktor, Geschlecht und strukturellen Merkmalen des Körpers variieren Indikatoren, die im Ultraschall erhalten werden, und können in einem kleinen Bereich variieren.

Die anatomische Norm des Ortes des untersuchten Organs ist das rechte Hypochondrium. Große Volumina der Leber erlauben nicht ihre vollständige Visualisierung auf einmal. In diesem Zusammenhang, der Arzt-Uzistu, um die strukturellen Merkmale der Notwendigkeit, mehrere Abschnitte von Bildern zu machen. Bei jedem Schnitt bestimmt der Spezialist die Werte der Kontur, Form und Struktur des Organs.

Mit der Ultraschalluntersuchung können Sie den rechten Lobus caudatus und den linken Quadratlappen differenzieren und ihre Segmente untersuchen. Diese Studie des Körpers ermöglicht es Ihnen, den Ort der bestehenden Pathologie genau zu bestimmen.

Bei korrekter Vorbereitung auf den Untersuchungs- vorgang und dessen Durchführung können Sie von unten kleine Löcher auf der Leberoberfläche sehen. Ihre Bildung beruht auf dem engen Kontakt der untersuchten Drüse mit der rechten Niere, dem Dickdarm, dem Magen und der rechten Nebenniere.

Unter normalen Bedingungen ist der Bandapparat nicht sichtbar. Nur der Rand des Koronarsulcus ist sichtbar. Die pathologische Anwesenheit von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle ermöglicht es, die hepatischen Bänder sichtbar zu machen. Während des Ultraschalls sollte die Position der Lebervenen, der Zustand der Pfortaderäste und der Gallengänge leicht bestimmt werden.

Normale Ultraschalleigenschaften bei Erwachsenen

Während der Studie untersucht ein Spezialist alle Segmente und Lappen der Leber in Schräg- und Querschnitt, nimmt eine Bewertung vor und zeichnet alle erhaltenen Daten auf. Im Laufe der Durchführung der Echographie werden die abgesonderten Messungen aller Körperanteile durchgeführt. Je nach Konstitution und Geschlecht sind geringfügige Abweichungen von den Standardwerten zulässig.

Der signifikante Unterschied in den Größenkriterien bei Erwachsenen ist ein Zeichen eines aktiven Entzündungsprozesses, zum Beispiel Hepatitis oder Anzeichen einer Stagnation, dem Beginn einer Zirrhose. Ein Anstieg nicht im gesamten Organ, sondern in einem bestimmten Teil davon deutet auf einen möglichen Tumorprozeß, die Entwicklung von Metastasen oder andere ernsthafte Krankheiten hin.

Ein gesunder Körper hat die korrekten klaren Konturen, eine glatte äußere Schale, scharfe Kanten um den Umfang herum. Das Vorhandensein von Oberflächenhügeln kann auf einen pathologischen Prozess hinweisen, die abgerundeten Ränder der Leber zeigen die Entwicklung von Herzversagen an.

Lebergrößenstandards bei Erwachsenen:

  • für den rechten Lappen
    • Das anteroposteriore Kriterium reicht von 11 cm bis 13 cm.
    • schräg vertikal (CWR) - nicht mehr als 15 cm,
    • Längen - von 11 cm bis 15 cm;
  • der linke Lappen ist durch Dimensionen gekennzeichnet
    • Dicke bis 6 cm.,
    • Höhen - weniger als 10 cm;
  • für den ganzen Körper ist die Norm wie folgt:
    • Länge - von 14 cm bis 18 cm.,
    • im Querschnitt - von 20 cm bis 22,5 cm,
    • Lebergröße in der Sagittalebene - von 9 cm bis 12 cm;
  • Portalvene im Durchmesser - bis zu 1,5 cm;
  • Leberarterie im Durchmesser - bis zu 0,6 cm

Normale Ultraschalleigenschaften bei Kindern

Mit Hilfe von Ultraschall ist es auch möglich, die inneren Organe eines Kindes zu diagnostizieren. Denken Sie daran, dass die Rate der Merkmale der Organe direkt proportional zum Alter des Babys ist.

Die Größe der Leber nimmt mit zunehmendem Alter zu, daher haben Kinderärzte bei Kindern einen gemittelten Standard für die Größe der Leber entwickelt. Also, für ein einjähriges Kind ist die Größe des rechten Lappens 6 cm und jedes Jahr wird es allmählich 0,6 cm mehr Im Alter von 15 Jahren beträgt die anteroposteriore Größe etwa 10 cm. ein neugeborenes Baby ist, wenn alle anderen Dinge gleich sind, 3 cm - 4 cm, es nimmt jährlich um 0,2 cm zu und erreicht mit 18 Jahren einen Durchschnitt von 5 cm.

Bei Kindern hat die Größe eines Organs eigene Maßstäbe, denn im Wachstumsprozess eines Kindes wächst seine Leber. Der Arzt vergleicht die mit Hilfe des Ultraschallgerätes erhaltenen Messungen mit den zugelassenen Tabellen.

Unabhängig vom Alter muss die Struktur des Organs homogen sein, die Kanten sind scharf, die Kontur ist klar, die Pfortader, ihre Äste und Gallengänge sind deutlich sichtbar. Sie sollten die Selbstdiagnose des Kindes nicht gemäß den Standardtabellen durchführen. Entschlüsselungsprotokoll - das Vorrecht des Arztes. Der Spezialist führt eine vergleichende Analyse aller Ultraschalldaten durch, und wenn eine Anomalie festgestellt wird, werden geeignete therapeutische Maßnahmen entwickelt.

Pathologische Größenänderungen

Es gibt Fälle, in denen die Aussage von Ultraschall nicht den allgemein anerkannten Standards entspricht. In diesem Zusammenhang gibt es eine Veränderung in den normalen Parametern der Leber? Eine signifikante Abweichung von der Größe der Norm wird manchmal bei Personen mit großem Körperbau beobachtet. Ein solches Phänomen wird nicht als Pathologie angesehen und der Grund dafür sind die physiologischen Merkmale der Struktur des Organismus.

Pathologische Veränderungen in der Leber sind das Ergebnis von Bedingungen wie:

  • Lebererkrankung;
  • Herzversagen;
  • Blutkrankheiten;
  • erbliche Pathologie.

In der Regel wird eine Veränderung der Größe eines Organs von akuter und chronischer Hepatitis, den ersten Stadien der Zirrhose, der Bildung von Tumoren, Metastasen und verschiedenen Arten von zystischen Formationen begleitet. Die Struktur der Leber verändert sich, ihre Homogenität geht bei der Entwicklung der fettigen Hepatose verloren.

Leberultraschall Normalwerte in Erwachsenen Tabelle

Die Untersuchung mit Hilfe eines Ultraschallgerätes ist die kostengünstigste und kostengünstigste Methode zur Diagnose von Lebererkrankungen. Häufiger wird diese Prozedur von Leuten benutzt, die Beschwerden im spezifizierten Organ haben.

Die Leber ist die größte und wichtigste Drüse der äußeren Sekretion im menschlichen Körper, bestehend aus zwei Lappen und ist in acht Segmente unterteilt. Die Komplexität der Leberstruktur ist geringer als die des Gehirns.

Die lebenswichtigen Funktionen des Körpers allein, die die Leber durchführt, sind eine große Anzahl, hier sind einige von ihnen:

  • Neutralisierung von Giften, Toxinen, Allergenen;
  • Hormonsynthese;
  • Enzymsynthese;
  • Beteiligt sich am Verdauungsprozess;
  • Zeigt überschüssige Vitamine und Hormone an;
  • Versorgt den Körper mit Glukose;
  • Speicherung von Energiereserven;
  • Cholesterinsynthese;
  • Synthese von Gallensäuren;
  • Dient als Backup-Bluespeicher.

Was ist die Diagnose einer Lebererkrankung

Das Ultraschallverfahren hat viele Vorteile gegenüber Computertomographie und Röntgenstrahlen.

Dank Ultraschall-Analyse können Sie identifizieren:

  • vor dem Hintergrund der Fülle der Gallenblase zeigt die Funktion des Organs;
  • Sie können die Form des Körpers, seine Struktur, Dimensionen, sowie die auf ihm vorhandenen Neoplasmen (verschiedene Zysten, die Ausbreitung von Metastasen) verfolgen;
  • wenn es einen Tumor gibt, stellen Sie seine Beschaffenheit fest - bösartig oder gutartig;
  • Sehen Sie alle Lappen der Leber und ihrer Segmente an.

Indikationen für die Leber Ultraschall

In der Regel verschreiben Ärzte Ultraschall dieses Organs in den folgenden Situationen:

  • In Anwesenheit von Metastasen, Klärung der Anzahl und Lage der Organe.
  • Verschiedene Bauchschäden.
  • Negative Zeugenaussagen, die auf eine Fehlfunktion des Körpers hinweisen.
  • Bei Erkrankungen der Leber oder der Gallenblase wird zur Kontrolle des Behandlungsverlaufs Ultraschall vorgeschrieben, mit dem Sie die Dynamik überwachen können.
  • Die Gefahr eines Abszesses.
  • Wenn eine weitere Analyse und Erkennung der Läsion durchgeführt wird, wird eine Ultraschalluntersuchung vorgeschrieben, um diese Diagnose zu bestätigen oder zu verweigern.
  • Zu präventiven Zwecken.

Welche Lebererkrankungen werden durch Ultraschall diagnostiziert?

Mit Ultraschall können Sie die folgenden Erkrankungen dieses Organs identifizieren:

  • Akute und chronische Hepatitis. Auf dem Ultraschall wird durch den Grad der Organschäden durch das Virus bestimmt.
  • Zirrhose. In der Anfangsphase ist die Größe des Organs leicht erhöht, aber die Struktur bleibt homogen. In den folgenden Phasen ändert sich die Struktur in eine noduläre Struktur.
  • Portale Hypertension. In Gegenwart dieser Krankheit kann eine Behinderung der Durchblutung der Pfortader festgestellt werden.
  • Budd-Chiari-Syndrom. Bei diesem Syndrom wird eine Verstopfung in den Lebervenen festgestellt.
  • Das Vorhandensein von Metastasen.
  • Hepatoma. Ein Tumor, der bösartig ist.
  • Hämangiom. Ein gutartiger Tumor.
  • Zysten und verschiedene Neoplasmen.
  • Calcinate. Ablagerung von Mineralsalzen auf dem Organ.
  • Leberverletzung.
  • Symptome der Degeneration von Fettorganen.
  • Echinococcus parasitisch.

Vorbereitung für das Verfahren

Wenn eine Ultraschalluntersuchung für den Morgen geplant ist, sollte es auf nüchternen Magen erfolgen. Wenn Sie für die zweite Hälfte des Tages geplant sind, können Sie am Morgen ca. 8 Stunden vor der Veranstaltung essen.

In Notfällen wird die Ultraschalluntersuchung ohne Vorbereitung und zu jeder Tageszeit durchgeführt.

Oft wird die Ansammlung von Gasen während des Ultraschalls zu einem signifikanten Hindernis, daher wird empfohlen, den Darm im Voraus vorzubereiten und ihn von Gasen zu befreien.

Um dies zu tun, eine Woche vor der Studie auf eine Diät zu halten, ausgenommen Fett, geräuchert, gebraten, Hülsenfrüchte, Backwaren, Kohl, Milchprodukte. Es wird nicht überflüssig, im Voraus Aktivkohle zu trinken, können Sie espumizan nehmen.

Konfrontiert mit Schwierigkeiten bei der Durchführung von Ultraschall Menschen, die übergewichtig sind. Bevor das Verfahren zur Reinigung von Einläufen durchgeführt werden kann, gibt es gute Ergebnisse. Es lohnt sich, es einen Tag vor dem Eingriff am Abend und am Morgen direkt vor dem Eingriff auszugeben.

Wie ist die Ultraschalluntersuchung an der Leber?

Eine Ultraschalluntersuchung wird in Rückenlage, seitlich, stehend oder sitzend durchgeführt. Alles hängt davon ab, welchen Winkel und welches Segment der Spezialist zum Studium benötigt.

Ein spezielles Gel wird auf den zu untersuchenden Bereich aufgebracht und ein Ultraschallsensor, der das Ergebnis der Analyse des gewünschten Organs auf dem Bildschirm anzeigt.

Das Gerät sendet Ultraschallstrahlen aus, die vom Gewebe reflektiert werden und zum Sensor selbst zurückkehren. Wellen werden konvertiert und auf dem Monitor als Schwarz-Weiß-Bild angezeigt.

Der Arzt beurteilt den Zustand der Leber, ihre Größe, Struktur, Gleichförmigkeit und so weiter.

Wenn Sie zuvor irgendeine Pathologie und den Behandlungsprozess identifiziert haben, beurteilt der Arzt die Dynamik der Veränderungen. Neben der Analyse der Leber, Inspektion der Venen und Blutgefäße der Leber, Gallenblase und Leberwege, ihre Durchgängigkeit.

Interpretation von Ultraschall-Indikationen

Leber-Ultraschall-Transkript: Leberparameter sind sehr wichtig, weil Veränderungen in ihnen sprechen können und pathologische Prozesse im Körper. Wenn das Organ nicht normal ist, aber in der Größe zunimmt, dann ist es möglich, das Vorhandensein einer der Hepatitis oder Leberzirrhose zu beurteilen.

Normale Organgrößen bei Erwachsenen:

  • Der Durchmesser sollte eine normale Größe von 19 bis 23 cm haben;
  • Anteroposteriore Größe des rechten Lappens bis 13 cm;
  • Anteroposteriore Größe des linken Lappens bis zu 8 cm.

Jede Pathologie sollte von einem Spezialisten aufgezeichnet werden.

Der Winkel an der Unterseite der Leber sollte scharf sein. Der linke Anteil sollte nicht mehr als 45 Grad betragen, und der rechte sollte nicht mehr als 75 Grad betragen.

In einem gesunden Organ erwachsener Patienten sind die Konturen gleichmäßig und deutlich sichtbar. Das Organ hat eine homogene Struktur mit einem einheitlichen Satz von Gefäßen und Kapillaren. Die Vena Cava in der Rate unten sieht Band-wie und seine Größe im Durchmesser ist nicht mehr als 15 mm.

Die Pfortader sollte in das Leberportal einströmen.

Einfach gesagt, Lebernormalwerte sind eindeutig eine klare und gleichmäßige Kontur mit einer Größe von 9 bis 12 cm und mit guter Echoleitfähigkeit. Die Schallleitfähigkeit muss homogen und gleichmäßig verteilt sein.

Technik der Forschung

Normalerweise wird der Patient vor dem Ultraschall benachrichtigt und erhält die notwendigen Empfehlungen für die Vorbereitung. Am Tag des Studiums, in einem speziell ausgestatteten Raum, sitzt eine Person auf einer Couch und befreit die obere Körperhälfte oder nur den Bauch von Kleidung. Der Arzt fordert den Patienten auf, den Atem anzuhalten, legt ein leitfähiges Gel auf den Ultraschallwandler und drückt den Scanner auf die Haut im rechten Unterkieferbereich. Zuerst bestimmen Sie die Längsdimensionen des Körpers, dann transversal, analysieren Echogenität (die Fähigkeit des Gewebes, Ultraschall in Abhängigkeit von seiner Dichte zu reflektieren), dann können Sie die Gallenblase, die gemeinsame Leber-und Gallenwege, Gefäße an der Stelle des Eintritts in die Leberparenchym, Erfassung von Teilen der Bauchspeicheldrüse visualisieren. Am Ende der Untersuchung erhält eine Person ein Bild des untersuchten Organs und eine Abschrift des Abschlusses.

Diagnostische Indikationen für Ultraschall:

  • geplante Prüfung (Größen, Aktien, Segmente);
  • Bauchtrauma (geschlossen und offen);
  • starke Vergilbung der Haut und der Sklera, Schmerzen in der rechten Seite, bitterer Geschmack im Mund;
  • Laborergebnisse:
    • EICHE: ESR ≥ 15 mm / Stunde (Blutsenkungsgeschwindigkeit), Leukozytose;
    • BH: Bilirubin (beide Fraktionen)> 17,1 μmol / l, Transaminasen (ALT, AST)> 37-45 U / l, alkalische Phosphatase (AL)> 120 U / l
    • Koagulogramm: PTV (Prothrombinzeit)> 15 Sekunden.
  • eine Geschichte von bestätigten Tumoren (einschließlich Krebs);
  • für Frauen, die sich darauf vorbereiten, hormonelle Kontrazeptiva zu erhalten, um Erkrankungen der Leber auszuschließen, die eine Kontraindikation für die Anwendung dieser Medikamente darstellen.

Merkmale der pathologisch unveränderten Leber

Bei einem durchschnittlichen Patienten befindet sich die Leber normalerweise im rechten Unterkieferbereich, sie ist homogen in der Struktur, ihre Echogenität stimmt mit der rechten Niere überein, die Bänder (außer der Koronararterie) sind nicht sichtbar.

Die metrischen Parameter des Körpers sind normal:

  1. Rechter Lappen: Dicke - 11,0-12,5 cm, CWR (vertikale schräge Größe) - in der Nähe von 15,0 cm, in Längsrichtung - 11,0-15,0 cm.
  2. Linker Lappen: Dicke - 7,0 cm, Höhe - weniger als 10 cm.
  3. Insgesamt vertikale Größe bis zu 18 cm.
  4. Die Quergröße (Dicke) beträgt 9-12 cm.

Außerdem können Sie die Gefäße der Leber sehen, die ihre normale Größe haben:

  • gewöhnlicher Gallengang - 6,0-8,0 mm;
  • v.portae weniger als 13,0 mm;
  • obere Hohlvene weniger als 15 mm;
  • intrahepatische Venen - 6-10 mm;
  • Leberarterie - 4-7 mm.

Die Interpretation der Ergebnisse basiert auf einem Vergleich der erhaltenen Merkmale mit der Altersnorm.

Merkmale von Ultraschall bei Kindern

Was sind die normalen Preise bei Kindern? Sie hängen vom Alter ab, da sich ihr Körper im Wachstum befindet. Um die Größe der Leber genau zu berechnen, können Sie mathematische Formeln oder vorgefertigte Centile-Tabellen verwenden, die die relevanten Indikatoren und ihre Abweichungen anzeigen. Im Durchschnitt wird ein neugeborenes Baby und Baby Leber nur 5 cm, um zwei Jahre wird es auf 6,5 cm, bei fünf Jahren alt - 8 cm, und von zwölf wird es auf 9-10 cm wachsen.Zu der Zeit von achtzehn wird die Größe 12 cm erreichen wie bei Erwachsenen.

Die gleichen Normen bei Kindern und Erwachsenen sind relativ morphologische Struktur des Körpers. Seine Beschreibung besteht aus den obligatorischen Elementen:

  • Die Konturen sind gleichmäßig, klar definiert, Aufteilung in Aktien und Segmente.
  • Die Struktur ist homogen.
  • Die obere Hohlvene ist ebenso wie die intrahepatischen Gefäße, die im Querschnitt dargestellt sind, ästhetisch.
  • Geben Sie die Echogenität des Leberparenchyms an.

Ein Sonologe erfasst nur die pathologischen Befunde in einer ambulanten oder stationären Karte, die endgültige Diagnose wird vom behandelnden Arzt anhand aller gewonnenen Daten gestellt.

Echosonographie der Bauchorgane bei Kindern

Wenn ein Neonatologe eine hämolytische Erkrankung des Neugeborenen oder angeborenen Ikterus, kongenitalen Krebs bei einem Kind, vermutet, dann wird der erste Leber-Ultraschall im Krankenhaus gemacht. Aber in der Regel sind gesunde Kinder mit dieser Studie im Alter von anderthalb Monaten konfrontiert, in der Phase der obligatorischen Untersuchung, um die Dynamik des Wachstums und der Entwicklung der inneren Organe zu sehen.

Konsultieren Sie unbedingt den Distrikt-Kinderarzt für die Notwendigkeit einer solchen Studie, Vorbereitung darauf und zusätzliche Analysen.

Es ist schwierig, Kinder zu untersuchen, weil sie den kalten Sensor nicht mögen, sie bewegen sich ständig. Es sieht kein klares Bild. Daher werden Eltern zum Zeitpunkt des Ultraschalls gebeten, das Kind zu halten. Die ideale Option wird berücksichtigt, wenn das Kind schläft. Kinder tolerieren das Verfahren gut. Es ist wichtig für Eltern, sich daran zu erinnern, dass die unabhängige Zuweisung einer Ultraschalluntersuchung an ihre Kinder die Teilnahme des Kinderarztes an der Entschlüsselung der Ergebnisse, die Diagnose und die Behandlung noch nicht absagt.

Welche pathologischen Zustände werden am häufigsten diagnostiziert?

Hepatitis

Ultraschall gibt ein Gesamtbild des entzündlichen Prozesses, zeigt den Grad der Intoxikation: Vergrößerung der Leber (Segmente beider Lappen), Abrundung ihres Randes. Die Echostruktur liegt innerhalb des normalen Bereichs, aber im Verlauf der Krankheitsprogression erscheinen Bereiche mit erhöhter Dichte. Wenn sich eine portale Hypertension aufgrund einer Hepatitis entwickelt, ist es möglich, die Erweiterung der Portalvenen und der Milzvenen aufzudecken.

Fettige Degeneration der Leber (Hepatose) oder "helle" Leber

Die Gründe für diesen Zustand - die Ansammlung von Fetttröpfchen in Hepatozyten (Zellen, die das Leberparenchym bilden). Segmente und Lappen der Leber sind besser konturiert. Dies bedeutet, dass die Echogenität des Parenchyms erhöht ist. Hinzu kommt eine Vergrößerung der Leber (bedingt durch Segmente des rechten Lappens), eine Unschärfe der Konturen, Schwierigkeiten bei der Pfortaderbestimmung. Zu Beginn der Krankheit ist die Entschlüsselung des Organbildes dem Bild der Hepatitis sehr ähnlich. Die zweite Stufe zeichnet sich durch eine deutliche Zunahme des Organs, gleichmäßige Verdichtung der Struktur und Abrundung der Kanten aus. Die letzte Stufe zeichnet sich durch eine starke Zunahme von Segmenten und Lappen aus, eine noch stärkere Rundung, Verdichtung des Organs, die Gefäße werden nicht sichtbar gemacht.

Zirrhose

Ursachen - die Degeneration von Hepatozyten, Lebergewebsklerose.

Gibt die folgenden grundlegenden Funktionen:

  • eine signifikante Zunahme (aufgrund von Segmenten des linken Lappens) und dann eine Abnahme aufgrund von atrophischen Prozessen;
  • Abrundung der Unterkante und der Rauheit ihrer Konturen;
  • Hyperechogenität des Parenchyms zu Beginn und eine Abnahme der Dichte im Stadium der Auflösung der Krankheit;
  • Abnahme der Elastizität und Schallleitfähigkeit;
  • kann Leberkrebs vorausgehen.

Über menschliche Leber

Es ist eines der größten ungepaarten Organe im menschlichen Körper. Es macht 2,5% des Gesamtgewichts einer Person aus, d.h. Die Leber eines Mannes wiegt etwa 1,5 kg. Das Körpergewicht einer Frau beträgt 1,2 kg. Diese größte Drüse befindet sich im Hypochondrium auf der rechten Seite der Bauchhöhle, in normalem Zustand ragt sie nicht unter dem Bogen der Rippe hervor, da sie durch den physiologischen Druck des Abdominaldrucks gehalten wird.

Die Drüse hat eine weiche, aber ziemlich dichte Struktur, eine dunkelrote Tönung und beinhaltet vier Lappen: eine große rechte, eine kleinere linke, eine kleinere Rute und ein Quadrat.

Die Leber ist eines der größten ungepaarten menschlichen Organe, hat eine Drüsenstruktur. Anatomisch ist das Eisen in vier Lappen unterteilt, von denen jeder seine eigenen Funktionen erfüllt

Die Leberzirkulation unterscheidet sich signifikant von allen anderen Systemen im Körper. Die Leberarterie versorgt das Organ mit sauerstoffreichem Blut, und Blut, das durch dieselbe Arterie fließt, ist mit Kohlendioxid gesättigt. Neben einem so vertrauten Blutkreislauf erhält der Körper große Mengen Blut, die von allen Verdauungsorganen stammen. All das Blut, das den Magen, den Zwölffingerdarm, den Dünn- und Dickdarm wäscht, dringt durch die große Pfortader in die Leber ein. In diesem Organ werden die meisten Nährstoffe und Nicht-Nährstoffe absorbiert, die vom Verdauungssystem in das Blut aufgenommen werden.

Funktionelle Vielfalt macht die Leber zum wichtigsten biochemischen Synthesizer im menschlichen Körper. Die Existenz ohne diese Drüse ist unmöglich. Der Körper nimmt aktiv an der Verdauung teil, produziert dafür die notwendige Menge an Galle, wirkt schützend, neutralisiert die in das Blut eintretenden giftigen Substanzen, Mikroben, Bakterien und Viren und ist an Stoffwechselprozessen beteiligt, da er der Hauptproduzent von Glykogen ist.

Forschungsmethodik

Die Entwicklung und Progression von Krankheiten, die die volle Funktionsfähigkeit der Leber beeinträchtigen und Verletzungen des Gallenflusses provozieren können, erfordert die rechtzeitige Feststellung einer korrekten Diagnose. In der Tat verhindert die rechtzeitige Erkennung von Pathologien die Entwicklung von Komplikationen und erleichtert die Auswahl und Ernennung einer angemessenen Behandlung.

Ultraschalldiagnostik ist schnell und verursacht keine schmerzhaften, unangenehmen Empfindungen. Die Prozedur Ultraschall Kontraindikationen sind nicht verfügbar, es wird für alle Altersgruppen empfohlen. Die Kombination dieser Vorteile ermöglicht es, Ultraschalluntersuchungen überall dort durchzuführen, wo es auch nur den geringsten Bedarf gibt. Die Ultraschallmethode wird verwendet, um die Leber effektiv zu bewerten, ihre strukturellen Veränderungen zu identifizieren, die Parameter der Quantitäten und pathologischen Abweichungen zu schätzen.

Gesunde Leber im Ultraschall

Interpretation der Leber Ultraschall wird von einem Spezialisten durchgeführt. Der Arzt zeichnet alle untersuchten Werte auf und führt ihre gemeinsame Analyse auf das Vorhandensein von Pathologien in der Drüse durch. In der Regel reichen die mit Ultraschall gewonnenen Daten aus, um den Zustand des Organs vollständig zu beschreiben. Der endgültige diagnostische Befund ergibt sich jedoch aus einer ärztlichen Untersuchung, Patientenbeschwerden, Laborbefunden, einem Ultraschallbericht und weiteren Kriterien, die die Indikatoren in gewissem Maße beeinflussen.

Der physiologische Ort der Leber ermöglicht es Ihnen, effektiv eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen, um die Sammlung von notwendigen Daten zu maximieren, um geringfügige Veränderungen in der Struktur und Störungen im Körper zu identifizieren. Je nach Altersfaktor, Geschlecht und strukturellen Merkmalen des Körpers variieren Indikatoren, die im Ultraschall erhalten werden, und können in einem kleinen Bereich variieren.

Die anatomische Norm des Ortes des untersuchten Organs ist das rechte Hypochondrium. Große Volumina der Leber erlauben nicht ihre vollständige Visualisierung auf einmal. In diesem Zusammenhang, der Arzt-Uzistu, um die strukturellen Merkmale der Notwendigkeit, mehrere Abschnitte von Bildern zu machen. Bei jedem Schnitt bestimmt der Spezialist die Werte der Kontur, Form und Struktur des Organs.

Aufgrund der großen Größe der Drüse muss der Diagnostiker die Leber in verschiedenen Abschnitten untersuchen. Normalerweise liegt der Patient auf dem Rücken, aber auf Wunsch des Arztes kann sich die Haltung ändern

Mit der Ultraschalluntersuchung können Sie den rechten Lobus caudatus und den linken Quadratlappen differenzieren und ihre Segmente untersuchen. Diese Studie des Körpers ermöglicht es Ihnen, den Ort der bestehenden Pathologie genau zu bestimmen.

Bei korrekter Vorbereitung auf den Untersuchungs- vorgang und dessen Durchführung können Sie von unten kleine Löcher auf der Leberoberfläche sehen. Ihre Bildung beruht auf dem engen Kontakt der untersuchten Drüse mit der rechten Niere, dem Dickdarm, dem Magen und der rechten Nebenniere.

Unter normalen Bedingungen ist der Bandapparat nicht sichtbar. Nur der Rand des Koronarsulcus ist sichtbar. Die pathologische Anwesenheit von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle ermöglicht es, die hepatischen Bänder sichtbar zu machen. Während des Ultraschalls sollte die Position der Lebervenen, der Zustand der Pfortaderäste und der Gallengänge leicht bestimmt werden.

Normale Ultraschalleigenschaften bei Erwachsenen

Während der Studie untersucht ein Spezialist alle Segmente und Lappen der Leber in Schräg- und Querschnitt, nimmt eine Bewertung vor und zeichnet alle erhaltenen Daten auf. Im Laufe der Durchführung der Echographie werden die abgesonderten Messungen aller Körperanteile durchgeführt. Je nach Konstitution und Geschlecht sind geringfügige Abweichungen von den Standardwerten zulässig.

Der signifikante Unterschied in den Größenkriterien bei Erwachsenen ist ein Zeichen eines aktiven Entzündungsprozesses, zum Beispiel Hepatitis oder Anzeichen einer Stagnation, dem Beginn einer Zirrhose. Ein Anstieg nicht im gesamten Organ, sondern in einem bestimmten Teil davon deutet auf einen möglichen Tumorprozeß, die Entwicklung von Metastasen oder andere ernsthafte Krankheiten hin.

Ein gesunder Körper hat die korrekten klaren Konturen, eine glatte äußere Schale, scharfe Kanten um den Umfang herum. Das Vorhandensein von Oberflächenhügeln kann auf einen pathologischen Prozess hinweisen, die abgerundeten Ränder der Leber zeigen die Entwicklung von Herzversagen an.

Lebergrößenstandards bei Erwachsenen:

  • für den rechten Lappen
    • Das anteroposteriore Kriterium reicht von 11 cm bis 13 cm.
    • schräg vertikal (CWR) - nicht mehr als 15 cm,
    • Längen - von 11 cm bis 15 cm;
  • der linke Lappen ist durch Dimensionen gekennzeichnet
    • Dicke bis 6 cm.,
    • Höhen - weniger als 10 cm;
  • für den ganzen Körper ist die Norm wie folgt:
    • Länge - von 14 cm bis 18 cm.,
    • im Querschnitt - von 20 cm bis 22,5 cm,
    • Lebergröße in der Sagittalebene - von 9 cm bis 12 cm;
  • Portalvene im Durchmesser - bis zu 1,5 cm;
  • Leberarterie im Durchmesser - bis zu 0,6 cm

Normale Ultraschalleigenschaften bei Kindern

Mit Hilfe von Ultraschall ist es auch möglich, die inneren Organe eines Kindes zu diagnostizieren. Denken Sie daran, dass die Rate der Merkmale der Organe direkt proportional zum Alter des Babys ist.

Die Größe der Leber nimmt mit zunehmendem Alter zu, daher haben Kinderärzte bei Kindern einen gemittelten Standard für die Größe der Leber entwickelt. Also, für ein einjähriges Kind ist die Größe des rechten Lappens 6 cm und jedes Jahr wird es allmählich 0,6 cm mehr Im Alter von 15 Jahren beträgt die anteroposteriore Größe etwa 10 cm. ein neugeborenes Baby ist, wenn alle anderen Dinge gleich sind, 3 cm - 4 cm, es nimmt jährlich um 0,2 cm zu und erreicht mit 18 Jahren einen Durchschnitt von 5 cm.

Bei Kindern hat die Größe eines Organs eigene Maßstäbe, denn im Wachstumsprozess eines Kindes wächst seine Leber. Der Arzt vergleicht die mit Hilfe des Ultraschallgerätes erhaltenen Messungen mit den zugelassenen Tabellen.

Unabhängig vom Alter muss die Struktur des Organs homogen sein, die Kanten sind scharf, die Kontur ist klar, die Pfortader, ihre Äste und Gallengänge sind deutlich sichtbar. Sie sollten die Selbstdiagnose des Kindes nicht gemäß den Standardtabellen durchführen. Entschlüsselungsprotokoll - das Vorrecht des Arztes. Der Spezialist führt eine vergleichende Analyse aller Ultraschalldaten durch, und wenn eine Anomalie festgestellt wird, werden geeignete therapeutische Maßnahmen entwickelt.

Pathologische Größenänderungen

Es gibt Fälle, in denen die Aussage von Ultraschall nicht den allgemein anerkannten Standards entspricht. In diesem Zusammenhang gibt es eine Veränderung in den normalen Parametern der Leber? Eine signifikante Abweichung von der Größe der Norm wird manchmal bei Personen mit großem Körperbau beobachtet. Ein solches Phänomen wird nicht als Pathologie angesehen und der Grund dafür sind die physiologischen Merkmale der Struktur des Organismus.

Pathologische Veränderungen in der Leber sind das Ergebnis von Bedingungen wie:

  • Lebererkrankung;
  • Herzversagen;
  • Blutkrankheiten;
  • erbliche Pathologie.

In der Regel wird eine Veränderung der Größe eines Organs von akuter und chronischer Hepatitis, den ersten Stadien der Zirrhose, der Bildung von Tumoren, Metastasen und verschiedenen Arten von zystischen Formationen begleitet. Die Struktur der Leber verändert sich, ihre Homogenität geht bei der Entwicklung der fettigen Hepatose verloren.

Forschung

Jeder Ultraschallspezialist weiß, worauf Sie achten müssen. So beurteilt der Diagnostiker die Dichte, Struktur des Organs, prüft, ob keine pathologischen Einschlüsse vorliegen. Achten Sie außerdem auf die Größe des Leberultraschalls. Die Norm für Erwachsene wird für jeden seiner Anteile festgelegt. Seine schräge transversale Größe wird ebenfalls geschätzt. Während der Studie untersucht der Arzt den Zustand der Gallenwege und große Gefäße innerhalb der Leber.

Eine solche Umfrage ermöglicht es Ihnen, die Diagnose bei Verdacht auf mehrere verschiedene Krankheiten zu spezifizieren. Und die etablierte Norm der Lebergröße durch Ultraschall ermöglicht es uns, das Vorhandensein oder Fehlen von pathologischen Veränderungen in dem angegebenen Organ oder Abweichungen von seiner physiologischen Entwicklung in verschiedenen Altersstufen bei Kindern zu bestimmen.

Indikatoren

Experten wissen, auf welche Daten Sie sich bei der Untersuchung und Diagnose konzentrieren sollten. Aber wenn Sie selbst herausfinden wollen, ob Sie ein Problem haben, dann müssen Sie wissen, dass die Größe der Leber durch Ultraschall normal ist. Es ist auch wichtig zu verstehen, wo sich dieser Körper befindet.

Die Unterkante des rechten Lappens befindet sich im Bereich des rechten Rippenbogens. Aber in Gegenwart von entzündlichen Erkrankungen der Lunge, der unteren Atemwege, kann es eine leichte Verschiebung nach unten sein. Aber nach Resektion der Lunge, mit Blähungen oder Tumoren in den Nieren kann es aufgehen.

Um zu beurteilen, ob mit diesem Organ alles in Ordnung ist, ist es notwendig zu wissen, wie hoch die Rate der Leberultraschall ist, was die normalen Leberindizes sind. Es sollte eine einheitliche Struktur haben, ohne Dichtungen, große Venen sollten leicht sichtbar gemacht werden. Seine Konturen sollten klar und glatt sein. Die Gallenblase und die Gänge sollten ebenfalls sichtbar sein. Die gesamte Vena Cava sollte durchgängig sichtbar sein, ihr Durchmesser kann von 9 bis 15 mm betragen. Normalerweise müssen jedoch intrahepatische Gänge mit Schwierigkeiten verfolgt werden.

Normale Größe

Neben der Beurteilung der Struktur und des Ortes der größten Drüse des Körpers ist es wichtig, seine anderen Parameter zu bestimmen. Daher sollte die Größe der Leber normal für Ultraschall wie folgt sein:

- linker Lappen - 6-8 cm;

- Durchmesser - ab 20 cm ist es akzeptabel, auf 22,5 cm zu erhöhen;

- rechter Lappen - bis 12,5 cm;

- die Breite des Körpers (gemessen von rechts nach links) 23-27 cm;

- Die Länge (von der hinteren stumpfen Kante bis zur scharfen Vorderseite) variiert zwischen 14 und 20 cm.

Auch muss der Arzt den Durchmesser des gemeinsamen Lebergangs schätzen: normalerweise beträgt er 3-5 mm.

Der Arzt sollte nicht nur die Regeln für den Ultraschall der Leber kennen. Zusätzlich wird die Gallenblase bewertet. Seine Länge in einem Erwachsenen ist 7-10 cm, Breite 3-5 und der Durchmesser - 3-3,5 cm.Der Durchmesser des Gallengangs sollte 6-8 mm, die Dicke der Wände des Körpers - bis zu 4 mm und der Innendurchmesser der Lobus Gallengänge - bis zu 3 mm. Normalerweise sollte es keine Formationen geben.

Diagnose bei Kindern

Es ist auch möglich, den Gesundheitszustand der Leber eines Kindes mit einer Ultraschalluntersuchung zu beurteilen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Größe dieses Körpers direkt vom Alter des Kindes abhängt. So sollte der rechte Lappen von Babys bis zu einem Jahr 60 mm betragen, er steigt jährlich um 6 mm. Mit 15 ist seine Größe 10 cm, und mit 18 - etwa 12 cm Der richtige Anteil von Kindern unter einem Jahr sollte 32-40 mm sein, es wächst jedes Jahr um 2 mm. Im Alter von 15-18 Jahren sollte die Größe dieser Fläche etwa 5 cm betragen.Sie sollten nicht versuchen, eine Diagnose für das Baby zu erstellen, auch wenn Sie wissen, wie die Größe der Leber durch Ultraschall normal sein sollte. Das Protokoll muss von einem Arzt entschlüsselt werden. Er wird alle Indikatoren insgesamt bewerten und bei Abweichungen die entsprechende Behandlung vorschreiben.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass es unabhängig vom Alter eine homogene Struktur haben muss, die nur von der Pfortader und ihren Zweigen unterbrochen wird. Die Gallenwege sollten auch richtig visualisiert werden.

Umfrage

Wenn Sie möchten, dass die Diagnose so genau wie möglich ist, müssen Sie sich auf den Ultraschall vorbereiten. Es ist wünschenswert, drei Tage vor der Studie eine bestimmte Diät einzuhalten. Es ist besser, kalorienreiche Mahlzeiten auszuschließen, die eine erhöhte Gasbildung verursachen. Bei Übergewicht, längerer Verstopfung, Blähungen ist es besser, vor einem Ultraschall einen Einlauf zu machen.

Auch vor der Diagnose ist es wünschenswert, das Adsorptionsmittel zu trinken. Dies kann Smek, Aktivkohle oder Kamillenextrakt sein.

Die Umfrage wird in der Regel auf nüchternen Magen durchgeführt. Es ist ratsam, mindestens 8 Stunden vor dem Ultraschall nicht zu essen. Wenn Sie Durst haben, können Sie sauberes Wasser trinken.

Zur Diagnose muss der Patient auf dem Rücken liegen. Der Arzt bringt ein spezielles Gel auf die Region des rechten Hypochondriums auf und treibt das Gerät durch. Das Verfahren ist absolut schmerzfrei. Kinder können nicht nur in Rückenlage, sondern auch rechts oder links untersucht werden, manchmal bittet der Arzt das Kind zur besseren Visualisierung des Bildes zu pflanzen.

Hinweise für die Untersuchung

Es gibt eine Reihe von Problemen, bei denen Leber-Ultraschall eine der obligatorischen Untersuchungen ist. Eine solche Diagnose durchzuführen ist notwendig, wenn Sie oder das Kind:

- da war eine ikterische Färbung der Augen- und Hautweiß;

- Es gibt Schmerzen im rechten Hypochondrium;

- Der Arzt vermutet das Vorhandensein von Tumoren in der Leber;

- Abweichungen bei Blutuntersuchungen, die auf die Pathologie des angegebenen Organs hinweisen;

- Es gab eine Verletzung und mögliche Schäden an den Bauchorganen.

Es wird auch empfohlen, die Leber bei bestimmten Medikamenten oder bei Alkoholmissbrauch regelmäßig auf chronische Probleme mit diesem Organ, der Gallenblase oder der Bauchspeicheldrüse zu untersuchen.

Wenn Sie wissen, wie die Größe der Leber durch Ultraschall normal sein soll, können Sie selbst nachvollziehen, was im Untersuchungsbericht steht.

Mögliche Probleme

Abweichungen von der Norm sind der Grund dafür, dass der Arzt je nach Zustand des zu untersuchenden Organs eine sichere Diagnose stellen kann. Nach einem Ultraschall können Sie den Wurmbefall (Giardiasis in der Leber), fettige Degeneration der Drüse feststellen, siehe Tumore, Zysten. Mit Hilfe dieser Untersuchung können auch Diagnosen wie Zirrhose und Hepatitis festgestellt werden. Jedes dieser Probleme verursacht bestimmte charakteristische Veränderungen im Organ.

Diagnose von Krankheiten

Bei Hepatitis beginnt die Leber, Wellen schlechter darzustellen, auf dem Bildschirm sieht es ziemlich dunkel aus. Darüber hinaus zeichnet sich die Krankheit dadurch aus, dass die Körperränder abgerundet sind, wobei eine oder beide ihrer Anteile an Größe zunehmen. Seine Struktur wird uneinheitlich, und die erweiterten Venen des Venens und der Venen werden sichtbar gemacht.

Zum Beispiel, wenn Sie wissen, was die Größe der Leber im normalen Ultraschall sein soll, können Sie eine Diagnose wie Zirrhose stellen. Bei dieser Erkrankung nimmt der linke Lappen oder das gesamte Organ als Ganzes zu. In den späteren Stadien sinkt es dagegen aufgrund der Tatsache, dass die Zellen zu sterben beginnen. Außerdem nimmt die Gewebedichte zu, ihre Struktur ist heterogen. Der Ultraschall zeigt, dass die Leber wie ein Mosaik aussieht. Dieses Bild erscheint aufgrund des Vorhandenseins von Bereichen, in denen Gewebe wiederhergestellt wird. Die Ränder der Leber sind nicht glatt, sondern klumpig, der Durchmesser der Pfortader nimmt zu.

Dunkle Flecken auf der Leber sind ein Beweis für die durch Giardia verursachte Helmintheninvasion, dies sind die Stellen, an denen die Würmer konzentriert sind, und die hellen Bereiche sind Verkalkungen, die in den späten Stadien der Krankheit auftreten.

Tumore sehen wie dunkle (echoarme) oder helle (echoreiche) Flecken aus. Auch mit bösartigen Formationen um sie herum ist ein dunkler Rand sichtbar. Auch bei Tumoren verschiebt sich die Gallenblase, Lymphknoten sind vergrößert.

Bei Fettleberdegeneration ist eine erhöhte Echogenität festzustellen, das Bild auf dem Monitor des Ultraschallgerätes ist hell, die Struktur des Organs ist vielfältig. Auch gibt es eine Zunahme der Größe des Körpers, verschwommene Konturen, abgerundete Kanten.

Hinweise

Leberultraschall wird notwendigerweise während der Untersuchung der Bauchhöhle durchgeführt. Darüber hinaus werden in den klinischen Empfehlungen von Professor Zubarev Indikationen hervorgehoben, wenn es notwendig ist, die Struktur dieses Organs mit Ultraschall zu untersuchen:

  • jeglicher Verdacht auf Lebertumoren (Adenome oder Krebs);
  • das Vorhandensein von Symptomen oder Labordaten (erhöhte ALT und AST), die auf die Schädigung dieses Organs hinweisen;
  • Bestimmung einer Vergrößerung der Lebergröße während der Palpation (Palpation);
  • Kontrolle minimalinvasiver Eingriffe (Leberpunktion mit Biopsie, perkutane Drainage eines Abszesses usw.);
  • die Notwendigkeit, die Dynamik von Lebererkrankungen zu verfolgen (zum Beispiel, Bestätigung der Beseitigung eines Abszesses, das Verschwinden der portalen Hypertension).

Zurzeit wird Ultraschall im erwachsenen arbeitenden Teil der Bevölkerung zum Zwecke der Vorsorgeuntersuchung durchgeführt.

Vorbereitung für Leber-Ultraschall

Für die beste Qualität Forschung ist es notwendig, alle Hindernisse für den Durchgang einer Ultraschallwelle durch den Körper zu beseitigen. Das häufigste Hindernis sind Darmgase, die als Folge der Stoffwechselprozesse der normalen Mikroflora gebildet werden. Angesichts dieser Tatsache wird das Präparat für den Leberultraschall wie folgt durchgeführt:


Weitere Artikel Über Leber

Cholecystitis

Wie zu bestimmen: welcher Alkohol ist weniger schädlich für den Körper

Jeder kennt die Gefahren von Alkohol seit langem: Diese Tatsache ist wissenschaftlich erwiesen, aber die Debatte über das Ausmaß der Schäden durch verschiedene Getränke für den Körper und die Existenz von sicheren Dosen von Alkoholkonsum dauert bis heute an.
Cholecystitis

Wie biliäre Dyskinesie mit Folk-Methoden zu behandeln?

Traditionelle Behandlungsmethoden werden oft als zusätzliche Wirkung bei Gallen-Dyskinesien verwendet. Übende Ärzte verschreiben normalerweise ein zusätzliches Behandlungsregime.