Muss ich die Gallenblase entfernen, wenn es einen oder mehrere Steine ​​gibt?

Entfernung der Gallenblase ist eine sehr häufige Art der Operation und wird Cholezystektomie genannt. Leider ist diese Art von Therapie bei vielen Pathologien dieses Organs der einzig mögliche Weg, den gewünschten Effekt zu erzielen. Ob die Gallenblase entfernt wird, ob sich Steine ​​in der Gallenblase befinden, bei Entzündungen und anderen Krankheiten - das Thema unseres Artikels.

Muss ich die Gallenblase mit Steinen in der Gallenblase entfernen?

Ein solcher chirurgischer Eingriff wird immer dann verordnet, wenn der Patient unter Schmerzen oder anderen ernsthaften Beschwerden leidet, die durch Gallensteine ​​verursacht werden. Indikationen für die Anwendung sind auch Komorbiditäten und das Risiko schwerwiegender Komplikationen.

Es ist möglich, mit dieser Krankheit zu leben, aber die Frage, ob es möglich ist, auf eine Operation zu verzichten, liegt in der ausschließlichen Zuständigkeit des Arztes.

Sind Gallensteine ​​gefährlich? Es hängt davon ab, wie viele von ihnen und wie groß sie sind. In der Höhle des Organs selbst sind die Gallensteine ​​von kleiner Größe und in kleinen Mengen nicht gefährlich, aber die Möglichkeit ihrer Wanderung in die Gallengänge und ihre Blockierung ist sehr gefährlich. Es gibt Fälle, in denen die in diesem Organ gebildeten Konkremente den Patienten nicht stören und die Krankheit asymptomatisch ist.

Es gibt keine endgültige Antwort auf die Frage, ob die Gallenblase bei Steinen mit asymptomatischer Gallensteinkrankheit zu entfernen ist. Viele Patienten mit Gallensteinen können ihr ganzes Leben lang leben, ohne zu wissen, dass sie an der Krankheit leiden. Es ist sogar der Fall, wenn die Patientin mit einem Huhn von der Größe eines Hühnereis lebte und erst nach ihrem natürlichen Tod entdeckt wurde.

Die meisten praktizierenden Chirurgen glauben, dass die Entfernung immer noch notwendig ist, weil selbst die Gallenblasensteine ​​des Patienten, die den Patienten im Laufe der Zeit nicht stören, immer noch ernsthafte Komplikationen hervorrufen, die sogar tödlich sein können.

In solchen Fällen wird die Operation dringend durchgeführt, und der Patient hat einfach keine Zeit, sich darauf vorzubereiten.

Bei Cholelithiasis können folgende Krankheiten die Situation verschlimmern:

  • Cholezystitis in akuter Form, mit dem möglichen Auftreten von Gangrän oder Perforation der Wände dieses Organs;
  • chronische Cholezystitis;
  • das Auftreten von Gallenfisteln;
  • Darmverschluss.

In der Regel entwickeln sich solche Pathologien, wenn der Stein (oder die Steine) eine Größe von mehr als zwei Zentimetern erreicht, obwohl es Ausnahmen gibt. Gleichzeitig warnen Experten, dass solche Steine ​​auch ohne Symptome und Unannehmlichkeiten eine große Gefahr für die Gesundheit und das Leben des Patienten darstellen. Daher wird empfohlen, eine Cholezystektomie zu vereinbaren.

Es ist eine erwiesene Tatsache, dass das Vorhandensein von Gallensteinen (auch wenn sie klein sind) signifikant das Risiko von Krebs dieses Organs erhöht (nach wissenschaftlichen Studien, kommt Karzinom mit Cholelithiasis in ein oder zwei Prozent der Fälle). Die Malignitätsrate der Zellen dieses Organs hängt von den Eigenschaften des Organismus eines bestimmten Patienten ab (beispielsweise von seinem Alter und der Dauer der Pathologie).

Wenn es viele Gallensteine ​​gibt, was zu tun ist - entscheidet der behandelnde Arzt. Mehrere Gallensteine ​​sind jedoch der Beweis dafür, dass konservative Methoden nicht das gewünschte Ergebnis liefern, und meistens (um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden), wird das Organ entfernt. Eine große Anzahl von sogar kleinen Steinen erhöht das Risiko, an diesem Organ zu erkranken, und andere extrem negative Folgen, so dass Sie der Operation zustimmen sollten. Ist es möglich, darauf zu verzichten - Sie sollten sich nicht entscheiden, aber Ihr Arzt.

Ein chirurgischer Eingriff wird für Patienten empfohlen, bei denen die Gallensteinerkrankung vor dem Hintergrund anderer Pathologien verläuft, wie:

  • Diabetes mellitus;
  • Entwicklung der Verkalkung der Wände dieses Organs.

In solchen Fällen steigt die Wahrscheinlichkeit akuter Komplikationen signifikant an, und der Verlauf der Pathologie ist viel schwieriger. Die Verkalkung der Wände (wie auch jede andere Pathologie des Muskelgewebes) wird als Präkanzerose angesehen, daher erfordert sie immer eine erhöhte Aufmerksamkeit des behandelnden Arztes.

Bei der Entscheidung, die Gallenblase im Falle eines asymptomatischen Verlaufs der Gallensteinerkrankung zu entfernen, muss ein so wichtiger Faktor wie der prozentuale Anteil der tödlichen Ergebnisse bei der Durchführung von erzwungenen (Notfall-) und geplanten Operationen berücksichtigt werden.

Bei der geplanten Entfernung dieses Organs mit entsprechender Patientenvorbereitung und ohne Exazerbationen ist die Sterblichkeitsrate extrem niedrig (von 0,1 bis 0,5 Prozent). Wenn wir von einer Notfall-Cholezystektomie sprechen, steigt dieser Prozentsatz auf 37 (abhängig von der Art der Operation und Art der Exazerbation).

Viele Leute stellen sich die Frage "Soll ich die Gallenblase entfernen, wenn es einen Stein gibt?" Alles hängt von seiner Größe und chemischen Zusammensetzung ab, ebenso wie vom Ort seiner Lokalisierung. Wenn es die Verstopfung des Gallenganges nicht bedroht, und seine Größe klein ist, können Sie versuchen, es mit Ultraschall zu zerkleinern und / oder auflösen mit Urso-und Genom-Desoxycholsäure-Zubereitungen (Ursofalk, Henofalk, etc.). Solche konservativen Methoden sind jedoch nur wirksam, wenn der Stein cholesterinhaltig ist. Die Entscheidung darüber, ob eine solche Operation durchgeführt werden soll oder nicht, sollte jedoch vom behandelnden Arzt getroffen werden, und seine Meinung sollte beachtet werden.

Darüber hinaus hängt die Wirksamkeit des chirurgischen Eingriffs und sein erfolgreiches Ergebnis vom Stadium und der Dauer der Entwicklung der Pathologie und von der Tiefe der pathologischen Veränderungen ab, die sie zum Zeitpunkt der Operation verursacht haben. Laparoskopische Operationen werden bevorzugt, da sie weniger traumatisch sind, das Risiko postoperativer Komplikationen minimieren und die Periode der vollständigen Genesung signifikant beschleunigen.

In Verbindung mit all dem Obigen kann gefolgert werden, dass Cholezystektomie immer noch im Falle von Gallensteinkrankheit benötigt wird (selbst wenn der Patient die Gallensteine ​​des Patienten nicht stört).

Moderne chirurgische Techniken zur Durchführung einer solchen Intervention sind gut entwickelt, das Risiko des Todes bei einer geplanten Operation ist minimal, und wenn alle medizinischen Empfehlungen befolgt werden, wird die Rehabilitation schnell und schmerzlos sein. Eine solche Operation ist heute die beste Vorbeugung vor dem Auftreten von schweren Komplikationen (einschließlich Krebs) und sollte helfen, Gallensteine ​​loszuwerden.

Wann müssen Sie die Galle mit Steinen entfernen? Indikationen für die Entfernung der Gallenblase

Wie wir bereits herausgefunden haben, wird die Operation zur Entfernung der Gallenblase mit dem Ziel verschrieben, mögliche Komplikationen zu vermeiden oder sie operativ zu behandeln.

Indikationen für Cholezystektomie können absolut oder relativ sein.

Absolute Anzeigen (Bedienung erforderlich)

Diese Messwerte sind für den sofortigen Betrieb eindeutig. Dazu gehören:

  • den Stein im Gallengang und die akute Form der Cholezystitis treffen. In solchen Fällen muss die Entfernung der Gallenblase spätestens zwei Tage nach dem Beginn des Anfalls erfolgen;
  • Wiederauftreten der Cholezystitis in chronischer Form, die Organversagen verursacht. In der Regel bei Ultraschall oder mit dem Verfahren der Cholezystographie gefunden;
  • Verlust von Steinen im Gallengang, wenn keine andere Möglichkeit besteht, sie aus dem Gallengang zu entfernen. Die Entfernung erfolgt aufgrund eines starken Anstiegs des Risikos einer akuten Pankreatitis, die tödlich sein kann;
  • Gangrän dieses Organs. Die Behandlung beginnt in der Regel mit der Cholezystostomie, wenn nach einem solchen Eingriff die Wunde nicht abheilt, wird das Organ entfernt;
  • Darmverschluss, der durch einen Stein ausgelöst wird, der durch eine Fistel in der Wand des Organs aus der Gallenblase in den Darm gelangt;
  • Cholesterose (einschließlich - begleitet von Polyposis (Polyp oder Polypen im Inneren des Organs)).

In solchen Fällen wird die Gallenblase notwendigerweise entfernt. Um zu entscheiden, ob an einem Patienten operiert werden soll oder nicht. weder die Größe der Steine, noch ihre Anzahl, noch der zeitliche Verlauf der Pathologie sollte beeinflusst werden, sondern die Dringlichkeit des notwendigen chirurgischen Eingriffs hängt von der Größe der Gallensteine ​​ab. Wenn der Stein mehr als zwei Zentimeter ist, wird das Organ so schnell wie möglich entfernt, da die Verzögerung mit dem Auftreten sehr ernster Komplikationen verbunden ist.

Relativangaben

Solche Indikationen bei der Ernennung von Cholezystektomie Experten sind:

  • Calculöse Cholezystitis in chronischer Form, nach vorläufiger Differentialdiagnose dieser Pathologie mit anderen Erkrankungen des Verdauungstraktes und des Harnsystems, die ähnliche Symptome wie Cholezystitis verursachen können;
  • asymptomatische Gallensteinkrankheit.

Eine Cholezystektomie bei asymptomatischer Cholelithiasis wird nicht nur als präventive Maßnahme empfohlen, um das Risiko schwerer Komplikationen auf ein Minimum zu reduzieren. Beispielsweise kann eine solche Operation einem Patienten zugeordnet werden, der weit entfernt von medizinischen Einrichtungen mit einer chirurgischen Abteilung lebt, wodurch sie im Falle einer Verschlimmerung der Pathologie einfach keine Zeit haben, die notwendige qualifizierte Hilfe zu leisten.

Gleiches gilt für Patienten, deren Arbeit mit ständiger Fortbewegung verbunden ist. In diesen Fällen ist es besser, nicht zu riskieren und auf die Entfernung des betroffenen Organs zu verzichten, da es unmöglich ist, den Zeitpunkt des Beginns einer Exazerbation vorherzusagen, und dies ist mit der Tatsache behaftet, dass Hilfe einfach nicht verfügbar sein wird.

Kontraindikationen für Cholezystektomie

Vor nicht allzu langer Zeit führten unzureichend ausgefeilte Operationstechniken dazu, dass die Liste der Kontraindikationen für eine solche Operation ziemlich groß war. Die moderne Entwicklung chirurgischer Techniken kann die Liste der Faktoren, die den Einsatz der Cholezystektomie zur wirksamen Behandlung der Cholelithiasis begrenzen, erheblich einschränken.

Kontraindikationen für diese Operation sind häufig (ein Verbot der Durchführung laparoskopischer Entfernung der Gallenblase im Prinzip) und lokal.

Gallenblasenstein

Allgemeine Kontraindikationen für Cholezystektomie

Das Vorhandensein solcher Kontraindikationen deutet darauf hin, dass ein solcher Eingriff lediglich eine Gefahr für die Gesundheit und das Leben des Patienten darstellt und der mögliche Schaden einer solchen Operation die möglichen Vorteile seiner Operation übersteigt. Das Vorhandensein solcher Kontraindikationen macht eine Cholezystektomie unpassend (sowohl bei der Laparoskopie als auch bei der traditionellen Intervention).

Im Folgenden geben wir eine Liste von Kontraindikationen allgemeiner Art an, bei denen die Operation nicht vorgeschrieben ist:

  • ausgeprägte Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems und der Atmungsorgane;
  • gestörte Blutgerinnung, die selbst einer vorübergehenden medizinischen Korrektur nicht zugänglich ist;
  • Peritonitis unterschiedlicher Ätiologie und Natur;
  • die Anwesenheit der Wände der Bauchhöhle in den Geweben des entzündlichen Prozesses;
  • späte Schwangerschaft;
  • zweiten und dritten Grad der Fettleibigkeit.

Diese Pathologien erlauben keinen chirurgischen Eingriff zur Behandlung von Gallensteinleiden.

Lokale Kontraindikationen

Der Hauptunterschied der lokalen Kontraindikationen zum Allgemeinen besteht darin, dass sie nicht absolut sind. In den meisten Fällen werden sie im Verlauf der Operation selbst gefunden, und in solchen Fällen muss der Chirurg selbst entscheiden, ob die Operation fortgesetzt wird, wenn es unvorhergesehene Komplikationen gibt, oder sie zu stoppen.

In der Regel, das Vorhandensein solcher Komplikationen mit der gehörigen Qualifikation und der Erfahrung des medizinischen Personals bringt die ernste Gefahr für die Gesundheit des Patienten im Falle der Fortsetzung der Intervention nicht.

Lokale Experten schließen die folgenden Arten von Kontraindikationen ein:

  • wenn sich die Gallenblase in der Leber befindet;
  • das Vorhandensein von signifikanten Narben im Hals der Gallenblase sowie im Band der Leber und des Darms;
  • Gelbsucht;
  • Pankreatitis in akuter Form;
  • das Vorhandensein von Adhäsionen im oberen Teil des Peritoneums;
  • bösartige Neubildungen in der Gallenblase.

Steinprobe aus der Gallenblase

Einige Arten von relativen Kontraindikationen werden im vorbereitenden Stadium der Operation entdeckt (zum Beispiel verschiedene Operationen in der oberen Bauchhöhle, das Vorhandensein einer akuten Form von Cholezystitis (wenn mehr als zwei Tage seit dem Angriff vergangen sind), wenn der Patient älter als 70 Jahre ist und so weiter ). In solchen Fällen entscheidet der Chirurg, ob eine Cholezystektomie angebracht ist.

Eine entfernte Gallenblase ist kein Satz, und die Einhaltung der richtigen Diät und anderer medizinischer Empfehlungen ermöglicht es den Patienten, auch bei einem entfernten Organ wieder zu einem aktiven Leben zurückzukehren. Ob wir unser Leben gesund und aktiv machen oder nicht, alles hängt nur von uns selbst ab. Die Tatsache, dass es schädlich ist, Alkohol zu konsumieren, zu rauchen und fetthaltige Nahrungsmittel zu essen, ist allen bekannt, aber nur wenn wir unseren Staat zu einem kritischen bringen, beginnen wir darüber nachzudenken. Denk darüber nach, wie du lebst und was du isst und - sei gesund!

Entfernen von Steinen aus der Gallenblase ohne zu entfernen

In jüngerer Zeit wurde die Entfernung von Steinen aus der Gallenblase nur durch Cholezystektomie durchgeführt, jedoch sind in der modernen Gastroenterologie mehrere wirksame Methoden aufgetaucht, um Zahnstein loszuwerden, ohne das Hohlorgan selbst zu entfernen.

In der Chirurgie gibt es immer noch absolute Indikationen für die radikale Exzision von ZH, aber es gibt auch minimal-invasive Techniken, die auf seine Erhaltung gerichtet sind.

Der Gastroenterologe hat lange Zeit nicht entschieden, ob die Galle zu entfernen ist, wenn keine Voraussetzungen dafür bestehen, sie in die Kategorie der chirurgischen Notfallpathologien zu überführen und nicht die Entfernung der Blase ohne besondere Notwendigkeit zu empfehlen.

Die schwierige Frage, ob die Gallenblase im Gegensatz zu den späten 70er Jahren des letzten Jahrhunderts entfernt werden soll, wird zunehmend negativ gelöst.

Statt einer Blase mit Steinen versuchen sie eine mühsamere, aber patientenfreundlichere Entfernung von Steinen aus der Gallenblase.

Gründe für eine Änderung der medizinischen Taktik

Ärzte haben lange wirksame Methoden entwickelt, um Zahnstein zu eliminieren, ohne das Organ selbst ausschneiden zu müssen.

Entfernung der Gallenblase ist eine ungünstige Operation für den Körper, aber der Körper kann mit dem Fehlen eines Organs fertig werden, die Gallengänge verwenden, um spezifische Sekrete anzusammeln.

Um eine Ersatzfunktion zu erfüllen, ist dies ein zu kleines Reservoir, das für diese Funktion nicht sehr geeignet ist. Daher muss der Patient, nachdem der Patient die Gallenblase entfernt hat, die empfohlene Diät einhalten, nicht nur beim ersten Mal.

Das unangenehme Phänomen, das während der Entfernung auftritt, ist das Postcholezystektomiesyndrom, das durch den konstanten Eintritt der Gallensekretion in das Lumen des Zwölffingerdarms verursacht wird.

Dies ist ein häufiges Vorkommnis, nachdem Gallensteine ​​entfernt wurden. Um dies zu beseitigen, sind auch eine spezielle Diät und eine sorgfältig beobachtete Mahlzeit erforderlich.

Negative Folgen können permanente Verstopfung und Verschlimmerung chronischer Erkrankungen, Unbehagen und Schmerzen sein.

Die Frage, ob die Gallenblase entfernt werden sollte, beunruhigte daher nicht nur Patienten, die ängstlich waren, bis sie deprimiert über ihren zukünftigen Lebensstil waren, sondern auch Ärzte, die sich mit den Problemen der Erhaltung eines wichtigen Organs beschäftigten.

Für die radikale Gallenblasenentfernung wurden alternative Methoden benötigt, deren Verwendung die Entfernung von Steinen ermöglichen würde, aber die Blase selbst bewahren würde.

Heute wird der Inhalt eines Hohlorgans häufiger entfernt als die Gallenblase.

Relativ frische kleine Steine ​​aus Cholesterinbasen können mit Hilfe von Litholytika, zu denen auch Tiergallepräparate gehören, gelöst werden.

Steine ​​werden durch minimal-invasive chirurgische Methoden entfernt, ziemlich variabel. Wenn die Studie auf das Vorhandensein großer Steine ​​hinweist, wenden Sie chirurgische Methoden oder extrakorporale Zerkleinerung an.

Eine positive Antwort bei der Entscheidung, die Gallenblase in der modernen Chirurgie zu entfernen, wird nur in einigen Notfällen gegeben:

  • akute Cholezystitis mit entzündlichem eitrigen Prozess (eine der häufigsten abdominalen Operationen in Notfall-Abdominalchirurgie);
  • Exazerbation der calculous Cholezystitis, oder ihre zunehmende Dynamik;
  • Verstopfung von Steinen des Gallengangs bei Choledocholithiasis;
  • das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, deren Anzahl und Größe es unmöglich machen, die Steine ​​zu zerquetschen oder auf andere Weise zu entfernen.

Notsituationen entstehen oft durch die Schuld des Patienten. Mangel an rechtzeitiger Untersuchung (wenn Ultraschall der Gallenblase für Schmerz vorgeschrieben wird, und die Person die Untersuchung für eine lange Zeit verschiebt.

Wenn das unbedeutende Vorhandensein von Steinen nicht die Grundlage für eine Änderung des Lebensstils oder eine Umstellung auf eine vorgeschriebene Diät wird.

Wenn das Vorhandensein von Gallensteinen nicht gezwungen ist, ihre eigene Gesundheit zu tun, um die notwendigen therapeutischen Maßnahmen zu ergreifen.

Viele Patienten neigen dazu, medizinische Empfehlungen zu ignorieren oder sie mit falschen Methoden loszuwerden.

Wie kann ich Steine ​​ohne Cholezystektomie entfernen?

Die Entfernung von Steinen aus der Gallenblase mit modernen Behandlungsmethoden ist kein besonderes Problem.

Sobald eine Person von der Anwesenheit von Steinen erfährt (oft geschieht dies nach einer Untersuchung, die vorüber ist, wenn negative Symptome auftreten), wird empfohlen, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen und auf seine eigene Gallenblase zu achten.

Wenn die Diagnose in einem frühen Stadium durchgeführt wurde und kleine Cholesterinsteine ​​im Hohlorgan vorhanden sind, ist das Problem leicht zu lösen.

Sie können mit Hilfe der medikamentösen Therapie, der Ernennung einer angemessenen Diät und Lebensstiländerungen damit umgehen.

In solchen Fällen wird auch empfohlen, mit der Behandlung der Verdauungsorgane zu beginnen, deren Erkrankungen zum Auftreten von Steinen (Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen und Darm) führen können.

Steine ​​in der Gallenblase ohne seine Entfernung können entfernt werden und die traditionelle chirurgische Methode, mit Anästhesie und einem Skalpell, aber gleichzeitig das Hohlorgan zu halten.

Im Gegensatz zur Cholezystektomie kann eine Cholezystolithotomie empfohlen werden, wenn ein Chirurg ein beschädigtes Organ entfernt.

Die Operation wird mit der gleichen Anästhesie und den durchgeführten Einschnitten durchgeführt, aber der Unterschied ist, dass:

  • Steine ​​aus der Gallenblase werden entfernt;
  • die Kavität wird bearbeitet;
  • beschädigte Gefäße koagulieren;
  • Blase zugenäht;
  • das Organ bleibt an seinem Platz;
  • Gallenwege werden nicht geschnitten.

Ob die Gallenblase entfernt werden muss, wenn es keine Notfallbeweise dafür gibt, entscheidet der Arzt, aber der Patient muss selbst darüber nachdenken, ob er alles getan hat, um das Organ zu erhalten.

Es gibt andere Methoden der Behandlung, selbst wenn die flache Hälfte der Gallenblase. Solche Methoden nennt man jetzt den allgemeinen Sammelbegriff Lithotripsie.

Wenn ein Patient Steine ​​hat, können Sie immer auf die Methode zurückgreifen, die seinem subklinischen Bild und dem Zustand der Gallenblase entspricht.

Das Hauptmerkmal der Differenzierung von Lithotripsie-Methoden ist, wie das Verfahren zur Entfernung von Steinen durchgeführt werden kann:

  • kontaktlose (oder entfernte Lithotripsie);
  • Kontakt (wenn die Invasion des Körpers noch gemacht wird, aber nicht um die Galle zu entfernen, sondern um die Gallensteine ​​zu zerstören).

Ob Steine ​​weggehen, hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich ihrer Menge und Zusammensetzung. Die Vorbereitung auf die Entfernung von Steinen beginnt mit einer gründlichen Diagnose, es hängt von den Erfolgschancen ab.

Es ist jedoch möglich, dass eine geplante laparoskopische Operation mit einem Endoskop durchgeführt wurde, und während dieser Zeit entwickelt sich das diagnostische Verfahren oft zu einer Indikationslöschung.

Welche Methoden können mit JCB angewendet werden?

Die entfernte oder extrakorporale Technik wird mit Ultraschall oder elektrischen Wellen durchgeführt.

Sie sind im frühen Stadium der Krankheit in Gegenwart von weichen Cholesterolsteinen relativ jungen Ursprungs wirksam.

Wenn die Situation so ist ", haben sie vor zwei Jahren in der Gallenblase entdeckt, aber es wurden keine Maßnahmen ergriffen.

In diesem Fall, als die Laparoskopie nach 24 Monaten durchgeführt wurde, betrachtete der Chirurg die Entfernung des Organs als den einzig möglichen Weg aus dem Bild.

Die kontaktlose Lithotripsie wird in folgenden Fällen durchgeführt:

  • Ultraschall - wenn der Patient dünn ist und die Konkremente klein sind;
  • Die Stoßwellenmethode (ESM, extrakorporale Stoßwellenlithotripsie) wird für jede Art von Zahnstein (Bilirubin, Kalzinate, Cholesterin und gemischt) zugeordnet.

Der letztere Typ kann mit teuren keramischen Platten (piezoelektrisches Verfahren) durchgeführt werden, wobei eine ähnliche Operation unter Verwendung von Wasser (elektrohydraulisch) mit Spulen und einem Magneten (elektromagnetisch, wodurch noch bedeutendere Steine ​​zerstört werden können) durchgeführt wird.

Kontakt Lithotripsie entfernt Gallensteine ​​in direktem Kontakt mit negativen Formationen, mit Hilfe von chemischen Reagenzien, Laser und Lithotriptor (ein spezieller Brecher zum Entfernen von Gallensteinen).

Im Gegensatz zur Cholezystektomie schmerzt die Inzisionsstelle fast nicht, die Operation ist einfach, sie werden sehr bald entlassen. Alle diese Varietäten sind nur möglich, wenn der Gallengang funktioniert, so dass die Reste zerstörter Steine ​​durch ihn hindurchtreten können.

Bei rechtzeitiger Behandlung des Arztes und Beginn der empfohlenen Behandlung ist die Entfernung der Galle kein zwingendes Verfahren. Aber manchmal ist es der einzige Weg, um den Tod zu vermeiden.

Ist es notwendig, die Gallenblase zu entfernen, wenn Steine ​​sind, aber nicht stören

Viele Menschen, die über das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase wissen, bevorzugen friedliche Koexistenz mit ihnen. Vor allem, wenn die Krankheit in einem asymptomatischen Stadium der Entwicklung ist. Ob es notwendig ist, die Gallenblase zu entfernen, wenn es Steine ​​gibt, aber sie den Patienten nicht stören, sollte dies genauer behandelt werden.

Ursachen der Gallensteinkrankheit und ihr asymptomatischer Verlauf

Wenn Gallensteine ​​Krankheit nicht stören, empfehlen Ärzte nicht, Gallenblase zu entfernen. Die Hauptgründe, aufgrund derer Steine ​​in der Höhle eines Organs gebildet werden, sind:

  • oft essen Lebensmittel mit einer erhöhten Menge an tierischen Fetten in ihrer Zusammensetzung;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • Störungen des Fettstoffwechsels, oft begleitet von einer Reihe von Pfunden;
  • entzündliche Prozesse in der Höhle des Reservoirs;
  • pathologische Prozesse in den Geweben der Leber;
  • Verletzungen;
  • Zeit, ein Kind zu tragen;
  • häufiges Fasten;
  • genetische Veranlagung;
  • die Entwicklung von Diabetes;
  • Erkrankungen des Dünndarms.

Es gibt auch provozierende Faktoren: Schäden durch Helminthen, alkoholische Leberzirrhose, infektiöse Prozesse in den Gallengängen, fortgeschrittenes Alter.

Eine asymptomatische Erkrankung kann viele Jahre andauern. Oft vermutet eine Person nicht einmal das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, sie werden zufällig entdeckt, während einer Ultraschalluntersuchung der Organe der Bauchhöhle. In diesem Fall ist der Patient eine ständige ärztliche Aufsicht empfohlen, die Entwicklung der Krankheit zu überwachen, kann auch verschrieben werden Medikamententherapie, die kleine Lagerstätten zu zerkleinern zielt.

Was sind gefährliche Steine ​​in der Gallenblase, wenn sie nicht stören

Solche Steine ​​können sehr klein sein und bis zu fünf Zentimeter im Durchmesser wachsen. Mit dem Auftreten von Schmerzen auf der rechten Seite und andere störende Symptome sollten nicht zögern, den Arzt zu kontaktieren. Viele Menschen bewältigen das Problem selbst im asymptomatischen Stadium ihrer Entwicklung erfolgreich.

In der Zukunft ist dieses Problem mit gefährlichen Komplikationen für den Körper verbunden, darunter:

  1. Entwicklung von Gallenkolikattacken. Es ist durch intensive Schmerzen auf der rechten Seite gekennzeichnet. Ein Angriff wurde provoziert, indem man einen Stein in den Kanal steckte. Wenn es herauskommt oder in die Gallenhöhle zurückkehrt, klingt der Schmerz ab. Dieser Zustand kann einige Minuten bis Tage dauern.
  2. Entzündungsprozess in der Gallenblase. Das Krankheitsbild ist ausgeprägt - Körpertemperaturindizes nehmen zu, Schmerzen treten auf, Erbrechen tritt auf, eine Person fühlt sich sehr schwach.
  3. Gelbfärbung der Haut. Diese Komplikation tritt aufgrund der Stagnation der Galle auf.
  4. Die Pankreatitis ist durch einen akuten oder chronischen Entzündungsprozess in den Geweben der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet.
  5. Die Entwicklung von schweren infektiösen Prozessen im Darmtrakt.
  6. Schwerer infektiöser Prozess in den Kanälen.
  7. Krankheiten des Darmtraktes.

Es ist wichtig, diese Krankheit nicht fließen zu lassen. Kontinuierliche Überwachung und Einhaltung medizinischer Empfehlungen helfen, Komplikationen zu vermeiden.

Muss ich die Gallenblase entfernen, wenn keine Symptome auftreten?

Muss ich die Gallenblase entfernen, wenn Steine ​​drin sind? Wenn das Organ gereinigt werden kann, sollte es entfernt werden? Ärzte stimmen zu, dass, wenn die Steine ​​in der Gallenblase keine Angst verursachen und nicht an Größe zunehmen, es besser ist, sie nicht zu berühren. Es ist wichtig, die Operation zu machen, wenn der Stein bereits begonnen hat zu wachsen oder sich bewegt hat. Solche Ablagerungen stören lange Zeit nicht. Keine Schmerzen und andere Symptome. In Gegenwart von Steinen ist es notwendig, die Meinung von Ärzten in Betracht zu ziehen. Wenn es keine Anzeichen für eine Cholezystitis gibt, gibt es normalerweise keine Hinweise auf eine Entfernung des Organs.

In diesem Fall werden konservative Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern oder vollständig zu beseitigen. Die Hauptsache - um eine Diät zu folgen: beseitigen von der Diät fettiges, gebratenes, würziges und geräuchertes Essen. Sie können keine choleretischen Medikamente nehmen, besonders nicht ohne ärztlichen Rat. Wenn der Stein klein ist, werden spezielle Medikamente für seine Auflösung und Entfernung vorgeschrieben.

Auch bei kleinen Steingrößen können Sie versuchen, sie mit Hilfe einer Stoßwelle zu zerkleinern. Es ist möglich, mit Steinen zu leben, nur um ihre weitere Entwicklung zu kontrollieren und Medikamente zu nehmen, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden.

Indikationen und Kontraindikationen für die Entfernung der Gallenblase

Nach Ansicht vieler Ärzte wird JCB bei Vorliegen von Indikationen radikal behandelt. Entfernen Sie immer die Gallenblase in Gegenwart von Polypen, Organ-Cholesterase, mit calculous Cholezystitis. Das Organ wird immer entfernt, wenn die Gallengänge gesteinigt sind. Im Falle der Entwicklung von Gallenkolik. Kontraindikationen umfassen:

  1. Übergewicht.
  2. Die Entwicklung von Diabetes.
  3. Abszesse
  4. Starke Schädigung des Herzens.
  5. Zeiten des Tragens eines Kindes.
  6. Akuter Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse.
  7. Mechanische Gelbsucht.
  8. Verdacht auf Tumorentwicklung.
  9. Pathologien im Blutsystem.

Steine ​​bis 2 cm werden konservativ behandelt.

Wie man ohne Operation auskommt und mit Steinen in der Gallenblase lebt

Ist es möglich, ohne Operation in JCB zu leben? Und wie alt? Mit einem Stein kannst du ohne Operation leben. Aber es ist wichtig, die Ernährung zu ändern, dem Körper moderate Bewegung zu geben, Medikamente zu nehmen, die von einem Arzt verordnet wurden. In jedem Fall entscheidet nur der Arzt, ob er operiert werden soll oder nicht.

Video

Gallensteine ​​- Symptome, Ursachen und Behandlung.

Muss ich die Gallenblase entfernen, wenn Steine ​​da sind?

Wir bieten Ihnen an, den Artikel zum Thema "Sollte ich die Gallenblase entfernen, wenn Steine ​​vorhanden sind" auf unserer Website zur Behandlung der Leber zu lesen.

  • Alle Forumsthemen "Über alles" (29126)
    • Oleg Tabakov kam zu sich selbst, aber verlor sein Gedächtnis (42)
    • Video des Tages: Daria Pynzar zeigte im Bikini auf der Straße (15)
    • Ein gesundes Kind unterzog sich 13 Operationen wegen des Misstrauens der Mutter (15)
    • Aveeno®. Neues Kapitel in der Geschichte der Kosmetik (0)
    • New TASSIMO VIVY II: Starten Sie die Palette der Geschmäcker mit einem Knopf (0)
    • Eine Amerikanerin sieht ungewöhnlich aus, weil sie ihren Zwilling im Mutterleib verschluckt hat (34)
    • Masha Malinovskaya und Dana Borisova stritten sich in Fernsehshows (53)
    • Lieblingsurlaub der Welt: erstaunlich und interessant! (7)
    • Ein Model, das nach der Benutzung eines Tampons ein Bein verlor, sagte, dass es bald sein zweites Bein verlieren würde (167)
    • Sergei Zverev operierte dringend in Moskau (47)
    • Trotz der Warnungen, dass ihr Baby nicht überleben wird, entschloss sich die Engländerin zu gebären, um das Baby an die Organe zu spenden (46)
    • Der Cotton Club hat die erste russische Produktion von Babywindeln und -höschen eröffnet (0)
    • Dana Borisova versucht Selbstmord (117)
    • Die neuesten Nachrichten über die Gesundheit von Tabakov sind nicht tröstlich (11)
    • Ärzte, Psychologin und Sexualwissenschaftlerin darüber, wie Angelina Jolie eine Frau wurde, nachdem sie ihre Brüste und Eierstöcke entfernt hatte (84)
    • Novartis Pharma schlägt vor, auf die Probleme der Psoriasis (0) zu achten
    • Was Sie über Depression wissen müssen (3)
    • Bayer Barometer präsentiert ein Porträt einer modernen Frau: Lebensqualität, Arbeit, Familie und Gesundheit (0)
    • Homöopathie: Vertrauen bestimmt persönliche Erfahrung und Misstrauen - Informationsmangel (1)
    • Forschung "Einstellung von Frauen zur Prävention und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen" (2)

    Alle Artikel im Abschnitt "Über alles" (2688)

    Muss ich die Gallenblase entfernen, wenn Steine ​​da sind? Wenn die Gallenblase entfernt ist, die Messwerte.

    Laut offizieller medizinischer Statistik steigt alle zehn Jahre die Zahl der Menschen mit Fiststein-Krankheit doppelt an. In dieser Situation fragen sich die meisten Patienten: Soll die Gallenblase entfernt werden? In diesem Artikel betrachten wir alle Vor- und Nachteile eines chirurgischen Eingriffs.

    Laut offizieller medizinischer Statistik steigt alle zehn Jahre die Zahl der Cholelithiasis-Patienten doppelt an. In dieser Situation fragen sich die meisten Patienten: Soll die Gallenblase entfernt werden? In diesem Artikel betrachten wir alle Vor- und Nachteile eines chirurgischen Eingriffs.

    Welche Rolle spielt die Gallenblase im Körper? Die Gallenblase ist ein kleines Organ, das mit Galle gefüllt ist, die sich etwas unterhalb der Leber befindet. Dieses Organ ist direkt mit dem Lebergang verbunden, wodurch die Gallenflüssigkeit rechtzeitig in den Zwölffingerdarm gelangt. Bei der Verdauung tritt eine verstärkte Kontraktion der Gallenblase ein und die Galle wird in den Darm gedrückt, wodurch Fette zersetzt und Fett beschleunigt wird, die Produktion von Enzymen von Darm- und Pankreassäften aktiviert wird und die Absorption von Vitaminen durch den Darm verbessert wird. Außerdem hat die Galle bakterizide Eigenschaften und verhindert so die Entstehung von Darmfäulnisprozessen.

    Gallenblasenerkrankung

    Gallenblase, wie andere Organe des menschlichen Körpers, ist leider vielen Krankheiten ausgesetzt. Die häufigsten Krankheiten sind Gallenblasenpolypen, Cholezystitis, Gallensteinkrankheit, Dyskinesie. Die häufigste Gallensteinkrankheit tritt aufgrund übermäßigen Verzehrs von fettigen, süßen und würzigen Speisen sowie aufgrund einer sitzenden Lebensweise auf. Als Folge davon stagniert die Galle und bildet eine überschüssige Menge an Cholesterin, was zur Kristallisation und dem Auftreten von Steinen führt. Die Steine ​​blockieren die Gallenwege, wodurch in der Gallenblase entzündliche Prozesse auftreten, die Cholezystitis sich verschlimmert und Leberkoliken auftreten. Das Fehlen von Galle im Darm verursacht unangenehme Folgen in Form von Übelkeit, Blähungen und Verstopfung. Medikamente, die Patienten verschrieben werden, die Cholesterin im Blut reduzieren und vor Herzinfarkten und Schlaganfällen schützen, können auch die Bildung von Steinen in der Gallenblase verursachen.

    Entfernt die Gallenblase?

    Im Anfangsstadium der Gallensteinkrankheit kann ein chirurgischer Eingriff vermieden werden. Während dieser Zeit sind die wichtigsten Behandlungsmethoden Medikamente, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Die am häufigsten verschriebenen Hepatoprotektoren mit Ursodeoxycholsäure. Der Verlauf einer solchen Behandlung ist normalerweise ziemlich lang. Im Falle des Nachweises einzelner Steine ​​in der Gallenblase mittels Ultraschall wird deren Zerstörung durch Behandlung mit einem Laserstrahl oder Verdünnung durch Chemotherapie erleichtert. Heutzutage ist die beliebteste Methode die Einführung von Medikamenten in die Gallenblase durch einen Katheter, wonach die Galle mit den darin gelösten Kristallen mit einer Spritze entfernt wird.Die Bolotov-Naumov-Methode ist auch beliebt bei der Behandlung von Cholelithiasis. Hühnergalle. Eine detaillierte Beschreibung dieser Methode ist im Internet verfügbar. Bei der Anwendung von verschiedenen Methoden der Behandlung von Gallenstein-Krankheit, sollten Sie auf jeden Fall eine spezielle Diät folgen, folgen Sie dem Wasser-Regime - verwenden Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag. Und am wichtigsten, erinnern Sie sich, dass die Entscheidung, die Gallenblase zu entfernen oder nicht, Ihren Arzt nur nehmen kann, der auf den Ergebnissen der Tests und der medizinischen Forschung basiert.

    Ich bin tief deprimiert von der Barbarei, dem primitiven Denken, dem völligen Mangel an Logik, die sich in der modernen Medizin in ihrem Umgang mit der Gallenblase manifestiert ", schreibt der Wissenschaftler Y. Andreev (Russland).

    Das Leben bestätigt die Gültigkeit der Entrüstung des Wissenschaftlers. In Kliniken wird die Gallenblase mit unglaublicher Leichtigkeit entfernt, kaum wird es Kalksteine ​​(Steine) finden.

    Aber im menschlichen Körper ist nichts überflüssig.

    Die Gallenblase ist eines der Organe, die den normalen Verdauungsprozess ermöglichen. Seine Länge beträgt bis zu 12 cm, die Breite beträgt bis zu 5 cm, normalerweise beträgt das Volumen der Gallenblase 50 Kubikzentimeter. Bei der Pathologie der Gallenblase kann ihre Größe deutlich zunehmen. Der Gallenblasenhals befindet sich in der Vertiefung der rechten Leberseite. Der Boden ragt unter seiner unteren Kante hervor. Dieses Ministerium der Reserve akkumuliert Galle und gibt sie zur richtigen Zeit in den Zwölffingerdarm ab.

    Wenn die Leber und die Gallenblase krank sind, gibt es Bitterkeit im Mund, Geistesstörungen, Ängste, störende Träume, Schlaflosigkeit, Schmerzen unter dem rechten Schulterblatt.

    Ich glaube, ich konnte dich davon überzeugen, dass der Körper eine Gallenblase braucht. Damit dieses Organ seinem Besitzer länger dient und keine unangenehmen Beschwerden für ihn verursacht, ist es notwendig, die Gallenblase und die Gallenwege regelmäßig zu reinigen.

    Die natürliche Grundlage für die Prävention von Erkrankungen der Gallenblase ist die richtige Ernährung. Ungesunde Ernährung kann zu Erkrankungen führen.

    Die normale Funktion der Gallenblase verhindert übermäßigen Verzehr von fettigen und stark gewürzten Lebensmitteln, übermäßige Aufnahme von Stärke, Mehlprodukte, Vollmilch. All dies trägt zur Bildung von Sand und Steinen in der Gallenblase bei.

    Die Zusammensetzung der Gallensteine ​​umfasst Cholesterin, Bilirubin, Gallensäuren und einige Salze (Oxalate, Phosphate, Harnsäure). Etwa 5% der Steine ​​stammen aus Kalzium und können nicht aufgelöst werden. Unter der Abdeckung von unlöslichen Kalziumsteinen werden Gallenblasen und mit löslichen Steinen entfernt.

    Eine gute Vorbeugung von Erkrankungen der Gallenblase ist Arbeitstätigkeit, Laufen, Massage der Leberbereich, Springen, Schütteln der Leber und Gallenblase. Hilft bei regelmäßigen Besuchen in der Sauna.

    Es ist nötig zu erinnern, dass man beginnen kann, die Gallenblase zu heilen und die Steine ​​nur nach der Reinigung des Darmkanales zu entfernen.

    Gallenstein-Krankheit - die Bildung von Steinen in der Gallenblase und Gallenwege. Die wichtigsten Anzeichen der Krankheit sind Verstopfung; Gürtelrose Schmerzen und erstreckt sich auf die rechte Schulter, Schulterblatt, Hals, Brust; Erbrechen Galle; Fieber Cholecystitis - Entzündung der Gallenblase. Zeichen: anhaltender Schmerz im rechten Hypochondrium, vergrößerte Leber, Gelbsucht, Tachykardie.

    Die Gallenblase eignet sich gut für natürliche Methoden der Prävention und Behandlung. Bioenergy-Methoden der Aktion sind anwendbar, um gestörte Organfunktion, die Zerstörung von kleinen Steinen und Sand wiederherzustellen, Entzündungen zu lindern.

    Prävention und Behandlung der Gallenblase mit Hilfe von pflanzlichen Heilmitteln sind zugänglicher als andere Methoden. Die richtige Verwendung von pflanzlichen Inhaltsstoffen erlaubt es, mit Erkrankungen der Gallenblase umzugehen, besonders wenn die Krankheit nicht zu vernachlässigt wird.

    Wenn Cholezystitis verwendet werden: Feld Schachtelhalm, Mais Seide, Hopfen, Immortelle, Birke (Knospen, Blatt), Ringelblume (Blumen), Salbei, rosa Radiol.

    Um Gallensteine ​​zu lösen, stagnierende Gallenflüssigkeit in den Gallenwegen zu verdünnen, sind Phytokomponenten mit einem breiten Wirkungsspektrum erforderlich. Dies sind Brennnessel (Saft, Wurzel), Löwenzahn (Blatt, Wurzel), Wildrose (Wurzel), Knöterich, Rote Bete Saft, Karottensaft, Meerrettich, Grapefruit, Bohnen (ohne Schale), rohes Eigelb, Lorbeer, Oliven und andere Gemüse Öle.

    Die Entfernung der Gallenblase erfolgt am besten vor dem Hintergrund einer therapeutischen Diät. Die Reihenfolge der Vorbereitung für die Reinigung der Gallenblase und der Gänge ist etwa die gleiche wie in Vorbereitung auf die Reinigung der Leber. In ein oder zwei Wochen müssen Sie auf eine Obst-und Gemüse-Diät gehen, beseitigen Sie frisches Brot, Fette, Fleisch, Eier, Milch, Alkohol, scharfe Speisen aus der Ernährung. Sie können eine Abkochung von Iotov (siehe oben) nehmen. Es wird empfohlen, den Dünn- und Dickdarm zu reinigen.

    Wählen Sie die für Sie am besten geeignete Reinigungsmethode.

    Drei Tage, um Olivenöl (ein wirksames Lösungsmittel der Galle) und 1 Esslöffel - dreimal täglich zu nehmen. Die nächsten drei Tage - 2 Esslöffel. Die nächsten 3 Tage - 3 Esslöffel. Addieren Sie also einen Esslöffel jeden Tag, müssen Sie bis zu 5 Esslöffel (3 mal pro Tag) gehen.

    Nehmen Sie das Öl sollte eine Stunde vor den Mahlzeiten sein. Trinken Sie (langsam) den Saft von Zitrone oder Grapefruit in einer Menge, die der Ölmenge entspricht.

    Mache 0,5 Liter Saft von ungeschältem Rettich, es werden ca. 1 kg Rettich benötigt. Nehmen Sie 1 Esslöffel 20-25 Minuten nach einer Mahlzeit. In Abwesenheit von Schmerzen über mehrere Tage sollte die Dosis schrittweise auf 50 ml pro Tag erhöht werden. Während der Behandlung können Sie bis zu 2-3 Liter Saft trinken. Saft wirkt effektiv auf Steine ​​in der Gallenblase und anderen Organen, wo sie sich bilden können, und beeinflusst auch Gefäße, Blut und Atmungsorgane. Sie können diese Methode nicht in der Zeit des akuten Magengeschwürs, Zwölffingerdarmgeschwür, mit akuter Nierenerkrankung verwenden.

    Trinken Sie täglich zwei rohe Hühnerdotter und Saft von 2-3 Zitronen. Zitronen können mit der Schale gegessen werden und Honig nach Geschmack hinzugefügt werden. Sie können Zitronensaft mit Eigelb zum ersten Mal am Morgen auf nüchternen Magen trinken, und die zweite - eine Stunde vor dem Essen am Nachmittag.

    Der Behandlungsverlauf beträgt 12-14 Tage.

    Rohes Hühnereigelb ist ein wirksamer Stimulator der Gallensekretion. Rohproteine ​​hemmen dagegen diesen Prozess. Bei erhöhtem Blutcholesterin sollte die Behandlung mit Eigelb reduziert werden.

    Zwei Esslöffel gehackte Hagebutten (im Spätherbst geerntet) gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser und kochen Sie für 30 Minuten. Nehmen Sie 3 Dosen (während des Tages) in kleinen Schlucken ein. Täglich auf nüchternen Magen, um rohes Eigelb zu trinken. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 Wochen.

    Hagebutten sind ein wirksames natürliches Mittel, um Steine ​​aus allen Organen, in denen sie sich bilden können, aufzulösen und zu entfernen.

    Die gesamte Zeit der Reinigung der Gallenblase und einige Zeit nach Abschluss der Verfahren ist es wünschenswert, Obst und Gemüse essen.

    Ich rate dir, Steine ​​in deinem Körper nicht zu "wachsen". Und regelmäßig die Gallenblase zu erkunden, rechtzeitig um Abweichungen von der Norm zu identifizieren.

    1. Feld Schachtelhalm. 1 Esslöffel (mit Spitze) gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser und kochen für 10 Minuten. Bestehen Sie 1 Stunde. Trinken Sie ein Glas am Morgen und am Abend, eine Stunde nach dem Essen. Für die anästhetische Wirkung können Sie 1 Esslöffel Minze mit 2 Prisen Schachtelhalm mischen. Beide Kräuter haben entzündungshemmende Eigenschaften, aber der Ball wirkt effektiver auf Schmerzen. Nehmen Sie 10 Tage, machen Sie eine Pause für 7 Tage und nehmen Sie wieder 10 Tage.

    2. Birke. 1 Esslöffel trockene Blätter (gesammelt im Juni-Juli) 0,5 Liter kochendes Wasser gießen, kochen für 10 Minuten. Fügen Sie eine Prise Hypericum hinzu (entspannt die Gallengänge) und bestehen Sie bis zu einer Stunde. Trinken Sie den ganzen Tag über in kleinen Schlucken. Kurs - 2 Wochen.

    3. Sage. 3 Teelöffel gießen 0,5 Liter kochendes Wasser und kochen für 5 Minuten. Fügen Sie eine Prise Minze und Hypericum hinzu. Bestehen Sie eine Stunde. Trinken Sie 1 Glas in der ersten und in der zweiten Hälfte des Tages, nicht mit dem Essen zusammenfallen. Trinke nur auf Wunsch eine Infusion, mit Ekel sollte eine Weile warten.

    4. Meerrettich. Mischen Sie 3 Esslöffel mit 1 Tasse Milch, Hitze, bis Schaum erscheint, aber nicht kochen. Auf einem heißen Ofen 5 Minuten ruhen lassen. Trinken und trinken Sie den ganzen Tag über. Der Kurs ist ein paar Tage (durch Wohlbefinden).

    5. Geldbörse des Schäfers. Bestehen Sie 2 Teelöffel Kräuter in anderthalb Tassen kochendem Wasser. Trinken Sie vor den Mahlzeiten bei 0,5 Glas 3 mal am Tag.

    6. Pyrei. Die Tagessuppen der Wurzeln kochen und 2 Tassen kochendes Wasser für 30 Minuten. Trinken Sie 1 Esslöffel 4-5 mal am Tag zwischen den Mahlzeiten zu

    7. Chicorée und Minze. Mischen Sie 50 Gramm Chicoréewurzel und Minzeblätter. Ein Esslöffel der Mischung ein Glas mit kochendem Wasser gießen und kochen für bis zu 10 Minuten, bestehen Sie 1 Stunde. Trinken Sie 1-2 Tassen heiß pro Tag zwischen den Mahlzeiten.

    8. Trinken Sie am Tag 10-12 Gläser heißes Wasser mit dem Saft einer Zitrone in jedes Glas. Auf dem Hintergrund einer Obst-und Gemüse-Diät oder Fasten ist eine der besten Möglichkeiten, um Gallensteine ​​loszuwerden. Tägliche Darmreinigung ist erforderlich.

    9. Trinken Sie eine lange Zeit und 1 Esslöffel Rote-Bete-Saft 7-8 mal am Tag. Saft verteidigt vorher 1-2 Stunden. Steine ​​lösen sich allmählich und schmerzlos auf.

    10. Highlander Serpentin. In 1 Liter kochendem Wasser kochen Sie für 30 Minuten 2 Esslöffel gehackte Wurzeln. Bestehen Sie 15 Minuten. Bei einer Diät trinken Sie 1,5 bis 2 Tassen pro Tag eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

    Rezepte aus dem Abschnitt über die Reinigung der Leber können für Erkrankungen der Gallenblase verwendet werden und umgekehrt.

    Die Leber, Gallenblase, Gallenwege wie Hitze, also wenn sie gereinigt werden, müssen Sie eine Wärmflasche und ein warmes Bad verwenden.

    Wenn die Gallenblase entfernt wird, ist die Reinigung der Leber und der Gänge genauso notwendig. Vor allem, wenn es um Schmerzen geht. Aber es ist notwendig, Reinigungsverfahren mit größerer Vorsicht durchzuführen, es ist besser nach Rücksprache mit einem Heiler. Das Fehlen der Gallenblase erschwert die Situation im Körper und führt zur Entstehung neuer Krankheiten.

    Gallenstein-Krankheit ist heute eines der häufigsten Phänomene unter den abdominalen Pathologien, und die Operation zur Entfernung von Gallensteinen ist eine der Methoden, um das Problem grundlegend zu lösen.

    Was ist Gallensteinkrankheit?

    Dies ist eine Krankheit, die mit der Bildung von Steinen (Konkrementen) in den Gallengängen und der Gallenblase verbunden ist. Es entwickelt sich aus folgenden Gründen:

    • Stagnation oder Veränderungen in der Zusammensetzung der Galle;
    • entzündliche Prozesse;
    • Verletzung der biliären Ausscheidung (Dyskinesie).

    In der Zusammensetzung gibt es drei Arten von Steinen. Am häufigsten (in 80-90% der Fälle) werden die Cholesterinsteine ​​gefunden. Ihre Bildung trägt zum überschüssigen Cholesterin in der Zusammensetzung der Galle bei. Wenn dies auftritt, die Bildung von Kristallen durch Verlust von überschüssigem Cholesterin im Sediment. Wenn die Beweglichkeit der Gallenblase gebrochen ist, dann werden diese Formationen nicht im Darmraum angezeigt, sondern bleiben in ihm und beginnen zuzunehmen.

    Pigmentsteine ​​entstehen durch den verstärkten Abbau von roten Blutkörperchen - rote Blutkörperchen. Am häufigsten kann dies bei hämolytischer Anämie beobachtet werden. Es gibt auch gemischte Bildung. Sie sind eine Kombination aus beiden Formen. Sie enthalten Cholesterin, Bilirubin und Kalzium.

    Ist eine Operation notwendig?

    Wer mit Gallensteinen diagnostiziert wurde, wird früher oder später mit der Frage konfrontiert, ob eine Operation notwendig ist oder ob eine konservative Behandlung ausreicht. Es ist erwähnenswert, dass die Steine ​​selbst kein Grund für die Entfernung der Gallenblase sind. Wenn sie sich nicht manifestieren und die normale Arbeit anderer Organe nicht beeinflussen, dann können Sie nicht an die Operation denken. Wenn jedoch Schmerzen in der Gallenblase, eine Verletzung des allgemeinen Zustandes, Gelbsucht, dann ist es notwendig, dringend mit dem Chirurgen zu konsultieren. Er wird nach der Umfrage entscheiden, ob eine Operation notwendig ist und welche. Es muss jedoch bedacht werden, dass eine Cholezystitis der Gallenblase einen bereits eingeleiteten Entzündungsprozess impliziert. Wenn die Entscheidung übermäßig verzögert wird, werden die Chancen auf eine vollständige Genesung nach der Operation stark reduziert. Selbst wenn es einen einmaligen Angriff gab, ist es besser, Gallensteine ​​zu entfernen.

    Indikationen für die Operation

    Bei der Entscheidung über die Notwendigkeit einer Operation berücksichtigen Spezialisten in der Regel folgende Faktoren:

    • das Vorhandensein von Steinen (Steinen) verschiedener Größe, die mehr als ein Drittel des Volumens der Gallenblase einnehmen;
    • wenn die Krankheit mit häufigen Anfällen in der Gallenblase (Gallenkolik) auftritt, wird die Operation unabhängig von der Größe der Steine ​​durchgeführt;
    • wenn sich die Steine ​​sowohl in der Gallenblase als auch in den Kanälen befinden;
    • mit einer Abnahme der Fähigkeit der Gallenblase, zu schrumpfen oder vollständig abzusperren;
    • mit der Entwicklung von Gallen-Pankreatitis;
    • in Verletzung der Integrität der Gallenblasenwände;
    • mit Blockierung des gemeinsamen Lebergangs.

    Es gibt internationale Richtlinien für die Bestimmung der Notwendigkeit einer Operation bei Cholelithiasis. Summiert man die Punkte, die den verschiedenen diagnostischen Indikatoren zugeordnet sind, bestimmt der Arzt, ob eine Operation erforderlich ist, sowie relative und absolute Indikationen dafür.

    Arten von Operationen

    In der Regel ist die Bildung von Gallensteinen kein schneller Prozess. Natürlich, wenn Sie Pech haben, und der Krankenwagen brachte Sie in ein chirurgisches Krankenhaus mit einem akuten Anfall, der als Gallenblasen-Cholezystitis diagnostiziert wurde, dann haben Sie eine kleine Auswahl. Aber in den meisten Fällen, Leute, die über ihr Problem wissen, diskutieren alle Details mit dem behandelnden Arzt im Voraus, bestimmen das Datum des geplanten chirurgischen Eingriffs.

    In der modernen Medizin gibt es zwei Methoden zur Entfernung der Gallenblase (Cholezystektomie):

    • Die offene Cholezystektomie ist eine traditionelle Methode, bei der die Bauchhöhle geöffnet wird.
    • Die laparoskopische Cholezystektomie ist eine modernere Technik, die heute bevorzugt wird.

    Offene Cholezystektomie

    Diese Operation zur Entfernung von Gallensteinen ist eine klassische Operation. Durch eine breite Inzision in der Bauchmitte, eine Untersuchung der Bauchhöhle, Entfernung der Gallenblase und, falls erforderlich, Drainage (Installation von Röhren, um den Ausfluss von gebildetem Exsudat und anderen biologischen Flüssigkeiten sicherzustellen).

    Trotz des Aufkommens moderner und hochtechnologischer Methoden bleibt die offene Cholezystektomie relevant. Dies kann dadurch erklärt werden, dass einige Kliniken nicht über die für die Durchführung von laparoskopischen Operationen notwendige Ausrüstung oder Fachkräfte verfügen. Darüber hinaus gibt es für sie bestimmte Kontraindikationen.

    Laparoskopie der Gallenblase

    Dies ist eine andere Art von Operation für Cholelithiasis. Bis heute wird diese Methode aufgrund ihrer Effektivität, geringer Auswirkung, Verringerung der Wiederherstellungszeit häufiger. Die Operation wird unter Verwendung eines Laparoskops durchgeführt - einer speziellen Vorrichtung, die den Zugang zum verletzten Organ mit einigen Einstichen der Bauchdecke ermöglicht, durch die Manipulatoren und tatsächlich das Laparoskop eingeführt werden. Diese Methode erlaubt nicht nur die Gallenblase zu entfernen, ohne postoperative Narben zu hinterlassen, sondern in einigen Fällen, und nur die Steine ​​zu entfernen, das Organ an Ort und Stelle zu verlassen. Diese Methode wird nicht nur zur Behandlung von Cholelithiasis, sondern auch zur Entfernung von Blinddarmentzündung, zur Behandlung von Leistenhernien, einigen gynäkologischen Erkrankungen sowie für diagnostische Operationen verwendet. Trotz der klaren Vorteile der laparoskopischen Cholystektomie hat diese Methode ihre eigenen Kontraindikationen. Dazu gehören:

    • ein Abszess im Operationsgebiet;
    • letzte drei Monate der Schwangerschaft;
    • schwere kardiopulmonale Pathologie.

    Darüber hinaus ist zu beachten, dass bei der laparoskopischen Operation bei der geringsten Schwierigkeit in ihrem Verlauf die Chirurgen zur Cholezystektomie übergehen. So endet etwa 5% der laparoskopischen Operationen.

    Vorbereitung für die Operation

    Wie bei jedem chirurgischen Eingriff erfordert eine Operation zur Entfernung von Gallensteinen eine gewisse Vorbereitung. Neben der Standarduntersuchung, die das Testen (komplettes Blutbild und Urinanalyse, Blutbiochemie, Koagulogramm - Blutgerinnung, Leberfunktionstests) beinhaltet, ist es notwendig, einen Abdomenultraschall, ein EKG, eine Thoraxröntgenaufnahme, entsprechend den Indikationen der FGS und Koloskopie, sowie Bekommen Sie die Meinung eines Therapeuten. Die Vorbereitung auf eine geplante Operation umfasst außerdem die Eliminierung von Medikamenten, die die Blutgerinnung beeinflussen. Dazu gehören verschiedene Antikoagulanzien, Vitamin E, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Einige Tage vor der Operation bedarf eine Diät mit Cholelithiasis besonderer Aufmerksamkeit. Das Menü sollte keine schweren Mahlzeiten enthalten, aber ab Mitternacht des Tages, an dem die Operation durchgeführt wird, müssen Sie Essen und Trinken ganz eliminieren. Am Vorabend des Arbeitstages, um den Darm zu reinigen, machen sie am Morgen und am Abend reinigende Einläufe oder nehmen spezielle Vorbereitungen vor. Morgens duschen Sie mit antibakterieller Seife.

    Postoperative Periode

    Heute ist es schwierig, jemanden mit Cholezystektomie zu überraschen. Diese Operation zur Entfernung von Gallensteinen ist seit langem in Betrieb und wird etwa so oft durchgeführt wie eine Appendektomie. Der Patient darf nach vier Stunden nach Beendigung der Operation, während der er nicht trinken und plötzliche Bewegungen ausführen kann, sich im Bett umdrehen. Dann können Sie beginnen, in kleinen Portionen Wasser ohne Gas zu trinken (1-2 Schlucke, aber nicht mehr als 500 ml). Sechs Stunden nach der laparoskopischen Operation kann der Patient aufstehen. Es ist besser, dies zu tun, wenn sich jemand vom medizinischen Personal oder Verwandten in der Nähe befindet, da, nachdem der Körper für eine lange Zeit in einer horizontalen Position war und sich in einem Zustand der Anästhesie befindet, Schwindel und Ohnmacht beim Aufstehen auftreten können. Bereits am nächsten Tag nach der Operation kann sich der Patient frei im Krankenhaus bewegen.

    Nach der Operation ist eine Diät mit Cholelithiasis von größter Bedeutung. Die Speisekarte am nächsten Tag kann flüssige Nahrung enthalten - Haferflocken in Wasser, Diät-Suppen, Milchprodukte. Zukünftig können Sie gekochtes Rindfleisch, Hähnchenbrust, Bratäpfel oder Bananen in die Ernährung mit einbeziehen. Es muss daran erinnert werden, dass in der ersten Woche nach der Operation Alkohol, starker Tee oder Kaffee, Zucker, gebratene und fetthaltige Lebensmittel verboten sind.

    Lithotische Therapie

    Wenn eine Operation aufgrund schwerer somatischer Erkrankungen oder Blutgerinnungsstörungen unmöglich ist, sowie wenn der Patient die Operation ablehnt, wird eine lolyolytische Therapie durchgeführt. Dies ist eine Methode, bei der Gallensäuren enthaltende Präparate verwendet werden, um die gebildeten Steine ​​aufzulösen. Zu Beginn müssen Sie berücksichtigen, dass die Dauer der Behandlung ein bis zwei Jahre betragen kann, und selbst wenn es möglich ist, die Steine ​​in der Gallenblase vollständig aufzulösen, garantiert dies nicht, dass sie nicht wieder auftauchen werden. Zusätzlich können verschiedene Komplikationen der Cholelithiasis, einschließlich solcher, die einen chirurgischen Eingriff erfordern, während des Behandlungsprozesses auftreten.

    Kriterien für die lolyolytische Therapie

    Eine weitere Einschränkung der lolyolytischen Therapie sind bestimmte Anforderungen an die Krankheitskriterien:

    1. Gallensteine ​​sollten Cholesterin sein, nicht größer als 20 mm.
    2. Die Funktionen der Gallenblase bleiben erhalten und die Steine ​​nehmen nicht mehr als die Hälfte ihres Volumens ein.
    3. Der zystische und der allgemeine Gallengang müssen ihre Durchgängigkeit behalten.
    4. Seit der Steinbildung sind nicht mehr als zwei Jahre vergangen.
    5. Die Krankengeschichte sollte einen unkomplizierten Krankheitsverlauf umfassen - leichte Schmerzen, seltene Episoden von Leberkoliken.

    Die Behandlung wird alle drei bis sechs Monate unter Ultraschallkontrolle durchgeführt. Wenn nach sechs Monaten keine Besserung beobachtet wird, dann wird es als ineffektiv anerkannt, und wieder wird die Frage des chirurgischen Eingriffs gestellt. Wenn die litholytische Therapie erfolgreich war, wird mindestens einmal alle drei Monate eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, um die neu gebildeten Gallensteine ​​rechtzeitig zu erkennen.


Weitere Artikel Über Leber

Cholestase

Welche Lebensmittel sind schädlich für die Leber und die Bauchspeicheldrüse?

Die Leber erfüllt die Funktion eines Filters in unserem Körper. Die Aufgabe des Körpers ist es, Giftstoffe zu neutralisieren und eine Tiefenreinigung des Blutes vorzunehmen.
Cholestase

Lebererkrankungen - Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung, Volksheilmittel, Diät, Reinigung und Vorbeugung

Was ist eine Leber?Innerhalb einer Minute treten Millionen von chemischen Reaktionen in der Leber auf mit der Synthese von Blutprotein, Gallensäure, Neutralisierung von schädlichen Substanzen, Akkumulation von essentieller Glukose sowie deren Zersetzung in Komponenten.