Leber: links oder rechts

Im menschlichen Körper spielt die Leber eine wichtige Rolle, da sie in der Form der Verdauungsdrüse dargestellt wird und 1200-1500 Gramm wiegt, was einem Fünfzigstel der Gesamtmasse des gesamten Organismus entspricht. In der Kindheit erreicht der Körper sogar noch größere Größen, und aufgrund des linken großen Lappens des Neugeborenen entspricht die Leber ungefähr einem Sechzehntel des gesamten Körpergewichts. Dieses wichtige Organ ist an vielen Prozessen beteiligt, die das reibungslose Funktionieren des Körpers gewährleisten, wie die Produktion von Galle, die Neutralisierung toxischer Stoffwechselprodukte, die Konservierung und Akkumulation von Vitamin-Depots und die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper. Die Leber hat einen wesentlichen Einfluss auf alle Arten des Stoffwechsels und ist ein Organ des Stoffwechsels, der Verdauung und sogar der Blutzirkulation. Sicherlich interessierte sich jeder für seine Gesundheit, wo sich die menschliche Leber befindet.

Leberposition: links oder rechts

Die Leber befindet sich unter dem Zwerchfell in der rechten Seite des oberen Teils des Peritoneums und neben dem Sulcus der Vena cava inferior befindet sich die Fossa der Gallenblase und ein kleiner Teil der Oberfläche des Zwerchfells vollständig unter der Bauchdecke. Die Leber, die mit dem Zwerchfell zusammenpasst, wird aufgrund der abdominalen Gelenke und des inneren Drucks, der durch die Muskelspannung in der Bauchdecke erzeugt wird, im korrekten Zustand gehalten. Anatomisch wird die Leber links oder rechts in voneinander getrennte Lappen geteilt. Die vordere Trennung der Teile erfolgt aufgrund der Bauchfalte oder in anderer Weise des Halbmondbandes der Leber, vom hinteren Teil aufgrund des Sulcus, durch den das venöse Band verläuft, und die Trennung vom Boden ist möglich, da der Sulcus ein rundes Band aufweist. Die Leber ist ein erstaunliches Organ im menschlichen Körper, das sogar mit fünfundzwanzig Prozent des eingelagerten Gewebes seine frühere Größe wiederherstellen kann.

Die Kraft des Körpers wird durch permanente Versorgungsquellen ausgeübt. Die Pfortader bringt venöses Blut aus der Milz und den Eingeweiden, und aufgrund des arteriellen Blutes kommt es zu einer Ernährung, die aus dem Truncus coeliacus, der Leberarterie, kommt. In den Orgeltoren führen diese Kraftquellen in einer besonderen Tiefenlage ihre Äste in beide Teile des Organs, und die Bildung des Gallenflusses erfolgt durch Verbindung der kleinen Gallengänge. Gebildet wird ein großer Gang, der die hintere Darmbeinwand durchquert und zusammen mit dem Hauptgang der Bauchspeicheldrüse die pankreatisch-hepatische Ampulle oder auf andere Weise die Vaterampulle bildet. Die Definition der Größe des Gallengangs nach verschiedenen Methoden ergibt eindeutige Indikatoren. Muskel- und Längsfasern umgeben einen Teil des Gallengangs, der durch die dünne Wand des Zwölffingerdarms verläuft, und tragen die medizinische Definition des Oddischen Schließmuskels.

Außerdem hat das Organ ein sabocavales und venöses Portal, nicht-koinzidente Systeme, während die verbleibenden parallelen röhrenförmigen Systeme vaskulär-sekretorische Bündel bilden. Ein harmonisches System zu den kleinsten Zweigen begleitet die Leberarterie zusammen mit den Gallengängen und erreicht das Leberparenchym und die Portalbahnen.

Es wird nützlich sein, die anatomischen Anomalien des wichtigsten Organs zu erwähnen, die sich aufgrund der weitverbreiteten Verwendung von Ultraschall und CT ergeben. Dazu gehören: rechter und linker Zusatzlappen des Organs, Riedel-Lappen, der wie ein Auswuchs des rechten Teils aussieht, ein Stängelähnliches Leberkorsett mit dem linken oder rechten Lappen, Leberhustenrillen an der konvexen Oberfläche des rechten Lappens und schließlich die Vorderfläche der Leber angeborene Atrophielappen.

Die Struktur und Lage der Leber im menschlichen Körper

Wo genau die Leber einer Person ist, weiß nicht jeder sicher. Diejenigen, die in der Schule gut waren, erinnern sich, dass es rechts ist, nicht auf der linken Seite, aber das beendet normalerweise ihr Wissen. Die meisten Menschen fangen erst an, über die Struktur und den Ort der Leber nachzudenken, wenn sie unbegreifliches Unbehagen empfinden. Diese Drüse ist das größte menschliche Organ und wiegt etwa 1/20 des Gewichts eines Erwachsenen oder 1/50 des Körpergewichts eines neugeborenen Babys. Es führt Hunderte von Funktionen aus und lässt jede Minute fast 100 Liter Blut durch. Lasst uns die Ungerechtigkeit beheben und alles über die Leber herausfinden.

Leberstandort

Die menschliche Leber befindet sich im Hypochondrium, rechts, direkt unter dem Zwerchfell. Bedingt geteilt in rechte und linke Lappen. Der Großteil des Körpers befindet sich auf der rechten Seite des Hypochondriums. Ein Teil der Leber verläuft links von der Mittellinie des Brustbeins. Die obere Kante befindet sich auf der Höhe des rechten Interkostalraumes VI, und der obere Teil des linken Teils ist relativ zur rechten Seite leicht erhöht und reicht bis zum V-Interkostalraum. Der untere rechte Rand erstreckt sich bis zum letzten Interkostalraum, seine Topographie fällt mit dem rechten Rippenbogen zusammen. Von rechts nach links erstreckt sich die Leber diagonal zur Mittellinie des Sternums und erreicht den linken Rippenbogen auf Höhe des V-Interkostalraumes. In der Form ähnelt dieses Organ einem Dreieck, das sich in der Brust erstreckt. An dessen Stelle wird die Leber von den Bändern gehalten, wobei sie sich an das Zwerchfell, den Magen, die rechte Niere und das Zwölffingerdarmgeschwür anheftet.

Der vordere (untere) Rand der Leber sollte nicht über den Rand des Rippenbogens hinausragen. Wenn dies geschieht und sich der Standort des Organs verschoben hat, muss dieser Zustand geklärt werden.

Es ist jedoch nicht immer mit Sicherheit zu sagen, aus welcher Seite die Leber stammt. In den seltensten Fällen befindet es sich möglicherweise auf der linken Seite. Dieser Zustand des Körpers wird als Transposition (Spiegelbild) von Organen bezeichnet.

Aussehen und Struktur

Dieses Organ hat eine diaphragmatische (äußere) und viszerale (innere) Oberfläche. Auf der Außenfläche befinden sich Dellen von den Organen - Herz, Vena cava inferior, Brustwirbelsäule, Aorta. Und die innere Oberfläche dieser Drüse ist durch Vertiefungen der rechten Niere und Nebenniere, Zwölffingerdarm und Colon ascendens markiert.

Das Halbmondband gliedert das Organ in große und kleine Lappen, die sich rechts bzw. links befinden. Der rechte Lappen besteht aus einem quadratischen (rechts) und einem angeschwollenen (linken) Lappen. Bemerkenswert ist, dass die rechte Niere etwa 1,5 cm unterhalb der linken liegt, da sie vom rechten Leberlappen verdrängt wird. Aus dem gleichen Grund ist die rechte Niere normalerweise etwas kleiner. Aufgrund dieser Nähe sind diese Organe miteinander verbunden, nach dem Auftreten einer schweren Lebererkrankung kann sich Nierenversagen entwickeln.

Orgel von innen

Die äußerste Scheide der Leber ist das Peritoneum (Serosa). Es umfasst die Orgel von drei Seiten. Unmittelbar darunter ist eine Glisson-Kapsel - fibröse Membran. Die Hauptaufgabe dieser Kapsel ist es, die Form der Drüse zu erhalten.

Leberzellen sind Hepatozyten. In ihnen findet eine große Anzahl von Stoffwechselprozessen statt (zum Beispiel Glykogenspeicherung). Darüber hinaus sind Hepatozyten an der Bildung der hepatischen Tubuli beteiligt - dies sind zukünftige Leberwege. Mit zunehmendem Durchmesser bilden die Tubuli interlobuläre, segmentale und lobuläre Gänge. Hepatozyten befinden sich in radialen Reihen um eine der Zentralvenen.

Die wichtigste Struktureinheit der Leber ist der Leberläppchen. Seine Funktionen hängen von der Position in der Orgel und den anatomischen Elementen ab, aus denen die Komposition besteht. Bei einer gesunden erwachsenen Person kann ihre Anzahl etwa eine halbe Million betragen.

Wenn sie in das die Lebersegmente umgebende Bindegewebe austreten, werden die Tubuli interlobulär, dann verschmelzen sie zu größeren Kanälen. Interlobuläre Tubuli bestehen aus rechten und linken Leberkanälen. Manchmal gibt es mehr Kanäle - bis zu fünf Stück, obwohl das selten ist. Sie bilden einen gemeinsamen Leberkanal mit einer Länge von 4-6 cm, der in den Blasengang einmündet. Der so gebildete gemeinsame Gallengang befindet sich im Duodenum.

Im Sulcus transversum befinden sich Leberschranken, in die sich Blut- und Lymphgefäße öffnen, sowie Nerven und der Ductus choledochus.

Das Konzept der Segmente und Sektoren der Leber

Mit der Entwicklung der Hepatologie und Abdominalchirurgie war eine genauere Bestimmung des Ortes von Anomalien in der Leber erforderlich. Daher in den 50er Jahren des XX Jahrhunderts. Die Theorie der segmentalen Anatomie der Leber wurde erstellt. Nach dieser Lehre besteht die Leber aus den rechten und linken Lappen, die aus acht Segmenten gebildet sind. Letztere gruppieren sich radial um das Lebertor und bilden fünf Sektoren (Zonen).

Ein Segment ist eine Lücke in Gewebe, angrenzend an die Leber-Triade, die Zweige der Pfortader, Leberarterie und Gallengang umfasst.

Blutversorgung

Die Einzigartigkeit der Leber besteht darin, nicht nur die arterielle - aus der Leberarterie, sondern auch venöses Blut aus der Pfortader zu erhalten. Durch diese Vene hindurch passiert das Blut fast den ganzen Körper. Und die Hauptarterie der Leber ernährt den Körper und versorgt ihn mit Sauerstoff und anderen wichtigen Substanzen. Das Abfließen von venösem Blut erfolgt in den Lebervenen, die zu der unteren Hohlvene führen. Der Fötus hat auch Nabelvenen, aber nach der Geburt überwachsen sie.

Innervation der Leber

Es gibt keine Nervenenden in der Leber selbst, weshalb wir bei Problemen keine Schmerzen haben. Es wird hauptsächlich von den Ästen des Vagusnervs innerviert. Schmerzhafte Empfindungen sind auch möglich aufgrund der Dehnung der Kapsel, wenn sie durch ein vergrößertes oder deformiertes Organ gestreckt wird.

Gallenblase

Wo ist die Leber, da ist die Gallenblase, nämlich auf ihrer viszeralen Oberfläche. Dies ist ein hohles birnenförmiges Organ mit einem Volumen von etwa 50 ml. Die Struktur der Gallenblase ist der Körper, Hals und Cysticus.
Der Ductus cysticus, der mit dem gemeinsamen Lebergang verschmilzt, bildet den gemeinsamen Gallengang. Es öffnet sich durch den Schließmuskel von Oddi in das Lumen des Zwölffingerdarms. Die Basis der Gallenblase ragt mehrere Zentimeter vom anteroposterioren Rand der Leber und berührt das Peritoneum und den Körper mit dem Magen, Abschnitte des Dick- und Dünndarms.

Die Leber produziert rund um die Uhr Galle, tritt aber nur während des Verdauungsprozesses in den Darm ein. Daher besteht im Körper die Notwendigkeit, Galle zu speichern, deren Funktion die Gallenblase übernimmt.

Als Reaktion auf einen bestimmten Reflex entspannt sich die Gallenblase, der Schließmuskel von Oddi entspannt sich und die Galle tritt in den Zwölffingerdarm ein. Die Konzentration der zystischen Galle unterscheidet sich von der Lebergalle aufgrund der Wiederaufnahme von Wasser durch die zystische Wand. Konzentrierte Gallenflüssigkeit in der Gallenblase erhält einen ölig-grünen, olivgrünen Farbton. Bei Stagnation können sich Gallensteine ​​bilden, die zu Schmerzen und Koliken in der Gallenblase führen.

Linke Leber

Im menschlichen Körper spielt die Leber eine wichtige Rolle, da sie in der Form der Verdauungsdrüse dargestellt wird und 1200-1500 Gramm wiegt, was einem Fünfzigstel der Gesamtmasse des gesamten Organismus entspricht. In der Kindheit erreicht der Körper sogar noch größere Größen, und aufgrund des linken großen Lappens des Neugeborenen entspricht die Leber ungefähr einem Sechzehntel des gesamten Körpergewichts. Dieses wichtige Organ ist an vielen Prozessen beteiligt, die das reibungslose Funktionieren des Körpers gewährleisten, wie die Produktion von Galle, die Neutralisierung toxischer Stoffwechselprodukte, die Konservierung und Akkumulation von Vitamin-Depots und die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper. Die Leber hat einen wesentlichen Einfluss auf alle Arten des Stoffwechsels und ist ein Organ des Stoffwechsels, der Verdauung und sogar der Blutzirkulation. Sicherlich interessierte sich jeder für seine Gesundheit, wo sich die menschliche Leber befindet.

Die Leber befindet sich unter dem Zwerchfell in der rechten Seite des oberen Teils des Peritoneums und neben dem Sulcus der Vena cava inferior befindet sich die Fossa der Gallenblase und ein kleiner Teil der Oberfläche des Zwerchfells vollständig unter der Bauchdecke. Die Leber, die mit dem Zwerchfell zusammenpasst, wird aufgrund der abdominalen Gelenke und des inneren Drucks, der durch die Muskelspannung in der Bauchdecke erzeugt wird, im korrekten Zustand gehalten. Anatomisch wird die Leber links oder rechts in voneinander getrennte Lappen geteilt. Die vordere Trennung der Teile erfolgt aufgrund der Bauchfalte oder in anderer Weise des Halbmondbandes der Leber, vom hinteren Teil aufgrund des Sulcus, durch den das venöse Band verläuft, und die Trennung vom Boden ist möglich, da der Sulcus ein rundes Band aufweist. Die Leber ist ein erstaunliches Organ im menschlichen Körper, das sogar mit fünfundzwanzig Prozent des eingelagerten Gewebes seine frühere Größe wiederherstellen kann.

Die Kraft des Körpers wird durch permanente Versorgungsquellen ausgeübt. Die Pfortader bringt venöses Blut aus der Milz und den Eingeweiden, und aufgrund des arteriellen Blutes kommt es zu einer Ernährung, die aus dem Truncus coeliacus, der Leberarterie, kommt. In den Orgeltoren führen diese Kraftquellen in einer besonderen Tiefenlage ihre Äste in beide Teile des Organs, und die Bildung des Gallenflusses erfolgt durch Verbindung der kleinen Gallengänge. Gebildet wird ein großer Gang, der die hintere Darmbeinwand durchquert und zusammen mit dem Hauptgang der Bauchspeicheldrüse die pankreatisch-hepatische Ampulle oder auf andere Weise die Vaterampulle bildet. Die Definition der Größe des Gallengangs nach verschiedenen Methoden ergibt eindeutige Indikatoren. Muskel- und Längsfasern umgeben einen Teil des Gallengangs, der durch die dünne Wand des Zwölffingerdarms verläuft, und tragen die medizinische Definition des Oddischen Schließmuskels.

Außerdem hat das Organ ein sabocavales und venöses Portal, nicht-koinzidente Systeme, während die verbleibenden parallelen röhrenförmigen Systeme vaskulär-sekretorische Bündel bilden. Ein harmonisches System zu den kleinsten Zweigen begleitet die Leberarterie zusammen mit den Gallengängen und erreicht das Leberparenchym und die Portalbahnen.

Es wird nützlich sein, die anatomischen Anomalien des wichtigsten Organs zu erwähnen, die sich aufgrund der weitverbreiteten Verwendung von Ultraschall und CT ergeben. Dazu gehören: rechter und linker Zusatzlappen des Organs, Riedel-Lappen, der wie ein Auswuchs des rechten Teils aussieht, ein Stängelähnliches Leberkorsett mit dem linken oder rechten Lappen, Leberhustenrillen an der konvexen Oberfläche des rechten Lappens und schließlich die Vorderfläche der Leber angeborene Atrophielappen.

Wo genau die Leber einer Person ist, weiß nicht jeder sicher. Diejenigen, die in der Schule gut waren, erinnern sich, dass es rechts ist, nicht auf der linken Seite, aber das beendet normalerweise ihr Wissen. Die meisten Menschen fangen erst an, über die Struktur und den Ort der Leber nachzudenken, wenn sie unbegreifliches Unbehagen empfinden. Diese Drüse ist das größte menschliche Organ und wiegt etwa 1/20 des Gewichts eines Erwachsenen oder 1/50 des Körpergewichts eines neugeborenen Babys. Es führt Hunderte von Funktionen aus und lässt jede Minute fast 100 Liter Blut durch. Lasst uns die Ungerechtigkeit beheben und alles über die Leber herausfinden.

Leberstandort

Die menschliche Leber befindet sich im Hypochondrium, rechts, direkt unter dem Zwerchfell. Bedingt geteilt in rechte und linke Lappen. Der Großteil des Körpers befindet sich auf der rechten Seite des Hypochondriums. Ein Teil der Leber verläuft links von der Mittellinie des Brustbeins. Die obere Kante befindet sich auf der Höhe des rechten Interkostalraumes VI, und der obere Teil des linken Teils ist relativ zur rechten Seite leicht erhöht und reicht bis zum V-Interkostalraum. Der untere rechte Rand erstreckt sich bis zum letzten Interkostalraum, seine Topographie fällt mit dem rechten Rippenbogen zusammen. Von rechts nach links erstreckt sich die Leber diagonal zur Mittellinie des Sternums und erreicht den linken Rippenbogen auf Höhe des V-Interkostalraumes. In der Form ähnelt dieses Organ einem Dreieck, das sich in der Brust erstreckt. An dessen Stelle wird die Leber von den Bändern gehalten, wobei sie sich an das Zwerchfell, den Magen, die rechte Niere und das Zwölffingerdarmgeschwür anheftet.

Der vordere (untere) Rand der Leber sollte nicht über den Rand des Rippenbogens hinausragen. Wenn dies geschieht und sich der Standort des Organs verschoben hat, muss dieser Zustand geklärt werden.

Es ist jedoch nicht immer mit Sicherheit zu sagen, aus welcher Seite die Leber stammt. In den seltensten Fällen befindet es sich möglicherweise auf der linken Seite. Dieser Zustand des Körpers wird als Transposition (Spiegelbild) von Organen bezeichnet.

Aussehen und Struktur

Dieses Organ hat eine diaphragmatische (äußere) und viszerale (innere) Oberfläche. Auf der Außenfläche befinden sich Dellen von den Organen - Herz, Vena cava inferior, Brustwirbelsäule, Aorta. Und die innere Oberfläche dieser Drüse ist durch Vertiefungen der rechten Niere und Nebenniere, Zwölffingerdarm und Colon ascendens markiert.

Das Halbmondband gliedert das Organ in große und kleine Lappen, die sich rechts bzw. links befinden. Der rechte Lappen besteht aus einem quadratischen (rechts) und einem angeschwollenen (linken) Lappen. Bemerkenswert ist, dass die rechte Niere etwa 1,5 cm unterhalb der linken liegt, da sie vom rechten Leberlappen verdrängt wird. Aus dem gleichen Grund ist die rechte Niere normalerweise etwas kleiner. Aufgrund dieser Nähe sind diese Organe miteinander verbunden, nach dem Auftreten einer schweren Lebererkrankung kann sich Nierenversagen entwickeln.

Orgel von innen

Die äußerste Scheide der Leber ist das Peritoneum (Serosa). Es umfasst die Orgel von drei Seiten. Unmittelbar darunter ist eine Glisson-Kapsel - fibröse Membran. Die Hauptaufgabe dieser Kapsel ist es, die Form der Drüse zu erhalten.

Leberzellen sind Hepatozyten. In ihnen findet eine große Anzahl von Stoffwechselprozessen statt (zum Beispiel Glykogenspeicherung). Darüber hinaus sind Hepatozyten an der Bildung der hepatischen Tubuli beteiligt - dies sind zukünftige Leberwege. Mit zunehmendem Durchmesser bilden die Tubuli interlobuläre, segmentale und lobuläre Gänge. Hepatozyten befinden sich in radialen Reihen um eine der Zentralvenen.

Die wichtigste Struktureinheit der Leber ist der Leberläppchen. Seine Funktionen hängen von der Position in der Orgel und den anatomischen Elementen ab, aus denen die Komposition besteht. Bei einer gesunden erwachsenen Person kann ihre Anzahl etwa eine halbe Million betragen.

Wenn sie in das die Lebersegmente umgebende Bindegewebe austreten, werden die Tubuli interlobulär, dann verschmelzen sie zu größeren Kanälen. Interlobuläre Tubuli bestehen aus rechten und linken Leberkanälen. Manchmal gibt es mehr Kanäle - bis zu fünf Stück, obwohl das selten ist. Sie bilden einen gemeinsamen Leberkanal mit einer Länge von 4-6 cm, der in den Blasengang einmündet. Der so gebildete gemeinsame Gallengang befindet sich im Duodenum.

Im Sulcus transversum befinden sich Leberschranken, in die sich Blut- und Lymphgefäße öffnen, sowie Nerven und der Ductus choledochus.

Das Konzept der Segmente und Sektoren der Leber

Mit der Entwicklung der Hepatologie und Abdominalchirurgie war eine genauere Bestimmung des Ortes von Anomalien in der Leber erforderlich. Daher in den 50er Jahren des XX Jahrhunderts. Die Theorie der segmentalen Anatomie der Leber wurde erstellt. Nach dieser Lehre besteht die Leber aus den rechten und linken Lappen, die aus acht Segmenten gebildet sind. Letztere gruppieren sich radial um das Lebertor und bilden fünf Sektoren (Zonen).

Ein Segment ist eine Lücke in Gewebe, angrenzend an die Leber-Triade, die Zweige der Pfortader, Leberarterie und Gallengang umfasst.

Blutversorgung

Die Einzigartigkeit der Leber besteht darin, nicht nur die arterielle - aus der Leberarterie, sondern auch venöses Blut aus der Pfortader zu erhalten. Durch diese Vene hindurch passiert das Blut fast den ganzen Körper. Und die Hauptarterie der Leber ernährt den Körper und versorgt ihn mit Sauerstoff und anderen wichtigen Substanzen. Das Abfließen von venösem Blut erfolgt in den Lebervenen, die zu der unteren Hohlvene führen. Der Fötus hat auch Nabelvenen, aber nach der Geburt überwachsen sie.

Innervation der Leber

Es gibt keine Nervenenden in der Leber selbst, weshalb wir bei Problemen keine Schmerzen haben. Es wird hauptsächlich von den Ästen des Vagusnervs innerviert. Schmerzhafte Empfindungen sind auch möglich aufgrund der Dehnung der Kapsel, wenn sie durch ein vergrößertes oder deformiertes Organ gestreckt wird.

Gallenblase

Wo ist die Leber, da ist die Gallenblase, nämlich auf ihrer viszeralen Oberfläche. Dies ist ein hohles birnenförmiges Organ mit einem Volumen von etwa 50 ml. Die Struktur der Gallenblase ist der Körper, Hals und Cysticus.
Der Ductus cysticus, der mit dem gemeinsamen Lebergang verschmilzt, bildet den gemeinsamen Gallengang. Es öffnet sich durch den Schließmuskel von Oddi in das Lumen des Zwölffingerdarms. Die Basis der Gallenblase ragt mehrere Zentimeter vom anteroposterioren Rand der Leber und berührt das Peritoneum und den Körper mit dem Magen, Abschnitte des Dick- und Dünndarms.

Die Leber produziert rund um die Uhr Galle, tritt aber nur während des Verdauungsprozesses in den Darm ein. Daher besteht im Körper die Notwendigkeit, Galle zu speichern, deren Funktion die Gallenblase übernimmt.

Als Reaktion auf einen bestimmten Reflex entspannt sich die Gallenblase, der Schließmuskel von Oddi entspannt sich und die Galle tritt in den Zwölffingerdarm ein. Die Konzentration der zystischen Galle unterscheidet sich von der Lebergalle aufgrund der Wiederaufnahme von Wasser durch die zystische Wand. Konzentrierte Gallenflüssigkeit in der Gallenblase erhält einen ölig-grünen, olivgrünen Farbton. Bei Stagnation können sich Gallensteine ​​bilden, die zu Schmerzen und Koliken in der Gallenblase führen.

Die Leber ist das größte Organ im menschlichen Körper. Viele interessieren sich für die Frage, wo ist die menschliche Leber? Wie kann man den genauen Standort bestimmen? Ist die Leber links oder rechts? Sie befindet sich auf der rechten Seite und ist vollständig mit Rippen bedeckt, wobei die Stelle ihres oberen Teils mit der Höhe der Nippel übereinstimmt. In seiner Struktur werden zwei ungleiche Lappen unterschieden - links und rechts. Auf der rechten Seite befinden sich zwei Segmente: Hinterteil und Unterteil. Die Hauptanteile sind untereinander aufgeteilt:

vorne das Halbmondband, hinten der Sulcus mit dem Venenband, anatomische Kenntnisse über Lage und Form der Leber helfen bei der Diagnose der primären Krankheitszeichen eines bestimmten Organs.

Anatomie der Grenzen

Die Leber hat eine eigentümliche dreieckige Form mit leicht rollenden Rändern, ihre Basis ist rechts und das spitze Ende ist nach links verlängert. Bei Erkrankungen ist die Unterkante in der Seite etwas vergrößert, beim Atmen nach unten und oben verschoben, und das obere Ende bleibt unverändert. In der Regel ist es sehr schwer zu erkennen, dass es die Leber ist, die schmerzt (es wird oft angenommen, dass die Bauchspeicheldrüse schmerzt), so dass sich die Behandlung als überholt erweist oder die Bauchspeicheldrüse irrtümlich untersucht werden kann.

Der Standort der Leber kann nicht genau bestimmt werden, ohne zu wissen, wie viele Grenzen sie haben und ihre Position. Es gibt zwei Hauptgrenzen der Leber, die bestimmen, was es tut (und nicht zum Beispiel die Bauchspeicheldrüse): das obere und untere. Normalerweise befindet sich der erste auf der Mitte klavikulären und okolodrudnoy Linien. Die untere rechte Seite wird durch die vordere axillare Mittellinie und ihre linke Seite durch das Hinterhauptbein bestimmt.

Skeletopie

Laut Skeletopie, die helfen wird, die Position der Leber im menschlichen Körper genau zu bestimmen, gibt es ein Schema, nach dem vier Hauptmerkmale identifiziert werden:

Oben: rechts: IV Interkostalbereich umreißt die Warzenhöfe, links: V Hypochondrium - Parasternaler Rand, unten: rechts - mittlere Axillarlinie entlang des Rippenbogens im X-Interkostalraum, mittlerer Leberteil nahe dem Nabelring und das freie Ende - nahe dem Sternum, genauer gesagt entlang seiner unteren Kante, links füllt die Leber den Interkostalraum der Knorpelrippe VI. Die linke ist der untere Bereich des Brustbeins im Hypochondrium. Die rechte ist die Axillarlinie, wo der obere Punkt der VIII Interkostalraum ist, der untere ist die XI-Kante (der obere Rand).

Topographische Landmarken: Seite der Leber

Die Topographie dieser Drüse wird helfen, genau zu bestimmen, welche Seite der Leber lokalisiert ist. Ihr zufolge wird das Eisen auf die vordere Bauchwand des Epigastriums projiziert. Zwei an zwei Punkten (links und rechts) zusammenlaufende Ränder projizieren auf den menschlichen Körper die anterolaterale Oberfläche. Der Ort dieses Körpers kann auch wie folgt verfolgt werden.

Das Eisen hat zwei Oberflächen sowie ein Paar Kanten, deren Position wie folgt ist:

das Untere ist eine unebene Oberfläche mit zwei Längs- und Querrillen, die von benachbarten Organen mit übermäßiger Eindellung gebildet werden, das Obere ist leicht gerundet und völlig glatt, die abgerundete Hinterkante ist zur Hinterleibswand hin gerichtet, die untere Spitzkante hat zwei Kerben: von der angrenzenden Gallenblase und dem Rundband selbst Körper.

Die Position der Leber im Vergleich zu anderen Organen beim Menschen?

Die Lage der Leber im menschlichen Körper hängt eng mit der Anpassung an die benachbarten Organe zusammen, die in größerem Maße ihre Umrisse bilden. So hat oben auf der menschlichen Leber eine leichte Depression durch das Herz gebildet. Die viszerale Oberfläche steht in engem Kontakt mit den Verdauungsorganen und anderen, die ihm eine einzigartige Form geben.

So grenzt der linke Eisenlappen an:

am Tor mit 12-Zwölffingerdarmgeschwür, mit Speiseröhre im Rücken, mit dem Magen, oder vielmehr, sein anterior Teil von unten, mit der Pylorusregion des Magens.

Was ist die rechte Seite der Leber? Auf der rechten Seite grenzt die Leber an die folgenden Organe, die die entsprechenden Deformationen darin bilden:

duodenaler Einschnitt wird links von der Niere gebildet, transversale Vertiefung der rechten Niere, in posterior-aufwärts Richtung eine Einkerbung von der rechten Nebenniere, Querschnitt betrifft den Dickdarm.

Hepatoptose

Manchmal kommt es zu einer Verschiebung des betroffenen Organs in die Bauchhöhle, die sogenannte Hepatoptose. Es wird natürlich richtig sein, es als Auslassung zu bezeichnen, was nicht oft eine separate Manifestation ist. Meistens wird dieses Phänomen in der allgemeinen Splanchnoptose beobachtet, bei der eine Verschiebung unter das normale Niveau mehrere Organe oder absolut alle betrifft, deren Orte als nicht-anatomisch betrachtet werden.

Vertreter der weiblichen Hälfte der Menschheit sind am meisten diesem Prozess ausgesetzt, und zwar aus folgenden Gründen:

plötzlicher Gewichtsverlust nach Diäten oder Operationen, Hunger, Stress, exzessive Bewegung, problematische Bauchspeicheldrüse, schwache Muskeln der vorderen Bauchwand, postpartale Periode, genetische Störung des Bandapparates des betreffenden Organs.

Bei der Auslassung wird eine Verformung der Lappen beobachtet, die eine Überlastung der Leberkapsel nach sich zieht. Daher hat der Patient Schmerzen in der rechten Seite, Echos dieser Empfindungen können im Rücken auftreten (Schulterblätter, Schulter und Wirbelsäule). Im schlimmsten Fall kann die portale Blutversorgung, die Abwärtsbewegung der Gallenblase und die Biegung des rechten Colons gestört sein. Die Behandlung der Krankheit ist lang und erfordert die obligatorische Behandlung von Spezialisten.

Wo ist die menschliche Leber?

Normalerweise denken wir darüber nach, wo sich ein bestimmtes Organ befindet, nur wenn Schmerzen oder Beschwerden in irgendeinem Teil des Körpers anfangen, uns zu stören. Und fühlen Unbehagen, assoziieren viele von uns es mit Leberproblemen. Aber wissen wir alle, in welchem ​​Körperteil sich die Leber befindet - rechts oder links?

Leberstandort

Die meisten Menschen, selbst diejenigen ohne einen medizinischen Abschluss, sind sich bewusst, wo sich Organe wie Herz, Gehirn oder Magen befinden. Bei der Leber ist die Situation etwas anders - viele Menschen wissen nicht, wo die Leber ist. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass sich die Leber, zumindest in einem gesunden Zustand, nicht äußert. Inzwischen ist dieses Organ eines der größten im menschlichen Körper. Bei einem erwachsenen Mann wiegt er etwa 1,7 kg, bei Frauen etwas weniger.

Unerwartete Schmerzen in verschiedenen Teilen des Körpers sind manchmal mit der Leber verbunden. Dies ist jedoch bei weitem nicht immer gerechtfertigt, insbesondere wenn die Schmerzen auf der linken Seite beobachtet werden. Denn für die meisten Menschen ist die Leber an einem genau definierten Ort - auf der rechten Seite. Auch glauben viele, dass die Leber im Magen ist. In der Tat kann dies auch nicht als vollständig richtig angesehen werden. Schließlich ist der größte Teil des Körpers unter den Rippen verborgen. Und die Rippen schützen die Brust. So wäre es korrekter zu sagen, dass die Leber in der Brust, in seinem unteren Teil oder an der Grenze von Brust und Bauch liegt. Nur ein sehr kleiner Teil des Organs steht unterhalb der unteren rechten Rippe vor. Bei einem gesunden Menschen beträgt diese Lücke etwa 1-2 cm, wenn jedoch die Leber krank und vergrößert ist, kann sie viel mehr über die Rippen hinausragen.

Wie kann man feststellen, ob die Leber normal groß ist? Es ist nicht so schwer. In der Regel untersuchen Ärzte immer die Leber, wenn sie vermuten, dass irgendeine Art von Pathologie vorliegt, aber dieses Verfahren kann von jedem durchgeführt werden. Es genügt, sich auf eine harte Oberfläche zu legen und mit den Fingern auf den Bereich des rechten Hypochondriums zu drücken. Normale Leber sollte nicht deutlich gefühlt werden. Wenn es gut wahrgenommen wird und zusätzlich eine holprige Struktur aufweist, ist dies kein sehr günstiges Symptom.

Manchmal kommt es vor, dass die Leber anormal lokalisiert ist. In solchen Fällen kann das Herz einer Person auf der rechten Seite der Brust sein, und die Leber kann auf der linken Seite sein. Diese genetische Anomalie ist extrem selten. Gelegentlich kann eine Person mit einem normalen Organstandort eine Veränderung der Lage der Leber erfahren. Insbesondere kann eine Operation zur Resektion der rechten Lunge dazu führen, dass sich das Organ nach oben bewegt. Massive Fettablagerungen auf dem Bauch können ebenfalls zu einem ähnlichen Effekt führen, und schwerer Gewichtsverlust kann das Organ senken.

Der obere Teil der Leber befindet sich auf der Höhe der Brustwarzen. Die äußerste linke Seite des Organs grenzt fast an das Epikard an. Das Organ betrifft auch Organe wie die Bauchspeicheldrüse, die rechte Niere und den Magen von verschiedenen Seiten und ruht von oben auf dem Zwerchfell.

Äußerlich hat der Körper die Form einer asymmetrischen, länglichen Kappe des Pilzes und ist in zwei Hauptlappen unterteilt, die durch ein Ligamentsystem getrennt sind - rechts und links. Die linke Seite des Organs ist deutlich kleiner als die rechte Seite - alle 5-6 mal. Die Dicke der Leber beträgt knapp über 10 cm.

So können Schmerzen oder Schwere im rechten Hypochondrium auf Leberprobleme hinweisen. Dies kann jedoch allein aufgrund dieses Symptoms nicht eindeutig beurteilt werden. Schließlich befindet sich eine große Anzahl anderer Organe neben der Leber, und der Schmerz kann mit ihnen verbunden sein. Definitiv über die Probleme in der Leber können nur instrumentelle Studien, wie Ultraschall-, Blut- und Urintests für den Gehalt an Leberenzymen aussagen.

Es ist zu beachten, dass das Lebergewebe frei von Nervenendigungen ist, daher können pathologische Vorgänge im Körper nicht mit akuten Schmerzen einhergehen. Nur die Hülle eines Organs kann Signale an das Gehirn senden, wenn es stark gestreckt ist. So signalisiert der Schmerz einen solchen akuten Prozess in diesem Körper, der bereits weit genug gegangen ist. Alle Erkrankungen des Organs im Anfangsstadium manifestieren sich gewöhnlich etwas anders - in der Gelbfärbung der Haut, Plaque auf der Zunge, hoher Temperatur, dem Auftreten von Ausschlägen auf der Haut usw. Ein scharfer Schmerz in der rechten Hälfte des Oberbauchs weist meistens auf Probleme mit dem Magen, den Gallengängen oder der Gallenblase hin. Aber akute Schmerzen im Bauch oder unter den Rippen, egal wo - rechts oder links - ist ein Grund für die sofortige Behandlung des Arztes.

Leberfunktion im Körper

Vielleicht lohnt es sich genauer zu erzählen, welche Funktionen dieser Körper erfüllt. Viele glauben, dass seine Funktion nur darin besteht, den Körper von Giftstoffen zu reinigen. Das stimmt, aber die Aufgaben der Leber sind nicht darauf beschränkt.

Welche Funktionen liegen auf diesem Körper:

  • Synthese von Galle - eine Substanz, die für die normale Verdauung notwendig ist;
  • Stoffwechsel von Fremdstoffen, nicht nur Toxine, sondern auch Drogen, Alkohol usw.;
  • Entwicklung einer Reihe von Verbindungen, die für den Körper nützlich sind, insbesondere Vitamine, sowie Hormone;
  • Immunfunktion - Beteiligung an der Phagozytose;
  • die Speicherung von Energie und Fett, die in Zeiten ihres Mangels an den Körper zurückgegeben werden;
  • Synthese von roten Blutkörperchen (in der Zeit der pränatalen Entwicklung).

Es lohnt sich, auf eine solche Funktion wie die Synthese von Galle einzugehen. Die im Organ produzierte Galle tritt in die Gallenblase und von dort in den Zwölffingerdarm ein. Diese Flüssigkeit hilft dabei, in Lebensmitteln enthaltene Fette abzubauen, verhindert Proteinbindungen und erfüllt viele andere Funktionen. So kann die Leber einem der Organe des Verdauungssystems zugeschrieben werden. Wenn aus irgendeinem Grund der Abfluss der Galle schwierig ist, kann es zur Stagnation der Galle und verschiedener Erkrankungen bringen.

Die Funktionen der Leber sind vielfältig und eine Person kann nicht ohne sie existieren. Aufgrund seiner internen Struktur hat dieser Körper jedoch eine erstaunliche Fähigkeit. Wenn ein Teil davon aus irgendeinem Grund verloren geht, beginnt der Rest (auch wenn er nur ein Viertel des ursprünglichen Volumens bleibt) zu wachsen, und bald stellt der Körper seine Funktion fast vollständig wieder her. Aufgrund dieser Eigenschaft des Körpers kann es als einzigartig eingestuft werden.

Die relative Größe des Körpers im Laufe der Zeit bleibt nicht konstant. Kinder haben die größte Leber (relativ zum Körpergewicht). Bei Kindern nimmt das Organ einen bedeutenden Teil der Bauchhöhle ein. Aber wenn es wächst, nimmt sein relatives Volumen ab.

Die Struktur des Körpers ist ziemlich schwierig. Das meiste Volumen (70%) sind Hepatozyten. Phagozytische Zellen sind ebenfalls in ihm vorhanden, und die Zellen, die Fett speichern, sind Lipocyten.

Krankheiten

Trotz der erstaunlichen Regenerationsfähigkeit sind die Ressourcen des Organgewebes nicht unbegrenzt. Er kann unter Vergiftung, übermäßigem Essen, unkontrolliertem Drogenkonsum, viralen und bakteriellen Infektionen und sogar Parasiten leiden. Der größte Feind der Leber ist jedoch Alkohol.

Als Folge einer Organintoxikation kann der Prozess der Gewebezersetzung beginnen. Es zeigt das Auftreten solcher gefährlichen Krankheiten wie Hepatitis, Zirrhose und Hepatose an. Diese Krankheiten, insbesondere Zirrhose, können tödliche Formen annehmen. Darüber hinaus leiden andere Organe an Lebererkrankungen.

Leber rechts

Im menschlichen Körper spielt die Leber eine wichtige Rolle, da sie in der Form der Verdauungsdrüse dargestellt wird und 1200-1500 Gramm wiegt, was einem Fünfzigstel der Gesamtmasse des gesamten Organismus entspricht. In der Kindheit erreicht der Körper sogar noch größere Größen, und aufgrund des linken großen Lappens des Neugeborenen entspricht die Leber ungefähr einem Sechzehntel des gesamten Körpergewichts. Dieses wichtige Organ ist an vielen Prozessen beteiligt, die das reibungslose Funktionieren des Körpers gewährleisten, wie die Produktion von Galle, die Neutralisierung toxischer Stoffwechselprodukte, die Konservierung und Akkumulation von Vitamin-Depots und die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper. Die Leber hat einen wesentlichen Einfluss auf alle Arten des Stoffwechsels und ist ein Organ des Stoffwechsels, der Verdauung und sogar der Blutzirkulation. Sicherlich interessierte sich jeder für seine Gesundheit, wo sich die menschliche Leber befindet.

Die Leber befindet sich unter dem Zwerchfell in der rechten Seite des oberen Teils des Peritoneums und neben dem Sulcus der Vena cava inferior befindet sich die Fossa der Gallenblase und ein kleiner Teil der Oberfläche des Zwerchfells vollständig unter der Bauchdecke. Die Leber, die mit dem Zwerchfell zusammenpasst, wird aufgrund der abdominalen Gelenke und des inneren Drucks, der durch die Muskelspannung in der Bauchdecke erzeugt wird, im korrekten Zustand gehalten. Anatomisch wird die Leber links oder rechts in voneinander getrennte Lappen geteilt. Die vordere Trennung der Teile erfolgt aufgrund der Bauchfalte oder in anderer Weise des Halbmondbandes der Leber, vom hinteren Teil aufgrund des Sulcus, durch den das venöse Band verläuft, und die Trennung vom Boden ist möglich, da der Sulcus ein rundes Band aufweist. Die Leber ist ein erstaunliches Organ im menschlichen Körper, das sogar mit fünfundzwanzig Prozent des eingelagerten Gewebes seine frühere Größe wiederherstellen kann.

Die Kraft des Körpers wird durch permanente Versorgungsquellen ausgeübt. Die Pfortader bringt venöses Blut aus der Milz und den Eingeweiden, und aufgrund des arteriellen Blutes kommt es zu einer Ernährung, die aus dem Truncus coeliacus, der Leberarterie, kommt. In den Orgeltoren führen diese Kraftquellen in einer besonderen Tiefenlage ihre Äste in beide Teile des Organs, und die Bildung des Gallenflusses erfolgt durch Verbindung der kleinen Gallengänge. Gebildet wird ein großer Gang, der die hintere Darmbeinwand durchquert und zusammen mit dem Hauptgang der Bauchspeicheldrüse die pankreatisch-hepatische Ampulle oder auf andere Weise die Vaterampulle bildet. Die Definition der Größe des Gallengangs nach verschiedenen Methoden ergibt eindeutige Indikatoren. Muskel- und Längsfasern umgeben einen Teil des Gallengangs, der durch die dünne Wand des Zwölffingerdarms verläuft, und tragen die medizinische Definition des Oddischen Schließmuskels.

Außerdem hat das Organ ein sabocavales und venöses Portal, nicht-koinzidente Systeme, während die verbleibenden parallelen röhrenförmigen Systeme vaskulär-sekretorische Bündel bilden. Ein harmonisches System zu den kleinsten Zweigen begleitet die Leberarterie zusammen mit den Gallengängen und erreicht das Leberparenchym und die Portalbahnen.

Es wird nützlich sein, die anatomischen Anomalien des wichtigsten Organs zu erwähnen, die sich aufgrund der weitverbreiteten Verwendung von Ultraschall und CT ergeben. Dazu gehören: rechter und linker Zusatzlappen des Organs, Riedel-Lappen, der wie ein Auswuchs des rechten Teils aussieht, ein Stängelähnliches Leberkorsett mit dem linken oder rechten Lappen, Leberhustenrillen an der konvexen Oberfläche des rechten Lappens und schließlich die Vorderfläche der Leber angeborene Atrophielappen.

Die Leber ist das größte Organ im menschlichen Körper. Viele interessieren sich für die Frage, wo ist die menschliche Leber? Wie kann man den genauen Standort bestimmen? Ist die Leber links oder rechts? Sie befindet sich auf der rechten Seite und ist vollständig mit Rippen bedeckt, wobei die Stelle ihres oberen Teils mit der Höhe der Nippel übereinstimmt. In seiner Struktur werden zwei ungleiche Lappen unterschieden - links und rechts. Auf der rechten Seite befinden sich zwei Segmente: Hinterteil und Unterteil. Die Hauptanteile sind untereinander aufgeteilt:

  • Vorderseite - Sichelband;
  • hinter - der Sulcus mit dem Venenbündel.

Anatomisches Wissen über den Ort und die Form der Leber wird helfen, die primären Krankheitszeichen eines bestimmten Organs zu diagnostizieren.

Die Leber hat eine eigentümliche dreieckige Form mit leicht rollenden Rändern, ihre Basis ist rechts und das spitze Ende ist nach links verlängert. Bei Erkrankungen ist die Unterkante in der Seite etwas vergrößert, beim Atmen nach unten und oben verschoben, und das obere Ende bleibt unverändert. In der Regel ist es sehr schwer zu erkennen, dass es die Leber ist, die schmerzt (es wird oft angenommen, dass die Bauchspeicheldrüse schmerzt), so dass sich die Behandlung als überholt erweist oder die Bauchspeicheldrüse irrtümlich untersucht werden kann.

Der Standort der Leber kann nicht genau bestimmt werden, ohne zu wissen, wie viele Grenzen sie haben und ihre Position. Es gibt zwei Hauptgrenzen der Leber, die bestimmen, was es tut (und nicht zum Beispiel die Bauchspeicheldrüse): das obere und untere. Normalerweise befindet sich der erste auf der Mitte klavikulären und okolodrudnoy Linien. Die untere rechte Seite wird durch die vordere axillare Mittellinie und ihre linke Seite durch das Hinterhauptbein bestimmt.

Laut Skeletopie, die helfen wird, die Position der Leber im menschlichen Körper genau zu bestimmen, gibt es ein Schema, nach dem vier Hauptmerkmale identifiziert werden:

  1. Obere:
    • rechts: IV Interkostalbereich umreißt den Warzenhof;
    • links: V hypochondrium - parasternaler Rand.
  2. Unten:
    • rechts - mittlere Axillarlinie entlang des Rippenbogens im Interkostalraum X;
    • der mittlere Teil der Leber befindet sich in der Nähe des Nabelringes, und das freie Ende befindet sich in der Nähe des Brustbeins, genauer gesagt am unteren Rand;
    • links füllt die Leber den Interkostalraum vom Knorpel der VI-Rippe aus.
  3. Links - die untere Region des Brustbeins im Hypochondrium.
  4. Rechts - Axillarlinie, wo der obere Punkt - VIII Interkostalraum, untere - XI Rand (seine obere Kante).

Zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Behandlung der Leber beraten unsere Leser

. Es besteht aus einer natürlichen Substanz - Dihydroquercetin, die bei der Reinigung der Leber, bei der Behandlung von Krankheiten und Hepatitis sowie bei der Reinigung des Körpers als Ganzes äußerst wirksam ist.

Die Topographie dieser Drüse wird helfen, genau zu bestimmen, welche Seite der Leber lokalisiert ist. Ihr zufolge wird das Eisen auf die vordere Bauchwand des Epigastriums projiziert. Zwei an zwei Punkten (links und rechts) zusammenlaufende Ränder projizieren auf den menschlichen Körper die anterolaterale Oberfläche. Der Ort dieses Körpers kann auch wie folgt verfolgt werden.

Das Eisen hat zwei Oberflächen sowie ein Paar Kanten, deren Position wie folgt ist:

  • untere - unebene Oberfläche mit zwei Längs- und Querrillen, die von benachbarten Organen mit übermäßiger Eindrückung gebildet werden;
  • oben leicht abgerundet und vollkommen glatt;
  • gerundeter hinterer Rand, der auf die Bauchdecke im Rücken gerichtet ist;
  • die untere spitze Kante hat zwei Schnitte: von der angrenzenden Gallenblase und dem runden Band des Organs selbst.

Die Lage der Leber im menschlichen Körper hängt eng mit der Anpassung an die benachbarten Organe zusammen, die in größerem Maße ihre Umrisse bilden. So hat oben auf der menschlichen Leber eine leichte Depression durch das Herz gebildet. Die viszerale Oberfläche steht in engem Kontakt mit den Verdauungsorganen und anderen, die ihm eine einzigartige Form geben.

So grenzt der linke Eisenlappen an:

  • am Tor mit 12 Zwölffingerdarmgeschwüren;
  • mit Ösophagus dorsal;
  • mit dem Magen, oder vielmehr, seinem vorderen Teil des Bodens;
  • mit Pylorusmagen.

Was ist die rechte Seite der Leber? Auf der rechten Seite grenzt die Leber an die folgenden Organe, die die entsprechenden Deformationen darin bilden:

  • duodenaler Eindruck wird links von der Niere gebildet;
  • Querrille von der rechten Niere;
  • in posteriorer Richtung gibt es eine Einkerbung von der rechten Nebenniere;
  • Querschnitt betrifft den Doppelpunkt.

Eine abnormale Leberverlagerung beim Menschen wird als Hepatoptose bezeichnet, an der Frauen anfälliger sind.

Manchmal kommt es zu einer Verschiebung des betroffenen Organs in die Bauchhöhle, die sogenannte Hepatoptose. Es wird natürlich richtig sein, es als Auslassung zu bezeichnen, was nicht oft eine separate Manifestation ist. Meistens wird dieses Phänomen in der allgemeinen Splanchnoptose beobachtet, bei der eine Verschiebung unter das normale Niveau mehrere Organe oder absolut alle betrifft, deren Orte als nicht-anatomisch betrachtet werden.

Vertreter der weiblichen Hälfte der Menschheit sind am meisten diesem Prozess ausgesetzt, und zwar aus folgenden Gründen:

  • ein scharfer Gewichtsverlust nach Diäten oder Operationen, Hunger, Stress;
  • übermäßige Übung;
  • problematische Bauchspeicheldrüse;
  • schwache Muskeln der vorderen Bauchwand;
  • Wochen nach der Geburt;
  • genetische Störung des Bandapparates des betreffenden Organs.

Bei der Auslassung wird eine Verformung der Lappen beobachtet, die eine Überlastung der Leberkapsel nach sich zieht. Daher hat der Patient Schmerzen in der rechten Seite, Echos dieser Empfindungen können im Rücken auftreten (Schulterblätter, Schulter und Wirbelsäule). Im schlimmsten Fall kann die portale Blutversorgung, die Abwärtsbewegung der Gallenblase und die Biegung des rechten Colons gestört sein. Die Behandlung der Krankheit ist lang und erfordert die obligatorische Behandlung von Spezialisten.

Der Bauch ist kein einzelnes Organ, wie ein Knochen oder Herz. Dies ist ein großer Behälter mit vielen verschiedenen Stoffen und Strukturen gefüllt. Sie sind alle perfekt - bis sie krank werden.

Bevor wir weiter gehen, denken Sie daran: Ein plötzlicher scharfer, ungewohnter Bauchschmerz ist ein roter Alarm für sofortige medizinische Behandlung. Ich bringe dich nicht mit jedem Krampf in Panik, wenn du Gase hast, oder jedes Mal Durchfall und Bauchschmerzen. Aber etwas, das scharf genug ist, um dich in die Hälfte zu biegen und den Atemnot zu fühlen, der 30 Minuten oder länger anhält - dieses "Etwas" kann einen dringenden chirurgischen Eingriff verursachen. Man kann sich über die Diagnose jede Zahl vorstellen, aber nur auf dem Weg ins Krankenhaus. Viele Bauchorgane sind hohl (Magen, Darm, Gallenblase). Wenn einer von ihnen leckt, verstopft oder gesprungen ist, ist Ihr Leben in Gefahr. Perforation muss vernäht sein, Verstopfungen schnell beseitigt.

Um eine Ursache von Bauchschmerzen von anderen zu unterscheiden, müssen Sie wissen, was sich in der Bauchhöhle befindet und wo. Sie werden die Symptome einer Eierstockerkrankung niemals erkennen, es sei denn, Sie wissen, dass eine Frau zwei Eierstöcke hat und nicht in der Nähe der Leber liegt.

Um die Informationen auf den folgenden Seiten besser zu verstehen, zeichnen Sie zwei imaginäre Linien durch Ihren Bauchnabel: eine vertikale, von der Basis der Brust zum Schambein, die zweite horizontal, von einer Seite zur anderen. Ihr Bauch ist jetzt in vier Segmente oder Quadranten unterteilt: - oben rechts, oben links, unten rechts und unten links. Die Lokalisierung eines Symptoms kann nun an einen von vier Quadranten gebunden werden.

Schmerzen im oberen rechten Quadranten.

Der obere rechte Quadrant Ihres Bauches enthält Organe, die fast jeder kennt - zumindest mit Namen: Leber, Gallenblase, Teil des Darms (Teil des Magens umfasst einen Teil des Darms), Pankreas und rechten Teil des Zwerchfells (der Muskel, der die Lunge vom Bauch trennt) Hohlraum und bewegt sich während des Atmens auf und ab. Eine Erkrankung oder Verletzung dieser Organe führt zu Schmerzen im Oberbauch. Wie stark und wie schmerzhaft es ist, hängt davon ab, was passiert und wo.

Ist es eine Leber?

Alles, was die Schwellung der Leber verursacht, schmerzt sie. Eine Infektion, ein chemischer Wirkstoff oder eine Herzinsuffizienz führt normalerweise dazu.

Hier sind die häufigsten Krankheiten.

Einige Parasiten können die Leber infizieren. Was auch immer die Ursache einer Entzündung oder Infektion sein mag, das Ergebnis heißt Hepatitis (Hepatitis bedeutet Leber, und es bedeutet Entzündung). Infektiöse Mittel, die am häufigsten die Leber angreifen, sind Viren (Virushepatitis).

Es gibt drei Haupttypen von Hepatitis:

Hepatitis A,
Hepatitis B,
Hepatitis C

Menschen erkranken gewöhnlich an Hepatitis A, nachdem sie mit Abwasser kontaminiertes Essen oder Wasser geschluckt haben (Mollusken sind hier die ersten Aggressoren). Hepatitis B kommt vor allem bei Homosexuellen, Drogenabhängigen und solchen, die engen Kontakt zu ihnen haben, vor. Hepatitis C wird fast immer durch infizierte Bluttransfusionen, medizinische Nadeln und bluthaltige Produkte übertragen.

Verschiedene Chemikalien und Medikamente können auch die Leber schädigen, weil sie toxisch sind (toxische Hepatitis) oder weil die Person eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber ihnen hat. Die lange Liste der relevanten Drogen umfasst alles von Antibiotika bis hin zu drucksenkenden Pillen. Ein übliches Reinigungsmittel, Tetrachlorkohlenstoff und Acetaminophen (Tylenol) können das gleiche tun. Das gefährlichste Gift für die Leber ist jedoch Alkohol (der alkoholische Hepatitis verursacht).

Ein schwacher Herzmuskel pumpt das venöse Blut, das zum Herzen kommt, nicht gut. Ein Teil davon stagniert in der Lunge (was zu Atemlosigkeit führt) und später in der Leber, dehnt sich aus und verursacht Schmerzen.

Leberschmerzen sind konstant, schmerzend, nicht akut oder Dolch. Sie fühlen es im gesamten rechten Oberbauch - tief im Inneren, nicht an der Oberfläche. Unbehagen entwickelt sich ständig und unerbittlich, nicht durch Krämpfe oder Wellen. Wenn Sie sich so fühlen, stellen Sie sich Fragen:

Haben Sie in den letzten Wochen Schalentiere gegessen? (Hepatitis A);
Hast du eine Nadel mit jemand anderem benutzt? (Hepatitis B);
hast du zu viel getrunken? (alkoholische Hepatitis);
Haben Sie kürzlich Bluttransfusionen erhalten? (Hepatitis C);
Hast du nicht genug Atem und deine Knöchel sind geschwollen? (Anzeichen von Herzversagen);
Bist du gelb geworden und dein Urin hat die Farbe stark gebrühten Tees angenommen? (Indikator für jede Form von Hepatitis).

Ist es eine Gallenblase?

Galle, die in der Leber gebildet wird, hilft, Nahrung zu verdauen. Wenn Sie hungern oder fettarm sind, braucht der Darm nicht die ganze Galle, die ständig in der Leber gebildet wird. Sein Überschuss ist in der Gallenblase gespeichert. Wenn Sie Fett essen und mehr Galle benötigen, um Fette aufzunehmen, injiziert die Gallenblase ihren Inhalt in den Darm.

Infektionen, schlechte Leberfunktion oder Gallensteine ​​sind sehr häufig für Schmerzen im rechten Oberbauch (und manchmal auch in der Mittellinie) verantwortlich. Obwohl diese Krankheiten sowohl Männer und Frauen, jung und alt, weiß und schwarz betreffen, haben die Navajo-Indianer (bis zu 70% von ihnen haben Gallensteine) und Frauen mit der sogenannten "vier F" - dick ; über vierzig; die Kinder haben und an Gasen leiden.

Sowie Frauen nehmen Antibabypillen.

Die Symptome einer Gallenblasenerkrankung können sich nach und nach anschleichen. Ein Anfall geht oft Wochen, Monaten und sogar Jahren voraus, wenn Sie nach ein paar Stunden nach dem Verzehr von gebratenem oder fettigem Essen oder etwas Gemüse (Kohl) Blähungen und Blähungen verspüren. Zum ersten Mal sind Sie jedoch ernsthaft besorgt über einen Anfall. Wenn dies passiert, ist der Schmerz scharf, im Gegensatz zu schmerzenden Leberschmerzen. Wenn es sein Maximum erreicht, erscheinen Schweiß und Übelkeit, die sogar Erbrechen nicht lindert. Wärme ist unwahrscheinlich, wenn die Gallenblase nicht entzündet ist; in diesem Fall kann sie bis zu vierzig springen, und Sie werden eine Erkältung haben. Der Schmerz selbst ist im rechten oberen Quadranten am stärksten, kann sich aber auch unter dem rechten Schulterblatt nach hinten ausbreiten.

Die meisten "schlechten" Gallenblasen haben Steine. Wenn die Steine ​​klein sind, können ein oder zwei aus der Blase in die Kanäle entweichen, die die Galle in den Darm tragen. Dann werden Sie Gallenkolik haben, Schmerzen, bei denen schnell beginnen und in Wellen kommen, während die Kanäle versuchen, den Stein auszuquetschen, der sie verkorkt hat. Wenn sie Erfolg haben, geht es Ihnen besser. Bleibt der Stein jedoch in der Leitung, muss er von dort entfernt werden - durch Operation, Auflösung oder Extraktion ohne Operation. Verstopfte Gallengänge verursachen Gelbsucht, die verschwindet, wenn der Stein in den Darm gelangt.

Bauchspeicheldrüse

Außerdem hat das Abdomen eine Bauchspeicheldrüse (Pankreas), ein tief in der Bauchhöhle gelegenes Drüsenorgan, das Verdauungssäfte und Insulin absondert. Er erstreckt sich von rechts nach links; sein "Kopf" liegt im rechten oberen Quadranten, der "Körper" kreuzt die Mittellinie und der "Schwanz" befindet sich im linken oberen Quadranten. Obwohl die Bauchspeicheldrüse weniger Schmerzen verursacht als die Leber und die Gallenblase, kann sie dies tun. Viele fürchten Pankreaskarzinom. Die häufigste Ursache für Bauchspeicheldrüsenschmerzen ist jedoch eine Entzündung (Pankreatitis), auf die Alkoholiker und Menschen mit Erkrankungen der Gallenblase besonders anfällig sind.

Ein Anfall einer akuten Pankreatitis kann sehr schmerzhaft sein und wird von Schwitzen, Übelkeit und Erbrechen begleitet. Symptome unterscheiden sich von den Symptomen in der Pathologie der Gallenblase dadurch, dass der Schmerz bis in den Rücken eindringt, Sie liegen schlechter im Liegen und es ist einfacher, mit nach vorne lehnen zu sitzen. Die Diagnose erfordert üblicherweise eine Bestätigung durch Labortests, um den Gehalt bestimmter Enzyme zu bestimmen, die von der geschädigten Drüse abgesondert werden.

Was kann es noch geben?

Der Darm dreht sich und dreht sich durch die gesamte Bauchhöhle. Wenn der Teil, der im oberen rechten Quadranten liegt, infolge einer Divertikulitis oder irgendeiner Form von Colitis entzündet ist, werden Sie Schmerzen empfinden. Dies ist nicht allzu häufig, aber es passiert. Der Schmerz ist normalerweise nicht scharf, nicht plötzlich, eher wie ein Krampf. Es dauert ein paar Minuten und dauert etwa eine halbe Stunde, und dann wiederholt sich der Zyklus. Sie können auch Durchfall, Verstopfung oder beides haben.

Lungenentzündung - im Magen?

In der medizinischen Praxis ist es oft möglich, Patienten zu sehen, die nach einigen Tagen Husten und Fieber infolge von Abkühlung plötzlich Schmerzen im rechten oberen Quadranten entwickeln. Die "Erkältung" ist eine Entzündung der Lunge. Die entzündete und infizierte Lunge kommt in Kontakt mit dem Zwerchfell, das wiederum irritiert ist und den angrenzenden Teil des Darms befällt, der Symptome verursacht. Denken Sie deshalb daran, dass Schmerzen in der Bauchhöhle, die der Erkrankung der Atemwege vorangingen, tatsächlich das Ergebnis einer Infektion in der Lunge sein können.

Denken Sie immer an Gürtelrose, wenn Sie irgendwo unerklärliche Schmerzen verspüren. Deprive entwickelt sich als Folge einer Entzündung der Nerven unter dem Einfluss des Varicella-Zoster-Virus. Nach einer Erstinfektion in der Kindheit bleibt dieses Virus über Jahrzehnte im Nervensystem inaktiv. Dann wird es wieder aktiv - unter Stress oder weil das Immunsystem, das es zurückhält, im Laufe der Jahre schwächer wird. Das freigesetzte Virus entzündet die Nerven überall im Körper und verursacht quälende Schmerzen im betroffenen Bereich. Die ersten Symptome sind oberflächliche Empfindlichkeit, Brennen oder Juckreiz, die sich später in starke Schmerzen verwandeln. 4 oder 5 Tage, Sie haben nur eine Menge Schmerzen an einem bestimmten Ort. Die Haut erscheint vollkommen normal, ohne Ausschlag oder andere Signalzeichen. Abgesehen von den Schmerzen fühlen Sie sich im Allgemeinen gesund. Wenn sich der Schmerz jedoch im rechten oberen Quadranten des Bauches befindet, kann Ihr Arzt in die falsche Richtung gehen und an eine Gallenblasenerkrankung, Pankreatitis oder sogar Nierensteine ​​denken. Er ordnet die Analyse für die Analyse zu und findet nichts. Nach einigen Tagen erscheint die charakteristische rötliche Akne genau dort, wo sie schmerzt. Der Hautausschlag folgt dem Verlauf des entzündeten Nervs, kreuzt nie die Mittellinie und kreuzt nicht auf die andere Seite des Körpers. Solch ein "einseitiger" Ausschlag gibt Ihnen eine genaue Diagnose von Herpes Zoster.

Ist es eine Niere?

Nierenpathologie kann manchmal Schmerzen im rechten oberen Quadranten verursachen. Die Nieren befinden sich an den Seiten, eine auf jeder Seite des Körpers, so dass eine Nierenerkrankung in der Regel Schmerzen in der entsprechenden Seite und Rücken verursacht, und nicht in der Front. Wenn jedoch die rechte Niere infiziert ist, sich ein Abszess darin bildet, ein Abszess besteht oder Steine ​​vorhanden sind oder ein Blutgerinnsel vorliegt, kann der resultierende Schmerz im oberen rechten Quadranten des Bauches sowie im Rückenbereich gefühlt werden. Wenn das Problem mit einem kleinen Stein verbunden ist, der aus den Nieren kommt, findet der Schmerz Wellen, schmerzhaft und gibt oft den Leisten und den rechten Hoden, Hoden. (Sie erfahren später mehr darüber, wenn Sie Schmerzen in der Seite und in den Hoden besprechen.)

Schmerzen im oberen linken Quadranten.

Der linke obere Quadrant des Abdomens enthält seine eigenen Organe, und Sie müssen sie kennen, um die Symptome zu erkennen: hier liegen Milz, Magen, Bauchspeicheldrüse (denken Sie daran, es kreuzt die obere Hälfte des Bauches), Darmschlingen (wie anderswo im Magen) und der linke Teil des Zwerchfells. Es gibt keine Leber und Gallenblase, daher sind Schmerzen im linken oberen Quadranten im Allgemeinen weniger häufig als Schmerzen im rechten oberen. Aber sie passieren trotzdem.

Ist es eine Milz?

Die Milz liegt sehr nahe an der Körperoberfläche, während die Bauchspeicheldrüse tief im Bauch liegt, praktisch auf der Wirbelsäule. Wenn ein Arzt Ihre Milz untersucht, drückt sie nicht sehr stark oder tief, weil sie nahe ist. Die Hauptaufgabe der Milz besteht darin, rote Blutkörperchen nach ihrem normalen Leben 120 Tage lang aus dem Blut zu entfernen. Sie fängt sie ein, zerstört sie, woraufhin ihre Bestandteile in das Knochenmark gelangen, wo neue rote Blutbälle entstehen. Wenn die Milz größer wird - dies geschieht bei einer Reihe verschiedener Krankheiten - dehnt sich die Kapsel, ihre Hülle, und verursacht Schmerzen. Auch wenn die Milz weich und vergrößert ist, zum Beispiel bei infektiöser Mononukleose, ist sie anfällig für Brüche, gerade weil sie sich so nahe an der Oberfläche befindet. Deshalb sollten Menschen mit infektiöser Mononukleose aktive Sportarten meiden; in der Tat ist es besser für sie, überhaupt nichts zu tun (selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass sie gerne Sport treiben). Jede unvorsichtige Bewegung, jeder Schlag oder jeder Stoß kann die vergrößerte Milz abbrechen - der zweite Grund, warum Ihr Arzt Sie während der Untersuchung nicht zu sehr zusammendrückt. Manchmal bricht eine vergrößerte Milz von selbst. Neben dem Schmerz und der Empfindlichkeit im entsprechenden Bereich ist die Zyanose der Haut um den Nabel ein Signalzeichen für einen Milzruptur. Dieser "Fernseh" -Ton ist eine Folge der Ansammlung von Blut (das übrigens blau ist, bevor es mit Luft in Berührung kommt) in diesem Bereich.

Sind es die Eingeweide?

Es ist durchaus möglich. Der Dickdarm kreuzt den Oberbauch, beugt sich im linken oberen Quadranten nach unten und senkt sich dann entlang der linken Seite der Bauchhöhle ab. Im Gegensatz zu anderen Teilen des Abdomens weist der Schmerz im linken oberen Quadranten häufig keine Krankheit auf und kann mit einer Gasansammlung im Darm in Verbindung gebracht werden, wo er stark abfällt. Wenn Sie jedoch eine Divertikulitis oder eine andere entzündliche Erkrankung dieses Teils des Darms haben (genau wie es auf der rechten Seite passieren kann), werden Sie Schmerzen darin verspüren. Zu den Symptomen gehören auch Durchfall und / oder Verstopfung, Blut und / oder Schleim im Stuhl und leichtes Fieber.

Hier ist die Hauptregel: Wenn Sie irgendwo im Bauch Unbehagen fühlen, schauen Sie sich Ihren Stuhlgang an. Das Vorhandensein von hellrotem Blut zeigt Blutungen im unteren Teil des Dickdarms an - etwa von Hämorrhoiden; schwarze Stühle spiegeln eine höhere Blutung im Magen oder Dünndarm wider. Denken Sie auch daran: Wenn Ihr Stuhlgang schwarz ist, sollten Sie nicht in Panik geraten. Dies kann auf das Vorhandensein von Eisen und Holzkohle in Ihrem Essen zurückzuführen sein. Pepto Bismol ist in der Lage, den gleichen Effekt zu erzielen. Überprüfen Sie jedoch auf jeden Fall Ihren Kot auf Blut.

Ist es ein Magen?

Sehr möglich. Anders als das Herz befindet sich der Magen nicht genau in der Mitte des Körpers. Es befindet sich im linken oberen Quadranten des Abdomens. Alles, was die Magenschleimhaut, Gastritis oder funktionelle Dyspepsie irritiert (es spielt keine Rolle, ob es ein Reizmittel, Alkohol, schlechtes Essen oder täglich Aspirin ist) wird Schmerzen verursachen. Es ist normalerweise nicht zu scharf, oft schmerzhaft und oft begleitet von Übelkeit und Erbrechen. Antazida werden gute Hilfe leisten. Wenn der Schmerz länger als einen Tag anhält, suchen Sie einen Arzt auf; Sie haben vielleicht ein Geschwür oder vielleicht sogar Krebs. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass dies eine einfache Gastritis ist.
Ist es ein Bruch?

Im Zwerchfell, das die Brusthöhle von der Bauchhöhle trennt, befindet sich eine Öffnung, durch die die Speiseröhre in den Magen gelangt. Wenn die Muskeln, die die Größe dieses Lochs kontrollieren, schwächer werden, normalerweise bei älteren Menschen, vergrößert sich das Loch, wodurch der obere Teil des Magens aus dem Bauch (wo er sich befindet) in die Brusthöhle (wo es nicht sein sollte) gelangt. Dieser Zustand wird als Zwerchfellhernie bezeichnet. Durch den sauren Mageninhalt fühlen Sie Schmerzen im linken oberen Quadranten, manchmal aber auch in der Brust. Dies ist natürlich eine Sorge für das Herz, aber es gibt den folgenden Unterschied zwischen den Symptomen: das Unbehagen durch Zwerchfellhernie nimmt fast immer zu, wenn man sich bückt oder flach legt, während der Herzschmerz normalerweise nicht darauf anspricht. Aber da dieser Unterschied nicht immer klar zum Ausdruck kommt, untersuchen Sie jeden Brustschmerzfall, unabhängig von Ihren Annahmen.

Ist es die Bauchspeicheldrüse?

Definitiv. Denken Sie daran, dass die Drüse durch den Oberbauch gestreckt wird. Wenn es sich entzündet, werden Sie Schmerzen rechts, in der Mitte und auf der linken Seite des Bauches spüren.

Verschiedene Krankheiten und Toxine können die Bauchspeicheldrüse beeinflussen, einschließlich Krebs (für den maligne Raucher anfälliger sind), Alkohol, längerer Gebrauch von Diuretika oder Steroiden (Letztere werden hauptsächlich für Arthritis, Asthma, Krebs, Organtransplantationen und einige chronische Krankheiten verschrieben), Entzündungen durch der Gallenfluss aus den Gallengangkanälen und der Durchgang von Steinen durch diese Gänge. Sie sollten die Bauchspeicheldrüse verdächtigen, wenn der Schmerz sehr scharf ist, von innen kommt und von Fieber, Übelkeit und Erbrechen begleitet wird und wenn Sie ein erhöhtes Risiko für eine Pankreaserkrankung haben, d. H. Sie haben eine Störung mit der Gallenblase, Sie rauchen viel, trinken, leiden an Diabetes, nehmen ein Diuretikum oder Steroidhormone.

Was könnte noch sein?

Virale Rippenfellentzündung, Lungenentzündung oder jeder Prozess, der die Lunge reizt, verursacht akute, nadelartige Schmerzen, wenn Sie tief einatmen. Wenn Reizung das Zwerchfell betrifft, scheint es Ihnen, dass der Schmerz im Bauchbereich auftritt. Denken Sie darüber nach, wenn Sie nach einer Infektion der Atemwege unerklärliche Bauchschmerzen haben. Wenn du eine Rippe auf beiden Seiten triffst, hast du in einem Sonntagsspiel einen Baseball zu fest geschnallt oder weil du eine Frau bist und Menopause hast und deine Knochen durch Osteoporose zerbrechlich werden und leicht brechen (manchmal musst du nur husten oder dich ein wenig bewegen), Sie werden Schmerzen haben, die im Magen auftauchen. Es ist nicht schwer, diese Symptome zu entziffern. Rippenschmerzen werden verschlimmert, wenn Sie husten, niesen, sich bewegen oder auf die Stelle drücken, an der es schmerzt. Zwölffingerdarmgeschwüre verursachen häufig auch Schmerzen im linken oberen Quadranten.

Schmerzen im unteren rechten Quadranten.

Beginnen wir wieder mit dem, was sich in diesem Teil des Bauches befindet. Vor allem gibt es einen Appendix, ein kleines, mit einem Finger, ein Stück Gewebe, das sich vom Dickdarm weg bewegt. Dann der Darm selbst, der von verschiedenen Krankheiten einschließlich Krebs betroffen sein kann. Aber hier haben wir eine ganze Reihe neuer Organe: die Eierstöcke und Eileiter bei Frauen, die Harnleiter, die bei beiden Geschlechtern den Urin von den Nieren in die Blase leiten.

Ist es ein Anhang?

Denken Sie daran, die gute Regel: Jeder Schmerz im rechten Unterbauch ist Blinddarmentzündung, bis bewiesen, dass dies nicht der Fall ist. Wenn Sie den Ort des Schmerzes mit einem Finger angeben können und es 12 Stunden dauert, ohne sich zu entspannen, haben Sie fast sicher eine Blinddarmentzündung. Dies gilt insbesondere, wenn der Schmerz auch in der Nähe des Nabels liegt. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Appendix entzündet ist, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Bei der Bestätigung der Diagnose wird der Arzt mit Sicherheit die Operation empfehlen, bevor dieses Organ mit einer unbekannten Funktion eitern und platzen kann.

Ein Anhang ist nicht der einzige mögliche Kandidat für die Quelle des Schmerzes. Die Ursache des Schmerzes kann Reizung, Entzündung oder Infektion des Darms sein (Colitis ulcerosa, Ileitis, Morbus Crohn oder Durchfall durch Parasiten wie Amöben oder Würmer), Gürtelrose und Quetschen von Nerven, die die Wirbelsäule verlassen und in diesem Bereich enden. Ein Nierenstein auf seinem Weg in die Blase wird auch quälende Schmerzen in diesem Quadranten verursachen.

Wenn eine Frau keine weitere Menstruation hatte und sie plötzlich starke Schmerzen im linken oder rechten Unterbauch verspürt, denken Sie zunächst - und schnell - an einen Bruch während einer Eileiterschwangerschaft. Eine Eileiterschwangerschaft tritt auf, wenn die befruchtete Eizelle im Eileiter verbleibt, anstatt in die Gebärmutter abzusteigen. Solch eine Eizelle wird niemals zu einem Kind werden, weil es schließlich platzt, seinen Inhalt in die Bauchhöhle gießt und es irritiert. Das Ergebnis ist ein schwerer Bauchschmerz. Auf der anderen Seite, wenn der Schmerz sich allmählich entwickelt und für Tage, Wochen und manchmal Monate anhält, ist es wahrscheinlicher, dass er eine Infektion irgendwo im Becken - eine entzündliche Erkrankung des Beckens - aufgrund einer sexuell übertragbaren Krankheit wie Gonorrhö oder Chlamydien widerspiegelt. Ovarialzysten, insbesondere wenn sie reißen, und Eierstocktumoren können ähnliche chronische Schmerzen verursachen. Schmerzen, die während der Menstruation zunehmen, deuten auf eine Endometriose hin.

Schmerzen im unteren linken Quadranten.

Schmerzen in diesem Bereich können das Ergebnis aller Beschwerden sein, die im rechten unteren Bereich Schmerzen verursachen, mit Ausnahme der Appendizitis.

Unter uns gibt es Millionen von Menschen mit einer Störung, die unter verschiedenen Namen existiert: "nervöser Magen", "spastischer Kolon", "Reizdarmsyndrom". Egal wie Sie es nennen, die Symptome sind die gleichen - Krämpfe, Durchfall oder Verstopfung, Gasansammlung und Bauchauftreibung. Solche Leute laufen von Arzt zu Arzt und bitten verzweifelt um Hilfe. Es ist unmöglich zu erklären, was genau den Darm gereizt hat, obwohl die Störung oft mit Stress zu tun hat. Diese Personen - und ihre Ärzte - müssen natürlich 100% ig sicher sein, dass es sich nicht um einen Darmtumor, eine Divertikulitis, eine entzündliche Darmerkrankung oder eine Intoleranz gegenüber Milchprodukten handelt. Darüber hinaus können manchmal schmerzhafte Phänomene durch Medikamente oder durch Entfernen von emotionalen Faktoren, die den Zustand verschlechtern können entfernt werden.

Leberperkussion gibt einen dumpfen Ton, aber da die untere Kante der Lunge sie teilweise bedeckt, ist es möglich, die zwei oberen Grenzen der hepatischen Dumpfheit zu bestimmen: relativ (wahr) und absolut. In der Praxis werden in der Regel die Grenzen der absoluten Stumpfheit, Ober- und Untergrenze, bestimmt.

Percussion der Leber erfolgt in der horizontalen Position des Patienten. Finger-Pleessimeter wird parallel zur gewünschten Grenze platziert.

Wenn Sie PAPILLOMA an Hals und Achselhöhlen haben, stoppen Sie sofort.

Sodbrennen erscheint oft nicht einmal wegen Essens, der Hauptgrund liegt vor.

Ich bitte dich, entferne Papillome nicht! Um sie verschwinden zu lassen, fügen Sie 3 Tropfen zu einem Glas Wasser hinzu.

Die obere Grenze der absoluten hepatischen Dumpfheit kann durch alle Linien bestimmt werden, die verwendet werden, um die untere Kante der Lungen zu bestimmen, aber normalerweise wird die Perkussion entlang der rechten okolovrudnoiden, mittleren klavikularen und vorderen Axillarlinien durchgeführt. Wenn dies getan wird, leise Perkussion. Percussion von oben nach unten, von einem klaren Klang zu einem stumpfen. Die gefundene Grenze ist an der oberen Kante der Fingerlehre mit Punkten auf der Haut markiert, d. H. Von der Seite des klaren Tons. Normalerweise liegt die Obergrenze für die absolute Stumpfheit der Leber an der Okolter- bzw. der Median-Clavicular-Linie am oberen und unteren Rand der VI-Rippe und an der vorderen Axillarlinie der VII-Rippe. Die obere Grenze der relativen Stumpfheit liegt am oberen Rand. Um zu bestimmen, verwenden Sie Percussion Medium Power.

Die untere Grenze der absoluten hepatischen Stumpfheit wird von den anterioren Axillar-, Midclavicular- und Ocolovardno-Linien auf der rechten Seite, entlang der anterioren Mittellinie, auf der linken Seite - auf dem okologovrudnoy bestimmt. Perkussion von unten nach oben vom Trommelfell zu dumpf.

Zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Behandlung der Leber beraten unsere Leser

. Es besteht aus einer natürlichen Substanz - Dihydroquercetin, die bei der Reinigung der Leber, bei der Behandlung von Krankheiten und Hepatitis sowie bei der Reinigung des Körpers als Ganzes äußerst wirksam ist.

Die Grenzen der Leber können auch von Kurlov bestimmt werden. Zu diesem Zweck, auf der mittleren Klavikularlinie auf der rechten Seite, bestimmen Sie die obere Grenze der absoluten Stumpfheit der Leber, sowie ihre untere Kante, und auf der vorderen Mittellinie identifizieren die untere Grenze. Die obere Grenze dieser Linie ist bedingt (man kann sie nicht feststellen, da hier die Leber an das Herz grenzt, was bei der Perkussion auch einen dumpfen Ton ergibt). Um diese Grenze durch einen Punkt zu bestimmen, dessen Lage sich auf der mittleren Klavikularlinie befindet und der Höhe der oberen Grenze der absoluten hepatischen Dumpfheit entspricht, zeichnen Sie eine horizontale Linie, bevor Sie sie mit der anterioren Mittellinie kreuzen. Der Schnittpunkt und wird die obere Grenze der hepatischen Dumpfheit in der anterioren Mittellinie sein.

Weiter, nach Kurlov, werden die Lebergrenzen durch den linken Rippenbogen bestimmt. Dazu wird ein Fingermessgerät senkrecht zur Unterkante des linken Rippenbogens etwas nach innen von der vorderen Axillarlinie installiert. Perkussion wird entlang des Küstenbogens durchgeführt, bis ein dumpfes Geräusch auftritt und ein Punkt gesetzt wird. Dies wird die Grenze der Leber im linken Rippenbogen sein.

Die Leber ist die größte Drüse des menschlichen Körpers, der Durchschnittswert ihres Gewichts beträgt 1,5 kg, aber diese Zahl hängt vom Alter und Körperbau ab.

Für eine bessere Beschreibung der anatomischen Strukturen der Bauchhöhle ist es üblich, das Konzept der "mittleren Bauchlinie" herauszufiltern - es verläuft entlang des Körpers durch den Bauchnabel. Auf der rechten Seite der Mittellinie, unter dem Zwerchfell, befindet sich der rechte Leberlappen und links ein kleiner linker Lappen, etwas darunter, hinter dem sich ebenfalls ein Schwanz befindet. Trotz der Tatsache, dass man herausfindet, auf welcher Seite das Eisen steht, viele Menschen zum Lachen bringt, ist es nicht notwendig, Provokationen zu erliegen: das meiste ist rechts, aber sein Anteil ist auch links.

An der vorderen Bauchwand können Sie mental zwei horizontale Linien zeichnen: eine direkt unter den Rändern des Rippenbogens, die zweite direkt oberhalb der Beckenknochen. So ist die Bauchhöhle in drei "Etagen" unterteilt:

  • Ober - Epigastrium oder Epigastrium;
  • Mitte - mesogastrischer oder zöliakischer Bereich;
  • untere - hypogastric oder iliac Region.

Wo ist die menschliche Leber? Es befindet sich im oberen Teil der Bauchhöhle, mehr rechts. Anatomisch sagen sie, dass die Leber im rechten Hypochondrium oder im rechten Epigastrium lokalisiert ist, oder das Epigastrium sind verschiedene Namen für das gleiche Konzept.

Aber diese Anordnung der Leber ist nicht jedermanns Sache: Es gibt eine kleine Gruppe von Menschen mit ihrer linksseitigen Lokalisation, bei denen eine Organtransposition, dh ihre Spiegelanordnung, im Vergleich zu den meisten diagnostiziert wurde.

Bei Zweifeln über die Lage der Leber, rechts oder links, genügt eine Ultraschalluntersuchung.

In der Leber gibt es zwei vor fünf Lappen:

  1. Aus anatomischer Sicht genügt es, zwei Lappen zu kennen - rechts und links.
  2. Für die chirurgische Manipulation, zum Beispiel, die Drainage des Gallenganges, oder für die Forschung ist nötig es drei oder vier Lappen zuzuteilen:
    • richtig
    • links;
    • beschattet;
    • Quadrat.

Häufig werden jedoch die Caudatus- und Quadrate-Lappen den Segmenten der Rechten zugeordnet.

  1. Nur wenige haben den fünften - den Riedel-Lappen, der ein anatomisches Merkmal ist, eine Art "Auswuchs" des rechten Lappens.

Die Gallenblase ist Teil der Leber und befindet sich in ihrer Box, die nahe ihrer unteren Oberfläche liegt. Es ist sehr einfach, von welcher Seite die Leber, da ist die Gallenblase.

  • Auf der Oberseite des Körpers neben dem Zwerchfell, so dass seine Oberfläche das Zwerchfell genannt wird.
  • Vorne liegt ein kleiner Bereich der Drüse neben den Rippen und die Oberfläche wird als Rippe bezeichnet.
  • Die Leberoberfläche wird von unten viszeral genannt, weil an ihr innere Organe befestigt sind:
    • Bauchspeicheldrüse;
    • Magen;
    • Duodenum;
    • rechte Niere mit Nebenniere;
    • Teil des Colon transversum.

Die untere Vena Cava (IVC), die entlang der Wirbelsäule nach rechts verläuft, und die Aorta, die sich entlang der Wirbelsäule nach links befindet, liegen neben der hinteren Leberfläche.

Der IVC sammelt venöses Blut aus der Drüse und liefert es an die rechte Seite des Herzens, von wo es durch die Lungenarterie in die Lungen gelangt und mit Sauerstoff angereichert wird.

Wenn wir über die Durchblutung der Leber sprechen, dann hat es ein einzigartiges, ohne Übertreibung, Blutfluss-System:

  1. Blut, reich an Sauerstoff, dringt durch die Leberarterie in das Organ ein.
  2. Blut, reich an verschiedenen toxischen Substanzen aus dem Darm, Milz, Bauchspeicheldrüse, wird durch das Portal oder Portal, Vene geliefert.
  3. Blut, das Produkte des Leberstoffwechsels enthält, wird in den Lebervenen gesammelt, die in den IVC fließen.

Kein Körper erhält sowohl arterielles als auch venöses Blut. Alle Organe ernähren sich von arteriellem Blut und venöses Blut nimmt Stoffwechselprodukte auf, nicht aber die Leber. Dieses strukturelle Merkmal ist notwendig für die Neutralisierung von toxischen Substanzen, dh das gesamte venöse Blut aus dem Darm, Milz, wo giftige Substanzen in einer Person gebildet werden, geht zuerst zur Drüse zur "Reinigung" und nur dann in die Lunge, wo es mit Sauerstoff gesättigt ist.

Palpation ist das Sondieren eines Organs, also von welcher Seite die Leber auf der anderen Seite sondiert wird, also nach rechts.

In Abwesenheit pathologischer Prozesse, die den hepatobiliären Trakt betreffen, verlässt der vordere Leberrand den Rippenbogen nicht. Bei Menschen mit hypersthenischem Körperbau ist der Rand manchmal zu spüren, da sie eine breite und kurze Brust haben.

Aufgrund der Tatsache, dass die Drüse an das Zwerchfell angrenzt, bewegt sich die Drüse mit einem tiefen Atemzug wieder nach unten und drückt die Leber unter dem Rand des Rippenbogens heraus. Zu demselben Zweck werden sie gebeten, den Magen "aufzublasen". Dann können Sie den Rand des Körpers fühlen oder einfach feststellen, ob es Schmerzen in diesem Bereich gibt und ob es mit der Leber oder der Gallenblase assoziiert ist.

Ärzte verwenden Ultraschalldiagnostik für eine detailliertere Untersuchung des Organs.

Warum ist es notwendig zu wissen, wo die menschliche Leber ist? Weil die Funktionen, die es ausführt, einzigartig sind.

  • Sekretorisch, was sich in der Bildung von Galle und deren Ablagerung in der Gallenblase manifestiert, um anschließend im Verdauungsprozess in den Zwölffingerdarm zu gelangen.
  • Die neutralisierende Funktion zielt auf die Entgiftung aller Schadstoffe aus Darm, Milz und Bauchspeicheldrüse ab. Aus diesem Grund ist die Blutzirkulation in der Drüse in einer bestimmten Weise angeordnet.
  • Die Ausscheidungsfunktion ist durch die Fähigkeit gekennzeichnet, toxische Substanzen aus dem Körper auszuscheiden, indem sie mit anderen Verbindungen, beispielsweise mit Schwefel- und Glucuronsäuren, verbunden werden.
  • Die Ablagerungsfunktion manifestiert sich in der Akkumulation von Glykogen für seine schnelle Umwandlung in Glukose, falls notwendig. Auch gespeicherte Proteine, Vitamine und Mineralien.
  • Die metabolische Funktion ist mit der Beteiligung am Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Proteinen, durch deren Synthese und Fetten in Form der Synthese und des Metabolismus von Cholesterin und Triglyceriden verbunden. Steroidhormone werden in der Leber zerstört.
  • Die homöostatische Funktion zeigt die Teilnahme an den Prozessen der Erhaltung des biochemischen Gleichgewichts an.
  • Die Synthese-Funktion manifestiert sich in der Synthese von Vitalstoffen, zum Beispiel Gerinnungsfaktoren, die notwendig sind, um Blutungen zu stoppen.

Was sind die Symptome, sprechen von Problemen in der Leber und der Gallenblase:

  • Schweregrad im rechten Hypochondrium, der sich häufig mit Problemen bei der Sekretion von Galle äußert, beispielsweise bei gastrointestinalen Erkrankungen, dem Vorhandensein von Gallenblasenkrümmungen, Dyskinesien der Gallenblase und Gallengängen.
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium können aus verschiedenen Gründen auftreten:
    • akuter entzündlicher Prozess der Gallenblase;
    • Verstopfung des Gallengangs mit Stein;
    • Schwellung der Leber und deren Zunahme.

Es ist notwendig zu verstehen, dass die Leber selbst nicht verletzt, weil es keine Schmerzrezeptoren darin gibt. Der Schmerz beginnt, wenn er größer wird und seine Kapsel gestreckt wird, in der sich viele Schmerzrezeptoren befinden.

  • Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen von Bitterkeit kann aufgrund des Rückflusses von Galle in den Magen auftreten.
  • Prellungen, Zahnfleischbluten, trockene Haut und Gewichtsverlust können auf eine Verletzung der Stoffwechselvorgänge hinweisen.
  • Eine Person kann auf der Seite, wo sich die Leber befindet, Unwohlsein fühlen, wenn sie vergrößert ist. Diese Empfindung ist rein physischer Natur - mit einer Zunahme des Randes der Drüse kommt sie unter dem Rippenbogen hervor und stört die Beugung des Rumpfes.
  • Im rechten Hypochondrium, wo sich die Leber befindet, kann ein Völlegefühl auftreten, das auch mit einer Zunahme der Größe einhergeht.

Die Symptome der Leberpathologie sind groß, aber ihre kompensatorischen Fähigkeiten sind sehr groß. Lange Zeit hat das Eisen die Kraft, weiter zu arbeiten, bis zu dem Augenblick, in dem die klinischen Manifestationen seiner schweren Niederlage rasch auftauchen. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Seite der Leber einer Person ist, um so schnell wie möglich einen Arzt zu konsultieren, um die Ursache der Erkrankung zu finden.

Um den Standort der Leber beim Menschen zu bestimmen, werden relativ stabile Benchmarks entsprechend den Knochenstrukturen des Körpers verwendet.

  1. Bei maximaler Ausatmung ist die Oberkante des Organs eine Linie, die als Zitzenlinie bezeichnet wird, auf Höhe 4 des Interkostalraumes. Der höchste Teil des linken Lappens erreicht 5 Interkostalraum entlang der rechten okolovrudnoy Linie.
  2. Die obere Begrenzungslinie ähnelt einem Schrägstrich. Sie stammt vom vierten rechten Knorpel und endet am Knorpel der fünften Rippe nach links.
  3. Rechts vorne - Unterkante der menschlichen Leber befindet sich auf der Höhe des zehnten Interkostalraumes entlang der Axillarlinie und wird entlang der von den Rippen gebildeten Kante entlang der Mamillenlinie nach rechts projiziert.
  4. Der hintere Leberrand erstreckt sich vom Rippenbogen entlang eines schrägen: nach oben und nach links. Wenn Sie ihre Projektion auf die Mittellinie des Körpers halten, dann fällt sie auf den Punkt, der sich in der Mitte zwischen dem Nabel und dem Schwertfortsatz befindet. Dann erreicht die Vorderkante des Körpers den Rippenbogen, bildet eine Kreuzung und geht an der oberen Kante entlang der linken parasternalen Linie auf Höhe des vierten Rippenknorpels.

Die Größe der Leber kann anhand von Kurlov nach der Art des Schalls bestimmt werden, der beim Übergang vom Lungengewebe zur Leber auftritt.
Da die Leber leicht vom Lungenrand bedeckt ist, sollten zwei Größen definiert werden: relative und absolute.
Perkussion in der klinischen Praxis wird normalerweise verwendet, um die oberen und unteren Kanten zu bestimmen.

  1. Perkussion bei der Festlegung der oberen Grenze entsteht von oben nach unten entlang solcher topographischen Landmarken: die Mediane, die Nah-Mittellinie, Midclavicular, vordere und mittlere Axillarlinien. In der Regel ähnelt die obere Lebergrenze der unteren Grenze der rechten Lunge. Nach der Bestimmung des Übergangsortes der Pulpaltympanitis zur hepatischen Stumpfheit, ist es entlang der Kante des Fingers bemerkt, der auf die Lunge gerichtet ist.
  2. Perkussion bei der Bestimmung der unteren Grenze erfolgt auf den aufgelisteten topographischen Landmarken. Der Arzt zieht sich von der geschätzten unteren Grenze leicht nach unten, um die Tympanitis aus den Darmschlingen zu bestimmen, und führt dann die Perkussion bis zum Auftreten von Leberstumpfheit.

Das beschriebene Perkussion wird die Definition von Grenzen nach Kurlov genannt. Es ermöglicht die Festlegung dreier hepatischer Hauptgrenzen:

  1. Von der oberen bis zur unteren Kante des Organs wird die erste Dimension durch die mittlere Klavikularlinie bestimmt. Es reicht von 9 bis 1 cm;
  2. Percussion in der Mittellinie gibt eine andere Größe, von der oberen bis zur unteren Kante ist es von 7 bis 9 cm;
  3. Percussion am oberen Rand der Leber von der Mittellinie bis zur linken Grenze des Organs gibt eine dritte Dimension. Es kann von 6 bis 8 cm normal sein.

Perkussion ermöglicht es, zu bestimmen, wo sich die Leber in einer Person mit ihren genauen Grenzen befindet. Eine bedeutende Rolle in der Lage des Körpers, sowie der Gallenblase hat die Füllung der Darmschlingen. Zu verschiedenen Tageszeiten kann man für dieselbe Person unbedeutende Unterschiede in Form und Position dieser Organe feststellen.
Signifikante Veränderungen in Form, Größe und Position sind bei Personen mit chronischer Pathologie, häufigen Erkrankungen (Stoffwechselerkrankungen, Fettleibigkeit, Infektionen und Abmagerung) bemerkbar.

Der Standort der Leber ist nicht nur für die Standarduntersuchung des Patienten wichtig, sondern auch für einige schwerwiegende Manipulationen. Zum Beispiel für die perkutane Organbiopsie. Die Projektion der Leber auf die Bauchdecke ähnelt einem rechtwinkligen Dreieck. Der größte Teil davon ist mit einem Knochenskelett der Brust bedeckt, und nur ein kleiner Anteil im Oberbauchbereich kommt unter dem Rand der Rippen hervor, wo er nur mit Weichteilen der vorderen Bauchwand bedeckt ist.
Die Projektion des Körpers auf die Rückseite wird durch einen schmalen Streifen dargestellt. So wird seine obere Kante auf der Höhe des 9. Brustwirbels und die untere auf der Höhe des 11. Brustwirbels projiziert.

Trotz der üblichen Variante der Lage des Organs ist es für den Arzt wichtig zu bestimmen, auf welcher Seite sich die Leber befindet, da es Varianten der Lage in Bezug auf die Sagittalebene gibt: linksseitig, die selten zu finden ist, und rechtsseitig als normale anatomische Variante.

In der rechten Position befindet sich die Leber fast in einer vertikalen Ebene, manchmal sogar nicht über die Mittellinie des Bauches hinaus, sondern vollständig in der rechten Hälfte ihrer Höhle. Gleichzeitig gibt es einen merklichen Unterschied in den Größen der rechten und linken Lappen, letzterer ist viel kleiner.

In einer linksseitigen Position nimmt es eine fast horizontale Position ein, und sein linker Lappen ist ausgeprägt entwickelt, manchmal erreicht er und geht über die Milz hinaus. Solche Optionen müssen bei der instrumentellen Prüfung berücksichtigt werden.

Der Querkolon und seine rechte Biegung schließen sich an den rechten Lappen von seiner unteren Oberfläche an. Hinter der rechten Niere und Nebenniere gelegen.

Die Gallenblase mit ihrem Boden liegt im Filet am anterior-inferioren Rand des Organs. Er steht in einem Abstand von 10 bis 15 cm, in Kontakt mit dem Colon transversum und der vorderen Bauchwand.

Das halbmondförmige Ligament geht zum Diaphragma, dessen Blätter nach rechts und links geteilt sind und das Ligamentum hepaticus condiculate bilden. Auf dem oberen Teil des Organs ist der durch den Druck des Herzens gebildete Eindruck sichtbar, der dem Zwerchfellsehnenzentrum entspricht.

Die viszerale Oberfläche ist mit Vertiefungen von benachbarten Organen bedeckt:

  1. Darm Darm;
  2. von der rechten Niere;
  3. Zwölffingerdarm
  4. Nebenniere.

Das Verhältnis der Leber zur Bauchdecke: fast alle Seiten mit Serosa bedeckt (untere Kante, viszerale und Zwerchfell-Oberfläche). "Nackte" Stellen verbleiben an Stellen, an denen Bänder befestigt sind und die Gallenblasenwand befestigt ist. Das extraperitoneale Feld befindet sich auf der Zwerchfelloberfläche, wo der Körper an die Rückseite des Abdomens angrenzt. Dieser Teil ähnelt einem Rhombus, das zweite Feld befindet sich an der Stelle, an der sich die Gallenblase befindet. Die peritonealen Bänder laufen auf der viszeralen und diaphragmatischen Oberfläche ab.

Gemessen an der Tatsache, dass Sie diese Zeilen jetzt lesen - der Sieg im Kampf gegen Lebererkrankungen ist noch nicht auf Ihrer Seite...

Und haben Sie schon an eine Operation gedacht? Es ist verständlich, denn die Leber ist ein sehr wichtiges Organ, und ihre ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden. Übelkeit und Erbrechen, gelbliche oder gräuliche Haut, bitterer Geschmack im Mund, dunkler Urin und Durchfall... All diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht den Effekt, sondern die Ursache zu behandeln? Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Krichevskaya zu lesen, wie sie die Leber heilte... Artikel lesen >>

Hepatitis wird mit einem einfachen Volksmedizin behandelt, nur am Morgen auf nüchternen Magen...

Wo genau die Leber einer Person ist, weiß nicht jeder sicher. Diejenigen, die in der Schule gut waren, erinnern sich, dass es rechts ist, nicht auf der linken Seite, aber das beendet normalerweise ihr Wissen. Die meisten Menschen fangen erst an, über die Struktur und den Ort der Leber nachzudenken, wenn sie unbegreifliches Unbehagen empfinden. Diese Drüse ist das größte menschliche Organ und wiegt etwa 1/20 des Gewichts eines Erwachsenen oder 1/50 des Körpergewichts eines neugeborenen Babys. Es führt Hunderte von Funktionen aus und lässt jede Minute fast 100 Liter Blut durch. Lasst uns die Ungerechtigkeit beheben und alles über die Leber herausfinden.

Die menschliche Leber befindet sich im Hypochondrium, rechts, direkt unter dem Zwerchfell. Bedingt geteilt in rechte und linke Lappen. Der Großteil des Körpers befindet sich auf der rechten Seite des Hypochondriums. Ein Teil der Leber verläuft links von der Mittellinie des Brustbeins. Die obere Kante befindet sich auf der Höhe des rechten Interkostalraumes VI, und der obere Teil des linken Teils ist relativ zur rechten Seite leicht erhöht und reicht bis zum V-Interkostalraum. Der untere rechte Rand erstreckt sich bis zum letzten Interkostalraum, seine Topographie fällt mit dem rechten Rippenbogen zusammen. Von rechts nach links erstreckt sich die Leber diagonal zur Mittellinie des Sternums und erreicht den linken Rippenbogen auf Höhe des V-Interkostalraumes. In der Form ähnelt dieses Organ einem Dreieck, das sich in der Brust erstreckt. An dessen Stelle wird die Leber von den Bändern gehalten, wobei sie sich an das Zwerchfell, den Magen, die rechte Niere und das Zwölffingerdarmgeschwür anheftet.

Der vordere (untere) Rand der Leber sollte nicht über den Rand des Rippenbogens hinausragen. Wenn dies geschieht und sich der Standort des Organs verschoben hat, muss dieser Zustand geklärt werden.

Es ist jedoch nicht immer mit Sicherheit zu sagen, aus welcher Seite die Leber stammt. In den seltensten Fällen befindet es sich möglicherweise auf der linken Seite. Dieser Zustand des Körpers wird als Transposition (Spiegelbild) von Organen bezeichnet.

Dieses Organ hat eine diaphragmatische (äußere) und viszerale (innere) Oberfläche. Auf der Außenfläche befinden sich Dellen von den Organen - Herz, Vena cava inferior, Brustwirbelsäule, Aorta. Und die innere Oberfläche dieser Drüse ist durch Vertiefungen der rechten Niere und Nebenniere, Zwölffingerdarm und Colon ascendens markiert.

Das Halbmondband gliedert das Organ in große und kleine Lappen, die sich rechts bzw. links befinden. Der rechte Lappen besteht aus einem quadratischen (rechts) und einem angeschwollenen (linken) Lappen. Bemerkenswert ist, dass die rechte Niere etwa 1,5 cm unterhalb der linken liegt, da sie vom rechten Leberlappen verdrängt wird. Aus dem gleichen Grund ist die rechte Niere normalerweise etwas kleiner. Aufgrund dieser Nähe sind diese Organe miteinander verbunden, nach dem Auftreten einer schweren Lebererkrankung kann sich Nierenversagen entwickeln.

Die äußerste Scheide der Leber ist das Peritoneum (Serosa). Es umfasst die Orgel von drei Seiten. Unmittelbar darunter ist eine Glisson-Kapsel - fibröse Membran. Die Hauptaufgabe dieser Kapsel ist es, die Form der Drüse zu erhalten.

Leberzellen sind Hepatozyten. In ihnen findet eine große Anzahl von Stoffwechselprozessen statt (zum Beispiel Glykogenspeicherung). Darüber hinaus sind Hepatozyten an der Bildung der hepatischen Tubuli beteiligt - dies sind zukünftige Leberwege. Mit zunehmendem Durchmesser bilden die Tubuli interlobuläre, segmentale und lobuläre Gänge. Hepatozyten befinden sich in radialen Reihen um eine der Zentralvenen.

Die wichtigste Struktureinheit der Leber ist der Leberläppchen. Seine Funktionen hängen von der Position in der Orgel und den anatomischen Elementen ab, aus denen die Komposition besteht. Bei einer gesunden erwachsenen Person kann ihre Anzahl etwa eine halbe Million betragen.

Wenn sie in das die Lebersegmente umgebende Bindegewebe austreten, werden die Tubuli interlobulär, dann verschmelzen sie zu größeren Kanälen. Interlobuläre Tubuli bestehen aus rechten und linken Leberkanälen. Manchmal gibt es mehr Kanäle - bis zu fünf Stück, obwohl das selten ist. Sie bilden einen gemeinsamen Leberkanal mit einer Länge von 4-6 cm, der in den Blasengang einmündet. Der so gebildete gemeinsame Gallengang befindet sich im Duodenum.

Im Sulcus transversum befinden sich Leberschranken, in die sich Blut- und Lymphgefäße öffnen, sowie Nerven und der Ductus choledochus.

Mit der Entwicklung der Hepatologie und Abdominalchirurgie war eine genauere Bestimmung des Ortes von Anomalien in der Leber erforderlich. Daher in den 50er Jahren des XX Jahrhunderts. Die Theorie der segmentalen Anatomie der Leber wurde erstellt. Nach dieser Lehre besteht die Leber aus den rechten und linken Lappen, die aus acht Segmenten gebildet sind. Letztere gruppieren sich radial um das Lebertor und bilden fünf Sektoren (Zonen).

Ein Segment ist eine Lücke in Gewebe, angrenzend an die Leber-Triade, die Zweige der Pfortader, Leberarterie und Gallengang umfasst.

Die Einzigartigkeit der Leber besteht darin, nicht nur die arterielle - aus der Leberarterie, sondern auch venöses Blut aus der Pfortader zu erhalten. Durch diese Vene hindurch passiert das Blut fast den ganzen Körper. Und die Hauptarterie der Leber ernährt den Körper und versorgt ihn mit Sauerstoff und anderen wichtigen Substanzen. Das Abfließen von venösem Blut erfolgt in den Lebervenen, die zu der unteren Hohlvene führen. Der Fötus hat auch Nabelvenen, aber nach der Geburt überwachsen sie.

Es gibt keine Nervenenden in der Leber selbst, weshalb wir bei Problemen keine Schmerzen haben. Es wird hauptsächlich von den Ästen des Vagusnervs innerviert. Schmerzhafte Empfindungen sind auch möglich aufgrund der Dehnung der Kapsel, wenn sie durch ein vergrößertes oder deformiertes Organ gestreckt wird.


Vorherige Artikel

Wie behandelt man Hepatitis B?

Nächster Artikel

Über den Garten

Weitere Artikel Über Leber

Diät

Choleretische Medikamente

Das Ziel aller choleretischen Medikamente ist es, den Gallenfluss in den Zwölffingerdarm zu erhöhen. Alle Medikamente sind in 2 Gruppen unterteilt: Die erste erhöht die Sekretionsarbeit der Leber und erhöht die Synthese von Gallensäuren, während die zweite Gruppe von Medikamenten die Evakuierungsfunktion der Gallenblase verbessert und den Gallenfluss entlang der Gallenwege durch Entfernung von Spasmen verbessert.
Diät

Reinigung der Leber von Parasiten

Die Hauptursachen für die Entwicklung von hepatobiliären Erkrankungen sind pathogene Viren, Bakterien und Alkohol. Parasitäre Invasion kann jedoch eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung von großräumigen Entzündungsprozessen spielen.