Kolik in der Leber

Viele Patienten klagen, dass sie ein Leberversagen haben, aber sie wissen nicht einmal, auf welche Krankheiten dieses Symptom hinweisen könnte. Tatsache ist, dass Schmerzen auf der rechten Seite in den meisten Fällen nicht von Leberpathologien sprechen, sondern von einer akuten Obstruktion der Gallenwege. Die schmerzhaften Empfindungen in diesem Fall sind scharf und krampfartig, können verschiedenen Teilen der Bauchhöhle gegeben werden. Um den genauen Grund herauszufinden, warum die Colitis im rechten Hypochondrium und zu bestimmen, wie man akuten Schmerz lindern kann, ist nur möglich, indem man eine volle Studie durchführt.

Ursachen von akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium

Schmerzen im Bereich der Projektion der Leber sind die Hauptmanifestation der Gallensteinkrankheit. Sie sind besorgt über 75% der Patienten mit dieser Pathologie, vor allem Männer. Der Schmerz tritt auf, wenn scharfe Steine ​​die Wände der Gallenblase verletzen oder wenn große Steine ​​die Gallengänge verstopfen.

Ursachen von Schmerzen in der Leber können variieren, aber sie sind hauptsächlich mit verschiedenen Störungen der Gallenfluss in den Zwölffingerdarm verbunden. Unter ihnen sind:

  • Spasmus der Gallenwege;
  • Obstruktion der Gänge mit Verstopfung mit Steinen oder Schleim verbunden;
  • der Prozess des Bewegens des Konkrements entlang der Gallengänge;
  • Spasmus des Schließmuskels von Oddi oder seine Blockade;
  • Junk Food oder Alkohol essen.

Entzündliche Prozesse in der Gallenblase oder Gallenwege (Cholezystitis, Cholangitis) können auch Gallenkolik verursachen. Ein charakteristisches Zeichen, dass das Symptom mit diesen Krankheiten verbunden ist - der Schmerz auf der rechten Seite wird mit der Zeit dauerhaft. Zusätzlich zu den schmerzhaften Empfindungen klagt der Patient über eine allgemeine Verschlechterung der Gesundheit, Spannung in der Bauchdecke, Verfärbung von Urin und Kot.

Hepatische Kolik und ihre Manifestationen

Hepatische Kolik ist ein Begriff, der scharfe Schmerzen im rechten Hypochondrium bedeutet. In den meisten Fällen ist es durch Muskelkrämpfe der Gallenblase oder den Durchgang eines scharfen Steines entlang der Gallenwege verursacht. Im Gegensatz zu anhaltenden Empfindungen bei Hepatitis oder Zirrhose ist der Schmerz nicht konstant und löst sich oft von selbst auf.

Leberkoliken können durch folgende Merkmale unterschieden werden:

  • seine Lokalisation ist der Bereich des rechten Hypochondriums, weniger oft bis zum oberen Teil der Bauchdecke;
  • in einigen Fällen hat der Patient eine Punktion im Sternum, Schulterblatt oder Hals, die den Patienten herabstürzen kann und einem Angina pectoris-Anfall ähnelt;
  • Schmerz begleitet von Übelkeit und Erbrechen mit Beimischung von Galle;
  • der Patient kann keine bequeme Position des Körpers finden, in der der Angriff aufhören würde;
  • wenn das Erbrechen nicht lange anhält, kann dies bedeuten, dass die Bauchspeicheldrüse beteiligt ist;
  • Es gibt akute Blähungen.

Der Schmerzanfall kann von 15-20 Minuten bis zu mehreren Stunden andauern. Besonders lange wird Kolik sein, der auftritt, wenn ein kleiner Stein entlang der Gallengänge passiert wird. Wenn der Anfall nicht aufhört, kann dies auf eine akute Cholangitis oder Cholezystitis hinweisen. Die Körpertemperatur kann ebenfalls ansteigen, sie wird erst nach Schmerzlinderung wieder zu normalen Werten zurückkehren.

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

Gallengangsobstruktion kann auch von mechanischer Gelbsucht begleitet werden. Wenn die Gallenflüssigkeit keinen Zugang zum Zwölffingerdarm hat, dringen ihre Bestandteile in den Blutkreislauf ein und breiten sich im Körper aus. Normalerweise werden sie in Kot und Urin ausgeschieden und färben sie in einem charakteristischen Farbton. Bei akuter Obstruktion der Gallenwege reichert es sich in der Gallenblase an, was zu einer Ausdehnung und Entzündung seiner Wände führt, die mit akuten Schmerzen einhergeht.

Behandlungsmethoden für Gallenkolik

Ein Stechen in der Leber ist ein alarmierendes Symptom, das ein Grund für eine gründlichere Diagnose und Behandlung sein sollte. Da es sich bei verschiedenen Krankheiten manifestieren kann, ist es notwendig, beim ersten Angriff einen Arzt zu konsultieren. Es ist besonders gefährlich, wenn der Patient Gallensteine, Cholezystitis, Cholangitis, Hepatitis und andere chronische Krankheiten hat.

Die Behandlung wird von den Ergebnissen der Diagnose abhängen. Es kann enthalten:

  • konservative Methoden (Medikamente);
  • Operation - Operation, um die Gallenblase zu entfernen.

Wenn es in die Seite schneidet, nicht selbst behandeln. Symptomatische Medikamente können vorübergehend Schmerzen lindern, aber es ist wichtig, ihre Ursache zu bestimmen. Vielleicht wurde es durch einen einzigen Fall der Verletzung des Abflusses der Galle verursacht, der mit dem Überessen oder der Einnahme bestimmter Drogengruppen verbunden sein kann. In diesem Fall reicht eine symptomatische Behandlung aus, und von nun an muss der Patient stärker auf Diät und körperliche Aktivität achten. Dennoch hilft zusätzliche Diagnostik, herauszufinden, was Koliken verursacht und was zu tun ist, um Schmerzen loszuwerden.

Muss ich die Notfallversorgung anrufen?

Akuter Schmerz im Bereich der Leber ist ein Grund, eine Notfallbrigade zu rufen. Sie sollten nicht warten, bis der Schmerz von selbst verschwindet oder bestimmte Medikamente ohne ärztliches Rezept einnehmen. Ein charakteristischer Symptomkomplex, aufgrund dessen ein Arzt angerufen werden muss, sieht folgendermaßen aus:

  • stechende Schmerzen im rechten Hypochondrium, die bis in den Bereich des Abdomens, Halses, Schulterblattes reichen können;
  • Fieber;
  • plötzliches Auftreten von Gelbfärbung der Haut oder der Schleimhäute;
  • plötzlicher Blutdruckabfall;
  • Wahrnehmungsstörungen, Verwirrung, Schwindel.

Notärzte werden die Schwere der Symptome beurteilen und in der Lage sein, die notwendigen Schmerzmittel, einschließlich intravenös oder intramuskulär, zu injizieren. Weitere Hospitalisierung und kompetente Behandlung ist notwendig. Es gibt zwei Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen. Wenn die Krankheit durch Medikamente geheilt werden kann, genügt es, Medikamente zu nehmen und die Ernährung zu normalisieren. Wenn die Pathologie schwerwiegend ist, kann eine Operation notwendig sein. Sie sollten keine Angst davor haben - nachdem die Gallenblase entfernt wurde, wird sich der Patient vollständig erholen und ein normales Leben führen können.

Algorithmus der Aktion für Leberkolik

Schmerzen in den meisten Fällen mit Krampf der Muskelschicht der Gallenblasenwand verbunden. In der häuslichen Erste-Hilfe-Ausrüstung sollten Spasmolytika sein, die Muskeln entspannen und dadurch Schmerzen lindern. Eine gute Wirkung hat die üblichen Schmerzmittel (No-Spa, Spazmalgon), die in jeder Apotheke ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden können. Nicht weniger wirksam ist Nitroglycerin in der Menge von 1 Tablette unter der Zunge. Bei einem ausgeprägteren Schmerzsyndrom wird die Medikation intravenös oder intramuskulär verabreicht (Papaverin).

Wenn keine Medikamente zur Hand sind, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Schmerzen vor der Ankunft des Arztes zu lindern. Eine von ihnen ist eine Massage der Gallenblase, die die Wände des Körpers entspannt und den Gallenfluss anregt. Es wird nicht zur Anwendung bei erhöhter Körpertemperatur empfohlen, da dieses Symptom auf akute Cholezystitis oder Organexpansion hinweisen kann. Wenn die volle Gallenblase in einem Zustand massiert wird, in dem die Gallenflüssigkeit nicht in den Zwölffingerdarm eindringen kann, kann eine Organwand reißen.

Die Massage wird in der folgenden Reihenfolge durchgeführt:

  1. Zunächst wird der Schließmuskel von Oddi, der sich am Eingang zum Zwölffingerdarm befindet, massiert. Es befindet sich an der Bauchwand einige Zentimeter unterhalb der Brust in der Mitte.
  2. Als nächstes müssen Sie die Gallenblase stimulieren, die sich im linken Hypochondrium befindet.
  3. Schließlich kann die Gallenblase direkt betroffen sein. Es befindet sich unter den Rippen auf der rechten Seite.

Massage kann zusätzlich zur medizinischen Behandlung von Gallenkolik durchgeführt werden. Auch einige Heilkräuter haben eine gute krampflösende Wirkung. Tee mit der Zugabe von Minze oder Zitronenmelisse ist ein sicheres und wirksames Mittel, mit dem Sie den Spasmus der glatten Muskulatur der inneren Organe, einschließlich der Gallenblase entfernen können.

Was sollte nicht mit akuten Schmerzen in der Leber gemacht werden?

Wenn akute Schmerzen auftreten, ist es sehr wichtig, die weitere Entwicklung der Krankheit nicht zu provozieren. Es gibt einige Dinge, die streng verboten sind, wenn Sie eine Leberkolik vermuten. Dazu gehören:

  • Essen und Wasseraufnahme;
  • warme Heizungen;
  • Massage direkt im Schmerzbereich;
  • aktive Bewegungen.

Essen ist verboten, da sein Eintritt in den Magen die Bildung einer neuen Portion Galle stimuliert. Medikamente in Form von Tee ist besser, Pillen oder Injektionen zu bevorzugen. Es ist besser, Medikamente nicht mit Wasser zu trinken, da es auch die Gallensäuresynthese durch die Leberzellen provoziert. Tatsache ist, dass hepatische Koliken häufig durch einen Überlauf der Gallenblase und die Unmöglichkeit des Abflusses von Flüssigkeit verursacht werden. Wenn es weiterhin produziert wird, kann es zu einer akuten Dehnung der Wände des Organs führen, bis es bricht. Solange Nahrung nicht in den Magen gelangt und ihre Rezeptoren nicht beeinflusst, wird dieses Geheimnis nicht synthetisiert.

Aktive Bewegungen können die Situation ebenfalls verschlimmern. Wenn der Schmerz durch den Steindurchgang durch die Gallengänge oder die Blockade der Gallenwege durch Zahnstein verursacht wird, wird er mit körperlicher Anstrengung zunehmen. Es ist besser, eine liegende Position einzunehmen und so wenig wie möglich zu bewegen. Warme und heiße Strahler während der akuten Schmerzperiode sind in jedem Fall kontraindiziert. Wärme stimuliert die Blutzirkulation im entzündeten Bereich, was den Prozess in ein noch akuteres Stadium übersetzt. Wenn der Schmerz außerdem durch eine Infektion in der Gallenblase und den Gallengängen verursacht wird, können sich Mikroorganismen unter dem Einfluss eines Heizkissens mit dem Blutfluss durch den Körper ausbreiten.

Diagnose von Leberkolik

Der Arzt, der sich mit der Diagnose und Behandlung von Koliken befasst, ist ein Gastroenterologe. Bei der ersten Untersuchung ist es wichtig, eine Anamnese zu sammeln und festzustellen, welche Krankheiten als Ursache der Leberkolik vermutet werden sollten. Bei Gallensteinen treten Anfälle zuerst selten auf und beginnen sich dann häufiger zu manifestieren. Erhöht auch ihre Dauer und Intensität.

Es gibt verschiedene Techniken zur Bestimmung der Leberkolik eines Patienten. Um dies zu tun, ist es notwendig, bestimmte Punkte zu tasten, und mit einer positiven Reaktion wird der Patient eine Zunahme der Schmerzen fühlen. Der Arzt kann folgende Reflexe überprüfen:

  • Muskelverteidigungssyndrom - die Spannung der Muskeln der Bauchwand, wenn Sie es drücken;
  • Keras Symptom - Schmerzen beim Drücken auf einen Punkt, der eine Projektion der Gallenblase ist, beim Einatmen;
  • Grekov-Ortner-Symptom - Schmerzen mit leichtem Klopfen auf die Rippen auf der rechten Seite;
  • Murphy-Symptom - wenn der Patient den Bereich, der sich im Bereich der Projektion der Gallenblase befindet, tief drückt, hat der Patient eine reflexive Atmung.

Für eine genauere Diagnose wurden instrumentelle Forschungsmethoden verwendet. Auf Ultraschall können Sie die Ausdehnung der Gallenblase, Entzündung seiner Wände sehen. In seiner Höhle kann man Sedimente sowie Konkremente unterschiedlicher Größe und Herkunft sehen. Hepatische Koliken müssen von anderen Pathologien unterschieden werden, die sich durch ähnliche Symptome manifestieren: Appendizitis, Pankreatitis, Nierenkolik, Krämpfe oder Invagination des Darms.

Mögliche Behandlungen

Die erste Aufgabe für Koliken ist es, einen scharfen Schmerz zu lindern. Dazu werden Antispasmodika oder Kombinationspräparate mit krampflösenden und analgetischen Komponenten verwendet. Weitere Therapie hängt von der Ursache des Schmerzes ab:

  • wenn Kolik durch krampfartige Kontraktion der Muskelwand der Gallenblase verursacht wird, ist eine symptomatische Behandlung ausreichend;
  • zum Entfernen von kleinen Steinen oder Sedimenten werden choleretische Medikamente und Diät verschrieben;
  • Wenn die Steine ​​groß sind oder scharfe Wände haben, ist eine Operation notwendig.

Am Tag des Angriffs und am nächsten Tag ist es dem Patienten verboten, Nahrung zu sich zu nehmen, um keine weitere Exazerbation zu provozieren. Dann werden flüssige und feste Produkte allmählich in kleinen Portionen in die Nahrung eingeführt. Die optimale Lösung für alle Patienten mit diesem Symptom ist die Diät Nr. 5, die für die Pathologie des hepatobiliären Systems entwickelt wurde. Nach seinen Regeln sollten alle fetthaltigen, Mehl und frittierten Lebensmittel, Fast Food, Fast Food, Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke von der Ernährung ausgeschlossen werden. Es ist notwendig, in kleinen Portionen fraktioniert zu essen und nur gekocht oder gedünstet zu essen.

Eine Operation zur Entfernung der Gallenblase ist notwendig, wenn die Gefahr besteht, dass die Wände oder die Gallenwege durch scharfe Steine ​​verletzt werden. Es wird auch durchgeführt, wenn die Größe der Steine ​​es nicht erlaubt, sie auf natürliche Weise zu verlassen. In diesem Fall entfernt der Chirurg das Organ vollständig. Die Gallenflüssigkeit wird weiterhin von den Leberzellen synthetisiert, besitzt jedoch kein Reservoir für die Akkumulation und dringt direkt in den Zwölffingerdarm ein. Mit der Zeit passt sich der Körper an diese Veränderungen an, und der Patient kann allmählich zu seiner gewohnten Lebensweise zurückkehren.

Hepatische Koliken sind akute krampfartige Schmerzen im rechten Hypochondrium, in denen der Patient keine bequeme Position finden kann. Dieses Symptom sollte der Grund sein, einen Krankenwagen anzurufen und eine vollständige Untersuchung durchzuführen. In den meisten Fällen deutet dies auf einen akuten Gallensteinleiden (Cholelithiasis) hin, kann aber auch ein Zeichen einer Entzündung der Gallenblase, Leber oder Gallenwege sein. Von allen Methoden der Ersten Hilfe ist es möglich, nur die Verwendung von krampflösenden Arzneimitteln zu unterscheiden, die Krampf kurzfristig lindern. Die weitere Behandlung sollte von einem Gastroenterologen durchgeführt werden.

Hepatische Kolik

Hepatische Kolikattacke

Bei einem Erwachsenen beträgt die Länge des Gallensystems mehr als zweitausend Meter. Die Gallenflüssigkeit sammelt sich in der Leber und in den interzellulären Kanälen, durch die sie in die Gänge gelangt. Am Ausgang des Ofens werden Kanäle gebildet - rechts und links, etwa zwei Zentimeter lang. Dann vereinen sie sich insgesamt, deren Länge zwischen einem und drei Zentimetern liegt. Es entfernt Gallenflüssigkeit in den Zwölffingerdarm. An der Stelle, wo der Gang in den Darm fällt, schließt sich der Pankreasgang an. Bevor es in den Zwölffingerdarm fällt, verengt es sich. Es ist an dieser Stelle oft Verstopfung von Galle, Steine ​​und Schleim verstopft. Die Gallenblase ist ein birnenförmiges Reservoir zur Speicherung von Galle. Es befindet sich im rechten Leberlappen. Es basiert auf Muskelfasern. Muscle Sphinkters fördern Galle in den Zwölffingerdarm.

Hepatische Kolik ist die häufigste Manifestation der Cholelithiasis, eine Manifestation der Gallensteinkrankheit, die in 75% der Fälle beobachtet wird. Der Zustand ist durch plötzliche schmerzhafte Anfälle gekennzeichnet, die intensiv und periodisch wiederholt werden. Sie können von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen dauern. Dies kann auf einen Notfall zurückzuführen sein, wenn eine sofortige medizinische Behandlung erforderlich ist. Wenn der Gallenstein während eines Angriffs in den Darm oder in die Blase zurückkehrt, kann die Durchgängigkeit wiederhergestellt werden und Sie brauchen keine medizinische Intervention.

Leberkolik Symptome

Starke Schmerzen bei Koliken lösen manchmal Erbrechen. Die Haut kann feucht und blass gelblich sein. Die Körpertemperatur steigt, der Urin wird dunkel und der Stuhl verfärbt sich. Beim Abtasten gibt es Schmerzen im Unterleib und Muskelverspannungen. Das Ortner-Symptom manifestiert sich - Schmerzen beim Tippen auf den Rand der rechten Handrippe.

Schmerzen mit Leberkolik

Der Schmerz in der Leberkolik ist schwer und plötzlich, häufiger tritt er nachts auf. Es ist im rechten Hypochondrium konzentriert und kann das Schulterblatt auf der rechten Seite, Hals oder Schulter geben. Manchmal breiten sich schmerzhafte Empfindungen auf den gesamten Bauch aus, verschlimmert durch Einatmen oder wenn eine Person auf der linken Seite liegt und sich in der Natur verkrampft.

Hepatische Kolik: Ursachen

Eine der Ursachen der Leberkolik ist das Vorhandensein eines Steines, der den Gallenfluss in den Darm behindert. Ein weiterer wichtiger Grund ist ungesunde Ernährung, Essen großer Mengen von fetthaltigen und stark gewürzten Lebensmitteln, alkoholische Getränke. Zu diesen stressigen Situationen tragen auch große körperliche Anstrengungen in der Neigungsposition bei. Bei Frauen können Koliken mit Beginn der Menstruation, nach der Geburt oder nach der Operation auftreten, um das Fibrom zu entfernen.

Akute Leberkolik

Akute Leberkolik tritt auf dem Hintergrund der Gallensteinkrankheit auf. Übelkeit, ein Gefühl von Schwere im rechten Hypochondrium oder unter dem Löffel können einem schmerzhaften Zustand vorausgehen. Der Schmerz kann sehr stark sein und einen krampfartigen Charakter haben. Eine kranke Person wird blass, schwitzt und versucht eine Position zu finden, in der der Schmerz nicht so stark sein würde. Akute Koliken sprechen von unmittelbaren medizinischen Maßnahmen, da der Zustand manchmal kritisch ist.

Hepatische Kolikbehandlung

Wenn Sie vermuten, dass eine Leberkolik eine gründliche medizinische Untersuchung erfordert, wird eine gründliche Untersuchung der Anamnese durchgeführt. Suche nach Informationen über frühere Angriffe, deren Dauer und Intensität. Das Fortschreiten der Krankheit führt oft zu Rückfällen, der Schmerz während der Attacken steigt. Der Arzt untersucht sorgfältig die Haut des Patienten und achtet auf die charakteristische Position des Körpers. Palpation des Abdomens zeigt Muskelspannung in der vorderen Bauchwand, sowie die Art des Schmerzes während der Inhalation - Kera-Syndrom. Als diagnostische Studie wird Ultraschall der Gallenwege, der Gallenblase und der Leber verordnet. Im Blut von Patienten ist in der Regel der Spiegel von Leukozyten und ESR erhöht. Im Urin sind Gallenpigmente vorhanden, und Amylase ist in 20% der Fälle erhöht. Eine Röntgenaufnahme des Abdomens wird ebenfalls gezeigt. Intravenöse Cholystographie wird durchgeführt, um Obstruktion des Cysticus zu erkennen. Um die Diagnose zu klären, kann der Arzt bestimmte Studien schicken. Dies ist eine berechnete oder Magnetresonanztomographie der Gallenblase und Leber.

Hepatische Kolikpräparate

Nach dem Entfernen der Attacke in den ersten drei Tagen wird eine strenge Diät empfohlen. Es enthält einen normalen Proteingehalt, weniger Kohlenhydrate und einen kompletten Mangel an Fett. Es braucht viel Alkohol und Salz.

Als Medikamente verschrieben Spasmolytika in Form von Injektionen und Dropper. Nachher in Form von Tabletten. Bei schweren Anfällen und schweren Schmerzsyndromen können zwei Arten von Medikamenten mit dem Gehalt an Metoclopramid und Schmerzmitteln kombiniert werden. Arzneimittel für Spasmolytika umfassen:

Furbemegat - es entspannt die Muskeln der glatten Muskulatur. Nehmen Sie zwei oder dreimal täglich eine Tablette vor den Mahlzeiten ein.

Tempalgin ist ein synthetisches Kombinationspräparat, das beruhigend und schmerzlindernd wirkt. Die empfohlene Dosis beträgt viermal täglich eine Tablette.

Pinabin lindert sanft Krämpfe und wirkt antimikrobiell. Verwenden Sie das Medikament bei der Behandlung von Urolithiasis und Beseitigung von Koliken.

Wie man Leberkolik zu Hause entfernt

Um Leberkolik zu Hause zu entfernen, müssen Sie Karottensaft trinken. Tun Sie dies während des Tages und einer halben Tasse nach jeder Mahlzeit. Sie können Karotten raspeln und mit Honig mischen. Nehmen Sie einen Teelöffel vor einer Mahlzeit für zwanzig Minuten während des Monats. Sie können Karottensamen in einer Thermosflasche im Verhältnis von einem Esslöffel pro Tasse kochendem Wasser brauen.

Ein wirksames und bewährtes Werkzeug sind Zwiebeln. Es muss gleich mit Honig gemischt und fünfzehn Minuten vor dem Verzehr eines Teelöffels mindestens dreimal eingenommen werden. Dieses Rezept wird verwendet, um den Gallenfluss zu verbessern und Krämpfe während der Kolik zu beseitigen.

Es ist seit langem in der Behandlung von Immortelle und Kamille verwendet. Diese Heilpflanzen lindern Krämpfe und Entzündungen. Für einen Esslöffel von jedem Kraut ein Glas mit kochendem Wasser gießen und für 30 Minuten gehen lassen. Dann abkühlen und anstrengen. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas, eine halbe Stunde vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf beträgt drei Wochen. Immortelle kann separat gebraut werden. Hacke fünf Gramm des Produkts und fülle es mit einem halben Liter kaltem Wasser. Lassen Sie für acht Stunden gehen. Dann trink ein Glas während des Tages.

Notfallversorgung für Leberkolik

Um einen Gallenkolikanfall zu lindern, muss zunächst der freie Gallenfluss sichergestellt werden. Befolgen Sie dazu bestimmte Regeln:

  1. Injizieren Sie den Patienten intramuskulär mit Papaverin, No-Shpu oder Drotaverin.
  2. Befestigen Sie ein Heizkissen auf der rechten Seite, aber unter der Bedingung, dass es keine Blinddarmentzündung ist.
  3. Verzichte auf Essen.
  4. Trinke Mineralwasser mit freigesetztem Gas.

Rufen Sie bei einem akuten Anfall sofort das Rettungsteam an. Der Patient wird ins Krankenhaus gebracht, wo bei Bedarf eine Operation durchgeführt wird.

Hepatische Kolik

Für diejenigen, die an Erkrankungen der Leber und der Gallenblase leiden, ist ein akuter Schmerzanfall bekannt. Es tritt plötzlich im rechten Hypochondrium auf. Übelkeit und Schwere im Leberbereich können Vorläufer sein. Aber häufiger erscheint das Problem unerwartet und ist mit der Verstopfung des Gallengangs mit einem Stein- oder Schleimpfropfen, Krampf von Blutgefäßen darin, Bewegung von Gallensand verbunden. Hindernisse für den Abfluss von Galle verursachen schwere, manchmal brennende Schmerzen. Hepatische Koliken haben ein Schmerzsyndrom, das sich neben Hypochondrium im rechten Schulterblatt und Schlüsselbein manifestieren kann. Der provozierende Faktor für den Patienten kann zu fettes Essen, körperliche Aktivität sein.
Die Häufigkeit solcher Attacken wird bei fast jedem zehnten Menschen beobachtet, der an Cholelithiasis leidet. Bei Frauen ist das Problem halb so groß wie bei Männern. Der Angriff bei Frauen kann nach der Geburt auftreten oder mit der Menstruation zusammenfallen. Meistens sollte der Patient erste Hilfe erhalten. Wenn der Schmerz nicht innerhalb weniger Stunden beseitigt werden kann, ist die Hilfe eines Arztes erforderlich.

Mögliche Ursachen

Gallenkolik kann durch verschiedene Erkrankungen des Körpers ausgelöst werden:

  • Gallensteinkrankheit;
  • Dysfunktion des Schließmuskels von Oddi;
  • Funktionsstörungen der Gallenblase;
  • akute, knochenlose Cholezystitis oder Exazerbation ihrer chronischen Form;
  • Choledocholithiasis;
  • akute Cholangitis;
  • ein Anfall von akuter Appendizitis;
  • peptische Ulkuskrankheit;
  • Morbus Crohn;
  • Kolitis.

In den meisten Fällen geht eine Kolik der Leber mit einer akuten Verletzung der Durchgängigkeit der Gallenwege einher. Unterschiedliche Schmerzempfindlichkeit ist charakteristisch für die Gallenblase und die Gänge. Die Ursachen für die Intensität des Schmerzes hängen von der Lage des Steines oder von einem Krampf ab. Leichte Schmerzen treten auf, wenn das Problem den Trichter, den Hals und den angrenzenden Teil der Gallenblase betrifft. Ursachen von akuten Schmerzen - ein Problem in den Gallengängen.

Die folgenden Ursachen können einen Angriff verursachen:

    1. Verstopfung des Gallengangs mit einem Stein, Blutgerinnsel oder Blut, Ascarias, drang aus dem Darm.
  1. Quetschender Duktum Tumor.
  2. Spasmus der Wände des Gallengangs, die eine Schwächung oder Zunahme der Schmerzen verursachen können.
  3. Die ständige Verwendung von fettigen und würzigen Speisen, die aus der Ernährung des Patienten mit Gallensteinkrankheit ausgeschlossen werden sollten.
  4. Alkohol in großen Mengen trinken.
  5. Übermäßiger psychoemotionaler Stress.
  6. Längerer körperlicher Aktivität, besonders wenn der Körper nach vorne geneigt ist.

Die Gründe, die einen Angriff von akuten und mäßigen Schmerzen verursachen, werden am häufigsten von einer Person provoziert, selten kann es eine erbliche Pathologie sein.

Symptome

Gallenkolik hat gemeinsame Anzeichen. Es kann für den Patienten in folgenden Fällen diagnostiziert werden:

  • akute intensive Schmerzen im rechten Hypochondrium, die im Nacken, Schulterblatt, Schulter projiziert werden können und sogar den Bauch bedecken;
  • nächtlicher Angriff, wenn das Schmerzsyndrom mit der Inhalation zunimmt und der Patient auf seiner linken Seite liegt;
  • Übelkeit und Erbrechen, die keine Erleichterung bringen;
  • Blässe oder Gelbfärbung der Haut;
  • Bauchauftreibung;
  • starker Palpationsschmerz in der Leber;
  • Muskelspannung im rechten Hypochondrium;
  • erhöhte Temperatur;
  • dunkler Urin;
  • gebleichter Kot.

Gallenkolik hat häufig Symptome, die einem Angriff von Angina ähneln. Der Schmerz kann dauerhaft oder verkrampft sein. Der Patient zeichnet sich durch einen erregten Zustand aus, wenn er keine bequeme Position für den Körper finden kann. Normalerweise ist der Schmerz so stark, dass eine Person stöhnt, schwitzt. Wenn der Schmerz nachlässt, wird bei Palpation eine vergrößerte Leber festgestellt.

Eine hohe Körpertemperatur kann ansteigen, aber sie dauert nicht lange, was auf das Fehlen eines akuten Entzündungsprozesses in den Gallenwegen hinweist. Wenn die Temperatur mehrere Tage andauert und von Schüttelfrost begleitet wird, bedeutet dies, dass der entzündliche Prozess oberhalb der Verstopfungsstelle begann und die Gallenblase erfassen konnte.

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser empfahl eine effektive Methode! Neue Entdeckung! Nowosibirsker Wissenschaftler haben den besten Weg zur Reinigung der Leber identifiziert. 5 Jahre Forschung. Selbstbehandlung zu Hause! Nach sorgfältiger Lektüre haben wir uns entschlossen, Sie darauf aufmerksam zu machen.

Hepatische Koliken haben auch Symptome, die durch das Vorhandensein einer kleinen Menge von Magenschleim und Galle im Erbrochenen gekennzeichnet sind, trotz der Tatsache, dass der Gang blockiert ist. Die Gelbfärbung der Haut, die Farbe des Urins, wie stark gebrühter Tee und gebleichter Kot erscheinen bei einem Patienten in der Regel einige Tage nach dem Beginn eines Anfalls.

Symptome eines akuten Anfalls, der zu eitriger Cholezystitis führen kann, sind mit peritonealen Belastungen verbunden. Wenn die Spannung der Bauchdecke mit der Zeit zunimmt und der Schmerz nicht mit krampflösenden Medikamenten gelindert werden kann, braucht der Patient eine Notfallversorgung. Wenn der Schmerz mehrere Stunden anhielt und abzuflauen begann und die Bauchwand im Hypochondrium weich war, kann man sagen, dass die Gallengänge wieder zu funktionieren begannen.

Wie funktioniert der Angriff?

Der Beginn der Anfälle deutet darauf hin, dass die Krankheit das dritte Stadium erreicht hat, wenn über lange Zeiträume die Symptome der Krankheit fehlen und sporadisch Leberkoliken auftreten. Zuvor war die Störung der Leber und Gallenblase nur durch die Schwere im rechten Hypochondrium und das Auftreten von bitterem Geschmack nach dem Essen gekennzeichnet.

In der Regel beginnt ein Angriff von Gallenkolik am späten Nachmittag, oft nach dem Essen. Es wird von scharfen, unerträglichen Schmerzen begleitet, die dem Patienten großes Leid bringen. Von Anfang an intensiviert sich der Schmerz sehr schnell und seine Lokalisierung ist zunächst nicht immer klar. Colic kann mehrere Minuten und sogar Tage dauern. Symptome, die akute Pathologie charakterisieren, sind der Grund, dass die Person sofortige erste Hilfe gegeben hat.
Mit jedem neuen Angriff, der bei einem Patienten nach einer längeren Zeit auftreten wird, werden die Symptome der Krankheit ausgeprägter sein.

Was kann und was nicht während eines Angriffs passieren kann

Während des Angriffs kann der Patient keine Handlungen ausführen, die zu Komplikationen führen können:

  1. Du kannst dich nicht aktiv bewegen. Wenn der Anfall eine akute Pathologie hat, wird empfohlen, eine horizontale Position einzunehmen oder sich in diese Position zu setzen, bis der Krankenwagen eintrifft. In Immobilien ist es auch besser, bis zum Ende des Angriffs zu warten, der von kurzer Dauer ist.
  2. Es ist verboten, den rechten Hypochondriumbereich zu massieren, da dies zu einem erhöhten Schmerzsyndrom führen kann.
  3. Das Anwenden eines Heizkissens auf einen wunden Punkt kann Schwellungen verursachen, es ist besser, eine kalte Kompresse zu machen.
  4. Sie können nicht essen, weil diese Aktionen die Bildung von zusätzlicher Galle und erhöhten Schmerz verursachen.

Was vor der Ankunft des Arztes zu tun ist

Erste Hilfe für den Patienten, die seinen Zustand erleichtern soll, sollte darauf abzielen, Schmerzen zu lindern und ein angenehmes Mikroklima für die Person zu schaffen. Während eines Angriffs erlebt der Patient eine übermäßige Übererregung, man muss versuchen, ihn von dem Problem abzulenken.
Erste Hilfe kann auch darin ausgedrückt werden, dass einer Person geholfen wird, ruhig zu bleiben, weil zusätzlicher Stress das Problem nur verschlimmert und Krämpfe von Blutgefäßen verursacht.

Nitroglycerin oder Arzneimittel, die früher von einem Arzt verschrieben wurden, werden als Arzneimittel verwendet. Einige rezeptfreie Schmerzmittel können nicht verwendet werden, weil der Patient andere Störungen im Körper haben kann, die Nebenwirkungen verursachen. Die leichten Symptome werden durch Atropin gemildert.

Erste Hilfe kann mit Lösungen von Papaverin oder Platinillin, die subkutan injiziert werden, zur Verfügung gestellt werden. Dies kann durch einen Angehörigen oder eine in der medizinischen Praxis ausgebildete Person erfolgen. Mit einer Erhöhung der Körpertemperatur werden Antibiotika injiziert.

In sehr seltenen Fällen können Sie eine warme Kompresse am Oberbauch machen. In diesem Fall sollte die Entlastung innerhalb von 10 Minuten erfolgen, andernfalls sollte die Kompresse entfernt werden. Wenn die Anfälle nicht durch akute unerträgliche Schmerzen begleitet werden und häufig auftreten, können Sie Allohol verwenden, der hilft, den Gallenfluss zu erhöhen. Sie können auch verweigern für eine lange Zeit, zum Beispiel bis zu 2 Tage, warten, bis alle Speisen, die vorher konsumiert wurden, nicht aus der Natur kommen.

Der Aktionsalgorithmus für einen akuten Angriff sollte wie folgt aussehen:

  • einen Krankenwagen rufen;
  • einer Person behilflich zu sein, so dass sie für eine lange Zeit in einem echten Zustand sein kann;
  • Gib eine Nitroglycerin-Tablette.

Bei schwerer Pathologie ist eine Notfallversorgung erforderlich, die nur von qualifiziertem medizinischem Personal durchgeführt werden kann. Im Krankenhaus wird der Patient mit Schmerzmitteln und krampflösenden Medikamenten behandelt, die intravenös verabreicht werden. Vielleicht benötigt der Patient einen dringenden chirurgischen Eingriff.

Wenn Notfallversorgung erforderlich ist

Sehr oft hilft der Krankenhausaufenthalt, Komplikationen zu vermeiden, die manchmal mit dem Tod enden. Die Behandlung im Krankenhaus hilft dem Patienten, Schmerzen zu lindern und die Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Gallenwege sicherzustellen.

Wenn ein Patient eine Leberkolik mit ausgeprägten Symptomen hat, muss er an die chirurgische Abteilung abgegeben werden. Die Indikation wird:

  • hohe Körpertemperatur, begleitet von Schüttelfrost;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • Schmerz, der sich auf den gesamten Bauch ausbreitet;
  • verwirrtes Bewusstsein;
  • niedriger Blutdruck, der abstürzte.

In diesem Fall wird eine konservative oder Notfallbehandlung von einem Arzt verschrieben, der eine Entscheidung aufgrund der Krankheitssymptome, der Tests und der Ergebnisse der Hardwareprüfung trifft.

Prävention

Patienten, bei denen Cholelithiasis diagnostiziert wurde, können zu Hause eine langfristige konservative Behandlung durchführen. Ein wesentlicher Bestandteil der Genesung ist die Einhaltung präventiver Maßnahmen, die zur Vermeidung von Komplikationen, akuten Attacken, chirurgischen Eingriffen beitragen.

Lebererkrankung ist eng mit der Diät und Essgewohnheiten verbunden. Patienten müssen Lebensmittel essen, die die meisten pflanzlichen Fette enthalten. Es wird empfohlen, die Menge an Kohlenhydraten zu reduzieren, mehr Lebensmittel mit Ballaststoffen zu essen. In der Diät müssen Sie die Produkte eingeben, die zu einer erhöhten Abfluss von Galle und erhöhte Darmmotilität beitragen. Es ist ratsam, das Essen lange zu kochen und in kleinen Portionen während des Tages schäbig oder zerkleinert zu nehmen.
Die Behandlung und die Prophylaxe der Attacken der Leberkolik, die von der traditionellen Medizin erfolgreich durchgeführt sind: die Abkochungen und die Tinkturen.

Wer hat gesagt, dass es unmöglich ist, eine schwere Lebererkrankung zu heilen?

  • Viele Wege versucht, aber nichts hilft.
  • Und jetzt sind Sie bereit, jede Gelegenheit zu nutzen, die Ihnen ein lang ersehntes Gefühl des Wohlbefindens gibt!

Ein wirksames Mittel zur Behandlung der Leber existiert. Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, was die Ärzte empfehlen!

Was ist wichtig zu wissen über Leberkolik: Symptome, Ursachen, Erste Hilfe

Laut medizinischer Statistik leidet jede zweite Person auf der Welt an der einen oder anderen Erkrankung des Magen-Darm-Traktes. Meistens sprechen wir von Magenpathologien (bis zu 65%) sowie von Leber und Gallenblase (ca. 25% aller Gastroenterologenbesuche). Meistens betreffen die Krankheiten die Bewohner der entwickelten Länder, was die bedeutende Rolle der ernährungsphysiologischen Ursachen beweist. Eine der häufigsten Beschwerden, bei denen Beschwerden auftreten, ist die Leberkolik. Es ist ein pathologisches Syndrom, bei dem es einen Spasmus der glatten Muskulatur der Organe und intensiven Schmerz gibt. Dies ist ein sehr schmerzhafter Zustand, der eine medizinische Notfallversorgung erfordert. Was Sie über dieses Problem wissen müssen.

Was ist Leberkolik?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich um ein Syndrom mit starken Schmerzen in der rechten Seite (Hypochondrium). Dies ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom. Es äußert sich am häufigsten in Cholelithiasis (Cholelithiasis). Bis zu drei Viertel aller klinischen Fälle machen Cholelithiasis aus. Die Intensität des Schmerzes und die klinischen Manifestationen hängen im Allgemeinen davon ab, welcher Teil des Organs betroffen ist. Schmerzsyndrom ist in der rechten Seite lokalisiert, aber die Quelle der Beschwerden, trotz des Namens, ist die Gallenblase. Schmerzen in der Leber sind sekundär und werden durch Bestrahlung festgestellt. Einfach gesagt, der Schmerz "gibt" der Leber.

Der Mechanismus der Entwicklung von Leberkolik

Der Mechanismus der Kolikbildung, der im rechten Hypochondrium lokalisiert ist, beruht auf der vollständigen oder teilweisen Obstruktion der Gallenwege als Folge von Krampf oder Obstruktion durch Zahnstein. Sowohl die Gallenblase als auch die Leber sind von Nervenendigungen durchdrungen, daher treten mit der pathologischen Kontraktion der Organwände und Bahnen, entlang derer die Galle fließt, starke Schmerzen auf. Aber auch in diesem Fall ist es nicht axiomatisch. Das Schmerzsyndrom, seine Intensität und Art hängen vom Ort der Läsion ab. Also, wenn der Körper oder der Boden der Gallenblase leidet, gibt es keine Beschwerden. Dies ist die sogenannte "dumme" Zone.

Der Hals der Gallenblase mit angrenzenden anatomischen Strukturen gehört zur Zone des moderaten Schmerzsyndroms. Als Folge der Verstopfung mit Steinen der Gallenwege wird extrem starker Schmerz beobachtet. Die Beschwerden sind so stark, dass sich in Ausnahmefällen ein Schmerzschock entwickeln kann.

Meistens sprechen wir über die Niederlage der Gallenwege, der Körper der Gallenblase ist etwas weniger wahrscheinlich zu leiden.

Ursachen von Koliken

Die erste und wichtigste unmittelbare Ursache ist die Bildung von Gallensteinen in der Gallenblase. Normalerweise sprechen wir von zahlreichen Steinen, die sich in der Körperhöhle befinden. Die Kolik tritt in diesem Fall als Folge einer Obstruktion des Gallengangs mit Zahnstein auf. Andere Gründe:

  • Das Vorhandensein von Gallenblasenerkrankungen. Zunächst können wir über Cholezystitis sprechen - Entzündung der Gallenblase. Als Folge akuter oder länger andauernder chronischer Entzündung tritt ein Spasmus der Gallenwege auf. Das Ergebnis - es gibt intensive Kribbeln, "Dolch" Schmerzen in der Leber.
  • Belastete Vererbung. Natürlich kann eine Leberkolik nicht vererbt werden. Es ist jedoch bewiesen, dass dieser Zustand am häufigsten bei Menschen mit bestimmten Merkmalen des Magen-Darm-Traktes gebildet wird. Solche Merkmale können vererbt werden.
  • Essentielle Gründe. Als indirekter Grund für die Entwicklung des beschriebenen Zustandes bezeichnet. Unsachgemäße Ernährung, Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln, gebraten, übermäßig salzig führen zur Entwicklung von Cholelithiasis. Und sie ist, wie bereits erwähnt, die direkte Ursache für Leberschmerzen.
  • Nachteilige ökologische Situation am Wohnort. Der Grund für die Bildung von Steinen in der Gallenblase kann Wasser von schlechter Qualität sein.
  • Missbrauch alkoholischer Getränke. Es führt zu einer Erhöhung der Belastung des Verdauungstraktes im Allgemeinen.
  • Zum männlichen Geschlecht gehören. Aus Gründen, die nicht vollständig verstanden werden, wird hepatische Kolik häufiger bei Männern gebildet.
  • Alter über vierzig Jahre. Ein typischer Patient mit der beschriebenen Pathologie ist ein Mann mittleren Alters.
  • Unausgewogene Ernährung, mit dem Mangel an Mineralien in Lebensmitteln.
  • Die Anwesenheit von Übergewicht. Es führt zu einer Erhöhung der Belastung der Leber und der Gallenblase.

Dies sind nur die häufigsten Gründe.

Ähnliche Symptome der Pathologie

Die Symptome der Leberkolik sind sehr häufig und umfassen:

  • Schmerzsyndrom Normalerweise müssen wir über starke Schmerzen sprechen ("Dolch", Kribbeln). Aber wie bereits geklärt, hängt alles von der Lokalisierung des pathologischen Prozesses ab, der den Mechanismus auslöst. Die Schmerzen werden am Abend und in der Nacht bemerkt, können dauerhaft oder periodisch sein. Typischerweise dauert ein Angriff von Leberkoliken von einigen Minuten bis zu 8 Stunden. Der Schmerz wird durch körperliche Anstrengung nach dem Essen verschlimmert. Unbehagen strahlt bis zum rechten Schulterblatt, Rücken, unteren Rücken, Oberbauchregion aus.
  • Übelkeit Übelkeit begleitet den Schmerz während der Gallenkolik.
  • Erbrechen ohne Erleichterung.
  • Das Gefühl von Schwere auf der rechten Seite, das Gefühl zu platzen. Verbunden mit der Kompression des Gallentraktes.
  • Dyspeptische Symptome. Unter ihnen, Sodbrennen, die unmittelbar nach dem Essen zunimmt, rülpsen mit einem sauren Geschmack, etc. Ähnliche Manifestationen werden aufgrund von Verdauungsstörungen beobachtet.
  • Ändern Sie die Hautfarbe. Die Haut wird blasser als sonst.
  • Mit einem langfristigen Prozess ist die Entwicklung von obstruktiver Gelbsucht möglich. Dieser Zustand ist begleitet von Vergilbung der Haut und in den schwersten Fällen der Sklera der Augen.
  • Hyperthermie. Die Temperatur steigt nicht immer an. Normalerweise kommt es auf 38-39 Grad zu heben.
  • Gefühl der Bitterkeit im Mund.
  • Änderungen in den Fäkalien. Cal erhält Tonfarbe oder verfärbt sich überhaupt. Urin wird braun.

In einem bestimmten Krankheitsbild werden nicht alle Symptome gleichzeitig beobachtet.

Diagnose

Die Diagnose ist in der Regel nicht schwierig. Der Patient sollte so schnell wie möglich einen Gastroenterologen aufsuchen. Bei der Erstaufnahme stellt der Spezialist Fragen zu Beschwerden, deren Art, Dauer und stellt das klinische Bild zusammen. Informativ ist eine körperliche Untersuchung (Palpation). Der Befund äußert sich mit charakteristischen Symptomen, daher gibt es in der Regel keine Probleme bei der Diagnose. Um das Rätselraten zu bestätigen, muss man jedoch auf eine Reihe von instrumentellen und Laborstudien zurückgreifen.

Die Ultraschalldiagnostik hat den größten Nutzen. Es ermöglicht Ihnen, die Leber, Gallenblase mit Kanälen zu visualisieren und alle Steine ​​sowie ihre Lokalisierung zu identifizieren. Das ist normalerweise genug. In extremen Fällen wird eine MRT-Diagnose verschrieben. Unter den Labormethoden der Untersuchung wird ein allgemeiner Bluttest (Leukozytose wird festgestellt, ein Anstieg der ESR) und ein allgemeiner Urintest (mit dem Nachweis von Gallenfarbstoff) bevorzugt. Manchmal verschreiben sie einen biochemischen Bluttest (eine Erhöhung der ALT, AST wird festgestellt, aber nicht immer).

Zusammengenommen reichen diese Studien aus, um die Diagnose zu verifizieren.

Erste Hilfe

In den meisten Fällen verzichten Sie nicht auf professionelle medizinische Versorgung. Deshalb müssen Sie zuerst einen Krankenwagen rufen. Bereits vor Ort entscheiden die Ärzte, ob sie den Patienten zur entsprechenden Abteilung des Krankenhauses transportieren oder ambulant betreut werden können. Vor der Ankunft der Ärzte muss man Hilfe geben. Erste Hilfe für Koliken beinhaltet:

  • Verweigerung zu essen. Sie können trinken, essen - nicht zu empfehlen.
  • Warme Kompresse. Dazu wird das Heizkissen mit warmem Wasser gefüllt, der Patient legt es unter die Bauchhöhle und liegt auf dem Heizkissen auf der rechten Seite. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass eine solche Maßnahme nur zulässig ist, wenn die Leberkolik volles Vertrauen hat. Die restlichen Krankheiten vertragen keine Hitze, also experimentieren Sie nicht. Es ist möglich, Verschlechterung.
  • Akzeptanz von Spasmolytika (No-shpa) und Analgetika (Analgin, Tempalgin).

Dies sind Notfallmaßnahmen für Leberkoliken, sie werden ausreichen. Hoffe auf die "Chance" kann man auf keinen Fall. Bei den ersten Symptomen muss man den Krankenwagen deshalb rufen Koliken verursachen oft gesundheitliche und lebensbedrohliche Komplikationen.

Behandlung

In den meisten Fällen ist die Behandlung von Leberkoliken konservativ. Nur wenn der aktuelle Prozess schwierig ist, wird eine Operation gezeigt. Die Entfernung des akuten Syndroms erfolgt im gastroenterologischen Profil des Krankenhauses. Konservative Therapie beinhaltet die Einnahme von Medikamenten in den folgenden Gruppen:

  • Analgetika (zur Linderung von Schmerzen). Dazu gehören Analgin, Tempalgin, Baralgin, Novigan;
  • krampflösend, lindert Krampf der glatten Muskulatur: No-shpa, Drotaverin, Duspatalin;
  • entzündungshemmend, mit Vorsicht verschrieben, da sie hepatotoxisch wirken.

In der Regel ist eine solche Therapie zusammen mit einer Diät genug, um Schmerzen zu lindern und die Ursache der Krankheit zu beseitigen. Aber wenn die Ursache der Kolik eine Obstruktion des Gallengangs durch Zahnstein ist, ist es unmöglich, auf eine Operation zu verzichten. Glücklicherweise gibt es im Moment Alternativen zur traumatischen Abdominalchirurgie. Laparoskopische Behandlungsmethoden (minimal-traumatische Therapie) werden immer häufiger.

Nach dem Übergang der Grunderkrankung in das Stadium der Remission ist eine Physiotherapie indiziert. Bevorzugt wird mit Harz (Ozokerit), Strom und Ultraschall erhitzt.

Diät-Essen

Von großer Bedeutung in der Behandlung ist eine Diät mit Leberkolik.

Produkte, deren Verbrauch reduziert werden soll:

  • fettes Fleisch;
  • reiche Backwaren;
  • rohes Gemüse und Obst (insbesondere Zwiebeln, Knoblauch);
  • Hülsenfrüchte;
  • Würstchen;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Konserven;
  • starker Tee;
  • Kaffee;
  • Alkohol
  • gekochtes Gemüse, Obst;
  • Roggenbrot;
  • gekochter oder gebackener Fisch;
  • Gemüsebrühen;
  • Hühnerbrühe;
  • mageres Fleisch;
  • Kleie;
  • Haferkekse;
  • Getreidegetreide;
  • Tee (schwach);
  • Gelee.

Bevorzugt ist Kochen, Backen, Dämpfen.

Prävention

  • Ablehnung schlechter Essgewohnheiten. Die Diät sollte ausgeglichen sein. Idealerweise sollte die oben genannte Diät ständig beibehalten werden;
  • Raucherentwöhnung, Alkoholmissbrauch;
  • Aufrechterhaltung einer optimalen Art der körperlichen Aktivität; Mäßiges Training hat niemanden verletzt. Adipositas ist der Feind der Leber und der Gallenblase.
  • Es ist wünschenswert, stressige Situationen zu vermeiden;
  • Bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase brauchen Sie Zeit, um sich mit ihrer Behandlung zu beschäftigen.

Häufig gestellte Fragen

Ist Leberkolik gefährlich?

Kolik allein trägt nicht die Lebensgefahr. In sehr seltenen Fällen kann sich ein Schmerzschock entwickeln, aber das ist praktisch eine Kasuistik. Komplikationen wie obstruktive Gelbsucht sind jedoch gefährlich. Die aktuelle Obstruktion der Steine ​​zum Beispiel kann lange Zeit Nekrose der Gallenblase, Sepsis und Tod verursachen. Dies ist nicht das Syndrom, zu dem Sie Ihre Augen schließen können.

Kann ich zu Hause behandelt werden?

Es ist möglich, aber nur, wenn die Intensität des Schmerzes nicht zu hoch ist. In diesem Fall ist eine ambulante Behandlung akzeptabel.

Kann man sich auf Erste-Hilfe-Maßnahmen beschränken?

Meistens endet bei Erste Hilfe alles. Aber niemand garantiert die Abwesenheit von Rückfällen. Eingeschränkt durch Erste-Hilfe-Maßnahmen wird nicht empfohlen. In jedem Fall müssen Sie einen Gastroenterologen besuchen.

Welche Einschränkungen gibt es?

Vor allem, Essen. Es ist wichtig, sich an eine Diät zu halten. An zweiter Stelle - physisch. Sie können keine schwere körperliche Arbeit verrichten. Es wird auch nicht empfohlen, ein Dampfbad zu nehmen.

Wenn die Kolitis im rechten Hypochondrium ist, ist dies ein Grund, vorsichtig zu sein. Hepatische Koliken sind ein gefährliches Syndrom. Mit geschlossenen Augen riskiert der Patient ernsthafte Komplikationen. Ohne medizinische Hilfe geht das nicht. Glücklicherweise erlauben moderne Behandlungsmethoden, das Problem zu vergessen. Genug, um auf ihre eigene Gesundheit zu achten.

Leberkrämpfe

Hepatische Kolikattacke

Bei einem Erwachsenen beträgt die Länge des Gallensystems mehr als zweitausend Meter. Die Gallenflüssigkeit sammelt sich in der Leber und in den interzellulären Kanälen, durch die sie in die Gänge gelangt. Am Ausgang des Ofens werden Kanäle gebildet - rechts und links, etwa zwei Zentimeter lang. Dann vereinen sie sich insgesamt, deren Länge zwischen einem und drei Zentimetern liegt. Es entfernt Gallenflüssigkeit in den Zwölffingerdarm. An der Stelle, wo der Gang in den Darm fällt, schließt sich der Pankreasgang an. Bevor es in den Zwölffingerdarm fällt, verengt es sich. Es ist an dieser Stelle oft Verstopfung von Galle, Steine ​​und Schleim verstopft. Die Gallenblase ist ein birnenförmiges Reservoir zur Speicherung von Galle. Es befindet sich im rechten Leberlappen. Es basiert auf Muskelfasern. Muscle Sphinkters fördern Galle in den Zwölffingerdarm.

Hepatische Kolik ist die häufigste Manifestation der Cholelithiasis, eine Manifestation der Gallensteinkrankheit, die in 75% der Fälle beobachtet wird. Der Zustand ist durch plötzliche schmerzhafte Anfälle gekennzeichnet, die intensiv und periodisch wiederholt werden. Sie können von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen dauern. Dies kann auf einen Notfall zurückzuführen sein, wenn eine sofortige medizinische Behandlung erforderlich ist. Wenn der Gallenstein während eines Angriffs in den Darm oder in die Blase zurückkehrt, kann die Durchgängigkeit wiederhergestellt werden und Sie brauchen keine medizinische Intervention.

Leberkolik Symptome

Starke Schmerzen bei Koliken lösen manchmal Erbrechen. Die Haut kann feucht und blass gelblich sein. Die Körpertemperatur steigt, der Urin wird dunkel und der Stuhl verfärbt sich. Beim Abtasten gibt es Schmerzen im Unterleib und Muskelverspannungen. Das Ortner-Symptom manifestiert sich - Schmerzen beim Tippen auf den Rand der rechten Handrippe.

Schmerzen mit Leberkolik

Der Schmerz in der Leberkolik ist schwer und plötzlich, häufiger tritt er nachts auf. Es ist im rechten Hypochondrium konzentriert und kann das Schulterblatt auf der rechten Seite, Hals oder Schulter geben. Manchmal breiten sich schmerzhafte Empfindungen auf den gesamten Bauch aus, verschlimmert durch Einatmen oder wenn eine Person auf der linken Seite liegt und sich in der Natur verkrampft.

Hepatische Kolik: Ursachen

Eine der Ursachen der Leberkolik ist das Vorhandensein eines Steines, der den Gallenfluss in den Darm behindert. Ein weiterer wichtiger Grund ist ungesunde Ernährung, Essen großer Mengen von fetthaltigen und stark gewürzten Lebensmitteln, alkoholische Getränke. Zu diesen stressigen Situationen tragen auch große körperliche Anstrengungen in der Neigungsposition bei. Bei Frauen können Koliken mit Beginn der Menstruation, nach der Geburt oder nach der Operation auftreten, um das Fibrom zu entfernen.

Akute Leberkolik

Akute Leberkolik tritt auf dem Hintergrund der Gallensteinkrankheit auf. Übelkeit, ein Gefühl von Schwere im rechten Hypochondrium oder unter dem Löffel können einem schmerzhaften Zustand vorausgehen. Der Schmerz kann sehr stark sein und einen krampfartigen Charakter haben. Eine kranke Person wird blass, schwitzt und versucht eine Position zu finden, in der der Schmerz nicht so stark sein würde. Akute Koliken sprechen von unmittelbaren medizinischen Maßnahmen, da der Zustand manchmal kritisch ist.

Hepatische Kolikbehandlung

Wenn Sie vermuten, dass eine Leberkolik eine gründliche medizinische Untersuchung erfordert, wird eine gründliche Untersuchung der Anamnese durchgeführt. Suche nach Informationen über frühere Angriffe, deren Dauer und Intensität. Das Fortschreiten der Krankheit führt oft zu Rückfällen, der Schmerz während der Attacken steigt. Der Arzt untersucht sorgfältig die Haut des Patienten und achtet auf die charakteristische Position des Körpers. Palpation des Abdomens zeigt Muskelspannung in der vorderen Bauchwand, sowie die Art des Schmerzes während der Inhalation - Kera-Syndrom. Als diagnostische Studie wird Ultraschall der Gallenwege, der Gallenblase und der Leber verordnet. Im Blut von Patienten ist in der Regel der Spiegel von Leukozyten und ESR erhöht. Im Urin sind Gallenpigmente vorhanden, und Amylase ist in 20% der Fälle erhöht. Eine Röntgenaufnahme des Abdomens wird ebenfalls gezeigt. Intravenöse Cholystographie wird durchgeführt, um Obstruktion des Cysticus zu erkennen. Um die Diagnose zu klären, kann der Arzt bestimmte Studien schicken. Dies ist eine berechnete oder Magnetresonanztomographie der Gallenblase und Leber.

Hepatische Kolikpräparate

Nach dem Entfernen der Attacke in den ersten drei Tagen wird eine strenge Diät empfohlen. Es enthält einen normalen Proteingehalt, weniger Kohlenhydrate und einen kompletten Mangel an Fett. Es braucht viel Alkohol und Salz.

Als Medikamente verschrieben Spasmolytika in Form von Injektionen und Dropper. Nachher in Form von Tabletten. Bei schweren Anfällen und schweren Schmerzsyndromen können zwei Arten von Medikamenten mit dem Gehalt an Metoclopramid und Schmerzmitteln kombiniert werden. Arzneimittel für Spasmolytika umfassen:

Furbemegat - es entspannt die Muskeln der glatten Muskulatur. Nehmen Sie zwei oder dreimal täglich eine Tablette vor den Mahlzeiten ein.

Tempalgin ist ein synthetisches Kombinationspräparat, das beruhigend und schmerzlindernd wirkt. Die empfohlene Dosis beträgt viermal täglich eine Tablette.

Pinabin lindert sanft Krämpfe und wirkt antimikrobiell. Verwenden Sie das Medikament bei der Behandlung von Urolithiasis und Beseitigung von Koliken.

Wie man Leberkolik zu Hause entfernt

Um Leberkolik zu Hause zu entfernen, müssen Sie Karottensaft trinken. Tun Sie dies während des Tages und einer halben Tasse nach jeder Mahlzeit. Sie können Karotten raspeln und mit Honig mischen. Nehmen Sie einen Teelöffel vor einer Mahlzeit für zwanzig Minuten während des Monats. Sie können Karottensamen in einer Thermosflasche im Verhältnis von einem Esslöffel pro Tasse kochendem Wasser brauen.

Ein wirksames und bewährtes Werkzeug sind Zwiebeln. Es muss gleich mit Honig gemischt und fünfzehn Minuten vor dem Verzehr eines Teelöffels mindestens dreimal eingenommen werden. Dieses Rezept wird verwendet, um den Gallenfluss zu verbessern und Krämpfe während der Kolik zu beseitigen.

Es ist seit langem in der Behandlung von Immortelle und Kamille verwendet. Diese Heilpflanzen lindern Krämpfe und Entzündungen. Für einen Esslöffel von jedem Kraut ein Glas mit kochendem Wasser gießen und für 30 Minuten gehen lassen. Dann abkühlen und anstrengen. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas, eine halbe Stunde vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf beträgt drei Wochen. Immortelle kann separat gebraut werden. Hacke fünf Gramm des Produkts und fülle es mit einem halben Liter kaltem Wasser. Lassen Sie für acht Stunden gehen. Dann trink ein Glas während des Tages.

Notfallversorgung für Leberkolik

Um einen Gallenkolikanfall zu lindern, muss zunächst der freie Gallenfluss sichergestellt werden. Befolgen Sie dazu bestimmte Regeln:

Injizieren Sie den Patienten intramuskulär mit Papaverin, No-Shpu oder Drotaverin. Befestigen Sie ein Heizkissen auf der rechten Seite, aber unter der Bedingung, dass es keine Blinddarmentzündung ist. Verzichte auf Essen. Trinke Mineralwasser mit freigesetztem Gas.

Rufen Sie bei einem akuten Anfall sofort das Rettungsteam an. Der Patient wird ins Krankenhaus gebracht, wo bei Bedarf eine Operation durchgeführt wird.

Bauchschmerzen Krämpfe

Rückenspasmus

Spasmus der Gallenblase

Darmkrampf: Symptome und Behandlung

Laut medizinischer Statistik leidet jede zweite Person auf der Welt an der einen oder anderen Erkrankung des Magen-Darm-Traktes. Meistens sprechen wir von Magenpathologien (bis zu 65%) sowie von Leber und Gallenblase (ca. 25% aller Gastroenterologenbesuche). Meistens betreffen die Krankheiten die Bewohner der entwickelten Länder, was die bedeutende Rolle der ernährungsphysiologischen Ursachen beweist. Eine der häufigsten Beschwerden, bei denen Beschwerden auftreten, ist die Leberkolik. Es ist ein pathologisches Syndrom, bei dem es einen Spasmus der glatten Muskulatur der Organe und intensiven Schmerz gibt. Dies ist ein sehr schmerzhafter Zustand, der eine medizinische Notfallversorgung erfordert. Was Sie über dieses Problem wissen müssen.

Was ist Leberkolik?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich um ein Syndrom mit starken Schmerzen in der rechten Seite (Hypochondrium). Dies ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom. Es äußert sich am häufigsten in Cholelithiasis (Cholelithiasis). Bis zu drei Viertel aller klinischen Fälle machen Cholelithiasis aus. Die Intensität des Schmerzes und die klinischen Manifestationen hängen im Allgemeinen davon ab, welcher Teil des Organs betroffen ist. Schmerzsyndrom ist in der rechten Seite lokalisiert, aber die Quelle der Beschwerden, trotz des Namens, ist die Gallenblase. Schmerzen in der Leber sind sekundär und werden durch Bestrahlung festgestellt. Einfach gesagt, der Schmerz "gibt" der Leber.

Der Mechanismus der Entwicklung von Leberkolik

Der Mechanismus der Kolikbildung, der im rechten Hypochondrium lokalisiert ist, beruht auf der vollständigen oder teilweisen Obstruktion der Gallenwege als Folge von Krampf oder Obstruktion durch Zahnstein. Sowohl die Gallenblase als auch die Leber sind von Nervenendigungen durchdrungen, daher treten mit der pathologischen Kontraktion der Organwände und Bahnen, entlang derer die Galle fließt, starke Schmerzen auf. Aber auch in diesem Fall ist es nicht axiomatisch. Das Schmerzsyndrom, seine Intensität und Art hängen vom Ort der Läsion ab. Also, wenn der Körper oder der Boden der Gallenblase leidet, gibt es keine Beschwerden. Dies ist die sogenannte "dumme" Zone.

Der Hals der Gallenblase mit angrenzenden anatomischen Strukturen gehört zur Zone des moderaten Schmerzsyndroms. Als Folge der Verstopfung mit Steinen der Gallenwege wird extrem starker Schmerz beobachtet. Die Beschwerden sind so stark, dass sich in Ausnahmefällen ein Schmerzschock entwickeln kann.

Meistens sprechen wir über die Niederlage der Gallenwege, der Körper der Gallenblase ist etwas weniger wahrscheinlich zu leiden.

Ursachen von Koliken

Die erste und wichtigste unmittelbare Ursache ist die Bildung von Gallensteinen in der Gallenblase. Normalerweise sprechen wir von zahlreichen Steinen, die sich in der Körperhöhle befinden. Die Kolik tritt in diesem Fall als Folge einer Obstruktion des Gallengangs mit Zahnstein auf. Andere Gründe:

Das Vorhandensein von Gallenblasenerkrankungen. Zunächst können wir über Cholezystitis sprechen - Entzündung der Gallenblase. Als Folge akuter oder länger andauernder chronischer Entzündung tritt ein Spasmus der Gallenwege auf. Das Ergebnis - es gibt intensive Kribbeln, "Dolch" Schmerzen in der Leber. Belastete Vererbung. Natürlich kann eine Leberkolik nicht vererbt werden. Es ist jedoch bewiesen, dass dieser Zustand am häufigsten bei Menschen mit bestimmten Merkmalen des Magen-Darm-Traktes gebildet wird. Solche Merkmale können vererbt werden. Essentielle Gründe. Als indirekter Grund für die Entwicklung des beschriebenen Zustandes bezeichnet. Unsachgemäße Ernährung, Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln, gebraten, übermäßig salzig führen zur Entwicklung von Cholelithiasis. Und sie ist, wie bereits erwähnt, die direkte Ursache für Leberschmerzen. Nachteilige ökologische Situation am Wohnort. Der Grund für die Bildung von Steinen in der Gallenblase kann Wasser von schlechter Qualität sein. Missbrauch alkoholischer Getränke. Es führt zu einer Erhöhung der Belastung des Verdauungstraktes im Allgemeinen. Zum männlichen Geschlecht gehören. Aus Gründen, die nicht vollständig verstanden werden, wird hepatische Kolik häufiger bei Männern gebildet. Alter über vierzig Jahre. Ein typischer Patient mit der beschriebenen Pathologie ist ein Mann mittleren Alters. Unausgewogene Ernährung, mit dem Mangel an Mineralien in Lebensmitteln. Die Anwesenheit von Übergewicht. Es führt zu einer Erhöhung der Belastung der Leber und der Gallenblase.

Dies sind nur die häufigsten Gründe.

Ähnliche Symptome der Pathologie

Die Symptome der Leberkolik sind sehr häufig und umfassen:

Schmerzsyndrom Normalerweise müssen wir über starke Schmerzen sprechen ("Dolch", Kribbeln). Aber wie bereits geklärt, hängt alles von der Lokalisierung des pathologischen Prozesses ab, der den Mechanismus auslöst. Die Schmerzen werden am Abend und in der Nacht bemerkt, können dauerhaft oder periodisch sein. Typischerweise dauert ein Angriff von Leberkoliken von einigen Minuten bis zu 8 Stunden. Der Schmerz wird durch körperliche Anstrengung nach dem Essen verschlimmert. Unbehagen strahlt bis zum rechten Schulterblatt, Rücken, unteren Rücken, Oberbauchregion aus. Übelkeit Übelkeit begleitet den Schmerz während der Gallenkolik. Erbrechen ohne Erleichterung. Das Gefühl von Schwere auf der rechten Seite, das Gefühl zu platzen. Verbunden mit der Kompression des Gallentraktes. Dyspeptische Symptome. Unter ihnen, Sodbrennen, die unmittelbar nach dem Essen zunimmt, rülpsen mit einem sauren Geschmack, etc. Ähnliche Manifestationen werden aufgrund von Verdauungsstörungen beobachtet. Ändern Sie die Hautfarbe. Die Haut wird blasser als sonst. Mit einem langfristigen Prozess ist die Entwicklung von obstruktiver Gelbsucht möglich. Dieser Zustand ist begleitet von Vergilbung der Haut und in den schwersten Fällen der Sklera der Augen. Hyperthermie. Die Temperatur steigt nicht immer an. Normalerweise kommt es auf 38-39 Grad zu heben. Gefühl der Bitterkeit im Mund. Änderungen in den Fäkalien. Cal erhält Tonfarbe oder verfärbt sich überhaupt. Urin wird braun.

In einem bestimmten Krankheitsbild werden nicht alle Symptome gleichzeitig beobachtet.

Diagnose

Die Diagnose ist in der Regel nicht schwierig. Der Patient sollte so schnell wie möglich einen Gastroenterologen aufsuchen. Bei der Erstaufnahme stellt der Spezialist Fragen zu Beschwerden, deren Art, Dauer und stellt das klinische Bild zusammen. Informativ ist eine körperliche Untersuchung (Palpation). Der Befund äußert sich mit charakteristischen Symptomen, daher gibt es in der Regel keine Probleme bei der Diagnose. Um das Rätselraten zu bestätigen, muss man jedoch auf eine Reihe von instrumentellen und Laborstudien zurückgreifen.

Die Ultraschalldiagnostik hat den größten Nutzen. Es ermöglicht Ihnen, die Leber, Gallenblase mit Kanälen zu visualisieren und alle Steine ​​sowie ihre Lokalisierung zu identifizieren. Das ist normalerweise genug. In extremen Fällen wird eine MRT-Diagnose verschrieben. Unter den Labormethoden der Untersuchung wird ein allgemeiner Bluttest (Leukozytose wird festgestellt, ein Anstieg der ESR) und ein allgemeiner Urintest (mit dem Nachweis von Gallenfarbstoff) bevorzugt. Manchmal verschreiben sie einen biochemischen Bluttest (eine Erhöhung der ALT, AST wird festgestellt, aber nicht immer).

Zusammengenommen reichen diese Studien aus, um die Diagnose zu verifizieren.

Erste Hilfe

In den meisten Fällen verzichten Sie nicht auf professionelle medizinische Versorgung. Deshalb müssen Sie zuerst einen Krankenwagen rufen. Bereits vor Ort entscheiden die Ärzte, ob sie den Patienten zur entsprechenden Abteilung des Krankenhauses transportieren oder ambulant betreut werden können. Vor der Ankunft der Ärzte muss man Hilfe geben. Erste Hilfe für Koliken beinhaltet:

Verweigerung zu essen. Sie können trinken, essen - nicht zu empfehlen. Warme Kompresse. Dazu wird das Heizkissen mit warmem Wasser gefüllt, der Patient legt es unter die Bauchhöhle und liegt auf dem Heizkissen auf der rechten Seite. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass eine solche Maßnahme nur zulässig ist, wenn die Leberkolik volles Vertrauen hat. Die restlichen Krankheiten vertragen keine Hitze, also experimentieren Sie nicht. Es ist möglich, Verschlechterung. Akzeptanz von Spasmolytika (No-shpa) und Analgetika (Analgin, Tempalgin).

Dies sind Notfallmaßnahmen für Leberkoliken, sie werden ausreichen. Hoffe auf die "Chance" kann man auf keinen Fall. Bei den ersten Symptomen muss man den Krankenwagen deshalb rufen Koliken verursachen oft gesundheitliche und lebensbedrohliche Komplikationen.

Behandlung

In den meisten Fällen ist die Behandlung von Leberkoliken konservativ. Nur wenn der aktuelle Prozess schwierig ist, wird eine Operation gezeigt. Die Entfernung des akuten Syndroms erfolgt im gastroenterologischen Profil des Krankenhauses. Konservative Therapie beinhaltet die Einnahme von Medikamenten in den folgenden Gruppen:

Analgetika (zur Linderung von Schmerzen). Dazu gehören Analgin, Tempalgin, Baralgin, Novigan; krampflösend, lindert Krampf der glatten Muskulatur: No-shpa, Drotaverin, Duspatalin; entzündungshemmend, mit Vorsicht verschrieben, da sie hepatotoxisch wirken.

In der Regel ist eine solche Therapie zusammen mit einer Diät genug, um Schmerzen zu lindern und die Ursache der Krankheit zu beseitigen. Aber wenn die Ursache der Kolik eine Obstruktion des Gallengangs durch Zahnstein ist, ist es unmöglich, auf eine Operation zu verzichten. Glücklicherweise gibt es im Moment Alternativen zur traumatischen Abdominalchirurgie. Laparoskopische Behandlungsmethoden (minimal-traumatische Therapie) werden immer häufiger.

Nach dem Übergang der Grunderkrankung in das Stadium der Remission ist eine Physiotherapie indiziert. Bevorzugt wird mit Harz (Ozokerit), Strom und Ultraschall erhitzt.

Diät-Essen

Von großer Bedeutung in der Behandlung ist eine Diät mit Leberkolik.

Produkte, deren Verbrauch reduziert werden soll:

fettes Fleisch; reiche Backwaren; rohes Gemüse und Obst (insbesondere Zwiebeln, Knoblauch); Hülsenfrüchte; Würstchen; geräuchertes Fleisch; Konserven; starker Tee; Kaffee; Alkohol

gekochtes Gemüse, Obst; Roggenbrot; gekochter oder gebackener Fisch; Gemüsebrühen; Hühnerbrühe; mageres Fleisch; Kleie; Haferkekse; Getreidegetreide; Tee (schwach); Gelee.

Bevorzugt ist Kochen, Backen, Dämpfen.

Prävention

Ablehnung schlechter Essgewohnheiten. Die Diät sollte ausgeglichen sein. Idealerweise sollte die oben genannte Diät ständig beibehalten werden; Raucherentwöhnung, Alkoholmissbrauch; Aufrechterhaltung einer optimalen Art der körperlichen Aktivität; Mäßiges Training hat niemanden verletzt. Adipositas ist der Feind der Leber und der Gallenblase. Es ist wünschenswert, stressige Situationen zu vermeiden; Bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase brauchen Sie Zeit, um sich mit ihrer Behandlung zu beschäftigen.

Häufig gestellte Fragen

Ist Leberkolik gefährlich?

Kolik allein trägt nicht die Lebensgefahr. In sehr seltenen Fällen kann sich ein Schmerzschock entwickeln, aber das ist praktisch eine Kasuistik. Komplikationen wie obstruktive Gelbsucht sind jedoch gefährlich. Die aktuelle Obstruktion der Steine ​​zum Beispiel kann lange Zeit Nekrose der Gallenblase, Sepsis und Tod verursachen. Dies ist nicht das Syndrom, zu dem Sie Ihre Augen schließen können.

Kann ich zu Hause behandelt werden?

Es ist möglich, aber nur, wenn die Intensität des Schmerzes nicht zu hoch ist. In diesem Fall ist eine ambulante Behandlung akzeptabel.

Kann man sich auf Erste-Hilfe-Maßnahmen beschränken?

Meistens endet bei Erste Hilfe alles. Aber niemand garantiert die Abwesenheit von Rückfällen. Eingeschränkt durch Erste-Hilfe-Maßnahmen wird nicht empfohlen. In jedem Fall müssen Sie einen Gastroenterologen besuchen.

Welche Einschränkungen gibt es?

Vor allem, Essen. Es ist wichtig, sich an eine Diät zu halten. An zweiter Stelle - physisch. Sie können keine schwere körperliche Arbeit verrichten. Es wird auch nicht empfohlen, ein Dampfbad zu nehmen.

Wenn sich die Kolitis im rechten Hypochondrium befindet, ist dies ein Grund, wachsam zu sein, denn die Leberkolik ist ein gefährliches Syndrom. Mit geschlossenen Augen riskiert der Patient ernsthafte Komplikationen. Ohne medizinische Hilfe geht das nicht. Glücklicherweise erlauben moderne Behandlungsmethoden, das Problem zu vergessen. Genug, um auf ihre eigene Gesundheit zu achten.

Ist die rechte Seite unter der Kante?

Die Hauptursache für Schmerzen im rechten oberen Quadranten sind Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege. In diesem Artikel betrachten wir die Ursachen von akuten

stechende Schmerzen im rechten Hypochondrium

und Methoden der Ersten Hilfe.

Eine akute Naht im rechten Hypochondrium wird als Gallenkolik bezeichnet. Gallenkolik - ein plötzlicher Anfall von starken Schmerzen im rechten Hypochondrium durch Blockaden oder Spasmen der Gallengänge. Normalerweise werden solche Schmerzen durch einen Gallenstein verursacht, der in die Gallengänge gelangt. Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, die solche Schmerzen verursachen können. Der Artikel diskutiert die häufigsten Ursachen.

Anatomie der Gallenblase und der Gallenwege

Gallensteine

Die Länge des Gallensystems in einer erwachsenen Person übersteigt 2 Tausend Meter. In den extrazellulären Gallengangkanälchen beginnt sich die Gallenflüssigkeit in der Leber zu sammeln, durch die sie in die Gallengänge eintritt (lobulär, segmental). Anschließend werden am Ausgang der Leber die rechten linken Gallengänge (bis zu 2 cm lang) gebildet, die sich anschließend zu einer vereinigen

gemeinsamer Lebertrakt

(Länge 3 cm). Als nächstes verbindet sich der gemeinsame Lebergang mit dem Gang der Gallenblase (Länge 1-3 cm, Durchmesser 2-3 mm) und Form

gemeinsamer Gallengang

(Länge von 4 bis 12 cm, Durchmesser im Durchschnitt 5-6 cm). Dieser Kanal, schließlich, und zeigt die Gallenflüssigkeit im Zwölffingerdarm. An die Stelle des Zusammenflusses des Choledochus in den Darm tritt der Pankreasgang.

Vor dem Einströmen in den Zwölffingerdarm verengt sich der Choledochus. Und genau hier ist der Gang oft mit Steinen, Schleimpfropfen und Gerinnseln verstopft.

Gallenblase Die Gallenblase ist ein birnenförmiges Reservoir für die Ansammlung und Speicherung von Galle. Es befindet sich im rechten Leberlappen in einem speziellen Bett. Hält normalerweise bis zu 70 ml Galle. Die Länge beträgt 7 cm, Breite 3 cm Die Basis der Blase besteht aus Muskelfasern, die in Längs- und Kreisrichtung verlaufen. Boden, Körper, Trichter und Hals der Gallenblase werden unterschieden. Die Förderung der Galle wird durch spezielle Muskelschließmuskeln reguliert, die die unidirektionale Bewegung der Galle in Richtung des Zwölffingerdarms ausführen. Manchmal verursacht jedoch ein Spasmus des Schließmuskels (normalerweise der Schließmuskel von Oddi) eine Leberkolik.

Die Innervation der Gallenwege, der Bauchspeicheldrüse und des Zwölffingerdarms hat einen gemeinsamen Ursprung, der zu ihrer engen Verwandtschaft führt und die Ähnlichkeit der Symptome erklärt.

Projektion der Gallenblase auf die Vorderwand des Bauches Die Kenntnis der Lage der Gallenblase wird helfen, sich bei der Diagnose der Krankheit zu orientieren. Also, wie genau an diesem Ort wird maximale Schmerzempfindlichkeit manifestieren. Der Bereich der Gallenblase ist der Schnittpunkt des rechten Rippenbogens und der äußeren Kante des M. rectus abdominis.

Ursachen von Leberkolik

Krankheiten, die einen akuten Schmerzanfall im rechten Hypochondrium auslösen können: Cholelithiasis Sphinkterdysfunktion viel seltener:
Akute Appendizitis Magengeschwür Morbus Crohn (terminale Ileitis) Colitis (Entzündung des Dickdarms)

Die Mechanismen der Leberkolik

Der Mechanismus der Kolik ist komplex und wird bis heute nicht vollständig verstanden. Obwohl die Hauptpunkte des Schmerzes klar sind. In den meisten Fällen ist ein Kolikanfall assoziiert

mit Verletzung des Abflusses von Galle aus der Gallenblase. Die Verletzung des Abflusses von Galle wiederum kann folgende Gründe haben:
Spasmus des Cystic-Ductus Blockade des Gallengangs mit einem Stein oder Schleimklumpen Verletzung des Gallenflusses durch den Choledochus: Spasmus des Sphinkter Oddi; Die Okklusion des Schließmuskels von Oddi mit einem Stein oder einem Stück Schleim; Die Passage des Steins entlang des Ductus choledochus.

Gallenblase Die Gallenwege sind durchweg unterschiedlich empfindlich, so dass die Intensität der Schmerzreaktion von der Lage des Steines oder dem Auftreten von Spasmen abhängt.

Die Zone, die von mäßigen Schmerzen begleitet wird, ist der Trichter, der Hals und der Teil des Gallenblasenkörpers, der an den Hals angrenzt. Das Gebiet der starken Schmerzen - die Gallengänge.

Symptome einer Leberkolik

Das Hauptsymptom der Gallenkolik ist

der Schmerz.
Merkmale von Schmerzen in der Gallenkolik durch den Stein in den Gallengängen verursacht


Weitere Artikel Über Leber

Zyste

Gallensteine ​​- Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Gallenblase ist ein Organ, das Galle aus der Leber akkumuliert. Letzteres ist notwendig für die Verdauung von Lebensmitteln. Wenn nötig, wird es in den Zwölffingerdarm geworfen.
Zyste

Schläuche zu Hause

Die Röhre ist eine der Technologien der Reinigung des Gastrointestinaltraktes, sie gilt als die wichtigste, die vor über 100 Jahren entwickelt wurde.Zalmanovs Rohr oder Magnesia gilt als ein Klassiker, sein Autor ist der Volkskommissar der Sanatoriumswirtschaft des jungen Sowjetrepubliken A.S.