Macht es Sinn, das Baby in der Sonne in der Nähe des Fensters im Winter zu legen. Sobald Gelbsucht vorüber ist, sagt der Arzt, ich habe gelesen, dass es durch das Glas bedeutungslos ist. Hat jemand das getan? Es hat geholfen.

Nichts ist bedeutungslos!

Nicht sinnlos! Lay out

Es hat keinen Sinn aus zwei Gründen: - Im Winter ist der UV-Index auch bei klarem Wetter Null. - Die UV-Strahlung des zur Behandlung von Gelbsucht notwendigen Spektrums dringt NICHT durch das Glas.

UV-Strahlen gehen nicht durch das Glas.

Die Meinungen sind geteilt. Wahrscheinlich srach

Divan, aber warum zum Teufel ist das?;) Lassen Sie die Dissidenten ein Lehrbuch über Physik öffnen und lesen Sie über die UVB-Strahlen UVB.B

Nun, oder google am Ende..)

Auch hier wusste ich mein ganzes Leben lang, dass die UV-Strahlen des Glases nicht durchgelassen werden, aber ich weiß nicht wie wunderbar, aber wir haben uns wirklich von der Gelbsucht erholt, die auf dem Fensterbrett in der Sonne lag. Glaube es nicht.

Wir waren im März krank

YaNastiKs, hier und ich kletterten die Foren im Internet.. es gab auch eine geteilte Meinung Viele Leute schreiben, dass es geholfen hat

Ich zitiere: Ultraviolett und Sonnenlicht tragen zur Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen bei, indem sie die gefährliche Form von Bilirubin (ungebundenes Bilirubin) zersetzen und in eine wasserlösliche Form überführen. Der maximale therapeutische Effekt fällt auf 450nm *, was - >>

Durch das Glas ist bedeutungslos

->> entspricht dem bereits sichtbaren Teil des Spektrums (dunkelblaues Licht), der wie Ultraviolett A (nächster Nachbar) durch Fensterglas übertragen wird. Fazit - Fensterglas Behandlung von Gelbsucht ist kein Hindernis.

Es ist besser, schon nach draußen zu gehen, oder ein Fenster zu öffnen, wenn die direkten Strahlen

M, nur ein kleines Gesicht fällt. wir haben jetzt kalt ((Kurz gesagt, sehr wenig Sonnenlicht)

Es ist bedeutungslos. Dummer Doktor irgendeiner Art

YaNastiKs, hier und durch das Glas haben uns geholfen

Probieren Sie es aus. Nur nackt, aber damit der Kopf nicht erhitzt wird, habe ich an einem Teil des Fensters eine Windel aufgehängt, damit der Kopf des Babys im Schatten steht, sonst wäre es harte Arbeit. Und lass uns beim Sonnenbaden noch etwas Wasser holen.

YaNastiKs, dank welchem ​​Alter hatten Sie Gelbsucht?

N, und wann hattest du Gelbsucht? Wie alt war das Baby?

J, ich habe sie einen Monat lang nicht behandelt, ich war ein Idiot. Sie fing an, einen Monat lang ursosan zu geben, und in zwei Wochen war vergangen. Gibst du Medizin?

N, nein Sie haben uns zugeschrieben, aber ich habe viel über ihn gelesen... Ich habe mich entschieden, kein homöopathisches Mittel zu geben, und es ist Alkohol (((

Wie Gelbsucht bei Neugeborenen zu behandeln: nützliche Tipps

Zheltushka kommt bei 60% der Frühgeborenen und bei 80% der Frühgeborenen vor. Die Haut, die Schleimhäute und die Augäpfel des Babys werden am zweiten oder dritten Tag nach der Geburt gelb. Die Symptome haben keinen Einfluss auf das Wohlbefinden des Neugeborenen und verschwinden in 4-5 Tagen. So manifestiert sich die physiologische Gelbsucht, die nicht behandelt werden sollte. Es gibt auch eine pathologische Vielfalt, von der Phototherapie und Sorbentien sparen.

Risikogruppe

Die Haut des Babys wird durch fetales Hämoglobin gelb. Die Substanz zerfällt, weshalb die Konzentration von Bilirubin im Körper eines Neugeborenen zunimmt. Der Körper des Kindes wird nach und nach von schädlichen Verbindungen gereinigt, die mit Kot und Urin einhergehen. Aber dieser Prozess ist langsam, so dass das Niveau von Bilirubin nach 2-3 Wochen normalisiert ist. Wenn die Symptome des Kindes am dritten Tag auftraten, der Gesundheitszustand sich nicht verschlechterte und alle Tests normal verliefen, bedeutete dies, dass er eine physiologische Gelbsucht hatte. Es bedroht nicht das Leben und die Gesundheit des Babys, also schlagen Ärzte Mütter vor, sich nicht zu sorgen und das Baby regelmäßig mit Muttermilch zu füttern. Es hat eine abführende Wirkung, normalisiert die Arbeit der Verdauungsorgane und hilft, den Körper des Kindes von toxischen Verbindungen zu reinigen.

Die Haut wurde am ersten Tag nach der Geburt gelb? Das Kind ist unruhig, weigert sich zu brüsten und ständig zu weinen? Ein Neugeborenes hat eine pathologische Gelbsucht. Der Bilirubinspiegel steigt zu schnell an, der Organismus des Kindes kann der Belastung nicht standhalten. Die Substanz wirkt auf das Nervensystem, das Gehirn und den Verdauungstrakt.

Pathologie entwickelt sich, wenn das Kind hatte:

  • genetische Erkrankungen des Kreislaufsystems;
  • Leberprobleme;
  • Rhesuskonflikt mit der Mutter;
  • Obstruktion des Gallengangs;
  • Infektionskrankheiten.

Der gelbe erscheint im Baby, wenn die Mutter Diabetes hat, aber nicht immer.

Ein Kind mit einem pathologischen Typ der Krankheit wird für einen Bluttest geschickt. Leber- und Gallengangultraschall werden durchgeführt, und manchmal werden Biopsieproben genommen, wenn Verdacht auf Zirrhose besteht. Nach der Untersuchung wählt der Arzt die Behandlung aus. Es hängt von der Höhe des Bilirubins, dem Zustand des Neugeborenen und der Ursache der pathologischen Gelbsucht ab.

Phototherapie

Das Baby wird unter eine spezielle Lampe gelegt, die ultraviolettes Licht ausstrahlt. Bläuliches Licht trifft die Haut und zerstört Bilirubin. Die Reste der Substanz kommen mit Urin und Kot aus.

Die Bestrahlung wird im Entbindungsheim unter der Aufsicht von Krankenschwestern durchgeführt. UV-Lampen trocknen die Haut des Babys aus und verursachen Dehydrierung. Das Baby muss viel Flüssigkeit geben. Geeignetes abgekochtes Wasser oder schwache Brühe Hüften, aber Muttermilch ist nützlicher als andere Getränke.

Eine Frau wird empfohlen, einer Diät zu folgen:

  • salzig aufgeben;
  • nicht frittieren;
  • eliminieren fetthaltige Nahrungsmittel von der Diät.

Mama sollte viel Saisongemüse, Milchprodukte und Hühnerbrust, Getreide und Äpfel essen. Dank dieser Diät wird die Muttermilch leicht und mit Vitaminen gesättigt. Fetthaltige Nahrungsmittel verursachen eine zusätzliche Belastung für die Babyleber und verlangsamen die Genesung des Neugeborenen.

Phototherapie wird für pathologischen Ikterus vorgeschrieben. Der Eingriff wird abgebrochen, wenn das Baby

  • Nesselsucht oder Verbrennungen sind aufgetreten;
  • Leder erwarb einen Marmorschatten;
  • Kot wird dunkelbraun oder schwarz.

In diesem Fall wird die UV-Lampe durch Medikamente oder homöopathische Präparate ersetzt.

Reinigungsmittel und Enzyme

Wenn dem Baby die Phototherapie nicht geholfen hat, verschreibt der Arzt Glukose. Das Medikament wird intravenös mit einer Pipette verabreicht. Das Werkzeug reagiert mit Bilirubin und spaltet es, wodurch das Niveau der Substanz reduziert wird.

Gleichzeitig mit Glucose sind Sorbentien vorgeschrieben, beispielsweise Aktivkohle. Die Tablette wird zu Pulver vermahlen, mit abgekochtem Wasser vermischt und dem Kind gegeben. Das Medikament kann durch Enterosgel ersetzt werden, das effizienter und schneller arbeitet.

Bei Leberversagen oder Problemen mit Gallenwegen verschreibt der Arzt Cholera-Medikamente. Hofit ist am beliebtesten. Das Medikament normalisiert Stoffwechselvorgänge und verbessert die Nierenfunktion. Hofitol Tropfen werden Babys verschrieben. Sie werden in abgekochtem Wasser aufgelöst und auf nüchternen Magen gegeben.

Choleretische Eigenschaften des Arzneimittels hat Ursosan. Es wirkt positiv auf die Leber, hilft dabei, freies Bilirubin in eine gerade Linie zu überführen. Die Kapsel ist in mehrere Dosen aufgeteilt. Das Baby sollte das Arzneimittel mit abgekochtem Wasser oder Muttermilch trinken, damit es besser aufgenommen wird.

Phenobarbital oder Elkar werden ebenfalls verschrieben. Die Medikamente haben choleretische Eigenschaften, schützen die Leber. Elkar enthält L-Carnitin, das den Appetit verbessert und den Stoffwechsel normalisiert.

Für pathologische Gelbsucht wird Hepel verwendet. Die Zusammensetzung der homöopathischen Zubereitung enthält natürliche Inhaltsstoffe, die Giftstoffe aufnehmen und die Leberarbeit erleichtern.

Neugeborene nach der Fütterung geben eine schwache Brühe Hüften. Ein Verband, der mit Magnesia getränkt ist, wird auf die Leber aufgetragen, um den Abbau und die Eliminierung von Bilirubin zu stimulieren.

Alle Medikamente von einem Kinderarzt verschrieben. Wenn ein Kind nach der Medikation Erbrechen oder Durchfall hat, sollte ein anderes Mittel ausgewählt werden.

Volksempfehlungen

Babys, die normalerweise Gelbsucht tolerieren und sich nicht über ihre Gesundheit beschweren, sollten Pfefferminz-Abkochung zubereiten:

  • Gießen Sie 5 g getrocknetes Gras mit einem Glas heißer Flüssigkeit.
  • In einer Thermoskanne für 1,5-2 Stunden.
  • Geben Sie einen Teelöffel filtrierte Brühe nach der Fütterung oder auf nüchternen Magen.

Wasseraufguss wird sorgfältig verwendet. Wenn das Kind Koliken oder seltsamen Ausschlag nach Minze hat, wird die Behandlung beendet.

Um die Konzentration von Bilirubin im Blut zu reduzieren, helfen Sie das Bad, das eine Abkochung von Calendula oder Goldblumen hinzufügt. Die Pflanze wird mit heißem Wasser gegossen und 30 Minuten lang gekocht. Auf einem Löffel Gras ein Glas Flüssigkeit. Bereit bedeutet, sich zu strapazieren, in Babynahrung zu baden. Das Neugeborene wird für 10-15 Minuten in ein Bad eingetaucht, dann entfernt und abgewischt. Die Brühe muss nicht mit sauberem Wasser abgewaschen werden.

Babys sollten keine Cholera-Gebühren, Abführmittel und Rizinusöl erhalten. Solche Mittel beschleunigen die Reinigung des Körpers von Toxinen nicht. Sie stören nur die Arbeit der Verdauungsorgane und verlangsamen die Genesung.

Modus und frische Luft

Der Gelbe ist nicht ansteckend, so dass Sie mit dem Baby auf der Straße laufen können. Frische Luft stärkt das Immunsystem des Babys, nährt das Blut mit Sauerstoff und normalisiert den Hämoglobinspiegel.

Im Sommer sollten Babys mit physiologischem Eigelb in der Sonne stehen. UV-Bäder beschleunigen den Abbau und die Eliminierung von Bilirubin. Aber damit ein Neugeborener keinen Hitzschlag oder Verbrennungen bekommt, müssen Sie ein paar Regeln befolgen:

  1. Lass das Baby nicht alleine.
  2. Nehmen Sie früh am Morgen oder nach vier Uhr abends ein Sonnenbad.
  3. Ständig versuchen Sie die Nase des Neugeborenen. Wenn sie heiß wird, wird das Baby ins Haus oder Tenek gebracht.
  4. Eine Babybrust vor dem Eingriff und danach wird ein Esslöffel abgekochtes Wasser gegeben, um das Flüssigkeitsgleichgewicht im Körper wiederherzustellen.
  5. Das Kind kann nicht vollständig ausgezogen werden, so dass UV-Strahlen die empfindliche Haut nicht verbrennen. Ein dünnes T-Shirt und Shorts oder Höschen reichen aus.
  6. Auf dem Kopf des Babys muss eine Panama oder Mütze getragen werden.

Jeder Vorgang dauert 10 bis 20 Minuten. Wenn ein Kind anfängt aufzutreten, bedeutet dies, dass er heiß und unwohl ist. Das Neugeborene ist in direktem Sonnenlicht kontraindiziert. Die Wiege oder der Kinderwagen, in dem das Baby liegt, ist mit einem Spitzenvorhang oder einem speziellen Netz bedeckt, das die Strahlen streut und weich macht.

Im Winter sonnen sich Babys neben einem geschlossenen Fenster. Das Baby ist bis zur Windel abgestreift, das Bett ist näher an die Sonne gerückt. Sie können ein Neugeborenes auf die Fensterbank stellen, wenn keine Zugluft vorhanden ist. Das Kind wird ständig betreut, damit es nicht auf den Boden fällt.

Das Baby sollte viel Ruhe haben. Mutter und Kind zeigen Frieden und positive Gefühle. Zusätzliche Erfahrungen verschlechtern nur die Gesundheit des Neugeborenen.

Künstliche Fütterung

Wenn dem Ikterus Baby empfohlen wird, Muttermilch zu geben. Es ist nahrhaft, enthält viele Vitamine und wirkt leicht abführend. Das Baby wird 10-12 Mal am Tag auf die Brust aufgetragen. Je mehr er isst, desto öfter geht er auf die Toilette. Aber Bilirubin wird mit Kot und Urin ausgeschieden.

Kann Muttermilch die Ursache für Gelbsucht sein? Ja, wenn die Mutter und das Neugeborene Rh-Konflikt sind. Der weibliche Körper produziert Antikörper, die zusammen mit Milch in den Körper des Neugeborenen gelangen und diesen vergiften. In solchen Situationen wird empfohlen, das Stillen für mindestens eine Woche zu verweigern oder komplett auf künstliche Formeln umzustellen.

Der Gelbe kann Östrogen verursachen. Das Hormon dringt mit Milch in den Körper des Neugeborenen ein und stoppt die Spaltung und Ausscheidung von Bilirubin. Das Niveau der Substanz wächst und das Wohlbefinden des Babys verschlechtert sich.

Wenn die Mutter vermutete, dass Milch verantwortlich gemacht werden sollte, ist es ratsam, das Stillen für einen Tag zu beenden. Ist das Neugeborene besser und der Bilirubinspiegel gesunken? Wir müssen eine künstliche Mischung kaufen. Zurück zum Stillen kann eine Woche später sein, wenn sich der Zustand des Kindes stabilisiert.

Babys, die Mischungen essen, haben manchmal Verstopfung. Sie führen zur Vergiftung des Körpers. Damit das Kind rechtzeitig zur Toilette gehen kann, müssen Sie die richtigen Zusammensetzungen aufheben und das Baby mit kochendem Wasser füttern. Sie können ein wenig Dill Flüssigkeit geben, weil es hilft mit Blähungen und hat eine leichte abführende Wirkung.

Arten von Zheltushki und Behandlung

Pathologische Gelbsucht des mechanischen Typs wird chirurgisch behandelt. Wenn die Gallenwege verstopft sind, wird eine Bypass-Operation durchgeführt. Ringförmige Bauchspeicheldrüse exzidiert. Und im Falle einer Leberzirrhose wird eine Organtransplantation durchgeführt.

Das Hepatitis-C-Virus wird mit Interferon behandelt, das intravenös verabreicht wird. Antibakterielle Medikamente verschrieben, wenn die Pathologie aufgrund einer Blutinfektion auftrat.

Im Rhesuskonflikt werden Vitamine, Glukose und Cholera-Medikamente dem Neugeborenen verschrieben. In schweren Fällen benötigt das Baby eine Bluttransfusion. Mütterlich ist nicht geeignet, weil es gefährliche Antikörper enthält.

Manchmal werden sie durch Hämosorption durch Transfusion ersetzt. Ein spezielles Medikament reinigt das Blut des Babys von Giftstoffen und verhindert die Entwicklung von Gelbsucht, die das Gehirn beeinträchtigt.

Kinder mit erhöhtem Bilirubin aufgrund von Schilddrüsenunterfunktion sind verschriebene Hormone. Sie stellen den Stoffwechsel wieder her und normalisieren die Arbeit der Schilddrüse.

Viele Faktoren können Gelbsucht bei Säuglingen provozieren, daher ist es unmöglich, die Konsultation des Kinderarztes zu vernachlässigen. Es ist notwendig, alle Tests zu bestehen, Ultraschall zu unterziehen und die Ursache für erhöhtes Bilirubin zu finden. Nach der Untersuchung wählt der Arzt Medikamente und Behandlungsmethoden aus, und die Mutter muss alle Anforderungen erfüllen, um das Neugeborene vor Komplikationen zu schützen.

Zheltushka bei Neugeborenen und Sonnenlicht

Die Gelbsucht bei Neugeborenen wird durch die Ansammlung eines Überschusses an Bilirubin im Körper des Kindes im Mutterleib verursacht und kann im Falle von Komplikationen zu Hirnschäden führen. Sonnenlicht kann dem Körper des Babys helfen, mit der Gelbsucht fertig zu werden, kann aber auch seine Haut schädigen.

Über Gelbsucht bei Neugeborenen

Wenn das Neugeborene Gelbsucht hat, sollten Eltern nicht in Panik geraten. Dies ist eine sehr häufige Erkrankung des Neugeborenen. Die gelbe, auch Hyperbilirubinämie genannt, betrifft im Allgemeinen etwa 70% aller Neugeborenen und ist bei Frühgeborenen noch häufiger. Die Gelbsucht der Neugeborenen äußert sich in Vergilbung der Haut und des Auges.

Zheltushka beim Neugeborenen - Behandlung

Die Ursache für Gelbfärbung bei Neugeborenen ist der erhöhte Gehalt an Bilirubin im Körper, der bei der Verarbeitung in der Haut des Babys leicht aus dem Körper entfernt werden kann. Dies ist auf ultraviolettes Licht zurückzuführen. In Krankenhäusern wird die Behandlung mit faseroptischen Geräten von Biliblanket oder anderen Lichtgeräten durchgeführt, aber die Behandlung der Gelbsucht bei Neugeborenen kann mit direkter oder indirekter Sonneneinstrahlung auf der Straße erfolgreich durchgeführt werden.

Sonnengefahr

Die ultravioletten Sonnenstrahlen sind eine wirksame Behandlung für die Gelbsucht von Neugeborenen, aber sie können auch die Haut von Babys schädigen.

Sichere Sonnenbestrahlung

Streifen Sie Ihr Kind ab und lassen Sie es für 10 Minuten in direktem Sonnenlicht, zuerst auf dem Rücken und dann auf dem Bauch, dann bringen Sie das Kind in den Schatten und lassen Sie es für weitere 20 Minuten. Fahren Sie fort, abwechselnd Sonne und Schatten zu wechseln, während Sie den ganzen Tag über Windeln füttern und wechseln. Falls Sie eine leichte Rötung auf der Haut bemerken, bringen Sie das Kind in den Schatten.

Nach Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen

Der Arzt sollte Ihr Kind am Tag nach der Behandlung der Gelbsucht mit Licht untersuchen und die Ergebnisse der Behandlung bewerten. Sie sollten wissen, dass Sie die Behandlung im Krankenhaus fortsetzen sollten, wenn sich die Ausscheidungen des Neugeborenen verzögern (Mekonium).

Phototherapie oder Sonnenbaden

Gegenwärtig ist die einzig mögliche Alternative zur Phototherapie mit Hilfe spezieller Geräte die Behandlung der Gelbsucht durch Sonnenlicht im Freien oder unter dem Fenster eines Hauses.
Schauen wir uns genauer an, ob diese Behandlung effektiv genug ist und welche Eigenschaften sie hat.

  • Im Sonnenspektrum gibt es verschiedene Arten von Wellen, einschließlich Infrarot und Ultraviolett, die das Risiko der Verbrennung eines Kindes verursachen.
  • Die Strahlung NUR blaues Licht, die am effektivsten für die Spaltung des Bilirubin-Moleküls, die optimale Wellenlänge - 425-475 nm.
  • Die ultravioletten Wellen des Sonnenspektrums verursachen das Risiko, dass sich ein Kind verbrennt.
  • Zertifizierte Geräte haben alle erforderlichen Tests bestanden und eliminieren die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind verbrannt wird.
  • Die Dauer und Häufigkeit der Behandlung ist vollständig an Sonnentage gebunden, was automatisch die Gesamtdauer der Lichtbehandlung zu einer Zeit erhöht, in der die Reaktionsgeschwindigkeit und das Ergreifen angemessener Maßnahmen einer der Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche und schnelle Behandlung des Kindes sind.
  • Die Behandlung ist nur am Tag möglich. Darüber hinaus sollten Sitzungen auf 15-20 Minuten begrenzt werden, um die Möglichkeit eines Sonnenbrands zu verhindern.
  • Behandlung zu jeder Tageszeit, praktisch für Mama und Baby.
  • Selbst in jenen Tagen, wenn die Sonne scheint, ist es unmöglich, die Intensität der Strahlung von Sonnenwellen vorherzusagen. Die Tage starker Sonnenaktivität können zu sofortigen Verbrennungen des Neugeborenen und einer Reihe weiterer möglicher Komplikationen führen.
  • Die Intensität der Strahlung der Photolampen wird vom Hersteller auf dem optimalen Niveau festgelegt, um eine effektive und sichere Rekonvaleszenz zu erreichen.
  • Wenn das Kind nackt unter den Sonnenstrahlen liegt, besteht die Gefahr einer Unterkühlung des Kindes.
  • Bei der Behandlung zu Hause können Sie immer die optimale Körpertemperatur des Neugeborenen aufrechterhalten.
  • Aufgrund einer signifikanten Verlängerung der Dauer der Phototherapie und einer Verringerung ihrer Wirksamkeit ist die Einführung zusätzlicher Medikamente signifikant erhöht.
  • Fotos aufgrund der hohen Effizienz der Behandlung erlauben Ihnen, Drogen zu nehmen, die viele Nebenwirkungen auf den schwachen Körper des Kindes haben.

Stationäre Behandlung

  • Da es unmöglich ist, die Qualität der Behandlung mit Hilfe von Sonnenbaden zu kontrollieren, und infolgedessen die Unvorhersehbarkeit von Verbrennungen, Überhitzung, Unterkühlung, besteht die Möglichkeit, die Behandlung im Krankenhaus fortzusetzen. Was bedeutet:
    • Trennung von Kind und Mutter
    • Stillende Beeinträchtigung
    • Verletzung des vorherrschenden Schlaf- und Wachzustandes
  • Mit Hilfe der Lampe für die Behandlung von Gelbsucht, Foto-Behandlung des Neugeborenen wird zu Hause in einer angenehmen Umgebung durchgeführt.
    • Das Stillen ist nicht gestört
    • Das Baby ist neben Mama
  • Eine Fensterbehandlung bringt sowohl für das Kind als auch für die Eltern zusätzliche Unannehmlichkeiten mit sich und erfordert die Suche nach Möglichkeiten, das Kind zu zeigen. Zum Beispiel:
    • Halten Sie das Baby während der Behandlung in den Armen.
    • Legen Sie das Kind in den Kindersitz und legen Sie es auf einen Stuhl oder Tisch neben dem Fenster;
    • Bring die Wiege / Krippe zum Fenster.

Daraus folgt, dass das Sonnenbaden als zusätzliche Methode verwendet werden sollte, wobei die Phototherapie die wichtigste ist.

Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen zu Hause

Gelbsucht ist ein besonderes Symptom, das bei Säuglingen als Veränderung der Hautfarbe und der Augensklera auftritt. Die gelbe Farbe manifestiert sich in Abhängigkeit von der Intensität der Pathologie. Ikterus bei Neugeborenen Behandlung zu Hause erfordert nicht alle Fälle. Ziemlich oft nimmt das Symptom ab, wenn das Kind aufwächst. Es gibt jedoch andere Arten von Krankheiten (zum Beispiel intrauterine), die die Ernennung einer angemessenen Therapie erfordern. Eltern sollten sich der Art und den Ursachen der Pathologie bewusst sein. Ein Kinderarzt, der einen Kurs aufgrund der Ergebnisse von Patiententests vorschreibt, wird helfen, sie zu heilen.

Bis heute wird Phototherapie am häufigsten verschrieben, eine spezielle Diät für eine stillende Mutter. Die Verwendung von Sorbentien und anderen Drogen, die in einem Kräuterbad baden, wirkt sich ebenfalls positiv aus. Es wird auch empfohlen, regelmäßig eine spezielle Lösung von Glucose mit einem Dekokt von Wildrose zu trinken.

Die Ursachen der Pathologie

Meistens erscheint Gelbsucht bei Neugeborenen unmittelbar nach der Geburt. Die Situation wird als normal betrachtet, da sie durch folgende Faktoren verursacht wird:

  • In der Haut setzt sich der Prozess des Zerfalls des fötalen Hämoglobins fort.
  • Bilirubin akkumuliert im Blut. Dies ist eine spezielle Substanz, die der Haut ihre charakteristische gelbe Farbe verleiht.

Wenn die Gelbsucht im Körper des Babys den Verlauf der natürlichen Prozesse stört:

  • Die Mutter berichtete über eine Verletzung der Hormonproduktion. Muttermilch wird direkt von Östrogen beeinflusst. Für seine Entfernung aus dem Körper müssen zusätzliche Ressourcen des Magen-Darm-Traktes verwendet werden.
  • Eine Frau folgt während der Stillzeit keiner speziellen Diät.
  • Das Baby hat die Leber und einige Organe des Gallensystems noch nicht vollständig gebildet.

Für ein Neugeborenes gilt die Manifestation der Gelbsucht in der Zeit von zwei Wochen bis zu einem Monat als normal. Während dieser Zeit kann die Intensität der Farbe variieren.

Bilirubin ist eine spezielle Substanz, die sich im Serum anreichert. Der Prozess tritt nur auf, wenn das Baby nicht vollständig gereift ist. Vor diesem Hintergrund wird ein unzureichender Gallenfluss registriert. Produkte werden ohne vorherige Desinfektion in die Darmwand absorbiert.

Wenn Bilirubin in großen Mengen im Blut akkumuliert, steigt das Risiko einer Vergiftung im Körper des Kindes. Das Symptom ist schwerwiegend und kann zu Komplikationen im menschlichen Körper führen. Toxische Substanzen beeinträchtigen das Gehirn und seinen Stamm, so dass das Baby eine Reihe von neurologischen Erkrankungen entwickeln kann.

Kinder mit Gelbsucht sollten unter ständiger Aufsicht eines Arztes stehen. Die Dynamik wird innerhalb von zwei Wochen analysiert. Wenn es keine offensichtliche Verbesserung gibt, dann ist es ratsam, einen Kurs der Drogentherapie anzufangen.

Es gibt auch neonatale Pathologien, die eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit des Babys darstellen:

  • Wenn der Hämoglobinkollaps im Mutterleib aufgezeichnet wurde, entwickelt der Säugling eine hämolytische Erkrankung.
  • Leberzellen waren aufgrund der Anwesenheit von intrauterinen Infektion bei der Frau betroffen.
  • Anomalien sind im Verdauungstrakt vorhanden. In diesem Fall wird mechanische Gelbsucht diagnostiziert.

Behandeln Sie die Gelbsucht bei Neugeborenen in solchen Fällen sollte sofort sein. In der ersten Phase werden jedoch die Ursachen und die Diagnose festgestellt. Als nächstes muss der Arzt die Dynamik der Bilirubin-Veränderungen verfolgen. Erst danach können Sie zwischen populären und medizinischen Methoden wählen. Darüber hinaus sollte eine Frau eine spezielle Diät einhalten. Produkte, die zu einer Verschlimmerung der Pathologie führen, sind vollständig von der Diät ausgeschlossen. In diesem Fall ist es möglich, eine Infektion der Leber und Störungen im Magen-Darm-Trakt zu verhindern.

Die Hauptsymptome der Krankheit

Meistens wird die Hautverfärbung des Babys am dritten Tag nach seiner Geburt aufgezeichnet. Das Baby wird viel dunkler, und die Haut wird eine ausgeprägte braune Farbe. Bei Säuglingen manifestierte sich somit Gelbsucht.

Die endgültige Farbe der Haut hängt weitgehend vom Bilirubinspiegel im Blut ab. Seine Menge kann von 35 bis 250 μmol / l variieren. Es ist unmöglich, ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden, wenn der Indikator maximal wird.

Physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen äußert sich auch in folgenden Symptomen:

  • große Angst;
  • häufiges Aufstoßen, das sich in Erbrechen verwandeln kann;
  • allgemeiner Zustand von Apathie und Lethargie;
  • charakteristische Veränderung der Urinfarbe.

Alle diese Manifestationen treten aufgrund schwerer Vergiftung des Körpers auf. Eltern sind an der Frage interessiert, ob sie in einem solchen Zustand aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Zweckmäßigkeit des Prozesses bewertet den Arzt. Anhand von Tests und Anzeichen kann er eine Behandlung in einem Krankenhaus verschreiben. Es überwacht die Dynamik und Intensität der Bilirubin-Veränderungen.

Die Nuclear Ikterus ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Die Lethargie und Schläfrigkeit eines Kindes werden jeden Tag klarer.
  • Periodisch kann spontanes Aufstoßen oder Erbrechen bemerkt werden.
  • Der Saugreflex wird kleiner.
  • Periodisches Auftreten von spontanen Muskelzuckungen.

In diesem Fall kann die Behandlung von Zheltushka bei Neugeborenen zu Hause nicht fortgesetzt werden. Die Situation sollte von einem Arzt analysiert werden. In einigen Erscheinungsformen kann man auf den Krankenhausaufenthalt nicht verzichten.

Gelbsucht Behandlungsmethoden

Eltern haben eine logische Frage, wie man Gelbsucht bei Neugeborenen behandelt? Bei der Auswahl eines Kurses berücksichtigt ein Kinderarzt die folgenden wichtigen Kriterien:

  • Der allgemeine Zustand des Babys.
  • Das Vorhandensein von pathologischen Prozessen in der Vergangenheit.
  • Die Veränderung des Bilirubins in der Dynamik.
  • Hat das Baby noch mehr Krankheiten?

In diesem Fall wird den Eltern empfohlen, zu Hause folgende therapeutische Maßnahmen zu ergreifen:

  • Phototherapie und regelmäßige Sonnenbäder.
  • Das Neugeborene sollte regelmäßig an der frischen Luft sein.
  • Die Einnahme von Medikamenten sollte nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt erfolgen.
  • Traditionelle Methoden helfen auch, die Symptome zu beseitigen. Für dieses Baby regelmäßig in einem Abkochung von Kamille gebadet. Außerdem, als Getränk der Mutter wird empfohlen, die Brühe der Hüften und die Glukoselösung zu verwenden. Diese beiden Getränke helfen, die Leberfunktion deutlich zu verbessern.

Volksmedizin

Wenn entschieden wurde, das Baby aus der Geburtsklinik zu entlassen, wird die weitere Behandlung der Pathologie zu Hause durchgeführt. Mama sollte auf jedes Symptom aufmerksam sein. Zusätzlich überwacht der behandelnde Arzt Veränderungen im physiologischen Zustand. Wenn keine Verbesserung beobachtet wird, ist es ratsam, die Taktik der Behandlung zu ändern.

Bei der Behandlung von Säuglingen können nur die Mittel verwendet werden, die zuvor mit Ihrem Arzt vereinbart wurden.

Um schnell und effektiv giftige Substanzen zu entfernen, ermöglicht die Brühe aus den Hüften. Für seine Vorbereitung ist es notwendig, drei getrocknete Beeren zu verwenden, die sorgfältig zerkleinert und mit abgekochtem Wasser gegossen werden. Nur ein Glas Flüssigkeit ist genug. Um die maximale Menge an heilenden Eigenschaften zu erhalten, sollte die Abkochung für mindestens fünf Stunden infundiert werden. Loswerden von Gelbsucht wird erlauben, einen Teelöffel jedes Mal vor der Fütterung zu nehmen. Eltern sollten sehr vorsichtig sein, wenn sie das Kind benutzen, wenn das Kind bereits allergisch ist.

Diese Kräuter verbessern die Durchblutung und beseitigen Entzündungen. Der Prozess führt zur schnellen Entfernung von Bilirubin aus Gewebe und Blut.

Brühe kann unabhängig hergestellt werden. Dazu werden 200 Gramm Calendula- und Kamillenblüten in einen Liter Wasser gegossen. Das Brauen sollte mindestens 10 Minuten dauern. Das Bestehen ist notwendig, um drei Stunden zu verbringen. Das Werkzeug ist ratsam, jedes Mal hinzuzufügen, wenn Sie schwimmen.

Stillzeit mit Gelbsucht

Um Bilirubin schnell aus dem Blut zu entfernen, wird der Frau nicht empfohlen, das Stillen abzulehnen. Milch enthält Protein, das alle toxischen Komponenten schnell und effizient bindet. Aus diesem Grund erhöht sich die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen schädliche Wirkungen mehrmals. Die Muttermilch normalisiert den Stuhl und verbessert das Verdauungssystem.

Stillzeit sollte nur im Falle eines immunologischen Konflikts verworfen werden. In diesem Fall enthält die Milch Antikörper, die die Gesamtsituation nur verschlechtern. Solch ein klinisches Bild ist selten, daher empfehlen Experten von HB am meisten, das Stillen zu verlängern.

Wenn bei dem Baby eine Gelbsucht diagnostiziert wurde, muss die Frau eine spezielle Diät einhalten. Dank dieser können Sie sich in kurzer Zeit erholen. Eine Frau für die schnelle Beseitigung von Bilirubin aus dem Blut sollte von ihrer Diät Mahlzeiten ausschließen, die zu einem Zusammenbruch des Verdauungssystems führen können:

  • Würzmittel und frittierte Lebensmittel;
  • alle Arten von geräuchertem Fleisch;
  • Mandarinen;
  • Gerichte, die Farbstoffe und Konservierungsmittel in großen Mengen enthalten;
  • mögliche Allergene;
  • Produkte, die bei einem Kind oder einer Mutter zu einer übermäßigen Gasbildung führen können;
  • Inhaltsstoffe, die den Stuhl beeinträchtigen.

Um das allgemeine Wohlbefinden und den Gesundheitszustand zu verbessern, wird empfohlen, regelmäßig die frische Luft zu besuchen. Walking verbessert die Stoffwechselprozesse und hilft auf natürliche Weise, die Entgiftung wiederherzustellen.

Eigenschaften der Phototherapie

Belichtung mit Licht oder ultraviolettem Licht wird verwendet, um die Symptome der Gelbsucht schnell zu beseitigen. Der Prozess beinhaltet die Verwendung einer speziellen Lampe, die ein weißes oder blaues Leuchten haben kann. In der warmen Jahreszeit kann das Instrument durch gewöhnliches Sonnenbaden ersetzt werden. Mit solch einer Auswirkung auf den Säugling muss er jedoch seine Augen und seinen Körper mit einer speziellen Decke schließen.

Aufgrund des ultravioletten Lichts wird der Prozess der Bilirubinzersetzung signifikant beschleunigt und schnell aus dem Körper eliminiert. Wenn der Prozess des natürlichen Aufpralls gewählt wurde, sollte das Baby in der offenen Sonne dreimal täglich höchstens zwanzig Minuten lang sein. Die Methode wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus, weil es als eine der Möglichkeiten zur Verhärtung angesehen wird.

Behandlung von Gelbsucht mit Sorbentien

Aus dem menschlichen Körper wird Bilirubin mit Hilfe von Sorptionsmitteln eliminiert. Mit dem Abbau von Hämoglobin ändert sich die Farbe der Fäkalien dramatisch.

  • Das Sorbens hilft dem Körper in kurzer Zeit, Bilirubin aus dem Darm zu entfernen. Um den Prozess zu beschleunigen, wird empfohlen, Enterosgel oder Smektu zu verwenden. Es dürfen nur die vom behandelnden Arzt zugelassenen Sorbentien verwendet werden. Andernfalls kann ihre Wirkung Verstopfung oder Durchfall verursachen.
  • Es ist erlaubt, dem Kind auch Aktivkohle oder Weißkohle zu geben. Die tägliche Dosierung sollte dreimal täglich ein Viertel der Pille nicht überschreiten. Vor dem Gebrauch müssen sie sorgfältig mit abgekochtem Wasser verdünnt werden.

Während der Einnahme von Medikamenten müssen Sie die Veränderungen im Zustand der Krümel überwachen. Bei der Aufnahme von Aktivkohle ist es durchaus möglich, im Kot dunkle Einschlüsse zu sehen. Bei manchen Patienten ändern sich auch alle Fäkalien.

Gelbsucht ist eine ernste Krankheit, die nur von einem Fachmann beseitigt werden kann. Eltern sollten sich bei jeder der Therapiemethoden beraten lassen. Es ist auch notwendig, die Veränderung des Allgemeinzustandes des Babys zu überwachen. Wenn eine Verschlechterung festgestellt wird, muss unbedingt das Kinderarztbüro aufgesucht werden.

Zheltushka bei Neugeborenen (Folgen und Behandlung)

Hallo, liebe Mütter und Väter! Nun, das Baby wurde geboren. Die ersten paar Tage war alles super, und am dritten Tag war etwas unsere Weißhaarige "vergilbt". Also, es ist nicht klar, was passiert ist?

Der Arzt sagte, dass das Neugeborene eine Gelbsucht hat, aber das bedeutet dir noch nichts. Lass uns versuchen herauszufinden, was mit deinem Baby passiert ist.

Die Zheltushka bei Neugeborenen ist eine häufige Erscheinung, bei der die Haut des Babys gelblich-braun wird und die Schleimhäute und Augenproteine ​​gelb werden. Dies ist ein physiologisches Phänomen, was bedeutet, dass deine Schuld nicht da ist. Was ist der Grund für das Erscheinen des gelben im Baby?

Ursachen von Gelbfärbung bei einem Neugeborenen ↑

Sehen Sie, als sich das Baby im Bauch der Mutter entwickelte, erhielt er Sauerstoff durch die Nabelschnur und produzierte fetales Hämoglobin. Nach der Geburt, mit dem ersten Atemzug, beginnt der Organismus des Babys, erwachsenes Hämoglobin zu produzieren, und das erstere wird zerstört, wodurch das Pigment Bilirubin gebildet wird. Er malt die Haut gelb.

Entfernen von Bilirubin aus dem Körper - die Aufgabe der Leber des Kindes, die immer noch nicht voll funktionsfähig ist. Es stellt sich also heraus, dass ein Teil des Bilirubins im Körper verbleibt und sich anhäuft, so dass die Gelbsucht nicht sofort auftritt, sondern nach einiger Zeit nach der Geburt.

Außerdem arbeitet die Leber des Kindes jeden Tag besser und entfernt allmählich die Reste von Bilirubin, und in etwa 2-3 Wochen wird die Krume wundersam geheilt. Aber wir haben die ideale Option erwogen. Und wie Sie wissen, gibt es in allem Ausnahmen. Und in einigen Fällen wird das Baby eine Behandlung benötigen.

Die Gelbsucht der Neugeborenen: Behandlung ↑

Bei der Diagnose "Neugeborenen-Gelbsucht" hängt die Behandlung von ihrer Schwere ab. Wir listen die wichtigsten Behandlungsempfehlungen auf:

  • Die erste Heilung für Gelbsucht ist das Kolostrum der Mutter, es wirkt als Abführmittel und hilft, Bilirubin zusammen mit dem ursprünglichen Kot zu entfernen - Mekonium;
  • Sonnenbaden ist eine gute und bezahlbare Behandlungsmethode: Wenn es das Wetter erlaubt, können Sie mit einem Baby herumlaufen, um seine Hände und Füße freizulegen. Und wenn es draußen kühl ist, ist es ratsam, ein Babybett am Fenster zu stellen, trotz der Tatsache, dass nicht alle Sonnenstrahlen das Glas durchlassen, der Effekt ist immer noch da;
  • Statt natürlichem Sonnenlicht können Sie künstliche Lichtquellen verwenden, zum Beispiel eine Quarzlampe. In der Regel wird dieses Verfahren unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt und um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, benötigen Sie mindestens 10 Sitzungen;
  • Wenn der Gelbe ausgeprägter ist, können Ärzte ein Baby mit Glukose und Aktivkohle verschreiben. Glucose hilft, die Leberfunktion zu verbessern, und Aktivkohle bindet Bilirubin im Darm und entfernt es zusammen mit dem Stuhl aus dem Körper;
  • Die neueste und wichtigste Methode für sehr schwere Ikterusschwäche bei Neugeborenen mit hohem Bilirubingehalt ist die Bluttransfusion.

Zheltushka bei Neugeborenen: Folgen ↑

Aufgrund der Tatsache, dass Gelbsucht bei Neugeborenen ein physiologisches Phänomen ist, sollte es in den meisten Fällen natürlich und ohne irgendwelche Konsequenzen und Komplikationen passieren.

In bestimmten Fällen können jedoch Komplikationen auftreten, z.

  • wenn das Baby und die Mutter unvereinbare Rh-Faktoren und Blutgruppen sind;
  • das Kind hat genetische Pathologien;
  • vielleicht war das Baby sogar im Mutterleib mit einem Lebervirus infiziert;
  • oder wenn der Gallenabfluss gestört ist;

All diese Faktoren führen zur Entwicklung einer pathologischen Gelbsucht. Solch eine gelbe kann mehr als einen Monat dauern, die Haut des Babys wird eine grünliche Färbung haben, die Farbe von Kot ist leicht und der Urin ist dunkel, die Größe der Leber und der Milz können ebenfalls zunehmen.
Der Allgemeinzustand des Babys verschlechtert sich, und in diesem Fall ist es unmöglich, auf medizinische Versorgung zu verzichten, da das Risiko für folgende Komplikationen besteht:

  • toxische Vergiftung des Körpers: das Nervensystem und das Gehirn;
  • Aufgrund des hohen Gehalts an Bilirubin im Blut kann eine Abnahme der Albuminmenge auftreten und eine Albuminämie kann sich entwickeln;
  • Wenn Bilirubin in das Gehirn eindringt, kann sich eine nukleare Gelbsucht entwickeln, die zu Taubheit beim Neugeborenen, geistiger Behinderung und Krampfanfällen führen kann.

Also haben wir die Behandlungsmethoden herausgefunden und die möglichen Konsequenzen der Gelbsucht bei Neugeborenen herausgefunden.

Lass deinen Kleinen schneller gesund werden, und du brauchst Geduld und Kraft, um die schwierigen Momente zu überstehen, die beim ersten Mal im Leben eines Babys auftreten können.

Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen zu Hause

Gelbsucht ist ein pathologisches Symptom, das sich in Form von Verfärbungen der Haut und der Augensklera in gelber Farbe unterschiedlicher Intensität manifestiert.

Gelbsucht bei Neugeborenen gilt als grenzwertiger physiologischer Zustand und erfordert keine Therapie. Aber heutzutage sind andere Arten von Gelbsucht (intrauterine Infektion, hämolytische Krankheit und obstruktive Gelbsucht) zunehmend bei Kindern in der Neugeborenenzeit oder es gibt einen längeren Verlauf der physiologischen Gelbsucht. Daher müssen Eltern die Ursachen dieses pathologischen Symptoms und die Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen kennen.

Die wirksamsten Methoden der Therapie zu Hause sind Lichttherapie, die richtige Ernährung einer stillenden Mutter, die Ernennung von Hepatoprotektoren (Galsten), Sorbentien (Aktivkohle und Smecta), Baden in Abkochung von Kräutern, Glukoselösung und Brühe Hüften in Form von Trinken.

Ursachen von Gelbsucht

Physiologischer oder postpartaler Ikterus tritt bei Neugeborenen in den ersten Tagen nach der Geburt auf - dies ist aus mehreren Gründen ein normaler Zustand:

Der Kollaps von fetalem Hämoglobin. Die Ansammlung von Serum-Bilirubin. Diese Substanz malt die Haut und die sichtbaren Schleimhäute in Gelb.

Die folgenden Ursachen wirken sich oft negativ auf den Verlauf der Gelbsucht bei Neugeborenen aus:

anhaltendes hormonelles Ungleichgewicht bei der Mutter (ein erhöhter Östrogenspiegel im Blut wird durch die Muttermilch übertragen und der Körper erfordert zusätzliche Anstrengungen, um überschüssige Hormone zu entfernen); schlechte Ernährung von stillenden Müttern; schwere Unreife der Leber und des Gallensystems.

In der Regel liegt die Dauer der Gelbsucht zwischen 2 Wochen und einem Monat mit einer graduellen Abnahme der Intensität der ikterischen Färbung der Haut bei Kindern.

Bilirubin reichert sich im Blutserum an und wird in der Leber desinfiziert, so dass ein längerer Verlauf mit der Unreife der Leberzellen, einer Verletzung des Gallenflusses oder der Rückresorption von Desinfektionsprodukten im Darm einhergeht.

Hohe Konzentration von Bilirubin im Blut des Kindes verursacht Intoxikation und nukleare Gelbsucht ist die gefährlichste und schwerste Komplikation dieser Pathologie. Die toxische Wirkung dieser Substanz auf die Neuronen des Gehirns und den Stammkern verursacht die Entwicklung einer resistenten neurologischen Pathologie bei Kindern während der Neugeborenenperiode. Daher ist es bei einem verlängerten Verlauf der postpartalen Gelbsucht und dem Fehlen einer positiven Dynamik innerhalb von 14 Tagen notwendig, das Niveau von Bilirubin im Blut zu bestimmen und die Dynamik seines Abfalls in der Zukunft zu überwachen.

Andere Arten von Neugeborenen-Gelbsucht bei Kindern sind nicht weniger gefährlich:

hämolytische Erkrankung des Neugeborenen, die mit dem intrauterinen Hämoglobin-Zerfall verbunden ist; intrauterine Infektionen (TORCH-) - die Ursache ist eine Schädigung der Leberzellen; Anomalien des Verdauungstraktes mit beeinträchtigtem Ausfluss von Galle (obstruktive Gelbsucht).

Die Behandlung von Neugeborenen und anderen pathologischen Gelbsucht bei Neugeborenen sollte sofort begonnen werden, unmittelbar nach der Bestimmung der Ursache und der Festlegung der Diagnose mit der Bestimmung der Höhe und Dynamik von Bilirubin. Zur gleichen Zeit verwendete Medikamente und Volksmedizin für Gelbsucht. Auch eine stillende Mutter sollte richtig essen - eine Diät mit Gelbsucht sorgt für den Ausschluss von Lebensmitteln aus der Ernährung, die die Desinfektionsfunktion der Babyleber beeinträchtigen oder Verdauungsstörungen verursachen können.

Symptome von Gelbsucht bei Neugeborenen

Viele Mütter bemerken am dritten Tag eine Veränderung der Hautfarbe und der Sklera der Augen eines Neugeborenen: die Krume wird ungewöhnlich dunkel oder die Haut wird gelblich - das sind die Hauptsymptome der Gelbsucht.

Die Intensität der Färbung hängt vom Bilirubinspiegel ab (von 35 bis 250 μmol / l) - je höher das Niveau, desto schwerwiegender die Folgen für die Gesundheit des Babys.

Wichtig ist auch die Lokalisierung der ikterischen Färbung des Kindes: Je niedriger die Gelbfärbung (Beine, Füße, Hände) abfällt, desto höher ist der Bilirubinspiegel und desto schwerwiegender ist seine Wirkung auf den Körper.

Wenn ein Kind mit Gelbsucht andere Symptome entwickelt: Angstzustände, Aufstoßen oder Erbrechen, Lethargie, Verfärbung des Urins (es wird dunkel) oder Kot (leuchtend gelb oder grün) - kann die toxische Wirkung von Bilirubin auf alle Organe und Systeme des Kindes angenommen werden. Mit dem Auftreten dieser Zeichen ist eine dringende und intensive Behandlung der Krümel im Krankenhaus sowie eine dynamische Überwachung des Zustands des Babys erforderlich.

Symptome der nuklearen Gelbsucht sind:

zunehmende Schwäche, Lethargie und Schläfrigkeit des Neugeborenen; Aufstoßen und Erbrechen; Aussterben des Saugreflexes; Tiki, Muskelzuckungen und das Auftreten von Krämpfen.

Das Entstehen dieser alarmierenden Erscheinungsformen bei den Kindern fordert die unmittelbare Behandlung dem Spezialisten und die dringende Hospitalisierung des Kindes - die Behandlung unter häuslichen Bedingungen in diesem Fall wird nicht durchgeführt.

Grundprinzipien der Gelbsuchtherapie bei Neugeborenen

Die Behandlung von Kindern mit Gelbsucht wird in den meisten Fällen zu Hause durchgeführt. Wichtige und bestimmende Faktoren in diesem Problem sind:

Gesundheit und pathologische Symptome des Babys; Ursachen der Gelbsucht; Bilirubin-Niveau und Dynamik seiner Abnahme; Vorhandensein von Hintergrunderkrankungen.

Der Komplex der therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen umfasst:

Volles Stillen, aber damit ist eine Gelbsuchtdiät erforderlich. Phototherapie und Sonnenbaden. Obligatorische Spaziergänge an der frischen Luft mit einem Neugeborenen. Medikamente für Gelbsucht: die Verwendung von Sorbentien (Aktivkohle, Smekta, Enterosgel), die Ernennung von Hepatoprotektoren (Galstena, Hofitol). Behandlung von Volksmedizin zu Hause: Baden Kinder in Abkochungen von Kräutern (Ringelblume, Kamille), Hagebutten Abkochung in Form von Trinken, Einnahme von Glukose-Lösung, die Leberfunktion verbessert.

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von Gelbsucht

Langanhaltende physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen (mit Ausnahme von schwierigen und schweren Fällen) wird zu Hause behandelt.

Zu Hause ist es für Mutter und Kind bequemer und die Erholung des Babys wird schneller beobachtet. Aber die ganze Periode der Therapie soll vom behandelnden Arzt beobachtet werden, der die Behandlung vorschreibt, bemerkt die Symptome dieser physiologischen Bedingung und ihre Veränderung während der Therapie und führt die Korrektion der Therapie bei den Kindern mit der Gelbsucht durch.

Alle Mittel, sowohl medizinische Präparate als auch traditionelle Behandlungsmethoden, müssen mit einem Spezialisten abgestimmt werden.

Die Vorteile des Stillens bei Neugeborenen Gelbsucht

Kinderärzte empfehlen für die schnelle Entfernung von Bilirubin aus dem Blut und Gewebe, um eine Reihe von Empfehlungen durchzuführen, und in erster Linie - das ist häufiges Stillen des Babys.

Muttermilchproteine ​​binden toxische Abbauprodukte von Bilirubin, Immunglobuline - aktivieren die Widerstandskraft des Körpers.

Außerdem hat das Stillen eine abführende Wirkung, die die Arbeit aller Organe des Verdauungssystems anregt.

Die Kontraindikation für das Stillen mit Gelbsucht bei Kindern ist nur ein immunologischer Konflikt zwischen Mutter und Kind (in Blutgruppe und Rh-Faktor), wenn es wahrscheinlich ist, dass das Baby Antikörper durch Milch erhält, die den Abbau von Hämoglobin und die aktive Freisetzung von Bilirubin verstärken. In allen anderen Fällen ist Muttermilch die beste Medizin zur Behandlung von Gelbsucht zu Hause.

Aber eine stillende Mutter muss richtig essen: Die richtige Ernährung für Gelbsucht ist der Schlüssel für eine schnelle und intensive Beseitigung von Bilirubin aus dem Körper.

Es ist notwendig, jegliche Nahrung aus der Nahrung auszuschließen, die zu Fehlfunktionen der Verdauung des Babys führen kann:

scharfe und fettige Speisen; geräuchertes Fleisch; Gurken; Langzeitlagerprodukte mit Konservierungsmitteln und Farbstoffen; Allergene (Zitrusfrüchte, Schokolade, rote und orange Früchte und Gemüse, Vollmilch); Nahrungsmittel, die eine Tendenz zur erhöhten Gasbildung haben (Muffins, Süßigkeiten, Trauben, kohlensäurehaltige Getränke, starker Tee und Kaffee); Produkte, die Stuhlretention verursachen können.

Ein zusätzlicher effektiver Faktor der Behandlung zu Hause ist das Laufen an der frischen Luft - das aktiviert alle Stoffwechselprozesse im Körper des Babys, einschließlich der Entgiftungsfunktion der Leber.

Phototherapie

Lichttherapie oder Ultraviolett-Therapie ist ein wichtiges Element der komplexen Gelbsucht-Therapie. Diese Technik wird in spezialisierten Abteilungen mit Hilfe von speziellen Lampen aus weißem oder blauem Licht verwendet, aber es ist möglich und zu Hause - Sonnenbaden oder Mieten einer UV-Lampe. Wenn Lampen verwendet werden, werden spezielle Bandagen und Decken aus optischen Fasern auf die Augen und den Körper des Babys aufgebracht, und in den meisten Fällen beträgt der Behandlungsverlauf 96 Stunden.

Ultraviolette Strahlen beschleunigen den Abbau von Bilirubin in Geweben und stimulieren dessen Ausscheidung aus dem Körper.

Das Baby erhält ein natürliches UV-Licht in Form von Sonnenbaden - 15 - 20 Minuten 2-3 mal am Tag jeden Tag. Diese Technik aktiviert nicht nur die Bindung von toxischen Zersetzungsprodukten von Hämoglobin, sondern wird auch als eine wirksame Methode angesehen, das Baby zu härten.

Die Verwendung von Sorbentien zur Behandlung von Gelbsucht

Bilirubin in gebundener Form wird über einen Stuhl ausgeschieden - mit einem ausgeprägten Prozess der Hämoglobin-Desintegration erscheint eine Veränderung der Kotfarbe.

Um Bilirubin aus dem Darm zu entfernen, wird ein natürliches Sorbens verwendet - Aktivkohle und Drogen - Enterosgel oder Smekta. Die Verwendung von Enterosorbenten zu Hause ist nur möglich, wenn dies vom behandelnden Arzt vorgeschrieben wird, manchmal können diese Mittel Verstopfung oder umgekehrt eine Stuhlentspannung verursachen. Aktivierte oder weiße Kohle für ein Baby wird in einer Dosis von nicht mehr als 1/4 Tabletten 2-3 mal am Tag, zuvor in einem Teelöffel abgekochtes Wasser gelöst.

Nach dem Beginn der Verwendung dieser Medikamente müssen Sie den Zustand der Krümel überwachen. Es sollte auch bedacht werden, dass nach der Einnahme von Aktivkohle in einem Baby dunkel gefärbte Einschlüsse im Stuhl erscheinen oder der Stuhl dunkel gefärbt sein kann.

Brühe Hüften für die Behandlung von längerer Gelbsucht

Für die schnelle Entfernung von giftigen Produkten aus dem Körper eines Kindes zu Hause, können Sie in Form von einem Getränk in der Thermoskanne in der Thermoskanne brauen. Für die Vorbereitung der medizinischen Mittel müssen Sie ein paar trockene Hagebutten (2-3), zuvor zerkleinert, nehmen und ein Glas mit kochendem Wasser gießen. Bestehen Sie in einer Thermosflasche für 5-6 Stunden. Geben Sie dem Baby die Brühe in Abständen von 1-2 Teelöffeln. Vorsicht ist dieses Werkzeug Kindern, die zu allergischen Reaktionen neigen verordnet.

Baden in der Brühe heilender Kräuter

Bäder mit Abkochungen aus Kräutern (Ringelblume oder Kamille) verbessern die Durchblutung der Haut, wirken beruhigend und entzündungshemmend und beschleunigen die Ausscheidung von Bilirubin aus den Geweben.

Um die Brühe zu Hause vorzubereiten, müssen Sie 200 Gramm Blüten von Calendula oder Kamille zu vier Litern Wasser nehmen, für 10 Minuten brauen und 3-4 Stunden bestehen. Dieses Werkzeug wird für tägliche Badekrümel verwendet.

Alle diese Methoden der Therapie gelten als Hilfsstoffe und werden nur bei längerer neonataler Gelbsucht verwendet. Daher sollten Eltern die Symptome dieser Erkrankung genau überwachen und sofort einen Spezialisten kontaktieren, wenn sich die Anzeichen einer Gelbsucht verschlechtern.

Zheltushka kommt bei 60% der Frühgeborenen und bei 80% der Frühgeborenen vor. Die Haut, die Schleimhäute und die Augäpfel des Babys werden am zweiten oder dritten Tag nach der Geburt gelb. Die Symptome haben keinen Einfluss auf das Wohlbefinden des Neugeborenen und verschwinden in 4-5 Tagen. So manifestiert sich die physiologische Gelbsucht, die nicht behandelt werden sollte. Es gibt auch eine pathologische Vielfalt, von der Phototherapie und Sorbentien sparen.

Risikogruppe

Die Haut des Babys wird durch fetales Hämoglobin gelb. Die Substanz zerfällt, weshalb die Konzentration von Bilirubin im Körper eines Neugeborenen zunimmt. Der Körper des Kindes wird nach und nach von schädlichen Verbindungen gereinigt, die mit Kot und Urin einhergehen. Aber dieser Prozess ist langsam, so dass das Niveau von Bilirubin nach 2-3 Wochen normalisiert ist. Wenn die Symptome des Kindes am dritten Tag auftraten, der Gesundheitszustand sich nicht verschlechterte und alle Tests normal verliefen, bedeutete dies, dass er eine physiologische Gelbsucht hatte. Es bedroht nicht das Leben und die Gesundheit des Babys, also schlagen Ärzte Mütter vor, sich nicht zu sorgen und das Baby regelmäßig mit Muttermilch zu füttern. Es hat eine abführende Wirkung, normalisiert die Arbeit der Verdauungsorgane und hilft, den Körper des Kindes von toxischen Verbindungen zu reinigen.

Die Haut wurde am ersten Tag nach der Geburt gelb? Das Kind ist unruhig, weigert sich zu brüsten und ständig zu weinen? Ein Neugeborenes hat eine pathologische Gelbsucht. Der Bilirubinspiegel steigt zu schnell an, der Organismus des Kindes kann der Belastung nicht standhalten. Die Substanz wirkt auf das Nervensystem, das Gehirn und den Verdauungstrakt.

Pathologie entwickelt sich, wenn das Kind hatte:

genetische Erkrankungen des Kreislaufsystems; Leberprobleme; Rhesuskonflikt mit der Mutter; Obstruktion des Gallengangs; Infektionskrankheiten.

Der gelbe erscheint im Baby, wenn die Mutter Diabetes hat, aber nicht immer.

Ein Kind mit einem pathologischen Typ der Krankheit wird für einen Bluttest geschickt. Leber- und Gallengangultraschall werden durchgeführt, und manchmal werden Biopsieproben genommen, wenn Verdacht auf Zirrhose besteht. Nach der Untersuchung wählt der Arzt die Behandlung aus. Es hängt von der Höhe des Bilirubins, dem Zustand des Neugeborenen und der Ursache der pathologischen Gelbsucht ab.

Phototherapie

Das Baby wird unter eine spezielle Lampe gelegt, die ultraviolettes Licht ausstrahlt. Bläuliches Licht trifft die Haut und zerstört Bilirubin. Die Reste der Substanz kommen mit Urin und Kot aus.

Die Bestrahlung wird im Entbindungsheim unter der Aufsicht von Krankenschwestern durchgeführt. UV-Lampen trocknen die Haut des Babys aus und verursachen Dehydrierung. Das Baby muss viel Flüssigkeit geben. Geeignetes abgekochtes Wasser oder schwache Brühe Hüften, aber Muttermilch ist nützlicher als andere Getränke.

Eine Frau wird empfohlen, einer Diät zu folgen:

salzig aufgeben; nicht frittieren; eliminieren fetthaltige Nahrungsmittel von der Diät.

Mama sollte viel Saisongemüse, Milchprodukte und Hühnerbrust, Getreide und Äpfel essen. Dank dieser Diät wird die Muttermilch leicht und mit Vitaminen gesättigt. Fetthaltige Nahrungsmittel verursachen eine zusätzliche Belastung für die Babyleber und verlangsamen die Genesung des Neugeborenen.

Phototherapie wird für pathologischen Ikterus vorgeschrieben. Der Eingriff wird abgebrochen, wenn das Baby

Nesselsucht oder Verbrennungen sind aufgetreten; Leder erwarb einen Marmorschatten; Kot wird dunkelbraun oder schwarz.

In diesem Fall wird die UV-Lampe durch Medikamente oder homöopathische Präparate ersetzt.

Wie man die stachelige Hitze bei einem Neugeborenen loswird

Reinigungsmittel und Enzyme

Wenn dem Baby die Phototherapie nicht geholfen hat, verschreibt der Arzt Glukose. Das Medikament wird intravenös mit einer Pipette verabreicht. Das Werkzeug reagiert mit Bilirubin und spaltet es, wodurch das Niveau der Substanz reduziert wird.

Gleichzeitig mit Glucose sind Sorbentien vorgeschrieben, beispielsweise Aktivkohle. Die Tablette wird zu Pulver vermahlen, mit abgekochtem Wasser vermischt und dem Kind gegeben. Das Medikament kann durch Enterosgel ersetzt werden, das effizienter und schneller arbeitet.

Bei Leberversagen oder Problemen mit Gallenwegen verschreibt der Arzt Cholera-Medikamente. Hofit ist am beliebtesten. Das Medikament normalisiert Stoffwechselvorgänge und verbessert die Nierenfunktion. Hofitol Tropfen werden Babys verschrieben. Sie werden in abgekochtem Wasser aufgelöst und auf nüchternen Magen gegeben.

Choleretische Eigenschaften des Arzneimittels hat Ursosan. Es wirkt positiv auf die Leber, hilft dabei, freies Bilirubin in eine gerade Linie zu überführen. Die Kapsel ist in mehrere Dosen aufgeteilt. Das Baby sollte das Arzneimittel mit abgekochtem Wasser oder Muttermilch trinken, damit es besser aufgenommen wird.

Phenobarbital oder Elkar werden ebenfalls verschrieben. Die Medikamente haben choleretische Eigenschaften, schützen die Leber. Elkar enthält L-Carnitin, das den Appetit verbessert und den Stoffwechsel normalisiert.

Für pathologische Gelbsucht wird Hepel verwendet. Die Zusammensetzung der homöopathischen Zubereitung enthält natürliche Inhaltsstoffe, die Giftstoffe aufnehmen und die Leberarbeit erleichtern.

Neugeborene nach der Fütterung geben eine schwache Brühe Hüften. Ein Verband, der mit Magnesia getränkt ist, wird auf die Leber aufgetragen, um den Abbau und die Eliminierung von Bilirubin zu stimulieren.

Alle Medikamente von einem Kinderarzt verschrieben. Wenn ein Kind nach der Medikation Erbrechen oder Durchfall hat, sollte ein anderes Mittel ausgewählt werden.

Volksempfehlungen

Babys, die normalerweise Gelbsucht tolerieren und sich nicht über ihre Gesundheit beschweren, sollten Pfefferminz-Abkochung zubereiten:

Gießen Sie 5 g getrocknetes Gras mit einem Glas heißer Flüssigkeit. In einer Thermoskanne für 1,5-2 Stunden. Geben Sie einen Teelöffel filtrierte Brühe nach der Fütterung oder auf nüchternen Magen.

Wasseraufguss wird sorgfältig verwendet. Wenn das Kind Koliken oder seltsamen Ausschlag nach Minze hat, wird die Behandlung beendet.

Um die Konzentration von Bilirubin im Blut zu reduzieren, helfen Sie das Bad, das eine Abkochung von Calendula oder Goldblumen hinzufügt. Die Pflanze wird mit heißem Wasser gegossen und 30 Minuten lang gekocht. Auf einem Löffel Gras ein Glas Flüssigkeit. Bereit bedeutet, sich zu strapazieren, in Babynahrung zu baden. Das Neugeborene wird für 10-15 Minuten in ein Bad eingetaucht, dann entfernt und abgewischt. Die Brühe muss nicht mit sauberem Wasser abgewaschen werden.

Babys sollten keine Cholera-Gebühren, Abführmittel und Rizinusöl erhalten. Solche Mittel beschleunigen die Reinigung des Körpers von Toxinen nicht. Sie stören nur die Arbeit der Verdauungsorgane und verlangsamen die Genesung.

Modus und frische Luft

Der Gelbe ist nicht ansteckend, so dass Sie mit dem Baby auf der Straße laufen können. Frische Luft stärkt das Immunsystem des Babys, nährt das Blut mit Sauerstoff und normalisiert den Hämoglobinspiegel.

Im Sommer sollten Babys mit physiologischem Eigelb in der Sonne stehen. UV-Bäder beschleunigen den Abbau und die Eliminierung von Bilirubin. Aber damit ein Neugeborener keinen Hitzschlag oder Verbrennungen bekommt, müssen Sie ein paar Regeln befolgen:

Lass das Baby nicht alleine. Nehmen Sie früh am Morgen oder nach vier Uhr abends ein Sonnenbad. Ständig versuchen Sie die Nase des Neugeborenen. Wenn sie heiß wird, wird das Baby ins Haus oder Tenek gebracht. Eine Babybrust vor dem Eingriff und danach wird ein Esslöffel abgekochtes Wasser gegeben, um das Flüssigkeitsgleichgewicht im Körper wiederherzustellen. Das Kind kann nicht vollständig ausgezogen werden, so dass UV-Strahlen die empfindliche Haut nicht verbrennen. Ein dünnes T-Shirt und Shorts oder Höschen reichen aus. Auf dem Kopf des Babys muss eine Panama oder Mütze getragen werden.

Jeder Vorgang dauert 10 bis 20 Minuten. Wenn ein Kind anfängt aufzutreten, bedeutet dies, dass er heiß und unwohl ist. Das Neugeborene ist in direktem Sonnenlicht kontraindiziert. Die Wiege oder der Kinderwagen, in dem das Baby liegt, ist mit einem Spitzenvorhang oder einem speziellen Netz bedeckt, das die Strahlen streut und weich macht.

Im Winter sonnen sich Babys neben einem geschlossenen Fenster. Das Baby ist bis zur Windel abgestreift, das Bett ist näher an die Sonne gerückt. Sie können ein Neugeborenes auf die Fensterbank stellen, wenn keine Zugluft vorhanden ist. Das Kind wird ständig betreut, damit es nicht auf den Boden fällt.

Das Baby sollte viel Ruhe haben. Mutter und Kind zeigen Frieden und positive Gefühle. Zusätzliche Erfahrungen verschlechtern nur die Gesundheit des Neugeborenen.

Künstliche Fütterung

Wenn dem Ikterus Baby empfohlen wird, Muttermilch zu geben. Es ist nahrhaft, enthält viele Vitamine und wirkt leicht abführend. Das Baby wird 10-12 Mal am Tag auf die Brust aufgetragen. Je mehr er isst, desto öfter geht er auf die Toilette. Aber Bilirubin wird mit Kot und Urin ausgeschieden.

Kann Muttermilch die Ursache für Gelbsucht sein? Ja, wenn die Mutter und das Neugeborene Rh-Konflikt sind. Der weibliche Körper produziert Antikörper, die zusammen mit Milch in den Körper des Neugeborenen gelangen und diesen vergiften. In solchen Situationen wird empfohlen, das Stillen für mindestens eine Woche zu verweigern oder komplett auf künstliche Formeln umzustellen.

Der Gelbe kann Östrogen verursachen. Das Hormon dringt mit Milch in den Körper des Neugeborenen ein und stoppt die Spaltung und Ausscheidung von Bilirubin. Das Niveau der Substanz wächst und das Wohlbefinden des Babys verschlechtert sich.

Wenn die Mutter vermutete, dass Milch verantwortlich gemacht werden sollte, ist es ratsam, das Stillen für einen Tag zu beenden. Ist das Neugeborene besser und der Bilirubinspiegel gesunken? Wir müssen eine künstliche Mischung kaufen. Zurück zum Stillen kann eine Woche später sein, wenn sich der Zustand des Kindes stabilisiert.

Babys, die Mischungen essen, haben manchmal Verstopfung. Sie führen zur Vergiftung des Körpers. Damit das Kind rechtzeitig zur Toilette gehen kann, müssen Sie die richtigen Zusammensetzungen aufheben und das Baby mit kochendem Wasser füttern. Sie können ein wenig Dill Flüssigkeit geben, weil es hilft mit Blähungen und hat eine leichte abführende Wirkung.

wie zu Hause, um das Gehör des Neugeborenen zu überprüfen

Arten von Zheltushki und Behandlung

Pathologische Gelbsucht des mechanischen Typs wird chirurgisch behandelt. Wenn die Gallenwege verstopft sind, wird eine Bypass-Operation durchgeführt. Ringförmige Bauchspeicheldrüse exzidiert. Und im Falle einer Leberzirrhose wird eine Organtransplantation durchgeführt.

Das Hepatitis-C-Virus wird mit Interferon behandelt, das intravenös verabreicht wird. Antibakterielle Medikamente verschrieben, wenn die Pathologie aufgrund einer Blutinfektion auftrat.

Im Rhesuskonflikt werden Vitamine, Glukose und Cholera-Medikamente dem Neugeborenen verschrieben. In schweren Fällen benötigt das Baby eine Bluttransfusion. Mütterlich ist nicht geeignet, weil es gefährliche Antikörper enthält.

Manchmal werden sie durch Hämosorption durch Transfusion ersetzt. Ein spezielles Medikament reinigt das Blut des Babys von Giftstoffen und verhindert die Entwicklung von Gelbsucht, die das Gehirn beeinträchtigt.

Kinder mit erhöhtem Bilirubin aufgrund von Schilddrüsenunterfunktion sind verschriebene Hormone. Sie stellen den Stoffwechsel wieder her und normalisieren die Arbeit der Schilddrüse.

Viele Faktoren können Gelbsucht bei Säuglingen provozieren, daher ist es unmöglich, die Konsultation des Kinderarztes zu vernachlässigen. Es ist notwendig, alle Tests zu bestehen, Ultraschall zu unterziehen und die Ursache für erhöhtes Bilirubin zu finden. Nach der Untersuchung wählt der Arzt Medikamente und Behandlungsmethoden aus, und die Mutter muss alle Anforderungen erfüllen, um das Neugeborene vor Komplikationen zu schützen.


Weitere Artikel Über Leber

Hepatitis

Prominente mit HIV-Infektion - Karriere und Leben. Wie hat sich der HIV + Status auf ihre Arbeit ausgewirkt?

HIV "wählt" Menschen mit einem bestimmten sozialen Status nicht aus - Beweis dafür sind Prominente, die sich in einem jüngeren oder reiferen Alter infiziert haben.
Hepatitis

Gilbert-Syndrom (Krankheit): Symptome, Diagnose und Behandlung

Das erste Syndrom der nicht-hämolytischen familiären Gelbsucht wurde vom französischen Arzt Augustine Nicholas Gilbert beschrieben.Das Gilbert-Syndrom ist eine genetisch bedingte angeborene Krankheit, die mit einem gestörten Metabolismus und der Verwertung von Bilirubin in Verbindung steht, die sich allmählich im Körper ansammelt.