Behandlung von Hepatitis C mit Sofosbuvir und Daclatasvir

Die Kombination von Sofosbuvir und Daclatasvir ist die zugänglichste und wirksamste Methode zur Behandlung von Hepatitis C. Bevor Sie das Medikament einnehmen, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen und sich mit den Gebrauchsanweisungen vertraut machen. Den Ärzten zufolge wird der beste Therapieeffekt durch die Kombination dieser beiden Generika erreicht. Es ist möglich, Medikamente in Russland zu einem angemessenen Preis über den offiziellen Anbieter über das Internet zu kaufen. Hepatitis-C-Therapie wird meist mit Hilfe der Generika Sofosbuvir und Daclatasvir durchgeführt. Mit ihrer Hilfe werden alle bekannten Genotypen des Virus behandelt. Das Behandlungsschema wird vom Arzt aufgrund der Merkmale des Problems ausgewählt.

Preis und wo Daclatasvir mit Sofosbuvir zu kaufen

Daclatasvir und Sofosbuvir in Russland können bisher nur über den Hersteller zu einem Festpreis bestellt werden.

Sie können Drogen auf verschiedene Arten bekommen:

  1. Ohne Vermittler im Internet. Wenn Sie ein Produkt auf der Website kaufen, müssen Sie alle Bewertungen eines bestimmten Verkäufers lesen. Ein sicheres Zeichen für den Verkauf einer Fälschung ist ein zu niedriger Preis.
  2. In Indien, in dem Land, in dem die Waren hergestellt werden. Preiswerte Generika sind unter den Markennamen Hepcinat (Sofosbuvir) und Natdac (Daclatasvir) erhältlich. Um Probleme beim Geldeinkauf zu vermeiden, müssen Sie ein Registrierungszertifikat bei Hepatitis C mitbringen.
  3. Mit internationalem Versand. Produkt kann innerhalb von 2 Wochen empfangen werden. Mangelnde internationale Lieferung - muss für Kurierdienste extra bezahlen und eine Vorauszahlung für die Ware leisten.

Wie viel ist Sofosbuvir mit Daclatasvir?

Sie können Medikamente ohne Zwischenhändler zu folgenden Kosten kaufen:

Preise für Sofosbuvir:

  • Moskau - 15.000 Rubel.
  • St. Petersburg - 15.000 Rubel.
  • Samara - 15.000 Rubel.
  • Jekaterinburg - 15.000 Rubel.
  • Ukraine, Kiew - 6470 UAH.
  • Dnipro (Dnipropetrowsk) - 6470 UAH.
  • Weißrussland, Minsk - 490 bel.rubley
  • Indien - 246 $

Gehe auf die Website des Anbieters

Preise für Daclatasvir:

  • Moskau - 9000 Rubel.
  • St. Petersburg - 9000 Rubel.
  • Woronesch - 9000 Rubel.
  • Nowosibirsk - 9000 Rubel.
  • Ukraine, Kiew - 3880 UAH.
  • Dnipro (Dnipropetrowsk) - 3880 UAH.
  • Belarus, Minsk - 295 bel.rubley
  • Indien - $ 148

Gehe auf die Website des Anbieters

Spezialisten verschreiben und andere Medikamente im Kampf gegen die Pathologie, zum Beispiel American - Daklinza oder Sovaldi. Aber diese Mittel haben einen ernsten Nachteil - sehr hohe Kosten. Aufgrund der ähnlichen Eigenschaften der in Indien hergestellten Medikamente - Sofosbuvir und Daclatasvir - hatte eine größere Anzahl von Patienten eine Chance auf Genesung.

Ärzte Bewertungen über Daclatasvir und Sofosbuvir

Daclatasvir und Sofosbuvir in Russland wurden seit 2016 verschrieben, aber in dieser kurzen Zeit gelang es den Ärzten, positive Rückmeldungen von Ärzten zu bekommen. Experten weisen auf mehrere Eigenschaften von Wirkstoffen hin, die sie bei der Behandlung von Hepatitis C wirksam machen:

  • Sofosbuvir ist ein Inhibitor des NS5A-Virusproteins, das heißt, der Wirkstoff des Medikaments blockiert das Virus und verhindert dessen weitere Vermehrung im Körper.
  • Daclatasvir-Komponenten hemmen das Virus des Pathogens der Pathologie und verhindern, dass es sich auf gesunde Zellen ausbreitet.

Das Virus hatte keine Zeit, eine Resistenz gegenüber den Komponenten von Generika zu entwickeln, im Gegensatz zu Interferonen, deren Behandlung heute als ineffizient betrachtet wird.

Im Folgenden finden Sie einige der Bewertungen von Experten zu den besprochenen Medikamenten.

Während meiner medizinischen Praxis haben Interferone eine geringe Leistung bei der Behandlung von Hepatitis C gezeigt. Ich und meine Kollegen bevorzugten Generika aus Indien - Hepcinat und Natdac. Nach ihrem Einsatz bei Patienten zeigt sich ein positiver Trend im Kampf gegen die Krankheit. Der einzige Nachteil dieser Fonds sind die hohen Kosten.

Zu den positiven Aspekten des Drogenkonsums möchte ich folgendes bemerken: 1) die Mindestliste der Nebenwirkungen; 2) der Kampf gegen die Genotypen der Krankheit aller Art; 3) ein bemerkenswertes Ergebnis nach zwei Wochen der Einnahme von Mitteln.

Ich kann mit Zuversicht sagen, dass Sofosbuvir und Daclatasvir die besten und günstigsten Mittel im Kampf gegen die Pathologie sind, die der Medizin zur Zeit bekannt sind.

Vladimir Ilyin, ein Spezialist für Viruserkrankungen. Erfahrung - 11 Jahre.

Während meiner Arbeit mit Patienten beobachtete ich das Auftauchen neuer Medikamente zur Behandlung von Hepatitis C, sie lockten auch ihre billigen Kosten und helle Werbung, aber die Wirkung war nicht speziell und Patienten (abhängig von den Merkmalen der Krankheit) wurden gezwungen, teure amerikanische Medikamente zu kaufen. Und, siehe, ich habe von der Wirksamkeit des indischen Sofosbuvir und Daclatasvir nicht von Anzeigen, sondern von meinen Kollegen gehört. Diese Drogen waren eine Ausnahme unter anderen Haushaltsmitteln, aber wirkungslosen Mitteln. Eine würdige Alternative zur amerikanischen Medizin.

Nikolay Sotov, Hepatologe. Erfahrung - 17 Jahre.

Patientenberichte über die Behandlung mit Daclatasvir und Sofosbuvir

Im Internet finden Sie Berichte von Patienten, die Hepatitis C mit Daclatasvir und Sofosbuvir behandelt haben.

Hepatitis C wurde im Jahr 2015 diagnostiziert. Der Arzt verschrieb mir Interferon-Alpha-Therapie und berichtete, dass nach diesem Medikament Nebenwirkungen in Form von Fieber und Kopfschmerzen auftreten können. Solch ein Effekt von der Einnahme von Interferon erschreckte mich, also kletterte ich auf das Forum, um die Bewertungen von jenen zu lesen, die von Hepatitis C geheilt wurden.

Im Internet äußerten sich die Käufer positiv über die indischen Generika Daclatasvir und Sofosbuvir. Ich bestellte die Hepcinat- und Natdac-Pillen auf der Natco Pharma-Website, bezahlte die Waren mit einer elektronischen Karte und nach 20 Tagen erhielt ich ein Generikum.

In der dritten Behandlungswoche unterzog er sich einer PCR-Analyse, um den Erreger der Hepatitis C im Körper zu identifizieren, und erhielt negative Ergebnisse. Das heißt, der biochemische Bluttest kehrte nur 3 Wochen nach Einnahme der Pillen zu normal zurück. Ich beendete einen 3-monatigen Therapiekurs und testete erneut. Das Ergebnis ist das gleiche - NEGATIV.

Timur, 32, Moskau.

Ich habe 1997 eine virale Hepatitis C festgestellt. Zu dieser Zeit war für eine Person eine solche Diagnose ein Satz, da es nur sehr wenige Mittel mit antiviraler Wirkung gab. Der Arzt machte nur eine hilflose Geste und sagte, dass die gegenwärtige Medizin gegen diese Krankheit machtlos sei.

Schon jetzt, nachdem ich die Foren über die Folgen der Krankheit gelesen hatte, erkannte ich, dass sich die Krankheit jederzeit manifestieren und zum Tod führen kann. Im Jahr 2016 erfuhr ich von meinen Freunden, dass Hepatologen in bezahlten Kliniken ein modernes Behandlungsregime mit indischen Generika anbieten. Sie wandte sich an einen Spezialisten und verordnete mir einen dreimonatigen Kurs, Sofosbuvir und Daclatasvir einzunehmen. Der Preis von Drogen "beißt", aber es gab keine anderen Möglichkeiten.

Ich habe die Ware selbst im Internet bestellt. Zuerst war sie sehr besorgt über die Tatsache, dass die Medikamente unwirksam waren, da sie keine Nebenwirkungen hatten, wie bei der Behandlung mit Interferon. Aus diesem Grund bestand ich die Tests nach 2 Wochen erneut. Das Ergebnis war positiv überrascht - die Analyse der Biochemie war besser als 1996 (vor Infektion mit Hepatitis). So gewann ich die Krankheit, mit der ich lange lebte.

Irina, 41, Krasnodar.

Anweisungen für die Verwendung von Sofosbuvir und Daclatasvir

Die Gebrauchsanweisung von Sofosbuvir und Daclatasvir beschreibt die Zusammensetzung von Arzneimitteln und Kontraindikationen für ihre Verwendung. Trotzdem kann die Behandlung mit Generika nur nach Rücksprache mit einem Arzt begonnen werden. Der Spezialist wird Ihnen sagen, wie Sie Geld abhängig vom Genotyp des Hepatitis-Virus nehmen können.

Sofosbuvir ist einmal getrunken, eine Pille pro Tag. Die Kapsel ist wünschenswert zu schlucken, aber nicht zu kauen. Nebenwirkungen aus der Verwendung von Generika nach Meinung von geheilten Patienten wurden nur in 8-10% der Fälle beobachtet.

Daclatasvir wird auch einmal am Tag eingenommen. Die Pille wird vor dem Verzehr nicht zerdrückt und zu den Mahlzeiten eingenommen. Die Dauer der Behandlung und die Dosierung des Mittels wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Der Behandlungsverlauf mit Generika aus Indien dauert durchschnittlich 12 bis 24 Wochen.

Das Behandlungsschema für den ersten Genotyp des Virus:

Gebrauchsanweisung für Sofosbuvir und Daclatasvir

Sofosbuvir und Daclatasvir - Wirkstoffe, deren Wirkung auf die Zerstörung des Hepatitis-C-Virus abzielt Eine Tablette Sofosbuvir enthält 400 mg einer inerten Substanz. In einer Daclatasvir-Tablette beträgt der Substanzgehalt 60 mg.

Beide Medikamente enthalten einen Komplex aus dem Wirkstoff und inaktiven, zusätzlichen Elementen. Die Rolle der Hilfskomponenten ist, die Schale zu bilden, die Tätigkeit der Hauptkomponente zu verstärken, den Prozess der Absorption der Droge im menschlichen Körper zu beschleunigen.

Die Zusammensetzung der Shell-Medikamente Sofosbuvir:

  • Eisenoxid;
  • Polyethylenglykol;
  • Titandioxid;
  • Alkohol;
  • Talkum.
  • kolloidales Siliciumdioxid;
  • Mannitol;
  • Croscarmellose-Natrium;
  • mikrokristalline Cellulose;
  • Magnesiumstearat.

Das Medikament wird ausschließlich in Kombination mit anderen ähnlichen Medikamenten verschrieben. Sofosbuvir + Daclatasvir gilt als eines der wirksamsten Behandlungsregime. Die Zusammensetzung des Tablettenmedikaments Daclatasvir:

  • Filmmuschel grünlich;
  • Zellulose;
  • Daclatasvirdihydrochlorid;
  • Siliciumdioxid;
  • Croscarmellose-Natrium;
  • Magnesiumstearat.
Nach den ursprünglichen Anweisungen von Sofosbuvir und Daclatasvir sollte die Medikation nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. Nur so kann das gewünschte Ergebnis erzielt werden. Bei richtigem Empfang erfolgt die Wiederherstellung in 95 - 99 Prozent der Fälle.

Sowohl Sofosbuvir als auch Daclatasvir sind ausschließlich in Form von Tabletten erhältlich. Sofosbuvir - ovale braune Tabletten. Daclatasvir - runde grüne Pillen.

Sowohl Sofosbuvir als auch Daclatasvir wirken als Inhibitoren der viralen Protein-RNA-Polymerase. Die erste Substanz interagiert aktiv mit NS5B, die zweite - mit 5A Protein (NS5A). Als Ergebnis dieser Interaktion werden Replikationsprozesse blockiert. Virale RNA verliert die Fähigkeit, sich selbst zu replizieren, daher hört der Erreger der Krankheit auf zu multiplizieren und sich durch den Blutstrom zu neuen Läsionen zu entwickeln. Am Ende der Behandlung tritt in der Regel der vollständige Tod des Virus im Körper einer infizierten Person ein.

Beide Medikamente werden unmittelbar nach der Einnahme rasch in die Wände des Magen-Darm-Trakts resorbiert. Es wird empfohlen, das Arzneimittel während der Mahlzeit zu trinken, aber dieser Faktor spielt keine wesentliche Rolle, basierend auf der Zusammensetzung und den Anweisungen von Sofosbuvir und Daclatasvir. Es ist viel wichtiger, einmal zu halten und Medikamente mit viel Flüssigkeit zu trinken. Wenn bei einem Patienten eine Begleiterkrankung, eine schwerwiegende Komplikation wie eine Leberzirrhose, eine HIV-Infektion oder eine schwere Form einer Intoleranz gegenüber einer der Komponenten eines der Arzneimittel diagnostiziert wurde, kann eine Entscheidung getroffen werden, die Dosierung zu ändern oder die Behandlung ganz zu beenden.

Gebrauchsanweisung für Sofosbuvir und Daclatasvir - Anwendungshinweise

Die beschriebenen Wirkstoffe sind die Grundlage vieler ursprünglicher amerikanischer Drogen und ihrer indischen Gegenstücke. Original Medikamente beinhalten:

  • Sovaldi (Sofosbuvir);
  • Daklinza (Daclatasvir).
Generika - Indische Drogen mit ähnlicher Wirkung:
  • Sofovir (Sofosbuvir);
  • Daclahep (Daclatasvir) und andere.
Die Zusammensetzung und die Anweisungen der amerikanischen und indischen Medizin sind völlig identisch. Sie haben die gleichen Eigenschaften und Eigenschaften und sorgen für eine stabile Wirkung bei der Anwendung. Der einzige Unterschied zwischen ihnen, der die Nachfrage nach letzterem beeinflusst, ist ihre Preispolitik. Generika sind mehrmals billiger als Originale. Die Hauptindikationen für die Ernennung, nach den medizinischen Anweisungen Sofosbuvir und Daclatasvir gehören:
  • Patienten, die erwachsen geworden sind;
  • Hepatitis C des ersten, zweiten, dritten und vierten Genotyps;
  • chronische Hepatitis C bei Leberzirrhose;
  • chronische Hepatitis C mit HIV-Koinfektion.

Sofosbuvir, Daclatasvir gemäß den Anweisungen ist es verboten, bestimmte Kategorien von Patienten zu nehmen.

  1. Schwangere und stillende Frauen.
  2. Aufgrund der Tatsache, dass die Wirkung von Medikamenten auf einen jungen Körper nicht untersucht wurde, wurden keine Studien durchgeführt.
  3. Allergische Reaktion auf eine der Komponenten, aus denen die Medikamente bestehen.
  4. Für den Fall, dass der Patient sich einer Therapie unterzieht, einschließlich eines der beiden Wirkstoffe.
Das Arzneimittel wird Frauen im gebärfähigen Alter mit Vorsicht verschrieben, da seine Wirkung auf die Fortpflanzungsfunktionen unbekannt ist. Die parallele Verabreichung von anderen Medikamenten ist unerwünscht. Es besteht ein hohes Risiko, dass eine solche Kombination schwerwiegende Nebenwirkungen verursacht oder die Hauptbehandlung unwirksam macht.

Original Drogen Anweisungen - Nebenwirkungen

Wie bei jedem Medikament kann die Einnahme dieser Medikamente Nebenwirkungen haben. Solche Manifestationen sind extrem selten und haben meist keine ausgeprägte Klinik. Die Hauptsymptome umfassen:

  • allgemeine Schwäche;
  • Kopfschmerzen;
  • Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit;
  • Schwindel;
  • Appetitlosigkeit;
  • Reizbarkeit, schnelle Stimmungsschwankungen;
  • trockene Haut und Juckreiz;
  • Durchfall
Laut den medizinischen Anweisungen, wenn solche Manifestationen bemerkt wurden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. In einigen Fällen kann das Behandlungsschema geändert werden.

Anleitung in Russisch Sofosbuvir und Daclatasvir - Behandlungsschema für chronische Hepatitis C

Gemäß den Anweisungen in den russischen Sofosbuvir und Daclatasvir gibt es zwei Behandlungsschemata, einschließlich beider Medikamente.

  1. Sofosbuvir + Daclatasvir.
  2. Sofosbuvir + Daclatasvir + Ribavirin.
Die Behandlungsdauer richtet sich nach den genehmigten Regelungen. Im Durchschnitt sind es zwölf bis vierundzwanzig Wochen. Die Einnahme des Medikaments wird jeden Tag auf einer Tablette gleichzeitig mit viel Wasser durchgeführt. Detaillierte Behandlungsregime sind in Tabellen dargestellt. Tabelle 1

Sofosbuvir und Daclatasvir - Gebrauchsanweisung, Behandlung von Hepatitis C, Nebenwirkungen und Preis

Dank der Kombinationstherapie mit den Medikamenten Sofosbuvir, Daclatasvir, können Sie die Krankheit loswerden und ihr Wiederauftreten, viele der Komplikationen, die sie verursachen, verhindern. Nach einer langfristigen pharmakologischen Therapie mit diesen Medikamenten verschwinden die Symptome der Erkrankung, Hepatitis-C-Marker in Bluttests, was auf eine Besserung hindeutet. Darüber hinaus hilft die Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir, Leberzirrhose zu bewältigen.

Medikamente gegen Hepatitis Daclatasvir, Sofosbuvir erhielt eine Lizenz, erschien auf dem Pharmamarkt nur in 2013-2014. Pharmakologische Therapie mit diesen Medikamenten hat zahlreiche positive Bewertungen und Eigenschaften von Ärzten und Patienten, die mit ihrer Hilfe vollständig von viralen Leberschäden durch pathogene Virionen geheilt. Ein signifikanter Nachteil dieser Medikamente sind ihre hohen Kosten.

Behandlung von Hepatitis mit Sofosbuvir und Daclatasvir

Laut klinischen Studien ist die Behandlung mit Sofosbuvir in Kombination mit Daclatasvir hoch wirksam bei der Bekämpfung von Hepatitis, selbst bei hoher Viruslast. Eine solche kombinierte Behandlung hilft in kurzer Zeit, die Krankheit nicht nur in den Remissionsstatus zu bringen, sondern auch die Regeneration von Leberzellen zu beschleunigen und die Blutversorgung zu erhöhen. Medikamente haben eine hemmende Wirkung auf die Reproduktion von viralen Vibrionen aller drei Genotypen von Hepatitis C.

Die medikamentöse Therapie von Hepatitis Sofosbuvir wirkt sich nachteilig auf pathogene Erreger aus. In der Regel wird das Medikament zur Behandlung von viralen Leberläsionen eingesetzt. Für eine wirksame Wirkung wird empfohlen, das Medikament mit Daclatasvir und Ribavirin für Interferon-freie Therapie zu kombinieren. Daclatasvir ist eine neue Generation von Arzneimitteln, die Dihydrochlorid als Wirkstoff enthalten. Die Substanz sorgt für eine schnelle, effektive Zerstörung von Krankheitserregern durch die Zerstörung der Polymerase, der Glykoproteine ​​ihrer Membranen.

Verschiedene klinische und laborchemische Studien haben die Wirksamkeit und Wirksamkeit dieser kombinierten Behandlung bei 90% der Patienten (einschließlich derer mit Komplikationen unterschiedlicher Schwere) vollständig bewiesen. Im Gegensatz zu einer Reihe anderer pharmakologischer Arzneimittel, die zur Bekämpfung von Virushepatitis eingesetzt werden, sind diese Arzneimittel durch eine geringe Anzahl von Kontraindikationen zur Verwendung gekennzeichnet und können zur Behandlung von Patienten mit diagnostizierter Leberparenchymzirrhose verwendet werden.

Wie man Sofosbuvir und Daclatasvir nimmt

Ein individuelles Behandlungsregime wird für jede Art von viralen Leberschäden ausgewählt, abhängig von dem Stadium der Erkrankung, dem Vorhandensein von Komplikationen und begleitenden chronischen Pathologien.

Art der Virushepatitis, mögliche Komplikationen

Antivirale Medikamente zur Behandlung

Dauer der medikamentösen Therapie

Sofosbuvir, Daclatasvir und Ribavirin;

von 3 bis 7 Monaten

Der erste Genotyp in Kombination mit einer HIV-Infektion

Der erste Genotyp mit Zirrhose oder Leberfibrose

Der zweite Genotyp von Hepatitis-Virionen mit HIV-Infektion

Dexamethason, Ribavirin, Sofosbuvir.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Antivirale Medikamente haben einige absolute und relative Kontraindikationen zu verwenden. Es wird nicht empfohlen, eine komplexe Therapie mit Sofosbuvir, Daclatasvir in den folgenden Fällen zu verwenden:

  • Überempfindlichkeit gegen die aktiven Komponenten von Drogen;
  • Laktoseintoleranz;
  • die Zeit der Schwangerschaft, Stillen;
  • Ulcus pepticum des Magens, Zwölffingerdarm;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • zunehmende Symptome von Leberversagen.

Darüber hinaus ist die Verwendung von Arzneimitteln für Personen unter 16-18 Jahren kontraindiziert. Einschränkungen gelten für Patienten, die sich einer Lebertransplantation unterzogen haben. Für einen Monat nach einer medikamentösen Behandlung wird nicht empfohlen, chemische hormonelle Verhütungsmittel, einige Analgetika und Antibiotika zu verwenden.

Gemäß den Anweisungen ist der Zeitraum der Schwangerschaft eine der wichtigsten absoluten Kontraindikationen für die Verwendung dieser antiviralen Medikamente. Durchgeführte klinische Studien zeigten eine signifikante negative Wirkung dieser Medikamente auf die vollständige morphologische Entwicklung des Fötus (besonders wenn sie in den frühen Stadien der Schwangerschaft eingesetzt wurden).

Einige der antiviralen und begleitenden Arzneimittel haben Nebenwirkungen auf den Körper, die zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • Pruritus;
  • fokale Alopezie;
  • Muskelsteifheit;
  • Fieber;
  • Migräne;
  • Bauchschmerzen;
  • Zahnfleischerkrankungen;
  • Dehydratation;
  • erhöhen Sie die Säure des Magensaftes;
  • Gelenkschmerzen;
  • verringerte Sehschärfe;
  • Anorexie;
  • Verletzung des Stuhls;
  • hoher Blutdruck;
  • Verlust von Konzentration und Leistung;
  • Schwindel;

Kompatibilität mit anderen Drogen

Bei der Ausarbeitung des optimalen Therapieplans ist es notwendig, die Kompatibilität von antiviralen Arzneimitteln mit Arzneimitteln anderer Gruppen zu berücksichtigen. Bei der Einstellung weiterer pharmakologischer Wirkstoffe sollten einige konservative und praxiserprobte Empfehlungen eingehalten werden. Auf diese Weise können Sie hohe Belastungen der Entgiftungsorgane vermeiden und die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringern.

Sofosbuvir, Daclatasvir wird nicht empfohlen, mit Arzneimitteln kombiniert zu werden, die die Wirkung der aktiven Komponente von antiviralen Medikamenten verringern:

Darüber hinaus sollte der Patient während des therapeutischen Kurses auf die Verwendung von Antibiotika, die im Darm wirken, Sorbentien, Abführmittel, Diuretika, verzichten sie können die Absorptionsprozesse der Wirkstoffe von antiviralen Arzneimitteln beeinträchtigen. Einige Enterosorbentien (z. B. Aktivkohle) dürfen frühestens 4-5 Stunden vor oder nach der Anwendung von Sofosbuvir eingenommen werden.

Spezielle Anweisungen

Während der Phase der pharmakologischen Behandlung mit Sofosbuvir, Daclatasvir, Patienten sollten unterlassen, Fahrzeuge zu fahren, alle anderen Aktivitäten, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, Geschwindigkeit der motorischen Reaktionen. Die Empfehlung ist aufgrund der spezifischen Wirkung der aktiven Komponenten dieser Medikamente auf das zentrale Nervensystem und die Geschwindigkeit der Übertragung von Nervenimpulsen. Sie reduzieren die Reaktionsgeschwindigkeit, Reflexe und die Konzentrationsfähigkeit.

Mit Vorsicht ist es notwendig, Sofosbuvir bei Patienten mit Diabetes mellitus der ersten und zweiten Art zu verwenden, die sich einer Insulintherapie unterziehen, weil Das Medikament hat die Fähigkeit, die Konzentration von Glukose im Blutplasma leicht zu reduzieren. Um die Entwicklung von Hypoglykämie zu verhindern, wird empfohlen, den Endokrinologen zu konsultieren und die Tagesdosis des zuckersenkenden Hormons anzupassen.

Generika Sofosbuvir und Daclatasvir

Die hohen Kosten und das Fehlen von offiziellen Lieferanten von Daclatasvir und Sofosbuvir zwingt viele Patienten mit Hepatitis, relativ billige Analoga (Generika) dieser Medikamente zu verwenden. Die pharmakologische, therapeutische Wirkung solcher Analoga wird offiziell durch alle notwendigen klinischen und laborchemischen Studien bestätigt. Hier sind einige Generika:

  1. Hepcinate. Lizenzanalog von Daclatasvir. Es wird für die Behandlung von Hepatitis als Hauptkomponente der Nicht-Injektionsbehandlung verwendet. Dieses antivirale Medikament ist in Schutztabletten erhältlich, die 400 mg des Wirkstoffs enthalten.
  2. Sovaldi. Generisches Sofosbuvir. Das Medikament ist ein Inhibitor der viralen Polymerase, die die Reproduktion des Virus bei Patienten mit Hepatitis C hemmt. Das Medikament wird verwendet, um Menschen im Alter von 16 bis 18, die 1-4 Genotypen des Hepatitis-Virus haben, zu behandeln.

Preis Sofosbuvir und Daclatasvir

Die Kosten für Medikamente hängen von der Qualität der Reinigung ihrer aktiven Hilfskomponenten ab. Der Preis von pharmakologischen Medikamenten kann durch welche Apotheke oder Geschäft sie zum Verkauf stehen beeinflusst werden. Bestellen Sie Sofosbuvir, Daclatasvir kann in der Online-Apotheke sein, nachdem Sie die Bewertungen gelesen haben. Aufgrund der Tatsache, dass die Medikamente in Indien hergestellt werden und es in Russland keine offiziellen Massenlieferanten gibt, müssen Daclatasvir und Sofosbuvir bei den angegebenen Apotheken vorbestellt werden.

Wo kaufen Sofosbuvir und Daclatasvir in Moskau

Hepatitis-C-Behandlung mit Generika

Im Jahr 2014 erhielten Pharmaunternehmen in vielen Ländern die Erlaubnis, billige Analoga herzustellen. Günstige Generika "Sofosbuvira" und "Daclatasvira" werden von indischen, bangladeschischen und ägyptischen Arzneimittelherstellern hergestellt. Ihr Aussehen erlaubt, den Kreis von Patienten zu erweitern, die in der Lage sind, eine Interferontherapie von Hepatitis C zu erleiden.

Gebrauchsanweisung "Sofosbuvir"

"Sofosbuvir" (der offizielle Name "Sovaldi") ist ein antivirales Nukleotid, das die Entwicklung des Polymerase-Typs NS5B verhindert. Seine Wirkung beruht auf der Unterdrückung der Synthese von Proteinsubstanzen, die für das Selbstkopieren des Virus notwendig sind. Das Medikament ist in der Behandlung von chronischen Hepatitis jeglicher Art in Kombination mit anderen Medikamenten enthalten.

Um Hepatitis 1 und 4 zu heilen, enthält die Liste der erforderlichen Medikamente Ribavirin und Peginterferon. In der Behandlung von Hepatitis 2 und 4 des Typs gehören in der Regel nur "Ribavirin". In der Zukunft können Behandlungsregime in Abhängigkeit von der Entwicklungsrate einer viralen Infektion und den Eigenschaften des Krankheitsverlaufs angepasst werden.

Dosierung und Methoden der Verwendung

Wie nehme ich "Sovaldi"? Originalarzneimittel und Generika sind in Form von Tabletten erhältlich, die 400 mg Wirkstoffe enthalten. Sie sind mit einer Schutzhülle bedeckt, die sich in der Magenumgebung auflöst. Die optimalen Lagerbedingungen für Tabletten sind 15-30 ° C. Die empfohlene Medikamentendosis beträgt 1 Tablette pro Tag. Sie müssen "Sofosbuvir" während einer der Mahlzeiten trinken.

Monotherapie "Sovaldi" gibt nicht die gewünschte therapeutische Wirkung - es muss mit Inhibitoren der RNA-Polymerase NS5A kombiniert werden.

Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 12 Wochen. Aber in Ermangelung einer virologischen Antwort verlängert sich die Therapie um weitere 12 Wochen. Halbjährliche Behandlung wird häufiger Patienten mit Leberzirrhose und Leberfibrose verschrieben, in denen der Körper übermäßige Viruslast erlebt.

Nebenwirkungen

Anweisungen für die Verwendung des Medikaments ist in Englisch geschrieben, also vor der Verwendung sollten Sie auf jeden Fall Ihren Arzt konsultieren. Wenn kombiniert antivirale Medikamente "Sofosbuvir" verursacht Nebenwirkungen, die umfassen:

  • Übelkeit;
  • Fieber;
  • reduzierte Sicht;
  • trockener Mund;
  • Appetitlosigkeit;
  • chronische Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Reizbarkeit;
  • Muskelschmerzen;
  • Austrocknung der Haut.

Meistens treten Nebenwirkungen auf, wenn sie überdosiert eingenommen werden und auf nüchternen Magen eingenommen werden. Um sie zu vermeiden, wird empfohlen, Sofosbuvir und Daclatasvir zur gleichen Tageszeit einzunehmen.

Kontraindikationen

Wie durch Berichte von Ärzten und Patienten belegt, hat das Medikament praktisch keine Kontraindikationen. Im Gegensatz zu Interferon-Präparaten trägt Sovaldi nicht zur Entstehung von chronischen Krankheiten oder deren Exazerbation bei. Es wurden jedoch keine klinischen Versuche mit dem Arzneimittel für alle Patientengruppen mit Hepatitis durchgeführt. Aus diesem Grund ist es unerwünscht, dass folgende Kategorien von Menschen mit Sofosbuvir behandelt werden:

  • Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Kinder unter 18 Jahren;
  • Menschen mit Überempfindlichkeit gegen die aktiven Komponenten des Arzneimittels.

Antivirale Medikamente sollten mit Vorsicht von Frauen, die eine Schwangerschaft planen, eingenommen werden. Patienten, die an Leberversagen und Gefäßerkrankungen leiden, müssen sich in einem Krankenhaus unter der Aufsicht eines Hepatologen einer interferonfreien Therapie unterziehen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die gleichzeitige Anwendung von "Sovaldi" mit anderen antiviralen Medikamenten sollte mit einem Spezialisten abgestimmt werden. Es wird kategorisch nicht empfohlen, ein medizinisches Präparat zusammen mit Glykoprotein-Induktoren, die "Carbamacepin", "Phenytoin" usw. enthalten, zu verwenden.

Wenn die therapeutische Dosis des Arzneimittels 400 mg übersteigt, wird es in der Folge zu einer Fehlfunktion des kardiovaskulären Systems führen.

Nach praktischen Beobachtungen treten in den meisten Fällen Nebenwirkungen bei der Einnahme von "Boseprevir" und "Telaprevir" auf. Diese Arzneimittel werden nur verschrieben, wenn der erwartete Effekt die möglichen Risiken und Komplikationen signifikant übersteigt.

Gebrauchsanweisung "Daclatasvir"

Daclatasvir ist ein hochspezifisches Medikament mit hoher antiviraler Aktivität gegen RNA-Viren. Seine Wirkung beruht auf der Unterdrückung der Synthese von nicht-strukturellen Proteinen des NS5A-Typs. Mit anderen Worten, das Arzneimittel interferiert mit der Virion-Replikation und dem Fortschreiten der viralen Entzündung in der Leber.

Bei der Durchführung klinischer Studien stellte sich heraus, dass "Daclatasvir" eine wirksame pathogene Wirkung hat. Seine Wechselwirkung mit Sovaldi führt zu einer Erhöhung der antiviralen Aktivität von Wirkstoffen. In dieser Hinsicht sind beide Medikamente in das allgemeine Schema der Behandlung von Hepatitis einbezogen.

Dosierung und Methoden der Verwendung

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten mit 30 mg oder 60 mg Wirkstoff hergestellt. Sie sind mit einer Schutzhülle überzogen, die sich schnell im Magensaft auflöst. Bei der oralen Verabreichung werden die Tabletten mit einer ausreichenden Menge Wasser gewaschen. Es wird nicht empfohlen, sie zu kauen oder aufzulösen.

Die empfohlene Dosis beträgt 60 mg pro Tag, d.h. 1 oder 2 Tabletten. "Daclatasvir" wird nicht als ein einziges Mittel während der Durchführung einer antiviralen Therapie verwendet. Die häufigsten Behandlungsstrategien umfassen Ribavirin oder Sofosbuvir. In dieser Hinsicht kann die Dosierung variieren. Im Durchschnitt dauert die Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir 3 oder 6 Monate. Die Dauer des Kurses wird durch das Stadium der Entzündungsprozesse in der Leber und die Schwere der Komplikationen bestimmt.

Die Tagesdosis des Medikaments sollte nicht unter 30 mg fallen, sonst kann die Entzündung zurückfallen.

Nebenwirkungen

Anweisungen zur Verwendung des Medikaments sind in Englisch geschrieben, so dass nicht jeder Patient es persönlich lesen kann. Hersteller empfehlen die Anwendung von Daclatasvir nur im Rahmen einer Kombinationstherapie. Einige der Begleitmedikationen haben Nebenwirkungen auf den Körper, was zu folgenden Effekten führt:

  • Pruritus;
  • Muskelsteifheit;
  • Migräne;
  • Bauchschmerzen;
  • Unwohlsein;
  • Alopezie;
  • Stomatitis;
  • Gelenkschmerzen;
  • verringerter Appetit;
  • Verletzung des Stuhls;
  • Druckerhöhung.

Um eine Verschlechterung der Gesundheit zu vermeiden, wird empfohlen, "Daclatasvir" und "Sofosbuvir" in den empfohlenen Dosierungen zu verwenden. Wenn Sie die Einnahme von Medikamenten versäumt haben, nehmen Sie keine doppelte Dosis ein. Andernfalls könnte sich der Gesundheitszustand verschlechtern.

Kontraindikationen

Antivirale Mittel hat absolute und relative Kontraindikationen für die Verwendung. Es wird nicht empfohlen, "Daclatasvir" zu verwenden für:

  • Überempfindlichkeit gegenüber aktiven Inhaltsstoffen;
  • Laktoseintoleranz;
  • Tragezeit und Laktation;
  • zunehmende Symptome von Leberversagen.

Es ist kontraindiziert, "Sofosbuvir" und "Daclatasvir" bei Personen unter 18 Jahren zu verwenden. Einschränkungen gelten für Patienten, die sich einer Verdauungsdrüsentransplantation unterziehen. Es ist nicht wünschenswert, chemische Kontrazeptiva während eines Monats nach einer Therapie zu nehmen, da Dies kann die Fortpflanzungsfunktion beeinträchtigen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Bei der Erstellung des optimalen Behandlungsplans muss die Kompatibilität von Daclatasvir mit anderen Medikamenten berücksichtigt werden. Bei der Verschreibung von Begleitmedikationen versuchen Ärzte, konservative Empfehlungen zu befolgen. Somit ist es möglich, eine übermäßige Belastung der Entgiftungsorgane zu verhindern und die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen zu verringern.

Während der Entwicklung einer antiviralen Behandlungsstrategie werden Anweisungen zur Verwendung des Medikaments berücksichtigt. "Daklins" ist ein geeignetes Substrat des Isoenzymtyps CYP3A4. Mit anderen Worten führt die gleichzeitige Verabreichung von Medikamenten zu einer Verringerung der antiviralen Eigenschaften der Therapie. In dieser Hinsicht ist der NS5A-Polymerase-Inhibitor kontraindiziert, um mit diesen Arten von Werkzeugen zu kombinieren:

"Sofosbuvir", "Daclatasvir" und "Ledipasvir" - die optimale Kombination von Medikamenten in der Behandlung von Hepatitis 1 und 4 Genotyp.

Mit Vorsicht müssen Sie das Medikament einnehmen, wenn Sie "Asunaprevir" und "Peginterferon" einnehmen. Überschüssige Dosierung kann zu Nebenwirkungen führen.

Generische Drogen

Das Behandlungsprogramm von "Sofosbuvir" und "Daclatasvir" gilt heute als das wirksamste. Kursdauer variiert von 3 bis 6 Monaten. Praktischen Studien zufolge ist es in 98% der Fälle möglich, eine weitere Hepatitis vollständig zu verhindern und die Virusinfektion in der Leber zu zerstören.

Das einzige Minus moderner antiviraler Medikamente ist ein sehr hoher Preis. Daclatasvir und Sofosbuvir wurden in den Jahren 2013 und 2014 von US-Unternehmen entwickelt. Die Kosten für eine 3-monatige Behandlung übersteigen 100.000 $. Nachdem diese Medikamente von der Europäischen Kommission zugelassen wurden und die WHO in die Liste der wichtigen Arzneimittel aufgenommen wurde, erteilten die Hersteller einigen Pharmaunternehmen Lizenzen für Generika, die viel billiger sind.

Hersteller von pharmazeutischen Produkten aus Indien, Kambodscha, Deutschland und Ägypten haben Patententwicklungen und Zulassungen für die Freisetzung von Generika erhalten. Die bekanntesten lizenzierten Analoga "Daklinsy" und "Sovaldi" sind in der Tabelle dargestellt:

Sofosbuvir und Daclatasvir: Anweisungen, Kauf, Behandlung von Hepatitis C

50400
42300

Jede Art von Medikamenten enthält eine der Substanzen: Sofosbuvir und Daclatasvir, die verhindern, dass sich das Hepatitis C-Virus im menschlichen Körper vermehren kann.

Die Einnahme von Medikamenten mit diesen Substanzen ist eine der effektivsten Methoden der Therapie, die es ermöglicht, den Zustand des Patienten zu verbessern, das Virus für immer zu vergessen und in ein normales Leben zurückzukehren.

Beschreibung der Drogen

Die Substanz ist Sofosbuvir, der Markenname von Hepcinat ist ein generischer Sovaldi (nicht zu verwechseln mit Hepcinat LP).
Hersteller: NATCO Pharma Limited, Indien.

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Eine Packung enthält 28 Tabletten Sofosbuvir 400 mg.

Substanz Daclatasvir, Markenname NatDac - generische Daklinza.
Hersteller: NATCO Pharma Limited, Indien.

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Eine Packung enthält 28 Tabletten Daclatasvir 60 mg.

Wenig über die Krankheit

Hepatitis C ist eine Krankheit, die bei fehlender notwendiger Therapie zum Tod führen kann. Manchmal kann man hören, dass es unmöglich ist, Hepatitis zu heilen, und daher ist ein Rückfall auch nach einer Therapie unvermeidlich.

In der Tat ist dies nicht ganz der Fall, und die Wiederherstellung hängt nur davon ab, wie kompetent und genau während der Behandlung des Patienten die Auswahl der Liste der notwendigen Medikamente sowie das Behandlungsregime war.

Die Therapie sollte mit wirksamen Medikamenten durchgeführt werden, während versucht wird, sie richtig zu kombinieren, ohne die Medikamente, Sofosbuvir, Daclatasvir, nicht zu verpassen. Gebrauchsanweisungen müssen sehr genau beachtet werden, denn nur so wird der Kampf gegen Viren erfolgreich sein, die Krankheit wird zurückgehen und die Genesung wird eintreten.

Das Behandlungsschema für Sofosbuvir und Daclatasvir wurde im Forschungsstadium entwickelt und später durch zahlreiche Therapiezyklen bestätigt.

Verwendung von indischen Medikamenten

Für die Behandlung einer solch schweren Krankheit probierten die Ärzte viele Medikamente aus. Die wirksamsten sind Sovaldi und Daklinza, die in den Vereinigten Staaten hergestellt werden. Sie ermöglichen es Ihnen, sich von Hepatitis C zu erholen, aber leider beginnen die Kosten für einen Kurs einer solchen Behandlung in Höhe von etwa 100 000 Dollar, und nur wenige Menschen können sich solche Kosten leisten.

Aber Apotheker aus anderen Ländern kommen zur Rettung der Erkrankten, indem sie die Freisetzung von generischen wirksamen Medikamenten eingeführt haben, die sie zu Preisen verkaufen, die unter den amerikanischen Originalkosten liegen.

In Indien zum Beispiel organisierten sie die Herstellung von Daklinza- und Sovaldi-Analoga (mit den Namen NatDac bzw. Hepcinat), um die gleiche Zusammensetzung der Substanzen Daclatasvir und Sofosbuvir sicherzustellen, die in den hergestellten Drogen enthalten sind.

Laut den Ärzten hilft der Verlauf der Behandlung mit diesen Medikamenten völlig, das Hepatitis-C-Virus loszuwerden und das Wiederauftreten der Krankheit zu vergessen.

Hepatitis-Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir ermöglicht eine hervorragende Wirkung in der Therapie zu erreichen.

Wie funktioniert Sofosbuvir?

Hepcinat ist ein generischer Sovaldi. Basierend auf dem Genotyp des Patientenvirus wird ein qualifizierter Spezialist das optimale Behandlungsschema auswählen, indem das Arzneimittel mit anderen Medikamenten kombiniert wird. Generische Pillen tragen zur Aussetzung des Reproduktionsprozesses des Virus bei, und damit geht die Möglichkeit einer negativen Wirkung des Virus auf die Leberzellen verloren.

Wenn der Patient die folgenden Komplikationen hat, müssen Sie das Behandlungsschema mit Sofosbuvir ändern:

  • Zirrhose der Leber;
  • HIV-Infektion;
  • negative Reaktion auf das Medikament.

Das Medikament ist in Tabletten erhältlich, die mit Glasur überzogen sind. In der Tablette selbst ist Sofosbuvir zusammen mit Hilfsstoffen.

Es ist für die Behandlung von Hepatitis C in einer chronischen Form vorgesehen, aber für größere Wirkung sollte es in Kombination mit anderen Medikamenten während der Therapie mit Sofosbuvir verwendet werden. Die Behandlung wird ohne die Verwendung von Interferon durchgeführt.

Wie man Sofosbuvir einnimmt

Nehmen Sie dieses Medikament einmal täglich auf eine Tablette, vorzugsweise streng gleichzeitig.

Sie schlucken es ganz, nicht kauend, teilen es nicht in Teile und versuchen nicht, es in Wasser aufzulösen. All diese Operationen schwächen die Wirkung der Droge.

Die Einnahme des Medikaments hat nichts mit der Zeit des Essens zu tun, sondern es mit Wasser zu waschen (es ist Wasser, kein Saft oder Tee).

Nebenwirkungen

Bei Patienten, die Hepcinat einnehmen, können eine Reihe von Nebenwirkungen auftreten:

  • Erbrechen;
  • Kopfschmerzen;
  • Müdigkeit

In einigen Fällen sind allergische Reaktionen in Form von juckender Haut, erhöhte Reizbarkeit, Durchfall möglich. Darüber hinaus wurden Nebenwirkungen bei etwa 10% der Patienten beobachtet, der Rest hatte keine Beschwerden.

Kontraindikationen

Bei der Einnahme von Hepcinat können Kontraindikationen beinhalten:

  • Schwangerschaft;
  • Stillen;
  • individuelle Intoleranz;
  • Alter unter 18 Jahren.

Bei der Einnahme von Arzneimitteln bei Frauen im gebärfähigen Alter muss die Möglichkeit einer Schwangerschaft ausgeschlossen werden, da die Wirkung der Substanz auf den Fötus noch nicht untersucht wurde.

Daclatasvir

NatDac ist ein gleichermaßen beliebtes und wirksames Generikum des amerikanischen Medikaments Daklinza, das antivirale Wirkung hat. Es ist auch in Dragees erhältlich.

Das Medikament schützt die gesunden Zellen des Körpers vor der Wirkung des Hepatitis-C-Virus (HCV). In perfekter Wechselwirkung mit anderen Medikamenten ist dieses Medikament für die Behandlung mehrerer Genotypen des Virus geeignet.

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie sich nicht selbst behandeln. Die Verordnung und die korrekte Dosierung können nur einen qualifizierten Techniker spezifizieren.

NatDac hat die gleichen Kontraindikationen wie Hepcinat, aber es gibt viele weitere Nebenwirkungen. Unter ihnen:

  • Schwäche;
  • Übelkeit;
  • Auftreten von Problemen mit dem Stuhl;
  • Schmerzen in Muskeln, Gelenken, rechtem Hypochondrium;
  • Appetitlosigkeit;
  • erhöhte Hauttrockenheit;
  • das Auftreten von Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Probleme beim schlafen;
  • Anämie.

Natürlich können diese Probleme nicht bei allen Patienten auftreten, die NatDac lange Zeit einnehmen, sie wurden bei 10% der Patienten aufgezeichnet.

Es wird nicht empfohlen, Hepatitis gleichzeitig mit Daclatasvir und einer Reihe anderer Medikamente wie Telaprevir und Boceprevir zu behandeln.

Wie man Sofosbuvir und Daclatasvir speichert

Diese Medikamente werden ausschließlich an einem kühlen, trockenen Ort bei einer Temperatur von 15 - 30 ºС aufbewahrt und nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt. Kinder sollten keinen Zugang zu ihrem Lagerort haben. Die Haltbarkeit von Arzneimitteln beträgt zwei Jahre ab dem auf der Verpackung angegebenen Herstellungsdatum.

Vorteile eines integrierten Ansatzes

Die Akzeptanz dieser indischen Generika hilft den meisten Patienten, die Krankheit dauerhaft loszuwerden, wodurch die Möglichkeit von Rückfällen und Komplikationen für immer eliminiert wird. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die wissen, wie man Sofosbuvir und Daclatasvir richtig einnimmt)

Bei den meisten Patienten führt die Langzeitanwendung dieser beiden Arzneimittel zum Verschwinden der Krankheitssymptome, begleitet von der Abwesenheit von Hepatitis-C-Markern bei der Analyse der Patienten.

Bei der Durchführung klinischer Studien stellte sich heraus, dass die Mehrheit der Patienten (mehr als 90%), die an der komplexen Therapie mit Sofosbuvir und Daclatasvir mit einer Dauer von 12 bis 24 Wochen teilnahmen, fast vollständig die Krankheit los wurde.

Die Hauptvorteile dieser Behandlung für Hepatitis mit Sofosbuvir und Daclatasvir sind:

  • ausreichend hohe Wirksamkeit der Therapie;
  • relativ niedrige Kosten, insbesondere im Vergleich zu amerikanischen Originalen;
  • fast vollständige Abwesenheit von Nebenwirkungen;
  • gute Patiententoleranz von Drogen.

Wie Sie sehen können, hängt die Wirksamkeit der HCV-Therapie nicht nur von der richtigen Dosierung und Behandlung ab, sondern hängt auch direkt von der Genauigkeit der verschriebenen medizinischen Verschreibungen des Patienten ab, insbesondere hinsichtlich der korrekten Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir.

Für diejenigen, die nicht wissen, wo NatDac und Hepcinat zu kaufen sind, sind wir bereit, bei der Lieferung direkt aus Indien zu helfen und bieten es zum günstigsten Preis an.

Sofosbuvir und Daclatasvir: Gebrauchsanweisungen, Preis, Bewertungen, Analoga

Gegenwärtig ist die Behandlung von Hepatitis C mit der höchsten Priorität die Verwendung einer Kombination von Arzneimitteln aus Sofosbuvir und Daclatasvir. Der Wirkungsgrad dieser Kombination im Kampf gegen die Pathologie beträgt durchschnittlich 95%. Auch diese Therapiemethode zeichnet sich durch eine hohe Sicherheit im Vergleich zu anderen Medikamentenkombinationen aus. Die Anwendung von Sofosbuvir und Daclatasvir ist bei Kindern unter 18 Jahren, bei schwangeren und stillenden Frauen sowie bei Patienten, die eine erhöhte Anfälligkeit für die Bestandteile der Arzneimittelzusammensetzung aufweisen, kontraindiziert.

Dosierungsform

Sofosbuvir ist in Form von Dragees erhältlich. In Blisterpackungen mit 7 Tabletten verpackt. In einer Pappverpackung können 1, 2, 4 oder 12 Blister sein.

Die Freisetzungsform von Daclatasvir sind Dragees. Verpackt in Plastikgläsern mit 28 Tabletten.

Beschreibung und Zusammensetzung

1 Tablette Sofosbuvir enthält 0,4 g des aktiven Elements (Sofosbuvir). Tabletten haben einen bitteren Geschmack.

  • Titandioxid;
  • Polyethylenglykol;
  • kolloidales Siliciumdioxid;
  • Mannitol;
  • Polyvinylalkohol;
  • Magnesiumstearat;
  • Eisenoxidrot;
  • Croscarmellose-Natrium.

Daclatasvir-Tabletten zeichnen sich durch die grüne Farbe der Schale aus. Der Inhalt des Wirkstoffs (Daclatasvir) in 1 Tablette entspricht 60 mg. Es gibt auch Formen der Freisetzung, bei denen der Gehalt von Daclatasvir in 1 Tablette 30 mg entspricht.

  • mikrokristalline Cellulose;
  • Siliziumdioxid;
  • Magnesiumstearat;
  • Croscarmellose-Natrium;
  • Essen grüner Farbstoff.

Pharmakologische Gruppe

Daclatasvir ist ein Präparat einer neuen Generation, die mit pangenotypischen Inhibitoren von NS5A verwandt ist und den RNA-Replikationskomplex darstellt. Daclatasvir blockiert auch die Bildung von Varion, die Ribonukleinsäure und Kapsid enthält.

Das Tool wird zur Bekämpfung aller möglichen Hepatitis-C-Genotypen eingesetzt: Der Wirkstoff des Medikaments blockiert das Virus in den Zellen des Körpers, wodurch es daran gehindert wird, in den systemischen Kreislauf einzutreten und sich zu vermehren. Mit anderen Worten reduziert das Tool die Viruslast im Körper.

Sofosbuvir ist ein direkt wirksames antivirales Medikament. Der Mechanismus der therapeutischen Wirkung der Substanz Sofosbuvir besteht darin, das Enzym RNA-Polymerase zu blockieren.

Hinweise für den Einsatz

Patientenkombination von Medikamenten Sofosbuvir und Daclatasvir wird von Patienten nur so angewendet, wie es vom behandelnden Arzt verschrieben wird.

für Erwachsene

Die einzige Indikation für den Drogenkonsum dieser Medikamentenkombination ist die Therapie der chronischen Hepatitis C, die von allen Genotypen des Virus verursacht wird.

für Kinder

Aufgrund der schwachen Studien zur Machbarkeit und Sicherheit der Behandlung von Sofosbuvir und Daclatasvir bei Kindern unter 18 Jahren ist der Einsatz dieser Kombination in dieser Patientengruppe kontraindiziert.

für Schwangere und während der Stillzeit

Schwangerschaft und Stillzeit sind absolute Kontraindikationen für die therapeutische Anwendung von Daclatasvir und Sofosbuvir. Mit der Abschaffung des Stillens ist die Einnahme von Medikamenten nur nach ärztlicher Verschreibung möglich.

Kontraindikationen

Die absoluten Kontraindikationen für die Anwendung von Sofosbuvir und Daclatasvir sind:

  • Alter des Kindes unter 18 Jahren;
  • allergische Manifestationen im Zusammenhang mit Überempfindlichkeit gegen die Komponenten von Drogen;
  • Stillen;
  • Schwangerschaft

Ältere Patienten benötigen eine strikt individuelle Auswahl therapeutischer Arzneimitteldosen.

Verwendet und Dosen

Um die therapeutischen Dosierungen von Arzneimitteln zu berechnen, sollte man den gegenwärtigen Zustand des Körpers des Patienten, sein Alter, die Art der Pathologie und den Grad der Anfälligkeit für die Wirkung bestimmter Komponenten der Dosierungsform berücksichtigen.

für Erwachsene

Erwachsenen Patienten wird empfohlen, 1 Tablette in einer Dosierung von 60 mg 1 Mal pro Tag einzunehmen. Kombinieren Sie nicht die Einnahme der Droge mit der Nahrung. Tabletten müssen ausschließlich oral eingenommen werden, ohne zu kauen oder zu brechen. Es ist am besten, das Werkzeug vor den Mahlzeiten zu verwenden und ausreichend viel sauberes Wasser zu trinken (mindestens 250 ml). Die Dauer der Behandlung hängt vom Zustand des Patienten und vom Genotyp des Virus ab. Falls notwendig, ist es möglich, die therapeutische durchschnittliche Tagesdosis des Arzneimittels auf 30 mg zu reduzieren. In diesem Fall die Tablette nicht mit einer Dosis von 60 mg Daclatasvir halbieren, sondern den Wirkstoff mit der entsprechenden Menge des Wirkstoffs einnehmen.

Die empfohlene Dosis für erwachsene Patienten beträgt 400 mg (1 Tablette) 1 Mal pro Tag. Die Tablettenform sollte nicht gekaut werden, da das Produkt einen bitteren Geschmack hat. Das Medikament muss zusammen mit Nahrung eingenommen und mit klarem Wasser abgewaschen werden. Es ist äußerst wichtig, das vom Arzt verschriebene Regime einzuhalten und Sofosbuvir jeden Tag zur gleichen Zeit zu verwenden. Wenn es 12 Stunden nach dem Überspringen der nächsten Dosis war, sollten Sie eine Pille zur gewohnten Zeit einnehmen. Verdoppeln Sie nicht die Dosis.

Im Falle von Hepatitis C Typ I sollten Medikamente für 3 Monate eingenommen werden.

Bei Typ II Hepatitis C wird die Kombination in der gleichen Dosierung für 6 Monate eingenommen.

Bei der Typ-III-Pathologie wird Ribavirin zur Standardaufnahme der Arzneimittelkombination von Sofosbuvir und Daclatasvir hinzugefügt. Die Dauer der Therapie beträgt 3 Monate.

Im Falle der Behandlung von Typ-IV-Hepatitis C sollten Ribavirin und Interferon zu der Arzneimittelkombination hinzugefügt werden. Diese Kombination sollte 6 Monate dauern.

Um das schnellste und effektivste Behandlungsergebnis zu erzielen, ist es notwendig, die Kartierungs- und Therapiekombinationen einem erfahrenen Spezialisten anzuvertrauen.

für Kinder

Kindern unter 18 Jahren wird geraten, die Kombination von Sofosbuvir und Daclatasvir nicht zu nehmen, da klinische Informationen über die Gründe für die Anwendung dieser Kombination zur Behandlung dieser Patientengruppe fehlen.

für Schwangere und während der Stillzeit

Stillenden Frauen und Patienten im Zustand der Schwangerschaft ist strengstens verboten, die Medikamentenkombination von Daclatasvir und Sofosbuvir zu verwenden.

Nebenwirkungen

Bei Anwendung von Arzneimitteln können Daclatasvir und Sofosbuvir bei Nichteinhaltung therapeutischer Dosierungen oder bei Ignorierung von Kontraindikationen und Einschränkungen der Anwendung solcher Nebenwirkungen auftreten, wie z.

  • Übelkeit;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gefühl der Trockenheit im Mund;
  • Reizbarkeit und Angstzustände;
  • Müdigkeit;
  • Erbrechen;
  • Kopfschmerzen;
  • Darmerkrankung;
  • trockene Haut;
  • gestörter Schlaf;
  • Anämie;
  • Blähungen.

Bei einem oder mehreren unerwünschten Ereignissen sollten Sie das Medikament sofort absetzen und sich an einen Spezialisten für die Dosisanpassung oder die Auswahl eines Arzneimittelanalogs wenden.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Die therapeutische Wirksamkeit des Medikaments Daclatasvir ist bei gleichzeitiger Verwendung von Medikamenten und Substanzen, die Glycoprotein und Cytochrom sezernieren, signifikant reduziert. Diese Werkzeuge umfassen Rifampicin, Carbamazepin, Johanniskraut, Oxcarbazepin, Phenobarbital, Rifabutin, Dexetazon.

Sofosbuvir sollte nicht gleichzeitig mit Telaprevir und Boceprevir angewendet werden.

Die Kombination von Sofosbuvir mit anderen antiviralen Medikamenten ist nur in Fällen zulässig, in denen die therapeutische Wirksamkeit Vorrang vor möglichen Komplikationen hat.

Spezielle Anweisungen

Trotz der ausreichenden Sicherheit bei der Anwendung der Arzneimittelkombination von Daclatasvir und Sofosbuvir sollte die Therapie unter ständiger Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden.

Es ist verboten, therapeutische Dosierungen und das Konsumverhalten von Medikamenten unabhängig voneinander anzupassen.

Nehmen Sie Sofosbuvir nicht getrennt von Daclatasvir zur Behandlung einer Hepatitis-C-Monotherapie ein.

Beim Überspringen sollte das nächste Medikament sofort eingenommen werden. Dies gilt jedoch nur für die Fälle, in denen nach der letzten Einnahme 12 Stunden nicht verstrichen sind. Nach 12 Stunden ist kein sofortiger Empfang erforderlich. In diesem Fall sollten Tabletten zur üblichen Zeit eingenommen werden.

Wenn innerhalb von zwei Stunden nach der oralen Einnahme des Medikaments Erbrechen aufgetreten ist, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um festzustellen, ob eine zusätzliche Medikation sinnvoll ist. Wenn zwei Stunden nach Gebrauch Erbrechen auftritt, ist keine zusätzliche Einnahme erforderlich.

Während der gesamten Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir ist es notwendig, auf wissentlich gefährliche Aktivitäten zu verzichten, die Klarheit des Bewusstseins, Reaktionsgeschwindigkeit und erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeit, des Fahrens und anderer persönlicher Fahrzeuge erfordern, sowie die Arbeit mit komplexen und präzisen Mechanismen.

Überdosierung

Im Falle einer Vergiftung des Körpers mit zu hohen Dosen von Daclatasvir und Sofosbuvir erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, eine Reihe von schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen zu entwickeln, signifikant. Im Falle einer Überdosierung werden folgende Symptome beobachtet:

  • anaphylaktischer Schock;
  • Verwirrung;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Bauchschmerzen;
  • Schlaflosigkeit;
  • Gefühl von Depression und Müdigkeit;
  • Reizbarkeit;
  • Verlust der räumlichen Orientierung.

Im Falle einer Überdosierung den Magen waschen, Sorptionsmittel nehmen und symptomatisch behandeln.

Lagerbedingungen

Sofosbuvir und Daclatasvir sollten bei einer Temperatur von 15 ° C bis 25 ° C an einem dunklen Ort aufbewahrt werden, der vom Zugang zu Kinderarzneimitteln begrenzt ist.

Die Haltbarkeit ist auf der Verpackung angegeben. Mittel, die aus Apotheken nur auf Rezept ausgegeben werden.

Analoge

Analoge von Sofosbuvir und Daclatasvir sind:

• Hepcinate und Natdak. Die Medikamente haben die gleichen Wirkstoffe wie Sofosbuvir mit Daclatasvir. Der Hauptunterschied besteht in geringeren Kosten ohne Effizienzverlust.

• Sowiep und Daklagep. Sie sind Medikamente zur Behandlung von Hepatitis C. Wirkstoffe: Sofosbuvir und Daclatasvir.

Die Kosten von Sofosbuvir und Daclatasvir betragen durchschnittlich 45.000 Rubel.


Vorherige Artikel

Essliver Forte

Weitere Artikel Über Leber

Diät

Symptome von Gallensteinen, Behandlung und richtige Ernährung

Steine ​​in der Gallenblase sind eine gefährliche Pathologie: Wenn sie sich entwickeln, können diese Formationen die Gesundheit schädigen, die Wände verletzen und den Entzündungsprozess auslösen, der auf andere Organe übergeht.
Diät

Wie viel erholt sich die Leber nach dem Alkohol? Wichtige Behandlungsempfehlungen

Nur wenige Menschen können sich Zusammenkünfte mit Freunden, Urlaub, Treffen mit Verwandten vorstellen, ohne Alkohol zu trinken.