Behandlung von Hepatitis C mit Sofosbuvir und Daclatasvir

Die Kombination von Sofosbuvir und Daclatasvir ist die zugänglichste und wirksamste Methode zur Behandlung von Hepatitis C. Bevor Sie das Medikament einnehmen, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen und sich mit den Gebrauchsanweisungen vertraut machen. Den Ärzten zufolge wird der beste Therapieeffekt durch die Kombination dieser beiden Generika erreicht. Es ist möglich, Medikamente in Russland zu einem angemessenen Preis über den offiziellen Anbieter über das Internet zu kaufen. Hepatitis-C-Therapie wird meist mit Hilfe der Generika Sofosbuvir und Daclatasvir durchgeführt. Mit ihrer Hilfe werden alle bekannten Genotypen des Virus behandelt. Das Behandlungsschema wird vom Arzt aufgrund der Merkmale des Problems ausgewählt.

Preis und wo Daclatasvir mit Sofosbuvir zu kaufen

Daclatasvir und Sofosbuvir in Russland können bisher nur über den Hersteller zu einem Festpreis bestellt werden.

Sie können Drogen auf verschiedene Arten bekommen:

  1. Ohne Vermittler im Internet. Wenn Sie ein Produkt auf der Website kaufen, müssen Sie alle Bewertungen eines bestimmten Verkäufers lesen. Ein sicheres Zeichen für den Verkauf einer Fälschung ist ein zu niedriger Preis.
  2. In Indien, in dem Land, in dem die Waren hergestellt werden. Preiswerte Generika sind unter den Markennamen Hepcinat (Sofosbuvir) und Natdac (Daclatasvir) erhältlich. Um Probleme beim Geldeinkauf zu vermeiden, müssen Sie ein Registrierungszertifikat bei Hepatitis C mitbringen.
  3. Mit internationalem Versand. Produkt kann innerhalb von 2 Wochen empfangen werden. Mangelnde internationale Lieferung - muss für Kurierdienste extra bezahlen und eine Vorauszahlung für die Ware leisten.

Wie viel ist Sofosbuvir mit Daclatasvir?

Sie können Medikamente ohne Zwischenhändler zu folgenden Kosten kaufen:

Preise für Sofosbuvir:

  • Moskau - 15.000 Rubel.
  • St. Petersburg - 15.000 Rubel.
  • Samara - 15.000 Rubel.
  • Jekaterinburg - 15.000 Rubel.
  • Ukraine, Kiew - 6470 UAH.
  • Dnipro (Dnipropetrowsk) - 6470 UAH.
  • Weißrussland, Minsk - 490 bel.rubley
  • Indien - 246 $

Gehe auf die Website des Anbieters

Preise für Daclatasvir:

  • Moskau - 9000 Rubel.
  • St. Petersburg - 9000 Rubel.
  • Woronesch - 9000 Rubel.
  • Nowosibirsk - 9000 Rubel.
  • Ukraine, Kiew - 3880 UAH.
  • Dnipro (Dnipropetrowsk) - 3880 UAH.
  • Belarus, Minsk - 295 bel.rubley
  • Indien - $ 148

Gehe auf die Website des Anbieters

Spezialisten verschreiben und andere Medikamente im Kampf gegen die Pathologie, zum Beispiel American - Daklinza oder Sovaldi. Aber diese Mittel haben einen ernsten Nachteil - sehr hohe Kosten. Aufgrund der ähnlichen Eigenschaften der in Indien hergestellten Medikamente - Sofosbuvir und Daclatasvir - hatte eine größere Anzahl von Patienten eine Chance auf Genesung.

Ärzte Bewertungen über Daclatasvir und Sofosbuvir

Daclatasvir und Sofosbuvir in Russland wurden seit 2016 verschrieben, aber in dieser kurzen Zeit gelang es den Ärzten, positive Rückmeldungen von Ärzten zu bekommen. Experten weisen auf mehrere Eigenschaften von Wirkstoffen hin, die sie bei der Behandlung von Hepatitis C wirksam machen:

  • Sofosbuvir ist ein Inhibitor des NS5A-Virusproteins, das heißt, der Wirkstoff des Medikaments blockiert das Virus und verhindert dessen weitere Vermehrung im Körper.
  • Daclatasvir-Komponenten hemmen das Virus des Pathogens der Pathologie und verhindern, dass es sich auf gesunde Zellen ausbreitet.

Das Virus hatte keine Zeit, eine Resistenz gegenüber den Komponenten von Generika zu entwickeln, im Gegensatz zu Interferonen, deren Behandlung heute als ineffizient betrachtet wird.

Im Folgenden finden Sie einige der Bewertungen von Experten zu den besprochenen Medikamenten.

Während meiner medizinischen Praxis haben Interferone eine geringe Leistung bei der Behandlung von Hepatitis C gezeigt. Ich und meine Kollegen bevorzugten Generika aus Indien - Hepcinat und Natdac. Nach ihrem Einsatz bei Patienten zeigt sich ein positiver Trend im Kampf gegen die Krankheit. Der einzige Nachteil dieser Fonds sind die hohen Kosten.

Zu den positiven Aspekten des Drogenkonsums möchte ich folgendes bemerken: 1) die Mindestliste der Nebenwirkungen; 2) der Kampf gegen die Genotypen der Krankheit aller Art; 3) ein bemerkenswertes Ergebnis nach zwei Wochen der Einnahme von Mitteln.

Ich kann mit Zuversicht sagen, dass Sofosbuvir und Daclatasvir die besten und günstigsten Mittel im Kampf gegen die Pathologie sind, die der Medizin zur Zeit bekannt sind.

Vladimir Ilyin, ein Spezialist für Viruserkrankungen. Erfahrung - 11 Jahre.

Während meiner Arbeit mit Patienten beobachtete ich das Auftauchen neuer Medikamente zur Behandlung von Hepatitis C, sie lockten auch ihre billigen Kosten und helle Werbung, aber die Wirkung war nicht speziell und Patienten (abhängig von den Merkmalen der Krankheit) wurden gezwungen, teure amerikanische Medikamente zu kaufen. Und, siehe, ich habe von der Wirksamkeit des indischen Sofosbuvir und Daclatasvir nicht von Anzeigen, sondern von meinen Kollegen gehört. Diese Drogen waren eine Ausnahme unter anderen Haushaltsmitteln, aber wirkungslosen Mitteln. Eine würdige Alternative zur amerikanischen Medizin.

Nikolay Sotov, Hepatologe. Erfahrung - 17 Jahre.

Patientenberichte über die Behandlung mit Daclatasvir und Sofosbuvir

Im Internet finden Sie Berichte von Patienten, die Hepatitis C mit Daclatasvir und Sofosbuvir behandelt haben.

Hepatitis C wurde im Jahr 2015 diagnostiziert. Der Arzt verschrieb mir Interferon-Alpha-Therapie und berichtete, dass nach diesem Medikament Nebenwirkungen in Form von Fieber und Kopfschmerzen auftreten können. Solch ein Effekt von der Einnahme von Interferon erschreckte mich, also kletterte ich auf das Forum, um die Bewertungen von jenen zu lesen, die von Hepatitis C geheilt wurden.

Im Internet äußerten sich die Käufer positiv über die indischen Generika Daclatasvir und Sofosbuvir. Ich bestellte die Hepcinat- und Natdac-Pillen auf der Natco Pharma-Website, bezahlte die Waren mit einer elektronischen Karte und nach 20 Tagen erhielt ich ein Generikum.

In der dritten Behandlungswoche unterzog er sich einer PCR-Analyse, um den Erreger der Hepatitis C im Körper zu identifizieren, und erhielt negative Ergebnisse. Das heißt, der biochemische Bluttest kehrte nur 3 Wochen nach Einnahme der Pillen zu normal zurück. Ich beendete einen 3-monatigen Therapiekurs und testete erneut. Das Ergebnis ist das gleiche - NEGATIV.

Timur, 32, Moskau.

Ich habe 1997 eine virale Hepatitis C festgestellt. Zu dieser Zeit war für eine Person eine solche Diagnose ein Satz, da es nur sehr wenige Mittel mit antiviraler Wirkung gab. Der Arzt machte nur eine hilflose Geste und sagte, dass die gegenwärtige Medizin gegen diese Krankheit machtlos sei.

Schon jetzt, nachdem ich die Foren über die Folgen der Krankheit gelesen hatte, erkannte ich, dass sich die Krankheit jederzeit manifestieren und zum Tod führen kann. Im Jahr 2016 erfuhr ich von meinen Freunden, dass Hepatologen in bezahlten Kliniken ein modernes Behandlungsregime mit indischen Generika anbieten. Sie wandte sich an einen Spezialisten und verordnete mir einen dreimonatigen Kurs, Sofosbuvir und Daclatasvir einzunehmen. Der Preis von Drogen "beißt", aber es gab keine anderen Möglichkeiten.

Ich habe die Ware selbst im Internet bestellt. Zuerst war sie sehr besorgt über die Tatsache, dass die Medikamente unwirksam waren, da sie keine Nebenwirkungen hatten, wie bei der Behandlung mit Interferon. Aus diesem Grund bestand ich die Tests nach 2 Wochen erneut. Das Ergebnis war positiv überrascht - die Analyse der Biochemie war besser als 1996 (vor Infektion mit Hepatitis). So gewann ich die Krankheit, mit der ich lange lebte.

Irina, 41, Krasnodar.

Anweisungen für die Verwendung von Sofosbuvir und Daclatasvir

Die Gebrauchsanweisung von Sofosbuvir und Daclatasvir beschreibt die Zusammensetzung von Arzneimitteln und Kontraindikationen für ihre Verwendung. Trotzdem kann die Behandlung mit Generika nur nach Rücksprache mit einem Arzt begonnen werden. Der Spezialist wird Ihnen sagen, wie Sie Geld abhängig vom Genotyp des Hepatitis-Virus nehmen können.

Sofosbuvir ist einmal getrunken, eine Pille pro Tag. Die Kapsel ist wünschenswert zu schlucken, aber nicht zu kauen. Nebenwirkungen aus der Verwendung von Generika nach Meinung von geheilten Patienten wurden nur in 8-10% der Fälle beobachtet.

Daclatasvir wird auch einmal am Tag eingenommen. Die Pille wird vor dem Verzehr nicht zerdrückt und zu den Mahlzeiten eingenommen. Die Dauer der Behandlung und die Dosierung des Mittels wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Der Behandlungsverlauf mit Generika aus Indien dauert durchschnittlich 12 bis 24 Wochen.

Das Behandlungsschema für den ersten Genotyp des Virus:

Wie man Sofosbuvir und Daclatasvir und ihre Nebenwirkungen nimmt

Hepatitis C ist eine ziemlich schwere Pathologie der Leber, die ohne angemessene Behandlung tödlich sein kann. Viele Menschen glauben, dass diese Krankheit unheilbar ist, und selbst wenn sie den vollständigen Verlauf der Therapie abschließen, wird ein Rückfall auftreten.

Diese Meinung ist jedoch nicht ganz richtig, da alles vom gewählten Behandlungsschema abhängt. Wenn die Therapie mit der richtigen Mittelkombination und vollständig durchgeführt wird, klingen die Krankheitssymptome mit der Zeit ab, die Viruslast nimmt ab und die Genesung findet statt.

Heute stehen neue, wirksame Medikamente zur Bekämpfung einer so gefährlichen Krankheit zur Verfügung, die im Gegensatz zum traditionellen System eine fast hundertprozentige Garantie für die Genesung bietet. Die derzeit effektivste Kombination von Medikamenten gegen Hepatitis C ist die gemeinsame Einnahme von Daclatasvir und Sofosbuvir.

Der Zweck des Artikels ist es, sich mit der Wirkung dieser neuen Medikamente und ihrer weniger teuren Generika vertraut zu machen. Es sollte jedoch bedacht werden, dass eine Therapie mit solchen Mitteln nur unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden kann.

Vorteile neuer Medikamente im Vergleich zu herkömmlichen Mitteln

Zuvor wurde eine Standardkombination von Arzneimitteln wie Ribavirin und Interferonen zur Behandlung von Hepatitis C verwendet. Die Patienten mussten diese Medikamente lange verwenden: Der Behandlungsverlauf könnte ein Jahr dauern und sogar bis zu anderthalb Jahre dauern.

Aber selbst mit einer solchen Langzeittherapie kann kein Arzt eine vollständige Befreiung von der Krankheit garantieren. Heilungen bei denjenigen, die mit dem zweiten und dritten HCV-Genotyp infiziert sind, treten nur in 70% auf, und die ersten und vierten in nur 45% der Fälle.

In diesem Fall sind die Nebenwirkungen von Drogen ziemlich schwer. Die meisten Patienten haben Symptome wie Fieber, Schmerzen in Muskeln, Gelenken, laufende Nase und viele andere Anzeichen, die der Grippe ähneln. Bei 30% der Patienten besteht eine Verletzung des psychischen Zustandes. Es kann Reizbarkeit und Nervosität, häufige schlechte Laune, Depression und sogar Halluzinationen sein.

Heute wurde eine neue Kombination von Medikamenten zur Behandlung von Krankheiten entwickelt. Die Welt hat bereits klinische Studien mit Arzneimitteln wie Daclatasvir und Sofosbuvir durchgeführt, und heute werden sie häufig zur Behandlung von Hepatitis C eingesetzt. Diese Arzneimittel können ohne und mit Interferon und damit angewendet werden, und die meisten der oben genannten Nebenwirkungen sind ausgeschlossen.

Jetzt verschreiben viele Ärzte diese Medikamente ihren Patienten, um Hepatitis C zu bekämpfen. Oft fügen sie Ribavirin zu ihnen hinzu, und sie ersetzen auch Daclatasvir durch Velpatasvir. Solche Kombinationen von Medikamenten können HCV vollständig zerstören, und die Wirksamkeit der Therapie ist bis zu 97% der Fälle.

Das Behandlungsschema für Hepatitis C Daclatasvir zusammen mit Sofosbuvir hängt sowohl vom Stadium als auch von den Komplikationen in der Entwicklung der Pathologie ab. Wenn es keine Leberzirrhoseveränderungen gibt, dauert die Behandlung etwas mehr als drei Monate.

Hepatitis-C-Behandlung

Die Dauer der therapeutischen Wirkung hängt von der Geschwindigkeit ab, mit der sich die Entzündungsprozesse im Lebergewebe zurückbilden. Zur gleichen Zeit wird etwa die Hälfte der Zeit Therapie in Abwesenheit von Viruslast durchgeführt. Diese Maßnahmen helfen, ein Wiederauftreten in der Folgezeit zu verhindern.

Normalerweise wird bei einer Diagnose der Genotyp des Virus nicht angezeigt. Die Kenntnis der genomischen Sequenz des Pathogens ist jedoch für die richtige Auswahl des Behandlungsregimes notwendig. Um diesen Indikator zu bestimmen, muss sich der Patient einem Immunoassay unterziehen oder Blut für die PCR spenden.

Eigenschaften von Sofosbuvir

Sofosbuvir, dessen offizieller Name Sovaldi ist, ist ein antivirales Nukleotid. Auch unter dem Namen Viropack erhältlich. Sofosbuvir erlaubt nicht die Produktion von Polymerase, synthetisiert RNA-Moleküle durch Kopieren von ihnen. Das Medikament ist unabhängig von der Art der Erkrankung in der Behandlung von Hepatitis C enthalten.

In diesem Fall erhöht sich die Wirksamkeit des Arzneimittels bei seiner kombinierten Verwendung - mit anderen Arzneimitteln (RNA-Polymerase-Inhibitoren). Als Monotherapie wird Sovaldi derzeit nicht verwendet, da es alleine nicht die erwartete therapeutische Wirkung hat.

Eine Tablette Sofosbuvir enthält 400 mg des Wirkstoffs. Darauf ist eine Schutzhülle aufgebracht, die sich im sauren Milieu des Magens schnell auflösen kann. Tabletten werden bei einer Temperatur von 15 bis 30 Grad gelagert. Es wird empfohlen, Medikamente mit Nahrungsmitteln einzunehmen. In diesem Fall muss das Werkzeug mit reichlich Wasser abgespült werden. Die tägliche Dosis beträgt eine Tablette.

Meistens dauert die Behandlung 12 Wochen. In Fällen, in denen keine virologische Reaktion auftritt, ist jedoch gleichzeitig die Verlängerung der Therapie geplant. Die gleiche Behandlungsdauer ist für Zirrhose oder Leberfibrose erforderlich, die mit erhöhter Viruslast auftritt.

Bei Einnahme eines solchen antiviralen Medikaments können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Übelkeit mit Würgen;
  • Fieberzustand;
  • verringerte Sehschärfe;
  • trockener Mund;
  • vollständiger oder teilweiser Appetitmangel;
  • ständige Ermüdung;
  • häufige Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Manifestation von Reizbarkeit und beständiger Unzufriedenheit;
  • Muskelschmerzen;
  • trockene Haut durch Austrocknung.

Oft gibt es Nebenwirkungen aufgrund der Einnahme des Medikaments auf nüchternen Magen. Diese Effekte treten notwendigerweise während einer Überdosierung auf. Es ist zu beachten, dass eine Überschreitung der therapeutischen Dosis (empfohlen 400 mg) zu einer Fehlfunktion des Herz- und Gefäßsystems führt.

Die gleichzeitige Einnahme von Medikamenten mit Medikamenten wie Telaprevir oder Boceprevir verursacht oft Nebenwirkungen. Um solche Manifestationen zu verhindern, sollte das Medikament immer gleichzeitig und nur in der vom Arzt verschriebenen Dosierung eingenommen werden.

Das Medikament ist unerwünscht zu verwenden:

  • Kinder unter 18 Jahren;
  • Schwangere und stillende Frauen;
  • Personen mit erhöhter individueller Empfindlichkeit gegenüber jeglichen Komponenten des Arzneimittels.

Die Einhaltung der besonderen Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist für Frauen bei der Planung einer Schwangerschaft notwendig. Patienten mit Leberinsuffizienz oder Gefäßerkrankungen wird empfohlen, sich einer Interferonbehandlung in einem Krankenhaus zu unterziehen. In diesem Fall erfolgt eine ständige Überwachung durch den behandelnden Arzt.

Wie funktioniert declatasvir?

Das Tool wird als sehr spezifisch angesehen. Es besitzt eine hohe Aktivität gegen Viren, die RNA-Moleküle oder Fragmente davon enthalten. Das Medikament wirkt durch Unterdrückung der Reproduktion von nicht-strukturellen Proteinen wie NS5A. Dies ermöglicht es Ihnen, die weitere Entwicklung der viralen Entzündung zu stoppen.

Daclatasvir (offizieller Name - Daklins) ist eine starke Droge, die eine pathogenetische Wirkung hat. Es hat eine direkte Auswirkung auf den ätiologischen Faktor. In diesem Fall verstärkt die Interaktion mit Sofosbuvir die antivirale Aktivität, die von beiden Arzneimitteln ausgeübt wird. Dies erklärt die Notwendigkeit ihrer gemeinsamen Verwendung in Hepatitis-Therapie-Schemata.

Das Präparat ist in den Tabletten mit verschiedenen Inhaltsstoffen - 30 und 60 Milligramme verfügbar. Von oben sind sie mit einer Schutzschicht überzogen, die sich leicht im Magen löst. Tabletten werden oral eingenommen, während sie mit Wasser in ausreichenden Mengen trinken müssen. Zerstreuen oder kauen Sie sie nicht.

Die empfohlene Tagesdosis beträgt 60 mg. Daclatasvir wird nicht als einzelne Droge verwendet. Die Strategie der antiviralen Therapie beinhaltet die Verwendung des Arzneimittels in Verbindung mit Arzneimitteln wie Sofosbuvir, Ribavirin, Interferon (Pegasis, Pegintron, Interferon-alpha). Gleichzeitig kann, je nachdem, welches Arzneimittel ausgewählt wird, das Behandlungsschema eingestellt werden.

Kombinierte Therapie kann für 12 Wochen oder doppelt so lange durchgeführt werden. Es hängt vom Stadium der Entwicklung der Entzündung und dem Vorhandensein von Komplikationen ab. Es ist nötig zu berücksichtigen, dass die Tagesdosis nicht niedriger als 30 Milligramme sein soll. Die Verwendung einer geringeren Menge des Medikaments kann zu einem Rückfall der Pathologie führen.

Die kombinierte Verwendung von zwei Arzneimitteln kann zum Auftreten verwandter Reaktionen führen:

  • Juckreiz der Haut;
  • Starrheit (Taubheit, Unbeweglichkeit) von Muskelstrukturen;
  • Kopfschmerzen;
  • Schmerzen im Bauch, in den Gelenken;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • Haarausfall (Alopezie);
  • Verringerung oder Appetitlosigkeit;
  • Störungen der Toilettenhäufigkeit - Durchfall, Verstopfung;
  • hoher Blutdruck;
  • Probleme in der Mundhöhle - Stomatitis.

In den meisten Fällen entstehen solche Folgen aufgrund einer falschen Einhaltung der Anweisungen des behandelnden Arztes.

Antivirale Mittel hat einige Kontraindikationen zu verwenden:

  • Überempfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Laktoseintoleranz;
  • Erhöhung der Symptome von Leberversagen.

Berücksichtigen Sie auch die folgenden Einschränkungen:

  1. Die Droge kann nicht verwendet werden, um Kinder zu behandeln.
  2. Nach der Behandlung mit diesem Medikament für sechs Monate können Sie keine chemischen Verhütungsmittel verwenden.
  3. Es gibt eine Liste von Arzneimitteln, die für die Anwendung mit Daclatasvir kontraindiziert sind. Unter diesen sollten Dexamethason, Rifampicin und Fenofarbital hervorgehoben werden.

Generika Hepcinat und Natdac

Das Behandlungsschema, in dem Sofosbuvir in Kombination mit Daclatasvir angewendet wird, ist zur Zeit am effektivsten bei der Behandlung von Hepatitis C. Es ermöglicht Ihnen, sich mit 97% Wahrscheinlichkeit von der Pathologie zu erholen. Diese Therapie hat jedoch einen sehr signifikanten Nachteil - die hohen Kosten für Medikamente. Die Kosten für eine monatliche Behandlung übersteigen 100 Tausend Dollar.

Die Lösung für die Frage einer wirksamen Behandlung von Hepatitis C kann jedoch in der Verwendung von Generika bestehen. Ihre Kosten sind 30-40 mal niedriger als die ursprünglichen Mittel. Das Recht zur Herstellung solcher Medikamente wurde Herstellern in mehreren Ländern gegeben.

Pharmakologische Firmen aus Indien und Ägypten sollten unter ihnen hervorgehoben werden. Die Kosten für ihre Medikamente sind viel niedriger als bei anderen Herstellern, zum Beispiel Deutschland. Gleichzeitig gelten indische Arzneimittel als qualitativ hochwertiger, da sie alle notwendigen Tests bestanden und Daten darüber veröffentlicht haben.

Das bekannte Generikum von Sovaldi (Sofosbuvir) ist Hepcinat, und Daclins (Daclatasvir) ist Natdac. Diese Mittel haben die gleichen Wirkstoffe wie die Originalarzneimittel. Dosen und ihre Verwendung sind identisch.

Die Behandlung mit den Präparaten der direkten Wirkung lässt zu, die Effektivität der Therapie zu erhöhen. Seine Dauer ist jedoch erheblich reduziert.

Die wirksamsten neuen Medikamente zeigten sich beim dritten Genotyp des Virus, während die ersten bei der Therapie schlechter abgaben. Die Behandlungsprognosen verschlechtern sich bei längerer Krankheit. Die Wirksamkeit der Therapie beeinflusst auch:

  • die Anwesenheit einer großen Anzahl von Viren im Körper (hohe Viruslast);
  • das Vorhandensein von Komorbiditäten, wie Co-Infektionen. Zu den schwersten Komorbiditäten gehören Onkologie, Zirrhose oder das Vorhandensein einer HIV-Infektion;
  • der Grad der Störung der Leber.

Die wirksamste Behandlung von Hepatitis C ist die komplexe Therapie. In einigen Fällen, zum Beispiel bei persönlicher Intoleranz gegenüber einem Medikament, wird jedoch eine Monotherapie durchgeführt. Gleichzeitig wird die Wirksamkeit der Behandlung deutlich reduziert. Die wichtigsten Behandlungsregime sehen heute so aus:

    Sofosbuvir + Ledipasvir

Bei der Identifizierung des ersten Genotyps wird die Kombination von Sofosbuvir mit Ledipasvir (Daclatasvir) verwendet. Der Behandlungsverlauf dauert 12 Wochen. Im Falle der Bestimmung des Genotyps 1a gibt es eine Empfehlung, die Dauer der Behandlung zu verdoppeln. In diesem Fall spielt die Geschichte keine Rolle.

  • Die Anwesenheit von Genotyp 1b und Fibrose von Null bis zum zweiten Grad erfordert die Dauer der Behandlung mit der gleichen Kombination von Arzneimitteln für 12 Wochen. Bei Erreichen einer Fibrose dritten oder vierten Grades ist es jedoch notwendig, die Dauer der Therapie zu verdoppeln. Peginterferone (Pegintron, Pegasys) werden häufig dem Behandlungsschema hinzugefügt.
  • Um das Virus des dritten Genotyps zu heilen, ist es auch notwendig, Sofosbuvir und Daclatasvir (Ledipasvir) zu kombinieren. Bei Vorliegen einer Zirrhose beträgt die Behandlungsdauer 24 Wochen und das Schema wird oft mit Peginterferon ergänzt.
  • Die gleiche Kombination zeigt hohe Effizienz mit dem vierten Genotyp des Virus. In diesem Fall ist eine vollständige Heilung sogar in Gegenwart von Leberzirrhose möglich.
  • Hepatitis-C-Behandlungschemata

    Abhängig von den Besonderheiten der Entwicklung der Pathologie gibt es andere Behandlungsregime. Also, mit der Hepatitis des ersten Typs in der Verbindung mit Sovaldi verwenden Pigenterferon, Ribavirin. In diesem Fall wird der zweite Typ nur mit dem Zusatz des letzten Medikaments behandelt. In Zukunft kann jedes Behandlungsregime angepasst werden. Dies geschieht, wenn sich die Entwicklungsgeschwindigkeit der Pathologie oder ihre Entwicklungsmerkmale ändern.

    Patientenbewertungen

    Wie effektiv das neue Behandlungsschema durch die Patientenreviews beurteilt werden kann:

    Nikolay, 38 Jahre alt: "Das letzte neue Jahr hat viel Spaß gemacht. Es quälte mich trockener Mund. Anfang Dezember ging ich ins Krankenhaus, um Zucker zu messen. Sie maßen 12 und schickten Blutspenden. Er kam für das Ergebnis, es ist notwendig, Diabetes zu behandeln, aber sie sagen mir, dass Hepatitis C behandelt wird.ALT, etwas um 290, AST ist kleiner - 170.

    Der dritte Genotyp. Ich habe nichts verstanden, dann wurde ich erklärt und ich las es selbst. Habe eine Empfehlung für Fibroelastometrie erhalten. Das Ergebnis ist in der Regel beendet - Fibrose von 3 Grad. Der Arzt hat Medikamente verschrieben. Ich sprach mit Leuten in der Warteschlange, las in inte, fand heraus, wo ich Sofosbuvir zusammen mit Daclatasvir aus Indien kaufen konnte.

    Ich musste mir Geld leihen. Der Arzt sagte, dass dies gute Medikamente seien, verordnete einen Plan. Nach sieben Wochen haben Tests bereits eine Abnahme des Virus gezeigt, und ALT - 80, AST ist auch niedriger. Ich setze die Behandlung fort. Ich fühle mich gut, aber sie wollen mich nicht bei der Arbeit sehen. Ich hoffe, dass ich mich erhole. "

    Lydia, 18 Jahre alt: "Meine Mutter hatte Hepatitis C. Spendete Blut als Hypertonie. Zuerst wurde Leberkrebs diagnostiziert. Aber nach einer Zeit wurde berichtet, dass es Hepatitis ist. Mama hat lange herausgefunden, warum sie vorher nicht bestimmt worden war. Aber dann wurde es nicht mehr behandelt.

    Mein Bruder und ich wurden auch gezwungen, Tests zu machen. Zuerst wurde der Mutter eine alte Behandlungsmethode verschrieben. Sechs Monate vergingen und die Ergebnisse - null. Ich musste mit meinem Bruder falten und Daclatasvir und Sofosbuvir aus Ägypten kaufen. Sie gaben etwas weniger als 1.500 Dollar für einen dreimonatigen Kurs aus.

    Sie versprachen einen Rabatt für die nächste Hälfte - fast zwei Mal billiger. Wir hoffen auf Erfolg, denn die Frau, die die Medizin empfohlen hat, ist bereits gesund. Einmal bin ich mit meiner Mutter zu einer Untersuchung gegangen, habe mich aber geweigert, mit traditionellen Behandlungsmethoden behandelt zu werden. "

    Die Wirksamkeit der Behandlung mit neuen Medikamenten ist signifikant höher als bei der traditionellen Therapie. Trotz der Tatsache, dass die Kosten der ursprünglichen Mittel extrem hoch sind, können sie durch völlig identische Generika ersetzt werden. In diesem Fall ist die Behandlung mit solchen Medikamenten in fast 100% der Fälle wirksam.

    Sofosbuvir Nebenwirkungen

    Eine generalisierte Liste von Symptomen, deren Auftreten bei der Anwendung von Daclatasvir, Ledipasvir, Velpatasvir besonders wachsam sein muss, ist wie folgt:

    • Unbehagen oder Schmerzen in der Brust;
    • Langsamer oder unregelmäßiger Herzschlag;
    • Ungewöhnliche Müdigkeit;
    • Kurzatmigkeit;
    • Schwindel oder Ohnmacht;
    • Suizidale Gedanken;
    • Probleme mit der Konzentration;

    Zusätzlich zu den oben genannten potenziell gefährlichen Komplikationen sprechen die Patienten von anderen häufigen "Nebenwirkungen", die zwar unangenehm sind, aber keine signifikante Gesundheitsgefährdung darstellen. Meistens verschwinden sie während der Behandlung und erfordern keine Intervention oder Änderungen in der Medikation, da sich der Körper allmählich an den Wirkungsmechanismus der Medikamente anpasst.

    Nebenwirkungen von Sofosbuvir

    Da Sofosbuvir nur zusammen mit anderen Medikamenten angewendet wird (je nach Virustyp, HIV-Infektion und anderen Faktoren kann es Ledipasvir, Daclatasvir, Ribavirin und andere sein), ist es offensichtlich, dass den unerwünschten Wirkungen des Hauptwirkstoffs neue Wirkungen hinzugefügt werden können.

    Die häufigsten unerwünschten Ereignisse, die von Patienten gemeldet wurden, die an Hepatitis C geheilt wurden und Sofosbuvir mit einer Ribavirin-Therapie kombinierten, waren Müdigkeit und Kopfschmerzen. Und mit der Kombination von Sofosbuvir mit Interferon alfa werden Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlaflosigkeit und Anämie beobachtet.

    Die folgenden Zahlen zeugen von der außergewöhnlich guten Toleranz von Sofosbuvir. Aufgrund der Nebenwirkungen wird die Behandlung nur von etwas mehr als 3-4% der Patienten unterbrochen, die sich dem Standardkurs von 12 Wochen unterzogen haben. In 10% der Fälle ist bei Patienten, die sich einer Lebertransplantation unterziehen, eine Dosisanpassung von Immunsuppressiva erforderlich.

    Am Ende des Artikels befindet sich eine erschöpfende Liste von Nebenwirkungen, die bei Patienten auftreten können, die eine Kombinationstherapie mit Sofosbuvir und anderen Medikamenten erhalten.

    • Vom Nervensystem: Kopfschmerzen, Schwindel, Aufmerksamkeit und Gedächtnisstörungen.
    • Dermatologische Manifestationen: trockene Haut, Juckreiz, Hautausschlag, Alopezie (Haarausfall).
    • Psychische Störungen: Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Angst, Unruhe, schwere Depression, sogar Suizidversuche bei Patienten mit einer Vorgeschichte von Geisteskrankheiten in der Vergangenheit.
    • Herz-Kreislauf-System: symptomatische Bradykardie (Rückgang des Pulses), einschließlich der Fälle, die die Intervention eines Schrittmachers erfordern.
    • Gastrointestinal: Übelkeit, Durchfall, Bauchbeschwerden, Verstopfung, trockener Mund, gastroösophagealer Reflux.
    • Stoffwechselstörungen: Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust.
    • Muskel-Skelett-System: Myalgie (Muskelschmerzen), Arthralgie (Schmerzen in den Gelenken), Rückenschmerzen, Muskelkrämpfe, erhöhte Kreatinkinase.
    • Erkrankungen der Atemwege: Nasopharyngitis (Entzündung der Nasen-Rachen-Schleimhaut), intensive Atemnot.

    Es sollte angemerkt werden, dass in 97% der Fälle alle diese Nebenwirkungen hauptsächlich auf die Kombination von Sofosbuvir mit anderen Arzneimitteln zurückzuführen sind.

    Kontraindikationen

    Die Anzahl der Kontraindikationen für die Einnahme von Sofosbuvir kann einer erhöhten Sensitivität gegenüber diesem Medikament, der Schwangerschaft, dem Alter des Minderjährigen (Wirksamkeitsparameter sind nicht definiert) sowie einer schweren Form des Nierenversagens (ggf. bei der Hämodialyse) zugeschrieben werden. Darüber hinaus kann Sofosbuvir Nebenwirkungen bei einer Koinfektion mit Hepatitis B und C, einer dekompensierten Leberzirrhose und der Verwendung von (gemeinsamen) P-gp-Induktoren zeigen.

    Einschränkungen

    Bei Arzneimitteln wie Sofosbuvir und Daclatasvir sind die Nebenwirkungen unterschiedlich, und daher gibt es Einschränkungen bei ihrer Verwendung. Dies gilt für Patienten mit 1, 4-6 HCV-Genotyp, die zuvor die Therapie verwendet haben. Dies gilt insbesondere für jene Fälle, in denen Faktoren mit einer geringen Häufigkeit von Reaktionen auf die Verwendung von Interferon assoziiert waren. Dies schließt auch Patienten ein, die gleichzeitig andere antivirale Medikamente einnehmen. Darüber hinaus gilt dies für Patienten, die Sofosbuvir und Daclatasvir in Kombination einnehmen, wobei Kontraindikationen für die Anwendung dieser Substanzen nicht bekannt sind. Dies gilt für diejenigen, die eine Begleittherapie anwenden, wenn Amiodaron beteiligt ist. Dieses Medikament ist spezifisch, und deshalb sollte vorsichtig sein, wenn Sie es nehmen.

    Überdosierung

    Die Dosis (bis zum Maximum) von Sofosbuvir, die fixiert wurde, beträgt 1200 mg. Sie wurde von 59 freiwilligen Menschen konsumiert, die völlig gesund waren. In diesem Fall wurde NLR nicht aufgezeichnet, was unerwartet auftrat. In Bezug auf die identifizierte NLR waren sie in der Schwere und Häufigkeit ähnlich zu Patienten, die in der Sofosbuvir-Gruppe waren, aber mit einer niedrigeren Dosis.

    Ein Medikament wie Sofosbuvir hat kein Gegenmittel, das spezifisch ist. Alle Nebenwirkungen von Sofosbuvir und Daclatasvir bei der Überdosierung müssen behoben werden, um rechtzeitig Anzeichen von Toxizität zu erkennen.

    Anwendungsfunktionen

    Der Behandlungsprozess besteht in der Anwendung von Maßnahmen, die ein Verfahren zur Überwachung von Parametern für schwerwiegende Funktionen sowie den Zustand von Menschen umfasst. Die Hämodialyse entfernt den Hauptmetaboliten aus dem Blut, das inaktiv ist, ziemlich effektiv. Dank einer vierstündigen Hämodialysesitzung wurden 18% Sofosbuvir eliminiert.

    Vorsicht bei der Verwendung von Sofosbuvir

    Da das Medikament Sofosbuvir die Nebenwirkungen völlig unterschiedlich erzeugt, sollte es nicht als Monotherapie eingesetzt werden, sondern nur in Bezug auf andere medizinische Komponenten. Wenn Sie die Einnahme anderer verschreibungspflichtiger Medikamente abbrechen, muss diese auch nicht eingenommen werden. Bevor Sie mit der Einnahme dieses Medikaments beginnen, sollten Sie sich mit den Erläuterungen zur Anwendung vertraut machen.

    Bei einem Medikament wie Sofosbuvir führen Nebenwirkungen (Bewertungen auf unserer Website) oft zu gesundheitlichen Problemen. Dies gilt beispielsweise für Bradykardie, auch Herzblock. Es gibt Informationen über das Auftreten dieser Beschwerden in Situationen, in denen Sofosbuvir und Amiodaron zusammen verwendet werden. Ein Mechanismus ist noch nicht etabliert, nach dem sich diese Reaktion entwickelt. Obwohl es bald installiert werden könnte.

    Reaktionen (ungünstig), die sich aus einer solchen Therapie ergeben, können eine Bedrohung für das Leben von Menschen darstellen. Daher kann eine solche Therapie nur in solchen Situationen verwendet werden, in denen Kontraindikationen für die Verwendung einer alternativen Therapie vorliegen, die antiarrhythmisch ist.

    In Situationen, in denen Amiodaron benötigt wird, müssen Sie Patienten in der Anfangsphase der Behandlung mit diesem Medikament in Bezug auf Sofosbuvir und Daclatasvir sorgfältig überwachen. Patienten mit einem erhöhten Risiko für Bradyarrhythmien sollten im klinischen Umfeld für 2 Tage einer permanenten Überwachung unterzogen werden.

    Es ist notwendig, alle Patienten, die eine solche Kombination von Medikamenten einnehmen, vor den Symptomen der Herzmuskelblockade und Bradykardie zu warnen, sowie die Notwendigkeit einer dringenden medizinischen Behandlung, falls solche Symptome auftreten. Es ist wichtig, ihren Lebensunterhalt zu sichern.

    Merkmale der Behandlung von Menschen mit chronischen Hepatitis C-Genotypen

    Es sollte bedacht werden, dass es keine Forschung in Bezug auf Patienten mit Genotypen von CHC 1,4-6 gab und die zuvor eine Therapie erhalten hatten. In dieser Hinsicht wurde die notwendige Dauer der Behandlung für diese Kategorie von Patienten nicht festgestellt.

    In Bezug auf diese Patienten sollte man sich strikt an die Taktik halten, nach der die Therapie verlängert wird. Dies trifft in erster Linie auf Patienten zu, bei denen ein oder mehrere Faktoren mit einer niedrigen Ansprechrate auf die Interferontherapie verbunden sind.

    Rufen Sie 8-800-2500-928 für eine kostenlose Konsultation zur Behandlung von Hepatitis C in Ihrer Stadt an oder hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, um am Anfang der Seite zurückzurufen, und unsere Spezialisten werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Sofosbuvir und Daclatasvir - Gebrauchsanweisung, Behandlung von Hepatitis C, Nebenwirkungen und Preis

    Dank der Kombinationstherapie mit den Medikamenten Sofosbuvir, Daclatasvir, können Sie die Krankheit loswerden und ihr Wiederauftreten, viele der Komplikationen, die sie verursachen, verhindern. Nach einer langfristigen pharmakologischen Therapie mit diesen Medikamenten verschwinden die Symptome der Erkrankung, Hepatitis-C-Marker in Bluttests, was auf eine Besserung hindeutet. Darüber hinaus hilft die Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir, Leberzirrhose zu bewältigen.

    Medikamente gegen Hepatitis Daclatasvir, Sofosbuvir erhielt eine Lizenz, erschien auf dem Pharmamarkt nur in 2013-2014. Pharmakologische Therapie mit diesen Medikamenten hat zahlreiche positive Bewertungen und Eigenschaften von Ärzten und Patienten, die mit ihrer Hilfe vollständig von viralen Leberschäden durch pathogene Virionen geheilt. Ein signifikanter Nachteil dieser Medikamente sind ihre hohen Kosten.

    Behandlung von Hepatitis mit Sofosbuvir und Daclatasvir

    Laut klinischen Studien ist die Behandlung mit Sofosbuvir in Kombination mit Daclatasvir hoch wirksam bei der Bekämpfung von Hepatitis, selbst bei hoher Viruslast. Eine solche kombinierte Behandlung hilft in kurzer Zeit, die Krankheit nicht nur in den Remissionsstatus zu bringen, sondern auch die Regeneration von Leberzellen zu beschleunigen und die Blutversorgung zu erhöhen. Medikamente haben eine hemmende Wirkung auf die Reproduktion von viralen Vibrionen aller drei Genotypen von Hepatitis C.

    Die medikamentöse Therapie von Hepatitis Sofosbuvir wirkt sich nachteilig auf pathogene Erreger aus. In der Regel wird das Medikament zur Behandlung von viralen Leberläsionen eingesetzt. Für eine wirksame Wirkung wird empfohlen, das Medikament mit Daclatasvir und Ribavirin für Interferon-freie Therapie zu kombinieren. Daclatasvir ist eine neue Generation von Arzneimitteln, die Dihydrochlorid als Wirkstoff enthalten. Die Substanz sorgt für eine schnelle, effektive Zerstörung von Krankheitserregern durch die Zerstörung der Polymerase, der Glykoproteine ​​ihrer Membranen.

    Verschiedene klinische und laborchemische Studien haben die Wirksamkeit und Wirksamkeit dieser kombinierten Behandlung bei 90% der Patienten (einschließlich derer mit Komplikationen unterschiedlicher Schwere) vollständig bewiesen. Im Gegensatz zu einer Reihe anderer pharmakologischer Arzneimittel, die zur Bekämpfung von Virushepatitis eingesetzt werden, sind diese Arzneimittel durch eine geringe Anzahl von Kontraindikationen zur Verwendung gekennzeichnet und können zur Behandlung von Patienten mit diagnostizierter Leberparenchymzirrhose verwendet werden.

    Wie man Sofosbuvir und Daclatasvir nimmt

    Ein individuelles Behandlungsregime wird für jede Art von viralen Leberschäden ausgewählt, abhängig von dem Stadium der Erkrankung, dem Vorhandensein von Komplikationen und begleitenden chronischen Pathologien.

    Art der Virushepatitis, mögliche Komplikationen

    Antivirale Medikamente zur Behandlung

    Dauer der medikamentösen Therapie

    Sofosbuvir, Daclatasvir und Ribavirin;

    von 3 bis 7 Monaten

    Der erste Genotyp in Kombination mit einer HIV-Infektion

    Der erste Genotyp mit Zirrhose oder Leberfibrose

    Der zweite Genotyp von Hepatitis-Virionen mit HIV-Infektion

    Dexamethason, Ribavirin, Sofosbuvir.

    Nebenwirkungen und Kontraindikationen

    Antivirale Medikamente haben einige absolute und relative Kontraindikationen zu verwenden. Es wird nicht empfohlen, eine komplexe Therapie mit Sofosbuvir, Daclatasvir in den folgenden Fällen zu verwenden:

    • Überempfindlichkeit gegen die aktiven Komponenten von Drogen;
    • Laktoseintoleranz;
    • die Zeit der Schwangerschaft, Stillen;
    • Ulcus pepticum des Magens, Zwölffingerdarm;
    • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
    • zunehmende Symptome von Leberversagen.

    Darüber hinaus ist die Verwendung von Arzneimitteln für Personen unter 16-18 Jahren kontraindiziert. Einschränkungen gelten für Patienten, die sich einer Lebertransplantation unterzogen haben. Für einen Monat nach einer medikamentösen Behandlung wird nicht empfohlen, chemische hormonelle Verhütungsmittel, einige Analgetika und Antibiotika zu verwenden.

    Gemäß den Anweisungen ist der Zeitraum der Schwangerschaft eine der wichtigsten absoluten Kontraindikationen für die Verwendung dieser antiviralen Medikamente. Durchgeführte klinische Studien zeigten eine signifikante negative Wirkung dieser Medikamente auf die vollständige morphologische Entwicklung des Fötus (besonders wenn sie in den frühen Stadien der Schwangerschaft eingesetzt wurden).

    Einige der antiviralen und begleitenden Arzneimittel haben Nebenwirkungen auf den Körper, die zu folgenden Nebenwirkungen führen:

    • Pruritus;
    • fokale Alopezie;
    • Muskelsteifheit;
    • Fieber;
    • Migräne;
    • Bauchschmerzen;
    • Zahnfleischerkrankungen;
    • Dehydratation;
    • erhöhen Sie die Säure des Magensaftes;
    • Gelenkschmerzen;
    • verringerte Sehschärfe;
    • Anorexie;
    • Verletzung des Stuhls;
    • hoher Blutdruck;
    • Verlust von Konzentration und Leistung;
    • Schwindel;

    Kompatibilität mit anderen Drogen

    Bei der Ausarbeitung des optimalen Therapieplans ist es notwendig, die Kompatibilität von antiviralen Arzneimitteln mit Arzneimitteln anderer Gruppen zu berücksichtigen. Bei der Einstellung weiterer pharmakologischer Wirkstoffe sollten einige konservative und praxiserprobte Empfehlungen eingehalten werden. Auf diese Weise können Sie hohe Belastungen der Entgiftungsorgane vermeiden und die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringern.

    Sofosbuvir, Daclatasvir wird nicht empfohlen, mit Arzneimitteln kombiniert zu werden, die die Wirkung der aktiven Komponente von antiviralen Medikamenten verringern:

    Darüber hinaus sollte der Patient während des therapeutischen Kurses auf die Verwendung von Antibiotika, die im Darm wirken, Sorbentien, Abführmittel, Diuretika, verzichten sie können die Absorptionsprozesse der Wirkstoffe von antiviralen Arzneimitteln beeinträchtigen. Einige Enterosorbentien (z. B. Aktivkohle) dürfen frühestens 4-5 Stunden vor oder nach der Anwendung von Sofosbuvir eingenommen werden.

    Spezielle Anweisungen

    Während der Phase der pharmakologischen Behandlung mit Sofosbuvir, Daclatasvir, Patienten sollten unterlassen, Fahrzeuge zu fahren, alle anderen Aktivitäten, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, Geschwindigkeit der motorischen Reaktionen. Die Empfehlung ist aufgrund der spezifischen Wirkung der aktiven Komponenten dieser Medikamente auf das zentrale Nervensystem und die Geschwindigkeit der Übertragung von Nervenimpulsen. Sie reduzieren die Reaktionsgeschwindigkeit, Reflexe und die Konzentrationsfähigkeit.

    Mit Vorsicht ist es notwendig, Sofosbuvir bei Patienten mit Diabetes mellitus der ersten und zweiten Art zu verwenden, die sich einer Insulintherapie unterziehen, weil Das Medikament hat die Fähigkeit, die Konzentration von Glukose im Blutplasma leicht zu reduzieren. Um die Entwicklung von Hypoglykämie zu verhindern, wird empfohlen, den Endokrinologen zu konsultieren und die Tagesdosis des zuckersenkenden Hormons anzupassen.

    Generika Sofosbuvir und Daclatasvir

    Die hohen Kosten und das Fehlen von offiziellen Lieferanten von Daclatasvir und Sofosbuvir zwingt viele Patienten mit Hepatitis, relativ billige Analoga (Generika) dieser Medikamente zu verwenden. Die pharmakologische, therapeutische Wirkung solcher Analoga wird offiziell durch alle notwendigen klinischen und laborchemischen Studien bestätigt. Hier sind einige Generika:

    1. Hepcinate. Lizenzanalog von Daclatasvir. Es wird für die Behandlung von Hepatitis als Hauptkomponente der Nicht-Injektionsbehandlung verwendet. Dieses antivirale Medikament ist in Schutztabletten erhältlich, die 400 mg des Wirkstoffs enthalten.
    2. Sovaldi. Generisches Sofosbuvir. Das Medikament ist ein Inhibitor der viralen Polymerase, die die Reproduktion des Virus bei Patienten mit Hepatitis C hemmt. Das Medikament wird verwendet, um Menschen im Alter von 16 bis 18, die 1-4 Genotypen des Hepatitis-Virus haben, zu behandeln.

    Preis Sofosbuvir und Daclatasvir

    Die Kosten für Medikamente hängen von der Qualität der Reinigung ihrer aktiven Hilfskomponenten ab. Der Preis von pharmakologischen Medikamenten kann durch welche Apotheke oder Geschäft sie zum Verkauf stehen beeinflusst werden. Bestellen Sie Sofosbuvir, Daclatasvir kann in der Online-Apotheke sein, nachdem Sie die Bewertungen gelesen haben. Aufgrund der Tatsache, dass die Medikamente in Indien hergestellt werden und es in Russland keine offiziellen Massenlieferanten gibt, müssen Daclatasvir und Sofosbuvir bei den angegebenen Apotheken vorbestellt werden.

    Wo kaufen Sofosbuvir und Daclatasvir in Moskau

    Neue Medikamente: Sofosbuvir und Daclatasvir

    Bis zu zwei tausend und elften Jahr für die Behandlung von Hepatitis C verwendet eine Standard-Kombination von Interferon und Ribavirin. Die Patienten mussten diese Mittel von drei Monaten bis anderthalb Jahren einnehmen, und die Heilung war nicht garantiert. Diejenigen, die mit dem zweiten und dritten Genotyp des Virus infiziert waren, wurden in siebzig Prozent der Fälle geheilt, und die Kombination des ersten und des vierten Genotyps erfolgte nur in fünfundvierzig Prozent der Fälle.

    Zur gleichen Zeit waren die Nebenwirkungen einer solchen Behandlung sehr häufig: 50% der Patienten klagten über Fieber, Gelenk- und Muskelschmerzen, laufende Nase und andere grippeähnliche Symptome. Weitere dreißig Prozent hatten psychische Probleme: Die Drogen verursachten eine Verschlechterung der Stimmung, Reizbarkeit, Depression und Halluzinationen.

    In zweitausend dreizehnten und vierzehnten Jahren in den USA haben sie neue Drogen ausprobiert: Sofosbuvir und Daclatasvir. Diese Mittel werden Drogen der direkten Handlung genannt. Sie erlauben Ihnen, Hepatitis C ohne die Verwendung von Interferon und daher ohne die meisten Nebenwirkungen zu behandeln.

    Jetzt sind Sofosbuvir und Daclatasvir die Medikamente der Wahl für die Behandlung der meisten Formen von Hepatitis C. Manchmal wird ihnen Ribavirin hinzugefügt, oder Daclatasvir wird durch Velpatasvir ersetzt, wodurch Sie das Hepatitis C-Virus in neunundneunzig Prozent der Fälle vollständig zerstören können.

    Wie geht es mit Sofosbuvir und Daclatasvir?

    Sofosbuvir ist ein Werkzeug, das direkt auf ein Virus einwirkt, einen spezifischen Inhibitor der RNA-Polymerase. Das Medikament tritt in die mit Hepatitis C infizierten Zellen ein und beginnt, auf das Enzym einzuwirken, das an der Synthese von RNA neuer Viruspartikel beteiligt ist. Die Synthese stoppt, die Reproduktion neuer Viren stoppt. Daher reduziert die Verwendung von Sofosbuvir Leberschäden und reduziert die Konzentration des Virus im Blut einer kranken Person - Viruslast. Gleichzeitig wirkt Sofosbuvir nicht auf menschliche Enzyme, und dies reduziert die Anzahl der Nebenwirkungen.

    Daclatasvir ist ein hochspezifisches Präparat direkter Wirkung, das auf das Hepatitis-C-Virus, genauer gesagt auf das NS5A-Protein wirkt. Der Mechanismus dieses Effekts ist noch nicht völlig klar, aber es ist bekannt, dass dieses Protein für den Zusammenbau von Viruspartikeln aus RNA und Proteinen notwendig ist. Durch die Hemmung dieses Proteins werden keine Viruspartikel gebildet, neue Viren gelangen nicht ins Blut und infizieren keine neuen Leberzellen. In diesem Fall kann Daclatasvir nicht zur Monotherapie verwendet werden, da das Hepatitis-C-Virus mutieren kann und gegen dieses Arzneimittel immun wird.

    Die Vorteile neuer Medikamente

    Neue Medikamente haben gegenüber den Medikamenten, die früher zur Behandlung von Hepatitis eingesetzt wurden, mehrere signifikante Vorteile:

    • weniger Nebenwirkungen;
    • Nebenwirkungen treten seltener auf, auch bei älteren Menschen;
    • die Verwendung von Behandlungsregimen ohne die Verwendung von Interferon erlauben, und daher wird der Patient kein Fieber und andere grippeähnliche Symptome haben;
    • der Behandlungsverlauf ist zwei- bis dreimal kürzer;
    • kann verwendet werden, um HIV-infizierte Patienten zu behandeln;
    • verursachen keine Transplantatabstoßung, können verwendet werden, um das Virus auch nach Leberschäden zu zerstören.

    Wer ist Sofosbuvir und Daclatasvir vorgeschrieben?

    Sofosbuvir und Daclatasvir werden bei Patienten mit Hepatitis C des ersten, zweiten, dritten und vierten Genotyps verschrieben. Hepatitis sollte von einem Facharzt behandelt werden: einem Hepatologen oder einem Spezialisten für Infektionskrankheiten. Der Arzt verschreibt die Dauer des Kurses, die Kombination des Medikaments und die Dosis, unter Berücksichtigung der Daten von Labor-und instrumentellen Studien, Viruslast.

    Kontraindikationen für die Anwendung von Sofosbuvir und Daclatasvir

    Sofosbuvir kann in folgenden Fällen nicht bei Patienten angewendet werden:

    • Alter bis zu achtzehn Jahren;
    • Schweres Nierenversagen mit Kreatinin-Clearance-Werten unter 30 Milliliter pro Minute;
    • Schwere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, frühere Herzoperationen, insbesondere Herzklappenersatz;
    • Epilepsie und andere psychische Störungen;
    • Das Vorhandensein von bösartigen Tumoren.

    Sofosbuvir kann nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit angewendet werden, da keine klinischen Studien durchgeführt wurden und die Ärzte nicht wissen, wie dieses Medikament die Entwicklung des Fötus und das Wachstum und die Reifung von kleinen Kindern beeinflusst. Gleichzeitig müssen die Patienten Maßnahmen ergreifen, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Männer, die eine Behandlung mit Sofosbuvir erhalten, sollten ein Kondom verwenden.

    Daclatasvir wird in folgenden Fällen nicht verschrieben:

    • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
    • Schwangerschaft und Stillzeit;
    • Alter unter achtzehn.

    Da Daclatasvir nicht als separates Mittel verwendet wird, sondern nur in Kombination, wird es nicht als Gegenanzeige für das Hauptmedikament verschrieben.

    Nebenwirkungen von Sofosbuvir und Daclatasvir

    Laut einer klinischen Studie mit der kombinierten Anwendung von Sofosbuvir und Daclatasvir wurden unerwünschte Nebenwirkungen bei nicht mehr als zehn Prozent der Patienten beobachtet. Gleichzeitig wurden in nur einem Prozent der Fälle mehr oder weniger signifikante Nebenwirkungen beobachtet, die den Patienten dazu zwangen, die Therapie abzubrechen.

    Wenn Sie eines der folgenden Symptome haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es kann Nebenwirkungen lindern, indem es die Dosierung justiert oder irgendwelche symptomatischen Heilmittel vorschreibt.

    Unerwünschte Nebenwirkungen von Sofosbuvir und Daclatasvir:

    • Schmerzen im Kopf, Schwindelanfälle;
    • Gewichtsverlust, Gewichtsverlust;
    • erhöhte nervöse Erregbarkeit, Reizbarkeit, emotionale Instabilität;
    • paroxysmale Bauchschmerzen;
    • Verringerung der Anzahl der roten Blutkörperchen und der Hämoglobinkonzentration im Blut;
    • Schlafstörungen, Schlafstörungen;
    • Übelkeit, sehr selten Erbrechen;
    • Appetitlosigkeit, Ekel vor Nahrung;
    • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
    • trockene Haut, juckende Haut;
    • Hörbehinderung;
    • Durchfall

    Allergische Reaktionen, die durch die Art der Urtikaria oder allergische Dermatitis auftreten, sind möglich.

    Wie ist Sofosbuvir und Daclatasvir einzunehmen?

    Um Sofosbuvir und Daclatasvir richtig einzunehmen, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

    1. Es ist notwendig, die Dosierung der vom behandelnden Arzt verschriebenen Medikamente und die Dauer des Behandlungsverlaufs strikt einzuhalten.

  • Es ist ratsam, das Arzneimittel einmal täglich gleichzeitig einzunehmen, damit es gleichmäßig aufgenommen wird. Es ist wichtig, eine konstante Konzentration der aktiven Substanz in den Blut- und Leberzellen aufrechtzuerhalten.

  • Tabletten werden zu den Mahlzeiten eingenommen, ohne zu kauen. Sie sollten die Medizin nicht auf nüchternen Magen trinken.

  • Wenn Sie innerhalb von zwei Stunden nach Einnahme der Tabletten übergaben, sollte eine weitere Dosis eingenommen werden.

  • Wenn Sie aus irgendeinem Grund die Medikation verpasst haben, können Sie später eine Pille nehmen. Wenn jedoch seit der üblichen Einnahmezeit mehr als zwölf Stunden vergangen sind, sollte die Medizin am nächsten Tag nach dem Zeitplan getrunken werden.
  • Behandlungsregime hängen vom Stadium der Krankheit, dem Vorhandensein oder der Abwesenheit von Zirrhose und dem Genotyp des Virus ab.

    1. Die akute Hepatitis C ist das Stadium der Erkrankung, wenn die Hepatitis-C-Virus-RNA im Blut bestimmt wird, die Spitzenkonzentration von IgM nicht nachgewiesen wird oder in kleinen Mengen von IgG nachgewiesen wird. In der Regel sind seit der Infektion nicht mehr als sechs Monate vergangen, und die Behandlung zu dieser Zeit ist am effektivsten - ein achtwöchiger Kurs der Kombination von Sofosbuvir und Daclatasvir ist ausreichend.

  • Im Falle einer Infektion mit Hepatitis-Virus des ersten oder vierten Genotyps wird ein 12-wöchiger Kurs von Sofosbuvir und Daclatasvir vorgeschrieben. Wenn nötig, fügen Sie ein drittes Medikament - Ribavirin oder Interferone. Die Wirksamkeit der Behandlung beträgt neunundneunzig Prozent.

  • Bei Gelenkinfektionen des ersten oder vierten Hepatitis-C-Genotyps und HIV werden Sofosbuvir und Daclatasvir ebenfalls über einen Zeitraum von zwölf Wochen verschrieben. Die Wirksamkeit der Behandlung kann jedoch niedriger sein - fünfundneunzig Prozent. In Abwesenheit der Wirkung einer Behandlung mit anderen direkt wirkenden Arzneimitteln oder Leberzirrhose wird die Kombination von Sofosbuvir, Ribavirin und Daclatasvir für sechs Monate verordnet.

  • Bei einer Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus des dritten Genotyps werden Sofosbuvir und Daclatasvir zwölf Wochen lang verschrieben. Im Falle einer Zirrhose verlängert sich diese Zeitspanne auf 24 Wochen und Ribavirin wird zur Therapie hinzugefügt.

  • Für Hepatitis C, verursacht durch ein Virus des zweiten Genotyps, wird eine Kombination von Daclatasvir und Sofosbuvir für einen Zeitraum von drei Monaten oder eine Kombination von Daclatasvir, Ribavirin und Interferon mit längerer Wirkung für vier Monate verschrieben. Die Wirksamkeit der Behandlung liegt bei fast einhundert Prozent.

  • Bei einer Koinfektion mit einem zweiten Genotyp-Virus und HIV wird die Behandlung mit Daclatasvir und Sofosbuvir für dreieinhalb Monate verschrieben, aber die Wirksamkeit wird etwas geringer sein.
  • Um die Wirkung der Behandlung zu verbessern und Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie die folgenden Empfehlungen verwenden:

    1. Vermeiden Sie Autofahrten und andere Aktivitäten, die Konzentration und schnelle Reaktionen erfordern, was zu einem Unfall führen kann. Die Wirkstoffe von Arzneimitteln haben einen hemmenden Druck auf das zentrale Nervensystem, reduzieren die Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration der Aufmerksamkeit.

  • Während der Anwendung von Sofosbuvir und Daclatasvir sollte mindestens einer der Ehegatten Verhütungsmittel verwenden, da die Wirkung des Arzneimittels auf die Keimzellen und den sich entwickelnden Fötus noch nicht vollständig untersucht wurde. Zur gleichen Zeit, wenn das Medikament von einem Mann eingenommen wird, ist es wünschenswert für ihn, ein Kondom zu verwenden, so dass das Medikament zusammen mit der Samenflüssigkeit nicht in den Körper der Frau eintritt.

  • Nehmen Sie nicht nur antivirale Medikamente ein, sondern auch alle Medikamente, die Ihr Arzt verschreibt. Üblicherweise fügen Ärzte der Standardtherapie einen Hepatoprotector hinzu, der die Leber schützt und ihre Genesung verbessert, ein Immunmodulator, der die Widerstandskraft des Körpers gegen Viren erhöht.

  • Einige Medikamente können nicht gleichzeitig eingenommen werden. Dies kann nicht nur die Wirksamkeit der Behandlung verringern, sondern auch zu gefährlichen Konsequenzen führen, einschließlich des Todes. Informieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie an chronischen Erkrankungen leiden, die eine regelmäßige Medikation erfordern. Kombinieren Sie Sofosbuvir und Daclatasvir nicht mit folgenden Medikamenten:
      • Phenytoin;
      • Carbamazepin;
      • Phenobarbital;
      • Oxcarbazepin;
      • Rifampicin;
      • Rifabutin;
      • Rifapentin;
      • Dexamethason;
      • Medikamente auf der Basis von Hypericum perforatum.
    1. Durch die Verwendung von alkoholischen Getränken, verschlimmern sie den Verlauf von Hepatitis und anderen Leberschäden mehr als hundert Mal.

    2. Versuchen Sie, nicht zu rauchen, dies wird die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen reduzieren.

    3. Folgen Sie der vorgeschriebenen Diät Ihres Arztes. Fettige, frittierte und andere schwere Lebensmittel, Gewürze, die die Freisetzung von Verdauungssäften auslösen. Essen Sie keine Lebensmittel, die Konservierungsstoffe enthalten, künstliche chemische Zusätze, die giftig für die Leber sind. Bevorzugen Sie halbfertige Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen sind, die Giftstoffe eliminieren: Vollkornbrot, frisches Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte.

    4. Wenn der Arzt Sie wegen Ödemen oder Aszites nicht an der Menge des Trinkens hindert, trinken Sie mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag. Versuchen Sie, sauberem, nicht kohlensäurehaltigem Wasser den Vorzug zu geben.

    5. Beschränke oder hör auf, schwarzen Tee, Kaffee und Energiegetränke zu trinken, die Koffein enthalten. Koffein zusammen mit Sofosbuvir kann einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen, bis hin zu einer hypertensiven Krise.

    6. Überhitzung vermeiden. Versuchen Sie, nicht unter der offenen Sonne zu sein, tragen Sie einen Hut. Besuchen Sie nicht das Bad und die Sauna.

    7. Wenn Ihr Arzt eine Physiotherapie verordnet hat, nehmen Sie an einem Training teil. Bewegungstherapie verbessert den Stoffwechsel, die Blutversorgung, verleiht Kraft und hilft, in Form zu bleiben.

    8. Wenn Sie Probleme mit dem Schlaf haben, empfiehlt es sich, an der frischen Luft zu laufen, besonders in Parks. Saubere Waldluft verbessert die Gesundheit und erleichtert das Einschlafen.

    Wo kaufen Sofosbuvir und Daclatasvir

    Die wirksamsten Medikamente, die Sofosbuvir und Daclatasvir enthalten, werden in den USA unter den Marken Sovaldi und Daklinza hergestellt. Die Behandlung von Sovaldi wird jedoch von vierundachtzig bis einhundertachtundsechzigtausend Dollar für einen zwölfwöchigen Kurs kosten. Drei Monate Behandlung nach Daklin werden etwas weniger kosten - fünfzigtausend Dollar.

    Es gibt jedoch Generika - Medikamente, die den gleichen Wirkstoff in der gleichen Konzentration enthalten, aber in einer anderen Pflanze und unter einem anderen Namen produziert werden. In jeder Apotheke finden Sie ein Beispiel: No-Shpa ist unter den Marken Doverin, Droverin, Spazmoverin erhältlich. Oder "Nurofen", die unter dem Namen "Ibufen" "MIG" oder "Dolgit" erscheinen. Zur gleichen Zeit sind die Wirkstoffe der ursprünglichen Drogen und Generika die gleichen - Drotaverin und Ibuprofen, aber der Preis kann sehr unterschiedlich sein.

    Sovaldi und Daklinza haben auch Generika, die in Ägypten sowie in Indien erhältlich sind, und sie sind viel günstiger als die ursprünglichen Medikamente. Bis heute ist der niedrigste Preis in den ägyptischen Drogen festgelegt. Der Kurs der Behandlung von MPI Viropack und Daclavirocyrl wird ungefähr dreißigtausend Rubel kosten. Etwas teurer Indien. Zum Beispiel kostet ein Behandlungszyklus mit Sofosbuvir unter dem Markennamen "Sovihep" und Daclatasvir "DaciHep" etwa achtunddreißigtausend Rubel für zwölf Wochen. NATCO Pharma, ein Konkurrent, verkauft seine Medikamente etwas teurer: Die gleiche Behandlungsdauer mit ihren Sofosbuvir "Hepcinat" und Daclatasvir "Natdac" kostet im Durchschnitt fünfzigtausend Rubel.

    In Russland haben diese Medikamente keine offizielle Lizenz, daher müssen Patienten Medikamente direkt im Herstellungsland - Ägypten oder Indien - bestellen. Ihre Preise sind viel niedriger als bei amerikanischen Medikamenten, was die Behandlung von Hepatitis C erschwinglicher macht. Im Internet können Sie Bewertungen zur Behandlung mit Generika von Sofosbuvir und Daclatasvir lesen und sicherstellen, dass sie nicht schlechter wirken als die Originalmedikamente.

    Bevor Sie jedoch einen Kauf tätigen, stellen Sie sicher, dass Sie mit einem ehrlichen Verkäufer handeln. Betrüger, von denen es im Internet sehr viele gibt, können eine Fälschung verkaufen, was nicht nur nicht im Kampf gegen die Krankheit hilft, sondern auch dem Körper zusätzlichen Schaden zufügen kann. Oder sie können Geld nehmen, ohne dafür etwas zu geben.

    Überprüfen Sie die Bewertungen bestimmter Websites, Verkäufer, bevor Sie eine Bestellung aufgeben. Glauben Sie nicht zu niedrigen Preisen, denn das ist ein sicheres Zeichen, dass sie versuchen, Ihnen eine Fälschung zu verkaufen.

    Wir werden versuchen, Ihnen die bewährtesten Kanäle für den Kauf einer erschwinglichen Behandlungsmethode zu vermitteln.


    Weitere Artikel Über Leber

    Hepatitis

    Anti HBsag positiv, was es bedeutet

    HBsAg - was ist das? HBsAg negativ - was heißt das? HBsAg positiv - was bedeutet das?Hepatitis B ist eine der schwierigsten Viruserkrankungen, die parenteral mit natürlichen oder künstlichen Mitteln übertragen werden kann, also während des Geschlechtsverkehrs, während der Geburt von Mutter zu Kind oder durch Bluttransfusion oder Kontakt mit infizierten unsterilen chirurgischen oder zahnärztlichen Instrumenten, Spritzen usw.
    Hepatitis

    Nicht funktionierende Gallenblase

    Die Gallenblase (LB) ist ein Hohlorgan, das an der Unterseite der Leber lokalisiert ist. Es hat eine Birnenform, die für die Ansammlung von Galle und deren Auswurf, wenn nötig, in das Lumen des Zwölffingerdarms entwickelt wurde.