Gallenblase Hohlraum, was ist es

Gallenblase Hohlraum, was ist es

Kapitel 19. ULTRASCHALLFORSCHUNG

Die Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) spielt derzeit eine wichtige Rolle bei der instrumentellen Untersuchung des Patienten mit Verdacht auf Pathologie der Gallenwege und der Gallenwege. Hohe diagnostische Genauigkeit der Forschungsmethode, Nicht-Invasivität, Einfachheit tragen zu seiner weiten Verbreitung sowohl im Krankenhaus als auch in der Klinik bei. Das Studium des Gallensystems ist ein wesentlicher Bestandteil der Bauchultraschall. Im ersten Schritt wird eine allgemeine Untersuchung der Bauchhöhle durchgeführt, in der zweiten Stufe - die Untersuchung einzelner Organe, einschließlich, neben der Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Magen-Darm-Trakt, Gallenblase und Gallenwege; In der dritten Phase wird eine Vor-Ort-Inspektion der Zonen durchgeführt, in denen der pathologische Prozess verdächtig ist. So erhalten Sie eine Vorstellung vom Zustand des Verdauungssystems als Ganzes.

Bei Bedarf wird eine Ultraschall-geführte Feinnadel-Biopsie durchgeführt, um das Einbringen von Kontrastmitteln in die Gallenwege zu steuern, Material für die morphologische Forschung zu erhalten sowie eine Reihe von medizinischen Eingriffen wie Dekompression der Gallenwege, Verabreichung von Antibiotika und Chemotherapie, Implantation von Endoprothesen usw. durchzuführen. Es ist vielversprechend, Ultraschall zu verwenden, um die Auflösung von Gallensteinen sowie die Ergebnisse ihrer Fragmentierung in verschiedenen Phasen der Lithotripsie zu überwachen.

Ultraschall-Tomographie der Gallenblase erlaubt, ihre Position, Form, Größe, Zustand der äußeren und inneren Konturen, Dicke und Struktur der Wände, Vorhandensein von zusätzlichen Einschlüssen in seiner Höhle, sowie Verschiebbarkeit der Gallenblase und seine kontraktile Fähigkeit zu studieren.

Die Studie wird morgens ohne vorherige Vorbereitung auf nüchternen Magen durchgeführt. Der bequemste Zugang zur Identifizierung der Gallenblase ist das Hypochondrium: bei einer hohen Lage wird die Untersuchung entlang der Interkostalräume rechts mit einem niedrigen - im rechten Mesogaster - bis zur Iliakalregion durchgeführt. Führen Sie mehrere longitudinale, schräge und Querschnitt in der Position der untersuchten Rückenlage, mit Kurven, auf der linken Seite sowie in der sitzenden Position auf dem Einatmen und machen Atembewegungen. Wenn ein Bild erhalten wird, suchen sie alle Abteilungen - Hals, Körper, Boden und auch die Gallenblase von anderen Strukturen zu unterscheiden (rechte Niere, Magen mit Flüssigkeit oder Darmschlingen gestreckt, etc.).

Der Längsschnitt der Gallenblase ist birnenförmig oder oval, gefolgt von einer Bildverstärkung der darunter liegenden Gewebe. Die Länge der Gallenblase bei gesunden Menschen nicht mehr als 8-10 cm, Breite - 3 cm Die Konturen der Gallenblase sind klar und glatt. Jede Unregelmäßigkeit kann verfolgt werden, indem Abschnitte in senkrechten Ebenen mit einer sich ändernden Position des Tests und gleichzeitiger Abtastung unter der Kontrolle des Ultraschallbildschirms durchgeführt werden. Gleichzeitig sind Anomalien der Entwicklung, Verformung, Hervorstehen der Wände, Biegungen und Taillen, enger Sitz und Anwendung von Darmschlingen oder anderen Strukturen ausgeschlossen.

* Die Wände der Gallenblase sind einheitlich, ihre Dicke bei gesunden Menschen nicht mehr als 2 mm. Die Rückwand ist deutlicher sichtbar. Die mit Gallenflüssigkeit gefüllte Höhle der Gallenblase ist echofrei und homogen. Wenn eine Struktur entdeckt wird, wird auf ihre Größe, Form, Konturen, Grad und Charakter der Echogenität, Stabilität und Variabilität im Forschungsprozess, Haltung zu den Gallenblasenwänden, Verschiebbarkeit im Forschungsprozess, das Vorhandensein eines Ultraschallschattens hinter der sichtbaren Struktur geachtet.

Bei der Untersuchung der motorischen Evakuierungsfunktion der Gallenblase wird ihr Volumen vor und nach dem choleretischen Frühstück gemessen. Während die Gallenflüssigkeit als Reaktion auf ein choleretisches Frühstück evakuiert wird, schrumpft die Gallenblase, ihre Wände können verdickt, ungleichmäßig, echoreicher als auf einem leeren Magen erscheinen.

Ultraschall-Tomographie der Gallenwege ermöglicht es Ihnen, ihre Position, Durchmesser, Zustand der Wände, das Vorhandensein von zusätzlichen Einschlüssen zu studieren, sowie indirekt den Zustand des Schließmuskels von Oddi zu beurteilen.

Um den gemeinsamen Lebergang zu identifizieren, finden Sie den Zusammenfluss der rechten und linken Lebergänge. Ohne das Bild der Gallenwege zu unterbrechen, rotieren Sie langsam den Ekhozond, um ein Bild der röhrenförmigen Struktur des gemeinsamen Lebergangs zu erhalten, die über dem Stamm der Pfortader sichtbar ist. Gehen Sie weiter nach unten, verfolgen Sie den gemeinsamen Gallengang. Sie können den Choledochus vom distalen Abschnitt aus verfolgen, wo er hinter der rechten Kontur des Pankreaskopfes oberhalb der Pfortader entdeckt wird. Der Durchmesser des Ductus choledochus bei gesunden Menschen bis 5 mm, gemeinsamer Leberleiter 3-4 mm. Gallenwände

Strömungen sind flach, klar, der Inhalt ist homogen. Die Darstellung des gemeinsamen Gallengangs, insbesondere seines Endteils, wird nicht immer erreicht. Oft ist der Kanal nicht klar sichtbar. Insbesondere wird die Ausdehnung des gemeinsamen Kanals ohne das Ermitteln eindeutiger Ursachen der Blockade als ausreichend angesehen, um das Vorhandensein einer Kanalstruktur festzustellen. Die Vulnerabilität dieses Ansatzes liegt auf der Hand, da bis zu 25% der Gallengangssteine ​​bei Ultraschall I meist nicht erkannt werden.

Beurteilung des funktionellen Zustands des Gallensystems. Die Kontraktilität der Gallenblase wird durch die Veränderung ihrer Größe vor und nach dem choleretischen Frühstück beurteilt. Die Messungen erfolgen auf nüchternen Magen und danach alle 5 Minuten für 20 Minuten nach dem cholätischen Frühstück, danach während der gesamten Dauer ihrer Reduktion alle 20 Minuten und danach bei Erreichen des ursprünglichen Volumens der Gallenblase (Fig. 51).

Bei der Analyse der motorischen Evakuierungsfunktion des Gallensystems werden die folgenden Parameter berücksichtigt: 1) das anfängliche Volumen der Gallenblase; 2) der Abminderungsfaktor, der das Verhältnis des Mindestvolumens der Gallenblase nach dem cholesterischen Frühstück zum ursprünglichen Volumen, multipliziert mit 100, widerspiegelt; 3) die Dauer der Latenzzeit vom Moment der Einnahme des choleretischen Frühstücks bis zum Beginn der Kontraktion der Gallenblase; dieser Indikator kann den Zustand des Schließmuskels von Oddi widerspiegeln; bei gesunden Menschen überschreitet sie normalerweise nicht 5 Minuten; 4) das Vorhandensein oder Fehlen der primären Reaktion (die primäre Reaktion spiegelt die Reaktion auf das choleretische Frühstück in Form einer Zunahme des Volumens der Gallenblase aufgrund der Zugabe einer zusätzlichen Portion Galle wider; 5) die Dauer der Kontraktion der Gallenblase bis zum Erreichen des minimalen Volumens; 6) die Dauer des vollen Zyklus der motorischen Aktivität der Gallenblase, die die Zeit vom Moment des Empfangens des choleretischen Frühstücks einschließt, die nachfolgende Periode der kompletten Verkleinerung der Gallenblase, bis sie ihr ursprüngliches Volumen wieder herstellt; 7) das Vorhandensein von Schmerzen im rechten Hypochondrium während der Ultraschall-Cholezystographie.

Die wichtigsten Parameter sind: die Länge der Kontraktionszeit (normal, verlängert, verkürzt); die Wirksamkeit der biliären Ausscheidung (normal, reduziert, erhöht); Zustand des Schließmuskels Oddi (normaler Tonus, Hypotonie, Spasmus).

Es sollte bemerkt werden, dass das Studium von Änderungen im Volumen der Gallenblase nur bei 40-45 Minuten nach der Einnahme eines choleretischen Frühstücks den echten Funktionszustand der Gallenblase nicht widerspiegelt, und auch keine Vorstellung von der Funktion des Schließmuskels von Oddi gibt. Im Allgemeinen ist die Beurteilung des Funktionszustandes des Gallensystems mit Hilfe von Ultraschall schlechter als die Ergebnisse von Röntgenkontrastverfahren und Radionuklidszintigraphie.

Was ist echofreier Inhalt?

Wenn Sie sich das Wort "echofrei" genau ansehen, können Sie sehen, dass es aus mehreren wichtigen Komponenten besteht, von denen jede ihre eigene Bedeutung hat. "Echo" ist ein Klang, "Gen" wird gebildet oder geboren, "ein" ist ein negatives Teilchen. Ie Wenn Sie übersetzen, können Sie Folgendes bekommen: Bildung, die keinen Ton darstellen kann.
Sie sollten keine Angst haben und denken, dass Bildung eine Art von Tumor ist. So reflektiert zum Beispiel die Flüssigkeit auch nicht den Ton. Und das Vorhandensein einer flüssigen Substanz im Körper ist völlig normal. Dies kann zum Beispiel der Corpus luteum im Eierstock sein.

Was ist reflexionsfrei gemeint?

Der Begriff "echofreier Inhalt" wird in der Beschreibung durch den Facharzt angegeben, wenn er nicht genau verstehen kann, was er vor sich sieht. Das Verständnis der Natur dieser Entität ist das Vorrecht des Therapeuten oder anderen Arztes, der die Studie in Auftrag gegeben hat.

Manchmal werden neben der Erwähnung des Vorhandenseins einiger Inhalte Klammern angezeigt und Optionen geschrieben, die es möglicherweise gibt. In einigen Fällen ist eine erneute Ultraschalluntersuchung erforderlich, um die Ausbildung zu bestimmen.
Ärzte empfehlen nicht, sich selbstständig zu diagnostizieren und in Panik herumzurennen, um jedes Pflaster zu überprüfen, das sich im Ultraschallbild widerspiegelt. Lassen Sie die Profis besser verstehen.

Es ist zu beachten, dass unter echoarmer Inhalt ganz verschiedene Substanzen verstanden werden. Zum Beispiel können dies sein:
- flüssige Kapseln;
- Blutgefäße;
- dichte Tumoren und vieles mehr.

In diesem Fall wird reflexionsfreier Inhalt nicht als eigenständige Diagnose angesehen. Es wird nicht einmal ein Symptom genannt. Dies ist einfach Teil der Studie, nach der der beobachtende Arzt eine Vorstellung vom Zustand der inneren Organe bekommen kann.

Im Ultraschall sehen echofreie Formationen wie dunkle Flecken aus. Dies liegt daran, dass Bildung nicht Licht reflektiert und daher nicht hervorgehoben wird. Es genügt also, einfach die Größe der echofreien Masse zu berechnen, die auch für die Diagnose von Bedeutung ist.

Was zu tun ist

Nichts besonderes zu tun. Zumindest, bis eine vollständige und detaillierte Diagnose mit der genauen Definition der Art des Inhalts gemacht wird. Wenn es nur eine Flüssigkeit ist, kann es sich mit der Zeit auflösen. Wenn es sich um eine Art von Neoplasie handelt, muss es vom Arzt mit verschiedenen Manipulationen überprüft werden, einschließlich invasiver.

Es ist unmöglich, den echofreien Inhalt allein zu heilen - niemand hat irgendwelche Pillen und Mischungen davon erfunden und wird sie nicht erfinden.

Der echofreie Inhalt kann auf einem Ultraschallbild des Lumens in verschiedenen Organen (Gallenblase, Gebärmutter, Eierstöcke usw.) vermerkt und betrachtet werden. Es gibt kein Muster.

Wie man schnell einen Kater zu Hause loswird

Jeder, der einen Kater erlebt hat, versteht seine Ursache und will schnell Ihren Körper wieder normalisieren.

Hauptmenü

Diagnose von Cholezystitis, Cholezystitis bei Ultraschall

Die Diagnose einer Cholezystitis beinhaltet notwendigerweise die Durchführung eines Ultraschalls.
Akuter Entzündungsprozess in der Gallenblase (akute Cholezystitis) wird normalerweise gut durch Ultraschall diagnostiziert.
Oft tritt eine akute Cholezystitis auf dem Hintergrund von Gallensteinen auf.
Die Diagnose der akuten Cholezystitis im Ultraschall basiert auf dem Nachweis von:
# 8212; ein starker Anstieg der Gallenblase in der Größe,
# 8212; Reaktionen von der Gallenblasenwand - es verdickt, schichtet aufgrund von Ödemen,
# 8212; mögliche Erkennung um den Gallenblasenerguss,
# 8212; mögliche Erkennung in der Höhle der Gallensteine ​​(Steine). In diesem Fall wird die Cholezystitis akut calculös genannt.

Die Diagnose der chronischen Gallenblasenentzündung (chronische Cholezystitis) im Ultraschall ist nicht so bunt. Tritt eine chronische Cholezystitis ohne Steinbildung auf, so zeigt eine Ultraschalluntersuchung meist eine Verdickung, Verdichtung der Gallenblasenwand. Die Wandstärke der Gallenblase beträgt mehr als 3 mm. Sie können die heterogene dicke Galle bemerken.

Als Exazerbation der chronischen Cholezystitis im Ultraschall zeigte sich eine Tendenz zur Trennung der Gallenblasenwand.

Chronische Cholezystitis tritt am häufigsten auf dem Hintergrund von Gallensteinen auf. Ie chronische calculöse Cholezystitis. Gleichzeitig ergab sich bei Ultraschall eine Verdickung und Kompaktierung der Gallenblasenwand. Der Inhalt der Gallenblase kann heterogen sein - mit echoreichen Einschlüssen - aufgrund der Verdickung der Galle. Dementsprechend können auch Steine ​​detektiert werden. Die Größe der Gallenblase kann normal bleiben.
Eine Variante des chronischen Entzündungsprozesses der Gallenblase ist eine zweite faltige Gallenblase.

Sekundäre verschrumpelte Gallenblase für Ultraschall:
# 8212; dramatisch verkleinert
# 8212; die Wand ist verdickt, verdichtet, uneben,
# 8212; die Höhle der Gallenblase ist nicht homogen - ungleichmäßige Galle.
Eine solche Gallenblase kann nicht normal funktionieren, ist eine Infektionsquelle und muss operativ entfernt werden.
Mit der Verschlimmerung des chronisch-entzündlichen Prozesses der Gallenblase zeigt sich eine Tendenz zu einer Vergrößerung und Abtrennung der Gallenblasenwand.

Homogene Gallenblase Inhalt

Homogene und reflexionsfreie Inhalte der Gallenblase

Echogenität bezieht sich auf die Fähigkeit von Geweben, Ultraschallwellen zu absorbieren. Dieses Konzept wird verwendet, wenn die Ergebnisse der Ultraschalldiagnose beschrieben werden. Für den Eingriff mit einem speziellen Gerät, mit dem das Bild der inneren Organe angezeigt wird. Dank dieser Methode der Forschung ist es möglich, das Vorhandensein von pathologischen Prozessen oder ihre Abwesenheit zu bestimmen.

Homogene und reflexionsfreie Inhalte der Gallenblase

Arten der Echogenität

Wenn das Organ eine normale Echogenität aufweist, ist es üblich, über Iso-Echogenität zu sprechen. Es hat Organe der sexuellen Sphäre und Drüse. Auf dem Bild, das Ultraschall gibt, haben isoechogene Bildung eine graue Tönung.

Hypoechische oder echofreie Bereiche im Bild werden schwarz wiedergegeben. Wenn sie existieren, ist es nicht immer üblich, über den pathologischen Prozess zu sprechen. Gerade diese Bereiche reflektieren keinen Ultraschall. Mit jeder Ultraschalldiagnose können sie ihren Standort ändern.

Es gibt auch echoreiche Formationen. Im Gegenteil, sie sind in der Lage, Ultraschall zu reflektieren. Auf dem Bildschirm sind sie weiß.

Wenn der Körper gesund ist und einen homogenen Inhalt hat, dann wird er auf dem Bildschirm eine einheitliche Farbe haben. Wenn weiße oder schwarze Hohlräume im Bild erscheinen, zeigt dies an, dass abnormale Prozesse beobachtet werden können.

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser empfahl eine effektive Methode! Neue Entdeckung! Novosibirsk Wissenschaftler haben den besten Weg zur Wiederherstellung der Gallenblase identifiziert. 5 Jahre Forschung. Selbstbehandlung zu Hause! Nach sorgfältiger Lektüre haben wir uns entschlossen, Sie darauf aufmerksam zu machen.

Untersuchung der Gallenblase

Ultraschall-Diagnose ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von entzündlichen und anderen Prozessen zu erkennen. Um die Gallenblase zu überprüfen, ist es notwendig, einige Empfehlungen innerhalb weniger Tage zu beachten. Wenn der Patient keine Produkte ausschließt, die die Gasbildung aus der Nahrung erhöhen, wird dies die Diagnose und Diagnose erschweren.

Untersuchung der Gallenblase

Wenn die Gallenblase gesund ist, wird sie eine echoförmige Struktur haben, eine birnenförmige Form. Gleichzeitig werden die Wände des Organs nicht sichtbar gemacht, da ein Übergang des Leberparenchyms in das reflexionsfreie Lumen der Gallenblase stattfindet.

In manchen Situationen weist die Gallenblase echoarmen Inhalt in Form einer leichten Verdunkelung auf. Dies deutet darauf hin, dass es im hinteren Bereich einen Niederschlag von Galle gibt.

Die Gallenwege sind im Normalzustand nicht sichtbar. Aber wenn es sogar eine leichte Zunahme von ihnen gibt, werden sie sichtbar gemacht, während es üblich ist zu sagen, dass der Patient Cholestase und Gelbsucht entwickelt.

Präsenz von Formationen

Auch in der Gallenblase können andere Neoplasmen in der Form beobachtet werden:

  • Steine. Diese Art von Pathologie ist am häufigsten. Der Inhalt der Gallenblase wird zu Steinen. Auf dem Bildschirm werden als geklärte echogene Neoplasmen analysiert, die eine unterschiedliche Erscheinung und Größe aufweisen. Akustischer Schatten bleibt zurück. Sie haben eine andere chemische Zusammensetzung, mit dem Ergebnis, dass es üblich ist, Cholesterin, Pigment, kalkhaltige und komplexe Steine ​​zu sezernieren.
  • Gallenschlamm. Diese Art von Pathologie beinhaltet die Ansammlung von Gallensediment am Boden der Gallenblase. Solche Formationen haben eine hohe Echogenität, so dass sie wie weiße Flecken auf dem Bild aussehen. In einigen Situationen hat Galle eine viskose Struktur, wodurch das Organ die Form jedes Mal verändern kann und eine starke Ähnlichkeit mit der Leber hat.
  • Cholesterinpolypen. Ausbildung, die vier Millimeter erreichen kann. Gleichzeitig befindet sich im Inneren des Polypen eine homogene Struktur. Die Grundlage für die Ausbildung ist breit und die Gliederung ist gleichmäßig.

Auch in der Praxis treten diffuse Veränderungen im Gallenblaseninhalt auf. Dazu gehören die Bildung von Sediment, Eiter und Blut.

Der Niederschlag im Bild hat eine leichte Struktur, über der sich Galle befindet. Es kann kleine schwach echofreie Formationen bilden. Sie können sich bewegen und verändern das Organ, so dass sie von Cholesterinpolypen unterschieden werden können.

Eitrige Inhalte finden sich in extremen Fällen. Im Aussehen ähnelt es einem Sediment, hat aber einen Unterschied in der Form, den Inhalt zusammen mit der Galle zu bewegen. Wenn der Prozess chronisch ist, dann gibt es eine zufällige Anordnung von Partitionen. Nach und nach ist die Gallenblase mit verschiedenen echoarmen Inhalten gefüllt, wodurch das Organ der Milz oder Leber ähnelt. Wenn Blut im Organ ist oder Blutung beobachtet wird, dann hat die Gallenblase einen homogenen Inhalt. Wenn Blut in Gerinnseln gesammelt wird, erscheinen sie in dem Bild als echogene Einschlüsse, die eine unterschiedliche Erscheinung und Größe haben. Es ist sehr wichtig, eine Differentialdiagnose zu machen, um Blutgerinnsel von Cholesterinsteinen und Polypen zu unterscheiden.

Neubildungen von gutartigen und bösartigen Formen

Adenome, Myome und Papillome werden üblicherweise als gutartige tumorähnliche Formationen bezeichnet. In dem Bild werden sie gerundeten Neoplasmen ähneln, die klein sind. Sie haben keine akustischen Schatten und sind eng mit der Gallenblasenwand verbunden.

Sofort erkennen den Tumor gutartige Art von hart. Es ist wichtig, eine Differentialdiagnose zu machen und sie von Steinen, Polypen und bösartigen Tumoren zu unterscheiden.

Bösartige Tumore führen nach und nach zu einer Veränderung der Körperform. Zuerst werden die Umrisse der Gallenblase uneben, und dann differenzieren sie sich überhaupt nicht. Tumorbildung befindet sich an einer der Wände der Gallenblase. Wenn Sie den Ort des Körpers ändern, wird die Bildung nicht zur Seite verschoben und bleibt an Ort und Stelle.

  • Viele Wege versucht, aber nichts hilft.
  • Und jetzt sind Sie bereit, jede Gelegenheit zu nutzen, die Ihnen ein lang ersehntes Gefühl des Wohlbefindens gibt!

Eine wirksame Behandlung der Gallenblase existiert. Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, was die Ärzte empfehlen!

Was zeigt Bauch-Ultraschall

Mit dem Ergebnis einer Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane können Sie anhand der Empfehlungen über die Eigenheiten bestimmter Organe selbständig ein vorläufiges Bild Ihres Körperzustandes machen.

Was zeigt diese Studie?

Ultraschall-Scan zeigt alle Bauchorgane, ihre Lage, Zustand, Struktur, analysiert die Einhaltung der normalen Parameter. Untersuchte Organe: Leber, Pankreas, Milz, Blutgefäße, Lymphknoten (in der Pathologie gesehen), Gallenblase, Gänge.

Gallenblase

Ultraschallrate für dieses Organ: echo-negative Bildung, unter dem rechten Leberlappen gelegen. In der Regel ragt der Gallenblasenboden 1-1,5 cm unter dem Leberrand hervor, seine Länge beträgt nicht mehr als 10 cm, die normale Breite beträgt 3 bis 4 cm, die physiologische Form ist länglich, birnenförmig, rund oder oval. Die Konturen sind klar und gleichmäßig, der Inhalt ist homogen, ohne Sediment oder Kalk. Zur gleichen Zeit misst der Arzt die Größe der Gänge: gemeinsame Leber von 3 bis 5 mm Durchmesser und gemeinsame Galle - von 4 bis 6 mm. Kleine Kanäle intrahepatisch lokalisiert, nicht während Ultraschall der Bauchhöhle entdeckt.

Mögliche Veränderungen in der Gallenblase

  1. Akute Cholezystitis. Ein typisches Merkmal einer Ultraschalluntersuchung ist eine Verdickung der Organwand bis zu 4 mm oder mehr. Größen normal oder leicht erhöht, in seltenen Ausnahmen reduziert. Reduzierte Echostruktur der Wände, besonders von innen. Fuzzy Konturen werden mit phlegmonöser Cholezystitis beobachtet.
  2. Chronische Cholezystitis, ohne Steine. Die Decodierung von Daten über die Krankheit erfolgt üblicherweise ohne Schwierigkeit. Während der Remission der chronischen Cholezystitis ist die Gallenblase normal groß oder reduziert. Ein zuverlässiges Zeichen ist eine verdickte Wand und eine Erhöhung ihrer Echodichte. Es unterscheidet sich von der akuten Form durch das Vorhandensein klarer Konturen. Bei chronischen Cholezystitis ist durch strukturelle Veränderungen gekennzeichnet: Verformung, Beugung, Retraktion von Wandabschnitten. Die endgültige Diagnose basiert auf einer Vielzahl von Symptomen.
  3. Gallenstein-Krankheit. Dies ist die führende Pathologie der Gallenblase. Die Decodierung basiert auf Merkmalen von zwei Kategorien: direkt und indirekt. Zu umfassen: Echo-negative Struktur der Galle, die Verstärkung des Echosignals, die der Stelle des Kalküls entspricht. Die Lage der Steine ​​bei der Untersuchung eines Patienten in einer horizontalen Position: im Hals des Organs und entlang der dorsalen Oberfläche. Ein wichtiges Zeichen ist die Verschiebung von Steinen während der Körperbewegung. Vom Stein ist ein Schatten, wenn sein Durchmesser 4 mm überschreitet. Es wird der akustische Pfad genannt und ist das Ergebnis der Absorption von Ultraschallwellen durch einen Stein. Indirekte Zeichen: Zunahme der Blase bis zu 5 cm in der Quergröße und mehr als 10 cm im Original. Die Wände sind verdickt, die Konturen sind uneben. Eines der wichtigsten Anzeichen für eine calculöse Cholezystitis ist die Verschiebung von Steinen, wenn sich die Position des Körpers ändert. Wenn der Patient aufsteht, scheinen die Steine ​​auf den Boden der Blase zu rollen. Kleine Steine ​​werden normalerweise nicht durch abdominalen Ultraschall der abdominalen Organe erkannt, ihre Anwesenheit wird durch den erweiterten Kanal angezeigt (die Erweiterung befindet sich proximal zum Ort der Obstruktion).

Leber

Die Norm für Indikatoren mit Ultraschall: Die Struktur des Parenchyms ist homogen, die Kanten sind gleichmäßig, klar.

Zur effektiven Behandlung von Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt empfehlen unsere Leser GASTRO TEA.. Die Kollektion umfasst nur natürliche Inhaltsstoffe mit maximaler Effizienz. Das Tool hat keine Kontraindikationen, die Wirksamkeit und Sicherheit des Medikaments wird von vielen Ärzten bestätigt. Heute wird die Gebühr mit einem Rabatt von 50% verkauft. Erfahren Sie mehr. "

Die Größencodierung liefert nur einen Teil der Informationen für den Arzt, und die Diagnose sollte durch zusätzliche Methoden unterstützt werden.

  1. Der linke Anteil des vorderen - hinteren Maßes beträgt nicht mehr als 7 cm.
  2. Der richtige Anteil der Front - Heck - Messung beträgt nicht mehr als 12,5 cm.
  3. Der Durchmesser des Choledochus beträgt 0,6 bis 0,8 cm.
  4. Pfortader, Durchmesser bis 13 mm.

Mögliche Veränderungen in der Leber.

  1. Fettartige Hepatose. Die Decodierung des Ergebnisses hängt von der Phase des Prozesses ab. Die Anzahl und Größe der Echosignale steigt gleichmäßig an, die Echostruktur wird verstärkt. Die Größe der Leber ist erhöht, der untere Winkel des linken Lappens beträgt mehr als 45 Grad. In den meisten Fällen ist es nicht möglich, die Pfortader zu identifizieren. Im dritten Stadium hat es ein dichtes Parenchym, seine Form ist rund, die Portalgefäße sind nicht kodiert.
  2. Leberzirrhose. Direkte Zeichen, die Ultraschall der Leber und der Bauchorgane zeigen, umfassen eine Größenänderung, Echostrukturen, unebene Konturen, die untere abgerundete Kante, Elastizität und Schallleitfähigkeit. Indirekte Zeichen: Die Milz ist vergrößert, die Vena portalis und die Milz sind vergrößert, Aszites entwickelt sich. Die Parameter im Anfangsstadium sind in fast allen Fällen aufgrund des linken Lappens erhöht. Endstufen zeichnen sich durch eine Verringerung der Größe aus. Die Struktur des Parenchyms ändert sich, daher gibt es häufigere und größere Echos. In mehr als der Hälfte der Fälle von Zirrhose zeigt die Entschlüsselung einen Anstieg der Milzparameter.
  3. Stagnierende Leber. Die Hauptmerkmale: Vergrößerung, abgerundete Kanten. Pathognomonisches Zeichen - erweiterte untere Hohlvenen und Lebervenen. Letztere verzweigen sich in einem Winkel von 90 Grad. Im Falle einer Stagnation kann die Vena cava inferior den Durchmesser ihres Lumens bei Atembewegungen nicht verändern.
  4. Schwerpunktänderungen. Die Echostruktur wird lokal reduziert oder verändert, die Parameter des Organs sind fokal erhöht oder erniedrigt, daher sind die Konturen ungleichmäßig und konvex. Wenn die pathologischen Prozesse ziemlich voluminös sind, können sie eine Kompression der Gallenwege und die Entwicklung von obstruktiver Gelbsucht hervorrufen. Die Interpretation eines Abdomenultraschalls liefert eine große Menge an Informationen über die Leber, insbesondere für fokale Läsionen.

Es ist wichtig für einen Arzt, die folgenden Feinheiten bei der Diagnose von Lebererkrankungen während eines Ultraschalls der Bauchorgane zu kennen.

  1. Wenn die Leber normale Größe und Ultraschalleigenschaften aufweist, deutet dies nicht auf das Fehlen einer Pathologie hin.
  2. Sprechen Sie zuverlässig über die Pathologie diffuser oder fokaler Veränderungen im Parenchym.
  3. Die während des Ultraschalls erhaltenen Ergebnisse ermöglichen es nicht, den Grad der Zirrhose, fettigen Degeneration oder der Form der Hepatitis zuverlässig zu beurteilen.
  4. Diffuse Veränderungen sind Indikationen für die histologische Verifikation der Diagnose.
  5. Fokale Veränderungen werden in den meisten Fällen durch gezielte Biopsie und weitere histologische Verifikation überprüft.

Bauchspeicheldrüse

Ultraschall der Bauchspeicheldrüse ist in Gegenwart der folgenden Symptome angezeigt:

  1. epigastrische Schmerzen, die lange anhalten oder ständig wiederkehren;
  2. Bei der Untersuchung entdeckte der Arzt eine palpable Masse in der Oberbauchgegend, die bei Palpation schmerzhaft sein kann;
  3. Mit der Diagnose "akute" oder "chronische Pankreatitis" wird Ultraschall durchgeführt, um Komplikationen in der Zeit (Abszess, Zyste, Nekrose) zu erkennen;
  4. Wenn eine solche Pathologie vermutet wird, wird Ultraschall der Bauchorgane durchgeführt: Abszess, Tumoren, Zysten;
  5. die Deformation der Mageninnenwand während der Gastroskopie;
  6. wenn Röntgen eine Veränderung in den Schleifen und der Form des Zwölffingerdarms zeigte.

Vor der Untersuchung der Bauchspeicheldrüse wird ein Spezialist große Gefäße analysieren: die Vena cava inferior, die Aorta, die Vena portae und die Milz, die Vena mesenterica superior und die Arterien. Eine solche Reihenfolge der Inspektion von Organen wird es ermöglichen, die Lage der Bauchspeicheldrüse, Truncus coeliacus genau zu bestimmen. Darüber hinaus erhält der Arzt Informationen über den Standort der Drüse in Bezug auf die Gefäße, die Wirbelsäule, zeigt Anomalien in Form und Größe, seine Echostruktur, den Zustand seines Hauptgangs (Pankreas) und mögliche fokale Veränderungen.

Ultraschallratenindikatoren: Die Echostruktur der unveränderten Drüse ähnelt der der Leber. Unter den vorherrschenden Echos sind kleine, die gleichmäßig im Drüsenparenchym verteilt sind. Bei älteren Menschen ist die Echodichte leicht erhöht, da bereits Veränderungen in der Art der Fibrose und der Fettablagerung festgestellt wurden.

  1. Es gibt direkte Anzeichen, die auf eine Erkrankung der Drüse hindeuten. Dies ist eine diffuse Größenzunahme (mit Ödem bei Entzündungen), fokale Zunahme (mit Zysten, Tumoren). Geölte Konturen werden bei Ödemen beobachtet und ungleichmäßig - bei onkologischen Erkrankungen und chronischer Pankreatitis. Mit Zysten wird die Kante glatt und konvex sein. Die Organ-Echostruktur ist bei chronischer Pankreatitis verstärkt, bei Ödemen vermindert und bei Tumoren erweisen sich Zysten als ehehegativ.
  2. Indirekte Anzeichen umfassen eine Zunahme des aortohepatischen Raums in allen Situationen, in denen die Größe der Drüse größer als normal ist. Eindrücke auf der dorsalen Oberfläche der Leber sprechen von einem volumetrischen Prozess. Verdrängung und Kompression der Vena cava inferior und der Aorta weisen auf eine tumorartige Erkrankung hin. Die Zunahme des Durchmessers des Wirsung-Kanals ist das Ergebnis solcher Erkrankungen: Tumore, chronische und reaktive Pankreatitis.

Milz

Bei Verdacht auf verschiedene angeborene Fehlbildungen sollte eine Milz-Sonographie durchgeführt werden. Dies kann der falsche Ort sein, seine Abwesenheit, eine modifizierte Form, wandernde oder akzessorische Milz, sowie Organverletzungen, die in mehr als 20% der Fälle von Bauchtrauma auftreten. Darüber hinaus reagiert die Milz aktiv auf den Zustand der Leber. Ultraschall zeigt Herzinfarkt, Abszess, Tumoren, Verkalkungen, charakteristische Veränderungen in der Blutpathologie.

Interpretation der Ultraschalluntersuchung des Abdomens, ihre Norm für die Milz wird helfen, ein vorläufiges Bild ihres Zustandes zu machen:

  1. Länge ist von 11 bis 12 cm;
  2. Breite ca. 6 bis 8 cm;
  3. normale Dicke von 4 bis 5 cm;
  4. die Form der Milz kann bei verschiedenen Patienten leicht unterschiedlich sein, wenn ihre normale Größe nicht verändert wird, dann wird dies als normal angesehen;
  5. Milzarteriendurchmesser von 1 bis 2 mm;
  6. der Durchmesser der Lebervene beträgt 5 bis 8 mm;
  7. die Struktur des Milzgewebes ist homogen, wenn keine pathologischen Formationen und fokalen Veränderungen vorliegen.

Erkrankungen der Gallenblase - Ultraschall

Es ist sehr selten, das letzte Stadium einer lang anhaltenden Entzündung der Gallenblase.

Zunächst ähnelt das Echokartin der verkalkten Gallenblase dem Bild der fokalen Cholesterose mit dem einzigen Unterschied, dass die Echogenität fokaler Ablagerungen in der Blasenwand viel höher ist als bei fokaler Cholesterose und manchmal im Anfangsstadium der Entwicklung ein echogenegativer Weg durch ein Phänomen, eine Ursache, eine Ursache, eine Ursache einer Cholesterose lokalisiert werden kann. hohe Reflexion von Ultraschallwellen durch Verkalkung.

Bei totaler Wandschädigung, ausgeprägter Verkalkung, auch Porzellangallenblase genannt, wird das Echomuster durch eine starke Echoabsorption dargestellt, die einen akustischen Schatten ergibt, der sich nicht vom Echomuster der vollständig mit Steinen gefüllten Blase unterscheidet.

Parasitäre Krankheiten

Zusammen mit anderen Organen werden die Gallenblase und die Gallenwege von Würmern und ihren Larven befallen. Die Bekämpfung von Würmern ist häufiger in der Kindheit und führt zu verschiedenen funktionellen und entzündlichen Erkrankungen. Helminthen haben eine toxische, allergische und mechanische Wirkung auf die Gallenblase und die Gallenwege.

Wenn toxikologische Wirkungen auftreten können, Echokardiographie Hypo- und Hypermotor Dyskinesie, kongestive Gallenblase, sowie akute katarrhalische reaktive Cholezystitis, Cholangitis.

Unter mechanischer Einwirkung können Helminthen oder ihre Larven aus dem Zwölffingerdarm in die gemeinsamen, gemeinsamen Leberwege und die Gallenblase gelangen. Ihre Ansammlung in Form von Glomeruli kann zu obstruktiver Obstruktion führen, was manchmal zu mechanischer Gelbsucht führen kann. Auf dem Echogramm in den Gallengängen können Würmer und ihre Larven als einzelne oder Cluster von echo-positiven Einschlüssen lokalisiert sein. Neben der Unspezifität der Echomuster gibt es immer klinische Symptome wie Blähungen, Palpationsschmerzen und eine vergrößerte Leber. Es sollte angemerkt werden, dass die Verwendung von Anthelminthika schnell zur Normalisierung von klinischen und echographischen Zeichen führt, insbesondere wird der Inhalt der Gallenblase echofrei.

Gallenblase Inhalt

Veränderungen im Inhalt der Gallenblase, abhängig vom Grad des Echos, können in fokal und diffus unterteilt werden.

Die häufigsten Herdveränderungen im Gallenblaseninhalt sind Steine. Die Bildung von Steinen in der Gallenblase hat eine komplexe Ätiologie und ist einer der führenden Orte in der Gesamthäufigkeit der Gallenblase. Die Inzidenz der Erkrankung, insbesondere bei der weiblichen Bevölkerung, ist hoch. Laut unseren Daten leiden Männer in 9,3% der Fälle, Frauen - in 13%. Es sollte beachtet werden, dass Gallensteine ​​in jungen Jahren, bis zu 16 Jahren, ziemlich häufig sind, und in den Gruppen von 17-29 Jahren beträgt die Prävalenzrate bei männlichen Patienten 10% und bei Frauen - 22%. Es ist äußerst selten, dass Gallensteine ​​im Fötus in Form von echopositiven Einschlüssen ohne akustischen Schatten nachgewiesen werden. In unserer Praxis wurden bei 14 Feten im Gestationsalter von 30-40 Wochen Steine ​​gefunden. In einer dynamischen Studie wurden sie weiterhin bei 5 geborenen Kindern und in 9 Fällen nach der Entbindung nicht nachgewiesen.

Gallenblasensteine ​​sind als lichtechotische Formationen verschiedener Formen und Größen lokalisiert, es gibt einzelne und mehrere Steine, die ohne sie einen akustischen Schatten hinterlassen, und können in verschiedenen Teilen der Gallenblase lokalisiert sein. Durch chemische Zusammensetzung werden Gallensteine ​​in Cholesterin, Pigment, Kalk und Komplex (Cholesterin-Pigment-Kalk) unterteilt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die chemische Zusammensetzung von Steinen wenig Einfluss auf den Grad ihrer Echogenität hat. Dies wird durch ihre postoperative chemische Analyse bestätigt.

Je nach dem Grad der Intensität der Echo-Steine ​​der Gallenblase kann unterteilt werden in:

- Steine ​​mit schwach echogener Reflexion (geringe akustische Dichte) - junges Cholesterin, kein akustischer Schatten. In der Regel unterliegen sie einer Zerstörung, und daher sollten Patienten unter dynamischer echographischer Kontrolle stehen. Cholesterin Steine ​​sollten von Cholesterin Plaques und Polypen unterschieden werden. Wenn Sie die Position des Körpers ändern, werden normalerweise Steine ​​jeder Größe in Bewegung gesetzt und ändern ihren Standort, Polypen jedoch nicht.

- Steine ​​mit mittlerer Echo-Reflexion (erhöhte, aber ungleiche akustische Dichte). Dazu gehören Pigment und Alter-Kalk. Diese Steine ​​mit einer Größe von 5-7 mm können bei Verwendung von Hochfrequenzsensoren (5 MHz) einen akustischen Schatten erzeugen;

Siehe auch: Ultraschalluntersuchung der Nieren

- Steine ​​mit stark echogener Reflexion (hohe akustische Dichte).

Diese Steine, insbesondere wenn sie groß sind, hinterlassen immer eine Akustik und bereiten keine Schwierigkeiten für die echographische Diagnostik;

-Steine, die einen allgemeinen akustischen Schatten geben. Ein solches Echomuster kann beobachtet werden, wenn die Gallenblase mit Steinen gefüllt ist oder ein großer Stein hoher Dichte vorhanden ist. Besetzen fast die gesamte Höhle der Gallenblase, sowie deutlich verkalkte Wände in der sogenannten Porzellan-Gallenblase, die sehr selten ist. Ein ähnliches Echo-Muster kann in Gegenwart von Gas in der Gallenblase bei Patienten mit duodenozellulärer Anastomose, das Vorhandensein eines Kontrastmittels nach Cholezystographie, das Vorhandensein von Gas im Leberwinkel, der transversalen Darm und gangrän-enfisomatöse Form der akuten Cholezystitis und andere beobachtet werden. Forschungen durchführen, die Position des Körpers des Patienten verändern oder ihm zwei Eigelb zu trinken geben, was zu einer Erhöhung der Gallenausscheidung und der Darmmotilität führt der Schatten des Gases verändert seine Form, Position oder verschwindet vollständig, während der Schatten der Steine ​​in Form und Position stabil bleibt.

Trotz der sehr aussagekräftigen Methode zur Identifizierung von Gallensteinen (nach unseren Angaben sind es 100%), ergeben sich manchmal während der Untersuchung diagnostische Schwierigkeiten: kleine Steine ​​(1-3 mm) und Sand mit teilweise reduzierter Gallenblase (nach Einnahme) Nahrung), mit hypomotorischen Dyskinesien, verschiedenen Deformitäten, Vorhandensein von Divertikeln, mit einem Stein, der in Hartmanns Tasche (wegen der fehlenden Galle um den Stein) in den Blasenhals eindringt, vor dem Hintergrund einer diffusen Läsion der Gallenblasenwände, mit Adenomyomatose, endophytisches Tumorwachstum und andere Bedingungen.

Um den Informationsgehalt der Methode zur Identifizierung von kleinen Steinen und Sand zu erhöhen, sollten wiederholte dynamische Studien mit guter Vorbereitung des Patienten in verschiedenen Positionen des Körpers durchgeführt werden.

Ein gutes Ergebnis kann durch künstliche Verringerung der Gallenblase (Verwendung von choleretischem Frühstück) erhalten werden, während kleine Steine, die in den Falten sind oder an den Wänden der Gallenblase kleben, wenn sie reduziert werden, in die Höhle gequetscht werden, und wenn sie gefüllt sind, sind sie in einem suspendierten Zustand suspendiert.

Wertvolle Informationen über das Vorhandensein von kleinen und mittleren Steinen können nach dem Auftragen eines Kontrastmittels für die Cholezystographie erhalten werden. In diesem Fall setzt sich das Kontrastmittel auf der Oberfläche der Steine ​​ab und erhöht deren Echogenität.

Optimale Ergebnisse für die Detektion von Sand und kleinen Steinen lassen sich mit einer Kombination verschiedener Sensoren und Scanmethoden erzielen. Die besten Ergebnisse werden mit eng fokussierten Hochfrequenzsensoren (5 MHz) erzielt.

Diffuse Veränderungen im Inhalt der Gallenblase sind selten, sie beinhalten das Vorhandensein von Sediment, Eiter und Blut.

Der Niederschlag befindet sich als leuchtende Masse mit einer charakteristischen horizontalen Grenze, über der sich die echofreie Zone (Galle) befindet. Das Sediment kann sich in runden, leicht echogenen Formationen sammeln, die sich bei Veränderung der Körperlage gut bewegen, was ein Zeichen dafür ist, dass sich das Sediment von Cholesterinpolypen unterscheidet.

Eitrige Galle ist selten. Anfangs unterscheidet sich Echokardieren nicht von der Anwesenheit von Sediment, der einzige Unterschied ist, dass, wenn Sie die Position des Körpers ändern, der Eiter sich mit der ganzen Galle vermischt. Beim chronischen eitrigen Prozess in der Blasenhöhle können sich viele chaotisch gelegene Trennwände bilden, die ein Bild der Trabekelgallenblase erzeugen. Zukünftig kann die Gallenblasenhöhle mit einer Masse unterschiedlicher Echogenität gefüllt sein, ähnlich der Pseudostruktur der Leber oder des Milzparenchyms.

Blut, massive Blutungen in der Höhle der Gallenblase, ist extrem selten. Bei frischer Blutung ist der Inhalt der Gallenblase als homogene Masse mit schwacher Echosignalintensität lokalisiert. Später, während der Bildung von Blutgerinnseln, werden echogene Einschlüsse verschiedener Formen und Größen lokalisiert, die ihre Position ändern, wenn sich die Körperposition ändert, und es ist sehr schwierig, sie von Blutgerinnseln, Cholesterinsteinen und Polypen zu unterscheiden.

Richtig gesammelte Anamnese, klinische Präsentation und Labortests helfen, jeden Fall zu verstehen.

Tumore der Gallenblase

Tumoren der Gallenblase sind in gutartige und bösartige unterteilt.

Gutartige umfassen Adenome, Myome, Myome und Papillome. Auf dem Echogramm sind sie als rund oder niedrig oder mittel echogen (Durchmesser 0,3-3 cm) definiert. Tumore sind immer mit der Gallenblasenwand verbunden und hinterlassen keinen akustischen Schatten. Manchmal ist es bei der Untersuchung von Patienten in verschiedenen Positionen möglich, ein schmales Bein des Tumors zu sehen.

Siehe auch: Leberultraschalluntersuchung

Die echographische Diagnose von benignen Tumoren ist schwierig, sie kann sehr schwer von der fokalen Form der Cholesterose, Cholesterinpolypen, Cholesterinsteinen, fokalen Adenomyomatose, von Eiter- und Blutgerinnseln etc. unterschieden werden. Vor allem im Anfangsstadium ist es schwierig, eine Differentialdiagnose zwischen benignen und malignen Tumoren zu treffen. Daher sollten solche Patienten einer dynamischen echographischen Kontrolle (einmal im Monat) unterzogen werden. Gutartige Tumore können in einer dynamischen Studie einen kleinen Anstieg oder eine gleich bleibende Größe aufweisen, wohingegen die Wachstumsdynamik von malignen Tumoren immer positiv ist. Für eine genauere und schnellere Differenzierung sollte eine Punktions-Biopsie des Tumors unter Ultraschallkontrolle durchgeführt werden.

Gallenblasenkrebs

Die Echodiagnose von primärem Gallenblasenkrebs ist sehr schwierig, da es keine spezifischen Ultraschallzeichen für den Unterschied zwischen benignen und malignen Tumoren gibt. Der Grad ihrer Differenzierung hängt von der Erfahrung des Forschers ab. Abhängig von der Art der Wachstumsrichtung des Tumors kann die Gallenblase in zwei Arten unterteilt werden: exophytische und endophytische.

Exophytischer Typ - Tumorwachstum tritt in der Höhle der Gallenblase auf und umfasst 4 Stadien.

Für die Diagnose stellt dieses Stadium große Schwierigkeiten dar, da die Wände der Gallenblase nicht verändert werden, die äußeren Konturen gleichmäßig sind, von üblicher Echogenität, wenn der Prozeß nicht vor dem Hintergrund der hypertrophen oder atrophischen Cholezystitis auftritt. An einer der Wände der Blase befindet sich der Tumor als eine kleine strukturelle Formation, die in den Hohlraum der Blase hineinragt, häufiger eine ovale oder ovale längliche Form mit erhöhter Echogenität, die keinen akustischen Schatten hinterlässt, manchmal ist das Echoreflexionsphänomen vorhanden. Wenn Sie die Position des Körpers ändern, bewegt sich der Tumor nicht. Dieses Stadium von Krebs unterscheidet sich nicht von einem Polyp und anderen gutartigen Tumorbildungen, der einzige Unterschied ist, dass, wenn in der Dynamik beobachtet, mindestens einmal im Monat, der Krebs ein schnelles Wachstum gibt, und der Polyp langsam ist (oder seine Größe stabilisieren kann).

Die Wände der Gallenblase sind noch differenziert, echogen, Konturen sind gleichmäßig.

In der Gallenblasenhöhle am breiten Bein befindet sich eine strukturelle Echogenität, die mit der Wand verbunden ist und 1/2 - 2/3 der Gallenblasenhöhle einnimmt. Neben der Strukturmasse befindet sich darin eine geringe Menge flüssiger Galle.

Die Konturen der Gallenblase sind uneben, manchmal konvex, die Wände sind schlecht oder teilweise differenziert. Der Hohlraum der Blase ist mit einer Strukturmasse heterogener Echogenität gefüllt. Eine hoch echogene Zone der Krebsinfiltration der Leber ist um die Blase herum angeordnet. Es kann Metastasen in der Leber und mechanische Gelbsucht auftreten.

Die Konturen der Gallenblase sind nicht differenziert. An dessen Stelle befindet sich eine formlose Formation mit einer gemischten Echostruktur, vor deren Hintergrund sich schwach oder echofreie Bereiche mit unebenen Konturen (Nekrose) lokalisieren lassen.

In diesem Stadium finden sich im Leberparenchym viele Metastasen, die die Differentialdiagnose zwischen dem bösartigen Tumor der Gallenblase und der Leber erheblich behindern. Der Prozess umfasst sowohl intrahepatische als auch extrahepatische Gänge, was zu stabilen obstruktiven Gelbsucht führt.

Endophytische Art von Krebs

Bei dieser Form von Krebs zu Beginn des Prozesses ist die äußere Wand der Gallenblase in Form einer diffusen Dichtung betroffen. Das Echomuster und die Geschwindigkeit des klinischen Verlaufs hängen von der Stelle der Wandläsion ab. Es sollte angemerkt werden, dass bei dem exophytischen Typ ein Tumor von der Gallenblasenwand schnell in das Leberparenchym in Richtung des Tors infiltriert, den gemeinsamen Gang blockiert und schnell zu obstruktiver Gelbsucht führt. Die exophytische Krebsart wird nur im dritten und vierten Stadium diagnostiziert, wobei die ersten beiden Stadien meist nicht diagnostiziert werden, da sie meist für eine fokale oder diffuse Form der Cholesterose und eine diffuse Form der Adenomyomatose herangezogen werden.

Die schnelle Entwicklung des klinischen Bildes mit den obigen echographischen Zeichen zeigt die Diagnose von Krebs an.

Metastasen der Gallenblase

Es gibt extrem selten, häufiger mit Melanom und Adenokarzinom der Bauchspeicheldrüse. Es kommt äußerst selten vor, dass Metastasen aus dem Darm in die Gallenblase gelangen und sowohl die innere als auch die äußere Wand treffen. Die Echokardiographie von Metastasen unterscheidet sich nicht von derjenigen von primärem Krebs, insbesondere mit ihrem endophytischen Wachstum. Zur Klärung und Differenzierung der Diagnose sollten komplexe Untersuchungen der Bauchorgane durchgeführt werden (Metastasierung der Gallenblase ist möglich).

Disconnected Gallenblase

Vor der Radiologie gab es immer eine schwierige Frage - um den Grund herauszufinden, die Gallenblase nicht zu entdecken (getrennt). Die Sonographie erlaubt uns, die Gallenblase mit großer Genauigkeit zu sehen und die Faktoren zu bestimmen, die diesen pathologischen Zustand beeinflussen. Sie können in zwei Gruppen unterteilt werden: extrahepatisch und intrahepatisch.

Siehe auch: Komplikationen des ersten Trimesters - Ultraschall

Extrahepatisch - Choledocholithiasis, ein Tumor des Pankreaskopfes mit Kompression des Choledochus, Tumorbildung des Choledochus, Oddi-Sphincter-Krebs, Lymphadenopathie in den Toren der Leber, Echinococcus-Zysten in den Toren der Leber, etc.

Auf dem Echogramm, wenn die extrahepatischen Hauptgallengänge getrennt sind, ist die Gallenblase vergrößert und mechanische Gelbsucht ist vorhanden. Abhängig von der Dauer des Prozesses können alle intrahepatischen Kanäle erweitert werden.

Intrahepatisch - Gallenblase gefüllt mit einem Tumor oder Steinen, Narbenveränderungen oder Schwellung des Cysticus, Krebs der zervikalen Gallenblase, kollabierte Gallenblase, akut destruktive Cholezystitis, chronische atrophische Cholezystitis, Porzellan-Gallenblase, Gallenblase Wassersucht, schwere Adenomyomatose und andere.

Abhängig vom Grund, der zur Trennung der Gallenblase führte, haben wir auf dem Echogramm die entsprechenden echographischen Bilder, die oben ausführlich beschrieben und dargestellt wurden.

Zusammenfassend ist es sicher zu sagen, dass Echographie ist die Methode, die fast alle Fragen im Zusammenhang mit den Faktoren, die zu der Behinderung der Gallenblase führt schnell beantworten kann.

Nicht funktionierende Gallenblase

Auf dem Echogramm hat eine nicht funktionierende Gallenblase meist eine geringe Größe, ihre Konturen in ihrer Echogenität heben sich deutlich vom umgebenden Lebergewebe ab. Die Inhalte sind aufgrund des Fehlens von flüssiger Galle in der Höhle der Wand sehr echogen, sie sind wenig differenziert oder kaum differenziert.

Sekundäre Veränderungen in den Wänden der Gallenblase

Gelbsucht ist ein klinisches Anzeichen für eine Reihe von Erkrankungen der inneren Organe, es ist sehr schwierig für einen Kliniker, die Ursache zu bestimmen und die Arten der Gelbsucht zu unterscheiden. Sonographie ist eine der Methoden, um wertvolle Informationen über die wichtigsten Arten von Gelbsucht zu liefern.

  • hämolytische (suprahepatische), die als Folge des intensiven Zusammenbruchs roter Blutzellen und der Produktion von indirektem Bilirubin beim primären und sekundären Hypersplenismus (hämolytische Anämie) auftrat;
  • parenchymale (hepatische), deren Ursachen Virushepatitis, Leberzirrhose, Vergiftung mit bestimmten Arten von Giften sein können;
  • mechanisch (subhepatisch, obstruktiv), das sich infolge partieller oder vollständiger Obstruktion der Gallenwege durch Choledocholithiasis, Striktur der großen Duodenalpapille, Schwellung des Pankreaskopfes und der Gallenwege, vergrößerter Lymphknoten oder tumorartiger Formationen in den Leberpforten etc. entwickelt

Die Sonographie erwies sich als eine der informativsten und wertvollsten Methoden der Differentialdiagnose obstruktiver Gelbsucht. Unsere 23-Jahres-Beobachtungen dieser Patientengruppe weisen darauf hin, dass die Echographie bei der Erstuntersuchung von Patienten mit Gelbsucht wegen ihrer hohen Aussagekraft im Vergleich zu invasiven Methoden, die in den meisten Fällen nicht nur kontraindiziert, sondern auch nicht informativ sind, als Methode der Wahl angesehen werden kann. Die Sonographie erlaubt es, Ikterus, verursacht durch intrahepatische Läsion oder extrahepatische Obstruktion, ziemlich genau zu differenzieren.

Um die Ursachen für das Auftreten und die Differenzierung von Gelbsucht zu klären, empfiehlt es sich, folgende Regeln zu beachten:

- Wenn die intrahepatischen und extrahepatischen Gänge und die Gallenblase nicht erweitert sind, ist Gelbsucht parenchymale, akute Virushepatitis, Leberzirrhose, verschiedene Faktoren, die zu Hämolyse führen, wie hämolytische Gifte, Absorption von Blut aus den Abbauprodukten von großen Hämatomen, etc..;

- Ist die Gallenblase vergrößert und schrumpft sie nicht unter dem Einfluss eines Testfrühstücks oder Cholagogus, so ist die Gelbsucht mechanisch, die Ursache ist eine hohe Obturation auf Höhe der gemeinsamen Leberwege;

- wenn das gesamte System der Gallengänge (extra- und intrahepatische Gänge, Gallenblase) vergrößert ist und nicht auf Gallenwege reagiert, ist die Gelbsucht mechanisch, Ursache ist die extrahepatische Obturation (Choledocholithiasis, Striktur der großen Zwölffingerdarmpapille, Schwellung der Gallenwege, Schwellung des Pankreaskopfes).

Beachten Sie, dass es in der Praxis am einfachsten ist, hämolytische Gelbsucht zu diagnostizieren. Diagnose und Differentiation von Parenchym- und mechanischen Gelbsucht stellen selbst für erfahrene Spezialisten große Schwierigkeiten dar, da hier insbesondere dann, wenn sich die Gründe für eine Gelbsucht nicht klar manifestieren, tiefgehende Kenntnis der Klinik und der Feinheiten der Technik erforderlich sind.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte das Textfragment und drücken Sie Strg + Eingabe.

Wie sollte die Ultraschallfrequenz der Gallenblase aussehen?

Öffnungszeiten Wir arbeiten am Wochenende! Ein Netzwerk von Kliniken in ganz Moskau, Termin ohne freie Tage, wir führen alle Arten von Analysen durch

  • Empfang von Ärzten verschiedener Richtungen und Analysen in der Klinik und zu Hause
  • Netzwerk von multidisziplinären medizinischen Zentren in Moskau
  • Alle Arten von Ultraschalldiagnostik in der Klinik und zu Hause
  • Behandlung nach europäischen Standards
  • Lizenzen des Moskauer Gesundheitsministeriums
  • Kliniken in der Nähe Ihres Hauses

Frage vom 18.05.2014, 15:35:

Hallo! Bald werde ich eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase machen müssen, und unmittelbar danach werde ich nicht in der Lage sein, einen Gastroenterologen zu erreichen. Aber um zu beurteilen ob alles in Ordnung ist, möchte ich sofort. Geben Sie an, wie die Ultraschallfrequenz der Gallenblase aussehen soll und welche Abweichungen davon möglich sind.

Nach den Ergebnissen der Ultraschalluntersuchung der Gallenblase, wie nach jeder anderen Studie, füllt der Arzt ein Protokoll aus, in dem er alle strukturellen Merkmale dieses Organs wiedergibt. Für jede Person können sie teilweise unterschiedlich sein, aber es gibt eine gewisse Bandbreite.

Wenn die erhaltenen Daten hineinpassen, gilt dies als Norm. In der Regel sind folgende Werte angegeben:

  • Die Wände sollten glatt, gleichmäßig, ohne Verdickung, von gleicher Echogenität mit klaren Kanten sein. Ihre Dicke beträgt etwa 3-4 Millimeter.
  • Die Länge der Gallenblase kann von 6 bis 10 Zentimeter, Breite variieren - von 3 bis 5. Die Form ist kegel- oder birnenförmig, ohne Knicke und Taille.
  • Separat die Gallengänge bewerten. So kann der innere Durchmesser des gemeinsamen Ganges 6-8 Millimeter betragen, lobale Gallengänge 2-3 Millimeter.
  • Segmentale und subsegmentale Gänge sollten nicht sichtbar sein.
  • Der Inhalt der Gallenblase sollte einheitlich sein, ohne offensichtliche Verdunkelung, Versiegelungen und Formationen.

Dieses Bild ist die Norm Ultraschall der Gallenblase. Gleichzeitig kann es zu zahlreichen Abweichungen kommen:

  • Verdickungen der Wände können auf eine Entzündung der Gallenblase hinweisen.
  • Eine erhöhte Echogenität der Gallenblasenwände kann ein Zeichen für ihre Verdickung sein, die ein Symptom der chronischen Cholezystitis ist.
  • Das Vorhandensein von Bereichen mit erhöhter Echogenität in der Gallenblase kann auf das Vorhandensein von Sand und Sediment hinweisen. Wenn Sie die Position des Körpers ändern, werden sich diese Bereiche ebenfalls bewegen.
  • Steine ​​sehen wie vereinzelte Formationen mit erhöhter Echogenität aus, die sich bewegen, wenn sich die Körperposition ändert.
  • Pathologie ist auch eine Veränderung in der Form der Gallenblase: die Anwesenheit von Biegungen, Banner, Vorsprünge der Wände.
  • Polypen werden oft aus der Schleimhaut der Gallenblase gebildet. Sie sehen wie Auswüchse an den Wänden eines Echos aus. Ihre Größe ist extrem wichtig: mehr als einen Zentimeter - wegen der Wahrscheinlichkeit der Degeneration in einen Tumor entfernt werden. Weniger - dynamische Beobachtung.

Es ist bemerkenswert, dass das Konzept der "Norm-Ultraschall der Gallenblase" ziemlich willkürlich ist. Daher sollten sie von einem Gastroenterologen interpretiert werden, der Sie an ihn überwiesen hat und sich dabei auf andere Daten verlassen hat: das Ergebnis der Untersuchung, die Palpation und die biochemische Labordiagnostik.

Stellen Sie Ihre Frage

Die Länge der Frage muss mindestens 250 Zeichen betragen!


Weitere Artikel Über Leber

Zyste

Harmlose Geister

Es ist äußerst schwierig, den harmlosesten Alkohol zu bestimmen, da es keine klaren Kriterien für eine solche Abstufung gibt. Es gibt jedoch einige Orientierungspunkte, die auf den Pflanzenbestandteilen eines bestimmten Getränks basieren.
Zyste

Portale Hypertension

Portale Hypertension ist ein Syndrom, das sich infolge von gestörter Durchblutung und erhöhtem Blutdruck im Pfortaderpool entwickelt. Die portale Hypertension ist charakterisiert durch Symptome von Dyspepsie, Krampfadern der Speiseröhre und des Magens, Splenomegalie, Aszites und gastrointestinale Blutungen.