Wie viel kostet die Leber einer Person in Russland?

In unserer Welt kann jetzt alles verkauft und gekauft werden. Keine Ausnahme ist der Verkauf von menschlichen Organen. Im Allgemeinen nimmt das Niveau der Verkäufe von menschlichen Organen in der Welt zu. Jetzt verkaufen sie alles - die Nieren, Leber, Sperma, Eier, Knochenmark, Haare und Augenhornhäute. Der Mann ist für eine lange Zeit eine Art Spender für seine Brüder geworden. Wenn einige der Stämme sich gegenseitig verspeisten, verkaufen sie jetzt. Sie können über den Verkauf einer Person in der Sklaverei und den Verkauf von Organen sprechen.

Wenn man es von der anderen Seite betrachtet, dann benötigt eine große Anzahl von Menschen auf der Welt Transplantationen lebenswichtiger Organe. Die sozialen und staatlichen Programme der verschiedenen Länder der Welt sind mit der Anzahl der Antragsteller nicht zufrieden, und es gibt katastrophal wenige Spender, so dass diejenigen, die am meisten in Not sind, nicht warten werden...

Einige potenzielle Spender verkaufen ihre Organe, um ihre finanzielle Situation zu verbessern oder ein teures Telefon, Auto und andere nicht so wichtige Dinge zu kaufen. Ärzte sagen, dass ein Mensch mit einer Niere leben kann, aber unter der Bedingung, dass er eine gesunde Lebensweise führen wird... Wahrlich, nachdem er sich von seinem Organ getrennt hat, muss sich eine Person auf vielerlei Art zurückhalten. Zum Beispiel können Sie nicht Alkohol trinken, rauchen, Fleisch essen, kann auch nicht salzig sein, Pfeffer, scharf, sauer, fettig.

Das Team von Topovik.com hat eine Preisliste mit Zitaten für menschliche Organe erstellt, lassen Sie uns herausfinden, wie viel eine Person wert ist, gehen wir...

Das am meisten nachgefragte Organ für die Transplantation ist die Niere - sie macht etwa 75% des Weltmarktes aus. Viele Patienten leben jedoch nicht bis zum Erhalt des Spenderorgans - die Linie ist sehr lang.

In Indien kostet eine Niere etwa 15.000 US-Dollar, und in den USA kann der Preis für eine Niere bis zu 262.000 US-Dollar betragen.

Die Leber hat eine erstaunliche Regenerationsfähigkeit - um sie in einen Zustand zu versetzen, der sich nicht wieder erholt, müssen Sie sich sehr anstrengen. Daher wird eine ganze Leber für die Transplantation nicht benötigt, aber ein Teil davon ist auch geeignet. Die Kosten für die Leber betragen etwa 54.000 US-Dollar.

Die Knochen und Bänder gehen "vollständig". Um das vordere Kreuzband des Knies zu ersetzen, müssen Sie $ 5,5 Tausend ausgeben.

Im Gegensatz zu anderen Organen, die für die Transplantation innerhalb von Stunden oder sogar Minuten nach dem Tod des Spenders unbrauchbar werden, bleiben die Knochen und Sehnen viel länger. Daher treten besonders häufig Strafsachen gegen Ärzte und Leichenarbeiter auf, die Bündel von nicht abgeholten Leichen "sammeln". Zum Beispiel wurde 2005 die Firma Biomedical Tissue Services geschlossen, und ihr Leiter wurde zu 50 Jahren Haft verurteilt: Es stellte sich heraus, dass ihre Mitarbeiter illegal Knochengewebe aus 244 Leichen verwendeten und verkauften.

Eine Hauttransplantation wird normalerweise für schwere Verbrennungen unterschiedlicher Art - thermisch, chemisch, elektrisch - benötigt. Oft ist es möglich, die Haut des Patienten dafür zu nutzen, aber manchmal greifen sie auf die Hilfe von Spendern zurück - meist handelt es sich dabei um tote Menschen, die zu Lebzeiten ihrer Körperschaft zum Wohle der Lebenden zugestimmt haben.

Der Hautbereich oder eher der Quadratzoll (6,5 sq. Cm) kostet 10 $.

Allein die Kosten einer Lunge belaufen sich auf etwa 58 000. Ein Spender kann eine Person sein, die nicht raucht oder nicht mehr als 20 Packungen Zigaretten pro Jahr raucht. Und wenn Sie beide Lungen mit Ihrem Herzen verkaufen, können Sie sich mit 1,5 - 2 Millionen Dollar bereichern.

Das Herz gehört nicht erneuerbaren Ressourcen und kostet von 57.000 $.

Auf dem Schwarzmarkt ist das Herz fast unmöglich zu bekommen: Die Organtransplantation ist so komplex, dass sie die Teilnahme einer großen Gruppe von Spezialisten und teurer Ausrüstung erfordert, und die Kosten der (legalen) Operation liegen bei knapp 1 Million Dollar.

Bauchspeicheldrüse wird auf bis zu 44 Tausend Dollar geschätzt.

Das Ersetzen dieses Organs kann bei schwerem Diabetes notwendig sein. Und obwohl nicht alles Eisen für die Transplantation verwendet werden kann, wird es als Ganzes und auch mit der Leber und dem Zwölffingerdarm zurückgezogen.

Das Skelett kostet 3 bis 5 Tausend Dollar.

Bis 1985 belieferten die berühmten "Skelettwerkstätten" von Kalkutta jedes Jahr Zehntausende von Proben auf dem Weltmarkt. Heute ist diese Praxis jedoch verboten, und es gibt nicht so viele legitime Quellen für Skelette - weit weniger reale Bedürfnisse von Ärzten für die Unterrichtung von Schülern. Indien ist nach wie vor führend auf dem Weltmarkt: Zahlreiche Bettler werden in saurer Umgebung verdaut oder gereinigt - und illegal verkauft. Fragmente des Skeletts können separat verkauft werden - bereits für die Transplantation: Das Schultergelenk bringt zum Beispiel bis zu tausend Dollar.

Die Hornhaut eines Auges kostet von viertausend Dollar.

Leichter Transport und Organtransplantation - Operationen wurden vor mehr als einem halben Jahrhundert in Betrieb genommen. Heute werden Spenderhornhäute schnell durch künstliche Analoga ersetzt.

Wer scheint nicht mit dem Verkauf von Organen zu tun zu haben, aber das ist das wahre Leben. Alles ist verkauft und alles ist gekauft, man sagt, man kann keine Gesundheit kaufen, aber nach diesem Artikel ist es ein kontroverses Thema. Jetzt ist es nicht schwer, alle Zahlen in Geld zu stecken und endlich herauszufinden, wie viel eine Person wert ist...

Die moderne Welt ist anders, da es möglich ist, alles zu kaufen oder zu verkaufen, abhängig von der Höhe der Mittel, die eine Person hat. Menschliche Organe sind keine Ausnahme von der allgemeinen Regel. Der Markt für Transplantologie ist ausreichend entwickelt und bietet männliche, weibliche und sogar Kinderorgane zum Verkauf an, die je nach Land, in dem sich der Spender befindet, in Rubel, Dollar oder einer anderen Währung bezahlt werden können.

Es gibt eine gesetzliche Beschränkung für die Durchführung der Transplantation und den Verkauf von Organen mit ihrer anschließenden Transplantation, so dass nur große medizinische Zentren, die die entsprechenden Genehmigungen haben, dies tun können.

Der Verkauf von Organen in privaten oder kleinen medizinischen Kliniken mit privatem Kapital ist in den meisten Ländern der Welt illegal.

Wichtig ist in diesem Fall auch die ethische Seite des Problems. In der Regel wird der Organverkauf nach dem Tod des Spenders durchgeführt und verlangt von der Person, zu Lebzeiten ein entsprechendes Papier zu erstellen, das im Falle eines tödlichen Ausganges das Verfügungsrecht über seine Organe gibt.

Ein weiterer Grund für den Verkauf von Organen ist ein Versuch, die finanzielle Situation zu verbessern. In diesem Fall kann der Verkauf von Organen eines gesunden Menschen diesem ein beträchtliches Einkommen in Höhe von mehr als einer Million Dollar bringen.

Niere. Dieser kleine aber wichtige Körper macht 75% des gesamten Transplantationsmarktes aus. Die Kosten der Niere variieren zwischen 15 und 262 Tausend Dollar. In Russland wird der Preis einer Niere ungefähr 15-20 tausend "amerikanische Präsidenten" sein.

Laut Statistik ist das am meisten nachgefragte Organ die menschliche Niere.

Das nächste Organ ist die Leber. Aufgrund der einzigartigen Regenerationsfähigkeit ist eine vollständige Organtransplantation nicht erforderlich, und nur ein kleiner Teil wird gut verlaufen. Dies beeinflusst die Kosten, die etwa 54 Tausend US-Dollar sind.

Es ist durchaus möglich, Knochen und Bänder zu verkaufen, aber in diesem Fall wird ein "Bündel" verkauft, bestehend aus einem Gelenk und Bändern. Ein Kniegelenk zum Beispiel kostet seinen Besitzer 5,5 tausend Dollar.

Ein anderer Teil des menschlichen Körpers, der oft benötigt wird, ist die Haut, deren Transplantation mit schweren Verbrennungen oder Verletzungen stattfindet. Die Hautfläche von 6,5 cm2 kostet etwa 10 US-Dollar.

Das Auge muss auch transplantiert werden, und seine Transplantation ist einfach. Die durchschnittlichen Kosten der Hornhaut werden ungefähr viertausend Dollar betragen. Gleichzeitig werden künstlich erzeugte Analoga häufiger anstelle eines Spenderorgans verwendet.

Wenn wir darüber reden, was verkauft werden kann, stellt sich heraus: Sie können fast alles verkaufen.

Das nächste Organ, das verkauft wird, ist die Lunge. In diesem Fall gibt es eine Bedingung: Die Spenderperson darf nicht rauchen oder nicht mehr als 20 Packungen pro Jahr rauchen. Die Kosten der Lunge werden ungefähr 58 Tausend Dollar betragen. Wenn Sie Ihre Lungen mit Ihrem Herzen verkaufen, können Sie um 1,5 - 2 Millionen Dollar reicher werden.

Separat wird das Herz zu einem Preis von 57 Tausend verkauft, aber gleichzeitig erfordert die Transplantation dieses Organs die Beteiligung einer großen Anzahl von Spezialisten und teurer Ausrüstung, was sich auf die Endkosten auswirkt, die ungefähr eine Million Dollar sind.

Die am meisten beanspruchten Genitalien bleiben erhalten. Das männliche Genitalorgan ist nicht an einem einzelnen Transplantologen interessiert. Das weibliche Ei ist mehr gefragt, und seine Kosten können von 650 bis 1000 Dollar variieren. Leihmutterschaft, das heißt das Vermieten einer Eizelle, kann viel attraktiver werden. In diesem Fall beginnt das Preisschild bei 15 Tausend Dollar und hat keine Obergrenze.

Wie viel ist ein Teil der Leber

04/15/2016 80328 118

In unserer Welt kann jetzt alles verkauft und gekauft werden. Keine Ausnahme ist der Verkauf von menschlichen Organen. Im Allgemeinen nimmt das Niveau der Verkäufe von menschlichen Organen in der Welt zu. Jetzt verkaufen sie alles - die Nieren, Leber, Sperma, Eier, Knochenmark, Haare und Augenhornhäute. Der Mann ist für eine lange Zeit eine Art Spender für seine Brüder geworden. Wenn einige der Stämme sich gegenseitig verspeisten, verkaufen sie jetzt. Sie können über den Verkauf einer Person in der Sklaverei und den Verkauf von Organen sprechen.

Wenn man es von der anderen Seite betrachtet, dann benötigt eine große Anzahl von Menschen auf der Welt Transplantationen lebenswichtiger Organe. Die sozialen und staatlichen Programme der verschiedenen Länder der Welt sind mit der Anzahl der Antragsteller nicht zufrieden, und es gibt katastrophal wenige Spender, so dass diejenigen, die am meisten in Not sind, nicht warten werden...

Einige potenzielle Spender verkaufen ihre Organe, um ihre finanzielle Situation zu verbessern oder ein teures Telefon, Auto und andere nicht so wichtige Dinge zu kaufen. Ärzte sagen, dass ein Mensch mit einer Niere leben kann, aber unter der Bedingung, dass er eine gesunde Lebensweise führen wird... Wahrlich, nachdem er sich von seinem Organ getrennt hat, muss sich eine Person auf vielerlei Art zurückhalten. Zum Beispiel können Sie nicht Alkohol trinken, rauchen, Fleisch essen, kann auch nicht salzig sein, Pfeffer, scharf, sauer, fettig.

Das Team von Topovik.com hat eine Preisliste mit Zitaten für menschliche Organe erstellt, lassen Sie uns herausfinden, wie viel eine Person wert ist, gehen wir...

Das am meisten nachgefragte Organ für die Transplantation ist die Niere - sie macht etwa 75% des Weltmarktes aus. Viele Patienten leben jedoch nicht bis zum Erhalt des Spenderorgans - die Linie ist sehr lang.

In Indien kostet eine Niere etwa 15.000 US-Dollar, und in den USA kann der Preis für eine Niere bis zu 262.000 US-Dollar betragen.

Die Leber hat eine erstaunliche Regenerationsfähigkeit - um sie in einen Zustand zu versetzen, der sich nicht wieder erholt, müssen Sie sich sehr anstrengen. Daher wird eine ganze Leber für die Transplantation nicht benötigt, aber ein Teil davon ist auch geeignet. Die Kosten für die Leber betragen etwa 54.000 US-Dollar.

Die Knochen und Bänder gehen "vollständig". Um das vordere Kreuzband des Knies zu ersetzen, müssen Sie $ 5,5 Tausend ausgeben.

Im Gegensatz zu anderen Organen, die für die Transplantation innerhalb von Stunden oder sogar Minuten nach dem Tod des Spenders unbrauchbar werden, bleiben die Knochen und Sehnen viel länger. Daher treten besonders häufig Strafsachen gegen Ärzte und Leichenarbeiter auf, die Bündel von nicht abgeholten Leichen "sammeln". Zum Beispiel wurde 2005 die Firma Biomedical Tissue Services geschlossen, und ihr Leiter wurde zu 50 Jahren Haft verurteilt: Es stellte sich heraus, dass ihre Mitarbeiter illegal Knochengewebe aus 244 Leichen verwendeten und verkauften.

Eine Hauttransplantation wird normalerweise für schwere Verbrennungen unterschiedlicher Art - thermisch, chemisch, elektrisch - benötigt. Oft ist es möglich, die Haut des Patienten dafür zu nutzen, aber manchmal greifen sie auf die Hilfe von Spendern zurück - meist handelt es sich dabei um tote Menschen, die zu Lebzeiten ihrer Körperschaft zum Wohle der Lebenden zugestimmt haben.

Der Hautbereich oder eher der Quadratzoll (6,5 sq. Cm) kostet 10 $.

Allein die Kosten einer Lunge belaufen sich auf etwa 58 000. Ein Spender kann eine Person sein, die nicht raucht oder nicht mehr als 20 Packungen Zigaretten pro Jahr raucht. Und wenn Sie beide Lungen mit Ihrem Herzen verkaufen, können Sie sich mit 1,5 - 2 Millionen Dollar bereichern.

Das Herz gehört nicht erneuerbaren Ressourcen und kostet von 57.000 $.

Auf dem Schwarzmarkt ist das Herz fast unmöglich zu bekommen: Die Organtransplantation ist so komplex, dass sie die Teilnahme einer großen Gruppe von Spezialisten und teurer Ausrüstung erfordert, und die Kosten der (legalen) Operation liegen bei knapp 1 Million Dollar.

Bauchspeicheldrüse wird auf bis zu 44 Tausend Dollar geschätzt.

Das Ersetzen dieses Organs kann bei schwerem Diabetes notwendig sein. Und obwohl nicht alles Eisen für die Transplantation verwendet werden kann, wird es als Ganzes und auch mit der Leber und dem Zwölffingerdarm zurückgezogen.

Das Skelett kostet 3 bis 5 Tausend Dollar.

Bis 1985 belieferten die berühmten "Skelettwerkstätten" von Kalkutta jedes Jahr Zehntausende von Proben auf dem Weltmarkt. Heute ist diese Praxis jedoch verboten, und es gibt nicht so viele legitime Quellen für Skelette - weit weniger reale Bedürfnisse von Ärzten für die Unterrichtung von Schülern. Indien ist nach wie vor führend auf dem Weltmarkt: Zahlreiche Bettler werden in saurer Umgebung verdaut oder gereinigt - und illegal verkauft. Fragmente des Skeletts können separat verkauft werden - bereits für die Transplantation: Das Schultergelenk bringt zum Beispiel bis zu tausend Dollar.

Die Hornhaut eines Auges kostet von viertausend Dollar.

Leichter Transport und Organtransplantation - Operationen wurden vor mehr als einem halben Jahrhundert in Betrieb genommen. Heute werden Spenderhornhäute schnell durch künstliche Analoga ersetzt.

Wer scheint nicht mit dem Verkauf von Organen zu tun zu haben, aber das ist das wahre Leben. Alles ist verkauft und alles ist gekauft, man sagt, man kann keine Gesundheit kaufen, aber nach diesem Artikel ist es ein kontroverses Thema. Jetzt ist es nicht schwer, alle Zahlen in Geld zu stecken und endlich herauszufinden, wie viel eine Person wert ist...

Wie sich herausstellte, existiert der Schwarzmarkt der Spenderorgane in der Ukraine. Ja, es ist unter unserer Nase, dass unmoralischer und völlig illegaler Handel in lebenswichtigen Teilen des Körpers stattfindet. Zahlreiche Medienartikel sind meistens ausländischen Erfahrungen gewidmet und ein sehr kleiner Teil der Ukrainer kennt und versteht das Ausmaß des Handels und halblegaler Operationen.

Das Informationsportal job-sbu.org hat beschlossen, der Öffentlichkeit einzigartige Materialien zu präsentieren, die Stück für Stück aus den Worten von Landsleuten, Strafverfolgungsbeamten und Journalisten über die Kosten der Spenderorgane in der Ukraine stammen.

Gesetzlosigkeit und Rechtmäßigkeit: Hand in Hand
Beginnen wir mit der Tatsache, dass aus legislativer Sicht das Problem der Spende in der Ukraine nicht vollständig offen gelegt wird. Darüber hinaus schränkt das Gesetz der Ukraine "Über die Transplantation von Organen und anderen anatomischen Materialien" das Potenzial potentieller Spender stark ein: Nur ein Ehemann, Ehefrau, Großmutter und Großvater sowie Eltern, Neffen oder Kinder können einem sterbenden Menschen helfen. Hier sehen wir die akute Ungerechtigkeit: Wenn Verwandte aus irgendeinem Grund für die Rolle von Spendern nicht geeignet sind, kann eine Person sterben oder halblegale Wege suchen, um ein Stück Leber zu finden? Lassen Sie uns ein Beispiel für einige Statistiken geben: Jährlich werden in der Ukraine nur 200 Transplantationen durchgeführt, und dies sind nur 2 Prozent ihrer benötigten Anzahl. Interessant ist auch die Tatsache, dass in den Statistiken nicht genau angegeben wird, wo genau sich die Patienten mit dem geringsten Glück befinden: Einige sterben in Krankenhäusern und einige versuchen fieberhaft die Mittel zu finden, um illegal das richtige Organ zu kaufen.

Sofort entsteht ein anderes Problem: Wohlhabende Patienten können es sich leisten, ein Organ zu kaufen, dafür suchen sie eine Person, die Geld braucht, sie bezahlen für die Operation und... müssen sich selbst überlassen werden! Und alles, weil illegale Transplantationen in keiner Weise reguliert sind und nicht von Strafverfolgungsbehörden kontrolliert werden können.

Jetzt sind die Kosten wie folgt verteilt:

Niere - von $ 30.000 bis $ 100.000
Ein Teil der Leber - $ 100.000 - $ 150.000
Fragment der Bauchspeicheldrüse $ 50.000 - $ 70.000 (es ist möglich, die Organe eines toten Spenders zu verwenden)
Knochenmark $ 15.000 - $ 40.000
Von einem toten Spender verpflanzte Lungen $ 200.000 - $ 250.000
Herz - von $ 400.000

Und das ist nur ein kleiner Teil aller Preise, die Ärzte selbst illegal verschreiben. Oft erhalten Vermittler die Hälfte des Gesamtbetrags für Dienstleistungen. Wenn die Organe von Landstreichern stammen, sind die Ärzte in der Regel kostenlos, aber für sie sind sie voll geäußert.

Preise für Transplantate:

Nierentransplantation - $ 40.000
Lebertransplantation - 80.000 $
Knochenmark und Pankreas - ab 25.000 $
Licht und Herz - die teuerste - von 150.000 $

Es ist auch erwähnenswert, dass die Preise in den Ländern der Dritten Welt viel niedriger sind, und die Ukraine fängt jetzt leider an, sich auf solche Länder zu beziehen. Die Arbeitslosigkeit, die Krise und die Unfähigkeit, für die Familie zu sorgen, treiben die Menschen dazu, ihre eigenen Organe zu verkaufen.

Rob die Leiche?
Paradox, aber den bereits toten, ausgezehrten Körper auszurauben kann sein! Was Ärzte zu ihrem Vorteil nutzen. In Kiew zum Beispiel sind viele Ärzte mit einem solchen Geschäft beschäftigt: Nach der Autopsie können Angehörige Augäpfel oder Lunge vermissen. Wahre, trauernde Verwandte mögen dies nicht bemerken, aber dem Arzt wird "materielle Hilfe" in Form von mehreren zehntausend Dollar an einen wohlhabenden Patienten abverlangt. In Krivoy Rog gelang es Ärzten, nicht nur Organe, sondern auch Knochen, Statuten und Sehnen zu verkaufen! Zugegeben, das ist noch nicht in Betrieb genommen worden.

Wie legalisiert man den Organmarkt?
Um diese Frage eindeutig zu beantworten, ist es notwendig, zu unserer einzigartigen Gesetzgebung zurückzukehren. So kann jeder nach dem Tod Organe spenden, aber die Formulierung in den Artikeln ist so vage, dass viele Verwandte den Ärzten verbieten, die Leichen des Verstorbenen zu berühren, unabhängig davon, ob dieser Spender sein möchte.

Um diesen Markt zu legalisieren, werden weiße Verkäufe nicht nur die Patienten schützen, sondern auch die Möglichkeit geben, Medizin zu entwickeln und nicht zu stagnieren, was ausländischen Krankenhäusern erlaubt, gebildete Fachleute zu pochieren. Ja, und das Geld würde im Staat bleiben, Patienten würden nicht vor Verzweiflung in Krankenhausbetten sterben. Man kann nur hoffen, dass es in der ukrainischen Gesundheitsversorgung Veränderungen geben wird, und die Gesundheit wird wirklich geschützt, nicht gelähmt.

Wie viel kostet die Leber einer Person?

Wenn Lebertransplantation benötigt wird

Heute trägt jede Person beträchtliches Kapital - seine Organe und Gewebe. Trotz aller Errungenschaften der modernen Medizin ist eine Lebererkrankung manchmal nicht behandelbar. Bei sehr schweren Erkrankungen kann die Leber nicht normal funktionieren. Gleichzeitig ist es nicht mehr möglich, diesen Prozess umzukehren. In diesen Fällen ist die einzig wahre Lösung eine Lebertransplantation. Wer im Leben mit einem ähnlichen konfrontiert ist, weiß, dass in meinem Kopf sofort die Frage auftaucht: Wie viel kostet die Leber einer Person? Wo kann ich es bekommen? Wo wird eine Lebertransplantation durchgeführt und wie viel kostet das? Lassen Sie uns darüber ausführlicher sprechen.

Wann ist eine Lebertransplantation erforderlich? Es gibt eine Reihe von Krankheiten und Pathologien, die als direkte Indikationen für eine Lebertransplantation gelten. Erstens ist es Onkologie. Bei Krebs ist eine Lebertransplantation angezeigt, wenn sich der Tumor in der Leber selbst befindet und in anderen Organen keine Metastasen vorhanden sind. Zweitens wird akutes Leberversagen als Indikation für eine Lebertransplantation angesehen (dies geschieht beispielsweise aufgrund von Vergiftungen). Auch virale Hepatitis in schwerer Form erfordert eine Lebertransplantation. Eine andere Krankheit ist die Hämochromatose (mit einer Verletzung des Metabolismus: Eisen ist in den Zellen der Leber abgelagert und stört seine normale Operation). Der Grund für eine Lebertransplantation ist eine späte Zirrhose. Auch die folgenden Erkrankungen berücksichtigt: zirrhotische Form der zystischen Fibrose, Wilson-Konovalov-Krankheit.

Bei der Entscheidung über die Notwendigkeit einer Lebertransplantation berücksichtigen Ärzte viele Faktoren: medizinisch, sozial (Familienstand, Alter, Lebensstil, andere Krankheiten und allgemeine Gesundheit).

Wie viel kostet die Leber einer Person?

In der Welt wächst das Umsatzniveau von menschlichen Organen rasant. Verkaufen Sie buchstäblich alles, einschließlich der Leber. Der Mann ist schon eine Art Spender für seine Gefährten geworden. Das Internet ist buchstäblich voll von verschiedenen Angeboten für den Verkauf von verschiedenen Orgeln. Natürlich geraten manche Anzeigen in eine Benommenheit, weil die Leute sogar versuchen, diese Organe zu verkaufen, deren Fehlen mit dem menschlichen Leben unvereinbar ist.

Es gibt aktive Diskussionen darüber, ob Organe verkauft werden sollen oder nicht. Aber im Prinzip bleibt die Tatsache: Eine Person wird von vielen als eine Art Organinkubator wahrgenommen.

Interessante Statistiken: Jede Person kann Spender für 75 Personen sein!

Nun, es gibt übrigens eine Menge Leute, die bereit sind, irgendeine Art von Organ zu verkaufen. Aber Angst hält sie immer noch an. Es ist notwendig, die Tatsache zu berücksichtigen, dass sich die Person nach dem Abschied vom Körper in allem zurückhält. Wenn eine Person mit einem Teil der Leber abbricht, dann muss er auf eine strenge Diät gehen (kein Fleisch, salzig, scharf, sauer, fettig, gebacken), kann man nicht trinken, Alkohol rauchen. Es wird auch notwendig sein, ständig solche Medikamente einzunehmen, die auf die Unterdrückung des Immunsystems abzielen (Immunsuppressiva). Dies ist notwendig, damit der Körper des Patienten nicht auf die Zellen der Spenderleber als fremd reagiert.

Was die Kosten der Leber betrifft, kann ihr Fragment zu einem Preis von 60 Tausend Dollar gekauft werden. Die ganze Leber kostet über 200.000 Dollar. Gerüchten zufolge kann in der Ukraine eine ganze Leber Organ (aus einem frischen toten Mann extrahiert) viel billiger gekauft werden - nicht mehr als 60.000 Dollar.

Wie Sie sehen, ist der berühmte Ausdruck "Gesundheit nicht kaufen" längst überholt. Moderne Realitäten sind so beschaffen, dass buchstäblich alles gekauft und verkauft wird. Nur die Frage des Preises bleibt relevant. In der Welt wird die Leber ziemlich willig gekauft. Auf dem Schwarzmarkt ist es ein sehr aktives Organ des Menschen. Übrigens wird die ganze Leber hauptsächlich von Leichen genommen. Leberspender nehmen seltener von lebenden Spendern ein, weil der Genesungsprozess nach dem Verkauf eines Teils der Leber für den Spender sehr schwierig ist.

Im Allgemeinen ist lebenslanges Spenden in der Russischen Föderation nur Verwandten erlaubt. Das Erzwingen der Entnahme von Gewebe oder menschlichen Organen zur Transplantation in Russland gilt als Straftat.

Lebertransplantation in Russland

Wie Sie wissen, hat die Leber die Fähigkeit, sich zu regenerieren. Es hat die Fähigkeit, von einer Aktie wieder auf seine normale Größe zu wachsen. Eine komplette Organtransplantation ist nicht erforderlich. Manchmal machen sie jedoch eine ganze Organtransplantation. Wie viel kostet eine Lebertransplantation? In der Welt liegt der Durchschnittspreis für diese Art von Dienstleistung zwischen 200 und 500 Tausend Dollar. In Russland ist der Preis ein wenig anders - der Preis für Lebertransplantationen beginnt bei 2,5 Millionen Rubel.

Offiziell kann eine Lebertransplantation in Russland kostenlos durchgeführt werden (nach Budgetquoten). Aber in diesem Fall wird es sehr lange dauern. In Russland ist es nicht einfach, eine Spenderleber zu bekommen. Die Schlange für eine Lebertransplantation ist hier sehr groß. Viele Faktoren beeinflussen den Ort in dieser Warteschlange. Erstens ist es der Zustand des Patienten. In der Tat werden Organe in erster Linie gerade jenen Menschen gegeben, die sie dringend brauchen. Es muss daran erinnert werden, dass nicht jedes Organ der Leber für eine bestimmte Person geeignet sein kann. Es muss unbedingt mit dem Körper des Empfängers kompatibel sein. In einem anderen Fall wird der Körper einfach abgelehnt.

Kommt eine geeignete Leber ins Krankenhaus, wird der Patient dringend zur Transplantation gerufen. Normalerweise dauert es nicht mehr als sechs Stunden. Im Prinzip kann eine Spenderleber sowohl von einer verstorbenen als auch von einer lebenden Person erhalten werden. In der Regel werden die Verwandten des Patienten zu lebenden Spendern, da in diesem Fall die Chancen auf Kompatibilität sehr hoch sind. Eine Leberspendertransplantation von einem lebenden Spender wird im Prinzip als die bevorzugte Option angesehen. Wenn es ein Verwandter ist, besteht in diesem Fall ein sehr geringes Risiko der Ablehnung. In diesem Fall muss auch nicht darauf gewartet werden, dass das Krankenhaus ein geeignetes Organ erhalten kann.

Laut Statistik erreicht das Fünf-Jahres-Überleben nach Lebertransplantation 60%. Ungefähr 40% der Menschen nach dieser Operation können 20 Jahre und noch mehr leben.

Was die Lebertransplantation selbst angeht, ist es sehr schwierig. Seine Dauer kann 8-12 Stunden erreichen. Die Operation erfordert die Teilnahme eines ganzen Teams, das aus engen Spezialisten besteht.

Lebertransplantation in Weltkliniken

Die Lebertransplantation kann in vielen Ländern durchgeführt werden. Natürlich sind ihre Preise unterschiedlich. Zum Beispiel kostet die Lebertransplantation in Amerika im Durchschnitt 500 Tausend Dollar. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind nicht nur für ihr hohes medizinisches Niveau bekannt, sondern auch für ihre hohen medizinischen Kosten. Die erste erfolgreiche Lebertransplantation wurde übrigens in Amerika (1963) durchgeführt. Heute ist es führend in der Anzahl solcher Operationen.

In Deutschland ist eine Lebertransplantation ein bisschen billiger - der Preis beträgt 200-400 Tausend US-Dollar. In Israel ist das Preisschild 250 - 270 tausend Dollar. In Südkorea kann eine Lebertransplantation für 200 bis 250 Tausend Dollar durchgeführt werden. In Belarus kann Lebertransplantation billiger sein - etwa 130 Tausend US-Dollar.

Soviel sind deine Organe auf dem Schwarzmarkt wert! Fabelhafte Summen, für die Menschen zu viel bereit sind...

Viele von uns haben fröhliche jubelnde Freunde, die in Zeiten finanzieller Schwierigkeiten über den Verkauf einer Niere witzeln. Aber tatsächlich gibt es eine ganze Industrie in der Welt, die interessierten Käufern regelmäßig Organe zur Umgehung offizieller Verfahren liefert.

Auf dem Schwarzmarkt kann man alles vom Herzen bis zum Schädel und sogar zum Gehirn bekommen - vorausgesetzt, der Geldbeutel des Kunden ist gewichtig genug. Im Folgenden können Sie herausfinden, welche Preisschilder in der Regel unterirdische Transplantologen ihren Kunden preisgeben!

Nieren sind ein alter und unbestrittener Marktführer im Verkauf auf dem Schwarzmarkt der Spenderorgane. Es wird angenommen, dass der Verkauf ihres Verkaufs bis zu 75% aller hier stattfindenden Fälle ist. Bei dieser Nachfrage gehen die Nieren oft für 200.000 Dollar pro Kopf unter den Hammer! Es stimmt, in Indien und China werden diese Körper viel billiger sein - von 15 bis zu sechzigtausend Dollar.

In den Vereinigten Staaten sterben jedes Jahr mehr als 30 Tausend Menschen an Lebererkrankungen. Nur wenige Menschen warten auf eine Transplantation, und verzweifelte Patienten wenden sich oft dem Schwarzmarkt zu.

Die Leber hier ist eine Laufausrüstung, und ein ganzer Körper kann für 157 tausend Dollar gehen. Es gibt immer genug freiwillige Spender, die bereit sind, sich von einem Teil der Leber zu trennen, aber natürlich gibt es nur wenige Käufer für so vieles.

Wenn sich Steine ​​in der Gallenblase bilden, wird normalerweise das Organ selbst entfernt. Repot es am häufigsten mit einer Leber abschließen. Dennoch ist es möglich, getrennte Angebote auf dem Schwarzmarkt zu finden. Die Gallenblase kostet relativ wenig - nur 1200 Dollar.

Eine Person ohne Milz lebt schlechter als mit ihr, aber es ist immer noch möglich, in Abwesenheit dieses Organs zu existieren. Milztransplantationen wurden nur an Nagetieren durchgeführt und waren erfolgreich.

Aber mit Leuten werden solche Verfahren normalerweise nicht ausgeführt. Vorerst bieten Schwarzmarkthändler Milzen für 500 Dollar an, aber wenn sich die Situation ändert, wird das Organ definitiv im Preis steigen.

In den Ländern der ersten Welt für eine Herztransplantation müssen Sie eine riesige Menge bezahlen. In einigen Fällen überstiegen die Kosten der Operation eine Million Dollar, und der größte Teil dieses Geldes wurde durch den Erwerb des Spenderorgans selbst "weggefressen".

Der Schwarzmarkt bietet Herzen zu 119 Tausend Dollar - fast 10 Mal billiger als offizielle Quellen.

Die Transplantation des Dünndarms ist eine sehr komplizierte und heikle Prozedur. Oft wird es nur gestartet, wenn das Leben des Patienten von dieser Operation abhängt. Dieses Produkt kann nicht populär genannt werden, aber Sie können immer noch den Dünndarm auf dem Schwarzmarkt kaufen. Normalerweise benötigen Händler nicht mehr als zweieinhalbtausend Dollar für diesen Körper.

Vertreter des Schwarzmarktes glauben, der Magen sei nicht besonders beliebt. Operationen bei seiner vollständigen Transplantation finden selten statt, daher ist diese Orgel etwas wert. Natürlich ist es durchaus möglich, einen neuen Bauch auf dem Schwarzmarkt zu bekommen, und nur 500 Dollar werden dafür verlangt.

Wenn heute der Arzt sieht, dass das Schultergelenk des Patienten ersetzt werden muss, schickt er den Patienten zu einer Operation, um ein künstliches Implantat zu installieren. Die prothetische Gelenkhöhle ist aus Kunststoff und eine Metallkugel ist dort platziert.

Ärzte sind nicht damit beschäftigt, "Live" -Material von einer anderen Person zu übertragen. Aber wenn nötig, sind Schwarzmarkthändler immer bereit, dem Käufer ein Schultergelenk für $ 500 anzubieten.

Aber die Knochen und Bänder hier sind merkwürdigerweise ziemlich heiß. Sie bleiben lange bestehen, so dass von Zeit zu Zeit in der Presse Kriminalfälle gegen Ärzte und Leichenbeschauer entstehen, die ihre Position missbrauchen und "Material" auf nicht beanspruchte Leichen sammeln.

Dann werden diese Knochen und Bänder auf den Schwarzmarkt geschickt, wo Kunden zwei- oder dreitausend Dollar für ein "Kit" ausgeben.

Ein Knochenmarkgramm von Untergrundtransplantologen kostet bis zu 23 Tausend Dollar - mehrfach teurer als die gleiche Menge an Drogen wie Kokain oder Heroin. Nun, der Prozess, durch den das "Material" gesammelt wird, ist für den Spender praktisch schmerzlos.

Potenzielle Spender werden dadurch in die Arme des Schwarzmarkts getrieben, dass sie ihr eigenes Knochenmark nicht im offiziellen Paradigma verkaufen können - sie können nur spenden.

Es kommt vor, dass die Organe und Körperteile von Menschen, die auf dem Schwarzmarkt verkauft werden, nicht verpflanzen werden. Oft landen sie in den Händen von Medizinforschern oder sogar Kuriositätensammlern.

So sind zum Beispiel menschliche Schädel mit erhaltenen Zähnen hier sehr beliebt. Käufer sind bereit, für so etwas bis zu 1200 Dollar zu bezahlen.

Im Jahr 2015 führten amerikanische Spezialisten die erste vollwertige Kopfhauttransplantation durch, die mit absolutem Erfolg endete.

Vielleicht werden solche Transplantate in Zukunft dank ihrer Bemühungen zur Lösung von Problemen wie der fokalen Kahlheit verwendet werden. In der Zwischenzeit bietet der Schwarzmarkt für jeden 600 Dollar an.

Für die Hornhaut bieten lokale Experten rund viertausend Dollar an. Aber der Käufer muss die Ware viel mehr bezahlen - bis zu 24 Tausend.

Es stimmt, diese Menge beinhaltet eine Transplantation. Die Hornhauttransplantation wurde vor mehr als einem halben Jahrhundert in Betrieb genommen. Es stimmt, heute beginnt dieser Markt unter dem Druck künstlicher Analoga zu schrumpfen.

Blut war immer und wird eine heiße Ware sein, und normalerweise ist es nicht genug. Je nach Land bietet der Schwarzmarkt unterschiedliche Preise für Edelflüssigkeiten. Im Durchschnitt beläuft sich das Blut für ein Pint - knapp über einen halben Liter - auf rund 337 Dollar.

Die Popularität von Blut als Ware bringt schreckliche Albträume wie der "blutige Markt" Indiens, wo die Armen einfach gefangen, eingesperrt und gezwungen werden, 16 Mal im Monat Blut zu spenden.

Oft mit langen Haaren teilend, spenden Menschen ihre Haare an Krebspatienten. Es besteht jedoch immer noch ein gewisses Interesse am Schwarzmarkt für Haar als Ware. Es wird für die Herstellung von Perücken verwendet. Im Durchschnitt erhält der Verkäufer für 25 Zentimeter Haare 70 Dollar.

Hauttransplantationen werden normalerweise verwendet, wenn der Patient an einer schweren Verbrennung leidet. Die Haut des Patienten wird häufig verwendet, aber wenn es nicht genug ist, wird Spenderhilfe verwendet.

Spender können hier dienen und die Toten, auch zu Lebzeiten, waren bereit, seinen Körper zugunsten anderer zu opfern. Allerdings gibt es auf dem Schwarzmarkt alles, und Leder ist keine Ausnahme. Es kostet jedoch ein wenig - $ 10 pro Quadratzoll (6,5 x 6,5 Zentimeter).

In vielen Ländern ist der Verkauf von Eiern legal und für den Spender sehr profitabel. Es scheint, dass es keinen Platz für den Schwarzmarkt gibt, aber diese Geschäftsleute werden überall kriechen.

In solchen Fällen bezahlen sie einfach den Spender mehr und nehmen weniger von den Kunden, indem sie alle Arten von offiziellen Markups eliminieren. Für ein Ei auf dem Schwarzmarkt können Sie bis zu 12 Tausend Dollar bekommen.

Aber das Gehirn, das wertvollste Organ, wird hier nicht geehrt. Tatsache ist, dass es von großem Wert ist, aber nur für den unmittelbaren Besitzer. Verkaufen Sie Gehirne nur für medizinische Forschung.

Ja, und hier geben sie einen hohen Preis nur dann, wenn der Verkäufer das Gehirn einer Berühmtheit oder eine Probe mit einer seltenen Pathologie anbietet. Ein normales Gehirn in einer Bank hinterlässt maximal 100 $.

Wie Sie sehen können, ist heute der Satz "Gesundheit kann nicht gekauft werden" etwas veraltet. In der modernen Welt wird fast alles verkauft und gekauft. Und wenn Sie die oben genannten Beträge addieren, erhalten Sie eine umfassende Vorstellung davon, wie viel eine Person wert ist.

Wie viel kostet eine Person: vom Haar bis zu den Nieren und dem Skelett

Unbeschadet der Gesundheit: Wir verkaufen erneuerbare Energie

Haare

Nur lange Haare können verkauft werden - ab 50 cm Vor der Festlegung eines Preises schätzen Käufer die Qualität der Haare: ungefärbtes, dünnes blondes Haar wird am meisten geschätzt: Sie können es für 10 Tausend / 100 Gramm verkaufen. Blonde sind auch bewertet (4-6 Tausend Rubel / 100 g). Gefärbt und dunkel von Natur aus Haare sind nicht im Preis - sie sind für 1-2 Tausend pro 100 Gramm genommen. Split-Enden, kürzer als 50 cm, Kaskaden-Haarschnitte reduzieren drastisch die Kosten Ihrer Haare.

Sperma

Jeder gesunde Mann im Alter von 18 bis 35 Jahren kann ein Samenspender werden (manchmal variiert die obere Schwelle je nach Klinik, überschreitet aber normalerweise nicht 40 Jahre). Je nach Zentrum für eine Änderung zahlen Sie zwischen 1,5 und 4000 Rubel. Das Geld wird nicht sofort fließen: Zuerst müssen Sie sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen - Blut für HIV, Hepatitis spenden, sich einer allgemeinen Untersuchung unterziehen, seit kurzem wird zunehmend ein DNA-Test benötigt. Zweitens bezahlen viele Kliniken Spender erst, nachdem sie das Material auf Kryostabilität überprüft haben, also nach sechs Monaten. Vor der Spende ist es dem Spender verboten, Drogen, Tabak und Alkohol zu konsumieren, drei bis fünf Tage lang Sex zu haben und die Bäder und Saunen zu besuchen.
In einem Monat können Sie 5-6 Mal Sperma spenden - aber nicht die Tatsache, dass die Klinik so viel Biomaterial von einem Spender benötigt. Darüber hinaus betrachtet jede Klinik Kinder, die von einem Spender geboren wurden; Wenn es mehr als 20 bis 800 Tausend Einwohner der Region gibt, wird Ihnen die weitere Aufnahme verweigert.

Eizellen

Jedes gesunde junge (18-30, manchmal 35 Jahre alte) Mädchen, das mindestens ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat, kann Eizellspender werden. Die Einnahme erfolgt intravaginal in Lokalanästhesie. Der Übergabe geht eine ernsthafte medizinische Untersuchung voraus. Für ein Ei zahlen 50 bis 80 Tausend Rubel, können Sie alle 3 Monate und nicht mehr als 6-8 Mal in meinem Leben nehmen.

Blut

Jede gesunde Person über 18 Jahren und einem Körpergewicht von mindestens 50 Kilogramm kann Blut an der Transfusionsstation spenden. Nach dem WHO-Standard werden dem Spender jeweils 450 ml Blut entnommen. Frauen können alle drei Monate Blut spenden, Männer häufiger - alle zwei Monate. Die Entschädigung richtet sich nach dem in der Region festgelegten Existenzminimum (8-45%), manchmal wird eine zusätzliche Zahlung in Höhe von weiteren 5% gezahlt. Im Jahr 2017 in Moskau sind es 1200 - 7000 Rubel, je nach Blutgruppe. Ein schöner Bonus sind zwei bezahlte Urlaubstage, süßer Tee und Schokolade.

Schädlich, aber nicht tödlich: Organspende

Hier treten wir auf rutschigen Boden: Lebenslange Spende in Russland ist nur Angehörigen (einschließlich Ehegatten und Verwandten von Ehegatten) erlaubt, und der After-Tod wird nicht belohnt: Alle Bürger (auch Kinder) gelten als post-mortem Spender, wenn der Wille oder Verwandte des Verstorbenen nicht bekämpft werden. Eine Person zu zwingen, Organe oder Gewebe zur Transplantation in Russland zu extrahieren, ist eine Straftat (Artikel 120 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation); freiwillige Organspende ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber nicht strafbar, wenn sie nicht unter Kunst fällt. 127 des Strafgesetzbuches (Kauf und Verkauf einer Person, um Gewebe und Organe von einem Opfer zu entfernen). Es gibt kein Gesetz, das den Verkauf von Organen in Russland direkt verbietet, aber Probleme können sowohl vom Spender als auch vom Empfänger und von den Ärzten entstehen.

Im Jahr 2015 veröffentlichte das Furfur-Magazin ein Interview mit einem Mediator - einer Person, die, unter Umgehung des Gesetzes, die Bekanntschaft des Spenders mit einer Person organisiert, die eine Transplantation benötigt. Laut dem Helden des Interviews werden Operationen in südamerikanischen Ländern - Ecuador, Brasilien und Argentinien - durchgeführt. "Wir zahlen 20 Tausend Dollar für das Knochenmark, im Falle einer Nierenspende - 50 Tausend, für ein Leberfragment - 60 Tausend. Nach der Operation, die von erfahrenen Ärzten der besten Kliniken durchgeführt wird, dauert es 10 bis 30 Tage, um sich zu erholen - wir zahlen für die anfängliche Rehabilitationsphase ", sagte der Held Furfur.

Verkaufen Sie sich komplett: Wie viel kostet eine Person, 1 Stück?

Jetzt werden wir Daten aus verschiedenen Quellen bringen, hauptsächlich Interviews mit "schwarzen" Ärzten und ihren Patienten, die in den letzten 20 Jahren gemacht wurden. Alle Zahlen in dieser Tabelle sind ungefähr und unzuverlässig und werden in nicht empfohlener Weise veröffentlicht.

  • Nieren (2 Stück) - bis zu 50 Tausend US-Dollar
  • Leber - 200 Tausend Dollar und mehr
  • Bauchspeicheldrüse - 70 Tausend Dollar
  • Knochenmark - 23 Tausend Dollar pro Gramm (durchschnittlich 2,5 kg im Körper eines erwachsenen Mannes, d. H. 57,5 ​​Millionen können für das Ganze gerettet werden - aber das ist eine absolute Utopie)
  • Light (2 Stück) - bis zu 200 Tausend US-Dollar
  • Hornhaut - 350 Tausend
  • Geschlechtsdrüsen, männlich oder weiblich - bis zu 15 Tausend US-Dollar

Wenn zum Zeitpunkt der Entfernung der Organe Sie tot sind, sinkt der Preis etwa zwei Mal.

Lebertransplantation: Wie viel ein Spender zahlt und ob eine Transplantation für ihn gefährlich ist

Der moderne Lebensrhythmus diktiert seine eigenen Regeln. Wenn Sie Geld haben, können Sie alles kaufen. Menschliche Organe sind in diesem Fall keine Ausnahme von der Regel. Die Transplantologie ist jetzt ziemlich weit entwickelt. Sie können die Überweisung in jeder beliebigen Währung bezahlen - alles hängt vom jeweiligen Einsatzland ab. In den meisten Fällen wird die Spende eines Teils von Ihnen an eine andere Person von Personen bestimmt, die zusätzliche finanzielle Mittel benötigen oder einem Verwandten helfen müssen. Wie viel kostet eine Lebertransplantation für Zirrhose in Russland: ein ungefährer Preis und eine Klinik, und wo wird es durchgeführt?

Was Sie brauchen, um ein Leberspender zu werden

Wenn Sie sich entscheiden, einen Teil Ihrer Leber zu geben, müssen Sie zuerst alle notwendigen medizinischen Tests bestehen. Dies ist notwendig, damit Ärzte sicherstellen können, dass Ihr Körper gesund ist und Ihnen oder dem Patienten nicht schadet. Darüber hinaus gibt es eine Reihe spezifischer Regeln, die unbedingt beachtet werden müssen:

  • Alter zwischen achtzehn und sechzig Jahren;
  • Mit dem Rauchen etwa zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Verfahren aufhören;
  • das Vorhandensein von psychischen Störungen und körperlichen Erkrankungen ist ausgeschlossen;
  • das Blut des Patienten und des Spenders muss übereinstimmen;
  • Einhaltung aller Anweisungen von Ärzten vorgeschrieben;
  • der Spender sollte dem Körper ähnlich sein;
  • Die Entscheidung über die Leberspende sollte unabhängig sein. Die Person sollte nicht von Dritten unter Druck gesetzt werden;
  • Wunsch, getestet zu werden.

Wie ist die Transplantation?

Wenn nach einer klinischen Studie und der Spender und der Patient in jeder Hinsicht geeignet sind, schreibt der Arzt das Datum der Operation vor. Laut Statistik leben nach einer Lebertransplantation 60% der Patienten weitere 5 Jahre und 40% leben länger als 20 Jahre.

Der Prozess selbst ist sehr kompliziert. Zunächst wird das betroffene Organ entfernt und mit ihm ein Stück der Hohlvene. Danach wird die Überlappung der Blutgefäße, aus denen sich die Leber ernährt, vorgenommen. Als nächstes werden die Shunts installiert, durch die Blut gepumpt wird. Anstelle eines erkrankten Organs wird ein gesunder Teil davon transplantiert. Der Arzt befestigt die Blutgefäße wieder, um die Blutversorgung wiederherzustellen. Es ist erwähnenswert, dass dies praktisch ein Schmuckstück ist, dessen Ausführung nur für Profis möglich ist. Die letzte Stufe ist die Wiederherstellung der Gallengänge.

Die Dauer der Operation beträgt 8 bis 12 Stunden. Der Prozess involviert Spezialisten schmales Profil. Nach dem Eingriff muss der Patient ca. 7 Tage auf der Intensivstation verbringen. Zu dieser Zeit überwachen Ärzte den allgemeinen Zustand des Patienten und wie sich das Transplantat verhält. Manchmal beginnt der Körper die Leber aus unbekannten Gründen zu verwerfen. Laut Statistik geschieht dies innerhalb von drei Tagen nach der Operation. Wenn für eine bestimmte Zeit keine negativen Zeichen beobachtet werden, können wir sicher über den Erfolg des chirurgischen Eingriffs sprechen. Komplikationen in Form von Gallenblasenperitonitis, Wundinfektion und Transplantatinsuffizienz treten ebenfalls auf.

Wie viel kostet die Leber einer Person?

Einwohner unseres Landes, die mit einem ähnlichen Problem konfrontiert sind, fragen sich, wie viel sie für die Fortsetzung des Lebens bezahlen müssen? Welche Währung muss ich für die Operation bezahlen?

Getrennt davon sollte gesagt werden, dass die Leber sich regenerieren kann. Folglich besteht keine Notwendigkeit für eine vollständige Organtransplantation. Diese Tatsache kann natürlich die Kosten der Operation nicht beeinflussen. Daher muss der Patient, der eine Transplantation benötigt, für diese Art von Dienstleistung zwischen 200 und 500.000 US-Dollar bezahlen. In unserem Land beginnt der Preis der Lebertransplantation von 2,5 Millionen Rubel.

Wie viel zahlen die Spender?

Was genau die Menge, die der Spender in seinen Händen erhält, hängt vollständig von der Klinik ab, in der die Operation durchgeführt wird. Es ist erwähnenswert, dass von den vollen Kosten der Operation, die Person, von der die Transplantation kommt, im besten Fall 1/3 verdienen kann. Wenn Sie sich für einen so entscheidenden Schritt entscheiden, denken Sie sorgfältig darüber nach, ob Sie es brauchen, natürlich, wenn wir nicht über Ihren Liebsten sprechen.

Ist eine Lebertransplantation für den Spender gefährlich?

Wie oben erwähnt, ist die Leber ein Organ, das dazu neigt, sich zu regenerieren. Nach etwa 14 Tagen ist es vollständig restauriert und die Person kann allmählich auf die gewohnte Lebensweise zurückkehren. Insgesamt können 12% der Menschen Komplikationen nach der Operation erfahren.

Lebertransplantation in Moskau

In unserem Land wird die Lebertransplantation im Rahmen der obligatorischen Krankenversicherung durchgeführt. Nachdem der Patient alle notwendigen Tests bestanden hat und eine Reihe von Verfahren durchlaufen muss, wird er auf eine Warteliste gesetzt.

In Russland sind nur einige medizinische Zentren an ähnlichen Operationen beteiligt:

  • Bundesforschungszentrum für Transplantologie und künstliche Organe Shumakov, Moskau, Schukinskaya Street, Gebäude 1;
  • ICTP Forschungsinstitut für Notfallversorgung. Sklifosovsky. Moskau, B. Sucharewskaja-Platz, 3, Bldg. 5

Erfahren Sie auch, wie Sie die gesammelten Punkte-Boni im Programm "Danke von Sberbank" nutzen können.

Was Sie über das Gehaltsprojekt der Tinkoff Bank wissen müssen, werden wir weiter erzählen.

Wo ist die Lebertransplantation in St. Petersburg?

Neben den Kliniken in der russischen Hauptstadt werden in St. Petersburg auch Transplantationen durchgeführt:

  • RNTSCHT in St. Petersburg. St. Petersburg, das Dorf Sand, st. Leningradskaya, 70;
  • Union Kliniken. St. Petersburg, st. Marata, 69, Gebäude B, Business Center Renaissance Plaza.

Technologien stehen nicht still und Sie können eine gesunde Leber an einen kranken Menschen verpflanzen, nach dessen Transplantation die Patienten weiterhin ein normales Leben führen und sogar gesunde Kinder zur Welt bringen. Die einzige normale Lebensweise sollte schlechte Gewohnheiten beseitigen und so gesund wie möglich sein.

Im Video über das Leben vor und nach Lebertransplantation:

Lebertransplantation: Vorbereitung, Verhalten, wo und wie zu tun

Die Leber ist das größte innere Organ unseres Körpers. Es führt ungefähr hundert Funktionen aus, von denen die wichtigsten sind:

  • Produktion und Entfernung von Galle, die für die Verdauung und Absorption von Vitaminen notwendig ist.
  • Synthese von Proteinen.
  • Entgiftung des Körpers.
  • Die Akkumulation von Energiesubstanzen.
  • Entwicklung von Blutgerinnungsfaktoren.

Ohne eine Person kann eine Person nicht leben. Sie können mit einer entfernten Milz, Pankreas, Niere leben (auch mit dem Ausfall beider Nieren, ist das Leben unter Hämodialyse möglich). Aber die Medizin hat noch nicht gelernt zu lernen, Leberfunktionen durch etwas zu ersetzen.

Und die Krankheiten, die zum vollständigen Versagen der Leber führen, viel, und jedes Jahr nimmt ihre Zahl zu. Es gibt keine Medikamente, die Leberzellen effektiv reparieren (trotz Werbung). Daher ist die einzige Möglichkeit, das Leben einer Person während progressiver sklerotischer Prozesse in diesem Organ zu retten, eine Lebertransplantation.

Die Lebertransplantation ist eine ziemlich junge Methode, die ersten experimentellen Operationen wurden in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts durchgeführt. Bis heute gibt es rund 300 Lebertransplantationszentren auf der ganzen Welt, mehrere Modifikationen dieser Operation wurden entwickelt, die Anzahl der erfolgreich durchgeführten Lebertransplantationen hat Hunderttausende.

Die unzureichende Prävalenz dieser Methode in unserem Land erklärt sich durch die geringe Anzahl von Zentren für Transplantation (nur 4 Zentren in ganz Russland), Lücken in der Gesetzgebung und nicht ausreichend klare Kriterien für die Transplantation von Transplantaten.

Wichtige Indikationen für die Lebertransplantation

Kurz gesagt, Lebertransplantation ist angezeigt, wenn es klar ist, dass die Krankheit unheilbar ist und ohne dieses Organ zu ersetzen, wird eine Person sterben. Was sind diese Krankheiten?

  1. Endstadium diffuse progressive Lebererkrankung.
  2. Angeborene Anomalien der Leber und der Gänge.
  3. Inoperable Tumoren (Krebs und andere Herdbildungen der Leber).
  4. Akutes Leberversagen.

Die Hauptkandidaten für die Lebertransplantation sind Patienten mit Zirrhose. Zirrhose ist ein fortschreitender Tod von Leberzellen und deren Ersatz durch Bindegewebe.

Zirrhose kann sein:

  • Infektiöse Natur (im Ergebnis der viralen Hepatitis B, C).
  • Alkoholische Zirrhose.
  • Primäre biliäre Zirrhose.
  • Als das Ergebnis der Autoimmunhepatitis.
  • Vor dem Hintergrund der angeborenen Stoffwechselstörungen (Wilson-Konovalov-Krankheit).
  • In der Folge der primären sklerosierenden Cholangitis.

Patienten mit Zirrhose der Leber sterben an Komplikationen - innere Blutungen, Aszites, hepatische Enzephalopathie.

Die Indikation zur Transplantation ist nicht die bloße Anwesenheit einer Zirrhosediagnose, sondern die Progressionsrate des Leberversagens (je schneller die Symptome zunehmen, desto früher müssen die Maßnahmen ergriffen werden, um einen Spender zu finden).

Kontraindikationen für die Lebertransplantation

Es gibt absolute und relative Kontraindikationen für diese Behandlung.

Absolute Kontraindikationen für eine Lebertransplantation sind:

  1. Chronische Infektionskrankheiten, bei denen ein infektiöses Agens im Körper lange besteht (HIV, Tuberkulose, aktive Virushepatitis, andere Infektionen).
  2. Schwere Dysfunktion anderer Organe (Herz-, Lungen-, Nierenversagen, irreversible Veränderungen im Nervensystem).
  3. Onkologische Erkrankungen.

Relative Kontraindikationen:

  • Alter über 60 Jahre.
  • Zuvor durchgeführte Operationen im oberen Bereich der Bauchhöhle.
  • Patienten mit einer entfernten Milz.
  • Thrombose der Pfortader.
  • Geringe Intelligenz und sozialer Status des Patienten, auch vor dem Hintergrund der alkoholischen Enzephalopathie.
  • Fettleibigkeit.

Was sind die Arten von Lebertransplantationen?

Es gibt zwei Haupttechniken der Lebertransplantation:

Bei einer orthotopen Lebertransplantation handelt es sich um die Lebertransplantation eines Spenders an seinem üblichen Platz im rechten subphrenischen Raum. Gleichzeitig wird zuerst die erkrankte Leber zusammen mit einem Teil der unteren Hohlvene entfernt und an ihrer Stelle die Leber des Spenders (ganz oder nur teilweise) platziert.

Die heterotope Transplantation ist die Übertragung eines Organs oder seines Teils auf den Ort einer Niere oder Milz (zu den entsprechenden Gefäßen), ohne seine kranke Leber zu entfernen.

Nach den verwendeten Transplantatarten ist die Lebertransplantation unterteilt in:

  • Eine ganze Leber aus einer Leiche transplantieren.
  • Transplantation eines Teils oder eines Lappens einer Leichenleber (SPLIT-Methode - Trennung der Leber eines Spenders in mehrere Teile für mehrere Empfänger).
  • Transplantation eines Teils einer Leber oder eines Lappens von einem nahen Verwandten

Wie wird der Spender ausgewählt?

Die Leber ist ein Organ, das sehr praktisch für die Auswahl eines Spenders ist. Um die Kompatibilität zu bestimmen, genügt es, die gleiche Blutgruppe zu haben, ohne die Antigene des HLA-Systems zu berücksichtigen. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Auswahl des größten Organs (dies gilt insbesondere für die Lebertransplantation bei Kindern).

Ein Spender kann eine Person mit einer gesunden Leber sein, die einen Hirntod hat (am häufigsten sind es Menschen, die an einer schweren Kopfverletzung gestorben sind). Es gibt einige Hindernisse für die Sammlung eines Organs aus einer Leiche aufgrund der Unvollkommenheit der Gesetze. Darüber hinaus ist der Organraub an Leichen in einigen Ländern verboten.

Das Verfahren zur Transplantation einer Leber von einer Leiche ist wie folgt:

  1. Bei der Indikationsstellung zur Lebertransplantation wird der Patient in das nächstgelegene Transplantationszentrum gebracht, wo er die notwendigen Untersuchungen durchführt und auf eine Warteliste gesetzt wird.
  2. Die Platzierung in der Schlange für die Transplantation hängt von der Schwere der Erkrankung, der Progressionsrate der Erkrankung, dem Vorhandensein von Komplikationen ab. Ziemlich klar wird es durch mehrere Indikatoren - das Niveau von Bilirubin, Kreatinin und INR bestimmt.
  3. Wenn ein geeignetes Leichnamorgan erscheint, überprüft die spezielle medizinische Kommission jedes Mal die Warteliste und bestimmt den Kandidaten für die Transplantation.
  4. Der Patient wird dringend ins Zentrum gerufen (innerhalb von 6 Stunden).
  5. Notfall präoperative Vorbereitung und die Operation selbst.

Eine verwandte Transplantation eines Teils der Leber wird von einem Blutsverwandten (Eltern, Kinder, Brüder, Schwestern) durchgeführt, sofern der Spender das 18. Lebensjahr vollendet hat, freiwillige Einwilligung und auch das Zusammentreffen von Blutgruppen. Verwandte Transplantationen gelten als akzeptabler.

Die Hauptvorteile einer verwandten Transplantation sind:

  • Es gibt keine Notwendigkeit, lange auf eine Spenderleber zu warten (die Wartezeit in einer Warteschlange für eine tote Leber kann von einigen Monaten bis zu zwei Jahren sein, viele in der Notwendigkeit leben einfach nicht).
  • Es gibt eine Zeit für die normale Vorbereitung des Spenders und des Empfängers.
  • Die Leber eines lebenden Spenders ist normalerweise von guter Qualität.
  • Abstoßungsreaktion ist weniger üblich.
  • Die Lebertransplantation von einem Verwandten ist psychologisch einfacher als von einer Leiche.
  • Die Leber kann sich zu 85% regenerieren, ein Teil der Leber "wächst" sowohl beim Spender als auch beim Empfänger.

Bei einer verwandten Lebertransplantation benötigt ein Kind unter 15 Jahren die Hälfte eines Lappens, ein Erwachsener nur einen Lappen.

Kurze Beschreibung der Stadien der orthotopen Lebertransplantation

80% aller Lebertransplantationen sind orthotope Transplantationen. Die Dauer einer solchen Operation beträgt 8-12 Stunden. Die wichtigsten Phasen dieser Operation:

  1. Hepatektomie. Die erkrankte Leber wird mit der angrenzenden Vena cava inferior entfernt (wenn die ganze Leber auch mit einem Fragment der Vena Cava transplantiert wird). Gleichzeitig kreuzen sich alle zur Leber führenden Gefäße sowie der Choledochus. Um die Blutzirkulation in diesem Stadium aufrechtzuerhalten, werden Shunts erzeugt, die Blut von der unteren Hohlvene und unteren Gliedmaßen zum Herzen leiten (eine spezielle Pumpe ist zum Pumpen von Blut angeschlossen).
  2. Implantation von Spenderleber. Eine Spenderleber (ganz oder teilweise) wird anstelle des entfernten Organs platziert. Das Hauptziel dieses Stadiums ist es, den Blutfluss durch die Leber vollständig wiederherzustellen. Dazu werden alle Gefäße vernäht (Arterien und Venen). Ein erfahrener Gefäßchirurg ist immer im Team anwesend.
  3. Rekonstruktion der Galle. Die Spenderleber wird ohne die Gallenblase transplantiert, während der Operation wird die Anastomose des Gallengangs des Spenderorgans und des Empfängers gebildet. Die Anastomose wird in der Regel entleert, und die Drainage wird zum ersten Mal nach draussen entfernt. Nach Normalisierung des Bilirubinspiegels im Blut wird die Drainage entfernt.

Idealerweise werden zwei Operationen gleichzeitig in einem Krankenhaus durchgeführt: Entfernung eines Organs von einem Spender und Hepatektomie von einem Patienten. Wenn dies nicht möglich ist, wird das Spenderorgan unter Bedingungen einer kalten Ischämie gehalten (die maximale Dauer beträgt bis zu 20 Stunden).

Postoperative Periode

Die Lebertransplantation ist eine der schwierigsten Operationen an den Bauchorganen. Die Wiederherstellung des Blutflusses durch die Spenderleber erfolgt normalerweise sofort auf dem Operationstisch. Aber die Operation selbst beendet die Behandlung des Patienten nicht. Ein sehr schweres und langes postoperatives Stadium beginnt.

Etwa eine Woche nach der Operation wird der Patient auf der Intensivstation verbringen.

Die wichtigsten Komplikationen nach der Lebertransplantation:

  • Primäres Transplantatversagen. Die transplantierte Leber erfüllt ihre Funktion nicht - Intoxikation, Nekrose der Leberzellen nimmt zu. Wenn Sie keine dringende Neutransplantation durchführen, stirbt der Patient. Die Ursache dieser Situation ist meistens eine akute Abstoßungsreaktion.
  • Blutung.
  • Galleaustritt und biliäre Peritonitis.
  • Thrombose der Pfortader oder der Leberarterie.
  • Infektiöse Komplikationen (eitrige Prozesse in der Bauchhöhle, Lungenentzündung, Pilzinfektionen, Herpes-Infektion, Tuberkulose, Virushepatitis).
  • Transplantatabstoßung.

Transplantatabstoßung ist das Hauptproblem der gesamten Transplantation. Das menschliche Immunsystem produziert Antikörper gegen jedes fremde Mittel, das in den Körper eindringt. Daher, wenn Sie diese Reaktion nicht unterdrücken, wird der Tod der Spenderleberzellen auftreten.

Daher muss ein Patient mit einem transplantierten Organ Medikamente nehmen, die lebenslang Immunität unterdrücken (Immunsuppressiva). Cyclosporin A und Glucocorticoide werden am häufigsten verschrieben.

Im Falle der Leber ist die Besonderheit, dass mit der Zeit das Risiko der Abstoßungsreaktion abnimmt und eine allmähliche Abnahme der Dosis dieser Medikamente möglich ist. Wenn eine Lebertransplantation von einem relativen, geringeren Dosen von Immunsuppressiva erforderlich ist, als nach der Transplantation eines Leichnamorgans.

Leben mit transplantierter Leber

Nach der Entlassung aus dem Zentrum wird der Patient gebeten, 1-2 Monate lang nicht weit und wöchentlich bei einem Facharzt für Transplantationszentren zu gehen. Während dieser Zeit wird die Dosis der immunsuppressiven Therapie ausgewählt.

Patienten mit transplantierter Leber, die ständig Medikamente erhalten, die Immunität unterdrücken, stellen eine Risikogruppe für infektiöse Komplikationen dar, und selbst solche Bakterien und Viren, die bei gesunden Menschen normalerweise keine opportunistischen Krankheiten verursachen, können Krankheiten verursachen. Sie müssen sich daran erinnern, dass sie für jede Manifestation einer Infektion eine Behandlung benötigen (antibakteriell, antiviral oder antimykotisch).

Und natürlich, trotz der Verfügbarkeit moderner Medikamente, dauert das Risiko einer Abstoßungsreaktion ein Leben lang. Wenn Anzeichen einer Abstoßung auftreten, ist eine erneute Transplantation erforderlich.

Trotz aller Schwierigkeiten zeigen mehr als 30 Jahre Erfahrung mit Lebertransplantationen, dass Patienten mit Spenderleber in der überwiegenden Mehrheit mehr als 10 Jahre nach der Transplantation leben, zur Arbeit zurückkehren und sogar Kinder gebären.

Wo kann ich in Russland eine Lebertransplantation bekommen und wie viel kostet das?

Die Lebertransplantation in Russland wird vom Staat im Rahmen der High-Tech-medizinischen Versorgung bezahlt. Die Überweisung an eines der Transplantationszentren erfolgt durch das regionale Gesundheitsministerium. Nach Untersuchung und Indikationsstellung wird der Patient in die Warteliste der Spenderleber aufgenommen. In Fällen einer verwandten Transplantation ist die Situation einfacher, aber Sie müssen auch in der Schlange warten.

Patienten, die nicht warten und Geld haben wollen, wird es interessant sein, den Preis einer bezahlten Transplantation zu kennen.

Lebertransplantation gehört zu den teuersten. Im Ausland liegt der Preis für eine solche Operation zwischen 250 und 500 Tausend Dollar. In Russland etwa 2,5-3 Millionen Rubel.

Es gibt mehrere große Zentren für die Lebertransplantation, und in den größeren Städten gibt es etwa ein Dutzend medizinische Einrichtungen, die dazu berechtigt sind.

  1. Das Hauptzentrum der Lebertransplantation in Russland ist das nach ihm benannte Bundesforschungszentrum für Transplantologie und künstliche Organe Shumakova, Moskau;
  2. Moskauer Zentrum für Lebertransplantation Research Institute of Emergency Care ihnen. Sklifosovsky;
  3. RNTSCHT in St. Petersburg;
  4. FBUZ "Wolga Bezirkskrankenhaus" in Nischni Nowgorod;
  5. Lebertransplantationen werden auch in Novosibirsk, Jekaterinburg, Samara praktiziert.

Vorherige Artikel

Diät für Lebererkrankung

Nächster Artikel

Bilirubin und Hepatitis C

Weitere Artikel Über Leber

Cholestase

Kalkül Cholezystitis und die Rolle der Ernährung bei ihrer Behandlung


Calculöse Cholezystitis ist eine der Formen der Cholezystitis, deren charakteristisches Merkmal das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase ist.
Cholestase

Was behandelt ein Hepatologe?

Einige Ärzte haben eine enge Spezialisierung und beschäftigen sich nur mit der Behandlung eines bestimmten Organs im menschlichen Körper. Dazu gehören Urologen, Augenärzte, Hepatologen und einige andere.