Wie man eine Diät nach der Entfernung der Gallenblase folgt

Die Gallenblase ist an der Verdauung beteiligt. Organbirnenform, gelegen unter der Leber. Die Hauptfunktionen sind Ansammlung (Ablagerung) und Ausscheidung von Flüssigkeit, die von der Leber ausgeschieden wird. Galle hilft, Fette im Körper zu absorbieren und aktiviert die Arbeit des Magens.

In welchen Fällen entfernen Sie die Gallenblase

Cholezystektomie ist eine chirurgische Operation, um die Gallenblase zu entfernen. Der ganze Körper wird durch chirurgische Intervention ausgeschnitten. Ohne sie führen die Menschen ein normales Leben und folgen den Regeln der Ernährung.

Bei normaler Funktion spielt die Gallenblase eine wichtige Rolle bei der Verdauung von Lebensmitteln. Im Falle von pathologischen Prozessen, die im Körper auftreten, gibt es viele Unannehmlichkeiten: Es verschlechtert Gesundheit und Gesundheitszustand. Symptome erscheinen:

  • Bauchschmerzen;
  • Umgestürzter Stuhl;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Erhöhte Körpertemperatur usw.
  • Gallenstein-Krankheit (ICD). Es tritt mit schweren Symptomen in Form von akuten Magenschmerzen, hohem Fieber und reichlichem Erbrechen auf.
  • Akute Cholezystitis. Eine Person erlebt ein Gefühl von Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Bauchkrämpfen, bitteren Geschmack im Mund.
  • Choledocholithiasis ist eine Art von JCB.
  • Die Bildung von Polypen auf der Gallenblase.

Bei den obigen Diagnosen benötigt der Patient einen operativen medizinischen Eingriff. Die moderne Medizin bei der Entfernung des Körpers führt Cholezystektomie durch Laparoskopie durch. Die Dauer der Operation von 30 Minuten bis 1,5 Stunden. Die chirurgische Methode ermöglicht es Ihnen, eine Operation durchzuführen, die Zeit für die Rehabilitation nach der Entfernung der Gallenblase zu reduzieren und hilft, postoperative Folgen zu vermeiden.

Postoperative Periode

Nachdem das Organ entfernt wurde, wird der Patient sofort auf die Intensivstation verlegt und die richtige Pflege wird gewährleistet. Der Patient muss im Krankenhaus bleiben, bis er sich erholt. Bei Cholezystektomie mögliche Komplikationen. Heute wird die Operation laparoskopisch durchgeführt, Komplikationen und Nebenwirkungen werden minimiert. Beim ersten Mal (12-24 Stunden) kann man nicht aufstehen, essen und trinken. Wenn Sie aufstehen müssen, müssen Sie mit der Unterstützung von medizinischem Personal umziehen. Nach der Anästhesie können Schwindel und Ohnmacht auftreten. Die Erholungsphase dauert 7 Tage. Nach 10 Tagen in befriedigendem Zustand wird der Patient entlassen.

Eine Person, die eine Gallenblase ausgeschnitten hat, muss die folgenden Tipps beachten:

  • Nicht die Diät-Tabelle brechen, die Diät einhalten. Gesundes Essen, eine ausgewogene Diät-Menü - ein wichtiger Teil in den Prozess der Wiederherstellung des Körpers. Diät nach laparoskopischer Cholezystektomie muss lebenslang befolgt werden. Der Zweck der Diät ist es, die Entfernung von Galle aus dem Körper zu stimulieren, um den Stoffwechsel zu stabilisieren. Wenn der Patient die Empfehlungen des Arztes bezüglich der Ernährung nicht befolgt hat, sind die Anfälle der Cholezystitis möglich.
  • Der Gebrauch von Drogen. Medikamentöse Therapie hilft einer Person sich anzupassen, um ohne die Gallenblase zu leben. Dem Patienten werden Hepatoprotektoren verschrieben - eine Klasse von Medikamenten, die die Schutzfunktion der Leber erfüllen. Sechs Monate später erholt sich der Körper nach laparoskopischer Cholezystektomie.
  • Übungen machen. Gymnastik für den Bauch (zwei Monate). Das erste Mal, um die Übungen zu machen, sollte unter der Aufsicht eines Arztes sein. Es wird empfohlen, körperliche Aktivitäten für einen Monat zu begrenzen.

Wichtige drei Regeln helfen dem Körper, sich an das Leben nach der Operation anzupassen, um das Wohlbefinden schnell zu verbessern und die Arbeit des Verdauungstraktes zu normalisieren. Die Nichteinhaltung der Vorschriften des behandelnden Arztes hat negative Auswirkungen auf die Gesundheit.

Diät nach der Operation

Die Ernährung nach der Cholezystektomie zielt darauf ab, die Stoffwechselprozesse im Körper wiederherzustellen, die Nahrung sollte gesund sein und den Magen schonen. Vor der Vorbereitung auf eine Operation ist es wichtig, dass sich eine Person im ersten Monat auf Änderungen in ihrer üblichen Ernährung und Einschränkungen einstellt.

Nach der laparoskopischen Cholezystektomie wird die Diät Nummer fünf empfohlen.

Empfehlungen für die Ernährung nach der Entfernung der Gallenblase:

  • Die ersten Tage sind am schwersten. Du kannst kein Wasser trinken, dich unabhängig bewegen. Es ist erlaubt, einen Schluck Wasser zu nehmen, spülen Sie Ihren Mund mit neutralen Abkochungen von Kräutern. Nach 1 Tag ist es möglich, Flüssigkeit zu trinken (bis zu 1000 ml pro Tag). Unter der Aufsicht des behandelnden Arztes trinken sie ungesüßtes Kompott (aus getrockneten Früchten), schwach gebrühten Tee (vorzugsweise unter Zusatz von Heilkräutern), fettarmen Kefir.
  • Essen nach Cholezystektomie beginnt nach 3 Tagen. Müssen eine Diät halten. In den ersten 5 Tagen der postoperativen Phase werden nach und nach Kartoffelpüree, Butter (1 Teelöffel), frische Brühen, Fischgerichte (im Wasserbad), Karottensaft, Gelee (aus Früchten, Beeren) zum Menü hinzugefügt. Die Portionen sollten 150-200 g betragen. Essen Sie 6 Mal am Tag gerade rechtzeitig.
  • Am 5. Tag darf die Ernährung mit fermentierten Milchprodukten, Quark, Crackern, Paniermehl, Gemüsepüree, geriebenem Brei auf Wasser diversifiziert werden. Die erste postoperative Woche ist am schwierigsten.
  • Innerhalb von 1,5 Monaten nach der laparoskopischen Cholezystektomie sollte die Nahrung fraktioniert sein, die Portionen sind klein, die Produkte sind schonend. Die Mahlzeiten werden auf dem Dampfbad zubereitet und gekocht. Begrenzen Sie die Zugabe von Salz, Zucker. Würzige Gewürze ausschließen. Befolgen Sie die Empfehlungen des Arztes, stellen Sie sicher, dass Sie sich wohl fühlen, es hängt von der Wiederherstellung der Gesundheit ab. Eine gewissenhafte Einstellung wird positive Ergebnisse bringen und in einem Monat werden Sie zu Ihrem normalen Lebensstil zurückkehren.

Tabelle der Lebensmittelprodukte (erlaubt und verboten) nach Cholezystektomie

Trotz der Einschränkungen bleibt das Essen einer Person mit einer entfernten Gallenblase ausgeglichen. Der Körper braucht ständige Ergänzung der Nährstoffe, nützliche Spurenelemente. Richtige Ernährung - der Schlüssel zur schnellen Genesung. Nach der Operation besteht Appetitlosigkeit. Dies ist wichtig, um den Arzt zu informieren.

Um die Rehabilitationszeit und die Anpassung des Magens nach Cholezystektomie richtig anzugehen, ist es wichtig zu wissen, welche Produkte konsumiert werden dürfen und welche streng verboten sind.

Das Menü darf enthalten:

  • Diät Geflügelfleisch;
  • Gedämpfte Sklaven;
  • Kaninchenfleisch;
  • Fettarmes Milchprodukt;
  • Ziegenmilch;
  • Eier (Omelett von Proteinen);
  • Butter;
  • Buchweizen, Reis, Graupen, Haferflocken;
  • Früchte (mit Ausnahme von Zitrusfrüchten, sauren Früchten);
  • Gedünstetes Gemüse;
  • Melone, Wassermelone (sind gute Diuretika);
  • Beeren (Erdbeeren, Blaubeeren, Kirschen, Kirschen);
  • Nicht-kohlensäurehaltiges Mineralwasser (für den Zweck der Therapie verordnet, ein Kurs von 30 Tagen, nach einem Monat, um eine Pause zu machen);
  • Vegetarische Suppen;
  • Frucht- und Gemüsesäfte (ungesüßt);
  • Trockenfrüchte (getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Rosinen);
  • Kissel;
  • Marshmallow, Marshmallow, Gelee, Honig, Marmelade.

Frisches Obst und Gemüse dürfen nicht verwendet werden. Sie provozieren eine erhöhte Sekretion von Galle.

Es wird empfohlen, nach und nach neue Lebensmittel hinzuzufügen und dabei das Wohlbefinden nach dem Essen zu beobachten. Wenn es im Magen Beschwerden gibt, dann eliminiere das Gericht vorübergehend aus der Diät.

Verbotene Produkte

Die Liste der Produkte, die die Aktivität des Magen-Darm-Trakts stören können - bilden das Auftreten von Bauchkrämpfen, schaffen eine übermäßige Belastung für den Verdauungsprozess:

  • Lebensmittel mit hohem Pflanzenöl;
  • Würzige, scharfe, fettige Speisen;
  • Marinaden, Konserven (wenn in der Zusammensetzung von Essigsäure);
  • Geräuchertes Fleisch;
  • Knoblauch;
  • Radieschen, Radieschen;
  • Salo;
  • Bäckerei und Konditorwaren;
  • Bohnen, Erbsen (Bohnenprodukte enthalten grobe Fasern);
  • Pilze;
  • Kohlensäurehaltige Säfte, Mineralwasser;
  • Nüsse;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Sauerkraut;
  • Kalte Gerichte, Eis, Eis;
  • Starker Tee, Kaffee;
  • Kakaoprodukte (Schokolade, Süßigkeiten, Desserts, Süßwaren);
  • Alkohol (Wein, Champagner, Wodka).

Wenn Sie die aufgeführten Lebensmittel ausschließen, können Sie unangenehme Folgen und Komplikationen vermeiden. Ein Jahr später können Sie in die Ernährung einiger Lebensmittel aus der Liste der verbotenen einsteigen, eine tägliche Diät wird verwendet. Mahlzeiten werden mit Ihrem Arzt ausgehandelt.

Beispiel Diätmenü nach laparoskopischer Cholezystektomie

Es gibt viele Möglichkeiten für eine ausgewogene Ernährung nach der Operation. Wenn Sie wissen, wie Sie erlaubte Nahrungsmittel richtig zubereiten können, können Sie die Mahlzeiten nützlich, lecker und abwechslungsreich machen. Mach ein Menü für die Woche. Verwenden Sie verschiedene Kochmethoden. Eine strenge Diät hilft, die Pathologien des Verdauungstraktes zu bewältigen, mit Übergewicht, verbessert die Gesundheit. Denk dran! Portionen sollten klein sein (200 g), fraktionierte Nahrung (6 mal am Tag), die Menge an verbrauchtem Wasser nicht mehr als 2 Liter. Nach 3 Monaten werden fast alle Gemüse und Früchte zum Menü hinzugefügt.

Betrachten Sie die Ernährung nach laparoskopischer Cholezystektomie und Beispiele.

  • Frühstück Für das Frühstück kochen Sie Haferflocken. Erlaubt, ein Stück Butter in Brei, Roggenbrot hinzuzufügen. Es wird empfohlen, grünen Tee zu trinken (Sie können Abkochungen aus Heilpflanzen machen).
  • Zweites Frühstück Geriebene Äpfel ohne Schale.
  • Mittagessen Hühnersuppe mit Gemüse (Karotten, Kartoffeln, Brokkoli, Hähnchenfilet, Petersilie, etwas Salz). Brot mit Käse (Hartkäse, fettfrei), Kompott aus einer Mischung von getrockneten Früchten.
  • Hoher Tee Kissel mit Crackern, Bananen.
  • Abendessen Die gehackten Fischschnitzel im Dampfbad kochen. Quarkauflauf, Kompott.
  • Zweites Abendessen In der Nacht können Sie ein Glas Joghurt trinken.
  • Frühstück Bereiten Sie ein Proteinomelett zu (trennen Sie das Eigelb). Brühe Hüften machen.
  • Zweites Frühstück Für einen Snack passen Aprikosen.
  • Mittagessen Diätetische Gemüsesuppe (Blumenkohl, Karotten, Paprika, Salz). Auf der zweiten, kochen Lebertran. Haferkekse zum Nachtisch, vorgewärmte Milch.
  • Hoher Tee Gestern Brot (Cracker), Käse, Kompott.
  • Abendessen Pasta mit Soße kochen. Tee mit Milch. Für Dessert Datteln, Rosinen oder Marshmallows.
  • Zweites Abendessen Eine Portion fettarmer Hüttenkäse.
  • Frühstück Hirsebrei, Saft.
  • Zweites Frühstück Diätetischer Joghurt.
  • Mittagessen Suppe (Pilze, Kartoffeln, Grüns). Ungesüßte Kekse, Kompott.
  • Hoher Tee Gedämpfte Zucchini, Tee mit Minze.
  • Abendessen Kochen Sie die Garnelen, machen Sie Kartoffelpüree. Zum Nachtisch, Fruchtgelee und Tee.
  • Zweites Abendessen Ein Glas Ryazhenka und Cracker.
  • Frühstück Buchweizenbrei, Kräutertee und Souffle (Sie können Himbeeren hinzufügen, Beeren aktivieren den Prozess der Verdauung).
  • Zweites Frühstück Milchprodukte (Kefir, Joghurt).
  • Mittagessen Fisch im Dampfbad gekocht, einen Salat machen. Trinke ein Glas Saft.
  • Hoher Tee Gekochter Mais, Kompott.
  • Abendessen Es ist erlaubt, Pizza mit zugelassenen Produkten für die Füllung zu kochen. Als Dessert Tee mit Pastila.
  • Zweites Abendessen Leichte Salate werden reichen.
  • Frühstück Diät-Quark (kann in einem Mixer zerkleinert werden, fügen Sie ein wenig getrocknete Aprikosen), grüner Tee.
  • Zweites Frühstück Banane
  • Mittagessen Kartoffelbrei mit Fischkoteletts. Marshmallow, Tee.
  • Hoher Tee Sandwich, Hagebutten-Abkochung.
  • Abendessen Meeresfrüchte Suppe. Tee mit Gelee.
  • Zweites Abendessen Getrocknete Aprikosen, Rosinen.

Es wird nicht empfohlen, zuerst Tomatensaft zu verwenden. Es soll unter strenger Einhaltung der Verordnung und Empfehlungen des Arztes essen. Behandlungsdauer und Ernährungsverhalten werden individuell zugeordnet. Um die Erholungsphase schnell und ohne Komplikationen zu absolvieren, führen Sie einen gesunden Lebensstil.

Merkmale des Lebens nach der Entfernung der Gallenblase

Jede Operation, die mit der Entfernung eines Organs verbunden ist, wirft normalerweise viele Fragen auf. Das Spannendste: Wie wird sich das Leben nach dem Entfernen der Gallenblase verändern? Auch Patienten sind daran interessiert, wie viel sie nach einer solchen Operation leben.

Um dies zu verstehen, ist es notwendig, sich mit der Information über die Rolle und Bedeutung dieses menschlichen Organs vertraut zu machen.

Funktionelle Merkmale

Die Aufregung und Angst der Patienten ist nicht unangemessen, weil die Gallenblase eine große Verantwortung für den gesamten Verdauungsprozess trägt. Seine Funktion ist die Fähigkeit, Galle zu sammeln, die von der Leber kommt. In ihm wird es auf den gewünschten Zustand konzentriert und bei Bedarf über die Gallenwege in den Darm ausgeschieden, wo es an der Verarbeitung von Nahrungsbestandteilen teilnimmt.

Der Abfluss von Galle aus der Blase in den Magen beginnt unmittelbar nach dem Eintritt in den Nahrungsklumpen, wo er Fett spaltet und nützliche Elemente assimiliert.

Ein Merkmal des Prozesses der Produktion von Galle ist seine Kontinuität, unabhängig von der Mahlzeit. Sein nicht beanspruchter Teil sammelt sich in der Blase an, wo es vor dem nächsten Verdauungsakt ist.

Es scheint, dass ohne dieses kleine, aber recht wichtige Organ das weitere Leben eines Menschen unmöglich ist, da in seiner Abwesenheit die Tätigkeit des Verdauungssystems gestört ist. Aber es gibt Situationen, in denen die Notwendigkeit, es zu entfernen, durch eine echte Bedrohung für das Leben des Patienten verursacht wird.

Gründe für das Löschen

Die häufigste Ursache für einen chirurgischen Eingriff ist Cholelithiasis. Konkretionen können nicht nur im akkumulativen Organ selbst, sondern auch in seinen Kanälen gebildet werden.

Die Gefahr ihrer Anwesenheit liegt in der Tatsache, dass sie den freien Durchgang der Galle stören und dadurch Entzündungsprozesse, Deformierung der Blase, ihre Blockierung hervorrufen.

Dies führt letztendlich zum Bruch des Körpers, zur Peritonitis und wird in schweren Fällen zur Todesursache. Daher wird bei einer solchen Diagnose eine laparoskopische Operation empfohlen, um die Blase zusammen mit den geformten Steinen zu entfernen.

Vor- und Nachteile der Operation

Neben der Operation gibt es konservative Behandlungsmethoden, die dazu führen - das Auflösen und Zerkleinern von Steinen. Ihr Nachteil ist die Dauer des Kurses und eine hohe Wahrscheinlichkeit des Wiederauftretens der Steinbildung.

Zur gleichen Zeit, Laparoskopie, durch moderne Techniken zur Verfügung gestellt, wird in kurzer Zeit, schmerzlos durchgeführt und erfordert keine lange postoperative Rehabilitation.

Nach der Operation wird der Patient nach 3-5 Tagen entlassen. Dies liegt an der fehlenden Notwendigkeit, eine große Naht zu heilen. Für eine laparoskopische Operation werden nur 3-4 Punktionen durchgeführt und der Patient kann nach 5-6 Stunden bereits aus dem Bett aufstehen.

Der relative Nachteil ist die Notwendigkeit, innerhalb von zwei Monaten nach der Operation eine strikte Diät einzuhalten. Bei einer konservativen Behandlung muss sich ein Mensch jedoch lebenslang an seine Anforderungen halten.

Veränderungen im Körper

Schneiden der Blase macht es notwendig, das Gallensystem zu restrukturieren. Die Antriebsfunktion wird auf die Kanäle verlagert, die deutlich weniger aufnehmen können. Um Stagnation in ihnen Galle zu vermeiden, wird der Patient eine Diät für eine lange Zeit sein.

Aber keine Panik. Nach einiger Zeit, mit der richtigen Herangehensweise an die Ernährung, die zu einem regelmäßigen Abfluss von Galle beiträgt, werden sich die Kanäle erweitern und nichts mehr an die übertragene Operation erinnern.

Um zu der früheren Lebensweise zurückzukehren, sollte man streng die Hauptanforderung der Diät erfüllen. Es besteht in der häufigen und teilweisen Einnahme von Nahrung, was die Möglichkeit gibt, die von der Leber produzierte Galle zu realisieren.

Es sollte berücksichtigt werden, dass seine ständige Aufnahme in den Zwölffingerdarm, verursacht durch die Abwesenheit von Galle, Reizungen hervorruft und Verdauungsstörungen verursachen kann. Dieser Zustand wird "Postcholezystektomiesyndrom" genannt.

Um seine Entwicklung zu verhindern, wird eine spezielle Diät empfohlen, die die Gallenstauung in den Kanälen und die Bildung von Zahnstein in ihnen ausschließt.

Nach der Operation

Oft werden die Operierten deprimiert, indem sie darüber nachdenken, wie sie mit abgestellter Gallenblase leben sollen. Um den Zustand der Verwirrung zu beseitigen, sollten Sie sich mit Tipps vertraut machen, die die Implementierung bestimmter Regeln vorschlagen.

Es lohnt sich nicht, entmutigt zu sein, denn verglichen mit den schmerzhaften Angriffen und der Bedrohung des Lebens, die sie repräsentierten, verursachen diese Regeln keine Probleme.

Wie man sich in den ersten Tagen benimmt

Die Kraftbettruhe nach der Anästhesie beträgt nicht mehr als 6-7 Stunden. Stale länger sollte nicht sein, um die Bildung von postoperativen Adhäsionen zu vermeiden.

Bewegung sollte einfach sein, nicht gepaart mit großer körperlicher Anstrengung. Dies ist eine ruhige Bewegung innerhalb der Kammer.

Über Ernährung

Trotz des guten Zustandes des Patienten ist es notwendig, die Anweisungen bezüglich der Verwendung von Nahrungsmitteln streng zu befolgen. Sie sind wie folgt:

  1. Am ersten Tag - kein Essen. Auf Anraten des behandelnden Arztes können Sie die Lippen befeuchten und am Ende des Tages etwas Wasser trinken.
  2. Am zweiten Tag ist es erlaubt, Kefir oder Joghurt zu essen, notwendigerweise mit einem geringen Fettanteil. Einzelempfang sollte 100 ml nicht überschreiten, trinken mit Pausen etwa zwei Stunden.
  3. Am nächsten Tag ist es bereits erlaubt, Gemüsebrühe, Fleischsoufflé, fettfreie Milchprodukte zur Ernährung hinzuzufügen. Viel Wasser trinken. Mineralwasser ohne Gase sollte bevorzugt verwendet werden.

Portionen sind klein, sollte langsam gegessen werden, Essen gründlich kauen. Dies wird dem Verdauungssystem helfen, sich allmählich an die neue Situation zu gewöhnen. Galle während dieser Zeit hat keine ausreichende Konzentration und tritt unwillkürlich ein.

Nach dem Krankenhaus

Sie sollten sich keine Sorgen machen, wenn es im Bereich der Punktionen für einige Zeit zu Beschwerden kommen wird. Es wird verschwinden, wenn das beschädigte Gewebe abheilt. Aber in Gegenwart eines intensiven Schmerzsyndroms ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

Um Infektionen und Reizungen auf der Haut im Bereich der Punktionen zu vermeiden, wird Unterwäsche weich und schonend eingesetzt. Bis die Stiche entfernt sind, ist das Training kontraindiziert, da die Bildung einer postoperativen Hernie möglich ist.

Verhalten während der Erholungsphase

Das Leben ohne Gallenblase geht weiter. Die Rehabilitation nach geplanten laparoskopischen Operationen ist nicht schwierig. Die Hauptaufgabe des Patienten besteht darin, dem Körper bei der Bewältigung eines komplexen Problems zu helfen.

Es besteht in der Bildung der Ersatzfunktion der Gallengänge. Sie müssen den Gallenfluss in den Magen regulieren.

Den Anweisungen des Gastroenterologen zu folgen, um die Diät einzuhalten, wird in diesem Prozess von grundlegender Bedeutung sein.

Während der Rehabilitationsphase ist es wichtig, auf die wichtigen Anforderungen zu achten, die zur schnellen und vollständigen Wiederherstellung der Vitalität beitragen:

  1. Es ist notwendig, Tabelle Nr. 5 als Hauptdiät zu verwenden, ausgenommen fettes, gebratenes, scharfes Geschirr.
  2. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Zustand des Stuhls geschenkt werden. Die Defäkation sollte regelmäßig sein, die Konsistenz des Stuhls sollte weich sein.
  3. Zwei Monate nach der Operation werden sportliche Aktivitäten und körperliche Anstrengung, die mit hoher Belastung einhergehen, nicht empfohlen. Zum Beispiel ist es streng verboten, Gewichte mit einem Gewicht von mehr als 3 kg zu heben oder zu tragen. Medizinische Gymnastik, Spaziergänge an der frischen Luft, ein kurzes leichtes Jogging sind gute Helfer bei der Normalisierung des Gallengangs.
  4. Im Bereich des intimen Lebens ist der Geschlechtsverkehr während des Monats ausgeschlossen.
  5. Es ist nicht wünschenswert, eine Schwangerschaft für ein Jahr zu planen, da die Einschränkung bei einigen Arten von Nahrung die Entwicklung des Fötus negativ beeinflussen kann.

Die Akzeptanz von Vitaminkomplexen, die mit Ihrem Arzt vereinbart wurde, beschleunigt die endgültige Genesung und verbessert signifikant die Lebensqualität. Die wirksamsten Vitamine Supradin, Centrum, Vitrum.

Mögliche Komplikationen

Die chirurgische Entfernung eines Organs hat Vor- und Nachteile. Wenn der Patient von schmerzhaften Attacken befreit wird, führt dies in einigen Fällen zu unerwünschten Folgen, einschließlich:

  1. Die Wahrscheinlichkeit von Galle Rückfluß im Zwölffingerdarm 12. Es provoziert Sodbrennen, bitteres Aufstoßen, Blähungen, Durchfall und sogar Erbrechen. Diese Manifestationen vergehen mit der Zeit.
  2. Schmerzen im rechten Hypochondrium oder im Abdomen. Das Auftreten ähnlicher Symptome wird von No-Shpa, Duspatalin entfernt.
  3. Unbehagen in der Leber, verursacht durch die Tatsache, dass es die Funktion eines Reservoirs von Galle für die Erholungsphase übernimmt.
  4. Das Auftreten von Verstopfung durch unzureichende Konzentration von Galle verursacht.
  5. Exazerbation von chronischen Erkrankungen im Zusammenhang mit den Aktivitäten des Magen-Darm-Traktes.

Diese Zeichen sind vorübergehend. Sie werden innerhalb von ein bis zwei Monaten gehalten, vorbehaltlich der strikten Einhaltung der Diät und anderer Empfehlungen des Arztes.

Während der Operation können ernstere Komplikationen auftreten. Dies ist ein Trauma für die Blutgefäße oder in der Nähe von inneren Organen. Unerwünschte Wirkungen werden direkt während oder durch wiederholte Intervention eliminiert.

Leistungsmerkmale

Vernachlässigen Sie nicht die Empfehlungen der Ärzte über die obligatorische Einhaltung der Diät. Dies liegt an der Notwendigkeit einer rechtzeitigen Entfernung von Gallenflüssigkeit aus den Kanälen und verhindert das Postcholezystektomiesyndrom.

Dies trägt zur richtigen Ernährung bei und sorgt für 5-6 einzelne Mahlzeiten gleichzeitig. Ebenso wie der Ausschluss von Nahrungsmitteln, die einen Anstieg des Galleausflusses hervorrufen, aus der Nahrung.

Ernährungstipps

Die Verwendung der Diät Nummer 5 sieht folgende Regeln vor:

  1. Zum Kochen können Speisen gedünstet, gekocht, gebacken, mit Dampf gekocht werden.
  2. Die Menge an Nahrung auf einmal sollte klein sein.
  3. Eine Pause zwischen den Mahlzeiten - nicht mehr als 3 Stunden.

Die Regeln sind einfach zu handhaben, gewährleisten aber eine normale biliäre Ausscheidung und die Funktion des Verdauungssystems.

Kontraindiziert Essen

Um stagnierende Prozesse nicht zu provozieren oder umgekehrt keine übermäßige Sekretion von Galle zu verursachen, sollten die folgenden Arten von Nahrungsmitteln verworfen werden:

  • fettes Fleisch und Fisch;
  • Fleisch-Halbzeuge;
  • Würste und Produkte daraus;
  • Sahne, Hüttenkäse;
  • rohes Gemüse;
  • frische Back- und Konditorwaren;
  • Kaffee, Schokolade, alkoholische Getränke.

Es ist notwendig, Marinaden, geräuchertes Fleisch, würzige Gewürze, gebratene Gerichte von der Speisekarte vollständig auszuschließen.

Erlaubtes Essen

Die folgenden gesunden Nahrungsmittel sättigen den Körper mit nützlichen Spurenelementen und Vitaminen:

  • Huhn, Kaninchen, Putenfleisch;
  • fettarme Fischgerichte;
  • Gemüsesuppen;
  • Getreidegerichte;
  • Milch und Milchprodukte mit einem geringen Fettanteil;
  • Früchte und Beeren, aber nicht sauer;
  • Marmelade, Honig;
  • Butter, nicht mehr als 20 g pro Tag;
  • Pflanzenöl - 30 g

Diätetische Tabelle kann die Vorbereitung von Dampfomeletts, Fleischklöschen, Fleischklöschen, Rote-Bete-, Kürbis- oder Karottenpüree, Fruchtmousses, Aufläufe diversifizieren.

Diese Diät wird während des ganzen Jahres beobachtet. Aber um das Verdauungssystem in der richtigen Reihenfolge zu erhalten, ist es wünschenswert, es mit der allmählichen Einführung neuer Gerichte auf der Speisekarte weiterzuführen, die keine Beschwerden verursachen.

Über das Wichtigste

Natürlich interessiert es alle, wie die Entfernung eines Organs die Lebenserwartung beeinflusst. Statistiken zeigen, dass eine Person lange genug ohne diesen Körper leben kann. Außer natürlich, es gibt keine anderen ernsthaften Krankheiten.

  • Alkoholmissbrauch;
  • Rauchen;
  • Mangel an motorischer Aktivität;
  • Übergewicht.

Diese Faktoren verkürzen das menschliche Augenlid und ohne irgendwelche Pathologien. Deshalb ist es so wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen.

Es ist nicht möglich, genaue Daten für das Ende der Wiederherstellungsprozesse im Körper anzugeben. Alles hängt von den individuellen Eigenschaften des Patienten, seinem Wunsch nach Genesung und Einhaltung aller Empfehlungen nach den Anforderungen von Spezialisten ab.

Essen nach der Entfernung der Gallenblase: Diät, Menüs, Rezepte

Entfernung der Gallenblase oder Cholezystektomie ist eine Operation, die die Eigenschaften des Verdauungssystems signifikant beeinflusst und eine Anpassung der Ernährung erfordert. Bei einem gesunden Menschen wird Galle von der Leber synthetisiert und dringt durch die Gänge in die Gallenblase ein. In ihm gibt es eine Kondensation oder Konzentration von Galle. Beim Essen sondert die Gallenblase die Gallenflüssigkeit über die Gänge in den Zwölffingerdarm ab, um eine normale Verdauung zu gewährleisten.

Die Cholezystektomie verändert den Verdauungsprozess erheblich. Die Blase wird entfernt, und die Galle tritt sofort durch die intrahepatischen und extrahepatischen Gallengänge in den Zwölffingerdarm ein. Als Ergebnis tritt Gallenflüssigkeit mit einer anderen Zusammensetzung in das Darmlumen ein. Dies beeinträchtigt die Peristaltik und führt zu Störungen im Verdauungsprozess. Eine solche Galle ist relativ flüssig, sie schützt den Darm nicht ausreichend vor Mikroorganismen, was zu einem erhöhten Dysbiose-Risiko führt.

Regeln der Ernährung nach der Entfernung der Gallenblase

Der Hauptzweck einer richtigen Ernährung nach der Entfernung der Gallenblase ist die Normalisierung der biliären Ausscheidung und Verdauung von Nahrung. Um nachteilige Auswirkungen der Operation zu vermeiden, ist es notwendig, die Art der Nahrungsaufnahme und die Ernährung selbst einzustellen.

  • Häufigere Mahlzeiten (4-5 mal am Tag) reduzieren die Belastung des Verdauungssystems.
  • Eine signifikante Verringerung der Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln nach Cholezystektomie soll Krampfe des Pylorus und Sphinkters von Oddi und die Entwicklung von Symptomen verhindern: bitterer Geschmack im Mund, Übelkeit, Unbehagen im rechten Hypochondrium, Schmerzen im Hypochondrium.
  • Menschen mit einer entfernten Gallenblase sollten vorwiegend nicht fettende Nahrungsmittel essen, die ohne Braten zubereitet wurden. Eiweiß- und Gemüsefutter, gedünstet und gekocht oder gebacken, ist die Grundlage der Ernährung von Menschen, die sich einer Cholezystektomie unterzogen haben. Basierend auf diesen Prinzipien der klinischen Ernährung basiert die Rehabilitation von Patienten nach Cholezystektomie. Keine Sorge: Dies ist eine gesunde Ernährung, an die sich alle Menschen halten sollten!

Nichtbefolgung der Diät - Konsequenzen

Nachdem die Gallenblase entfernt wurde, ist die abgesonderte Galle ausreichend, um eine wesentlich geringere Menge an Nahrung zu verdauen, so dass ein Überessen unangenehme Folgen haben kann. Die Nichtbefolgung der vom Arzt nach der Cholezystektomie vorgeschriebenen Diät ist mit der Zugabe anderer Probleme des Magen-Darm-Traktes (Dysfunktion des Darms, Magens, der Speiseröhre, der Bauchspeicheldrüse usw.) mit verschiedenen Komplikationen verbunden: Colitis, Cholangitis, Ösophagitis, Duodenitis und andere Krankheiten. Die medizinische Ernährung ist besonders wichtig für Patienten, die sich einer Cholezystektomie in Verbindung mit einer calculösen Cholezystitis unterziehen.

Unsachgemäße Ernährung, erheblicher Verzehr von frittierten und tierischen Lebensmitteln kann zur Neubildung von Gallensteinen in den Kanälen führen.

Diät im Krankenhaus

Die Länge des Krankenhausaufenthalts wird weitgehend durch die Technologie der Cholezystektomie bestimmt. Der Goldstandard bei der Behandlung der Cholezystitis ist die laparoskopische Cholezystektomie. Diese Art von Operation zeichnet sich durch minimale Traumata und verkürzten Krankenhausaufenthalt (in der Regel 1-3 Tage) aus. Nach der Laparoskopie ist die Genesung des Patienten relativ schnell und schmerzlos, und die Diät im Krankenhaus und in den folgenden Wochen ist weniger konservativ.

Leider kann die laparoskopische Cholezystektomie aufgrund der Art der Erkrankung und der individuellen Merkmale der anatomischen Struktur der Gallenblase und der Gänge nicht immer durchgeführt werden. Aus diesem Grund ist der Arzt gezwungen, auf eine offene (laparotomische) Cholezystektomie zurückzugreifen. Je nach Grad der Invasivität der Operation kann sich die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus verlängern (5-10 Tage oder länger). Die erhöhte Invasivität dieses Ansatzes zur Entfernung der Gallenblase führt in den ersten Wochen nach der Operation zu signifikanteren Ernährungseinschränkungen.

Nach der laparoskopischen Cholezystektomie verbringt der Patient 2 Stunden auf der Intensivstation und erholt sich von der Narkose. Dann wird er auf die Zustände der Stationen verlegt, wo die richtige postoperative Therapie durchgeführt wird. Die ersten 5 Stunden ist es dem Patienten verboten, aus dem Bett zu steigen und zu trinken. Ab dem Morgen des nächsten Tages darf in kleinen Portionen reines Wasser getrunken werden (bis zu 2 Schlücke alle 15 Minuten). Sie können nach etwa 5 Stunden nach der Operation aufstehen. Dies ist nur in Ermangelung von Schwäche und Schwindel zulässig. Die ersten Versuche der Wiederherstellung sollen nur in Anwesenheit von einer Krankenschwester gemacht werden.

Ab dem nächsten Tag kann sich der Patient auf der Station bewegen und mit dem Essen beginnen. Es ist erlaubt, nur flüssige Nahrung (Haferflocken, Kefir, Diät-Suppe) zu konsumieren. Allmählich kehrt der Patient in den normalen Modus der Flüssigkeitsaufnahme zurück - es ist wichtig, die Galle zu verdünnen. In der ersten Woche nach der Operation ist es wichtig, die Verwendung der folgenden Lebensmittel und Getränke vollständig zu eliminieren:

  • starker Tee
  • Kaffee
  • Alkohol
  • süße Getränke
  • Süßigkeiten
  • Schokolade
  • gebratene Gerichte
  • fetthaltige Lebensmittel
  • geräuchert, scharf, gesalzen, mariniert.

In der Ernährung des Patienten im Krankenhaus gibt es eine Vielzahl von fettarmen Milchprodukten: Joghurt, Quark, Kefir, Joghurt. Auch Buchweizen und Haferflocken auf Wasser, Kartoffelbrei, gekochtes mageres Rindfleisch, geschnetzeltes weißes Hühnerfleisch, Karottensoufflé, Rübengerichte, magere Suppen, Bananen und Bratäpfel werden nach und nach in die Ernährung eingeführt.

Diät in der ersten Woche nach Entlassung aus dem Krankenhaus

Nach einer laparoskopischen Cholezystektomie wird der Patient normalerweise bereits nach 1-3 Tagen entlassen. Zu Hause müssen Sie die richtige Ernährung organisieren, unter Berücksichtigung der Empfehlungen bei der Entlassung. Essen sollte in kleinen Portionen, 6-7 mal am Tag eingenommen werden. Mahlzeiten sind wünschenswert, um in einem bestimmten Zeitplan zu bauen, wird es die Belastung des Verdauungstraktes reduzieren. Die letzte Mahlzeit sollte nicht weniger als 2 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Um die Verdauung zu normalisieren, ist es notwendig, während des Tages reichlich Trinken zu gewährleisten (die gesamte Flüssigkeitsaufnahme beträgt 1,5 Liter). Das optimale Getränk sind sterilisierte nicht-saure Säfte mit Fruchtfleisch, Brühe Hüften und Mineralwasser, eine Marke, die besser mit Ihrem Arzt zu koordinieren ist.

In der ersten Woche nach Entlassung aus dem Krankenhaus ist es notwendig, die therapeutische Diät "Tabelle Nr. 1" einzuhalten und frisches Gemüse und Beeren, Roggenbrot, zu vermeiden, da diese Produkte die Gallensekretion verstärken. Der Schwerpunkt in der Ernährung liegt auf gedünstetem Fleisch, Fisch und Gemüsegerichten. Essen sollte nicht heiß oder kalt sein.

Beispiele für Gerichte, die während dieser Zeit verzehrt werden können:

  • gedünstetes Hähnchenbrötchen
  • Milchsuppe
  • Gedämpftes Fleischsoufflé
  • Hüttenkäseauflauf
  • Protein gedämpftes Omelette
  • fettarmer Joghurt oder Kefir
  • Buchweizen oder Haferflocken
  • Adyghe Käse

Die ersten Tage nach der Operation, um die Gallenblase Diät zu entfernen, ist am begrenztesten und konservativ. Am 5-7. Tag - ein reibungsloser Übergang zwischen den chirurgischen Diäten 1a und 1b (manchmal 0b und 0c genannt). Ein Beispielmenü für einen Tag für chirurgische Diäten 1a und 1b ist unten gezeigt.

Beispielmenü für einen Tag für eine chirurgische Diät 1a

  • 1. Frühstück: ein Protein-Omelett aus 2 Eiern für ein Paar, 200 g gehackter wässriger Haferflocken mit Milch und 5 g Butter und Tee mit Zitronensaft.
  • 2. Frühstück: fettfreier Hüttenkäse und 100 g Wildrosenbrühe.
  • Mittagessen: 50 g gedämpftes Fleischsouffle, 200 g Schleimsuppe auf Grieß, 100 g Wildrosenbrühe und 150 g Milchcreme.
  • Abendessen: 200 g gehackter wässriger Buchweizenbrei mit 5 g Butter, gedämpftes Soufflé mit gekochtem Fisch und Tee mit Zitronensaft.
  • Das endgültige Essen: 100 g Wildrosenbrühe und 150 g Fruchtgelee.
  • Tagesgesamtdosis: 40 g Zucker, 20 g Butter.

Beispielmenü für einen Tag für eine chirurgische Diät 1b

  • 1. Frühstück: 200 g Milchbrei aus Reis mit 5 g Butter, Dampfomelett aus Eiproteinen, süßer Tee mit Zitronensaft.
  • 2. Frühstück: 100 g gehackte Bratäpfel, 120 g gehackter Quark mit Sahne, 180 g Wildrosenbrühe.
  • Mittagessen: 100 g gedämpfte Fleischkoteletts, 300 g Cremesuppe mit Gemüse, 200 g Kartoffelpüree, 150 g Fruchtgelee.
  • Mittagessen: 180 g Saft aus Früchten, 150 g gehacktes gekochtes Huhn.
  • Abendessen: 200 g gehackter Milch Haferbrei mit 5 g Butter, 100 g gedünstetes Soufflé mit gekochtem Fisch, Tee mit 50 g Milch.
  • Die letzte Mahlzeit: 180 g Kefir.
  • Tagesgesamtdosis: 60 g Zucker, 20 g Butter, 100 g weiße Cracker.

Diät im ersten Monat (2-4 Wochen nach der Operation)

Der erste Monat nach der Operation ist besonders wichtig, um die normale Funktion des Verdauungstraktes des Patienten wiederherzustellen und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Diese Zeitspanne ist der Schlüssel zur Normalisierung der Verdauungsfunktionen des Körpers. Daher ist es notwendig, die vom Arzt verschriebenen Empfehlungen sorgfältig zu befolgen. Dazu gehören nicht nur die Anforderungen an das Catering, sondern auch eine Reihe von Maßnahmen zur Sicherstellung der körperlichen Anstrengung, der medikamentösen Therapie und der Wundversorgung.

Nach der laparoskopischen Cholezystektomie ist eine Diät in der Regel 1 Monat lang notwendig. In Abstimmung mit dem Gastroenterologen können dann Ablässe in der Ernährung vorgenommen, die Auswahl an verzehrbaren Nahrungsmitteln erweitert und diätetische Einschränkungen aufgehoben werden.
Bei der Cholezystektomie mit offenem Hohlraum ist die Dauer schwerer Ernährungseinschränkungen länger als bei Cholezystektomie. Unabhängig von der Art der Operation, die während des ersten Monats durchgeführt wird, wird empfohlen, von der Diät auszuschließen:

  • gebratenes Essen
  • fetthaltige Lebensmittel
  • scharfes und scharfes Essen
  • geräuchertes Fleisch
  • Alkohol

Auch während dieser Zeit wurde empfohlen, das Rauchen vollständig einzustellen, da dies die postoperative Erholung des Körpers verlangsamt. Die Mahlzeiten sollten ein wenig warm sein, Sie sollten kalte oder warme Speisen vermeiden. Es erfordert regelmäßige Mahlzeiten 4-6 mal am Tag, es ist ratsam, Essen ungefähr zur gleichen Zeit zu nehmen. Die Einführung neuer Produkte in die Ernährung sollte schrittweise durchgeführt werden, sorgfältig auf die Reaktion des Körpers zu hören und, falls erforderlich, einen Gastroenterologen konsultieren.

Ab der zweiten Woche wird in Abwesenheit von Komplikationen Diät 5a verwendet. Dies ist eine Art von Diät 5, gekennzeichnet durch reduzierte chemische und mechanische Auswirkungen auf den Verdauungstrakt, die es nach Cholezystektomie vorzuziehen. Diese Diät ist sehr gutartig - alle Nahrungsmittel werden gekocht oder gedämpft. Das Menü der Diät 5a basiert auf gekochtem Fisch und Fleisch, gedämpften Koteletts, Proteinomeletten, Gemüsesuppen, Dampfpuddings mit Hüttenkäse, Kartoffelpüree, Fruchtgelee, zerquetschtem Getreide mit Milch und gedünstetem Gemüse.

Im Falle einer schlechten Ernährungsumstellung (Blähungen, Durchfall, Schmerzen im Hypochondrium) kann eine Diät von 5yu verordnet werden, die sich durch eine noch höhere Empfindlichkeit gegenüber dem Verdauungssystem auszeichnet.

  • Erstes Frühstück: eine halbe Portion Grießbrei mit Milch, Tee, 110 g Dampfomelett aus Eiproteinen.
  • Das zweite Frühstück: Hagebutten-Abkochung, 100 g frischer ungesäuerter Hüttenkäse.
  • Mittagessen: 100 g Dampfsoufflé aus gekochtem Fleisch, eine halbe Portion Kartoffelsuppe mit Gemüse und Haferflocken, 100 g Fruchtgelee, 100 g Karottenpüree.
  • Snack: 100 g Bratäpfel.
  • Abendessen: eine halbe Portion Kartoffelpüree, gekochter Fisch, Tee.
  • Die letzte Mahlzeit: Gelee oder Kefir.
  • Tagesgesamtdosis: 200 g Weißbrot, 30 g Zucker.

Die Ernährung sollte keine scharfen Gewürze enthalten, geräucherte und scharfe Speisen sind verboten. Das Essen wird in Form von Hitze genommen, es ist notwendig, warme und kalte Speisen zu vermeiden.

Diät einen Monat nach der Operation

Personen, die sich einer Cholezystektomie unterziehen, wird empfohlen, sich 1-1,5 Jahre nach der Operation an die Hauptvariante der Diät 5 zu halten. Danach ist eine Entspannung möglich, zB Umstellung auf Diät Nummer 15, jedoch ist eine individuelle Behandlung und Beratung mit einem Gastroenterologen erforderlich. Unter besonderer Kontrolle ist es notwendig, weiterhin Süßigkeiten, tierische Fette, Eier, Milch zu essen.

Im Falle einer Störung des Verdauungssystems erfordert eine Überprüfung der Diät mit Hilfe des behandelnden Arztes. In einigen Fällen können Sie zur Diät 5, 5a oder 5 zurückkehren. Zur Verbesserung der Verdauung kann der Arzt die Verwendung von Enzympräparaten wie Mezim-Forte oder Festal empfehlen.

Es gibt eine Reihe von Regeln, die während des gesamten Lebens von Menschen mit Cholezystektomie eingehalten werden sollten:

  1. Es ist nötig 4-5 Male pro Tag zu essen, vermeiden Sie die großen Unterbrechungen zwischen den Mahlzeiten. Es ist ratsam, sich selbst zu lehren, um ungefähr zur gleichen Zeit Essen zu essen.
  2. Portionen sollten klein sein, damit verdünnte Galle mit dem ankommenden Essen fertig werden kann.
  3. Es ist notwendig, feuerfeste tierische Fette vollständig zu beseitigen: Schweinefleisch, Rindfleisch und Hammelfleisch.
  4. Die wichtigsten Kochmethoden sollten kochen, dünsten und dämpfen.
  5. Es wird gezeigt, reichlich trinken 1,5-2 Liter pro Tag.
  6. Um eine Dysbakteriose im Zwölffingerdarm aufgrund des Fehlens der Gallenblase zu vermeiden, ist es wünschenswert, regelmäßig fermentierte Milchprobiotika zu verwenden. Der Ausschluss von Süßigkeiten ermöglicht auch den Umgang mit Dysbiose.
  7. Verbesserter Durchfall hilft, Kaffee, Tee und andere koffeinhaltige Getränke zu eliminieren.

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Produkten, die nach einer Cholezystektomie erlaubt und verboten sind.

Liste der erlaubten Produkte:

  • gedämpftes Gemüse und Gemüsepüree
  • gedämpfte Fleischbällchen und Fleischbällchen
  • gekochtes mageres Fleisch (Huhn, Truthahn, Kaninchen, mageres Rindfleisch)
  • Brühwurst
  • Fisch
  • Gemüsesuppen
  • fettarme Suppe
  • Obst- und Gemüsesalate
  • Vinaigrette
  • Vollmilch
  • Milchprodukte
  • Säfte
  • pflanzliche Fette
  • ein bisschen Butter.

Liste der verbotenen Produkte:

  • dicke Vogelarten (Gans, Ente)
  • Lamm, Schweinefleisch, anderes fettes Fleisch
  • würzige Gewürze
  • Alkohol
  • Kakao
  • Gurken
  • geräucherte, frittierte und salzige Speisen
  • Muffin
  • Süßigkeiten
  • gesüßte kohlensäurehaltige Getränke.

Rezepte

Wir bieten mehrere Rezepte, die nach 2 Monaten ab dem Zeitpunkt der Cholezystektomie verwendet werden können.

  1. Karottensalat mit Honig und Rosinen. Grate 100 g frisch geschält, raspeln, 10 g gewaschene Rosinen hinzufügen, in eine Salatschüssel geben, 15 g Honig gießen, mit Zitronenscheiben garnieren.
  2. Obstsalat. Die Früchte waschen und schälen (30 g Kiwi, 50 g Apfel, 30 g Banane, 30 g Erdbeere, 30 g Mandarinen). Früchte schneiden, in eine Salatschüssel geben, mit 20 Gramm 10% saurer Sahne würzen.
  3. Buchweizensuppe mit Milch. 30 g Buchweizen waschen, 300 ml heißes Wasser eingießen, kochen, salzen, 250 ml heiße Milch, 2 g Zucker hinzufügen und zur Reife bringen. 5 g Butter hinzufügen.
  4. Gekochter Wolfsbarsch. Etwa 100 Gramm Barsch reinigen, waschen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Fügen Sie 5 g Petersilie und 10 g geschredderte Karotten hinzu.
  5. Dampfschellfisch mit Butter. Ungefähr 100 g Schellfisch zum Reinigen, Spülen und Dämpfen. 5 g geschmolzene Butter darübergießen und mit 5 g Dill bestreuen.
  6. Magerer Hüttenkäse mit Preiselbeeren und Sauerrahm. Etwa 100 g fettarmer Quark übergießen, 20 g 10% saure Sahne gießen und 30 g Preiselbeeren mit Zucker bestreuen.
  7. Gekochter Rosenkohl. Etwa 250 g Rosenkohlspitzen in leicht gesalzenem Wasser spülen und kochen. Vor Gebrauch 10 g Butter gießen.

Weitere Artikel Über Leber

Zirrhose

Gewichtszunahme nach Entfernung der Gallenblase

Stimmt es, dass nach Entfernung der Gallenblase das Risiko steigt, an Übergewicht zuzunehmen? Warum? Wie man es vermeidet?Irina Varvarova Schülerin (95), vor 3 Jahren geschlossen
Zirrhose

Ist virale Hepatitis C vollständig behandelt?

Bei der Diagnose des HVC-Virus im menschlichen Körper fragen sich fast alle Patienten: Ist Hepatitis C vollständig geheilt, und wie lange und schwierig wird der Therapieverlauf sein?