Wie man einen Verband nach der Operation trägt, um die Gallenblase zu entfernen

Patienten, die an Cholelithiasis leiden, sollten klar verstehen, dass ihr Weg zur Genesung aus zwei Teilen besteht: einer Operation zur Entfernung eines Organs und einer Rehabilitationszeit, die die Einhaltung aller ärztlichen Verschreibungen einschließt, und diese Diät, Schonung und vielleicht eine der wichtigsten, ˗ Tragen einer speziellen Bandage nach Entfernung der Gallenblase. Nicht alle Patienten haben sich mindestens einmal in ihrem Leben mit diesem Gerät auseinandersetzen müssen, zudem wissen viele gar nicht von der Existenz dieses Objekts. Dennoch ist es nicht nur im Arsenal von Apotheken erhältlich, sondern auch im medizinischen Bereich weit verbreitet. Was ist eine Bandage Bandage, was ist ihre Rolle und Regeln der Verwendung, wir werden das später unten diskutieren.

Die Rolle der Bandage

Die Bandage ist ein spezieller elastischer Gürtel, der den Teil des Körpers, an dem die Operation durchgeführt wurde, eng stützt. Die Hauptaufgaben einer solchen Vorrichtung sind die Linderung von Schmerzen, die Verbesserung der Durchblutung der Lymphe und des Blutes, die Entlastung des Muskelsystems, die Aufrechterhaltung der Haut und die schnelle Heilung der gebildeten Narben.

Es gibt verschiedene Arten von Bandagen, abhängig davon, für welchen Bereich des Körpers sie bestimmt sind: zum Beispiel eine Bandage an einem Arm oder Bein, die den Gürtel stützt, um die Arbeit der Wirbelsäule zu erleichtern. Am populärsten ist jedoch die postoperative Bandage für die Bauchhöhle, die für Patienten empfohlen wird, die operiert wurden, um Appendix, Uterus, Eierstöcke, Magen und einschließlich der Gallenblase zu entfernen. Ähnliche Vorrichtungen werden in einigen anderen Fällen verwendet: bei Mehrlingsschwangerschaften und nach einem Kaiserschnitt, bei Bauchverletzungen und Auslassung innerer Organe, bei Exzision einer Bauchwandhernie oder nach Entfernung überschüssigen Fettgewebes im Abdomen.

In all diesen Fällen unterstützt der Verband nicht nur die inneren Organe, sondern verhindert auch die Entwicklung von Komplikationen: die Bildung von Adhäsionen und Hernien. Einige Patienten befürchten, dass der Gürtel ihre Taille drückt und somit ihrer Gesundheit schadet, aber das ist ein großer Fehler. Kompetent ausgewählte und korrekt fixierte Bandagen sind nicht in der Lage, beim Tragen Schaden zu verursachen oder Unbehagen zu verursachen. Die Verwendung dieses Verbandes verkürzt nur die Genesungszeit von Patienten, bei denen eine laparoskopische oder abdominale Operation an den Organen des Verdauungssystems und insbesondere an der Gallenblase durchgeführt wurde, die einer Resektion unterzogen wurde.

Verwendung von Bandagengürtel nach Laparotomie Schnitt

Die Laparotomie ist eine Operation vom offenen Typ, die in Ausnahmefällen durchgeführt wird, wenn die Krankheit des Patienten kompliziert ist und die Laparoskopie aus irgendeinem Grund unmöglich ist. Ein chirurgischer Eingriff, der zu einem großen Schnitt im Bereich des rechten Hypochondriums führt, um die Gallenblase zu entfernen, wird als Cholitsektomie bezeichnet. Während dieser Operation werden das Gewebe und die angrenzenden Organe zur Seite verschoben, wonach die Gallenblase zusammen mit den Gallengängen und Gefäßen der Exzision unterzogen wird. Die nächste Stufe ist die Fixierung einer speziellen Drainage der Hohlröhre, die die Freisetzung von pathologischen Inhalten sicherstellt, um innere Wunden so schnell wie möglich zu heilen und die Entwicklung von Abszessen zu verhindern. Nach dem Wundverschluss gilt die Operation als abgeschlossen.

Diese Art von Operation wird von Patienten durchgeführt, die viel schwieriger als eine Operation durch laparoskopische Methode sind. Gleichzeitig erhöht sich auch das Risiko verschiedener negativer Folgen, die den Verlauf der Rehabilitationsperiode verschärfen. Es geht um Galle in die Organe der Bauchhöhle, um die Vereiterung der postoperativen Wunde und um die Nahtdivergenz. Darüber hinaus gibt es häufige Fälle von Hernienbildung, das Öffnen von inneren Blutungen aus der Arterie der Blase oder Verletzungen benachbarter Blutgefäße.

Die Liste möglicher Komplikationen ist in der Tat recht groß, weshalb Fachärzte auf dem Gebiet der Chirurgie ihren Patienten dringend empfehlen, einen postoperativen Stützverband zu tragen, der die Bauchdecke zuverlässig fixiert und die Belastung des operierten Körperteils entlastet.

Laparoskopische Chirurgie

Eine eher gutartige chirurgische Methode ist die Laparoskopie, eine Art chirurgischer Eingriff, bei dem 4 Löcher in die Bauchhöhle eingebracht werden, die Zugang zu einem Laparoskop, einem Gerät mit Videokamera und Instrumenten zur Durchführung der notwendigen chirurgischen Eingriffe bietet. Durch die laparoskopische Methode ist es auch möglich, eine Resektion der Gallenblase durchzuführen. Solch eine Operation ist nicht so traumatisch wie die abdominale Cholsektomie, und die Rehabilitationszeit hat Vorteile: Sie ist weniger schmerzhaft und dauert weniger als eine lange Zeit. Darüber hinaus wird das Risiko der Bildung von Hernien, Adhäsionen und anderen unerwünschten Pathologien auf ein Minimum reduziert.

Viele Patienten sind daran interessiert, ob nach der Laparoskopie ein Stützgürtel notwendig ist, weil diese Operation nicht so aggressiv ist wie die Laparotomie. Die Ärzte beantworten diese Frage zweideutig: Einige glauben, dass die Verwendung eines Verbandes in diesem Fall nicht notwendig ist, andere hingegen empfehlen dringend, einen Verband zu kaufen und ihn ab dem ersten Tag der postoperativen Phase zu tragen, mit der Begründung, dass dies eine hervorragende Möglichkeit ist, Schmerzen zu lindern und den Muskeltonus zu stärken.

Zweck eines postoperativen Verbandes

Der Hauptzweck des Bindegürtels besteht darin, den Zustand des Patienten, der einer Operation unterzogen wurde (insbesondere die Gallenblase zu entfernen), zu lindern sowie die Entwicklung von unerwünschten Folgen zu verhindern.

Bandage erfüllt eine Reihe von Funktionen, die den erfolgreichen Verlauf der Rehabilitationsphase gewährleisten, darunter:

  • Vermeidung der Ansammlung von Blut und pathologischer Flüssigkeit in der Peritonealhöhle;
  • Verringerung des Risikos von Nahtabweichungen;
  • Schmerzfreie und schnelle Wundheilung;
  • Entfernen der Last von den Bauchorganen;
  • Verhinderung der Bildung von Adhäsionen und Hernien.

Damit die Wirkung des Bandage-Gürtels offensichtlich ist, sollte die Bandage täglich anstatt periodisch verwendet werden, während Chirurgen empfehlen, sie am ersten Tag nach der Operation einzusetzen, wenn der Körper sie besonders benötigt.

Die Prinzipien der Wahl der Verbände

Bandagen, die für therapeutische und prophylaktische Zwecke konzipiert wurden, sind unterschiedlich. Bevor Sie also einen Kauf tätigen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und das für diesen speziellen Fall erforderliche Modell besprechen. In den meisten Fällen verschreiben Experten eine universelle Bandage, die ideal für Menschen ist, die sich einer Operation an den Bauchorganen unterzogen haben.

Die Kriterien, die ein Qualitätsverbandsband erfüllen muss, sind:

  • Natur- oder Mischgewebe (basierend auf Baumwolle), aus dem das Produkt hergestellt wird;
  • Leichte Elastizität;
  • Starke Verriegelungsbohlen, die einen sicheren Halt bieten;
  • Angemessene Produktbreite: Die Bandage sollte die Wundränder mindestens einige Zentimeter abdecken.

Um die richtige Größe des Verbandes zu wählen, der nach der Resektion der Gallenblase verwendet werden soll, ist es notwendig, den Taillenumfang zu messen und diesen Wert mit der auf der Verpackung angegebenen Größe zu überprüfen. Der beste Weg, um den Gürtel der richtigen Größe zu bestimmen, ist jedoch seine vorläufige Anpassung.

Dressing Regeln

Falsch operierte Bandagen haben nicht nur nicht den gewünschten Effekt, sondern können auch mit hoher Wahrscheinlichkeit gesundheitliche Schäden verursachen. Deshalb ist es so wichtig, sich mit einigen Artikeln vertraut zu machen, die Informationen zur Verwendung dieses Geräts enthalten.

  1. Die ersten Tage nach der Cholectektomie sind für den Patienten am kritischsten, während dieser Periode können verschiedene Komplikationen auftreten. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Bandage sofort nach dem chirurgischen Eingriff anzulegen, gleichzeitig ist es notwendig, diese Maßnahmen während der ersten Tage in Rückenlage durchzuführen.
  2. Verwenden Sie nicht gleichzeitig den Bandengurt eines anderen Benutzers. Zuerst muss der Patient ein spezifisches Modell erhalten, das vom Arzt verschrieben wird, und zweitens muss die Größe des Produkts genau mit den Parametern des Patienten übereinstimmen.
  3. Der elastische Gurt muss korrekt getragen und befestigt werden, da sonst Schmerzen und andere unangenehme Folgen nicht vermieden werden können.
  4. Während des Nachtschlafs ist es verboten, den elastischen Gürtel zu benutzen, da in dieser Situation der Druck in der Bauchhöhle erhöht wird, was sich negativ auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Zusätzlich empfehlen Experten eine vorübergehende Ruhepause vom Verband.
  5. Ziehen Sie die Halter nicht zu fest an: Der Zugang von Sauerstoff zur Wunde sollte zu einem konstanten Zeitpunkt aufrechterhalten werden.

Um die Hygiene zu erhalten, empfiehlt es sich, zwei Produkte zu kaufen und so die Möglichkeit zu gewährleisten, die gebrauchten Bandagen abwechselnd zu waschen. Waschen Sie den elastischen Riemen sollte manuell mit milden Reinigungsmitteln, während die optimale Wassertemperatur sollte 40 C nicht überschreiten.

Wie viel Verschleiß Bandage nach Laparotomie Schnitt

Dies ist die Frage von Patienten, bei denen die Gallenblase durch Laparotomie resektioniert wurde.

In dieser Situation sollten Sie einige der individuellen Eigenschaften jedes einzelnen Patienten berücksichtigen: Größe, Gewicht, Alter, das Vorhandensein von chronischen oder assoziierten Krankheiten. Also, Menschen, die keine Auffälligkeiten oder Übergewicht haben, empfehlen Ärzte, einen Verband Gürtel für 2-3 Monate nach der Operation zu verwenden. Übergewichtige Menschen müssen geduldig sein, da die Tragezeit eines Verbandes mindestens 6 Monate beträgt.

Es ist auch wichtig, daran zu erinnern, dass der Missbrauch dieses orthopädischen Produkts und sein zu langes Tragen gesundheitsschädlich sein kann: Ursache der Muskelatrophie und der Bänder der Peritonealhöhle, so dass Sie einen Verband tragen müssen, so wie der behandelnde Arzt sagt.

Wie lange muss ich nach der Laparoskopie eine Bandage tragen?

Die Entfernung der Gallenblase durch die Laparoskopie verändert die Ursache erheblich. Da die Perforation der Peritonealhöhle viel einfacher und schneller heilt, müssen Sie den Verbandgurt nicht für längere Zeit tragen. Übrigens sehen einige Chirurgen die Notwendigkeit, sie nach einer laparoskopischen Operation überhaupt zu verwenden. Die Operation des elastischen Gürtels kann jedoch vor der Entwicklung von Komplikationen und dem Eindringen von Infektionen in die Wunde schützen, dank seiner Verwendung wird der Schmerz reduziert und der Muskeltonus wird erhöht.

Es wird empfohlen, einen Verband nach der Laparoskopie für ungefähr einen Monat zu tragen, aber es ist daran zu erinnern, dass die Nutzungsdauer dieses orthopädischen Geräts mindestens eine Woche betragen sollte.

Die Rolle des postoperativen Verbandes zur Wiederherstellung eines gesunden Zustandes des Körpers ist offensichtlich, so dass Sie seinen Kauf überhaupt nicht in Frage stellen sollten. Ein richtig ausgewählter Gürtel hilft nicht nur, unerwünschte postoperative Konsequenzen zu vermeiden, sondern auch in kürzester Zeit zu rehabilitieren.

Bewertungen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Ihre Meinung ist uns sehr wichtig - deshalb werden wir gerne die Bandage nach dem Entfernen der Gallenblase in den Kommentaren überprüfen, sie wird auch für andere Benutzer der Website nützlich sein.

Maria

In meinem Verband habe ich mich sehr unwohl gefühlt, also habe ich ihn nach der Operation nicht lange getragen. Aufgrund meines jungen Alters dachte ich nicht, dass meine Nachlässigkeit etwas werden könnte, was nicht gut für mich wäre. Aber das Problem ging an mir vorbei: Es traten keine Komplikationen auf und die Wunde heilte im Prinzip sehr schnell. Wenn ich jetzt eine Cholicestrektomie machen müsste, hätte ich das nicht riskiert und hätte alles getan, was der Arzt gesagt hat.

Anton

Ich ließ meine Gallenblase durch Laparoskopie entfernen. Ehrlich gesagt, hatte ich nicht einmal erwartet, dass ich innerhalb von 4-5 Stunden nach der Operation allein stehen könnte. Der Verband trug ungefähr eine Woche lang, dann, wie der Chirurg sagte, ist es nicht länger notwendig, es zu tragen.

Wie man einen Verband nach der Entfernung der Gallenblase trägt

Was ist eine Gallenblase?

Die Gallenblase ist das Organ, in dem die Gallenflüssigkeit in der Leber synthetisiert wird. Wenn eine Person fettes Essen isst, wird Galle aus der Blase freigesetzt, was dazu beiträgt, Gallensäuren abzubauen und zu absorbieren.

Wann müssen Sie die Gallenblase entfernen?

1. Akute Cholezystitis.
Wenn Bakterien durch die Gallengänge oder mit dem Blutstrom in die Gallenblase gelangen, kommt es zu einer Entzündung, die Cholezystitis genannt wird. Da bei Entzündungen der Gallenblase Leber- und Blutvergiftung droht, wird eine akute Cholezystitis chirurgisch behandelt.
2. Gallenstein-Krankheit.
Stagnation der Galle in der Gallenblase, Übergewicht und hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft verursachen eine Stagnation der Galle. Am Boden der Gallenblase bilden Bilirubinkristalle, Calciumsalze und Cholesterin Gallensteine. Um "obstruktive Gelbsucht" aufgrund der Verstopfung der Gallengangmündung mit einem Stein zu vermeiden, wird die Gallenblase bei Gallensteinleiden entfernt.

Was ist eine Bauchbandage?

Das postoperative Bauchband "Intex" ist ein elastischer Stützgürtel, der auf der Rückseite mit Klettverschlüssen befestigt wird.

Warum brauche ich einen Verband nach dem Entfernen der Gallenblase?

Die Gallenblase wird durch einen Laparotomieschnitt im Abdomen und laparoskopisch entfernt. Während der Operation durch einen Laparotomie-Schnitt erhält der Chirurg leichten Zugang zur entzündeten Gallenblase, aber nach dieser Operation verbleibt eine breite Narbe auf dem Bauch. Nach der Operation wird die Bauchbandage "Intex" getragen, um die Narbe in eine starke, leicht wahrnehmbare postoperative Narbe zu verwandeln.

In der laparoskopischen Chirurgie entfernt der Arzt die entzündete Gallenblase nach mehreren Einschnitten im Abdomen. Eine Röhre, die Kohlendioxid zuführt, die Bauchhöhle für einen bequemen Zugang zur Gallenblase aufbläst, eine Videokamera und chirurgische Instrumente werden durch die Einstiche eingeführt. Beim laparoskopischen Zugang sind keine Narben am Abdomen vorhanden. Nach der Laparoskopie reduziert die Intex Bauchbandage Beschwerden in der geschwollenen Bauchhöhle und stellt den Tonus der Bauchmuskeln wieder her.

Wie viel Verschleiß Bandage nach der Entfernung der Gallenblase durch die Laparotomie Schnitt?

Da die Erholung nach der Operation vom Alter und dem Gesundheitszustand des Patienten abhängt, muss der Arzt den genauen Zeitpunkt des Tragens des Verbandes bestimmen.

In der Regel tragen junge und gesunde Patienten einen Verband für 2 Monate. Volle, adipöse Patienten mit einem herabhängenden Magen müssen 6-7 Monate lang einen Verband tragen.

Wie viel tragen Sie einen Verband nach laparoskopischer Entfernung der Gallenblase?

Nach der Laparoskopie wird der Verband für 2-5 Tage getragen. Diese Zeit reicht aus, um Beschwerden zu reduzieren und den Muskeltonus wiederherzustellen.

Wie lange soll man einen Verband nach Entfernung der Gallenblase tragen?

Nach Entfernung der Gallenblase

Professor O. Milonov

VOR, wie man sich für die Operation entscheidet, und nachdem es bereits getan worden ist, fragen sich Patienten oft, ob ihre Verdauung gestört wird.

Es scheint so. Schließlich ist die Gallenblase nicht nur eine Art Reservoir, in dem sich Galle ansammelt. Es hat auch andere Funktionen - die Galle zu konzentrieren, seinen konstanten Druck in den Kanälen aufrechtzuerhalten, die Gallengänge und die Eingeweide zu "fördern".

Wenn jedoch die Gallenblase bei einer Steincholezistose entfernt wird, sind ihre Funktionen in der Regel bereits mehr oder weniger beeinträchtigt. Manchmal beteiligt er sich überhaupt nicht am Verdauungsprozess.

Da die Abschaltung der Gallenblase von diesem Prozess allmählich erfolgt, gelingt es dem Körper, sich unter Verwendung von Kompensationsmechanismen an neue Bedingungen anzupassen, und die Entfernung der Gallenblase in diesen Fällen verursacht keine ernsthaften Störungen. Darüber hinaus wird durch die Operation der Entzündungsherd beseitigt, was zur Verbesserung des Allgemeinzustandes der Person und insbesondere zur Gallensekretion beiträgt.

Der Erfolg der chirurgischen Behandlung der calculösen Cholezystitis hängt weitgehend davon ab, ob der Patient der Operation zugestimmt hat.

Diejenigen, die sich in der Regel für eine Operation in der Regel entscheiden, fühlen sich zum Zeitpunkt der Entlassung aus dem Krankenhaus recht zufrieden stellend. Der kürzlich häufige Besucher der Poliklinik braucht nun nicht mehr die ständige Pflege des Therapeuten und vergisst möglicherweise frühere Manipulationen wie Tubage oder Duodenalintubation.

Die Ausnahme sind oft Patienten, die zu einem späteren Zeitpunkt operiert werden, wenn sie bereits eine komplizierte Cholezystitis haben. Ich meine Menschen, die einen lang andauernden Entzündungsprozess hatten, der sich von den Wänden der Gallenblase zu benachbarten Organen - dem Zwölffingerdarm, dem Magen und dem Pankreaskopf - ausgebreitet hat. Solche Patienten benötigen in der Regel eine Behandlung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Gleiches gilt für Patienten mit Begleiterkrankungen - Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür, Gastritis, Kolitis. Die Art der notwendigen Behandlung wird jeweils vom behandelnden Arzt gewählt.

Nicht eindeutig gelöst und das Thema Ernährung.

Eine strikte Diät nach Entfernung der Gallenblase ist nicht erforderlich, wenn die Patienten diese vor der Operation nicht beobachtet haben. Sie können regelmäßig essen und nur den Verzehr von schwer verdaulichen tierischen Fetten einschränken - Schmalz, Speck, Lammbraten. Diejenigen Patienten, die eine strenge Diät eingehalten haben, können ihre Ernährung schrittweise erweitern.

Die Möglichkeit der Steinbildung - diesmal schon in den Gallengängen - zu reduzieren, hilft Produkte mit hohem Cholesterinspiegel aus der Nahrung auszuschließen: Gehirne, Eigelb, fettes Fleisch und Fisch, konzentrierte Brühen, scharfe und frittierte Speisen. Nicht als alkoholische Getränke empfohlen, einschließlich Bier. Sie erschweren die Arbeit der Leber und der Bauchspeicheldrüse.

Nach der Entfernung der Gallenblase ist es sehr wichtig, regelmäßig mindestens 4-6 mal täglich zu essen. Da es ein natürliches Reizmittel der Verdauungsorgane ist, trägt Nahrung zur Abtrennung und Entfernung von Gallenflüssigkeit in den Darm bei, wodurch ihre unerwünschte Stagnation verhindert wird. Pflanzliche Fette haben die stärkste choleretische Wirkung, beispielsweise Sonnenblumen- oder Olivenöl.

Übergewichtige Patienten sollten weniger Brot, Kartoffeln, Zucker, Muffins, Süßwaren und andere kohlenhydratreiche Lebensmittel essen.

Normalerweise, nach der Entfernung der Gallenblase, gibt es keinen besonderen Bedarf für eine Behandlung im Spa. Es wird nur in einigen Fällen der komplizierten Cholezystitis, sowie in der Gegenwart von Begleiterkrankungen empfohlen, die wir bereits erwähnt haben.

6-12 Monate nach der Operation sollten schwere körperliche Anstrengungen vermieden werden, insbesondere im Zusammenhang mit der Unterleibsspannung. Dies kann zur Bildung von postoperativen Hernien führen. Übergewichtigen Patienten wird empfohlen, einen Verband zu tragen.

Erhebliche Bedeutung nach Entlassung aus dem Krankenhaus hat Physiotherapie. Speziell ausgewählte Übungen helfen, die Bauchorgane zu "massieren" und die Sekretion von Galle zu fördern, beschleunigen die Wiederherstellung geschädigter Gewebe.

Wann müssen Sie nach der Operation einen Verband tragen?

Die Bandage nach der Operation ist lang, weil die postoperative Periode die Erholungszeit des Patienten ist. Die Dauer des Tragens eines medizinischen Korsetts hängt von der Komplexität des chirurgischen Eingriffs ab.

Was ist eine Bandage?

Medizinische Bandage (Korsett, Bandage) # 8211; Dies ist ein dichtes Produkt, das bestimmte Teile der Wirbelsäule und der Rippen zuverlässig fixiert und dadurch die Belastung des beschädigten oder operierten Bereichs reduziert. Weisen Sie nach abdominalen Operationen das Tragen eines medizinischen Verbandes zu, um Beschwerden während der Bewegung zu reduzieren.

  • verhindert Ödeme und Hämatome in den operierten Bereichen;
  • eine ästhetischere Narbe;
  • stellen Sie die korrekte Position der inneren Organe sicher;
  • befreie die Organe von Überlastung.

Das Produkt zur Befestigung besteht aus einem speziellen atmungsaktiven Material, Klettverschluss wird als Verschluss verwendet. Das Modell der Bandage kann unterschiedlich sein: in Form eines T-Shirts, einer Badehose oder einer breiten Bandage. Der Riegel wird in Rückenlage getragen und bei unvollständiger Inhalation verzögert.

Es ist unmöglich, die Bandage sehr stark zu straffen, da sie den Zugang von Sauerstoff zum operierten Organ stört.

Zweck der Bandage

Die Bandage wird nach der Operation verwendet bei:

  • Herz;
  • Bauch;
  • Leistengegend;
  • Gallenblase;
  • Nabelhernie.

Komplizierte Herzchirurgie erfordert eine lange Genesung in 2-3 Monaten. Während dieser Zeit ist es für den Patienten wichtig, dass es in den Lungen keine Stagnation gibt. Achten Sie darauf, regelmäßig zu husten. Es ist extrem schwierig, dies zu tun, da die Stiche auf der Brust divergieren können. Die Bandage nach einer Herzoperation erleichtert dem Patienten das Leben und verhindert eine Stagnation in der Lunge. Die elastische Bandage fixiert die Nähte und die Brust fest und trägt auch zur Bildung einer starken postoperativen Narbe bei. Das Verschlussdesign ähnelt einem Hemd mit breiten Trägern, um die Kompressionsdichte der Brust zu regulieren.

Nach einer Bauchoperation wird ein medizinisches Korsett verschrieben, das die Nähte zuverlässig fixiert und verschiedenen Komplikationen vorbeugt. Enges Wundverband ermöglicht dem Patienten, die Rehabilitationsphase schnell zu durchlaufen und in ein aktives Leben zurückzukehren.

Eine inguinale Bandage ist notwendig, wenn der Patient eine Hernie in der Leistengegend hat und eine Operation aus verschiedenen Gründen kontraindiziert ist. Das Tragen einer Verriegelungsstruktur reduziert das Risiko einer Hernienverletzung. Es ist nötig das Verbandkorsett nur nach der Empfehlung des behandelnden Arztes unter Berücksichtigung der Entwicklung des Bruches zu wählen. Ein richtiger Verband erlaubt Ihnen, ein normales Leben zu führen und eine Operation zu vermeiden.

Das Modell der inguinalen Fixationsstruktur hat die Form von Badehosen mit Klettverschluss an der Seite. Die Wahl des Verbandes hängt von der Tragezeit ab. Bei längerem Tragen müssen Sie ein Korsett aus hochwertigen Materialien auf Baumwolle wählen. Solch ein Produkt wird keine Unannehmlichkeit in der Sommerhitze verursachen. Es ist notwendig, das Produkt in der Größe zu wählen. Ein großes Korsett wird nicht in der Lage sein, die Hernie fest zu fixieren, und ein kleines wird das Gewebe zusammendrücken, was zu einer Verletzung der Blutzirkulation führen wird.

Während der Bauchoperation zur Entfernung der Gallenblase muss das postoperative Korsett für 2 Monate getragen werden. Komplette, adipöse Patienten mit hängendem Abdomen, die einen postoperativen Verband tragen, sind 6-7 Monate lang notwendig und werden regelmäßig entfernt. Nach dem Entfernen der Gallenblase verursacht jede Spannung in der Bauchhöhle Schmerzen und das Tragen eines festen Halters wird sie reduzieren.

Nach der Operation zur Entfernung der Nabelhernie muss der Patient rehabilitiert werden # 8211; Tragen eines Fixierproduktes. Die Hauptfunktion der Bandage # 8211; Unterstützung der Wände des geschwächten Abdomens, Rückkehr der vitalen Aktivität der Bauchhöhle und Fixierung der Nabelschnur.

Wenn aus medizinischen Gründen ein chirurgischer Eingriff nicht möglich ist, ist das Tragen eines Bandagenprodukts notwendig, um das Einklemmen der Nabelhernie zu verhindern. Die Tragedauer des Produkts ist nicht begrenzt. Wenn eine Person schwere körperliche Arbeit verrichtet, ist ein Fixierkorsett notwendig, um das Auftreten einer Hernie in der Nabelgegend zu verhindern und zu verhindern.

Die Wahl des Verband-Fixers und die Pflege für sie

  1. Größe, Modell und Tragezeit wählen nur den behandelnden Arzt aus.
  2. Um ein Produkt auszuwählen, müssen Sie die Taille messen.
  3. Die Breite hängt vom Wachstum und der Lage der postoperativen Narbe ab.
  4. Das Produkt sollte keine Reizungen und Beschwerden verursachen.
  5. Hochwertiges Gerät wird gut sein, Luft zu passieren.

Pflege der Fixierbandage:

  1. Handwäsche bei 30 ° C
  2. Als ein Reinigungsmittel, um Gel für empfindliche Wäsche zu verwenden.
  3. Es ist unmöglich, das Produkt zu quetschen.
  4. Zum Trocknen, Sonnenstrahlen und weit weg von Heizgeräten vermeiden.
  5. In einem speziellen Fall an einem kühlen Ort aufbewahren.

Bandagenverbände werden nicht nur bei Hernien oder Herzoperationen eingesetzt. Nach Kaiserschnitt oder Fettabsaugung ist es auch notwendig, ein Fixiermittel zu tragen. Es hilft, das gestreckte Muskelgewebe des Bauches in Ton zu bringen und trägt zur Bildung einer straffen, schlanken Silhouette bei.

Chirurg - Online-Beratung

Guten Tag. Ich hatte drei Bauchoperationen in der Lunge. Letzteres sollte den ventralen Bruch beseitigen, eine Netzprothese auf die Bauchdecke setzen. Der Grund für die ersten beiden Operationen: Inversion des Darms und Entfernung eines Teils des Sigmas (angeborene Anomalie). Nach der Hernioplastik sind 3 Jahre vergangen. Ist es in meinem Fall möglich, aktive Sportarten wie Boxen zu betreiben?

Guten Tag! Ich habe eine Frage zu körperlicher Anstrengung. Vor 3 Monaten habe ich mich einer Bauchoperation unterzogen, der Dünndarm wurde nach einer penetrierenden Verletzung im Bauchbereich an mehreren Stellen vernäht. So ist die Zeit vergangen, ich habe den Verband, wie sie sagten, nach 3 Monaten abgelegt. Jetzt möchte ich zu den Übungen im Fitnessstudio zurückkehren. In dieser Hinsicht habe ich Fragen. 1) Ich verstehe, dass ich gerade keine Langhantel heben kann. Und wann wird es möglich sein? 2) Kann ich schwere Übungen machen?

Hallo! Mein Vater hatte einen Sigma-Krebs, er hatte eine Operation, um den Dickdarm zu entfernen. Nach einer Weile sahen wir eine kleine weiche Beule in der Nähe des Stomas. Zwei Jahre später hörte er nach der Operation mit dem Rauchen auf, sein Magen begann sich zu erholen und dieser Knoten vergrößerte sich ebenfalls. Obwohl sie ihn nicht stört, aber wir sind immer noch im Zweifel, dass es sein kann? Welche Art von Beule und warum wächst es in der Größe?

Hallo, mein Vater hatte vor 2 Monaten eine Operation am Rektum (Bauchschnitt 15 cm), er trägt einen postoperativen Verband, kann er duschen, wenn 2 Monate seit der Operation vergangen sind? Und wie lange brauchst du eine Bandage?

Hallo! Meine Großmutter hat Dickdarmkrebs (ein Querdarm im Bereich der Leberflexur). Ärzte haben die Operation nicht übernommen, seit diesem Moment sind 3 Monate vergangen. Großmutter stirbt tatsächlich vor Hunger (Nahrung wird nicht verdaut, keine Muskeln, kann nicht mehr alleine sitzen, gestern erschienen Blasen). Ist es möglich, parenterale Ernährung zu verwenden? Sie fragten die Hausärztin, sie sagte, es sei unmöglich - der Tumor werde wachsen. Aber auf der anderen Seite - wie eine Großmutter für eine lange Zeit aussehen Umi.

18+ Online-Konsultationen sind informativ und ersetzen nicht die persönliche Konsultation eines Arztes. Benutzervereinbarung

Ihre persönlichen Daten sind sicher geschützt. Zahlungen und Site-Arbeit werden mit sicherem SSL durchgeführt.


Weitere Artikel Über Leber

Hepatitis

Body-Mass-Index-Rechner (BMI)

Body Mass Index (BMI)Der Body-Mass-Index ist ein Indikator für die Beziehung zwischen Gewicht und Körpergröße einer Person. Dieser Parameter hilft, Abweichungen vom normalen Körpergewicht in der einen oder anderen Richtung zu bestimmen.
Hepatitis

Was ist Fettleberhepatose. Wie und mit welchem ​​Arzt behandeln Sie die Fettleberhepatose

Der Rhythmus des modernen Lebens diktiert seine Bedingungen. Der durchschnittliche Bewohner einer Großstadt ist nicht in der Lage, ein paar Stunden pro Tag für Mahlzeiten zu reservieren: unser Zeitgenosse ist zu beschäftigt.