Notfallmedizin

Der rechte und der linke Lebergang, die den gleichnamigen Leberlappen verlassen, bilden den gemeinsamen Lebergang. Die Breite des Lebertraktes variiert von 0,4 bis 1 cm und beträgt im Durchschnitt etwa 0,5 cm, die Länge des Gallengangs beträgt etwa 2,5 bis 3,5 cm. Der gemeinsame Lebergang, der mit dem Zystengang in Verbindung steht, bildet den gemeinsamen Gallengang. Die Länge des gemeinsamen Gallengangs 6-8 cm, Breite 0,5-1 cm

Der Ductus choledochus ist in vier Abschnitte unterteilt: supraduodenalen über dem Duodenum angeordnet ist, retroduodenalny hinter verhnegorizontalnoy Zweig Duodenum, PET ropankreatichesky (hinter dem Kopf des Pankreas) und intramuralen, befindet sich in der Wand des vertikalen Zweig des Duodenums (Abbildung 153.) erstrecken. Der distale Abschnitt des Ductus choledochus bildet eine große Zwölffingerdarmpapille, die sich in der Submukosa des Zwölffingerdarms befindet. Die Duodenalpapille hat ein autonomes Muskelsystem aus longitudinalen, zirkulären und schrägen Fasern - dem Schließmuskel von Oddi, der unabhängig von den Duodenalmuskeln ist. Der Pankreasgang ist für die große Duodenalpapille geeignet und bildet zusammen mit dem Endabschnitt des Ductus choledochus eine Ampulla der Duodenalpapille. Bei Operationen an der großen Zwölffingerdarmpapille sollten immer unterschiedliche Varianten des Verhältnisses von Galle und Pankreasgängen berücksichtigt werden.

Abb. 153. Die Struktur der Gallenwege (Diagramm).

1 - der linke Lebergang; 2 - der rechte Lebergang; 3 - gemeinsamer Lebertrakt; 4 - Gallenblase; 5 - Zystenkanal; b gemeinsamer Gallengang; 7 - Zwölffingerdarm; 8 - akzessorischer Pankreasgang (Santorin-Kanal); 9 - große Papille des Zwölffingerdarms; 10 - Pankreasgang (Wirsung-Kanal).

Die Gallenblase befindet sich auf der Unterseite der Leber in einer kleinen Vertiefung. Der größte Teil seiner Oberfläche ist vom Peritoneum bedeckt, mit Ausnahme des an die Leber angrenzenden Bereichs. Die Kapazität der Gallenblase beträgt ca. 50 - 70 ml. Die Form und Größe der Gallenblase kann sich mit entzündlichen und narbigen Veränderungen verändern. Es gibt Boden, Körper und Hals der Gallenblase, die in den Cysticus gelangt. Oft bildet sich am Hals der Gallenblase ein spulenartiger Vorsprung - die Tasche von Hartmann. Der Cysticus fließt häufig in einem spitzen Winkel in den rechten Halbkreis des Choledochus. Weitere Varianten des Zystikus: rechts Ductus hepaticus, in den linken Halbkreis des Ductus hepaticus, hoch und niedrig, wenn der Zuströmkanal Zystikus über einen großen Bereich des Ductus hepaticus begleitet. Die Wand der Gallenblase besteht aus drei Membranen: Schleimhaut, Muskulatur und Faser. Die Schleimhaut der Blase bildet zahlreiche Falten. dem ein distaler Zystikus zusammen mit Bündeln von glatten Muskelfasern bilden Lyutkensa Schließmuskel im Bereich des Blasenhalses und der Anfangsteil des Zystikus, werden sie Ventile heister genannt. Die Schleimhaut bildet mehrere Vorsprünge zwischen den Muskelbündeln - den Rokitansky-Aschoff-Nebenhöhlen. In der fibrösen Membran, häufig im Bereich des Blasenbetts, befinden sich aberrante hepatische Tubuli, die nicht mit dem Lumen der Gallenblase kommunizieren. Krypten und aberrante Tubuli können ein Ort der Mikroflora-Retention sein, die eine Entzündung der gesamten Dicke der Gallenblasenwand verursacht.

Die Blutversorgung der Gallenblase erfolgt durch die zystische Arterie, die von der Seite des Gallenblasenhalses mit einem oder zwei Stämmen aus der eigenen Leberarterie oder ihrem rechten Zweig kommt. Andere Varianten der Entlastung der Arteria cystica sind bekannt.

Die Lymphdrainage erfolgt in den Lymphknoten der Leber und des Lymphsystems der Leber.

Die Innervation der Gallenblase erfolgt aus dem Plexus hepaticus, der sich aus den Zweigen des Plexus coeliacus, dem linken Vagusnerv und dem rechten Nervus phrenicus zusammensetzt.

Die in der Leber produzierte und in die extrahepatischen Gallenwege gelangende Galle besteht aus Wasser (97%), Gallensalzen (1-2%), Pigmenten, Cholesterin und Fettsäuren (etwa 1%). Die durchschnittliche Flussrate der Gallenausscheidung durch die Leber beträgt 40 ml / min. In der Interdigestionsphase befindet sich der Schließmuskel von Oddi in einem Zustand der Kontraktion. Wenn ein bestimmter Druckpegel im Choledochus erreicht wird, öffnet sich der Schließmuskel von Lutkens und Galle aus den Lebergängen tritt in die Gallenblase ein. In der Gallenblase tritt die Gallenkonzentration aufgrund der Absorption von Wasser und Elektrolyten auf. Gleichzeitig erhöht sich die Konzentration der Hauptbestandteile der Galle (Gallensäuren, Pigmente, Cholesterin, Kalzium) um das 5- bis 10fache gegenüber ihrem ursprünglichen Gehalt in der Lebergalle. Lebensmittel, saure Magensaft, Fette, auf der Schleimhaut des Zwölffingerdarms fällt, verursachen die Freisetzung von Hormonen im Blut von Darm - Cholecystokinin, Secretin, die Kontraktion der Gallenblase und der gleichzeitigen Entspannung des Sphinkter Oddi verursacht. Wenn Nahrung den Zwölffingerdarm verlässt und der Inhalt des Zwölffingerdarms wieder alkalisch wird, hört die Sekretion von Hormonen ins Blut auf, der Schließmuskel von Oddi wird reduziert, was einen weiteren Gallenfluss in den Darm verhindert. Pro Tag in den Darm gelangt etwa 1 Liter Galle.

Chirurgische Krankheiten. Kuzin, MI, Shkrob, OS und andere, 1986.

Wie funktionieren Gallenwege?

Hepatische Sekretion, die für die Verdauung notwendig ist, bewegt sich durch die Gallenblase entlang der Gallengänge in die Darmhöhle. Verschiedene Krankheiten provozieren Veränderungen in der Funktion der Gallenwege. Unterbrechungen in der Arbeit dieser Wege beeinträchtigen die Gesundheit des gesamten Organismus. Die Gallenwege zeichnen sich durch ihre strukturellen und physiologischen Merkmale aus.

Wofür ist die Gallenblase?

Für die Sekretion von Galle im Körper ist die Leber, und welche Funktion hat die Gallenblase im Körper? Das Gallensystem wird von der Gallenblase und ihren Kanälen gebildet. Die Entwicklung von pathologischen Prozessen in ihm droht mit ernsten Komplikationen und beeinträchtigt das normale menschliche Leben.

Die Funktionen der Gallenblase, die sich im menschlichen Körper befinden, sind:

  • Ansammlung von Gallenflüssigkeit in der Organhöhle;
  • Verdicken und Konservieren der Lebersekretion;
  • die Entfernung von Gallengängen in den Dünndarm;
  • Schützen Sie den Körper vor irritierenden Komponenten.

Die Produktion von Galle wird von Leberzellen durchgeführt und hört nicht Tag und Nacht auf. Warum brauchen Menschen die Gallenblase und warum, wenn die Leberflüssigkeit transportiert wird, kann diese Verbindung nicht ausgeschlossen werden?

Die Sekretion von Galle tritt ständig auf, aber die Verarbeitung von Nahrungsmittelmasse durch Galle ist nur im Verdauungsprozeß erforderlich, zeitlich begrenzt. Daher ist die Rolle der Gallenblase im menschlichen Körper, das Geheimnis der Leber bis zum gewünschten Zeitpunkt zu sammeln und zu speichern. Die Produktion von Galle im Körper ist ein ununterbrochener Prozess und sie ist um ein Vielfaches größer als das Volumen eines birnenförmigen Organs. Deshalb kommt es innerhalb der Höhle zur Spaltung von Galle, zur Entfernung von Wasser und einigen Substanzen, die bei anderen physiologischen Prozessen notwendig sind. So wird es konzentrierter und sein Volumen wird erheblich reduziert.

Die Menge, die die Blase wirft, hängt nicht davon ab, wie viel die größte Drüse produziert - die Leber, die für die Produktion von Galle verantwortlich ist. Der Wert in diesem Fall wird durch die Menge der konsumierten Nahrung und ihre Ernährungszusammensetzung gespielt. Die Passage der Nahrung Speiseröhre ist ein Signal, um loszulegen. Um fetthaltige und schwere Nahrungsmittel zu verdauen, wird mehr Sekretion benötigt, so dass der Körper mehr schrumpfen wird. Wenn die Gallenflüssigkeit in der Blase nicht ausreicht, ist die Leber direkt an dem Prozess beteiligt, bei dem die Sekretion der Galle niemals aufhört.

Die Ansammlung und Ausscheidung von Galle ist wie folgt:

  • der gemeinsame Lebergang überträgt das Geheimnis auf das Gallenorgan, wo es sich ansammelt und bis zum gewünschten Moment gespeichert wird;
  • die Blase beginnt rhythmisch zu schrumpfen;
  • Öffnung des Blasenventils;
  • die Öffnung der intrakanalalen Klappen wird provoziert, der Schließmuskel der großen Duodenalpapille entspannt sich;
  • Galle entlang Choledochus geht in den Darm.

In Fällen, in denen die Blase entfernt wird, hört das Gallensystem nicht auf zu funktionieren. Alle Arbeiten fallen auf die Gallenwege. Die Innervation der Gallenblase oder ihre Verbindung mit dem zentralen Nervensystem erfolgt durch den Plexus hepaticus.

Störungen der Gallenblase beeinträchtigen die Gesundheit und können zu Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz und anderen unangenehmen Symptomen führen. In der chinesischen Medizin ist es üblich, die Gallenblase nicht als separates Organ zu betrachten, sondern als Bestandteil eines Systems mit der Leber, das für die rechtzeitige Freisetzung von Galle verantwortlich ist.

Der Gallenblasenmeridian wird als Jansky, d.h. gepaart und läuft von Kopf bis Fuß über den ganzen Körper. Der Lebermeridian, der zu den Yin-Organen gehört, und die Gallenblase sind eng miteinander verwandt. Es ist wichtig zu verstehen, wie es im menschlichen Körper verteilt ist, so dass die Behandlung von Organpathologien mit Hilfe der chinesischen Medizin wirksam ist. Es gibt zwei Kanalpfade:

  • äußerlich, von der Ecke des Auges durch die Temporalregion, die Stirn und den Hinterkopf gehend, dann absteigend in die Achselhöhle und unten entlang der Vorderseite des Oberschenkels bis zur Ringzehe;
  • intern, beginnend an den Schultern und geht durch das Zwerchfell, den Magen und die Leber, endend mit einer Verzweigung in der Blase.

Die Stimulation von Punkten auf dem Meridian des Gallenorgans hilft nicht nur, die Verdauung zu verbessern und die Arbeit zu verbessern. Auswirkungen auf Punkte des Kopfes beseitigt:

  • Migränekopfschmerzen;
  • Arthritis;
  • Erkrankungen der Sehorgane.

Auch durch die Punkte des Körpers kann die Herzaktivität mit Hilfe verbessert werden. Die Bereiche der Beine sind Muskelaktivität.

Die Struktur der Gallenblase und der Gallenwege

Der Gallenmeridian betrifft viele Organe, was darauf hindeutet, dass das normale Funktionieren des Gallensystems für das Funktionieren des gesamten Organismus äußerst wichtig ist. Anatomie der Gallenblase und der Gallenwege ist ein komplexes System von Kanälen, die die Bewegung der Galle im menschlichen Körper gewährleisten. Zu verstehen, wie die Gallenblase funktioniert, hilft ihrer Anatomie.

Was ist die Gallenblase, was sind ihre Struktur und Funktionen? Dieses Organ hat die Form eines Sacks, der sich auf der Oberfläche der Leber befindet, genauer gesagt in ihrem unteren Teil.

In einigen Fällen erreicht der Körper während der fetalen Entwicklung nicht die Oberfläche der Leber. Intrahepatische Blasenlage erhöht das Risiko von Gallensteinen und anderen Krankheiten.

Die Form der Gallenblase hat eine birnenförmige Form, eine verengte Oberseite und eine Erweiterung des unteren Organs. Es gibt drei Teile in der Struktur der Gallenblase:

  • enger Hals, wo durch den gemeinsamen Lebergang die Galle eintritt;
  • Körper, der breiteste Teil;
  • Boden, der leicht durch Ultraschall bestimmt wird.

Der Körper hat ein kleines Volumen und kann etwa 50 ml Flüssigkeit aufnehmen. Überschüssige Galle wird durch den kleinen Kanal ausgeschieden.

Die Wände der Blase haben folgende Struktur:

  1. Seröse äußere Schale.
  2. Epithelschicht.
  3. Mucosa.

Die Schleimhaut der Gallenblase ist so angeordnet, dass die eintretende Galle sehr schnell absorbiert und verarbeitet wird. In der gefalteten Fläche befinden sich viele Schleimdrüsen, deren intensive Arbeit die einströmende Flüssigkeit konzentriert und ihr Volumen verringert.

Die Kanäle führen die Transportfunktion aus und gewährleisten die Bewegung der Gallenflüssigkeit von der Leber durch die Blase zum Zwölffingerdarm. Rechts und links von der Leber befinden sich Gänge und bilden sich im gemeinsamen Lebergang.

Die Anatomie der Gallenwege umfasst zwei Arten von Kanälen: extrahepatische und intrahepatische Gallengänge.

Die Struktur der Gallenwege außerhalb der Leber besteht aus mehreren Kanälen:

  1. Der Cysticus verbindet die Leber mit der Blase.
  2. Der Choledochus (OBD oder Choledoch), beginnend an der Stelle, wo die Leber- und Zystengänge verbinden und zum Zwölffingerdarm gehen.

Die Anatomie der Gallenwege unterscheidet die Abschnitte des Ductus choledochus. Zuerst durchläuft die Gallenflüssigkeit die superduodenale Abteilung, geht in den retroduodenalen Abschnitt und dann in den duodentralen Abschnitt durch die Pankreasabteilung. Nur auf diesem Weg kann die Galle von der Organhöhle in den Zwölffingerdarm gelangen.

Wie funktioniert die Gallenblase?

Der Prozess der Bewegung der Galle im Körper löst die intrahepatischen kleinen Tubuli aus, die sich am Ausgang vereinigen und den hepatischen linken und rechten Gang bilden. Dann bilden sie einen noch größeren gemeinsamen Lebergang, von wo aus das Geheimnis in die Gallenblase gelangt.

Wie funktioniert die Gallenblase und welche Faktoren beeinflussen ihre Aktivität? In Zeiten, in denen die Verdauung von Nahrung nicht erforderlich ist, ist die Blase in einem entspannten Zustand. Die Arbeit der Gallenblase in dieser Zeit liegt darin, das Geheimnis anzuhäufen. Essen provoziert den Start mehrerer Reflexe. Das birnenförmige Organ wird ebenfalls in den Prozess einbezogen, wodurch es aufgrund der beginnenden Kontraktionen beweglich ist. Zu diesem Zeitpunkt enthält es bereits verarbeitete Galle.

Die erforderliche Menge an Galle wird in den gemeinsamen Gallengang freigesetzt. Durch diesen Kanal gelangt die Flüssigkeit in den Darm und fördert die Verdauung. Seine Funktion besteht darin, Fette durch seine konstituierenden Säuren abzubauen. Darüber hinaus führt die Verarbeitung von Nahrung durch Galle zur Aktivierung von Enzymen, die für die Verdauung benötigt werden. Dazu gehören:

Galle erscheint in der Leber. Durch den cholagogischen Kanal ändert sich Farbe, Struktur und Quantität. Ie Galle wird in der Blase gebildet, anders als Lebersekretion.

Die Konzentration von Galle aus der Leber wird durch Entfernung von Wasser und Elektrolyten bestimmt.

Das Prinzip der Gallenblase wird durch folgende Punkte beschrieben:

  1. Die Sammlung von Galle, deren Produktion die Leber trägt.
  2. Verdicken und ein Geheimnis bewahren.
  3. Die Richtung der Flüssigkeit durch den Kanal in den Darm, wo die Verarbeitung von Lebensmitteln und deren Spaltung.

Das Organ beginnt zu arbeiten, und seine Ventile öffnen sich erst nach dem Essen von einer Person. Der Gallenmeridian hingegen wird erst spät am Abend von elf auf eins aktiviert.

Diagnose der Gallenwege

Ein Versagen des Gallensystems tritt am häufigsten aufgrund der Bildung von Hindernissen in den Kanälen auf. Der Grund dafür könnte sein:

  • Gallenstein-Krankheit
  • Tumoren;
  • Entzündung der Blase oder der Gallenwege;
  • Strikturen und Narben, die den Ductus choledochus betreffen können.

Der Nachweis von Krankheiten erfolgt mit Hilfe einer medizinischen Untersuchung des Patienten und Palpation des rechten Hypochondriums, die es erlaubt, die Abweichung von der Norm der Größe der Gallenblase, Laboruntersuchungen von Blut und Kot, sowie die Verwendung von Hardware-Diagnose festzustellen:

  1. Röntgen Nicht in der Lage, Details über die Pathologie zu geben, aber es hilft, das Vorhandensein einer vermuteten Pathologie zu bestätigen.
  2. Ultraschall. Sonographie zeigt die Anwesenheit von Steinen und wie viele von ihnen in den Kanälen gebildet.
  3. RCP (endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie). Kombiniert Röntgen- und endoskopische Untersuchung und ist die effektivste Methode zur Untersuchung von Erkrankungen des Gallensystems.
  4. CT Bei der Gallensteinerkrankung hilft diese Studie, einige Details zu klären, die durch Ultraschall nicht bestimmt werden können.
  5. MRT Ähnlich der CT-Methode.

Zusätzlich zu diesen Studien kann eine minimal-invasive Methode zur Erkennung von Gallenganglokalisation eingesetzt werden - die Laparoskopie.

Ursachen von Gallengangserkrankungen

Störungen im Funktionieren der Blase haben verschiedene Ursachen und können ausgelöst werden durch:

  1. Infektionskrankheiten und Einnahme von Staphylokokken, Streptokokken, Pseudomonas aeruginosa. Entzündung der Schleimhaut des Organs führt am häufigsten zu Cholezystitis.
  2. Änderungen in der Struktur der Flüssigkeit. Mit einer stärkeren Verdickung des Geheimnisses steigt der Cholesterinspiegel, die Konzentration der Mineral- und Säurekomponenten erhöht sich. Abweichungen in der chemischen Zusammensetzung des Sekrets führen zur Entwicklung der Gallensteinkrankheit.
  3. Verletzung der Innervation der Gallenblase, die sich negativ auf die motorische Leistungsfähigkeit des Körpers auswirkt. Die Galle sammelt sich weiter an, aber die Gallenblase ist nicht in der Lage, sie in das Choledoch zu werfen. Verdauung ist gestört, schmerzende Schmerzen und andere Symptome der Krankheit erscheinen.
  4. Parasitäre Infektionen (zum Beispiel Giardia).
  5. Anatomische Merkmale und angeborene Störungen in der Struktur der Blase.
  6. Neoplasmen (Tumoren oder Polypen).
  7. Begleiterkrankungen benachbarter Organe: Leber und Bauchspeicheldrüse.

Gallengangskrankheiten

Jegliche pathologischen Veränderungen in den Kanälen stören den normalen Gallenfluss. Ausdehnung, Verengung der Gallenwege, Verdickung der Wände des Ductus choledochus, das Auftreten verschiedener Formationen in den Kanälen deutet auf die Entstehung von Krankheiten hin.

Die Verengung des Gallenganglumens verletzt den Rückstrom der Sekretion zum Zwölffingerdarm. Die Krankheitsursachen können in diesem Fall sein:

  • mechanische Verletzungen durch Operationen;
  • Fettleibigkeit;
  • entzündliche Prozesse;
  • das Auftreten von Krebs und Metastasen in der Leber.

Strikturen in den Gallengängen gebildet, provozieren Cholestase, Schmerzen im rechten Hypochondrium, Gelbsucht, Intoxikation, Fieber. Die Verengung der Gallengänge führt dazu, dass sich die Wände der Kanäle zu verdicken beginnen, und der Bereich darüber - sich auszudehnen. Verstopfung der Kanäle führt zur Stagnation der Galle. Es wird dichter, schafft ideale Bedingungen für die Entwicklung von Infektionen, so dass das Auftreten von Strikturen oft der Entwicklung zusätzlicher Krankheiten vorausgeht.

Die Erweiterung der intrahepatischen Gallenwege ergibt sich aus:

  • die Bildung von Steinen in ihnen;
  • das Auftreten von zystischen Formationen;
  • sklerosierende Cholangitis;
  • parasitäre Invasion;
  • biliäre Papillomatose;
  • Krebs und Metastasen.

Veränderungen in den Gallengängen begleiten die Symptome:

  • Übelkeit;
  • Brechreiz;
  • Wundsein der rechten Seite des Bauches;
  • Fieber;
  • Gelbsucht;
  • Rumpeln in der Gallenblase;
  • Blähungen.

All dies zeigt an, dass das Gallensystem nicht richtig funktioniert. Es gibt mehrere häufige Krankheiten:

  1. JCB. Konkremente sind nicht nur in der Blase, sondern auch in den Kanälen möglich. In vielen Fällen verspürt der Patient lange Zeit keine Beschwerden. Daher können Steine ​​für mehrere Jahre unbemerkt bleiben und weiter wachsen. Wenn die Steine ​​die Gallenwege überlappen oder die Wände des Kanals verletzen, ist der sich entwickelnde Entzündungsprozess schwer zu ignorieren. Schmerzen, Fieber, Übelkeit und Erbrechen werden es nicht tun.
  2. Dyskinesie. Diese Krankheit ist durch eine Abnahme der motorischen Funktion der Gallenwege gekennzeichnet. Eine Verletzung des Galleflusses tritt aufgrund von Druckänderungen in verschiedenen Bereichen der Kanäle auf. Diese Krankheit kann sich unabhängig entwickeln, sowie andere Pathologien der Gallenblase und ihrer Gänge begleiten. Dieser Prozess verursacht Schmerzen im rechten Hypochondrium und Schwere, die ein paar Stunden nach den Mahlzeiten auftritt.
  3. Cholangitis Es ist in der Regel durch akute Cholezystitis verursacht, aber auch der entzündliche Prozess kann unabhängig voneinander auftreten. Symptome der Cholangitis sind Fieber, übermäßiges Schwitzen, Schmerzen in der rechten Seite, Übelkeit und Erbrechen, Gelbsucht.
  4. Akute Cholezystitis. Entzündungen sind ansteckend und gehen mit Schmerzen und Fieber einher. Die Größe der Gallenblase nimmt zu und eine Verschlechterung tritt nach dem Verzehr von fetthaltigen, schweren Mahlzeiten und alkoholischen Getränken auf.
  5. Krebskanäle. Die Krankheit betrifft häufig die intrahepatischen Gallengänge oder -wege an den Toren der Leber. Beim Cholangiokarzinom erscheint Gelbfärbung der Haut, Juckreiz in der Leber, Fieber, Übelkeit und andere Symptome.

Zusätzlich zu erworbenen Krankheiten können angeborene Entwicklungsstörungen wie Aplasie oder Gallenblasenhypoplasie die Arbeit der Blase erschweren.

Anomalien der Galle

Eine abnormale Entwicklung der Gänge der Gallenblase wird bei fast 20% der Menschen diagnostiziert. Viel seltener ist es möglich, das vollständige Fehlen der für die Ausscheidung von Galle bestimmten Kanäle zu erreichen. Angeborene Fehlbildungen führen zu Störungen des Gallensystems und der Verdauungsprozesse. Die meisten angeborenen Fehlbildungen stellen keine ernsthafte Bedrohung dar und sind behandelbar, schwere Formen von Pathologien sind extrem selten.

Die folgenden Pathologien betreffen Kanalanomalien:

  • das Auftreten von Divertikeln an den Wänden der Kanäle;
  • zystische Läsionen der Gänge;
  • das Vorhandensein von Knicken und Trennwänden in den Kanälen;
  • Hypoplasie und Atresie der Gallenwege.

Anomalien der Blase selbst werden je nach ihren Eigenschaften üblicherweise in Gruppen eingeteilt, abhängig von:

  • Gallenlokalisierung;
  • Veränderungen in der Struktur des Körpers;
  • Abweichungen in der Form;
  • Menge.

Der Körper kann geformt werden, aber einen anderen Ort als die normale und platziert werden:

  • an der richtigen Stelle, aber gegenüber;
  • in der Leber;
  • unter dem linken Leberlappen;
  • im linken Hypochondrium.

Die Pathologie wird von abnormalen Einschnitten in der Blase begleitet. Der Körper ist anfälliger für entzündliche Prozesse und die Bildung von Steinen.

Die "wandernde" Blase kann verschiedene Positionen einnehmen:

  • in der Bauchregion, aber fast nicht in Kontakt mit der Leber und bedeckt mit Bauchgewebe;
  • vollständig von der Leber getrennt und durch ein langes Mesenterium daran gebunden;
  • mit einem vollständigen Mangel an Fixierung, die die Wahrscheinlichkeit des Knickens und Verdrehens erhöht (das Fehlen eines chirurgischen Eingriffs führt zum Tod des Patienten).

Es ist äußerst selten, dass Ärzte bei einem Neugeborenen die kongenitale Abwesenheit der Gallenblase diagnostizieren. Agenesie der Gallenblase kann verschiedene Formen haben:

  1. Völliges Fehlen des Organs und der extrahepatischen Gallengänge.
  2. Aplasie, bei der als Folge der Unterentwicklung des Organs nur ein kleiner, inadäquater Prozess und ein vollständiger Gang vorliegen.
  3. Hypoplasie der Blase. Die Diagnose deutet darauf hin, dass das Organ vorhanden und in der Lage ist, zu funktionieren, aber einige seiner Gewebe oder Bereiche sind in dem Kind während der pränatalen Phase nicht vollständig gebildet.

Eine Agenesie in fast der Hälfte der Fälle führt zur Steinbildung und Erweiterung des großen Gallengangs.

Die abnormale, nicht birnenförmige Form der Gallenblase entsteht durch die Einschnürung, Biegung des Halses oder des Organkörpers. Wenn die Blase, die eine birnenförmige sein sollte, einer Schnecke ähnelt, dann gibt es eine Beugung, die die Längsachse verletzt. Die Gallenblase faltet sich zum Zwölffingerdarm, und an der Kontaktstelle bilden sich Adhäsionen. Funktionale Überschreitungen gehen unabhängig voneinander und erfordern eine medizinische Intervention.

Ändert sich die birnenförmige Form aufgrund einer Verengung, so wird der vesikuläre Körper stellenweise oder ganz eingeengt. Bei solchen Abweichungen kommt es zu einer Stagnation der Galle, was das Auftreten von Zahnstein und starken Schmerzen zur Folge hat.

Zusätzlich zu diesen Formen kann der Beutel einem lateinischen S, einem Ball oder einem Bumerang ähneln.

Split Gile schwächt den Körper und führt zu Wassersucht, Zahnstein und Entzündungen der Gewebe. Die Gallenblase kann sein:

  • Mehrkammer, wobei der Körperboden teilweise oder vollständig von seinem Körper getrennt ist;
  • zweilappig, wenn zwei getrennte Läppchen an einem Blasenhals angebracht sind;
  • ductular, gleichzeitig zwei Blasen mit ihren Kanälen funktionierend;
  • Triplikation, drei Organ kombiniert Serosa.

Wie Gallenwege zu behandeln

Bei der Behandlung von blockierten Kanälen mit zwei Methoden:

Die Hauptsache in diesem Fall ist die Operation, und konservative Mittel werden als Hilfsmittel verwendet.

Manchmal kann ein Zahnstein oder ein Schleimgerinnsel den Gang von selbst verlassen, aber das bedeutet nicht, dass das Problem vollständig beseitigt ist. Die Krankheit in Abwesenheit der Behandlung wird zurückkehren, so ist es notwendig, mit der Ursache des Auftretens einer solchen Stagnation fertig zu werden.

In schweren Fällen wird der Patient nicht operiert, sondern in seinem Zustand stabilisiert und erst danach wird der Tag der Operation verschrieben. Um den Zustand der verordneten Patienten zu stabilisieren:

  • Fasten;
  • Installation einer transnasalen Magensonde;
  • antibakterielle Medikamente in Form von Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum;
  • Tropfer mit Elektrolyten, Proteinpräparaten, frisch gefrorenem Plasma und anderen, hauptsächlich zur Entgiftung des Körpers;
  • krampflösende Arzneimittel;
  • Vitaminmittel.

Um den Abfluss von Gallenflüssigkeit zu beschleunigen, greifen Sie auf nicht-invasive Methoden zurück:

  • Extraktion von Konkrementen mit einer Sonde, gefolgt von der Drainage der Kanäle;
  • perkutane Punktion der Blase;
  • Cholecystostomie;
  • Choledochostomie;
  • perkutane Leberentwässerung.

Die Normalisierung des Zustands des Patienten ermöglicht den Einsatz operativer Behandlungsmethoden: Laparotomie, wenn die Bauchhöhle oder die Laparoskopie mit einem Endoskop vollständig aufgedeckt wird.

In Gegenwart von Strikturen, Behandlung mit einem endoskopischen Verfahren ermöglicht es, die verengten Kanäle zu erweitern, einen Stent einzuführen und garantiert Kanäle mit einem normalen Lumen der Kanäle zu gewährleisten. Die Operation entfernt auch Zysten und Krebs, die normalerweise den gemeinsamen Lebergang betreffen. Diese Methode ist weniger traumatisch und erlaubt sogar eine Cholezystektomie. Durch Öffnen der Bauchhöhle nur in den Fällen, in denen die Laparoskopie die notwendigen Manipulationen nicht zulässt.

Angeborene Anomalien der Entwicklung erfordern in der Regel keine Behandlung, aber wenn die Gallenblase aufgrund einiger Verletzungen deformiert oder weggelassen wird, was ist zu tun? Eine Verschiebung des Körpers unter Beibehaltung seiner Effizienz beeinträchtigt die Gesundheit nicht, aber wenn Schmerzen und andere Symptome auftreten, ist es notwendig:

  • Einhaltung der Bettruhe;
  • Verwenden Sie genügend Flüssigkeit (vorzugsweise ohne Gas);
  • Halten Sie sich an die Diät und die vom Arzt erlaubten Lebensmittel, um richtig zu kochen;
  • nehmen Antibiotika, Spasmolytika und Analgetika, sowie Vitamin-Aids und Choleretika;
  • Teilnahme an Physiotherapie, Physiotherapie und Massage bei gleichzeitiger Linderung der Beschwerden.

Trotz der Tatsache, dass die Organe des Gallensystems relativ klein sind, leisten sie gute Arbeit. Daher ist es notwendig, ihren Zustand zu überwachen und einen Arzt aufzusuchen, wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten, insbesondere wenn angeborene Anomalien vorliegen.

Video

Was tun, wenn ein Stein in der Gallenblase erscheint?

Gallenblase: strukturelle Merkmale und Transportsysteme

Eine der wichtigsten Stellen im System der Gallenwege ist die Gallenblase - ungepaartes Organ, das als eine Art "Akkumulator" von Galle dient, die die Leber absondert. Anschließend wird diese Galle in den Dünndarm transportiert. Dieser Prozess erfolgt unter dem Einfluss des Hormons Cholecystokinin - es provoziert Kontraktion und anschließende Entleerung der Gallenblase.

Was ist die menschliche Gallenblase?

Die menschliche Gallenblase im Gallenwegssystem ist ein ungepaartes, birnenförmiges Hohlorgan von etwa 7-10 x 2-3 cm mit einer Kapazität von 40-70 ml. Es ist jedoch leicht gestreckt und kann frei, ohne Schaden, bis zu 200 ml Flüssigkeit halten.

Die Gallenblase hat eine charakteristische dunkelgrüne Farbe und befindet sich auf der Innenseite der Leber in der Fossa der Gallenblase. Der Standort hängt von Geschlecht, Alter und Körpertyp der Person ab. Bei Männern liegt sie auf der Linie von der rechten Brustwarze bis zum Nabel, bei Frauen wird sie durch die Linie bestimmt, die die rechte Schulter mit dem Bauchnabel verbindet. In einigen Fällen kann sich die Gallenblase teilweise oder vollständig innerhalb des Lebergewebes befinden (intrahepatische Anordnung) oder, im Gegenteil, vollständig an ihrem Mesenterium suspendiert sein, was manchmal dazu führt, dass sie sich um das Mesenterium dreht.

Zu den seltenen kongenitalen Anomalien gehören das Fehlen der Gallenblase sowie ihre teilweise oder vollständige Verdopplung.

Im Folgenden erfahren Sie, woraus die Gallenblase besteht und wie ihre Transportsysteme aufgebaut sind.

Die Struktur der Gallenblase besteht aus 3 Teilen - dem Boden, Körper und Hals:

  • Dnonapravlyaetsya in den unteren Teil der Leber und hebt sich von darunter, sichtbar vor dem Teil, der mit Methoden der Ultraschalldiagnostik untersucht werden kann.
  • Der Körper ist der längste und ausgedehnteste Teil. Beim Übergang des Körpers in den Hals (der schmalste Teil) wird gewöhnlich eine Biegung gebildet, daher steht der Hals in einem Winkel zum Körper der Gallenblase und geht zum Lebereingang.
  • Der Hals verläuft weiter in den Cysticus, dessen Lumen durchschnittlich 3 mm und die Länge 3 bis 7 cm beträgt Der zystische und hepatische Kanal bilden den Choledochus, der ein Lumen von 6 mm und eine Länge von bis zu 8 cm aufweist. ohne Pathologie auf 2 cm Durchmesser ansteigen.

Ein Merkmal der Struktur der Gallenblase ist, dass der gemeinsame Gallengang mit dem Hauptpankreasgang kombiniert wird und durch den Schließmuskel von Oddi in den Zwölffingerdarm in der Vater (großen) Papille öffnet.

Schauen Sie sich das Foto der Gallenblasenstruktur an, um sich besser vorzustellen, aus welchen Teilen es besteht:

Die Wände und Schalen der Gallenblase

Die Wand der Gallenblase besteht aus Schleim-, Muskel- und Bindegewebshüllen, und die Unterseite ist mit einer serösen Membran bedeckt:

  • Die Schleimhaut ist durch ein loses Netzwerk elastischer Fasern repräsentiert und enthält schleimbildende Drüsen, die hauptsächlich in der Hals-Gallenblase lokalisiert sind. Auf der Schleimhaut befinden sich zahlreiche kleine Falten, die ihr ein samtiges Aussehen verleihen. Im Bereich des Halses 1-2 sind die Querfalten durch eine beträchtliche Höhe gekennzeichnet und bilden zusammen mit den Falten im Cysticus ein Ventilsystem, das sogenannte Goistergap.
  • Die Muskelschicht der Gallenblase wird von Bündeln aus glatten Muskeln und elastischen Fasern gebildet. Im Nackenbereich befinden sich die Muskelfasern vorwiegend kreisförmig (im Kreis) und bilden einen Anschein von Pulpa - dem Lutkens-Sphinkter, der den Gallenfluss von der Gallenblase zum Cysticus und zurück reguliert. Zwischen den Bündeln der Muskelfasern in der Wand der Gallenblase gibt es mehrere Lücken - Asoffs Bewegungen. Schlecht drainiert, können sie ein Ort der Stagnation der Galle, die Bildung von Steinen, Herde von chronischen Infektionen sein.
  • Die Bindegewebshülle besteht aus elastischen und kollagenen Fasern. Im Bereich der Gallenblase unterscheiden sich die Muskel- und Bindegewebshüllen nicht deutlich voneinander. Manchmal, wenn sie zur serösen Membran übergehen, bilden die Fasern enge röhrenförmige Durchgänge mit blinden Enden, die enden - Lushka bewegt sich, die eine bestimmte Rolle beim Auftreten von Mikroabszessen in der Gallenblasenwand spielen.

Veränderung der Wände und Transportsysteme der Gallenblase

In einer überwucherten Gallenblase mit einer pathologisch veränderten Wand befindet sich oft eine Gartmania-Tasche, in der sich in der Regel Gallensteine ​​ansammeln. Manchmal, wenn die Wände der Gallenblase geändert werden, erreicht diese Tasche eine ausreichend große Größe, was die Erkennung des Zusammenflusses des Cysticus in den gemeinsamen Lebergang stark erschwert.

Gallenblasentransportsysteme:

  • Die Blutversorgung der Gallenblase erfolgt über die Arteria cystica, die sich von der rechten Leberarterie weg bewegt. Venöses Blut fließt von der Gallenblase durch mehrere venöse Stämme durch das Leberhauptgewebe in die Pfortader und teilweise in den rechten Zweig der Pfortader durch die extrahepatischen Gefäße.
  • Der Lymphausfluss erfolgt sowohl im lymphatischen Gefäßnetz der Leber als auch in den extrahepatischen Lymphgefäßen.
  • Innervation (Versorgung der Organe und Gewebe mit Nerven, die ihre Verbindung mit dem zentralen Nervensystem gewährleistet) der Gallenblase erfolgt durch den Solarplexus, den Vagusnerv und das rechtsseitige Zwerchfellbündel. Diese Nervenendigungen regulieren die Kontraktion der Gallenblase, die Entspannung der entsprechenden Sphinkter und provozieren Schmerzen bei Krankheiten.

Dank der Muskelfasern kann sich die Gallenblase zusammen mit den Gallengängen zusammenziehen und die Gallenflüssigkeit unter dem Druck von 200-300 mm Wassersäule in den Zwölffingerdarm werfen!

Gallen Dyskinesie

Der Gallengang ist ein System von Kanälen, durch die die Entfernung von Gallenflüssigkeit aus der Leber und der Gallenblase in den proximalen Dünndarm (Zwölffingerdarm) erfolgt. Galle ist eine dunkelgelbe, braune oder olive viskose Flüssigkeit mit einem spezifischen Geruch und bitteren Geschmack, synthetisiert durch die strukturellen Elemente des parenchymalen Gewebes der Leber - Hepatozyten. Es ist notwendig für die richtige Verdauung und Aufrechterhaltung der Stoffwechselprozesse, so dass eine unzureichende Versorgung der Zwölffingerdarm Gallen nicht nur zu anhaltenden Verdauungsstörungen führen kann, sondern auch zu schweren Erkrankungen durch den Mangel an bestimmten Elementen. Einer der Faktoren, die den Abfluss von Galle in den Dünndarm nachteilig beeinflussen, ist eine Verletzung der Beweglichkeit der Gallenblase und ihrer Gänge, was als Gallen-Dyskinesie bezeichnet wird.

Gallen Dyskinesie

Warum braucht der Körper Galle?

Galle hat eine ziemlich komplexe chemische Zusammensetzung, deren Hauptbestandteil (mehr als 60%) Gallensäuren sind. Sie können primär (in den Leberzellen während der Synthese von Lebergallen gebildet) und sekundär sein. Sekundärsäuren (ursodeoxycholic, alkoholisch, usw.) werden im Prozess der primären Verdauung im Zwölffingerdarm unter der Wirkung der mikrobiellen Flora und Verdauungsenzyme gebildet. Sie werden im Darm absorbiert und gelangen dann wieder durch die Pfortader in die Leber. Die mit sekundären Säuren gesättigte Galle wird als reif bezeichnet und reichert sich in der Gallenblase an, von wo sie in den Darm gelangt und an der Verdauung und Spaltung des Speisebreis beteiligt ist.

Galle hat eine komplexe chemische Zusammensetzung

Eine ausreichende Aufnahme von konzentrierter (reifer, zystischer) Galle ist von großer Bedeutung für das reibungslose Funktionieren des Gastrointestinaltraktes, da diese Galle im Vergleich zur Lebergalle mehrfache organische Substanzen, Ionen und Phospholipide enthält. Es enthält auch Pflanzensteroide und Immunglobuline, die an der Bildung der Immunabwehr beteiligt sind.

Vergleichende Eigenschaften verschiedener Arten von Galle

Die Hauptfunktionen von Galle sind:

  • Ausscheidung von toxischen Pigmenten (Bilirubin), Cholesterinkristallen und anderen Substanzen, die nicht durch das Nierensystem gefiltert werden können;
  • Schaffung günstiger Bedingungen für enzymatische Aktivität aufgrund der Hemmung von Pepsin, die die Entwicklung von Verdauungsenzymen beeinträchtigen kann;
  • Stimulation der intestinalen motorischen Funktion (Verhinderung von Verstopfung);
  • Verhinderung der Adhärenz von bakteriellen Pathogenen und einigen komplexen Proteinen;
  • Beteiligung an der Synthese von Schleim, notwendig für die richtige Verdauung und den Schutz der Darmschleimhäute (insbesondere des Zwölffingerdarms) aus der aggressiven Wirkung von Pepsin, Salzsäure und bestimmten Hormonen, wie Gastrin.

Galle erfüllt mehrere wichtige Funktionen im Körper.

Wenn nur die Lebergalle in den Dünndarm eindringt, ist eine Verletzung aller Hauptstadien der Verdauung, die eine Voraussetzung für die Entwicklung vieler ernster Erkrankungen des Verdauungssystems ist: Entzündung der Gallenblase und Gänge, Gallensteinkrankheit, Gastritis, Duodenitis, etc.

Störungen in der Verteilung und Produktion von Galle können zu schweren Erkrankungen wie Duodenitis führen

Es ist wichtig! Längerer Dyskinesie der Gallengänge ist einer der Hauptfaktoren bei der Entwicklung von Bacteriocoholia. Dies ist eine Pathologie, bei der konditionell pathogene und pathogene Bakterien, von denen einige für den Menschen gefährlich sein können, sich in der Galle ansammeln und vermehren. Stagnation der Galle, die bis zu 95,3% aller biliären Dyskinesien ausmacht, schafft günstige Bedingungen für das Wachstum der pathogenen Flora und ist ein Katalysator für akute entzündliche Prozesse in der Gallenblase und ihren Kanälen.

Gallen Dyskinesie: Was ist das?

Die biliäre Dyskinesie (biliäre Dyskinesie) ist eine Störung der motorischen Funktion der Gallenwege, gekennzeichnet durch den gleichzeitigen Verschluss von Muskelsphinctern im Gallenblasenhals und in der Gallengangsöffnung.

Die Verletzung der motorischen Funktionen der Gallenwege tritt als Folge des gleichzeitigen Schließens der Muskelsphincter auf

Die Krankheit führt zu der Unmöglichkeit des Abflusses der zystischen Galle und ihrer Stagnation, die der Hauptfaktor für die Entwicklung der Cholelithiasis, der trophischen Veränderungen der Muskelschicht der Gallenblase (hauptsächlich durch Hypertrophie) ist, sowie der Entzündung in den Organen der Gallenausscheidung und -verdauung. In 60% der Fälle geht die biliäre Dyskinesie mit der Bildung eines kristallinen Präzipitats oder einer Suspension aus Cholesterin, Calciumsalzen und Gallenpigmenten einher.

Dyskinesien - die Hauptursache für entzündliche Prozesse in der Gallenblase und die Entwicklung von Gallensteinen

Wenn sie über Gallen-Dyskinesie sprechen, bedeutet dies eine Verletzung der kontraktilen Aktivität nicht nur der Gallenblase, sondern auch der Gallenwege, bestehend aus verschiedenen Kanälen. Die Innervation (Kontrolle, Regulierung der Hauptfunktionen) erfolgt durch die Äste des Plexus hepaticus, die durch Nervenfasern aus dem Plexus coeliacus gebildet werden. Der Plexus hepaticus gehört zum autonomen Nervensystem, daher sind vegetativ-vaskuläre Störungen und Stressfaktoren von großer Bedeutung für den Mechanismus der Dyskinesienbildung.

Stresszustände und vegetativ-vaskuläre Störungen haben einen großen Einfluss auf den Mechanismus der Dyskinesieentwicklung

Insgesamt werden vier Gruppen von Gallengängen unterschieden:

  • gewöhnlicher Gallengang;
  • Gallengang;
  • Leberwege;
  • gemeinsamer Lebertrakt.

Die Blutversorgung der Gallenwege erfolgt aufgrund der Leberarterie und ihrer Verzweigungen, daher erhöht sich bei Erkrankungen der Leber das Risiko für motorische Störungen im Gallensystem mehrfach. Die Lymphdrainage erfolgt in den Lymphknoten der Leber entlang der Pfortader.

Die meisten Gänge befinden sich in der Leber, so dass jegliche Erkrankungen dieses Organs eine Verletzung der Beweglichkeit der Gallenwege verursachen können.

Gallenwege (Kanäle)

Anatomie der Gallenblase

Ursachen von Dyskinesie

Viele Menschen denken, dass Verdauungsstörungen (biliäre und intestinale Hypotonie oder Bluthochdruck) nur durch Krankheiten des Verdauungssystems verursacht werden. Es ist nicht so. Eine der Hauptursachen für eine gestörte motorische Funktion der Gallenwege sind autonome Störungen des Nervensystems (neurozirkulatorische Dysfunktion). Chronische Stresssituationen, depressive, psychische Störungen, Neurosen beeinträchtigen die Arbeit des Nervensystems, das den Lebernervplexus bildet, der die Arbeit der Gallengänge innerviert. Wenn eine Person oft erhöhte Angst, Angst, Panikattacken erlebt, wird das Risiko einer gestörten Peristaltik des Magens, Darms, der Gallenblase und anderer Organe sehr groß sein.

Neurosen, Panikattacken, Agitiertheit - all dies wirkt sich am meisten negativ auf die Arbeit des gesamten Verdauungstraktes einschließlich des Gallensystems aus.

Ein ausreichend signifikanter Faktor, der den Mechanismus der Entwicklung von Dyskinesie bestimmt, ist eine Essstörung, die sich durch Überernährung (oder im Gegenteil, anhaltenden Hunger), erhöhten Konsum von fettigen, würzigen, geräucherten und raffinierten Nahrungsmitteln sowie Alkoholmissbrauch manifestiert. Es wurde nachgewiesen, dass die motorische Funktion der Organe des Verdauungs- und Leber-Gallen-Systems bei Patienten nach ihrer Diät stabil ist und das Risiko einer Verstopfung, die nicht mit Erkrankungen des Magens und Darms in Zusammenhang steht, in dieser Patientenkategorie minimal ist.

Eine ausgewogene Ernährung reduziert das Risiko von Leber- und Gallenblasenerkrankungen auf ein Minimum

Andere Ursachen von Gallen-Dyskinesien in verschiedenen Altersgruppen von Patienten können sein:

  • Erkrankungen der endokrinen und reproduktiven Systeme, bei denen die Synthese von Grundhormonen gestört ist;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes (Morbus Crohn, Divertikulitis, Gastritis, Gastroptose, Colitis, Enteritis etc.);

Gallenblasendyskinesien entwickeln sich oft gegen Enteritis und andere Darmerkrankungen.

Infektion des Körpers mit Parasiten kann auch Probleme mit dem Gallensystem verursachen.

Eine andere Ursache von Dyskinesie kann das Vorhandensein von Polypen und anderen Neoplasmen in der Gallenblase sein.

Das Risiko einer genetisch bedingten Dyskinesie beträgt mindestens 19,1%, sofern mindestens ein Elternteil an dieser Krankheit leidet. Bei Frauen ist die Verwendung von oralen Kontrazeptiva ein wichtiger Risikofaktor. Daher sollten die Medikamente in dieser Gruppe von einem streng behandelnden Arzt verordnet werden.

Eine falsche Einnahme von oralen Kontrazeptiva kann die Produktion von Galle beeinträchtigen und die Funktion der Gallenwege stören. Daher sollten diese Medikamente nur unter Anleitung eines Spezialisten unter strikter Befolgung seiner Empfehlungen verwendet werden.

Es ist wichtig! Ein Spasmus des Sphinkters der hepato-pankreatischen Ampulle, der für die hypotone Dyskinesie charakteristisch ist, entsteht hauptsächlich vor dem Hintergrund eines erhöhten Tonus des sympathischen Nervensystems (des Nervensystems, das die Funktionen der Atmung, Verdauung und Blutzirkulation reguliert). Die Ursache der Hypertonie im Hauptgallengang ist in den meisten Fällen eine Entzündung des Vagusnervs.

Klassifikation und Merkmale des klinischen Verlaufs

Pathologie kann in zwei Formen auftreten. Bei hypotonen (hypokinetischen) Dyskinesien wird eine schwache Peristaltik oder deren Fehlen festgestellt. Hyperkinetische Dyskinesien dagegen sind gekennzeichnet durch einen erhöhten Tonus der glatten Muskelmuskeln der Gallenblase, Muskelkrämpfe und deren chaotische Kontraktionen, bei denen die gleichmäßige Ablenkung der Galle in den Duodenalraum des Dünndarms gestört ist.

Mischform von Dyskinesie

Formen der Gallen-Dyskinesie und ihre Eigenschaften

Symptome und Behandlung von Gallengang-Dyskinesien (DZHVP)

Die Dyskinesie der Gallenwege ist keine eigenständige Krankheit - sie ist eine Folge des inkorrekten Gallenflusses in den Zwölffingerdarm zur Verdauung. DZHVP wird von schmerzenden, dumpfen, scharfen Schmerzen im Bauch begleitet, ein indirektes Zeichen wird als unangenehmer Geruch aus dem Mund betrachtet. Pathologische Behandlung zielt darauf ab, die Grunderkrankung zu korrigieren.

Das Hauptsymptom der biliären Dyskinesie ist schmerzhafter dumpfer Schmerz im Bauch

JWP - was ist das?

Dyskinesie der Gallenwege ist ein Syndrom, bei dem die normale körperliche Aktivität der Gallenwege gestört ist und der Tonus der Gallenblase abnimmt. Organische und funktionelle Störungen werden unterschieden.

Das Syndrom wird bei 70% der Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes beobachtet. Von diesen treten 10% der Fälle bei primären Dysfunktionen auf, die nicht mit anderen Störungen des Verdauungssystems in Verbindung stehen.

Wenn JVP motorische Aktivität der Gallenwege beeinträchtigt

Pathologie nach ICD-10 zugeordnet Code K82.8 - Erkrankungen der Gallenwege nicht näher bezeichneten Ursprungs.

Arten von Gallen Dyskinesien

Es gibt 3 Arten von DZHVP:

  1. Hypokinetisch (hypomotorisch, hypotonisch). In diesem Fall gibt es eine Abnahme des Tonus der Gallenblase, eine Abnahme der motorischen Aktivität der Gänge.
  2. Hyperkinetisch (hypertensiv, hypermotorisch). Es wird durch spastische Phänomene, erhöhte Kontraktilität des Körpers dominiert.
  3. Gemischt In einer gemischten Form ändert sich auch der Ton und der Kolikenschmerz.

Hypomotorische Dysfunktion

Es ist durch einen Mangel an Galle für den Prozess der Verdauung von Lebensmitteln gekennzeichnet. Die Produktion der Substanz leidet nicht, aber zum Zeitpunkt der Freisetzung gibt es keine ausreichende Kontraktion der Gallenblase. Dies führt dazu, dass Nahrung nicht verdaut und nicht vollständig resorbiert wird.

Hypomotorische Dysfunktion in der überwiegenden Mehrheit der Fälle entwickelt sich bei älteren Menschen

Ein Patient mit Dyskinesie vom hypotonischen Typ ist eine Person im Alter von 40 Jahren. Der Hauptgrund für die Dysfunktion dieser Art von Pathologie wird als Stress, psychische Störungen betrachtet.

Ein typisches Symptom ist ein dumpfer Bogenschmerz, der sich auf das hintere und rechte Schulterblatt ausbreitet. Das Schmerzsyndrom kann mehrere Tage andauern.

JVP auf hypertonischen Typ

Meistens entwickelt sich bei Frauen von 30 bis 35 Jahren, Jugendlichen und Kindern. Der Angriff entwickelt sich plötzlich in Form von Koliken. Der Druck in der Gallenblase steigt stark an, es kommt zu einem Spasmus des Schließmuskels von Lutkens oder Oddi. Das Schmerzsyndrom dauert nicht länger als 20 Minuten. Entwickelt nach dem Essen, in der Nacht.

Das Auftreten von JVP im hypertonen Typ ist bei Kindern und Jugendlichen möglich

Mischform

Es ist durch das Vorhandensein von Anzeichen von Dysfunktion sowohl bei hypokinetischen als auch bei hypermotorischen Typen gekennzeichnet.

Ursachen von JVP

Es gibt zwei Arten von Dyskinesien der Gallenwege. Die Klassifizierung basiert auf den Gründen, die die Verletzung der Freisetzung von Galle verursacht haben.

Ursachen des primären Syndroms:

  1. Stressfaktoren - akuter oder chronischer nervöser Stress sowohl bei der Arbeit als auch im persönlichen Leben. Provoziert Inkonsistenz in der Funktionsweise der Schließmuskeln der Gallenblase.
  2. Fehler in der Diät - die Vernachlässigung der Regeln der gesunden Ernährung, seltene Mahlzeiten. Dies führt zu einer Störung der Produktion von Verdauungsenzymen, Hormonen. Im Laufe der Zeit entwickelt sich Dyskinesie.
  3. Allergische Erkrankungen in chronischer Form. Das Vorhandensein eines Allergens führt zu einer Reizung der Schließmuskeln, was eine Inkonsistenz in ihrer Aktivität hervorruft.

Ursachen der sekundären Dysfunktion:

  1. Krankheiten des Verdauungstraktes - Gastritis, Enteritis, Geschwüre, Zelltod der Schleimhäute des Magens und des Zwölffingerdarms.
  2. Chronische Entzündung im reproduktiven Bereich, zystische Veränderungen in den Eierstöcken, Nierenerkrankungen.
  3. Leberpathologien - Hepatitis, Cholangitis, das Vorhandensein von Zahnstein in der Gallenblase.
  4. Salmonellose in der Geschichte.
  5. Andere bakterielle und virale Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes.
  6. Wurminvasionen.
  7. Angeborene Defekte der Struktur der Gallenblase - Biegungen, Verengung.
  8. Endokrine Pathologie, Menopause bei Frauen.

Symptome einer Fehlfunktion der Gallenblase

Die Symptomatologie des pathologischen Prozesses hängt von der Art der Dysfunktion ab.

Tabelle: Anzeichen von JVP in Abhängigkeit von der Art der Erkrankung

  • Dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium.
  • Aufstoßen - nach dem Essen, zwischen den Mahlzeiten.
  • Übelkeit
  • Erbrechen mit Galle.
  • Bitterkeit im Mund - am Morgen, nach dem Essen.
  • Blähungen.
  • Verringerter Appetit.
  • Verletzung der Defäkation - oft Verstopfung.
  • Fettleibigkeit.
  • Bradykardie.
  • Hypersalivation.
  • Hyperhidrose.
  • Während der Exazerbation ist der Schmerz intensiv und erinnert an Koliken.
  • Appetitlosigkeit.
  • Dünnheit
  • Übelkeit und Erbrechen - im Hintergrund eines Kolikanfalles. Selbst kommt selten vor.
  • Durchfall.
  • Angriffe von Tachykardie.
  • Erhöhter Blutdruck.
  • Reizbarkeit.
  • Ermüdung
  • Schlafstörungen

Plaque auf der Zunge ist weiß oder gelblich.

Ein Temperaturanstieg während einer Gallengangsdysfunktion wird nicht beobachtet. Seine Anwesenheit zeigt den Beginn des Entzündungsprozesses, bakterielle Schädigung.

Welchen Arzt kontaktieren?

Im Falle einer Verletzung des Verdauungssystems, konsultieren Sie einen Gastroenterologen.

Die Behandlung von Dysfunktion des Verdauungssystems ist:

Nach der Aussage mögliche Konsultationen Gynäkologe, Neuropathologe, Endokrinologe.

Diagnose

Die Aufgabe des Arztes im Stadium der Untersuchung des Patienten besteht darin, die Art der Pathologie zu bestimmen, die Ursachen der Dyskinesie und den Ausschluss anderer Krankheiten, einschließlich des Ursprungs des Tumors, zu identifizieren.

Die Umfrage beinhaltet:

  1. Untersuchung und Befragung des Patienten, Palpation des Abdomens.
  2. Ultraschall - zur Bestimmung der Körpergröße, Ausschluss von Entwicklungsanomalien, Tumoren, Beurteilung der kontraktilen Aktivität der Gallenblase.
  3. Komplettes Blutbild - mit einem Anstieg der ESR kann ein Entzündungsprozess beurteilt werden, eine Zunahme von Eosinophilen und Leukozyten ist möglich, Wurmbefall.
  4. Blutbiochemie - ein Anstieg von Bilirubin und Cholesterin, das Auftreten von C-reaktivem Protein kann beobachtet werden.
  5. Cholecystography - Röntgen des Verdauungstraktes mit einem Kontrastmittel. Im Gegensatz dazu werden Jodpräparate oral oder durch Infusion verwendet.
  6. Cholangiographie - je nach Indikation - Röntgenuntersuchung der Gallenwege nach Kontrastmittelgabe. Das Medikament wird perkutan per Punktierung injiziert. Zur gleichen Zeit führt der Arzt die Drainage der Kanäle durch. Die Manipulation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt.
  7. Endoskopische Cholangiographie - nach Indikationen - durch die Mundhöhle mit Hilfe eines Endoskops halten Sie die Kamera in der Gallenblase. Kontrastierend, fotografieren. Gleichzeitige Entfernung von Steinen.
  8. Duodenal Intubation - nach Indikationen - eine Studie über die Zusammensetzung der Galle, die Beurteilung der motorischen Aktivität der Gallenwege.

Cholecystography mit einem Kontrastmittel ermöglicht es Ihnen, ein vollständiges Bild des Zustands des Magen-Darm-Trakt zu bekommen

Behandlung von Gallen Dyskinesie

Die Behandlung von Motilitätsstörungen der Gallenblase wird sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern umfassend durchgeführt und hängt auch von der Art der Dysfunktion ab.

Patientenmanagementtaktiken umfassen:

  • Modus;
  • Normalisierung der Ernährung;
  • medikamentöse Therapie;
  • Physiotherapie;
  • Spa-Behandlung - wann immer möglich.

Physiotherapie verordnete Störungen der Beweglichkeit der Gallenblase

Darüber hinaus die Normalisierung der psycho-emotionalen Zustand, Schlaf.

Medikamente

Die medikamentöse Behandlung ist langfristig und hängt von der Art der Dysmotilitätsdysfunktion ab.

Bei der Behandlung von hypomotorischen Dysfunktion

Empfang Hofitola verstärkt die kontraktile Aktivität der Gallenblase

Die individuelle Dosierung wählt einen Arzt aus. Die Behandlungsdauer beträgt 20 Tage bis 2 Monate.

Die Medikamente sind gut verträglich. Der Empfang kann Durchfall, verschiedene allergische Reaktionen entwickeln. In diesem Fall werden die medizinischen Taktiken überarbeitet.

Diese Gruppe von Drogen wird nicht vorgeschrieben in Gegenwart von:

  • Nephritis, Hepatitis in der akuten Phase;
  • Obstruktion des Gallengangs;
  • die Anwesenheit von Steinen;
  • individuelle Empfindlichkeit.

Pflanzliches Tonikum, das den Zustand des Nervensystems normalisiert:

  • Tinktur von Eleutherococcus;
  • Extrakt aus Ginsengwurzel.

Nimm die Tinktur von Eleutherococcus, um die nervöse Aktivität des Körpers zu stabilisieren.

Die Medikamente stimulieren höhere Nervenaktivität, reduzieren Müdigkeit, verbessern die Anpassung des Körpers an verschiedene Reize.

Die Dosierung hängt vom Alter und Zustand des Patienten ab und kann zwischen 15 und 30 Tropfen pro Dosis betragen. Die Hauptnebenwirkung von Tinkturen ist Schlaflosigkeit. Daher ist es nicht wünschenswert, sie am Abend zu nehmen.

Kontraindikationen für die Ernennung:

  • Alter der Kinder;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • individuelle Intoleranz;
  • Geschichte der Schlaflosigkeit;
  • Periode der Menstruation.

Tuba hilft, den Abfluss der Galle während der Remission der Krankheit aufrechtzuerhalten

Sie sollten 100-200 ml Wasser oder Zucker, darin gelöstes Magnesiumsulfat, einnehmen und auf der rechten Seite 40 Minuten lang auf einem Heizkissen liegen. Es ist verboten im Falle von Gallensteinen, Ulkusanamnese, Entzündung in der Leber.

Bei der Behandlung von Hypermotor-Dysfunktion

Hepabene wird verschrieben, um die Gallenwege zu entspannen und Krämpfe zu lindern.

Beide nehmen 1 Kapsel 3 mal am Tag. Von den Nebenwirkungen wurden nur episodische Fälle von Durchfall beobachtet. Drogen werden nicht für entzündliche Prozesse in der Leber in der akuten Periode vorgeschrieben.

No-Shpa wird helfen, Schmerzen während eines Angriffs zu entfernen

Zusätzlich angezeigt Beruhigungsmittel bei der Wahl des Arztes.

Volksheilmittel

Die Phytotherapie gehört zu den gängigen Behandlungsmethoden. Aber zur gleichen Zeit mit Heilkräutern in der offiziellen Medizin verwendet. Die Dauer der Kräuterbehandlung beträgt 2 bis 3 Wochen.

Brut blüht Immortelle

Verwenden Sie Immortelle Blumen für die Herstellung von therapeutischen Brühe

Es werden 60 Gramm pflanzliche Rohstoffe und 1 Liter kochendes Wasser benötigt. Gießen und wickeln. Lass es brühen, bis der Sud vollständig abgekühlt ist. Nehmen Sie 100 ml für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag.

Mais Seide

Gebraut Mais Seide für die Herstellung von therapeutischen Infusion

Benötigt 4 EL. l Gießen Sie 1 Liter kochendes Wasser. Einwickeln und abkühlen lassen. Nehmen Sie 1 Esslöffel 3 mal am Tag.

Kamillentee

Ersetzen Sie regelmäßig Tee mit Kamille, um den Verdauungstrakt zu verbessern

Nimm 1 EL. l Kamillenblüten und gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser. Bestehen Sie 5 Minuten. Nehmen Sie 1 Tasse Tee 3 mal am Tag.

Süßholzwurzel

Kochen Sie Süßholzwurzel, um ein wirksames Mittel im Kampf gegen JVP zu erhalten

Es dauert 2 Teelöffel zerkleinerte pflanzliche Rohstoffe. Gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser und kochen bei schwacher Hitze für 15 Minuten. Abgießen und mit Wasser auffüllen, bis das Glas voll ist. Nehmen Sie 100 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein.

Pfefferminztee

Nehmen Sie Pfefferminztee dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein

Benötigt 2 EL. l gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser. Bestehen Sie 30 Minuten. Nehmen Sie 100 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein. Der Behandlungsverlauf beträgt 4 Wochen.

Diät mit JVP

Die Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil der Gallengangstörungstherapie. In den ersten paar Tagen werden abgewischte Suppen, Breie und Gemüsepürees empfohlen. Fasten wird nicht gezeigt.

  • frittierte, würzige, schwere Gerichte;
  • fettes Fleisch und Fisch;
  • Brühen;
  • Rettich, Rettich;
  • alkoholische Getränke;
  • Gewürze;
  • Süßwaren;
  • Schokolade;
  • Hülsenfrüchte;
  • Schwarzbrot;
  • Sahne, Vollmilch und Milchprodukte mit hohem Fettgehalt;
  • Essiggurken, Konserven;
  • Würste und Würste;
  • Fast Food
  • das Brot von gestern;
  • Milchprodukte mit normalem Fettgehalt;
  • Huhn;
  • magerer Fisch;
  • Kalbfleisch;
  • Gemüse;
  • Pflanzenfett;
  • Honig;
  • Marmelade;
  • Säfte;
  • Marshmallow;
  • Früchte;
  • Tee;
  • Pasta ohne scharfe Soßen;
  • Brei;
  • Gemüsesuppen.

Empfohlene kulinarische Techniken - Braten, Schmoren, Kochen

Beispielmenü

Mahlzeiten sollten fraktioniert sein: während des Tages 5-6 Mahlzeiten zubereiten.

Bei der Ernährung ist es wichtig, die Nahrung aufzuteilen - teilen Sie die Tagesrate der Nahrung für 5-6 Mahlzeiten

Der erste Tag:

  1. Frühstück - Gemüsesalat, Reismilchbrei, Tee, Brot und Butter.
  2. Das zweite Frühstück ist ein Apfel, gebacken oder 250 ml Fruchtsaft.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe, gebackene Hähnchenbrust, geschmorter Kohl, Kompott.
  4. Safe, - Kekse Galetny, Kompott aus getrockneten Früchten.
  5. Abendessen - Hirsebrei, gekochtes Rindfleisch, gekochter Rübensalat mit Pflanzenöl, Tee.
  6. In der Nacht - ein Glas fermentiertes Milchprodukt.

Das Menü des zweiten Tages:

  1. Frühstück - Haferflocken auf dem Wasser, ein Glas Ryazhenka.
  2. Das zweite Frühstück - Obstpüree.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe, Pasta, gedämpfter Fleischauflauf, grüner Tee, Brot.
  4. Safe, - Hüttenkäse mit Rosinen und getrockneten Aprikosen, Sauerrahm.
  5. Abendessen - Gemüsesalat, Steam Omelette, Tee.
  6. Für die Nacht - ein Glas Joghurt.

Merkmale der Behandlung bei Kindern

Laut medizinischen Statistiken hatten 90% der Kinder mit Dyskinesie diagnostiziert Episoden von entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Systems, Helminthen-Invasionen. In einem größeren Alter trägt vaskuläre Dystonie zur Entwicklung dieser Dysfunktion bei. Bei Mädchen wird diese Störung häufiger diagnostiziert als bei Jungen.

Dazu gehören die Minimierung von Fast Food, Nüssen, Snacks, Mineralwasser. Außerdem wird auf Wunsch des Kindes das Essen je nach Appetit gezeigt. Es ist nicht notwendig, sich streng an Regime-Momente zu halten.

Snacks von verschiedenen Leckereien - Nüsse, Süßigkeiten, Brötchen - unter strengem Verbot. Die beste Wahl in diesem Fall sind Früchte.

Die medikamentöse Therapie wird durch Medikamente zur Normalisierung der Mikroflora, Antispasmodika gegen Schmerzen, leichte Sedativa auf pflanzlicher Basis, Choleretika dargestellt. Darüber hinaus sind Massagen, Elektrophorese mit Spasmolytika, ein Kurs der Bewegungstherapie gezeigt.

Angemessene körperliche Aktivität sollte in allen Stadien der Behandlung vorhanden sein. Obligatorische Spaziergänge an der frischen Luft und positive Emotionen.

Merkmale der Behandlung während der Schwangerschaft

In den frühen Stadien der Verletzung der Abfluss von Galle ist der Hauptgrund für die Entwicklung von schweren Formen der Toxikose. Dies äußert sich in Form von Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust.

In diesem Fall wäre die beste Lösung, die Frau in die gynäkologische Abteilung des Krankenhauses aufzunehmen.

Wenn JVP bei schwangeren Frauen benötigt Krankenhausaufenthalt und ständige Überwachung der Ärzte

Ein Merkmal der Behandlung von schwangeren Frauen mit einer Diagnose von JVP ist, dass viele Medikamente in der Schwangerschaft verboten sind. Die Haupttaktik des Patienten besteht darin, die Prinzipien der guten Ernährung, der Nahrungsaufnahme einzuhalten. Es ist verboten, für zwei zu essen, wie von Großmüttern empfohlen.

Akzeptable medikamentöse Behandlung ist die Aufnahme von Kräutertees. Zum Beispiel Abkochungen von Mais-Rylle, Dill, Minze. Erlaubt, Spasmolytika zu erhalten.

DZHVP ist keine Indikation für Abtreibung, für Kaiserschnitt. Funktionsstörungen beeinflussen den Verlauf der natürlichen Geburt nicht.

Mögliche Komplikationen

JVP ist keine normale Bedingung für den Körper. Die Behandlung muss vollständig durchgeführt werden. Ansonsten können sich folgende Komplikationen entwickeln:

  • Cholezystitis - ein entzündlicher Prozess mit der Gallenblase;
  • das Auftreten von Steinen in der Gallenblase;
  • akute und chronische Pankreatitis;
  • Duodenitis - ein entzündlicher Prozess im Zwölffingerdarm.

Duodenitis und Cholezystitis - eine häufige Komplikation einer unzureichenden Behandlung von JVP

Prävention

Die beste Vorbeugung der Funktionsstörung der Gallenblase ist die rechtzeitige Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, Helminthic Invasionen und Pathologien des Nervensystems. Normalisierung der Ernährung, ausreichende motorische Aktivität, vollständige Ruhe für alle Kategorien von Patienten gezeigt.

Bewerte diesen Artikel
(3 Bewertungen, Durchschnitt 5,00 von 5)


Weitere Artikel Über Leber

Zyste

Effektive Behandlung von Hepatose der Leber mit Drogen und Kräutern

Die Fetthepatose der Leber ist eine Erkrankung, die mit gestörten Stoffwechselvorgängen direkt im Leberparenchym einhergeht. Die Krankheit ist chronisch und nicht-entzündlich in der Natur, in der normal funktionierende Leberzellen (Hepatozyten) beginnen allmählich zu Fettgewebe zu degenerieren.
Zyste

Behandlung von Gallenblase Volksheilmittel

Behandlung der Gallenblase Volksheilmittel durchgeführt nur nach einer umfassenden Diagnose. Ärzte unterscheiden die häufigsten Krankheiten dieses wichtigen Organs: Cholezystitis, Cholelithiasis, Polypen in der Gallenblase, Beugung des Organs.