Die leckersten und gesunden Rezepte für Pankreatitis und Cholezystitis

Die Bauchspeicheldrüse und die Gallenblase gehören zu den wichtigsten Organen, die am Verdauungsprozess beteiligt sind. Unter allen therapeutischen Maßnahmen, die bei der Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis angewendet werden, ist die Diät-Therapie deshalb führend. Unfähig zu einer wirksamen Behandlung, wenn nicht um eine richtige Diät zu etablieren.

Bei Cholelithiasis, Pankreatitis und Cholezystitis empfiehlt der behandelnde Arzt im Verlauf der Therapie eine Diät nach Diät Nr. 5. Und wenn diese Störungen bereits Komplikationen und Pathologien im Magen-Darm-Trakt aufgedeckt haben, ist es besser, Diättabelle Nr. 5a zu beachten.

Eigenschaften Diät mit Pankreatitis und Cholezystitis

Das ganze Wesen der Diät besteht darin, die folgenden Regeln einzuhalten:

  • Tagesmenü sollte in 5 Mahlzeiten unterteilt werden. Es ist wichtig, Ihren Magen alle 2-3 Stunden zu füllen. Ein solches Energiesystem wird a priori die Möglichkeit des Hungers ausschließen;
  • jeder Teil sollte nicht groß sein, es ist wichtig, den Hunger zu stillen, aber nicht gleichzeitig zu viel essen und die Organe des Verdauungstraktes nicht überladen;
  • Die Aufnahme von kochendem Wasser und Essen aus dem Kühlschrank ausschließen. Alle Lebensmittel sollten eine Temperatur von etwa 45 ° C haben, dann ist es gut verdaut, bringt keine Beschwerden und reizt nicht die Schleimhäute von entzündeten Organen;
  • Um die zusätzliche Belastung des Verdauungssystems zu eliminieren, ist es besser, zusätzlich Lebensmittel zu mahlen und zu mahlen. Es ist ratsam, grobe und faserige Nahrungsmittel zu vermeiden, die in der Faser hoch sind;
  • Alle Gerichte sollten gekocht, gedünstet oder gebacken werden. Braten, Aussterben in Fett ist vollständig ausgeschlossen;
  • Minimiere den Eierkonsum auf zwei bis maximal drei pro Woche. Es wird empfohlen, Proteinen den Vorzug zu geben;
  • die Verwendung jeglicher alkoholischer Getränke sowie starken Kaffees und Tees vollständig zu eliminieren;
  • Es ist ratsam, BJU in der täglichen Ernährung zu überarbeiten. Es ist wünschenswert, die Menge an Proteinlebensmittel zu erhöhen, Kohlenhydrate zu reduzieren und Fett zu minimieren.

Indem Sie sich an diese Regeln halten, können Sie ein Menü nach Ihren Vorlieben erstellen, so dass es sowohl diätetisch als auch schmackhaft ist.

Zulässige Produkte

Backwaren können ein bisschen von gestern Schwarz- oder Weizenbrot, Galette Kekse, Cracker ohne Gewürze und Salz sein. Von den ersten Gängen: vegetarische Suppen ohne Fleisch, Milchsuppen (mit verdünnter Milch), Gemüsebrühen mit einem kleinen Zusatz von Getreide oder Nudeln.

Fettarmer Weißfisch, gebacken, gedämpft, Fischfleischbällchen, Aufläufe. Aus Fleisch, um fettarmen Arten den Vorzug zu geben: Hühnchen, Jungrindfleisch, Truthahn, Kaninchen. Eat Fleisch nur gehackt zerkleinert, in Form von Dampf Fleischbällchen oder Fleischbällchen.

Sauermilchprodukte werden nur in einer fettfreien Form oder mit minimalem Fettgehalt erkannt, wenn man von Käse spricht, sollten sie nicht salzig und nicht scharf sein. Wohltuende Wirkung auf den Körper ryazhenka, Kefir und Quark-Kasserollen.

Vom zweiten Kurs ist es wünschenswert, bei Buchweizen, Haferflocken, Reisbrei (Pilaw mit Fleisch) zu stoppen. Sie können sowohl in Wasser als auch in Milch gekocht werden. Kann mit Ölen gewürzt werden: cremiger Mais, Oliven (nicht mehr als 10 g pro Tag).

Spezialpräparat auf Basis von Naturstoffen.

Diät für Pankreatitis und Cholezystitis, beispielhafte Speisekarte

Cholecystitis und Pankreatitis sind paarige Erkrankungen, da sie die gleichen Ursachen haben. Cholezystitis - eine mit dem Gastrointestinaltrakt verbundene Krankheit, bei der eine Entzündung in der Gallenblase vorliegt. Einer der Gründe sind die Steine ​​in den galleausscheidenden Pfaden, die den freien Gallenfluss behindern.

Bei Pankreatitis ist eine Entzündung in der Bauchspeicheldrüse ausgeprägt. Die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis erfolgt gleichzeitig mit den gleichen Therapieverfahren, die eine Entlastung des betroffenen Organs ermöglichen.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung bei Pankreatitis und Cholezystitis

Diät für Pankreatitis und Cholezystitis ist eine der Methoden der Therapie. Es ermöglicht, den Zustand des Patienten zu lindern, da die Krankheit in ein Remissionsstadium übergeht. Um Diät zu halten hat die maximale Wirkung, sollten Sie die Grundregeln befolgen:

  • Die Grundlage der Speisekarte für Pankreatitis und Cholezystitis ist Protein-Essen;
  • Fettzufuhr ist minimal (wenn verschlimmert, erhöhen Sie die pflanzlichen Fette im Menü, um Verstopfung zu verhindern und Galleabfluss zu verbessern);
  • für Pankreatitis, um die Menge an Kohlenhydraten in der Speisekarte (Zucker, Honig, Marmeladen, Konserven) zu reduzieren, und für Cholezystitis, gibt es keine solche Notwendigkeit;
  • alle Nahrungsmittel sollten in gemahlener Form verzehrt werden, wenn die Krankheit verschlimmert wird, sollte Nahrung nur gedünstet gekocht werden;
  • Sowohl Hunger als auch übermäßiges Essen sind strengstens verboten.
  • man sollte nicht zu kaltes oder zu warmes Essen essen, die empfohlene Temperatur des Essens beträgt etwa 40 Grad;
  • pro Tag müssen Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit trinken (ohne Berücksichtigung der ersten Gänge und Brühen);
  • Die Nahrungsaufnahme ist häufig und fraktioniert (Sie müssen mindestens 5 Mal am Tag essen - Frühstück, Mittagessen, Abendessen und 2 Snacks).

Erlaubte und verbotene Produkte

Damit die Ernährung die Erwartungen des Patienten rechtfertigen kann, müssen die Patienten wissen, welche Lebensmittel vollständig von der Speisekarte ausgeschlossen werden sollten und welche davon konsumiert werden dürfen. Die folgende Tabelle enthält eine Liste solcher Produkte.

  • in Dosen, geräuchert und gesalzen;
  • fettes Fleisch und Fisch;
  • Fett, Fett;
  • Würzmittel (scharf) und pikante Kräuter;
  • erste Gänge, die in reichhaltiger Brühe gekocht werden;
  • Pilzgerichte;
  • roher Kohl, Hülsenfrüchte (mit Ausnahme von grünen Erbsen und grünen Bohnen);
  • Sauerampfer, Spinat, Rettich, Rettich, Knoblauch und Zwiebeln;
  • Soßen, Mayonnaise, Ketchup;
  • Bananen, Trauben, Datteln, Feigen;
  • Gerichte aus fetter Milch;
  • kohlensäurehaltige Getränke.
  • Gemüse und Wurzelgemüse (gebacken und gekocht);
  • Getreidearten (Reis, Buchweizen, Grieß, Mais, Herkules)
  • fettarme Milchgerichte;
  • süße Früchte und Beeren (sauer - unter dem Verbot);
  • Petersilie, Nelken, Dill, Lorbeerblatt, Zimt, Kurkuma;
  • Samen und Nüsse verschiedener Arten;
  • natürlicher Saft, Mineralwasser ohne Gas;
  • Trockenkekse, Cracker, Kekse.

Diät während der Exazerbation von Pankreatitis und Cholezystitis

Eine Verschlimmerung der Krankheit ist eine Zeit, die nicht nur medizinische Behandlung, sondern auch eine strenge Diät erfordert. Welche Regeln müssen Sie an den Patienten halten?

  1. In den ersten zwei bis drei Tagen empfehlen die Ärzte, das Essen vollständig aufzugeben. Sie müssen Wasser ohne Gas und Hagebutteninfusion auf 1 Liter pro Tag trinken.
  2. Die nächsten drei bis vier Tage können warmer Tee ohne Zucker mit einem Crouton oder getrocknetem Brot, pürierter Suppe oder Milchbrei, zubereitet unter Zugabe von Wasser im Verhältnis 1: 1, sowie Proteinomelett, das in einem Doppelkessel hergestellt wird.
  3. Nach 7 Tagen darf die Ration mit fettarmem und nicht saurem Hüttenkäse, Suppen oder Beilagen auf Gemüsebasis (außer Kohl) variieren.
  4. Fisch oder weißes Fleisch, Fleischbällchen oder Fleischbällchen, gedämpft, können für 9 - 10 Tage konsumiert werden.
  5. Eine sparsame Diät sollte bei diesen Krankheiten für sechs Monate beobachtet werden - ein Jahr, bis eine Periode der stabilen Remission auftritt, und die Ergebnisse der Untersuchung werden stabil sein.

Diättabelle Nummer 5

Mal sehen, was ist die Essenz dieser Diät? Diät oder Tabelle Nummer 5, von sowjetischen Wissenschaftlern entwickelt, aber es bleibt immer noch der gleiche Zustand bei der Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis. Grundregeln der fünften Tabelle:

  1. Diät Nummer 5 - eine regelmäßige drei Mahlzeiten am Tag + zwei - drei Snacks. Übermäßiges Essen und Verhungern von Patienten, die an Cholezystitis und Pankreatitis leiden, sind verboten.
  2. Kalorienarme Portionen, klein, aber ausreichend, um Hungergefühle zu beseitigen.
  3. Die angenehmste Temperatur des Essens ist 40 - 45 Grad.
  4. Um die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu erleichtern, sollte das Geschirr in gemahlener und zerstoßener Form verzehrt werden. Grobe und faserige Produkte sind von der Speisekarte ausgeschlossen.
  5. Das Essen wird am besten in einem Doppelkocher gekocht, gebacken oder gekocht, man kann nicht braten!
  6. Alkohol - unter dem Verbot, Kaffee und Tee - in begrenzten Mengen.
  7. Auf der Speisekarte sollten Sie das tägliche Verhältnis von Proteinen - Fett - Kohlenhydraten berücksichtigen. Die Menge der ersten muss erhöht werden, und die Menge an schnellen Kohlenhydraten und Fetten reduziert werden.

Menü für chronische Pankreatitis und Cholezystitis

Das Menü für jeden Tag für diese Krankheiten kann und sollte variiert werden. Wir werden das ungefähre Menü für die Woche kennen lernen.

Montag

  1. Frühstück Haferflocken, Tee mit Milch, Cracker.
  2. Zweites Frühstück Gebacken mit Hüttenkäseäpfeln + einem Teelöffel saurer Sahne.
  3. Mittagessen Gemüsesuppe, Hähnchenbrust (gekocht) + Rübensalat, Hagebuttenbrühe.
  4. Hoher Tee Birne
  5. Abendessen Gekochte Nudeln mit Käse, Kompott.
  6. Vor dem Schlafengehen - Kefir.

Dienstag

  1. Frühstück Ei, gekocht weich, Tee grün, trockene Kekse.
  2. Zweites Frühstück Apfel süße Sorten.
  3. Mittagessen Selleriesuppe, gedämpfter Fisch, Gurken- und Tomatensalat, Gelee.
  4. Hoher Tee Banane
  5. Abendessen Reisauflauf, Kompott.
  6. Vor dem Schlafengehen - Milch.

Mittwoch

  1. Frühstück Käsekuchen, Kaffeegetränk mit Milch.
  2. Zweites Frühstück Kissel mit Keksen.
  3. Mittagessen Reis-Karottensuppe, gedämpfte Pasteten + geschmorte Möhren, Kompott.
  4. Hoher Tee Fruchtgelee, Kekse.
  5. Abendessen Gemüseeintopf + Milchwurst, grüner Tee.
  6. Vor dem Schlafengehen - Kefir.

Donnerstag

  1. Frühstück Hüttenkäseauflauf + fettarme saure Sahne, grüner Tee.
  2. Zweites Frühstück Haferflocken-Kissel, Cracker oder Kekse.
  3. Mittagessen Suppe mit Fleischbällchen, Brei aus Buchweizen + gedämpftes Fleisch, Kompott.
  4. Hoher Tee 4 - 5 süße Pflaumen.
  5. Abendessen Kartoffelpüree + Milchwurst, Tee.
  6. Vor dem Zubettgehen - Ryazhenka.

Freitag

  1. Frühstück Pasta, bestreut mit Käse, Tee mit Milch.
  2. Zweites Frühstück Quark mit saurer Sahne.
  3. Mittagessen Kürbissuppe, Nudeln + gekochtes Fleisch, Fruchtkompott.
  4. Hoher Tee Banane
  5. Abendessen Fischauflauf, gedünstetes Gemüse, Tee.
  6. Vor dem Schlafengehen - Kefir.

Samstag

  1. Frühstück Steam Protein Omelette, Kaffee mit Milch, Kekse.
  2. Zweites Frühstück Tee und ein Toast mit Marmelade.
  3. Mittagessen Nudelsuppe, gedünstete Fischkoteletts + geschmorte Möhren, Kompott.
  4. Hoher Tee Kissel, Cracker.
  5. Abendessen Reis mit getrockneten Früchten, Gelee.
  6. Vor dem Schlafengehen - Milch.

Sonntag

  1. Frühstück Pudding mit dem Zusatz von Stücken von Beeren und Früchten, grüner Tee.
  2. Zweites Frühstück Fruchtsalat mit Joghurt.
  3. Mittagessen Kartoffel- und Karottensuppe, Pasta "in Flottenform" (gekochtes Fleisch), Kompott.
  4. Hoher Tee Milch, Kekse.
  5. Abendessen Kartoffelschnitzel + gedämpfter Fisch, Tee.
  6. Vor dem Schlafengehen - Kefir.

Rezepte von Gerichten

Wir bieten einige nützliche und köstliche Rezepte für diejenigen, die an Cholezystitis und Pankreatitis leiden.

  1. Wenn diese Beschwerden sehr nützlich sind, ist das Produkt ein Kürbis. Kochrezept: Den Kürbis schälen, die Samen entfernen, in Stücke von 3-5 cm schneiden, etwa 20 Minuten kochen und dann mit einem Mixer zerkleinern. In das resultierende Püree getrocknete Aprikosen oder Rosinen, eine kleine Menge abgekochte Milch hinzufügen. Zucker wird nicht benötigt, weil es in einem Kürbis reicht.
  2. Gebackener Kürbis. Länglich geschnittene Früchte in zwei Hälften schneiden, die Samen entfernen und das Fleisch "Mesh" schneiden, den Kürbis gehäutet auf ein Backblech legen und im Ofen bei 180 Grad backen.
  3. Um gedünstetes Fleisch duften und schmackhaft zu machen, sollten Sie die Stücke in einen doppelten Kessel geben und Pfeffer und Knoblauch daneben legen. Das Gericht wird Aromen absorbieren, wird aber nicht scharf sein. Auf die gleiche Weise kochen sie Fisch.
  4. Putenfleisch ist beim Kochen ziemlich kapriziös, es kann sich als trocken oder hart erweisen. Um dies zu vermeiden, müssen Sie den Truthahn 60 Minuten lang mit Kefir übergießen, dann salzen und mit Gemüse (Kartoffeln, bulgarischer Pfeffer, Zucchini) in Folie einwickeln. Backen Sie die ersten 10 - 15 Minuten bei einer Temperatur von 200 Grad und reduzieren Sie dann auf 160. Die Kochzeit wird durch die Größe des Vogels bestimmt. Guten Appetit!

Folgen der Nichtbefolgung der Diät

Wenn eine an Pankreatitis und Cholezystitis leidende Person sich nicht an die empfohlene Diät hält, führt dies zu ständigen Verschlimmerungen der Krankheit. Es ist wissenswert, dass chronisch rezidivierende Pankreatitis ein gefährlicher Prozess ist, der sich in der Bauchspeicheldrüse entwickelt. Wenn die Krankheit ständig fortschreitet, nimmt die Zahl der betroffenen Zellen rasch zu, was eine Atrophie der Bauchspeicheldrüse sowie die Entwicklung verwandter Krankheiten hervorruft - Magengeschwür, Diabetes, bösartige Tumore, Cholezystitis.

Die Patienten müssen sich daran erinnern, dass eine Diät für Pankreatitis und Cholezystitis der Schlüssel zu einem qualitativ hochwertigen Leben ist.

Nahrung für Cholezystitis und Pankreatitis

Cholezystitis und Pankreatitis sind Krankheiten, die durch eine nicht wahrnehmbare Entwicklung gekennzeichnet sind und schnell ohne rechtzeitige Behandlung chronisch werden können. Bei diesen Erkrankungen ist nicht nur eine medikamentöse Therapie erforderlich, sondern auch die Einhaltung einer speziellen Diät. Mit der Normalisierung der Ernährung und Überarbeitung der Diät kann das Risiko von Exazerbationen auf ein Minimum reduziert werden.

Nahrung für Cholezystitis und Pankreatitis

Hauptmenüpunkte

Die Gallenblase sezerniert wie die Bauchspeicheldrüse Enzyme, die den Abbau von verzehrter Nahrung in leicht verdauliche Nährstoffe regulieren. Daher ist die Diätkorrektur einer der Schlüsselfaktoren bei der Behandlung und Vorbeugung von entzündlichen Prozessen der gastrointestinalen Organe.

Ernährungsempfehlungen für Pankreatitis und Cholezystitis

Patienten mit Cholezystitis und Pankreatitis wird empfohlen, eine Diät auf der Tabelle Nummer 5 zu folgen. Die Essenz dieser Diät ist wie folgt:

  1. Essen 4-5 mal pro Tag in moderaten Portionen.
  2. Vollständige Eliminierung von Überernährung und Perioden von längerem Fasten.
  3. Die Temperatur der verbrauchten Nahrung sollte nicht höher als 45 C sein.
  4. Die Nahrung sollte keine groben Fasern enthalten, die die Organe des Magen-Darm-Traktes belasten. Mahlzeiten sollten gehackt oder gemahlen werden, um sie leichter assimilieren zu können.
  5. Der Faserverbrauch sollte begrenzt sein.
  6. Mahlzeiten sollten gedämpft, gebacken oder gekocht werden. Es ist nicht erlaubt frittierte Speisen und Marinaden zu essen.
  7. Die Anzahl der Eier sollte minimiert werden - nicht mehr als 3 Stück pro Woche. Aus dem Eigelb sollte aufgegeben werden, weil sie eine große Menge an Cholesterin enthalten.
  8. Für die Dauer der Exazerbation ist es empfehlenswert, den Kaffee und den starken Tee vollständig aufzugeben.
  9. Alkoholische Getränke sind absolut verboten.
  10. Sie können nicht Gerichte mit einer großen Anzahl von Gewürzen im Kochprozess kochen.
  11. Mahlzeiten sollten mehr Protein und weniger Fett enthalten.

Beachten Sie! In Zeiten der Exazerbation sollte die Diät streng sein. Der Rest der Zeit erlaubt Diät zu erleichtern, aber eine Reihe von Gerichten muss komplett aus der Ernährung entfernt werden, um Rückfälle zu vermeiden.

Was muss in der Speisekarte vorhanden sein?

Diät für akute und chronische Pankreatitis

Folgende Gerichte sind erlaubt:

  • Suppen - ohne Zazharki kochen, auf der zweiten Brühe aus magerem Fleisch;
  • Backwaren - gestern Brot, Brot mit Kleie ist erlaubt;
  • Backen - nicht Butterkekse, ohne den Inhalt der Creme;
  • Milchprodukte - nicht sauer und fettfrei (nicht mehr als 3,5% Fett);
  • Fleisch von fettarmen Sorten - Huhn, Kaninchen, Truthahn, ohne Haut und Fett;
  • Fisch - fettarme Fischsorten in gekochtem oder gebackenem Zustand;
  • Würste - natürliche Brühwurst, fettarme Hähnchenwürste;
  • Pflanzenöl - in der Zusammensetzung von Geschirr nicht mehr als 1-2 st.l. pro Tag;
  • Getreide - Reis, Grieß, Buchweizen, Hafer;
  • Saisongemüse - nur nach der Wärmebehandlung;
  • Früchte und Beeren - nach der Wärmebehandlung oder getrockneten Früchten;
  • Eier - gekocht nicht mehr als 1 Stück pro Tag (ohne Eigelb);
  • Marshmallow und natürliches Marshmallow, hausgemachtes Gelee aus nicht sauren Früchten und Beeren;
  • Getränke - Kräutertees, getrocknete Fruchtkompotte, Hagebuttenbrühe, Kissel, schwacher Tee und Kaffee mit Milch;
  • Honig in kleinen Mengen.

Diät mit Remission der Pankreatitis

Außerhalb der Exazerbationsphasen erlauben Ärzte die Einnahme von Nahrungsmitteln, jedoch in begrenzten Mengen. Bei Überernährung und Missbrauch von Lebensmitteln, die es zu begrenzen gilt, wird die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls höher.

Nützliche Produkte für Pankreatitis und Cholezystitis

Was musst du dich beschränken?

Bei Verstößen gegen den Magen-Darm-Trakt sind solche Produkte verboten:

  • gesättigte Brühen;
  • Pilzsuppen;
  • saure Suppe;
  • frisches Brot und Gebäck;
  • fettes Fleisch und Fisch, Schmalz;
  • Fischkonserven und Fleisch kochen und industriell;
  • Fischrogen;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Pasten und Marinaden;
  • Senf und Meerrettich in beliebigen Variationen;
  • scharfe Gerichte;
  • Gewürze;
  • Gemüse mit hohem Ballaststoffgehalt: Kohl, Rettich, Steckrübe, Rüben, Kohl;
  • Gemüse mit einem hohen Gehalt an flüchtiger Produktion und Substanzen, die die Magenschleimhaut reizen - Zwiebeln, Knoblauch, Sauerampfer;
  • saure saisonale Früchte und Beeren;
  • Süßwaren mit dem Gehalt an Fettcreme, Schokolade, Eiscreme, Kakao, Zucker, Gebäck;
  • starker Tee und Kaffee ohne Zucker;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol

Schädliche Produkte für Pankreatitis und Cholezystitis

Beachten Sie! Um den Magen-Darm-Trakt zu normalisieren, wird empfohlen, spezielles Mineralwasser zu nehmen - Essentuki, Borjomi, Naguttskaya. Sie werden normalerweise als stark kohlensäurehaltige Getränke verkauft. Sie können dieses Wasser erst trinken, nachdem Sie Kohlendioxid freigesetzt haben, dh Sie müssen die Flasche mehrmals gründlich schütteln, bevor Sie es trinken.

Merkmale der Diät in Zeiten der Exazerbation

Diät für Leber- und Gallenkrankheiten

Das akute Stadium ist gekennzeichnet durch schwere Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes:

  • Unbehagen und Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Schwäche

Während dieser Zeit sollte die Nahrung so sanft wie möglich sein, um Magen und Darm nicht zu reizen. Daher wird empfohlen, in den ersten 2 Tagen keine Nahrung zu sich zu nehmen und nur sauberes, nicht kohlensäurehaltiges Wasser zu trinken. Es ist erlaubt, Wasser durch Brühe von Hüften zu ersetzen.

Empfohlene und verbotene Produkte

Ab dem 3. Tag ist schwacher Tee mit altbackenem Brot erlaubt. Es ist erlaubt, gemahlene Suppen oder Milchbrei zu verwenden. Erlaubtes Proteinomelett in einem Doppelkocher gekocht.

Am 7. Tag sind fettarmer Hüttenkäse, Gemüsesuppen und Beilagen erlaubt. Aber für sie müssen Sie Gemüse wählen, das keine groben Fasern enthält. Nach 9-10 Tagen in der Diät erlaubt, mageres Fleisch und Fisch einzutreten, gedämpft. Vielleicht die Verwendung von Fleischbällchen und Dampfbällchen. Diese Diät hält bis zu 3-4 Wochen nach der Verschlimmerung der Krankheit. Nach Ablauf des festgelegten Zeitraums können Sie, außer bei verbotenen Gerichten, das übliche Menü aufrufen.

Verbotenes Getreide mit Pankreatitis

Diät für chronische Krankheit

In chronischen Fällen wird die Diät verwendet, um einen Rückfall zu verhindern. Die Diät hilft, die normale Funktion des Verdauungstraktes wiederherzustellen. Während dieser Zeit werden Patienten nicht empfohlen, die Schleimhaut des Verdauungstraktes zu reizen - mit einem hohen Gehalt an flüchtigen Säuren und einer großen Anzahl von Fasern.

Im chronischen Krankheitsverlauf stehen die Organe des Magen-Darm-Traktes unter Druck, daher sollte die Ernährung schonend, aber ausgewogen sein. Es wird empfohlen, Nahrung aus der Nahrung zu entfernen, was zu einer erhöhten Gasbildung führt, eine Erhöhung der sekretorischen Aktivität des Magens stimuliert.

Bei der Zubereitung der Diät berücksichtigt die folgenden Faktoren:

  • Alter;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen;
  • allgemeiner Zustand des Körpers;
  • das Vorhandensein von Komplikationen;
  • ähnliche Verstöße in der Familiengeschichte;
  • individuelle Empfindlichkeit gegenüber Essen.

Basierend auf den oben genannten Faktoren wird das Menü für jeden Fall streng individuell ausgewählt. In den Anfangsformen der Pathologien ist eine leichte Entspannung der Ernährung erlaubt. In fortgeschrittenen Stadien kann die Einhaltung einer strengen Diät für mehr als 8 Wochen den Patienten empfohlen werden.

Beispielmenü auf der Diät Nummer 5

Beachten Sie! Diät ist nur ein Teil der Behandlung. Die Therapie beinhaltet zwangsläufig zusätzliche Medikamente, die zur Linderung akuter Symptome, zur Linderung des Magen-Darm-Traktes eingesetzt werden.

Menüoptionen für Cholezystitis und Pankreatitis

Die Diät für Pathologien des Magen-Darm-Traktes ist trotz der Einschränkungen nicht spärlich. Es ist möglich, eine große Anzahl von Produkten zu verwenden und verschiedene Kochoptionen zu kombinieren. Ein Beispiel für ein Menü für die Woche ist in der folgenden Tabelle dargestellt.

Rezepte für Gerichte und Menüs für Pankreatitis und Cholezystitis

Trotz der Tatsache, dass die pharmazeutische Industrie heute eine riesige Auswahl an wirksamen Medikamenten für Erkrankungen des Verdauungssystems bietet, aber sie können nicht immer eine hohe und anhaltende therapeutische Wirkung ohne den Patienten nach einer Diät bieten. Rezepte für Pankreatitis und Cholezystitis sind ein wichtiger Punkt in der Behandlung dieser Pathologien. Welche Produkte für Cholezystitis und Pankreatitis verwendet werden können, werden wir in diesem Artikel verstehen.

Welche Art von Nahrung ist nützlich bei Pankreatitis und Cholezystitis?

Die Gallenblase und Bauchspeicheldrüse sind eines der Organe, die die grundlegenden Verdauungsprozesse im Körper liefern. Wenn eine Entzündung in dem anderen System versagt, was sich negativ auf das gesamte Verdauungssystem als Ganzes auswirkt. Der Komplex der therapeutischen Maßnahmen ist die Diät Nr. 5 und die Einhaltung des Regimes. Bei Begleiterkrankungen des Magen-Darm-Traktes bei Gastritis wird die Ernährung Nr. 5a vorgeschrieben.

Die Grundlagen der Diät-Tabelle sind wie folgt:

  1. Regelmäßige Mahlzeiten, die aus drei Hauptmahlzeiten sowie zwei Snacks bestehen. Überessen und Fasten sind ausgeschlossen.
  2. Essen Sie oft und in kleinen Portionen. Mahlzeiten sollten nicht zu hoch an Kalorien sein. Die erlaubte Liste solcher Produkte bietet eine ziemlich große Auswahl.
  3. Die Temperatur des verzehrten Essens sollte angenehm sein. Es ist nicht erlaubt, sehr warme oder kalte Speisen zu essen. Im Idealfall können Produkte mit einer Temperatur von etwa 40-45 ° C verzehrt werden.
  4. Nahrung sollte nicht grob sein und zusätzlichen Stress im Verdauungstrakt verursachen. Es ist notwendig faserige Nahrungsmittel wie Persimmon zu vermeiden, die große Mengen an Ballaststoffen enthalten. Von diesen Produkten ist es wünschenswert, Kartoffelpüree herzustellen, um die Aktivität des Verdauungstrakts zu erleichtern.

  • Essen sollte in einem Doppelkessel gekocht werden. Sie können es auch kochen oder backen, aber nicht braten.
  • 2 Hühnereier sind pro Woche erlaubt, und nur Protein sollte konsumiert werden.
  • Achten Sie darauf, Zwiebeln bei Pankreatitis, starken Tee, Kaffee, Alkohol, Gewürze, Saucen aus Ihrer Ernährung zu entfernen.
  • Bei der Zusammensetzung des Menüs sollten Sie das tägliche Gleichgewicht von BJU berücksichtigen: Der Verzehr von Protein-Lebensmitteln sollte erhöht werden. Bei Kohlenhydraten und Fetten sollte ihr Konsum deutlich reduziert werden.
  • In der akuten Phase der Pankreatitis und Cholezystitis empfehlen die Ärzte in den ersten drei Tagen, die Nahrung vollständig zu eliminieren. Es ist jedoch erlaubt zu trinken, aber nur Brühe Hüften oder sauberes Wasser ohne Kohlensäure bis zu 1 l pro Tag.

    Persimmon, Käse und andere Lieblingsspeisen sollten während dieser Zeit nicht auf dem Patiententisch vorhanden sein. Nach dieser Zeit darf der Patient:

    • Tee mit getrocknetem Brot;
    • Käse in Form eines kleinen Stücks;
    • pürierte Suppe;
    • Milchbrei mit Wasser verdünnt;
    • Eiweiß-Omelett

    Nach einer Woche kann die Diät mit einem nicht sauren Hüttenkäse mit niedrigem Milchfettanteil, Gemüsesuppen sowie Beilagen aus Rüben und Kartoffeln ergänzt werden. Sie können Kohl nicht verwenden. Wenn Sie wirklich eine solche Frucht als Persimon essen wollen, müssen Sie sich überwinden und nicht versucht werden.

    Ungefähr am zehnten Tag der Speisekarte können Sie weißes Fleisch oder mageren Fisch, der in einem Doppelkocher gekocht wird, variieren. Zusätzlich können diese Produkte zu Hackbällchen oder Fleischbällchen verarbeitet werden und im Ofen gebacken werden. Eine sparsame Diät für solche Pathologien sollte bei Patienten für etwa 6-12 Monate beobachtet werden, bis eine stabile Remission erreicht ist.

    Richtige Ernährung in der chronischen Pathologie

    Ein spezieller Diättisch für chronische Formen von Organerkrankungen wurde mit dem Ziel entwickelt, die normale Aktivität der beschädigten Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen. Patienten müssen Lebensmittel ausschließen, die eine erhöhte Sekretion von Enzymen und Galle verursachen. Zu solchen Lebensmitteln gehören die folgenden Produkte:

    • salzig;
    • geraucht;
    • gebraten
    • fettig;
    • Gerichte aus Fast-Food-Restaurants.

    Auch Persimone und Käse bei Nichteinhaltung der Ernährungsregeln können negative Folgen haben. Aus dem Menü ist es notwendig, diese und andere Produkte auszuschließen, die durch den Magen hart verarbeitet werden, erhöhen die Produktion von Salzsäure, verursacht das Auftreten von Schwellungen im Darm.

    Es sollte jedoch klar sein, dass das Menü für jeden Patienten individuell entwickelt werden sollte. Schließlich kann nicht immer Käse oder Persimone Exazerbationen hervorrufen. Dazu benötigen Sie eine Reihe von provozierenden Faktoren. Die Ernährung des Patienten richtet sich nach den physiologischen Eigenschaften des Organismus, dem Grad der Schädigung der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase. Mahlzeiten sollten vollständig, kalorienreich und vernünftig sein.

    Diät für begleitende Pathologien des Magen-Darm-Traktes

    Bei der Zuordnung eines Diättisches zu einem Patienten berücksichtigt der behandelnde Arzt stets andere Probleme, die vor dem Hintergrund der zugrunde liegenden Pathologie aufgetreten sind. Der Katarrh des Magens, der im Entzündungsprozess der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase auftritt, erfordert eine Überprüfung der Ernährung unter Berücksichtigung der Sekretion von Magensaft.

    Die Besonderheiten der Ernährung in diesen Pathologien bestehen in der Einhaltung einer moderaten, fraktionierten Art des Essens, dem Fehlen langer Hungerintervalle und der Einhaltung des täglichen Essensregimes. Es ist wichtig, nicht zu viel essen, aufhören zu essen trockene Lebensmittel und "auf der Flucht", nicht zu rauchen und alkoholische Getränke zu nehmen. Die letzteren Punkte sind besonders wichtig, da Teer und Tabakrauch, die beim Rauchen mit Speichel geschluckt werden, die Oberfläche der Magenschleimhaut beeinträchtigen.

    Entzündungsprozesse in diesen Organen sind ein Signal für den Körper, was auf Probleme im Zusammenhang mit Unterernährung hinweist. Dies sollte nicht ignoriert werden. Es ist wichtig, rechtzeitig auf solche Symptome zu reagieren und sich selbst zu helfen.

    Diätvorschriften müssen vor dem Hintergrund einer vom Gastroenterologen verordneten medizinischen Therapie beachtet werden. Nur eine Therapie, die in einem Komplex durchgeführt wird, wird das maximale Ergebnis bei der Wiederherstellung beschädigter Organe liefern und das Wiederauftreten des Entzündungsprozesses ausschließen.

    Nützliche Produkte

    Der Patiententisch kann sehr schmackhaft und nützlich sein. Im Menü können Sie aktivieren:

    • getrocknetes Roggen- und Weizenbrot, Kekse;
    • fermentierte Milchprodukte und Vollmilchprodukte: fettarmer Kefir und Ryazhenka, Hüttenkäse und Hartkäse nicht akuter Sorten, Knödel und Quarkaufläufe, magere Pasteten mit Hüttenkäse;
    • Öl in einem Volumen von bis zu 15 ml täglich (Sonnenblumen, Oliven oder Mais);
    • Getreide: Getreideaufläufe, Buchweizen- oder Haferbrei, gekochte Nudeln, fettarmer Pilaw mit Fleisch und Gemüse;
    • Hühnereier (im akuten Stadium ist nur Protein erlaubt);
    • alle Arten von gedünstetem oder gekochtem Gemüse, Salaten und Eintöpfen, Aufläufen, Gemüsebeilagen;
    • es ist unerwünscht, Würstchen zu essen, aber manchmal können Sie sich mit hochwertigen gekochten Produkten verwöhnen lassen;
    • Sie können Früchte oder nicht saure Beeren (vorzugsweise in einem Doppelkessel, in Form von Mousses, Gelees, Kompotte und Gelee verarbeitet);
    • frisch gepresste Säfte, Haferflockengelee, schwacher Kaffee mit Milch, Hagebuttengetränk, Kräutertee;
    • Greens oder milde Gewürze.

    Alle Produkte sollten leicht verdaut werden, Essen sollte gut gekaut werden, nicht vor dem Schlafengehen essen. Um den Hunger am Abend zu stillen, können Sie sich eine Tasse Kompott, Milch oder frischen Kefir gönnen. Ernährungswissenschaftler empfehlen Patienten mit entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, diese Diät einzuhalten.

    Selbst wenn eine Person die Indikatoren für das Wohlbefinden verbessert hat, kehrte er zu seiner normalen Ernährung zurück, Sie müssen nicht ungesundes Essen missbrauchen, was verboten war. Dies gilt für Essiggurken, geräuchertes Fleisch, fettiges Essen und alkoholische Getränke. Wenn Sie diese Tipps ignorieren, kann die Pathologie wieder aufgenommen werden, was mit einer Überlastung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase einhergeht, sowie einer Vielzahl von unangenehmen Symptomen. Wenn die Entzündung einen chronischen Verlauf genommen hat, sollte die therapeutische Ernährung so lange wie möglich dauern. Sollte immer den Regeln folgen.

    Nahrung für Cholezystitis und Pankreatitis

    Eine Diät für Pankreatitis und Cholezystitis ist kein besonderes Phänomen, sondern ein Lebensstil, bei dem Nahrungsmittel, die die Funktion der Gallenblase, der Leber und der Bauchspeicheldrüse beeinträchtigen können, ausgeschlossen sind. Mit dem richtigen Ansatz geht die Krankheit in ein Remissionsstadium, während der Patient durch die diätetischen Einschränkungen nicht viel Unbehagen empfindet, da andere durch ein Produkt ersetzt werden, wodurch das Auftreten von Hunger beseitigt wird.

    Eine Diät für Pankreatitis und Cholezystitis ist kein besonderes Phänomen, sondern ein Lebensstil, bei dem Lebensmittelprodukte ausgeschlossen werden, die die Funktion von Organen beeinträchtigen können.

    Merkmale Diät mit Cholezystitis und Pankreatitis

    Cholecystitis und Pankreatitis sind paarige Erkrankungen, da sie durch die gleichen Ursachen gekennzeichnet sind. Die Cholezystitis ist eine Erkrankung des Gastrointestinaltraktes, begleitet von entzündlichen Prozessen in der Gallenblase. Die Ursache der Krankheit können Steine ​​in den Gallenwegen sein, die den normalen Gallenfluss verhindern.

    Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse, in der die Aktivierung von Enzymen des Organs. Die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis wird gleichzeitig durchgeführt, die gleichen Methoden werden verwendet, um das erkrankte Organ zu entlasten. Diät für Pankreatitis und Cholezystitis ist eine der Behandlungsmethoden, aufgrund derer die Krankheit in Remission geht.

    Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse, in der die Aktivierung von Enzymen des Organs.

    Die Pankreatitis ist akut und chronisch und je nach Stadium der Erkrankung wird eine Diät verschrieben. Bei dieser Krankheit wird so genannte Fractional Food empfohlen, die häufige Verwendung von Lebensmitteln in kleinen Portionen beinhaltet. Es ist wichtig, dass das Essen vom Körper gut aufgenommen wird, so dass Breie, Suppen, gekochtes Gemüse und Obst in einer gemahlenen Form gegessen werden. Wenn Pankreatitis vollständig von der Ernährung von fettem Fleisch und Fisch ausgeschlossen werden sollte. Schweinefleisch wird anstelle von magerem Kalbfleisch, Hähnchen oder Putenfleisch verwendet. Sie können nicht gebraten, geräuchert, salzig essen.

    Milchprodukte sind zum Verzehr zugelassen, jedoch nur, wenn sie vom Körper gut aufgenommen werden. Der Fettgehalt in Milch, Quark, Joghurt sollte minimal sein. Gemüse und Früchte werden am besten in gekochter Form verzehrt. Es wird nicht empfohlen, süße kohlensäurehaltige Getränke in die Ernährung aufzunehmen. Die Verwendung von nicht-kohlensäurehaltigem Mineralwasser zur Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis ist erlaubt. Eier können nur in gekochter Form oder als Protein-Omelett gegessen werden. An dem Tag darf nicht mehr als 1 Eigelb gegessen werden.

    Welches Mineralwasser ist besser mit Pankreatitis zu trinken? Die Antwort auf diese Frage finden Sie in diesem Artikel.

    Die Cholezystitis ist eine Erkrankung des Gastrointestinaltraktes, begleitet von entzündlichen Prozessen in der Gallenblase.

    Produkte, die für Pankreatitis und Cholezystitis zugelassen sind:

    • Grütze: Haferflocken, Buchweizen, Grieß, Reis.
    • Kefir, Joghurt, Ryazhenka, Milch, Hüttenkäse.
    • Kürbisse.
    • Kartoffeln
    • Kürbis
    • Karotten
    • Honig
    • Kalbfleisch, Hühnchen und Putenfleisch.
    • Pasta.
    • Nicht saure Frucht.
    • Keks ohne Gewürze.
    • Kekse, gestern Brot.

    Verbotene Produkte bei Pankreatitis und Cholezystitis:

    • Fisch und Dosenfleisch.
    • Hausgemachte Gurken.
    • Geräuchertes Fleisch.
    • Salo.
    • Würstchen.
    • Schweinefleisch, Ente und Gänsefleisch.
    • Fettfisch.
    • Süßigkeiten.
    • Würzige Gewürze.
    • Kohl
    • Pilze
    • Salat, Sauerampfer, Spinat.
    • Radieschen, Radieschen.
    • Hülsenfrüchte (außer grüne Erbsen und grüne Bohnen).
    • Persimone.
    • Mayonnaise, Senf, Meerrettich.
    • Feigen
    • Termine.

    Von großer Bedeutung für die Genesung des Patienten sind die Kochmethoden. Es ist am besten, einen Doppelkessel für diesen Zweck zu kaufen.

    Süßigkeiten können durch Honig ersetzt werden, aber nur, wenn kein Diabetes vorliegt. Persimmon wird während der Exazerbation sowie in den ersten Monaten der Remission von der Diät ausgeschlossen. In der Diät für chronische Pankreatitis ist Persimmonkonsum in einer begrenzten Menge (gekocht oder gebacken) erlaubt. Von großer Bedeutung für die Genesung des Patienten ist die Kochmethode. Es ist am besten, einen Doppelkessel für diesen Zweck zu kaufen. Es ist erlaubt, im Ofen zu backen, aber nur in einem verschlossenen Behälter, Folie oder Pergament. Mit dieser Kochmethode bildet sich keine schädliche Kruste, das Essen ist saftig und schmackhaft.

    Diät für Pankreatitis (akut)

    Mit der Verschlimmerung der Krankheit treten starke Schmerzen auf, der Appetit verschwindet, der Patient fühlt sich schwach und unwohl. In einer solchen Situation verschreiben Ärzte Fasten für 3-5 Tage, was die Verwendung von abgekochtem Wasser erlaubt. Sie können auch Mineralwasser ohne Gas trinken. Nachdem der Schmerz nachlässt, beginnen Sie, in die Diät gemahlene Gemüse- und Getreidesuppen einzutragen, die in Wasser gekocht werden. Bei Pankreatitis ist kontraindiziert Diät, die Fleisch und Fischbrühe enthält. Die Verwendung von leichten Gemüsebrühe ohne Gewürze und Gewürze ist erlaubt.

    Verwenden Sie in Kochsuppen Buchweizen oder Haferflocken. Hirse, Gerste und Maiskörner sind in der Verschärfungsphase verboten. Bei chronischer Cholezystitis und Pankreatitis ist die Verwendung dieser Croup in der Nahrung erlaubt, jedoch in sehr begrenzten Mengen. Wenn sich der Zustand des Patienten verbessert, wird nach und nach gekochtes Hühnerfleisch oder Kalbfleisch in die Nahrung eingeführt. Zusätzlich zu den Suppen verwenden sie Haferflocken, die in Wasser gekocht werden (ohne Öl, Zucker und Salz). Sie können Kartoffelbrei essen, zu einer dicken Suppe verdünnt, Butter und Milch werden nicht hinzugefügt.

    Nach ein paar Wochen beginnen sie Milchprodukte mit einem geringen Fettanteil zu injizieren. Es ist am besten, Kefir oder Milch in diesem Stadium der Krankheit zu verwenden. Hüttenkäse wird in begrenzten Mengen gegessen. Breie beginnen in Wasser mit etwas Milch zu kochen. Erlaubt die Verwendung von Brühe Hüften. Beginnen Sie, in die Diät Gemüse einzutreten, gedämpft.

    Bei einer Umstellung der Ernährung ist es wichtig, den Allgemeinzustand des Patienten zu überwachen. Wenn die Produkte, die in dem Menü enthalten sind, keine negativen Reaktionen verursachen, verwenden sie sie weiterhin.

    Wenn Übelkeit, Erbrechen oder Schmerzen auftreten, ist es notwendig, Produkte auszuschließen, die zu einer Verschlechterung des Patienten geführt haben.

    Ungefähr 2 Monate nach Beginn der Exazerbation wird eine spezielle Diät vorgeschrieben - Tabelle Nr. 5P, die sich durch einen niedrigen Gehalt an Fetten und Kohlenhydraten auszeichnet. Der Patient sollte mindestens 5-6 mal am Tag essen, während die Portionen minimal sein sollten. Es ist notwendig, so viel Essen zu essen, wie auf die Handfläche gelegt wird. Es ist wichtig, konsumierte Lebensmittel gründlich zu kauen - dann wird das Essen leicht vom Körper aufgenommen.

    Die tägliche Kilokalorienrate - von 2500 bis 2800 kcal. Die Grundlage der Diät ist Proteinnahrung. Kohlenhydrate werden in begrenzten Mengen konsumiert, die Tagesrate beträgt nicht mehr als 400 g, 60 g tierische Fette sollen pro Tag verzehrt werden, nicht mehr als 20 g pflanzliche Fette pro Tag, ein Teelöffel Zucker pro Tag ist erlaubt. Die Menge an Salz ist stark begrenzt. Weißbrot kann gegessen werden, aber es ist besser, wenn es gestern ist. Erlaubt, bis zu 300 Gramm Brot zu essen. Die Gesamtmenge an Flüssigkeit pro Tag verbraucht - 2,5 Liter.

    Diet Nummer 5 mit einem akuten Pankreatitisanfall.

    Menü für Pankreatitis und Cholezystitis

    Chronische Pankreatitis und Cholezystitis verursachen weniger Probleme als die akute Form dieser Krankheiten. Daher ist das Menü für solche Patienten sehr vielfältig.

    Das Frühstück beginnt am besten mit einem in Wasser oder Milch gekochten Haferflocken-Teller, dem Sie etwas Honig und Trockenfrüchte hinzufügen können.

    Es wird empfohlen, ein Glas mit warmer Milch oder Kefir zu trinken. Um Brei zu kochen, sollten Sie kein Instant-Cerealien (Müsli) verwenden, da dies ein eher grobes Essen ist. Es ist besser, Rump zu verwenden, der gut gekocht weich ist und eine viskose Substanz bildet.

    Nach ein paar Stunden können Sie eine Handvoll Nüsse oder Trockenfrüchte essen. Zum Mittagessen ist Buchweizensuppe, in Gemüsebrühe gekocht, perfekt. In der zweiten können Sie Kartoffelbrei mit gedünstetem Gemüse auftragen. Gleichzeitig sollten Portionen minimal sein. Machen Sie nach 2 Stunden nach dem Mittagessen einen leichten Snack.

    Äpfel für Pankreatitis können in gebackener Form gekocht werden und Zimt hinzufügen.

    Die Verwendung von nicht sauren Früchten ist erlaubt, es ist gut, einen Bratapfel oder eine Birne zu essen. Sie essen ein Stück gekochtes Kalbfleisch mit einer kleinen Menge gedünstetem Gemüse.

    Der nächste Morgen beginnt mit einem Protein-Omelett mit grünen Erbsen. Nach ein paar Stunden ein Glas Kefir oder Brühe Hüften trinken, ein wenig gekochte Karotten essen.

    Zum Abendessen wird Kartoffelsuppe ohne gebratenen und gedünsteten Fisch serviert. Am Nachmittag kann der Snack auf eine kleine Menge fettarmen Quarks mit Nüssen und Honig beschränkt werden. Zum Abendessen serviert Hühnerbrust, in Folie gebacken und eine kleine Menge Salzkartoffeln.

    Mit diesem Menü fühlt eine Person keinen Hunger und bekommt eine gute Ernährung.

    Rezepte für Pankreatitis

    Wenn Pankreatitis in der Ernährung sehr nützlich ist, um einen Kürbis zu essen, wird es nicht schwierig sein. Kürbis süße Sorten von der Schale und Samen gereinigt, und dann in Stücke in 3-5 cm geschnitten.

    Die Kürbiskuchen werden 20 Minuten lang gekocht und dann mit einem Mixer zu Kartoffelpüree zerkleinert.

    In der fertigen Creme können Sie etwas gekochte Milch, getrocknete Aprikosen oder Rosinen hinzufügen. Kürbis hat eine natürliche Süße, also muss er keinen Zucker hinzufügen.

    Rezepte für leckere und gesunde Gerichte für Pankreatitis finden Sie hier.

    Sehr leckerer Kürbis in gebackener Form. Länglicher moschusartiger Kürbis wird halbiert, Samen werden davon entfernt, Schnitte werden in Form einer Masche auf dem Fleisch gemacht. Den Kürbis auf ein Backblech legen (enthäutet), bei 180 ° C backen.

    Nach etwa 40 Minuten ist das Gericht fertig. Aus dieser Kürbiskultur kann ein Auflauf gekocht werden. Nehmen Sie gekochtes Kürbispüree (1 Tasse), mischen Sie es mit fettarmer Hüttenkäse (1,5 Tassen), fügen Sie 2 in einen Schaum aus Eiweiß geschlagen, in kleine Stücke von getrockneten Aprikosen geschnitten. Die fertige Masse wird in die Form gegossen, in eine tiefe Pfanne gegeben, in den Ofen gegeben, kochendes Wasser gegossen, so dass die Flüssigkeit die Mitte der Form erreicht. Bereiten Sie eine Kasserolle für 35-40 Minuten bei 180 ° C vor.

    Damit gedämpfter Fisch und Fleisch schmackhaft und wohlriechend sind, müssen Sie einen kleinen Trick anwenden. Vorbereitete Fischstücke werden in eine Doppelkesselschale gelegt, Knoblauch und Pfefferkörner werden daneben gestellt. So nimmt das Gericht alle Aromen auf, wird aber nicht scharf nach Geschmack sein. Sie machen das gleiche mit Fleisch.

    Putenfleisch zu kochen ist ziemlich schwierig, oft wird es trocken und zäh. Damit dies nicht passiert, ist es notwendig, den Truthahn in Kefir für eine Stunde zu marinieren. Danach wird das Fleisch gesalzen, in Folie mit Gemüse gewickelt. Zu diesem Zweck, perfekte Kartoffeln, Paprika und Zucchini. Geflügel wird in einem Ofen bei 200 ° C für die ersten 10-20 Minuten gebacken, wonach die Temperatur auf 160 ° C reduziert wird. Die Zubereitungszeit hängt von der Größe des Truthahns ab.

    Welche Art von Diät wird für Cholezystitis und Pankreatitis benötigt und wie wird das ungefähre Menü verwendet?

    Diät für Pankreatitis und Cholezystitis ist sehr wichtig. Ohne bestimmte Einschränkungen in der Diät Behandlung mit Medikamenten wird nicht die gewünschte Wirkung geben. Die Verletzung der Funktionen der Organe und Systeme des Verdauungstraktes ruft oft eine falsche Ernährung und die Verwendung von schädlichen Produkten (Fast Food, fettige, scharfe und frittierte Speisen) hervor.

    Pankreatitis und Cholezystitis: Welche Diät zu verschreiben?

    Um zu verstehen, warum Sie eine Diät benötigen, sollten Sie die Merkmale jeder Krankheit im Detail studieren. Der Entzündungsprozess, der sich in der Gallenblase entwickelt, wird Cholezystitis genannt. Es kann zu den unangenehmsten Folgen führen - Steinbildung, Verstopfung der Gallenwege, völlige Funktionsbeeinträchtigung des Organs.

    Der Verlauf der Krankheit ist von unangenehmen Symptomen begleitet, in schweren Fällen erfordert sie einen sofortigen chirurgischen Eingriff, da sie eine ernsthafte Bedrohung für das Leben des Patienten darstellt.

    Chronische Cholezystitis provoziert häufig die Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf benachbarte Organe, und dann befindet sich auch die Bauchspeicheldrüse, die eine wichtige Rolle bei den Verdauungsprozessen spielt, im betroffenen Bereich. Als Folge davon entwickelt sich eine Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse).

    Vor diesem Hintergrund versagt das Verdauungssystem und es ist bereits unmöglich, auf Medikamente zu verzichten. Aber für die Normalisierung der Verdauungsprozesse ist eine einzige Medikamentenaufnahme nicht genug. Kommt zu Hilfe einer Diät, die die übliche Diät fast vollständig ändert. Dies ist Diät Nummer 5 mit Cholezystitis und Pankreatitis, die den Rest seines Lebens erfüllen muss. Nur so kann das weitere Fortschreiten von Beschwerden verhindert und Rückfällen und möglichen Komplikationen vorgebeugt werden.

    Die Grundprinzipien der Diät Nummer 5

    Um eine Diät so effektiv wie möglich zu machen, ist es notwendig, einige Empfehlungen strikt einzuhalten:

    • Präferenz - Eichhörnchen. Die Menge an Protein in der Nahrung steigt, während der Verbrauch von Fetten und einfachen Kohlenhydraten minimiert wird. Eine Tagesration sollte aus drei Hauptmahlzeiten und zwei kleinen Snacks bestehen.
    • Kalorie Buchhaltung. Die richtige Ernährung für Cholezystitis und Pankreatitis ist voll und fraktioniert. Sie müssen oft essen (alle 3 Stunden), aber in kleinen Portionen. Kalorie Tagesration sollte 2400Kkal nicht überschreiten. Sollte nicht zu viel essen oder fasten lassen.
    • Sanftes Essen. Grobe Produkte, die den Darm reizen und eine erhöhte Gasbildung verursachen, müssen verworfen werden. Während der Zeit der Verschlimmerungen der Krankheit, ist es am besten, Essen in einer schäbigen Form zu dienen, in der Diät flüssigen viskosen Brei, Gemüsepüree, Fleischgerichte in Form von Dampf-Soufflé, Knödel serviert.
    • Einhaltung der Temperatur. Essen Sie nicht zu heiß oder zu kalt. Alle Gerichte sollten in Form von Hitze (35-40 ° C) serviert werden.
    • Arten zu kochen. Die wichtigsten Optionen für die Wärmebehandlung sind Kochen, Dünsten, Backen, Dämpfen. Es wird empfohlen, frittierte Lebensmittel vollständig zu verwerfen.
    • Verweigerung von Süßigkeiten. Wenn Pankreatitis und Cholezystitis erforderlich ist, um die Menge an "schnellen Kohlenhydraten" in der Ernährung (Zucker, Marmelade, Süßigkeiten, Honig) zu reduzieren.
    • Einhaltung des Wasserhaushalts Pro Tag müssen Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit (ohne Vorspeisen) trinken.
    • Ausfall von Fast Food und fettigen Soßen. Das Verbot gilt für Backwaren, Hot Dogs, Fast Food, Pommes, gesalzene Nüsse und andere schädliche Produkte. Sie sollten keine Mayonnaise und andere scharfe und fettige Soßen (Ketchup, Senf) mit der Speisekarte aufnehmen.
    • Lebe ohne Salz. Versuchen Sie, die Salzaufnahme zu begrenzen. Es ist besser, Gerichte ohne sie zu kochen und sie leicht in vorgefertigter Form auf dem Tisch zu salzen.

    Die Zusammenstellung des Menüs für jeden Tag muss mit besonderer Sorgfalt angegangen werden, wobei zu berücksichtigen ist, was Sie mit Cholezystitis und Pankreatitis essen können und welche Produkte weggeworfen werden sollten.

    Wir machen das Menü: Was ist möglich und was nicht?

    Nur fettarme Milchprodukte!

    Die Ernährung Nummer 5 mit Cholezystitis und Pankreatitis erlegt vielen der üblichen Lebensmittel ein Verbot auf. Bei der Erstellung der Speisekarte sollten Sie verstehen, welche Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen werden können und welche nicht:

    Zulässige Produkte
    • fettarmes Fleisch und Fisch;
    • Gestern Weizenbrot backen (2-3 Scheiben pro Tag);
    • Trockenkekse (Kekse, Cracker), Cracker;
    • fettarme Milchprodukte (Kefir, Joghurt, Quark);
    • Getreide (Buchweizen, Hirse, Haferflocken, Reis);
    • Teigwaren (aus Hartweizen);
    • frisches Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Rüben, Tomaten, Broccoli, Zucchini, Blumenkohl);
    • süße Früchte und Beeren (Pfirsiche, Birnen, Wassermelonen, Melonen, Aprikosen, Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren);
    • Gemüse (Dill, Petersilie), Blattsalate;
    • Hühnereier;
    • Pflanzenfett;
    • vegetarische Getreide- und Gemüsesuppen;
    • von Getränken - Mineralwasser ohne Gas, Säfte, Fruchtgetränke, Fruchtgetränke, Gelee, Kräuter- und Grüntees.
    Verbotene Produkte
    • frisches Gebäck, Muffins, Süßwaren (insbesondere mit Sahne);
    • Süßes Soda;
    • fettiges Fleisch;
    • geräuchertes Fleisch, Schmalz, Würstchen;
    • fetter Fisch;
    • Süßigkeiten, Schokolade, Süßigkeiten;
    • Butter und andere Fette tierischen Ursprungs;
    • gesättigte Fleisch- und Fischbrühen;
    • eingelegte, gesalzene und konservierte Nahrungsmittel;
    • Würzmittel und Gewürze;
    • Pilze, Mais und Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Hülsenfrüchte), die eine erhöhte Blähung im Darm verursachen;
    • würzige oder fettige Soßen (Mayonnaise, Ketchup, Senf);
    • Sahne, saure Sahne, fettreiche Milch;
    • Eiscreme;
    • Harte, verarbeitete und geräucherte Käse;
    • alkoholische Getränke;
    • starker schwarzer Kaffee, Kakao.
    Produkte im Zweifel

    Separat ist es notwendig, auf einige Nahrungsmittel zu achten, die die meisten Fragen für Patienten verursachen.

    Bei Cholezystitis und Pankreatitis ist es notwendig, die Aufnahme von Fett zu begrenzen, deshalb wird empfohlen, nur diätetisches Fleisch (Huhn, Kaninchen, Kalbfleisch, Rindfleisch) und fettes Schweinefleisch und Hammel, die schwer zu verdauen sind, zu berücksichtigen. Das Verbot erstreckt sich auf Schmalz, geräuchertes Fleisch und Wurst mit einem hohen Fettgehalt. Vor dem Kochen wird das Fleisch gründlich von Filmen und Leder gereinigt und in zerhackter oder schäbiger Form (Dampfkoteletts, Souffles, Knödel, Fleischbällchen, Fleischbällchen) gekocht.

    Milch

    Fetthaltige Milchprodukte sind von der Diät ausgeschlossen und geben fettarmen Milchgetränken den Vorzug. Milch ist besser für die Zubereitung von Getreide, Suppen, Soßen, und Butter wird nach und nach zu Fertiggerichten hinzugefügt. Während der Exazerbation der Cholezystitis und Pankreatitis sind Hartkäse sowie verarbeitete und geräucherte Käse (in denen es viele Konservierungsstoffe gibt) verboten. Aber in Zeiten der Remission können Sie den gekochten Teigwaren nach und nach nicht scharfen Halbhartkäse hinzufügen.

    Die Nüsse

    Dies ist ein kalorienreiches Produkt, eine Proteinquelle, essentielle Vitamine und Spurenelemente. Aber viele Arten von Nüssen (Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln) enthalten einen hohen Anteil an Fetten, daher sollten sie nicht in großen Mengen verzehrt werden. Es ist genug, um eine kleine Handvoll dieses leckere Produkt 2-3 mal pro Woche zu essen. Die gleiche Anforderung gilt für Sonnenblumenkerne.

    Honig und Marmelade

    Sie können ein wenig in Zeiten der Remission essen. Aber Früchte wie Feigen, Bananen, Trauben, Datteln sind besser von der Ernährung auszuschließen, da sie Fermentationsprozesse im Darm verursachen und Blähungen hervorrufen.

    Salate

    Nützliche Salate aus frischem Gemüse, gewürzt mit Pflanzenöl, Gemüsesuppen, Kartoffelpüree, gedünstetem und gekochtem Gemüse. Aber von der Ernährung sollte frisches Gemüse mit groben Ballaststoffen oder ätherischen Ölen ausgeschlossen werden. Diese sind Weißkohl, Kürbis, bulgarischer Pfeffer, Rettich, Rettich, Rübe. Es ist nicht notwendig, Zwiebel, Knoblauch, Spinat, Sauerampfer, Ingwer in die Ernährung aufzunehmen. Sie reizen den Darm und verursachen eine erhöhte Gasbildung.

    Hühnereier

    Sie können nur in Form von Dampf Omeletts oder gekochtem weich gekocht essen. Sie enthalten nützliches Lecithin, daher ist es erlaubt 2-3 mal pro Woche ein Ei pro Tag oder 2 Eier zu essen.

    Mineralwasser ohne Gas (vom Arzt empfohlen), Hagebutten-Dekokt, Grün- und Kräutertee, Kompotte, Gelee, Fruchtgetränke, Säfte (außer Trauben) helfen, den Wasserhaushalt im Körper zu erhalten. Säfte sollten nicht in Geschäften gekauft werden, es ist besser, sie selbst aus frischem Obst und Gemüse zu kochen. Vor dem Gebrauch müssen sie halb mit Wasser verdünnt werden. Bei Begleiterkrankungen des Magen-Darm-Traktes empfiehlt es sich, vor der Einnahme von Gemüsesäften, einen Arzt aufzusuchen, da man zum Beispiel keinen Kartoffelsaft mit geringem Säuregehalt und Karottensaft mit hohem Säuregehalt des Magens trinken kann.

    Tages- und Wochenmenüs für Cholezystitis und Pankreatitis

    Was wir bei der Zubereitung der Ernährung berücksichtigen müssen, haben wir herausgefunden. Jetzt bringen wir Ihnen verschiedene Menüoptionen, die Ihnen eine Vorstellung davon geben, wie Sie bei entzündlichen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase essen können.

    Menü für 1 Tag

    Gemüsesuppenpüree

    Zum Frühstück ist es am besten, ein Dampfomelett aus 2 Eiern oder gekochtem dickflüssigen Brei auf Wasser oder Milch in zwei Hälften mit Wasser zu kochen. Dies kann Reis, Hafermehl oder Hirsebrei sein, der sich mit einem kleinen Stück Butter füllen darf. Es ist am Morgen nützlich, ein Glas fettarmen Joghurt, Brühe Hüften oder Saft zu trinken.

    Zum Mittagessen ist es gut, pürierte Gemüse- oder Getreidesuppe in einer schwachen Hühnerbrühe oder Kartoffelcremesuppe zu servieren. Für die zweite, können Sie verschiedene Optionen wählen: gekochte Hühnerbrust, magerer Fisch, Dampf Schnitzel, Fleischauflauf. Und servieren Sie sie mit gedünstetem Gemüse, Müsli-Beilage oder frischem Gemüsesalat.

    Zum Abendessen, gekochte Müsli, Käsekuchen, Nudeln, servieren Sie mit Fisch gedünstetem Fleisch, Hackfleischprodukte. Ergänzen Sie den Salat aus gekochten Rüben, Karotten, Gurken oder Tomaten, gewürzt mit Pflanzenöl. Es ist nützlich, nachts ein Glas fettarmen Kefir, Joghurt oder Naturjoghurt zu trinken, Nüsse, süße Früchte oder Beeren zu essen, grünen oder Kräutertee mit einem kleinen Löffel Honig zu trinken.


    Weitere Artikel Über Leber

    Diät

    Die Wirkung von Diabetes auf die Leber

    Diabetes mellitus beeinträchtigt den Zustand aller lebenswichtigen Organe. Die Leber unter ihnen leidet unter einem der ersten, da das Blut die ganze Zeit hindurch hindurchgeht.
    Diät

    Diät für Cholezystitis

    Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Dieses kleine Organ des Verdauungssystems sondert ein spezielles Geheimnis ab - Galle. Sie ist aktiv an der Verdauung von Nahrung beteiligt und hilft beim Abbau von Eiweiß und Fett.