Wie viel zu ernähren nach dem Entfernen der Gallenblase?

Nicht selten vernachlässigte Krankheiten eines so wichtigen inneren Organs des menschlichen Körpers, wie der Gallenblase, führen zu seiner Entfernung. Eine solche Operation wird Cholezystektomie genannt und wird oft für Steine ​​in der Gallenblase (wenn die Größe des Steines und / oder seine Lage den Gallengang zu verstopfen droht) und für eine Entzündung der Gallenblase (akute Cholezystitis) verschrieben. Nach seiner Implementierung sollte jeder Patient klar verstehen, dass der erstere das vorherige Regime und die Ernährung (zumindest für eine Weile) vergessen muss.

Nach der Cholezystektomie sollten Sie die Diät Nr. 5 befolgen, einige der Merkmale, die wir später besprechen werden.

Die Natur hat nichts überflüssiges im menschlichen Körper geschaffen, also haben wir keine "unnötigen" oder "fakultativen" Organe. Aus diesem Grund stört jede chirurgische Operation, deren Zweck die Entfernung eines inneren Organs ist, das harmonische und vollständige Funktionieren des gesamten operierten Organismus. Dies macht sich vor allem bei Störungen des Verdauungssystems bemerkbar, da die Gesundheit des Menschen zu 70 Prozent davon abhängt, wie gut und effizient es funktioniert. Deshalb ist es notwendig, wenn die Gallenblase entfernt wird, eine spezielle Diät einzuhalten, die auch bei Steinen in der Gallenblase zu beachten ist.

Die Cholezystektomie wird auf zwei Arten durchgeführt: traditionelle Kavität (Laparotomie) und Laparoskopie (Entfernung des Organs durch kleine Löcher in der Wand des Peritoneums mittels eines Laparoskops mit einer Videokamera und speziellen Vorrichtungen - Trokare). Die Laparoskopie bei geplanten Operationen wird am häufigsten verwendet, weil sie weniger traumatisch ist, das Risiko von postoperativen Komplikationen minimiert und die Dauer der Rehabilitation signifikant verkürzt. Und Laparotomie, Laparoskopie der Gallenblase Ernährung nach der Operation implizieren eine spezielle, durch Diät Nummer 5 geregelt.

Was ist diese Diät? Allgemeine Grundsätze

Im Allgemeinen wird eine Cholezystektomie nur verschrieben, wenn die Pathologie der Gallenblase (zum Beispiel Cholezystitis oder Cholelithiasis) eine direkte Bedrohung für ernsthafte Komplikationen darstellt. Das Fehlen dieses Organs direkt auf die Funktion der Leber hat keinerlei Auswirkungen auf die Leber und produziert weiterhin Galle wie zuvor.

Das Fehlen eines Zwischenspeichers für die Akkumulation dieses Lebersekrets, dessen Funktion gerade durch das entfernte Organ durchgeführt wurde, führt jedoch dazu, dass die Galle direkt in den Magen-Darm-Trakt gelangt. Da die Leber dieses Enzym kontinuierlich produziert und nur während der Verdauung konsumiert wird, beginnt die Gallenflüssigkeit im Darm und in den Gallengängen ihre Schleimhäute zu reizen, vor deren Hintergrund der Entzündungsprozess stattfinden kann.

Die chemische Zusammensetzung und Konsistenz dieses Leberenzyms wird verletzt, und der Prozess der Fettspaltung ist nicht der optimale Weg. Ähnliche Verletzungen werden mit Steinen in der Gallenblase beobachtet.

Welche Operationstechnik auch immer angewendet wird, nach der Laparoskopie der Gallenblase und nach einer abdominalen Intervention ändern sich die Regeln der Ernährung nach Entfernung der Gallenblase nicht. Auch Diät Nr. 5 für die Entzündung der Gallenblase empfohlen, Es regelt auch die richtige Ernährung für Steine ​​in der Galle und andere Pathologien dieses inneren Organs.

Wenn wir über die allgemeinen Grundsätze der Ernährung nach Cholezystektomie und mit Steinen in der Gallenblase sprechen, sind sie:

  • Während der ersten Tage nach der Operation an der Gallenblase müssen Sie vollständig von Essen und Trinken zu Hause sein; nur eine Benetzung der Lippen mit einer warmen Flüssigkeit ist erlaubt;
  • ab dem zweiten Tag nach dem Eingriff ist die Verwendung von Flüssigkeit erlaubt: warmes Wasser, ungesüßtes Kompott oder Gelee;
  • es ist erlaubt, den Patienten am dritten Tag zu essen; die Diät zu dieser Zeit sollte Gemüsepüree und pürierte Suppen und Dampfomeletts von Eiweiß sein; Sie können etwas mit Wasser verdünnte, nicht saure Säfte (natürlich frisch gepresst) geben; Portionsgrößen sollten ebenfalls begrenzt sein;
  • geriebene Arten von Getreidebrei und otdobnoe Trockenkekse (oder Cracker) können dem Patienten ab dem fünften postoperativen Tag gegeben werden; mit Erlaubnis eines Arztes können Sie auch pürierte, fettarme Arten von gekochtem oder gedämpftem Fleisch (oder Fisch) geben;
  • Am achten Tag können Sie Dampfbällchen, gedünstetes Gemüse und Gerichte mit Milch essen.

Weiterhin in der Regel. der Patient wird aus dem Krankenhaus entlassen, aber die Diät nach der Entfernung der Gallenblase (Laparoskopie oder Bauchoperation ist nicht wichtig) bleibt noch begrenzt, und es dauert eine lange Zeit (oft - mein ganzes Leben lang).

Viele sind an der Frage interessiert: "Wie viel muss man nach dem Entfernen der Gallenblase ernähren?" Es gibt keine eindeutige Antwort. Alles hängt von der Gesundheit des Patienten ab, der die Gallenblase entfernt hat. Die meisten Gastroenterologen und Ernährungswissenschaftler empfehlen das richtige Essen für das Leben, aber gibt es viele disziplinierte Patienten?

In jedem Fall, mindestens eineinhalb bis zwei Monate nach der Cholezystektomie, sollte die Diät sehr streng sein.

Die Worte "gebraten", "fettig", "scharf" oder "salzig" müssen vergessen werden. Es ist strengstens verboten, Produkte mit chemischen Zusätzen (Konservierungsstoffe, Süßstoffe und Farbstoffe) zu verwenden. Alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke unterliegen ebenfalls dem strengsten Verbot, das streng eingehalten werden muss. Die Gerichte und Produkte in diesem Abschnitt sind am besten nie zu essen (natürlich, wenn Sie sich normal fühlen und ein volles Leben leben wollen).

Alles ist jedoch so düster wie es auf den ersten Blick gezeichnet ist.

Tatsache ist, dass eine Diät nach der Entfernung der Gallenblase und mit Steinen in der Gallenblase die Verwendung eines ausreichend großen Sortiments an gesunden und schmackhaften Nahrungsmitteln impliziert, so dass das Menü des Ernährungsplans nicht spärlich genannt werden kann.

Wenn sich ein Patient, der sich einer Cholezystektomie unterzieht, sich zwei Jahre danach gut fühlt und keine Nebenwirkungen oder Exazerbationen hat, kann der Arzt durchaus etwas Nachsicht in Bezug auf die Erweiterung der Diät einräumen. Nach dem Entfernen der Steine ​​aus der Gallenblase mit diesem Organ, mit Vorsicht und in Maßen, kann der Arzt Ihnen erlauben, regelmäßige Nahrung zu essen, aber Sie können die Diät vollständig aufgeben und zu Ihrer alten Diät dennoch zurückkehren. Aber weder in einem Monat, noch nach zwei solchen Ablässen sollte man warten.

Nachdem die Gallenblase zusammen mit den Gallensteinen entfernt wurde, ist der Verdauungsprozess gestört, und die Diät Nr. 5 dient dazu, sie zu normalisieren und die Belastung der verbleibenden zwei Verdauungsorgane, die "zu zweit" arbeiten, zu reduzieren.

Das Grundprinzip dieser Diät ist fraktionierte Ernährung, die in häufigen (fünf bis sieben Mal täglich) Aufnahme von Nahrung in kleinen Portionen besteht.

Es sollte langsam sein, Essen so sorgfältig wie möglich kauen, nicht zu viel essen. Die Basis der Diät sollte auf Produkten basieren, die die notwendigen Proteine ​​und komplexe Kohlenhydrate enthalten - Kashi und Gemüse. Fette können nur pflanzlich (Sonnenblumen-, Flachs- oder Olivenöle) verwendet werden. Es ist notwendig, Süßigkeiten und Backen abzulehnen und sie durch Honig und Trockenfrüchte zu ersetzen. Frisches Brot ist ebenfalls verboten. Iss es in Form von Crackern und der Konsistenz von gestern (Stück für Stück).

Entfernung der Gallenblase - Diät

Nach der Cholezystektomie ist eine radikale Veränderung der Ernährung und Ernährung unvermeidlich und die Einhaltung der Empfehlungen ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Rehabilitation. Nach der Entfernung der Gallenblase in den ersten Tagen im Krankenhaus wird das Pflegepersonal vom medizinischen Personal überwacht, aber der Patient muss selbst verstehen, wie wichtig es ist, Empfehlungen zu befolgen.

Die ersten Tage nach der Operation (am Tag)

Portionen - begrenzen, essen Sie gebrochene und nur empfohlene Mahlzeiten. Begrenzen Sie körperliche Anstrengung. Die strengste Diät sollte während der ersten fünf Tage streng eingehalten werden - eine Woche nach der Operation.

Sie müssen klar erkennen, dass die Gallenblase nicht zurückkehren wird und genau wie vor der Operation zu essen, um die Steine ​​mit dem ganzen Organ zu entfernen, wird nie notwendig sein. Dies folgt jedoch nicht als Strafe. Solch eine gesunde Ernährung nach der Operation kann sehr abwechslungsreich und schmackhaft gemacht werden, der Körper wird sich allmählich daran gewöhnen, und gute Laune und Wohlbefinden werden einige Unannehmlichkeiten mehr als ausgleichen. Vergessen Sie nicht, dass Sie, wenn Sie die medizinischen Empfehlungen hinsichtlich der Ernährung befolgen, mit der Zeit auf einige Zugeständnisse des behandelnden Arztes zählen können, was ein zusätzlicher Anreiz sein kann, zwei bis drei Jahre zu leiden.

Sparsame Ernährung nach der Gallenblasenoperation

Nach dem Entfernen von Steinen aus der Gallenblase (zusammen mit dem Organ selbst), ist das wichtigste Prinzip der Ernährung seine Fragmentierung. Dies ist notwendig, um Gallefutter rechtzeitig zur Verarbeitung bereitzustellen und seinen rechtzeitigen und regelmäßigen Abfluss sicherzustellen. So wird die Stagnation dieses Geheimnisses in der Gallenwege nicht. Und es wird den Körper natürlich verlassen, was zu einer allmählichen Normalisierung des Verdauungsprozesses führen wird. Nach der Entfernung der Gallenblase eingenommene Nahrung wird sechsmal täglich empfohlen. Das Volumen jeder Portion mit einer schonenden Diät sollte zweihundert Gramm nicht überschreiten.

Die Hauptgerichte dieses Menüs sollten gedämpft werden:

  • Fleischbällchen;
  • geraspeltes Gemüse;
  • magerer Fisch;
  • Suppen und so weiter.

Der Fettgehalt in den verwendeten Produkten sollte minimiert werden, und ihre Herkunft sollte pflanzlich sein. Es wird auch empfohlen, mehr zu trinken. Die tägliche Flüssigkeitsmenge, die vom Körper aufgenommen wird, muss mindestens zwei Liter betragen.

Gesamtdiät

Um mögliche negative Folgen nach Cholezystektomie eineinhalb Monate nach dem chirurgischen Eingriff zu vermeiden, ist es notwendig, von einer schonenden Diät auf eine normale (allgemeine) Diät umzustellen. Der Hauptunterschied besteht in einer größeren Vielfalt zugelassener Produkte.

Bei Produkten, die mit einer schonenden Diät erlaubt sind, wird empfohlen:

  • gekochtes Hühnerfleisch;
  • gekochtes Kaninchenfleisch;
  • gekochtes Kalbfleisch oder mageres Rindfleisch;
  • gekochtes Putenfleisch;
  • Gemüsesalate, gewürzt mit einer kleinen Menge Pflanzenöl;
  • Vinaigrette;
  • ein Hühnerei einmal pro Woche.

Auch erlaubt die allgemeine Diät Nummer 5, Milch, Hüttenkäse und Milchprodukte mit einem niedrigen Fettgehalt zu essen. Suppen sollten auf der Grundlage von Gemüsebrühen und Brei zubereitet werden - auf dem Wasser.

Der Körper gewöhnt sich schnell an eine so gesunde Ernährung, dass die Verdauung wieder normal wird. Bei Entzündungen der Gallenblase und anderen Pathologien ändert sich die Liste der zulässigen Produkte nicht.

Getrocknete Früchte nach Entfernung der Gallenblase sind sehr hilfreich beim Ersetzen verbotener Süßigkeiten. Kompotte, Mousses und Gelees von ihnen machen eine angenehme Abwechslung in der Ernährung.

Brot nach der Entfernung der Gallenblase kann nur weiß sein und nur gestern (und besser - in Form von Crackern).

Sie sollten auch so schlechte Angewohnheiten wie Alkohol und Rauchen aufgeben.

Sowohl Nikotin als auch Alkohol zerstören die inneren Organe des Magen-Darm-Traktes, die bereits erhöhten Stress tragen, und wenn sie nicht aufgegeben werden, werden alle Ihre Bemühungen, zu einem vollen Leben zurückzukehren, umsonst sein. Was Sie nach der Operation essen können, um die Gallenblase zu entfernen - der Arzt stellt fest, und Sie können Ihre Ernährung und Diät nicht selbst ändern.

Was kann ich nach der Entfernung der Gallenblase essen? Im Folgenden geben wir ein Beispiel für das Menü der täglichen Ernährung der allgemeinen Ernährung.

Sagen wir sofort (oder vielmehr, wir erinnern uns noch einmal), dass dieses Menü nur anderthalb Monate nach der Operation erlaubt ist. Zuvor sollte man das Sparprogramm und die Diät strikt einhalten.

Es sollte auch daran erinnert werden, dass das allgemeine Ernährungsprogramm Nr. 5 nach Cholezystektomie für eine lange Zeit beobachtet werden muss, ohne Pausen zu machen, weder in der Reihenfolge des Essens noch in der Diät. Erlaubt, einzelne zugelassene Gerichte zu wechseln. Also, was essen sie mit einer solchen Diät?

Hier ist ein Beispiel für die tägliche Ernährung in der Diät Nummer 5:

  1. Zum Frühstück können Sie Buchweizenbrei kochen (Sie können mit Haferflocken abwechseln). Auf dem Wasser gekocht, in Höhe von 150 Gramm; ein kleines Stück Weiß, sicher das Brot von gestern, das mit einer dünnen Schicht nicht saurer Fruchtmarmelade bestrichen wurde; grüner Tee schwach;
  2. zweites Frühstück: Quarkmasse (Sie können es mit fettarmer Sauerrahm würzen), 150 Gramm Portion; ein Glas sauer, mit Wasser verdünnt, Saft mit Fruchtfleisch;
  3. für das Mittagessen: Suppe, die auf der Grundlage von Gemüsebrühe gekocht wird, ohne Gewürze in einer Portion von 250 Gramm hinzuzufügen; 150 Gramm mageres gekochtes Fleisch mit Zucchini-Garnierung (püriert, 100 Gramm); ein Stück Brot von gestern; schwacher grüner Tee;
  4. Snack: 200 Gramm Gemüsepüree; ein Stück Brot von gestern und ein Glas Gelee;
  5. zum Abendessen: ein 200 Gramm Auflauf (oder Pudding) und ein Glas fettarmen Kefir.

Es wird empfohlen, zweimal wöchentlich Fleisch oder andere gedünstete magere Fische zu ersetzen.

Die Größe jeder Portion hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Gewicht der Person;
  • das Bild seines Lebens;
  • Merkmale seiner Arbeit und so weiter.

Um eine Gasbildung zu vermeiden, ist es nicht empfehlenswert, verschiedene Protein-Nahrungsmittel in derselben Mahlzeit zu essen.

Die Verbote der Diät "Tabelle 5"

Also was kann nach der Entfernung der Gallenblase nicht essen? Nach der Entfernung der Gallenblase sollten Produkte, die aggressiv sind und die Schleimhäute der Verdauungsorgane reizen, aus ihrer Ernährung entfernt werden, nämlich:

  • Produkte, die viele Öle enthalten (Radieschen, Radieschen, Zwiebeln und Knoblauch);
  • geräuchertes Fleisch;
  • alle Arten von Fett und feuerfesten Fetten;
  • salziges Geschirr;
  • Erhaltung;
  • eingelegte Speisen;
  • Fisch-, Pilz- und Fleischbrühen;
  • scharf-saure Gerichte;
  • Würzmittel und Gewürze;
  • fettes Fleisch und fetter Fisch;
  • ganze Wurst;
  • Süßigkeiten und Gebäck (Kuchen, Gebäck, Muffins, Schokolade, Süßigkeiten und so weiter);
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Pflanzen mit einem hohen Gehalt an groben Fasern (Bohnen, Erbsen, Bohnen usw.);
  • Vollkornmehl;
  • kalte Speisen (Eiscreme, Gelees, Gelee usw.), weil sie Krämpfe der Gallenwege hervorrufen können;
  • alkoholische Getränke.

Viele Leute stellen sich die Frage: "Ist es möglich, nach dem Entfernen der Gallenblase einen Kebab zu essen?" Wenn Sie alles, was oben geschrieben wurde, sorgfältig lesen, sollte die Antwort klar sein: Dies ist ein streng verbotenes Nahrungsmittel!

Und dafür gibt es drei Gründe:

  • Erstens werden für Schaschlik fetthaltige Fleischsorten (Schwein oder Lamm) verwendet, und diese Produkte sind durch die Diät Nr. 5 verboten;
  • Zweitens, auch wenn Sie Hühnchenspieße machen, während Sie dieses Gericht zum Einweichen kochen, wird Marinade verwendet, die auch verboten ist;
  • Drittens werden Kebabs gebraten, und diese Kochmethode ist mit der Diät Nr. 5 nicht akzeptabel.

Absolut, es lohnt sich nicht, etwas "leckeres" zu beenden. Von Zeit zu Zeit kann man zum Nachtisch ein Stück Biskuit (ohne Sahne) oder Sauerrahm essen (man muss es ohne Butter mit fettarmer Sauerrahm kochen). Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass bei der Auswahl der Gerichte im Kochbuch vorrangig auf die Menge an Fett zu achten ist, die sie enthalten (es sollte so minimal wie möglich sein).

In einigen Fällen wird eine drastische Änderung der Ernährung von periodischen Anfällen von Durchfall begleitet, die sogar nach einigen Monaten der Diät auftreten können. In solchen Fällen ist es notwendig, die zugelassenen Produkte, die die Störung verursacht haben, zu identifizieren und sie in Ihre persönliche Liste der verbotenen Anwendungen aufzunehmen. Diät "5 Tisch" lässt eine breite Liste von Produkten, um Ihre Speisekarte schmackhaft und abwechslungsreich zu machen.

Ist es abgeschlossen nach Entfernung der Gallenblase?

Tatsächlich ist die Reaktion eines Organismus in einer solchen Situation rein individuell. Einerseits führt eine strikte Diät mit minimaler Fettmenge zu Verlust und anschließender Gewichtsstabilisierung. Auf der anderen Seite, Bettruhe und Einschränkung der körperlichen Aktivität in der postoperativen Zeit, zusammen mit dem Wunsch, "nachholen" im Krankenhaus verloren, kann dazu führen, dass der Patient wird fett. Da jeder chirurgische Eingriff eine Belastung für den Organismus darstellt, kann er nach Belieben reagieren, und seine individuellen Merkmale können nicht vernachlässigt werden.

In der Tat, meist erholen sich diejenigen Patienten, die nicht die vorgeschriebene Diät befolgen, die wir oben beschrieben haben. Dies betrifft nicht nur die Verwendung von verbotenen Lebensmitteln, sondern auch Verstöße gegen die Grundsätze der fraktionierten Ernährung (z. B. eine Erhöhung des Portionsvolumens bei gleichzeitiger Beibehaltung der Anzahl der "Annäherungen an den Tisch").

Wenn Sie die Diätempfehlungen streng befolgen, sollte das Gewicht nicht zunehmen.

Walking, Physiotherapie und Schwimmen im Pool tragen auch zur Stabilisierung des normalen Körpergewichts nach Cholezystektomie bei. Wenn sich die Situation nicht erholt hat und das zusätzliche Gewicht immer noch Angstzustände verursacht, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Unter den Fragen von Patienten wird oft gefunden: "Kann man schnell nach Entfernung der Gallenblase?" Die meisten Spezialisten antworten "Nein", besonders im ersten Jahr nach Cholezystektomie. Tatsache ist, dass regelmäßige fraktionierte Ernährung eine Voraussetzung für die Anpassung des Verdauungssystems des Körpers an neue Existenzbedingungen dafür ist, und eine Verletzung der Ernährung und Ernährung sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Im Laufe der Zeit, wenn das Verdauungssystem beginnt, stabil zu arbeiten, können lax Arten von Pfosten, in denen es keine Notwendigkeit zu verhungern gibt, Sie immer noch beobachten, aber nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wie kocht man?

Wenn wir kurz alles zusammenfassen, was wir Ihnen oben gesagt haben, können wir die folgenden Schlüsselpunkte herausgreifen:

  1. die Speisekarte mit verschiedenen Gerichten aus erlaubten Produkten zu diversifizieren, ist nicht verboten; es ist wichtig, ihre Abwechslung im Rahmen der Diät zu beobachten;
  2. alle Nahrungsaufnahme, sowie das Trinken müssen optimal sein, warme Temperatur;
  3. Sie können nur auf folgende Weise kochen: gedämpft, kochen, köcheln oder backen;
  4. optimal essen fünf Mal am Tag, alle drei Stunden;
  5. Es wird wöchentlich empfohlen (Sie können sogar zweimal) Fischtage für sich selbst zu organisieren, wenn die Basis der Speisekarte aus Gerichten mit magerem Fisch besteht (Hecht, Navaga, Kabeljau, usw.);
  6. Jeden Tag kannst du etwas Weißbrot essen, aber definitiv - gestern;
  7. Beeren und Früchte sollten nicht sauer sein, sondern sollten am besten in Form von Gelee oder Kompotten gegessen werden, da sie den Verdauungstrakt in ihrer rohen Form irritieren (zum Beispiel können Äpfel nur in gebackenem oder Kompott gegessen werden); über saure Früchte und Beeren wird man vergessen müssen;
  8. Salzaufnahme sollte minimiert werden, und Salz ist am besten Meersalz;
  9. Hühnereier sind nur ein Stück pro Woche erlaubt, weil das Eigelb Schmerzen und Krämpfe verursacht (beachten Sie dies beim Kochen von Salaten und anderen Eierspeisen);
  10. Bei häufigen Durchfallerkrankungen müssen Sie möglicherweise die Milch ablassen oder ihre Verwendung beschränken (sie kann durch fermentierte Milchprodukte ersetzt werden);
  11. kategorisch können Sie nicht für den Zweck des Abnehmens verhungern oder auf solchen Diäten sitzen, weil es sehr schädlich für die Leber ist;
  12. die Verwendung von Fetten ist, wenn auch begrenzt auf das Maximum, ohne sie überhaupt nicht möglich; in der Nahrung Nr. 5 sind Butter (in begrenzten Mengen) und Öle pflanzlichen Ursprungs (Leinsamen, Oliven oder Sonnenblumen) ihre Quellen.

Produkte, die während der Diät Nummer 5 verwendet werden dürfen

Das wichtigste, an das man sich erinnern sollte: Nachdem die Gallenblase entfernt wurde - nur der Arzt entscheidet, wie man isst, denn es ist keine Last, sondern eine lebenswichtige Notwendigkeit. Wenn Sie das erste Mal ertragen - in der Zukunft wird sich der Körper an eine solche Diät gewöhnen, und Sie werden keine psychologischen Beschwerden mehr erleben, und Ihr Körper wird unangenehme Empfindungen erleben.

Viele Patienten mit der entfernten Gallenblase halten sich an die Diät, und gleichzeitig sind mit dem Leben ziemlich glücklich. Behandeln Sie Ihre Ernährung zusätzlich als Gelegenheit, neue und nützliche Produkte auszuprobieren - was ist, wenn Sie es mögen?

Krasnojarsk medizinisches Portal Krasgmu.net

In dem Artikel finden Sie die notwendigen Empfehlungen zur Ernährung, sowie notwendig. Neben der Durchführung einer Operation sind Komplikationen nach Entfernung der Gallenblase möglich.

Es ist nötig, allen Empfehlungen des behandelnden Arztes streng zu folgen und sich nach der Entfernung der Gallenblase richtig zu behandeln.

So viele Patienten sind besorgt darüber, wie sie nach der Entfernung der Gallenblase leben sollen. Wird ihr Leben so voll sein wie sie sind, oder sind sie zu einer Behinderung verurteilt? Ist eine vollständige Genesung nach Entfernung der Gallenblase möglich? Es gibt keine zusätzlichen Organe in unserem Körper, aber sie sind alle bedingt in solche unterteilt, ohne die eine weitere Existenz einfach unmöglich ist und in die, in deren Abwesenheit der Körper funktionieren kann

Der Prozess, bei dem die Gallenblase entfernt wird, ist eine erzwungene Prozedur, eine Folge der Bildung von Steinen und einer Fehlfunktion im Körper, nach der die Gallenblase nicht mehr normal funktioniert. Steine, die in der Gallenblase erscheinen, beginnen sich aufgrund einer chronischen Cholezystitis zu bilden.

Diät nach Entfernung der Gallenblase verhindert das Auftreten von Postcholezystektomie-Syndrom.

Beratung für Patienten nach Entfernung der Gallenblase

Weizen und Roggenbrot (gestern);

Brot und Backwaren

irgendwelche Breie, besonders Hafermehl und Buchweizen;
Teigwaren, Fadennudeln;

Getreide und Teigwaren

mageres Fleisch (Rind, Huhn, Truthahn, Kaninchen), gekocht oder gedämpft, gekocht: Fleischbällchen, Quenelles, Dampfkoteletts;

fettes Fleisch (Schwein, Lamm) und Geflügel (Gans, Ente);

Fisch mag an gekocht werden;

frittierter Fisch;

Suppen Müsli, Obst, Milchprodukte;
schwache Brühen (Fleisch und Fisch);
Borschtsch, Kohlsuppe;

Fisch- und Pilzbrühen;

Quark, Kefir, Milchprodukte;
Weichkäse (einschließlich geschmolzener Käse);

Butter in begrenzten Mengen;
Pflanzenöl (Sonnenblumen, Mais, Oliven) - 20-30 g pro Tag;

jedes Gemüse gekocht, gebacken und roh;
Früchte und Beeren (außer sauer), roh und gekocht;

Spinat, Zwiebeln, Radieschen, Rettich, Preiselbeeren;

Kuchen, Sahne, Eiscreme;
kohlensäurehaltige Getränke;
Schokolade;

Snacks, Konserven

Gemüsesäfte, Obst;
Kompotte, Kissel, Heckenrose

alkoholische Getränke;
starker Tee;
starker Kaffee

Essentuki Nr. 4, Nr. 17, Smirnovskaya, Slavyanovskaya, Sulfat Narzan 100-200 ml in Form von Hitze (40-45 °) 3-mal täglich für 30-60 Minuten vor den Mahlzeiten

Die postoperative Phase ist ein Krankenhausaufenthalt.

Nach der üblichen unkomplizierten laparoskopischen Cholezystektomie betritt der Patient aus dem Operationssaal die Intensivstation, wo er die nächsten 2 Stunden der postoperativen Phase verbringt, um eine adäquate Erholung von der Narkose zu überwachen. Bei Vorliegen von Komorbiditäten oder Merkmalen der Erkrankung und Operation kann die Aufenthaltsdauer auf der Intensivstation verlängert werden. Dann wird der Patient in die Station verlegt, wo er die verordnete postoperative Behandlung erhält. Während der ersten 4-6 Stunden nach der Operation kann der Patient nicht trinken und aus dem Bett aufstehen. Bis zum Morgen des Tages nach der Operation können Sie reines Wasser ohne Gas in Portionen von 1-2 Schlucken alle 10-20 Minuten mit einem Gesamtvolumen von bis zu 500 ml trinken. Nach 4-6 Stunden nach der Operation kann der Patient aufstehen. Raus aus dem Bett sollte nach und nach, zunächst für eine Weile sitzen, und in Ermangelung von Schwäche und Schwindel, können Sie aufstehen und um das Bett herumlaufen. Zum ersten Mal wird empfohlen, in Anwesenheit von medizinischem Personal aufzustehen (nach einem langen Aufenthalt in horizontaler Position und nach dem Einwirken medizinischer Präparate ist ein orthostatischer Kollaps möglich - Synkope).

Am nächsten Tag nach der Operation kann sich der Patient frei durch das Krankenhaus bewegen, beginnen, flüssige Nahrung zu nehmen: Kefir, Haferflocken, Diät-Suppe, und gehen Sie zu der normalen Art des Trinkens von Flüssigkeit. In den ersten 7 Tagen nach der Operation ist die Verwendung von alkoholischen Getränken, Kaffee, starkem Tee, Zuckergetränken, Schokolade, Süßigkeiten, fettigen und frittierten Lebensmitteln strengstens verboten. Die Ernährung des Patienten in den ersten Tagen nach laparoskopischer Cholezystektomie kann Milchprodukte umfassen: fettarmer Hüttenkäse, Kefir, Joghurt; Brei auf Wasser (Haferflocken, Buchweizen); Bananen, Bratäpfel; Kartoffelbrei, Gemüsesuppen; gekochtes Fleisch: mageres Rindfleisch oder Hühnerbrust.

In der üblichen postoperativen Phase wird die Drainage aus der Bauchhöhle am nächsten Tag nach der Operation entfernt. Die Entfernung der Drainage ist ein schmerzfreier Eingriff, wird während des Verbandes durchgeführt und dauert einige Sekunden.

Patienten in jungen Jahren, nach einer Operation für chronische calculous Cholezystitis können am nächsten Tag nach der Operation nach Hause geschickt werden, der Rest der Patienten bleiben in der Regel für 2 Tage im Krankenhaus. Bei der Entlassung erhalten Sie einen Krankheitsurlaub (falls Sie einen benötigen) und einen Auszug aus der stationären Karte, der Ihre Diagnose und Merkmale der Operation sowie Empfehlungen zu Ernährung, Bewegung und medizinischer Behandlung enthält. Die Krankschreibung wird für den Aufenthalt des Patienten im Krankenhaus und für 3 Tage nach der Entlassung ausgestellt, danach ist es nötig, es beim Poliklinikarzt zu verlängern.

Die postoperative Phase ist der erste Monat nach der Operation.

Im ersten Monat nach der Operation werden die Funktionen und der allgemeine Zustand des Körpers wiederhergestellt. Die sorgfältige Einhaltung der medizinischen Empfehlungen ist der Schlüssel für eine vollständige Wiederherstellung der Gesundheit. Die Hauptrichtungen der Rehabilitation sind - Einhaltung von Bewegung, Diät, Drogenbehandlung, Pflege für Wunden.

Einhaltung des Übungsregimes

Jede Operation wird von Gewebetrauma, Anästhesie begleitet, die die Wiederherstellung des Körpers erfordert. Die übliche Rehabilitationszeit nach laparoskopischer Cholezystektomie beträgt 7 bis 28 Tage (abhängig von der Art der Aktivität des Patienten). Trotz der Tatsache, dass der Patient 2-3 Tage nach der Operation zufrieden ist und frei gehen, nach draußen gehen, sogar ein Auto fahren kann, empfehlen wir, zu Hause zu bleiben und mindestens 7 Tage nach der Operation nicht arbeiten zu gehen, was der Körper braucht. Zu diesem Zeitpunkt kann der Patient Schwäche, Müdigkeit fühlen.

Nach der Operation wurde empfohlen, die körperliche Aktivität für einen Zeitraum von 1 Monat zu begrenzen (tragen Sie keine Gewichte von mehr als 3-4 kg, schließen Sie körperliche Übungen aus, die eine Spannung der Bauchmuskeln erfordern). Diese Empfehlung ist aufgrund der Besonderheiten der Bildung des Narbenprozesses der muskulären aponeurotischen Schicht der Bauchdecke, die innerhalb von 28 Tagen ab dem Moment der Operation eine ausreichende Stärke erreicht. Nach einem Monat nach der Operation gibt es keine Einschränkungen der körperlichen Aktivität.

Diät

Die Einhaltung der Diät ist bis zu 1 Monat nach der laparoskopischen Cholezystektomie erforderlich. Der Ausschluss von Alkohol, verdaulichen Kohlenhydraten, fettigen, würzigen, frittierten, stark gewürzten Speisen, regelmäßigen Mahlzeiten 4-6 mal am Tag wird empfohlen. Einführung neuer Produkte in die Ernährung sollte schrittweise, 1 Monat nach der Operation, ist es möglich, diätetische Einschränkungen auf die Empfehlung eines Gastroenterologen zu entfernen.

Medikamentöse Behandlung.

Nach der laparoskopischen Cholezystektomie ist in der Regel eine medikamentöse Minimalbehandlung erforderlich. Das Schmerzsyndrom nach der Operation ist normalerweise nicht sehr ausgeprägt, aber manche Patienten benötigen für 2-3 Tage Analgetika. Normalerweise ist es Ketanov, Paracetamol, Etol-Fort.

Bei einigen Patienten ist es möglich, Spasmolytika (No-Spa oder Drotaverin, Buscopan) für 7-10 Tage zu verwenden.

Die Einnahme von Ursodeoxycholsäure (Ursofalk) kann die Lithogenität der Galle verbessern, mögliche Mikrocholelithiasis beseitigen.

Die Einnahme von Medikamenten sollte streng nach den Anweisungen des behandelnden Arztes in einer individuellen Dosierung erfolgen.

Pflege von postoperativen Wunden.

Im Krankenhaus werden postoperative Wunden, die sich an den Stellen der Einführung der Instrumente befinden, mit speziellen Aufklebern überlagert. In Tegaderm-Aufklebern (sie sehen wie eine transparente Folie aus) ist es möglich zu duschen, Medipor-Aufkleber (ein weißer Putz) sollten vor dem Duschen entfernt werden. Die Dusche kann 48 Stunden nach der Operation eingenommen werden. Wassereintritt in die Maschen ist nicht kontraindiziert, aber man sollte die Wunden nicht mit Gelen oder Seife waschen und mit einem Waschlappen abreiben. Nach dem Duschen sollten die Wunden mit 5% iger Jodlösung (entweder Betadin-Lösung oder Brillantgrün oder 70% Ethylalkohol) bestrichen werden. Wunden können offen gehalten werden, ohne Verbände. Baden oder Schwimmen in Becken und Teichen ist vor dem Entfernen der Maschen und für 5 Tage nach dem Entfernen der Maschen verboten.

Die Stiche nach laparoskopischer Cholezystektomie werden 7-8 Tage nach der Operation entfernt. Dies ist ein ambulanter Eingriff, die Entfernung von Nähten erfolgt durch einen Arzt oder eine Krankenschwester, die Prozedur ist schmerzfrei.

Mögliche Komplikationen der Cholezystektomie.

Jede Operation kann mit unerwünschten Nebenwirkungen und Komplikationen einhergehen. Nach jeder Technologie Cholezystektomie mögliche Komplikationen.

Komplikationen von Wunden.

Es können subkutane Blutungen sein, die innerhalb von 7-10 Tagen von selbst verschwinden. Eine spezielle Behandlung ist nicht erforderlich.

Rötung der Haut um die Wunde, Auftreten von schmerzhaften Dichtungen im Bereich der Wunden. Meistens ist es mit einer Wundinfektion verbunden. Trotz der anhaltenden Prävention solcher Komplikationen beträgt die Häufigkeit der Wundinfektion 1-2%. Im Falle des Auftretens solcher Symptome sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Eine späte Behandlung kann zu einer Eiterung der Wunden führen, die normalerweise einen chirurgischen Eingriff unter örtlicher Betäubung (Rehabilitation einer sich eiternden Wunde) mit anschließenden Verbänden und möglicher Antibiotikatherapie erfordert.

Trotz der Tatsache, dass wir in unserer Klinik moderne hochwertige und High-Tech-Instrumente und modernes Nahtmaterial verwenden, bei denen Wunden mit kosmetischen Stichen genäht werden, sind bei 5-7% der Patienten hypertrophe oder Keloidnarben möglich. Diese Komplikation hängt mit den individuellen Eigenschaften der Gewebereaktion des Patienten zusammen, und wenn der Patient mit dem kosmetischen Ergebnis unzufrieden ist, kann eine spezielle Behandlung erforderlich sein.

Bei 0,1-0,3% der Patienten können im Bereich der Trokarwunden Hernien auftreten. Diese Komplikation ist meistens mit den Eigenheiten des Bindegewebes des Patienten verbunden und kann eine chirurgische Korrektur in der Langzeitperiode erfordern.

Komplikationen der Bauchhöhle.

Sehr selten sind Komplikationen der Bauchhöhle möglich, die wiederholte Eingriffe erfordern können: entweder minimal-invasive Punktionen unter Ultraschallkontrolle oder wiederholte Laparoskopie oder sogar Laparotomie (offene Bauchoperation). Die Häufigkeit solcher Komplikationen übersteigt nicht 1: 1000 Operationen. Dies können intraabdominale Blutungen, Hämatome, eitrige Komplikationen in der Bauchhöhle (Subhepatische, subphrenische Abszesse, Leberabszesse, Peritonitis) sein.

Restliche Choledocholithiasis.

Laut Statistik haben 5 bis 20% der Patienten mit Cholelithiasis auch assoziierte Steine ​​in den Gallengängen (Choledocholithiasis). Ein Komplex von Untersuchungen, die in der präoperativen Phase durchgeführt werden, zielt darauf ab, solche Komplikationen zu identifizieren und adäquate Behandlungsmethoden anzuwenden (dies kann eine retrograde Papillosphinkinterotomie - endoskopische Dissektion der Mündung des Choledochus vor der Operation oder intraoperative Revision der Gallengänge mit Zahnstein sein). Leider hat keine der Methoden der präoperativen Diagnose und intraoperativen Beurteilung eine 100% ige Wirksamkeit bei der Identifizierung von Steinen. Bei 0,3-0,5% der Patienten können Steine ​​in den Gallengängen vor und während der Operation nicht nachgewiesen werden und Komplikationen in der postoperativen Phase verursachen (die häufigste ist die obstruktive Gelbsucht). Das Auftreten einer solchen Komplikation erfordert eine endoskopische (mit Hilfe eines Gastroduodenoskops durch den Mund in den Magen und Zwölffingerdarm eingeführt) Intervention - retrograde Papilophrinektomie und transpapillären Rehabilitation der Gallenwege. In Ausnahmefällen ist eine wiederholte laparoskopische oder offene Operation möglich.

Gallenverlust.

Die Drainage der Galle in der postoperativen Periode tritt in 1: 200-1: 300 Patienten auf, am häufigsten ist es eine Folge der Freisetzung von Galle aus dem Gallenblasenbett auf der Leber und stoppt von selbst nach 2-3 Tagen. Eine solche Komplikation kann eine Verlängerung des Krankenhausaufenthaltes erforderlich machen. Eine Blutung aus der Drainagegalle kann jedoch auch ein Symptom einer Gallengangsschädigung sein.

Schädigung des Gallengangs.

Eine Schädigung der Gallenwege ist eine der schwerwiegendsten Komplikationen bei allen Arten der Cholezystektomie, einschließlich der laparoskopischen. In der konventionellen offenen Chirurgie betrug die Inzidenz schwerer Schäden an den Gallengängen 1 von 1500 Operationen. In den frühen Jahren der Entwicklung der laparoskopischen Technologie wuchs die Häufigkeit dieser Komplikation um das 3-fache - bis zu 1: 500 Operationen, jedoch mit der Zunahme der Erfahrung von Chirurgen und der Entwicklung von Technologie stabilisierte es sich bei 1 pro 1000 Operationen. Ein berühmter russischer Experte zu diesem Thema, Edward Izrailevich Halperin, schrieb 2004: ". Weder die Dauer der Erkrankung, die Art der Operation (Notfall oder geplant), der Durchmesser des Kanals oder sogar die Berufserfahrung des Chirurgen hat keinen Einfluss auf die Möglichkeit einer Beschädigung der Kanäle. ". Das Auftreten solcher Komplikationen erfordert möglicherweise wiederholte chirurgische Eingriffe und eine lange Rehabilitationsphase.

Allergische Reaktionen auf Medikamente.

Die Tendenz der modernen Welt ist eine zunehmende Zunahme der Allergisierung der Bevölkerung, daher allergische Reaktionen auf Medikamente (sowohl relativ leichte - Urtikaria, allergische Dermatitis) und schwerer (Angioödem, anaphylaktischer Schock). Trotz der Tatsache, dass in unserer Klinik Allergietests durchgeführt werden, bevor Medikamente verschrieben werden, ist jedoch das Auftreten von allergischen Reaktionen möglich, und eine zusätzliche medikamentöse Behandlung ist erforderlich. Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie über Ihre persönliche Unverträglichkeit gegenüber Medikamenten Bescheid wissen.

Thromboembolische Komplikationen.

Venöse Thrombose und Thromboembolie der Lungenarterie sind lebensbedrohliche Komplikationen bei jedem chirurgischen Eingriff. Aus diesem Grund wird der Prävention dieser Komplikationen viel Aufmerksamkeit geschenkt. Abhängig vom jeweiligen behandelnden Arzt werden Ihnen vorbeugende Maßnahmen zugewiesen: Die unteren Extremitäten werden verbunden, Heparine mit niedrigem Molekulargewicht verabreicht.

Exazerbation von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Jede, sogar minimal-invasive Operation ist stressig für den Körper und kann die Verschlimmerung von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren provozieren. Daher ist bei Patienten, bei denen ein Risiko für solche Komplikationen besteht, eine Prophylaxe mit Anti-Ulkus-Medikamenten in der postoperativen Phase möglich.

Trotz der Tatsache, dass jeder chirurgische Eingriff ein gewisses Risiko von Komplikationen birgt, birgt die Verweigerung der Operation oder die Verzögerung ihrer Durchführung jedoch auch das Risiko einer ernsthaften Erkrankung oder Komplikationen. Trotz der Tatsache, dass die Ärzte der Klinik der Vermeidung möglicher Komplikationen große Aufmerksamkeit schenken, kommt dem Patienten eine bedeutende Rolle zu. Eine geplante Cholezystektomie mit unveränderten Krankheitsformen birgt ein wesentlich geringeres Risiko für unerwünschte Abweichungen vom Normalverlauf der Operation und der postoperativen Phase. Von großer Bedeutung ist auch die Verantwortung des Patienten für die strikte Einhaltung der Therapieschemata und Empfehlungen der Ärzte.

Langzeit-Rehabilitation nach Cholezystektomie.

Die meisten Patienten nach Cholezystektomie sind vollständig von den Symptomen geheilt, die sie gestört haben, und 1-6 Monate nach der Operation kehren sie zum normalen Leben zurück. Wenn Cholezystektomie rechtzeitig durchgeführt wird, bevor Begleiterkrankungen von anderen Organen des Verdauungssystems auftreten, kann der Patient ohne Einschränkungen essen (was die Notwendigkeit einer gesunden Ernährung nicht beseitigt), sich nicht auf körperliche Anstrengung beschränken, keine speziellen Medikamente einnehmen.

Wenn der Patient bereits eine Begleiterkrankung des Verdauungstraktes entwickelt hat (Gastritis, chronische Pankreatitis, Dyskinesie), sollte er von einem Gastroenterologen beaufsichtigt werden, um diese Pathologie zu korrigieren. Ihr Gastroenterologe wählt Empfehlungen für Ihren Lebensstil, Ihre Ernährung, Ihre Ernährung und gegebenenfalls Medikamente aus.

Diät nach Entfernung der Gallenblase: Wie man zuerst isst und 5 verbindliche Regeln für die Zukunft

Steine, die keiner konservativen Behandlung erliegen - die Hauptindikation für die Entfernung der Gallenblase. Ärzte beruhigen: Patienten, die sich einem solchen chirurgischen Eingriff unterzogen haben, erholten sich schnell. Und wenn sie den Empfehlungen des Arztes folgen und richtig essen, können sie ein volles Leben führen. Welche Art von Diät ist nach der Entfernung der Gallenblase in den ersten Tagen nach der Operation und in der Zukunft erforderlich?

Die Gallenblase ist das "Reservoir" für die Ansammlung von Galle. Die Galle ist an der Verdauung beteiligt und sorgt für eine Veränderung der Verdauung im Magen. Im Duodenum tritt die Galle durch den Ductus choledochus ein.

Warum müssen Sie "schneiden"

Die Hauptindikation für eine Operation zur Entfernung der Gallenblase - Cholezystektomie - ist Cholelithiasis. Auch eine chirurgische Behandlung ist manchmal für Cholezystitis erforderlich.

Besorgt über die Steine

Bei der Gallensteinkrankheit bilden sich Steine ​​in der Gallenblase oder in ihren Kanälen. Wissenschaftlich gesprochen. In Größe und chemischer Zusammensetzung sind sie unterschiedlich. Es gibt solche, die weniger als einen Millimeter sind. Und manchmal extrahieren Ärzte Steine ​​von der Größe eines Hühnerei. Die Bildung von Gallensteinen dauert von einigen Monaten bis Jahrzehnten.

Gallensteine ​​bilden sich aus zwei Gründen. Erstens stagniert die Galle. Zweitens verändert sich die Qualität und Konsistenz der Galle als Folge von Stoffwechselstörungen.

Die Steinbildung trägt dazu bei:

  • Völlerei;
  • Hunger;
  • unregelmäßige Mahlzeiten;
  • unausgewogene Expressdiäten;
  • erhöhtes Cholesterin;
  • sitzende Arbeit;
  • Schwangerschaft;
  • einige hormonelle Drogen;
  • Fettleibigkeit;
  • Fehlfunktionen in der Bauchspeicheldrüse.

Wenn die Steine ​​in der Gallenblase sind und sich nicht bewegen, dann kann die Person sie nicht einmal "fühlen". Aber wenn man die Steine ​​in den Gallenblasenhals bewegt, werden die Symptome sichtbar. Es ist ein bitterer Geschmack im Mund, Übelkeit, Erbrechen, "Schießen" unter der Kante auf der rechten Seite.

Steine ​​verursachten Entzündung

Entzündung der Gallenblase wird Cholezystitis genannt. Der Grund für seine Entwicklung kann Cholelithiasis sein, jedoch ist Cholezystitis oft ein prädisponierender Faktor für die Bildung von Cholelithiasis bei einem Patienten.

Bakterielle Infektion und Parasiten können auch als Impuls für die Entwicklung von Cholezystitis dienen. Die Krankheit entwickelt sich auf dem Hintergrund der Pankreatitis. Andere Risikofaktoren: angeborene Anomalien, fortgeschrittenes Alter, Trockenfutter.

Die wichtigsten Symptome der Cholezystitis sind paroxysmale Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Nahrungsaufnahme verbunden.

Die Gallenblase für Patienten mit der Diagnose einer Cholezystitis wird entfernt, wenn die Krankheit von Cholelithiasis begleitet wird. Konenlose Cholezystitis wird normalerweise mit Medikamenten behandelt. Physiotherapie wird auch verwendet, es wird eine Sanatoriumsbehandlung und eine schonende Diät empfohlen.

Laparoskopie-Methode: moderner Behandlungs- und Diätansatz

Moderne Ärzte unterstützen einen hervorragenden Kollegen. Steine ​​treten nicht auf, wenn die Gallenblase richtig funktioniert. Das heißt, Steine ​​sind nicht die Ursache, sondern der Effekt. Und eine wirksamere Methode zur Behandlung dieser Krankheit als eine chirurgische Intervention wurde noch nicht erfunden.

Aber die Technologie der Operation selbst sprunghaft nach vorne. Wenn der erste Patient von Karl Langenbuch nach der Entfernung der Gallenblase fast sieben Wochen im Krankenhaus war, werden die Patienten nun am zweiten oder dritten Tag entlassen! Und jedes Jahr haben die Chirurgen im Arsenal immer neue Möglichkeiten.

Heute ist eine Spuroperation zur Entfernung der Gallenblase äußerst selten. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass der Patient eine lange Zeit braucht, um sich von ihnen zu erholen. Und erhöht auch das Risiko für eine Reihe von Komplikationen: postoperative Hernien, Adhäsionen, Probleme mit der Konzeption bei Frauen.

Postoperative Merkmale

Wir haben den Gastroenterologen Andrei Naletov nach weiteren Informationen gefragt, wie man nach der Entfernung der Gallenblase die richtige Ernährung aufbauen kann. "Bei den meisten Patienten treten keine Probleme auf, nachdem die Gallenblase entfernt wurde. Selbstverständlich vorausgesetzt, dass sie alle ärztlichen Verordnungen erfüllen. Solche Patienten kehren schnell zum Dienst zurück. Ihnen wird empfohlen, der einfachen Diät Nummer 5 zu folgen, die auch für absolut gesunde Menschen nützlich ist ", sagt Andrei Wassiljewitsch.

Es gibt jedoch Fälle, in denen der Patient Postcholezystektomie-Syndrom hat. Die Entwicklung dieser Pathologie kann mit dem Auftreten einer Reihe von Symptomen nach der Operation angenommen werden: eine Veränderung der Art des Stuhls, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen auf dem Höhepunkt der Schmerzen, Schwäche, Lethargie.

"Warum passiert das? Die Frage ist umstritten. Zu den Ursachen gehören die Sphinkterdysfunktion von Oddi. Dies ist eine Art Ventil, das den Fluss von Galle und Pankreassaft in den Zwölffingerdarm reguliert. Der Patient kann auch andere Probleme der Organe des Gastrointestinaltraktes haben, die vor der Operation nicht diagnostiziert wurden und dementsprechend nicht gelöst wurden. Es ist unmöglich, die Tatsache zu leugnen, dass die Ursache des Post-Cholezystektomiesyndroms die Fehler sind, die der Chirurg während der Operation gemacht hat ", sagt der Arzt.

Diät nach Entfernung der Gallenblase: erste Woche

Die folgende Diskussion beschäftigt sich daher nur mit der Ernährung von Patienten ohne postoperative Komplikationen nach Entfernung der Gallenblase und damit verbundenen Gesundheitsproblemen. Das Menü für die erste Woche nach der Cholezystektomie wurde entwickelt, um dem Körper behutsam zu helfen, sich auf neue Bedingungen einzustellen.

Diät nach Entfernung der Gallenblase durch Laparoskopie am Tag ist ungefähr gleich.

  • Der erste Tag. Sie müssen auf Essen und Trinken verzichten. Wenn der Patient sich erholt, wird der trockene Mund ihn stören. Um den Zustand zu lindern, reibt der Hausmeister die Lippen des Patienten mit feuchten Gazetupfern. Sie werden in alkalischem oder gekochtem Wasser angefeuchtet. Nach fünf bis sechs Stunden kann der Patient seinen Mund mit ungesüßtem Kräutersud ausspülen. Aber du kannst die Flüssigkeit nicht schlucken.
  • Der zweite Tag. Jetzt kann der Patient allmählich warmes, ungesüßtes Getränk aus einer Heckenrose, ohne Kohlensäure, trinken. Das gesamte Flüssigkeitsvolumen beträgt bis zu einem Liter. Plus in der Diät erscheinen fettarmer Kefir, Kissel, Tee und zuckerfreies Kompott. Die erste Nahrung sollte in Abständen von drei bis vier Stunden fraktioniert gegessen werden. Das Volumen einer Portion beträgt ca. 150 g.
  • Dritter - der fünfte Tag. Das postoperative Menü erweitert sich. Das können Sie schon essen: Kartoffelbrei, mager gekochter Fisch in Form von Pastete. Probieren Sie auch die Suppen in Gemüsebrühe, die durch ein Sieb gegeben werden.
  • Der sechste - der siebte Tag. Jetzt können Sie trockenes Brot hinzufügen. Geben Sie den Brei aus den zerkleinerten Cerealien. Sie werden in Wasser oder Milch, halbiert mit Wasser gemacht. Fleisch fettarme Sorten sind gekochte Patties oder Fleischbällchen. Appear Magermilch und Sauermilch. Und auch gekochtes und zerkleinertes Gemüse. Ungefähr das gleiche Nahrungsmittel liefert die "abgewischte" Diät Nummer 1. Die Tabelle Nummer 1 wird üblicherweise den Geschwüren während der Exazerbation verschrieben.

Menü für die Erholungsphase

Diät Nummer 5 nach der Operation, um die Gallenblase zu entfernen, ist ein komplettes, aber sanftes Essen. Der Patient isst meist gekochtes oder dampfiges Geschirr. Sie können den Slow Cooker verwenden. Dieses Gerät ermöglicht es Ihnen, Lebensmittel zu kochen, die die Anforderungen der Diät mit minimalen Zeitkosten erfüllen. Manchmal kann man Hüttenkäse oder Obst backen. Rohkost ist unerwünscht. Essen muss zerkleinert werden. Zum Beispiel wird Fleisch immer in Hackfleisch verdreht.

Kalorienaufnahme - 2600 kcal. Sollte oft essen. Minimum - vier Posterings und besser - sechs. Unten sind Listen von nützlichen und schädlichen Produkten in der fünften Tabelle nach der Entfernung der Gallenblase.

Tabelle - Erholung nach Cholezystektomie: nützliche und schädliche Produkte

Ein Beispiel für ein tägliches Patientenmenü, das nach Cholezystektomie wiederhergestellt wird.

  • Frühstücksnummer 1 Dampf-Fischkuchen. Stampfkartoffeln. Tee
  • Frühstück Nummer 2. Fettarmer Hüttenkäse, der mit einem Mixer zu einem pastenartigen Zustand geschlagen wird.
  • Mittagessen Reiskeimsuppe in Gemüsebrühe. Buchweizen. Gekochtes Rindfleischpüree. Kompott.
  • Hoher Tee Keks. Trinken von den Hüften.
  • Abendessen Gekochte Hühnerbrustpastete. Brei auf dem Wasser oder halb Milch. Kissel Frucht.
  • Zwei Stunden vor dem Schlafengehen. Kefir.

Hier sind andere zulässige Rezepte: Hüttenkäseauflauf, Charlotte, Kanincheneintopf, Hackfleisch und geriebener Kartoffelauflauf, geriebener Apfel und Karottenkuchen.

Wie man lebt und isst

Wie lange ist die Erholungsphase? Alles einzeln. Laut Übersichten kehren einige Patienten nach 1 Monat in ihr gewohntes Leben zurück. Gleichzeitig rühmen sie sich in thematischen Foren, die sich nach wie vor freitags Fast Food, Cremedesserts und sogar Alkoholpartys erlauben.

Ärzte, um es milde auszudrücken, genehmigen solche Nahrungsmittel- "Experimente" nicht. Ja, Patienten, die sich einer Cholezystektomie unterzogen haben, sollten bis zum Ende ihres Lebens nicht nur "Porridge-Malaši" essen.
Aber die Diät nach einem Monat der Gallenblasenentfernung sollte nicht enden, als ob nichts passiert wäre. Es ist notwendig, es Schritt für Schritt irgendwo innerhalb eines Jahres zu verlassen.

Zum Beispiel können Sie nach etwa 3 Monaten sicher zu klumpigem Essen wechseln, regelmäßig Getreidebrei kochen und Fleischgerichte zubereiten. Und es ist besser, frisches Gemüse und Obst frühestens nach 6 Monaten in die Speisekarte zu bringen. Gleichzeitig gibt es zwingende Regeln, die in sechs Monaten und zehn Jahren zu befolgen sind...

Der Gastroenterologe Andrei Naletov empfiehlt, dass die Patienten, die ohne Gallenblase leben, sich an die fünf Regeln halten.

  1. Da ist ein bisschen. Wenn es im Körper keine Speicherung von Galle gibt, geht das Geheimnis direkt von der Leber zum Darm. Dies bedeutet, dass Galle weniger konzentriert ist. Dies reicht aus, um mit bescheidenen Nahrungsmengen fertig zu werden. Aber große Teile des Körpers sind bereits sehr schwer zu verdauen. Der Magen von Überessen wird weh tun, Übelkeit, Erbrechen, Frustration sind möglich.
  2. Es gibt oft. Mindestens vier vor fünf Tabellen. Es ist wichtig, die Stagnation der Galle zu vermeiden. Schließlich kann sich das Geheimnis in den Kanälen ansammeln, was mit der Bildung neuer Steine ​​in den intrahepatischen Kanälen behaftet ist.
  3. Beschränken Sie Cholesterin. Auch hier ist der hohe Gehalt dieser Substanz im Körper einer der Hauptgründe für das Auftreten von Steinen.
  4. Bewege dich und kümmere dich um dich selbst. Die Diät nach Entfernung der Gallenblase legt nahe, dass der Patient nicht nur seine Essgewohnheiten ändert, sondern auch seine Einstellung zu sich selbst und seiner Gesundheit ändert. Wir müssen das Gewicht in Ordnung bringen, aufhören zu rauchen, lernen, Stress zu vermeiden und genug Schlaf zu bekommen. Es ist wichtig, zu Hause auf persönliche Hygiene und Hygiene zu achten. Plus brauchen körperliche Übung. Sie sind die Prävention von Stauungsvorgängen in den Gallengängen. Bereits nach einem Monat nach der Operation können Sie mit täglichen Spaziergängen beginnen. In der Zukunft lohnt es sich, Übungen zu machen. Als Option - melden Sie sich zum Schwimmen an.
  5. Pflegen Sie die Mikroflora. Oben wurde gesagt, dass Gallenstoffe schädliche Mikroorganismen im Darm neutralisieren. Nach der Operation, um die Gallenblase zu entfernen, schwächt die bakterizide Funktion der Galle. Infolgedessen kann der Patient an Verstopfung oder umgekehrt an weichem Stuhl leiden. Hier ist die Konsultation des Gastroenterologen obligatorisch. Vielleicht wird der Patient nach der Cholezystektomie Medikamente zur Wiederherstellung der Mikroflora empfehlen. Und als vorbeugende Maßnahme wird empfohlen, auf Desserts zu verzichten. Süßigkeiten werden am besten durch Beeren ersetzt.

Der Gastroenterologe betont, dass Probleme mit der Gallenblase nicht von Grund auf entstehen. Und der Patient kommt aus mehreren Gründen zu den Chirurgen. Und Ernährungsfehler sind einer der bedeutendsten. Deshalb, wenn ein Patient nach der Cholezystektomie neue Gesundheitsprobleme vermeiden will, muss er sich in jedem Fall ändern. Vor allem die Diät nach der Operation, um die Gallenblase zu entfernen auferlegt ein Tabu auf Alkohol, Schmalz, Fett, geräuchert und salzig.

Essen nach der Entfernung der Gallenblase: Diät, Menüs, Rezepte

Entfernung der Gallenblase oder Cholezystektomie ist eine Operation, die die Eigenschaften des Verdauungssystems signifikant beeinflusst und eine Anpassung der Ernährung erfordert. Bei einem gesunden Menschen wird Galle von der Leber synthetisiert und dringt durch die Gänge in die Gallenblase ein. In ihm gibt es eine Kondensation oder Konzentration von Galle. Beim Essen sondert die Gallenblase die Gallenflüssigkeit über die Gänge in den Zwölffingerdarm ab, um eine normale Verdauung zu gewährleisten.

Die Cholezystektomie verändert den Verdauungsprozess erheblich. Die Blase wird entfernt, und die Galle tritt sofort durch die intrahepatischen und extrahepatischen Gallengänge in den Zwölffingerdarm ein. Als Ergebnis tritt Gallenflüssigkeit mit einer anderen Zusammensetzung in das Darmlumen ein. Dies beeinträchtigt die Peristaltik und führt zu Störungen im Verdauungsprozess. Eine solche Galle ist relativ flüssig, sie schützt den Darm nicht ausreichend vor Mikroorganismen, was zu einem erhöhten Dysbiose-Risiko führt.

Regeln der Ernährung nach der Entfernung der Gallenblase

Der Hauptzweck einer richtigen Ernährung nach der Entfernung der Gallenblase ist die Normalisierung der biliären Ausscheidung und Verdauung von Nahrung. Um nachteilige Auswirkungen der Operation zu vermeiden, ist es notwendig, die Art der Nahrungsaufnahme und die Ernährung selbst einzustellen.

  • Häufigere Mahlzeiten (4-5 mal am Tag) reduzieren die Belastung des Verdauungssystems.
  • Eine signifikante Verringerung der Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln nach Cholezystektomie soll Krampfe des Pylorus und Sphinkters von Oddi und die Entwicklung von Symptomen verhindern: bitterer Geschmack im Mund, Übelkeit, Unbehagen im rechten Hypochondrium, Schmerzen im Hypochondrium.
  • Menschen mit einer entfernten Gallenblase sollten vorwiegend nicht fettende Nahrungsmittel essen, die ohne Braten zubereitet wurden. Eiweiß- und Gemüsefutter, gedünstet und gekocht oder gebacken, ist die Grundlage der Ernährung von Menschen, die sich einer Cholezystektomie unterzogen haben. Basierend auf diesen Prinzipien der klinischen Ernährung basiert die Rehabilitation von Patienten nach Cholezystektomie. Keine Sorge: Dies ist eine gesunde Ernährung, an die sich alle Menschen halten sollten!

Nichtbefolgung der Diät - Konsequenzen

Nachdem die Gallenblase entfernt wurde, ist die abgesonderte Galle ausreichend, um eine wesentlich geringere Menge an Nahrung zu verdauen, so dass ein Überessen unangenehme Folgen haben kann. Die Nichtbefolgung der vom Arzt nach der Cholezystektomie vorgeschriebenen Diät ist mit der Zugabe anderer Probleme des Magen-Darm-Traktes (Dysfunktion des Darms, Magens, der Speiseröhre, der Bauchspeicheldrüse usw.) mit verschiedenen Komplikationen verbunden: Colitis, Cholangitis, Ösophagitis, Duodenitis und andere Krankheiten. Die medizinische Ernährung ist besonders wichtig für Patienten, die sich einer Cholezystektomie in Verbindung mit einer calculösen Cholezystitis unterziehen.

Unsachgemäße Ernährung, erheblicher Verzehr von frittierten und tierischen Lebensmitteln kann zur Neubildung von Gallensteinen in den Kanälen führen.

Diät im Krankenhaus

Die Länge des Krankenhausaufenthalts wird weitgehend durch die Technologie der Cholezystektomie bestimmt. Der Goldstandard bei der Behandlung der Cholezystitis ist die laparoskopische Cholezystektomie. Diese Art von Operation zeichnet sich durch minimale Traumata und verkürzten Krankenhausaufenthalt (in der Regel 1-3 Tage) aus. Nach der Laparoskopie ist die Genesung des Patienten relativ schnell und schmerzlos, und die Diät im Krankenhaus und in den folgenden Wochen ist weniger konservativ.

Leider kann die laparoskopische Cholezystektomie aufgrund der Art der Erkrankung und der individuellen Merkmale der anatomischen Struktur der Gallenblase und der Gänge nicht immer durchgeführt werden. Aus diesem Grund ist der Arzt gezwungen, auf eine offene (laparotomische) Cholezystektomie zurückzugreifen. Je nach Grad der Invasivität der Operation kann sich die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus verlängern (5-10 Tage oder länger). Die erhöhte Invasivität dieses Ansatzes zur Entfernung der Gallenblase führt in den ersten Wochen nach der Operation zu signifikanteren Ernährungseinschränkungen.

Nach der laparoskopischen Cholezystektomie verbringt der Patient 2 Stunden auf der Intensivstation und erholt sich von der Narkose. Dann wird er auf die Zustände der Stationen verlegt, wo die richtige postoperative Therapie durchgeführt wird. Die ersten 5 Stunden ist es dem Patienten verboten, aus dem Bett zu steigen und zu trinken. Ab dem Morgen des nächsten Tages darf in kleinen Portionen reines Wasser getrunken werden (bis zu 2 Schlücke alle 15 Minuten). Sie können nach etwa 5 Stunden nach der Operation aufstehen. Dies ist nur in Ermangelung von Schwäche und Schwindel zulässig. Die ersten Versuche der Wiederherstellung sollen nur in Anwesenheit von einer Krankenschwester gemacht werden.

Ab dem nächsten Tag kann sich der Patient auf der Station bewegen und mit dem Essen beginnen. Es ist erlaubt, nur flüssige Nahrung (Haferflocken, Kefir, Diät-Suppe) zu konsumieren. Allmählich kehrt der Patient in den normalen Modus der Flüssigkeitsaufnahme zurück - es ist wichtig, die Galle zu verdünnen. In der ersten Woche nach der Operation ist es wichtig, die Verwendung der folgenden Lebensmittel und Getränke vollständig zu eliminieren:

  • starker Tee
  • Kaffee
  • Alkohol
  • süße Getränke
  • Süßigkeiten
  • Schokolade
  • gebratene Gerichte
  • fetthaltige Lebensmittel
  • geräuchert, scharf, gesalzen, mariniert.

In der Ernährung des Patienten im Krankenhaus gibt es eine Vielzahl von fettarmen Milchprodukten: Joghurt, Quark, Kefir, Joghurt. Auch Buchweizen und Haferflocken auf Wasser, Kartoffelbrei, gekochtes mageres Rindfleisch, geschnetzeltes weißes Hühnerfleisch, Karottensoufflé, Rübengerichte, magere Suppen, Bananen und Bratäpfel werden nach und nach in die Ernährung eingeführt.

Diät in der ersten Woche nach Entlassung aus dem Krankenhaus

Nach einer laparoskopischen Cholezystektomie wird der Patient normalerweise bereits nach 1-3 Tagen entlassen. Zu Hause müssen Sie die richtige Ernährung organisieren, unter Berücksichtigung der Empfehlungen bei der Entlassung. Essen sollte in kleinen Portionen, 6-7 mal am Tag eingenommen werden. Mahlzeiten sind wünschenswert, um in einem bestimmten Zeitplan zu bauen, wird es die Belastung des Verdauungstraktes reduzieren. Die letzte Mahlzeit sollte nicht weniger als 2 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Um die Verdauung zu normalisieren, ist es notwendig, während des Tages reichlich Trinken zu gewährleisten (die gesamte Flüssigkeitsaufnahme beträgt 1,5 Liter). Das optimale Getränk sind sterilisierte nicht-saure Säfte mit Fruchtfleisch, Brühe Hüften und Mineralwasser, eine Marke, die besser mit Ihrem Arzt zu koordinieren ist.

In der ersten Woche nach Entlassung aus dem Krankenhaus ist es notwendig, die therapeutische Diät "Tabelle Nr. 1" einzuhalten und frisches Gemüse und Beeren, Roggenbrot, zu vermeiden, da diese Produkte die Gallensekretion verstärken. Der Schwerpunkt in der Ernährung liegt auf gedünstetem Fleisch, Fisch und Gemüsegerichten. Essen sollte nicht heiß oder kalt sein.

Beispiele für Gerichte, die während dieser Zeit verzehrt werden können:

  • gedünstetes Hähnchenbrötchen
  • Milchsuppe
  • Gedämpftes Fleischsoufflé
  • Hüttenkäseauflauf
  • Protein gedämpftes Omelette
  • fettarmer Joghurt oder Kefir
  • Buchweizen oder Haferflocken
  • Adyghe Käse

Die ersten Tage nach der Operation, um die Gallenblase Diät zu entfernen, ist am begrenztesten und konservativ. Am 5-7. Tag - ein reibungsloser Übergang zwischen den chirurgischen Diäten 1a und 1b (manchmal 0b und 0c genannt). Ein Beispielmenü für einen Tag für chirurgische Diäten 1a und 1b ist unten gezeigt.

Beispielmenü für einen Tag für eine chirurgische Diät 1a

  • 1. Frühstück: ein Protein-Omelett aus 2 Eiern für ein Paar, 200 g gehackter wässriger Haferflocken mit Milch und 5 g Butter und Tee mit Zitronensaft.
  • 2. Frühstück: fettfreier Hüttenkäse und 100 g Wildrosenbrühe.
  • Mittagessen: 50 g gedämpftes Fleischsouffle, 200 g Schleimsuppe auf Grieß, 100 g Wildrosenbrühe und 150 g Milchcreme.
  • Abendessen: 200 g gehackter wässriger Buchweizenbrei mit 5 g Butter, gedämpftes Soufflé mit gekochtem Fisch und Tee mit Zitronensaft.
  • Das endgültige Essen: 100 g Wildrosenbrühe und 150 g Fruchtgelee.
  • Tagesgesamtdosis: 40 g Zucker, 20 g Butter.

Beispielmenü für einen Tag für eine chirurgische Diät 1b

  • 1. Frühstück: 200 g Milchbrei aus Reis mit 5 g Butter, Dampfomelett aus Eiproteinen, süßer Tee mit Zitronensaft.
  • 2. Frühstück: 100 g gehackte Bratäpfel, 120 g gehackter Quark mit Sahne, 180 g Wildrosenbrühe.
  • Mittagessen: 100 g gedämpfte Fleischkoteletts, 300 g Cremesuppe mit Gemüse, 200 g Kartoffelpüree, 150 g Fruchtgelee.
  • Mittagessen: 180 g Saft aus Früchten, 150 g gehacktes gekochtes Huhn.
  • Abendessen: 200 g gehackter Milch Haferbrei mit 5 g Butter, 100 g gedünstetes Soufflé mit gekochtem Fisch, Tee mit 50 g Milch.
  • Die letzte Mahlzeit: 180 g Kefir.
  • Tagesgesamtdosis: 60 g Zucker, 20 g Butter, 100 g weiße Cracker.

Diät im ersten Monat (2-4 Wochen nach der Operation)

Der erste Monat nach der Operation ist besonders wichtig, um die normale Funktion des Verdauungstraktes des Patienten wiederherzustellen und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Diese Zeitspanne ist der Schlüssel zur Normalisierung der Verdauungsfunktionen des Körpers. Daher ist es notwendig, die vom Arzt verschriebenen Empfehlungen sorgfältig zu befolgen. Dazu gehören nicht nur die Anforderungen an das Catering, sondern auch eine Reihe von Maßnahmen zur Sicherstellung der körperlichen Anstrengung, der medikamentösen Therapie und der Wundversorgung.

Nach der laparoskopischen Cholezystektomie ist eine Diät in der Regel 1 Monat lang notwendig. In Abstimmung mit dem Gastroenterologen können dann Ablässe in der Ernährung vorgenommen, die Auswahl an verzehrbaren Nahrungsmitteln erweitert und diätetische Einschränkungen aufgehoben werden.
Bei der Cholezystektomie mit offenem Hohlraum ist die Dauer schwerer Ernährungseinschränkungen länger als bei Cholezystektomie. Unabhängig von der Art der Operation, die während des ersten Monats durchgeführt wird, wird empfohlen, von der Diät auszuschließen:

  • gebratenes Essen
  • fetthaltige Lebensmittel
  • scharfes und scharfes Essen
  • geräuchertes Fleisch
  • Alkohol

Auch während dieser Zeit wurde empfohlen, das Rauchen vollständig einzustellen, da dies die postoperative Erholung des Körpers verlangsamt. Die Mahlzeiten sollten ein wenig warm sein, Sie sollten kalte oder warme Speisen vermeiden. Es erfordert regelmäßige Mahlzeiten 4-6 mal am Tag, es ist ratsam, Essen ungefähr zur gleichen Zeit zu nehmen. Die Einführung neuer Produkte in die Ernährung sollte schrittweise durchgeführt werden, sorgfältig auf die Reaktion des Körpers zu hören und, falls erforderlich, einen Gastroenterologen konsultieren.

Ab der zweiten Woche wird in Abwesenheit von Komplikationen Diät 5a verwendet. Dies ist eine Art von Diät 5, gekennzeichnet durch reduzierte chemische und mechanische Auswirkungen auf den Verdauungstrakt, die es nach Cholezystektomie vorzuziehen. Diese Diät ist sehr gutartig - alle Nahrungsmittel werden gekocht oder gedämpft. Das Menü der Diät 5a basiert auf gekochtem Fisch und Fleisch, gedämpften Koteletts, Proteinomeletten, Gemüsesuppen, Dampfpuddings mit Hüttenkäse, Kartoffelpüree, Fruchtgelee, zerquetschtem Getreide mit Milch und gedünstetem Gemüse.

Im Falle einer schlechten Ernährungsumstellung (Blähungen, Durchfall, Schmerzen im Hypochondrium) kann eine Diät von 5yu verordnet werden, die sich durch eine noch höhere Empfindlichkeit gegenüber dem Verdauungssystem auszeichnet.

  • Erstes Frühstück: eine halbe Portion Grießbrei mit Milch, Tee, 110 g Dampfomelett aus Eiproteinen.
  • Das zweite Frühstück: Hagebutten-Abkochung, 100 g frischer ungesäuerter Hüttenkäse.
  • Mittagessen: 100 g Dampfsoufflé aus gekochtem Fleisch, eine halbe Portion Kartoffelsuppe mit Gemüse und Haferflocken, 100 g Fruchtgelee, 100 g Karottenpüree.
  • Snack: 100 g Bratäpfel.
  • Abendessen: eine halbe Portion Kartoffelpüree, gekochter Fisch, Tee.
  • Die letzte Mahlzeit: Gelee oder Kefir.
  • Tagesgesamtdosis: 200 g Weißbrot, 30 g Zucker.

Die Ernährung sollte keine scharfen Gewürze enthalten, geräucherte und scharfe Speisen sind verboten. Das Essen wird in Form von Hitze genommen, es ist notwendig, warme und kalte Speisen zu vermeiden.

Diät einen Monat nach der Operation

Personen, die sich einer Cholezystektomie unterziehen, wird empfohlen, sich 1-1,5 Jahre nach der Operation an die Hauptvariante der Diät 5 zu halten. Danach ist eine Entspannung möglich, zB Umstellung auf Diät Nummer 15, jedoch ist eine individuelle Behandlung und Beratung mit einem Gastroenterologen erforderlich. Unter besonderer Kontrolle ist es notwendig, weiterhin Süßigkeiten, tierische Fette, Eier, Milch zu essen.

Im Falle einer Störung des Verdauungssystems erfordert eine Überprüfung der Diät mit Hilfe des behandelnden Arztes. In einigen Fällen können Sie zur Diät 5, 5a oder 5 zurückkehren. Zur Verbesserung der Verdauung kann der Arzt die Verwendung von Enzympräparaten wie Mezim-Forte oder Festal empfehlen.

Es gibt eine Reihe von Regeln, die während des gesamten Lebens von Menschen mit Cholezystektomie eingehalten werden sollten:

  1. Es ist nötig 4-5 Male pro Tag zu essen, vermeiden Sie die großen Unterbrechungen zwischen den Mahlzeiten. Es ist ratsam, sich selbst zu lehren, um ungefähr zur gleichen Zeit Essen zu essen.
  2. Portionen sollten klein sein, damit verdünnte Galle mit dem ankommenden Essen fertig werden kann.
  3. Es ist notwendig, feuerfeste tierische Fette vollständig zu beseitigen: Schweinefleisch, Rindfleisch und Hammelfleisch.
  4. Die wichtigsten Kochmethoden sollten kochen, dünsten und dämpfen.
  5. Es wird gezeigt, reichlich trinken 1,5-2 Liter pro Tag.
  6. Um eine Dysbakteriose im Zwölffingerdarm aufgrund des Fehlens der Gallenblase zu vermeiden, ist es wünschenswert, regelmäßig fermentierte Milchprobiotika zu verwenden. Der Ausschluss von Süßigkeiten ermöglicht auch den Umgang mit Dysbiose.
  7. Verbesserter Durchfall hilft, Kaffee, Tee und andere koffeinhaltige Getränke zu eliminieren.

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Produkten, die nach einer Cholezystektomie erlaubt und verboten sind.

Liste der erlaubten Produkte:

  • gedämpftes Gemüse und Gemüsepüree
  • gedämpfte Fleischbällchen und Fleischbällchen
  • gekochtes mageres Fleisch (Huhn, Truthahn, Kaninchen, mageres Rindfleisch)
  • Brühwurst
  • Fisch
  • Gemüsesuppen
  • fettarme Suppe
  • Obst- und Gemüsesalate
  • Vinaigrette
  • Vollmilch
  • Milchprodukte
  • Säfte
  • pflanzliche Fette
  • ein bisschen Butter.

Liste der verbotenen Produkte:

  • dicke Vogelarten (Gans, Ente)
  • Lamm, Schweinefleisch, anderes fettes Fleisch
  • würzige Gewürze
  • Alkohol
  • Kakao
  • Gurken
  • geräucherte, frittierte und salzige Speisen
  • Muffin
  • Süßigkeiten
  • gesüßte kohlensäurehaltige Getränke.

Rezepte

Wir bieten mehrere Rezepte, die nach 2 Monaten ab dem Zeitpunkt der Cholezystektomie verwendet werden können.

  1. Karottensalat mit Honig und Rosinen. Grate 100 g frisch geschält, raspeln, 10 g gewaschene Rosinen hinzufügen, in eine Salatschüssel geben, 15 g Honig gießen, mit Zitronenscheiben garnieren.
  2. Obstsalat. Die Früchte waschen und schälen (30 g Kiwi, 50 g Apfel, 30 g Banane, 30 g Erdbeere, 30 g Mandarinen). Früchte schneiden, in eine Salatschüssel geben, mit 20 Gramm 10% saurer Sahne würzen.
  3. Buchweizensuppe mit Milch. 30 g Buchweizen waschen, 300 ml heißes Wasser eingießen, kochen, salzen, 250 ml heiße Milch, 2 g Zucker hinzufügen und zur Reife bringen. 5 g Butter hinzufügen.
  4. Gekochter Wolfsbarsch. Etwa 100 Gramm Barsch reinigen, waschen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Fügen Sie 5 g Petersilie und 10 g geschredderte Karotten hinzu.
  5. Dampfschellfisch mit Butter. Ungefähr 100 g Schellfisch zum Reinigen, Spülen und Dämpfen. 5 g geschmolzene Butter darübergießen und mit 5 g Dill bestreuen.
  6. Magerer Hüttenkäse mit Preiselbeeren und Sauerrahm. Etwa 100 g fettarmer Quark übergießen, 20 g 10% saure Sahne gießen und 30 g Preiselbeeren mit Zucker bestreuen.
  7. Gekochter Rosenkohl. Etwa 250 g Rosenkohlspitzen in leicht gesalzenem Wasser spülen und kochen. Vor Gebrauch 10 g Butter gießen.

Weitere Artikel Über Leber

Hepatitis

Gallensteine ​​Übelkeit

Übelkeit mit CholezystitisDie Gallenblase sieht aus wie ein taschenförmiges, birnenförmiges Organ. Es ist neben der unteren Oberfläche der Leber. Die Hauptfunktion dieses Organs ist die Erhaltung und Akkumulation von Galle, die in der Leber produziert wird.
Hepatitis

Wie viel kostet die Leber einer Person in Russland?

In unserer Welt kann jetzt alles verkauft und gekauft werden. Keine Ausnahme ist der Verkauf von menschlichen Organen. Im Allgemeinen nimmt das Niveau der Verkäufe von menschlichen Organen in der Welt zu.