Keine neugeborene Gallenblase

Atresie der Gallenwege - angeborene Pathologie. Es ist charakterisiert durch teilweises oder vollständiges Überwachsen der extrahepatischen Gänge. Ärzte nennen es Obstruktion. Ein kongenitaler Defekt wird bei einem von 20-30.000 Kindern diagnostiziert, die sich in den ersten Lebenstagen manifestieren. Das Kind muss sofort behandelt werden. Andernfalls kann Atresie tödlich sein.

Ursachen der Atresie

Die Ursachen der Atresie der Gallenwege bei Neugeborenen sind nicht vollständig verstanden. Meistens gibt es gut geformte Gänge, aber die Passage der Lebersekretion durch sie ist wegen der starken Verengung der Kanäle unmöglich.

Folgende Faktoren stehen im Verdacht, die Krankheit zu verursachen:

  1. Intrauterine Infektion mit Cytomegalovirus, Herpes, akute respiratorische Virusinfektion oder Röteln.
  2. Verletzung der normalen Organbildung in den ersten zwei Monaten der Schwangerschaft. Dies ist die sogenannte wahre Atresie. Es ist durch die vollständige Abwesenheit der Gallenwege, manchmal sogar die Gallenblase selbst gekennzeichnet.
  3. Neonatale Hepatitis. Die sogenannte Form der Krankheit, bei Kindern unter 3 Monaten diagnostiziert.
  4. Genetische Mutationen. In dieser Situation ist die Atresie mit anderen Entwicklungsdefekten verbunden: kongenitale Defekte der Organe des Verdauungstraktes, des Herzens, der Milzfreiheit oder, umgekehrt, der Vielheit des Organs.

Eine Atresie der Gallenwege kann sich in der Perinatalperiode aufgrund entzündlicher Prozesse entwickeln. Dann ist die Pathologie nicht angeboren, sondern erworben.

Die Wirkung von Medikamenten und Impfungen während der Schwangerschaft auf die Wahrscheinlichkeit einer Gallengangsatresie wurde nicht bestätigt.

Die Ursachen der Atresie sind in endogene - durch falsche Insertion von Organen, Genmutationen und exogene - durch entzündliche Prozesse in utero oder perinatal entwickelt.

Arten von Atresie

Die Klassifikation der Pathologie berücksichtigt mehrere Indikatoren:

  1. Bis zum Auftreten der Atresie der Gallenwege kann embryonal und perinatal sein.
  2. An der Stelle der Lokalisierung tritt eine Verletzung in den Ausscheidungswegen auf, die sich in der Leber, in den extrahepatischen Kanälen und kombiniert befinden.
  3. Je nachdem, wo die Gänge verengt sind, wird die Atresie korrigiert und nicht korrigiert. Im letzteren Fall ersetzte die dichte Faserkomponente alle Kanäle. Wenn die Anomalie korrigiert ist, ist die Durchgängigkeit der gemeinsamen Leber- oder Gallengänge gestört.

Es gibt auch das vollständige Fehlen des Gallensystems der Gallenblase beim Neugeborenen.

Symptome der Pathologie

Kinder mit Gallengangsatresie werden in der Regel vollzeitgeboren, mit normalen Werten für Größe und Gewicht. Für 3-4 Tage erscheint Gelbsucht, die oft für eine physiologische Reaktion genommen wird und Neugeborene aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Aber die mit der Atresie verbundene Gelbsucht ist für eine lange Zeit anwesend, allmählich steigend:

  • Augäpfel werden gelblich;
  • Stuhlmassen werden verfärbt;
  • Urin wird intensiv dunkel;
  • Milz, Leber sind vergrößert und verdickt.

Die charakteristischsten Symptome, die auf eine Pathologie hinweisen, sind verfärbter Kot und die intensiv dunkle Farbe des Urins.

Wenn die Hauptsymptome innerhalb von 10 Tagen beobachtet werden, deutet dies auf eine Obstruktion der Gallenwege hin. Sie müssen sofort medizinische Hilfe suchen.

Der Zustand des Kindes verschlechtert sich allmählich, am Ende des ersten Monats gibt es:

  • Appetitlosigkeit;
  • Mangel an Körpergewicht;
  • verminderte Aktivität, Muskelschwäche;
  • Verzögerung in der körperlichen Entwicklung.

Gelbsucht wird von starkem Juckreiz begleitet, aufgrund dessen das Kind ständig weint. Auf dem Körper sind kleine Beulen beige Farbe, die Lipidablagerungen sind.

Während des Fortschreitens führt eine Atresie der Gallenwege zu einer Leberzirrhose, und Aszites führt zur Füllung der Bauchhöhle mit freier Flüssigkeit. Nach einem halben Jahr kann sich Leberversagen entwickeln.

Aufgrund der Insuffizienz ist die Blutzufuhr zur Leber beeinträchtigt, was zu einem erhöhten Druck auf die Hauptgangpforte und dann auf die Ösophagusvenen führt. In der Nabelgegend erscheint der Kopf einer Qualle. Also rufen Ärzte das venöse Netzwerk an.

Auch ist die Krankheit gekennzeichnet durch hämorrhagisches Syndrom, manifestiert durch:

  1. Penis und voluminöse Blutungen auf der Haut.
  2. Blutende Schleimhaut.
  3. Blutung aus der Nabelwunde.
  4. Blutaustritt aus der Speiseröhre oder dem Magen-Darm-Trakt.

In Ermangelung einer Behandlung sterben Kinder mit Atresie in den meisten Fällen vor dem ersten Lebensjahr. Wenn die Verstopfung der Gänge teilweise ist, leben sie bis 10 Jahre.

Diagnose

Die ersten Tage im Leben eines Neugeborenen sind schwer zu bestimmen, ob Gelbsucht physiologisch ist oder durch Atresie der Gallenwege entstanden ist. Je früher jedoch eine Diagnose gestellt wird, desto wahrscheinlicher ist ein günstiges Ergebnis.

Zur Diagnose der Atresie werden durchgeführt:

  • biochemische Analyse von Blut, in der seit den ersten Tagen eine Erhöhung des Bilirubinspiegels (hauptsächlich aufgrund der indirekten Fraktion), alkalische Phosphatase und Gamma-Glutamyl-Transferase;
  • vollständiges Blutbild zeigt eine Abnahme der Hämoglobin- und Thrombozytenzahl;
  • ein Koagulogramm zeigt eine schlechte Blutgerinnung an;
  • Die Fäkalienanalyse zeigt kein Sterkobilin - Gallenpigment, das den Fäkalien die charakteristische Farbe verleiht.

Zur genaueren Bestätigung der Diagnose werden verwendet:

  1. Diagnostische Laparoskopie. Dies ist eine Minioperation. Eine Kamera wird in die Bauchhöhle eingeführt, die ein Bild auf einen Monitor überträgt.
  2. Perkutane Leberbiopsie. Die Untersuchung des erhaltenen Materials erlaubt es, die Art der Läsion und den Zustand der Gänge zu beurteilen.
  3. Intraoperative Cholangiographie. Das Verfahren ermöglicht es, den Grad der Verengung der Kanäle und den Ort der Anomalie zu bestimmen.
  4. Endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie. Die Studie bestimmt das Niveau der Atresie und den Zustand der Gänge.

Die Atresie der Gallenwege unterscheidet sich mit angeborener Hepatitis, physiologischer Gelbsucht der Neugeborenen, Verstopfung der Gänge mit einem Stopfen aus Galle oder Schleim.

Atresie Behandlungsmethoden

Pathologie kann nur durch chirurgische Intervention geheilt werden. Eine wichtige Bedingung für die chirurgische Behandlung ist die Manipulation, bevor das Kind drei Monate alt ist. Andernfalls wird die Behandlung aufgrund der entwickelten Veränderungen in verschiedenen Organen und ihren Systemen nicht erfolgreich sein.

Die Hauptaufgabe der chirurgischen Behandlung besteht darin, einen normalen Gallenabfluss zu erzeugen. Stellen Sie dazu Anastomosen auf, dh verbinden Sie die beiden Hohlorgane.

Vielleicht die Anastomose zwischen dem gemeinsamen Gallengang und dem Dünndarm oder zwischen ihm und dem gemeinsamen Leberkanal. Vollständige Atresie der Gallenwege erfordert die Verbindung der Tore der Leber und des Dünndarms. Die Methode wurde vom japanischen Chirurgen Kasai entwickelt, nach dem er benannt wurde.

Wenn die portale Hypertension geäußert wird, wiederholt sich die gastrointestinale Blutung ständig, es wird portokavalnyj den Nebenschluß durchgeführt.

Mit einer Zunahme von Leberversagen und einer Zunahme der Milz ist das Problem der Lebertransplantation gelöst.

In der postoperativen Phase werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. Antibiotika zur Vorbeugung von postoperativen Komplikationen.
  2. Probiotika, Antimykotika sind zur Prävention von Dysbiose und das Auftreten von Pilzerkrankungen vorgeschrieben. Sie werden oft eine Folge der Antibiotika-Therapie.
  3. Choleretische Medikamente. Erleichtern Sie den Durchgang von Geheimnissen durch die Kanäle.
  4. Hämostatische Mittel verhindert Blutungen.

Auch nach der Operation wird eine Infusionstherapie durchgeführt, um das Volumen des zirkulierenden Blutes und seiner Wasser-Elektrolytzusammensetzung zu entgiften.

Nach der Operation wird parenterale Ernährung verwendet. Es enthält 5% Glucose und einen Komplex von Aminosäuren.

Bei bestehenden Komorbiditäten können Bronchodilatatoren, neurologische Medikamente, eine antivirale Therapie verordnet werden. Bei Anämie ist es notwendig, eisenhaltige Medikamente einzunehmen.

Eine rechtzeitige Behandlung hilft, ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden. Die Auswahl der Taktik des chirurgischen Eingriffes wird vom Arzt aufgrund der erlangten diagnostischen Befunde durchgeführt.

Ärzte Prognosen

Zertifikate für eine erfolgreiche chirurgische Behandlung sind:

  • das Verschwinden der Gelbfärbung der Haut und der Sklera;
  • Normalisierung der Laborparameter;
  • Stabilisierung der Funktion der Gallenausscheidung;
  • färbender Schemel in einer natürlichen Farbe.

Ohne chirurgische Behandlung leben Kinder nicht im Alter von einem Jahr. Meistens sterben an Komplikationen.

Während der Operation von Kindern mit Atresie der Gallenwege in den Anfangsstadien der Krankheit ist die Prognose günstig. Chirurgische Eingriffe bis zu 2 Monaten bieten gute Überlebenschancen und können die Notwendigkeit einer Lebertransplantation hinauszögern.

Nach 3 Monaten von der Geburt ist eine Verlängerung des Lebens eines Kindes möglich, hängt jedoch weitgehend vom Grad der entwickelten Komplikationen ab. Eine Operation zu einem späteren Zeitpunkt garantiert nicht das Überleben.

Bei rechtzeitiger chirurgischer Behandlung ist die Prognose für das Leben des Kindes günstig.

Atresie der Gallenwege ist eine schwere angeborene Krankheit. Manchmal bilden sich Gallengänge, die sich wie Tumore ausdehnen.

Atresie der Gallenwege bei Neugeborenen

Angeborene Atresie der Gallenwege

Gallenatresie bezeichnet schwere angeborene Fehlbildungen im Mutterleib. Die Pathologie wird von einer vollständigen oder segmentalen Fusion der Gallengänge begleitet. Die Krankheit wird in einem frühen Alter entdeckt, ist selten. Nur 8% aller Fehlbildungen von Organen machen Artesia aus. Pathologie ist gefährlich, daher ist es wichtig, diesen Mangel zu erkennen und chirurgisch zu korrigieren. Wenn keine rechtzeitige Hilfe geleistet wird, stirbt das Kind in den ersten Lebensmonaten an der Entwicklung von Nahrungsmittelblutungen, Leberversagen, Infektionen oder Vergiftungen des Körpers.

Die Krankheit ist ein angeborener Defekt.

Pathologie Beschreibung

Die Atresie der Gallenwege ist durch zwei Zustände gekennzeichnet:

  • pränatale Fehlbildung, begleitet von einem vollständigen Fehlen von Gallengängen;
  • langsame Entzündungsprozesse, die sich während der pränatalen Entwicklung entwickelten, wodurch sich das Lumen der Gallengänge des extrahepatischen Gewebes teilweise oder vollständig verengt.

In beiden Fällen gibt es eine Unterentwicklung oder das völlige Fehlen von Gallenwegen, was mit Störungen der Kanäle innerhalb oder außerhalb der Leber einhergeht.

Die Obliteration oder Verengung der Gallenwege kann beinhalten:

  • alle Abteilungen der extrahepatischen Ausscheidungskanäle;
  • einzelne Abschnitte des duktalen Netzes;
  • nur Kanäle in der Leber.

Atresie Gallenwege in seltenen Fällen fließt man. In den meisten Fällen gibt es Missbildungen der Schädelknochen und der Wirbelsäule, Pathologien des Ausscheidungssystems, der Blutgefäße und des Herzens vor dem Hintergrund der Pathologie.

Gründe

Die Faktoren, die die Pathologie gallenleitender Passagen provozieren, sind nicht vollständig untersucht worden. Die meisten Patienten mit Atresie haben Gallengänge gebildet, aber Galle kann nicht von ihnen aufgrund der starken Verengung des Lumens oder der fortschreitenden Zerstörung der Duktuswände von innen entfernt werden.

Im zweiten Fall ist die Ursache der Atresie obstruktive Cholangiopathie, wenn die Gallenwege von einer Infektion betroffen sind, die während der Schwangerschaft von der Mutter auf das Kind übertragen wird. Solche Viren umfassen Cytomegalie, Herpes, Röteln, neonatale Hepatitis.

Die Gänge sind von einer Infektion betroffen, die während der Schwangerschaft von der Mutter auf das Kind übertragen wird.

Seltene Fälle sind die Erkennung von Atresie der Gallenwege durch Blockade der Kanäle. Ein solcher Verlauf kann durch kongenitale Anomalien der Entwicklung verursacht sein oder in der perinatalen Phase ab der 28. Schwangerschaftswoche vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Entzündung auftreten.

Das vollständige Fehlen des Gallengangsystems ist mit einer Störung der Gallenwegsverlegung in den ersten 2 Schwangerschaftsmonaten bei der Embryoentstehung verbunden. Bei einer solchen Entwicklung der Pathologie kann sich die Gallenblase bilden oder fehlen.

In 20% der Fälle, die durch Anomalien anderer Organe und Systeme wie Herz (angeborene), Magen-Darm-Trakt (Darm unvollendet Biege), das Immunsystem (Fehlen oder Vorhandensein von mehr als eine Milz) Gallengangsatresie begleitet.

Klassifizierung

Es gibt mehrere Parameter, durch die Atresie in Unterarten unterteilt wird:

  • Nach Ort:
    • extrahepatische Gewebe;
    • in der Leber;
    • gemischte Art.
  • Entsprechend der Lokalisierung der Engstellen ist unterteilt in:
    • korrigierbare Pathologie, wenn die Durchgängigkeit des Leber- oder Gallengangs beeinträchtigt ist;
    • unkorrigierte Anomalie, wenn alle Kanäle durch inertes fibröses Gewebe ersetzt werden.

Der Grad der Verstopfung der Gallenwege und der Ort der Atresie sind die wichtigsten Parameter, die die Wahl der Operationsmethoden beeinflussen.

Symptome

Die ersten Erscheinungsformen der Atresie der Gallengänge werden während der ersten 6 Wochen des Lebens des Kindes festgestellt. Wenn das Neugeborene alle anthropometrischen Indices normal hat, wird kleine Gelbsucht der natürlichen physiologischen Anpassung des kleinen Organismus zugeschrieben. Daher werden diese Kinder oft mit der Diagnose "längerer physiologischer Ikterus" aus dem Krankenhaus entlassen.

Mit der Zeit nimmt die Gelbfärbung der Haut zu, erscheint auf den Augäpfeln. Der Urin wird dunkel, der Kot verfärbt. Die Milz mit der Leber nimmt allmählich zu, ihr Gewebe wird dichter. Die Verschlechterung ist ab dem zweiten Lebensmonat spürbar. In einem Kind:

  • kein Appetit;
  • das Körpergewicht ist reduziert;
  • körperliche Entwicklung ist verzögert;
  • es gibt einen starken Rückgang der Stärke;
  • Muskelschwäche entwickelt sich mit einer Abnahme oder Beendigung der motorischen Aktivität.

Mechanische Gelbsucht wird verschlimmert und verursacht ständigen Juckreiz, weshalb das Kind ständig weint. Auf der Haut erscheinen flache gutartige Beulen von gelber Farbe - Lipidablagerungen. Bis zum sechsten Lebensmonat des Babys:

  • Gallenzirrhose entwickelt;
  • erhöhter Druck auf die Hauptpfortader, die den Blutstrom des Darms und der Leber verbindet;
  • Bauchorgane sind mit freier Flüssigkeit gefüllt;
  • petechiale Blutungen auf der Haut, Blutungen der Schleimhäute und der Speiseröhre erscheinen;
  • Impulsübertragung vom Gehirn und Rückenmark zu verschiedenen Organen ist gestört.

Aufgrund des Mangels an Vitaminen, Rachitis und neuromuskulären Störungen, erhöht sich die vaskuläre Fragilität, was zu hämatösem Erbrechen führt.

Diagnose

Eine sehr informative Methode zur Diagnose von Atresie bei Neugeborenen ist eine perkutane Biopsie des Lebergewebes. Zusätzlich wird eine Differentialdiagnose durchgeführt, um die Atresie der Gallenwege bei ähnlichen Symptomen zu erkennen:

  • Hypothyreose;
  • Gallenverdickungssyndrom;
  • genetische Stoffwechselstörungen;
  • medizinische Läsionen des Lebergewebes.

Behandlung

Atresie kann bei kleinen Patienten nur durch eine Operation geheilt werden. In diesem Fall muss die Operation durchgeführt werden, bevor das Kind 3 Monate alt ist. Andernfalls kommt es in anderen Organen und Systemen des kindlichen Körpers zu irreversiblen Zerstörungen. In solchen Fällen wird die Operation nicht erfolgreich sein.

Wenn sich die Atresie als Obstruktion der Hauptgalle oder des Leberkanals unter Bildung einer konischen Verengung mit unebenen, asymmetrischen Konturen manifestiert, wird sie verwendet:

  • Operation mit der Einführung von Choledochoenteroanastomose mit inter-intestinalen Anastomose und afferenten Schleife;
  • Verfahren zur Bildung eines Bypasses der hepato-intestinalen Anastomose zwischen dem Leberocholedochus und dem Jejunum mit der Einführung der Hepaticojejunostomie.

Bei voller extrahepatische Gallenatresie Geweben Kanäle erfordert Anastomose (natürliche Verbindung) zwischen dem Gate und der Leber Dünndarms - portoenterostomiya Kasai. Bei schweren gastrointestinalen Blutungen mit erhöhtem Druck auf die Pfortader wird ein portalkavaler Shunt durchgeführt (Drainage der Pfortader in die kaudale Hohlvene).

Bei fortschreitendem Leberversagen mit ständiger Vergrößerung der Milz wird die Frage der Lebertransplantation in Betracht gezogen.

Prognosen

In der postoperativen Phase sind Komplikationen in Form einer Entzündung der Gallenwege, Ansammlung von eitrigen Massen aufgrund einer Infektion der Lebergewebe möglich. In Abwesenheit einer Operation leben Kinder mit Atresie nicht bis zu einem Jahr. Sie sterben an akutem Leberversagen, schweren Blutungen und interkurrenten (schwere Pathologie) Erkrankungen.

Mit chirurgischen Eingriffen in den frühen Stadien des Behandlungsergebnisses ist günstig. Wenn die Operation vor dem Ablauf von 2 Monaten des Lebens des Kindes durchgeführt wird, beträgt die Überlebenschance der nächsten 10 Jahre 70% oder mehr. Nach einer Operation im Alter von 2-3 Monaten beträgt die Anzahl der Überlebenden 27%. Wenn ältere Kinder operativ behandelt werden, überleben nur 11%.

Eine Entzündung des Gallengangs verringert die Heilungschancen für junge Patienten. Die Methode der chirurgischen Intervention, die von Kasai entwickelt ist - portoenterostomy lässt zu, das Risiko der Komplikationen zu verringern.

Um ein günstiges Ergebnis der Atresiebehandlung zu erzielen, ist es daher wichtig, bei Verdacht auf eine Anomalie des Gallengangs umgehend eine Untersuchung des Neugeborenen durchzuführen. In diesen Fällen, wenn die Krankheit nicht durch eine Operation geheilt wird, gibt die Operation nach der Methode von Kasai eine lang anhaltende positive Wirkung. Im Falle einer hepatischen Choledochoenterostomie ist auch eine günstige Wirkung möglich, die jedoch kurzlebig ist. Aufgrund der Entwässerung der Gallenwege mit der Beseitigung von Überdruck von den Wänden verhindert die Entwicklung von Leberzirrhose. In diesem Fall hört die normale Entwicklung und das Wachstum des Kindes nicht bis zur Operation der Lebertransplantation auf.

Atresie der Gallenwege oder Gallengangatresie bei Kindern

Die Atresie der Gallenwege oder Gallengangsatresie ist eine kongenitale Insuffizienz, die sich in Blockierung der Gallengänge der Leber äußert.

Galle ist eine flüssige Mischung aus Cholesterin, Gallensalzen und Abfallprodukten, einschließlich Bilirubin, die von der Leber durch Tausende von kleinen Gallengängen in den Darm entfernt werden, wo Galle an Verdauungsprozessen beteiligt ist. Kleine Kanäle gehen in größere, einer Stadtpipeline ähnliche Gänge über und enden im Zwölffingerdarm (Teile des Dünndarms). Zwischen der Leber und dem Zwölffingerdarm hat dieser Kanal einen Seitenzweig, der mit der Gallenblase verbunden ist.

Atresie der Gallenwege - Beschreibung

Wenn Galle nicht eliminiert werden kann, weil die Gallengänge blockiert sind, sammelt sich diese in der Leber an und gelangt schließlich in den Rest des Körpers. Das Hauptpigment in der Galle, eine Chemikalie namens Bilirubin, ist ein Abbauprodukt von Hämoglobin. Wenn ein Überschuss an Bilirubin im Körper ist, entwickelt sich Gelbsucht. Eine Atresie des Gallengangs führt zu braunem und dunkel gefärbtem Stuhl im Urin. Ein Übermaß an Galle in der Leber verursacht Schäden an den Zellen dieses Organs und verursacht Zirrhose. Narbenbildung in der Leber kann zu einem Druckanstieg in der Pfortader führen, der Hauptader, die Blut aus dem Darm in die Leber transportiert. Venöse Hypertonie kann die Venen der Darmschleimhaut, Magen, Speiseröhre und Blutungen dieser Organe schädigen. Dieser Zustand erfordert eine medizinische Notfallversorgung.

Atresie der Gallenwege ist die häufigste angeborene letale Lebererkrankung bei Kindern, wobei Mädchen häufiger als Jungen leiden. Die Häufigkeit der Gallengangsatresie ist bei Kindern in asiatischen Ländern am höchsten.

Ursachen und Symptome der Gallengangsatresie

Die Ursachen der Gallengangsatresie sind unbekannt. Es gibt jedoch Anzeichen dafür, dass virale Infektionen oder Autoimmunmechanismen für die Entwicklung von Gallengangsatresie verantwortlich sein könnten. Etwa zehn Prozent der Kinder mit Gallengangsatresie haben angeborene Defekte der Blutgefäße, des Herzens, der Milz oder des Darms.

Ein Kind mit biliärer Atresie scheint bei der Geburt und während der nachfolgenden postperinatalen Phase normal zu sein. Etwa zwei bis drei Wochen später entwickelt ein krankes Kind Gelbsucht. Seine Augen und Haut werden gelb, der Urin wird durch eine Erhöhung des Bilirubinspiegels dunkelgelb oder braun, der Stuhl hat eine dunkle Farbe. Durch die Ausdehnung der Leber ist das Abdomen vergrößert, das Kind sieht sehr schlecht aus. Gewichtsverlust und Reizbarkeit erhöhen sich mit den Auswirkungen der Gelbsucht. Bei einigen Babys kann starker Juckreiz auftreten. Fast alle Kinder ohne Behandlung sterben innerhalb von zwei Jahren an Leberversagen.

Wann man einen Arzt für Gallenatresie findet

Der Arzt sollte das Kind untersuchen, wenn er nach zwei Wochen Gelbsucht hat oder andere charakteristische Symptome der Gallengangsatresie vorliegen.

Ein Arzt sollte konsultiert werden, wenn das Kind noch Gelbsucht, hohes Fieber für mehr als 24 Stunden oder eine Veränderung in Stuhl oder Urin nach der Operation zur Behandlung von Gallengangsatresie hat. Darüber hinaus kann es nach der Operation zu einer abnormalen Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle kommen, daher sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, wenn der Magen Ihres Babys vergrößert ist.

Wenn das Kind aufgrund der Entwicklung einer portalen Hypertension dunkel gefärbten Stuhl, Blässe und Erbrechen von Blut hat, ist auch eine medizinische Notfallversorgung erforderlich.

Atresie der Gallenwege - Diagnose

Die Erhaltung oder Entwicklung von Gelbsucht in der zweiten Woche des Neugeborenen weist auf Hindernisse für den Gallenfluss hin. Eine sofortige Beurteilung, die Bluttests und Visualisierung des Gallensystems mittels Ultraschall, spezieller Röntgenmethoden oder radiologischer Untersuchungen einschließt, ist für die Bestätigung der Diagnose unerlässlich. Andere Lebererkrankungen, die ähnliche Symptome wie die Gallengangsatresie verursachen, sollten während des Testverfahrens ausgeschlossen werden. Darüber hinaus kann in den meisten Fällen eine Leberbiopsie oder eine chirurgische Untersuchung der Bauchhöhle eines Säuglings notwendig sein, um eine definitive Diagnose zu stellen.

Atresie der Gallenwege - Behandlung

Chirurgie ist die einzige Behandlung für Gallengangsatresie. Der Chirurg schafft einen angemessenen Weg für die Galle. Veränderungen in der Anatomie des Gallensystems sind in jedem Fall unterschiedlich und erfordern die Fähigkeiten und die Erfahrung des Chirurgen bei der Auswahl und Durchführung der effektivsten Option.

Eine mögliche Komplikation nach der Operation bei Gallengangsatresie ist eine Infektion der Gallenwege (Cholangitis), und es sollte sofort mit intravenösen Antibiotika behandelt werden. Wenn das Kind Bauchwassersucht (eine anormale Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle) entwickelt, besteht die Behandlung aus Medikamenten und Diät-Änderungen mit einer Abnahme der Salz- und Flüssigkeitsaufnahme.

Chirurgie bei Atresie des Gallengangs hat das beste Ergebnis bei Säuglingen unter dem Alter von acht Wochen. In vielen Fällen und danach können jedoch weiterhin Schäden an der Leber auftreten, und ohne weitere Maßnahmen können sich Zirrhosen und damit verbundene Komplikationen entwickeln. In bestimmten Situationen ist eine Lebertransplantation erforderlich. Verbesserte Methoden der Transplantation ermöglichen Chirurgen, mit Kindern jeden Alters und modernen Medikamenten zu arbeiten - um die Probleme der Organabstoßung zu überwinden.

Probleme, Vorhersage und Prävention

Nach der Operation, Atresie des Gallengangs, benötigt das Kind eine fettarme Diät mit einer zusätzlichen Einnahme von Vitaminen. Postoperatives Stillen wird nach Möglichkeit empfohlen, da Muttermilch Lipasen und Gallensalze enthält, die aktiv an der Verdauung beteiligt sind. Künstliche Säuglinge sollten spezielle Formulierungen erhalten, die Chemikalien enthalten, um die Verdauung von Nahrungsfetten zu verbessern. Zusätzliche Kalorien können erforderlich sein, damit das Kind schneller an Gewicht zunimmt.

Eine frühzeitige Diagnose der Gallengangsatresie ist wichtig, da nur wenige Kinder zwei Jahre ohne Behandlung der Erkrankung leben. Wenn die Operation vor dem Alter von zwei Monaten durchgeführt wird, ist der Erfolg viel wahrscheinlicher, während nach drei Monaten die Wahrscheinlichkeit viel geringer ist. Leider ist Chirurgie für viele Kinder kein Allheilmittel, und Komplikationen der Zirrhose können sich allmählich entwickeln. Letztendlich benötigen diese Kinder eine Lebertransplantation.

Da die spezifische Ursache der Atresie des Gallengangs unbekannt ist, gibt es keine Möglichkeit, diese angeborene Krankheit zu verhindern. Eine Atresie des Gallengangs ist jedoch keine Erbkrankheit.

Der Autor des Artikels: Valery Viktorov, "Moskauer Medizinportal" ©

Haftungsausschluss: Die Informationen in diesem Artikel zur Anästhesie-Risikobewertung dienen nur zur Information des Lesers. Es kann keine Beratung durch einen professionellen Arzt ersetzen.

Atresie der Gallenwege bei Neugeborenen

Es kommt vor, dass die Geburt eines lang ersehnten Babys durch die Erkenntnis getrübt wird, dass das Kind nicht sehr gesund ist. In 1 von 20-30.000 Fällen wird Eltern gesagt, dass das Neugeborene Atresie der Gallenwege hat. Dies bedeutet, dass, wenn das Baby einen Entwicklungsfehler hat, 8%, dass dies die Krankheit ist.

Das Wesen der Krankheit

Diese Krankheit besteht darin, dass die Gallengangsobstruktion des Babys gestört ist. Dies kann in der Leber oder bereits außerhalb geschehen. Diese Entwicklungsanomalie ist extrem gefährlich und es ist wichtig, dass sie rechtzeitig diagnostiziert wird. In diesem Fall wird das Kind dringend operiert und er hat die Chance, sein Leben zu verlängern. Es gibt oft Fälle, in denen nach diesen Jahren eine Lebertransplantation erforderlich ist, aber die meisten Kinder verzichten darauf.

Wenn die Operation nicht bald nach der Geburt durchgeführt wird, wird das Baby nicht mehr als die ersten Lebensmonate dauern. Die Todesursache ist ösophageale Blutung oder Leberversagen oder eine Komplikation nach der Infektion. Dies sind die Fälle, die die Geburt zu Hause heute sehr modisch machen. Sie heben die natürliche Selektion, mit der Ärzte recht erfolgreich kämpfen, auf das vorherige Niveau.

Krankheitsursachen

Die Ärzte wissen immer noch nicht genau, warum Neugeborene mit einem Defekt diagnostiziert werden, wie etwa Atresie der Gallenwege. In seltenen Fällen ist es so, dass während der Embryonalzeit nicht einmal eine Verlegung dieser Gallenleiter stattgefunden hat. Diese Form der Krankheit wird als wahr bezeichnet.

Viel häufiger sind die Gallengänge noch verfügbar. Aber aus dem einen oder anderen Grund sind sie unpassierbar. Dies kann fortschreitende Zerstörung und Verödung sein. Die Bildung der Gallengänge erfolgt in den frühen Stadien der Embryonalentwicklung. Das heißt, wenn die werdende Mutter in dieser Zeit eine für sie gefährliche Krankheit erleidet, kann sich ein Defekt entwickeln. Die Liste solcher Erkrankungen des Arztes gehören: Röteln, Zytomegalie, Hepatitis und Herpes. Diese Erkrankungen verursachen einen Entzündungsprozess, der Hepatozyten und das Gallengangendothel negativ beeinflusst. Und sie beeinflussen weiter die Tatsache, dass die Gallengänge innen verklebt sind und die Gallenflüssigkeit nicht passieren lassen.

Gleichzeitig müssen Ärzte bei der Durchführung von Frühoperationen berücksichtigen, dass ein ähnlicher Defekt in 15% der Fälle zusammen mit einigen anderen Entwicklungsdefekten gefunden wird. Diese können angeborene Herzfehler, unvollständige Verbeugung, Asplenie oder Polyspleniya sein.

Symptome

Ein Kind mit Atresie ist absolut normal geboren, mit einem normalen Gewicht und in seiner Zeit. In den ersten Tagen geht alles wie alle anderen, aber für 3-4 Tage erscheint Gelbsucht. Es ist zunächst mit physiologischer Gelbsucht verwechselt, die bei vielen Babys diagnostiziert wird und schnell vergeht. Mama und Baby können sogar aus dem Krankenhaus entlassen werden, ohne auf dieses Phänomen zu achten. Und hier ist die Aufmerksamkeit der Mutter und der nahen Verwandten notwendig, um rechtzeitig zu bemerken, dass die Gelbsucht nicht durchgeht, sondern nur zunimmt. Und das Kind nimmt bald sogar einen Safran- oder Grünstich.

Wenn die Tatsache, dass das Neugeborene fast farblosen Kot und Urin einer intensiven Bierfarbe hat, dazu addiert wird, dann ist dies bereits ein ernstes Symptom und ein Grund für einen außergewöhnlichen Appell an den Kinderarzt. Wenn der Stuhl den Schatten von 10 Tagen nicht ändert, dann zeigt dies direkt an, dass das Baby Atresie der Gallenwege hat.

Zu der Zeit, in der Sie den ersten Lebensmonat feiern sollten, können Sie bereits die ersten Ergebnisse der Krankheit bemerken. Das Kind liegt in der Gewichtszunahme zurück, bewegt sich nicht so aktiv wie seine Altersgenossen, frisst widerwillig und fühlt sich auf der Haut juckend. Nach 4-5 Monaten können Sie bereits warten und Leberversagen. Kinder mit Atresie haben kleine oder große Blutungen auf der Haut, das sogenannte hämorrhagische Syndrom. Blut kommt aus dem Nabel sowie innere Blutungen aus der Speiseröhre oder dem Magen-Darm-Trakt.

Wenn die Eltern nicht zum Arzt gingen und die Operation nicht durchgeführt wurde, wird das Kind höchstwahrscheinlich nicht den ersten Geburtstag feiern. Und je schneller Hilfe geleistet wird, desto größer ist die Überlebenschance. Jeden Monat sinkt die Hoffnung auf ein erfolgreiches Ergebnis.

Diagnose

Die ideale Option für das Kind und seine Eltern ist der Fall, wenn die Krankheit in der Entbindungsklinik oder in den ersten Lebenswochen entdeckt wird. Auftauchende Symptome sollten das Bedürfnis nach zusätzlichem Untersuchungsverhalten verstärken.

Die biochemische Analyse von Blut verändert sich in den ersten Tagen des Lebens des Babys. Lebermarker erhöhen ihre Werte buchstäblich vor unseren Augen. Vor allem die Indikatoren Bilirubin, alkalische Phosphatase und Gamma-Glutamyl-Transferase sind alarmierend. Darüber hinaus gibt es einen Abfall des Hämoglobins, der auf eine progressive Anämie hinweist, und das Fehlen von Stercobilin im Stuhl.

Die endgültige Antwort auf das Vorliegen eines angeborenen Defekts kann durch Ultraschall der Leber, der Milz und der Gallenwege sowie einiger anderer, weniger gebräuchlicher Forschungsmethoden, wie zum Beispiel MR-Cholangiographie, statische Leberszintigraphie und einige andere, gegeben werden. Zur endgültigen Feststellung kann eine Leberbiopsie oder auch eine laparoskopische Diagnoseuntersuchung verordnet werden.

Alle diese Untersuchungen sind notwendig, um Atresie nicht mit der bereits erwähnten Gelbsucht von Neugeborenen oder Verstopfung der Gallenwege mit Staus zu verwechseln. Staus können sich aus Schleim oder Galle bilden.

Behandlung

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, eine Operation zu einem Zeitpunkt durchzuführen, an dem das Baby noch keine 2-3 Monate erreicht hat. Sonst werden die Veränderungen, die aufgrund der Pathologie im Körper auftreten, irreversibel und der Einsatz einer Operation macht einfach keinen Sinn. Nach einer solchen bedingten Schwelle - 3 Monate befindet sich die Leber bereits in einem Zirrhosezustand, was die Behandlung stark erschwert und die Überlebensprognose auf nahezu Null reduziert.

Die am häufigsten durchgeführte Operation, die zu Ehren des ersten Arztes, des japanischen Wissenschaftlers Kasai, benannt wurde. Er schuf eine Verbindung zwischen den Eingeweiden und der Leber. In anderen Fällen wird auf eine Lebertransplantation zurückgegriffen, aber es ist wünschenswert, diese Operation bei mehr erwachsenen Kindern durchzuführen. Daher werden Primäroperationen durchgeführt und sie überwachen den Zustand des kleinen Patienten, um bei Bedarf noch radikaler in seinen Körper einzugreifen. Es stellt sich oft heraus, die Transplantation für mehrere Jahre zu verschieben.

Hilfe ist erforderlich. Gallenatresie

Letzte Hoffnung für das Leben des 4 Monate alten Dima Leshchenko

Ein Jahr altes Kind kämpft für das Leben

Elfter Monat Wladislaw braucht Hilfe

Nikitin Sascha. Hilfe speichern. Lebertransplantation.

Atresie der Gallenwege, Medizinische Seite für Ärzte und Patienten

Genehmigungen von Kollegen: 239

Das klinische Bild der Gallengangsatresie und Diagnose

Neugeborenenikterus ist normalerweise ein physiologischer selbstauflösender Zustand, der durch indirekte (nicht verwandte) Hyperbilirubinämie gekennzeichnet ist. Die Hauptursachen sind eine gestörte Verarbeitung von ungebundenem Bilirubin durch eine unreife Leber, Hämolyse, Spätmanifestationen von Rhesus oder Unverträglichkeit der Gruppe (AB0). Ikterus, der länger als 2 Wochen anhält, wird nicht als physiologisch betrachtet und muss untersucht werden, insbesondere wenn der direkte Bilirubinwert 1 mg / dl überschreitet. Die Differentialdiagnose der Hyperbilirubinämie beim Neugeborenen sollte bei Infektionen, Stoffwechselstörungen, genetischen Anomalien, cholestatischen und obstruktiven Erkrankungen durchgeführt werden, wobei viele Kinder mit Atresie der Gallenwege bei der Geburt gesund erscheinen. Ikterus von Neugeborenen manifestiert sich durch ikterische Sklera, leichter Stuhl, Hepatomegalie. Ein leichter Anstieg und eine anschließende Abnahme des Bilirubinspiegels im Serum kann den Arzt nicht alarmieren. Mit einer Erhöhung des Bilirubins und der Entwicklung der Hepatosplenomegalie ändert sich die Farbe des Urins zu braun. Während der ersten Lebensmonate hat das Kind Entwicklungsverzögerungen, Anämie, gestörte Darmabsorption aufgrund schwerer Leberfunktionsstörungen und gestörte Absorption von Fetten und fettlöslichen Vitaminen. In Ermangelung einer Operation sterben die meisten Patienten im ersten Lebensjahr an Leberversagen, Blutungen aus Krampfadern der Speiseröhre, Infektionen oder einer Kombination dieser Komplikationen.Die Diagnose von Gallengangsatresie sollte ohne Verzögerung erfolgen, da sich die Prognose mit zunehmendem Alter des Patienten verschlechtert. Die primäre Einschätzung ist, die Galle im Magenaspirat zu bestimmen, die Farbe der Fäkalien zu beurteilen. Grüner oder brauner Stuhl zeigt die Durchgängigkeit der Gallenwege an. Es ist notwendig, mehrere biochemische Studien von Blutserum, einschließlich Leber-Tests durchzuführen; Zusätzliche diagnostische Studien für Atresie der Gallenwege gegeben. Um andere Ursachen von Gelbsucht bei Neugeborenen zu diagnostizieren, ist eine Ultraschalluntersuchung erforderlich - Dilatation der extrahepatischen Gallengänge oder Choledochuszysten. Bei einer Atresie der Gallenwege zeigt eine Ultraschalluntersuchung eine Zunahme der Leberechogenität und eine verschrumpelte Gallenblase, die sich nach dem Essen nicht zusammenzieht. Wenn Atresie der Gallengänge Bilillosintigrafie während der Behandlung mit Phenobarbital, die Leberausscheidung erhöht, zeigt die schnelle Erfassung des Isotops durch die Leber und das Fehlen seiner Ausscheidung. Im Gegensatz dazu wird bei Ikterus, der durch hepatozelluläre Insuffizienz verursacht wird, ein langsames Isotopeneinfang aufgrund einer Verletzung des Parenchyms und der Lebensfähigkeit des extrahepatischen Gallensystems beobachtet, was sich durch Ausscheidung des Radionuklidpräparats in den Zwölffingerdarm zeigt. Und schließlich klären sie die Notwendigkeit einer perkutanen Leberbiopsie, sofern keine Verstöße im Gerinnungssystem vorliegen. Pathognomonische histologische Zeichen der Gallengangsatresie sind portale Fibrose und Gallengangsproliferation.

Behandlung der Gallenwege und Prognose

Bei Verdacht auf Gallengangsatresie wird eine diagnostische Laparotomie, Leberbiopsie und intraoperative Cholangiographie durchgeführt. Der chirurgische Zugang erfolgt durch einen Mini-Zugang im oberen rechten Quadranten des Abdomens. Gewöhnlich ist die Leber dicht und knotig, grünlich-braun in der Farbe; Entnahme von Proben zur intraoperativen Untersuchung von Gefrierschnitten und geplanter histologischer Untersuchung. Cholangiographie wird durch den Boden der Gallenblase in Abwesenheit von Faltenbildung und Atresie durchgeführt. Wenn die Cholangiographie eine Kontrastierung der extrahepatischen Gänge, die von den intrahepatischen Kanälen kommen, und des Kontrastflusses in den Zwölffingerdarm zeigt, ist die Diagnose einer Gallengangsatresie ausgeschlossen. Wenn sich eine Gallengangsatresie bestätigt, dann verlängern Sie die Inzision und führen Sie eine vollständige Untersuchung des extrahepatischen Gallensystems durch. Der generalisierte Leberkanal wird zum Tor ausgeschnitten, wo er sich ausdehnt und einen Konus aus fibrösem Gewebe bildet. Innerhalb dieses Konus sind die Gallengänge passierbar und verzweigen sich wie oben beschrieben. Cone excised streng an den Grenzen und in der Nähe der Oberfläche der Leber, wird die Biopsie für intraoperative Studien von Gefrierschnitten gesendet. Wenn die Gallengänge weniger als 100 Mikrometer betragen, werden die Leber-Gates weiter proximal herausgeschnitten. An den Gallengängen mit ausreichendem Durchmesser wird nach Kasai eine Leberhepatoenterostomie durchgeführt, die eine Ru-förmige U-förmige Anastomose am Jejunum und entlang des Umfangs des herausgeschnittenen Faserkegels hervorruft. Die ersten Manifestationen der Cholangitis sind Fieber, Leukozytose, Transaminaseaufbau und eine Erhöhung des Bilirubinspiegels im Serum. Die Aufrechterhaltung des Gallenflusses und die Verhinderung von infektiösen Komplikationen wird durch die Verabreichung von Choleratika, Steroiden und Antibiotika erreicht. Andere Komplikationen sind portale Hypertension und gestörte Fettaufnahme. Portale Hypertension kann zu Blutungen aus Krampfadern, Hypersplenismus und Aszites führen. Die fehlende Ausscheidung von Galle kann zu einer gestörten Aufnahme von Fett und fettlöslichen Vitaminen führen. Die Verwendung von Säuglingsnahrungen, die mittelkettige Triglyceride enthalten, hilft, Fettsäuredefizite zu vermeiden. Eine sorgfältige Kontrolle des Gehalts an fettlöslichen Vitaminen und deren ordnungsgemäße Anwendung kann das Risiko von Blindheit (Vitamin-A-Mangel), Rachitis (Vitamin-D-Mangel), hämorrhagischer Diathese (Vitamin-K-Mangel), Anämie und schlechter Wundheilung (Vitamin-E-Mangel) minimieren ist eine zuverlässige Intervention, die das Leben vieler Kinder rettet. Ein Drittel aller Patienten, die sich einer Kasai-Operation wegen einer Gallengangsatresie unterziehen, zeigen gute Langzeitergebnisse. Bei einem weiteren Drittel der Patienten ist es möglich, die Galle zu entleeren, aber Leberversagen schreitet voran und solche Kinder müssen sich einer Lebertransplantation unterziehen. Das verbleibende Drittel erreicht nicht die Ausscheidung von Galle und daher sind diese Kinder Kandidaten für eine frühzeitige Lebertransplantation. Diese Ergebnisse zeigen deutlich die Wichtigkeit der frühen Diagnose und Behandlung von Kindern mit Atresie der Gallenwege.

Beugung der Gallenblase beim Neugeborenen

Beugung der Gallenblase bei einem Kind

Wenn das Baby einen Monat alt ist, hören der Arzt und die Bezirkskrankenschwester auf, Sie zu Hause zur Untersuchung zu besuchen. Ab einem Monat müssen Sie die Klinik für sich selbst auf einem speziell für diesen Tag eingerichteten Tag besuchen - dem Tag eines gesunden Kindes (normalerweise ist es Dienstag). Nach der ersten Untersuchung in der Klinik gibt der Kinderarzt eine Anweisung für eine Ultraschalluntersuchung der inneren Organe des Babys. Es scheint, aber was könnte falsch sein? Aber wenn man den Schluss einer Ultraschalluntersuchung liest, sieht man die Diagnose "Biegung der Gallenblase". Was ist diese Krankheit? Aus welchen Gründen entsteht und sollte es behandelt werden?

Behalten Sie zuerst Ruhe und keine Panik. Die Beugung der Gallenblase bei einem Kind ist ein ziemlich häufiges Phänomen, dies ist in erster Linie seine individuelle Eigenschaft (nicht mit Pathologie oder Entwicklungsstörungen zu verwechseln). Die Beugung der Gallenblase bringt dem Kind keine Beschwerden und eine gezielte Behandlung und erfordert sogar keinen chirurgischen Eingriff.

Erinnern wir uns ein wenig an die Anatomie, um das Wesen dieses Problems zu klären. Die Gallenblase beim Menschen befindet sich an der unteren Leberwand. Es unterscheidet den Hals, den Boden und den Körper. Der Boden der Gallenblase befindet sich vorne, sein Körper sanft in den engen Hals, der nach oben und nach hinten geht. Der Gallengang (oder Zystenkanal) verlässt den Hals. Bei Kindern hat eine gesunde Gallenblase eine Form, die an eine Spindel erinnert, und wenn das Kind wächst und sich entwickelt, wird es zu einer birnenförmigen oder trichterförmigen Gestalt. Aber oft gibt es Übermaße der Gallenblase, wodurch sich ihre Form verändert. In den meisten Fällen tritt die Biegung an der Grenze des Körpers und des Bodens der Gallenblase auf. Manchmal gibt es mehrere Biegungen auf einmal, wodurch die Gallenblase sehr ungewöhnliche Formen annimmt (zum Beispiel ein Bumerang oder eine Sanduhr).

Die Beugung der Gallenblase bei einem Kind kann angeboren sein. Ein Kind, das bereits mit einem Knick geboren wurde, hat wahrscheinlich einen kleinen Fehler und wird ein Leben lang leben. Aber da die Gallenblase ein Muskelorgan ist, kann ihre Biegung labil sein (instabil). Und der nächste Ultraschall könnte in diesem Fall zeigen, dass von der Diagnose, die Sie erschreckt hat, keine Spur mehr übrig war.

Besteht für das Kind eine Gefahr, wenn die Gallenblase verbogen ist? In der Gallenblase sammelt sich ständig Galle an, die die Leber produziert. Und die Galle tritt genau zu dem Zeitpunkt in den Darm ein, wenn Nahrung in den Zwölffingerdarm gelangt. Wenn es eine Flexion gibt, können Bedingungen geschaffen werden, unter denen der normale Gallenfluss gestört ist. Bei längerer Stagnation der Gallenflüssigkeit erhöht sich die Aktivität der schädlichen Mikroflora, was zu einer Entzündung der Gallenblase führen kann. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Art von Abnormalität in der Beugung der Gallenblase selten ist. Im Grunde ist der Grund für die Stagnation der Galle die Blasentaille, aber das ist eine andere Geschichte...

Wie kann Mutter ihrem Baby helfen? Was tun, damit die Krume das große Unbehagen, das mit der besonderen Form der Gallenblase verbunden ist, nicht erfährt? Es gibt eine Regel von drei "F", an die man sich erinnern muss. Um von der Diät des Kindes auszuschließen, sollte:

Das Tagesmenü des Kindes sollte Gemüse, Obst und Milchprodukte enthalten. Folgende Produkte sind verboten:

- Schweinefleisch und Lammfleisch;

Ein Kind mit einer Biegung der Gallenblase sollte fünf oder sechs Mal am Tag in kleinen Portionen essen. Es ist erlaubt, Kräuterzusätze zu sich zu nehmen, die in der Apotheke gekauft werden können (aber nur auf Empfehlung eines Arztes).

Wenn Ihr Kind sich nicht ständig über Bauchschmerzen beschweren sollte, wenden Sie sich an einen erfahrenen Gastroenterologen, der Ihr Problem richtig einschätzen und Medikamente verschreiben wird, wenn dies in Ihrer Situation notwendig ist.

Vorbereitet von Natalia Abalmasova

  • Tag Routine Student

Es ist nicht so einfach, den Granit der Wissenschaft zu knacken, vor allem für Erstklässler, die mit einer schwierigen Phase konfrontiert sind, bei der sich die Tagesform und die Anpassung ändern. Der Lernprozess und das Schulprogramm sind sehr reichhaltig, und Eltern wollen oft das Kind voll entwickeln und es vielen Sektionen und Kreisen geben. Von hier gibt es einen Satz.

  • Top 8 Cartoon für Kinder im Vorschulalter

    Gibt es Kinder, die Cartoons nicht mögen? Wir haben solche nicht getroffen! Die Spielsachen beiseite legen und in eine helle, aufregende Geschichte eintauchen - was könnte besser sein? Wir haben eine Auswahl von 8 tollen Animationsfilmen vorbereitet, die Ihr Kind bestimmt mögen wird. Jeder Cartoon.

  • Wir kleiden das Kind im Kindergarten

    Das Kind verbringt viel Zeit im Kindergarten. Er isst, schläft, kommuniziert mit Gleichaltrigen, spielt, übt und ruht. Und gehen! Und gerade hier beginnen die Probleme: Entweder sind die Overalls unbequem, dann ist es schwer anzuziehen, dann wird es schnell schmutzig. Und wenn deine Füße nass werden? Wie man nicht einfriert.

  • Von Sommer bis Herbst: Stress bekämpfen und in die Schule gehen!

    So ist der Sommer vorbei... Die Tage werden kürzer, die Nächte sind kälter. Freunde und Bekannte, die in warmen Ländern zur Ruhe gekommen sind, kehren allmählich in ihr Heimatland zurück. Die gleiche warme Sonne, aber schon die Herbstbrise und der Geruch der herannahenden "Königin des Laubs". Der Sommer geht... Nicht weit am 1. September. Mit welchen Gefühlen.

    Zurück zur Liste

    Symptome und Behandlung der Gallenblasenentzündung bei einem Kind

    Die Beugung der Gallenblase bei einem Kind ist eine Verletzung der Struktur des angegebenen Organs, die mit Abweichungen in seiner Funktionsweise einhergeht. Die Gallenblase besteht aus drei Teilen: Hals, Körper und Po. Wenn es gefüllt ist, erhält es eine birnenförmige Form, und im Falle einer Beugung verformt es sich und ändert sein Aussehen. Dieses Phänomen ist bei Kindern häufig, aber behandelbar.

    Was ist die Beugung der Gallenblase?

    Diese Pathologie wird bei Kindern unterschiedlichen Alters diagnostiziert. Manchmal betrifft es auch Neugeborene. Der Hauptweg, um die Beugung der Gallenblase zu identifizieren, ist Ultraschall. Typischerweise wird diese diagnostische Methode bei Säuglingen angewendet, die das Alter von drei Monaten erreicht haben.

    Eine Anomalie der Struktur der Gallenblase kann sowohl angeboren als auch erworben sein. Der Zeitpunkt seines Auftretens bestimmt die Notwendigkeit einer Behandlung. Wenn man also eine Pathologie bei einem Neugeborenen entdeckt, ist es normalerweise nicht notwendig, sich damit zu befassen, da dies eine Variante der Norm ist. Erworbenes Abknicken der Gallenblase bei einem Kind braucht eine Therapie.

    Die Behandlung einer Krankheit ist ein langer Prozess, der eine ganze Reihe von Handlungen beinhaltet, einschließlich einer speziellen Diät. Eine Anomalie der Struktur des Körpers stört oft ein normales Leben, da Störungen des Gallenflusses Störungen im Funktionieren des Verdauungssystems verursachen, was zu unangenehmen Symptomen führt, die Gastritis ähneln.

    Beugung der Gallenblase: Ursachen

    Wie bereits erwähnt, ist diese Pathologie angeboren oder erworben. Im ersten Fall handelt es sich um eine Variante der Norm, die das Leben eines Menschen nicht beeinträchtigt und sehr oft als Kind stattfindet. Erworbener Knick tritt aus folgenden Gründen auf:

    • verlängerter emotionaler Stress;
    • erhöhte motorische Aktivität;
    • Fettleibigkeit;
    • Unterernährung;
    • Überarbeiten von körperlicher Arbeit, wie das Heben von Gewichten;
    • der Übergang der chronischen Cholezystitis in das akute Stadium;
    • Gallenstein-Krankheit.

    In einigen Fällen führen andere Pathologien zu Übermaß der Gallenblase. Bei Cholelithiasis sinkt die Gallenblase aufgrund des Drucks, der durch die geformten Steine ​​auf ihre Wände ausgeübt wird, unter das erforderliche Niveau. Dadurch verändert sich die Struktur des Gebärmutterhalses. Wenn Symptome der Krankheit gefunden werden, gehen Sie ins Krankenhaus. Andernfalls können Störungen im Funktionieren des Verdauungssystems auftreten.

    Anzeichen einer Gallenblaseninfektion

    Das Vorhandensein von Pathologie kann durch die folgenden Symptome vermutet werden:

    • Übelkeit oder Erbrechen mit der Freisetzung von Mageninhalt, einschließlich durch die Nase (Erbrechen geht in der Regel von schneller Atmung, Tränen und Speichelfluss, eine Erhöhung der Herzfrequenz);
    • Kolikschmerzen im rechten Hypochondrium, die aus Anomalien in der Struktur der Gallenblase oder der Entwicklung des entzündlichen Prozesses resultieren, die dem Nacken, Rücken, Schulter gegeben werden;
    • Unterleibsschmerzen, wie Darmkoliken, die aufgrund einer Verletzung des Verdauungsprozesses auftreten (Säuglinge aus diesem Grund können stundenlang über mehrere Wochen weinen);
    • Dyspepsie, dh Störungen im Verdauungssystem, sowie Übelkeit, bitterer Geschmack im Mund, Erbrechen;
    • erhöhte Müdigkeit, übermäßiges Schwitzen, eine Erhöhung der Herzfrequenz, verminderter Appetit, Blässe der Haut;
    • obstruktive Gelbsucht, bei der die Haut und die Schleimhäute gelblich werden und die Fäzes sich verfärben (dieses Symptom tritt in Einzelfällen auf, meist mit schweren Erkrankungen und dem Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, wenn der Gebärmutterhals des angegebenen Organs verstopft ist).

    Die Biegung der Gallenblase bei einem Kind: Behandlung

    Der Überschuss der Gallenblase muss natürlich behandelt werden. Nach den ersten Symptomen der Pathologie muss man sich mit dem Gastroenterologen in Verbindung setzen. Bei Kindern zeigt sich die Anomalie der Struktur des spezifizierten Organs entweder nicht in irgendeiner Weise oder verursacht Unannehmlichkeiten vom Moment ihres Auftretens an. Im letzteren Fall klagt das Kind meist über Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen unterschiedlicher Intensität. Kleinkinder weinen oft.

    Um den Zustand des Babys zu lindern, legen einige Eltern nach dem Essen ein Heizkissen auf den Bauch. Diese Taktik ist falsch. Aufgrund der Pathologie der Galle tritt der Zwölffingerdarm in den Magen ein, was Übelkeit oder Erbrechen hervorruft. Um unangenehme Symptome zu lindern, nicht selbst behandeln. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren und das Kind zu einer speziellen Diät zu überführen, die eine fraktionierte Diät beinhaltet und Nahrungsmittel mit sorbierenden Eigenschaften isst. Vielleicht der Einsatz von Cholera-Medikamenten.

    Die Behandlung der Gallenblasenbeugung ist komplex. Der Patient wird empfohlen, eine Diät zu folgen, und auch mehrmals am Tag, Stück für Stück zu essen. Der Abstand zwischen den Mahlzeiten sollte nicht mehr als vier Stunden betragen. Sie sollten sich von gebratenen und fettigen Speisen, aromatischen Gewürzen und Gewürzen sowie Produkten, die eine erhöhte Gasbildung im Darm verursachen, abhalten lassen.

    Diät bedeutet minimalen Verbrauch von Kaffee, Kakao und Schokolade. Die Speisekarte sollte Kürbis und Maisöl enthalten. Dieses Gemüse kann gebacken oder gekocht gegessen werden. Es ist nützlich, ein Glas Kürbissaft pro Tag zu nehmen. Trinken Sie viel Wasser, um eine Verdickung der Galle zu vermeiden. Um den Zustand des Patienten zu normalisieren, sind frisches Gemüse und Obst, Getreide nützlich. Fleisch und Fisch, ist es wünschenswert zu dampfen oder zu kochen.

    Es wird empfohlen, sich nicht nur an eine Diät zu halten, sondern auch an einer physikalischen Therapie zur Stärkung der Bauchmuskeln und des Zwerchfells sowie an Atemübungen teilzunehmen. Um eine Reihe von Übungen aufzunehmen, sollte ein Experte sein. Dem Patienten kann empfohlen werden, sich einer Physiotherapie zur Normalisierung der Blutzufuhr zur Gallenblase zu unterziehen und die Einrichtungen des Kur- und Sanatoriums zu besuchen. Bei der Entwicklung des entzündlichen Prozesses, der infektiös ist, ist es ratsam, Antibiotika zu verwenden. Medikamente verschreiben sollte ein Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse der Tests sein.

    Eine Gallenblase in ein Kind zu ziehen ist eine Pathologie, die behandelt werden kann. Für die Auswahl von Drogen, müssen Übung und Atemübungen einen Arzt konsultieren. Kinder über zwölf Jahren können mit pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln belastet werden. Die Beugung des Gallenblasenhalses gilt als die gefährlichste Form der Pathologie und bedarf einer sofortigen Therapie.

    Was ist das Risiko einer angeborenen Gallenblasenverlagerung?

    Die Beugung der Gallenblase ist eine Pathologie, die durch eine Veränderung der Form dieses Organs verursacht wird. Die Krankheit kann sich in keiner Weise manifestieren, aber in einigen Fällen wird sie eine Ursache für Verstöße gegen den Abfluss von Galle und andere Probleme mit der Verdauung.

    Die kongenitale Flexion der Gallenblase erscheint aufgrund der Unterentwicklung dieses Organs. Diese Pathologie kann sich bei einem neugeborenen Baby nicht manifestieren. Wenn das Kind jedoch von der Muttermilch auf die Köder übertragen wird, beginnt die Gallenblase sich zu dehnen. Dies trägt zur Bildung einer zu lang gestreckten Körperform bei, in der sich Taillen und Falten bilden. In Ermangelung von negativen Zeichen in diesem Fall ist die Hilfe eines Arztes nicht erforderlich.

    Oft wird diese Anomalie durch einen Ultraschall der Bauchorgane zufällig entdeckt.

    In einigen Fällen kann diese Pathologie jedoch in Verdauungsstörungen, Unwohlsein, Schmerzen im rechten Hypochondrium ausgedrückt werden. Wenn es deutlich ausgedrückt wird, erscheinen Verletzungen von den ersten Tagen eines Kindes Leben. Wenn es wächst, entwickeln sich verschiedene Störungen der Gallensekretion.

    Angeborene Gallenblasenveränderungen haben bestimmte Folgen, die sich nach einer gewissen Zeit manifestieren. Um sie zu minimieren, müssen Sie Hilfe von Ärzten suchen und folgen Sie ihren Empfehlungen. Eine sehr wichtige Rolle spielt in diesem Fall Diät und Diät. Bei kongenitaler Flexion der Gallenblase sollte in kleinen Portionen fraktioniert gegessen werden. Der Abstand zwischen den Mahlzeiten sollte nicht mehr als vier Stunden betragen. Es wird nicht empfohlen, nach den Mahlzeiten ins Bett zu gehen oder Sport zu treiben. Von der Ernährung sollte ausgeschlossen werden, gebratene und fetthaltige Lebensmittel, Gewürze, Lebensmittel, die Gasbildung, Kaffee, Schokolade, Kakao (in großen Mengen) erhöhen.

    Wenn die Gallenblase verbogen ist, ist ein Überessen nach einem langen Fasten gefährlich.

    Die häufigen Folgen der kongenitalen Flexion sind: die Bildung von Gallensteinen, chronische Cholezystitis, biliäre Dyskinesie. Diese chronischen Erkrankungen entstehen durch falsche Ernährung und mangelnde Bereitschaft, dem Rat des behandelnden Arztes zu folgen. Wenn die Pathologie vernachlässigt wird oder wenn die Gallenblase stark gebogen wird, sind Nekrose der Wand und deren Perforation möglich. Durch die Lücken und Risse der Wände beginnt die Galle in die Bauchhöhle zu fließen. In diesem Fall ist das Peritoneum irritiert und entzündet, eine ähnliche Erkrankung, die Peritonitis genannt wird. Dies ist eine sehr ernste Komplikation, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert. Peritonitis führt oft zum Tod. Wenn Sie so schnell wie möglich akute Bauchschmerzen haben, sollten Sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

    Was ist das Risiko einer angeborenen Gallenblasenverlagerung?

    Die Biegung der Gallenblase bei einem Kind

    In ihrer üblichen Form gleicht die Gallenblase einer Person einer Birne. Gleichzeitig ist es bedingt in drei Teile unterteilt. Aber manchmal kann es deformiert sein, das heißt die Krümmung der Gallenblase. In diesem Fall kann die Krümmung der Gallenblase sowohl bei einem Kind als auch bei jedem Erwachsenen auftreten.

    Diese Krankheit ist in erster Linie durch die Deformität der Gallenblase gekennzeichnet. Aus diesem Grund kann es nicht alle ihm zugewiesenen Funktionen vollständig ausführen, von denen die normale Verdauung weitgehend abhängt. Aber in einer solchen Situation wird dieser Prozess durch die Schwierigkeit des Abflusses der Galle behindert.

    Ursachen für die Beugung der Gallenblase bei einem Kind

    Die Krümmung der Gallenblase kann sich auf verschiedene Arten manifestieren. Es hängt weitgehend von den Gründen ab, die zu einem solchen Phänomen geführt haben. Die Hauptgründe für die Beugung der Gallenblase bei einem Kind sind:

    1. Angeborene Merkmale. Aufgrund der unvollständigen intrauterinen Entwicklung dieses Organs beginnt die Initiierung und anschließende Bildung der Krümmung. Der Körper ist von unregelmäßiger Form und kann stark verlängert werden. Bei angeborener Beugung fühlt sich das Kind nicht unwohl dabei. Die Biegung wird bei der ersten Ultraschalluntersuchung des Kindes festgestellt. Wenn das Baby wächst und sich entwickelt, kann sich die Biegung etwas ändern oder ganz verschwinden.
    2. Ungültiger Energie-Modus
    3. Übergewicht.
    4. Post-Stress-Zustand oder übermäßige körperliche Aktivität.
    5. Gewichtheben, das den Vorfall der inneren Organe des Kindes provoziert, was zu der Biegung der Gallenblase führt.

    Symptome der Biegung der Gallenblase bei einem Kind

    Oft treten bei Kindern keine spezifischen Flexionssymptome auf. Je nach Grad der Verformung des Körpers können sich jedoch einige Anzeichen von Pathologie in der Form manifestieren:

    - bitterer Geschmack im Mund aufgrund des Eindringens von Galle in den Magen;

    - Anfälle von Übelkeit und Erbrechen;

    - Bauchauftreibung und Schwere darin;

    - Beluging Luft und Sodbrennen;

    - Schmerzen im Bereich der Epigastrien und des rechten Hypochondriums;

    - Durchfall oder Verstopfung;

    - vollständiger Verlust oder Verlust des Appetits.

    Wenn sich die Gallenblase verbiegt, wölbt sich der Schmerz, ist dumpf und schmerzt gleichzeitig. In einigen Fällen können sie in das rechte Schulterblatt, das rechte Schlüsselbein oder die Wirbelsäule einstrahlen.

    Bei Neugeborenen ist die Flexion der Gallenblase ausschließlich angeboren und manifestiert sich nicht. Nur durch Ultraschall erkannt. Im Falle der ausgeprägtesten Pathologie können jedoch Symptome wie ein Baby, das unmittelbar nach dem Stillen weint, oder eine ähnliche Reaktion auf die Einführung von Ergänzungsnahrung auftreten. Kinder älter als 2-3 Jahre klagen über Übelkeit nach dem Essen. Ein Arztbesuch in solchen Situationen kann nicht aufgeschoben werden, da sich eine Verletzung des Abflusses von Galle nicht nur im Zustand des Kindes, sondern auch in seinem Wohlbefinden, dem Stoffwechsel im Körper widerspiegelt.

    Diagnose der Biegung der Gallenblase bei einem Kind

    Die Hauptdiagnosemethode in diesem Fall ist Ultraschall. Nur mit Ultraschall können Sie den Funktionszustand des Organs bestimmen und die Pathologie genau lokalisieren sowie die notwendige Untersuchung durchführen.

    Experten sagen, dass wenn Ultraschalluntersuchung der Gallenblase, um die Ursache für dieses Phänomen zu identifizieren ist nicht einfach. Um die Art dieser Pathologie (erworben oder angeboren) zu bestimmen, wird Ultraschalluntersuchung vor und nach dem Verzehr von Eigelb durchgeführt, die eine erhöhte Sekretion von Galle hervorrufen. Für den Fall, dass die Flexion angeboren ist, wird die Deformation des Organs unverändert bleiben.

    Unter anderem wird bei der Untersuchung der Beweglichkeit der Gallenblase des Kindes sowohl das Vorhandensein als auch der Grad der Diskursivität seiner Gallenwege festgestellt, der in 80% aller Fälle von Knicken auftritt.

    Behandlung der Gallenblasenkrümmung bei einem Kind

    In zunehmendem Maße tendieren Fachärzte für die Behandlung der Biegung der Gallenblase in einem Kind, konservative Behandlung in der Kombination mit traditioneller Medizin zu verwenden. Mit der rechtzeitigen Erkennung dieser Krankheit bei ihrer Behandlung gibt es keine Probleme. Aufgrund der Tatsache, dass die Gallenblase nicht so gut mit verschiedenen Drogen ausgesetzt ist, wird eine einzige Behandlung in diesem Fall nicht ausreichen. Darüber hinaus spiegelt sich ihre Rezeption in der Arbeit anderer innerer Organe wider.

    Vergessen Sie nicht, dass bei Langzeitmedikamenten, deren Wirkung auf die Behandlung der Gallenblase gerichtet ist, die Darmflora zugrunde geht. Dies gilt insbesondere für eine langfristige Antibiotikabehandlung. Daher müssen Probiotika, die die Darmflora schützen, in das Behandlungsschema der Gallenblasenbeugung einbezogen werden.

    Ein weiterer Aspekt der Behandlung dieser Krankheit ist die Einhaltung einer schonenden Diät. Es beinhaltet die Beseitigung von lästigem Essen. Auch kann man nicht sehr kalt oder heiß essen, sowie geräuchert, salzig, frittiert. Eine solche Diät zielt darauf ab, maximale Sicherheit für die Organe des Verdauungssystems zu gewährleisten. Essen sollte in diesem Fall häufig mit kleinen Portionen sein. Es lohnt sich, nur leicht verdauliches Essen zu essen, das den Körper nicht belastet.

    Auch einige choleretische Medikamente sollten in die Behandlung eingeschlossen werden, und im Falle von Entzündungen - auch Antibiotika. Darüber hinaus verschreibt der Arzt die Aufnahme von speziellen Kräuter mit einer ausgeprägten choleretischen Wirkung. Die Entfernung der Gallenblase wird nur in den extremsten Fällen ernannt, wenn es die Gallensteinkrankheit und die Gefahr der Gallengangblockade gibt.

    In dem Fall, wenn die Krümmung der Gallenblase bei einem Kind nicht angeboren ist, kann es zu einer sehr gefährlichen Krankheit werden. Daher ist eine Selbstmedikation in diesem Fall nicht akzeptabel, selbst wenn eine genaue Diagnose erstellt wurde. In diesem Fall kann nur ein Spezialist eine adäquate Behandlung basierend auf dem vollständigen klinischen Bild auswählen. Eltern sollten verstehen, dass die Eliminierung von Belastungen allein nicht ausreicht, da in einer solchen Situation eine komplexe Behandlung aller mit dem Biegen verbundenen Krankheiten erforderlich ist. Je früher die Deformität erkannt und die Behandlung begonnen wird, desto einfacher und schneller wird die Wiederherstellung der natürlichen Funktionen der Gallenblase eines Kindes sein.


  • Weitere Artikel Über Leber

    Zyste

    Die ersten Anzeichen einer Lebererkrankung

    Die extreme Bedeutung der Leber für die volle Arbeit des ganzen Körpers ist unbestreitbar. Manchmal manifestieren sich seine Krankheiten heftig, aber die schwersten Leberkrankheiten beginnen allmählich, manifestiert sich nur in den ernsten Stadien (zum Beispiel, die Leberzirrhose).
    Zyste

    Hepatoprotektoren: Drogen, ihre Klassifizierung und Eigenschaften

    Hepatoprotektoren - LeberschützerEs gibt mehrere Gruppen von Hepatoprotektoren mit unterschiedlichen Wirkstoffen und unterschiedlichen Wirkmechanismen, die jedoch alle gemeinsame Eigenschaften haben.