Kann ich Sport mit Hepatitis betreiben?

Hinterlasse einen Kommentar 7,202

Hepatitis-Virus-Infektion ist bei vielen Menschen häufig. Kann ich mit Hepatitis C Sport treiben? Bei einem günstigen Zustand der Infizierten ist eine angemessene Bewegung erlaubt. Aber in solchen Berufen sollte der Patient sehr genau auf seinen inneren Zustand hören. Sport mit Hepatitis ist im akuten Stadium der Krankheit kontraindiziert und wenn die infizierte Person geschwächt ist. Vor jedem Training für einen Patienten mit Hepatitis empfehlen Experten, den behandelnden Arzt zur Untersuchung zu besuchen, um die Krankheit nicht zu verschlimmern.

Kann ich Sport treiben: allgemeine Empfehlungen

Jede Person trägt den Hepatitis-Virus anders. Daher gibt es keine eindeutige Antwort auf die Frage: "Ist es möglich, Sport mit Hepatitis zu treiben?". Zunächst sollten die Infizierten den Arzt aufsuchen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Mit all den positiven Auswirkungen von Sport bei einem Patienten mit Hepatitis kann körperliche Anstrengung den Krankheitsverlauf verschlimmern. Daher ist ein Training mit schweren Lasten bei Personen mit Hepatitis-Virus ausgeschlossen. Mit dem Wohlbefinden kann der Patient jedoch eine leichte Übung machen oder an der frischen Luft laufen. Auch Hepatitis und das Laufen an der frischen Luft wirken sich positiv auf den infizierten Körper aus. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass Laufen ohne gewalttätigen Einfluss sein sollte.

Die wichtigsten Empfehlungen für einen Patienten mit Hepatitis während des Sports sind:

  • Ermöglichen körperlicher Aktivität erst nach dem akuten Stadium der Krankheit;
  • Auswahl der körperlichen Aktivität unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Patienten (Stadium der Krankheit, Zustand und körperliche Fitness des Patienten);
  • Die Schulung sollte sorgfältig und unter besonderer Berücksichtigung des internen Zustands durchgeführt werden.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nützliche Sportarten

Verminderte körperliche Aktivität verlangsamt den Stoffwechsel und wirkt sich negativ auf das Immunsystem aus. Sportliche Aktivität in den gemäßigten Grenzen wirkt sich vorteilhaft auf verschiedene Systeme des Patienten aus, nämlich:

  • aktiviert Immunkräfte, die helfen, die Krankheit zu bekämpfen;
  • verbessert die Blutzirkulation im Bauchbereich;
  • wirkt normalisierend auf die Verdauungsorgane;
  • gleicht die motorische Funktionalität der Galle und ihrer Bahnen aus;
  • regt den Blutfluss in die Leber an.

Dem Patienten wird empfohlen, sich in Gruppensportaktivitäten zu engagieren, um Isolation und Depressionen zu vermeiden. Die Interaktion mit Menschen während des Trainings hilft dem Patienten, sich von seiner Diagnose zu distanzieren und an einer aktiven sozialen Interaktion teilzunehmen. Unter den Sportarten für Menschen mit Hepatitis empfehlen:

  • athletisches Gehen;
  • Joggen;
  • Wanderungen;
  • Sport treiben im Wasser;
  • Mannschaftssportarten;
  • Tanzen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Vorsichtsmaßnahmen beim Sport bei Menschen mit Hepatitis

Die Vorsichtsmaßnahmen für Sport für Menschen mit Hepatitis infiziert sind:

  • Benutzung von persönlichen Sportgeräten;
  • Verkleben von Kratzern oder offenen Hautverletzungen;
  • ein Trainingsverbot in der Sonne wegen der schädlichen Auswirkungen der ultravioletten Strahlung auf die Leber;
  • der Ausschluss von intensiven Sport in akuten Zeiten der Krankheit.

Die Einhaltung dieser Regeln schützt die Umgebung des Patienten vor einer möglichen Infektion mit dem Virus und vor einer übermäßigen Überlastung. Sportliche Aktivitäten spielen eine wichtige Rolle in der komplexen Therapie der Pathologie, jedoch wird ein günstiges Ergebnis in Verbindung mit der richtigen Behandlung erzielt. Der Patient sollte der Diät folgen, die auf die Leber schont und den Verbrauch von schädlichen Substanzen (Alkohol, Drogen, Nikotin und andere) eliminiert.

Hepatitis C und Sport sind kompatibel. Moderate körperliche Aktivität ist vorteilhaft für den gesamten Körper, einschließlich der Leber. Beim Training für infizierte Menschen ist es wichtig, den Körper nicht zu zwingen, alle Empfindungen und Veränderungen sorgfältig zu notieren. Vor körperlichen Anstrengungen ist es empfehlenswert, den behandelnden Arzt aufzusuchen, der unter Berücksichtigung des Gesundheitszustandes und des Krankheitsstadiums des Patienten besondere Übungen auswählen kann. Es ist wert zu wissen, dass das Ignorieren der Regeln für Sportbelastungen mit einer Verschlimmerung der Krankheit verbunden ist, die das gesamte Leben einer Person nachteilig beeinflussen.

Wenn die Leber krank ist

In unserer Zeit ist es schwierig, eine vollkommen gesunde Person zu finden. Manche Menschen leiden an Pathologien des Herzens, andere - die Nieren und andere leiden an einer Lebererkrankung. Leider kann sich nicht jeder das kombinierte Bio-Essen leisten.

Praktisch jedes Produkt enthält in seiner Zusammensetzung biologische Zusatzstoffe, Farbstoffe, Milchprodukte, pflanzliche Fette. Es scheint, dass wir mit der Zeit Schritt halten, die Lebensmittelindustrie sollte positivere Qualitäten bekommen, aber in unserem Fall ist alles viel schlechter.

Der Mensch selbst vergiftet seinen Körper. Keine einzige Leber kann die Belastung aufrechterhalten, der sie täglich ausgesetzt ist. In jungen Jahren bevorzugen junge Leute Fast Food, große Mengen Alkohol, Drogen. All dies kann eines Tages dazu führen, dass die Leber aufhört zu funktionieren, oder dass es starke pathologische Veränderungen in der Gewebestruktur geben wird.

Wie isst man, wenn die Leber krank ist?

Menschen mit einer erkrankten Leber sollten darauf achten, was sie essen und ob es dem Körper nicht noch mehr schadet. Speziell für diese Kategorie von Menschen haben Ernährungswissenschaftler eine Diät zusammengestellt, in der alle Ernährungszeiträume klar angegeben sind. Es ist notwendig, alle Ratschläge des Arztes zu berücksichtigen und den Termin einzuhalten, sonst kann das Leben viel früher als gewünscht enden.

Männer machen sich mehr Gedanken über die Frage, was sie in den Ferien unternehmen sollen, wenn das Unternehmen nach einem Getränk fragt? Natürlich gibt es nur wenige, die das Trinken aufgeben können, aber wenn die Leber krank ist, ist es strengstens verboten, auch nur in geringen Dosen Alkohol zu trinken.

Außer dir selbst wird niemand an deine Gesundheit denken. Also solltest du darüber nachdenken, was für dich wichtiger ist, dich mit Freunden betrinken oder zehn Jahre länger leben.

Die zweite Frage bezüglich der Ernährung, nämlich ihre Komponenten. Menschen, die an Erkrankungen der Leber und der Gallenblase leiden, werden nicht empfohlen, fettes Fleisch und Fisch zu essen. Sie sollten auch tierische Fette vergessen. Ein kleines Stück Schmalz kann einen scharfen Schmerz in der rechten Seite des Bauches verursachen.

Die Nahrung sollte mäßig kalorienreich und schnell verdaut sein. Das Essen sollte nicht mit heißen Saucen, Paprika und anderen Gewürzen gemischt werden. Ersetzen Sie die oben aufgeführten Gewürze, können Sie eine kleine Menge Salz, Petersilie Dill.

Kann ich mit einer kranken Leber Sport treiben?

In manchen Fällen empfehlen Ärzte, einmal täglich Sport zu treiben oder zu schwimmen. In allen anderen Fällen sollten Sie sich vor jeglicher körperlicher Anstrengung, Überspannung, in Acht nehmen.

Stellen Sie sicher, dass das Nervensystem nicht verschiedenen Abweichungen ausgesetzt ist (Konflikte, Streitigkeiten, Stress).

Die Leber wird oft zu einem kranken Organ bei vollwüchsigen Menschen. In solchen Fällen ist die Konsultation eines Ernährungsberaters und eines Endokrinologen erforderlich.

Was oder wie kann man einen Schmerzkrampf entfernen?

Es gibt eine einfache Volksmethode, wie man dem Patienten bei starken Schmerzen in der Leber helfen kann. Es ist notwendig, ein Glas Honig mit ein paar Esslöffeln Zimtpulver zu mischen. Alles vermischen und einen Löffel verwenden, alle 4 Stunden. Der Ablauf hängt von der Krankheit ab. Zur Prävention können Sie diese Methode einmal pro Woche anwenden.

Die zweite Möglichkeit zu Hause ist, die Kartoffeln in Uniform zu kochen und das Wasser aus der Pfanne in ein Glas gießen. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt ist, müssen Sie in kleinen Portionen trinken.

"Sport" Leber

Fett und Muskeln

Bevor Sie antworten, müssen Sie den anderen verstehen - nicht weniger wichtig. Nämlich: um den sehr physiologischen Prozess der Überarbeitung zu verstehen. Und herauszufinden, was und wie dieser Prozess beeinflusst wird.

Ärzte warnen aus gutem Grund vor der Gefahr einer "dicken" Taille. Fett im Bauch, der sogenannte Bauch, kann praktisch unser "Körper" genannt werden: Es beeinflusst viele physiologische Funktionen des Körpers, vom Appetit bis zum Blutdruck und Stoffwechsel. Natürlich kann er sowohl Müdigkeit als auch einen depressiven Geisteszustand hervorrufen. Auf der Grundlage desselben, sagen wir, zu viel essen. Oder den Druck senken und damit das allgemeine Wohlbefinden und die Stimmung.

Aber der physiologische "Einfluss" der Muskeln auf unseren Körper ist genau das Gegenteil. Bis vor kurzem wurde diesem "Körper" nicht so viel Forschung gewidmet, aber die verfügbaren haben zu angenehmen Ergebnissen geführt. Nicht umsonst wird Sport zum Beispiel empfohlen, nicht viel zu üben, aber regelmäßig - Irizin, das nur in den Muskeln entwickelt wird, hilft dem Fett, selbst nach dem Training "verbrannt" zu werden. In jüngerer Zeit "schützen" offene Substanzen, die von den Muskeln synthetisiert werden, die Leber und die Bauchspeicheldrüse: Selbst wenn sie entzündliche Prozesse haben, werden sie weniger ausgeprägt.

Eigentlich sind die Schlussfolgerungen nicht überraschend. Muskeln und Sport sind gut. Fett ist schlecht. Aber wir sind noch besorgt über eine andere Frage: Kann Ermüdung und eine große Belastung Gesundheitsprobleme im Allgemeinen und mit der Leber im Besonderen verursachen.

Protein in der Haupt "Rolle"

Die eindeutige Antwort - ja, Überlastung im Fitnessstudio schädigt die Leber - ist ebenfalls bekannt. Erst früher kam er ausschließlich von den "Sportpraktikern" Sporttrainer und Sportmediziner. Was immer in der Ernährung ihrer Bezirke enthalten Medikamente, die die Funktion der Leber unterstützen. Vor allem - in der Zeit vor dem Wettbewerb. Warum?

Denn die Leber ist der wichtigste "Lieferant" für Protein in unserem Körper. Protein ist für Sportler während des Trainings notwendig, es gibt Energie und bildet den muskulösen Rahmen. Und wenn die Leber "überlastet" ist und nicht richtig funktioniert, wird unser intelligenter Organismus Protein aus dem "Ersatzlager" nehmen. Nämlich - von den Muskeln! Und einen Teufelskreis bekommen. Und in Bezug auf das Wohlbefinden - ständige Müdigkeit, die Unfähigkeit, nach dem Training zu verjüngen. Und, als Ergebnis, geringe sportliche Leistung und reduzierte "Leistung" durch Training.

Gesunder Modus

Wenn Sie sich entschließen, unnötige Kilogramm zu verlieren und ins Fitnessstudio gegangen sind, lesen Sie sorgfältig alles, was oben beschrieben wurde. Und - "reiß" nicht im Training. Und machen Sie sich den richtigen Tagesablauf und das passende Menü. Ansonsten passiert das. Sie werden aktiv auf der Strecke laufen oder "bügeln". Zur gleichen Zeit, weiter rauchen, regelmäßig trinken und essen Kartoffeln in Fett gebraten. Plus - leider hat niemand Stress, Ängste und schlechte Ökologie beseitigt. Und was passiert?

Es stellt sich heraus, dass Ihre arme Leber, die mit all dem überladen ist, einfach nicht in der Lage sein wird, Ihnen die richtige Menge an Protein zu geben. Und du wirst nur von einem Muskelprotein leben. Und das bedeutet - ständige Schläfrigkeit, Lethargie, Müdigkeit und verminderte Vitalität. Und kein Nutzen für Gesundheit und Schönheit - die Figur.

Deshalb - drei wichtige "Wal". Rationeller Modus des Tages und regelmäßige Workouts. Richtige Ernährung und gesunder Schlaf. Die Abwesenheit von Nikotin mit Alkohol und Ursosan zur Unterstützung der Leber. Dann wird all dein Sport nur positiv sein. Und keine Überarbeitung.

Körperliche Übung mit Hepatitis C

Können Patienten mit Hepatitis C trainieren? Die Antwort auf diese Frage hängt weitgehend vom Zustand der infizierten Person ab. Hepatitis C ist eine schwere Erkrankung, die die Leber zerstört und die Arbeit anderer Organe negativ beeinflusst.

Aber wenn es keine akuten Schmerzen und starke Müdigkeit gibt, sind körperliche Übungen für Hepatitis C willkommen: Sie stärken die schützenden Fähigkeiten des Körpers und helfen, mit der Krankheit fertig zu werden.

Warum können wir die physische Kultur nicht vernachlässigen?

Sport für diejenigen, die mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert sind, sind lebenswichtig.

Was ist heimtückische Hepatitis C?

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Hepatitis C beeinträchtigt den Fettstoffwechsel, es gibt Probleme mit dem Abbau von Fetten im Körper. Schließlich werden Pathologien der Gallenblase, einschließlich Cholelithiasis, meist Komorbiditäten. Kranke Leber, die nicht in der Lage ist, hohen Belastungen standzuhalten, weigert sich, große Teile des ankommenden Fettes abzubauen und sie in Körpergewebe zu schicken. Um die Fettleibigkeit verschiedener Organe zu vermeiden, ist es notwendig, einen konstanten Glykogenverbrauch in den Muskeln zu erzeugen. Dies wird zu praktikablen Übungen beitragen.
  2. Hypodynamia ist einer der bösartigsten Feinde der Immunität. Körperliche Kultur in vernünftigen Grenzen erhöht die schützenden Eigenschaften des Körpers. Besonders nützliche Übungen, die das Blut mit Sauerstoff sättigen.
  3. Regelmäßige Bewegung verbessert die Durchblutung in der Bauchhöhle, der sauerstoffreiche Zufluss des Blutes zur Leber, normalisiert die motorische Funktion der Gallenwege, die Arbeit des Magen-Darm-Traktes.
  4. Ein wichtiger Punkt ist auch die positive emotionale Wirkung des Sports. Die Diagnose selbst erhöht die Stimmung nicht, und die Einnahme bestimmter Medikamente hemmt das Nervensystem und kann zu Depressionen führen.
  5. Und schließlich der soziale Faktor. Sport mit Freunden zu spielen ist sehr nützlich für einen Patienten, der sich von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlt.

Gleichzeitig sprechen Ärzte über mögliche körperliche Aktivität und nicht über exzessive Bewegung oder professionellen Sport. Zu intensives Training verschlimmert die pathologischen Prozesse in den entzündeten Zellen, kann zu Blutungen und Nekrosen von Hepatozyten führen.

Vergessen Sie nicht, dass Interferon und andere Medikamente, die zur Behandlung von Hepatitis C eingesetzt werden, in vielen Organen, außer in der Leber, zusätzlichen Stress verursachen. Daher sollte die Last leicht sein, um Freude zu bereiten. An der frischen Luft können Sie körperliche Übungen machen - das stimuliert zusätzlich die Schutzfunktionen des Körpers.

Welche Sportarten sind nützlich?

Hier sind die Grundregeln zu folgen:

  1. Verwenden Sie die Technik von Profisportlern und vergessen Sie nicht, eine Stunde vor dem Training einen Snack zu sich zu nehmen. Eine Portion sollte nicht mehr als 150 Gramm sein. Wenn Sie zu einem langsamen Stoffwechsel neigen, lohnt es sich, eineinhalb Stunden vor Beginn der Sitzung zu essen.
  2. Beschränken Sie sich in den ersten drei Wochen mit Tonic-Übungen: Spaziergänge an der frischen Luft, Heimtrainer, Sie können den Pool nutzen. Sie müssen es ohne zu viel Anstrengung tun, aber für eine ziemlich lange Zeit. Wenn unangenehme Empfindungen im Peritoneum auftreten, besonders im rechten Hypochondrium, ist es notwendig, sofort zu verlangsamen, zu warten, bis der Schmerz nachlässt, und es ist besser, das Training zu beenden. Und bis zum nächsten physischen Zug warten mindestens zwei Stunden.
  3. Wenn das Training Übungen beinhaltet, die sich auf die Spannung einer großen Anzahl von Muskeln beziehen, sollten Sie danach mit den Atemübungen pausieren.
  4. Wenn Sie wirklich trinken wollten, löschen Sie Ihren Durst besser als normales Wasser ohne Zucker und Farbstoffe. Sie können auch Eistee oder Dogrose-Brühe verwenden.
  5. Starke Hungerattacken nach dem Training sollten zurückgehalten werden, nicht auf Essen stürzen. Und vor allem nicht zu viel essen, mit Hepatitis C ist überhaupt nicht sinnvoll. Sie müssen eine halbe Stunde warten und dann eine kleine Portion essen oder einen Proteinshake trinken.
  6. Nach ungefähr einem Monat wird der Körper stärker werden, es wird starke Anfälle von Verlangen nach dem Essen geben. Sie können beginnen, die Last zu erhöhen. Zum üblichen Gehen und Joggen sollten Übungen mit Kurzhanteln und Kniebeugen hinzugefügt werden. Muscheln ist es besser, Komponieren zu wählen, so dass das Gewicht eingestellt werden kann.
  7. Und nach 2 Wochen solcher Übungen können sich diejenigen, die wollen, in einen Fitnessclub einschreiben. In der Halle können Sie Pilates machen, Schritt, wählen Sie nicht zu komplexe Simulatoren.

Die am besten geeigneten Sportarten für diejenigen, die an Hepatitis C leiden, betrachten Ärzte Walking, Jogging, Skifahren und Skaten, Schwimmen, Wassergymnastik, Mannschaftsspiele (Fußball, Basketball, Volleyball).

Alternativ können Sie sich für einen Tanzkurs anmelden.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten Sie befolgen?

Jede Sportart, auch die unkomplizierteste, gilt als traumatisch.

Um sich selbst und andere zu schützen, müssen Sie einige Einschränkungen beachten:

  • Diejenigen, die an Hepatitis C leiden, müssen sich an eine Diät halten: Fastfood, fettiges Geschirr, Marinaden, alkoholische Getränke aufgeben. Es wird fraktioniertes Essen in kleinen Portionen gezeigt, besonders in Kombination mit Sport. Aber auf keinen Fall kann am Vorabend oder nach dem Training die Nase voll sein.
  • Laufen und Laufen an der frischen Luft sind sehr nützlich, aber bei heißem Wetter unter der hellen Sonne kann eine Verschlechterung der Gesundheit verursachen. Ultraviolett und Fieber können die Entwicklung von Entzündungsprozessen in der Leber auslösen. Deshalb sollten Sie im Sommer morgens oder abends ein Outdoor-Training einplanen. Es ist auch sinnvoll, Sonnencreme oder Lotionen zu verwenden.
  • Während der Exazerbation der Krankheit oder wenn es in die chronische Form geht, ist intensive körperliche Aktivität kontraindiziert: Langstreckenlauf, Krafttrainingsgeräte, Gewichtheben von mehr als 10 kg, usw. ) tiefe Atemmembrane. In schweren Stadien der Erkrankung ist jedoch eine moderate Bewegung möglich. Nach dem Unterricht empfehlen die Ärzte sich auszuruhen, mit gebeugten Beinen liegen. Dies ermöglicht es, die Bauchorgane zu entspannen. Atemübungen werden für Bettpatienten empfohlen.
  • Profisportler, die mit Hepatitis C infiziert sind, müssen besonders vorsichtig sein. Tatsächlich können viele Faktoren wie anhaltende Überlastung, Verletzungen, Gewichtszunahme und Gewichtsabnahme den Gesundheitszustand verschlechtern. Eine Vielzahl von Doping wirkt sich negativ auf die Leber aus Anabolika sind die schlimmsten. Wenn du sie noch nicht verlassen hast und Doping in den Körper injizierst, benutze mindestens Einwegspritzen und sorge dafür, dass niemand deine Vorräte nehmen kann. Bei der Sporternährung sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen - einige Formulierungen enthalten Hormone und andere Stoffe, die die Leber stark belasten.

Wenn Sie mit Hepatitis C infiziert sind, ist es wichtig, das Virus nicht an andere zu übertragen. Tragen Sie eventuelle Kratzer auf das Band auf, besonders bei Kontaktsportarten.

Natürlich ist es sehr schwierig, die Infektion zu übertragen, aber es ist besser, sich zu irren. Es ist besser, eigene Handtücher, Handschuhe, Armbänder und andere Ausrüstung mit ins Fitnessstudio zu bringen. Hepatitis C und Sport schließen sich nicht gegenseitig aus.

Körperliche Aktivität ist günstig für alle Systeme und Gewebe des Körpers, einschließlich der Leber. Die Hauptsache ist, nicht zu weit zu gehen und auf deine Gefühle zu hören. Und noch besser, sich mit Ihrem Arzt zu beraten, der Ihnen nach einer Analyse Ihres Zustandes eine Reihe von Übungen empfiehlt oder eine therapeutische Gymnastik in einem Fitness-Studio durchführt.

Sport und Leber

Sport und Leber

In Verbindung stehende Artikel

Regelmäßiges Training wirkt sich wohltuend auf den Körper aus, verbessert seine Leistungsfähigkeit, hilft, die Widerstandskraft gegen Erkältungen zu erhöhen, beseitigt Übergewicht und stärkt das Knochensystem einer Person. Systematische körperliche Aktivität unter Anleitung eines erfahrenen Trainers hilft auch, die emotionalen und stressigen Überlastungen des Körpers zu reduzieren.

Langanhaltendes und intensives Sporttraining kann jedoch durch die Ansammlung von Abbauprodukten, die über die Leber gebildet werden, zu krankhaften Veränderungen im Körper führen. Bei kombinierter körperlicher Belastung mit einer Diät ist die Belastung der Leber am höchsten. Aufgrund der kalorienarmen Ernährung, die zu einem Mangel an Vitaminen, nützlichen Fettsäuren und Antioxidantien führt, die die Zellen der Leber, des Herzens und des Gehirns wiederherstellen, steigt das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung.

Als zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel, die das Muskelwachstum fördern, verwenden Sportler häufig übermäßige Mengen an tierischem Protein und nehmen Proteinpräparate. Infolgedessen versagt der Körper, der mit Workouts und Zerfallsprodukten überladen ist, und die Leber, deren Hauptzweck es ist, Giftstoffe zu bekämpfen, hört auf, mit ihrer Arbeit fertig zu werden.

Um die Leberfunktion zu erhalten, die Leistung zu verbessern, deren Abnutzung zu verhindern und ihre Schutzfunktion zu erhöhen, ist es notwendig, Hepatoprotektoren mit Ursodeoxycholsäure zu nehmen, die die Schutz- und Transportfunktion der Leber verbessern und den Zellen helfen, dem oxidativen Prozess zu widerstehen. Gleichzeitig werden durch die hervorragende Durchblutung der Muskeln und die Sättigung des Körpers mit Vitaminen die Ausdauer- und Kraftwerte deutlich verbessert.

Ist es möglich, Sport mit Hepatitis C zu machen?

Hepatitis C ist eine schwere Erkrankung, die die Leberfunktion beeinträchtigt. Wenn es nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, wird es chronisch. Die Pathologie zerstört nach und nach die Leber, beeinträchtigt den Gesundheitszustand und die Lebensqualität eines Menschen insgesamt.

Menschen, die zuvor einen aktiven Lebensstil geführt haben, stellt sich die Frage: Ist es möglich, mit Hepatitis C Sport zu treiben? Trotz der Tatsache, dass die Pathologie schwerwiegend ist und oft zum Tod führt, ist moderate Bewegung bei dieser Art von Hepatitis nicht verboten. Nur der Krankheitsverlauf ist individuell für jeden, daher kann nur ein Arzt eine Sportart genehmigen oder Einschränkungen einführen.

Wie man in einer Familie mit Hepatitis lebt

Es muss daran erinnert werden, dass niemand gegen eine Infektion mit Hepatitis C immun ist. Die List ist, dass es für eine lange Zeit asymptomatisch ist und während einer routinemäßigen körperlichen Untersuchung oder während der Untersuchung auf andere Krankheiten erkannt wird. Was tun, wenn eine schreckliche Diagnose an eines der Familienmitglieder gestellt wird? Bevor Sie in Panik geraten, müssen Sie herausfinden, was die Ursache einer Infektion sein könnte. Das Hepatitis C-Virus gelangt nur durch Blut in das Blut eines gesunden Menschen. So ist es möglich, die Hauptwege des Eindringens des Virus in den menschlichen Körper zu identifizieren:

  • während des Verfahrens der Bluttransfusion und ihrer Komponenten. Obwohl solche Fälle in letzter Zeit eher selten sind, da der Spender gründlichen Untersuchungen und Tests für verschiedene Pathologien unterzogen wird;
  • Tattoo-Füllung, ohne das Instrument zu verändern oder zu bearbeiten;
  • bei kosmetischen und zahnmedizinischen Eingriffen wegen schlechter Sterilisation des Instruments;
  • Gefährdet sind Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die direkten Kontakt mit Blut haben;
  • In 50% der Fälle ist die Infektionsquelle eine Spritze für alle Süchtigen.

Es ist unmöglich, sich im Alltag zu infizieren - das Virus wird nicht durch Speichel, Geschirr, Essen, Kleidung übertragen. Sie können sich nur durch direkten Kontakt mit dem Blut einer infizierten Person infizieren. Die Ausnahmen sind Gegenstände, die Schnitte und Kratzer verursachen können - ein Rasierer, Epilierer, Nagelfeile, Schere und Pinzette für die Maniküre. Daher ist es nicht notwendig, ein krankes Familienmitglied zu isolieren. Eine Person muss entscheiden, wie sie mit einer Diagnose weiterleben soll. Niemand hat das Recht, den Patienten zu Hause und bei der Arbeit zu verletzen.

Sicherheitsregeln für den Kontakt mit den infizierten

Wie oben erwähnt, ist die Infektionsquelle nur das Blut einer kranken Person. Um eine Infektion im Kontakt mit dem Patienten zu vermeiden, genügt es, grundlegende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

  • Verwenden Sie keine Gegenstände, die Blutpartikel enthalten können - Nagelfeilen, Haarbürsten usw.
  • Verwenden Sie nicht die gleichen Hygieneartikel;
  • Tragen Sie bei der Erstversorgung einer Person mit HCV Gummihandschuhe;
  • Wenn Sie Sex mit einem Ehepartner mit HCV haben, achten Sie darauf, Kondome zu verwenden.

Sport als Prävention

Unter modernen Ärzten gibt es eine Wahrnehmung, dass körperliche Anstrengung bei Hepatitis eine Art der Verhinderung der Entwicklung der Krankheit ist. Das Hepatitis-C-Virus beeinträchtigt die Leber, die den Fettstoffwechsel verursachen kann. Der Komplex der Lichtübungen wird helfen, sich fit zu halten und den Körper von überschüssigem Fett zu befreien, das bei Hepatitis C in den Geweben der Leber abgelagert wird.

Jede körperliche Aktivität kann positive Emotionen auslösen. Medikamente, die für Patienten mit Hepatitis verschrieben werden, unterdrücken den psycho-emotionalen Zustand und führen oft zu Depressionen. Regelmäßige Bewegung beseitigt diesen Nebeneffekt.

Therapeutische Gymnastik für Leporsky kämpft mit der Stagnation der Galle, verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Patienten, während nicht mehr als 10 Minuten!

So ist die Frage "Ist es möglich, Sport mit Hepatitis zu spielen?" Für Menschen mit einer solchen Diagnose ist überhaupt nicht angemessen. Es ist nicht möglich, aber notwendig! Im Falle der Leberkrankheit ist es wichtig, die körperliche Aktivität richtig zu berechnen, es ist wünschenswert, dies mit Hilfe des behandelnden Arztes zu machen.

Erlaubte Sportarten

Es gibt keine spezifische Liste der zulässigen Übungen für Hepatitis C. Folgende Nuancen werden berücksichtigt:

  • Art der Hepatitis;
  • die Schwere der Krankheit;
  • die Wirkung des Virus auf den menschlichen Körper als Ganzes;
  • allgemeines Wohlbefinden des Patienten.

Basierend auf den gewonnenen Daten werden Physiotherapieübungen durchgeführt. Oft ist es Volleyball, Tennis, Schwimmbad (freies Schwimmen), Nordic Walking. Bodybuilder sind besorgt über die Frage - ist es möglich, im Fitnessstudio für Hepatitis weiter zu trainieren? Ärzte raten dazu, auf Simulatoren zu verzichten, die Druck auf die Bauchmuskeln ausüben.

Sportarten, die von Hepatitis-C-Trägern verworfen werden sollten:

  • Gewichtheben;
  • Gymnastik;
  • Reitsport;
  • Rudern;
  • Langstreckenlauf;
  • verschiedene Arten von Ringen.

Manche sagen: "Ich renne morgens, aber ich bemerke keine Verschlechterung meines Wohlbefindens." Es ist in Maßen möglich, aber es ist besser, Jogging durch Spaziergänge an der frischen Luft zu ersetzen. Bei akuter Hepatitis ist jede Übung strengstens verboten!

Die Regeln im Sport für infiziert

Die Wirkung von Bewegung auf die menschliche Gesundheit ist unbezahlbar. Bei Hepatitis C kann sich der Allgemeinzustand des Körpers durch den Einsatz zahlreicher Medikamente verschlechtern. Und schwere Sportübungen können alles nur verschlimmern.

Diejenigen, die vor der Krankheit keinerlei Sport getrieben haben, sollten nach und nach herangezogen werden. Besser, wenn der erste Monat ein gewöhnlicher flotter Spaziergang wird. Mit einer Verschlechterung der Gesundheit, das Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium sofort stoppen alles.

Wenn sich eine Person gut fühlt - leichte Fitness oder Yoga wird nur profitieren. Training im Schaukelstuhl, Fußball, Marathon und alles, was mit starkem Krafttraining verbunden ist, muss ausgeschlossen werden. Wenn es nach dem Unterricht einen wilden Hunger gibt, sollten Sie versuchen, sich zurückzuhalten. Übermäßiges Essen wird nur das Wohlbefinden verschlimmern.

Vergessen Sie nicht die richtige Ernährung vor dem Training. Das Intervall zwischen Essen und Training sollte 60-90 Minuten betragen. In keinem Fall mit Hepatitis kann Protein-Ergänzungen nicht essen! Als Getränk ideales Wasser ohne Gas.

Hepatologen unterstützen unmissverständlich die körperliche Aktivität von Patienten. Erzwinge den Körper nicht. Hepatitis C wird die professionellen Sportaktivitäten vergessen müssen.

Video

Ist es möglich, bei der Behandlung von Hepatitis C Sport zu treiben?

Sport gegen die Leber oder wenn Sport schädlich ist

Hypodynamie - Fettleibigkeit - Leberprobleme... Eine solche Kette ist bekannt. Seltsamerweise, aber die Leber verdaut körperliche Anstrengung nicht.

Unser Experte ist Gastroenterologe der Military Medical Academy von St. Petersburg, Kandidat der medizinischen Wissenschaften Nikolay Shcherbina.

Schmerzen in der Seite

Wahrscheinlich sind viele Menschen mit diesem Zustand vertraut: Nach einem kurzen Lauf oder körperlicher Anstrengung wurde die rechte Seite krank. Aufgrund intensiver körperlicher Anstrengung ist der Abfluss von Blut aus der Leber gestört, er schwillt an und klemmt Schmerzrezeptoren, daher der Schmerz.

Dieser Zustand wird verschlimmert, wenn eine Person vor dem Sport fest isst: durch Überlastung des Verdauungstraktes, wodurch die Leber überlastet wird und zu viel Blut fließt.

Gelegentlich

Statistiken sagen, dass die Hälfte der Einwohner unseres Landes in diesem oder jenem Sport engagiert ist, aber mit welcher Regelmäßigkeit ist die große Frage. Gelegentlich passiert es leider von Zeit zu Zeit - wenn Sie zum Beispiel an einem Ereignis abnehmen wollen.

Bei solch seltenen, aber intensiven Belastungen sammeln sich Fettsäuren an und die Leberzellen sind gestört, eine erhebliche Menge an Zersetzungsprodukten kann sich im menschlichen Körper ansammeln, für dessen Beseitigung die Leber verantwortlich ist. Infolgedessen ist es wahrscheinlich, nicht-alkoholische Fettleber-Krankheit zu bekommen.

Dringend, um Gewicht zu verlieren

Eine andere häufige Situation ist, wenn wir anfangen, Sport zu treiben und gleichzeitig eine strenge kalorienarme Diät zu befolgen, so dass der Effekt schneller und offensichtlicher ist. Solch eine Kombination der Leber ist sehr schlecht. Als Ergebnis der Diät erhält der Körper weniger nützliche Fettsäuren und die wichtigsten Vitamine - Antioxidantien, die für die Erholung von Leber, Gehirn und Herzzellen notwendig sind.

Auf einigen Eichhörnchen

Wenn Anhänger von kalorienarmen Diäten immer noch häufiger Frauen sind, dann ist bei Männern, besonders bei den Jungen, das andere Extrem. Sie wollen Muskeln aufbauen und fangen an, zu viele Nahrungsmittel zu konsumieren, die tierisches Protein enthalten.

All das wird durch Protein-Supplemente und Shakes unterstützt und durch ultra-intensive Lasten ergänzt. Das Ergebnis ist die Anhäufung verschiedener hartnäckiger Substanzen im Körper.

Signal für Hilfe

Die Leber ist ein einzigartiges Organ. Es wird funktionieren, auch wenn nur 20% der gesunden Zellen darin aufbewahrt werden und es sich selbst reparieren kann.

Es gibt praktisch keine Nervenenden, und deshalb tut es nicht weh, und die Anfangsstadien der Krankheit können fast ohne Symptome fortschreiten.

Zum Schutz und zur Wiederherstellung der Leber gibt es Hepatoprotektoren. Sie verbessern die Schutz- und Transportfunktion der Leber, helfen ihren Zellen, oxidativem Stress zu widerstehen. Es ist nämlich der wichtigste Mechanismus bei der Entwicklung von Alkohol und anderen Lebererkrankungen.

Dadurch können Leberzellen Giftstoffe neutralisieren, Fett loswerden und Entzündungen schneller verkraften.

Belastungen, um dem Herzen zu helfen

Krafttraining ist gut fürs Herz, haben Wissenschaftler aus den USA herausgefunden. "Eisen" Training für eine lange Zeit wurde als nutzlos für das Herz-Kreislauf-System, im Gegensatz zu Aerobic. Aber es stellte sich heraus, dass diejenigen, die mindestens dreimal pro Woche "Muskeln pumpen", das gleiche korrekte Verhältnis von "gutem" und "schlechtem" Cholesterin haben, wie diejenigen, die gerne laufen.

Gehen gegen Krebs

Übung reduziert das Risiko von postmenopausalem Brustkrebs. Basierend auf den Ergebnissen einer großen Studie fand die American Cancer Society heraus, dass moderate Bewegung von Frauen über 50 Jahren benötigt wird, nicht nur um ihr Körpergewicht zu reduzieren. Es stellt sich heraus, dass diejenigen, deren Aktivität weniger als 7 Stunden Laufen oder andere Aerobic pro Woche war, ein erhöhtes Risiko für diese Krankheit hatten.

7 Stunden Spaziergänge pro Woche reduzierten das Risiko um 14% unter dem Durchschnitt. Bei den aktivsten Frauen, die 10 Stunden pro Woche oder länger gingen, war das Risiko einer gefährlichen Krankheit bereits um 25% reduziert.

Im Freien

Bewegung auf Süsswasser senkt den Blutdruck bei hypertensiven Patienten erheblich, etablierte Ärzte aus China. Es stellte sich heraus, dass Menschen, die mindestens 3 Stunden pro Woche auf der Straße spazierten, joggten oder Sport machten, ein 11% niedrigeres Risiko hatten, an Bluthochdruck zu erkranken. Und für diejenigen, die 4 oder mehr Stunden pro Woche an der frischen Luft trainiert haben, war das Risiko um 19% niedriger.

Ist es möglich, Sport mit Hepatitis C zu machen?

Hepatitis C ist eine schwere Erkrankung, die die Leberfunktion beeinträchtigt. Wenn es nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, wird es chronisch. Die Pathologie zerstört nach und nach die Leber, beeinträchtigt den Gesundheitszustand und die Lebensqualität eines Menschen insgesamt.

Menschen, die zuvor einen aktiven Lebensstil geführt haben, stellt sich die Frage: Ist es möglich, mit Hepatitis C Sport zu treiben?

Trotz der Tatsache, dass die Pathologie schwerwiegend ist und oft zum Tod führt, ist moderate Bewegung bei dieser Art von Hepatitis nicht verboten. Nur der Krankheitsverlauf ist individuell für jeden, daher kann nur ein Arzt eine Sportart genehmigen oder Einschränkungen einführen.

Wie man in einer Familie mit Hepatitis lebt

Es muss daran erinnert werden, dass niemand gegen eine Infektion mit Hepatitis C immun ist. Die List ist, dass es für eine lange Zeit asymptomatisch ist und während einer routinemäßigen körperlichen Untersuchung oder während der Untersuchung auf andere Krankheiten erkannt wird.

Was tun, wenn eine schreckliche Diagnose an eines der Familienmitglieder gestellt wird?

Bevor Sie in Panik geraten, müssen Sie herausfinden, was die Ursache einer Infektion sein könnte. Das Hepatitis C-Virus gelangt nur durch Blut in das Blut eines gesunden Menschen.

So ist es möglich, die Hauptwege des Eindringens des Virus in den menschlichen Körper zu identifizieren:

  • während des Verfahrens der Bluttransfusion und ihrer Komponenten. Obwohl solche Fälle in letzter Zeit eher selten sind, da der Spender gründlichen Untersuchungen und Tests für verschiedene Pathologien unterzogen wird,
  • Tattoo-Füllung, ohne das Instrument zu verändern oder zu bearbeiten,
  • bei kosmetischen und zahnärztlichen Eingriffen wegen schlechter Sterilisation des Instruments,
  • gefährdet sind Gesundheitspersonal, die direkten Kontakt mit Blut haben,
  • In 50% der Fälle ist die Infektionsquelle eine Spritze für alle Süchtigen.

Es ist unmöglich, sich im Alltag zu infizieren - das Virus wird nicht durch Speichel, Geschirr, Essen, Kleidung übertragen. Sie können sich nur durch direkten Kontakt mit dem Blut einer infizierten Person infizieren. Die Ausnahmen sind Gegenstände, die Schnitte und Kratzer verursachen können - ein Rasierer, Epilierer, Nagelfeile, Schere und Pinzette für die Maniküre.

Daher ist es nicht notwendig, ein krankes Familienmitglied zu isolieren. Eine Person muss entscheiden, wie sie mit einer Diagnose weiterleben soll. Niemand hat das Recht, den Patienten zu Hause und bei der Arbeit zu verletzen.

Sicherheitsregeln für den Kontakt mit den infizierten

Wie oben erwähnt, ist die Infektionsquelle nur das Blut einer kranken Person. Um eine Infektion im Kontakt mit dem Patienten zu vermeiden, genügt es, grundlegende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

  • Verwenden Sie keine Gegenstände, die Blutpartikel enthalten können - Nagelfeilen, Haarbürsten usw.
  • benutze nicht die gleichen Hygieneartikel,
  • Wenn Sie einer Person mit HCV Erste-Hilfe-Maßnahmen geben, müssen Sie Gummihandschuhe tragen,
  • Wenn Sie Sex mit einem Ehepartner mit HCV haben, achten Sie darauf, Kondome zu verwenden.

Sport als Prävention

Unter modernen Ärzten gibt es eine Wahrnehmung, dass körperliche Anstrengung bei Hepatitis eine Art der Verhinderung der Entwicklung der Krankheit ist. Das Hepatitis-C-Virus beeinträchtigt die Leber, die den Fettstoffwechsel verursachen kann.

Der Komplex der Lichtübungen wird helfen, sich fit zu halten und den Körper von überschüssigem Fett zu befreien, das bei Hepatitis C in den Geweben der Leber abgelagert wird.

Jede körperliche Aktivität kann positive Emotionen auslösen. Medikamente, die für Patienten mit Hepatitis verschrieben werden, unterdrücken den psycho-emotionalen Zustand und führen oft zu Depressionen. Regelmäßige Bewegung beseitigt diesen Nebeneffekt.

Therapeutische Gymnastik für Leporsky kämpft mit der Stagnation der Galle, verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Patienten, während nicht mehr als 10 Minuten!

So ist die Frage "Ist es möglich, Sport mit Hepatitis zu spielen?" Für Menschen mit einer solchen Diagnose ist überhaupt nicht angemessen. Es ist nicht möglich, aber notwendig! Im Falle der Leberkrankheit ist es wichtig, die körperliche Aktivität richtig zu berechnen, es ist wünschenswert, dies mit Hilfe des behandelnden Arztes zu machen.

Erlaubte Sportarten

Es gibt keine spezifische Liste von zulässigen Übungen für Hepatitis C.

Folgende Nuancen werden berücksichtigt:

  • Art von Hepatitis,
  • die Schwere der Krankheit
  • die Wirkung des Virus auf den menschlichen Körper als Ganzes,
  • allgemeines Wohlbefinden des Patienten.

Basierend auf den gewonnenen Daten werden Physiotherapieübungen durchgeführt. Oft ist es Volleyball, Tennis, Schwimmbad (freies Schwimmen), Nordic Walking. Bodybuilder sind besorgt über die Frage - ist es möglich, im Fitnessstudio für Hepatitis weiter zu trainieren? Ärzte raten dazu, auf Simulatoren zu verzichten, die Druck auf die Bauchmuskeln ausüben.

Sportarten, die von Hepatitis-C-Trägern verworfen werden sollten:

  • Gewichtheben,
  • Gymnastik,
  • Reitsport,
  • Rudern
  • Langstreckenlauf
  • verschiedene Arten von Ringen.

Manche sagen: "Ich renne morgens, aber ich bemerke keine Verschlechterung meines Wohlbefindens." Es ist in Maßen möglich, aber es ist besser, Jogging durch Spaziergänge an der frischen Luft zu ersetzen. Bei akuter Hepatitis ist jede Übung strengstens verboten!

Die Regeln im Sport für infiziert

Die Wirkung von Bewegung auf die menschliche Gesundheit ist unbezahlbar. Bei Hepatitis C kann sich der Allgemeinzustand des Körpers durch den Einsatz zahlreicher Medikamente verschlechtern. Und schwere Sportübungen können alles nur verschlimmern.

Diejenigen, die vor der Krankheit keinerlei Sport getrieben haben, sollten nach und nach herangezogen werden. Besser, wenn der erste Monat ein gewöhnlicher flotter Spaziergang wird. Mit einer Verschlechterung der Gesundheit, das Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium sofort stoppen alles.

Wenn sich eine Person gut fühlt - leichte Fitness oder Yoga wird nur profitieren. Training im Schaukelstuhl, Fußball, Marathon und alles, was mit starkem Krafttraining verbunden ist, muss ausgeschlossen werden. Wenn es nach dem Unterricht einen wilden Hunger gibt, sollten Sie versuchen, sich zurückzuhalten. Übermäßiges Essen wird nur das Wohlbefinden verschlimmern.

Vergessen Sie nicht die richtige Ernährung vor dem Training. Das Intervall zwischen Essen und Training sollte 60-90 Minuten betragen. In keinem Fall mit Hepatitis kann Protein-Ergänzungen nicht essen! Als Getränk ideales Wasser ohne Gas.

Hepatologen unterstützen unmissverständlich die körperliche Aktivität von Patienten. Erzwinge den Körper nicht. Hepatitis C wird die professionellen Sportaktivitäten vergessen müssen.

Video

Ist es möglich, bei der Behandlung von Hepatitis C Sport zu treiben?

Sport und Leber

Wir bieten Ihnen an, den Artikel zum Thema "Sport und Leber" auf unserer Website zur Behandlung der Leber zu lesen.

Unser Experte ist Gastroenterologe der Military Medical Academy von St. Petersburg, Kandidat der medizinischen Wissenschaften Nikolay Shcherbina.

Schmerzen in der Seite

Wahrscheinlich sind viele Menschen mit diesem Zustand vertraut: Nach einem kurzen Lauf oder körperlicher Anstrengung wurde die rechte Seite krank. Aufgrund intensiver körperlicher Anstrengung ist der Abfluss von Blut aus der Leber gestört, er schwillt an und klemmt Schmerzrezeptoren, daher der Schmerz.

Dieser Zustand wird verschlimmert, wenn eine Person vor dem Sport fest isst: durch Überlastung des Verdauungstraktes, wodurch die Leber überlastet wird und zu viel Blut fließt.

Gelegentlich

Statistiken sagen, dass die Hälfte der Einwohner unseres Landes in diesem oder jenem Sport engagiert ist, aber mit welcher Regelmäßigkeit ist die große Frage. Gelegentlich passiert es leider von Zeit zu Zeit - wenn Sie zum Beispiel an einem Ereignis abnehmen wollen.

Bei solch seltenen, aber intensiven Belastungen sammeln sich Fettsäuren an und die Leberzellen sind gestört, eine erhebliche Menge an Zersetzungsprodukten kann sich im menschlichen Körper ansammeln, für dessen Beseitigung die Leber verantwortlich ist. Infolgedessen ist es wahrscheinlich, nicht-alkoholische Fettleber-Krankheit zu bekommen.

Dringend, um Gewicht zu verlieren

Eine andere häufige Situation ist, wenn wir anfangen, Sport zu treiben und gleichzeitig eine strenge kalorienarme Diät zu befolgen, so dass der Effekt schneller und offensichtlicher ist. Solch eine Kombination der Leber ist sehr schlecht. Als Ergebnis der Diät erhält der Körper weniger nützliche Fettsäuren und die wichtigsten Vitamine - Antioxidantien, die für die Erholung von Leber, Gehirn und Herzzellen notwendig sind.

Dadurch wird die Arbeit der Leber gestört, ohne diese Substanzen hat sie einfach nicht genug Kraft, um mit einer großen körperlichen Belastung fertig zu werden.

Auf einigen Eichhörnchen

Wenn Anhänger von kalorienarmen Diäten immer noch häufiger Frauen sind, dann ist bei Männern, besonders bei den Jungen, das andere Extrem. Sie wollen Muskeln aufbauen und fangen an, zu viele Nahrungsmittel zu konsumieren, die tierisches Protein enthalten.

All das wird durch Protein-Supplemente und Shakes unterstützt und durch ultra-intensive Lasten ergänzt. Das Ergebnis ist die Anhäufung verschiedener hartnäckiger Substanzen im Körper.

Signal für Hilfe

Die Leber ist ein einzigartiges Organ. Es wird funktionieren, auch wenn nur 20% der gesunden Zellen darin aufbewahrt werden und es sich selbst reparieren kann.

Es gibt praktisch keine Nervenenden, und deshalb tut es nicht weh, und die Anfangsstadien der Krankheit können fast ohne Symptome fortschreiten.

Zum Schutz und zur Wiederherstellung der Leber gibt es Hepatoprotektoren. Sie verbessern die Schutz- und Transportfunktion der Leber, helfen ihren Zellen, oxidativem Stress zu widerstehen. Es ist nämlich der wichtigste Mechanismus bei der Entwicklung von Alkohol und anderen Lebererkrankungen.

Dadurch können Leberzellen Giftstoffe neutralisieren, Fett loswerden und Entzündungen schneller verkraften.

Belastungen, um dem Herzen zu helfen

Krafttraining ist gut fürs Herz, haben Wissenschaftler aus den USA herausgefunden. "Eisen" Training für eine lange Zeit wurde als nutzlos für das Herz-Kreislauf-System, im Gegensatz zu Aerobic. Aber es stellte sich heraus, dass diejenigen, die mindestens dreimal pro Woche "Muskeln pumpen", das gleiche korrekte Verhältnis von "gutem" und "schlechtem" Cholesterin haben, wie diejenigen, die gerne laufen.

Verglichen mit Menschen, die eine sitzende Lebensweise führen, haben die Liebhaber von "Pump-Eisen" das Risiko für eine Reihe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere Atherosklerose, merklich gesenkt. Sie haben auch selten überschüssiges Körperfett, einschließlich der gefährlichsten inneren, die sich in der Bauchhöhle und um das Herz befindet.

Gehen gegen Krebs

Übung reduziert das Risiko von postmenopausalem Brustkrebs. Basierend auf den Ergebnissen einer großen Studie fand die American Cancer Society heraus, dass moderate Bewegung von Frauen über 50 Jahren benötigt wird, nicht nur um ihr Körpergewicht zu reduzieren. Es stellt sich heraus, dass diejenigen, deren Aktivität weniger als 7 Stunden Laufen oder andere Aerobic pro Woche war, ein erhöhtes Risiko für diese Krankheit hatten.

7 Stunden Spaziergänge pro Woche reduzierten das Risiko um 14% unter dem Durchschnitt. Bei den aktivsten Frauen, die 10 Stunden pro Woche oder länger gingen, war das Risiko einer gefährlichen Krankheit bereits um 25% reduziert.

Im Freien

Bewegung auf Süsswasser senkt den Blutdruck bei hypertensiven Patienten erheblich, etablierte Ärzte aus China. Es stellte sich heraus, dass Menschen, die mindestens 3 Stunden pro Woche auf der Straße spazierten, joggten oder Sport machten, ein 11% niedrigeres Risiko hatten, an Bluthochdruck zu erkranken. Und für diejenigen, die 4 oder mehr Stunden pro Woche an der frischen Luft trainiert haben, war das Risiko um 19% niedriger.

  • Kein Knoblauch und keine Nüsse. Was schützt vor Atherosklerose und Schlaganfall? →
  • Das fatale Quartett. Wie man Metabolisches Syndrom verhindert →
  • Spektrum des Herzens. Cholesterin-Test verstehen →

Geringe Mobilität beeinträchtigt Ihre Gesundheit und trägt zur Entstehung verschiedener Krankheiten bei. Deshalb gilt die Hypodynamie genau als der Faktor, der zur Fettleibigkeit beiträgt. Dieses Problem ist weit verbreitet und betrifft immer mehr Menschen. Das Problem der Fettleibigkeit wird bereits das Problem des XXI Jahrhunderts genannt.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass der Sport hilft, den Körper in Ton zu halten und das Immunsystem zu stärken, die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten zu verbessern, die Leistung zu verbessern, überflüssiges Gewicht zu eliminieren und das Skelettsystem des Körpers zu stärken. Menschen, die Sport treiben, sind viel leichter und ruhiger in emotionalen und stressigen Situationen. Es wird nicht überflüssig sein, unter der Aufsicht eines Trainers Sport zu treiben, er hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Übungen und Übungen.

Es ist klar, dass ohne richtige Ernährung nicht genug ist. Auf der Website finden Sie viele nützliche Ergänzungen, die zweifellos helfen, mehr Wirkung von Ihrem Training zu bekommen.

Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass ein Übermaß an Sportbelastungen Ihre Gesundheit beeinträchtigt. Alles sollte nach und nach geschehen, so dass Sie Ihrer Gesundheit keinen Schaden zufügen. Während des Trainings funktioniert der Körper besonders hart, was zu Veränderungen in seiner Arbeit führt. Während des Trainings ist der Körper sehr müde und dies kann zu pathologischen Veränderungen im Gesundheitszustand des Menschen führen.

Unter dem Einfluss körperlicher Anstrengung sammeln sich im Körper Zerfallsprodukte an, für deren Beseitigung die Leber verantwortlich ist.

Warum spielen wir Sport? Die Antwort ist einfach, so dass wir den Körper in guter körperlicher Verfassung halten und vor allem Gewicht verlieren. Im zweiten Fall begleitet der Sport die Diät.
Nur wenige Menschen waren der Meinung, dass eine solche Kombination gesundheitsschädlich ist, insbesondere in der Leber. Wegen der Diät hören wir auf, den Körper mit nützlichen Fettsäuren, Antioxidantien zu versorgen, die helfen, die Zellen der Leber, des Gehirns und des Herzens wieder herzustellen. Ohne diese Komponenten ist der Körper körperlicher Anstrengung einfach nicht gewachsen.

Es gibt ein anderes Problem. Um die Größe der Muskelmasse zu erhöhen, fangen die Menschen an, mehr und mehr tierisches Protein in ihre Ernährung einzuführen, verwenden Protein-Ergänzungen, Getränke und Shakes. Und dadurch sammeln sich kaum entfernbare Substanzen im Körper an. Und wieder leidet deine Leber, weil sie Giftstoffe aus dem Körper entfernt.

Um Ihrer Leber zu helfen, so lange wie möglich zu dienen, benötigen Sie essentielle Phospholipide. Sie entfernen Giftstoffe aus der Leber und erhöhen ihre Schutzfunktion. Sie tragen auch zur Wiederherstellung struktureller Zellen bei, verbessern die Durchblutung des Muskelgewebes, die Muskeln werden mit Energie gefüllt und mit Vitaminen versorgt, wodurch die Effizienz gesteigert wird.
So tragen sie zur Wiederherstellung des Körpers bei, beeinflussen positiv die körperliche Ausdauer des Organismus als Ganzes.
Phospholipide werden in Lebensmitteln gefunden, die pflanzliche Fette in ihrer Zusammensetzung enthalten.

Vergessen Sie auch nicht, dass die beste Ergänzung zu einem Sport Lebensstil, die Ablehnung aller schädlichen, kalorienreiche Lebensmittel und Soda mit süßem Wasser sein wird.

Können Patienten mit Hepatitis C trainieren? Die Antwort auf diese Frage hängt weitgehend vom Zustand der infizierten Person ab. Hepatitis C ist eine schwere Erkrankung, die die Leber zerstört und die Arbeit anderer Organe negativ beeinflusst.

Die Krankheit eines jeden Patienten verläuft auf seine eigene Art und Weise, der Grad der möglichen Belastung wird vom behandelnden Arzt entsprechend den Beobachtungsergebnissen angezeigt.

Aber wenn es keine akuten Schmerzen und starke Müdigkeit gibt, sind körperliche Übungen für Hepatitis C willkommen: Sie stärken die schützenden Fähigkeiten des Körpers und helfen, mit der Krankheit fertig zu werden.

Warum können wir die physische Kultur nicht vernachlässigen?

Sport für diejenigen, die mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert sind, sind lebenswichtig.

Was ist heimtückische Hepatitis C?

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Hepatitis C beeinträchtigt den Fettstoffwechsel, es gibt Probleme mit dem Abbau von Fetten im Körper. Schließlich werden Pathologien der Gallenblase, einschließlich Cholelithiasis, meist Komorbiditäten. Kranke Leber, die nicht in der Lage ist, hohen Belastungen standzuhalten, weigert sich, große Teile des ankommenden Fettes abzubauen und sie in Körpergewebe zu schicken. Um die Fettleibigkeit verschiedener Organe zu vermeiden, ist es notwendig, einen konstanten Glykogenverbrauch in den Muskeln zu erzeugen. Dies wird zu praktikablen Übungen beitragen.
  2. Hypodynamia ist einer der bösartigsten Feinde der Immunität. Körperliche Kultur in vernünftigen Grenzen erhöht die schützenden Eigenschaften des Körpers. Besonders nützliche Übungen, die das Blut mit Sauerstoff sättigen.
  3. Regelmäßige Bewegung verbessert die Durchblutung in der Bauchhöhle, der sauerstoffreiche Zufluss des Blutes zur Leber, normalisiert die motorische Funktion der Gallenwege, die Arbeit des Magen-Darm-Traktes.
  4. Ein wichtiger Punkt ist auch die positive emotionale Wirkung des Sports. Die Diagnose selbst erhöht die Stimmung nicht, und die Einnahme bestimmter Medikamente hemmt das Nervensystem und kann zu Depressionen führen.
  5. Und schließlich der soziale Faktor. Sport mit Freunden zu spielen ist sehr nützlich für einen Patienten, der sich von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlt.

Gleichzeitig sprechen Ärzte über mögliche körperliche Aktivität und nicht über exzessive Bewegung oder professionellen Sport. Zu intensives Training verschlimmert die pathologischen Prozesse in den entzündeten Zellen, kann zu Blutungen und Nekrosen von Hepatozyten führen.

Vergessen Sie nicht, dass Interferon und andere Medikamente, die zur Behandlung von Hepatitis C eingesetzt werden, in vielen Organen, außer in der Leber, zusätzlichen Stress verursachen. Daher sollte die Last leicht sein, um Freude zu bereiten. An der frischen Luft können Sie körperliche Übungen machen - das stimuliert zusätzlich die Schutzfunktionen des Körpers.

Welche Sportarten sind nützlich?

Auch ein gesunder Mensch muss bestimmte Bedingungen erfüllen, wenn er körperliche Übungen macht. Zum Beispiel, machen Sie ein Aufwärmen.

Und wer an Leberpathologien leidet, sollte den Körper auf Stress vorbereiten. Vor allem, wenn Sie vor der Krankheit fast nicht auf den Sport geachtet haben.

Hier sind die Grundregeln zu folgen:

  1. Verwenden Sie die Technik von Profisportlern und vergessen Sie nicht, eine Stunde vor dem Training einen Snack zu sich zu nehmen. Eine Portion sollte nicht mehr als 150 Gramm sein. Wenn Sie zu einem langsamen Stoffwechsel neigen, lohnt es sich, eineinhalb Stunden vor Beginn der Sitzung zu essen.
  2. Beschränken Sie sich in den ersten drei Wochen mit Tonic-Übungen: Spaziergänge an der frischen Luft, Heimtrainer, Sie können den Pool nutzen. Sie müssen es ohne zu viel Anstrengung tun, aber für eine ziemlich lange Zeit. Wenn unangenehme Empfindungen im Peritoneum auftreten, besonders im rechten Hypochondrium, ist es notwendig, sofort zu verlangsamen, zu warten, bis der Schmerz nachlässt, und es ist besser, das Training zu beenden. Und bis zum nächsten physischen Zug warten mindestens zwei Stunden.
  3. Wenn das Training Übungen beinhaltet, die sich auf die Spannung einer großen Anzahl von Muskeln beziehen, sollten Sie danach mit den Atemübungen pausieren.
  4. Wenn Sie wirklich trinken wollten, löschen Sie Ihren Durst besser als normales Wasser ohne Zucker und Farbstoffe. Sie können auch Eistee oder Dogrose-Brühe verwenden.
  5. Starke Hungerattacken nach dem Training sollten zurückgehalten werden, nicht auf Essen stürzen. Und vor allem nicht zu viel essen, mit Hepatitis C ist überhaupt nicht sinnvoll. Sie müssen eine halbe Stunde warten und dann eine kleine Portion essen oder einen Proteinshake trinken.
  6. Nach ungefähr einem Monat wird der Körper stärker werden, es wird starke Anfälle von Verlangen nach dem Essen geben. Sie können beginnen, die Last zu erhöhen. Zum üblichen Gehen und Joggen sollten Übungen mit Kurzhanteln und Kniebeugen hinzugefügt werden. Muscheln ist es besser, Komponieren zu wählen, so dass das Gewicht eingestellt werden kann.
  7. Und nach 2 Wochen solcher Übungen können sich diejenigen, die wollen, in einen Fitnessclub einschreiben. In der Halle können Sie Pilates machen, Schritt, wählen Sie nicht zu komplexe Simulatoren.

Die am besten geeigneten Sportarten für diejenigen, die an Hepatitis C leiden, betrachten Ärzte Walking, Jogging, Skifahren und Skaten, Schwimmen, Wassergymnastik, Mannschaftsspiele (Fußball, Basketball, Volleyball).

Alternativ können Sie sich für einen Tanzkurs anmelden.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten Sie befolgen?

Jede Sportart, auch die unkomplizierteste, gilt als traumatisch.

Um sich selbst und andere zu schützen, müssen Sie einige Einschränkungen beachten:

  • Diejenigen, die an Hepatitis C leiden, müssen sich an eine Diät halten: Fastfood, fettiges Geschirr, Marinaden, alkoholische Getränke aufgeben. Es wird fraktioniertes Essen in kleinen Portionen gezeigt, besonders in Kombination mit Sport. Aber auf keinen Fall kann am Vorabend oder nach dem Training die Nase voll sein.
  • Laufen und Laufen an der frischen Luft sind sehr nützlich, aber bei heißem Wetter unter der hellen Sonne kann eine Verschlechterung der Gesundheit verursachen. Ultraviolett und Fieber können die Entwicklung von Entzündungsprozessen in der Leber auslösen. Deshalb sollten Sie im Sommer morgens oder abends ein Outdoor-Training einplanen. Es ist auch sinnvoll, Sonnencreme oder Lotionen zu verwenden.
  • Während der Exazerbation der Krankheit oder wenn es in die chronische Form geht, ist intensive körperliche Aktivität kontraindiziert: Langstreckenlauf, Krafttrainingsgeräte, Gewichtheben von mehr als 10 kg, usw. ) tiefe Atemmembrane. In schweren Stadien der Erkrankung ist jedoch eine moderate Bewegung möglich. Nach dem Unterricht empfehlen die Ärzte sich auszuruhen, mit gebeugten Beinen liegen. Dies ermöglicht es, die Bauchorgane zu entspannen. Atemübungen werden für Bettpatienten empfohlen.
  • Profisportler, die mit Hepatitis C infiziert sind, müssen besonders vorsichtig sein. Tatsächlich können viele Faktoren wie anhaltende Überlastung, Verletzungen, Gewichtszunahme und Gewichtsabnahme den Gesundheitszustand verschlechtern. Eine Vielzahl von Doping wirkt sich negativ auf die Leber aus Anabolika sind die schlimmsten. Wenn du sie noch nicht verlassen hast und Doping in den Körper injizierst, benutze mindestens Einwegspritzen und sorge dafür, dass niemand deine Vorräte nehmen kann. Bei der Sporternährung sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen - einige Formulierungen enthalten Hormone und andere Stoffe, die die Leber stark belasten.

Wenn Sie mit Hepatitis C infiziert sind, ist es wichtig, das Virus nicht an andere zu übertragen. Tragen Sie eventuelle Kratzer auf das Band auf, besonders bei Kontaktsportarten.

Natürlich ist es sehr schwierig, die Infektion zu übertragen, aber es ist besser, sich zu irren. Es ist besser, eigene Handtücher, Handschuhe, Armbänder und andere Ausrüstung mit ins Fitnessstudio zu bringen. Hepatitis C und Sport schließen sich nicht gegenseitig aus.

Körperliche Aktivität ist günstig für alle Systeme und Gewebe des Körpers, einschließlich der Leber. Die Hauptsache ist, nicht zu weit zu gehen und auf deine Gefühle zu hören. Und noch besser, sich mit Ihrem Arzt zu beraten, der Ihnen nach einer Analyse Ihres Zustandes eine Reihe von Übungen empfiehlt oder eine therapeutische Gymnastik in einem Fitness-Studio durchführt.

Wie man sich von körperlicher Anstrengung erholt

10/03/2013 um 17:24, Aufrufe: 20.704

Es ist nicht das erste Jahr, dass die Behörden versucht haben, die Bevölkerung Sportladungen vorzustellen, und dies nicht ohne Ergebnis. Heutzutage gibt es fast mehr Fitnesszentren als Bäckereien, und ihr Besuch ist zu einem wichtigen Merkmal des Lebensstils der Bürokauffrau und der Hausfrau geworden. Aber leider - die meisten Unterstützer der Stärkung der physischen Form tun es gedankenlos. Aber auch die unschuldigsten Trainingseinheiten können zu chronischer Müdigkeit und sogar zu Fettleber führen.

Foto: Gennady Tscherkassow

Die VTsIOM-Statistik spricht vom wachsenden Interesse der Russen an der Körperkultur: 52% der Menschen in unserem Land gehen mit einer bestimmten Häufigkeit Sport an (zum Vergleich: 2006 waren es 39%).

Niemand argumentiert - Sport ist wichtig für die Gesundheit. Körperliches Training erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen Erkältungen, beseitigt überflüssige Pfunde, stärkt das Skelettsystem. Geschulte Menschen sind leichter mit emotionalen und stressigen Situationen zurecht zu kommen.

Aber Sportunterricht hat einen Nachteil mit der Reaktion des menschlichen Körpers auf lang anhaltende und intensive Bewegung verbunden. "Nach dem Training wird eine Person müde. Diese Ermüdung akkumuliert und kann schließlich zu einer sogenannten Dekompensation führen. Scheint Ekel vor dem Sport, mangelnde Bereitschaft, sich zu engagieren. Dieser Zustand ist vielen Sportlern bekannt. Manchmal, nach intensivem Training, können sie einfach nicht an dem Wettbewerb teilnehmen - es gibt einen Zusammenbruch, sagt Jewgeni Sas, Professor, Gastroenterologe an der Militärmedizinischen Akademie. - Nach körperlicher Anstrengung sollte sich eine Person ausreichend erholen können. Den Zustand der Kompensation zu verlängern, ist die Aufgabe der modernen Medizin. Um dies zu tun, gibt es verschiedene Methoden - Physiotherapie, Bäder, Massagen, Medikamente, gesunde Ernährung.

Wenn nach dem Training Schmerzen in den Muskeln auftreten, deutet dies auf die Ansammlung von Milchsäure in ihnen hin. Das Bad oder die Massage entlastet seinen Überschuss. Aber vor allem, merkt der Arzt, müssen Sie das Defizit von Cholin, das Teil der Muskelfasern ist, Leber, Herz, die unvermeidlich während des Trainings verloren geht. Mit seinem Mangel an Ermüdung, reduzierte Leistung. Zwei Jahre lang beobachteten Wissenschaftler aus den Vereinigten Staaten den Status von Sportlern - es stellte sich heraus, dass der Cholinspiegel im Blut um durchschnittlich die Hälfte reduziert wurde! "Das gleiche passiert mit Schwimmern, Radfahrern und Stammgästen von Fitnesszentren", fährt Sas fort. "Gewöhnliche Menschen, nicht Sportler, haben die gleichen Probleme, nur für das Auftreten von Störungen in ihrem Gesundheitszustand haben sie genug Training mit einer viel geringeren Intensität. Das Fehlen des gleichen Cholin erscheint viel schneller ", fügt Gastroenterologe Nikolai Shcherbina hinzu.

- Muskeln werden bei Menschen mit schlechter Leberfunktion niemals normal sein. In diesem Fall wird das Protein immer aus den Muskeln kommen. Wer regelmäßig Sport treibt, muss den Körper mit essentiellen (essentiellen) Fettaminosäuren anreichern, die die Muskeln und die Leber ausmachen. Sie tragen zur Entfernung von Giftstoffen aus der Leber bei und erhöhen ihre Schutzfunktion. Darüber hinaus sind sie in der Lage, die Struktur von Zellen wiederherzustellen, toxische Substanzen aus ihnen zu entfernen und mechanische Schäden wiederherzustellen. Ihre Quellen sind Sojabohnen, Nüsse, Samen, kaltgepresstes Pflanzenöl (insbesondere Sojabohnen, Sesam und Leinsamen). Lipide, die in der Zusammensetzung ähnlich sind, werden in öligem Meeresfisch gefunden. Darüber hinaus ist es möglich, den Mangel dieser Substanzen mit Hilfe von Hepatoprotektoren auf der Basis von essentiellen Phospholipiden zu kompensieren, fährt Sas fort.

Eine der Arten von Phospholipiden, Phosphatidylcholin, aufgrund seiner einzigartigen physikochemischen Eigenschaften, verbessert die Durchblutung des Muskelgewebes, füllt es mit Energie und Vitaminen, verbessert den Tonus. "Diese Substanzen können nicht nur den Körper nach körperlicher Anstrengung wiederherstellen, sondern auch die Indikatoren für körperliche Kraft und Ausdauer positiv beeinflussen, was sowohl für Profisportler als auch für Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen, sehr wichtig ist", sagte Szasz.

Es gibt Leute, die ins Fitnessstudio gehen und sich dem körperlichen Training aussetzen, um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Zum Beispiel, Gewicht für den Urlaub zu verlieren. "Und bei solchen Menschen steigt das Risiko einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung", warnt Nikolai Shcherbina. - Darüber hinaus kann die Gewichtsabnahme durch Muskelfasern zur Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Störungen des Fettstoffwechsels führen (das Niveau des guten Cholesterins wird verringert und das der schlechten erhöht). Plus, meist diese Menschen Diäten, in der Regel mit der Beschränkung der Kohlenhydrate und Fette verbunden. Zusammen mit ihnen kommen daher fettlösliche Vitamine und Phosphaticholin aus der Gruppe der essentiellen Fettsäuren nicht in den Körper. Und doch - die wichtigsten antioxidativen Vitamine, die benötigt werden, um die Zellen der Leber, des Gehirns und des Herzens wiederherzustellen. Ohne den Erhalt dieser essentiellen Substanzen kann der Körper nicht mit hoher körperlicher Aktivität fertig werden, die Leber ist gestört, und die nicht-alkoholische Fettkrankheit beginnt sich zu entwickeln. "

Es gibt ein anderes Extrem. Im Kampf Muskelmasse Leute anfangen zu essen zu viel tierisches Eiweiß, das in der Nahrung, und dann noch „reloaded“ Selbstproteinergänzungen, Getränke und Cocktails zu bauen. Als Folge können Verstöße auftreten, die zur Ansammlung von schwer entfernbaren Substanzen im Körper führen. „Menschen, die Muskeldefinition wollen auch gewinnen erhöhen den Cholesterinspiegel, gestörter Kohlenhydratstoffwechsel und ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck“ - weiterhin Nikolai Shcherbina.

"Natürlich ist es notwendig, Sport zu treiben! Aber mit dem Verstand ", fasst Yevgeny Sas zusammen.


Weitere Artikel Über Leber

Zyste

Aszites mit Leberzirrhose

Leberzirrhose ist eine gefährliche, unheilbare Krankheit, die mit einer Schädigung des normalen Lebergewebes und deren Ersatz durch eine Narbe verbunden ist. Im besten Fall kann der Patient mit einer solchen Diagnose 10-15 Jahre leben, aber dies ist nur in den Anfangsstadien möglich, wenn noch keine Komplikationen aufgetreten sind.
Zyste

Reinigung der Leber mit Kräutern zu Hause

Täglich wird das Blut von Toxinen, Viren und pathogenen Bakterien gereinigt, die Leber nimmt alle toxischen Wirkungen auf und wird nach und nach verunreinigt. Wenn die Immunität geschwächt ist, beginnt sich die gefährliche Mikroflora zu vermehren, was zu einer Entzündung der Parenchym-Gewebestrukturen führt.