Mechanische Gelbsucht: Was ist das und wie ist die Behandlung?

Galle ist das Geheimnis der Leber, die von Hepatozyten produziert wird. Es reichert sich in den Gallengängen an und dringt dann durch den Choledochus in die Gallenblase (zystische oder reife Galle) und den Zwölffingerdarm (Leber- oder Junggalle) ein.

Wenn der Ausfluss der Lebergalle unter dem Einfluss eines mechanischen Hindernisses schwierig wird, gibt es ein gefährliches Syndrom - mechanische Gelbsucht. Ist diese Art von Gelbsucht ansteckend oder nicht und wie kann sie einen Patienten bedrohen?

Was ist eine obstruktive Gelbsucht?

Mechanische Gelbsucht wird auch obstruktive oder subhepatische genannt. In der wissenschaftlichen Literatur finden sich Synonyme für extrahepatische Cholestase oder mechanische Hepatitis.

Alle diese Namen kombinieren ein Syndrom, das als eine Komplikation einer Reihe von Erkrankungen der hepatoduodenalen Zone betrachtet wird. Mechanische Ikterus ist ein Komplex von Symptomen, die aufgrund einer Verletzung der Zirkulation der Gallenflüssigkeit durch die Gänge auftritt, so dass es nicht ansteckend ist.

Ursachen

Obstruktive Gelbsucht ist eine häufige Komplikation einer Reihe von Krankheiten. Insgesamt sind ungefähr 10 Krankheiten mit diesem Syndrom verbunden. Sie können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  • Onkologische Erkrankungen (Hr: Tumor des Pankreaskopfes),
  • Gutartige Neoplasmen (Nr: Polypen),
  • Narbenstrikturen entstanden durch Fehlstiche oder Schäden an den Gallengängen während der Operation.
  • Entzündliche Prozesse (Nr. Pankreatitis, Cholezystitis),
  • Parasiten,
  • Gallensteinkrankheit (nicht nur Steine ​​können die Bewegung der Galle behindern, sondern auch Narben, die sich dadurch bilden),
  • Angeborene Obstruktion der Gänge (Hypoplasie und Atresie der Gallenwege).

Quetschende oder überlappende Kanäle können aufgrund von intra-leitenden und nicht-leitenden Ursachen auftreten. Gelbsucht bei Leber- oder Gallengangkrebs (Hr: Klektum-Tumor oder Cholangiokarzinom, Code nach ICD 10 C22.1 Krebs des intrahepatischen Gallengangs) beginnt zu erscheinen, wenn der Tumor groß wird, Metastasen auftreten. Sie quetschen den Kanal von außen, was den Gallengang erschwert.

Pathogenese

Die Färbung der Haut, der Schleimhäute und der Sklera ist ein charakteristisches Zeichen der Gelbsucht. Dieser Prozess tritt aufgrund eines Anstiegs von Bilirubin auf - einem Gallenfarbstoff, dem Endprodukt des Hämoglobinmetabolismus in roten Blutkörperchen. Es gilt als normal, wenn Bilirubin durch Gallensekretion in den Zwölffingerdarm gebracht wird. Aber aufgrund der Barrieren kann es in der Leber bleiben. Was zur Vergiftung des Körpers führt.

Gallensäuren, die in den Kanälen stagnieren, haben keinen Ausweg mehr, was sich in der Aufnahme von Proteinen und Fetten widerspiegelt. Bilirubin-Fraktionen beginnen, im Urin ausgeschieden zu werden, was dazu führt, dass es dunkel wird. Aber das Bilirubin fehlt im Stuhl, deshalb ist vorgesehen. Je länger die stagnierende Galle ohne Austritt ist, desto mehr werden die Leberzellen geschädigt.

Spezialpräparat auf Basis von Naturstoffen.

Preis der Droge

Behandlung Bewertungen

Die ersten Ergebnisse zeigen sich nach einer Woche Verabreichung.

Lesen Sie mehr über die Droge

Nur 1 Mal pro Tag, 3 Tropfen

Gebrauchsanweisung

Symptome und Anzeichen

Das klinische Bild der obstruktiven Gelbsucht hängt von den Gründen ab. Bei Krebs oder Strikturen kann der Schmerz allmählich auftreten. Bei Cholelithiasis können dann schmerzhafte Attacken auftreten, dann verschwinden, unterschiedlich in der Intensität sein. Andere Anzeichen von obstruktiver Gelbsucht bei Erwachsenen und Kindern sind:

  • Gelbe Haut, Augensklera und Schleimhäute.
  • Verfärbung von Urin und Kot.
  • Pruritus
  • Niedriggradiges Fieber.
  • Leberkolik, Bauchschmerzen (Nr: mit Cholezystitis
    Schmerz ähnelt Kolik).
  • Bitterer Geschmack im Mund.
  • Übelkeit, Appetitlosigkeit.
  • Gehinderter Stuhl
  • symptom courvois positiv,
  • eine Zunahme im Abdomen
  • Gewichtsreduktion.

Ähnliche Probleme

Stagnation der Galle führt zur Intoxikation des gesamten Organismus, seiner Vergiftung durch Stoffwechselprodukte. Blut Toxine sind im ganzen Körper verteilt, ohne das Gehirn auszuschließen. Beim Eindringen von Giftstoffen in die Gehirnzellen entwickelt sich eine gesundheitsgefährdende Erkrankung - die hepatische Enzephalopathie, bei der das ZNS geschädigt wird.

Unabhängig von den zugrunde liegenden Ursachen der Gelbsucht leidet die Leber an stagnierender Galle, und Leber- und Nieren-Leberversagen kann sich entwickeln. Infolge des massiven Absterbens von Hepatozyten erfährt das Bindegewebe eine Fibrose und die Bildung von Knötchen. Zirrhose, eine gefährliche Komplikation der Gelbsucht, entwickelt sich.

Andere wichtige Fakten über die Krankheit können aus verschiedenen Materialien stammen:

Behandlungsmethoden

Vor der Behandlung der obstruktiven Gelbsucht ist es notwendig, die Krankheit zu bestimmen, die sie verursacht hat. Die Diagnose der obstruktiven Gelbsucht umfasst die Untersuchung von Labordaten (allgemeine und biochemische Blutanalyse, Urinanalyse) und instrumentellen Methoden:

  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Röntgen;
  • CT-Scan der Bauchhöhle;
  • Biopsie und Laparoskopie;
  • Radioisotop-Leber-Scan;
  • Perkutane transhepatische Cholangiographie

Die Therapie der Gelbsucht hängt von der Hauptdiagnose ab. Unabhängig von den Ursachen der Obturation ist das Ziel der Therapie, die Ursache der Blockierung zu beseitigen. Basierend auf der Diagnose kann der Arzt eine konservative Behandlung oder Operation verschreiben.

Konservative Behandlung wird durchgeführt:

  • Vitamin-Komplexe, Hepatoprotektoren;
  • Stoffwechsel stimulierende Drogen;
  • Aminosäuren
  • Hormonelle Agenten
  • Medikamente, die die Blutzufuhr zur Leber verbessern
  • Antibiotika.,
  • Die Mikropräparate bereiten auf eine operative Maßnahme vor.

Die Wiederherstellung des normalen Gallenflusses ist nur mit Hilfe einer Operation möglich. Die Chirurgie unterscheidet zwischen klassischen medizinischen Operationen und modernen minimal-invasiven endoskopischen Methoden.

Sparing Chirurgie beinhaltet:

  • Drainage der Gallenwege (durchgeführt mit Hilfe der Cholangiostomie, der Röhre, die die Galle verlässt);
  • Papillosphinkterotomie;
  • Endoprothetik der Gallenwege.

In schweren Fällen erfordert der Patient eine komplexere Operation: Entfernung der Gallenblase, Resektion des vom Tumor betroffenen Organs, teilweise Entfernung der betroffenen Leberbereiche. Bei inoperablem Krebs kann die Drainage das Leben des Patienten verlängern.

Prognose

Die Frage, wie viel sie mit obstruktiver Gelbsucht leben, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Die Prognose des Lebens hängt von der Grunddiagnose des Patienten und seiner Vernachlässigung ab. Wenn ein Patient mit obstruktiver Gelbsucht nicht rechtzeitig mit fachkundiger Hilfe versorgt wird, kann selbst der einfachste Fall zum Tod führen. Die Einhaltung aller Behandlungsstufen trägt zur schnellen Genesung bei.

Die Prognose für Krebs kann ungünstig sein. Da ist die Gefahr nicht nur ein Tumor, sondern auch seine Metastasen, die sich im ganzen Körper ausbreiten. Eine rechtzeitige Therapie in den frühen Stadien von Krebs kann die Krankheit stoppen. Und moderne Behandlungsmethoden von Krebspatienten in einem späteren Krankheitsstadium erleichtern den Zustand des Patienten.

Mechanische Behandlung von Gelbsucht

Mechanische Gelbsucht

Mechanische Gelbsucht ist ein Komplex von Symptomen, die bei Erkrankungen der Leber und Organe der hepato-duodenalen Region auftreten.

Seine Manifestationen ähneln im Allgemeinen anderen Arten von Gelbsucht, haben aber ihre eigenen Merkmale.

Ursachen der Obstruktion der Gallenwege

Mechanische Gelbsucht bedeutet eine Verletzung des Flusses der Galle, so dass es auch als subhepatische Gelbsucht bekannt ist.

Mehr als 10 Krankheiten, die mit obstruktiver Gelbsucht verbunden sind, sind bekannt:

  1. Intraduktale Ursachen:
    • JCB (Code K 80 gemäß ICD 10);
    • Strikturen des Gallengangs;
    • Neoplasien: Cholangiokarzinom, Klatskin-Tumor, Code C22.1 nach ICD 10 - maligne Entartung von Epithelzellen der Gallengänge;
    • Die primär sklerosierende Cholangitis (Kode K83.0 nach ICD 10) ist einer der Faktoren, die zur Entwicklung des Klatkin-Tumors beitragen;
    • Wurmbefall (Opisthorchiasis, Askariasis).
  2. Natürlich Hindernisse:
    • Neoplasien: häufig auftretender Pylorustumor (C16.4 nach ICD 10), Pankreaskopfkarzinom (C25.0 nach ICD 10), Duodenalkrebs (C17.0 nach ICD 10), Lebermetastasen;
    • Pankreatitis (K 86.1 nach ICD 10);
    • Zysten des Pankreaskopfes (K 86.2 nach ICD 10).

Klinische Manifestationen der obstruktiven Gelbsucht

  1. Gelbfärbung der Haut, Schleimhäute. Dieses Symptom ist verbunden mit der Ablagerung von Bilirubin im Interzellularraum, seiner Transluzenz durch die Integumente des Körpers Im Gegensatz zu anderen Arten von Gelbsucht ist mechanische Gelbsucht durch eine grünliche Färbung gekennzeichnet, die direktes Bilirubin ergibt. im Laufe der Jahrhunderte vor Sonnenlicht (Bilirubin wird durch UV-Strahlen zerstört). Ikterische Sklera manifestiert sich bei einem Bilirubinspiegel von 15 mmol / l. Die Haut wird bei einem Bilirubinspiegel von mehr als 30 mmol / l gelblich (diese Zahlen sind individuell, abhängig von der Dauer des Bilirubinanstiegs und dem initialen Hautton des Patienten), mechanische Gelbsucht ist in umgekehrter Reihenfolge erlaubt, der Ikterus der Sklera kann lange persistieren.
  2. Juckreiz der Haut (Bilirubin reizt die Nerven). Es kann ein paar Tage vor der Haut Färbung erscheinen, die sich im ganzen Körper ausbreitet, ist unerträglich.
  3. Veränderung der Farbe von Kot, Urin. Nur obstruktive Gelbsucht hat diese Symptome. Es kann auch ein paar Tage vor Ikterus erscheinen. Der Kot wird gleichzeitig farblos, wird grau, und der Urin verdunkelt sich dagegen (die Farbe des schwarzen Tees, des dunklen Bieres). Normalerweise ist die charakteristische Farbe der Fäkalien durch die Anwesenheit von Gallenfarbstoffen (Sterkobilina) verursacht. Bei obstruktiver Gelbsucht nimmt ihre Zahl im Kot bis zur völligen Abwesenheit stark ab, daher verfärbt sie sich. Und da Galle nicht in das Darmlumen ausgeschieden wird und in großen Mengen in die Blutbahn gelangt, dringen viel mehr Gallenpigmente in die Nieren ein, wodurch sich der Urin verdunkelt.Wenn der Gallenfluss wieder normal wird, verschwinden diese Veränderungen schnell.
  4. Schmerzen im rechten Hypochondrium (Leberkolik). Verbunden mit einer Erhöhung der Lebergröße und Dehnung der Kapseln (wie im Organ selbst gibt es keine Nervenenden). Dies geschieht aufgrund der Stagnation der Galle und der sekundären Entzündung bei der Zerstörung des Leberparenchyms durch stagnierende Galle, aber auch durch Galle, Steine ​​der Gallenblasenwände.
  5. Bitterkeit im Mund. Ein Symptom, das für viele Erkrankungen der Leber-Zwölffingerdarm-Region charakteristisch ist, verursacht durch die Rückkehr der Galle im Magen unter Verletzung ihrer normalen Strömung.
  6. Hepatische Enzephalopathie. Verbunden mit der toxischen Wirkung von Bilirubin auf das zentrale Nervensystem. Seine Manifestationen können von einer leichten Veränderung der Stimmung, Schläfrigkeit, Stimmungsschwankungen bis hin zu Sopor und Koma mit schwerer, verlängerter Hyperbilirubinämie unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Grad der hepatischen Enzephalopathie durch Child-Pugh Abstufungen in drei Klassen (A, B, C) in Abhängigkeit von der Kerbe (1 bis 10).Mehanicheskaya Ikterus kann zu einer irreversiblen Schädigung des Nervensystems (B und C-Klassen) klassifiziert führen.

Diagnose von obstruktiver Gelbsucht

  1. Anamnese: die Anwesenheit von Krankheiten, die für das Auftreten von Gelbsucht prädisponieren (mit bekannter Diagnose). Aber mechanische Gelbsucht kann das erste Anzeichen solcher Krankheiten sein und zu einer Diagnose führen.
  2. Beschwerden: Juckreiz, Haut- und Stuhlverfärbungen, Schmerzen im rechten Hypochondrium und Epigastrium.
  3. Untersuchung des Patienten:
    • Ikterus sclera und Haut. Bei einem leichten Anstieg des Bilirubins kann es an Orten, die für Sonnenlicht nicht zugänglich sind, gedämpft sein. Daher sollte es auf der Sklera unter den Augenlidern, auf der Haut des Bauches, Rücken und anderen Bereichen mit Kleidung bedeckt werden.
    • Tumor und Zärtlichkeit bei Palpation des Abdomens (bei Courvosier für Pankreaskopfkrebs).
    • Mikro-Zeichen von Magen-Darm-Neubildung: Gewichtsverlust, versteckte und offene Blut im Kot.
    • Der Anstieg des Bauchvolumens aufgrund von Aszites (Vorhandensein von freien Flüssigkeit während der Untersuchung, nach Ultraschall) während eines langen Prozesses mit dem Leberparenchym und die Entwicklung von sekundären Hepatitis und Zirrhose.
    • Ein Anstieg der Körpertemperatur, Schüttelfrost kann von Cholangitis, Exazerbation von JCB, Klatkin-Tumor begleitet werden.
  4. Labordaten:
    • Blutbild: Anämie aufgrund der negativen Wirkung von Bilirubin auf Erythrozyten, entzündliche Veränderungen bei sekundärer Hepatitis.
    • Biochemischer Bluttest:
      -Hyperbilirubinämie durch direkte Fraktion; -Erhöhung Aktivität der Leberenzyme (AST, ALT, ALP, LDH, GGT) aufgrund der Zerstörung der Hepatocyten ihren Inhalt in das Blut eintritt; -auch vorhanden sein verringerte Proteinebene, Prothrombinzeit, die Dehnung aufgrund der Verletzung von protein- Leberfunktion, bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse kann die Diastase im Blut zunehmen, sekundärer Diabetes mellitus auftreten;
    • Urinanalyse: Farbänderung, das Auftreten von Urobilin, Urobilinogen.
  5. Instrumentelle Studien:
    • Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle. Die zugänglichste und informativste Methode zur Diagnose von Gelbsucht. Ermöglicht es Ihnen, die Ursache der Hindernisse, den Grad der Verletzung des Abflusses, weitere Taktiken der Referenz zu identifizieren.
    • Röntgenuntersuchungen (Durchleuchtung des Magens und des Zwölffingerdarms) sind bei Pankreastumoren notwendig, die aufgrund der tiefen Lage des Organs durch Ultraschall schwer zu erkennen sind. Erlaubt Ihnen, die Füllungsdefekte zu sehen, wo der Tumor im Falle der Keimung in der Wand des Magens, 12 Zwölffingerdarmgeschwür lokalisiert ist.
    • Magnetresonanz Cholangiopankreatikographie, CT-Scan der Bauchhöhle werden in schwierigen diagnostischen Fällen und zur Klärung der Taktik der weiteren Behandlung des Patienten verwendet.
    • Retrograde endoskopische Cholangiopankreatographie hilft, Choledocholithiasis, Klatkin-Tumor zu identifizieren.
    • Die diagnostische Laparoskopie wird durchgeführt, wenn es unmöglich ist, sie mit anderen Methoden zu erfassen. Es kann kurativ bei gleichzeitiger Beseitigung der Ursache der Obstruktion sein.

Behandlung von obstruktiver Gelbsucht

Die wichtigste Behandlungsmethode ist die Beseitigung der Ursache der Gallengangsobstruktion (Behandlung der Grunderkrankung). Die verbleibenden Behandlungsschritte tragen nur dazu bei, überschüssiges Bilirubin schnell aus dem Körper zu entfernen.

  1. Modus. Bei schweren Gelbsucht mit neurologischen Störungen ist Bettruhe indiziert. In anderen Fällen, Halbbett-Modus bis zur Auflösung der Gelbsucht.
  2. Diät Wie bei allen Lebererkrankungen wird Tabelle 5 mit der Einschränkung von scharfen, fettigen Lebensmitteln gezeigt, mit Ausnahme von frittierten Konserven, um den enzymatischen Apparat der Leber, der Bauchspeicheldrüse, zu entlasten. Zum gleichen Zweck werden in kleinen Portionen 5-6 mal pro Tag Mahlzeiten produziert, bei schwerer Obturation wird dem akuten Verlauf des Prozesses für kurze Zeit eine Tabelle 0 oder 0a zugeordnet mit einer weiteren Erweiterung der Diät.
  3. Chirurgische Behandlung. Obstruktive Gelbsucht ist ein Anzeichen für eine Operation, mit der Operation können Sie den normalen Fluss der Galle in kurzer Zeit wiederherstellen und die Ursache für Blockaden beseitigen. Eine solche Behandlung kann radikal sein (vollständige Beseitigung der Ursache der Blockierung) und palliativ (Wiederherstellung des Gallenflusses, um die Lebensqualität des Patienten zu verbessern, wenn es unmöglich ist, den Verschlussfaktor vollständig zu entfernen).
    • Endoskopische Chirurgie mit Zugang durch das Darmlumen. Angegeben für solche Krankheiten, wie CL (endoskopischer Cholezystektomie, die Entfernung von Gallensteinen aus dem Gallengang und der Gallenblase), unheilbare Kopf des Pankreas Tumors mit Kompression des Sphinkter Oddi (palliative Sphinkterotomie) unresectable Klatskintumor (Bougierung Gallengang);
    • Therapeutische Laparoskopie wird am häufigsten bei ICD verwendet, um Steine ​​oder die Gallenblase zu entfernen;
    • Abdominalchirurgie wird mit großen Volumina der Chirurgie (Klatkin-Tumor, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Metastasen anderer Tumoren in der Leber) durchgeführt.
  4. Medikamentöse Behandlung: Hilfsmethode. Seine Wahl hängt von der Ursache der Gelbsucht ab:
    • Spasmolytika zur Erhöhung des Lumens der Kanäle, reduzieren Schmerzen.
    • Ursodeoxycholsäure - mit Gallensteinen, chronischer Cholezystitis, Cholangitis.
    • Hepatoprotektoren, um das Leberparenchym vor der zerstörerischen Wirkung der Galle zu schützen.
    • Chemotherapie Drogen-Klackin-Tumor, Karzinom der Bauchspeicheldrüse und Magen (neben der chirurgischen Behandlung und Strahlentherapie).
  5. Physiotherapie wird in Abwesenheit von Neoplasmen verwendet. Am häufigsten wird es nach der Operation in JCB verschrieben, um die Heilung zu beschleunigen, die Adhäsionskrankheit zu verhindern.

Was ist eine obstruktive Gelbsucht und wie behandelt man sie?

Mechanische Ikterus oder extrahepatische Cholestase (Stagnation der Galle) ist ein schmerzhafter Zustand, der sich entwickelt, wenn der Abfluss von Gallenflüssigkeit in den Zwölffingerdarm gestört ist. Im Gegensatz zur intrahepatischen Cholestase, die häufig bei Hepatitis und Zirrhose auftritt, wird in diesem Fall die Ausscheidung durch außerhalb der Leber liegende Gänge gestört. Daher wird diese Art von Gelbsucht auch subhepatisch genannt. Seine unmittelbare Ursache ist ein mechanisches Hindernis, das die Kanäle blockiert.

Diese Krankheit ist sehr gefährlich und hat direkte und langfristige Folgen. Zum Beispiel kann der Körper, ohne dass die Galle den Darm erreicht, das fettlösliche Vitamin K nicht vollständig absorbieren, und sein Mangel verringert die Blutgerinnung. Der erhöhte Druck in den Ductus (Hypertonie) verursacht ihre Entzündung - Cholangitis, die sich in Hepatitis oder Abszeß der Leber und später in Zirrhose verwandeln kann. Die ernsteste Komplikation der eitrigen Cholangitis ist eine Blutvergiftung.

Ursachen und Symptome

Wenn Hepatitis durch Stagnation der Galle in der Leber einer Entzündung verursacht wird, obstruktive Gelbsucht im Gegenteil: die Kanäle mechanische Obstruktion abdeckt, und dies führt oft zu einer Entzündung der Leber. Ausfluss kann Steine, Darmparasiten, Tumore und Zysten der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase stören. Die Durchgängigkeit der Gänge kann durch Verengungen oder Verwachsungen nach Operationen am Gastrointestinaltrakt beeinträchtigt sein.

Mechanische Gelbsucht ist nur akut, wenn die Kanäle mit Steinen blockiert sind. In anderen Fällen nimmt es allmählich zu, und seine Symptome sind den Manifestationen der Hepatitis ähnlich:

  • die Gelbfärbung der Schleimhäute und später der Haut;
  • Verfärbung von Kot zu einer grau-erdigen Farbe, dunkler Urin;
  • Juckreiz der Haut;
  • Bauchschmerzen oder Koliken im rechten Hypochondrium;
  • allgemeines Unwohlsein und Fieber.

Die Schleimhautfärbung an sich, wenn der Patient keine anderen "Leber" -Symptome hat, deutet nicht unbedingt auf eine Leberschädigung oder Verstopfung der Gallenwege hin. Sclera und Haut können aufgrund des Carotinpigments, das in einigen Früchten und Gemüsen zu finden ist, ihre Farbe verändern.

Nicht nur Liebhaber von Karotten können vergilben, sondern auch diejenigen, die zu viele Rüben essen, Kürbisse oder nehmen bestimmte Medikamente (zum Beispiel Akrihin). Eine solche Gelbsucht wird als falsch bezeichnet und ist für die Gesundheit nicht gefährlich.

Wenn die Kanäle durch einen Tumor blockiert sind, beginnt der Juckreiz lange bevor die verbleibenden Symptome auftreten, und es ist fast unmöglich, ihn zu lindern. Andere Zeichen der Okklusion oder des Zusammendrückens der Gänge mit einem Neoplasma sind ein Anstieg der Gallenblase und Leber und das Auftreten von klar definierten gelblichen Hautläsionen an den Augenlidern - Xantom.

Sie treten als Folge einer lang anhaltenden allmählichen Störung des Fettstoffwechsels im Körper auf, obwohl sie ihre Ursache nicht anzeigen (mechanischer oder intrahepatischer Ikterus bei Hepatitis).

Diagnose

Das erste, was ein Arzt an der Rezeption tun wird - wird die Patienten ausführlich über fragen, wie es gewesen, wenn er Schmerzen im rechten oberen Quadranten Angriffe hatte, ob in dieser Gelbfärbung der Haut und die Schleimhäute beobachtet, ob die Behandlung wurde durchgeführt, und es erfolgte unabhängig. Wiederkehrende Gelbsucht ohne Hepatitis legt nahe, dass kleine Steine ​​entweder das Lumen der Gänge überlappen oder sich zu ihren breiteren Teilen oder zum Zwölffingerdarm bewegen.

In Ermangelung von Hepatitis und einem allmählichen Anstieg der Symptome in Kombination mit parasitären Erkrankungen, ist es möglich, Obstruktion durch Parasiten und mit einer allmählichen (bis zu mehreren Jahren) - Erhöhung durch einen Tumor vorschlagen. Um die Ursache der Stagnation genau zu bestimmen, schreibt der Arzt instrumentale Untersuchungen vor:

  • Ultraschall;
  • ERCP (Endoskopuntersuchung);
  • Fluoroskopie oder MRT.

Ultraschall zeigt normalerweise die Erweiterung des gemeinsamen Ganges, manchmal bis zu einem Zentimeter, und das Vorhandensein von Steinen in der Blase. Steine ​​im Gallengang sind in der Regel im Ultraschall nicht sichtbar. Diese Methode kann den Anstieg der Blase bestimmen, der bei bestimmten Arten von Tumoren und einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse auftritt.

ERCP (endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie) wird in Fällen durchgeführt, in denen die Ultraschallursache die Ursache der Erkrankung nicht identifizieren kann. Dafür wird ein faserverstärktes Duodenoskop verwendet - ein langer, sehr dünner Schlauch mit einer Lichtquelle und einer Videokamera am Ende.

An der Stelle, wo die Gallengänge in den Darm eintreten, wird ein Katheter eingeführt und eine radioopake Substanz wird durch diesen injiziert und dann werden Röntgenstrahlen von dem betroffenen Bereich aufgenommen. So werden kleine Tumore der Bauchspeicheldrüse diagnostiziert und gegebenenfalls eine Gewebeprobe für die Zytologie entnommen und sogar ein oder mehrere kleine Kieselstücke entfernt.

MRI (Magnetresonanztomographie) und bestimmt die Steine ​​in der Blase oder den Kanälen und die Tumorbildung in diesem Bereich. Es hilft viel genauer als Ultraschall, um herauszufinden, wie erweitert die Gänge sind und ob es Veränderungen in der Leber gibt. In der Regel werden bei der instrumentellen Untersuchung des Patienten mehrere Methoden angewendet, die sich gegenseitig ergänzen.

Behandlung


Das Wichtigste bei der mechanischen Gelbsucht ist die Wiederherstellung des Gallenflusses in den Darm. Da es durch mechanische Verstopfung der Kanäle verursacht wird, kann die Obstruktion nur chirurgisch entfernt werden: Entfernen Sie den Stein, operieren Sie auf dem Tumor oder adhäsiven Narben.

Bevor die Operation verschrieben wird, wird der Patient präoperativ vorbereitet. Es beinhaltet in der Regel eine Entgiftung (Dropper) und die Normalisierung der Blutgerinnung (die Einführung von Vitamin K).

Abhängig von seiner Herkunft wird mechanische Gelbsucht entweder durch radikale Chirurgie, die die Ursache der Krankheit vollständig beseitigt, oder palliative Chirurgie durchgeführt, die die Lebensqualität des Patienten verbessert, wenn die Ursache nicht entfernt werden kann. Zum Beispiel kann der Stein entfernt werden, und die Stacheln sollten so bearbeitet werden, dass sie den Kanal nicht verengen oder blockieren.

Wenn es jedoch durch einen inoperablen Tumor zusammengedrückt wird, kann der Chirurg nur eine Anastomose bilden, dh ein Loch oder einen künstlichen Kanal zum Entfernen von Galle in den Darm. Dies hilft, die Verdauung zu normalisieren und Komplikationen der obstruktiven Gelbsucht - Cholangitis, Hepatitis oder Leberzirrhose zu vermeiden.

In den schwersten Fällen bildet der Chirurg eine äußere Gallenfistel, durch die die Galle aus der Blase oder dem erweiterten Kanal ausgeschieden wird, dh ein Drainagerohr wird angelegt. Eine solche Operation kann als "Ambulanzoperation" bezeichnet werden. Wenn sich der Zustand des Patienten verbessert, führen sie einen radikalen oder palliativen chirurgischen Eingriff durch.

Mechanische Gelbsucht

Mechanische Gelbsucht ist ein klinisches Syndrom, das sich als Folge einer Verletzung des Gallenflusses entlang der Gallenwege in den Zwölffingerdarm entwickelt und durch Gelbsucht der Haut und Schleimhäute, Schmerzen im rechten Hypochondrium, dunklen Urin, acholichnytischen Stuhl und eine Erhöhung der Bilirubinkonzentration im Blutserum manifestiert

Meistens entwickelt sich die obstruktive Gelbsucht als eine Komplikation der Gallensteinkrankheit, kann aber auf andere Pathologien der Organe des Verdauungstraktes zurückzuführen sein. Bei vorzeitiger medizinischer Behandlung kann dieser Zustand zu Leberversagen führen und zu tödlichem Ausgang führen.

Ursachen für obstruktive Gelbsucht

Die direkte Ursache der obstruktiven Gelbsucht ist die Obstruktion der Gallenwege. Es kann teilweise oder vollständig sein, was die Schwere der klinischen Manifestationen des Syndroms bestimmt.

Obstruktive Gelbsucht kann aus folgenden Krankheiten resultieren:

  • Cholezystitis;
  • Cholangitis;
  • Zysten der Gallenwege;
  • Gallensteinkrankheit;
  • Strikturen oder Narben des Gallengangs;
  • Hepatitis, Leberzirrhose;
  • Pankreatitis;
  • Tumoren der Leber, des Zwölffingerdarms, des Magens oder der Bauchspeicheldrüse;
  • parasitäre Invasionen;
  • Mirizzi-Syndrom;
  • vergrößerte Lymphknoten im Portalspalt;
  • Chirurgie der Gallenwege.

Der pathologische Mechanismus der Entwicklung von obstruktiver Gelbsucht ist kompliziert. Es beruht in den meisten Fällen auf dem entzündlichen Prozess, der die Gallenwege betrifft. Vor dem Hintergrund einer Entzündung treten Ödeme und Verdickungen der Schleimhaut der Gänge auf, die zu einer Verringerung ihres Lumens führen. An sich verletzt dieser Prozess die Passage von Galle. Wenn in diesem Moment sogar ein kleiner Stein in den Gang gelangt, kann der Abfluss der Galle sogar ganz abbrechen. Im Gallengang akkumulierend und stagnierend, trägt Galle zu ihrer Expansion, Zerstörung von Hepatozyten, Eintritt von Bilirubin und Gallensäuren in den systemischen Kreislauf bei. Bilirubin aus dem Gallengang, das das Blut durchdringt, ist nicht mit Proteinen verbunden - dies erklärt seine hohe Toxizität für die Zellen und das Gewebe des Körpers.

Die Absetzung von Gallensäuren im Darm verletzt die Aufnahme von Fetten und fettlöslichen Vitaminen (K, D, A, E). Dadurch wird der Blutgerinnungsprozess gestört, Hypoprothrombinämie entwickelt sich.

Eine längere Gallenstauung in den intrahepatischen Kanälen trägt zu einer ausgeprägten Zerstörung von Hepatozyten bei, was allmählich zur Bildung von Leberversagen führt.

Faktoren, die das Risiko einer obstruktiven Gelbsucht erhöhen, sind:

  • ein starker Gewichtsverlust oder, im Gegenteil, Fettleibigkeit;
  • Infektionen der Leber und der Bauchspeicheldrüse;
  • Operation an der Leber und den Gallenwegen;
  • Verletzungen des rechten oberen Quadranten des Abdomens.

Symptome einer obstruktiven Gelbsucht

Akuter Beginn ist selten, am häufigsten entwickelt sich das klinische Bild allmählich. Den Symptomen obstruktiver Gelbsucht geht gewöhnlich eine Entzündung der Gallenwege voraus, deren Symptome sind:

  • krampfhafter Schmerzcharakter im rechten Hypochondrium;
  • Fieber;
  • Schwäche;
  • verringerter Appetit;
  • Kopfschmerzen.

Später tritt eine ikterische Färbung der Haut und der Schleimhäute auf, die mit der Zeit zunimmt. Dadurch erhält die Haut des Patienten eine gelblich-grünliche Farbe. Andere Anzeichen von obstruktiver Gelbsucht sind dunkle Verfärbung des Urins, Verfärbung der Fäkalien, Juckreiz der Haut.

Wenn dem Patienten keine medizinische Hilfe zur Verfügung gestellt wird, dann sind auf dem Hintergrund des massiven Todes von Hepatozyten die Leberfunktionen gestört und Leberversagen entwickelt sich. Es zeigt sich klinisch durch folgende Symptome:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • Schläfrigkeit;
  • koagulopathische Blutung.

Wenn das Leberversagen fortschreitet, werden das Gehirn, die Nieren, das Herz und die Lunge des Patienten beeinträchtigt, dh es entwickelt sich ein multiples Organversagen, was ein ungünstiges prognostisches Zeichen ist.

Meistens entwickelt sich die obstruktive Gelbsucht als eine Komplikation der Gallensteinkrankheit, kann aber auf andere Pathologien der Organe des Verdauungstraktes zurückzuführen sein. Siehe auch:

Diagnose

Ein Patient mit mechanischen Gelbsucht wird in der Abteilung für Gastroenterologie oder Chirurgie hospitalisiert. Im Rahmen der Primärdiagnostik wird eine Sonographie der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse durchgeführt. Wird eine Erweiterung der intrahepatischen Gallenwege und des Choledochus (Gallengang) nachgewiesen, können zusätzlich Konkremente computertomographisch der Gallenwege und der Magnetresonanz-Chromangiographie zur Verfügung gestellt werden.

Dynamische Szintigraphie des hepatobiliären Systems und perkutane transhepatische Cholangiographie werden durchgeführt, um den Grad der Obstruktion der Gallenwege, die Eigenschaften der Lage des Konkrements und den Abfluss von Galle zu identifizieren.

Die aussagekräftigste diagnostische Methode für obstruktive Gelbsucht ist die retrograde Cholangiopankreatikographie. Die Methode kombiniert Röntgen- und endoskopische Studien der Gallenwege. Wenn im Verlauf der Studie die im Choledochlumen befindlichen Konkremente erkannt werden, werden diese entfernt (extrahiert), dh der Eingriff wird von der diagnostischen auf die medizinische übertragen. Wenn ein Tumor, der obstruktive Gelbsucht verursacht, nachgewiesen wird, wird eine Biopsie durchgeführt, gefolgt von einer histologischen Analyse der Biopsie.

Laborstudien für obstruktive Gelbsucht umfassen die folgenden Studien:

  • Koagulogramm (Prothrombinzeitverlängerung wird nachgewiesen);
  • biochemische Bluttests (erhöhte Transaminase, Lipase, Amylase, alkalische Phosphatase, direkte Bilirubinspiegel);
  • vollständiges Blutbild (Anstieg der Leukozytenzahl, Verlagerung der Leukozytenformulierung nach links, Erhöhung der ESR, Verringerung der Anzahl von Blutplättchen und roten Blutkörperchen);
  • Koprogramm (es gibt keine Gallensäuren im Kot, eine erhebliche Menge an Fett ist vorhanden).
Wenn das Leberversagen fortschreitet, werden das Gehirn, die Nieren, das Herz und die Lunge des Patienten beeinträchtigt, dh es entwickelt sich ein multiples Organversagen.

Behandlung von obstruktiver Gelbsucht

Die Hauptmethode der Behandlung von obstruktiver Gelbsucht ist die Operation, deren Zweck es ist, den Gallenfluss in den Zwölffingerdarm wiederherzustellen. Um den Zustand des Patienten zu stabilisieren, wird eine Entgiftung, Infusion und antibakterielle Therapie durchgeführt. Um den Gallenfluss vorübergehend zu verbessern, werden folgende Methoden verwendet:

  • Choledochostomie - die Schaffung der Drainage durch Aufprägen einer externen Fistel auf den Gallengang;
  • Cholezystostomie - die Bildung der äusserlichen Fistel der Gallenblase;
  • perkutane Punktion der Gallenblase;
  • nasobiliäre Drainage (Installation eines Katheters im Gallengang bei retrograder Cholangiopankreatikographie).

Wenn sich der Zustand des Patienten trotz der versuchten Behandlung der obstruktiven Gelbsucht nicht verbessert, ist eine perkutane transhepatische Drainage der Gallenwege indiziert.

Nach Stabilisierung des Zustands des Patienten wird die nächste Stufe der Behandlung von obstruktiver Gelbsucht gelöst. Endoskopie ist bevorzugt, weil sie weniger traumatisch sind. Im Falle von Tumorstrikturen und Narbenstenosen wird eine Gallengangschirurgie durchgeführt, gefolgt von der Installation von Stents in ihr Lumen, d. H. Es wird ein endoskopisches Choledochus-Stenting durchgeführt. Wenn sie den Sphinkter von Oddi mit einem Stein blockieren, greifen sie zur endoskopischen Ballondilatation zurück.

In Fällen, in denen endoskopische Methoden das Hindernis für den Abfluss von Galle nicht beseitigen können, greifen Sie auf die traditionelle offene Bauchoperation zurück. In der postoperativen Phase zu verhindern, Leckage in die Bauchhöhle der Galle durch die Nähte externe Entwässerung der Gallengänge entlang der Halstead (Installation im Stumpf des Cysticus eines PVC-Katheters) oder externe Drainage der Gallenwege entlang der Keru (Installation eines speziellen T-förmigen Rohr in ihnen).

Diät für obstruktive Gelbsucht

Bei der komplexen Behandlung der obstruktiven Gelbsucht spielt die klinische Ernährung eine wichtige Rolle. In der präoperativen Phase sollte die Diät eine Verringerung der Belastung der Leberzellen und nach der Operation bieten - um die schnelle Erholung des Körpers zu fördern.

Dem Patienten wird empfohlen, mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Dies trägt zur schnellen Entfernung von Bilirubin bei, wodurch seine negativen Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem, die Nieren und die Lunge verringert werden.

Das präoperative Patientenmenü sollte kohlenhydratreiche Getränke (Glukoselösung, Kompott, süßer, schwacher Tee) enthalten. Dies ermöglicht es Ihnen, den Energiebedarf des Körpers zu decken und gleichzeitig keine Leberüberladung zu verursachen, hilft, metabolische Prozesse zu verbessern.

Nach einer Operation und Verbesserung des Zustandes des Patienten wird die Diät langsam ausgedehnt, wobei nach und nach Fruchtsäfte, Milchgetreide, Gemüsesuppen in die Ernährung eingeführt werden. Essen sollte in einer schäbigen Form genommen werden und eine Raumtemperatur haben. Unter normaler Nahrungstoleranz werden Fisch- oder Fleischgerichte (gekocht oder dampfgekocht) in die Diät aufgenommen.

Fette in der Ernährung sind deutlich begrenzt. Bei guter Verträglichkeit kann dem Patienten eine sehr geringe Menge Butter und Pflanzenöl verabreicht werden. Tierische Fette sind kontraindiziert.

Nachdem der Zustand des Patienten stabil stabilisiert ist, ist es erlaubt, gestresstes oder getrocknetes Weißbrot, fettarme Milchprodukte in die Ernährung aufzunehmen.

Prävention

Prävention von obstruktiven Gelbsucht umfasst die folgenden Bereiche:

  • rechtzeitiger Nachweis und aktive Behandlung von Cholelithiasis, chronischen Infektionen des hepatobiliären Systems;
  • richtige Ernährung (Einschränkung von frittierten, fettigen und in extraktiven Substanzen angereicherten Lebensmitteln, Einhaltung der Diät);
  • Weigerung, Alkohol zu missbrauchen;
  • einen aktiven Lebensstil führen;
  • Normalisierung des Körpergewichts.
Andere Anzeichen von obstruktiver Gelbsucht sind dunkle Verfärbung des Urins, Verfärbung der Fäkalien, Juckreiz der Haut.

Mögliche Komplikationen

Bei rechtzeitigem Beginn der Therapie ist die Prognose günstig. Es verschlechtert sich im Falle der Kompression des Gallengangs durch einen bösartigen Tumor. Wenn der Patient nicht sofort mit einer chirurgischen Behandlung behandelt wird, entwickeln sich schwerwiegende Komplikationen:

  • Zirrhose der Leber;
  • Bilirubin-Enzephalopathie;
  • Sepsis;
  • akut (mit vollständiger Obstruktion des Gallengangs) oder chronisch (mit partieller Obstruktion) Leberversagen.

Mechanische Gelbsucht - Ursachen und Symptome, Behandlung und Diät

Ein Alarm ist die sichtbare Vergilbung der Haut, die unter Verletzung des Galleabflusses auftritt. Symptom kann nicht ignoriert werden, aber Sie müssen einen Arzt aufsuchen. Das Syndrom tritt bei schweren Erkrankungen (zB einem Lebertumor) auf und wird durch rechtzeitige chirurgische Intervention geheilt.

Mechanische Gelbsucht - was ist das?

Aufgrund einer Obstruktion der Gallenwege kann es zu einem Krankheitsbild kommen, das mit einem Anstieg des Bilirubins (Hyperbilirubinämie) einhergeht. Mechanische Gelbsucht ist ein pathologisches Syndrom, wenn Haut, Schleimhäute, Sklera aufgrund von Bilirubin gelb werden. Technische Gelbsucht bei Erwachsenen ist nicht ansteckend, es hat den ICD-Code 10 K83.1. Es gibt verschiedene Arten der Krankheit: Kompression, kongestiv, subhepatisch, obstruktive Gelbsucht. Die Behandlung muss so früh wie möglich beginnen, sonst ist eine enttäuschende Prognose möglich.

Mechanische Gelbsucht - Ursachen

Als Folge einer Obstruktion der Gallenwege entwickelt sich bei Erwachsenen ein Ikterus-Syndrom. Verstopfung, Steine ​​der Gallenwege verletzen den Prozess des Abflusses von Galle. Faktoren der Krankheit sind gut untersucht. Wenn sie in das Blut injiziert werden, färben Gallenpigmente die Haut, Schleimhäute. Ursachen für obstruktive Gelbsucht:

  1. Parasiten in der Gallenwege, Leber (Echinokokkenzyste, Alveokokkose).
  2. Strikturen der wichtigsten Gallenwege nach Operationen (falsches Nähen, versehentliche Beschädigung der Kanäle).
  3. Angeborene Pathologien des Gallensystems (Atresie der Gallenwege, Hypoplasie).
  4. Bösartige Tumoren: metastasierende Tumoren im pankreatisch-hepatobiliären System (Pankreaskopfkrebs, große Zwölffingerdarmpapille sowie Gallengangstumor, Gallenblasentumor) und Lebermetastasen unterschiedlicher Lokalisation (Lymphogranulomatose, Magenkrebs).
  5. Gutartige, durch Gallensteine ​​verursachten Krankheiten: Verengung (Stenose scar Gallenwege), Pankreaszyste, Divertikel Duodenum Wand OBD-Stenose, sklerosierende Cholangitis, chronische indurativnyy Pankreatitis, akuter Pankreatitis und Pankreas Ödeme, Mirizi Syndrom.

Mechanische Gelbsucht - Symptome

Das Krankheitsbild wird immer von der Ursache bestimmt. Narbenveränderungen, Tumoren sind durch progressive progressive Symptome gekennzeichnet. Bei Ventilsteinen, die das Lumen des Ductus blockieren, ist das Syndrom veränderlich: Es kann verschwinden, wieder auftauchen. Das Hauptmerkmal ist die Vergilbung der Sklera und der Schleimhäute, der Haut. Mit der Zeit verändert sich das Gelb zu einem erdigen Farbton. Eine Reihe anderer Symptome von obstruktiver Gelbsucht bei Erwachsenen und Neugeborenen:

  • Abnehmen, abnehmen, Appetit reduzieren;
  • dumpfe, allmählich zunehmende Schmerzen rechts unter den Rippen, im Oberbauch;
  • vergrößerte Leber;
  • flüssiger, verfärbter Stuhl, dunkel gefärbter Urin;
  • Pruritus;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Übelkeit;
  • in seltenen Fällen - Erbrechen, gelbliche Cholesterinablagerungen auf den Augenlidern.

Diagnose von obstruktiver Gelbsucht

Symptome sind viele Krankheiten, die es schwierig machen, das Syndrom zu erkennen. Die Laborcholestase ist für die Früherkennung der Cholestase ungeeignet, da eine Erhöhung der Aktivität der alkalischen Phosphatase, des Cholesterins und des Bilirubins auch für die Virushepatitis charakteristisch ist. Die sichere Diagnose der obstruktiven Gelbsucht wird instrumentellen Methoden der Forschung helfen:

  • Ultraschalldiagnostik;
  • Relaxationsduodenographie;
  • endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie (RCP);
  • perkutane transhepatische Cholangiographie;
  • Radioisotop-Leber-Scan;
  • Laparoskopie mit Gewebestudien: Lebermikroskopische Präparate zeichnen sich beispielsweise durch die Anreicherung von gelblich-braun gefärbter Galle sowohl in den Gallenkapillaren als auch im Zytoplasma aus.

Mechanische Gelbsucht - Behandlung

Konservative Behandlung von obstruktiver Gelbsucht - Diät, Medikamente. Chirurgische Behandlung in der Chirurgie hängt von der Krankheit ab, die das Syndrom verursachte. Stenting und Drainage endoskopisch oder perkutan anwenden. Letztere umfassen: perkutane transhepatische Cholangiostomie (CCPD) oder perkutane transhepatische Cholecystostomie, die durch Ultraschall, CT, kontrolliert wird. Zu den Arten der endoskopischen Drainage gehören: Papillosphinkterotomie (EPST), duodeno-biliäre Drainage.

Mechanische Gelbsucht - medikamentöse Behandlung

Die Wahl der Behandlung der obstruktiven Gelbsucht hängt von der Pathogenese der Erkrankung ab. Zur Linderung der Schmerzen und Erhöhung des Lumens der Kanäle verwendet Spasmolytika. Bei JCB ist Cholangitis, chronische Cholezystitis, Ursodeoxycholsäure angezeigt. Zum Schutz des Leberparenchyms werden Hepatoprotektoren benötigt und für Klatskin-Tumoren, Karzinome des Magens und der Bauchspeicheldrüse, Chemotherapeutika. Zusammen mit diesen Medikamenten kann der Arzt verschreiben:

  • B-Vitamine;
  • Lipocain;
  • Vikasol;
  • Methionin;
  • Trental;
  • die Einführung von Glukose.

Gallenabfluss für obstruktive Gelbsucht

Transhepatische perkutane Drainage (HDP) trägt zum Gallenfluss bei. Die externe Drainage leitet den Gallengang durch den Katheter in das Verdauungssystem, so dass der Verlust nicht zu Verdauungsstörungen führt. Drainage der Gallenblase mit obstruktiver Gelbsucht (extern-intern) erfordert die Installation eines Katheters nach außen. Wenn die Schwellung in der Konstriktion abnimmt, wird sie im Zwölffingerdarm durchgeführt, und die Galle wird in den Gastrointestinaltrakt geschickt. Perkutane Endoprothetik: Ärzte setzen eine Kunststoffprothese ein, die einen Teil der Wand ersetzt.

Diät für obstruktive Gelbsucht

Die Ernährung beseitigt die zusätzliche Belastung der Zellen des Leberparenchyms. Eine Diät mit obstruktiver Gelbsucht sollte umfassen: reiche Getränke, kohlenhydratreiche Nahrungsmittel, fettarme Milchprodukte, gestriges oder getrocknetes Brot, Obst, Gemüse, gekochtes Fleisch und gedämpfter Fisch. Alle Lebensmittel und Lebensmittel sollten Raumtemperatur haben, gekocht und gerieben werden. Für die Aufnahme von Fett können Sie eine kleine Menge Butter und Pflanzenöl verwenden.

Video: Was ist eine obstruktive Gelbsucht?

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann die Behandlung basierend auf den individuellen Eigenschaften eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Behandlung von obstruktiver Gelbsucht

Neben der Gelbsucht sind die Hauptsymptome der obstruktiven Gelbsucht:

  • Periodisch akute Leberkolik;
  • Leichte Übelkeit (Erbrechen möglich);
  • Die Manifestation der Gelbfärbung der Haut und des Weiß der Augen unmittelbar nach der Kolik;
  • Vergrößerte Milz und Leber.

Optionen für die Entwicklung von obstruktiver Gelbsucht

Nach den medizinischen Statistiken der modernen Chirurgie kann obstruktive Gelbsucht von zwei Arten sein: gutartig und bösartig. Der erste Fall wird bei der Diagnose von 55% aller Patienten mit Obstruktion der Gallenwege beobachtet.

Die Ursachen für eine gutartige obstruktive Gelbsucht können sein:

  1. Choledocholithiasis;
  2. Narbenstrikturen in extrahepatischen Gallenwegen;
  3. Pankreatitis;
  4. Das Vorhandensein von Parasiten in der Leber und den Gallenwegen;
  5. Benigne Läsionen in der großen prädentalen Papille.

In den restlichen 45% der Fälle ist die obstruktive Gelbsucht leider bösartig.

  • Krebs des Pankreaskopfes;
  • Gallenblasenkrebs;
  • Krebs der Zwölffingerdarmpapille;
  • Lokalisierung von Krebszellen und Tumoren von anderen Organen in die Leber.

In beiden Fällen wird nur eine chirurgische Behandlung von obstruktiver Gelbsucht gezeigt, um die Ursachen der Obstruktion und Ernährung der Gallenwege zu beseitigen. Es sollte daran erinnert werden, dass eine Notoperation im Gegensatz zur geplanten Operation für den Patienten ernstere Konsequenzen (Komplikationen) hat.

Wenn also die oben genannten unangenehmen Symptome auftreten, sollten Sie sich nicht mit einem Appell an einen Spezialisten überanstrengen. Es kann ein Leben retten!

Prinzip der Behandlung von obstruktiver Gelbsucht

Der Algorithmus und die Taktik des Handelns in der Behandlung der obstruktiven Gelbsucht kann in fünf Stadien geteilt werden:

  1. Differentialdiagnostik, um die Ursachen der Brust herauszufinden und einige palliative (temporäre) Maßnahmen zu ergreifen;
  2. Präoperative Vorbereitung durch mikroskopische Präparate;
  3. Beseitigung von Symptomen obstruktiver Gelbsucht durch minimalinvasiven Eingriff mit obstruktiver Gelbsucht.
  4. Operation und Beseitigung von Ursachen der Gallenwegsobstruktion;
  5. Regenerative Therapie und strenge Diät.

Betrachten Sie das Prinzip der Wirkung moderner Ärzte bei der Behandlung von obstruktiver Gelbsucht detaillierter.

  • Normalisierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes im Körper des Patienten durch intravenöse Injektionen und Tropfer;
  • Erhöhung der Gerinnbarkeit des Blutes durch die Methode der Einführung des Mikromyzins Vikasol;
  • Reinigung des Körpers von toxischen Substanzen durch die Methode der erzwungenen Diurese;
  • Die Einführung von antibakteriellen Medikamenten zur Linderung der Symptome einer Infektion;
  • Therapeutische Therapie zur Verbesserung der Mikrozirkulation des Leberparenchyms;
  • Teilweise oder vollständige temporäre Dekompression der Harnwege, als eine der palliativen Maßnahmen bei der Behandlung von Brustkrebs. Für diese am häufigsten verwendete endoskopische Methode oder die Methode der perkutanen / transhepatischen Gallen. Solche Taktiken, die die moderne Ausrüstung verwenden, lassen die Erscheinungsformen obstruktiwnoj der Gelbsucht zu, um den Zustand des Patienten vorübergehend zu erleichtern.
  • Die nächste Aktion in der Behandlung von Brustkrebs ist eine Operation. Ihre Technik, Dauer und Komplexität hängt von den Ursachen der Gallenstauung in den Gallengängen ab.
  • Wenn Konkremente in den Kanälen vorhanden sind, werden sie entweder vollständig entfernt oder zerkleinert und gezwungen, ihre Bewegung auf natürliche Weise fortzusetzen. Bösartige Tumore werden wahrscheinlich entfernt und eine gründliche Chemotherapie durchgeführt. In einigen Fällen wird eine Lebertransplantation empfohlen.

Ernährung des Patienten mit Brustkrebs

Es ist wert zu wissen, dass, wenn ein Patient obstruktive Gelbsucht hat, der Patient auf eine spezielle Diät 5 übertragen wird. Diese Diät besteht hauptsächlich aus Breien mit Milch oder Wasser, fettarme Milchprodukte, gekochtes oder gebackenes Gemüse und Früchte.

Darüber hinaus sollte die Ernährung des Patienten mit der Brust häufig (mindestens 4-5 mal am Tag) und in kleinen Portionen erfolgen.

Es ist erwähnenswert, dass die Ernährung der wichtigste Weg ist, den Körper des Patienten in den prä- und postoperativen Phasen zu erhalten. Die Behandlung von obstruktiver Gelbsucht mit Volksheilmitteln kann den Zustand des Patienten extrem erschweren.

Mögliche Komplikationen nach der Behandlung von Verschlussikterus

Der Hauptgarant für die Genesung eines Patienten mit einer Brust ist eine kompetente und ordnungsgemäß durchgeführte Operation. Laut Statistik werden jedoch bei jungen Chirurgen während einer eher einfachen Cholezystektomie Fehler gemacht. Während komplexere Operationen in der Regel von erfahrenen und erfahrenen Chirurgen durchgeführt werden. Daher das Wachstum von negativen Statistiken in Bezug auf die Behandlung von obstruktiver Gelbsucht und das Auftreten verschiedener Komplikationen.

Die häufigste Komplikation ist eine iatrogene Schädigung der Gallenwege. Diese Nebenwirkung ist auf unzureichende Erfahrung des Operateurs, den Ansturm während der Operation, ungenügend bereitgestellte Annäherung an die Gallenwege oder die technische Komplexität der Operation zurückzuführen.

  1. Verlassene und ungelöste Steine ​​in den Gallengängen;
  2. Unterlassung und Kontrolle von Tumoren und anderen Strukturen sowie der indurativen Pankreatitis;
  3. Verletzung von Gallengängen oder Gefäßen;
  4. Falsche Drainage der Gallenwege;
  5. Unzureichende Verarbeitung des Cysticus;
  6. Ungelernte und ungenügende Drainage im Bereich des Peritoneums;
  7. Schwache Hämostase.

Alle diese Komplikationen können als Folge genau der falschen Operation auftreten. Es ist jedoch zu beachten, dass eine falsch durchgeführte Operation nicht nur eine Folge der Unerfahrenheit des Chirurgen sein kann.

Die entscheidende Rolle spielen solche Gründe:

  • entzündliche Prozesse und Veränderungen im Ligamentum hepatoduodenale,
  • Nicht-Standard-Struktur der Gallenwege bei einem Patienten.

Es gibt eine Reihe anderer Komplikationen nach der Behandlung der obstruktiven Gelbsucht, die in keinem Zusammenhang mit der Qualität der Operation stehen.

  • Peritonitis;
  • Leberversagen;
  • Lungenentzündung oder Pleuritis;
  • Thromboembolie;
  • Verschiedene Eitungen usw.

Aber trotz so vieler möglicher Komplikationen sind die Operation an den Gallengängen und eine strikte Nachdiät die einzige Möglichkeit, den Zustand des Patienten zu verbessern.

Verschieben Sie deshalb den Arztbesuch nicht. Es ist besser, rechtzeitig Ihre Gesundheit zu überprüfen und alles zu tun, um Lebensfreude und Langlebigkeit zu bewahren! Halten Sie sich an einen gesunden Lebensstil und die richtige Ernährung und die Krankheit wird Sie umgehen! Denken Sie daran, Behandlung von mechanischen Gelbsucht mit Volksmedizin wird nicht empfohlen!

Mechanische Gelbsuchtbehandlung zu Hause

Gelbsuchtbehandlung | Wie behandelt man Gelbsucht?

Gelbsucht ist die Färbung der Haut, Sklera, Schleimhäute in gelb. Die Krankheit ist durch eine Veränderung der menschlichen Pigmentierung gekennzeichnet und ist hauptsächlich auf einen Überschuss an Bilirubin im Blut und in den Geweben zurückzuführen, der als Folge des Abbaus von Hämoglobin gebildet wird. Ikterus ist das Hauptsymptom für solche Krankheiten wie Hepatitis und viele andere Krankheiten.

Es ist bemerkenswert, dass sie die sogenannte falsche Gelbsucht unterscheiden. Es ist auch durch Verfärbung der Haut gekennzeichnet, aber nicht nur in gelb, sondern in gelb-orange Farbe. Die Ursache dieser Krankheit ist oft der Verzehr von Lebensmitteln mit charakteristischer Farbe.

Gelbsucht: Wie behandelt und kuriert man zu Hause?

Symptome und Formen

Der Patient hat eine Gelbfärbung der Haut, der Schleimhäute und anderer Gewebe und Körperflüssigkeiten aufgrund eines Anstiegs des Bilirubingehalts. Die Menge an Bilirubin im Blutserum beträgt bei der Bestimmung nach der Methode von van den Berg in normalen Mengen 0,2-1 mg%. Eine ausgeprägte ikterische Färbung der Haut und der Schleimhäute wird mit einem Anstieg des Bilirubins über 3 mg% beobachtet, aber seine anfänglichen Anzeichen können mit einem Anstieg des Bilirubins auf 1,2-1,5 mg / o nachgewiesen werden.

Je nach dem Mechanismus des Auftretens von Gelbsucht emittieren Formen: mechanisch. Parenchym. hämolytisch und so genannt gutartig.

Mechanische Gelbsucht

Es tritt in Verletzung des Gallenflusses entlang der Gallenwege auf. In diesem Fall wird häufiger eine extrahepatische Obstruktion des Gallengangs mit einem Stein, einem Tumor des Pankreaskopfes oder der Gallenwege beobachtet. Selten beobachtete intrahepatische Blockade der kleinen Gallenwege, insbesondere bei Cholangitis. Gallenzirrhose der Leber. und in einigen Fällen von Virushepatitis. Ikterus kann in all diesen Fällen sehr ausgeprägt sein, meist begleitet von Juckreiz, Bradykardie, die von der Verzögerung der Gallensäuren abhängt. Serum wird durch den Anstieg von Bilirubin, Cholesterin bestimmt. Kot verfärbt. Wegen des erhöhten Bilirubingehalts ist der Urin normalerweise dunkel.

Parenchym-Gelbsucht

Tritt auf, wenn Leberzellen geschädigt sind, die keine ausreichende Sekretion von Bilirubin aus dem Blut in die Gallenwege liefern. Bei viraler, toxischer Hepatitis, Leberzirrhose usw. beobachtet. In einigen Fällen wird parenchymale Gelbsucht mit mechanischer intrahepatischer kombiniert. Wenn parenchymale Gelbsucht gewöhnlich den Gehalt von Bilirubin im Serum erhöht, und gewöhnlich nicht so viel wie bei obstruktiver Gelbsucht; Verschiebungen von Sedimentproben werden beobachtet (positives Formol usw.), Cholesterin neigt dazu, aufgrund der Störung seiner Synthese durch Leberzellen zu sinken. Kot kann verfärbt sein, aber normalerweise nur für kurze Zeit. Das vollständige Verschwinden von Sterko-Bilin in Kot und Urobilinogen im Urin wird nicht beobachtet.

Hämolytische Gelbsucht

Es tritt mit einer ausreichend ausgeprägten Hämolyse auf (vgl. Hämolytische Anämie) aufgrund einer erhöhten Zerstörung von roten Blutkörperchen und erhöhter Bilirubinbildung. Gelbsucht ist in der Regel mild, die Farbe des Urins wird nicht verändert.

Gutartige Gelbsucht

Sie wird entweder durch eine Verletzung des Bilirubins durch die Leberzellen aus dem Blut (Gilbert-Syndrom) oder durch eine Verletzung der Ausscheidung von Bilirubin in die Gallenwege (Dubin-Johnson-Syndrom) verursacht. Diese Störungen sind mit angeborenen Defekten bestimmter Leberzellenenzyme verbunden. Beim Gilbert-Syndrom kann Ikterus ziemlich bedeutsam sein (Bilirubin kann bis zu 5 mg% ansteigen), jedoch werden bei einer künstlichen Biopsie der Leber keine Veränderungen festgestellt, und diese Anomalie hat keine signifikante klinische Signifikanz. Das Dubin-Johnson-Syndrom ist seltener und hat große Melaninablagerungen in der Leber. Die Behandlung von Gelbsucht wird in jedem Fall in Abhängigkeit von der Art der Grunderkrankung durchgeführt.

Wie Sie bereits von oben verstanden haben, umfasst das Konzept der "Gelbsucht" mindestens vier Formen der Krankheit, aber in diesem Artikel betrachten wir die "parenchymale" Form der Gelbsucht in Verbindung mit der Niederlage der Leberzellen mit Hepatitis-A-Virus.

Quelle der Infektion

Die Infektionsquelle bei Virushepatitis ist eine kranke Person. Eine Infektion tritt am häufigsten in der häuslichen Umgebung auf, wenn das Virus durch den Mund eintritt. Die Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch erfolgt durch schmutzige Hände, infiziertes Wasser und Nahrung sowie durch Haushaltsgegenstände. Vektorträger können Fliegen sein. In einer Krankenhausumgebung kann eine Person Botkin-Krankheit durch schlecht gekochte Spritzen und Nadeln bekommen.

Epidemische Hepatitis betrifft Menschen jeden Alters, meist Kinder im Vorschul- und Schulalter.

Gelbsucht Behandlung: Allgemeine Empfehlungen

Wahre Gelbsucht ist ein charakteristisches Symptom für Patienten mit einer erkrankten Leber, Gallenwege oder Blase.

Gelbsucht Behandlung zu Hause

Gelbsucht ist eine Pathologie, aufgrund derer die Haut und das Weiße der Augen einen unnatürlichen ikterischen Schatten bekommen. Es ist auch eines der Hauptsymptome der Hepatitis. Daher ist es wichtig, das Problem so schnell wie möglich zu diagnostizieren und die entsprechende Therapie durchzuführen.

Dieses Syndrom ist besonders häufig in Ländern mit einem heißen Klima und schlechten hygienischen Bedingungen. Zu diesen Orten gehört der unterentwickelte Staat. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Gelbsucht nicht mit einem hohen Lebensstandard krank werden kann.

Die Hauptursache für das Auftreten von Gelbsucht ist die Ansammlung von Bilirubin in den Geweben. Sogenanntes Leberpigment, dessen Hauptquelle Hämoglobin ist. Dies ist eine lebenswichtige Substanz. Aber in übermäßigen Mengen schädigt Bilirubin den Körper. Mit dieser Pathologie können Sie sehen, wie schlecht es aus dem Körper ausgeschieden wird.

Pathogenese

Die Synthese von Bilirubin beginnt nach der Zerstörung der roten Blutkörperchen. Die durchschnittliche Lebensdauer der Blutzellen beträgt 120 Tage. Nach dieser Zeit werden die roten Blutkörperchen sicher zerstört und Hämoglobin synthetisiert bald Bilirubin. Es gibt eine Reihe von Reaktionen im Körper. Damit Bilirubin erfolgreich synthetisiert und dann abgeleitet werden kann, muss ein normaler Zustand des gesamten Organismus vorhanden sein. Verletzung einer der Stufen provoziert das Auftreten von Gelbsucht.

Die Hauptgründe für

Dies ist eine virale Pathologie, die die Leber betrifft, die im Ultraschall gesehen werden kann. Die Körpergröße nimmt deutlich zu. Dies verändert den Ton der Haut und das Weiß der Augen. Es gibt auch Karotin-Gelbsucht, bei der sich nur der Hautton verändert.

Hämolytische Gelbsucht ist oft angeboren oder erworben. Solche Faktoren wie eine angeborene Form der Anämie oder Hämoglobinopathie können zu seinem Aussehen führen. Symptome sind typisch, aber es gibt charakteristische Merkmale. Zum Beispiel, wegen der Anämie, gibt es keine natürliche Haut erröten.

Mechanische Gelbsucht ist auf eine Verletzung des Abflusses von Galle aus den Gallengängen zurückzuführen. Es gibt zwei Hauptgründe: einen bösartigen Tumor und Cholelithiasis. In der Regel sind Leber und Milz vergrößert. Und die Gallenblase bleibt die übliche Größe. Beobachteter Schmerz im Bereich des rechten Hypochondriums.

Das Behandlungssystem hängt davon ab, was das Syndrom selbst verursacht. Vor allem ist es notwendig, die zugrunde liegende Krankheit zu diagnostizieren. Hospitalisierung des Patienten ist möglich, aber Ikterus kann allein behandelt werden, zu Hause.

In jedem Fall hilft die Immuntherapie, eine Person zu heilen. Kräutermedizin ist auch sehr beliebt. Unter dem Einfluss von ultravioletten Strahlen tritt die natürliche Zerstörung von Bilirubin auf. Außerdem wird das Aussehen der Haut verbessert. Und in schweren Stadien sind Hormonpräparate erforderlich.

Behandlung von Volksmedizin

Ikterus ist keine eigenständige Krankheit, daher besteht die Hauptaufgabe darin, die Ursachen der Pathologie zu beseitigen. Und vom gelben Hautton kann man leicht loswerden. Um dies zu tun, können Sie Gelbsucht Volksmedizin behandeln.

  • Calamuswurzel gilt als ein wirksames Mittel. Es ist notwendig, es zu mahlen, und nach 2 EL. Löffel kochendes Wasser gießen und etwa 20 Minuten bestehen. Nehmen Sie 50 ml 4 mal am Tag. Calamuswurzel kann durch Minzblätter ersetzt werden. Nimm ein ähnliches Muster.

    allgemeine Informationen

    Unter Gelbsucht wird ein Syndrom verstanden, bei dem die Konzentration von Bilirubin im Blut extrem hoch ist. Visuell manifestiert sich dies in einem gelblichen Hautton. Ikterus gilt nicht als eigenständige Krankheit. Aber das ist eine wichtige klinische Manifestation gefährlicher Krankheiten.

    Menschen unterschiedlicher Altersgruppen leiden unter dieser Pathologie. Aber besonders häufig tritt Gelbsucht bei Neugeborenen auf. Oft gibt es mechanische Gelbsucht. Dieser Typ ist denen bekannt, die an Gallensteinleiden leiden. Zuweisen und falsche Gelbsucht.

    Neben der Hepatitis A oder der Botkin-Krankheit wird Gelbsucht als eine Anzahl verschiedener Pathologien bezeichnet. Oft beeinträchtigen sie nicht nur die Leber, sondern auch andere Organe. Wenn Bilirubin normal ist, stimuliert es den Abbau von roten Blutkörperchen, danach wird es aus dem Körper durch die Leber ausgeschieden.

    Ikterus ist durch einen Leberschaden und eine schlechte Durchgängigkeit der Gallenwege gekennzeichnet. Dies führt dazu, dass eine übermäßige Menge an Bilirubin im Blut verbleibt. Eine geringe Menge wird normalerweise über die Nieren und die Leber ausgeschieden. Aber manchmal ist die Konzentration zu hoch und die Organe kommen dieser Aufgabe nicht nach.

    Warum erscheint Gelbsucht?

    Basierend auf der Art der Gelbsucht emittieren ihre verschiedenen Ursachen. Aber es gibt nur drei Hauptfaktoren.

    1. Unzureichende Durchgängigkeit der Gallenwege und Gallenwege. Dies ist einer der Hauptgründe. Solche Gelbsucht wird mechanisch oder subhepatisch genannt. Gallensteine ​​können eine Obstruktion der Gallenwege verursachen. Dieses Problem ist leicht zu lösen. Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs oder Gallengangstumoren ist die Situation jedoch viel komplizierter.

    Was ist Gelbsucht?

    Abhängig von den Ursachen des Auftretens gibt es 3 Arten:

    Eine benigne Gelbsucht entsteht durch das Einfangen von Bilirubin durch Leberzellen aus dem Blut. Es wird auch Gilbert-Syndrom genannt. Oft betrifft diese Art von Gelbsucht einen großen Bereich der Haut, so dass die Diagnose nicht schwierig ist.

    Einige Experten nennen Gelbsucht Hautmanifestationen, die aufgrund der Nahrungsaufnahme mit einem hohen Gehalt an Carotin auftreten. Dies gilt auch für die Einführung von Zusatznahrung für das Kind. Dieses Syndrom verursacht keine ernsthaften Komplikationen. Die Behandlung erfolgt ohne den Einsatz von Antibiotika. Hier spielt eine spezielle Diät eine große Rolle. Was die Hauptarten der Gelbsucht betrifft, ist es notwendig, die Art der Pathologie und die individuelle Reaktion des Körpers zu berücksichtigen.

    Gelbsucht Behandlung

    Bei einer starken Körperintoxikation bedarf es einer Tiefenreinigung. Entgiftungsbehandlung wird basierend auf dem Zustand des Patienten und den Ergebnissen von Labortests durchgeführt. Dies ist besonders bei akuten Formen der Hepatitis, Alkoholvergiftung und schweren Leberschäden notwendig.

    Antibiotika werden verschrieben, wenn die Pathologie auf eine Infektionskrankheit zurückzuführen ist. Prüfen Sie zunächst, wie stark die mikrobielle Flora auf antimikrobielle Wirkstoffe reagiert. Parallel dazu wird eine antimykotische Therapie durchgeführt. Es ist wichtig, das genaue Regime einzuhalten.

    Wenn Schäden an den Hepatozyten beobachtet werden, werden Hepatoprotektoren empfohlen. Solche Medikamente stellen das Lebergewebe schnell und effektiv wieder her. Wenn das Syndrom durch Anämie verursacht wird, ist eine Hämotherapie erforderlich. Und wenn Krebs vorhanden ist, hängt der Behandlungsverlauf von der Entwicklung des Neoplasmas ab. Für große Steine ​​in der Gallenblase ist ein chirurgischer Eingriff notwendig.

  • Gut hilft Infusion Schöllkraut. Geeignet als frische Rohstoffe und getrocknete Version. Für diese 4 EL. Löffel gießen 1 Liter kochendes Wasser. Nach der Mischung wird für ca. 1 Stunde infundiert. Als nächstes müssen Sie es filtern. Es ist genug, um ein Glas 2 mal am Tag zu nehmen.
  • Für die Behandlung von Gelbsucht passen Mummy. Aber du solltest auf seine Qualität achten. Empfangskurs - 30 Tage. Nehmen Sie morgens und abends ein.
  • Ein positives Ergebnis ergibt eine Mischung aus Cahors (700 ml), Aloe (350 g) und Honig (600 g). Alle Komponenten müssen gründlich miteinander vermischt werden. Bestehen Sie 2 Wochen. Nehmen Sie vor dem Frühstück 1 Teelöffel für 5 Tage. Dann 1 EL. Löffel vor der ersten Mahlzeit, bis die visuellen Symptome verschwinden. Dieses Rezept ist nicht für diejenigen geeignet, die auf Honig allergisch sind.

    Volksheilmittel werden am besten mit traditioneller Behandlung kombiniert. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es notwendig ist, die Ursache für das Auftreten von Pathologie loszuwerden.

    Mechanische Gelbsucht

    Mechanische Gelbsucht ist ein klinisches Syndrom, das sich als Folge einer Verletzung des Gallenflusses entlang der Gallenwege in den Zwölffingerdarm entwickelt und durch Gelbsucht der Haut und Schleimhäute, Schmerzen im rechten Hypochondrium, dunklen Urin, acholichnytischen Stuhl und eine Erhöhung der Bilirubinkonzentration im Blutserum manifestiert

    Die Hauptmethode der Behandlung von obstruktiver Gelbsucht ist die Operation, deren Zweck es ist, den Gallenfluss in den Zwölffingerdarm wiederherzustellen.

    Meistens entwickelt sich die obstruktive Gelbsucht als eine Komplikation der Gallensteinkrankheit, kann aber auf andere Pathologien der Organe des Verdauungstraktes zurückzuführen sein. Bei vorzeitiger medizinischer Behandlung kann dieser Zustand zu Leberversagen führen und zu tödlichem Ausgang führen.

    Ursachen für obstruktive Gelbsucht

    Die direkte Ursache der obstruktiven Gelbsucht ist die Obstruktion der Gallenwege. Es kann teilweise oder vollständig sein, was die Schwere der klinischen Manifestationen des Syndroms bestimmt.

    Obstruktive Gelbsucht kann aus folgenden Krankheiten resultieren:

  • Cholezystitis;
  • Cholangitis;
  • Zysten der Gallenwege;
  • Gallensteinkrankheit;
  • Strikturen oder Narben des Gallengangs;
  • Hepatitis, Leberzirrhose;
  • Pankreatitis;
  • Tumoren der Leber, des Zwölffingerdarms, des Magens oder der Bauchspeicheldrüse;
  • parasitäre Invasionen;
  • Mirizzi-Syndrom;
  • vergrößerte Lymphknoten im Portalspalt;
  • Chirurgie der Gallenwege.

    Der pathologische Mechanismus der Entwicklung von obstruktiver Gelbsucht ist kompliziert. Es beruht in den meisten Fällen auf dem entzündlichen Prozess, der die Gallenwege betrifft. Vor dem Hintergrund einer Entzündung treten Ödeme und Verdickungen der Schleimhaut der Gänge auf, die zu einer Verringerung ihres Lumens führen. An sich verletzt dieser Prozess die Passage von Galle. Wenn in diesem Moment sogar ein kleiner Stein in den Gang gelangt, kann der Abfluss der Galle sogar ganz abbrechen. Im Gallengang akkumulierend und stagnierend, trägt Galle zu ihrer Expansion, Zerstörung von Hepatozyten, Eintritt von Bilirubin und Gallensäuren in den systemischen Kreislauf bei. Bilirubin aus dem Gallengang, das das Blut durchdringt, ist nicht mit Proteinen verbunden - dies erklärt seine hohe Toxizität für die Zellen und das Gewebe des Körpers.

    Dem Patienten wird empfohlen, mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Dies trägt zur schnellen Entfernung von Bilirubin bei, wodurch seine negativen Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem, die Nieren und die Lunge verringert werden.

    Die Absetzung von Gallensäuren im Darm verletzt die Aufnahme von Fetten und fettlöslichen Vitaminen (K, D, A, E). Dadurch wird der Blutgerinnungsprozess gestört, Hypoprothrombinämie entwickelt sich.

    Eine längere Gallenstauung in den intrahepatischen Kanälen trägt zu einer ausgeprägten Zerstörung von Hepatozyten bei, was allmählich zur Bildung von Leberversagen führt.

    Faktoren, die das Risiko einer obstruktiven Gelbsucht erhöhen, sind:

  • ein starker Gewichtsverlust oder, im Gegenteil, Fettleibigkeit;
  • Infektionen der Leber und der Bauchspeicheldrüse;
  • Operation an der Leber und den Gallenwegen;
  • Verletzungen des rechten oberen Quadranten des Abdomens.
  • Symptome einer obstruktiven Gelbsucht

    Akuter Beginn ist selten, am häufigsten entwickelt sich das klinische Bild allmählich. Den Symptomen obstruktiver Gelbsucht geht gewöhnlich eine Entzündung der Gallenwege voraus, deren Symptome sind:

  • krampfhafter Schmerzcharakter im rechten Hypochondrium;
  • Fieber;
  • Schwäche;
  • verringerter Appetit;
  • Kopfschmerzen.

    Später tritt eine ikterische Färbung der Haut und der Schleimhäute auf, die mit der Zeit zunimmt. Dadurch erhält die Haut des Patienten eine gelblich-grünliche Farbe. Andere Anzeichen von obstruktiver Gelbsucht sind dunkle Verfärbung des Urins, Verfärbung der Fäkalien, Juckreiz der Haut.

    Wenn dem Patienten keine medizinische Hilfe zur Verfügung gestellt wird, dann sind auf dem Hintergrund des massiven Todes von Hepatozyten die Leberfunktionen gestört und Leberversagen entwickelt sich. Es zeigt sich klinisch durch folgende Symptome:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • Schläfrigkeit;
  • koagulopathische Blutung.

    Wenn das Leberversagen fortschreitet, werden das Gehirn, die Nieren, das Herz und die Lunge des Patienten beeinträchtigt, dh es entwickelt sich ein multiples Organversagen, was ein ungünstiges prognostisches Zeichen ist.

    Meistens entwickelt sich die obstruktive Gelbsucht als eine Komplikation der Gallensteinkrankheit, kann aber auf andere Pathologien der Organe des Verdauungstraktes zurückzuführen sein.

    Diagnose

    Ein Patient mit mechanischen Gelbsucht wird in der Abteilung für Gastroenterologie oder Chirurgie hospitalisiert. Im Rahmen der Primärdiagnostik wird eine Sonographie der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse durchgeführt. Wird eine Erweiterung der intrahepatischen Gallenwege und des Choledochus (Gallengang) nachgewiesen, können zusätzlich Konkremente computertomographisch der Gallenwege und der Magnetresonanz-Chromangiographie zur Verfügung gestellt werden.

    Dynamische Szintigraphie des hepatobiliären Systems und perkutane transhepatische Cholangiographie werden durchgeführt, um den Grad der Obstruktion der Gallenwege, die Eigenschaften der Lage des Konkrements und den Abfluss von Galle zu identifizieren.

    Die aussagekräftigste diagnostische Methode für obstruktive Gelbsucht ist die retrograde Cholangiopankreatikographie. Die Methode kombiniert Röntgen- und endoskopische Studien der Gallenwege. Wenn im Verlauf der Studie die im Choledochlumen befindlichen Konkremente erkannt werden, werden diese entfernt (extrahiert), dh der Eingriff wird von der diagnostischen auf die medizinische übertragen. Wenn ein Tumor, der obstruktive Gelbsucht verursacht, nachgewiesen wird, wird eine Biopsie durchgeführt, gefolgt von einer histologischen Analyse der Biopsie.

    Laborstudien für obstruktive Gelbsucht umfassen die folgenden Studien:

  • Koagulogramm (Prothrombinzeitverlängerung wird nachgewiesen);
  • biochemische Bluttests (erhöhte Transaminase, Lipase, Amylase, alkalische Phosphatase, direkte Bilirubinspiegel);
  • vollständiges Blutbild (Anstieg der Leukozytenzahl, Verlagerung der Leukozytenformulierung nach links, Erhöhung der ESR, Verringerung der Anzahl von Blutplättchen und roten Blutkörperchen);
  • Koprogramm (es gibt keine Gallensäuren im Kot, eine erhebliche Menge an Fett ist vorhanden).

    Wenn das Leberversagen fortschreitet, werden das Gehirn, die Nieren, das Herz und die Lunge des Patienten beeinträchtigt, dh es entwickelt sich ein multiples Organversagen.

    Behandlung von obstruktiver Gelbsucht

    Die Hauptmethode der Behandlung von obstruktiver Gelbsucht ist die Operation, deren Zweck es ist, den Gallenfluss in den Zwölffingerdarm wiederherzustellen. Um den Zustand des Patienten zu stabilisieren, wird eine Entgiftung, Infusion und antibakterielle Therapie durchgeführt. Um den Gallenfluss vorübergehend zu verbessern, werden folgende Methoden verwendet:

    • Choledochostomie - die Schaffung der Drainage durch Aufprägen einer externen Fistel auf den Gallengang;
    • Cholezystostomie - die Bildung der äusserlichen Fistel der Gallenblase;
    • perkutane Punktion der Gallenblase;
    • nasobiliäre Drainage (Installation eines Katheters im Gallengang bei retrograder Cholangiopankreatikographie).

    Wenn sich der Zustand des Patienten trotz der versuchten Behandlung der obstruktiven Gelbsucht nicht verbessert, ist eine perkutane transhepatische Drainage der Gallenwege indiziert.

    Nach Stabilisierung des Zustands des Patienten wird die nächste Stufe der Behandlung von obstruktiver Gelbsucht gelöst. Endoskopie ist bevorzugt, weil sie weniger traumatisch sind. Im Falle von Tumorstrikturen und Narbenstenosen wird eine Gallengangschirurgie durchgeführt, gefolgt von der Installation von Stents in ihr Lumen, d. H. Es wird ein endoskopisches Choledochus-Stenting durchgeführt. Wenn sie den Sphinkter von Oddi mit einem Stein blockieren, greifen sie zur endoskopischen Ballondilatation zurück.

    In Fällen, in denen endoskopische Methoden das Hindernis für den Abfluss von Galle nicht beseitigen können, greifen Sie auf die traditionelle offene Bauchoperation zurück. In der postoperativen Phase zu verhindern, Leckage in die Bauchhöhle der Galle durch die Nähte externe Entwässerung der Gallengänge entlang der Halstead (Installation im Stumpf des Cysticus eines PVC-Katheters) oder externe Drainage der Gallenwege entlang der Keru (Installation eines speziellen T-förmigen Rohr in ihnen).

    Wenn dem Patienten keine medizinische Hilfe zur Verfügung gestellt wird, dann sind auf dem Hintergrund des massiven Todes von Hepatozyten die Leberfunktionen gestört und Leberversagen entwickelt sich.

    Diät für obstruktive Gelbsucht

    Bei der komplexen Behandlung der obstruktiven Gelbsucht spielt die klinische Ernährung eine wichtige Rolle. In der präoperativen Phase sollte die Diät eine Verringerung der Belastung der Leberzellen und nach der Operation bieten - um die schnelle Erholung des Körpers zu fördern.

    Das präoperative Patientenmenü sollte kohlenhydratreiche Getränke (Glukoselösung, Kompott, süßer, schwacher Tee) enthalten. Dies ermöglicht es Ihnen, den Energiebedarf des Körpers zu decken und gleichzeitig keine Leberüberladung zu verursachen, hilft, metabolische Prozesse zu verbessern.

    Nach einer Operation und Verbesserung des Zustandes des Patienten wird die Diät langsam ausgedehnt, wobei nach und nach Fruchtsäfte, Milchgetreide, Gemüsesuppen in die Ernährung eingeführt werden. Essen sollte in einer schäbigen Form genommen werden und eine Raumtemperatur haben. Unter normaler Nahrungstoleranz werden Fisch- oder Fleischgerichte (gekocht oder dampfgekocht) in die Diät aufgenommen.

    Fette in der Ernährung sind deutlich begrenzt. Bei guter Verträglichkeit kann dem Patienten eine sehr geringe Menge Butter und Pflanzenöl verabreicht werden. Tierische Fette sind kontraindiziert.

    Nachdem der Zustand des Patienten stabil stabilisiert ist, ist es erlaubt, gestresstes oder getrocknetes Weißbrot, fettarme Milchprodukte in die Ernährung aufzunehmen.

    Prävention

    Prävention von obstruktiven Gelbsucht umfasst die folgenden Bereiche:

  • rechtzeitiger Nachweis und aktive Behandlung von Cholelithiasis, chronischen Infektionen des hepatobiliären Systems;
  • richtige Ernährung (Einschränkung von frittierten, fettigen und in extraktiven Substanzen angereicherten Lebensmitteln, Einhaltung der Diät);
  • Weigerung, Alkohol zu missbrauchen;
  • einen aktiven Lebensstil führen;
  • Normalisierung des Körpergewichts.

    Andere Anzeichen von obstruktiver Gelbsucht sind dunkle Verfärbung des Urins, Verfärbung der Fäkalien, Juckreiz der Haut.

    Mögliche Komplikationen

    Bei rechtzeitigem Beginn der Therapie ist die Prognose günstig. Es verschlechtert sich im Falle der Kompression des Gallengangs durch einen bösartigen Tumor. Wenn der Patient nicht sofort mit einer chirurgischen Behandlung behandelt wird, entwickeln sich schwerwiegende Komplikationen:

  • Zirrhose der Leber;
  • Bilirubin-Enzephalopathie;
  • Sepsis;
  • akut (mit vollständiger Obstruktion des Gallengangs) oder chronisch (mit partieller Obstruktion) Leberversagen.

    YouTube-Videos zum Artikel:

    Gelbsucht (Hyperbilirubinämie) bei Neugeborenen - Behandlung zu Hause

    Eltern werden oft gebeten, bei Neugeborenen Anzeichen von Gelbsucht zu beobachten. Die meisten Mütter und Neugeborenen werden am zweiten Tag nach der Entbindung aus den Krankenhäusern entlassen, oft bevor sich erste Anzeichen von Gelbsucht entwickeln. Es wird empfohlen, 5 Tage nach der Geburt eine zusätzliche Untersuchung durchzuführen.

    Wenn Ihr Kind Gelbsucht hat, aber keine Phototherapie benötigt, wird der Arzt Sie auffordern, auf Anzeichen einer erhöhten Erkrankung oder Veränderungen im Verhalten des Kindes zu achten.

    Um auf Anzeichen von Gelbsucht zu prüfen:

    Streifen Sie das Baby ab und untersuchen Sie seine Haut zweimal am Tag. Wenn das Kind dunkle Haut hat, untersuchen Sie das Weiß des Auges und achten Sie auf Anzeichen von Gelbsucht. Denken Sie daran, wenn ein Kind nackt ist, friert es schnell ein. Bedecken Sie Ihr Kind in etwa 1 Minute.

    Untersuchen Sie das Kind jedes Mal zur gleichen Tageszeit mit demselben Licht im selben Raum. Wenn Sie glauben, dass die Haut Ihres Babys gelb geworden ist, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

    Die Behandlung von Gelbsucht besteht aus häufigen Fütterungen, unabhängig davon, ob es sich um Stillen oder künstliche Fütterungen handelt. Wenn Sie das Kind oft füttern (8-12 Mal am Tag), geben Sie ihm eine ausreichende Menge Flüssigkeit, die notwendig ist, um überschüssiges Bilirubin zu entfernen.

    Neugeborene, die an Gelbsucht leiden und keine Anzeichen von Unwohlsein zeigen, können zu Hause mit einer der Lichttherapie-Arten behandelt werden - Glasfaserdecke oder -verband. Diese Decken, die langsamer als normale Lichttherapie sind, reduzieren das Niveau von Bilirubin, so dass sie nur in leichten Fällen von Gelbsucht verwendet werden. Gelegentlich können Standardbehandlungen und Glasfaserdecken gleichzeitig verwendet werden.

    Wenn das Kind zu Hause wegen Gelbsucht behandelt wird, ist es sehr wichtig, dass Sie verstehen, wie Sie die gesamte Ausrüstung verwenden. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Möglicherweise müssen Sie Ihr Baby täglich zum Labor bringen, um Ihren Bilirubinspiegel zu überprüfen. Um sicherzustellen, dass alles so läuft, wie es sollte, können Sie von einer Heimkrankenschwester aufgesucht werden.

    Wenn das Kind mit Phototherapie behandelt wurde, verschwindet die gelbliche Tönung auf der Haut und in den Augen des Kindes nicht sofort. Wenn sich jedoch der Gelbstich verstärkt, sollten Sie dies dem Arzt melden.

    Manchmal versuchen Eltern, Ikterus bei Neugeborenen allein ohne spezielle Ausrüstung zu behandeln. Wenn Sie Ihr Kind zu Hause, in der Nähe der Fensterbank im Sonnenlicht oder auf der Straße unter Licht setzen, können Sie die Menge an Bilirubin im Blut nicht reduzieren. Sonnenstrahlen können Babys Haut verbrennen. Darüber hinaus kann das Kind einfrieren. Für die Behandlung von Gelbsucht erfordert spezielle Beleuchtung und spezielle Ausrüstung, um die Umwelt zu kontrollieren.

    Einige Mütter, die ihre Kinder stillen, sind überzeugt, dass es bei den ersten Anzeichen einer Gelbsucht notwendig ist, das Stillen zu beenden. Die American Academy of Pediatricians empfiehlt, dass Frauen weiterhin stillen, wenn Neugeborene Gelbsucht entwickeln, aber sie haben keine anderen Anomalien. Es wird auch empfohlen, die Häufigkeit der Fütterungen zu erhöhen (füttern Sie das Kind 8-12 Male pro Tag). Wenn das Baby Hilfe braucht, um genug Milch zu bekommen, können Sie um Hilfe beim Stillen bitten. Ein Arzt oder ein Sonderberater kann Ihnen dabei helfen.

    Wenn das Kind ins Krankenhaus gebracht wird, müssen Sie Milch ausgeben, um seine Produktion zu unterstützen. Dann können Sie die Milch ins Krankenhaus bringen, um sie zu benutzen, wenn Sie das Baby füttern.

    ALPHABETISCHER INDEX

    Medprep.info - das führende Verzeichnis von Drogen und Krankheiten mit detaillierten Anweisungen und Fotos.

    Dieses Material ist ausschließlich für pädagogische Zwecke bestimmt und nicht für medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung bestimmt.

    Phototherapie für Neugeborene

    Unmittelbar nach der Geburt öffnet sich für Babys eine neue Welt, die ihnen zu aggressiv erscheint. Sie müssen sich noch an ihre Bedingungen anpassen und lernen, ohne Mutter zu leben. Sie wird lernen müssen, ihn nicht nur zu stillen und ins Bett zu bringen, sondern auch ungewöhnliche Krankheiten für Erwachsene zu behandeln. Scheltuschka kommt bei den Säuglingen sehr oft vor. Vor dem Hintergrund der Erkrankung bei Säuglingen verändert sich die Hautfarbe - sie wird unnatürlich gelb. Die Pathologie sollte jedoch nicht immer behandelt werden. Ziemlich oft gehen seine Symptome ohne zusätzliche Intervention durch medizinisches Fachpersonal weg. Phototherapie bei Gelbsucht von Neugeborenen ist eine der modernen und fortschrittlichen Behandlungsmethoden. Ein spezielles Gerät für kurze Zeit kann das Baby vor negativen Erscheinungen bewahren.

    Formen und Ursachen

    Pathologie hat mehrere Erscheinungsformen bei Kindern. Der schwerste unter ihnen gilt als ödematös. In diesem Fall werden zusätzlich Anämie und schwere Gelbsucht bei einem kleinen Patienten beobachtet. Symptome bei einem jungen Patienten können am zweiten Tag nach der Geburt gesehen werden. Die hämolytische Form ist eine echte Bedrohung für das Leben des Kindes. Deshalb sollte das Baby während des Kurses ständig vom Kinderarzt kontrolliert werden.

    Hohe Mengen an Vitamin K können bei einem Säugling zu Gelbsucht führen. Es wird empfohlen, die Mutter während der Wehenzeit zur Prophylaxe der Ausscheidung großer Mengen Blut zu trinken. Vikasol, die diese Komponente enthält, ist in den Verlauf der Behandlung von Hepatitis und anderen gefährlichen Krankheiten enthalten. Überdosierung ist gefährlich, da sie zu einer aktiven Zerstörung der roten Blutkörperchen führen kann.

    Die Erkrankung der Fetopathie manifestiert sich ausschließlich bei jenen Kindern, deren Mütter Diabetes haben. Darüber hinaus ist anzumerken, dass die Pathologie in den letzten Jahren um 20% häufiger aufgetreten ist. Phototherapie wird verwendet, um Gelbsucht bei Neugeborenen in diesem Bereich zu behandeln. Als Folge der Pathologie kann sich ein Enzymdefizit in der Leber entwickeln. In diesem Fall kann der Körper nicht mit der gesamten Menge Bilirubin zurechtkommen, die in ihn gelangt.

    Das Verfahren muss unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

    Die Vergilbung eines Neugeborenen kann dazu führen, dass eine Frau während der Schwangerschaft Medikamente einnimmt. Antibiotika oder Glucocorticoide können sich negativ auswirken. Für das Eindringen in den Fötus müssen sie die Barriere der Plazenta überwinden. Zusammen mit Blut befindet sich diese Komponente schnell in der Leber. Dadurch werden auch enzymatische Prozesse verlangsamt. Wenn der Körper des Kindes völlig gesund ist, dauert es nur wenige Tage, bis überschüssige Mengen Bilirubin ausgeschieden sind. In der Regel kann das Kind in zwei Wochen die gelbe Farbe der Haut vollständig loswerden. Andernfalls wird das Symptom während des Monats weiterhin angezeigt.

    Eine gefährliche Form der Gelbsucht kann sich unter dem Einfluss einer erblichen Lebererkrankung entwickeln. Pathologien im Bereich des Enzymmangels erlauben es nicht, Bilirubin auf natürliche Weise zu eliminieren. Das Gilbert-Syndrom wird diagnostiziert, wenn in einem der Gene ein Defekt vorliegt, der für die richtige Assimilation von Bilirubin notwendig ist. Infolgedessen wird sein Transport innerhalb der Leber unmöglich und er kann nicht durch Glucuronsäure gebunden werden.

    Hinweise für das Verfahren

    Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Bilirubin unter dem Einfluss einer phototherapeutischen Lampe schnell zerfällt. Aufgrund seiner Wirkung wird diese Komponente nicht toxisch.

    Die Zweckmäßigkeit der Phototherapie tritt in folgenden Fällen auf:

  • Diese Methode der Exposition hilft, leichte bis mittelschwere Gelbsucht in kurzer Zeit loszuwerden.
  • Ein phototherapeutischer Strahler wird meistens für pathologischen Ikterus vorgeschrieben. Nur in seltenen Fällen kann es verwendet werden, um die physiologische Form der Krankheit zu beseitigen.
  • Zuvor hatten Mutter und Kind einen Rh-Konflikt, gegen den sich diese Pathologie zu entwickeln begann.
  • Diese Behandlungsmethode wird bei Neugeborenen angewendet, bei denen eine hämolytische Erkrankung vermutet wird. Pathologie ist angeboren. Es ist wichtig, diese Diagnose zu bestätigen oder zu leugnen.
  • Hinweise auf das Verfahren gibt es auch, wenn das Blut des Kindes mehr als 5 μmol / h Bilirubin enthält.

    Merkmale des Verfahrens

    Sie können eine Sitzung nur dann starten, wenn zuvor alle Sicherheitsbestimmungen beachtet wurden. Der Eingriff kann erst begonnen werden, wenn das Kind vollständig nackt ist und in den Inkubator gelegt wurde. Bei der Lichttherapie wird die Lampe 50 cm vom Kind entfernt platziert. Um den maximalen Effekt der Manipulation zu erhalten, sollte die Bestrahlung mit Wellen von 450 nm Länge durchgeführt werden.

    Nur ein Arzt kann bestimmen, wie lange eine Sitzung dauert, abhängig von den individuellen Eigenschaften des Krümelorganismus und dem Grad der Gelbsucht. Die Gesamtzeit kann bis zu drei Stunden unter der Lampe liegen. Separate Intervalle zwischen den Behandlungen sollten mindestens zwei Stunden betragen. Bis die Symptome vollständig beseitigt sind, dauert es mindestens 12 Stunden, um das Kind zu behandeln. Bei Bedarf kann diese Frist auf 16 Stunden verlängert werden. Moderne Systeme können ultraviolettes Licht nicht gleichmäßig verteilen. Daher muss das Neugeborene regelmäßig umgedreht werden.

    Während des Eingriffs sollte man nicht die Phototherapie-Brille für Neugeborene vergessen. Sie sind aus dichtem Material, so dass sie die Augen der Krümel vor den negativen Auswirkungen schützen können. Die Brille besteht aus undurchsichtigem Stoff. Eine Gazebinde wird vorher unter sie gelegt. Die Maske sollte eng sein, aber nicht die Atmung des Kindes stören.

    Heutzutage ist es in vielen medizinischen Einrichtungen möglich, diese Ausrüstung zu mieten. Dank ihr kann der Eingriff zu Hause durchgeführt werden, was für das Baby so angenehm wie möglich ist.

    Komplikationen und Nebenwirkungen des Verfahrens

    Lichttherapie gilt als eines der sichersten und effektivsten Verfahren. Es ist jedoch unmöglich, das Vorhandensein einer negativen Reaktion im Körper des Babys vollständig zu eliminieren. In diesem Fall hat er folgende Symptome:

    Eine übermäßige Menge an Bilirubin beeinträchtigt nicht nur den Zustand der Haut. In diesem Fall ist das Gehirn gestört, da sich toxische Elemente darin ansammeln. Die Bestrahlung mit ultravioletten Strahlen hilft in einem sicheren Modus, um Komplikationen zu vermeiden. Phototherapie ist eine sichere und moderne Behandlungsmethode, die garantiert ein positives Ergebnis liefert.

    Gelbsucht Wie behandelt man Gelbsucht?

    Behandlung von Gelbsucht Immortelle (Blumen):

    Ikterus wird in der traditionellen Medizin mit Hilfe von Heilkräutern behandelt:

    1) brauen Sie 40 g Rohstoffe in 1 l Wasser und trinken Sie wie Tee

    2) 25 g Blüten in 1 l Wasser bis zum Verdampfen der Hälfte des Flüssigkeitsvolumens kochen, abkühlen und abseihen. Nehmen Sie mit Gelbsucht 2 mal am Tag und 1 EL. ein Löffel.

    Behandlung von Gelbsucht mit Weide (Rinde):

    Ein wunderbares Volksheilmittel für Gelbsucht - Weide.

    1) 40 g trockene Rohstoffe in 1 Liter Wasser aufkochen. Nehmen Sie Brühe hinein.

    2) 60 g zerkleinerte trockene Rohmaterialien kochen für 15-20 Minuten. in 1 Liter Wasser, 1 Tag bestehen und belasten. Trinken Sie mit Gelbsucht dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

    Traditionelle Medizin - ein Rezept für Gelbsucht mit Kirsche (Blätter):

    Traditionelle Medizin übt die Behandlung von Gelbsucht mit Kirschblättern. 1 EL. Löffel roh in 1 Glas Milch für 10-15 Minuten kochen. Nehmen Sie Brühe hinein. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Erdbeeren (Beeren) - Gelbsucht Behandlung in der traditionellen Medizin:

    Unsere Vorfahren behandelten Ikterus mit einem bewährten Volksheilmittel. Rezept - 50 g Erdbeeren in 1 Liter Wasser dämpfen. Geh hinein. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Weißkohl (Blätter) behandelt Gelbsucht:

    In der traditionellen Medizin häufig verwendetes Rezept mit Kohl. So empfehlen Volksheiler mit Gelbsucht alle 2 bis 3 Stunden 1 Tasse Sauerkrautsaft. Der Behandlungsverlauf beträgt 1-2 Wochen. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Hafer (Stroh) - Medizin für zhedtukhi:

    Wenn Sie Gelbsucht Symptome haben, sollten Sie Hafer nehmen. Kochen Sie eine Handvoll Haferflocken in 1 Liter Wasser, bis die Hälfte der Flüssigkeit verdunstet ist. Trinken Sie 1 Glas dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Wie man Gelbsucht loswird - Rainfarn (Blumen):

    Bei Gelbsucht gibt es ein bewährtes beliebtes Rezept mit Rainfarn. 1 Teelöffel Rohbrüh 1,5 Tassen kochendes Wasser, zum Kochen bringen und abkühlen lassen. Trinken Sie dreimal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Hopfen (Triebe) - Gelbsucht Medizin:

    Ein gutes Ikterusmittel kann vom Hopfen gemacht werden. 2 EL. Löffel Saft aus jungen Triebe von Hopfen pour 1 Tasse heiße Milch, mit 1 Tasse heißem Wasser verdünnt. Im Winter werden anstelle von Saft 2 Esslöffel zu Pulver zerstoßene Hopfenzapfen in die verdünnte Milch gegeben. Mischen Sie für 10 Stunden im Ofen oder Thermoskanne. Mit den Symptomen von Ikterus Napar trinken Sie tagsüber in Form von Hitze.

    Behandlung von Gelbsucht Meerrettich gewöhnlichen (Wurzel):

    Traditionelle Medizin wird bei der Behandlung von Gelbsucht Meerrettich verwendet. 500 g geriebener Meerrettich geben Sie einen Liter kochendes Wasser, bestehen Sie 24 Stunden in einem verschlossenen Behälter. Belastung. Verwenden Sie die Infusion 3-4 mal am Tag vor den Mahlzeiten für eine viertel Tasse Gelbsucht für 7 Tage.

    Bei jeder viralen Hepatitis werden sie 40 Minuten lang komprimiert und auf den Leberbereich gelegt.

    Die Medizin für Gelbsucht ist Chicorée (Pflanze):

    Die traditionelle Chicorée-Medizin wird seit langem zur Behandlung von Gelbsucht eingesetzt. Rezept - 40 g Rohstoffe zum Kochen in 1 Liter Wasser. Trinken mit Gelbsucht.

    Karotten (Samen) - das Rezept der traditionellen Medizin:

    Das Rezept für die traditionelle Medizin bei Gelbsucht ist einfach - 1 EL. Ein Löffel zerkleinerten Rohstoffes bestehen in 400 ml Wasser für 12 Stunden an einem warmen Ort, Stamm. Trinken Sie warm 100 ml fünf bis sechs Mal am Tag. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Medizinischer Löwenzahn (Wurzeln) behandelt Gelbsucht:

    Löwenzahn ist bekannt für die Verwendung der traditionellen Medizin bei der Behandlung von Gelbsucht - 1 Teelöffel zerkleinerte Rohstoffe gießen Sie 1 Glas Wasser, kochen für 20 Minuten. Belastung. Trinken Sie 50 ml drei bis vier Mal am Tag. Nimm es als Choleretikum. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Berberitze (Blätter) - ein Volksheilmittel gegen Gelbsucht:

    Wie man Gelbsucht loswird, wussten unsere Vorfahren. Sie verwendeten Berberitzen - 10 g zerkleinerte Rohstoffe sollten mit 1 Tasse kochendem Wasser gegossen werden, in einem Wasserbad für 15 Minuten erhitzt. kühl 45 min. abseihen, auspressen und Wasser auf 200 ml gießen. Nehmen Sie mit Gelbsucht und 1 EL. Löffel drei bis vier Mal am Tag.

    Birkenblätter gegen Gelbsucht:

    Gelbsucht wird im Volksmund mit Birkenblättern behandelt. 2 Teelöffel gehackt roh 1 Tasse kochendes Wasser gießen, 30 Minuten gehen lassen. Filter und fügen Sie Backpulver an der Spitze des Messers. Trinken Sie drei bis vier Mal am Tag nach 3-4 Stunden. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Calendula (Blumen) - ein Mittel gegen Gelbsucht:

    Bewährtes Mittel gegen Gelbsucht - Calendula. 40 g Blumen, um die Nacht in 1 Liter kochendem Wasser zu dämpfen. Trinke drei Gläser pro Tag. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.

    Sellerie (Wurzel) - ein beliebtes Rezept für Gelbsucht:

    Sellerie wird oft in der traditionellen Medizin zur Behandlung von Gelbsucht verwendet.

    1) 3-4 g gehackte Wurzel gießen 1 Liter Wasser, bestehen Sie 8 Stunden, Stamm. Nehmen Sie 1 Teelöffel dreimal täglich ein.

    2) 1 EL. 1 Esslöffel gehackte frische Wurzeln 1,5 Tassen kaltes Wasser gießen, 4 Stunden ruhen lassen und abseihen. Nimm 1 EL. Löffel dreimal am Tag.

    3) Saft von frischen Wurzeln nehmen Sie 1-2 Teelöffel 3 mal täglich für 30 Minuten. vor den Mahlzeiten.

    4) Gießen Sie einen Esslöffel Sellerie Frucht (Samen) mit 2 Tassen abgekühlten abgekochtem Wasser, lassen Sie es 2 Stunden und abtropfen lassen. Nimm 1 EL. Löffel dreimal am Tag. Bewerben Sie sich bei der Behandlung von Gelbsucht.


  • Weitere Artikel Über Leber

    Cholestase

    Welche Medikamente werden verwendet, um Leber zu reinigen und zu verhindern

    Eine vollständige Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper ist ohne Leber nicht möglich. Der Körper hat die Fähigkeit, sich zu regenerieren, aber er muss gereinigt werden, um einen guten Zustand zu gewährleisten.
    Cholestase

    Essentiale forte N

    Lateinischer Name: Essentiale forte NWirkstoff: Phospholipide (Phospholipide)Hersteller: A.Nattermann und Cie., GmbH (Deutschland)Aktualisierung der Beschreibung und Foto: 17.05.2018