Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis

Akute Cholezystitis ist eine Entzündung der Wände der Gallenblase, gekennzeichnet durch einen schnellen Verlauf und lebhafte Symptome. Etwa 13% der Bevölkerung, von denen die meisten Frauen sind, sind betroffen.

Ursachen von Krankheit

  • Meistens tritt akute Cholezystitis auf dem Hintergrund der Gallensteinkrankheit auf. Es ändert sich die Zusammensetzung der Galle, es erhöht die Menge an Cholesterin, es trägt zum Aussehen der Steine ​​bei.
  • Das Eindringen von Infektionen trägt zum Auftreten von Entzündungen bei.
  • Atrophie und Sklerose der Wände des Organs.
  • Verletzung des Abflusses von Galle.
  • Zerstörende Veränderungen der Körperwände, die im Alter auftreten.
  • Überessen, fettig essen, geräuchertes Essen.
  • Krankheiten des Magens.
  • Ischämie des Magens.

Akute Cholezystitis ist in folgende Typen unterteilt:

Behandlung von akuter Cholezystitis


Die Behandlung wird abhängig von der Schwere des Entzündungsprozesses und dem Allgemeinzustand des Patienten verordnet. Wenn Steine ​​in der Gallenblase sind, aber sie dem Patienten nicht viel Unbehagen zufügen, dann ist es durchaus möglich, mit konservativen Methoden umzugehen. Die medikamentöse Behandlung umfasst die Einnahme von Medikamenten, die auf die Normalisierung der Zusammensetzung der Galle abzielen und zu deren normalem Abfluss beitragen, sowie Medikamente, die Entzündungen lindern.

Medikamente zur Behandlung von akuter Cholezystitis:

Antibiotika


Die meisten Spezialisten in der Behandlung von Cholezystitis greifen auf den Gebrauch von antibakteriellen Drogen zurück. In Fällen, in denen die Krankheit durch eine bakterielle Infektion kompliziert ist, kann die Verwendung dieser Medikamente nicht tun. Die Therapie mit diesen Präparaten wird in den Anfangsstadien der Erkrankung durchgeführt, in der Regel, der Verlauf der Einnahme der medikamentösen Mittel übertritt 7 Tage nicht. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass sie sehr schädlich für die Mikroflora des Magens sind.

In Kombination mit antibakteriellen Wirkstoffen werden Vitaminkomplexe und Medikamente verschrieben, die die Mikroflora unterstützen. Für die Therapie werden üblicherweise Breitbandantibiotika eingesetzt, die sich nachteilig auf eine große Anzahl von Mikroorganismen auswirken.

Die absoluten Indikationen für die Verschreibung von Antibiotika sind:

  • starke Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • häufiges Erbrechen;
  • Durchfall

Vor der Ernennung von Antibiotika ist es notwendig, auf Empfindlichkeit zu prüfen, weil viele Arten von infektiösen Pathogenen eine starke Immunität gegen ihre Wirkung entwickelt haben.

Die effektivsten Medikamente im Kampf gegen die Pathologie sind:

  • Erythromycin - Makrolid-Medikament, hat ein breites Wirkungsspektrum. Erhältlich als Tabletten und Injektion. Der Körper wird ungleichmäßig absorbiert, eine größere Menge wird in der Leber und den Nieren abgelagert. Nehmen Sie die Tabletten, die Sie zweimal am Tag benötigen. Die Dauer der Therapie wird von einem Gastroenterologen verordnet.
  • Levomycetin - Ein gemeinsames Breitspektrum-Medikament. Es wird in Form von Tabletten und Lösung hergestellt. Eine halbe Stunde vor dem Essen, mehrmals am Tag. Die tägliche Dosis sollte streng von einem Spezialisten verschrieben werden.
  • Ampioks - Kombiniertes antimikrobielles Mittel, Penicillin-Gruppe. Die tägliche Dosis beträgt 2-4 Gramm, abhängig vom Alter des Patienten und der Schwere der Erkrankung.

Mögliche Komplikationen nach der Einnahme von Antibiotika:

  • Reduzierung der Schutzfunktionen des Körpers;
  • allergische Reaktionen bis zum anaphylaktischen Schock;
  • Dysbakteriose;
  • Krampf der Blutgefäße der Bronchien.

Schmerzmittel


Zur Schmerzlinderung werden Medikamente eingesetzt, die Schmerzen beseitigen, in schweren Fällen ist der Einsatz von Betäubungsmitteln zulässig.

In den meisten Fällen tritt der Effekt der konservativen Therapie innerhalb von sieben Tagen auf, aber es gibt einen Prozentsatz von Menschen, die Komplikationen haben. Bei 35% der Patienten, die eine akute Entzündung der Gallenblase stoppen konnten, kommt es zu einem Rückfall.

Chronische Cholezystitis ist ein langwieriger, lang andauernder Entzündungsprozess der Gallenblase.

Ursachen chronischer Entzündung:

  • Die häufigste Ursache für chronische Erkrankungen ist das Auftreten von Steinen mit weiterer Infektion der Gallenblase.
  • Endokrine Störungen.
  • Stress.
  • Chronische Entzündung des Verdauungstraktes.

Arten von chronischer Cholezystitis:

Die Therapie des chronischen Krankheitsverlaufs ohne Steinbildung erfolgt konservativ und zielt darauf ab, die Ausscheidung und Bildung von Galle zu normalisieren, Entzündungen zu beseitigen und die Steinbildung zu verhindern.

Choleretische Medikamente


Choleretika werden in Medikamente unterteilt, die dazu beitragen, die Bildung von Galle (Choleretika) zu fördern und zu deren Ausfluss (Cholekinetik) beizutragen.

Um die normale Funktion des Körpers wiederherzustellen, ist es notwendig, die Gallengänge von stagnierender Galle zu reinigen. Für diese Pflanze werden synthetische Mittel verwendet. Diese Arzneimittel werden gleichzeitig mit antibakteriellen Arzneimitteln verschrieben.

Die Medikamente in dieser Gruppe umfassen:

    • Allohol - Kräuterpräparat, verbessert die Funktion der Leber, normalisiert den Prozess der Bildung und verhindert die Bildung von Steinen. Verbessert die Leistung des gesamten Verdauungstraktes, beseitigt Verstopfung und Blähungen. Um es zu nehmen, brauchen Sie 2 Tabletten nach den Mahlzeiten. Kontraindikationen: Magengeschwür, Leberdystrophie.
    • Holagol - Tropfen von rot-gelb, hat eine choleretische, abführende Wirkung, beseitigt Spasmen. Nehmen Sie 5-10 Tropfen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag. Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen die Komponenten, eingeschränkte Nierenfunktion, Schwangerschaft.
    • Oxafenamid - verstärkt die Bildung und Sekretion von Galle, beseitigt Krampf. Sie müssen 3 mal täglich 1 Tablette einnehmen. Der Verlauf der Behandlung kann einen Monat erreichen. Normalerweise gut verträglich. Nicht für dystrophische Läsionen der Leber empfohlen.

Sulfonamid

Arzneimittel mit antimikrobieller Wirkung synthetischen Ursprungs. Für die Behandlung von Cholezystitis bei Patienten Intoleranz gegen Antibiotika ernannt. Sie sind gut geeignet, wenn eine Entzündung der Gallenblase mit einem entzündlichen Prozess im Darm kombiniert wird.

      • Sulfapyridazin - besitzt ein breites Wirkungsspektrum und gute antimikrobielle Eigenschaften. Sulfapyridazin wird gut im Magen-Darm-Trakt absorbiert und gleichmäßig im Körper verteilt. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 7 Tage. Es wird 1 Mal pro Tag eingenommen.
      • Sulfalen - Pillen haben eine sehr lange bakteriostatische Wirkung. Kontraindiziert bei allergischer Reaktion auf die Komponenten des Arzneimittels, Azotämie, Schwangerschaft.

Antispasmodika


Antispasmodika sind eine Gruppe von Medikamenten, die Angriffe von spastischen Schmerzen beseitigen können. Erhältlich als Tabletten, Tropfen, Tinkturen, Kerzen. Lindern Sie Schmerzen aufgrund seiner Wirkung auf die glatte Muskulatur.

      • Drotaverin - Inländische Analog von teuren shpy. Drotaverin ist ein myotropes Antispasmodikum. Es hat eine hohe Absorption. Es wird nicht empfohlen, Kinder unter 3 Jahren bei schweren Erkrankungen der Nieren und der Leber, Glaukom, Hypotonie oder Prostataadenom zu verschreiben.
      • Platifilin - Blocker von m-cholinergen Rezeptoren. Gut vom Körper absorbiert. Die kombinierte Anwendung mit einigen Medikamenten erfordert zusätzliche Konsultation mit einem Arzt.

Es wird nicht empfohlen, diese Medikamente für Kolitis, Tuberkulose, Morbus Crohn, Allergien gegen die Bestandteile von Antispasmodika zu verwenden.

Enzyme


Substanzen, die an den Verdauungsprozessen beteiligt sind. Verwenden Sie nicht im akuten Stadium der Krankheit.

      • Festlich - Enzyme, die die Gallenfunktion der Leber kompensieren. Es hat eine choleretische Wirkung. Es ist nicht ratsam, festal für akute Pankreatitis, Hepatitis, Gallenblase Empyem und Darmverschluss zu verwenden. Trinke Pillen vor oder pünktlich.
      • Cholenyme - Kombinationsdroge. Erleichtert die Verdauung und fördert eine bessere Absorption. Kaltes Trinken ist nach jeder Mahlzeit notwendig.

Antimykotikum

Bei der Verschreibung von Antibiotika für ältere Menschen und Personen mit geschwächter Immunität wird empfohlen, sich prophylaktisch einer antimykotischen Therapie zu unterziehen. Dies liegt daran, dass Antibiotika nützliche Bakterien abtöten und das Wachstum pathogener hefeähnlicher Pilze fördern. Der therapeutische Kurs dauert ungefähr zwei Wochen.

Eines der häufigsten Medikamente dieses Typs ist Nystatin. Nystatin hat sich als ein Mittel etabliert, das keine spezifischen Kontraindikationen hat, die weit vom Körper entfernt sind.

Behandlung von chronisch-kalkulöser Cholecystitis

In sehr seltenen Fällen wird eine medikamentöse Therapie zur Behandlung von chronisch-kalzulösen Entzündungen verschrieben, da diese nicht den gewünschten Effekt hat.

Was sind die Symptome und die Behandlung der chronischen Cholezystitis im akuten Stadium?

Die Exazerbation der chronischen Cholezystitis wird durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst, von denen einige der Patient wirksam verhindern kann. Es ist ziemlich leicht, eine Verschlimmerung rechtzeitig zu erkennen - die Symptome sind sehr lebhaft und es ist leicht für den Patienten, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, besonders wenn er lange Zeit an dieser unangenehmen Krankheit leidet.

Arten der Cholezystitis und Ursachen der Exazerbation

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, die in einem akuten oder chronischen Forum auftreten kann. Chronische Cholezystitis ist in zwei Haupttypen unterteilt - calculous (Gallenstein-Krankheit) und nicht-calculous (stoneless). Beide Arten von Krankheiten treten unter Verletzung des Abflusses und der Produktion von Galle auf.

Bei der Bildung von Steinen sind unregelmäßige Ernährung, Stagnation der Gallenflüssigkeit oder gestörte Durchgängigkeit der Gallenwege, die den Gallenfluss in den Darm verhindern, sowie anatomische Defekte der Gallenblase und der Gallenwege (Konstriktion und andere Formationen) wichtig.

Die Exazerbation der chronischen Cholezystitis wird durch folgende Faktoren hervorgerufen:

  • Fehler in der Diät - Essen große Mengen von fetthaltigen Lebensmitteln, übermäßiges Essen;
  • Mangel an Nahrung in der Ernährung mit Ballaststoffen und Ballaststoffen (Gemüse, Obst);
  • Alkoholmissbrauch;
  • Nahrungsmittelallergien;
  • übermäßige Übung;
  • Exazerbation von Begleiterkrankungen der inneren Organe (Bauchspeicheldrüse, Magen, Leber);
  • Bauchtrauma;
  • starker nervöser Schock.

Wenn der Patient an chronischer calculöser Cholezystitis leidet, kann die Verschlimmerung der Krankheit sogar beim Transport oder bei plötzlichen Bewegungen während der Arbeit oder beim Sport zu Zittern führen.

Provozierende Faktoren, die das Risiko einer Exazerbation der Cholezystitis erhöhen, sind außerdem Erkrankungen wie Übergewicht (Adipositas), Schwangerschaft, Unterkühlung oder Erkältungen. Exazerbationen der Krankheit sind oft bei Patienten, die an einer abnormalen Entwicklung oder Dyskinesie der Gallenwege leiden.

Symptome der Exazerbation

Trotz der Vielfalt der Ursachen erscheinen die Symptome der Exazerbation gleich. Das ist ein starker Bauchschmerz, der sich im rechten Hypochondrium konzentriert und in die benachbarten Bereiche ausstrahlt. Die Intensität des Schmerzes ist so hoch, dass es für den Patienten schwierig ist, sich überhaupt zu bewegen. Beinahe sofort treten Übelkeit, unangenehmes Aufstoßen und Erbrechen mit einer Beimischung von Galle, Blähungen, Appetitlosigkeit bis zur völligen Unfähigkeit, Nahrung zu essen, dem Schmerzsyndrom bei. Beim Verzehr fetthaltiger Nahrungsmittel nehmen die Symptome zu. Durchfall ist möglich und der Stuhl hat einen ausgeprägten Glanz. Es gibt oft Anzeichen einer allgemeinen Intoxikation - Kopfschmerzen, Temperatur (normalerweise um 38º), Schwäche und allgemeine Verschlechterung.

Einige Stunden nach Beginn der Schmerzen ist Juckreiz möglich. Die Gesichtshaut und die Sklera bekommen einen grünlich-gelben Farbton, bei Durchfall erscheinen farblose Exkremente. Dies sind Zeichen eines ikterischen Syndroms, verursacht durch die Ansammlung von Bilirubin im Blut. Diese Substanz hat eine toxische Wirkung auf das Nervensystem, daher werden Anzeichen der psychoemotionalen Instabilität (Reizbarkeit, Nervosität, plötzliche Stimmungsschwankungen) zu den Hauptsymptomen der Exazerbation hinzugefügt.

Meistens werden solche Erscheinungsformen bei der kalkulösen Cholezystitis beobachtet. Dies ist ein eher spätes Zeichen, und Sie sollten nicht warten, bis es erscheint - Sie sollten medizinische Hilfe so früh wie möglich suchen, wenn die ersten alarmierenden Symptome auftreten. Eine noch spätere Manifestation des Ikterus-Syndroms ist eine Verdunkelung des Urins.

Es ist ziemlich leicht, den Ausbruch der Krankheit zu erkennen, aber es ist für einen Nicht-Spezialisten nicht möglich, eine kalkulöse von einer nicht-kalkulösen Cholezystitis zu unterscheiden. In der Regel weiß der Patient, welche Art von Diagnose er gemacht hat und was im Falle einer Exazerbation erlaubt ist. In jedem Fall wird die Krankheit in einem Krankenhaus behandelt, zu Hause kann nur Erste Hilfe gegeben werden.

Erste Hilfe bei Exazerbation der Cholezystitis

Erste Hilfe bei chronischer Cholezystitis im akuten Stadium ist, dass der Patient sich hinlegen und jegliche körperliche Aktivität auf ein Minimum beschränken muss. Die bequemste Position ist auf der rechten Seite, beugen Sie die Beine an den Knien und ziehen Sie sie bis zum Bauch. Im Falle einer Verschlimmerung ist es absolut unmöglich, Essen zu essen, es ist unerwünscht, Wasser zu trinken. Wenn der Patient an Durst leidet, können Sie die Lippen mit Wasser oder schwachem Tee befeuchten.

Es ist verboten, andere als die von einem Arzt verschriebenen Medikamente einzunehmen. Dies gilt insbesondere für Schmerzmittel, da die Einnahme solcher Medikamente die Diagnose erschwert. Wenn der Patient mit einer verkalkten Form diagnostiziert wird, ist es einfach gefährlich, Cholagogue während eines Angriffs zu nehmen, da es möglich ist, die Bewegung von Steinen und Verstopfung der Gallengänge zu provozieren. In diesem Fall benötigen Sie eine Operation. Beim Erscheinen der Symptome der Exazerbation muss man den Krankenwagen rufen Es ist riskant, den Patienten allein ins Krankenhaus zu bringen, besonders wenn es sich um eine kalkige Cholezystitis handelt.

Diagnose und Behandlung

Die Diagnose der akuten Exazerbation der chronischen Cholezystitis wird durch Symptome gestellt. Deshalb fragt der Rettungsarzt Patienten mit akutem Unterleib unbedingt nach chronischen Erkrankungen. Die restlichen diagnostischen Manipulationen werden im Krankenhaus durchgeführt. Zunächst wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, um das Vorhandensein von Steinen zu bestätigen (bei einer Form ohne Steine ​​ist es schwierig, irgendwelche Symptome zu erkennen). Darüber hinaus führen sie ERCP durch und führen einen biochemischen Bluttest durch, um den Grad der Leberfunktionsstörung zu bestimmen. Alle diagnostischen Maßnahmen werden parallel zur Behandlung durchgeführt und sind notwendig, um die Diagnose zu bestätigen und die anschließende Therapie zu korrigieren.

Behandlung von Cholezystitis im akuten Stadium

Behandlung von chronischer Cholezystitis im akuten Stadium wird in einem Krankenhaus durchgeführt. Kombinierte Therapie beinhaltet Medikamente und Diät. Am ersten Tag der Exazerbation - Hunger, können Sie nicht essen, ist es sogar wünschenswert, die Wasseraufnahme zu begrenzen. Der Patient wird parenteral angetrieben. Die Erweiterung der Diät beginnt am zweiten Tag - Milchbreie und fettarme Milchprodukte, flüssige Fleischbrühen, Suppen und Kartoffelpüree werden nach und nach zu den Lebensmitteln hinzugefügt.

Am zweiten Tag dürfen sich Lebensmittel mit einer kleinen Menge Gemüse oder Butter füllen. Sie dürfen gekochte Eier, gedünstetes Gemüse, Früchte (süß), Cracker aus Weizenbrot essen. Von den Getränken erlaubt schwachen Tee, Kompotte, Gelee, nicht-sauren Säften (Tomaten).

Am 5. Tag umfasst die Speisekarte Rubelprodukte aus diätetischem Fleisch (Hühner- oder Kalbsschnitzel, Tefleli, Quenelles), fettarme Sauermilchgetränke. Allmählich, wenn sich der Zustand verbessert, werden neue Nahrungsmittel zu der Diät hinzugefügt, der Patient kehrt zu einer Diät zurück, die für eine Remissionsperiode ausgelegt ist, einschließlich der Beschränkung fetthaltiger Nahrungsmittel, scharfer Gewürze (Meerrettich, Senf, Saucen) und der Verweigerung von Alkohol. Patienten mit chronischer Cholezystitis sind verboten, Gurken, Gurken, Sauerampfer, Spinat, Knoblauch, Zwiebeln zu verwenden. Es ist notwendig, frisches Gemüse mit groben Fasern oder ätherischen Ölen (Weißkohl, Radieschen, Rettich, Rüben, Paprika) aus der Ernährung zu entfernen.

Arzneimittel zur Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis werden hauptsächlich bei der steinlosen Form verwendet, da im Falle einer Cholelithiasis die medikamentöse Behandlung unwirksam ist. Entzündungshemmende, krampflösende und choleretische Mittel werden verwendet - sie lindern Entzündungen und Schmerzen, normalisieren den Abfluss von Galle, deren Verletzungen eine der Hauptursachen für Cholezystitis sind. Falls erforderlich, werden Antibiotika, antivirale oder antiparasitäre Mittel verschrieben, wenn das Vorhandensein des Erregers nachgewiesen wird.

In der späteren Phase der Erkrankung ist es akzeptabel, Hepatoprotektoren zu verschreiben - Mittel, die die Funktion der Leber verbessern und die Auswirkungen der Krankheit reduzieren. Pankreasenzympräparate oder -mittel, die ihre Produktion erhöhen, können ebenfalls verschrieben werden, um eine normale Verdauung zu unterstützen.

Behandlung von calculous Cholezystitis

Im Falle von calculous Cholezystitis ist die Behandlung in der Regel chirurgisch. Therapeutische Maßnahmen werden selten Steine ​​los. Die häufigste Operation ist die endoskopische Cholezystektomie. Mit Hilfe eines Laparoskops wird die Gallenblase zusammen mit den Steinen entfernt. Die Operation ist weniger traumatisch und erlaubt dem Patienten, schnell zu einem normalen Lebensstil zurückzukehren.

Eine Diät in der postoperativen Phase wird nach dem gleichen Prinzip wie bei einer steinerlosen Form der Krankheit verordnet. Ernährungszerbrechlichkeit ist sehr wichtig, weil nach dem Entfernen der Gallenblase der Körper des Patienten die Fähigkeit verliert, Galle zu akkumulieren, und mit gelegentlicher Nahrungsaufnahme kann ein Gallentraktschaden auftreten. Daher sollten Lebensmittel häufig und in kleinen Portionen (5-6 mal am Tag) gleichzeitig eingenommen werden.

Eine Reihe von Medikamenten in der postoperativen Phase ist in der Nähe der, die im Falle einer Krankheit ohne Steine ​​vorgeschrieben ist. Die Basis der Behandlung besteht aus Cholagogue und krampflösenden Medikamenten, da es notwendig ist, den normalen Gallenfluss wiederherzustellen, um eine Schädigung der Gallenwege und des Lebergewebes zu vermeiden. Nach einer Verschlimmerung muss der Patient Einschränkungen in Ernährung und Bewegung beachten, das Körpergewicht überwachen, die Fragmentierung der Ernährung strikt beachten, besonders bei denjenigen, die sich einer Cholezystektomie unterzogen haben.

Diät: Essenseigenschaften

Lassen Sie uns auf die Ernährung eingehen, die bei Patienten mit der Diagnose "chronische Cholezystitis" beobachtet werden muss.

Im akuten Stadium sollten sich Patienten mit Cholezystitis an eine Variante der Diät halten, die "Tabelle 5a" genannt wird und streng den Grundprinzipien der therapeutischen Ernährung folgt:

  • Der Verbrauch von einfachen Kohlenhydraten sollte minimiert werden. Dies bedeutet, dass es keine Süßigkeiten, Schokolade, Honig, Marmelade, Süßwaren und Gebäck in der Ernährung geben sollte.
  • Essen sollte in kleinen Portionen, aber oft (5-6 mal am Tag), vorzugsweise in regelmäßigen Abständen, eingenommen werden. Fractional Fütterung ist besonders wichtig, wenn die Gallenblase beeinträchtigt ist.
  • Die Speisekarte sollte nicht fettes Fleisch und Fisch, geräuchertes Fleisch, Schmalz, Wurst, Konserven und Fast Food enthalten.
  • Der Verzehr tierischer Fette ist begrenzt, fettige Milchprodukte (Sauerrahm, Hüttenkäse, Käse) und Vollmilch sind ausgeschlossen. Aber bevor Sie zu Bett gehen, können Sie jeden Abend ein Glas fettarmen Kefir oder Joghurt trinken.
  • Alkohol in jeglicher Form, süße kohlensäurehaltige Getränke, starker schwarzer Kaffee und Tee sind völlig ausgeschlossen. Kräuter Abkochungen, Fruchtgetränke, Kompotte, Gelees, grüner Tee mit Zitrone, Mineralwasser ohne Gas, empfohlen von einem Arzt sind nützlich.
  • Es wird empfohlen, fettreiche Brühen, Nüsse, Eis, Eigelb, frittierte Speisen zu verweigern. Bevorzugt sind schonende Verfahren zur Wärmebehandlung von Produkten - Kochen, Dünsten, Dämpfen.
  • Während der Zeit der Remission der Krankheit, können Sie essen Salate aus frischem Gemüse, gewürzt mit Pflanzenöl, süße Früchte und Beeren, gehackte Produkte aus diätetischen Fleisch.
  • Nützlicher dickflüssiger Brei, Gemüsebeilagen, Bratäpfel. Von Obst kann man Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Pfirsiche, Aprikosen, Wassermelonen, Melonen essen. Während aus den Trauben, die Fermentationsprozesse im Darm verstärken, sollte verworfen werden. Gleiches gilt für Roggenbrot, Kwass, Gemüse mit groben Ballaststoffen, dessen Verwendung den entzündlichen Prozess fördert.

5 Symptome, durch die Sie eine Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis erkennen können

Eine Krankheit wie chronische Cholezystitis entwickelt sich als Folge von Mikroben, Immunzellen, Parasiten oder dem Inhalt des Zwölffingerdarms in der "provozierten" Gallenblase. Die Krankheit zeichnet sich durch einen wellenartigen Verlauf aus - mit Perioden von "Sedierung" (Remission) und Exazerbation. Das letzte Stadium ist gefährlich für die Entwicklung von Leberentzündungen, das Eindringen von Galle in die Bauchhöhle oder Blut.

Deshalb ist es wichtig, die Symptome der Exazerbation der chronischen Cholezystitis zu kennen - schnell zu handeln und medizinische Hilfe zu suchen.

Was provoziert Ärger

Chronische Cholezystitis kann calculous (mit Steinen) und stoneless sein. Um eine Verschärfung der letzteren zu provozieren, kann:

  • Essen großer Mengen von fettigen, fettigen, geräucherten oder eingelegten Lebensmitteln sowie eine Kombination dieser schädlichen Produkte;
  • übermäßiges Essen;
  • Alkoholkonsum;
  • starker Stress;
  • Allergie - insbesondere Lebensmittel;
  • Diät, in der für lange Zeit keine Faser- und Pflanzenfasern vorhanden waren.

Bei einer calculösen Cholezystitis kann eine Exazerbation zusätzlich verursacht werden durch:

  • Schütteln Fahrt;
  • körperliche Anstrengung (besonders nach einer langen Zeit der Hypodynamie);
  • eine plötzliche Änderung der Körperposition, besonders wenn die Person zuvor gut gegessen hatte.

Exazerbation der chronischen Cholezystitis tritt eher bei einer Person mit diesen Erkrankungen auf:

  1. abnorme Entwicklung der Gallenwege;
  2. Fettleibigkeit;
  3. Dyskinesie (Verlust der Koordination der Muskelbewegungen) der Gallenwege;
  4. während der Schwangerschaft;
  5. während Hypothermie, Katarrhalenkrankheiten oder Exazerbation chronischer Pathologien der inneren Organe.

Warnung! Chronische Cholezystitis kann im akuten Stadium von 1 Mal pro Monat zu 3-4 Rückfällen pro Jahr sein. Abhängig davon sprechen Ärzte von einem leichten, mittelschweren oder schweren Verlauf der Krankheit, der die allgemeine Taktik ihrer Behandlung bestimmt.

Zeichen der Verschlimmerung

Die Hauptsymptome eines Cholezystitis-Anfalls sind folgende: Bauchschmerzen, Störungen genannt Dyspepsie, Schwäche, Fieber. Betrachten Sie jeden von ihnen genauer.

Schmerzsyndrom

Die erste, die auf eine Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis hindeutet, sind Bauchschmerzen. Ihre Lage, Intensität und Dauer hängen von solchen individuellen Merkmalen ab:

  • welche Art von biliärer Dyskinesie, begleitet von Cholezystitis;
  • Gibt es irgendwelche Komplikationen der Entzündung der Gallenblase?
  • gibt es (und was) assoziierte Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Der letzte Faktor wird die vorgeschriebene Behandlung beeinflussen, insbesondere aber die Ernährung mit einer Exazerbation der chronischen Cholezystitis.

Der Schmerz während der Exazerbation der Pathologie liegt normalerweise im rechten Hypochondrium, kann aber auch im Bereich "unter dem Löffel" gefühlt werden. Es kann ein konstanter, nicht sehr starker, jammernder Charakter sein, es kann sogar nicht als Schmerz gefühlt werden, sondern als Schwere unter dem rechten Rand.

Die oben genannten Schmerzcharakteristika sind charakteristischer für einen verringerten Gallenblasentonus. Wenn der Tonus des Körpers erhöht wird oder eine Exazerbation durch die Bewegung des Steines ausgelöst wird, werden Anzeichen einer Exazerbation der chronischen Cholezystitis als Gallenkolik bezeichnet. Das ist ein Schmerz:

  • stark
  • direkt unter der Kante;
  • paroxysmaler Charakter;
  • sich in das rechte Schulterblatt, die Schulter oder unter das Schlüsselbein erstrecken;
  • erleichtert durch ein warmes Heizkissen in diesem Bereich;
  • nach Erbrechen steigt der Schmerz.

Wenn die Cholezystitis durch die Ausbreitung der Entzündung auf das Peritoneum, das die Gallenblase "umhüllt", kompliziert wird, treten andere Eigenschaften des Schmerzes auf:

  1. konstant;
  2. verstärkt beim Bewegen mit der rechten Hand oder Biegen des Körpers, Drehen.

Wenn die Exazerbation der Cholezystitis zur Entwicklung einer Entzündung in der Bauchspeicheldrüse geführt hat, kann der Schmerz Gürtelrose bekommen, geben Sie dem Magen, links Hypochondrium, die Gegend um den Bauchnabel.

Wenn eine Entzündung der Gallenblase eine Reizung des Solarplexus verursacht, wird der Schmerz beschrieben als:

  • einen brennenden Charakter haben;
  • intensiv;
  • Schlag in den Rücken;
  • durch Drücken auf die untere Region des Brustbeins verschlimmert.

Dyspepsie

Dieser Begriff bezieht sich auf solche Symptome, was darauf hindeutet, dass sich die chronische Cholezystitis verschlimmert hat:

  1. Bitterkeit im Mund;
  2. Erbrechen - mit einer Beimischung von Galle;
  3. Übelkeit;
  4. aufstoßen bitter;
  5. Blähungen;
  6. Durchfall.

Juckende Haut

Eine Person wird von einem Jucken gestört, wenn Galle in ihren Wegen stagniert, ihr Druck in ihnen steigt und ein Teil der Gallensäuren in das Blut gelangt. Der ganze Körper kann zerkratzt werden, aber Juckreiz kann überall gefühlt werden.

Warnung! Das Symptom ist charakteristischer für Cholelithiasis, aber es kann auch mit einer stoneless Variante der chronischen Cholezystitis auftreten. Dieses Symptom legt nahe, dass die Behandlung der Krankheit in einem Krankenhaus und nicht zu Hause durchgeführt werden sollte.

Andere Symptome

Bei einem Viertel der Menschen wird die Verschlimmerung des entzündlichen Prozesses der Gallenblase mit Schmerzen im Herzen einhergehen, die mit den gemeinsamen Nervenfasern dieser beiden Organe verbunden sind.

Pruritus und erhöhter Bilirubinspiegel im Blut führen zu psychoemotionalen Störungen:

  • Schwäche;
  • Reizbarkeit;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • schnelle Stimmungsschwankungen.

Bei 30-40% der Patienten wird eine Exazerbation der Cholezystitis von einem Temperaturanstieg von bis zu 38 Grad begleitet.

Zusätzlich können Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Schwäche in den Gliedmaßen, übermäßiges Schwitzen, Arrhythmien und Herzklopfen bemerkt werden.

Hilfe bei Exazerbation

Die wichtigste Maßnahme im Falle einer Exazerbation der Cholezystitis ist es, medizinische Hilfe zu suchen. Eine Person kann entweder einen Krankenwagen rufen, wenn der Schmerz sehr stark ist oder von einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes begleitet wird, und am selben Tag, an dem die ersten Anzeichen einer Verschlimmerung der Krankheit auftraten, zu einem Termin bei einem Gastroenterologen gehen.

Erste Hilfe bei Cholezystitis sollte von einem Krankenwagen-Team oder Ärzten eines chirurgischen Krankenhauses zur Verfügung gestellt werden. Mediziner diagnostizieren und messen solche Parameter des Allgemeinzustandes einer Person wie Blutdruck und Puls. Abhängig davon entscheiden sie, was mit der Narkose gemacht werden kann: Medikamente, die den Muskeltonus reduzieren (sie reduzieren auch den Druck in den Gefäßen) oder direkt mit Schmerzmitteln. Sie müssen keine Pillen vor der Ankunft der Spezialisten trinken - Sie können sich selbst verletzen.

Alles was Sie tun können, bevor medizinische Ankünfte kommen:

  • nicht essen (besonders wenn Übelkeit oder Erbrechen auftreten);
  • Flüssigkeit in kleinen Mengen trinken;
  • gehe ins Bett und nimm eine bequeme Position (normalerweise auf der rechten Seite);
  • Legen Sie ein kleines warmes Heizkissen unter die Seite und beobachten Sie dabei Ihre Empfindungen. Wenn dies zu einer Zunahme der Schmerzen führt, muss das Heizkissen entfernt werden.

Warnung! Sie können keine Kräuter (besonders choleretisch) nehmen, Drogen trinken, den warmen Bauch in einem warmen Bad. Selbst wenn ein "Blindtubus" vor einer Exazerbation verschrieben wurde, ist es während einer Exazerbation kontraindiziert - durch Intensivierung der Arbeit der kranken Gallenblase ist es möglich, die Entwicklung von chirurgischen Komplikationen zu provozieren.

Die Behandlung der Exazerbation der chronischen Cholezystitis wird zuerst in einer chirurgischen und dann therapeutischen Komplikation durchgeführt. Einer Person werden injizierbare Formen von Antibiotika verschrieben, Medikamente, die Muskelkrämpfe der Gallenblase lindern, Schmerzmittel, Medikamente, die für die Behandlung von verwandten Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm notwendig sind. Führen Sie bei Bedarf eine Operation zur Entfernung der Gallenblase durch.

  1. In den ersten zwei Tagen ist es notwendig zu verhungern, trinken Sie nur schwachen und ungesüßten Tee, Reisbrühe in der Gesamtmenge - mindestens 2 Liter pro Tag. In diesem Fall ist es notwendig, Flüssigkeit in kleinen Portionen zu verwenden, damit sie absorbiert wird.
  2. Am dritten Tag, wenn der Schmerz nachlässt, wird die Diät erweitert. Eingeführt: Gemüsesuppen, flüssige nicht-Milch Getreide (Grieß, Haferflocken, Reis), Gelee aus nicht sauren Beeren.
  3. Bis zum 5. Tag werden gekochtes Fleisch und Fisch zu fettarmen Sorten, Milchprodukten, hinzugefügt.
  4. Nach weiteren 2 Tagen kann das Essen mit einer kleinen Menge Gemüse oder Butter nachgefüllt werden. In der Diät können Sie Milchprodukte, süße Früchte, Kartoffeln, geschmorten Blumenkohl, gebackene Äpfel, Erdnüsse, weiße Brotkrumen, gekochtes Ei hinzufügen.
  5. Es ist auf jeden Fall unmöglich zu essen: Gurken, Marinaden, Zwiebeln, Sauerampfer, Spinat, Kohl, nehmen Sie Alkohol.
  6. Einfache Kohlenhydrate sind begrenzt.

Physiotherapie und pflanzliche Aufnahme ist sehr nützlich ohne Verschlimmerung der Krankheit. Über wann Sie sie in die Behandlung einbringen können, sollten Sie dem behandelnden Arzt mitteilen, in wessen "Abteilung" eine Person versetzt wird, wenn sie die Auswirkungen der Exazerbation der Cholezystitis lindert.

Wie chronische Cholezystitis zu behandeln: Medikamente

✓ Artikel von einem Arzt verifiziert

Chronische Cholezystitis ist ein entzündlicher Prozess, der auf der Schleimhaut der Gallenblase lokalisiert ist. Es gibt chronische und akute Stadien der Krankheit. Konservative Behandlung der Krankheit mit Medikamenten ist nur in Ermangelung von schwerwiegenden Komplikationen möglich, die sofortige chirurgische Intervention erfordern. Bei rechtzeitiger Behandlung für die medizinische Versorgung benötigt nur ein kleiner Prozentsatz der Patienten eine Operation.

Wie behandelt man Cholezystitis: Medikamente

Anzeichen und Ursachen der Krankheit

In den meisten Fällen wird die Cholezystitis durch Darmflora ausgelöst. Sie gelangen durch die Blutbahn in die Gallenblase, was zu Entzündungen und Reizungen führt. Auch die Ursache der Krankheit kann die falsche Ernährung sein, die reich an Mehl, frittierten und scharfen Speisen ist.

Die Krankheit manifestiert sich durch folgende Symptome:

  • zuerst treten kleine Schmerzempfindungen im Bereich des rechten Hypochondriums auf, allmählich werden die Schmerzen ziehend und nähend;
  • Meistens manifestiert sich das Unbehagen nach einer Mahlzeit, reich an fettigen und frittierten Speisen;
  • der Schmerz verstärkt sich sogar nach einer kleinen Menge Alkohol, einschließlich Gin und Tonics und Bier;
  • einige Tage nach der Entwicklung der Cholezystitis kann der Appetit verschwinden, starke Lethargie wird auftreten, geistige und körperliche Leistungsfähigkeit wird abnehmen;
  • der Patient kann beginnen, dramatisch Übergewicht zu gewinnen, der Stuhl wird selten, Verstopfung wird oft gequält;
  • erstens, die Krankheit befällt die Hülle des Organs und bewegt sich allmählich in ihre Höhle hinein, was die Dichte der Galle bedeutend erhöht und das Auftreten von Steinen hervorruft;
  • das allgemeine Immunitätsniveau nimmt ab, die Person wird sehr nervös und reizbar.

Achtung! Die Diagnose einer Cholezystitis wird meist bei Frauen mit Fettleibigkeit gestellt. Die Aufrechterhaltung einer normalen Harnwegsinfektion und die richtige Ernährung können das Risiko der Entwicklung einer Pathologie signifikant reduzieren.

Video - Cholezystitis

Antibiotika gegen Cholezystitis

Azithromycin

In Kapseln und Tabletten können Patienten mit Cholezystitis beide Formen des Medikaments einnehmen. Bei der Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen wird empfohlen, dass Patienten Azithromycin eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei danach einnehmen. Die Dosierung ist immer 1 und ist 1 g des Wirkstoffs gleichzeitig. Die Dauer der Therapie beträgt drei Tage, während es notwendig ist, das Medikament in die kombinierte Therapie aufzunehmen.

Azikar Kapseln

Es ist auch ein starkes und gut verträgliches Antibiotikum, das eine antibiotische Therapie in drei Tagen ermöglicht. Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und insbesondere der Gallenblase wird empfohlen, eine Kapsel 1000 mg eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden danach einzunehmen. Dies wird die Absorption und die Geschwindigkeitserholung wesentlich verbessern. Es ist auch erlaubt, das Medikament in Pulverform einzunehmen, in welchem ​​Fall der Patient zwei Beutel mit 500 mg des aktiven Bestandteils auf einmal trinken sollte.

Sumalek

Erhältlich in Form von Tabletten und Pulver. Die Dosierung von Sumalek für jeden Patienten wird individuell unter Berücksichtigung seines Gewichts ausgewählt. Die klassische Dosis beträgt 20 mg Wirkstoff pro Kilogramm. Die vorgeschriebene Menge an Wirkstoff wird in einer Mahlzeit außerhalb der Mahlzeit eingenommen Die Dauer der Nutzung von Sumalek beträgt ebenfalls drei Tage.

Nitrolid

Kapsel-Sitrolid

Das Medikament wird in Form von Kapseln hergestellt, die streng genommen einmal eingenommen werden sollten. Während des Tages, eine einmalige Dosis des Arzneimittels, ist die Dosierung für alle Patienten gleich und ist 1 g des Wirkstoffs. Die Behandlung mit einem antibakteriellen Medikament ist kurzfristig und beträgt 3 Tage. Es ist zwingend erforderlich, Nitrolid mit einer strengen Diät und anderen Arzneimitteln zu kombinieren. Antibiotische Monotherapie ist verboten.

Achtung! Antibiotika werden normalerweise im akuten Stadium der Krankheit genommen. Es bietet nicht nur den Empfang dieser Medikamente, sondern auch eine völlige Verweigerung für zwei Tage zu essen. Der Patient darf nur Wasser, Saft, Kräutertees trinken.

Antispasmodika gegen Cholezystitis

Anästhetikum nahm

Die Droge wird in Indien hergestellt. Es wird wie vom behandelnden Arzt vorgeschrieben eingenommen. Unter Berücksichtigung der Intensität des Schmerzes wird den Patienten empfohlen, 1-2 Tabletten Brala bis zu dreimal täglich einzunehmen. Neben einer spürbaren analgetischen Wirkung hat das Medikament eine leichte entspannende Wirkung. Nehmen Sie eine krampflösende sollte nicht mehr als fünf Tage dauern. In einigen Fällen nahm er erhöhte Symptome von Cholezystitis, so dass Sie sicher sein sollten, dass das Medikament gut vertragen wird.

Maksigan

Es ist auch in Form von Tabletten erhältlich, die vorgeschriebene Dosierung wird nach den Mahlzeiten eingenommen. Bei leichten Schmerzen sollten Sie nicht mehr als eine Tablette bis zu dreimal täglich einnehmen. Bei erhöhter Intensität des Schmerzsyndroms dürfen bis zu sechs Tabletten Maxigan pro Tag trinken. Die maximal zulässige Anwendungsdauer des Arzneimittels beträgt fünf Tage.

Revalgin

Schmerzmittel krampflösend Revalgin

Ein moderneres Analogon der oben genannten Medikamente, die auch nach den Mahlzeiten eingenommen werden sollten. Revalgin kann 30-60 Minuten nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Die maximale Tagesdosis des Medikaments beträgt 6 Tabletten. Es ist ratsam, nicht mehr als eine Tablette gleichzeitig zu nehmen, in schweren Fällen können Sie zwei Dosen gleichzeitig einnehmen. Die Dauer der Therapie mit Revalgin beträgt 5 Tage.

Achtung! Im akuten Stadium der Cholezystitis ist der Einsatz von krampflösenden Medikamenten in Form von Injektionen erlaubt, die Schmerzen schneller lindern können, was sich jedoch negativ auf die Bauchspeicheldrüse auswirken kann.

Choleretika für Cholezystitis

Allohol

Sie können das Medikament in der akuten und chronischen Phase der Cholezystitis einnehmen. Bei Verschlimmerung der Erkrankung wird empfohlen, eine Tablette des Arzneimittels bis zu dreimal täglich einzunehmen. Die Therapiedauer beträgt in diesem Fall 4-8 Wochen. Im chronischen Stadium der Erkrankung wird empfohlen, bis zu viermal täglich 1 Dosis zu trinken. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat. Wiederholen Sie den Verlauf der Therapie ist nur 12 Wochen nach dem Ende der letzteren möglich.

Tsikvalon

Verwenden Sie Medikamente sollte ein bestimmtes Schema sein. In den ersten drei Tagen der Behandlung des akuten Stadiums der Krankheit werden dem Patienten 0,3 g des Wirkstoffes, aufgeteilt in drei Dosen, verschrieben. Danach nehmen Sie eine Tablette Tsikvalon vier Mal am Tag. Die Therapie dauert 21-30 Tage, die Dauer hängt von der Komplexität des Verlaufs der Cholezystitis ab. Die Droge wird ausschließlich vor den Mahlzeiten eingenommen und mit einem halben Glas Wasser getrunken.

Artyhol

Das Medikament verbessert nicht nur signifikant die Funktion der Gallenblase, sondern wirkt sich auch positiv auf Leber und Nieren aus. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, sollten Sie dreimal täglich bis zu zwei Tabletten Artikhol einnehmen. Die maximale Tagesdosis beträgt sechs Tabletten. Die Dauer der Therapie wird für jeden Patienten individuell festgelegt. Normalerweise dauert die Behandlung mit Artikhol nicht länger als drei Wochen.

Glutargin

Die Freisetzungsform des Medikaments Glutargin

In der Regel, mit Cholezystitis, wird das Medikament in Pulverform genommen, die maximale Exposition und schnelle Absorption bietet. Die genaue Dosis und Anzahl der Tagesdosen, die vom behandelnden Arzt bestimmt werden, wobei die Schwere der Entzündung und die Form der Erkrankung zu berücksichtigen sind. Die Dosis kann von 750 mg bis 2 g reichen.Die Dauer der Therapie wird durch die Reaktion des Körpers auf die durchgeführteArbeit beeinflusst. Bei Bedarf kann das Pulver durch Tabletten ersetzt werden.

Achtung! Diese Gruppe von Drogen ermöglicht es Ihnen, die Konsistenz der Galle zu normalisieren, die gegen Bruch der Blase und die Bildung von Fraktionen schützt.

Präparate gegen die damit verbundenen Symptome bei Cholezystitis

Motilium

Motilium sollte in Fällen eingenommen werden, in denen Cholezystitis von schwerem Erbrechen, Übelkeit oder Blähungen begleitet wird.

Dieses Arzneimittel sollte in Fällen eingenommen werden, in denen eine Cholezystitis mit starkem Erbrechen, Übelkeit oder Blähungen einhergeht. Nehmen Sie die Droge für 15 Minuten vor der Hauptmahlzeit dreimal am Tag. Die empfohlene Dosierung beträgt 1 Tablette. In schweren Fällen sollte die tägliche Menge des Wirkstoffs in 80 mg nicht überschritten werden, was 8 Tabletten entspricht. Die Therapie wird bis zur Beseitigung der unangenehmen Symptome fortgesetzt.

Zeercal

Das Medikament hilft auch die unangenehmen Symptome der Cholezystitis in Form von Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Sodbrennen und Gas zu beseitigen. Nehmen Sie die empfohlene Dosis von Cerucula, die in der Regel eine Tablette ist, eine halbe Stunde vor der Hauptmahlzeit ein. Die empfohlene Menge beträgt vier Tabletten pro Tag. In schweren Fällen benötigen Sie möglicherweise eine Verschreibung des Medikaments intravenös, während die Dosis individuell berechnet wird.

Metoclopramid

Metoclopramid-Tablettenform

Sie nehmen das Medikament für begleitende Darmerkrankungen, die helfen, den Allgemeinzustand des Patienten erheblich zu lindern. Metoclopramid sollte 30 Minuten vor der Hauptmahlzeit eingenommen werden. Zu einer Zeit kann der Patient 10 mg des Wirkstoffs einnehmen, was 1 Tablette des Arzneimittels entspricht. Die tägliche Menge des Wirkstoffs darf 30 mg nicht überschreiten. Die Therapie wird fortgesetzt, bis alle unangenehmen Symptome vollständig beseitigt sind.

Sulfonamide gegen Cholezystitis

Fervital

Nehmen Sie das Medikament sollte 20 Minuten vor einer Mahlzeit oder Einnahme der verschriebenen Medikamente als Kombinationstherapie sein. Bei akuten Darmerkrankungen, einschließlich Cholezystitis, sollten Sie bis zu viermal täglich 2 Teelöffel des Wirkstoffs einnehmen. Das Pulver wird innerhalb von 4-6 Wochen eingenommen. Eine strenge Diät ist obligatorisch.

Probalans

Nehmen Sie die Droge dreimal täglich zu den Mahlzeiten ein. Den Patienten wird empfohlen, zu jeder Mahlzeit eine Packung Mineralstoffe und Nährstoffe zu essen. Bevor Sie den Inhalt des Beutels verwenden, geben Sie ein halbes Glas Wasser hinzu, rühren Sie um und trinken Sie sofort. Die Behandlung dauert zwei Monate. Der therapeutische Mindesttherapiestandard beträgt 4 Wochen.

Achtung! Diese Medikamente werden für akute Intoleranz gegenüber dem Patienten Antibiotika genommen. Auch ist es notwendig, die beschriebenen Medikamente zu verwenden, während Cholezystitis und Enterokolitis manifestieren.

Exazerbation der Cholezystitis

Die häufigste Erkrankung des Verdauungssystems ist eine Entzündung der Gallenblase oder Cholezystitis. Vor allem Frauen mit Übergewicht und Menschen mit Gallenwegserkrankungen neigen dazu. Exazerbation der Krankheit kann verschiedene Faktoren verursachen: übermäßiges Essen, Alkoholkonsum und vieles mehr.

Was löst die Verschlechterung der Krankheit aus?

Entzündung der Gallenblase ist akut und chronisch, die auch in calculous (mit der Bildung von Steinen) und Zöliakie-freies Aussehen unterteilt werden kann. Eine Exazerbation der Cholezystitis tritt häufig aufgrund der Entwicklung einer pathogenen Mikroflora auf. Der Anfall der Krankheit kann unter dem Einfluss von Staphylokokken, Escherichia coli, Enterokokken und Streptokokken auftreten. Darüber hinaus provoziert die Krankheit:

  • Mangel an Diät;
  • Fasten;
  • Schwangerschaft;
  • beeinträchtigte Immunität;
  • das Vorhandensein von chronischen Infektionen;
  • Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Verstopfung;
  • Gewichtheben;
  • sitzender Lebensstil;
  • Alkoholkonsum;
  • Diabetes;
  • Stress

Die Ursache der Exazerbation der Krankheit wird betrachtet und die Stagnation der Galle, die auftritt aufgrund:

  • anatomische Störungen;
  • chemische Veränderungen;
  • entzündliche Prozesse in der Blase oder in eng benachbarten Organen;
  • Gallensteinkrankheit;
  • Flexion des Gallengangs.

Wie funktioniert ein Anfall von Cholezystitis?

Das erste Symptom des Entzündungsprozesses in der Gallenblase sind starke Schmerzen im rechten Hypochondrium. Die Person kann gleichzeitig Übelkeit und Erbrechen fühlen. Darüber hinaus hat der Patient oft ein Schmerzsyndrom mit einem tiefen Atemzug. Für die akute Form der Krankheit ist durch starke Koliken gekennzeichnet. Hauptsymptome:

  • Schläfrigkeit und Schwäche;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • bitterer oder metallischer Geschmack;
  • mag rechts einen Magen haben;
  • Dyspepsie;
  • starkes Erbrechen mit blutigen Flecken;
  • Durchfall;
  • Kolik;
  • Schlaflosigkeit;
  • Aufstoßen von Luft;
  • hohe Körpertemperatur;
  • Herzklopfen;
  • Verstopfung

Menschen neigen dazu, die ersten Symptome einer Cholezystitis zu ignorieren. Wenn Sie jedoch keine Maßnahmen ergreifen und keine Behandlung beginnen, kann eine Verschlimmerung auftreten. Die Cholezystitis wird akut verschlimmert, zum Beispiel durch ein getrunkenes Glas Alkohol oder nach einem reichlichen Festmahl. Wenn Sie nicht beginnen, Cholezystitis zu behandeln, dann von der akuten Form wird es zu einem chronischen und Sie müssen eine strenge Diät Ihr ganzes Leben folgen. Während einer Exazerbation der Krankheit, kann es immer noch Änderungen in Stuhlproben geben.

Wie behandelt man eine Entzündung der Gallenblase während der Exazerbation

Exazerbation der Cholezystitis beginnt oft plötzlich. Es ist unmöglich, den Angriff selbst zu entfernen, der Patient erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt. Während der Remission kann eine Person zu Hause sein und ein normales Leben führen. Wenn die Ernährung während der Exazerbation der Cholezystitis kurativ ist, wird die Anzahl der Rückfälle auf ein Minimum reduziert. Um einen Anfall von Cholezystitis zu stoppen, muss der Patient bei den ersten Anzeichen der Krankheit einen Krankenwagen rufen und erste Hilfe leisten:

  • auf eine horizontale Fläche legen;
  • krampflösend (Arzneimittel Papaverin oder Pille No-Spa);
  • kalt auf deinen Bauch legen;
  • Sie können Medizin Baralgin geben;
  • zur Linderung von Übelkeit trinken Minztee.

Treat Exazerbation der Krankheit ist im Krankenhaus notwendig. In der Behandlung von chronischen und akuten Formen der Krankheit verwenden Sie häufig die folgenden Methoden:

  • antibakterielle Mittel (Antibiotika) einnehmen;
  • therapeutisches Fasten;
  • spezielle Medikamente einnehmen - Analgetika, Antispasmodika;
  • Entgiftung (die Einführung von Salzlösungen);
  • Einnahme von Enzym-Medikamenten;
  • Chirurgie;
  • Kräutermedizin;
  • lebenslange Diät.

Diät

Um das Auftreten von Entzündungen in der Gallenblase zu verhindern, ist es notwendig, ein sanftes Arbeitsregime zu beobachten, die Infektionsherde regelmäßig zu reorganisieren, 3 mal im Jahr prophylaktisch zu behandeln. Darüber hinaus sollten Sie sich an das fraktionierte Energiesystem halten. Bei Exazerbationen wird eine spezielle Diät Nr. 5 angewendet, die auf mehreren Mahlzeiten basiert. Ein besonderer Platz in einem solchen System ist die Bouillon der Wildrose, die entzündungshemmende und choleretische Eigenschaften hat. Diät mit Verschlimmerung der Cholezystitis beinhaltet die Verwendung von:

  • leicht verdauliche Fette (Oliven- und Maisöle);
  • Nahrungsmittel mit hohem Magnesiumsalzgehalt (Buchweizen, Gemüse, Obst);
  • Pflanzenfasern (Trauben, Karotten, Kürbis, Wassermelonen, Roggenkleie);
  • Produkte mit lipotropen Faktoren (Quark, Käse, Kabeljau, Soja).

In der ersten Woche der Verschlimmerung der Krankheit sollte der Kohlenhydratgehalt im Menü auf 250 g reduziert werden, ab der zweiten Woche auf 350 g, aber der Anteil an Zucker sollte nicht mehr als 50 g pro Tag betragen. Der Proteingehalt bei Patienten mit Cholezystitis sollte 80 g pro Tag erreichen. Vitamin-Nährstoff-Zusammensetzung von Lebensmitteln ist eine notwendige Voraussetzung für Diät-Therapie bei chronischer Cholezystitis.

Was ist die Behandlung von Cholezystitis: die wirksamsten Medikamente

Etwa 10-15% der Bevölkerung unseres Planeten sind mit Cholezystitis oder Entzündung der Gallenblase (LB) vertraut. Unbehagen und Schmerzen im rechten Hypochondrium, Schwierigkeiten bei der Verdauung von Lebensmitteln und unangenehme Bitterkeit im Mund - all dies ist eine Ausrede, die man untersuchen sollte. Und was ist die Behandlung von Cholezystitis: In unserem Bericht und Video in diesem Artikel analysieren wir die effektivsten Mittel, die Ihnen sicher helfen werden.

Grundlagen der Krankheitsklassifikation

Bevor wir besprechen, was wir bei einer Cholezystitis trinken müssen, um schnell Schmerzen und Beschwerden zu lindern, lassen Sie uns sehen, welche Arten von Entzündungen der Gallenblase existieren. Schließlich beeinflusst die klinische Form der Erkrankung weitgehend die Auswahl der Behandlungstaktiken.

Die Cholezystitis ist in zwei große Gruppen unterteilt:

  • Akut:
    1. catarrhal - mit Beteiligung der Schleimhaut (oberflächlichen) Membran des Organs im pathologischen Prozess;
    2. phlegmonös - mit verschütteter eitriger Entzündung;
    3. gangränös - mit nekrotischer Läsion der Wand des ZHP.
  • chronisch.

Es ist wichtig! Die Therapie der akuten Cholezystitis wird von einem Chirurgen in einem Krankenhaus durchgeführt. Die meisten Patienten zeigten eine Operation - Cholezystektomie. Es ist verboten, zu Hause phlegmonöse und besonders gangränöse Entzündungen zu behandeln!

Und dennoch ist die überwältigende Mehrheit der Patienten mit chronischer Cholezystitis konfrontiert (XX). Also, was ist Cholezystitis und wie ist es gefährlich?

Durch die schädigende Wirkung auf die Wand der ZH entsteht ein langsamer Entzündungsprozess. Im Laufe der Zeit verdicken sich die Körperwände, werden inaktiv und Geschwüre und Narben erscheinen auf der Schleimhaut. Dies wiederum provoziert weitere Verstöße gegen den Abfluss von Galle und die Bildung von Steinen.

Beachten Sie! Die Verschlimmerung des zwanzigsten Jahrhunderts tritt immer nach einem Fehler in der Diät auf - fettige frittierte Nahrungsmittel essend. Auch kann ein Angriff Hypothermie, verminderte Immunität, Zittern, intensive körperliche Anstrengung hervorrufen.

Konservative Behandlung der chronischen Cholezystitis

Die Behandlung der chronischen Cholezystitis erfolgt in der Regel konservativ (es kann aber auch eine Operation erforderlich sein).

Zu seinen Hauptzielen gehören:

  • die Beseitigung von entzündlichen Veränderungen in der Wand des ZHP;
  • Prävention von Komplikationen;
  • Beseitigung von pathologischen Symptomen;
  • Verbesserung der Lebensqualität und Rehabilitation von Patienten.

Es ist wichtig! Der Behandlungsplan wird vom Arzt individuell für jeden Patienten erstellt. Die gewählte Taktik wird weitgehend durch den klinischen Verlauf der Pathologie (Häufigkeit und Schwere der Exazerbationen), das Vorhandensein / Fehlen von Konkrementen und den funktionellen Zustand des Fiebers bestimmt.

Nicht-medikamentöse Therapie

Bevor wir analysieren, welche Medikamente zur Cholezystitis eingenommen werden müssen, möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die Diät eine wichtige Behandlungsmethode bleibt. Alle Patienten mit XX müssen sich an die Behandlungstabelle Nr. 5 halten (nach Pevzner).

Zu seinen Prinzipien gehören:

  1. Häufige und vor allem, fraktionierte Nahrungsaufnahme (etwa 5-6 mal am Tag).
  2. Zusammenstellung und Aufrechterhaltung einer klaren Diät.
  3. Die Verwendung von 2500-2900 kcal pro Tag.
  4. Erstellen Sie ein Menü mit dem optimalen Gehalt an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten.
  5. Reduktion der tierischen Fette und Erhöhung des Gemüseanteils.
  6. Reichliches Getränk (ca. 2 Liter reines Wasser pro Tag).
  7. Die bevorzugten Wärmebehandlungsoptionen sind Kochen und Dämpfen.

Unter den zugelassenen Produkten:

  • mageres Fleisch (Geflügel, Kaninchen, Rind, Fisch);
  • Weizenkleie;
  • Getreide (insbesondere Hirse, Buchweizen);
  • Milchprodukte;
  • Gemüse und Früchte.

Ausgeschlossen von der Ernährung von Patienten:

  • fettiges, geräuchertes Geschirr;
  • fettes Fleisch und Innereien (Nieren, Gehirn, Zunge usw.);
  • Eigelb;
  • Gewürze und Gewürzmischungen;
  • reiche Brühen;
  • Back- und Konditorwaren;
  • Nüsse;
  • Alkohol;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Es ist wichtig! Patienten mit XX wird empfohlen, während ihres gesamten Lebens eine therapeutische Diät zu befolgen. Dies wird dazu beitragen, die Anzahl der Exazerbationen signifikant zu reduzieren.

Medikamentöse Therapie

Medikamente für Cholezystitis der Gallenblase ist ein weiteres verbindliches Element der Therapie. Es ist sehr wichtig, dass alle Pillen und Injektionen von einem qualifizierten Arzt (Therapeut oder Gastroenterologe) auf der Grundlage der gewonnenen Umfragedaten verschrieben werden. Nur ein Fachmann kann die Nuancen der Pathologie und die individuellen Eigenschaften des Organismus beurteilen.

Also, was mit Cholezystitis zu nehmen: Drogen sind in mehrere pharmakologische Gruppen unterteilt.

Tabelle: Injektionen und Tabletten für Cholezystitis der Gallenblase:

Antibiotika, Sulfonamide und Antimykotika

Antibiotika für Cholezystitis und Leberentzündung ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung. Bevor Sie sich jedoch für ein Medikament entscheiden, ist es wichtig, sich einer detaillierten diagnostischen Studie zu unterziehen, den Erreger der Entzündung zu identifizieren und seine Empfindlichkeit gegenüber antimikrobiellen Wirkstoffen zu bestimmen.

Ein Antibiotikum gegen Cholezystitis sollte eine spezifische Aktivität gegen Mikroben haben, die die Wände der Gallensteine ​​besiedeln.

Meistens werden Patienten Cephalosporine verschrieben. Sie besiegen wirksam die Cholezystitis: Antibiotika haben eine hohe Aktivität und ein breites Wirkungsspektrum. Bei schwerer Exazerbation der Erkrankung werden Erythromycin-Präparate empfohlen.

Welche Tabletten mit Cholezystitis bei Schwangeren, älteren Patienten und Kindern zu trinken? Für sie ist eine ausgezeichnete und absolut sichere Penicillin-Gruppe Antibiotika eine hervorragende Option. Aufgrund der Tatsache, dass sie gut in der Galle angesammelt sind, tritt der therapeutische Effekt schnell genug auf.

Beachten Sie! Jedes Medikament gegen Cholezystitis der Gallenblase hat seine eigenen Kontraindikationen. Befolgen Sie die Empfehlungen Ihres Arztes und lesen Sie sorgfältig die Gebrauchsanweisung.

Im Durchschnitt dauert eine Antibiotikatherapie für Exazerbationen des zwanzigsten Jahrhunderts 10-14 Tage. Wenn das Medikament richtig gewählt wird, fühlt sich der Patient für 2-3 Tage der Behandlung viel besser.

Sulfonamide sind ein Ersatz für Antibiotika. Sie sind vorgeschrieben für:

  • die Unmöglichkeit der antimikrobiellen Therapie "klassisch" bedeutet;
  • Komplikation der XX Entzündung der Darmschleimhaut.

Antimykotika werden gezeigt, wenn pathogene Pilzflora im Körper aktiviert wird. Ein solches Phänomen tritt oft vor dem Hintergrund einer antimikrobiellen Therapie auf, daher halten es einige Experten für sinnvoll, präventiv (prophylaktisch) zu therapieren.

Choleretische Medikamente

Choleretika für Cholezystitis - ein obligatorischer Bestandteil der Behandlung.

Gemäß der pharmakologischen Wirkung können sie in zwei große Gruppen unterteilt werden:

  • Choleretika - Medikamente, die die Produktion von Galle fördern;
  • Cholekinetik - Medikamente, die helfen, den Gallenfluss zu normalisieren.

Choleriere umfassen:

  • Mittel auf der Grundlage von Rindergalle - Holenzim, Allohol;
  • Pflanzensterole - Mais-Narben, Immortelle-Blüten, Hagebutten-Extrakt;
  • synthetische Präparate - Nikodin, Osalmid, Cyclovalon.

Cholekinetik ist eine weitere häufig verschriebene Medikament für Cholezystitis: Gallenstauung bei ihrer Aufnahme wird durch die Erhöhung der Muskeltonus der Gallenwege und der Gallenblase und die Erhöhung seiner Kontraktionen eliminiert.

Es ist wichtig! Cholera-Medikamente sind bei obstruktiver Gelbsucht, akuter Hepatitis, begleitenden dekompensierten Magen-Darm-Erkrankungen kontraindiziert. Wie nehmen Sie Allohol mit Cholezystitis, begleitet von Steinen in der Gallenblase, fragen Sie Ihren Arzt.

Antispasmodika

"Wie man Schmerzen mit Cholezystitis entfernt?" Ist vielleicht eine der häufigsten Fragen von Patienten. Dies kann helfen Spasmolytika - eine Gruppe von Medikamenten, die Muskelkrämpfe zu beseitigen und den Fluss der Gallenflüssigkeit in den Zwölffingerdarm zu erleichtern.

Am häufigsten verwendet, aber der Knoten für Cholezystitis: Wie nehme ich dieses Medikament?

Die Standardempfehlungen lauten wie folgt:

  • Erwachsene - 1-2 Tabletten (40-80 mg) × 3-mal täglich;
  • Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren - 1 Tablette (40 mg) × 2-4 mal pro Tag;
  • Kinder 6-12 Jahre alt - 1 Tablette (40 mg) 1-2 mal am Tag.

Es ist wichtig! Im Falle eines akuten Anfalls mit starken Schmerzen ist es wünschenswert, injizierbare Antispasmodika zu verwenden. Wie man Noshpu-Injektionen nimmt, wird der Arzt Ihnen sagen.

Hepatoprotektoren

Hepatoprotektoren sind Hilfsstoffe, die die Zerstörung der Zellmembranen von Hepatozyten verhindern und deren Regeneration anregen sollen.

Es gibt verschiedene Arten solcher Medikamente:

  • basierend auf tierischen Zutaten;
  • basierend auf pflanzlichen Inhaltsstoffen;
  • Aminosäuren;
  • Ursodesoxycholsäure-Präparate;
  • essentielle Phospholipide;
  • Lipidperoxidationsinhibitoren (Lipidperoxidation);
  • Ergänzungen.

Andere Mittel

Zusätzlich können dem Patienten symptomatische Mittel zugewiesen werden:

  • NSAIDs (Paracetamol, Ibuprofen) für schwere Intoxikationssyndrom;
  • Antiemetika (Reglan) mit schwerer Übelkeit;
  • Vitamine mit einer allgemeinen Schwächung des Körpers, etc.

Physiotherapie

Nach dem Abklingen der Exazerbation werden den Patienten physiotherapeutische Verfahren gezeigt.

  • UHF-Therapie;
  • Kryotherapie;
  • Lasertherapie;
  • Vakuummassage;
  • UHF-Therapie;
  • Kohlendioxid- und Radonbäder;
  • Galvanisierung und Elektrophorese von Spasmolytika usw.

Beachten Sie! Im Falle einer knochenlosen Cholezystitis mit offensichtlichen Anzeichen einer Stagnation der Galle ist es nützlich, ein solches Verfahren wie Tubage durchzuführen. Dieser Komplex von medizinischen Verfahren wird zum Waschen (Reinigen) der Leber verwendet.

Prognose der Krankheit

In den meisten Fällen ist chronische Cholezystitis relativ gutartig. Die Krankheit setzt sich über Jahrzehnte fort, ohne die Lebensqualität der Patienten wesentlich zu beeinträchtigen (der Gesundheitszustand leidet nur bei Exazerbationen).

Regelmäßige Arztbesuche, Diät und Präventionsmaßnahmen verlängern die Remissionsdauer erheblich und ersparen Ihnen unangenehme Empfindungen.

Fragen an den Arzt

Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis

Hallo! Seit einigen Jahren Schmerzen im Bauch, Verdauungsprobleme. Kürzlich wurde er schließlich untersucht, eine Ultraschalluntersuchung zeigte Zeichen einer chronischen Entzündung der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse. Sag mir, welcher Arzt soll ich fragen? Welche Medikamente gegen Cholezystitis und Pankreatitis gelten heute als die effektivsten? Danke.

Guten Tag! Stellen Sie sicher, dass Sie sich beim Therapeuten oder Gastroenterologen auf die Ergebnisse der Untersuchung beziehen: spezifische Medikamente gegen Cholezystitis und Pankreatitis können nur nach einer Vollzeituntersuchung aufgenommen werden.

Im Allgemeinen sollte die Behandlung gemäß dem in unserem Artikel angegebenen Schema durchgeführt werden. Wenn eine unzureichende Bauchspeicheldrüse diagnostiziert wird, werden zusätzlich Enzympräparate verschrieben (Creon, Festal). Auch nach Indikationen werden Antibiotika eingesetzt: Bei Pankreatitis und Cholezystitis ist es oft notwendig, sie für die Kursarbeit zu verwenden.

Und vergessen Sie nicht die Bedeutung der Ernährung: Sie liegt bei 70-80% des Behandlungserfolges. Gesundheit!

Indikationen für die Ernennung von Omeprazol

Ich traf auch auf so unangenehme Wunden wie Cholezystitis und Pankreatitis. Ich ging zum Arzt, mir wurde eine Behandlung verschrieben (jetzt nehme ich Tabletten, es scheint mir zu helfen). Das einzige, was Fragen aufwirft, ist eine Droge. Ist Omez für Cholezystitis vorgeschrieben? Ich dachte, es wäre etwas aus dem Bauch.

Hallo! Omez oder Omeprazol ist ein Medikament aus der pharmakologischen Gruppe der Protonenpumpenhemmer. Sein Wirkmechanismus basiert auf der Unterdrückung von H + -K + -FFT-Grundlagen. Es hat antisekretorische und Anti-Ulkus-Effekte, reduziert die Produktion von Salzsäure im Magen.

Bei XX und Pankreatitis wird das Medikament als adjuvante Therapie eingesetzt. Es reduziert Schmerzen und Entzündungen und hat eine allgemeine entzündliche Wirkung. Omez wird in der Regel in einer Dosis von 20 mg 1 R / Tag verschrieben, der Behandlungsverlauf beträgt einen Monat.


Vorherige Artikel

Medinfo.club

Nächster Artikel

Hepatitis-B-Impfplan

Weitere Artikel Über Leber

Cholestase

Die Klassifizierung der Schwere der Zirrhose

Zirrhose verursacht jedes Jahr 40 Millionen Todesfälle. Es ist eine destruktive Veränderung in der Leber als Folge viraler, toxischer und anderer Pathologien, bei denen gesundes Gewebe des Parenchyms durch kollagene (fibröse) Zellen ersetzt wird und dystrophische Knötchen auf seiner Oberfläche gebildet werden.
Cholestase

Diät-Tischnummer 8 Pevzner

Adipositas ist ein ziemlich gefährlicher Zustand des Körpers, der viele assoziierte Krankheiten hervorruft. Diäten Tabelle Nummer 8 in Pevzner wird helfen, mit Fettleibigkeit fertig zu werden, und wir werden über seine Grundsätze und Menü für eine Woche für jeden Tag in diesem Artikel erzählen.