Gallensteine ​​- Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Gallenblase ist ein Organ, das Galle aus der Leber akkumuliert. Letzteres ist notwendig für die Verdauung von Lebensmitteln. Wenn nötig, wird es in den Zwölffingerdarm geworfen. Gallenflüssigkeit ist eine komplexe Substanz mit einer großen Menge an Bilirubin und Cholesterin.

Steine ​​in der Gallenblase werden aufgrund der Stagnation der Galle gebildet, während der Cholesterin in der Blase zurückgehalten wird und ausfällt. Dieser Prozess wird als der Prozess der Bildung von "Sand" - mikroskopisch kleinen Steinen - bezeichnet. Wenn Sie den "Sand" nicht beseitigen, greifen die Steine ​​ineinander und bilden Steine. Steine ​​in den Gallengängen und in der Gallenblase bilden sich lange. Es dauert 5-20 Jahre.

Steine ​​in der Galle können sich lange Zeit nicht manifestieren, aber es wird immer noch nicht empfohlen, die Krankheit zu starten: Der Stein kann die Wand der Gallenblase verletzen und die Entzündung breitet sich auf benachbarte Organe aus (Patienten leiden oft an Gastritis, Geschwüren, Pankreatitis). Was tun im Falle von Gallensteinen, und wie dieses Problem ohne eine Operation zu behandeln, werden wir in diesem Artikel berücksichtigen.

Wie entstehen Gallensteine?

Die Gallenblase ist eine kleine Tasche, sie enthält 50-80 ml Galle, eine Flüssigkeit, die der Körper benötigt, um Fette zu verdauen und eine normale Mikroflora zu erhalten. Wenn die Galle stagniert, beginnen ihre Bestandteile auszufallen und zu kristallisieren. So entstehen Steine, die im Laufe der Jahre an Größe und Quantität zunehmen.

Darüber hinaus sind eine der häufigsten Ursachen der Krankheit:

  1. Schwere Entzündung in der Gallenblase.
  2. Die Kontraktilität der Gallenblase nimmt ab, wodurch es zu einer Stagnation der Galle kommt.
  3. Wenn Galle eine große Menge Kalzium, Cholesterin, Gallenfarbstoff enthält, ist es ein wasserunlösliches Bilirubin.
  4. Meistens wird eine Frauenkrankheit durch Fettleibigkeit, eine große Anzahl von Geburten und Östrogenhormone provoziert.
  5. Vererbung. Die Bildung von Gallensteinen ist auf einen genetischen Faktor zurückzuführen. Wenn die Eltern an der Krankheit litten, besteht für ihr Kind auch das Risiko, eine Pathologie zu entwickeln.
  6. Medikamentöse Behandlung - Cyclosporin, Clofibrat, Octreotid.
  7. Energiemodus Fasten oder lange Intervalle zwischen den Mahlzeiten können Cholelithiasis verursachen. Es wird nicht empfohlen, sich auf die Flüssigkeitsaufnahme zu beschränken.
  8. Gallensteine ​​können aufgrund von Diabetes, hämolytischer Anämie, Caroli-Syndrom, Morbus Crohn und Leberzirrhose auftreten.
  9. Als Folge einer Operation, die den unteren Teil des Darms entfernt.
  10. Alkohol Sein Missbrauch provoziert Stagnation in der Blase. Bilirubin kristallisiert und Konkremente erscheinen.

Wie Sie wissen, besteht Galle aus verschiedenen Komponenten, so dass sich die Steine ​​in ihrer Zusammensetzung unterscheiden können. Folgende Arten von Steinen werden unterschieden:

  1. Cholesterin - haben eine runde Form und einen kleinen Durchmesser (ca. 16-18 mm);
  2. Limy - enthalten viel Kalzium und sind ziemlich selten;
  3. Mixed - verschiedene Schichtstruktur, in einigen Fällen bestehen aus einem pigmentierten Zentrum und Cholesterinschale.

Außerdem können Bilirubin-Steine ​​in der Gallenblase gebildet werden, die klein sind und sowohl im Sack als auch in den Kanälen lokalisiert sind. Meistens sind die Steine ​​jedoch gemischt. Ihre Größen liegen im Durchschnitt zwischen 0,1 mm und 5 cm.

Symptome von Gallensteinen

Das klinische Bild der Symptome mit dem Auftreten von Gallensteinen ist sehr vielfältig. Die Symptomatologie hängt von der Zusammensetzung, Anzahl und Lokalisation der Steine ​​ab. Die meisten Patienten mit einzelnen großen Steinen befinden sich direkt in der Gallenblase und sind sich oft ihrer Krankheit nicht bewusst. Diese Bedingung wird als latente (latente) Form von JCB bezeichnet.

Was die spezifischen Zeichen betrifft, so machen sich Steine ​​in der Gallenblase mit solchen Symptomen bemerkbar:

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium (Projektion der Leber und der Gallenwege) - Intensität von unausgeglichenem Unbehagen bis zur Leberkolik;
  • dyspeptisches Syndrom - Manifestationen von Verdauungsstörungen - Übelkeit, Blähungen, instabiler Stuhl;
  • erhöhte Körpertemperatur ist eine Folge des Beitritts einer sekundären bakteriellen Infektion.
  • wenn der Stein den Gallengang hinuntergeht, ist der Schmerz im Unterbauch lokalisiert, in der Leistengegend, gibt es den femoralen Teil.

Bei 70% der Personen verursacht diese Krankheit absolut keine Beschwerden, eine Person beginnt sich nur dann unwohl zu fühlen, wenn die Steine ​​bereits angewachsen sind und den Gallengang verstopfen und die typische Manifestation ist Gallenkolik, ein akuter Schmerzanfall mit gelegentlicher Blockade mit einem Gallengangstein. Dieser akute Schmerzanfall, also Koliken, kann zwischen 10 Minuten und 5 Stunden dauern.

Diagnose

Die Diagnose umfasste einen Gastroenterologen. Die Diagnose wird anhand von Patientenbeschwerden und einigen zusätzlichen Untersuchungen gestellt.

Zu Beginn führt der Patient eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane durch. - die wichtigste und effektivste Methode zur Diagnose von Cholelithiasis. Erkennt das Vorhandensein von Gallensteinen, Verdickung der Wände der Gallenblase, ihre Verformung, Ausdehnung der Gallenwege. Seine Hauptvorteile sind Nicht-Invasivität (Nicht-Invasivität), Sicherheit, Zugänglichkeit und die Möglichkeit des mehrfachen Haltens.

Wenn die Situation ernster ist, greifen die Ärzte zur Cholecystocholangiographie (Röntgenuntersuchung mit Einführung eines Kontrastmittels).

Konsequenzen

Der Verlauf der Gallensteinkrankheit kann durch die folgenden Umstände kompliziert sein:

  • Cellulitis der Gallenblasenwand;
  • Gallenfistel;
  • Miritsi-Syndrom (Zusammendrücken des Choledochus);
  • Perforation der Gallenblase;
  • Gallen-Pankreatitis;
  • akute und chronische Cholezystitis;
  • Wassersucht der Gallenblase;
  • Darmverschluss;
  • Gallenblasenkrebs;
  • akute eitrige Entzündung (Empyem) und Gangrän der Gallenblase.

Im Allgemeinen ist das Vorhandensein von Steinen in der Blase nicht gefährlich, solange es den Gallengang nicht blockiert. Kleine Steine ​​treten gewöhnlich selbst hervor, und wenn ihre Größe mit dem Durchmesser des Ganges vergleichbar ist (ungefähr 0,5 cm), dann entsteht Schmerzkolik mit der Passage. Das Sandkorn "rutschte" weiter in den Dünndarm - der Schmerz verschwindet. Wenn der Kieselstein so groß ist, dass er stecken bleibt, erfordert diese Situation bereits einen sofortigen medizinischen Eingriff.

Gallensteine: Behandlung ohne Operation

Der Nachweis von Gallensteinen bedeutet nicht immer eine Operation, in den meisten Fällen ist eine Behandlung ohne Operation indiziert. Eine unkontrollierte Selbstbehandlung zu Hause ist jedoch mit einer Obstruktion der Gallenwege und einem Notschlag auf dem Operationstisch für den diensthabenden Chirurgen verbunden.

Daher ist es besser, keine fragwürdigen Cocktails aus kategorisch verbotenen choleretischen Kräutern und Pflanzenöl zu verwenden, die von einigen traditionellen Heilern empfohlen werden, sondern sich bei einem Gastroenterologen zu beraten.

Folgende Medikamente werden zur konservativen Behandlung der Gallensteinkrankheit verschrieben:

  1. Präparate, die zur Normalisierung der Zusammensetzung der Galle beitragen (Ursofalk, Liobil);
  2. Enzympräparate, die vor allem die Verdauungsprozesse verbessern - die Prozesse der Fettverdauung (Creon).
  3. Bei Schmerzen durch Kontraktion der Gallenblase werden den Patienten verschiedene Muskelrelaxantien (Platafillin, Drotaverin, No-Spa, Metacin, Pyrencipin) empfohlen.
  4. Stimulatoren der Gallensäuresekretion (Phenobarbital, Zixorin).

Die moderne konservative Behandlung, die es erlaubt, das Organ und seine Gänge zu erhalten, umfasst drei Hauptmethoden: Auflösen von Steinen mit Drogen, Zerkleinern von Steinen mit Ultraschall oder Laser und perkutane Cholelitolyse (invasive Methode).

Steinauflösung (litholytische Therapie)

Das Auflösen von Gallensteinen mit Medikamenten hilft, Gallensteine ​​ohne Operation zu heilen. Die Hauptdrogen, die verwendet werden, um Steine ​​in der Gallenblase aufzulösen, sind Ursodesan (Ursosan) und Chenodesoxycholsäure (Henofalc).

Litolytische Therapie ist in den folgenden Fällen angezeigt:

  1. Die Steine ​​sind klein (von 5 bis 15 mm) und füllen nicht mehr als die Hälfte der Gallenblase.
  2. Die kontraktile Funktion der Gallenblase ist normal, die Durchlässigkeit der Gallenwege ist gut.
  3. Steine ​​haben eine cholesterinische Natur. Die chemische Zusammensetzung von Steinen kann durch duodenale Sondierung (Zwölffingerdarmgeschwür) oder orale Cholezystographie bestimmt werden.

Ursosan und Henofalk reduzieren die Menge an Substanzen, die zur Bildung von Steinen (Cholesterin) in der Galle beitragen und erhöhen die Menge an Substanzen, die Steine ​​(Gallensäuren) auflösen. Litolytische Therapie ist nur in Gegenwart von kleinen Cholesterinsteinen in den frühen Stadien der Krankheit wirksam. Die Dosierung und Dauer der Medikation wird vom Arzt anhand von Ultraschalldaten bestimmt.

Steinzerkleinerung (extrakorporale Lithotripsie)

Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (Pulverisierung) ist eine Technik, die auf der Erzeugung einer Schockwelle basiert, die zum Zerkleinern eines Steins in viele Sandkörner führt. Gegenwärtig wird dieses Verfahren als eine vor der oralen lolyolytischen Therapie vorbereitende Phase verwendet.

  1. Blutgerinnungsstörungen;
  2. Chronisch entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes (Cholezystitis, Pankreatitis, Ulcera).

Nebenwirkungen der Ultraschall Lithotripsie umfassen:

  1. Risiko einer Gallengangsobstruktion;
  2. Schäden an den Wänden der Gallenblase Fragmente von Steinen als Folge von Vibrationen.

Die Indikation zur Durchführung der ESWL ist das Fehlen der Verletzung der Durchgängigkeit der Gallenwege, einzelner und mehrerer Cholesterinsteine ​​mit einem Durchmesser von nicht mehr als 3 cm.

Perkutane transhepatische Cholelitholyse

Es wird selten verwendet, weil es sich auf invasive Methoden bezieht. Ein Katheter wird durch die Haut und das Lebergewebe in die Gallenblase eingeführt, durch die 5-10 ml einer Mischung spezieller Präparate injiziert werden. Das Verfahren muss wiederholt werden, in 3-4 Wochen ist es möglich, bis zu 90% der Konkremente aufzulösen.

Sie können nicht nur Cholesterin, sondern auch andere Arten von Gallensteinen auflösen. Die Anzahl und Größe der Steine ​​spielt keine Rolle. Im Gegensatz zu den vorherigen zwei kann diese Methode nicht nur bei Personen mit asymptomatischer Cholelithiasis angewendet werden, sondern auch bei Patienten mit ausgeprägten klinischen Manifestationen der Krankheit.

Chirurgie, um Steine ​​aus der Gallenblase zu entfernen

Es sollte jedoch klar sein, dass eine chirurgische Behandlung nicht mit

  • häufige Gallenkolik;
  • "Disconnected" (verlorene kontraktile Fähigkeit) Blase;
  • große Steine;
  • häufige Exazerbationen der Cholezystitis;
  • Komplikationen.

In den meisten Fällen wird eine Operation zur Entfernung von Steinen aus der Gallenblase für Patienten empfohlen, bei denen die Krankheit von häufigen Rückfällen, Anfällen von starken Schmerzen, großen Steinen, hoher Körpertemperatur und verschiedenen Komplikationen begleitet ist.

Die chirurgische Behandlung kann laparoskopisch und offen sein (Cholezystolithotomie, Cholezystektomie, Papillosphinkterotomie, Cholezystostomie). Die Option der Operation wird für jeden Patienten individuell bestimmt.

Macht

Gewöhnlich wird eine Diät vorgeschrieben, sobald die ersten Anzeichen von Gallensteinen erscheinen. Es ist speziell für solche Patienten konzipiert, heißt es - therapeutische Diät Nummer 5, es muss ständig eingehalten werden.

Wenn Steine ​​in der Galle nicht empfohlen werden, die Verwendung solcher Produkte:

  • fettiges Fleisch;
  • verschiedene geräucherte Fleischsorten;
  • Margarine;
  • würzige Gewürze;
  • hart gekochte Eier;
  • starker Kaffee;
  • Dosenfleisch und Fisch;
  • eingelegte Speisen;
  • Brühen: Fleisch, Fisch und Pilze;
  • frisches Brot und Hefegebäck;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol

Essen wird durch Kochen oder Backen zubereitet, und Sie müssen oft 5-6 mal am Tag essen. Diät für Steine ​​in der Gallenblase sollte ein Maximum an Gemüse und Pflanzenölen enthalten. Gemüse auf Kosten von pflanzlichem Protein stimuliert den Abbau von überschüssigem Cholesterin, und pflanzliche Öle verbessern die Darmmotilität, helfen, die Blase zu reduzieren und dadurch die Ansammlung von Galle darin zu verhindern.

Behandlung von Gallensteinen ohne Operation. Ist es möglich, Steine ​​mit Volksmedizin loszuwerden?

Cholezystektomie gilt als die radikalste Methode zur Beseitigung von Gallensteinen. Dies ist eine Operation, bei der die gesamte Gallenblase entfernt wird. Es ist jedoch nicht notwendig, sofort einer Operation zuzustimmen, in manchen Fällen liefert eine konservative Therapie gute Ergebnisse. Daher ist die Behandlung von Gallensteinen ohne Operation durchaus möglich.

Symptome

Die Verwendung kalorienreicher Nahrungsmittel, die reich an Cholesterin sind, eine geringe Aktivität, Erkrankungen, bei denen der Abfluss von Galle gestört ist, und hormonelle Veränderungen bei Frauen (einschließlich Schwangerschaft) verursachen häufig Steine ​​in der Gallenblase. Dies sind dichte Formationen, die aus Gallensäuren, Mineralien und Cholesterin bestehen.

Die Stauung der Flüssigkeit in diesem Organ in Verbindung mit einem Überschuss an Cholesterin führt zunächst zur Bildung von Sand. Dies sind bereits mikroskopisch kleine Gallensteine. Symptome (Behandlung ohne Operation, übrigens in diesem Stadium wird sehr effektiv sein), in der Gallenstein-Krankheit inhärent, noch nicht zum Ausdruck gebracht. Im Laufe der Zeit werden Sandkörner größer, koaleszieren und bilden große Steine, die Kalksteine ​​genannt werden. Der Prozess ihrer Bildung ist sehr lang - es kann bis zu 20 Jahre dauern.

Plötzliche Anfälle von Schmerzen, die nach dem Verzehr von frittierten oder fettigen Lebensmitteln auftreten, können das Fortschreiten der Gallenstein-Krankheit anzeigen. Sie werden auch nach dem Schütteln im Transport beobachtet. Unbehagen beginnt im rechten Hypochondrium, Schmerz kann der entsprechenden Halshälfte, Schulterblatt, Arm gegeben werden. Diese Kolik dauert nicht länger als 6 Stunden in Folge.

Auch das Gefühl von bitterem Geschmack im Mund, Übelkeit, manchmal begleitet von Erbrechen, Blähungen und Stuhlstörungen (es kann sowohl Durchfall als auch Verstopfung geben) sind Anzeichen für die Entwicklung von Cholelithiasis. Über den Beginn der Cholezystitis kann subfebrile Temperatur, die etwa 37 o C. gehalten werden angezeigt werden

Ärzte können Ihnen sagen, welche Symptome Gallensteine ​​verursachen. Eine Behandlung ohne Operation kann nur durchgeführt werden, wenn die Ausbildung in diesem Körper nicht zu groß ist. Ihre Gesamtgröße sollte nicht mehr als 2 cm betragen.Es ist auch wichtig, dass es keine akute Cholezystitis gibt und die Blase gut reduziert ist (dies ist für die normale Freisetzung von Sand notwendig).

Notwendige Forschung

Um eine genaue Diagnose zu stellen und die Taktik der Behandlung zu bestimmen, ist es notwendig, den Patienten zu untersuchen. Die Hauptmethode ist eine Bauchultraschall. Steine ​​werden auf dem Bildschirm leicht sichtbar gemacht. Der Arzt kann bestimmen, wie viele solcher Formationen in der Blase sind, und über die Größe jedes einzelnen davon berichten.

Eine solche Untersuchung ermöglicht auch, die Wände des Organs zu bewerten. Wenn sie verdickt sind, deutet dies auf den Beginn der Cholezystitis hin. So können Sie sich für die am besten geeignete Behandlungsstrategie entscheiden.

Die obige Diagnosemethode ist nicht die einzige. Trotz der Verfügbarkeit und Aussagekraft der Sonographie ist es in einigen Fällen notwendig, andere Untersuchungen durchzuführen. Wenn die Ergebnisse des Ultraschalls schwierig sind, eine genaue Diagnose zu stellen, können sie orale Cholezystographie verschreiben. Dies ist eine spezielle Untersuchung der Blase, die Medikamente verwendet, die die Galle kontrastieren. In einigen Fällen wird auch eine retrograde Cholangiopankreatikographie empfohlen. Bei dieser Untersuchung wird ein Kontrastmittel in die Gallenwege injiziert.

Behandlungsmethoden

Bei der Entdeckung von Steinen ist es notwendig, weitere Taktiken mit dem Arzt zu besprechen. Die Therapie sollte auf mehreren Grundprinzipien basieren. Unabhängig von der gewählten Behandlung muss der Patient eine Diät einhalten. Darüber hinaus sollten alle seine Maßnahmen darauf abzielen, die Konzentration von Cholesterin zu reduzieren. Aber bei der Behandlung von Gallensteinen ist es notwendig, jeden Fall individuell zu verstehen.

Je nach Zustand kann das Auflösen oder Zerkleinern von Steinen empfohlen werden. Dies sind nicht-chirurgische Behandlungsmethoden. Aber die häufigste (und gleichzeitig effektive) Methode ist die Entfernung der Gallenblase. Es wird bei häufigen rezidivierenden Leberkoliken, bei Entzündungen der Organwände oder bei zu großen Steinen angewendet.

Unterstützer der alternativen Medizin haben auch viele Möglichkeiten, wie Gallensteine ​​ohne Operation mit Volksmedizin behandelt werden können. Aber wenn Sie sie verwenden, ist es notwendig, den Zustand Ihrer Gesundheit zu überwachen und ins Krankenhaus zu gehen, wenn es sich verschlechtert. Aber diese Methoden können eine gute Ergänzung zur traditionellen Therapie sein.

Diät erforderlich

Wenn Sie Angst vor einer Operation haben und verstehen möchten, wie Sie Gallensteine ​​ohne Operation behandeln können, dann müssen Sie sich mit den grundlegenden Prinzipien der Ernährung vertraut machen. Immerhin, wenn Sie weiterhin essen, wie Sie es gewohnt sind, dann loswerden von Ablagerungen von Cholesterin, Mineralien und Gallensäuren wird nicht gelingen.

Vor allem wird alles fettige Fleisch von der Diät ausgeschlossen. Sie können nicht Schweinefleisch, Lamm, Brühe. Das Verbot umfasst auch Schmalz, Würste, würzige, eingelegte und geräucherte Produkte, Eier (Dotter), Leber, Hülsenfrüchte, Backteig, weiches Brot, Schokolade, Eiscreme. Alle Lebensmittel müssen gedämpft, gedämpft oder gebacken werden.

Sie können essen Gemüse und Obst, mageres Fleisch (nützlich für Kaninchen, Kalb, Rind, Pute, Huhn), Fluss Fisch, Milchprodukte mit geringem Fettgehalt, Getreide. Im Körper sollten während des Tages nicht mehr als 150-200 g Tierfutter sein. Es ist auch wichtig, auf Alkohol und anregende Getränke zu verzichten. Letztere beinhalten nicht nur Energie, sondern auch starken Tee, Kaffee.

Die Leistung sollte gebrochen sein. Es sollte ein bisschen sein, aber mindestens 5 mal am Tag. Nur so kann die Gallenblase schrumpfen. Übrigens ist es möglich, seine Aktivität durch den Verzehr von Pflanzenöl zu stimulieren (Olivenöl gilt als das optimalste).

Konservative Therapie

Wenn bei der Untersuchung festgestellt wurde, dass der Patient Cholesterinsteine ​​hat, kann eine Medikation verschrieben werden. Es beinhaltet die Verwendung von Chenodesoxycholsäure und Ursodeoxycholsäure. Mit Hilfe dieser Mittel werden Steine ​​in der Gallenblase ohne Operation behandelt.

Die Verwendung von Spasmolytika wird ebenfalls empfohlen. Sie sind notwendig, um die Durchgängigkeit der Kanäle zu verbessern und sie zu erweitern. Außerdem tragen diese Medikamente zu einem effizienteren Abfluss von Galle in den Zwölffingerdarm bei. Cholespasmolytika wie Papaverin, Drotaverin, Eufillin, No-Shpa, Metacin können verschrieben werden.

Litolytische Therapie nennt man konservative Methoden, um den Stein in der Gallenblase aufzulösen. Behandlung ohne Operation ist die Aufnahme von Spezialfonds. Es kann "Henofalk", "Ursosan", Ursodesoxycholsäure sein. Die Wirkung dieser Arzneimittel zielt darauf ab, die Konzentration von Substanzen in der Galle zu reduzieren, die zur Bildung von Konkrementen führen. Es gibt auch Kontakt- oder chemische Methoden zu ihrer Auflösung.

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Gallensteine ​​ohne Operation loszuwerden, dann sollten Sie auf extrakorporale Lithotripsie achten. Dies ist eine Methode, Steine ​​mit erhöhtem Druck zu brechen.

Chenodeoxycholsäure

Wenn eine Operation für Sie kontraindiziert ist, dann ist es wichtig, herauszufinden, wie man Gallensteine ​​ohne Operation loswerden. Zum Beispiel trägt Chenodesoxycholsäure (Arzneimittel "Henofalk", "Henodiol", "Khenokhol", "Henosan") zur teilweisen und in manchen Fällen zur vollständigen Auflösung von Steinen bei. Es reduziert auch die Synthese von Cholesterin in der Leber und erhöht seine Löslichkeit, wodurch seine Menge in der Galle reduziert wird. Aber nur ein Arzt kann diese Medikamente verschreiben, wenn die Ultraschalluntersuchung festgestellt hat, dass die Größe der Steine ​​nicht mehr als 20 mm beträgt und die Blase nicht mehr als die Hälfte ihres Volumens füllt. In der Regel wird Chenodesoxycholsäure empfohlen, wenn es nicht möglich ist, die Galle mit einer konventionellen chirurgischen oder endoskopischen Methode zu entfernen.

Es ist wissenswert, dass bei Patienten, die an Fettleibigkeit leiden, die Wirksamkeit der Behandlung deutlich reduziert ist. Während der Therapie sollte der Zustand der Leber bei allen Patienten überwacht werden. Aber mit Cholezystitis, Hepatitis, entzündliche Probleme mit der Speiseröhre, Darm, Magen-, Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren und Nieren- / Leberinsuffizienz, die Medikamente dieser Gruppe werden nicht verwendet.

Ursodesoxycholsäure

Auch die Behandlung von Gallensteinen ohne Operation kann mit anderen Mitteln durchgeführt werden. Sie werden auf der Basis von Ursodesoxycholsäure hergestellt. Dies sind solche Drogen wie Ursolohol, Ursofalk, Ursosan, Ursolizin. Es wird verwendet, um die Konzentration von Cholesterin in der Galle zu reduzieren. Trinken Sie dieses Werkzeug in der Regel einmal am Tag, abends. Die Dosis wird individuell mit einer Dosis von 10 mg / kg Patientengewicht bestimmt.

Aber bei Leberzirrhose, entzündlichen Erkrankungen der Gallenwege und Blase, Morbus Crohn, Störungen der Nieren nicht das Medikament verwenden. Sie können die Droge nur unter der Bedingung trinken, dass die Gallenblase normal funktioniert, die Gänge passierbar sind, die Steine ​​nicht mehr als die Hälfte ihres Volumens einnehmen, sie sind Cholesterin (dies wird durch die Abwesenheit von Schatten auf dem Röntgenbild bestimmt).

Es ist wissenswert, dass die Behandlung von Steinen in der Gallenblase ohne Operation mit Hilfe von Medikamenten ein langer Prozess ist. Es kann von 6 Monaten bis 2 Jahren dauern.

Oft sagen Chirurgen, dass eine solche Behandlung unwirksam ist. Selbst wenn sich die Steine ​​auflösen, werden sie noch in einigen Jahren erscheinen. Dies passiert wirklich, wenn der Patient keine Schlüsse zieht und seinen Körper weiterhin mit Cholesterin füllt. Wenn nach dem Abschluss eines erfolgreichen Kurs der Behandlung weiterhin Diät, dann Gallenstein-Krankheit wird nicht auftreten.

Kontaktmethoden

Derzeit testen Ärzte chemische Methoden zur Entfernung von Steinen aus der Gallenblase. Sie werden auch Kontakt genannt. Die Technik ist noch nicht weit verbreitet und gilt als experimentell. Es kann nur verwendet werden, wenn der Patient:

- ausschließlich Cholesterinsteine

- die Durchgängigkeit bleibt vollständig erhalten,

- die Gallenblase funktioniert normal,

- keine entzündlichen Prozesse.

Diese Methode kann auch verwendet werden, wenn ein großer Stein in der Gallenblase ist. Eine Behandlung ohne Operation mit chemischen Mitteln ist, dass die Bildung durch die Wirkung eines Lösungsmittels absorbiert wird.

Ein Katheter wird durch eine Punktion in die Gallenblase unter der Kontrolle von Röntgen-Tomographie oder Ultraschallgerät eingeführt. Das Lösungsmittel wird in kleinen Portionen eingebracht. Dann wird es zusammen mit den gelösten Teilen der Steine ​​aus der Blase gesaugt. Dieser Vorgang kann bis zu 16 Stunden dauern.

Schock-Lithotripsie

Gehen Sie nicht sofort zum Operationstisch, wenn Sie Gallensteine ​​gefunden haben. Symptome (Behandlung ohne Operation, glücklicherweise ist jetzt durchaus möglich) weisen oft auf eine Entzündung dieses Organs hin (in diesem Fall ist es unmöglich, ohne chirurgischen Eingriff auszukommen), aber wenn Sie nur durch Untersuchungsergebnisse mit "Gallensteinkrankheit" diagnostiziert wurden, kann der Arzt einen Schock empfehlen Wellenlithotripsie.

Mit dieser Methode werden alle Steine ​​unter dem Einfluss von Ultraschall in Sandkörner gebrochen. Und wenn man die richtigen Medikamente und Diäten nimmt, werden Fragmente leicht in den Zwölffingerdarm gebracht.

Eine solche Therapie kann jedoch nur unter bestimmten Bedingungen verschrieben werden:

- Steine ​​sollten nicht mehr als 2 cm sein;

- Gallenblase mindestens 75% behielt seine Funktionalität und ist reduziert;

- keine Anzeichen einer Cholezystitis.

In einigen Fällen kann diese Methode jedoch unwirksam sein. Es gibt nur dann gute Ergebnisse, wenn zerbrechliche Steine ​​verarbeitet werden.

Nach diesem Verfahren werden in der Regel Medikamente verschrieben, um Cholesterinablagerungen zu lösen: Ursodesoxycholsäure oder Chenodesoxycholsäure.

Die Wirksamkeit von Volksmedizin

Befürworter alternativer Therapien werden Ihnen sagen, wie Sie Gallensteine ​​im Haus behandeln können. Aber zuerst ist es wichtig zu verstehen, dass solche Methoden in einigen Fällen unwirksam sein können. Darüber hinaus führen einige von ihnen zu einer Verschlechterung der Situation.

So empfehlen einige nach einer Periode des vollen Hungers, ein starkes choleretisches Volksheilmittel zu nehmen. Es kann Magnesia, Rettich, Zitronensaft mit Olivenöl und andere Variationen sein. Als Folge des Hungers sammelt sich konzentrierte Galle in der Blase an. Und nachdem man ein Stimulans genommen hat, wird es intensiv ausgeworfen. Ihr Strom kann kleine Steine ​​aufnehmen und sie in den Zwölffingerdarm bringen.

Aber diejenigen, die gerne darüber reden, wie man Gallensteine ​​zu Hause behandelt, vergessen, die Gefahren dieser Methode zu erklären. Schließlich kann die verdichtete Formation, die den Gallenfluss aufnimmt, einfach nicht in den Kanal gelangen. Es kann einen spitzen Winkel erfassen, ohne Erfolg. Und es gibt auch Anomalien der Entwicklung des Ductus: sie können sich spalten oder zu eng sein.

Dadurch überlappt der Stein den Gallengang ganz oder teilweise. Und dies wird zu einer starken Kolik, einer Überproduktion von Galle oder sogar Problemen mit der Bauchspeicheldrüse führen. In der Regel wird für solche Patienten ein Notfallverfahren durchgeführt. Gleichzeitig einen großen Schnitt machen. Laparoskopische Methoden in solchen Situationen sind nicht geeignet.

Kräutermedizin

Wenn Sie herausfinden, wie Sie Gallensteine ​​ohne Operation mit Volksmedizin loswerden, sollten Sie Kräuterbehandlung Tipps nicht ignorieren. Natürlich werden diese Methoden keine Steine ​​entfernen, aber sie tragen zur Normalisierung des Organs bei, beeinflussen die Zusammensetzung der Galle und regen deren rechtzeitige Freisetzung an.

Beliebt ist es, Rettichsaft zu trinken. Es wird empfohlen, bis zu 200 g pro Tag zu verwenden. Es wird auch empfohlen, Sirup aus Rübensaft zu machen. Um dies zu tun, muss es gekocht werden. Danach den Saft auspressen und zum Sirup aufkochen. Diese Flüssigkeit sollte ¾ Tasse täglich getrunken werden.

Solch ein Rezept ist auch beliebt: Honig, Zitronensaft und Olivenöl werden im Verhältnis 4: 1: 2 gemischt. Die vorbereitete Mischung wird vor jeder Mahlzeit in einem Löffel (Esszimmer) verwendet. Dieses Mittel ist auch nützlich für die Leber.

Volksheiler wissen, wie man Steine ​​in der Gallenblase mit Kräutern behandelt. Am häufigsten empfehlen sie eine Infusion von Mais-Seide. Er trinkt vor einer Mahlzeit für 1/3 Tasse (vorzugsweise für eine halbe Stunde). Um es vorzubereiten, müssen Sie einen Löffel Gras mit einem Glas kochendem Wasser brauen und mindestens 30 Minuten stehen lassen.

Sie können auch eine Abkochung aus Birke machen. Zur Zubereitung benötigt man 5 Esslöffel getrocknete Blätter, gießt einen Liter kochendes Wasser und gart 20 Minuten. Die Brühe wird eine Stunde nachdem sie aus dem Feuer entfernt wurde gelebt. Es ist notwendig, eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit ein Glas zu trinken.

Dies sind die bekanntesten Volksmethoden, die in Fällen empfohlen werden, in denen Menschen nach Möglichkeiten suchen, Gallensteine ​​ohne Operation loszuwerden. Bewertungen über sie sind ziemlich widersprüchlich. Einige sprechen von einer deutlichen Verbesserung des Wohlbefindens, andere sind von der Kräutermedizin enttäuscht. Aber Sie müssen wissen, dass alle alternativen Methoden die Sekretion von Galle verbessern können, die Blase stimulieren, die Gänge leicht erweitern, aber sie können die Steine ​​nicht auflösen.

Homöopathie

Auf der Suche nach Behandlungsmethoden wenden sich viele an Spezialisten für alternative Medizin. Homöopathen sind jetzt sehr beliebt. Aber selbst sie sagen, dass sie nur kleine Steine ​​auflösen können, die nicht mehr als 1/3 des Volumens der Gallenblase einnehmen.

Die Wirksamkeit dieser Therapie wurde nicht offiziell bestätigt. Aber trotzdem behandeln manche die Gallensteine ​​ohne Operation mit Homöopathie. Für diese Zwecke können sie das sogenannte Autovaccin anwenden. Sogar der Urin des Patienten kann als biologisches Material zur Herstellung von Autonozod verwendet werden.

Um die Wirksamkeit der Behandlung zu bewerten, scheitert manchmal. Schließlich sagen Homöopathen, dass ihre Medikamente in einem gut etablierten Schema für mehrere Jahre eingenommen werden müssen. Darüber hinaus behaupten diese Spezialisten der alternativen Medizin, dass zu Beginn der Einnahme des Medikaments, der Zustand verschlechtern kann. Für die meisten ist dies der Grund, sich weigern, diese fragwürdige Therapie fortzusetzen.

Behandlung von Gallensteinen ohne Operation: Mythos oder Realität? Wie kann man Gallensteine ​​ohne Operation heilen - der Arzt antwortet

Cholelithiasis ist die Bildung von Gallensteinen in der Gallenblase. Die klassische Behandlungsmethode umfasst die Bauchoperation mit Dissektion der Bauchhöhle und die Extraktion von Steinen mit mechanischen Mitteln.

Dies ist eine traumatische, wenn auch zuverlässige Behandlungsmethode. Nicht immer ohne es kannst du tun. Dennoch gibt es heute nicht-invasive und minimal-invasive Methoden zur Behandlung von Gallensteinen ohne Operation. Aber in diesem Fall gibt es viele Nuancen, die berücksichtigt werden müssen. Was müssen Sie über die nichtchirurgische Behandlung von Cholelithiasis wissen?

Behandlungsmethoden für Gallensteine

Es gibt drei Hauptbehandlungen für Cholelithiasis.

Die erste und radikalste ist eine Operation, deren Kern in der Dissektion der Bauchhöhle mit anschließender Konkremententfernung besteht. In den letzten Jahren ist die Laparoskopie ein Ersatz für die klassische Bauchoperation geworden, eine minimalinvasive Operation, bei der chirurgische Instrumente durch kleine Einschnitte in die Haut in die Operationsstelle eingeführt werden. Eine solche Operation hat eine kurze Rehabilitationszeit, obwohl sie eine große Professionalität des Arztes erfordert. Die traumatischste Behandlungsoption ist die Cholezystektomie, bei der die Gallenblase entfernt wird. Diese extreme Maßnahme ist in Ausnahmefällen erforderlich.

Die zweite beinhaltet die Einnahme von Medikamenten, um den Stein zu lösen. In einigen Fällen besteht die Notwendigkeit der Kontakt-Injektion von Medikamenten direkt in die Höhle der Gallenblase.

Die dritte besteht darin, die Steine ​​mit einem Laser oder Ultraschall zu zerstören (zu zerkleinern).

Jede der Methoden hat Vor- und Nachteile, hat ihre eigenen Eigenschaften. In einigen Fällen kann die eine oder andere Behandlungsmethode einfach unwirksam sein. Es sollte mehr verstehen.

Medizinische Auflösung von Steinen

In den meisten Fällen ist diese Methode unwirksam. Die medizinische Auflösung von Zahnstein funktioniert nur bei Cholesterinsteinen und dann nicht in jedem Fall. Dies ist die sanfteste Behandlung. Sein Wesen liegt in der oralen Verabreichung von Spezialarzneimitteln:

• Analoge von Gallensäuren. Erlaubt mit großer Geschwindigkeit, um die Reaktion der Auflösung von Steinen in der Gallenblase einzuleiten. Dazu gehören: Urosan, Henofalk, Henohol, etc. Diese Medikamente sind verfügbar und haben keine ernsthaften Nebenwirkungen, daher kann ein Primärmittel nicht nur von einem Arzt verschrieben werden.

• Medikamente, die Peristaltik der Gallenblase stimulieren. Muss mit großer Sorgfalt angewendet werden. Oft sind Probleme mit der Gallenblase komplex. Somit können Organ-Dyskinesie, Galle-Stase, all diese Probleme verschlimmert werden, wenn Stimulanzien genommen werden, um die Blase zu reduzieren. Diese Gruppe umfasst: Allohol, Kholas, Zixorin, Liobil.

Vorteile der Einnahme von Medikamenten:

• Es ist eine sanfte Technik. Es ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich, die Rehabilitationszeit fehlt.

• Es besteht kein Risiko für das Leben.

• Vorbereitungen aus diesen Listen sind verfügbar, da sie kostengünstig sind.

Contra Medikamente:

• Obwohl diese Medikamentengruppen keine signifikanten Nebenwirkungen haben, verändern sie das klinische Bild bei der Durchführung von Tests erheblich. Indikatoren für ALT, AST wachsen, dies erschwert die weitere Diagnose und kann fälschlicherweise mit Leberproblemen verwechselt werden. In Ausnahmefällen kann instabiler Stuhl, Bitterkeit im Mund auftreten.

• Der Verlauf der Medikamente ist lang. Die Behandlung ist erforderlich, um mindestens sechs Monate zu verbringen. In Ausnahmefällen kann der Therapieverlauf drei Jahre oder länger dauern. Die ganze Zeit müssen Medikamente ohne Unterlass genommen werden.

• In einer großen Anzahl von Fällen (über 70%) treten Cholesterin Gallensteine ​​wieder auf, was bedeutet, dass ein neuer Behandlungsverlauf erforderlich ist. Dieser Ansatz ist mit fast lebenslangen Medikamenten belastet. Ganz gleich, wie sicher sie waren, eine lange Behandlungsdauer hat niemanden mehr gesund gemacht.

Es gibt auch bestimmte Kontraindikationen für die pharmazeutische Therapie.

• Das Vorhandensein von Pathologien des Magen-Darm-Traktes. Vor allem Gastritis, Magengeschwüre, Cholezystitis (besonders gefährlich), Colitis, Morbus Crohn.

• Vorhandensein von Gallen-Dyskinesien. Medikamente erhalten, die die Peristaltik der Gallenblase verbessern, schiebt die Steine ​​nach vorne. Dies kann zu Okklusion (Verstopfung) der Gallenwege, mechanischen Gelbsucht und infolgedessen zu einer Ruptur des Hohlorgans führen.

• Das Vorhandensein von Nierenerkrankungen in der Geschichte. Es wird angenommen, dass die Einnahme dieser Arzneimittel zu einer erhöhten Belastung der Nieren führt. Dies ist explizit in den Anweisungen angegeben.

• Steine ​​von großer Größe. Zu Verstopfung der Gallenwege führen.

• Die Dauer der Schwangerschaft.

Um eine schnellere Wirkung zu erzielen, ist die Verabreichung der beschriebenen Präparate durch die Bauchwand direkt in die Gallenblase möglich. Dies ist eine ziemlich gefährliche Technik, die von medizinischem Personal entwickelte Fähigkeiten erfordert. Es hat die gleichen Vorteile, Nachteile und Kontraindikationen.

Steine ​​mit Laser und Ultraschall zerkleinern

Die Behandlung von Gallensteinen ohne Operation ist auf andere Weise möglich.

Ultraschall Crushing

Die Technik ist ideal für die Zerstörung von Steinen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 30 mm ohne Verkalkung Verunreinigungen. Wenn ein Patient mehr als vier Steine ​​in der Gallenblase hat, gilt diese Technik nicht.

• Nicht-invasiv. Im Gegensatz zur Operation, bei der die Inzision erforderlich ist, bedeutet diese Technik keine Invasivität. Alles geschieht innerhalb von 10-20 Minuten mit Hilfe eines Sensors, der einem Ultraschalldiagnosegerät ähnelt.

• Die Geschwindigkeit des Verfahrens. Alle Behandlungen dauern, wie bereits erwähnt, nur etwa eine halbe Stunde. Wenn die Steine ​​klein sind, dann viel schneller.

• Steine ​​können entlang der Gallenwege gehen und dadurch blockieren.

• Die Methode berücksichtigt nicht die Art der Steine. Wenn die Steine ​​Stacheln haben, die Ultraschall brechen, ist das extrem gefährlich: Solche Steine ​​können die Wände der Gallenblase beschädigen.

• Der Durchmesser der Gallensteine ​​beträgt mehr als 3 Zentimeter.

• Eine Geschichte von Magen-Darm-Erkrankungen. Zunächst sprechen wir über Pathologien der Leber und der Gallenblase.

• Geringe Blutgerinnung, nicht durch spezielle Medikamente angepasst.

• Die Dauer der Schwangerschaft.

Im Allgemeinen ist es eine sichere und effektive Möglichkeit, Gallensteine ​​ohne Operation zu behandeln. Aber wie in jedem anderen Fall ist es wichtig, aufmerksam zu sein und die Art des Prozesses bei einem bestimmten Patienten genau zu untersuchen.

Laserzerkleinerung

Minimal-invasive Technik. Durch eine Punktion der vorderen Bauchwand wird ein spezieller Sensor in die Bauchhöhle eingeführt. Steine ​​werden durch Hitze zerstört. Nach einiger Zeit gehen Zahnsteinfragmente in den Zwölffingerdarm und werden dann mit Kot aus dem Körper entfernt.

• Minimale Invasivität. Keine komplizierte Operation erforderlich.

• Verfügbarkeit des Verfahrens.

• Wie im vorherigen Fall ist eine Beschädigung der Körperwände durch Spikes von Zahnstein möglich.

• Benötigt professionelle teure Ausrüstung.

• Hohe Temperaturen können die Schleimhaut schädigen, was zu Verbrennungen und später zu Gallenblasengeschwüren führt.

Kontraindikationen für das Verfahren:

• Großes Patientengewicht (über 125 Kilogramm). Es wird dazu führen, dass der Sensor aufgrund des reichlich vorhandenen Fettgewebes einfach nicht in die Bauchhöhle gelangen kann.

• Schwerwiegender Zustand des Patienten.

• Der Patient ist älter als 60 Jahre.

Die beschriebenen Methoden zur Behandlung von Stein in der Gallenblase ohne Operation sind nicht für jeden geeignet und nicht immer. Es ist notwendig, auf die Größe der Steine, ihre Herkunft, Charakter, Anzahl zu achten. Nur so lässt sich die Taktik der Therapie bestimmen und die Aussichten auf die beabsichtigte Behandlung beurteilen.

Es gibt andere Methoden der nicht-invasiven Behandlung!

So zeigt sich in einigen Fällen die Diät. Es ist effektiv, wenn die Steine ​​klein sind und immer noch selbst herauskommen können. Die Hauptsache in diesem Fall ist die Peristaltik der Gallenblase zu verbessern. Um dies zu tun, sollten Sie mehr Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs essen. Für den gleichen Zweck und geeignete Rezepte für die Inländerbehandlung. Nur ein Arzt sollte sie auch aufnehmen: Das Risiko, sich selbst zu verletzen, ist groß.

In den meisten Fällen sind unwirksame Behandlungsmethoden in den frühen Stadien der Cholelithiasis wirksam. Aber in manchen Situationen gibt es einfach keine Alternative zur chirurgischen Behandlung. Die Behandlungstaktik sollte von einem Gastroenterologen nach einer gründlichen Diagnose bestimmt werden.

Chirurgie zur Entfernung von Gallensteinen: Hinweise, Verhalten, Ergebnis

"Cholelithiasis ist eine der häufigsten chronischen Krankheiten bei Erwachsenen und rangiert nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes an dritter Stelle", schreibt A. A. Ilchenko, MD, einer der führenden Experten zu diesem Thema in dem Land. Die Gründe für seine Entwicklung sind eine Reihe von Faktoren, insbesondere Vererbung, Frauen, die orale Kontrazeptiva nehmen, Fettleibigkeit, große Mengen an Cholesterin zu essen.

Die konservative Therapie kann nur im Stadium vor der Krankheit wirksam sein, das in diesem Stadium nur durch Ultraschall diagnostiziert wird. Die folgenden Schritte zeigen eine Operation. Chirurgie für Steine ​​in der Gallenblase kann auf die vollständige Entfernung der Gallenblase, die Entfernung von Zahnstein invasiv oder natürlich (nach dem Zerkleinern, Auflösen) reduziert werden.

Arten von Operationen, Indikationen für

Im Moment gibt es mehrere Möglichkeiten für einen chirurgischen Eingriff:

  • Cholezystektomie - Entfernung der Gallenblase.
  • Cholecystolithotomie. Dies ist eine minimal-invasive Art der Intervention, die nur die Erhaltung der Gallenblase und die Extraktion von Sediment beinhaltet.
  • Lithotripsie. Bei diesem Verfahren werden Steine ​​mit Ultraschall oder Laser zerkleinert und Fragmente entfernt.
  • Kontaktlitolyse ist die Auflösung von Steinen durch direkte Einführung bestimmter Säuren in die Gallenblasenhöhle.

In den meisten Fällen wird eine Cholezystektomie durchgeführt - Entfernung der Gallenblase. Eine ausreichende Indikation ist die Erkennung von Steinen und die charakteristischen Symptome der Krankheit. Hauptsächlich sind es starke Schmerzen und Störungen des Magen-Darm-Traktes.

Es ist wichtig! Definitiv wird die Operation bei akuter Cholezystitis (eitrige Entzündung) oder Choledocholithiasis (das Vorhandensein von Steinen in den Gallengängen) durchgeführt.

In der asymptomatischen Form darf die Operation nicht durchgeführt werden mit Ausnahme von Fällen, in denen Polypen in der Gallenblase gefunden werden, deren Wände verkalkt sind oder die Steine ​​einen Durchmesser von 3 cm überschreiten.

Wenn das Organ konserviert wird, besteht ein hohes Rezidivrisiko - einigen Daten zufolge sind bis zu 50% der Patienten mit der Neubildung von Steinen konfrontiert. Daher wird die Cholezystolithotomie nur verschrieben, wenn die Entfernung eines Organs ein ungerechtfertigtes Risiko für das Leben des Patienten darstellt.

Cholecystolithotomy und Cholezystektomie können durch einen Schnitt oder laparoskopisch durchgeführt werden. Im zweiten Fall besteht keine Verletzung der Körperhöhle. Alle Manipulationen werden durch Punktionen durchgeführt. Diese Technik wird häufiger als üblich, offen verwendet.

Lithotripsie kann mit einzelnen kleinen Steinen (bis zu 2 cm), der stabile Zustand des Patienten und keine Geschichte von Komplikationen gezeigt werden. In diesem Fall muss der Arzt die Erhaltung der Funktionen der Gallenblase, ihre Kontraktionsfähigkeit, die Durchgängigkeit der Ausflusswege der Flüssigkeitssekretion sicherstellen.

Kontaktlitholyse wird als eine alternative Methode für die Unwirksamkeit oder Unmöglichkeit der Durchführung anderer verwendet. Es wird hauptsächlich im Westen entwickelt und benutzt, in Russland gibt es nur wenige Nachrichten über eine erfolgreiche Operation. Es erlaubt Ihnen, nur die Art der Cholesterinsteine ​​aufzulösen. Das große Plus ist, dass es mit jeder Größe, Menge und Standort verwendet werden kann.

Vorbereitung für die Operation

Wenn der Zustand des Patienten es zulässt, ist es besser, die Zeit vor der Operation auf 1 bis 1,5 Monate zu verlängern. Während dieser Zeit wird dem Patienten verschrieben:

  1. Spezielle Diät.
  2. Empfang von Wirkstoffen mit antisekretorischer Aktivität und Spasmolytika.
  3. Verlauf von Multienzym-Präparaten.

Vor der Operation muss der Patient allgemein Blut, Urin, EEG, Fluorographie unterzogen werden und auf eine Reihe von Infektionen untersucht werden. Der Abschluss von Fachärzten, die beim Patienten registriert sind, ist verpflichtend.

Abdominale (offene) Cholezystektomie

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Seine Dauer beträgt 1-2 Stunden. Ein Kontrastmittel wird zur besseren Visualisierung in den Gallengang injiziert. Es ist notwendig, die Abwesenheit von Steinen darin zu kontrollieren. Der Einschnitt erfolgt entweder unter den Rippen oder entlang der Mittellinie im Bereich des Nabels. Zunächst klemmt der Chirurg alle Gefäße und Kanäle, die mit der Gallenblase verbunden sind, mit Metallklammern oder Stichen mit selbstabsorbierenden Fäden auf.

Das Organ selbst ist stumpf (um Schnitte auszuschließen) von Leber, Fettgewebe und Bindegewebe getrennt. Alle gebundenen Gänge und Gefäße werden ausgeschnitten und die Gallenblase wird aus dem Körper entfernt. Ein Drainagerohr ist in der Wunde installiert, aus dem Blut und andere Körperflüssigkeiten abfließen. Dies ist notwendig, damit der Arzt überwachen kann, ob sich der eitrige Prozess in der Körperhöhle entwickelt hat. Mit einem günstigen Ergebnis wird es an einem Tag entfernt.

Alle Stoffe sind in Lagen genäht. Der Patient wird auf die Intensivstation verlegt. Bis die Wirkung der Anästhesie vorüber ist, brauchen wir strenge Kontrolle über Puls und Druck. Wenn er aufwacht, wird es eine Sonde in seinem Magen und eine Dropper in seiner Vene geben. Es ist wichtig! Es ist notwendig, sich zu entspannen, nicht zu versuchen, sich zu bewegen, aufzustehen.

Laparoskopie

Die Operation der Cholezystektomie wird auch unter Vollnarkose durchgeführt, ihre Dauer ist etwas kürzer als bei einer offenen - 30 - 90 Minuten. Der Patient wird auf den Rücken gelegt. Nach Beginn der Anästhesie führt der Chirurg mehrere Einstiche in die Bauchhöhlenwand durch und führt dort Trokare ein. Löcher werden in verschiedenen Größen erstellt. Die größte wird für die Bildgebung mit einer Kamera verwendet, die an einem Laparoskop und der Extraktion eines Organs befestigt wird.

Hinweis Ein Trokar ist ein Werkzeug, mit dem Sie die Körperhöhle erreichen und die Integrität ihrer Wände bewahren können. Es ist eine Röhre (Röhre) mit einem Mandrin (spitzem Stab), der darin eingefügt wird.

Der Patient wird mit einer Nadel in die Körperhöhle mit Kohlendioxid injiziert. Es ist notwendig, genügend Platz für chirurgische Eingriffe zu schaffen. Mindestens zweimal während der Operation wird der Arzt den Tisch mit dem Patienten neigen - zuerst, um die Organe zu bewegen, um das Risiko einer Beschädigung zu verringern, und dann den Darm hinunter zu bewegen.

Blase durch automatische Klemme geklemmt. Der Kanal und das Organ selbst unterscheiden sich durch die in eine der Einstiche eingeführten Werkzeuge. Ein Katheter wird in den Kanal eingeführt, um seine Kompression oder seinen Ausstoß in die Bauchhöhle zu verhindern.

Untersuchen Sie die Funktionen des Schließmuskels. Überprüfen Sie den Kanal, um sicherzustellen, dass keine Steine ​​darin sind. Machen Sie einen Schnitt mit einer Mikroschere. Auch mit Blutgefäßen kommen. Bubble sanft von seinem Bett isoliert, während die Anwesenheit von Schäden zu überwachen. Alle von ihnen sind durch Elektrokauter (ein Werkzeug mit einer beheizten Stromschleife oder Spitze) verschlossen.

Nach vollständiger Extraktion der Gallenblase erfolgt die Aspiration. Aus der Höhle saugen sie alle dort angesammelten Flüssigkeiten aus - Geheimnisse von Drüsen, Blut usw.

Bei der Cholezystolithotomie wird das Organ selbst geöffnet und Steine ​​werden entfernt. Wände werden vernäht und beschädigte Gefäße koagulieren. Dementsprechend wird die Kanaldurchtrennung nicht durchgeführt. Die chirurgische Entfernung von Steinen ohne Entfernung der Gallenblase wird sehr selten praktiziert.

Lithotripsie

Der vollständige Name des Verfahrens ist extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL). Es deutet darauf hin, dass die Operation extern, außerhalb des Körpers ausgeführt wird, und dass auch eine bestimmte Art von Welle verwendet wird, die den Stein zerstört. Dies liegt an der Tatsache, dass Ultraschall eine unterschiedliche Bewegungsgeschwindigkeit in verschiedenen Umgebungen hat. In weichen Geweben breitet es sich schnell aus, ohne Schaden zu verursachen, und beim Übergang zu einer festen Formation (Stein) treten Verformungen auf, die zum Auftreten von Rissen und zur Zerstörung von Zahnstein führen.

Diese Operation kann in etwa 20% der Fälle mit Gallensteinerkrankungen angezeigt sein. Es ist wichtig! Es gilt nicht, wenn der Patient eine andere Ausbildung in Richtung der Schockwelle hat oder ständig Antikoagulanzien einnehmen muss. Sie hemmen die Bildung von Blutgerinnseln, die die Heilung von möglichen Schäden, Erholung nach der Operation erschweren können.

Die Operation wird unter Epiduralanästhesie (Verabreichung eines Schmerzmittels an die Wirbelsäule) oder intravenös durchgeführt. Vor der Durchführung des Arztes während des Ultraschalls untersucht die optimale Position des Patienten und bringt den Gerätemitter an den ausgewählten Ort. Der Patient kann leichte Erschütterungen oder sogar Schmerzen verspüren. Es ist wichtig, ruhig zu bleiben und sich nicht zu bewegen. Oft benötigen Sie mehrere Ansätze oder Sitzungen der Lithotripsie.

Die Operation gilt als erfolgreich, wenn keine Steine ​​und deren Teile größer als 5 mm sind. Dies geschieht in 90-95% der Fälle. Nach der Lithotripsie wird dem Patienten eine Gallensäurephase verordnet, die dabei hilft, die restlichen Fragmente aufzulösen. Dieses Verfahren nennt man orale Litholyse (aus dem Wort per os - durch den Mund). Seine Dauer kann bis zu 12-18 Monate betragen. Die Entfernung von Sand und kleinen Steinen aus der Gallenblase erfolgt entlang der Kanäle.

Die Möglichkeit, Steine ​​mit einem Laser aufzulösen. Diese neue Technik befindet sich jedoch noch in der Entwicklungsphase und bisher gibt es nur wenige Informationen über ihre Wirkung und Wirksamkeit. Der Laser als Stoßwelle wird durch die Punktion zum Stein geleitet und fokussiert direkt darauf. Sand Evakuierung geschieht natürlich.

Kontaktlitholyse

Dies ist eine Operation, um die Steine ​​mit der vollständigen Sicherheit des Organs zu entfernen. Bei der Heilung der Grunderkrankung hat es eine sehr gute Prognose. In Russland ist die Technik in Entwicklung, die meisten Operationen werden im Ausland durchgeführt.

Es umfasst mehrere Phasen:

  • Overlay Mikrocholecystoma. Dies ist ein Drainagerohr, das den Inhalt der Gallenblase entfernt.
  • Beurteilung durch die Einführung eines Kontrastmittels der Anzahl und Größe der Steine, mit dem Sie die genaue Menge der Lithometrie (Lösungsmittel) berechnen und den Eintritt in den Darm vermeiden können.
  • Einführung von Methyl-tert-butylether in die Höhle der Gallenblase. Diese Substanz löst effektiv alle Ablagerungen, kann aber gefährlich für die Schleimhäute benachbarter Organe sein.
  • Evakuierung durch den Drainagerohr der Gallenflüssigkeit mit Lithometrie.
  • Einführung in die Höhle der Gallenblase entzündungshemmende Medikamente zur Wiederherstellung der Schleimhaut seiner Wände.

Komplikationen

Viele Chirurgen glauben, dass Cholezystektomie nicht nur die Folgen der Krankheit beseitigt, sondern auch ihre Ursache. Der Arzt Karl Langenbuch, der diese Operation zum ersten Mal im 19. Jahrhundert ausführte, sagte: "Es ist notwendig, die Gallenblase zu entfernen, nicht weil Steine ​​darin sind, sondern weil sie sie bilden". Einige moderne Spezialisten sind jedoch zuversichtlich, dass bei einer unbekannten Ätiologie ein chirurgischer Eingriff das Problem nicht lösen wird und die Folgen der Krankheit die Patienten für viele Jahre belästigen werden.

Diese Statistiken bestätigen dies in vielerlei Hinsicht:

  1. Nach der Operation haben fast 100% der Patienten Probleme im Magen-Darm-Trakt.
  2. Ein Viertel der Patienten gibt an, dass sich ihr Zustand nicht verbessert hat, und fast 30% sprechen von einer Verschlechterung.
  3. Die Behinderung nach der Operation wird 2% bis 12% der Patienten zugeordnet.
  4. Ein Drittel der Patienten entwickelt das sogenannte Postcholezystektomiesyndrom. Dieser Begriff bezieht sich auf die Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi nach der Operation - ringförmiger Muskel, der den aus Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase in den Magen eindringenden Gang zwickt. Komplikation manifestiert sich in schweren lang anhaltenden Schmerzen.
  5. Bei einigen Patienten ist die Schleimhaut des Zwölffingerdarms durch die ständige Freisetzung von Galle ohne deren Ansammlung in der Blase geschädigt, was zur Entwicklung von Reflux, Duodenitis usw. führt.

Die folgenden Faktoren erhöhen das Risiko von Komplikationen:

  • Übergewichtiger Patient, seine Weigerung, die Rezepte des Arztes zu befolgen, Diät.
  • Fehler während der Operation, Schäden an benachbarten Organen.
  • Alter des Patienten, die Anwesenheit in der Geschichte anderer Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Die Hauptgefahr von Operationen, bei denen die Gallenblase nicht entfernt wird, ist ein Rückfall der Krankheit und dementsprechend alle ihre unangenehmen Symptome.

Erholungsphase nach der Operation

Innerhalb weniger Monate müssen die Patienten bestimmte Empfehlungen befolgen und die Anweisungen des Arztes in Bezug auf die Ernährung müssen ihr Leben lang eingehalten werden:

  1. In den ersten Monaten nach der Operation (sogar minimal invasiv) müssen Sie die körperliche Anstrengung einschränken. Nützliche Übungen wie "Fahrrad", winkend seine Arme aus einer liegenden Position. Genaue Gymnastik kann den behandelnden Arzt empfehlen.
  2. Die ersten Wochen müssen Sie nur unter der Dusche waschen, damit die Wunde nicht nass wird. Nach hygienischen Maßnahmen sollte es mit einem Antiseptikum behandelt werden - Jod oder eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat.
  3. Innerhalb von 2-3 Wochen muss sich der Patient an die Diät Nummer 5 (mit Ausnahme von gebraten, salzig, fettig, süß, scharf) halten, um Cholagog zu nehmen. Nach Ablauf dieser Frist dürfen solche Produkte nur noch in sehr begrenzten Mengen genommen werden.
  4. Es ist ratsam, sich daran zu gewöhnen, 5-6 mal täglich fraktioniert zu essen, mit Unterbrechungen im ersten Monat nach der Operation in 1,5-2 Stunden, danach - 3-3,5 Stunden.
  5. Jährliche Besuche in Sanatorien werden empfohlen, besonders bevorzugt 6-7 Monate nach der Operation.

Die Kosten für den chirurgischen Eingriff, die Operation im Rahmen der Politik OMS

Die am häufigsten beschriebenen Operationen sind offene und laparoskopische Cholezystektomie. Wenn sie in eine Privatklinik gehen, wird ihr Preis ungefähr gleich sein - 25.000-30.000 Rubel in medizinischen Einrichtungen in Moskau. Beide Sorten sind im Grundversicherungsprogramm enthalten und können kostenlos durchgeführt werden. Die Entscheidung zugunsten eines öffentlichen oder privaten Unternehmens liegt ausschließlich beim Patienten.

Lithotripsie der Gallenblase wird nicht in jedem medizinischen Zentrum und nur für Geld durchgeführt. Die durchschnittlichen Kosten betragen 13.000 Rubel pro Sitzung. Kontakt Litholyse in großen Mengen in Russland ist noch nicht durchgeführt. Cholecystolithotomie kann von 10.000 bis 30.000 Rubel kosten. Nicht alle medizinischen Einrichtungen bieten solche Dienste an.

Patientenbewertungen

Die Hauptfrage in den Foren, die der Gallensteinkrankheit gewidmet sind - ist es wert oder nicht wert die Operation. Leider sind die organerhaltenden Interventionsmethoden noch nicht perfektioniert, und es ist notwendig, Risiken zu vergleichen und eine schwierige Entscheidung zu treffen. Verschiedene Ärzte können ihre eigene Meinung über die Notwendigkeit einer Operation haben, die Zeit, die es ausgeführt werden sollte.

Die Laparoskopie hat viel positives Feedback erhalten. Die Patienten sind zufrieden mit dem Mangel an Nähten, schnelle Genesung. Diejenigen, die Koliken und starke Schmerzen bei einem in den Gang eintretenden Stein erfahren haben, bemerken mit Freude das Gefühl von Leichtigkeit und Komfort.

Operation heute, leider - der einzige effektive Weg, um Gallensteinleiden loszuwerden. Trotz der Entwicklung minimalinvasiver und organerhaltender chirurgischer Eingriffe ist es in den meisten Fällen erforderlich, auf die Entfernung der Blase zurückzugreifen. Die Operation hat eine Reihe von Komplikationen, einige Symptome können die Patienten während ihres ganzen Lebens verfolgen, aber sie können nicht mit den Schmerzen durch Steine ​​verglichen werden.


Weitere Artikel Über Leber

Zirrhose

Hepcinat mit Hepatitis C Sofosbuvir

Medikamente mit Sofosbuvir werden zu therapeutischen Zwecken in der chronischen Form von Hepatitis C verschrieben. Die Hauptkomponente hat Kontraindikationen, so dass es wichtig ist, sich vor der Einnahme mit den Gebrauchsanweisungen vertraut zu machen.
Zirrhose

Leberzirrhose Grad

Dekompensierte ZirrhoseDie Leber ist ein Organ, das kontinuierlich seine Zellen regeneriert, weshalb schwere Lebererkrankungen oft in den späteren Stadien auftreten, wenn es äußerst schwierig ist, dem Patienten zu helfen.