Was sind Ärzte?

Was sind Ärzte? Neben dem bekannten Therapeuten gibt es eine Vielzahl von engen Spezialisten.

Ein Allergologe ist ein Allergiespezialist. Es wird im Falle von Autoimmunerkrankungen, allergischen Manifestationen, oft "abgeholt" Erkältungen und Infektionen bezeichnet.

Ein Anästhesist ist ein Spezialist, der die Mittel und Methoden der Anästhesie bei akuten Schmerzsyndromen, Schockzuständen, Verletzungen und chirurgischen Eingriffen versteht.

Androloge ist ein Spezialist, der Erkrankungen der Genitalsphäre bei Männern behandelt. Zu solchen Erkrankungen gehören Prostatitis, Urethritis, Urolithiasis, Erkrankungen der Blase und der Nieren. Auch die Kompetenz von Andrologen umfasst sexuell übertragbare Krankheiten und alle Genitalinfektionen.

Venerologe Die Aufgabe des Venerologen ist es, die Behandlung sexuell übertragbarer Krankheiten zu diagnostizieren und zu verschreiben. Nach der russischen Terminologie umfassen sexuell übertragbare Krankheiten männliche und weibliche Krankheiten, die nur durch Geschlechtsverkehr infiziert werden können.

Physikalische Therapie Arzt (Bewegungstherapie) bietet qualifizierte medizinische Hilfe durch die Methode der physikalischen Therapie in den Phasen der Rehabilitation Behandlung und Rehabilitation.

Ein Gastroenterologe ist ein Arzt, der Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts behandelt. Er wird mit Bauchschmerzen, Verdauungsproblemen und Stuhlproblemen behandelt, mit Fehlfunktionen im Zusammenhang mit Ernährung und Diäten, einschließlich Übergewicht. Diäten sind auch auf Diäten spezialisiert.

Hepatologist - ein Arzt, der sich mit der Diagnose und Behandlung von Lebererkrankungen beschäftigt. Die Aufgabe eines Hepatologen ist es, richtig zu diagnostizieren, was durch das Vorhandensein einer großen Anzahl von Krankheiten, die ähnliche Symptome haben, erschwert wird.

Ein Gerontologe ist ein Arzt, der verschiedene (biologische, soziale und psychologische) Aspekte des Alterungsprozesses eines Menschen, die Ursachen des Alterns und die Mittel der Verjüngung - den Kampf gegen das Altern - untersucht.

Ein Gynäkologe ist ein "weiblicher" Arzt, der bei Krankheiten hilft, die nur für den weiblichen Körper (Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Kreislaufstörungen) und bei Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems (Hormonmangel, Unfruchtbarkeit, Empfängnisverhütung, Schwangerschaft) charakteristisch sind. Die Geburtshelfer-Gynäkologen, die die Geburt übernehmen, gebären das Entbindungsheim.

Dermatologe und Dermatovenerologe - Spezialisten für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Zu ihnen - mit chronischen Hauterkrankungen, veränderten Muttermalen, Hautausschlägen, Juckreiz, Hautfarbeveränderungen und Strukturveränderungen, im Allgemeinen mit allem, was Sie an der Oberfläche Ihres Körpers stört. Getrennt unterschiedene Dermatocosmetologen.

Ein Ernährungsberater ist die Aufgabe eines Ernährungsberaters, für jeden Patienten eine individuelle Ernährung zu bestimmen, die bei der Behandlung bestimmter Krankheiten helfen und Gesundheitsprobleme bekämpfen soll.

Immunologe - ein Spezialist, der sich mit dem Immunsystem beschäftigt. Oft kombiniert der Arzt die Spezialisierung Allergologe-Immunologe.

Ein Kardiologe ist ein Arzt, der sich mit Herz und Blutgefäßen beschäftigt. Es ist einen Besuch wert für Schmerzen in der Brust, Kurzatmigkeit, schneller oder langsamer Herzschlag, Kopfschmerzen mit Temperaturabfällen, Gefühl von Luftmangel.

Kosmetikerin - beschäftigt sich mit Vorbeugung und Behandlung von Hautkrankheiten. Einige Kosmetologen führen darüber hinaus verschiedene kosmetische Eingriffe an speziellen Geräten durch. Bei Bedarf verschreibt der Kosmetiker dem Patienten nicht nur einen Präparationsverlauf, sondern auch eine spezielle Diät.

Sprachtherapeut - Diagnostik der Sprachentwicklung, Prävention und Korrektur der Lautaussprache, allgemeine Unterentwicklung der Sprache, beeinträchtigtes Schreiben und Lesen, Normalisierung der Frequenz und des Rhythmus der Sprache, Beseitigung von Stimmstörungen.

Ein Mammologe ist ein Spezialist für Brustkrankheiten, er wird für Brustschmerzen angesprochen, sowie für alle erkannten Siegel, Tumore, Mamillenausfluss und so weiter.

Der Manualtherapeut ist Spezialist für die Behandlung verschiedener Erkrankungen des Bewegungsapparates mit Hilfe von physiotherapeutischen Verfahren, entspannender Massage und Techniken der manuellen Exposition.

Ein Neuropathologe, ein Neurologe, ist Spezialist für Erkrankungen des Nervensystems, von Kopfschmerzen bis zur Behandlung von Neurosen, Schmerzsyndromen nervösen Ursprungs, Entzündungen verschiedener Nerven und anderer "nervöser" Pathologien.

Ein Narkologe ist ein Facharzt in der Erkennung, Behandlung und Prävention von Alkohol-, Tabak-und Drogenabhängigkeit. Die Kompetenz des Narkologen umfasst die Entwicklung von Methoden zur Vorbeugung und rechtzeitigen Erkennung der Krankheit, die Erforschung der Ätiologie, Pathogenese und Manifestationen der Krankheit, sowie die Behandlung von Drogensucht, Drogenmissbrauch, Alkoholismus, Nikotinismus, etc.

Ein Neonatologe behandelt Neugeborene, ihr Körper unterscheidet sich nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von älteren Kindern. Ältere Kinder sind Kinderärzte.

Ein Nephrologe ist ein Arzt, spezialisiert auf die Behandlung von Nierenerkrankungen. Sehr oft führt der Urologe seine Funktionen in Abwesenheit eines Vollzeit-Nephrologen aus.

Ein Neurochirurg ist ein Arzt, der sich auf die Erkennung, Vorbeugung und chirurgische Behandlung von Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems spezialisiert hat.

Ein Onkologe ist ein Arzt, der sich mit der Diagnose verschiedener Neoplasmen und der Behandlung von Krebs befasst.

Ein Orthopäde ist ein Arzt, der sich auf die Behandlung von Erkrankungen der Körperhaltung, des Gangs, der Fußform und der Auswirkungen verschiedener Verletzungen spezialisiert hat. Die Aufgabe des Orthopäden ist es, die mit dem Bewegungsapparat des Körpers assoziierten Erkrankungen richtig zu diagnostizieren, die Behandlung zu verschreiben und deren Verlauf zu überwachen, gegebenenfalls zu korrigieren.

HNO-Spezialist - es wird auch "Hals-Nasen-Ohren" oder HNO genannt. Ein Arzt, dessen Aufgabe es ist, Hals-, Ohren- und Nasenprobleme zu diagnostizieren und zu behandeln. Meistens arbeitet der Arzt dieser Spezialität in Polikliniken, da seine Aufgaben die Ernennung und Durchführung von Untersuchungen und Behandlungen umfassen.

Ein Augenarzt (Augenarzt) ist ein Arzt, der sich mit den Organen des Sehens beschäftigt, die die Struktur, Arbeit und Krankheiten des Auges, Methoden der Behandlung und Vorbeugung von Augenkrankheiten untersuchen.

Kinderarzt - Kinderarzt. Ein Kinderarzt behandelt alle Kinder außer Neugeborene unter 18 Jahren.

Plastischer Chirurg. Die Aufgabe eines plastischen Chirurgen ist es, Menschen mit einigen Geburtsfehlern zu helfen und die Folgen der Verletzungen zu erhellen. Plastische Chirurgen helfen auch, das Aussehen zu ändern, wenn ein solcher Eingriff notwendig ist und die Lebensqualität des Patienten verbessern kann.

Ein Proktologe ist ein Arzt, der sich auf Darmerkrankungen spezialisiert hat. Er wird auch oft als "männlicher" Arzt bezeichnet, weil unter anderem behandelt er Männer mit Prostatitis.

Der Psychotherapeut ist Spezialist auf dem Gebiet von Krankheiten psychogenen Ursprungs, er ist in der Lage, deren Auftreten zu erkennen, zu behandeln und zu verhindern. Psychotherapeutische Aktivitäten können von einer Person durchgeführt werden, die eine höhere Ausbildung in dieser Spezialität hat, und es muss nicht medizinisch sein.

Pneumologe - ein Spezialist, der sich mit Atemwegserkrankungen befasst (behandelt Bronchitis, Asthma, Lungenentzündung, Tuberkulose).

Beatmungsbeutel - beschäftigt sich mit der Erhaltung und Wiederherstellung der lebenswichtigen Funktionen des Körpers bei lebensbedrohlichen Erkrankungen (Reanimation, Reanimation). Oft führt der Beatmungsbeutel die Arbeit des Anästhesisten aus und umgekehrt.

Ein Rheumatologe ist Spezialist in der Behandlung von entzündlichen und dystrophischen Erkrankungen, die Bindegewebe und Gelenke betreffen.

Reflexologe. Die Aufgabe des Reflexologen ist es, verschiedene Krankheiten zu behandeln und zu verhindern, indem bestimmte biologisch aktive Punkte aktiviert werden, die nach einem bestimmten Prinzip (den sogenannten Meridianen) auf den menschlichen Körper konzentriert sind.

Ein Sexologe ist ein Spezialist, der psychologische Hilfe leistet, indem er Familien- oder Einzelberatung zu sexuellen Beziehungen und zur Vorbereitung auf Sex durchführt. Die Hauptaufgaben seiner Arbeit sind - Korrektur von Sexualverhalten, Behandlung von Sexualstörungen und psychologische Unterstützung bei den Problemen der Geschlechterverhältnisse.

Ein Spezialist für Zelltechnologie ist ein Arzt, der sich mit wissenschaftlichen Methoden auskennt, um Stammzellen aus dem Körper zu isolieren, zu wachsen und zu implantieren. Diese Techniken werden verwendet, um die Funktionen beschädigter Organe und ihre Verjüngung wiederherzustellen.

Ein Zahnarzt - ein Arzt beschäftigt sich mit der Untersuchung und Behandlung von Zähnen, die Normen und Pathologien der Entwicklung, untersucht die Methoden der Prävention von verschiedenen Erkrankungen der Mundhöhle und Kiefer. und Randbereiche des Gesichts und des Halses.

Der Audiologe ist ein Defektologe, der sich mit Taubheit oder Schwerhörigkeit befasst. Diagnose von Krankheiten, Behandlung von Schwerhörigkeit, sowie die Auswahl von Hörgeräten und deren Einstellung.

Der Therapeut ist ein Erste-Hilfe-Spezialist, der die Krankheit diagnostiziert und zur weiteren Untersuchung an enge Spezialisten weiterleitet.

Ein Traumatologe ist ein Arzt, der wegen Verletzungen, Schnittverletzungen, Verletzungen, Frakturen etc. überwiesen werden sollte. Ein Orthopäde und Traumatologe behandelt den Bewegungsapparat, ein Traumatologe und ein Beatmungsspezialist behandeln die Rehabilitation nach Verletzungen.

Trichologist - behandelt Erkrankungen der Haare und der Kopfhaut. Trichologie untersucht das Haar und den behaarten Teil der Kopfhaut, die Struktur, Wachstumsphasen von normalem (unveränderten) Haar.

Urologe und Urologe-Androloge - er wird oft als "männlicher Arzt" bezeichnet, aber das stimmt nicht ganz. Der Urologe ist Spezialist für Probleme des Urogenitalsystems, der Androloge beschäftigt sich mit Störungen der Sexualfunktionen bei Männern, hormonellen Störungen im männlichen Fortpflanzungssystem und sexuell übertragbaren Krankheiten.

Ein Phlebologe ist ein Arzt, der Erkrankungen der Venen, insbesondere Krampfadern und Thrombophlebitis behandelt.

Phonopedist (Phoniater) - Defektologe, in der Diagnostik und Behandlung von Stimmstörungen tätig. Der Phoniater diagnostiziert und leitet die Behandlung, der Phonopedist "platziert" die Stimme, hilft mit Hilfe spezieller Übungen den Kehlkopfnerv-Muskelapparat zu entwickeln und die richtige Atmung zu beherrschen.

TB-Spezialist ist ein Spezialist in der Behandlung von Lungentuberkulose. Sehr oft gibt es kein separates Phthisiologenbüro, daher sollten Sie sich an einen Pneumologen wenden.

Chirurg - beschäftigt sich mit der Behandlung von verschiedenen Krankheiten, die eine physikalische Operation erfordern.

Endokrinologe - Spezialist für Hormone, Stoffwechsel. Hilft bei Verletzungen der Schilddrüse, anderer Drüsen, Nebennieren, Eierstöcke, Hypophyse und Hypothalamus, hormonelle Infertilität. Zu den Fragen der weiblichen Hormone ist ein Gynäkologe-Endokrinologe häufiger.

Welcher Arzt behandelt die Liste der Berufe Arzt

Ein Allergologe ist ein Allergiespezialist. Es wird im Falle von Autoimmunerkrankungen, allergischen Manifestationen, oft "abgeholt" Erkältungen und Infektionen bezeichnet.

Ein Anästhesist ist ein Spezialist, der die Mittel und Methoden der Anästhesie bei akuten Schmerzsyndromen, Schockzuständen, Verletzungen und chirurgischen Eingriffen versteht.

Ein Gastroenterologe ist ein Arzt, der Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts behandelt. Er wird mit Bauchschmerzen, Verdauungsproblemen und Stuhlproblemen behandelt, mit Fehlfunktionen im Zusammenhang mit Ernährung und Diäten, einschließlich Übergewicht. Diäten sind auch auf Diäten spezialisiert.

Ein Gerontologe ist ein Arzt, der verschiedene (biologische, soziale und psychologische) Aspekte des Alterungsprozesses eines Menschen, die Ursachen des Alterns und die Mittel der Verjüngung - den Kampf gegen das Altern - untersucht.

Ein Gynäkologe ist ein "weiblicher" Arzt, der bei Krankheiten hilft, die nur für den weiblichen Körper charakteristisch sind (Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Kreislaufstörungen) und Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems (Hormonmangel, Unfruchtbarkeit, Empfängnisverhütung, Schwangerschaft). Die Geburtshelfer-Gynäkologen, die die Geburt übernehmen, gebären das Entbindungsheim.

Dermatologe und Dermatovenerologe - Spezialisten für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Zu ihnen - mit chronischen Hauterkrankungen, veränderten Muttermalen, Hautausschlägen, Juckreiz, Hautfarbeveränderungen und Strukturveränderungen, im Allgemeinen mit allem, was Sie an der Oberfläche Ihres Körpers stört. Getrennt unterschiedene Dermatocosmetologen.

Immunologe - ein Spezialist, der sich mit dem Immunsystem beschäftigt. Oft kombiniert der Arzt die Spezialisierung Allergologe-Immunologe.

Ein Kardiologe ist ein Arzt, der sich mit Herz und Blutgefäßen beschäftigt. Es ist einen Besuch wert für Schmerzen in der Brust, Kurzatmigkeit, schneller oder langsamer Herzschlag, Kopfschmerzen mit Temperaturabfällen, Gefühl von Luftmangel.

Sprachtherapeut - Diagnostik der Sprachentwicklung, Prävention und Korrektur der Lautaussprache, allgemeine Unterentwicklung der Sprache, beeinträchtigtes Schreiben und Lesen, Normalisierung der Frequenz und des Rhythmus der Sprache, Beseitigung von Stimmstörungen.

Ein Mammologe ist ein Spezialist für Brustkrankheiten, er wird für Brustschmerzen angesprochen, sowie für alle erkannten Siegel, Tumore, Mamillenausfluss und so weiter.

Ein Neuropathologe, ein Neurologe, ist Spezialist für Erkrankungen des Nervensystems, von Kopfschmerzen bis zur Behandlung von Neurosen, Schmerzsyndromen nervösen Ursprungs, Entzündungen verschiedener Nerven und anderer "nervöser" Pathologien.

Ein Neonatologe behandelt Neugeborene, ihr Körper unterscheidet sich nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von älteren Kindern. Ältere Kinder sind Kinderärzte.

Ein Nephrologe ist ein Arzt, spezialisiert auf die Behandlung von Nierenerkrankungen. Sehr oft führt der Urologe seine Funktionen in Abwesenheit eines Vollzeit-Nephrologen aus.

Ein Onkologe ist ein Arzt, der sich mit der Diagnose verschiedener Neoplasmen und der Behandlung von Krebs befasst.

HNO-Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - auch Hals-Nasen-Ohren-HNO genannt, ein Arzt, der Erkrankungen von Ohren, Nase und Rachen behandelt, Fremdkörper vom Unterboden entfernt (besonders bei Kindern).

Ein Augenarzt (Augenarzt) ist ein Arzt, der sich mit den Organen des Sehens beschäftigt, die die Struktur, Arbeit und Krankheiten des Auges, Methoden der Behandlung und Vorbeugung von Augenkrankheiten untersuchen.

Kinderarzt - Kinderarzt. Ein Kinderarzt behandelt alle Kinder mit Ausnahme von Neugeborenen im Alter von 14 bis 16 Jahren.

Ein Proktologe ist ein Arzt, der sich auf Darmerkrankungen spezialisiert hat. Er wird auch oft als "männlicher" Arzt bezeichnet, weil unter anderem behandelt er Männer mit Prostatitis.

Pneumologe - ein Spezialist, der sich mit Atemwegserkrankungen befasst (behandelt Bronchitis, Asthma, Lungenentzündung, Tuberkulose).

Beatmungsbeutel - beschäftigt sich mit der Erhaltung und Wiederherstellung der lebenswichtigen Funktionen des Körpers bei lebensbedrohlichen Erkrankungen (Reanimation, Reanimation). Oft führt der Beatmungsbeutel die Arbeit des Anästhesisten aus und umgekehrt.

Ein Rheumatologe ist Spezialist in der Behandlung von entzündlichen und dystrophischen Erkrankungen, die Bindegewebe und Gelenke betreffen.

Ein Zahnarzt - ein Arzt beschäftigt sich mit der Untersuchung und Behandlung von Zähnen, die Normen und Pathologien der Entwicklung, untersucht die Methoden der Prävention von verschiedenen Erkrankungen der Mundhöhle und Kiefer. und Randbereiche des Gesichts und des Halses.

Der Audiologe ist ein Defektologe, der sich mit Taubheit oder Schwerhörigkeit befasst. Diagnose von Krankheiten, Behandlung von Schwerhörigkeit, sowie die Auswahl von Hörgeräten und deren Einstellung.

Der Therapeut ist ein Erste-Hilfe-Spezialist, der die Krankheit diagnostiziert und zur weiteren Untersuchung an enge Spezialisten weiterleitet.

Ein Traumatologe ist ein Arzt, der wegen Verletzungen, Schnitten, Verletzungen, Brüchen usw. überwiesen werden sollte.

Trichologist - behandelt Erkrankungen der Haare und der Kopfhaut. Trichologie untersucht das Haar und den behaarten Teil der Kopfhaut, die Struktur, Wachstumsphasen von normalem (unveränderten) Haar.

Urologe und Urologe-Androloge - er wird oft als "männlicher Arzt" bezeichnet, aber das stimmt nicht ganz. Der Urologe ist Spezialist für Probleme des Urogenitalsystems, der Androloge beschäftigt sich mit Störungen der Sexualfunktionen bei Männern, hormonellen Störungen im männlichen Fortpflanzungssystem und sexuell übertragbaren Krankheiten.

Ein Phlebologe ist ein Arzt, der Erkrankungen der Venen, insbesondere Krampfadern und Thrombophlebitis behandelt.

Phonopedist (Phoniater) - Defektologe, in der Diagnostik und Behandlung von Stimmstörungen tätig. Der Phoniater diagnostiziert und leitet die Behandlung, der Phonopedist "platziert" die Stimme, hilft mit Hilfe spezieller Übungen den Kehlkopfnerv-Muskelapparat zu entwickeln und die richtige Atmung zu beherrschen.

TB-Spezialist ist ein Spezialist in der Behandlung von Lungentuberkulose. Sehr oft gibt es kein separates Phthisiologenbüro, daher sollten Sie sich an einen Pneumologen wenden.

Chirurg - beschäftigt sich mit der Behandlung von verschiedenen Krankheiten, die eine physikalische Operation erfordern.

Endokrinologe - Spezialist für Hormone, Stoffwechsel. Hilft bei Verletzungen der Schilddrüse, anderer Drüsen, Nebennieren, Eierstöcke, Hypophyse und Hypothalamus, hormonelle Infertilität. Zu den Fragen der weiblichen Hormone ist ein Gynäkologe-Endokrinologe häufiger.

Wie heißt der männliche Arzt?

Von jung bis alt muss jeder Mann und jede Frau von Ärzten beaufsichtigt werden. Wenn sich eine Frau bei Problemen an einen Frauenarzt wendet, wer ist dann der männliche Arzt?

Wer behandelt verschiedene genitale Erkrankungen und Unfruchtbarkeit?

Wer kann verschiedene Männerprobleme lösen?

Und ist es notwendig, zu einem solchen Arzt zu gehen?

Es ist notwendig, die Antworten auf diese Fragen zu kennen, um nicht zu entscheiden, wen man über die Symptome spricht und um Hilfe zu bitten.

Männer Probleme

Gute Potenz ist nicht immer der Schlüssel zu exzellenter männlicher Gesundheit. Wenn es lange Zeit keine Kinder in der Familie gibt, ist es notwendig, nicht nur die Frau, sondern auch den Mann zu untersuchen. Wie heißt der männliche Arzt, der sich mit diesem Problem beschäftigt?

Wenn Störungen mit sexueller Dysfunktion, schwacher Erektion, verschiedenen Entzündungen und Infektionen der Geschlechtsorgane sowie Unfruchtbarkeit verbunden sind, sollten Sie einen Andrologen konsultieren. Er hat eine engere Spezialisierung als der Urologe.

Wie lautet der Name des Arztes, der die männlichen Genitalien kontrolliert?

Einige Ärzte können die männlichen Genitalien überprüfen:

Welche Krankheiten behandelt der Urologe?

Urologe in fortgeschrittener Praxis tätig. Er identifiziert beide männlichen Probleme und befasst sich mit Erkrankungen der Nieren, der Prostata.

Zum Beispiel kann er behandeln

  • Pyelonephritis;
  • Urolithiasis;
  • Prostatitis;
  • Prostataadenom;
  • Zystitis;
  • Phimose;
  • Urethritis;
  • Sexuell übertragbare Infektionen;
  • Gutartige Hodentumoren;
  • Vesikulitis;
  • Hydrocele;
  • Männliche Unfruchtbarkeit;
  • Kryptorchismus;
  • Balanoposthitis.

Wenn die Diagnose nicht genau geklärt ist, kann der erste Besuch beim Urologen gemacht werden, und dann wird er entscheiden, wer die Krankheit behandeln wird. Manchmal hängt das Problem direkt mit Impotenz zusammen, dann wird sich der Urologe an den Andrologen wenden. Bei Erkrankungen des Urogenitalbereichs behandelt sich der Urologe selbst, und Krankheiten wie Gonorrhoe, Syphilis und andere - die Kompetenz eines Dermatovenerologen.

Da bei Männern alles eng verwandt ist, kann das Problem der Impotenz mehrere Ursachen haben. Zum Beispiel, häufige Zystitis, Geschlechtskrankheiten, plus Prostatitis, all dies kann gleichzeitig auftreten.

Androloge oder Urologe?

Männer fragen oft, was ist der Unterschied zwischen einem Urologen und einem Andrologen.

Der Urologe diagnostiziert und behandelt Erkrankungen der Harnorgane.

Ein Androloge ist ein Urologe, der Urethritis, Varikozele, Prostatitis, sexuelle Störungen und andere Krankheiten behandelt und diagnostiziert. Wenn es keine Probleme mit Nierenentzündungen gibt, können Sie sich einfach an einen Andrologen wenden.

Wie bringt man ein Mädchen immer zum Orgasmus?

Es ist kein Geheimnis, dass fast 50% der Frauen beim Sex keinen Orgasmus erleben, was sowohl für die männliche Würde als auch für das Verhältnis zum anderen Geschlecht sehr schwierig ist. Es gibt nur wenige Möglichkeiten, wie immer Ihren Partner zum Orgasmus zu bringen. Hier sind die effektivsten:

  1. Stärken Sie Ihre Potenz. Es erlaubt Ihnen, den Geschlechtsverkehr von mehreren Minuten bis zu mindestens einer Stunde zu verlängern, erhöht die Sensibilität der Frau, um zu streicheln und ermöglicht es Ihnen, unglaublich starke und lang anhaltende Orgasmen zu erleben.
  2. Das Studium und die Anwendung neuer Positionen. Unvorhersehbarkeit im Bett erregt immer Frauen.
  3. Vergessen Sie auch nicht andere empfindliche Punkte auf dem weiblichen Körper. Und der erste ist dot-g.

Sie können den Rest der Geheimnisse des unvergesslichen Sex auf den Seiten unseres Portals erfahren.

Darüber hinaus versteht der Androloge endokrinologische Erkrankungen, sexuelle Störungen und Valeologie. Leitet Ultraschall und Operationen an einem der Harnorgane außer den Nieren.

Die Ähnlichkeit des Berufs:

  • Beide Ärzte sind Chirurgen;
  • Beide sind in Krankheiten der genitourinären Sphäre der Menschen beschäftigt;
  • Jeder von ihnen kann eine Diagnose stellen und eine Operation durchführen.

Unterschied der Spezialitäten:

  • Der Urologe behandelt und diagnostiziert sowohl Männer als auch Frauen, und der Androloge beschäftigt sich nur mit Männern.
  • Der Urologe ist für die Erkrankungen des urogenitalen Schwefels verantwortlich, Androloge für seine Konsistenz im Bett.
  • Der Urologe ist eine erweiterte medizinische Spezialisierung, und der Androloge ist ein enges Feld.

Routineinspektion

Wenn ein Mann einen Arzt aufsucht, stellen sie normalerweise Fragen zu persönlichen Problemen. Gibt es beunruhigende Symptome, gab es urologische Erkrankungen, hatte der Patient irgendwelche chronischen Formen?

Eine äußere Untersuchung der Genitalien. Die Form und Größe der Geschlechtsorgane wird geklärt, eine rektale Untersuchung der Prostata kann durchgeführt werden.

Darüber hinaus werden Tests und verschiedene Labortests durchgeführt:

  • Urin und Bluttests;
  • Blut-Testosteronspiegel;
  • Prostata-Sekretionsanalyse;
  • Ejakulatanalyse;
  • Bei Verdacht auf Krebs werden Tumormarker zugeordnet;
  • Mit Beschwerden der Unfruchtbarkeit - Samenerhalt;
  • Darüber hinaus können Tests für sexuell übertragbare Infektionen (HIV, AIDS, Gonorrhoe, Syphilis usw.) vorgeschrieben werden.

Der Zweck der Tests hängt vom Grund für die Behandlung des Patienten, Alter und Gesundheitsbeschwerden ab.

Pädiatrischer Urologe - Androloge

Patienten unter 18 Jahren werden zur Untersuchung durch einen Kinderarzt und Urologe eingeladen. Er behandelt verschiedene physiologische, endokrine, psychosexuelle Störungen. Wenn nötig, führt der Arzt eine Operation durch.

Jungen werden zu folgenden Themen beobachtet:

  • Verschiedene Ausbuchtungen und Formationen im Hodensackbereich;
  • Testis Hysteresis;
  • Falsche Lage der Harnröhre;
  • Öffnen Sie nicht den Kopf des Penis;
  • Übergewicht und als Folge Hormonstörung;
  • Enuresis über 4 Jahre;
  • Ist das Wasserlassen des Schmerzes schwierig?
  • Schmerzen in der Leistengegend;
  • Ein großer Unterschied in der Größe der Hoden.

Mit rechtzeitiger, korrekter Diagnose können in Zukunft verschiedene Probleme vermieden werden. Darüber hinaus können sie nach einer Krankheit (zum Beispiel Mumps) einen Arzt zu einem Andrologen schicken.

Für die volle männliche Gesundheit und Vorbeugung von verschiedenen Krankheiten und Anomalien im Urogenitalbereich vergessen Sie nicht, den männlichen Arzt zu besuchen. Die Krankheit ist immer leichter zu verhindern als zu behandeln.

Welcher Arzt behandelt Hämorrhoiden und warum ist es wichtig, sich an einen Fachmann zu wenden?

Welcher Arzt behandelt Hämorrhoiden? Diese Frage stellt sich bei jedem Menschen, der mit den Symptomen einer so heiklen und unangenehmen Krankheit konfrontiert ist.

Zunächst ist es Patienten peinlich, sich an einen Spezialisten zu wenden, da es nicht akzeptiert wird, über einheimische hämorrhoidale Krankheiten an Einheimische oder sogar an professionelle Ärzte zu berichten.

In der Zwischenzeit kann eine Verzögerung der Behandlung zu einer Verschlechterung, erhöhten Symptomen und der Entwicklung von Komplikationen führen. Deshalb müssen Proktologie-Patienten wissen, welcher Arzt mit Hämorrhoiden und was sie in der Therapie erwartet.

Warum brauchst du einen Arzt?

In den Anfangsstadien stören die varikösen Hämorrhoidenvenen die Patienten praktisch nicht und erinnern gelegentlich an Bluttropfen auf Toilettenpapier, juckende Empfindungen und Beschwerden im rektalen Kanal.

Meistens kommen Patienten für Patienten, die ausgeprägte Anzeichen der Krankheit erfahren, zum Empfang:

Und vor dem Besuch im Proktologie-Büro versuchen die Patienten mit Hilfe von Suppositorien und Salben Hämorrhoiden loszuwerden. Ihre Wahl ist jedoch nicht immer verifiziert und entspricht den Besonderheiten des pathologischen Prozesses.

Die Behandlung des Patienten während der Exazerbationsphase erschwert die Durchführung von diagnostischen Verfahren erheblich, da die meisten Hardware-Untersuchungen aufgrund von Folgendem verboten sind:

  • dem Patienten unangenehme und sogar schmerzhafte Empfindungen zuführen;
  • hohes Risiko der Verschlimmerung des anomalen Prozesses durch mechanische Einwirkungen auf den Anus.

In einer solchen Situation lindert der Arzt, der akute Hämorrhoiden behandelt, zunächst die Exazerbationssymptome und schreibt erst dann die notwendigen diagnostischen Verfahren und therapeutischen oder chirurgischen Maßnahmen vor.

Deshalb ist es bei den ersten Anzeichen von varikösen Hämorrhoidalvenen nicht notwendig, sich selbst zu behandeln, sondern einen Spezialisten zu kontaktieren, der alle Nuancen der weiteren Behandlung bestimmt.

Welchen Arzt für Hämorrhoiden zu behandeln?

So ist es notwendig, Hämorrhoiden zu behandeln, um die mögliche Verschlechterung des Zustandes und das Auftreten verschiedener negativer Folgen zu verhindern. Es bleibt nur zu verstehen, wen man im Falle der Entwicklung von unangenehmen Symptomen kontaktiert.

Ein Arzt, der professionell Hämorrhoiden behandelt, wird Proktologe oder Koloproktologe genannt. Bei den Patienten gibt es die Meinung, dass letztere etwas anderes macht - zum Beispiel ernstere Bedingungen. Dieser Standpunkt ist jedoch weitgehend falsch.

Proktologe und Koloproktologe - die Namen der gleichen Ärzteschaft. In den späten 90er Jahren hat das russische Gesundheitsministerium den Namen der Spezialisierung "Proktologie" an internationale Standards angepasst.

Seit dieser Zeit ist es akzeptiert, die Wissenschaft und das Gebiet der Medizin, die in der Erforschung und Behandlung von Erkrankungen des Dickdarms, des Analkanals und der Arektalzone, nämlich Proktologie beschäftigt ist.

Dementsprechend kann ein Spezialist, der sich mit der Diagnose und Therapie dieser pathologischen Zustände beschäftigt, einschließlich solcher, die auf Hämorrhoiden spezialisiert sind, mit der gleichen Wahrscheinlichkeit wie ein Proktologe und ein Koloproktologe benannt werden.

Im Allgemeinen sind die Aufgaben eines Proktologen, der sowohl in der Klinik als auch in einer spezialisierten medizinischen Einrichtung arbeiten kann, dieselben. In Übereinstimmung mit den Stellenbeschreibungen sollte der Arzt:

  • Nehmen Sie Patienten im Büro und führt Konsultationen;
  • Benennung und Durchführung spezieller Diagnoseverfahren (manuelle Inspektion, Verwendung von Werkzeugen), andere zusätzliche Untersuchungen;
  • stellen Sie eine genaue Diagnose nach den diagnostischen Maßnahmen und dem Studium anamnestischer Daten auf;
  • verschreiben einen Patienten mit konservativer Behandlung von Hämorrhoiden (und anderen proktologischen Erkrankungen);
  • Durchführung einer Vielzahl von operativen Manipulationen, Festlegung der Merkmale der Rehabilitationsphase;
  • kontrollieren Sie den Krankheitsverlauf, stellen Sie (falls erforderlich) den therapeutischen Verlauf ein.

Bei jedem Patienten unterscheidet sich der Krankheitsverlauf durch einen provozierenden Faktor, die Schwere der Symptome und das Vorhandensein / Fehlen von Kontraindikationen. Deshalb müssen Sie einem individuellen Ansatz folgen.

Aufgaben des Chirurgen-Koloproktologen

Ein paar Worte sollten über den Proktologen gesagt werden, der die Aufgaben eines Chirurgen erfüllt. Dies ist eine subtilere Spezialisierung, die ernsthafte Anforderungen an den Arzt stellt.

Patienten werden in der Regel nur dann in die chirurgische Abteilung geschickt, wenn konservative Therapieverfahren nicht die gewünschten Ergebnisse erbracht haben und das Wohlbefinden der Person sich rasch verschlechtert.

So zur Frage, welcher Arzt komplizierte Hämorrhoiden in den letzten Stadien des pathologischen Prozesses behandelt, ist die Antwort eine - der Proktologechirurg. Der Experte beurteilt objektiv den Zustand des Patienten und wählt die bevorzugteste Behandlungsmethode.

Aufgrund der Komplexität des Falls und des Stadiums der Hämorrhoidalerkrankung kann der Spezialist folgende Aktivitäten durchführen:

  • chirurgische Eingriffe in ambulanten Umgebungen. In diesem Fall verlässt der Patient die medizinische Einrichtung fast unmittelbar nach dem Eingriff. Dies tritt normalerweise bei minimalinvasiven Hämorrhoiden-Therapietechniken auf;
  • Klassische Hämorrhoidektomie bei stationären Bedingungen, wenn der Patient nach der Operation mehrere Tage benötigt, um in der Station für die Wundflächen ein wenig zu verheilen;
  • die Ernennung von speziellen Medikamenten und nichttraditionellen Medikamenten, die die Dauer der Rehabilitationsphase verkürzen und die Genesung des Patienten beschleunigen.

Welcher andere Arzt kann Hämorrhoiden bei Frauen und Männern heilen?

Viele Patienten leben im Outback, es ist beunruhigend, dass es nicht immer möglich ist, den Proktologen zu kontaktieren, da so enge Spezialisten nicht in jeder Klinik zur Verfügung stehen.

Wenn sich Hämorrhoiden entwickeln, welchen Arzt sollten Sie dann kontaktieren? Dies hängt von der Personalausstattung der jeweiligen medizinischen Einrichtung ab. Der Patient kann die Dienste folgender Ärzte in Anspruch nehmen:

  • Therapeut. Natürlich ist diese Fachkraft nicht in der Lage, eine qualitativ hochwertige medizinische Untersuchung des Rektumkanals durchzuführen, jedoch kann sie aufgrund der Symptome Medikamente verschreiben, die die Exazerbation lindern und die Beschwerden lindern. Dann wird der Therapeut eine Überweisung an den Proktologen schreiben;
  • der Chirurg. Der Arzt kann bestimmte diagnostische Maßnahmen (unspezifisch) durchführen, auch das anfängliche Schema der Therapie bestimmen und einem spezialisierten Proktologiezimmer Anweisungen geben;
  • Gynäkologe. Der "weibliche" Arzt stößt regelmäßig auf Anzeichen von Hämorrhoiden, besonders bei werdenden Müttern. Deshalb kann die Frage, welcher Arzt Hämorrhoiden bei Frauen in der Situation behandelt, wie folgt beantwortet werden: einschließlich eines Gynäkologen.

Notwendige diagnostische Verfahren

Die Aufnahme des Patienten sollte mit der Sammlung und Untersuchung anamnestischer Daten beginnen. Der Koloproktologe oder ein anderer Spezialist muss auf die Beschwerden des Patienten hören, verstehen, wann die ersten Symptome auftraten und wie die Person versuchte, die Beschwerden zu beseitigen, bevor sie zum Arzt ging.

Darüber hinaus muss der Arzt Faktoren nachweisen, die eine Hämorrhoidenerkrankung provozieren, um sie dann, wenn möglich, aus dem Leben des Patienten auszuschließen.

Hämorrhoiden bei Männern und Frauen verläuft in der Regel auf die gleiche Weise, aber die Auslösemechanismen können unterschiedlich sein. Daher ist es üblich, dass ein Mann Alkohol konsumiert und Gewichte anhebt, und eine Frau wird mit einer Krankheit bedroht, wenn sie ein Kind trägt und gebärt.

Dann führt der Arzt eine visuelle Untersuchung durch, die besonders informativ für die äußere Form der Hämorrhoiden ist. Es ist auch möglich, die inneren Kavernenausbildungen zu ermitteln, die draußen geblieben sind.

Bei inneren Hämorrhoiden liegen die Knötchen jedoch tief im Rektumkanal, weshalb man sie bei einer Standarduntersuchung nicht erkennen kann, wenn sie natürlich nicht aus dem Rektum herausfallen.

In einer solchen Situation verwendet der Arzt die Methode der Palpation. Mit Handschuhen spürt der Proktologe die Wände des Rektalkanals. Bei schweren Hämorrhoiden werden die Knoten dicht, vergrößert, so dass sie mit einem Fingerscan leicht zu erkennen sind.

Um die Diagnose zu klären (und nicht nur die Krampfadervenen sind mit Schmerzen und Blutungen aus dem Rektum verbunden), ist eine tiefere, instrumentelle Studie erforderlich.

Solche Erhebungsmethoden umfassen:

  • Anaskopie. Ein Proktologe, der mit einem Anoskop "bewaffnet" ist, untersucht die Schleimhaut des rektalen Kanals in einer Tiefe von 10-12 Zentimetern vom Analring;
  • Sigmoidoskopie. Diese Methode hilft, die entfernteren Bereiche des unteren Darms (ungefähr 25 Zentimeter) mit Hilfe einer Vorrichtung zu studieren, die ein "rectoscope" genannt wird;
  • Koloskopie für Hämorrhoiden. Diese Methode ist eine Variante der Endoskopie, bei der der Arzt die Eigenschaften des unteren Teils des Verdauungstraktes mit Hilfe einer speziellen Sonde untersucht;
  • Irrigoskopie. Bei dieser Röntgenvariante wird eine spezielle Kontrastlösung verwendet, die Aufnahmen der Schleimhaut des Rektalkanals ermöglicht.

Wie bereite ich mich auf den Empfang vor?

So, jetzt ist klar, welche Art von Arzt Hämorrhoiden behandelt. Es bleibt übrig, herauszufinden, was Sie in den Proktologie-Raum mitnehmen sollten.

Zuerst müssen Sie erfassen:

  • Standardsatz von Dokumenten (Police, medizinische Karte, Zertifikat);
  • Windel (muss während der Inspektion auf den Stuhl gelegt werden);
  • Stiefelbezüge.

Wenn Hämorrhoiden akuter werden oder im letzten Stadium der Krankheit (wenn der Prozess gestartet wird), sollten Sie sich auf das Krankenhaus vorbereiten. Daher sollte der Patient Dinge (Kleidung, Hygieneartikel) mitnehmen, die möglicherweise in der Station benötigt werden.

Es ist am besten, nichts vor der Rezeption zu essen, weil der Arzt Sie zu einem Bluttest schicken kann.

Bestimmung der Therapiemethode

Die Wahl des bevorzugten Behandlungsregimes wird durch mehrere wichtige Bedingungen beeinflusst. Also wird sich der Arzt von bestimmten Faktoren leiten lassen, einschließlich:

  • Grad des pathologischen Prozesses;
  • Form der Krankheit - akut oder chronisch;
  • Lokalisierung von kavernösen Formationen - extern oder intern;
  • das Vorhandensein von Komplikationen und damit verbundenen Krankheiten;
  • Alter des Patienten;
  • individuelle Merkmale des Körpers (Allergien, Schwäche, etc.).

Zu Beginn der Krankheit kosten ausschließlich konservative Therapie. Der Spezialist verschreibt venotonische Mittel, die die Schwäche von Blutgefäßen beseitigen, lokale Präparate - rektale Zäpfchen, Salben und Cremes.

Ein qualifizierter Arzt wird einen therapeutischen Kurs nicht auf fragwürdige, nicht lizenzierte Medikamente stützen. Darüber hinaus wird der Arzt versuchen, Überweisungen für die Operation zu vermeiden.

Der Proktologe empfiehlt auch, "Provokateure" zu eliminieren: Es ist wichtig, eine optimale Diät und Hygienemaßnahmen aufrechtzuerhalten, die körperliche Anstrengung zu erhöhen (innerhalb vernünftiger Grenzen), das Körpergewicht zu reduzieren usw.

Wenn eine medikamentöse Behandlung nicht hilft, verschreibt der Arzt minimal-invasive Operationstechniken, zu denen besonders beliebte Methoden gehören:

Im Falle einer schweren proktologischen Erkrankung werden Komplikationen, schwere Operationen - offene oder geschlossene Hämorrhoidektomie - verordnet. Sie werden jedoch immer weniger verwendet, da sie sich durch eine hohe Invasivität auszeichnen.

Warum die Krankheit nicht besteht?

Manchmal bemerken Patienten, selbst wenn sie sich auf den Proktologen beziehen, keine sichtbaren Verbesserungen. Die Varizenerweiterung ist weiterhin beunruhigend und Anzeichen für Komplikationen beginnen sich ebenfalls zu manifestieren.

Dies kann aus folgenden Gründen geschehen:

  • Geringe Qualifikation eines Spezialisten (Therapie berücksichtigt nicht den Grad der Krankheit, falsch gewählte Medikamente);
  • Nichtbeachtung medizinischer Anweisungen durch den Patienten (zum Beispiel, der Patient wagt es nicht, in irgendeiner Weise zu trainieren, führt keine obligatorische Behandlung durch);
  • Merkmale des Körpers (chronische Veneninsuffizienz kann negative Symptome nicht vollständig loswerden).

Die Frage, wie der Name eines Arztes ist, der bei Hämorrhoiden hilft, ist wirklich relevant. Ein erfahrener Proktologe wird Grad und Art der Erkrankung bestimmen, Komplikationen erkennen und die richtigen Therapieverfahren auswählen.

Selbstheilung ist eine gefährliche und unproduktive Methode. Es ist einfacher, den Ärzten zu vertrauen und die negativen Symptome zu vergessen, als selbst mit Schmerzen und Blutungen aus dem Rektum zu kämpfen.

Welcher Arzt behandelt Hämorrhoiden

Die meisten Menschen kümmern sich um die Frage, welcher Arzt Hämorrhoiden behandelt. Bei solch einer heiklen Krankheit weiß nicht jeder, wo genau er sich drehen soll, wie er behandelt werden soll und was wichtig ist, um diese Krankheit zu verhindern.

Hämorrhoiden sind Erkrankungen des Enddarms, und die Wissenschaft der Proktologie befasst sich mit der Behandlung dieser Krankheit. Ärzte auf diesem Gebiet der Medizin werden Proktologen genannt.

Welcher Arzt zuerst kontaktieren

Aufgrund der Tatsache, dass der Proktologe eine enge Spezialisierung ist, haben nicht alle Krankenhäuser Spezialisten auf diesem Gebiet. Aus diesem Grund sollten Sie zuerst den Therapeuten aufsuchen, nach seiner Anweisung, zum Proktologen zu gehen. Frauen bezeichnen Gynäkologen als bedeutungslos, weil die Gynäkologie keine Behandlung von Hämorrhoiden vorsieht.

Befindet sich die Krankheit im akuten Stadium, schreibt der Therapeut aufgrund der direkten Verbindung von Hämorrhoiden mit den Dickdarmvenen eine Überweisung entweder an den Chirurgen oder an den Phlebologen (Arzt durch die Gefäße).

Ein Besuch bei einem Ernährungsberater ist ebenfalls möglich, da die Ernährung bei der Behandlung und Prävention von Hämorrhoiden in erster Linie berücksichtigt wird. Ein Ernährungsberater wird eine angemessene Diät verschreiben, um häufige Verstopfung zu verhindern, die die Krankheit verschlimmern.

Die beste Möglichkeit ist es, sofort einen Proktologen zu besuchen. Er wird die Krankheit identifizieren, die Behandlung schreiben und, wenn nötig, den Patienten an andere Ärzte weiterleiten.

Viele Menschen machen sich Sorgen, wenn sie einen Arzt aufsuchen, fühlen sie sich unwohl und schämen sich für ihre Krankheit. Sie müssen nur verstehen, dass der Arzt Sie als eine Person mit einem Problem behandelt, das Hilfe benötigt.

Arztpflichten

Die Aufgaben des Proktologen sind Diagnostik, Behandlung und präventive Maßnahmen zur Vorbeugung von Erkrankungen des Dünndarms, Rektums und Dickdarms, der anorektalen Region und des Anus. Bis heute verwendet Medizin die neuesten Entwicklungen in der Diagnose, die es uns ermöglichen, die Art der Krankheit genau zu bestimmen und eine wirksame Behandlung zu verschreiben.

Die Spezialität eines Proktologen gilt als ein sehr schwieriger Beruf, da er neben seiner Hauptaufgabe auch Kenntnisse in Onkologie, Venerologie und Gynäkologie besitzen sowie die menschliche Psychologie verstehen muss, um für jeden Patienten eine individuelle Herangehensweise zu finden. Nicht jeder beschließt, ein solch heikles Problem ohne Zwang und Enge anzusprechen und speziell über sein Problem zu sprechen, der Arzt sollte ihnen dabei helfen.

Welche Symptome brauchen eine Konsultation?

Was Doktor Hämorrhoiden behandelt, fanden wir heraus. Jetzt erfahren wir, wann es notwendig ist, den Proktologen zu besuchen.

Die ersten Anzeichen der Krankheit:

  • Durchfall;
  • Entlastung vom Anus;
  • Schmerz im Anus;
  • Auftreten von Blut aus dem Anus.

Alle diese Symptome deuten darauf hin, dass das Problem bereits besteht und beseitigt werden muss, da die Krankheit selbst nicht verschwinden wird, sondern nur vorübergehend abklingen kann. Aber in diesem Zustand wird es chronisch, was seine Behandlung in der Zukunft erschwert. Bei der Beratung führt der Arzt eine Untersuchung in einer vertrauensvollen Umgebung durch und ermittelt das Ausmaß des Problems.

Obligatorischer Besuch beim Arzt:

  • für Schmerzen im Rektum;
  • mit dem Auftreten von Analfissuren;
  • wenn Verstopfung von Blut aus dem Anus begleitet wird;
  • mit dem Auftreten von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft und nach der Geburt;
  • mit Blähungen und Colitis.

Der Arzt sollte alles bis ins kleinste Detail erzählen: zum Beispiel über Unterleibsschmerzen, Stuhlstörung, Appetit- und Gewichtsverlust, informieren über Allergien, Schwangerschaft und Einnahme von Medikamenten. All dies wird helfen, eine genaue Diagnose zu erstellen.

Wie bereiten Sie sich auf den Empfang vor?

Beim Empfang des Arztes hielt:

  • Konversation;
  • Fingeruntersuchung;
  • Die Rektoromanoskopie ist ein Verfahren, das Entzündungsherde, Neoplasmen und andere Erkrankungen des Unterbauchs aufdeckt.

Bevor Sie den Proktologen aufsuchen, müssen Sie sich vorbereiten: Reinigen Sie den Darm - machen Sie einen Einlauf oder nehmen Sie ein Abführmittel.

Für drei Tage Produkte ausschließen, die Blähungen verursachen:

  • Gemüse und Obst;
  • Wurzelgemüse;
  • Milch;
  • Soda;
  • backen

Und achten Sie auf die Hygiene des Perineums. Bevor Sie zum Arzt gehen, müssen Sie den anorektalen Bereich mit einem geeigneten kosmetischen Mittel waschen.

Welcher Arzt ist mit der Behandlung von Blutgefäßen beschäftigt?

Für einen Spezialisten müssen vaskuläre Pathologien jede zweite Person kontaktieren. Schlechte Umweltbedingungen, schlechte Ernährung, schädliche Gewohnheiten und eine hohe Belastung des Nervensystems führen zu einer hohen Wahrscheinlichkeit von Komplikationen aus dem Kreislaufsystem. Aber wie findet man heraus, welche Ärzte die Gefäße behandeln?

Das menschliche Gefäßsystem wird als eines der komplexesten Systeme im Körper betrachtet, und seine Behandlung erfordert eine spezialisierte Spezialisierung.

Neurologe

Ein Arzt, der Atherosklerose und andere Erkrankungen des Gehirns behandelt, wird Neurologe genannt. Diese Ärzte behandeln die Gefäße des Gehirns und sind an der Prävention dieser Pathologien beteiligt.

Das Vorhandensein einer Gehirnpathologie wird normalerweise vom Therapeuten diagnostiziert, während er einen Patienten auf charakteristische Syndrome - Kopf- und Nackenschmerzen, Lärm und Tinnitus, chronische Müdigkeit, vorübergehenden Orientierungsverlust und kurzzeitigen Verlust des Bewusstseins - untersucht. Aber das Kreislaufsystem untersucht und behandelt einen Neurologen, seine Hauptaufgabe besteht darin, Durchblutungsstörungen zu beseitigen, die Folgen loszuwerden und rechtzeitige Vorbeugung einzuleiten.

Die Behandlung von Hirngefäßen beinhaltete einen Arzt-Neurologen

Am häufigsten sind folgende Gefäßerkrankungen des Gehirns:

  • Atherosklerose. Neben Kopfschmerzen ist die Erkrankung durch eine gestörte allgemeine Durchblutung, gestörte normale Cholesterinproduktion und Verdickung der Gefäßwände gekennzeichnet, was zu Gedächtnisstörungen führt. Bei einer späten Behandlung besteht das Risiko einer Enzephalopathie - einer degenerativen Veränderung der Gewebestruktur einzelner Hirnabschnitte und Störung ihrer normalen Funktion. Für die Diagnose wird Duplex-Scanning vorgeschrieben, Computertomographie des Gehirns, Lipogramm durchgeführt und ein komplettes Blutbild erstellt.
  • Strich Akute Durchblutungsstörungen in einem eingeschränkten Bereich des Gehirns. Symptome: Übelkeit, periodische Ohnmacht, Schwindel. Die medizinische Versorgung erfolgt in Form einer Reanimation, danach ein Neurologe nach MRT. Es zeichnet sich durch eine hohe Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Komplikationen, wie beispielsweise vaskuläre Demenz, aus. Ein Zustand der Demenz aufgrund einer beeinträchtigten Gehirnaktivität. Daher sollten Patienten mit einer Hirnschlagdiagnose von einem Neurologen beobachtet werden.
  • Vegetative Dysfunktion. Störung der normalen Aktivität des vegetativen Nervensystems. Die Symptome sind - hoher Blutdruck, Rhythmus- und Atemfrequenzstörungen, Übelkeit, Sodbrennen, vorübergehender Orientierungsverlust. Ein Appell an ein spezialisiertes enges Profil tritt auf, wenn die Symptome systematisch werden. Zum Zweck der Behandlung können zusätzliche Konsultationen des Endokrinologen und des Therapeuten erforderlich sein.

Phlebologe

Die häufigste Erkrankung der Gefäße der unteren Extremitäten sind Krampfadern. Um diese Krankheit zu heilen, benötigen Sie einen Venenarzt (Phlebologe).

Der Mechanismus des Auftretens von Krampfadern ist nicht vollständig definiert, aber Ärzte sind zuversichtlich, dass es eine Reihe von nachteiligen Faktoren gibt, die ihr Auftreten auslösen können:

  • übermäßige Belastung der Beine;
  • Schwäche oder gestörte Venenwand;
  • Pathologie von Venenklappen;
  • Störungen der endokrinen Drüse;
  • Genprädisposition

Die Symptomatik der Krampfadern manifestiert sich in Form von:

  • hervorstehende Venen in den Beinen;
  • Schwellungen, Schmerzen in den Beinen;
  • Besenreiser;
  • venöse Stase.

Vor dem Hintergrund dieser Symptome besteht die Gefahr einer Venenthrombophlebitis, einer Entzündung der Venenwand mit Bildung eines Blutgerinnsels.

Phlebologe behandelt Gefäße der unteren Extremitäten

Wenn Sie die Manifestation dieser Symptome bei sich selbst beobachten, dann müssen Sie einen Spezialisten konsultieren, dass der Arzt in der Behandlung von Krampfadern ein Phlebologe ist. Zuerst werden ein Ultraschall der Gefäße der Beine, Computertomographie und ein Koagulogramm durchgeführt.

Kardiologe

Der Arzt für die Behandlung der Herz-und Blutgefäße ist ein Kardiologe, und wenn es Schmerzen in der Region des Herzens, eine Verletzung der Frequenz und des Rhythmus der Atmung, Schwitzen, ist es notwendig, sich an ihn für die Diagnose und Elektrokardiographie wenden.

Häufig vorkommende Krankheiten - eine Verletzung des Herzrhythmus, Defekte des Klappenapparats des Herzens oder seiner Wände, Bluthochdruck, ischämische Erkrankung, Schmerzen in der Mitte der Brust. Auch ein Kardiologe führt Rehabilitationsmaßnahmen durch.

Es wird empfohlen, einen Kardiologen auch an Personen zu besuchen:

  • das Alter von 30 Jahren erreicht haben;
  • Planung einer Schwangerschaft;
  • eine genetische Prädisposition haben;
  • Übergewicht.

Es wird angenommen, dass jedes Jahr eine Untersuchung durch einen Kardiologen notwendig ist. So können Sie das Risiko von Kreislauferkrankungen mehrmals reduzieren.

Kardiologe befasst sich mit der Behandlung von Herzgefäßen

Angiologe

Der Angiologe - ein Arzt für Erkrankungen der Arterien und des Lymphsystems - befasst sich mit der Behandlung von Blutarterien. Dieser Arzt wird mit einer Abnahme der Hautempfindlichkeit, Kribbeln in den Gliedmaßen, Schmerzen und Bewegungsstörungen in den Gelenken der Arme oder Beine behandelt.

Eine Entzündung der Lymphe tritt gewöhnlich aufgrund von Infektionskrankheiten auf, die durch Tröpfchen in der Luft und sexuell übertragen werden. spezifische Ursachen für eine Entzündung des lymphatischen Systems können Myokarditis, Endokarditis sein.

Wenn die nicht infektiöse Natur der Krankheit nicht bestimmt ist, führen Sie daher zusätzliche Herzuntersuchungen durch einen Kardiologen durch.

Sekundärerkrankungen

Liebman-Sachs-Krankheit

Dies ist eine systemische Autoimmunkrankheit, die sich in der Produktion von Antikörpern ausdrückt, die die DNA gesunder Zellen schädigen.

Die Liebman-Sachs-Krankheit hat folgende Symptome:

  • Temperaturanstieg;
  • Anämie;
  • Wundsein der kleinen Gelenke der Hände und Handgelenke;
  • entzündliche Schädigung des Herzmuskels und der Schleimhaut des Herzens;
  • Schädigung der Haut im Gesicht in Form eines Schmetterlings - makulopapulöser Ausschlag.

Mögliche Komplikationen:

  • Angiotrophneurose - Läsion von kleinen Endarterien und Arteriolen;
  • infektiöse Lungenerkrankungen;
  • Multiple Sklerose;
  • Nierenentzündung;
  • Dyscircula-Encephalopathie;
  • Abnahme von Hämoglobin.

Diagnostiziert auf der Basis von Blut- und Urintests, Ultraschall, MRT und EKG. Die Behandlung sollte von einem Immunologen durchgeführt werden.

Streptokokken-Weichteilinfektion

Unter den viralen Erkrankungen der vaskulären Lokalisation ist das Erysipel eines der häufigsten.

Eine Streptokokken-Weichteilinfektion ist gekennzeichnet durch das plötzliche Auftreten von:

  • Temperatur steigt auf 39;
  • Symptome der allgemeinen Intoxikation des Körpers erscheinen, dann erscheinen Rötung und Schwellung auf der Haut an der Stelle der Entzündung;
  • Blasenelemente können auftreten - Blasen, die eine klare und transparente Flüssigkeit enthalten. Die Ursache des Auftretens ist beta-hämolytische Streptokokken der Gruppe A.

Bei Verdacht auf Erysipel muss der Patient neben der Konsultation eines Gefäßspezialisten eine Untersuchung durch einen Spezialisten für Infektionskrankheiten oder einen Dermatologen durchführen lassen. Bei Krampfadern besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer erneuten Infektion, daher wird empfohlen, einen Phlebologen (Arzt für die Behandlung von Gefäßen der unteren Extremitäten) zu konsultieren. Andere Pathologien können auch zur Reinfektion führen, daher ist ein Besuch bei einem Allergologen, Hautarzt und Chirurgen notwendig.

Die Behandlung besteht aus Antibiotika und ultravioletter Strahlung, in einigen Fällen kann eine Operation notwendig sein.

Hämangiom

Ein gutartiger vaskulärer Tumor tritt hauptsächlich bei Neugeborenen und sehr selten im Erwachsenenalter auf. Es hat das Aussehen eines roten, violetten oder bläulichen Flecks mit unregelmäßiger Form.

Hämangiome sind gefährlich, weil sie das hämostatische System stören und zum Eindringen von Mikroben in den Körper beitragen. Im Kindesalter verschwinden sie bis zum 12. Lebensjahr und brauchen keine spezielle Behandlung. Mit Ausbildung im Erwachsenenalter müssen Sie einen Onkologen oder einen Chirurgen kontaktieren.

Es ist unmöglich, eindeutig auf die Frage zu antworten, welche Ärzte die Schiffe behandeln. Wie wir sehen können, werden verschiedene Pathologien des Kreislaufsystems von einer ziemlich großen Bandbreite von Spezialisten mit unterschiedlichen Spezialisierungen behandelt. Um sich auf einen bestimmten Spezialisten zu beziehen, müssen Sie einen Therapeuten aufsuchen, der eine Überweisung an einen engeren Spezialisten verfasst.


Weitere Artikel Über Leber

Diät

Milz Perkussion

Milz Perkussion wird verwendet, um seine Größe zu bestimmen. Stille Perkussion wird verwendet. Der Patient kann in einer vertikalen Position mit nach vorne oder horizontal ausgestreckten Armen auf der rechten Seite liegen, sein linker Arm sollte am Ellenbogengelenk gebogen sein und flach auf der Vorderseite der Brust liegen, die rechte Hand sollte unter dem Kopf sein, das rechte Bein sollte gestreckt sein, das linke Bein an den Knie- und Hüftgelenken gebeugt.
Diät

Cholestase-Syndrom: Symptome, Diagnose, Behandlung

Durch Cholestase sollte man die Stagnation der Galle und ihrer Bestandteile mit ihrer Ansammlung in der Leber und unzureichender Sekretion in den Zwölffingerdarm verstehen.