Angriff der Cholezystitis

Cholezystitis ist ein entzündlicher Prozess in der Gallenblase, der häufig als Komplikation von Cholelithiasis, Dyssenose der Gallenwege und anderen Erkrankungen der Organe des Gallen- und Verdauungssystems auftritt. Die Krankheit kann in einer akuten und chronischen Form auftreten. Und wenn die Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis keine ernsthafte Bedrohung darstellt, dann ist ein akuter Anfall gefährlich und erfordert eine medizinische Notfallversorgung.

Gründe

Symptome eines Cholezystitis-Anfalls können nach Stress auftreten, als Folge von körperlicher Inaktivität (geringe motorische Aktivität). Auch einen akuten Angriff provozieren kann:

  • Erkrankungen des Verdauungstraktes (einschließlich Hypoazid-Gastritis, Pankreas-Reflux);
  • Verletzung des Abflusses von Galle, seine Stagnation;
  • Eindringen pathogener Flora in Gallenwege und Blase;
  • Virushepatitis;
  • Gallensteinkrankheit (wird zur Ursache der calculösen Cholezystitis);
  • übermäßiges Essen, Missbrauch von Süßigkeiten, fettige, frittierte und scharfe Speisen, kohlensäurehaltige Getränke;
  • Fasten, Einhaltung einer strengen Diät zur Gewichtsreduktion;
  • Alkohol trinken.

Bei Patienten mit Diabetes und Fettleibigkeit, Atherosklerose, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer Cholezystitis.

Symptome

Die Cholezystitis kann in akuter und chronischer Form auftreten, sie kann kalkig und kalkig sein (mit der Bildung von Steinen). Die Symptome der chronischen Entzündung sind mild, nur mit Verschlimmerung der Krankheit verschlimmert. Bei chronischen Cholezystitis (in Remission) gibt es keine Schmerzen in der rechten Seite. Die Verschlimmerung der chronischen Form der Krankheit kann durch periodische dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium, ein Gefühl von Schweregefühl im Magen, Appetitlosigkeit und dyspeptische Störungen bedingt sein.

Ein akuter Anfall geht hingegen mit einem ausgeprägten Krankheitsbild einher. Es beginnt mit einem starken plötzlichen Schmerz im rechten Hypochondrium als Gallenkolik. Seine Hauptsymptome sind:

  • der Schmerz kann sehr scharf sein, wie bei einem Pankreatitisanfall, gibt der rechten Schulter, Schulterblatt, unterer Rücken, steigt mit Druck auf das rechte Hypochondrium und Epigastrium;
  • deutliche Blähungen, starke Verspannungen des Bauches;
  • der Blutdruck sinkt;
  • Schwäche wächst schnell, das allgemeine Wohlbefinden verschlechtert sich.

Andere Anzeichen eines Anfalls von Cholezystitis:

  • Gelbfärbung der Haut und Sklera der Augen;
  • Übelkeit, Erbrechen mit Beimischung von Galle, bringt keine Erleichterung;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Durchfall, Blähungen;
  • scharfer Anstieg der Temperatur;
  • Herzklopfen (Puls überschreitet 120 Schläge pro Minute);
  • übermäßiges Schwitzen.

Komplikationen

Wenn ein Anfall von Cholezystitis nicht behandelt wird, entwickelt sich eine Peritonitis - Entzündung der Bauchhöhle. In diesem Fall nimmt das Schmerzsyndrom zu und verbreitet sich im gesamten Bauchbereich. Es ist eine starke Blässe der Haut, die Zunge wird weiß. In Erbrochenem gibt es grünliche Verunreinigungen. Es ist auch möglich, die Entwicklung von destruktiven und perforierten Cholezystitis, die zu Nekrose der Gallenblase, Gallenfistel, Sepsis führen kann.

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

Am häufigsten entwickeln sich Komplikationen mit einem akuten Anfall von calculous Cholezystitis, verursacht durch die Wanderung von Steinen in der Gallenblase. Steine ​​können die Gallenwege blockieren, den Gallenfluss verhindern oder die Schleimhaut der Gallenblase schädigen, wodurch infizierter Inhalt in die Bauchhöhle gelangt.

Mit der Entwicklung von Exazerbationen ist eine Notoperation notwendig.

Diagnose

Das Auftreten von sogar leichten Entzündungssymptomen in der Gallenblase sollte der Grund für eine schnelle Behandlung des Arztes sein. Für eine genaue Diagnose des Patienten wird auf solche Untersuchungen verwiesen:

  • allgemeine und biochemische Analyse des Blutes (allgemeine Analyse ergab einen Anstieg der ESR, neutrophile Leukozytose, biochemische Analyse - erhöhte Aktivität der Leberenzyme, hohe Bilirubinkonzentrationen);
  • fraktionierte duodenale Intubation mit Probenahme und anschließender Untersuchung der Gallenflüssigkeit (zur Beurteilung der rheologischen Eigenschaften der Galle, Identifizierung bakterieller Infektionen);
  • lochgrafiyu (Methode ermöglicht, die Deformität der Gallenblase, das Vorhandensein von Steinen, gestörte Beweglichkeit der Gallenwege zu erkennen);
  • Ultraschalluntersuchung (um den Zustand der Gallenblase, ihre kontraktile Funktion, das Vorhandensein und die Größe von Steinen zu beurteilen);
  • allgemeine Röntgenuntersuchung der Bauchorgane (durchgeführt bei Verdacht auf Peritonitis).

Behandlung

Zu Hause

Für die erste Hilfe ist es notwendig:

  • einen Krankenwagen rufen;
  • den Patienten in eine horizontale Position bringen;
  • geben Drotaverine, No-Silo oder ein anderes Mittel einer Gruppe von Spasmolytika;
  • kalt auf den Magen auftragen;
  • geben Sie dem Patienten Pfefferminztee, um die Übelkeit zu reduzieren;
  • Nach Erbrechen sollte der Patient Mineralwasser ohne Gas in kleinen Schlucken trinken.

Was zu Hause zu tun ist, ist verboten:

  • geben Sie dem Patienten Analgin und andere Mittel der Analgetikagruppe, einschließlich narkotische (die Mittel lindern das Schmerzsyndrom, aber verwischen Sie das klinische Bild, aufgrund dessen der Arzt eine falsche Diagnose machen kann bzw. verschreiben Sie die falsche Behandlung);
  • Cholagogue-Präparate einnehmen;
  • ein Heizkissen auf den Bauchbereich auftragen (Wärme aktiviert die Reproduktion der pathogenen Flora, erhöht die Entzündung während der bakteriellen Infektion);
  • ein heißes Bad nehmen;
  • mach einen reinigenden Einlauf;
  • Magenspülung durchführen.

Im Krankenhaus

Die Behandlung des Anfalles der Cholezystitis bei den stationären Zuständen schließt die Bestimmung ein:

  • Analgetika (Analgin, Baralgin) und Antispasmodika (No-shpa, Drotaverin, Papaverin) - Beseitigung des Schmerzsyndroms;
  • Antibiotika der Cephalosporin-Gruppe (Cefazolin, Ceftiraxon) - hemmen die Entwicklung einer pathogenen Flora in der Gallenblase und den Gängen;
  • Entgiftungsmittel (Glukoselösung) - Vergiftungszeichen entfernen;
  • Rehydratationsmedikamente (Kochsalzlösung und kolloidale Lösungen) - beseitigen Dehydratation verursacht durch wiederholtes Erbrechen.

Nach der Linderung von akuten Symptomen in einem therapeutischen Regime gehören:

  • Hepatoprotektoren (Gepabene, Essentiale, Livarol) - unterstützen die Funktionen der Leber;
  • choleretische Medikamente (Cholenzim, Sorbitol, Hologon) - aktivieren die Produktion und den Abfluss von Galle, beseitigen Verstopfung in der Gallenblase;
  • Enzyme (Mezim, Creon, Festal) - normalisieren die Verdauungsprozesse;
  • Mittel zur Auflösung von Gallensteinen (Ursosan, Ursofalk) - zur Behandlung von Cholelithiasis calculous Cholezystitis.

Ein Anfall von nicht-kalkulöser Cholezystitis im Krankenhaus kann nach 3 Tagen behoben werden, und 10-12 Tage nach dem Anfall wird die Entzündung vollständig beseitigt, der Patient wird entlassen. Die weitere Behandlung erfolgt zu Hause.

Bedienung

Im Falle einer calculösen Cholezystitis ist die häufigste Entscheidung eine Operation zur Entfernung von Konkrementen (Laparoskopie) oder Gallenblase (Cholezystektomie).

Für die Entfernung von Steinen werden sparsame endoskopische Techniken verwendet, die einfacher zu tragen sind, keine lange Genesung erfordern und weniger häufig Komplikationen verursachen. Die Laparoskopie wird durch eine kleine Punktion am Abdomen unter Ultraschallkontrolle durchgeführt. Wenn in der Gallenblase viele Steine ​​sind, wird es entfernt.

Wenn sich eine Peritonitis entwickelt oder ein akuter Anfall nicht durch Medikamente gestoppt werden kann, ist ein dringender chirurgischer Eingriff notwendig.

Diät

Die Ernährung ist ein integraler Bestandteil der Therapie in allen Formen und Stadien der Krankheit.

Die ersten 2-3 Tage nach dem Anfall wird therapeutisches Fasten gezeigt. Während dieser Zeit darf nur warmes, kohlensäurefreies Mineralwasser und grüner Tee mit Minze ohne Zucker getrunken werden.

Dann werden langsam konzentrierte Brühen, zähflüssige Breie, zerdrückte Suppen nach und nach in das Menü eingeführt. Den Patienten wurde empfohlen, fraktionierte Mahlzeiten (mindestens 5-6 mal täglich mit Intervallen von nicht mehr als 4 Stunden) unter Verwendung von gekochtem, gedünstetem oder gebackenem Geschirr zu verwenden.

Aus dem Menü müssen Sie vollständig eliminieren:

  • fettes Fleisch;
  • Mayonnaise;
  • Pilze;
  • Hülsenfrüchte;
  • rohes Gemüse mit groben Fasern (Kohl, Paprika, Rüben, Radieschen);
  • Kuchen

In der Zukunft bleiben gebratene, scharfe, fetthaltige, geräucherte Fleischsorten, Muffins und Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol verboten. Die Basis der Diät sollte fettarme Sorten von Fleisch und Fisch, Steam Omelettes, Getreide, Salaten aus frischem Gemüse, gewürzt mit Pflanzenöl, fettarme Milchprodukte, Früchte und Beeren sein. Die Getränke sind nicht saure Säfte, mit Wasser verdünnt, Fruchtgetränke, Fruchtgetränke, Brühe, Rosmarin, Kräuter-und Grüntee.

Volksmedizin

Um der Verschlimmerung der chronischen nicht-kalkulösen Cholezystitis vorzubeugen, empfehlen sie Volksheilmittel, die Galle verdünnen und deren Ausfluss stimulieren, die eine entzündungshemmende Wirkung haben. Dies sind hauptsächlich Abkochungen und Infusionen von Heilpflanzen und deren Sammlungen:

  • Gänseblümchen;
  • Immortelle;
  • Mais-Narben;
  • Schafgarbe;
  • Birkenknospen;
  • Wegerich;
  • Pfefferminze.
  • Rowansaft (dreimal täglich 100 ml trinken);
  • Auskochen von Petersilie (10 g Grüns gießen ein Glas mit kochendem Wasser, darauf bestehen, nehmen Sie 100 ml dreimal täglich für 2 Wochen);
  • Meerrettich-Infusion (50 mg geriebener Meerrettich geben Sie ein Glas heißes Wasser, bestehen Sie zuerst bei Raumtemperatur, dann einen anderen Tag im Kühlschrank, nehmen Sie 50 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein);
  • Haferflocken-Kissel (500 g Hafer mit kochendem Wasser, bestehen Sie eine halbe Stunde, Stamm, trinken ½ Tasse dreimal am Tag).

Ein akuter Cholezystitisanfall ist ein gefährlicher Zustand, der ohne rechtzeitige medizinische Versorgung zu Peritonitis, Sepsis und anderen Komplikationen führt, die nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben des Patienten bedrohen. Akute Cholezystitis erfordert rechtzeitige kompetente Behandlung. Und um wiederkehrende Anfälle zu verhindern, wird die richtige Ernährung, ein aktiver Lebensstil, rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems, Leber und Bauchspeicheldrüse, Spa-Behandlung mit der Nutzung von heilenden Mineralwässern helfen.

Der Beginn der Cholezystitis Symptome und erste Hilfe

Cholezystitis heißt ziemlich gefährliche Pathologie, die durch eine Entzündung der Gallenblasenwand gekennzeichnet ist.

Meistens wird dieses Phänomen von Cholelithiasis begleitet, weshalb der Verlauf der Cholezystitis durch Gallengangblockade, Blasenruptur und Peritonitis kompliziert werden kann.

Solche Umstände tragen das Risiko des Todes ohne dringende Operation.

Was ist Cholezystitis?

Die Krankheit, die sich auf dem Hintergrund der Gallensteinkrankheit entwickelt, wird als kalkulös bezeichnet. Bei Verstopfung des Gallenblasenhalses mit Steinen wird bei einer Person eine obstruktive Pathologie diagnostiziert.

In Abwesenheit von Steinen wird Cholezystitis als nicht-kalkulös oder nicht-zuckerhaltig angesehen. Darüber hinaus gibt es mehrere andere Klassifikationen der Pathologie:

Die Flow-Form der Cholezystitis ist in folgende Typen unterteilt:

Je nach Art der Entzündung hat die Pathologie folgende Formen:

  • phlegmonöse Cholezystitis - das Auftreten von Eiteransammlungen im Lumen der Gallenblase;
  • Katarrhalische Cholezystitis ist die mildeste Form, die selten Komplikationen verursacht;
  • eitrige Cholezystitis - Eiterung in der Höhle der Blase und Perforation seiner Wände;
  • gangränöse Cholezystitis - der Prozess des Todes der Wände des Organs, der den Patienten mit tödlichem Ausgang bedroht.

Darüber hinaus kann der Patient Lambliasis Form der Pathologie entwickeln, die vor dem Hintergrund der Penetration in den Körper der Parasiten - Giardia auftritt. Dieses Phänomen schädigt die Leber und das Pankreas stark und verursacht Fehlfunktionen im Magen-Darm-Trakt.

Ursachen von Cholezystitis

Eine Exazerbation der betreffenden Krankheit kann durch häufigen Stress oder eine sitzende Lebensweise ausgelöst werden.

Darüber hinaus gibt es mehrere wichtige Faktoren, die Cholezystitis verursachen. Sie sollten sie genauer studieren:

  1. Erkrankungen des Verdauungstraktes: alle Formen von Gastritis, Pankreas-Reflux-Typ.
  2. Falscher Abfluss von Galle, der seine Stagnation hervorruft.
  3. Eintritt in die Gallenwege der schädlichen Mikroflora.
  4. Hepatitis-Virus-Typ.
  5. Die Anwesenheit in der Gallensteinpathologie des Patienten.
  6. Übermäßiger Verzehr von fettigen, frittierten und scharfen Speisen.
  7. Häufiges Überessen.
  8. Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke trinken.
  9. Fasten für Gewichtsverlust.

Das Risiko einer Cholezystitis ist bei Patienten mit Diabetes und Übergewicht ziemlich hoch. Daher empfehlen Ärzte zu wissen, wie man einen Cholezystitisangriff zu Hause lindert.

Symptome eines pathologischen Zustandes

Symptome bei Patienten mit Cholezystitis sind immer hell. Das wichtigste Symptom ist ein scharfer und starker Schmerz, der durch Schmerzmittel gelindert wird, aber etwas später wieder auftaucht.

Schmerzhafte Empfindungen sind von langfristiger Natur, entweder in der rechten Seite des Bauches oder um den gesamten Umfang herum markiert.

Die Bauchhöhle kann anschwellen, sich anstrengen und verhärten. Der Mann ist sehr beunruhigt, rennt auf der Suche nach seinem Platz herum und fühlt sich erschöpft. Darüber hinaus hat er eine schwere Hypotonie - eine Abnahme des Blutdrucks.

Die Hauptsymptome der Cholezystitis umfassen die folgenden Phänomene:

  1. Anstieg der Temperatur, zeigt die Entwicklung von Entzündungen.
  2. Übelkeit, die mit Erbrechen von Galle einhergeht.
  3. Der Geschmack von Metall im Mund.
  4. Starker trockener Mund und weiß auf der Zunge.
  5. Probleme mit dem Stuhl.
  6. Vergilbung der Haut und der Augen.
  7. Verfärbung von Fäkalien.

Es ist bemerkenswert, dass der Anfall der Cholezystitis Tachykardie verursacht. Wenn der Puls einer gesunden Person 80 Schläge pro Minute beträgt, kann er bei der betreffenden Krankheit mit 120 Schlägen pro Minute von der Skala abweichen.

Wie man Pathologie diagnostiziert

Um eine genaue Diagnose zu stellen, sollten Ärzte das Vorhandensein bestehender oder bestehender Magen-Darm-Erkrankungen berücksichtigen.

Die erste Methode zur Diagnose der Cholezystitis ist die Palpation des Abdomens: Wenn der Patient Schmerzen hat, kann dies auf die betreffende Krankheit hinweisen.

In der medizinischen Praxis gibt es mehrere Methoden, Schmerzen künstlich zu provozieren. Sie sind:

  1. Symptom Myussi - St. George - Schmerz tritt auf, wenn Druck auf den Sternum-Clavicular-Mastoid Muskel ausgeübt wird.
  2. Shchetkin-Symptom - Mussi - Schmerzen beim Druck und seine Entspannung im rechten Hypochondrium.
  3. Symptom Ortner - Schmerzen mit einem schwachen Klopfen der Finger an der linken äußersten Kante.

Wenn eine Person mindestens eines dieser Symptome hat, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder eine Ambulanz-Brigade anrufen.

In der Anfangsphase der Diagnose sollten Spezialisten den Patienten untersuchen und seine Beschwerden untersuchen. Um das Vorhandensein der Krankheit zu gewährleisten, verschreiben Ärzte eine Untersuchung des Körpers.

Es besteht in der Durchführung der folgenden Verfahren:

  1. Es wird ein allgemeiner und biochemischer Bluttest durchgeführt, mit dessen Hilfe eine Erhöhung der Anzahl der ESR, der Leukozyten, des Zustands der Leberenzyme und der Bilirubinkonzentration festgestellt werden kann.
  2. Analyse der Galle zur Bestimmung des Faktor - Provokateur Angriffs.
  3. Sondierung des fraktionalen - duodenalen Typus, während dessen die Galle für die anschließende detaillierte Untersuchung entnommen wird.
  4. Holegrafiya - eine Technik, bei der Ärzte Veränderungen in der Struktur und Größe der Gallenblase sehen, Kalküle darin. Darüber hinaus ist es möglich, Motilitätsstörungen der Gallenwege zu erkennen.
  5. Ultraschall - Diagnostik, mit der Sie die Funktionsweise der Blase und die Größe der Steine ​​darin studieren können.
  6. Umfrage Radiographie der inneren Organe - eine Studie, die in dem Fall durchgeführt wird, wenn Ärzte die Entwicklung von Peritonitis vermuten.

All diese Methoden und Verfahren ermöglichen es, den allgemeinen Zustand der Bauchhöhle zu beurteilen und die endgültige Diagnose zu stellen, um mit einer adäquaten Therapie des pathologischen Zustands zu beginnen.

Wie man einen Angriff der Cholezystitis behandelt

Die Behandlung zu Hause für akute Cholezystitis wird nicht funktionieren - eine Person ist nicht in der Lage, sogar seine Symptome zu stoppen.

Dies deutet darauf hin, dass der Patient dringend ins Krankenhaus gebracht und unter strenger Kontrolle von Spezialisten gehalten werden sollte.

Viele Leute sind an der Frage interessiert, wie man den Schmerz mit Cholezystitis beseitigt? Erste Hilfe vor der Ankunft des Krankenwagens ist dies: eine Person muss eine horizontale Position einnehmen, etwas krampflösend trinken, etwas kalt auf den Magen auftragen und Tee mit Minze trinken, wodurch Übelkeit beseitigt wird.

Jedem ist geraten zu wissen, wie man einen Cholezystitisangriff zu Hause vor der Ankunft einer Ambulanzbrigade lindert. Vergessen Sie nicht, dass die wichtigsten therapeutischen Maßnahmen nur bei stationären Bedingungen nach einer vollständigen Untersuchung und einer genauen Diagnose durchgeführt werden sollten.

Medikamentöse Therapie

Was ist mit Cholezystitis zu tun? Um einen akuten Cholezystitisanfall zu behandeln, verschreiben Ärzte bestimmte Medikamentengruppen.

Es lohnt sich, sie genauer zu betrachten:

  1. Antibakterielle Mittel, die Anzeichen von entzündlichen Prozessen beseitigen: Ampicillin, Azithromycin, Furasolidon.
  2. Analgetika, die schmerzhafte Symptome lindern: Analgin, Promedol, Baralgin.
  3. Spasmolytika mit entspannender Wirkung: Eufillin, No-Spa, Papaverin.
  4. Choleretische Medikamente, die zur Entwicklung der Galle beitragen: Hologon, Sorbitol, Allohol, Cholensim.
  5. Enzyme, die das Funktionieren der Leber erneuern: Festal, mezim.

Es ist erwähnenswert, dass es verboten ist, diese Medikamente ohne ärztliche Verschreibung zu verwenden, da sie eine Reihe von Nebenwirkungen haben, die für die Gesundheit des Patienten gefährlich sind.

Operative Intervention

Wenn bei einer Person eine calculöse Cholezystitis diagnostiziert wurde, können Spezialisten eine Operation verschreiben, bei der Steine ​​oder die gesamte Gallenblase entfernt werden.

Während der Entfernung von Konkrementen (Laparoskopie) verwenden Ärzte moderne Methoden des chirurgischen Eingriffs.

Solche sanften Eingriffe erleichtern dem Patienten eine Operation und schnellere Genesung. Darüber hinaus verursacht die Laparoskopie praktisch keine Komplikationen, da sie durch eine kleine Punktion in der Bauchhöhle unter der Kontrolle von Ultraschall durchgeführt wird.

Traditionelle Medizin im Kampf gegen Cholezystitis

Sofort sollte klargestellt werden, dass die Behandlungsmöglichkeiten der traditionellen Medizin nur dann ausgeführt werden dürfen, wenn der Patient keine Gallensteine ​​in der Gallenblase hat.

Im gegenteiligen Fall können Kräuter zu ihrer Bewegung und Verstopfung der Gallengänge führen. Cholecystitis ohne Steine ​​kann mit den folgenden Rezepten von den Leuten behandelt werden:

  1. Täglicher Gebrauch von 100 Millilitern Eberesche.
  2. Zubereitung von Petersilienbrühe: Nehmen Sie 10 Gramm Gras, gießen Sie 250 Milliliter kochendes Wasser darüber und lassen Sie es brauen. Trinken Heilmittel sollte ein halbes Glas 3 mal am Tag sein. Der Behandlungsverlauf beträgt mindestens 14 Tage.
  3. Verwendung der Infusion von Meerrettich: Nehmen Sie 50 Milligramm geriebenen Meerrettich, fügen Sie es in ein Glas mit kochendem Wasser, lassen Sie es zuerst im Raum, dann 24 Stunden im Kühlschrank infundieren. Nehmen Sie vor jeder Mahlzeit eine Infusion von 50 Millilitern.
  4. Kissel aus Hafer: 0,5 kg Hafer werden genommen, mit kochendem Wasser gefüllt und 30 Minuten infundiert. Dann wird das Gelee dekantiert und dreimal täglich 150 ml getrunken.

Wenn ein Anfall von Cholezystitis nicht rechtzeitig gestoppt wird, besteht das Risiko, lebensbedrohliche Komplikationen zu entwickeln. Zum Beispiel Sepsis oder Peritonitis.

Therapeutische Diät

Menschen, bei denen die Krankheit diagnostiziert wurde, sollten ihr ganzes Leben lang eine bestimmte Diät einhalten. Solche Maßnahmen werden Rückfälle von Cholezystitis verhindern und die Gesundheit der Patienten erhalten.

Wenn die Pathologie verschlimmert wird, darf nur gemahlene Suppe in Gemüsebrühe, Abkochungen von Getreide verwendet werden. Das Wichtigste ist, viel Wasser zu trinken, mindestens 1, 5 Liter pro Tag.

Wenn die Exazerbation nachlässt, kann sich die Diät ausdehnen. Der Patient kann Gemüsepüree, gedünstetes Fleisch, gekochten Fisch essen. Es ist notwendig, rohen Kohl, Zitrusfrüchte, Hülsenfrüchte, fettige, frittierte und scharfe Gerichte aufzugeben.

Komplikationen der Cholezystitis

Wenn die betreffende Pathologie nicht rechtzeitig behandelt wird, besteht die Gefahr gefährlicher Folgen. Sie sind:

  1. Peritonitis ist ein entzündlicher Prozess, der in der Bauchhöhle auftritt und durch starke Schmerzen im gesamten Abdomen gekennzeichnet ist. Darüber hinaus bleicht der Patient blasse Haut und weiß die Zunge, Erbrechen tritt mit grünen Verunreinigungen auf.
  2. Destruktive und perforierte Cholezystitis - Pathologien, die Gallennekrose, Fistel oder Sepsis hervorrufen können.

Die Komplikationen unterscheiden sich durch die Gallensteincholesteritis, die durch die Bewegung der Steine ​​in der Gallenblase verursacht wird. Konkremente überlappen oft die Ausgabe von Galle, was zum Eindringen von Infektionen in die Bauchhöhle führt.

Wie man die Entwicklung von Cholezystitis verhindert

Präventive Maßnahmen werden ergriffen, um die Manifestation der Krankheit oder ihr Wiederauftreten zu verhindern.

Es ist bemerkenswert, dass die in Betracht gezogenen Maßnahmen helfen können, nicht nur Cholezystitis, sondern auch Gastritis, Pankreatitis und viele andere Pathologien des Gastrointestinaltraktes zu vermeiden.

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen umfassen folgende Maßnahmen:

  1. Periodische Verabreichung von Medikamenten - Hepatoprotektoren, die in der Lage sind, das Funktionieren der Leber zu schützen und wiederherzustellen: Ursosan, Ursofalk, Phosphogliv, Kars, Galstena.
  2. Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils: die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, regelmäßige Untersuchung des Körpers, Ausschluss von der Nahrung von schädlichen Lebensmitteln, Spaziergänge an der frischen Luft.
  3. Führen Sie spezielle Übungen durch, die den Körper heilen.

Vergessen Sie nicht, dass die Krankheit leichter zu verhindern als zu heilen ist. Dies legt nahe, dass eine Person auf ihre eigene Gesundheit achten und rechtzeitig auf Körpersignale reagieren muss.

Wie entfernt man einen Cholezystitisanfall zu Hause?

Die Risikogruppe umfasst Personen, die Darminfektionen hatten oder an Helmintheninvasionen litten. Auch diese Bedingung wird bei Menschen mit Durchblutungsstörungen der Gallenblase beobachtet.

Manifestationen

Die Symptome des Anfalles der scharfen Cholezystitis teilen sich in primär und nachfolgend auf.

Der Patient klagt über plötzliche Schmerzen im rechten Hypochondrium, die ihre Intensität nicht verlieren, wenn sich die Körperposition im Raum verändert. Dies liegt daran, dass aufgrund von Verstößen der Abfluss von Galle behindert wird, dessen Überschuss die Wände der Gallenblase akkumuliert und übermäßig dehnt. Der Schmerz kann nicht nur an der Stelle der Projektion der Gallenblase sein, sondern auch in das rechte Schulterblatt oder die supraklavikuläre Region ausstrahlen. Wenn die Cholezystitis fortschreitet, wird der Schmerz intensiver und akuter. Sie kann alleine gehen oder mit Medikamenten gestoppt werden, aber in Ermangelung einer adäquaten Therapie wird sie definitiv zurückkehren.

Dieser Zustand wird von Übelkeit und Erbrechen begleitet, der Patient bemerkt einen bitteren nagenden Geschmack im Mund. Der Zustand des Patienten wird auch durch hohes Fieber erschwert.

Mit dem Fortschreiten der Krankheit und der langfristigen Stagnation der Galle können pathognomonische Symptome wie Gelbsucht der Haut und der Sklera auftreten. Der Arzt bestimmt auch den Puls des Patienten: je höher er ist, desto schwerwiegender ist der Zustand. Die Anzahl der Herzschläge hängt auch mit der Temperatur zusammen - diese zwei Indikatoren nehmen zusammen zu.

Auch Übelkeit ist ein pathognomonisches Symptom. Der Patient klagt über ein anhaltendes Bittergefühl, das nicht durch starkes Essen oder Trinken unterbrochen werden kann. Erbrechen bringt jedoch nicht die erwünschte Erleichterung.

Diagnose

Für eine korrekte Diagnose und Verschreibung der Behandlung ist es wichtig, eine angemessene körperliche Untersuchung und Anamnese durchzuführen.

Beim Sprechen markiert der Patient die Zeichen der Krankheit. Er gibt auch oft seine früheren Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes oder irgendwelche dyspeptischen Störungen an.

Bei der Palpation gibt es Schmerzen im rechten Hypochondrium und Projektionspunkte der Gallenblase. Wenn sie gedrückt wird, kann nicht nur der Schmerz, sondern auch die Übelkeit zunehmen. Ein pathognomonisches Symptom ist ein weißer Zungenbelag.

Zur genaueren Bestimmung der Pathologie wird dem Patienten eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane vorgeschrieben.

Therapiemethoden

Der Hauptzweck der Ersten Hilfe ist die Schmerzlinderung bei einer akuten Cholezystitis. Dies kann in einem Krankenhaus oder zu Hause erfolgen.

Der Patient muss eine horizontale Position einnehmen, und ein Eisbeutel kann auf den Bereich starker Schmerzen angewendet werden. Im präklinischen Stadium kann jede verfügbare krampflösende Substanz intramuskulär verabreicht werden: Spazmalgon, No-Shpu, Papaverin. Atropin und Platinillin können ebenfalls verabreicht werden, um den Spasmus zu reduzieren.

Um Übelkeit zu lindern, können Sie dem Patienten Pfefferminztee oder kohlensäurefreies Mineralwasser anbieten. Wenn solche Verfahren unwirksam sind, wird dem Patienten eine intramuskuläre Verabreichung von Cerucal angezeigt.

Um die unmittelbare Ursache zu behandeln, die den Angriff verursacht hat, ist es im Krankenhaus unter der Aufsicht von medizinischem Personal besser. Die Behandlung gliedert sich in Medikamente und Operationen. Wenn keine Anzeichen für eine Gallenstauung oder das Vorhandensein von Steinen mit Ultraschall vorliegen, wird der Patient mit Behandlungsempfehlungen nach Hause geschickt.

Erste Hilfe bei Cholezystitis

Zu den häufigen Beschwerden, die die Gallenblase betreffen, gehören Cholezystitis. Die Krankheit ist mit einer Entzündung des Organs, Störungen in der Entfernung von Galle in das Jejunum verbunden und kann in akuten und chronischen Formen auftreten. Bei Patienten mit einer entzündeten Gallenblase mit einem Zusammentreffen von ungünstigen Umständen können sich Cholezystitis-Anfälle entwickeln, die eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung darstellen. Komplikationen treten plötzlich auf und sind durch eine deutliche Zunahme von Negativsymptomen gekennzeichnet.

Ursachen

Eine Reihe von Gründen kann die Entwicklung von Anfällen provozieren, darunter:

  • der Verlauf der infektiösen Prozesse in den Gallengängen;
  • Darminfektionen und Pathologien des Magens, was zu einer Störung der Förderung der Gallensekretion führt;
  • Ansammlung von Cholesterinablagerungen in den Gefäßen der Gallenwege vor dem Hintergrund von Atherosklerose;
  • Stau in der Gallenblase.

Laut der medizinischen Statistik ist die Hauptursache der Cholezystitis Cholelithiasis oder Cholelithiasis. Bei Patienten mit Cholelithiasis reizen die gebildeten Konkremente die Schleimschicht und die Höhle der Gallenblase, wodurch ihre kontraktilen Fähigkeiten gestört werden. Infolgedessen entwickelt sich ein akuter schmerzhafter Zustand.

Bei Frauen entwickelt sich häufig eine akute Entzündung der Gallenblase. Dies ist aufgrund der Präsenz in dem weiblichen Körper eines speziellen Hormons - Progesteron, die die Funktionalität der Gallenblase beeinträchtigen können. Ziemlich oft quälen Angriffe schwangere Frauen. Eine plötzliche Verschlimmerung der Pathologie tritt in diesem Fall aufgrund der Kompression der Gallenblase durch den wachsenden Uterus auf.

Der Ausgangspunkt für die Entwicklung und dient dem falschen Essverhalten. Die Verwendung von großen Mengen fettiger, würziger, frittierter Nahrungsmittel provoziert eine übermäßige Bildung von Gallensekretion. Dadurch steigt der Druck in den Harnblasenkanälen stark an und es entwickelt sich ein Spasmus seiner Schließmuskeln.

Symptomatologie

Das klinische Bild bei Patienten mit einem Anfall ist hell. Die Hauptmanifestation ist Schmerz, der unerwartet erscheint. Schmerztabletten können Schmerzen lindern, aber bald kommt es wieder zurück. Schmerzsyndrom hat seine eigenen Eigenschaften:

  • der Schmerz ist streng und scharf, verlängert; in der rechten Seite lokalisiert oder verschüttet;
  • der Magen wird geschwollen, angespannt und hart;
  • der Allgemeinzustand des Kranken ist alarmierend, die Person ist zerrissen, findet keinen Platz für sich, gleichzeitig entwickelt sich eine starke Schwäche;
  • der Blutdruck sinkt zu niedrig.

Andere Symptome, die im Verlauf der Krankheit auftreten:

  • Fieber als Zeichen einer akuten Entzündung;
  • Episoden von Übelkeit, die mit Erbrechen mit einer Beimischung von Galle enden;
  • Gefühl von bitterem metallischen Geschmack im Mund;
  • trockene Schleimhäute im Mund und eine dicke weiße Schicht auf der Zunge;
  • Stuhlgang (Verstopfung, Durchfall);
  • obstruktive Gelbsucht mit Gelbfärbung der Augen und der Haut;
  • Aufhellung von fäkalen Massen.

Bei Patienten mit einem Anfall steigt der Puls fast immer an. Wenn bei einer gesunden Person der Puls 80 Schläge / Minute nicht überschreitet, erreicht diese Zahl bei Patienten mit Exazerbation der Cholezystitis 120 Schläge / Minute, was auf eine schwere Funktionsstörung im Körper hinweist.

Diagnose

Um die Diagnose zu bestätigen, ist es wichtig, bestehende und zuvor übertragene Pathologien des Verdauungssystems zu berücksichtigen. Schmerzhafte Empfindungen während der Bauchfingeruntersuchung weisen indirekt auf den Verlauf der Cholezystitis hin. Von instrumentellen Methoden werden Ultraschall und Duodenalsondierung verwendet. Mit ihrer Hilfe beurteilen Sie den Zustand der glatten Muskulatur der Gallenblase, den Zustand des Lumens der Gallengänge.

Ein Anfall von Cholezystitis kann durch positive Ergebnisse bei der Anwendung von Methoden der künstlichen Schmerzauslösung bestätigt werden:

  • Das Symptom von Shchetkin-Mussy ist das Auftreten von Schmerz, während Druck auf die Region des rechten Hypochondriums mit nachfolgender Schwächung ausgeübt wird;
  • Ortners Symptom - Schmerzen durch leichtes Klopfen mit den Fingerspitzen entlang der äußersten Kante nach rechts;
  • Das Symptom von Myussi-Georgievsky ist Schmerz und Unbehagen bei schwachem Druck auf den M. sternocleidomastoideus.

Behandlungsmethoden

Das Auftreten der ersten Anzeichen eines Angriffs ist ein Grund für sofortige medizinische Hilfe. Erste Hilfe für den Patienten vor der Ankunft des Arztes beinhaltet eine Reihe von Aktivitäten:

  • es ist notwendig, dass eine Person eine liegende Position bereitstellt;
  • auf dem Bauch befestige Eis, eingewickelt mit einem Handtuch;
  • zur Linderung des akuten Schmerzsyndroms können Spasmolytika gegeben werden (Nosh-poo, Drotaverin);
  • Zur Unterdrückung des Brechreizes darf ein Glas Mineralwasser ohne Gas oder Infusion von Minze getrunken werden.

Bei der Unterstützung eines Patienten mit Cholezystitis zu Hause ist es strengstens verboten, reinigende Klistiere zu machen, ein Heizkissen auf den Magen zu legen, starke Analgetika zu geben. Solche Handlungen können den Zustand verschlimmern und zu Peritonitis führen.

Im Krankenhaus wird dem Patienten eine umfassende Behandlung verschrieben, einschließlich:

  • Antibiotika (Levomitsetin, Erythromycin) - zur Unterdrückung der Bakterienflora, wenn sich die Cholezystitis vor dem Hintergrund einer Infektion der Gallenblase verschlechtert;
  • Hepatoprotektoren (Hofitol, Phosphogliv) - zur Verbesserung der Funktion der Organe der Gallenwege;
  • Antispasmodika (Baralgin, Spazmolgon) - zur Entspannung der glatten Muskulatur der Gallenblase;
  • Cholagogue (Allahol, Kholagol) - um die Funktionalität der Gallenblase zu stabilisieren und die Ausscheidung der Gallenflüssigkeit in den Anfangsteil des Jejunums zu verbessern.

Ein chirurgischer Eingriff nach der Art der Cholezystektomie wird durchgeführt, wenn es nicht möglich ist, den Angriff mit Medikamenten zu entfernen, oder wenn der Patient eine akute Peritonitis entwickelt hat. Eine weitere Indikation für die Entfernung der Gallenblase ist die Blockade des Gallengangsteines.

Ernährungsmerkmale und Empfehlungen

Patienten mit Cholezystitis zur Verhinderung der Entwicklung von Anfällen und Wiederauftreten der Krankheit sollten eine Diät folgen. Mahlzeiten, vor allem in der Zeit der Exazerbation, nur sanft - Sie können gemahlene Suppen in Gemüsebrühe, Schleimbrühen aus Getreide essen. Es ist wichtig, das optimale Trinkregime zu beachten und mehr als 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken.

Nach dem Entfernen der Exazerbation der Diät dehnt sich aus. Die Diät umfaßt Gemüsepüree, Dampffleischgerichte, gekochten Fisch. Lebensmittel vor dem Gebrauch wird in kleine Stücke zermahlen. Unter den Produkten, die verboten sind, sind rohes Gemüse und Früchte mit groben Ballaststoffen (Kohl, Zitrusfrüchte, Hülsenfrüchte), fettige Fleischhalbfabrikate, alle frittierten und scharfen Gerichte.

Um die ordnungsgemäße Funktion der Gallenblase aufrechtzuerhalten, sollten Patienten, die sich einer Exazerbation der Cholezystitis unterziehen, einfachen Richtlinien folgen:

  • schließen Sie alkoholische Getränke vollständig aus;
  • Diät einhalten, übermäßiges Essen vermeiden;
  • Führen Sie ein mobiles Leben;
  • modern, um Krankheiten des Verdauungssystems zu behandeln.

Angriff der Cholezystitis

Akute Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, die neben der Leber liegt und eine wichtige Rolle bei der Verdauung spielt. Die Krankheit tritt hauptsächlich auf, wenn Probleme mit der Freisetzung von Galle in den Zwölffingerdarm auftreten. Infolgedessen fühlt die Person einen starken Schmerz im rechten Hypochondrium.

Ursachen für einen Angriff


Der Anfall der Cholezystitis entwickelt sich aus vielen Gründen. Hier sind die häufigsten:

  • Gallensteinkrankheit;
  • Infektion in den Gallengängen;
  • Erkrankungen des Magens, die zu einer Störung der Gallenbewegung führen;
  • Galle Stase;
  • Gefäßverschluss der Gallenwege als Folge von Atherosklerose.

Die Krankheit tritt am häufigsten bei Frauen auf. Die Gründe für diese sexuelle Veranlagung zu Cholezystitis sind wie folgt:

  • Zusammendrücken der Gallenblase während der Schwangerschaft;
  • Besonderheiten des hormonellen Gleichgewichts von Frauen: Progesteron beeinträchtigt den Zustand der Gallenblase negativ;
  • Aufgrund der häufigen Diäten werden Verletzungen der kontraktilen Funktion der Gallenblase bei Frauen beobachtet.

Nach medizinischen Statistiken wird in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle eine Cholezystitis durch eine Komplikation der Cholelithiasis verursacht. Der Angriff entsteht dadurch, dass die Gallensteine ​​die kontraktile Funktion der Blase verletzen und ihre Schleimhaut zerstören.

Bei fast allen Patienten ist der Startfaktor für die Entwicklung eines Anfalls eine ungesunde Ernährung. Intensive Gallenbildung verursacht fettige und stark gewürzte Speisen. Es führt zu einem Druckanstieg des Gallengangsystems und zu einem Spasmus der Harnblasenschließmuskeln.

Patienten mit einer hyposauren Gastritis müssen wissen, dass die ständig verminderte Acidität des Magensaftes zur Aktivierung der pathogenen Mikroflora des Magens und dessen Eindringen in die Gallenblase führt.

Klinische Symptome eines akuten Cholezystitis-Angriffs

Zu Beginn des Anfalls spüren die Patienten scharfe Schmerzen im rechten Hypochondrium. Schmerz entsteht immer unerwartet vor dem Hintergrund des Wohlbefindens. Es kann von selbst gehen, aber häufiger kann es beruhigt werden, indem man ein starkes Schmerzmittel nimmt. Der Schmerz wird jedoch bald schlimmer. Der Schmerz kann sich als Gallenkolik entwickeln.

Symptome der Gallenkolik sind:

  • Schmerzen im rechten Unterkieferbereich. Es kann der schärfste sein, derselbe wie bei einem Anfall einer akuten Pankreatitis oder dumm;
  • während eines heftigen Schmerzes eilen die Patienten herum, finden keinen Platz für sich;
  • progressive Schwäche entwickelt sich;
  • Blutdruck fällt ab;
  • Blähungen und scharfe Spannung.

Darüber hinaus entwickeln sich andere charakteristische Symptome, die zu einer schnellen Verschlechterung des Zustands des Patienten führen:

  • Fieber des Patienten;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • das Auftreten von Haut-Gelbsucht und Sklera. Es entwickelt sich aus der Tatsache, dass der physiologische Fluss der Galle in den Darm aufhört;
  • erhöhte Herzfrequenz. Wenn seine Frequenz 120 Schläge pro Minute überschreitet, deutet dies auf eine ernsthafte Veränderung des Körpers hin;
  • Beim Drücken des rechten Hypochondriums treten starke Schmerzen auf.

Komplikationen der Peritonitis

Das Fortschreiten der Cholezystitis führt zur Peritonitis (Entzündung des Peritoneums). Es gibt eine Zunahme der Schmerzen im gesamten Bauch. Wenn weder der Magen noch die darauffolgende scharfe Abduktion des Fingers gedrückt wird, steigt der Schmerz. Erbrechen erscheint zuerst mit Beimischungen von Speiseresten und dann mit grünlichen Inhalten.

Bei der Peritonitis ist auch der Allgemeinzustand kompliziert:

  • blasse Haut, Zunge wird weiß;
  • Herzschlag erscheint;
  • Körpertemperatur steigt;
  • Bauch nimmt zu.

Darüber hinaus ist die Entwicklung von destruktiven und perforierten Cholezystitis möglich. Im Falle einer destruktiven Cholezystitis bei den Patienten gibt es einen konstanten Schmerz, der durch Erbrechen, hohes Fieber erschwert wird. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich schnell, weshalb eine Notfallversorgung notwendig wird.

Bei einer perforierten Cholezystitis wird der Schmerz zuerst im rechten Hypochondrium bemerkt und breitet sich dann durch den Bauch aus. Der Patient entwickelt schnell Symptome der Peritonitis. Die laufende Form der Cholezystitis verursacht Nekrose der Gallenblase, Gallenfistel, Sepsis.

Was tun bei einer Cholezystitis?

Ein Anfall von Cholezystitis erfordert Notfallversorgung. Zu Hause sollte die erste Hilfe für den Patienten wie folgt sein.

  1. Zunächst muss ein Krankenwagen gerufen werden.
  2. Der Patient muss in einer horizontalen Position sein.
  3. Kältet euch auf den Bauch.
  4. Um den Schmerz zu lindern, ist es notwendig, einen Spasmolytikum zu verabreichen. Meistens ist es No-Shpa, Papaverin, Baralgin.
  5. Minztee wird benötigt, um Übelkeit und Mineralwasser ohne Gas zu lindern.
  6. Wenn Erbrechen notwendig ist, um zu verhindern, dass die Sprache fällt. Nach Erbrechen Mineralwasser geben. Es sollte in kleinen Schlucken getrunken werden.

Was ist verboten bei einem Anfall von Cholezystitis

Vor allem sind Analgetika und Schmerzmittel verboten. Solche Hilfe schmiert die Symptome der akuten Cholezystitis, und der Arzt kann die falsche Behandlung verschreiben. Darüber hinaus, wenn ein Anfall von Cholezystitis streng verboten ist:

  • Alkohol trinken;
  • andere Arzneimittel einnehmen, die nicht von einem Arzt verordnet wurden;
  • Einläufe machen;
  • Legen Sie ein Heizkissen auf den Bauch.

Behandlung eines Angriffs

In den meisten Fällen kann die Behandlung eines akuten Cholezystitisanfalls zu Hause nicht stattfinden, so dass Patienten in der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses einen Krankenhausaufenthalt benötigen. Konservative Behandlung von Cholezystitis ist die Ernennung von Spasmolytika, Antibiotika und Entgiftungsmitteln.

Nach Abklingen der akuten Symptome ist der Patient auf die geplante Entfernung der Gallenblase vorbereitet.

Wenn die Bauchfellentzündung eine Notoperation erfordert. Wenn die Krankheit vernachlässigt wird, werden wiederholte Waschungen der Bauchhöhle durchgeführt. Dringende Chirurgie wird durchgeführt und wenn der Angriff der Cholezystitis nicht besteht.

Die Vorbeugung des Anfalles der scharfen Cholezystitis ist eine Diät mit der Beschränkung der scharfen, geräucherten und fettigen, alkoholischen Getränke. Ein aktiver Lebensstil, rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen der Leber und des Magens sind notwendig. Bei Erkrankungen des Verdauungssystems sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wer hat gesagt, dass es unmöglich ist, Leber-Cholezystitis zu heilen?

  • Viele Wege versucht, aber nichts hilft.
  • Und jetzt sind Sie bereit, jede Gelegenheit zu nutzen, die Ihnen ein lang ersehntes Gefühl des Wohlbefindens gibt!

Ein wirksames Mittel zur Behandlung der Leber existiert. Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, was die Ärzte empfehlen!

Angriff der Cholezystitis

Cholecystitis ist eine ernste Krankheit, die professionelle Hilfe in der Rückfallperiode erfordert. Es ist wichtig, die Anzeichen der Krankheit zu verstehen und dem Opfer rechtzeitig Hilfe zu leisten. Der Anfall von Cholezystitis manifestiert sich durch verschiedene Symptome. Entzündungsprozess der Gallenblase. Es gibt verschiedene Arten von Krankheiten:

  • Scharf
  • Chronisch.
  • Bezkamenny
  • Kalkül - mit der Bildung von Steinen.

Exazerbation der Krankheit verursacht keine Gefahr. Sofortige medizinische Versorgung erfordert ein ernstes Symptom - ein akuter Anfall der Krankheit sollte bald entfernt werden.

Ursachen von Cholezystitis

Mit diesem Verlauf der Krankheit bilden sich Rückfälle in der Stagnation der Galle und der Unmöglichkeit ihrer Freisetzung. Mehr Entzündung akkumuliert.

Auswirkungen auf den Angriff haben:

  • Ernährungsumstellung, häufiges Überessen, Junk Food.
  • Harte Ernährung und Fasten.
  • Prinzipien der Struktur und Veränderung des erkrankten Organs.
  • Gallen Dyskinesie, Funktionsstörungen.
  • Übergewicht, passiver Lebensstil.
  • Stress und Angst.

Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase verstärkt den Prozess der Komplikationen und verursacht Schmerzen. Die Symptome können sich verschlimmern, eine Obstruktion der Speiseröhre und eine Gallenansammlung können auftreten. Das akute Stadium der Krankheit ist eine scharfe Entzündung des Organs. Infektiöse Stagnation provoziert das Auftreten von Schwellungen, Entzündungen und Reizungen der Gallenblasenwand. Manchmal gibt es Cholezystitis, ohne den Inhalt von Steinen.

Verteilt durch Blutvergiftung und Verletzungen. Der Hauptgrund für seine Bildung ist bakterielle Infektion.

Symptome der Krankheit

Grundsätzlich können Exazerbationen zum Zeitpunkt des Ernährungsabbruchs auftreten. Oft kommt der Angriff während der Verwendung von Alkohol, fetthaltigen Lebensmitteln vor. Nachdem er eine Portion kontraindizierter Produkte konsumiert hat, spürt der Patient den Schmerz eines jammernden Charakters auf seiner rechten Seite, unter der Rippe, Schwere, Erbrechen, Appetitlosigkeit. Manchmal steigt die Temperatur. Nur im Anfangsstadium der Krankheit manifestiert sich ohne Schmerzen.

Viel ernstere Symptome von Schmerzen:

  • Bei einem akuten Anfall treten Schmerzen in der rechten Seite auf, die sich bis in das Schlüsselbein, Schulterblatt und Rücken erstrecken.
  • Übelkeit, lähmendes Erbrechen mit Galle dauert lange.
  • Temperaturanstieg, Fieber.
  • Hocker, Aufstoßen, Blähungen.
  • Die Haut ist gelb und die Farbe von Kot und Urin kann sich ändern.

Der Schmerz steigt mit der Palpation im Magen oder auf der rechten Seite. Puls wird häufig. Je ernster der Zustand des Patienten ist, desto häufiger ist das Pulsieren.

Am schlimmsten ist ein Angriff von Steinen, die aus einer Blase kommen. Die Kanäle beginnen sich zu überlappen, es gibt keinen Platz für Galle. Werden sehr häufige Schmerzen. Schreckliche Symptome können für den Menschen gefährlich sein.

Steine ​​können die Wände der Blase verletzen und Entzündungsherde verursachen. Infolgedessen können infizierte Formationen in die Bauchhöhle gelangen und eine Peritonitis verursachen. Es ist sehr unangenehm, das Leiden des Patienten zu betrachten. Sein Blutdruck fällt stark ab, seine Haut wird blass, der Schmerz lässt nicht lange nach. Brauche dringend die Hilfe von Ärzten und stationäre Überwachung, dringende Behandlung.

Die Krankheit manifestiert sich durch eine schützende Reaktion auf Intoxikation, Vergiftung. Tritt aufgrund von Gallenstauung auf. Symptome der Cholezystitis können über andere Krankheiten sprechen: Geschwür, Blinddarmentzündung; Pankreatitis, Vergiftung. Wenn während des Erbrechens Blutgerinnsel auftreten, ist eine andere Krankheit aufgetreten. Ein sekundäres Zeichen wird als Änderung des Stuhls angesehen. Diese Probleme können auf das Vorhandensein von Magen-Darm-Erkrankungen hinweisen.

Calculous Cholecystitis Formen

Folgende Formen werden unterschieden:

  1. Catarral einfache Form, mit einem positiven Ergebnis. In Volumen nimmt die Blase zu und ihre Wand verdickt sich während der Entzündung. Gekennzeichnet durch Schmerzen in der rechten Seite und manchmal Erbrechen. Mit schneller und schneller Hilfe können Sie dem Patienten helfen.
  2. Phlegmonös - eitriger Ausfluss wird gebildet, Schmerz nimmt ständig zu, besonders beim Bewegen, Niesen, den geringsten Drehungen und gibt der Schulter. Es gibt Erbrechen mit Galle, die Temperatur steigt, der Patient hat Fieber.
  3. Gangränös - das lebensbedrohlichste, wenn Peritonitis auftritt

Ein akuter Anfall von calculöser Cholezystitis ist durch einen scharfen Beginn heller Symptome gekennzeichnet.

Hilfe für den Patienten zu Hause

Mit der Diagnose chronischer Cholezystitis-Schmerzen treten periodisch Koliken aufgrund einer Ernährungsumstellung auf, nämlich die Aufnahme von schädlichen und verbotenen Nahrungsmitteln in die Ernährung. Die Schmerzen des dumpfen Charakters dauern eine Stunde. Sie können mit Spasmolytika betäuben.

Die Behandlung des chronischen Stadiums der Krankheit erfolgt mit Hilfe von Medikamenten. Antibakterielle Präparate, Antispasmodika und Anästhetika werden ausgewählt, um die Freisetzung von Galle zu unterstützen, um Entzündungen zu lindern. Der Patient wird eine strenge Diät vorgeschrieben, um Koliken zu verhindern. Der Arzt verschreibt Medikamente, verschreibt bestimmte Verfahren, löst Steine ​​auf.

Es gibt Situationen, in denen die Krankheit zu Hause, am Arbeitsplatz und erste Hilfe überrascht hat. Der Patient muss hingelegt werden, Ruhe bewahren und auf der rechten Seite erkälten. Nehmen Sie dazu eine Wärmflasche mit kaltem Wasser oder ein kaltes Produkt, wickeln Sie ein Handtuch ein.

Wenn Übelkeit auftritt, schlagen Sie dem Patienten Wasser oder Tee vor. Zur Linderung von Schmerzen zu Hause, wirksame Medikamente Drotaverine, No-Spa oder Papaverin. Es ist verboten, Analgetika, heiße Hitze zu verwenden, bedeutet, dass die Galle ohne medizinische Indikationen entfernt wird, und einen Einlauf machen. Innerhalb der Mauern des Krankenhauses wird eine Person eine Ultraschallgalle wegen der Anwesenheit von Steinen unterzogen. Wenn es keine gibt, darf der Patient mit den verschriebenen Empfehlungen und der Behandlung nach Hause gehen. Manchmal ist eine Operation erforderlich - ein extremer Schritt.

Behandlungsmethoden

Im Krankenhaus kann ein Anfall der Krankheit schnell beseitigt werden, und es dauert 10 Tage, um die Entzündung zu lindern. Mit Abfluss von Steinen ist ein chirurgischer Eingriff notwendig. Es gibt ein Problem, wenn die Gallenblase geschlossen ist und die Kanäle blockiert sind. Der einzige Ausweg ist das Entfernen des erkrankten Organs. Die extreme Methode hilft, das Leben des Patienten zu retten, weil Experten in irgendeiner Weise versuchen, den Erhalt der Funktion des Organs zu konditionieren, sogar auf endoskopische Techniken zurückzugreifen.

Im Bauchbereich wird eine Punktion vorgenommen, erfahrene Chirurgen führen ein Endoskop ein und der Vorgang der Entfernung von Steinen aus den Kanälen ist durch Ultraschall vollständig sichtbar. Managen, um den Körper zu retten.

Folgediät

Während eines Rückfalls ist das Fasten für ein paar Tage erforderlich, um dem Patienten das Leben zu erleichtern. Sie können Mineralwasser und grünen Tee Baiserzucker trinken. Wenn sich das allgemeine Wohlbefinden verbessert, können dem Patienten magere Brühen, viskose Breie angeboten werden. Sollte oft in kleinen Portionen essen. Verbotene grobe Faser in rohem Gemüse enthalten.

Essen nur gedünstet, gekocht. Für die Zukunft, zeigt eine strenge Diät, ohne Junk-Food. Es basiert auf diätetischen Fleischsorten des Paares und wird in einer Püreeform, fettarmen Fischsorten, Milchprodukten, süßen Früchten püriert. Empfohlene nicht säurehaltige Säfte, können Sie Mineralwasser ohne Kohlensäure, Beerenfruchtgetränke, Minze und grünen Tee trinken.

Traditionelle Medizin, um mit Cholezystitis zu helfen

Viele Kräuter können Schmerzen lindern: choleretische Brühen und Infusionen. Diese Eigenschaften umfassen: Schafgarbe, Kamille, Immortelle, Birkenblätter und Knospen. Verwenden Sie Kräuter nur nach Rücksprache mit einem Arzt. Einige Kräuter verflüssigen die Galle, während andere ihre Bildung anregen und austreiben.

Es gibt Möglichkeiten, einen Löffel Fasten Pflanzenöl zu verwenden.

Nützlicher Rowansaft. Es ist notwendig, 100 g dreimal während des Tages zu trinken.

Reibe die Meerrettichwurzel 200 mg. Gießen Sie vier Gläser heißes Wasser. Für einen Tag in den Kühlschrank stellen. Vor dem Gebrauch ist es wünschenswert, sich zu entspannen und zu erwärmen. Trinken Sie 50 g vor den Mahlzeiten dreimal täglich.

Kochbananen Abkochung: Sie benötigen einen Esslöffel Samen oder Blätter, gegossenes kochendes Wasser. Bestehen Sie 15 Minuten, nehmen Sie für eine Stunde in kleinen Schlückchen. Bewiesen die Vorteile von Rüben im Kampf gegen die Krankheit. Kochen Sie das Gemüse ohne die Schwarte, so dass die Konsistenz der Brühe Sirup ähnelt. Brühe zu trinken 1/4 Tasse vor den Mahlzeiten.

Haferflockengelee gute Ergebnisse. Ein Pfund Haferkörner gießen kochendes Wasser, bestehen eine halbe Stunde. Stamm und konsumieren 0,5 Glas dreimal am Tag. Ein anderer Weg ist, Haferflocken-Kissel zu kochen, Milch hinzuzufügen, zum Kochen zu bringen. Fügen Sie Honig hinzu Trinken Sie tagsüber dreimal in warmer Form in einem Glas.

Wenn die ersten Symptome auftreten, ist es ratsam, professionelle Hilfe zu suchen, um Komplikationen anderer Art zu vermeiden. Es ist auch wichtig, einer strengen Diät zu folgen. Obwohl der Patient diese Anforderung nicht vernachlässigen wird. Angriffe sind so stark, dass eine Person keinen Platz für sich findet.

Was tun bei einem Anfall von Cholezystitis?

Die Bildung von Steinen in der Gallenblase führt zu Störungen des Abflusses der Galle und der Entwicklung des Entzündungsprozesses. Eine Komplikation von Gallensteinen wird Cholezystitis genannt.

In der akuten Phase ist die Cholezystitis durch häufige paroxysmale Schmerzen gekennzeichnet. Die Mikrobenflora entwickelt sich schnell im Lumen der Blase, die Steine ​​überlappen die Gallengänge.

Bei ungünstiger Exspiration besteht die Gefahr einer Gallenblasenruptur, Austreten von Gallenflüssigkeit im Darm und Entwicklung einer Peritonitis.

In Ermangelung einer medizinischen Notfallversorgung ist der Tod möglich. Wie entfernt man einen Cholezystitisangriff zu Hause und versucht, die Entzündung zu stoppen? Dafür ist es besser, die Natur der Krankheit zu verstehen.

Ursachen von Cholezystitis

Cholecystitis tritt aufgrund der Bildung von Steinen, Behinderung des normalen Flusses der Galle, Infektion der kongestiven Galle durch Darmflora, pathologische Veränderungen in den Wänden der Gallenblase aufgrund schlechter Durchblutung.

Die folgenden Faktoren können einen Angriff auslösen:

  • Missbrauch von fettigem, geräuchertem Essen;
  • Alkoholmissbrauch;
  • abrupte Ernährungsumstellung sowie Fasten, Überessen;
  • scharfes Essen auf nüchternen Magen;
  • Vorliebe für kohlensäurehaltige Getränke;
  • hormonelle Verhütungsmittel verwenden.

Symptome eines Angriffs

Die klinischen Anzeichen eines beginnenden Angriffs hängen von der Form der Krankheit ab:

  1. Catarrhal Milde Form, die durch eine Vergrößerung der Gallenblase, Verdickung der Wände durch Entzündung der Schleimhaut gekennzeichnet ist. Schwellungen provozieren Schmerzen im rechten Hypochondrium, Oberbauch (eine Projektion des Magens auf die vordere Bauchhöhle). Der Schmerz kann auf den unteren Rücken, Schulterblatt, Halsbereich auf der rechten Seite gegeben werden.
  2. In der Schleimform sind die Symptome ausgeprägter. Intensive Schmerzen werden durch tiefe Atmung verschlimmert, die Position des Körpers von vertikal nach horizontal verändert, Erbrechen tritt auf, die Temperatur steigt auf 38-39 °, die Herzfrequenz erreicht 120 Schläge pro Minute. Es kann zu einem leichten Blähbauch kommen.
  3. Gangränöse Form - die Fortsetzung von Reflux. Gekennzeichnet durch eine schnelle Manifestation von Symptomen. Es gibt Intoxikationssymptome aufgrund einer Infektion mit einer toxischen mikrobiellen Flora.

Bei chronischen Cholezystitis gibt es auch Perioden von Exazerbationen. Ein Anfall während einer Exazerbation kann aufgrund einer Kolik der Leber (Bewegung des Steins entlang der Gallenwege) auftreten. Plötzlich verursacht der Schmerz einen erhöhten Druck in der Blase oder im Gang.

Was tun bei einer Cholezystitis zu Hause? Wir werden Ihnen sagen, wie Sie sich selbst oder einem geliebten Menschen Erste Hilfe leisten können.

Akute Cholezystitis - Entzündung der Gallenblase

Erste Hilfe für einen Anfall

Die schnelle Vermehrung von Mikroben, der Druck in der entzündeten Gallenblase ist gefährlich durch die Zerstörung der Wände. Kontakt von inneren Organen mit Gallenblaseninhalt mit gesättigten pathogenen Mikroben kann negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Daher sollte ein Anfall einer akuten Cholezystitis so schnell wie möglich gestoppt werden.

Aktionen während eines Angriffs:

  • dem Patienten Ruhe geben;
  • Legen Sie eine kalte Kompresse auf den Bereich starker Schmerzen (rechter Bauch);
  • Einreichen einer krampflösenden Droge (no-shpa);
  • Nach Erbrechen Angriffe, liefern Mineralwasser ohne Gas auf Natriumchlorid, Hydrocarbonat Basis.
  • Notfallversorgung anrufen.

Der Angriff der akuten Cholezystitis ist immer von plötzlicher Natur, hat akut geäusserte Symptome.

In der chronischen Form der Krankheit hat der Schmerz den Charakter von dumpf, wölbt sich, ein Angriff tritt häufiger nach dem Essen auf.

Wie lange dauert die Cholezystitis an?

In chronischer Form sind die Anfälle kurzlebig und dauern selten länger als eine Stunde. Bei der "bezkamennoy" Form der akuten Cholezystitis dauert der Angriff 1-3 Stunden. Wenn der Angriff den Stein provoziert hat, kann der Schmerz bis zu 6 Stunden dauern.

Auf welcher Seite man sich bei einem Cholezystitisanfall hinlegt

Der Patient muss auf seine rechte Seite gelegt und ihm gegeben werden, um eine bequeme Position einzunehmen. In Ermangelung starker Schmerzen kann der Patient auf dem Rücken liegen.

Wie behandle ich einen Patienten während eines Angriffs?

Es ist verboten, Heizverfahren durchzuführen: legen Sie Heizkissen auf den Schmerzbereich.

Machen Sie keine Einläufe, um den Druck in den inneren Organen nicht zu erhöhen.

Es wird nicht empfohlen, Analgetika vor der Ankunft des Arztes einzunehmen, um das Krankheitsbild nicht zu "schmieren".

Es ist erlaubt, eine Spasmolytika zur Linderung krampfartiger Schmerzen (No-Shpa, Drotaverin, Papaverin) einzureichen.

Für die Behandlung der mikrobiellen Flora erfordert die Verwendung von Antibiotika. Abhängig von der Form der Cholezystitis verschreibt der Arzt Antibiotika verschiedener Gruppen.

Analgetika mit entzündungshemmender Wirkung werden zur Schmerzlinderung angewendet. Um die Funktionen der Leber und Gallenblase zu erhalten - enzymatische Mittel.

Unterstützende Diät

Was kann während eines Cholezystitisanfalls gegessen werden? Ich aß nicht ständig Essen während des Angriffs.

Um den Körper zu erhalten und die Symptome von Übelkeit zu lindern, können Sie grünen Tee und Mineralwasser ohne Gas nehmen. Nach einem Angriff spielt die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Genesung.

Die ersten 2-3 Tage sollten einer strengen Diät folgen, so viel wie möglich, um die Diät zu entladen. Nützliche Hühnerbrühe in geringen Konzentrationen, flüssiger Getreidebrei.

Es ist notwendig, Essen in kleinen Portionen (1-2 Esslöffel), alle 2 Stunden zu essen. Es ist verboten, Produkte zu nehmen, die Blähungen erhöhen können: rohes Gemüse, Obst, Gebäck.

Beobachtung Diät nach dem Prinzip der Cholezystitis, erreichen den Abfluss von Galle, entlasten die Leber, die Leistung des Magen-Darm-Trakts zu verbessern.

Wenn sich der Zustand des Patienten verbessert, ist es erlaubt, eine Vielzahl von Dampfgerichten, zerdrückten Suppen und Weißbrotcroutons in die Diät aufzunehmen.

Den Verzehr von Gemüse mit scharfem Geschmack ausschließen: Radieschen, Radieschen, Paprika, Weißkohl. Unter dem Verbot sollten Marinaden, Soßen, Gurken, Muffins, eine große Menge Gewürze und Getränke mit Gas für eine lange Zeit bleiben.

Bevorzugt werden diätetisches Fleisch, Aufläufe, Omelettes, gedünstetes Geschirr.

Bratäpfel und Birnen, Karottenaufläufe, frische Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt sind zum Zeitpunkt der Erholung nützlich.

Diese Materialien werden für Sie interessant sein:

In Verbindung stehende Artikel:

  1. Was tun bei Pankreatitisanfällen?Ein Pankreatitisanfall ist eine echte Gefahr nicht nur für die Gesundheit, sondern.
  2. Home Cholecystitis Behandlung - richtige Ernährung und beste RezepteDie Behandlung von Cholezystitis zu Hause ist möglich, obwohl es einige Schwierigkeiten hat.
  3. Was zu tun mit Bronchospasmus zu Hause?Probleme und Erkrankungen der oberen Atemwege reichen derzeit aus.

Weitere Artikel Über Leber

Cholecystitis

Folk Heilmittel für die Behandlung von Hepatitis C

Die virale Hepatitis C ist eine schwere Erkrankung, bei der sich das Lebergewebe unter dem Einfluss von HCV entzündet. Diese Krankheit hat oft einen verborgenen Verlauf, so dass der Patient nicht einmal merkt, dass er krank ist.
Cholecystitis

Die Klassifizierung der Schwere der Zirrhose

Zirrhose verursacht jedes Jahr 40 Millionen Todesfälle. Es ist eine destruktive Veränderung in der Leber als Folge viraler, toxischer und anderer Pathologien, bei denen gesundes Gewebe des Parenchyms durch kollagene (fibröse) Zellen ersetzt wird und dystrophische Knötchen auf seiner Oberfläche gebildet werden.