Alles über Polypen in der Gallenblase: Symptome, Ursachen und Behandlung

Polyp - eine gutartige Neubildung, die eine Folge der Hyperplasie der Schleimhäute ist.

Sie können verschiedene innere Organe einschließlich der Gallenblase betreffen. Ist eine solche Diagnose gefährlich und was tun in einer solchen Situation?

Bei Frauen über 35 Jahren werden häufig Polypen in der Gallenblase festgestellt. Sie können bei Männern auftreten, aber in diesem Fall wird ihr Charakter etwas anders sein. Für Frauen sind hyperplastische Polypen am häufigsten, für Männer - Cholesterin.

Was ist das?

Polypen sind Wucherungen der oberflächlichen Schleimhaut der Gallenblase, die einzeln oder multipel sein können. Solche Neoplasmen sind in der Lage, ziemlich große Größen (1-2 cm) zu erreichen, oder sie bilden ein Gitter von kleinen, 1-2 mm hohen Pflanzen.

Trotz der gutartigen Natur der Polypen, wenn sie unbehandelt sind, sind sie in der Lage, ozlokachestvlyatsya. Als Ergebnis kann der Patient Gallenblasenkrebs entwickeln.

Klassifizierung

Polypen in der Gallenblase können dargestellt werden durch:

  1. Adenomatöse Neoplasmen. Solche Wucherungen gelten als gutartig, sind jedoch anfällig für Malignität. Entstehen aufgrund des Wachstums der Drüsenstrukturen ZH. Aufgrund des hohen Risikos der Umwandlung in einen Krebs erfordern solche Polypen besondere Aufmerksamkeit vom Arzt und müssen behandelt werden.
  2. Papillome, die auch eine gutartige und papillare Form haben. Bei längerer Abwesenheit der Behandlung können sie Malignität haben.
  3. Polypen entzündlichen Ursprungs. Solche Wucherungen gehören zu der Kategorie von Pseudotumoren, die vor dem Hintergrund von Entzündungsprozessen entstanden sind, die in den Zellen des äußeren Epithels der Gallenblase auftreten. Solche Neoplasmen können unter dem Einfluss von Steinen, parasitären Invasion und anderen negativen Faktoren gebildet werden.
  4. Cholesterin Polypen, die auch als Pseudotumoren bezeichnet werden. Solche Neoplasmen werden oft während der Pharmakotherapie aufgelöst. Die Komplexität dieser Art von Wachstum ist, dass sie während des Ultraschalls oft für echte Polypen gehalten werden. Diese Formationen entstehen aufgrund der Ansammlung von Cholesterinablagerungen, so dass sie auch mit Gallensteinen verwechselt werden können.

Cholesterinpolypen sind am häufigsten und werden am besten mit einer konservativen Therapie behandelt.

Ursachen

Durch das Filtern des Blutes findet ein kontinuierlicher Prozess der Gallenbildung in den Lebergeweben statt. Über den Gallengang gelangt es in die ZH, wo sich die gelb-braune Flüssigkeit ansammelt. Wenn Nahrung den Zwölffingerdarm erreicht, schrumpft die Gallenblase und die Galle wird freigesetzt, was die Verdauung und den Abbau von Nahrung fördert.

Mit der Entwicklung von pathologischen Prozessen nimmt ZH im Volumen ab und verliert gleichzeitig die Funktion der Gallenkonzentration. Infolgedessen beginnt die Flüssigkeit zu stagnieren, was das Auftreten von Schleimneoplasmen hervorruft.

Die Gründe für die Bildung eines oder mehrerer Polypen liegen in der Verletzung von Stoffwechselvorgängen und Anomalien der Struktur der Gallenblasenschleimhaut. Blutsverwandte eines Patienten mit Polypen sind automatisch gefährdet.

Polypen in der Gallenblase sind am anfälligsten für Personen mit:

  • Pathologien des endokrinen Systems;
  • gestörter Fettstoffwechsel;
  • Hypercholesterinämie, verursacht durch den Missbrauch von Junk Food;
  • Zirrhose der Leber;
  • Hepatitis;
  • Urolithiasis;
  • Cholezystitis;
  • JCB.

In einigen Fällen kann die Bildung von Polypen nach früheren Infektionskrankheiten auftreten.

Symptome von Polypen in der Gallenblase

Die Symptome des pathologischen Prozesses hängen davon ab, wo sich die Polypen bilden. Das ungünstigste ist der Fall, wenn polypöse Wucherungen am Gallenblasenhals oder in den Kanälen lokalisiert sind. Eine solche Anomalie stellt ein ernsthaftes Hindernis für die Bewegung der Galle in den Darm dar, weshalb ein Patient eine so gefährliche und unangenehme Pathologie entwickeln kann wie mechanische Gelbsucht.

Wenn sich die Polypen in anderen Bereichen der Gallenblase befinden, entsteht kein spezifisches Krankheitsbild. Es ist jedoch immer noch möglich, die Krankheit zu vermuten. Dafür müssen Sie auf das Vorhandensein der folgenden Zeichen achten:

  1. Schmerzhafte Empfindungen im rechten Hypochondrium, die durch Dehnung der Gallensteinwand infolge stagnierender Galle auftreten. Die Schmerzen sind dumpf und schmerzen in der Natur. Treten Sie regelmäßig auf, geben Sie dem rechten Hypochondrium, so klagen Patienten oft, dass sie einen Leberschmerz haben. Schmerzsyndrom kann vor dem Hintergrund der Verwendung von Alkohol oder Fett auftreten, gebraten. Aus diesem Grund sind die meisten Patienten nicht auf das Vorhandensein von Polypen aufmerksam, die das Unwohlsein mit Stress oder Mangelernährung verbinden.
  2. Vergilbung der Epidermis und der Schleimhäute der Augen, der Mundhöhle usw. Bei Vorhandensein eines Polypen im Gallengang entwickelt sich eine mechanische Gelbsucht, begleitet von den oben aufgeführten Anomalien. Wegen der Blockade des Gallengangs kann Galle nicht auf natürliche Weise austreten, daher sickert sie durch die Wände der Blase und gelangt in den Blutkreislauf. Der Patient leidet an Juckreiz, Übelkeit, Erbrechen von Gallenmassen kann sich öffnen. Ein charakteristisches Anzeichen für obstruktive Gelbsucht ist Verdunkelung des Urins.
  3. Hepatische Kolik. Wenn der Tumor ein langes Bein hat und im Gallenblasenhals lokalisiert ist, entwickelt sich, wenn er verdreht ist, ein hepatischer Kolikanfall. Oft tritt dieses Symptom mit einer signifikanten Verringerung des erkrankten Organs auf. Bei einer Torsion des polypösen Pedikels hat der Patient einen scharfen Anfall von akuten, krampfartigen Schmerzen. Er wird von Symptomen arterieller Hypertonie und erhöhter Herzfrequenz gequält. Zur gleichen Zeit verschwinden die alarmierenden Symptome nicht, wenn eine Person eine bequeme Haltung einnimmt, was auf die Entwicklung von Leberkoliken hinweist.
  4. Anzeichen von Dyspepsie. Durch seine Anwesenheit können Polypen in der Gallenblase beurteilt werden. Der Schweregrad kann in jedem Fall variieren. Charakteristische Manifestationen dyspeptischer Symptome sind Bitterkeit im Mund, Übelkeit am Morgen, Erbrechen beim Überessen. All diese Anomalien sind eine Folge von stagnierenden Prozessen im Körper. Es beeinträchtigt auch die Verdauung, was zu einem dramatischen Gewichtsverlust führen kann.

Trotzdem tauchen Patienten selten mit ähnlichen Symptomen für medizinische Hilfe auf. Aber die rechtzeitige Durchführung von Ultraschall hilft, den Polyp zu identifizieren und seinen genauen Standort zu bestimmen.

Was ist gefährlicher Gallenblasenpolyp?

Polypen in der Gallenblase sind gefährlich in Bezug auf ihre Fähigkeit, zu einem bösartigen Tumor zu verkommen. Diese Wahrscheinlichkeit liegt zwischen 10 und 30%.

Außerdem können polypöse Formationen eine Eiterung im erkrankten Organ verursachen. Vor dem Hintergrund erhöhter Bilirubinspiegel kann sich eine Gehirnintoxikation entwickeln. Diese gefährlichen Komplikationen können nur vermieden werden, wenn rechtzeitig qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch genommen wird.

Diagnose

Die Anwesenheit von Polypen kann durch Ultraschalldiagnostik der Leber und der Gallenblase bestimmt werden. Auf dem Monitor des Ultraschallgerätes kann der Fachmann deutlich die Bildung einer abgerundeten Form erkennen, die an der Wand des LP angebracht ist und keinen akustischen Schatten aufweist.

Heute gilt die endoskopische Sonographie als eine der aussagekräftigsten diagnostischen Methoden. Das Verfahren wird nach dem Prinzip der REA durchgeführt. Ein flexibles Endoskopierohr mit einem Ultraschallsensor am Ende wird in den KDP des Patienten eingeführt. Da sich der Zwölffingerdarm in unmittelbarer Nähe der Gallenblase befindet, ist das Bild bei der Sonographie viel klarer.

Chirurgische Behandlung

Chirurgie ist die einzige wirksame Behandlung für Polypen. Um jedoch mit dem pathologischen Prozess fertig zu werden, wird das Entfernen nur von Wucherungen nicht erfolgreich sein - es ist notwendig, das gesamte Organ zu entfernen.

Es gibt Situationen, in denen eine Operation nicht verschoben werden kann. Dazu gehören:

  • Polypengröße ist 1 cm oder mehr;
  • Parallelfluss in der Gallenblase anderer pathologischer Prozesse: Cholelithiasis oder Cholezystitis, die in die Phase der Chronizität übergegangen ist;
  • schnelles Wachstum des Wachstums;
  • Polyp-Nummern;
  • hohes Risiko für Malignität von Tumoren.

Laparoskopische Cholezystektomie

In diesem Fall erfolgt die Entfernung der Gallenblase mit endoskopischen medizinischen Geräten. Bei der Manipulation der vorderen Bauchwand werden mehrere Einstiche vorgenommen, durch die spezielle Instrumente, Trokare, in die Bauchhöhle eingeführt werden. Sie sind mit Hohlrohren mit Ventilvorrichtungen an den Enden ausgestattet. Sie sind notwendig für eine sichere Gewebetrennung. Erst nach dem Einsetzen der Trokare werden ein Laparoskop und ein spezielles Okular mit einer Videokamera in die Punktionen eingeführt.

Vor der Operation wird der Patient einer erneuten Ultraschalldiagnose, OAK und Koagulogramm unterzogen. Das Verfahren wird in mehreren Stufen durchgeführt:

  1. Der Arzt macht 4 Schnitte, nach denen er Trokare einführt.
  2. Durch Trokare in der Bauchhöhle werden arbeitende medizinische Instrumente gelegt.
  3. Eine vorläufige Untersuchung der Peritonealorgane.
  4. Das Hepato-Duodenal-Ligament mit der Arteria und dem Ductus cysticus wird bestimmt, die dann abgeschnitten werden (das Verfahren, bei dem die Arterie und der Gang ligiert und durchschnitten werden).
  5. Mit einem Elektrokoagulator trennt der Arzt die Gallenblase und seziert sie.
  6. Durch die durchgeführten Punktionen wird die Gallenblase vorsichtig aus der Bauchhöhle entfernt.

Die Vorteile der laparoskopischen Cholezystektomie umfassen:

  • geringe und kurze Schmerzen während der Rehabilitationsphase;
  • das Fehlen eines längeren Krankenhausaufenthalts (in der Regel wird der Patient nicht länger als 5 Tage in ein Krankenhaus eingeliefert);
  • geringes Risiko von Komplikationen (Bildung von Adhäsionen, Eintritt einer bakteriellen Infektion, etc.);
  • die Fähigkeit des Patienten, sich nach dem Ende des Eingriffs selbst zu versorgen.

Offene Cholezystektomie

In diesem Fall, in der Bauchhöhle des Patienten nicht punktiert, sondern schneidet. Die Manipulation erfolgt durch Laparotomie - Schneiden der Bauchwand, um Zugang zum erkrankten Organ zu erhalten. Wenn Polypen in der Gallenblase in der Regel schräge Laparotomie durchführen. Um Zugang zu Leber und Gallenblase zu erhalten, führen Sie eine schräge Inzision entlang der Kante des Rippenbogens durch.

Die Operation wird in Stufen durchgeführt:

  1. Der Ort, an dem die Vorinzision vorgenommen wurde, wird mit antiseptischen Präparaten behandelt.
  2. Mit einem Skalpell wird ein Schnitt in der Größe von 10-15 cm gemacht.
  3. Stoffe werden in Schichten geschnitten.
  4. Wie bei der laparoskopischen Cholezystektomie findet der Arzt das Hepato-Duodenal-Ligament und klärt die Arterie und den Gang.
  5. Die Gallenblase wird vom Leberbett getrennt und zusammengebunden, wonach sie herausgeschnitten wird.
  6. Zusammen mit den Organen wird eine Resektion von regionalen Lymphknoten durchgeführt.
  7. Die Gewebe im Schnittbereich werden Schicht für Schicht vernäht, jedoch in umgekehrter Reihenfolge.

Die Laparotomie Cholezystektomie wird durchgeführt, wenn die Polypen Größe zwischen 15 und 18 mm erreicht haben. Ärzte sagen, dass solche polypösen Wucherungen anfällig für Malignität sind, daher muss während der Operation eine Blase zusammen mit regionalen Lymphknoten entfernt werden. Zur gleichen Zeit wird ein kleines Stück Lebergewebe zur mikroskopischen Untersuchung herausgeschnitten.

Die offene Cholezystektomie wird ausschließlich unter Vollnarkose und nur unter Verwendung eines Beatmungsgerätes durchgeführt. Postoperative Nähte werden für 6-7 Tage entfernt. Am ersten Tag nach dem Eingriff darf der Patient am nächsten Tag nur noch kohlensäurefreies Wasser zu sich nehmen - um Lebensmittel in begrenzten Mengen zu essen. Sie können nach der Operation für 3-4 Tage aufstehen. Die Dauer der Rehabilitation beträgt etwa 14 Tage.

Macht Regeln

Um Stagnation der Galle und Störung des Verdauungstraktes zu vermeiden, ist es notwendig, eine strenge Diät zu befolgen. Die Tabelle 5 umfasst folgende Aktivitäten:

  • fraktionierte Mahlzeiten (4-5 mal pro Tag in regelmäßigen Abständen);
  • nur leicht verdauliche Nahrung essen (flüssig, auf einem Mixer "getötet" oder durch ein Sieb gerieben);
  • vollständige Verweigerung von Back- und Backwaren, Backen;
  • die Verwendung von ungesättigten und nicht sauren Säften, Fruchtgetränken, Kräutersud, Kräutertees;
  • vollständige Beseitigung von Produkten, die Koffein und Ethylalkohol enthalten;
  • Verweigerung von kohlensäurehaltigen Getränken;
  • Verwenden Sie bis zu 2 Liter Flüssigkeit pro Tag;
  • verwende halbfesten Magerkäse, Gemüsesuppen, Kartoffelpüree, gekochtes oder gebackenes Gemüse und Obst.

Sie können eine kleine Menge Süßigkeiten und Kekse in die Diät aufnehmen. Gleichzeitig ist es notwendig, das Niveau der konsumierten Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate zu kontrollieren.

Eine solche Diät ist für sechs Monate konzipiert, manchmal muss sie jedoch länger eingehalten werden. Während seiner gesamten Länge ist es dem Patienten verboten, Alkohol und Rauch zu trinken.

Prognose

Wenn Polypen in der Gallenblase klein und nicht anfällig für Wachstum sind, dann wird die Prognose für ihre Behandlung als günstig angesehen. Es ist möglich, die Symptome zu stoppen und das Risiko der Ausbreitung des pathologischen Prozesses aufgrund von periodischen Zyklen der konservativen Therapie zu reduzieren.

Die Komplexität der Situation liegt jedoch darin, dass sich die Krankheit in den Anfangsphasen der Entwicklung nicht manifestiert. Folglich erscheinen die Symptome selbst dann, wenn polypöse Wucherungen große Ausmaße erreichen. Und das ist bereits mit ihrer Verwandlung in maligne Neoplasmen verbunden.

Um solche Folgen zu vermeiden, ist es nicht notwendig zu warten, dass die Symptome von selbst verschwinden. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen und untersucht werden. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto günstiger wird das Ergebnis der Behandlung sein.

Cholesterinpolyp der Gallenblase

Cholesterinpolyp ist eine Tumorbildung, die aus Ablagerungen dieser organischen Verbindung mit kalzinierten Flecken besteht. Es kann unter der Schleimhaut der Gallenblase wachsen.

Aufgrund seiner Natur ist nicht wahr, deshalb wird ein Pseudo-Polyp genannt. Solche Formationen können klein und groß sein - bis zu zwei Zentimeter, einzeln oder in Gruppen lokalisiert. Ihre Natur ist gutartig, aber sie können ernsthafte Krankheiten verursachen, wenn sie nicht behandelt werden.

Zeichen des Erscheinens

Ursachen für solche Formationen in der Gallenblase:

  • Ausfall von Fettstoffwechselprozessen. Das Blut erhöht den Gehalt an schädlichem Cholesterin, dessen Überschuss sich an den Wänden der Gallenblase ablagert.
  • Veränderungen in der Zusammensetzung der Galle aufgrund von Begleiterkrankungen.

Da solche Polypen zunächst keine Beschwerden verursachen, werden sie für eine lange Zeit nicht bemerkt, was zum Wachstum der Formationen beiträgt. Laut Statistik hat jede fünfundzwanzigste Person sie, mit mehr als 60 Prozent der Frauen Träger älter als 30 Jahre.

Wenn Polypen in der Gallenblase größer werden, können folgende Symptome auftreten:

  • Schmerzhafte Empfindungen. Sie erscheinen als Reaktion auf eine übermäßige Dehnung der Galle aufgrund eines vergrößerten Polypen, der aufgrund eines überwachsenen Polypen stagniert. Auch dumpfe und schmerzende Schmerzen können durch mehrfache Kontraktionen der Körperwände ausgelöst werden. Sie manifestieren Perioden, die im rechten Teil des Peritoneums lokalisiert sind.
  • Die akutesten Schmerzsyndrome treten nach der Einnahme von Alkohol, fettigen und frittierten Lebensmitteln und zum Zeitpunkt des Stresses auf. Es gibt auch schwere schmerzhafte Krämpfe, genannt Leberkolik. Sie verschwinden nicht mit einer Änderung der Körperhaltung. Dies passiert, wenn ein Beinpolyp verdreht wird. Begleitende Krampf Tachykardie und erhöhter Blutdruck.
  • Das Auftreten von Ikterus auf der Haut und Sklera. Wenn ein Polyp größer als der Durchmesser des Gallengangs gewachsen ist, manifestiert sich die sogenannte obstruktive Gelbsucht aufgrund der Gallenflüssigkeit, die durch die Blasenmembran fließt. Die Vergilbung der Haut ist begleitet von Trockenheit, Juckreiz, dunkler Urinfärbung, Übelkeit und sogar Erbrechen der Galle. Gelegentlich kommt es zu einem Temperaturanstieg und einem plötzlichen Gewichtsverlust.
  • Dyspepsie. Dies kann einen unangenehmen bitteren Geschmack, Übelkeit, Aufstoßen umfassen. Sie werden auch durch die Stagnation der Gallenflüssigkeit in der Blase erklärt.

Diagnose der Krankheit

Wie erkennt man Cholesterinpolypen?

Es gibt verschiedene Methoden, um die Gallenblase zu untersuchen:

  • Ultraschalluntersuchung Es zeigt deutlich sowohl einzelne Cholesterinformationen in der Gallenblase und deren Gruppen. Auf dem Bildschirm sehen sie aus wie runde Punkte ohne akustische Schatten und mischen sich nicht, wenn die Haltung des Patienten geändert wird.
  • Sonographie. Diese Technik verwendet ein flexibles Endoskop. Der Patient schluckt das Röhrchen mit einer Ultraschallsonde, es gelangt in den Zwölffingerdarm und kann auch den Zustand der Gallenblase zeigen. Da der Abstand vom Sensor zu den Wänden des Körpers geringer ist als bei einem herkömmlichen Ultraschall, wird das Bild klarer. Vor allem wenn ein modernes Gerät mit hoher Frequenz verwendet wird.
  • Magnetresonanz-Cholangiographie. Hier wird die Studie mit Hilfe moderner Scanner durchgeführt. Nach dieser modernen Technik wird ein Spezialist nicht nur die Größe und Lage eines Polypen bestimmen, sondern auch die pathologische Veränderung seiner Zellen aufdecken. Aufgrund der Genauigkeit dieser Diagnose wird die effektivste Behandlung verordnet.
  • Labordiagnostik: Biochemische Analyse von Blut, Kot und Urin.

Freiheit von Formationen

Cholesterin Polypen sind ziemlich zugänglich für die medikamentöse Therapie. Vor allem ist es notwendig, die Diät zu ändern und die Aufnahme von Spezialarzneimitteln, die von einem Arzt verschrieben werden, zu etablieren, die die Cholesterin-Plaques auflösen und die Bildung neuer Medikamente verhindern. In einigen Fällen ist auch eine entzündungshemmende Behandlung erforderlich.

Welche Medikamente können einen Arzt empfehlen:

Polypen in der Gallenblase: Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden

Polypen in der Gallenblase - eine häufige Erkrankung, bei der ohne Behandlung ein Krebsrisiko besteht. Zur Bekämpfung der Krankheit können Sie Medikamente und Volksheilmittel verwenden, aber sie sind nur in den frühen Stadien der Entwicklung des pathologischen Prozesses wirksam. Meistens wird es chirurgischer Eingriff verwendet. Lassen Sie uns darauf eingehen, was es ist - ein Polyp in der Gallenblase und wie man es behandelt.

Wie gefährlich ist die Pathologie?

Polypen sind nicht krebsartige Wucherungen, die sich auf der Schleimhaut der Gallenblase befinden. Auftreten sphärischer tumorartiger Neoplasien mit oder ohne Stiel. Eine ähnliche Diagnose wird bei etwa 5% der Weltbevölkerung gestellt, und 80% sind Frauen über 30 Jahre alt. Tatsache ist, dass die Bildung von Wachstum mit hormonellen Veränderungen im Körper einer Frau verbunden ist. Meistens ist der fundamentale Faktor Schwangerschaft.

Also, was ist gefährlich Gallenblase Polyp?

  1. Die Entwicklung von Entzündungen in der Schleimhaut des inneren Organs. Es hemmt den vollständigen Fluss der Galle, was zur Bildung einer irreversiblen Pathologie direkt im inneren Organ führt.
  2. Erhöhte Bilirubinkonzentration. Dieser Zustand ist insofern gefährlich, als er zu toxischen Hirnschäden führt.
  3. Wachstum von Polypen in Krebs.

Arten von Neoplasmen

Nicht krebsartige Wucherungen in der Gallenblase sind in solche Arten unterteilt.

  1. Cholesterin. Sie werden durch die Proliferation der Schleimhaut zusammen mit den Cholesterinzellen gebildet.
  2. Entzündlich. Granulations-Bindegewebe wächst unter der Wirkung von Entzündungen.
  3. Adenome. Es ist ein nicht krebsartiges polypoides Wachstum, das durch die Proliferation von Drüsengewebe gebildet wird.
  4. Papillome. Dieser nicht-Krebs polypöse Tumor besteht aus Schleimhautzellen des betroffenen Organs.

Ursachen von

Um die Ursachen der Entwicklung des pathologischen Prozesses zu verstehen, müssen Sie herausfinden, wie der Prozess ihrer Bildung abläuft.

  1. Die Leber produziert Galle, die sich in der Gallenblase konzentriert.
  2. Sobald Nahrung in die Muskelfasern des Organs gelangt, werden sie reduziert, wodurch das gelbe Geheimnis in den Zwölffingerdarm übertragen wird.
  3. Abhängig von den bestehenden Krankheiten kann das Volumen des betroffenen Organs unterschiedlich sein, daher ist die Fähigkeit, das Gallenvolumen zu kontrollieren, beeinträchtigt. Somit wird es stagnieren, was zur Bildung von gutartigen Formationen führt.
  4. Wenn bei einer Person chronische Entzündungserkrankungen diagnostiziert werden, ist dies mit einer Zerstörung der Schleimhaut und der Bildung von echten Polypen behaftet.

Die folgenden Gründe können die Entwicklung von gutartigen polypösen Gewächsen in der Gallenblase beeinflussen:

  • erblicher Faktor;
  • gestörte Beweglichkeit der Gallenwege;
  • gestörter Stoffwechsel;
  • genetische Anomalien;
  • Entzündung in der Gallenblase.

Symptomatologie

Die Gefahr einer Polyposis besteht darin, dass sie in den meisten Fällen ohne ein ausgeprägtes Krankheitsbild abläuft. Meistens ist dies typisch für eine kleine Menge eines kleinen Polypen.

Wenn das Wachstum zu wachsen beginnt, hat der Patient die folgenden Symptome.

  1. Schmerzsyndrom schneiden, ziehen oder akute Natur. Er beginnt nach einer Mahlzeit zu stören und konzentriert sich im oberen ersten Teil des Bauches. Die Ursache des Schmerzes hängt mit der Verstopfung der Gänge mit Polypen und dem beeinträchtigten Ausfluss der Galle zusammen.
  2. Gelbe Sklera der Augen und der Haut. Der Grund für die Entwicklung solcher Symptome liegt in der Stagnation des gelben Geheimnisses, das in das Blut einzudringen beginnt.
  3. Dyspepsie, einschließlich Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Erbrechen, dunkler Urin.

Im Falle einer schweren Erkrankung tritt eine Nierenkolik auf, die auf der rechten Seite zu spüren ist und in der Natur krampft.

Diagnostische Methoden

Oft gehen Menschen zu einem Arzt, nachdem sie bestimmte Symptome, oder besser gesagt, Schmerzen auf der rechten Seite zu fühlen beginnen. Aber für die Diagnose ist dies nicht genug, so dass der Patient eine detaillierte Diagnose mit speziellen Geräten unterzogen werden muss.

  1. Ultraschall. Bei der Diagnose mit Hilfe von Ultraschall in der Höhle des inneren Organs können Sie abgerundete Wucherungen sehen, die an die Wände des betroffenen Organs angrenzen. Wenn die Position des Patienten verändert wird, wird das Wachstum nicht verschoben.
  2. MRT Mit dieser Methode können Sie den Ort der Ausbildung und anderer pathologischer Prozesse in der Schleimhaut bestimmen.
  3. Endoskopie. Es ermöglicht Ihnen, die Struktur und den Ort der Polypen zu bestimmen. Diese diagnostische Methode liefert genauere Ergebnisse als Ultraschall.
  4. CT Mit Hilfe einer solchen Diagnose ist es möglich, das Vorhandensein von Polypen, das Stadium ihrer Entwicklung und die Möglichkeit der Umwandlung in Krebs genau zu bestimmen.

Therapiemethoden

Konservative Behandlung

Wenn die Größe der Wucherungen 1 cm nicht übersteigt, können Sie auf einen chirurgischen Eingriff verzichten. Aber zur Vorbeugung muss der Patient jeden Monat einen Arzt aufsuchen und einen Ultraschall durchführen.

Es ist möglich, den pathologischen Prozess mit Hilfe der folgenden Medikamente zu stoppen.

  1. Holiver. Seine Wirkung wird auf eine erhöhte Galleproduktion, die Verbesserung der zystischen Motilität sowie auf die Verhinderung der Gallenstauung reduziert. Die tägliche Dosierung beträgt 2 Tabletten.
  2. Hepabene Dieses Medikament normalisiert die Sekretion von Galle durch die Leberzellen, hat eine krampflösende Wirkung. Empfang führen 1 Kapsel 3 mal am Tag.
  3. Drotaverin. Mit Hilfe der Droge können Sie das Schmerzsyndrom schnell stoppen. Nehmen Sie 1-2 Tabletten nur ein, wenn Sie Schmerzen im rechten Hypochondrium haben.
  4. Simvastatin. Es normalisiert die Konzentration von Cholesterin im Blut. Die Tagesrate sollte 2 Tabletten nicht überschreiten.

Betriebsmethode

Die Indikation zur Intervention ist das konstante Wachstum von Polypen und deren zahlreiche Anzahl. Die Priorität der Ärzte ist die Erhaltung des betroffenen Organs, da bei der Entfernung die Verdauung gestört ist und die fetthaltige Nahrung überhaupt nicht verdaut wird.

Bei der Diagnose eines pathologischen Prozesses sollte der Arzt eine spezielle Kontrolle des Patienten übernehmen, um den Übergang eines gutartigen Tumors zu einem Krebs zu verhindern.

Die absoluten Indikationen für die Exzision von Wucherungen bleiben:

  • polypöse Wucherungen nehmen Größen größer als 1 cm;
  • Polypen wachsen schnell um etwa 2 mm pro Jahr;
  • eine große Anzahl von Neoplasmen, die wachsen können, und ein breiter Stiel wurden diagnostiziert;
  • neben der Polyposis wurde Cholelithiasis diagnostiziert;
  • Gallenblasenpolypose entwickelt sich vor dem Hintergrund einer chronischen Entzündung des inneren Organs;
  • die Anwesenheit einer Familiengeschichte.

Vor der Operation müssen Sie den Patienten vorbereiten. Dazu gehören eine diagnostische Studie, Laboruntersuchungen, Ultraschall. Auch vor dem Eingriff injiziert der Anästhesist dem Patienten unter Verwendung von Muskelrelaxantien eine Vollnarkose. Sie sind notwendig, um Muskelgewebe zu entspannen.

Während der Operation führt der Arzt 4 Punktionen für die Einführung in die Bauchhöhle der Instrumente und die anschließende Extraktion des betroffenen Organs durch. Nach der Operation ist eine minimale Rehabilitation erforderlich. Der Schmerz, der nach der Cholezystektomie auftritt, ist mild, und das Risiko von Adhäsionen oder Bruch ist auf Null reduziert.

Volksheilmittel

Bei der Behandlung von Gallenblasenpolyposis können traditionelle Methoden verwendet werden. Aber ein positives Ergebnis ist unter der Bedingung möglich, dass die Größe der Neoplasmen unbedeutend ist.

Solche Methoden sind effektiv.

  1. Nehmen Sie 20 g Kräuter von Schöllkraut und Kamillenblüten, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser. Bestehen Sie 6 Stunden, filtern Sie und nehmen Sie dann 20 ml 3 Mal pro Tag. Der Therapieverlauf dauert 30 Tage, danach eine Pause für einen Monat und die Therapie wird fortgesetzt.
  2. Nehmen Sie Rainfarn, Klette, Ringelblume, Ringelblume, Alantwurzel und Wermutkraut in folgendem Verhältnis auf: 2: 5: 3: 2: 2: 1. Gießen Sie 20 g der resultierenden Mischung mit 500 ml kochendem Wasser. Die gefilterte Infusion wird erhitzt und dreimal täglich in 60 ml aufgenommen.
  3. 40 g Wildrose, 25 g Walderdbeere, 25 g Knöterich, 25 g Huflattich, 20 g Hypericum, 20 g Hirtentasche, 20 g Wegerich, 20 g graue Graubeere, 20 g Immortelle, 20 g Maisstäbchen, 15 gießen g Samen von Dill, 15 g der Serie. Mische die Mischung mit einem Mixer. Nehmen Sie es in einer Menge von 40 g und gießen Sie 500 ml kochendes Wasser. Bestehen Sie eine halbe Stunde, filtern Sie und nehmen Sie 10 ml 3 Mal pro Tag.
  4. Gießen Sie 100 g Chaga Pilz mit 400 ml Alkohol. Bestehen Sie 14 Tage, fügen Sie die Tinktur in der Menge von 20 ml im obigen Rezept hinzu und führen Sie den Empfang nach dem gleichen Schema durch.
  5. Bei der Behandlung von Polypen in der Gallenblase wird Schöllkraut aktiv eingesetzt. Aber die Medizin, die darauf basiert, muss vorsichtig genommen werden, da die Pflanze giftig ist. Eine solche Therapie sollte nicht länger als 3-4 Monate dauern. Brühe kann nur ein Jahr nach Abschluss des ersten Kurses eingenommen werden.
  6. Wenn die Ursache der Entzündung eine Infektionskrankheit des Gallensystems ist, kann Wermut helfen. Es hat eine antimikrobielle und hämostatische Wirkung und verhindert auch die Reinkarnation von polypösen Formationen in einem bösartigen Tumor. Aufgrund der Bitterkeit kann die Pflanze jedoch nicht von Kindern benutzt werden. Um Polypen loszuwerden, ist es notwendig, Blumen von Wermut zu sammeln, einen Ball von Brot zu rollen und zu verwenden.

Nahrungsmitteleigenschaften für Polypen

Um die Arbeit der Gallenblase zu normalisieren, wird dem Patienten eine schonende Diät verordnet. Für Patienten mit Cholezystitis sowie mit Polypen wurde Tabelle Nr. 5 verschrieben. Die Essenz dieser Diät ist, dass von der Diät, um diese Produkte zu entfernen:

  • Hülsenfrüchte, Sauerampfer und andere säurehaltige Produkte;
  • Pilze;
  • geräucherte und fettige Gerichte;
  • Süßigkeiten und Gebäck;
  • Konserven;
  • Ergänzungen.

Um die Produktion und den Abfluss von Galle zu verbessern, fügen Sie solche Produkte zu Lebensmitteln hinzu:

  • gekochtes Fleisch;
  • trockenes Weißbrot;
  • gekochtes Ei oder Rührei (2 mal in 7 Tagen);
  • süße Frucht;
  • gekochtes Gemüse;
  • Kartoffelpüree.

Es ist notwendig, Nahrung in kleinen Dosen zu konsumieren, und die Abstände zwischen ihnen können durch häufige Mahlzeiten reduziert werden.

Prognose und Prävention

Wenn die Polypen nicht groß und klein sind und kein schnelles Wachstum der Formationen vorliegt, ist die Prognose günstig. Die Krankheit wird mit einer wirksamen medikamentösen Therapie und einer ständigen Überwachung der Gesundheit während der gesamten Lebenszeit zurückgehen.

Aber der asymptomatische Verlauf des pathologischen Prozesses führt zu einem fortschreitenden Wachstum eines unerkannten Polypen. Dies geschieht mit einer Wahrscheinlichkeit von 33%. Darüber hinaus hängt die Prognose vom Zeitpunkt des Nachweises des onkologischen Prozesses ab.

Um die Entwicklung des pathologischen Prozesses zu verhindern, müssen die folgenden vorbeugenden Maßnahmen beachtet werden.

  1. Essen und essen Sie richtig, vermeiden Sie zu viel essen.
  2. Führen Sie einen gesunden Lebensstil, geben Sie schlechte Angewohnheiten auf, gehen Sie öfter ins Freie, machen Sie Sport.
  3. Setzen Sie den Körper keinen Stress und Depressionen aus.
  4. Nahrung hauptsächlich pflanzlichen Ursprungs zu konsumieren, um die Aufnahme von Fetten und einfachen Kohlenhydraten zu kontrollieren.

Fazit

Polypen in der Gallenblase - eine Krankheit, die eine sofortige Behandlung erfordert. Die Methode der Therapie wird anhand der Größe der Tumoren, ihrer Anzahl und ihres Typs bestimmt. Nur eine rechtzeitige Diagnose der Pathologie wird Zeit geben, um die Krankheit loszuwerden und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Was sind Polypen in der Gallenblase und wie man sie behandelt

Blasen Dysfunktion ist ein häufiges Phänomen, vor allem im Alter und Alter diagnostiziert. Treten in der Höhle Strukturen auf, die für einen gesunden Zustand uncharakteristisch sind, stören sie nicht nur die Arbeit des Gallensystems, sondern auch die der angrenzenden Systeme. Die Art der Veränderungen hängt von der Form der Polyposis ab, die im Einzelfall diagnostiziert wird.

Die Gallenblase spielt eine wichtige Rolle für das Funktionieren des Verdauungstraktes. Das vom Körper produzierte Geheimnis ist für die korrekte Verarbeitung eingehender Produkte notwendig. Wenn sich die Wandstruktur ändert, tritt ein signifikanter Fehler auf. Eine der Ursachen für eine mögliche Verletzung ist die Bildung von pathologischen Strukturen. Erkennen Sie die Krankheit kann eine Reihe von charakteristischen Symptomen sein.

Was ist ein Polyp?

Diese Formationen sind das Ergebnis der Proliferation von Oberflächenepithel oder der Anhäufung schädlicher Massen. Es ist möglich, kleine oder große Strukturen mit einem Durchmesser in der Größenordnung von einigen Zentimetern zu bilden. Eine weitere Option - groß angelegte Mesh-Bildung. Von Natur aus sind Polypen gutartig, aber die fehlende Behandlung ist mit der Entwicklung eines onkologischen Prozesses verbunden.

Es gibt vier Formen von Neoplasmen:

  • Cholesterin - das Hauptelement des Tumors ist eine Kombination aus kalzinierten Einschlüssen und Cholesterin selbst. Anfangs entwickelt sich der Prozess in der Submucosa, dann dehnen sich die Gewebe aus und erhalten eine konvexe Form.
  • Entzündlich - treten auf, wenn eine bakterielle Infektion in den Körper eindringt. Die Lokalisation der granulomatösen Struktur wird zur inneren Auskleidung der Galle.
  • Papillome. Ihr Merkmal ist geringe Größe, das Vorhandensein von papillären Wucherungen.
  • Adenomatös. Solche Polypen sind gutartige Tumore, die aus Drüsengewebe gebildet werden. Sie werden oft zu Onko-Strukturen und müssen ständig überwacht werden.

Ursachen der Polypenbildung

Negative Mechanismen werden von verschiedenen Zuständen ausgelöst. Die wichtigsten Auslöser sind:

  • Erbliche Veranlagung oder genetische Anomalie. Es sind die Papillome der Gallen- oder anderer Organe, die Hautbedeckung wird von nahen Verwandten an Kinder übertragen. Wenn in der Anamnese eine Neigung zur Dyskinesie vorliegt, sprechen die Ärzte über die direkte Ursache der Polyposis.
  • Krankheiten auf dem Hintergrund des entzündlichen Prozesses. Es handelt sich um chronische Cholezystitis, die mit der Stagnation der Galle, der Verdickung der Wände und ihrer nachfolgenden Deformation fortschreitet. Das Ergebnis ist eine Antwort auf den pathogenen Mechanismus des Granulationsgewebes, sein Wachstum.
  • Verstöße gegen Exchange. Polyposis der Gallenblase mit der Bildung von Cholesterin Plaques ist eine Folge der falschen Spaltung der Lipide und der ständigen Anwesenheit einer großen Menge an Cholesterin im Blut.
  • Gallenpathologie. Wenn der Gallentrakt leidet, entspricht die Menge der sezernierten Substanz, die für das einwandfreie Funktionieren des Gastrointestinaltraktes erforderlich ist, nicht der Norm.
  • Missbrauch von Alkohol, Junk-Food.

In ICD-10 hat die Krankheit keinen einzigen Code. Je nach Situation erhält er die Nummern K80 - 87 oder D37.6.

Symptome von Polypen in der Gallenblase

Merkmale des Bildes der Krankheit aufgrund der Lage des Tumors. Es ist gefährlich, wenn die pathologische Struktur in den Geweben des Gebärmutterhalses oder in der Höhle des Ganges gebildet wird. Behinderung der Bewegung der Galle wird zu obstruktiver Gelbsucht. Zusätzlich zu einem solchen Zeichen gibt es eine Reihe von indirekten Symptomen der Krankheit:

  • Dumpfer, schmerzender Schmerz. Seine Ursache ist eine starke Dehnung der Blasenwände sowohl durch die Bildung selbst als auch durch die sich ansammelnde Galle. Zusätzlich zur Reizung des Rezeptors wird der Spasmus durch häufige Muskelkontraktion verursacht. Vielleicht die Ausbreitung von Unbehagen im rechten Hypochondrium, sein Gewinn nach einer fettigen Mahlzeit, Stress, starkes Trinken.
  • Hepatische Kolik. Ein akuter Anfall ist mit Torsion oder Klemmen des Beins verbunden, wenn Polypen in der Gallenblase locker an den Wänden haften und von ihnen herunterhängen. Als Ergebnis treten Kontraktionen auf, es gibt einen Anstieg des Blutdrucks, eine erhöhte Herzfrequenz. Ein lebhaftes Symptom ist die Unfähigkeit, eine bequeme Position zu finden, um Leiden zu lindern.
  • Dyspepsie. Wir sprechen über einen Komplex von Symptomen, einschließlich des Auftretens von bitterem Geschmack im Mund, Übelkeit nach dem Aufwachen, Erbrechen aufgrund der Verwendung einer überschüssigen Menge an Nahrung. Darüber hinaus wird Aerocolia diagnostiziert - überschüssiges Gas im Darm.

Sie können auch Polyposis aufgrund von unvernünftigen Gewichtsverlust, Gelbfärbung der Schleimhäute, dunkler Urin, Juckreiz und trockene Haut vermuten.

Genaue Diagnose

Um zu untersuchen, ob ein Gallenblasentumor oder Papillom vermutet wird, planen Ärzte eine Reihe von Tests und Verfahren:

  • Ultraschall. Der Zweck der Manipulation besteht darin, die Anzahl der Polypen, ihre Lokalisierung, zu bestimmen.
  • Sonographie - die Untersuchung der Struktur der Galle und Zwölffingerdarm durch die Einführung in den Magen-Darm-Trakt eines flexiblen Endoskop mit einem Ultraschallsensor. Zusätzlich zur Untersuchung wird eine Gewebeprobe für die Histologie als Teil des Verfahrens entnommen.
  • Magnetresonanz-Cholangiographie. Mit Hilfe der Umfrage ist es möglich, die Gallenblase Polyp zu visualisieren und Informationen über ihre Größe, das Vorhandensein von assoziierten Strukturen zu erhalten. Wenn irgendwelche als Folge von Krebs entstehen.
  • Multislice-Computertomographie. Es ist vorgeschrieben, wenn es notwendig ist, die Menge an Kontrastmittel zu schätzen.

Neben der direkten Diagnose der Gallenblase sind folgende Tests in der Ereignisliste enthalten:

  • Blutbiochemie. Polyposis bestätigt erhöhte Bilirubin, alkalische Phosphatase, Cholesterin.
  • Urinanalyse. Eine Diagnose wird gestellt, wenn ein reduzierter Urobilinogengehalt festgestellt wird.
  • Coprogram um das Niveau sterkobilina zu bestimmen. Im pathologischen Zustand ist es nicht vorhanden oder wird in einer minimalen Menge nachgewiesen.

Eine gründliche Differentialdiagnose wird auch wegen der Ähnlichkeit der Symptome der Krankheit mit anderen Pathologien des Gastrointestinaltraktes durchgeführt.

Wie behandelt man Polypen in der Gallenblase

Die Therapie für diese Erkrankung hängt von der Art des erkannten Wachstums ab. Laut Statistik ist ein wesentlicher Teil der Strukturen cholesterinhaltig. Solche lockeren Formationen mit einer Höhe von nicht mehr als 10 mm können sich unter Einwirkung von Galle auflösen. Um den Prozess zu beschleunigen, planen Sie, Medikamente zu nehmen, um die Sekretion von physiologischen Sekretion zu stimulieren und seine Qualität zu verbessern. Malen Sie zusätzlich eine Diät. Kursdauer beträgt mindestens 3 Monate.

Medikamente verwendet

Gute Wirkung gibt die Verwendung der folgenden Medikamente:

  • Simvastatin - hilft, das Blut von Cholesterin und Lipoproteinen zu reinigen.
  • Ursofalk - aktiviert die Zerstörung von Sedimenten, die inakzeptable Fraktionen enthalten.
  • Holiver - musste die Produktion von Galle verbessern. Hilft bei der Behandlung von Polyposis aufgrund der Beseitigung von Stagnation.
  • Ursosan - startet den Mechanismus der Auflösung von Cholesterinsteinen, wenn die Gallenblase ihre Funktion behält.
  • No-shpa, Gepabene - hilft bei der Entspannung der glatten Muskulatur der Blase, der Ausdehnung der Gänge.
  • Allohol - zur Erhöhung der Sekretionsfunktion der Leberzellen, stimulieren die Synthese von Gallensäuren, reduzieren den Entzündungsprozess.

Vitamine

Sie sind in der Medikation enthalten, um die Genesung zu beschleunigen. Der folgende Vitaminkomplex wird für den Körper wichtig:

  • Gruppe B (B2, B6, B9, B12) - normalisiert Stoffwechselprozesse, versorgt die Zellen mit Sauerstoff, stabilisiert das Nervensystem, stärkt das Immunsystem, erhöht das Hämoglobin.
  • Rutin - um die Gefäßwände zu schützen, Gewebeödeme zu beseitigen und die Durchblutung zu aktivieren.
  • Ascorbinsäure - hilft, den Körper von Giftstoffen zu befreien und ist an regenerativen Prozessen beteiligt.

Es ist wünschenswert, dass Cocarboxylase in dem Schema vorhanden ist, von dem ein ausreichender Level für den Protein-Kohlenhydrat-Metabolismus benötigt wird. Sie können Vitamine durch Einnahme von Kapseln oder Injektionen eingeben.

Volksheilmittel

Es ist auch möglich, Polyposis mit natürlichen Formulierungen zu behandeln, wenn sie als Ergänzung zur Haupttherapie betrachtet werden. Folgende Rezepte werden empfohlen:

  • Ein Esslöffel trocken gehackter Schöllkraut wird in einer Thermosflasche mit einem Glas kochendem Wasser gebrüht und 2 Stunden ziehen lassen. In einer gefilterten und gekühlten Form wird das Mittel dreimal täglich in einem Esslöffel getrunken. Es ist in einer halben Stunde erlaubt. Die Therapie wird mit Kursen mit einem Monat der Aufnahme und einer zehntägigen Pause durchgeführt.
  • Zu gleichen Teilen gemischt, schütten Schöll und Kamille nur 200 ml kochendes Wasser und lassen es 6 Stunden stehen. Eine einzelne Dosis - ein Esslöffel - wird 30 Minuten vor der Hauptleistung getrunken.
  • Saft oder Infusion von Schöllkraut in der Menge von 5 ml wird für Einläufe verwendet. Insgesamt sind 15 Verfahren erforderlich, danach wird eine zweiwöchige Pause eingelegt. Am Ende des Rests wird die Dosis des Hauptarzneimittels auf 15 ml erhöht und der Verlauf ist für die Dauer gleich. Die dritte Methode beinhaltet die Verwendung von 3 Esslöffel Saft oder Infusion für einen Ansatz.
  • Pilze in der Menge von 15 Stück ohne vorher waschen 100 ml Wodka gießen und für eine Woche an einem dunklen Ort, tägliche rührende Flüssigkeit bestehen. Am Ende des angegebenen Zeitraums wird eine dichte Masse gequetscht, zerkleinert, fügen Sie 500 g Butter, 3 Esslöffel Honig hinzu. Die optimalen Lagerungsbedingungen der fertigen Zusammensetzung - der Kühlschrank. Polypen werden behandelt, indem 15 g des Arzneimittels eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit eingenommen werden.

Bienenprodukt gilt als ein wirksames Heilmittel für Polyposis. Es ist erlaubt, es in reiner Form auf nüchternen Magen zu essen oder Mischungen mit Calendula, Olivenöl, Aloe herzustellen. Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, wird das Mittel zwei Minuten vor den Mahlzeiten getrunken.

In einigen Quellen finden Sie Empfehlungen zur Verwendung von Soda in Polyposis. Diese Technik wird jedoch von Ärzten nicht unterstützt, da das durch Kalziumkarbonat gebildete alkalische Medium die Gewebebildung nicht beeinflusst.

Physiotherapie

Eine Therapie ist nicht erlaubt, wenn in der akuten Phase eine chronische Cholezystitis diagnostiziert wird, sich im Gallensystem Knoten befinden oder die Polyposis großflächig verteilt ist. In anderen Situationen halten Sie sich an die folgenden Empfehlungen:

  • Optimale Methoden - Bewegungstherapie, Massage.
  • Thermische Verfahren unter Verwendung von Ozokerit und Paraffin sind nicht akzeptabel, wenn eine Operation geplant oder durchgeführt wird.
  • Wenn die Gallenblase entfernt wird, verschreiben Ärzte bereits in den frühen Stadien nachfolgende Schlammbehandlung mit der Verwendung von Schlamm, Torf, Sulfid, Sapropel Masse.

Übungen für Gallenblasenpolypen

Bei Polyposis ist ein therapeutisches Training indiziert. Ein spezieller Komplex hilft, die Arbeit des Gallensystems zu normalisieren, unangenehme Symptome zu beseitigen. Regularität ist in diesem Fall wichtig, nur dann können Sie mit positiven Veränderungen rechnen.

Es wird empfohlen, Klassen nach folgendem Schema durchzuführen:

  • Auf dem Rücken liegend, Beine an den Knien gebeugt die Arme und ziehen sich an die Brust. In dieser Position rollen Sie zu den Seiten und nach vorne, zurück.
  • Übergang zu alternierenden Beugen der Beine an den Kniegelenken mit ihrem Anstieg auf das Niveau der Brust.
  • Halten Sie Bauchlage, ziehen Sie den Bauch maximal ein und entspannen Sie ihn. Die Anzahl der Wiederholungen - von 5 bis 10.
  • Stehen Sie, breiten Sie die Beine schulterbreit auseinander und beginnen Sie, die obere Hälfte des Körpers nach links und rechts zu drehen.

Wenn möglich, Gymnastik ergänzen Atemübungen, Yoga für Anfänger. Wie für den Rest der körperlichen Anstrengung sind sie begrenzt, abrupte Bewegungen, Gewichtheben sind ausgeschlossen.

Entfernungsvorgang

Cholesterinpolypen und andere Naturbildungen werden nur im äußersten Fall chirurgisch entfernt, wenn es nicht möglich ist, die Integrität des Organs zu bewahren.

Hinweise

Die Operation ist in solchen Situationen vorgeschrieben:

  • Das schnelle Wachstum von Tumoren, wenn im Laufe des Jahres ihre Größe um 2 mm zunimmt.
  • Der anfängliche Durchmesser von Tumoren von 1 cm oder mehr.
  • Die Anwesenheit von zahlreichen Wucherungen, die keine Beine haben, aber es gibt eine breite Basis.

Intervention ist nur nach einer Reihe von Vorarbeiten möglich.

Vorbereitung

Die Liste der erforderlichen Verfahren umfasst Folgendes:

  • Ultraschall von Gallen, Leber, Bauchspeicheldrüse. Der Zweck der Diagnose ist es, Komorbiditäten, entzündliche Prozesse zu identifizieren, die Anzahl der Polypen zu zählen, deren Art und Größe zu bestimmen.
  • CT oder MRI des Verdauungstraktes, um den Zustand der Schleimhaut zu beurteilen, das Studium von Gewebe für Narben, Adhäsionen, Schwellungen, Knoten.
  • Analyse der Galle zu zählen Epithelzellen, Blutzellen, Kalzium Bilirubinat, Cholesterin zu erkennen. Führen Sie zusätzlich einen Test auf Giardia durch.
  • Untersuchung des respiratorischen und kardiovaskulären Systems mittels EKG, Röntgen.

Minimaltraumatisches Eingreifen ist die Polypektomie, wenn das Verdauungsorgan von den gebildeten Wucherungen befreit wird. In ernsteren Situationen müssen Sie die Blase entfernen. Unmittelbar vor einer solchen Operation werden eine Reihe von Empfehlungen durchgeführt:

  • Eliminieren Sie die Verwendung von blutverdünnenden und gerinnungsfördernden Produkten sowie Arzneimitteln zur Minimierung des Blutungsrisikos.
  • In der Nacht zuvor reinigen sie den Darm, indem sie ein Abführmittel oder einen Einlauf nehmen.
  • Am vereinbarten Tag jede Flüssigkeit und Nahrung ablehnen.

Nach der Operation

Wenn die Galle entfernt ist, überdenken Sie die Diät völlig. Dieses Bedürfnis ist auf eine unzureichende Konzentration von physiologischen Substanzen für die Verdauung von Nahrungsmitteln zurückzuführen. Gleichzeitig verringert sich die Aktivität von Enzymen. Die Periode der vollständigen Anpassung an den neuen Staat beträgt etwa 2 Jahre.

Solche Tipps sind angemessen:

  • Essen Sie gekochtes oder gedämpftes Essen.
  • Das Essen wird in kleine Stücke zum Mund geschickt und gründlich gekaut.
  • Eine einzelne Portion sollte minimal sein und die Anzahl der Mahlzeiten erhöhen.

Nach einem halben Jahr beginnen sie mit der Einführung von frischem Obst und Gemüse, magerem Fleisch und Fisch. Für ein weiteres Jahr gilt eine Beschränkung auf saure, würzige Speisen und Speisen sowie mit ätherischen Ölen gesättigte Speisen. Rückkehr zum üblichen Tisch ist in 24 Monaten möglich.

In Bezug auf die körperliche Aktivität, in der postoperativen Phase werden nur halbe Stunde Spaziergänge empfohlen, nach 6 Monaten ist Schwimmen erlaubt, Morgengymnastik ohne Belastung der Bauchmuskulatur.

Gehen sie mit Pathologie zur Armee?

Aufgrund der strengen Einschränkungen der körperlichen Aktivität und Ernährungsempfehlungen in der Armee mit einer solchen Krankheit in Anwesenheit einer bestätigten Diagnose wird nicht übernommen. Die entscheidende Rolle spielte eine Umfrage, die von der Militärregistrierungs- und Einstellungsbehörde ernannt wurde.

Voraussichtliche Komplikationen

Eine positive Prognose für eine Polyposis ist möglich, wenn sie rechtzeitig diagnostiziert und auf eine konservative Behandlung ohne radikale Intervention beschränkt ist. Wenn neues Wachstum aktiv wächst, sind negative Szenarien nicht ausgeschlossen:

  • Spasmengang und schwere Dyskinesie. Die Folge des chronischen Verlaufs eines solchen Prozesses ist Cholelithiasis (abgekürzt GKB), die Cholezystitis, Sphinkterdysfunktion erfordert, die für die Unterscheidung zwischen Duodenum und Gallengang verantwortlich ist.
  • Pankreatitis in akuter Form. Dies ist ein entzündlicher Prozess auf dem Hintergrund von Spasmen oder Infektionen der Blase.
  • Wiedergeburt eines Polypen in einem Tumor, Torsion und Absterben eines Wachstums, die Überlappung der Höhle des Kanals mit einer überwucherten Formation.

Mehrere polypöse Strukturen, die in der Lage sind, den gesamten Raum der Gallenblase zu füllen, sind gefährlich. Unabhängig davon können solche Tumoren verschwinden, aber eine solche Lösung wird äußerst selten und nur bei kleinen Polypen am Bein beobachtet. Die breite Basis der pathogenen Formation weist auf eine hohe Wahrscheinlichkeit ihrer Degeneration in eine maligne Struktur hin.

Wenn eine Operation nicht vorgeschrieben ist, sind in den ersten 6 Monaten alle 30 Tage Vorsorgeuntersuchungen geplant. Dann wird die Anzahl der Besuche im Krankenhaus verdreifacht. Wenn infolge der Behandlung die Resorption der Polypen beobachtet wird, ist es unmöglich, sich zu entspannen. Es wird empfohlen, Kontrolluntersuchungen alle sechs Monate mit einer doppelten Wiederholung eines solchen Verfahrens durchzuführen.

Cholesterinpolypen in der Gallenblase: Ursachen und Symptome, Diagnose und Behandlung der Krankheit

Cholesterinpolyp der Gallenblase ist eine abnorm geformte Tumorformation, die eine tropfenförmige oder runde Form aufweist, aus verschiedenen organischen Verbindungen mit Calciumpartikeln besteht. Tritt auf der Schleimhaut der Gallenblase auf und hat eine hohle Struktur. Diese Formationen können sowohl klein als auch groß sein, alles hängt von der Art und dem Verlauf der Krankheit ab.

Polypen sind ein gutartiger Tumor, aber wenn Sie keine rechtzeitige Behandlung durchführen, werden die negativen Folgen Sie nicht warten lassen. Mal sehen, was Polypen an der Gallenblase verursacht, wie man sie los wird und welche Konsequenzen sie tragen können.

Das klinische Bild der Krankheit

Polypen sind mit einem bestimmten Bein an den Schleimhäuten des Körpers befestigt, sie können sich auch auf einer breiten Basis befinden und in das Lumen des Körpers hineinwachsen. Cholesterin Polypen in der Gallenblase sind am häufigsten bei Frauen älter als 30 Jahre gebildet.

Diese Tumoren sind ziemlich schwierig zu diagnostizieren, weil ihre Symptome ähnlich zu anderen verschiedenen Erkrankungen der Gallenblase sind.

Es gibt verschiedene Arten von Polypen:

  1. Papillome sind gutartige Geschwülste, die papillär geformt sind und sich unter Umständen zu einer bösartigen Form entwickeln können;
  2. Adenomatöse - gelten auch als gutartig. Auftreten aufgrund der Proliferation von Drüsengewebe und neigen dazu, die Eigenschaften eines bösartigen Tumors (Malignität) zu erwerben. Diese Art von Polypen erfordert ständige Überwachung und sofortige Behandlung aufgrund der Möglichkeit des Übergangs zu einem bösartigen Tumor;
  3. Entzündliche Polypen - werden durch irritierende Schleimfaktoren (Parasiten, Steine, etc.) verursacht. Diese Formationen sind kein Tumor. Das Auftreten solcher Polypen ist auf Entzündungsreaktionen zurückzuführen, die aufgrund des Auftretens von Reizstoffen eine Gewebeproliferation hervorrufen;
  4. Cholesterinpolypen - sind Pseudotumoren und lösen sich schnell bei richtiger und rechtzeitiger Behandlung auf. Wenn Ultraschalldiagnostik durchgeführt wird, dann ist es nicht ungewöhnlich, dass diese Polypen für adenomatöse oder entzündliche und eine falsche Behandlung verordnet werden. Daher ist eine umfassende Diagnose mit Analyse, Verlaufsaufnahme und Sichtkontrolle des Patienten notwendig. Diese Formationen entstehen aufgrund einer übermäßigen Menge an Cholesterin, die sich als Folge von Problemen mit dem Fettstoffwechsel des Körpers manifestiert. Solche Formationen haben Flecken in ihrer Zusammensetzung, weshalb sie oft mit Konkrementen verwechselt werden.

Cholesterinpolypen treten häufiger auf als andere und sind einer konservativen Behandlung zugänglich.

Ursachen und Symptome von Polypen

Ursachen von Cholesterin Polypen in der Gallenblase sind wie folgt:

  • Fehler in den Fettaustauschprozessen. Als Folge erhöht sich das Niveau von schlechtem Cholesterin im Blut und sein Überschuß setzt sich auf den Schleimhäuten der Gallenblase fest;
  • Verletzungen der motorischen und räumlichen Koordination der Gallenwege;
  • Veränderte Zusammensetzung der Galle aufgrund von Pathologien und Krankheiten.

Symptome der Krankheit sind wie folgt:

  • Schmerzen im rechten Abdomen. Es gibt eine Dehnung des Gewebes der Wände der Gallenblase. Dies geschieht wegen eines Polypen, weil die Gallenwege gestört sind und die Gallenflüssigkeit im Körper stagniert. Der Schmerz ist dumpf und schmerzend, findet Angriffe.
  • Starke Schmerzen bei der Einnahme von Alkohol, viel Bewegung und dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln. Starke Schmerzen sind Krämpfe, die von Koliken unterschiedlicher Intensität begleitet werden. Bei starken Schmerzen steigt der Blutdruck an und Tachykardie tritt auf;
  • Gelbe Haut auf der rechten Seite des Bauches. Ein solches Symptom tritt aufgrund eines übermäßig großen Polypen auf, der den Gallengang schließt, so sammelt sich die Galle an einer Stelle an und durch die Ansammlung einer großen Menge sickert sie durch die Schleimhaut der Gallenblase. Aus diesem Grund wird die Haut im Bereich der Gallenblase gelblich, sie kann schuppig und juckend werden. Ikterus wird von Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, dunklem Urin, Fieber begleitet. Häufige Fälle von schwerer Gewichtsabnahme;
  • Verdauungsstörung. Es äußert sich durch häufiges Aufstoßen, bitteren Geschmack im Mund, Übelkeit und Erbrechen der Galle.

Diagnose und Behandlung der Krankheit

Wie oben beschrieben, ist es ziemlich schwierig, einen Cholesterinpolyp nachzuweisen. Es ist der Dichter, der eine umfassende Umfrage durchführt, die normalerweise aus folgenden Hardwaretechniken besteht:

  • Ultraschall. Es hilft, einzelne Formationen und Gruppen von Polypen genau zu identifizieren.
  • Sonographie. Ein Endoskop mit einem Ultraschallsensor am Ende wird durch den Mund in den Patienten eingeführt. Die Röhre befindet sich im Zwölffingerdarm und zeigt nicht nur die Bildung von Polypen, sondern auch den Gesamtzustand der Gallenblase. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, Verletzungen genauer und eindeutiger zu identifizieren als die Ultraschalldiagnostik.
  • Cholangiographie Magnetresonanz-Typ. Die Diagnose erfolgt unter Verwendung von Tomographen. Die genaueste Methode, mit der nicht nur das Auftreten von Polypen, sondern auch deren Größe, Position und pathologische Veränderungen in Zellen identifiziert werden können.
  • Biochemische und klinische Analyse von Blut, Urin, Kot und Galle.

Die Behandlung von Cholesterinpolypen in der Gallenblase bietet nicht nur eine medikamentöse Intervention, sondern auch die zusätzliche Einhaltung einer speziellen Diät und Lebensweise. Nur eine solche Behandlung kann als die effektivste und schnellste angesehen werden.

Lassen Sie uns einige der Empfehlungen von Ärzten über Ernährung und Verhaltensgewohnheiten betrachten:

  • Mahlzeiten werden in kleinen Portionen alle 3-4 Stunden eingenommen;
  • Essen Sie nicht scharf, salzig, süß und sauer. Es sollte die heißen und kalten Gerichte aufgeben;
  • Beschränken Sie den Konsum von fettigen, frittierten, Fast Food, Chips und kohlensäurehaltigen Getränken;
  • Trinken Sie 2-3 Liter sauberes Wasser pro Tag, während Sie den Konsum von Tee, Saft, Fruchtgetränken und anderen zuckerhaltigen Flüssigkeiten begrenzen.
  • Mahlzeiten sollten gedämpft oder gekocht werden. Es ist am besten, Lebensmittel in einer zerquetschten oder gemahlenen Form zu verwenden;
  • Führen Sie keine schweren körperlichen Anstrengungen aus, besonders in den ersten Stunden nach einer Mahlzeit;
  • Gib Alkohol und Zigaretten auf;
  • Der Verzehr von Lebensmitteln mit Ballaststoffen hilft, den Stoffwechsel zu normalisieren und die Menge an schlechten Fettsäuren im Körper zu reduzieren;
  • Es ist notwendig, eine moderate Menge an Gemüse, Obst, Nüssen und Kleie zu essen;
  • Sie können Pasta aus Hartweizen verwenden, aber die übliche Pasta ist besser aufzugeben;
  • Verbringen Sie mehr Zeit im Freien, es ist am besten zu wandern.

Ihr Arzt verschreibt Ihnen möglicherweise eines der folgenden Medikamente, die besonders wirksam bei der Behandlung von Gallenblasenpolypen sind:

  1. Ursosan. Hilft, Cholesterinablagerungen auf den Schleimhäuten der Gallenblase aufzulösen;
  2. Holiver. Trägt zur Normalisierung der Gallenausscheidung bei;
  3. Nein, shpa. Es lindert Schmerzen in der Bauchhöhle und hat auch entspannende Eigenschaften, die auf glatte Muskeln wirken;
  4. Hepabene Verhindert und lindert schmerzhafte Krämpfe, löst Gallensekretion;
  5. Simvastin. Fördert die Ausscheidung von Lipoprotein und schlechtem Cholesterin.

Der Arzt kann auch einige Volksmedizin verschreiben, wie zum Beispiel:

  • Kamillentee;
  • Aufgüsse von Koriander, Immortelle, Minze;
  • Tee aus der Agrimony;
  • Brühen von Knöterich, Erdbeerblätter, Mutter und Stiefmutter.

Wir erinnern Sie daran, dass es keine unabhängige Behandlung für diese Krankheit geben sollte, und es ist möglich, die unten genannten Mittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt zu nehmen. Der Arzt wird Ihnen helfen, die besten Brühen für Sie auszuwählen und ihre Dosierung sowie die Art der Zubereitung und Verabreichung zu verschreiben.

Bei der Behandlung von Cholesterinpolypen in der Gallenblase kann eine Operation notwendig sein. Die folgenden chirurgischen Methoden werden häufig verwendet:

  • Cholezystektomie (traditionell, laparoskopisch, offen laparoskopisch);
  • Endoskopische Polypektomie.

Vorbeugende Maßnahmen

Um das Auftreten von Cholesterin Polypen in der Gallenblase zu vermeiden, ist es notwendig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um Ihnen zu helfen, die wiederholte Behandlung dieses Problems loszuwerden.

Die Vorbeugung des Auftretens der Krankheit kann wie folgt durchgeführt werden:

  • Rechtzeitig (ein- bis zweimal jährlich) zur prophylaktischen Untersuchung der Ultraschalldiagnostik der Bauchhöhle;
  • Normalisieren den Fettstoffwechsel durch richtige Ernährung und moderate körperliche Aktivität;
  • Verhindern das Auftreten von Krankheiten wie: Gastrin, Pankreatitis, Magen-Darm-Trakt, Geschwüre, Infektionskrankheiten, etc. Wenn solche Krankheiten auftreten, sollten sie sofort behandelt und nicht begonnen werden;
  • Führen Sie einen mobilen Lebensstil. Oft an der frischen Luft spazieren gehen, sportlich (ohne Fanatismus) Sport treiben, Morgengymnastik machen, Tanzen oder Radfahren usw.

Ein gesunder, aktiver Lebensstil ist äußerst wichtig, da die Hypodynamie zu Stoffwechselstörungen und zu einer Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers beiträgt. Dies kann wiederum zum Wiederauftreten von Cholesterinpolypen führen.


Weitere Artikel Über Leber

Diät

Wie man Leberschmerzen zu Hause behandelt

Wenn eine Person untersucht wurde und sicher ist, dass sie Leberschmerzen hat, wird der Arzt den Behandlungsverlauf verschreiben. Es ist unmöglich, dieses Symptom schnell loszuwerden.
Diät

Tabletten für die Leber. Liste von effektiven Leberschutzmitteln zur Behandlung der Leber. Realität und Mythen

Als das größte Organ des menschlichen Körpers erfüllt die Leber eine Reihe von lebenswichtigen Funktionen, einschließlich der Gewährleistung der einwandfreien Aktivität anderer Organe und Systeme.