Cholezystitis - Symptome und Behandlung, Diät

Cholecystitis zusammen mit Pankreatitis ist eine der häufigsten Erkrankungen der Bauchorgane. Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, während Pankreatitis eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse ist. Diese 2 Krankheiten treten oft gleichzeitig auf.

Heute leiden etwa 15% der Erwachsenen an einer Cholezystitis, deren Symptome sie im Alltag belasten. Dies liegt an einer sesshaften Lebensweise, der Art der Ernährung: übermäßiger Verzehr von Lebensmitteln, die reich an tierischen Fetten sind, Wachstum von endokrinen Störungen. Daher, wie Cholezystitis behandeln viele Menschen beunruhigt.

Die häufigsten Cholezystitis bei Frauen sind die Symptome dieser Krankheit viermal häufiger als Männer. In den meisten Fällen ist dies das Ergebnis der Einnahme von Verhütungsmitteln oder einer Schwangerschaft.

Und was ist Cholezystitis also eine Entzündung der Gallenblase, ein Organ zur Ablagerung von Galle, das zusammen mit anderen Verdauungsenzymen (Magensaft, Dünndarm- und Bauchspeicheldrüsenenzyme) aktiv an der Verarbeitung und Verdauung von Nahrung beteiligt ist.

Chirurgen (mit einer akuten Form) und Therapeuten (mit chronischen) treffen häufig auf diese Krankheit. In den meisten Fällen entwickelt sich Cholezystitis in Gegenwart von Steinen in der Gallenblase und fast 95% der Fälle werden gleichzeitig mit Cholelithiasis diagnostiziert. Abhängig von der Form der Erkrankung (akute, chronische Cholezystitis) variieren die Symptome der Krankheit und die Behandlungsmethoden.

Ursachen von Cholezystitis

Was ist das? Meistens entwickelt sich eine Cholecystitis mit der Penetration und Entwicklung von Mikroben (E. coli, Streptokokken, Staphylokokken, Enterokokken) in der Gallenblase und dies rechtfertigt den Einsatz von Antibiotika bei der Entwicklung von akuten oder Verschlimmerung der chronischen Form.

Nicht infektiöse Ursachen einer Cholezystitis sind:

  • biliäre Dyskinesie;
  • die Art des Essens (Verwendung in großen Mengen von süßen, fettigen, geräucherten, frittierten Lebensmitteln, Fast Food).
  • Steine ​​in der Gallenblase und den Kanälen;
  • Diabetes, Fettleibigkeit;
  • sitzender Lebensstil;
  • Hormonstörungen im Körper;
  • Schwangerschaft;
  • Reflux-Ösophagitis;
  • Vererbung und angeborene Pathologie der Gallenblase.

Sehr häufig tritt die Entwicklung einer Cholezystitis als Folge des gestörten Abflusses von Galle auf. Dies kann bei einer Person auftreten, die an einer Gallensteinkrankheit leidet. Schwangerschaft ist ein provozierender Faktor in der Stagnation der Galle in der Gallenblase bei Frauen, da die vergrößerte Gebärmutter die Gallenblase drückt.

Der Auslöser für die Manifestation der Krankheit ist immer eine Verletzung in der Ernährung des Patienten mit Cholezystitis. In solchen Fällen werden bei etwa 99 Prozent der Patienten Symptome der Erkrankung festgestellt.

Symptome einer Cholezystitis

Akute Cholezystitis, deren Symptome sich oft in Anwesenheit von Steinen in der Gallenblase entwickeln und eine Komplikation der Cholelithiasis darstellen.

Symptome einer akuten Cholezystitis entwickeln sich schnell, sie werden oft als "Leberkolik" bezeichnet, da der Schmerz im Bereich der Leber lokalisiert ist.

Die wichtigsten Anzeichen für das akute Stadium der Krankheit sind:

  1. Unaufhörliche Schmerzen im rechten Hypochondrium, die auf der rechten Seite der Brust, des Halses und des rechten Armes auftreten können. Häufig treten vor Beginn der Schmerzen Gallenkoliken auf;
  2. Übelkeit und Erbrechen, danach kommt keine Erleichterung;
  3. Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  4. Fieber;
  5. Mit Komplikationen - Gelbsucht der Haut und der Sklera.

Oft Schmerzen begleitet von Übelkeit und Erbrechen Galle. Normalerweise gibt es einen Temperaturanstieg (bis 38 ° C und sogar bis 40 ° C), Schüttelfrost. Der Allgemeinzustand verschlechtert sich erheblich.

Ein provokativer Faktor, der auf die Entwicklung eines akuten Cholezystitisanfalls hinweist, ist ein starker Stress, zu viel pikante, fettige Speisen, Alkoholmissbrauch. Wenn Sie nicht rechtzeitig herausgefunden haben, wie Cholezystitis zu behandeln ist, wird es chronisch und wird Sie für eine lange Zeit stören.

Symptome einer chronischen Cholezystitis

Chronische Cholezystitis tritt hauptsächlich für eine lange Zeit auf, manchmal kann es für viele Jahre dauern. Erschwerungen und der Beginn seiner Symptome werden durch auslösende Faktoren erleichtert - ungesunde Ernährung, Alkohol, Stress usw.

Es gibt chronische stoneless (nicht-calculous) und chronische calculous Cholezystitis. Ihr klinischer Unterschied ist praktisch nur darauf zurückzuführen, dass sich bei der calculösen Cholezystitis periodisch ein mechanischer Faktor (Steinmigration) anschließt, der ein helleres Krankheitsbild ergibt.

Die Symptome der Krankheit in chronischer Form während einer Exazerbation unterscheiden sich nicht von den Symptomen der Cholezystitis in einer akuten Form, außer dass der Angriff von Gallenkolik nicht nur einmal auftritt, sondern von Zeit zu Zeit mit groben Fehlern in der Ernährung.

Anzeichen, die ein Erwachsener regelmäßig mit der chronischen Form dieser Krankheit erlebt:

  • Schmerz des dumpfen Charakters im rechten Hypochondrium;
  • Erbrechen, Übelkeit;
  • Blähungen;
  • Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • Durchfall nach dem Essen (verursacht durch Verstöße gegen die Verdauung von fetthaltigen Lebensmitteln).

Bei Frauen werden Zeichen einer Cholezystitis, die in chronischer Form auftreten, durch starke Schwankungen im hormonellen Hintergrund des Körpers, einige Tage vor Beginn der Menstruation, während der Schwangerschaft, verschlimmert.

Diagnose

Die Diagnose der akuten Cholezystitis basiert auf der gesammelten Geschichte.

Der Arzt führt eine Palpation der Bauchhöhle durch und findet auch heraus, ob eine symptomatische Leberkolik vorliegt. Mit Hilfe von Ultraschall wird eine Zunahme der Gallenblase und das Vorhandensein von Steinen in den Kanälen festgestellt. Die endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP) wird für die fortgeschrittene Gallenganguntersuchung verschrieben.

Der Bluttest zeigt eine erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen, eine hohe ESR, Bilirubinämie und Dysproteinämie. Biochemische Analyse von Urin zeigt erhöhte Aktivität von Aminotransferasen und Amylase.

Cholezystitis Behandlung

Patienten mit akuter Cholezystitis, unabhängig von ihrem Zustand, müssen in der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses stationär behandelt werden.

Das Behandlungsschema für Cholezystitis umfasst:

  • Bettruhe;
  • Hunger;
  • Entgiftungstherapie (intravenöse Verabreichung von Entgiftungsblutersatzmitteln und Salzlösungen);
  • Schmerzmittel, Antibiotika, Spasmolytika, Medikamente, die die Sekretion des Magens unterdrücken.

Der Patient braucht Bettruhe. Zur Linderung von Schmerzen verschriebene Spasmolytika und Analgetika. Im Falle eines starken Schmerzsyndroms werden Novocain-Blockaden durchgeführt oder eine Elektrophorese von Novocain vorgeschrieben. Entgiftung wird durch intravenöse Verabreichung von Lösungen von 5% Glucose, Lösung, Hemodez mit einer Gesamtmenge von 2-3 Litern pro Tag durchgeführt.

Breitband-Antibiotika sind vorgeschrieben. Allen Patienten mit akuter Cholezystitis wird ausnahmslos eine strikte Diät gezeigt - in den ersten 2 Tagen können Sie nur Tee trinken, danach dürfen Sie auf einen Diättisch 5A wechseln. Im Stadium der Exazerbation zielt die Behandlung der Cholezystitis in erster Linie darauf ab, starke Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu reduzieren und auch die Manifestationen einer allgemeinen Intoxikation zu beseitigen.

In schweren Fällen ist eine chirurgische Behandlung indiziert. Die Indikation zur Organentfernung (Cholezystektomie) ist ein ausgedehnter Entzündungsprozess und die Gefahr von Komplikationen. Die Operation kann durch offene oder laparoskopische Methode zur Auswahl des Patienten durchgeführt werden.

Wie Cholezystitis Volksmedizin zu behandeln

Bei der Behandlung von chronischer Cholezystitis zu Hause können Sie Heilpflanzen verwenden, aber nur als Ergänzung zur Hauptbehandlung. Und so, hier sind einige Volksheilmittel, sie sollten nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden.

  1. Nehmen Sie 2 Teelöffel zerstoßenes Salbeiblatt medizinisch, brauen Sie 2 Tassen kochendes Wasser. Bestehen Sie 30 Minuten, Belastung. Nehmen Sie 1 Esslöffel alle 2 Stunden für die Entzündung der Gallenblase, Leber.
  2. Blumen von Immortelle-30 Gramm, Schafgarbe-20 Gramm, Wermut-20 Gramm, Früchte von Fenchel oder Dill-20 Gramm, Minze-20 Gramm. Alle mischen und hacken gründlich. Zwei Teelöffel der Sammlung gießen Wasser (kalt) und infundieren für 8-12 Stunden. Empfang: Nehmen Sie 1/3 Tasse dreimal täglich vor den Mahlzeiten.
  3. Nimm 4 Teile Löwenzahnwurzeln, 4 Teile Silberwurzelrhizome aufrecht, 2 Teile Rainfarnblüten, 2 Teile Pfefferminzblätter, 2 Teile Lyoner Gras und 1 Teil Schöllkraut. 1 EL. Sammlung gießen ein Glas mit kochendem Wasser, bestehen Sie 30 Minuten, Belastung. Nehmen Sie 1 / 4-1 / 3 EL. 3 mal am Tag 20 Minuten vor den Mahlzeiten.
  4. Luft. Ein Teelöffel zerquetschte Calamus Rhizome gießen ein Glas mit kochendem Wasser für 20 Minuten und belasten. Trinken Sie 1/2 Tasse 4 mal am Tag.
  5. Radieschensaft: Schwarzen Rettich raspeln oder in einen Mixer geben, das Fleisch gut ausdrücken. Der resultierende Saft mit flüssigem Honig zu gleichen Teilen gemischt, trinken 50 ml Lösung täglich.
  6. Genauso wie Zichorienwurzel, Schöllkraut, Walnussblatt. 1 Esslöffel der Sammlung 1 Glas Wasser gießen, 30 Minuten erhitzen, abkühlen und abseihen. Nehmen Sie 1 Glas 3 mal am Tag für Cholezystitis und Cholangitis.

Eine der Gebühren sollte während der gesamten Dauer der Exazerbation genommen werden, und dann für einen Monat, mit Pausen von bis zu anderthalb Monaten, sollte zu dieser Zeit eine Pflanze genommen werden, die entweder choleretische oder krampflösende Eigenschaften hat.

Diät für chronische Cholezystitis

Wie kann man Cholezystitis behandeln? Vor allem sind es strenge Regeln der Ernährung. Bei dieser Krankheit ist es strengstens verboten, große Mengen an gesättigtem Fett zu sich zu nehmen, daher kann man nicht von Hamburgern, Pommes Frites, gebratenem Fleisch und anderen frittierten Lebensmitteln sowie geräuchertem Fleisch sprechen.

Ein gewisser Anstieg der Mahlzeiten ist erforderlich (bis zu 4-6 mal), da dies den Gallenfluss verbessert. Es ist wünschenswert, Essen mit Kleie Brot, Hüttenkäse, Eiweiß, Haferflocken, Kabeljau, Hefe Getränke anzureichern.

  • Hülsenfrüchte;
  • fettes Fleisch, Fisch;
  • Hühnereier;
  • eingelegtes Gemüse, Gurken;
  • Würstchen;
  • Gewürze;
  • Kaffee;
  • Backen;
  • alkoholische Getränke.

In der Diät mit Cholezystitis sollten Produkte bevorzugt werden, die den Cholesterinspiegel senken. Sie können essen:

  • Fleisch und Geflügel (mager), Eier (2 Stück pro Woche),
  • süße Früchte und Beeren;
  • abgestandene Lebensmittel werden von Mehlprodukten empfohlen;
  • Gemüse: Tomaten, Karotten, Rüben, Zucchini, Kartoffeln, Gurken, Kohl, Auberginen;
  • Pflanzenöl kann dem fertigen Gericht hinzugefügt werden,
  • Butter (15-20 g pro Tag), saure Sahne und Sahne in kleinen Mengen;
  • Zucker (50-70 g pro Tag, zusammen mit den Gerichten).

Diät ist notwendig, sogar für 3 Jahre nach einer Verschlimmerung der Krankheit oder für anderthalb Jahre mit biliärer Dyskinesie.

Prognose

Die Prognose ist bedingt günstig, bei adäquater Behandlung bleibt die Arbeitsfähigkeit vollständig erhalten. Die größte Gefahr können Komplikationen im Zusammenhang mit dem Bruch der Gallenblase und der Entwicklung von Peritonitis sein. Wenn es sich entwickelt, ist selbst bei adäquater Behandlung der Tod möglich.

Es ist auch notwendig, den Beobachtungen des behandelnden Arztes große Aufmerksamkeit zu widmen, da die klinische Dynamik in jedem einzelnen Fall ihre eigenen Eigenschaften hat.

Cholezystitis - was es ist, Ursachen, Anzeichen, Symptome, Behandlung bei Erwachsenen, Diät und Prävention

Die Cholezystitis ist eine Erkrankung (Entzündung) der Gallenblase, deren Hauptsymptom starke Schmerzen in der rechten Seite sind, wenn die Position des Körpers verändert wird. Jedes Jahr steigt die Anzahl dieser Krankheiten um 15%, und das Auftreten von Steinen steigt jährlich um 20% bei der erwachsenen Bevölkerung. Es wurde beobachtet, dass Männer nach 50 Jahren weniger anfällig für Cholecytetismus sind als Frauen.

Welche Art von Krankheit, welche Ursachen und charakteristischen Anzeichen bei Erwachsenen, sowie Methoden der Behandlung und Diät für das normale Funktionieren der Gallenblase, wird später in dem Artikel diskutiert.

Cholezystitis: Was ist das?

Cholezystitis (Cholezystitis) ist ein akuter Entzündungsprozess, der in der Gallenblase einer Person auftritt. Die Grundprinzipien der Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Gallenblasenwand: das Vorhandensein von Mikroflora im Lumen der Blase und die Verletzung des Abflusses von Galle.

Die Rolle der Galle in der Physiologie der Verdauung:

  • Verdünnt das durch Magensaft verarbeitete Essen, verändert die Magenverdauung für den Darm;
  • Stimuliert Peristaltik des Dünndarms;
  • Es aktiviert die Produktion von physiologischem Schleim, der eine schützende Funktion im Darm ausübt;
  • Neutralisiert Bilirubin, Cholesterin und eine Reihe anderer Substanzen;
  • Es startet Verdauungsenzyme.

Gegenwärtig leiden 10-20% der erwachsenen Bevölkerung an Cholezystitis, und diese Krankheit neigt dazu, weiter zu wachsen. Dies ist zurückzuführen auf einen sitzenden Lebensstil, die Art der Ernährung (übermäßiger Verzehr von Lebensmitteln reich an tierischen Fetten - fettes Fleisch, Eier, Butter), das Wachstum von endokrinen Störungen (Fettleibigkeit, Diabetes mellitus).

Klassifizierung

Abhängig von der Dauer des Krankheitsverlaufs gibt es:

Akute Cholezystitis

Akute akne Cholecystitis ist selten, verläuft in der Regel ohne Komplikationen und endet mit der Genesung, manchmal kann es in eine chronische Form verwandeln. Die Krankheit entwickelt sich am häufigsten in Gegenwart von Steinen in der Gallenblase und ist eine Komplikation der Gallensteinkrankheit.

Chronische Form

Chronische Cholezystitis. Die Entzündung der Gallenblase tritt langsam und allmählich auf, oft ohne deutliche Krankheitsanzeichen. Wie in der akuten Form kann der Patient Schmerzen in der rechten Seite, im Hypochondrium, besonders nach einem scharfen Schütteln des Körpers erfahren.

Sowohl akute als auch chronische Cholezystitis können sein:

  • calculous (d. h. mit der Bildung von Steinen in einer Blase verbunden ist, erreicht sein Anteil 80%);
  • ohne Steine ​​(bis 20%).

Bei jungen Patienten wird in der Regel Cholezystitis ohne Steine ​​gefunden, aber seit dem 30. Lebensjahr steigt die Häufigkeit der Überprüfung der calculösen Cholezystitis rasch an.

Aufgrund der Art der Entzündung sind sie:

  • Catarrhal;
  • Eitrig;
  • Gangrän;
  • Phlegmonös;
  • Gemischt.

Gründe

Die häufigste Ursache von Cholezystitis ist der Eintritt von Mikroben in den Körper und deren nachfolgende Entwicklung. Cholezystitis kann Streptokokken, E. coli, Enterokokken, Staphylokokken hervorrufen. Deshalb werden Antibiotika zur Behandlung eingesetzt.

Häufige Ursachen:

  • Angeborene Fehlbildungen der Gallenblase, Schwangerschaft, Auslassung der Bauchorgane
  • Gallen Dyskinesie
  • Gallenstein-Krankheit
  • Das Vorhandensein von Wurmbefall - Askariasis, Giardiasis, Strongyloidose, Opisthorchiasis
  • Alkoholismus, Fettleibigkeit, Fülle von fettigen, stark gewürzte Speisen in der Ernährung, Verletzung der Ernährung.

Entzündliche Prozesse in der Gallenblase oder benachbarten Organen führen zu einer Veränderung des natürlichen Gleichgewichts von biochemischen Parametern und Tumoren. Das Fehlen einer adäquaten Reaktion führt zur Störung der metabolischen Prozesse, insbesondere zu einem schlechten Abfluss der Gallenflüssigkeit und folglich zu Cholecyten.

  • schlechte Ernährung mit der Dominanz von fettigen, würzigen, würzigen und salzigen Speisen;
  • Versäumnis zu essen (lange Pausen zwischen den Mahlzeiten, reichliches Abendessen, Mangel an warmen Speisen);
  • Alkoholmissbrauch;
  • Tabakrauchen;
  • Hypodynamie;
  • chronische Verstopfung und Intoxikation des Körpers;
  • allergische Reaktionen;
  • altersbedingte Anomalien in der Blutversorgung der Bauchorgane;
  • Verletzungen;
  • erblicher Faktor.

Symptome einer Cholezystitis bei Erwachsenen

Das Hauptsymptom der Cholezystitis, über die sich die Patienten am meisten beschweren, ist der Schmerz unter den Rippen auf der rechten Seite, besonders wenn die Körperposition verändert wird, was auch in der rechten Schulter, Schulterblatt, Seite des Halses zu spüren ist. Der Schmerz verschwindet nach einer Weile von selbst oder nach der Einnahme des Schmerzmittels, aber später nimmt es allmählich zu, und dann wird es regelmäßig.

Typische Symptome der Cholezystitis:

  • dumpfe Schmerzen rechts oberhalb der Taille, Reaktion auf Schulterblatt, unterer Rücken, Arm;
  • Appetitlosigkeit;
  • Verdauungsprobleme;
  • endlose Übelkeit;
  • aufstoßen bitter;
  • Verletzung der Gasbildung;
  • Frösteln;
  • Anzeichen von Gelbsucht auf der Haut.

Patienten können weit von allen aufgelisteten Symptomen erfahren. Ihre Schwere variiert von kaum wahrnehmbar (bei einem trägen chronischen Verlauf) bis fast unerträglich (zB bei Gallenkolik - ein plötzlicher Anfall von starken Schmerzen).

Die Hauptsymptome der chronischen Cholezystitis:

  • Verdauungsstörungen, Erbrechen, Übelkeit, Appetitlosigkeit
  • Dumpfer Schmerz rechts unter den Rippen, strahlend nach hinten, Schulterblatt
  • Bitterkeit im Mund, Bitterkeit anbietend
  • Schwere im rechten Hypochondrium
  • Gelbfärbung der Haut ist möglich.

Das Auftreten eines Angriffs

Der Anfall der Cholezystitis entwickelt sich aus vielen Gründen. Hier sind die häufigsten:

  • Gallensteinkrankheit;
  • Infektion in den Gallengängen; Erkrankungen des Magens, die zu einer Störung der Gallenbewegung führen;
  • Galle Stase;
  • Gefäßverschluss der Gallenwege als Folge von Atherosklerose.

Mit Beginn der Cholezystitis sind die Symptome wie folgt:

  • das Auftreten von scharfen, scharfen Schmerzen rechts oberhalb der Taille;
  • Vergilbung der Haut;
  • Erbrechen nach dem Essen;
  • der Patient kann keinen Platz für sich finden;
  • das Auftreten von schwerer Schwäche;
  • Druckreduzierung;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • akute Bitterkeit im Mund.

Bei wiederholten akuten Entzündungen in der Gallenblase wird die Krankheit als chronisch bezeichnet. Diese Form kann sowohl in Gegenwart von Gallensteinen als auch in deren Abwesenheit auftreten. Es kann sich langsam und unmerklich über einen langen Zeitraum von einigen Monaten bis Jahren entwickeln, oder es kann sofort aufgrund des akuten Stadiums der Cholezystitis auftreten.

Wie man einen Angriff der Cholezystitis entfernt?

Der Angriff der akuten Cholezystitis ist immer von plötzlicher Natur, hat akut geäusserte Symptome.

  • dem Patienten Ruhe geben;
  • Legen Sie eine kalte Kompresse auf den Bereich starker Schmerzen (rechter Bauch);
  • Einreichen einer krampflösenden Droge (no-shpa);
  • Nach Erbrechen Angriffe, liefern Mineralwasser ohne Gas auf Natriumchlorid, Hydrocarbonat Basis.
  • Notfallversorgung anrufen.

Wenn ein Angriff streng verboten ist:

  • Alkohol trinken;
  • andere Arzneimittel einnehmen, die nicht von einem Arzt verordnet wurden;
  • Einläufe machen;
  • Legen Sie ein Heizkissen auf den Bauch.

Komplikationen

Das Vorhandensein einer Cholezystitis ist immer mit der möglichen Entwicklung von Komplikationen behaftet. Einige von ihnen sind sehr gefährlich und erfordern dringend chirurgische Eingriffe.

Eine längere Untätigkeit kann zu unangenehmen Komplikationen führen:

  • Cholangitis;
  • Fistelbildung im Magen, hepatische Flexur, Zwölffingerdarm;
  • reaktive Hepatitis;
  • "Trennen" der Blase (die Gallenblase erfüllt ihre Funktionen nicht mehr in ausreichendem Maße);
  • perichotheale Lymphadenitis (Entzündung entwickelt sich in den Gallengängen);
  • Empyem der Blase (eitrige Entzündung);
  • Darmverschluss;
  • Brand der Galle mit dem Auftreten von Peritonitis;
  • Perforation (Bruch der Blase).

Diagnose

Die Behandlung von Cholezystitis wird von einem Gastroenterologen durchgeführt. In der chronischen Form der Krankheit wird es hilfreich sein, einen Ernährungsberater zu konsultieren. Zusätzliche Hilfe kann von einem Physiotherapeuten zur Verfügung gestellt werden.

Folgende Aktivitäten werden zur Diagnose durchgeführt:

  • Geschichte nehmen;
  • Untersuchung des Patienten;
  • Labortests;
  • instrumentelle Studien.
  • Allgemeiner Bluttest. Erkennt Anzeichen einer Entzündung.
  • Biochemische Analyse von Blut: Gesamtbilirubin und seine Fraktionen, Transaminasen, alkalische Phosphatase, Cholesterin. Es gibt einen moderaten Anstieg.
  • Blutzucker Für die Diagnose von Diabetes.
  • Urinanalyse. Zur Differentialdiagnose von Nierenerkrankungen.
  • Kot auf den Würmereiern. Um Giardia, Ascaris zu identifizieren.
  • Mikroskopische und bakteriologische Untersuchung der Galle.
  • Immunofermentativer Bluttest für Giardiasis.
  • Kotanalyse für Elastase 1. Zur Diagnose von Pankreatitis.

Folgende Diagnosemethoden werden verwendet:

  • Ultraschalldiagnose. Durchgeführt, um Anzeichen von pathologisch veränderten Geweben der Gallenblase, in einigen Fällen, Steine ​​zu erkennen;
  • Holegrafie. Die Methode des Röntgenstrahls, den Ultraschall ergänzend. Verwendet, um versteckte Pathologien der Gallenblase zu identifizieren;
  • Sondierung des Zwölffingerdarms. Wird verwendet, um den Inhalt des Dünndarms auszuwählen.

Der beste Weg, um das Vorhandensein einer Krankheit festzustellen, ist eine Vorstudie durchzuführen. Meistens kann die Identifizierung bestimmter Abweichungen in der chemischen Zusammensetzung der Galle nur die Einhaltung einer nicht strengen Diät erfordern.

Wie behandelt man eine Cholezystitis?

Die medizinische Taktik wird durch die Form der Cholezystitis, ihr Stadium und ihre Schwere bestimmt. Akute Formen der Krankheit werden ausschließlich im Krankenhaus behandelt. In chronischen Fällen können Patienten mit leichten und unkomplizierten Formen ohne intensives Schmerzsyndrom auf einen Krankenhausaufenthalt verzichten.

Die Behandlung der Cholezystitis bei Erwachsenen besteht aus folgenden Schritten:

  • Diät-Therapie. Die Einhaltung einer angemessenen Ernährung ist äußerst wichtig.
  • Antibiotische Therapie Die Verschreibung eines Antibiotikums ist möglich, nachdem die Art der Entzündung festgestellt wurde, dh durch welchen Erreger die Pathogenese der Krankheit verursacht wird.
  • Symptomatische Behandlung. Zielte auf die Beseitigung der Symptome der Krankheit. Es kann immunstimulierend, Antihistaminikum, Beruhigungsmittel, choleretische Medikamente, Hepatoprotektoren sein.
  • Compliance, Physiotherapie, insbesondere in Remissionsphasen.

Medikamente

Cholecystitis Medikamente sollten mit großer Vorsicht genommen werden, weil mit der falschen Auswahl oder Reihenfolge ihrer Aufnahme erhöht sich das Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit. Dies trifft besonders auf Steine ​​im Cholera-Vesikel zu.

  1. Die Indikation zur Behandlung der Cholezystitis mit Antibiotika ist eine Verschlimmerung des Entzündungsprozesses im Gallentrakt, begleitet von Schmerzen und Temperatur. Der Verlauf der Antibiotikatherapie ist nicht dauerhaft (7-10 Tage). Antibiotika sollten in Kombination mit Baktisubtil und immer mit Vitaminen (C, Gruppen B, A) verwendet werden.
  2. antibakterielle Mittel (Biseptol, Nevigramon, Furazolidon, Nitroxolin usw.);
  3. antiparasitäre Medikamente (abhängig von der Art des Parasiten, wird vorgeschrieben - Macromorrho, Metronidazol, Tiberal, Nemozol, Biltricid, Vermoxum, etc.);
  4. Nehmen Sie bei Schmerzen Antispasmodika ein. Dies ist eine traditionelle No-Shpa (2 Tabletten dreimal täglich, aber nicht mehr, lesen Sie die Nebenwirkungen in der Zusammenfassung und stellen Sie sicher, dass dies eine ernsthafte Droge ist und Überdosierung ist inakzeptabel), Papaverin (kann in Kerzen sein - viele sagen, dass der Effekt ist sogar besser als aus Tabletten), Duspatalin 1 Tablette 2 mal, 20 Minuten vor den Mahlzeiten.
  5. Wenn Sie die Sekretion von Galle erhöhen möchten, verschriebene Medikamente: "Allohol"; "Cholenim"; Oksaphenamid.
  6. Zum Magen-Darm-Trakt gibt es keine Misserfolge, es gab keine Strenge, Verdauungsstörungen, es wird empfohlen, Enzymdrogen zu trinken: "Festal"; Mezim; Pankreatin.
  7. Vitamin-Therapie (in der akuten Phase, Vitamine A, C, B1, B2, PP und weitere Kurse der Vitamine B6 und B12, B15, B5, E) sollte ein obligatorischer Teil der Behandlung von Patienten mit Cholezystitis sein.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, der Ihnen aufgrund der Diagnose einen Behandlungsverlauf bei Cholezystitis vorschreibt, woraufhin sich die positive Prognose für die Genesung stark erhöht!

  • Phytotherapie - Tees mit Immortelle, Jäger, Mais-Narben, Minze;
  • blinde sensorische Prozedur (tubage) - wird 1 Male in 7 Tagen, nur in Abwesenheit der Verwachsungen und der ausgeprägten Einengung der Gallengänge durchgeführt;
  • Physiotherapie - Elektrophorese, Diathermie, Fangotherapie, Inductothermie.

Behandlung von chronischer Cholezystitis, in erster Linie zur Stimulierung des Prozesses der Gallenausscheidung, Beseitigung von krampfartigen Erscheinungen in der Gallenwege und Gallenblase. Auch durchgeführt eine Reihe von Maßnahmen, die entworfen sind, um den Erreger der Entzündung zu zerstören.

Chirurgische Behandlung

Die Operation wird oft bei akuter Cholezystitis verschrieben. Im Gegensatz zur akuten Appendizitis wird die Entscheidung, eine chirurgische Manipulation durchzuführen, nicht sofort getroffen. Ärzte für mehrere Tage können seinen Zustand überwachen, eine biochemische Analyse des Inhalts der Gallenblase machen, einen Ultraschall durchführen, Blut zur Analyse nehmen, und erst wenn man das vollständige Bild der Entwicklung der Krankheit ermittelt, ist die endgültige Entscheidung getroffen.

Meistens ist Steinkrankheit, die Cholezystektomie verursacht. Mit der späten Behandlung der Krankheit werden die Gallenblasenwände zerstört und der Verdauungsprozess gestört. Die Operation kann auf zwei Arten durchgeführt werden: Laparoskopie und offene Cholezystektomie.

Der Zweck der Operation bei Cholezystitis besteht darin, den Entzündungsherd zu entfernen, d.h. Gallenblase, als die primäre Quelle der Krankheit. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass die Gallengänge vollständig passierbar sind, Hindernisse entfernt werden und die freie Passage von Gallenflüssigkeit in den Darm gewährleistet ist.

Natürlich ist es möglich, eine Operation zu vermeiden, wenn Sie eine Behandlung bei den ersten Symptomen suchen, und auch eine Diät befolgen und alle Empfehlungen von Ärzten befolgen.

Diät

Bei einer Cholezystitis wird empfohlen, die Nahrung in kleinen Portionen mindestens 4-5 mal täglich so oft wie möglich einzunehmen. Es wird dringend empfohlen, eine Diät mit einer konstanten Mahlzeit zu machen. Es ist sehr wichtig, dass die Galle nicht stagniert. Die Aufnahme von Nahrung in den Körper pro Stunde kann als choleretisches Mittel angesehen werden, zumal es für ein geschwächtes Magen-Darm-System natürlich ist.

Drei Hauptrichtungen der Diät für Cholezystitis:

  • Entladen der Leber und anderer Verdauungsorgane.
  • Normalisierung der Galle.
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Verdauungstraktes.

In den ersten Krankheitstagen ist es erlaubt:

  • frisch zubereitete (nicht konservierte!) Säfte aus Beeren und Früchten;
  • Mineralwasser ohne Gas;
  • süßer Tee ist nicht stark;
  • Abkochung von Wildrosen (wenn keine Kontraindikationen vorhanden sind).

Nach Abklingen der akuten Symptome der erkrankten Krankheit (in der Regel in 1-2 Tagen) darf der Patient pürierte Suppen, Schleimbreie, Gelee, süßen Tee mit Crackern (sie sollten aus Weißbrot hergestellt sein) in die Diät einführen.

  • Suppen mit Gemüsebrühe mit verschiedenen Getreidearten, Gemüse, Nudeln, Borschtsch, Rote-Beete-Suppe, Kohlsuppe, frischer Kohl, Milch mit Getreide, Obst mit Reis;
  • fettarme Fleischsorten, Geflügel (Huhn, Truthahn) und Fisch (Kabeljau, Eis, Zander, Seehecht, Navaga, usw.) in gekochter, gebackener (vorgekochter), geschmorten (mit Saftentfernung) Form; Beef Stroganoff, Pilaf aus gekochtem Fleisch. Fleisch und Geflügel werden hauptsächlich durch ein Stück gekocht, es ist auch in Form von Koteletts, Schnitzeln, Fleischbällchen möglich;
  • frische Tomaten, Gurken, Karotten, Kohl; gekochte und geschmorte Möhren, Kartoffeln, Rüben, Zucchini, Kürbis, Blumenkohl.
  • Sauer Sauerkraut, frische Kräuter (Petersilie, Dill), Hülsenfrüchte - Erbsen sind erlaubt. Zwiebeln können nach dem Kochen zu den Gerichten hinzugefügt werden;

Die Liste der bevorzugten Flüssigkeiten für Cholezystitis umfasst:

  • nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser;
  • Saft aus Früchten und Beeren;
  • Tee ohne Zucker, schwach;
  • Kompott Hagebutte.
  • Fetthaltige Lebensmittel sind tierische Fette: Schweinefleisch, Lamm, Ente, Eier, Butter, Schokolade.
  • Es ist notwendig, gebraten zu vermeiden. Diese Produkte behindern die Verdauung von Patienten mit Cholezystitis, da die Galle schlecht in den Darm gelangt.
  • Alkohol (vor allem Bier und Champagner) - trägt zum Auftreten von Gallensteinen bei.
  • Salzig, sauer, würzig und geräuchert - sie tragen zur Produktion von Galle bei, die zu einer Dehnung des entzündeten Organs führen kann.
  • Vergessen Sie auch kohlensäurehaltige Getränke und Kaffee.

Bitte beachten Sie, dass keine Verfahren zur Verdünnung und Entfernung von Galle ohne Voruntersuchung nicht kategorisch durchgeführt werden können. Wenn sogar ein kleiner Stein in der Gallenblase oder den Gängen ist, dann kann die plötzliche Bewegung der Galle den Patienten zum Operationstisch führen, um eine chirurgische Notversorgung zu gewährleisten.

Volksheilmittel

Bevor Sie volkstümliche Mittel gegen Cholezystitis anwenden, konsultieren Sie unbedingt einen Gastroenterologen.

  1. Maisseide - 10 g gießen 200 ml Wasser, kochen für 5 Minuten, nehmen Sie ¼ Tasse 3 mal am Tag vor den Mahlzeiten.
  2. Der Saft einer Zitrone und ein Esslöffel Salz gießen einen Liter abgekochtes Wasser und trinken am Morgen auf nüchternen Magen. Effektiver Weg, um die Gallenblase zu entleeren.
  3. Kürbis Kochen Sie so viele Kürbisgerichte wie möglich. Es ist nützlich, frisch gepressten Saft aus dem Fruchtfleisch eines Gemüses zu erhalten (200 ml pro Tag).
  4. Zu kochendem Wasser geben 2 TL Immortelle Blüten, 2 TL Preiselbeerblätter, 3 TL Knöterich und 1 TL Apotheke Kamillenblüten. Lass es 2-3 Stunden ziehen lassen. Nehmen Sie ½ Tasse dreimal am Tag.
  5. Mischen Sie die Zutaten in den angegebenen Mengen: Pfefferminze, Kamille, Apotheke, Niere Tee - 2 Esslöffel; mylyanyanka medizinisch, Hopfen gewöhnlich (Kegel) - 3 EL. l Für 1 Liter kochendes Wasser nehmen Sie 3 Esslöffel der Sammlung. Nehmen Sie 100 ml 6 mal am Tag.
  6. Nehmen Sie 2 Teelöffel zerstoßenes Salbeiblatt medizinisch, brauen Sie 2 Tassen kochendes Wasser. Bestehen Sie 30 Minuten, Belastung. Nehmen Sie 1 Esslöffel alle 2 Stunden für die Entzündung der Gallenblase, Leber.

Prävention

Die Hauptvorbeugung der Cholezystitis ist, die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Steinen in der Gallenblase erheblich zu reduzieren. Um die Bildung von Steinen zu verhindern, müssen Sie auf Ihre Ernährung und die täglich konsumierten Produkte achten.

Um das Auftreten von Symptomen entzündlicher Prozesse in den Gallenblasenwänden bei Erwachsenen zu verhindern, ist es notwendig, eine Cholezystitis zu Hause zu verhindern, einschließlich:

  1. Beobachten Sie die Diät, begrenzen Sie den Verbrauch von fettigen und frittierten Lebensmitteln, beseitigen Sie alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke, geben Sie der Teilernährung den Vorzug, streben Sie danach, das Körpergewicht zu normalisieren.
  2. In der Zeit, um die Rehabilitation der wahrscheinlichen Herde der Infektion im Körper - die Organe der Mundhöhle und Nasopharynx durchzuführen.
  3. Einmal jährlich eine medizinische Untersuchung mit der Methode der Ultraschalltherapie des hepatobiliären Systems durchführen.

Die rechtzeitige Erkennung und Verschreibung von Symptomen und die Behandlung von Cholezystitis bei Erwachsenen, die vollständige Einhaltung der Anweisungen des behandelnden Arztes - all dies macht die Prognose für die Behandlung der akuten Cholezystitis ziemlich optimistisch. Aber auch bei chronischem Krankheitsverlauf verliert der Patient erst in der Exazerbationszeit seine Arbeitsfähigkeit. Den Rest der Zeit fühlt er sich gut.

Cholecystitis - Behandlung der Gallenblase. Wie man Cholecostitis Folk und Medikamente heilt

Für Chirurgen gilt die Entzündung der Gallenblase in akuter Form als häufigste Erkrankung nach Appendizitis. Laut medizinischer Statistik sind vor allem Menschen im Alter von 40 bis 60 Jahren von dieser Krankheit betroffen. Darüber hinaus gibt es 3,5 Mal mehr Frauen in der Anzahl der Patienten als Männer. Frühe Behandlung hilft, das Leben vieler Patienten zu retten.

Wie man Cholezystitis behandelt

Die Taktik der medizinischen Versorgung hängt von der Art und Schwere der Erkrankung ab. Kalkül Cholezystitis kompliziert oft Cholelithiasis. Eine nicht-kalkulöse oder nicht-kalkuläre Version der Krankheit entwickelt sich aufgrund von Dysfunktion (Muskel-Lethargie) der Gallenblase und der Stagnation von Galle oder Entzündung, die durch Parasiten verursacht wird. Die Krankheit tritt in zwei Formen auf: akut oder chronisch. Wie behandelt man eine Cholezystitis?

Bei allen Formen der Gallenblasenpathologie ist die therapeutische Ernährung eine wesentliche Voraussetzung für eine wirksame Behandlung der Krankheit. Seine Hauptprinzipien: Vermeidung von Alkohol, schwere, fettige Speisen und starke, kohlensäurehaltige Getränke, häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen. Das Ziel einer solchen Diät ist die schonende Wirkung von Nahrung auf die Blase und auf die Leber. Bei akuten Cholezystitis und Exazerbationen der chronischen Variante der Krankheit in den ersten Tagen des Hungers. Dann für 3-4 Wochen - Diät Nummer 5a, später - Nummer 5 für eine lange Zeit.

Konservative Behandlung der Gallenblase beinhaltet die integrierte Verwendung von pharmazeutischen Tabletten, Kräutern, Hausmitteln. Patienten wird geraten, Mineralwasser zu trinken, das in Jessentuki, Zheleznovodsk oder Borjomi produziert wird. Praktiziert mit verschiedenen Methoden der Physiotherapie. In Ermangelung des erwarteten Ergebnisses führen Ärzte Operationen durch und entfernen die Blase.

Chronische Cholezystitis Behandlung

Bei dieser Erkrankung, die sich aufgrund einer bakteriellen Infektion oder des Vorhandenseins von Steinen lange Zeit entwickelt, sind die Schleimhaut und die Wände der Gallenblase deformiert. Die Behandlung der chronischen Cholezystitis sollte von einem Gastroenterologen durchgeführt werden. Die Perioden der relativen Ruhe wechseln sich mit Episoden von Exazerbationen ab. Die wichtigste Bedingung der Therapie ist es nicht, das Diätverbot zu verletzen.

Wie behandelt man die Gallenblase in chronischer Form? Medikamentöse Behandlung ist eine komplexe Verwendung von Medikamenten in den folgenden Gruppen:

  • Analgetika - um einen Schmerzanfall zu lindern;
  • Antispasmodika - um Muskelkrämpfe in der Blase und den Kanälen zu beseitigen;
  • Anticholinergika - Medikamente, die den Tonus der schlaffen Gallenblase erhöhen;
  • choleretische Medikamente und Hepatoprotektoren - um die Stagnation der Galle zu beseitigen (wenn es keine Steine ​​gibt);
  • Lithodikov - Präparate zum Auflösen von Steinen in der Blase;
  • Antibiotika - in Gegenwart von bakteriellen Mikroflora;
  • antiparasitäre Medikamente - für die Zerstörung von Ascaris, Giardia usw.

Akute Cholezystitis Behandlung

Ein Patient, der im Verdacht steht, eine solche Diagnose zu haben, wird sofort stationär behandelt. Die Behandlung von akuter Cholezystitis sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Diese Form der Krankheit tritt häufiger in Gegenwart von Steinen auf. Wie kann man die Gallenblase bei akuten Entzündungen heilen? Wenn der Zustand des Patienten nicht kritisch ist, wird eine konservative Therapie durchgeführt. Zur Schmerzlinderung verschriebene Analgetika, Medikamente, die die Arbeit der Gallenblase normalisieren, auf die rechte Seite der Erkältung setzen.

Bakterielle Infektion wird mit Antibiotika unterdrückt. In den frühen Tagen üben sie das Fasten mit einem alkalischen Getränk - Säuren, Proteine ​​und Fette lassen die Gallenblase hart arbeiten. Zur zusätzlichen Ernährung und Entgiftung des Körpers verschriebene Tropfer. Wenn nach 2-3 Tagen der Schmerz nicht verschwindet, die Temperatur hoch ist, dann wird ein chirurgischer Eingriff unternommen. Dies kann eine Punktion mit Entwässerung der Blase oder deren Entfernung sein.

Calculöse Cholezystitis - Behandlung

Die Grundprinzipien der Behandlung der Krankheit in Anwesenheit und Abwesenheit von Steinen sind in vielerlei Hinsicht ähnlich. Wie man calculous Form der Cholezystitis heilt? Der Arzt wählt das Regime basierend auf wie akut der Patient krank ist. Darüber hinaus hängt die Behandlung des Calculösen Krankheitstyps von der Lage der Steine ​​ab. Wenn sie sich zum Beispiel im Lumen des Ductus ductus befinden, können Cholera-Medikamente nicht verwendet werden, da solche Mittel Steine ​​in Bewegung setzen und den Gallentrakt blockieren können.

Bei der Verschlimmerung der Krankheit während der stationären Behandlung verschrieben Fasten, Schmerzmittel, Anticholinergika und krampflösende Medikamente, Entgiftung Dropper. Nachfolgende Mahlzeiten sollten Diättabelle Nr. 5a, dann Nr. 5 entsprechen. Die Behandlung von calculous Cholezystitis ohne Operation dauert mehr als einen Monat. Strikte Diät sollte nicht gestoppt werden, wenn die Schwere der Krankheit nachlässt. Das Verbot von würzigen, fettigen, frittierten Lebensmitteln und Alkohol sollte lebenslang sein.

Konenlose Cholezystitisbehandlung

Die Infektion durchdringt leicht die träge Gallenblase mit stagnierender Galle. Anzeichen einer Verschlimmerung einer Krankheit ohne Steine ​​ähneln den Symptomen einer akut kalkulösen Variante der Krankheit. Wie behandelt man eine Entzündung der Gallenblase, wenn keine Steine ​​vorhanden sind? Wenn der Zustand des Patienten schwerwiegend ist und ein Lebensrisiko darstellt, ist eine Notfallentfernung erforderlich. Konservative Behandlung von calculous Cholezystitis erfordert auch viel Zeit. Die Hauptbedingung der Therapie ist wieder eine strenge Diät.

Cholezystitis bei Kindern - Behandlung

Es gibt häufige Fälle, in denen eine Erholung aufgrund der Korrektur der Diät erreicht wird. Diäten Nummer 5a, 5 verhindern Stagnation der Galle, die Bildung von Steinen und das Wiederauftreten der Krankheit. Wenn Cholezystitis bei Kindern - Medikamente verschrieben, mit sanften Medikamenten, mit einem Minimum an Nebenwirkungen, in niedrigen Dosierungen. Gegebenenfalls Antibiotika, Antihistaminika, Antiparasiten geben. Effektive Physiotherapie, Bewegungstherapie.

Behandlung von Cholezystitis zu Hause

Immer noch in erster Linie - Diätkost. Eine zusätzliche Behandlung von Cholezystitis zu Hause kann nur nach der Zustimmung des Arztes durchgeführt werden. Mögliche Optionen:

  • die Verwendung von Kleie, Rübensaft, rohen oder gekochten, weichgekochten Eiern, Pflanzenölen zur Aktivierung des Galleflusses;
  • Mineralwasser trinken;
  • Übung mit den Neigungen des Körpers, gemächliches Jogging;
  • Nehmen Sie ein warmes (nicht heiß!) Bad mit einem Gefühl von bevorstehenden Schmerzen.

Behandlung von Cholezystitis Drogen

Die moderne Medizin hat wirksame Medikamente zur Behandlung dieser Krankheit. Bei der Behandlung von Cholezystitis mit Arzneimitteln wird heute oft empfohlen:

  • Analgetika - Ketonal, Analgin, Baralgin;
  • Antispasmodika - No-shpa, Duspatalin, Mebeverin;
  • Medikamente, die die Arbeit der Gallenblase normalisieren - Riabal; Platifillin; Magnesiumsulfat, Sorbitol, Xylitol, Holosas;
  • Cholagogue - Digestal, Festal, Holenzim, Allohol;
  • Antibiotika - Ampicillin, Ciprofloxacin, Furazolidon;
  • Hepatoprotektoren - Essentiale, Gepabene, Karsil;
  • Litolytika (auflösende Steine) - Ursosan, Exhol, Ursofalk usw.

Cholecystitis - Behandlung von Volksmedizin

Empfohlene Rezepte sind wirksam, vorausgesetzt, die Krankheit läuft nicht. Effektive Volksmedizin für die Behandlung von Cholezystitis, die in 1 EL genommen werden sollte. Löffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten:

  • Gemeinsame Delikatesse: 1 EL. Spoonful von pharmazeutischen Kräutern gießen Sie ein Glas Wasser, legen Sie in ein Wasserbad, kochen Sie für eine halbe Stunde, Filter.
  • Calamus Infusion: 1 Teelöffel fein gehackte Wurzeln brauen 1/2 Tasse kochendes Wasser, isolieren und bestehen, bis die Infusion abgekühlt ist, dann abseihen.
  • Infusion von Mais-Narben: 1 EL. Einen Löffel trockener Rohstoffe mit einem Glas kochendem Wasser aufkochen, erwärmen und 1 Stunde stehen lassen, dann filtrieren.

Video: Behandlung von Cholezystitis Volksmedizin

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann die Behandlung basierend auf den individuellen Eigenschaften eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Wie chronische Cholezystitis zu behandeln: Medikamente

✓ Artikel von einem Arzt verifiziert

Chronische Cholezystitis ist ein entzündlicher Prozess, der auf der Schleimhaut der Gallenblase lokalisiert ist. Es gibt chronische und akute Stadien der Krankheit. Konservative Behandlung der Krankheit mit Medikamenten ist nur in Ermangelung von schwerwiegenden Komplikationen möglich, die sofortige chirurgische Intervention erfordern. Bei rechtzeitiger Behandlung für die medizinische Versorgung benötigt nur ein kleiner Prozentsatz der Patienten eine Operation.

Wie behandelt man Cholezystitis: Medikamente

Anzeichen und Ursachen der Krankheit

In den meisten Fällen wird die Cholezystitis durch Darmflora ausgelöst. Sie gelangen durch die Blutbahn in die Gallenblase, was zu Entzündungen und Reizungen führt. Auch die Ursache der Krankheit kann die falsche Ernährung sein, die reich an Mehl, frittierten und scharfen Speisen ist.

Die Krankheit manifestiert sich durch folgende Symptome:

  • zuerst treten kleine Schmerzempfindungen im Bereich des rechten Hypochondriums auf, allmählich werden die Schmerzen ziehend und nähend;
  • Meistens manifestiert sich das Unbehagen nach einer Mahlzeit, reich an fettigen und frittierten Speisen;
  • der Schmerz verstärkt sich sogar nach einer kleinen Menge Alkohol, einschließlich Gin und Tonics und Bier;
  • einige Tage nach der Entwicklung der Cholezystitis kann der Appetit verschwinden, starke Lethargie wird auftreten, geistige und körperliche Leistungsfähigkeit wird abnehmen;
  • der Patient kann beginnen, dramatisch Übergewicht zu gewinnen, der Stuhl wird selten, Verstopfung wird oft gequält;
  • erstens, die Krankheit befällt die Hülle des Organs und bewegt sich allmählich in ihre Höhle hinein, was die Dichte der Galle bedeutend erhöht und das Auftreten von Steinen hervorruft;
  • das allgemeine Immunitätsniveau nimmt ab, die Person wird sehr nervös und reizbar.

Achtung! Die Diagnose einer Cholezystitis wird meist bei Frauen mit Fettleibigkeit gestellt. Die Aufrechterhaltung einer normalen Harnwegsinfektion und die richtige Ernährung können das Risiko der Entwicklung einer Pathologie signifikant reduzieren.

Video - Cholezystitis

Antibiotika gegen Cholezystitis

Azithromycin

In Kapseln und Tabletten können Patienten mit Cholezystitis beide Formen des Medikaments einnehmen. Bei der Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen wird empfohlen, dass Patienten Azithromycin eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei danach einnehmen. Die Dosierung ist immer 1 und ist 1 g des Wirkstoffs gleichzeitig. Die Dauer der Therapie beträgt drei Tage, während es notwendig ist, das Medikament in die kombinierte Therapie aufzunehmen.

Azikar Kapseln

Es ist auch ein starkes und gut verträgliches Antibiotikum, das eine antibiotische Therapie in drei Tagen ermöglicht. Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und insbesondere der Gallenblase wird empfohlen, eine Kapsel 1000 mg eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden danach einzunehmen. Dies wird die Absorption und die Geschwindigkeitserholung wesentlich verbessern. Es ist auch erlaubt, das Medikament in Pulverform einzunehmen, in welchem ​​Fall der Patient zwei Beutel mit 500 mg des aktiven Bestandteils auf einmal trinken sollte.

Sumalek

Erhältlich in Form von Tabletten und Pulver. Die Dosierung von Sumalek für jeden Patienten wird individuell unter Berücksichtigung seines Gewichts ausgewählt. Die klassische Dosis beträgt 20 mg Wirkstoff pro Kilogramm. Die vorgeschriebene Menge an Wirkstoff wird in einer Mahlzeit außerhalb der Mahlzeit eingenommen Die Dauer der Nutzung von Sumalek beträgt ebenfalls drei Tage.

Nitrolid

Kapsel-Sitrolid

Das Medikament wird in Form von Kapseln hergestellt, die streng genommen einmal eingenommen werden sollten. Während des Tages, eine einmalige Dosis des Arzneimittels, ist die Dosierung für alle Patienten gleich und ist 1 g des Wirkstoffs. Die Behandlung mit einem antibakteriellen Medikament ist kurzfristig und beträgt 3 Tage. Es ist zwingend erforderlich, Nitrolid mit einer strengen Diät und anderen Arzneimitteln zu kombinieren. Antibiotische Monotherapie ist verboten.

Achtung! Antibiotika werden normalerweise im akuten Stadium der Krankheit genommen. Es bietet nicht nur den Empfang dieser Medikamente, sondern auch eine völlige Verweigerung für zwei Tage zu essen. Der Patient darf nur Wasser, Saft, Kräutertees trinken.

Antispasmodika gegen Cholezystitis

Anästhetikum nahm

Die Droge wird in Indien hergestellt. Es wird wie vom behandelnden Arzt vorgeschrieben eingenommen. Unter Berücksichtigung der Intensität des Schmerzes wird den Patienten empfohlen, 1-2 Tabletten Brala bis zu dreimal täglich einzunehmen. Neben einer spürbaren analgetischen Wirkung hat das Medikament eine leichte entspannende Wirkung. Nehmen Sie eine krampflösende sollte nicht mehr als fünf Tage dauern. In einigen Fällen nahm er erhöhte Symptome von Cholezystitis, so dass Sie sicher sein sollten, dass das Medikament gut vertragen wird.

Maksigan

Es ist auch in Form von Tabletten erhältlich, die vorgeschriebene Dosierung wird nach den Mahlzeiten eingenommen. Bei leichten Schmerzen sollten Sie nicht mehr als eine Tablette bis zu dreimal täglich einnehmen. Bei erhöhter Intensität des Schmerzsyndroms dürfen bis zu sechs Tabletten Maxigan pro Tag trinken. Die maximal zulässige Anwendungsdauer des Arzneimittels beträgt fünf Tage.

Revalgin

Schmerzmittel krampflösend Revalgin

Ein moderneres Analogon der oben genannten Medikamente, die auch nach den Mahlzeiten eingenommen werden sollten. Revalgin kann 30-60 Minuten nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Die maximale Tagesdosis des Medikaments beträgt 6 Tabletten. Es ist ratsam, nicht mehr als eine Tablette gleichzeitig zu nehmen, in schweren Fällen können Sie zwei Dosen gleichzeitig einnehmen. Die Dauer der Therapie mit Revalgin beträgt 5 Tage.

Achtung! Im akuten Stadium der Cholezystitis ist der Einsatz von krampflösenden Medikamenten in Form von Injektionen erlaubt, die Schmerzen schneller lindern können, was sich jedoch negativ auf die Bauchspeicheldrüse auswirken kann.

Choleretika für Cholezystitis

Allohol

Sie können das Medikament in der akuten und chronischen Phase der Cholezystitis einnehmen. Bei Verschlimmerung der Erkrankung wird empfohlen, eine Tablette des Arzneimittels bis zu dreimal täglich einzunehmen. Die Therapiedauer beträgt in diesem Fall 4-8 Wochen. Im chronischen Stadium der Erkrankung wird empfohlen, bis zu viermal täglich 1 Dosis zu trinken. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat. Wiederholen Sie den Verlauf der Therapie ist nur 12 Wochen nach dem Ende der letzteren möglich.

Tsikvalon

Verwenden Sie Medikamente sollte ein bestimmtes Schema sein. In den ersten drei Tagen der Behandlung des akuten Stadiums der Krankheit werden dem Patienten 0,3 g des Wirkstoffes, aufgeteilt in drei Dosen, verschrieben. Danach nehmen Sie eine Tablette Tsikvalon vier Mal am Tag. Die Therapie dauert 21-30 Tage, die Dauer hängt von der Komplexität des Verlaufs der Cholezystitis ab. Die Droge wird ausschließlich vor den Mahlzeiten eingenommen und mit einem halben Glas Wasser getrunken.

Artyhol

Das Medikament verbessert nicht nur signifikant die Funktion der Gallenblase, sondern wirkt sich auch positiv auf Leber und Nieren aus. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, sollten Sie dreimal täglich bis zu zwei Tabletten Artikhol einnehmen. Die maximale Tagesdosis beträgt sechs Tabletten. Die Dauer der Therapie wird für jeden Patienten individuell festgelegt. Normalerweise dauert die Behandlung mit Artikhol nicht länger als drei Wochen.

Glutargin

Die Freisetzungsform des Medikaments Glutargin

In der Regel, mit Cholezystitis, wird das Medikament in Pulverform genommen, die maximale Exposition und schnelle Absorption bietet. Die genaue Dosis und Anzahl der Tagesdosen, die vom behandelnden Arzt bestimmt werden, wobei die Schwere der Entzündung und die Form der Erkrankung zu berücksichtigen sind. Die Dosis kann von 750 mg bis 2 g reichen.Die Dauer der Therapie wird durch die Reaktion des Körpers auf die durchgeführteArbeit beeinflusst. Bei Bedarf kann das Pulver durch Tabletten ersetzt werden.

Achtung! Diese Gruppe von Drogen ermöglicht es Ihnen, die Konsistenz der Galle zu normalisieren, die gegen Bruch der Blase und die Bildung von Fraktionen schützt.

Präparate gegen die damit verbundenen Symptome bei Cholezystitis

Motilium

Motilium sollte in Fällen eingenommen werden, in denen Cholezystitis von schwerem Erbrechen, Übelkeit oder Blähungen begleitet wird.

Dieses Arzneimittel sollte in Fällen eingenommen werden, in denen eine Cholezystitis mit starkem Erbrechen, Übelkeit oder Blähungen einhergeht. Nehmen Sie die Droge für 15 Minuten vor der Hauptmahlzeit dreimal am Tag. Die empfohlene Dosierung beträgt 1 Tablette. In schweren Fällen sollte die tägliche Menge des Wirkstoffs in 80 mg nicht überschritten werden, was 8 Tabletten entspricht. Die Therapie wird bis zur Beseitigung der unangenehmen Symptome fortgesetzt.

Zeercal

Das Medikament hilft auch die unangenehmen Symptome der Cholezystitis in Form von Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Sodbrennen und Gas zu beseitigen. Nehmen Sie die empfohlene Dosis von Cerucula, die in der Regel eine Tablette ist, eine halbe Stunde vor der Hauptmahlzeit ein. Die empfohlene Menge beträgt vier Tabletten pro Tag. In schweren Fällen benötigen Sie möglicherweise eine Verschreibung des Medikaments intravenös, während die Dosis individuell berechnet wird.

Metoclopramid

Metoclopramid-Tablettenform

Sie nehmen das Medikament für begleitende Darmerkrankungen, die helfen, den Allgemeinzustand des Patienten erheblich zu lindern. Metoclopramid sollte 30 Minuten vor der Hauptmahlzeit eingenommen werden. Zu einer Zeit kann der Patient 10 mg des Wirkstoffs einnehmen, was 1 Tablette des Arzneimittels entspricht. Die tägliche Menge des Wirkstoffs darf 30 mg nicht überschreiten. Die Therapie wird fortgesetzt, bis alle unangenehmen Symptome vollständig beseitigt sind.

Sulfonamide gegen Cholezystitis

Fervital

Nehmen Sie das Medikament sollte 20 Minuten vor einer Mahlzeit oder Einnahme der verschriebenen Medikamente als Kombinationstherapie sein. Bei akuten Darmerkrankungen, einschließlich Cholezystitis, sollten Sie bis zu viermal täglich 2 Teelöffel des Wirkstoffs einnehmen. Das Pulver wird innerhalb von 4-6 Wochen eingenommen. Eine strenge Diät ist obligatorisch.

Probalans

Nehmen Sie die Droge dreimal täglich zu den Mahlzeiten ein. Den Patienten wird empfohlen, zu jeder Mahlzeit eine Packung Mineralstoffe und Nährstoffe zu essen. Bevor Sie den Inhalt des Beutels verwenden, geben Sie ein halbes Glas Wasser hinzu, rühren Sie um und trinken Sie sofort. Die Behandlung dauert zwei Monate. Der therapeutische Mindesttherapiestandard beträgt 4 Wochen.

Achtung! Diese Medikamente werden für akute Intoleranz gegenüber dem Patienten Antibiotika genommen. Auch ist es notwendig, die beschriebenen Medikamente zu verwenden, während Cholezystitis und Enterokolitis manifestieren.


Weitere Artikel Über Leber

Zyste

Bärengalle, in der Onkologie verwenden

Bärengalle fand relativ kürzlich ihren Gebrauch in der traditionellen Medizin, um viele Krankheiten, einschließlich Krebs, loszuwerden. Galle wird von sich selbst durch die Leber eines Bären produziert.
Zyste

Behandlung der Leber mit Honig

Hinterlasse einen Kommentar 5.774Alkoholmissbrauch, Junkfood führt zu Leberfunktionsstörungen und als Folge davon entstehen verschiedene Krankheiten: Zirrhose, Hepatitis, Steinbildung in der Gallenblase usw.