Was sind die Ursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium und was wird zur Behandlung benötigt?

Der Schmerz im rechten Hypochondrium ist ein Symptom für viele Krankheiten, so dass selbst ein erfahrener und qualifizierter Spezialist aufgrund dieses Symptoms keine genaue Diagnose stellen kann.

Ursachen für Schmerzsyndrom können durchaus harmlose Ursachen, wie übermäßiges Essen oder übermäßiges Training sein. Aber öfter, das Unbehagen im rechten Hypochondrium provoziert die Entzündung, die scharfen und langdauernden Erkrankungen des Verdauungsapparates, des Urogenitalsystems, der inneren Organe (der Leber, der Nieren), der Gallenwege.

Warum verletzt das rechte Hypochondrium, in welchen Fällen dieses Symptom keine Gefahr darstellt, und in welchen Fällen es eine sofortige Bitte um medizinische Hilfe erfordert? Antworten auf alle Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Sore rechts Hypochondrium: Mögliche Ursachen

Um die Fläche des rechten Hypochondriums zu bestimmen, genügt es, die Handfläche der linken Hand an den Rippen zu befestigen, so dass sich das Handgelenk in der Mitte der Seite befindet und der kleine Finger an der unteren Kante des Rippenbogens befestigt ist. Dieser anatomische Quadrant des Abdomens berücksichtigt die Projektionen der folgenden Organe:

  • Gallenblase, Leber;
  • Verbeugung des Dickdarms;
  • rechte Niere und Nebenniere;
  • der Teil des Zwerchfells, der die Bauch- und Brusthöhle trennt.

Darüber hinaus können Schmerzen im rechten Hypochondrium als Ausdruck von Problemen mit der Bauchspeicheldrüse, der unteren Hohlvene, den Gallengängen und dem Zwölffingerdarm auftreten.

Physiologische Ursachen von Schmerzen

Oft klagen Patienten darüber, dass sie nach dem Essen Schmerzen im rechten Hypochondrium haben. Ein solches Symptom bei einem gesunden Menschen kann eine Reaktion auf den Verzehr von fettigen, gebratenen, scharf gewürzten Lebensmitteln oder Alkohol sein. Selbst körperlich entwickelte Menschen können Unbehagen und stechende Schmerzen im rechten Hypochondrium empfinden, wenn sie harte körperliche Arbeit verrichten oder direkt nach einem guten Mittagessen mit dem Training beginnen.

Eine weitere Ursache für physiologische Schmerzen ist die Spätschwangerschaft. Während dieser Zeit erreicht der Fetus eine große Größe und drückt auf benachbarte Organe (Leber, Gallenblase, Zwerchfell) und verursacht Schmerzen im rechten Hypochondrium. Koliken auf der rechten Seite der Frau können auch das prämenstruelle Syndrom auslösen, das einen Spasmus der Gallenwege verursacht.

Begleiterkrankungen

Aber öfter, Schmerz und Schwere im rechten Hypochondrium provozieren verschiedene Erkrankungen der inneren Organe. Unter ihnen sind:

  • Leberschäden (Hepatitis verschiedener Ätiologien, Zirrhose, Hepatose, Krebs, parasitäre Infektionen);
  • Herzkrankheit (Herzversagen, Myokardinfarkt);
  • Darmpathologien (Colitis, Morbus Crohn, Dysbakteriose, Tumore, Reizdarmsyndrom);
  • Erkrankungen der Gallenblase, der Niere, der Nebennieren, der Bauchspeicheldrüse;
  • Manifestationen der Interkostalneuralgie;
  • Verletzungen (Prellungen der inneren Organe);
  • akute Bedingungen, die einen chirurgischen Eingriff erfordern. Diese Liste umfasst Appendizitis, innere Blutungen, Leberruptur, Nieren, perforierte Ulzera, penetrierende Verletzungen, Exazerbation der Cholezystitis, Pankreatitis, Cholelithiasis.
Art des Schmerzes

Schmerzen im rechten Hypochondrium können einen anderen Charakter haben. Chronische Erkrankungen zeichnen sich also durch ziehende, schmerzende Schmerzen aus, die sie ständig verfolgen.

Pulsierende, dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium treten auf, wenn die Funktionen der Gallenblase, der Leber, der Bauchspeicheldrüse beeinträchtigt sind und häufig Begleiterscheinungen von Magen-, Darm- und Tumorerkrankungen sind. Das permanente Schmerzsyndrom begleitet Erkrankungen wie Rippenfrakturen, parasitäre Leberzysten, Metastasen und Tumoren der inneren Organe.

Die akute Art des Schmerzes ist ein Zeichen von ernsthaften Problemen, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern. Unter dem Begriff "Akuter Bauch" verbirgt sich folgende Zustände:

  1. Appendizitis, Exazerbationen der Cholezystitis, Pankreatitis, Gallensteinleiden.
  2. Blutung in der Bauchhöhle durch Verletzung oder Trauma;
  3. Brüche und Schäden an inneren Organen (Niere, Leber, Gallenblase, Dickdarm);
  4. Darmverschluss, Perforation des Magens, Verstopfung (Verstopfung) der Gallenwege.

Scharfe, intensive Schmerzen sind gefährlich aufgrund der Wahrscheinlichkeit eines Schmerzschocks, der mit einem Blutdruckabfall, Bewusstseinsverlust und Herzrhythmusstörungen einhergeht. Ein stechender Schmerz im rechten Hypochondrium kann ein Anzeichen für eine Verschlimmerung von Colitis ulcerosa, Darminfektion oder Verstopfung mit einem Gallengangstein sein.

Schmerzen im rechten Hypochondrium, die bis zum Rücken, zum Schulterblatt, zum Schlüsselbein reichen, treten auf, wenn eine Cholezystitis mit schweren Läsionen der Leber mit einer Bewegung der Steine ​​in den Gallengängen verschlimmert wird. Übelkeit und Schmerzen im rechten Hypochondrium begleiten Essstörungen, parasitäre Infektionen, Krankheiten wie Hepatitis, Pankreatitis, Zirrhose, Darmerkrankungen.

Schmerzen und Schwere im rechten oberen Quadranten sind ein sicheres Zeichen für chronische Cholezystitis, biliäre Dyskinesie hypomotorischen Typs, fettige Hepatose der Leber, Hepatitis unterschiedlicher Ätiologie, Zunahme der Lebergröße vor dem Hintergrund einer Herzinsuffizienz.

Manchmal sind Beschwerden und schmerzhafte Koliken im rechten Abdomen eine Manifestation des pseudo-abdominalen Syndroms, die Krankheiten wie Pyelonephritis (Nierenentzündung), Pneumonie (Pneumonie) oder Myokardinfarkt begleiten.

Symptom komplex

Schmerzhafte Empfindungen im rechten Hypochondrium werden gewöhnlich von einem ganzen Komplex von Symptomen begleitet, was das Vorhandensein einer bestimmten Pathologie andeutet und eine vorläufige Diagnose erleichtert. Solche Symptome können auf eine Vielzahl von Erkrankungen des Verdauungs-, Nerven-, endokrinen oder respiratorischen Systems hinweisen und weisen auf das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses oder akuter Zustände hin, die einen chirurgischen Eingriff erfordern. Die charakteristischsten dieser Liste sind die folgenden Manifestationen:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Müdigkeit, Schwäche, Apathie;
  • Blutdruck springt;
  • Vergiftungssymptome (Fieber, Gelenk- und Muskelschmerzen, Schüttelfrost);
  • dyspeptische Symptome (Aufstoßen, Blähungen, Durchfall, Blähungen);
  • Herzrhythmusstörungen, Verlust des Bewusstseins;
  • Schmerz im Herzen, unterer Rücken;
  • Gelbfärbung der Haut, Sklera der Augen, Schleimhäute;
  • Verfärbung von Kot und Urin, Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • neurologische Störungen und andere spezifische Symptome, die für eine bestimmte Krankheit charakteristisch sind.

Es sind Begleiterscheinungen, die oft den entscheidenden Faktor bei der Diagnose einer Krankheit ausmachen. Eine vollständige Untersuchung, einschließlich Labor- und Hardware-Forschungsmethoden, hilft, das klinische Bild der Krankheit vollständig zu sehen und die richtige Diagnose zu stellen. Frühe Behandlung erlaubt Ihnen, Schmerz zu beseitigen und andere unangenehme Symptome der Begleiterkrankungen zu entlasten.

Was bedeutet Schmerz im rechten Hypochondrium?

Unbehagen auf der rechten Seite tritt auf, wenn eine Vielzahl von pathologischen Zuständen, von denen die häufigsten Krankheiten des Magen-Darm-Traktes und der inneren Organe sind, Pathologie des Gallen- und Harnsystems, Verletzungen einer anderen Natur. Oft treten Schmerzen in diesem Bereich bei Erkrankungen der Wirbelsäule, des Herzens oder des Atmungssystems auf. Die Art und Schwere des Schmerzes, der Ort seiner Lokalisierung und die Schwere der begleitenden Symptome weisen auf die Entwicklung einer Krankheit hin.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten treten normalerweise von den benachbarten Organen auf und können auf folgende Krankheiten hinweisen:

Cholezystitis (akut und chronisch).

Chronische, dumpfe Schmerzen, die periodisch auftreten, in der Regel nach einer Überschreitung der Diät, zu viel essen und Essen verboten (frittiert, scharf, fett), sind charakteristisch für die chronische Form der Krankheit. Die Verschlimmerung der Krankheit geht einher mit einer verstärkten Entzündung der Gallenblase, Übelkeit, Bitterkeit im Mund und Schmerzen im rechten Hypochondrium. Der entzündliche Prozess provoziert die Stagnation der Galle, die von Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen mit einer Beimischung von Galle und Verfärbung der Haut begleitet wird, die gelb-grün wird. Die Behandlung der Cholezystitis verwirklicht sich im Komplex, unter Ausnutzung der antibakteriellen Mittel, der cholerischen Präparate, der krampflösenden Mittel, der Anästhetika. Obligatorisches Festhalten an speziellen Gewohnheiten, Verweigerung von schlechten Angewohnheiten, Anpassung des Lebensstils ist obligatorisch.

Leberzirrhose

Diese Diagnose bedeutet eine irreversible Leberzerstörung, die Folge von chronischer Hepatitis, Hepatose, gestörter Blutzufuhr zur Leber, deren Alkohol- und Drogenintoxikation ist. Bei Zirrhose tritt anhaltender Schmerz im rechten Hypochondrium auf, der von Schmerzmitteln nicht gestoppt wird. Gleichzeitig entwickeln sich andere Symptome - Leber und Milz vergrößern sich, Juckreiz baut sich auf und Gelbfärbung der Haut tritt auf. Behandlungsmethoden basieren auf der symptomatischen Erhaltungstherapie, zu der Hepatoprotektoren, essentielle Phospholipide, Vitamine, Medikamente zur Stärkung des Immunsystems gehören.

Virale Hepatitis

Begleitet von lang anhaltenden bogenförmigen Schmerzen im rechten Hypochondrium und schweren Vergiftungssymptomen (Schwäche, erhöhte Müdigkeit, dyspeptische Symptome, Übelkeit, Erbrechen, Zitronentonus und -sklera, Juckreiz der Haut, Veränderung von Urin und Stuhlgang). Die Behandlung wird in Abhängigkeit von der Form der Hepatitis ausgewählt, antivirale Medikamente werden verwendet, unterstützende Therapie, die auf die Regeneration von Leberzellen ausgerichtet ist. Die Aufgabe der komplexen Therapie in diesem Fall ist es, den Entzündungsprozess zu lindern und möglichen Komplikationen vorzubeugen. Neben der medikamentösen Behandlung wird dem Patienten eine spezielle Diät empfohlen, der Verzicht auf schlechte Gewohnheiten, eine gesunde Lebensweise.

Gallenstein-Krankheit

Gekennzeichnet durch die Bildung von Gallensteinen, die zum Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium und anderen unangenehmen Erscheinungen beiträgt. Der Steinbildung gehen die Schwierigkeit des Abflusses der Gallenflüssigkeit, die Funktionsstörung der Gallenblase, der Leber, der Gallenwege und die Begleiterkrankungen (chronische Cholezystitis, Pankreatitis, endokrine Pathologien) voraus.

Exazerbation der Gallensteinkrankheit verursacht Bewegung von Steinen, die in der Lage sind, die Gänge der Gallenwege zu blockieren und schwere Kolik im rechten Hypochondrium, begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Schwäche, Gelbfärbung der Haut und Sklera verursachen. In diesem Fall ist ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich, der auf verschiedene Arten durchgeführt wird. Endoskopische Entfernung von Steinen aus dem Gallengang, Erhalt der Gallenblase und ihrer Funktionen. Bei der klassischen Chirurgie wird die Gallenblase zusammen mit dem darin enthaltenen Zahnstein entfernt.

Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse)

Ein typisches Symptom der Krankheit ist ein reißender Schmerz im rechten Hypochondrium, begleitet von Bauchauftreibung, Blässe oder Gelbfärbung der Haut, Stuhlstörung, Übelkeit und keine Linderung von Erbrechen. Pankreatitis kann akut und chronisch sein, sich als Folge von Alkoholintoxikation, der Anwesenheit von zystischen Formationen oder eines eitrigen Prozesses entwickeln. Das Behandlungsschema wird vom Facharzt unter Berücksichtigung der Schwere der Symptome und der Krankheitsform individuell ausgewählt und basiert auf der Anwendung von Medikamenten, Diättherapie, physiotherapeutischen Verfahren, Alkoholverweigerung und Rauchen.

Magengeschwür

Typische Schmerzen im vorderen rechten Hypochondrium sind mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren verbunden. Die Art des Schmerzes und seine Intensität hängen von vielen Faktoren ab. Beschwerden treten nach dem Essen, auf nüchternen Magen oder nach dem Training auf. Das Schmerzsyndrom wird begleitet von Sodbrennen, saurem Aufstoßen, Erbrechen, Kraftverlust, wechselndem Durchfall und Verstopfung, Herzklopfen. Häufig tritt eine Ulkuskrankheit in latenter Form auf, in fortgeschrittenen Fällen drohen innere Blutungen und Peritonitis, die für das Leben des Patienten gefährlich sind und dringende chirurgische Eingriffe erfordern.

Darmkrankheit

Starke, unerträgliche Schmerzen auf der rechten Seite verursacht eine Entzündung des Dickdarms. Gleichzeitig erstrecken sich die Schmerzempfindungen auf die gesamte rechte Seite (bis zur Leistengegend) und den Bauchnabelbereich. Wenn das Peritoneum am Entzündungsprozess beteiligt ist, kann es zu einem schmerzhaften Schock führen. Darüber hinaus tragen Darmerkrankungen wie Colitis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, neoplastische Prozesse und Appendizitis zum Auftreten spastischer Schmerzen im rechten Hypochondrium bei.

Schmerzen im rechten Hypochondrium hinter verursachen Erkrankungen des Urogenitalsystems, Nieren-und Nebennieren, Vena Cava Thrombose.

Pyelonephritis

Die akute Entzündung der Nieren ist begleitet von Schmerzen auf der rechten Seite, unter den Rippen, die in den Rücken ausstrahlen, schwierigem und schmerzhaftem Wasserlassen, Ödemen, hohem Fieber, allgemeiner Körpervergiftung. Zur gleichen Zeit werden ausgeprägte nagging Schmerzen dauerhaft, eine Abnahme des Volumens des Urins wird bis zu seiner kompletten Einstellung beobachtet.

Urolithiasis

Bei der Niederlage der rechten Niere treten Schmerzen intensiver Natur auf, die rechts lokalisiert sind, aber in den Rücken und in den unteren Rückenbereich ausstrahlen. Migration von Steinen aus der Niere durch den Harnleiter provoziert Nierenkolik und paroxysmale starke Schmerzen in den Oberschenkel- und Leistenbereich ausstrahlen.

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Krankheiten können die folgenden Bedingungen die Entwicklung von Schmerzen im rechten Hypochondrium verursachen:

  • Lungenentzündung, Bronchitis - ein entzündlicher Prozess in der Lunge verursacht quälende Hustenanfälle, die Schmerzen im rechten Hypochondrium auslösen und von einem Gefühl von Luftmangel begleitet sind.
  • Gynäkologische Probleme (z. B. Entzündung der Anhänge) bei Frauen verursachen auch charakteristische spastische Schmerzen in der rechten Seite, die in die Leistengegend und Rücken gegeben werden.
  • Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt. Insuffizienz der Blutzirkulation führt zu Ödemen, Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle, eine Vergrößerung der Leber und das Auftreten von dumpfen, schmerzenden Schmerzen. Mit der Entwicklung eines Myokardinfarkts treten plötzlich scharfe Dolchschmerzen in Epistragie und rechtem Hypochondrium auf, die bis zum Sternum und unter dem Schulterblatt reichen.
  • Gürtelrose - eine Virusinfektion, die von Bläschen entlang der Interkostalnervenstämme, starken Schmerzen, Fieber und anderen unangenehmen Symptomen begleitet wird.
  • Interkostalneuralgie - eine Erkrankung des Nervensystems, begleitet von stechenden, stechenden Schmerzen, die durch Biegen, Drehen und Inhalieren verstärkt werden.
  • Osteochondrose der Lendenwirbelsäule - verursacht Schmerzen unterschiedlicher Intensität, von schmerzhaft bis scharf, mit Bewegungseinschränkung verbunden.

Als Ursache für den charakteristischen Schmerz können zudem Verletzungen (Frakturen und Prellungen der Rippen), maligne Tumoren innerer Organe, Vena-Cava-Thrombose oder Darmverschluss gelten.

Erste Hilfe für das Schmerzsyndrom

Schmerzen im rechten Hypochondrium erfordern keinen Arztbesuch, wenn sie auf physiologischen Ursachen beruhen (Überernährung, übermäßige Belastung). In allen anderen Fällen zeigt dieses Symptom die Entwicklung der Krankheit oder die Exazerbation einer bestehenden Pathologie an. Um den Zustand zu Hause zu erleichtern, können Sie eine krampflösende Pille nehmen (No-shpy, Drotaverina, Papaverina, Sparex). Es ist nicht notwendig, den Schmerz mit starken Schmerzmitteln zu übertönen, es kann das Bild der Krankheit schmieren und es schwierig machen, eine korrekte Diagnose zu stellen.

Zögern Sie nicht, medizinische Hilfe zu suchen, da die Verzögerung den Zustand erheblich verschlechtern und gefährliche lebensbedrohliche Komplikationen verursachen kann. Der Schmerz kann auf eine Exazerbation schwerer pathologischer Prozesse hindeuten, die vorher asymptomatisch waren. Daher ist es notwendig, so schnell wie möglich eine Untersuchung durchzuführen und eine adäquate Behandlung zu erhalten.

Welchen Arzt kontaktieren?

Wenn Sie Schmerzen im rechten Hypochondrium haben, müssen Sie zunächst einen Termin mit dem Therapeuten vereinbaren. Der Spezialist wird die notwendige Krankengeschichte sammeln, den Patienten untersuchen und, um die Diagnose zu klären, eine Überweisung zu einer Reihe von Labor- und Hardware-Studien schreiben. Nach den Ergebnissen der diagnostischen Untersuchung wird der Patient diagnostiziert und zur weiteren Behandlung an enge Spezialisten geschickt. Abhängig von der Art der Pathologie wird der Patient von einem Gastroenterologen, einem Hepatologen, einem Endokrinologen, einem Spezialisten für Infektionskrankheiten, einem Trauma-Spezialisten, einem Gynäkologen und einer Reihe anderer Spezialisten behandelt.

Wann braucht es dringend medizinische Versorgung?

Akute Schmerzen im rechten Hypochondrium können auf gefährliche Komplikationen hinweisen, die eine medizinische Notfallversorgung erfordern. Dieser Zustand der Medizin wird "akuter Magen" genannt. Diese Definition umfasst innere Blutungen, Brüche und Schäden an inneren Organen, Appendizitis, Peritonitis, perforierte Ulzera und andere Prozesse, die das Leben des Patienten bedrohen. Wenn folgende Symptome auftreten, ist es dringend erforderlich, das Team des Rettungsdienstes anzurufen:

  • das Auftreten von akuten, unerträglichen Schmerzen, deren Intensität zunimmt;
  • anhaltendes, quälendes Erbrechen mit einer Beimischung von Galle oder Blut, die keine Erleichterung bringt;
  • ein starker Blutdruckabfall, Blässe der Haut, Verlust des Bewusstseins;
  • Verzögerung oder Abwesenheit des Urinierens;
  • weicher Stuhl, Blut im Stuhl;
  • hohes Fieber;
  • anhaltende Verstopfung, Blähungen, die Anzeichen von Darmverschluss sein können.

Akute Schmerzanfälle bei schwangeren Frauen können ein Anzeichen für eine Eileiterschwangerschaft oder eine Fehlgeburt sein, die einen sofortigen Krankenhausaufenthalt und eine Operation erfordern.

Vor der Ankunft der Ärzte des Patienten müssen Sie auf seine Seite legen, seine Kleidung aufknöpfen, um das Atmen zu erleichtern, eine kalte Kompresse auf seine Stirn auftragen. Sie können dem Patienten nicht erlauben, sich zu bewegen, zu essen, Flüssigkeit zu trinken, es ist verboten, irgendwelche Medikamente zu geben.

Vorbeugende Maßnahmen

aktiver Lebensstil

Präventive Maßnahmen zur Prävention von Schmerzen im rechten Hypochondrium werden auf die Einhaltung der folgenden Empfehlungen reduziert:

  • gesunder und aktiver Lebensstil;
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • richtige und vollständige Ernährung;
  • Einnahme von Medikamenten nur auf Rezept;
  • Vermeidung von Stresssituationen;
  • persönliche Hygiene;
  • die Verwendung von Barriere-Kontrazeptiva während des Geschlechtsverkehrs, die Ablehnung von zufälligen Verbindungen.

Regelmäßige medizinische Untersuchungen (1 Mal pro Jahr) verhindern oder entdecken gesundheitliche Anomalien und erhalten die notwendige Behandlung.

Schmerzen im rechten Hypochondrium - Ursachen, Diagnose, Behandlung

Der Schmerz im rechten Hypochondrium findet sich häufig bei Beschwerden, ein erfahrener Spezialist kann keine vollständige Diagnose stellen und sich auf bestimmte Annahmen verlassen. Der Patient muss sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen, nach der vernünftige Schlussfolgerungen gezogen werden können.

In ähnlichen Fällen stellt der Drang des Symptoms keine Gefahr dar. In einigen Fällen ist eine professionelle medizinische Intervention dringend erforderlich. Jede Person sollte verstehen, dass nur Ärzte die richtige Herangehensweise an das Problem finden können.

Ursachen von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Etwa 30% der Menschen leiden an akuten starken Schmerzen. Für die Bildung eines schmerzhaften Schocks kann ein scharfer schmerzhafter Anfall die Grundlage für die Verschlechterung der Magenkolitis sein.

Thromboembolien, die durch den Gallengangskanal gebildet werden, provozieren Schmerzen, die in die Region der Klavikula, des Rückens und des Schulterblattes ausstrahlen, begleitet von schweren Schäden am Organ der Leber. Mögliche Essstörungen in Form von Erbrechen sind charakteristische Krankheiten wie Hepatitis, Pankreatitis, Zirrhose.

Frontalschmerz

Das Schmerzgefühl bildet ein Organ unmittelbar neben dem Bereich. Der größte Teil des Leberkörpers wird vom rechten Hypochondrium begrenzt und provoziert ein Negativ. Diese Faktoren werden auch durch die Krankheit - Echinococcus (Wurm) beeinflusst, eine Zyste, die sich während der Expansion in der rechten Leberhälfte befindet, komprimiert die intrahepatischen Galleflüsse und Kapillaren.

Bei der Füllung der Zyste mit Eiter kommt es zu einem Abszess der Leber, der zu einer Infektion des Blutes und einer Entzündung des Peritoneums führt. Leberkrebs ist ähnlich wie Zirrhose, bestimmt mit dem Studium von Gewebe. Das Auftreten von Zirrhose manifestiert sich bei der Übertragung von Hepatitis und Gelbsucht, mit einem Anstieg der Milz und Leber in einem frühen Stadium. In der späten Form ist in der Größe komprimiert und der Patient ist tödlich.

Die Ursache des Schneidens an der Vorderkante umfasst solche Krankheiten wie:

  1. Hepatitis Zirrhose der kongestiven Galle.
  2. Pleuritis mit Lungenentzündung.
  3. Pankreatitis wie Bauchspeicheldrüsenkrebs.
  4. Gürtelrose.
  5. Akute Cholezystitis, verlängerter Myokardinfarkt während Angina.
  6. Appendizitis, Zwölffingerdarmgeschwür.

Rückenschmerzen

Das Leiden mit einem Rezya in der rechten Niere wird primär als Urolithiasis bezeichnet, und während des Urinwachstums ist das Gefühl von Krämpfen charakteristisch. Kolik in den Hüften des Fortpflanzungssystems, von einer Nierenzyste paroxysmal. Klopfen auf den unteren Rücken erhöht Koliken, ist in der Leistengegend, das Auftreten von roten Körpern im Urin gegeben, sondern auch wieder Erbrechen.

Der Schmerz wird auch von der Nebenniere der unteren Genitalvene und des Interkostalnervs begleitet. Pyelonephritis ist eine Krankheit, bei der Intoxikation beginnt und die Temperatur steigt, am Ende des Urinierens Knacken. Es gibt häufige Triebe während des Schlafes falsch, eine Manifestation der Schwellung in den Augen. Die Umwandlung von eitrigen Entzündungen in der unteren Genitalvene wird als apostematische Pyelonephritis bezeichnet.

Der Schmerz hat eine Verbindung mit der Krankheit von Herpes, Blasenausschlag vagen Inhalt seitens der Nervenmuskeln. Starke Rötung, Juckreiz und Schmerzen sind auf entzündeter Haut zu erwarten.

Eine Variante der Thromboembolie der unteren Genitalvene wird von Lumbarkolik begleitet. In solchen Faktoren wie rez im hinteren Hypochondrium müssen sein:

  1. Interkostalneuralgie.
  2. Gürtelrose.
  3. Urolithiasis.
  4. Thrombose der Genitalvene.
  5. Osteochondrose der Lendenwirbelsäule.
  6. Pyelonephritis.
  7. Zerschlagene Rippen.
  8. Nierenkrebs.
  9. Die Nebenniere hat recht.
  10. Akute Pyelonephritis.

Akuter Schmerz

Sharp Rezi gelten für die sofortige Intervention von Chirurgen. Die zuvor aufgeführten Krankheiten entsprechen ihnen: Leberruptur, Blinddarmentzündung, Hämatom der Magenblase, Nieren und akute Pankreatitis.

Dumpfer Schmerz

Stumpf schmerzenden Schmerz tritt mit anhaltender Entzündung in den folgenden Pathologien auf;

  • intestinale Divertikulose,
  • milde Kolitis
  • akut - chronische Hepatitis,
  • Zirrhose,
  • parasitäre Infektion der rechten Leberseite,
  • verlängertes calculous,
  • Cholezystitis,
  • Cholangitis,
  • Nebennieren-Tumoren.

Gemeinsame Probleme - ein direkter Weg zur Behinderung

Nach dem Essen

Nach einer Mahlzeit wird der Gallenfluss aufgrund einer erhöhten Blutversorgung der Leber beschleunigt. Der Magen beginnt härter zu arbeiten und gibt dadurch die Last. Für Patienten empfehlen wir ein wenig Ruhe, ohne plötzliche Bewegungen zu machen.

Nach einer Pause, wenn das Essen sich erledigt hat, können Sie weiter ihren Geschäften nachgehen. Galle ist normal und korrodiert die Organe nicht.

Nach körperlicher Anstrengung

Eine Person, die nicht an schwere Lasten gewöhnt ist, sowie sportliche Aktivitäten beim Laufen, wird im rechten Hypochondriumbereich ein Kribbeln verspüren. All dies aufgrund der Tatsache, dass Klassen zu einem Anstieg von Adrenalin führen, den Tonus der Gallengänge zu reduzieren, was zu einer Dehnung der Galle führt, erhöht die Durchblutung der Leber.

Bei schwangeren Frauen

Bei Schwangeren im dritten Trimester ist der Uterus deutlich gestreckt, drückt auf die Organe in Kontakt, so dass der Schmerz im rechten Hypochondrium in Kontakt ist und Darm, Leber und Gallenblase verdrängt.

Progesteron, das zur Erhaltung der Schwangerschaft in den späteren Stadien beiträgt, den Gallengang erhöht und die Galle normalisiert. Mit hoher Wahrscheinlichkeit können Sie das Unbehagen der Schwere bei körperlichen sowie sportlichen Belastungen spüren.

Diagnose von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Der Spezialist, der mit solchen Symptomen umgehen muss, ist ein Therapeut.

Nach Rücksprache verschreibt der Arzt eine Überweisung zur Laboruntersuchung:

  1. MRT-Diagnostik.
  2. Röntgen.
  3. Ultraschall der inneren Organe.

Die instrumentelle Laboruntersuchung umfasst: Blutbild, Blutbiochemie.

Dann untersucht der Arzt Ihre Tests und sendet sie zur Behandlung an das entsprechende Büro:

  • Nierenpathologie wird von einem Nephrologen oder Urologen durchgeführt,
  • mit Problemen der Magen-Darm-Gastroenterologen,
  • mit Parasitologen mit Wurmbefall,
  • herzkardiologe,
  • wenn der Schmerz in Problemen mit den Nebennieren liegt - ein Endokrinologe,
  • mit scharfen Schmerzen zum Chirurgen.

Schmerzbehandlung

Die wichtigste Sache, die jeder Patient wissen muss, ist nicht starke Drogen zu nehmen. Ohne Verschreibung, nicht selbst behandeln, komplizieren die weitere Behandlung.

Die Einnahme von Analgetika, Antispasmodika und ähnlichen Medikamenten erhöht den Heilungspfad erheblich. Gefährliche und unwirksame Ratschläge sind nicht notwendig. Hilfe wird mit Webseiten vollgestopft, die das Internet oft wiederholen.

Es ist notwendig zu wissen, im Falle von starken Schmerzen für den Krankenwagen zu gelten.Die Behandlung umfasst die Einnahme von Analgetika, Antispasmodika, Diuretika, Cholera-Medikamente und so weiter.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Methode der Prophylaxe wird in folgenden Fällen durchgeführt:

  1. Nimm keine körperliche Aktivität auf.
  2. Es wird empfohlen, sich warm anzuziehen.
  3. Decken Sie den unteren Rücken in der Winter- und Vorfrühlingszeit ab.
  4. Es wird nicht empfohlen, alkoholische Getränke zu sich zu nehmen.
  5. Beschränken Sie den Verzehr von frittierten, fettigen Speisen und Salz.

Die zweite Jugend meiner Gelenke!

Ich weinte, es war schmerzhaft für mich, sogar zu Fuß war schwer. Bis jetzt bin ich im Jahr 2017 nicht in die Gruppe von Patienten geraten, die an den klinischen Studien eines neuen Medikaments teilgenommen haben, das speziell von der Russischen Akademie der Wissenschaften entwickelt wurde.

Schmerzen im rechten Hypochondrium: Ursachen der Schwere, stechend, schmerzend, akute Schmerzen in der rechten Seite

Schmerzen im rechten Hypochondrium: Ursachen der Schwere, stechend, schmerzend, akute Schmerzen in der rechten Seite

In Verbindung stehende Artikel

Ein häufiger Grund für einen Besuch bei einem Gastroenterologen oder Therapeuten sind Patientenbeschwerden über Schmerzen im rechten Hypochondrium. Beschwerden in diesem Bereich des Abdomens können manchmal bei gesunden Menschen während des Trainings auftreten.

Dieses Symptom tritt oft als Folge einer Stagnation der Gallenflüssigkeit in den Gallengängen auf. Wenn die Spannung der vorderen Wand der Bauchhöhle, gibt es Druck auf die Gallenblase und als Folge dessen Kontraktion. Solch ein Angriff ist normalerweise kurzlebig und endet normalerweise mit weichem Stuhl und Verbesserung des Zustands des Patienten. In einigen Fällen kann ein scharfer, scharfer Schmerz im rechten Hypochondrium ein Hinweis auf eine ernsthafte Erkrankung sein, bei der Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten, um ernsthafte Konsequenzen und Komplikationen zu vermeiden.

Mögliche Ursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Schmerzen im rechten Hypochondrium können als Folge von Entzündungen verschiedener Organe auftreten: Dünndarm, Leber, Gallenblase, Zwölffingerdarm und Dickdarm, rechte Niere, Zwerchfell, Bauchspeicheldrüse.

Schmerzen in der oberen Bauchhöhle und im rechten Hypochondrium können durch Verletzungen der oben genannten Organe ausgelöst werden. Die Stärke und Art des wahrgenommenen Schmerzes wird durch die Lokalisation und verschiedene Merkmale des pathologischen Prozesses bestimmt.

Es gibt häufige Fälle, in denen ein scharfer Schmerz im rechten Hypochondrium von den Erkrankungen von Organen in einem anderen Teil des Abdomens resultiert. In diesem Fall wird der Schmerz durch die Nervenfasern übertragen.

Krankheit, begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Meistens treten akute Schmerzen im rechten Hypochondrium bei Erkrankungen der Gallenblase auf. In der Leber bildet sich die Galle, die Enzyme enthält, die für die Verdauung von Nahrung notwendig sind. Überschüssige Gallenflüssigkeit wird in der Gallenblase gespeichert, und von dort gelangt die Galle in den Zwölffingerdarm.

Die Aufnahme einer großen Menge von fetthaltigen Lebensmitteln, verschiedene Infektionen, die Bildung von Steinen in der Gallenblase provozieren das Auftreten des entzündlichen Prozesses - Cholezystitis. Die Hauptsymptome der akuten Cholezystitis sind Erbrechen, Übelkeit, brennende Schmerzen im rechten Hypochondrium, die unter dem Schulterblatt oder der Schulter verabreicht werden können. In einigen Fällen kann starker Juckreiz der Haut oder Gelbsucht beginnen, und eine chirurgische Behandlung ist erforderlich.

Starke Schmerzen im rechten Hypochondrium sind bei Hepatitis aufgrund entzündlicher Ätiologie der Leber möglich. Hepatitis kann bei Vergiftungen mit Drogen, Alkohol, verschiedenen chemischen Giften oder Infektionen auftreten. Akute Hepatitis kann mit Fieber, Gelbsucht, Intoxikation des Körpers und einer starken Verschlechterung des Allgemeinbefindens einhergehen.

Das Ziehen von Schmerzen im rechten Hypochondrium ist charakteristisch für chronische Hepatitis, begleitet von einem Anstieg der Leber und Intoleranz gegenüber frittierten Lebensmitteln. Bei chronischer Hepatitis zeigt der Patient lange Zeit keine Symptome, da die Leber normalerweise nicht schmerzt. Zu dieser Zeit findet jedoch ein allmählicher Prozess statt, bei dem Leberzellen durch Bindegewebe ersetzt werden, wodurch sich eine Leberzirrhose entwickelt. Deshalb sollten Sie, wenn Sie einen Verdacht auf Leberprobleme haben, Leberpflegemittel im Verlauf der Behandlung mit einbeziehen - Hepatoprotektoren, von denen die Ursodean-Präparate am wirksamsten sind.

Stumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium weisen auf eine chronische Entzündung der Gallenblase hin, begleitet von Übelkeit nach dem Essen, Vergilbung der Sklera und der Haut. In diesem Fall wird die Behandlung unter Verwendung von Spasmolytika, Antibiotika, choleretischen Medikamenten und Diät durchgeführt.

Ein nagender Schmerz im rechten Hypochondrium provoziert eine Störung des Gallensystems - biliäre Dyskinesie, die aus der Störung seiner motorischen Funktion resultiert. Diese Störung hat meist einen psychosomatischen Ursprung. Der Patient erlebt drückende Schmerzen im rechten Hypochondrium, bitteren Geschmack im Mund, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, schlechte Laune.

Ein stechender Schmerz im rechten Hypochondrium kann durch eine Pathologie der rechten Niere hervorgerufen werden, begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Intoxikation, Schwäche, schmerzhaftem häufigen Urinieren. Bei Urolithiasis und Pyelonephritis kommt es seitlich und hinten zu Schmerzen, die bis in den Magen reichen. Bei der Bildung eines ausgeprägten destruktiven Prozesses und großer Steine ​​ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Bei konservativer Behandlung werden Spasmolytika, Antibiotika, Entgiftung eingesetzt.

Pulsierender Schmerz im rechten Hypochondrium stört Patienten mit Pankreatitis, die durch Gürtelgürtel starke Schmerzen in der Magengegend, Übelkeit, konstantes Erbrechen mit einer Beimischung von Galle, Blähungen, Durchfall und Fieber gekennzeichnet ist. Chronische Pankreatitis ist begleitet von bogenförmigen Schmerzen im rechten Hypochondrium, Enzymmangel, Blähungen. Die Behandlungstherapie für die Pankreatitis wird unter Verwendung von Fasten-, Anti-Enzym-Arzneimitteln, zytotoxischen Arzneimitteln und Antispasmodika durchgeführt. Im Akutverfahren wird nur stationär therapiert, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

Das Auftreten von nächtlichen Schmerzen im rechten Hypochondrium ist charakteristisch für ein Zwölffingerdarmgeschwür, dessen Symptome auch Schmerzen auf nüchternen Magen oder unmittelbar nach einer Mahlzeit sind, Blähungen, Übelkeit, Blähungen, Aufstoßen und manchmal Erbrechen von Blut. Wenn der Patient Angst vor Dolchschmerzen, Schwindel und Schwäche hat, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da dies auf eine Perforation des Ulkus hinweisen kann.

Andere Ursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium:

  • Cholangitis;
  • Colitis;
  • Schwellung der Leber und der Gallenblase;
  • Leberabszess;
  • Herzzirrhose;
  • Wurmbefall (Giardiasis, Echinokokkose, Ascaridose).

So können die Ursachen für Schmerzen im rechten Hypochondrium viele sein. Um das Problem zu klären, ist es notwendig, sich an einen qualifizierten Spezialisten, in diesem Fall einen Gastroenterologen, zu wenden, um sich einer Untersuchung zu unterziehen und eine entsprechende Behandlung vorzunehmen.

Schmerzen im rechten Hypochondrium

Schmerz ist ein Signal an den Körper über das Auftreten eines pathologischen Zustands, Krankheit oder Verletzung. Für eine Person hat der Schmerz eine schützende Funktion, da er auf die Notwendigkeit einer rechtzeitigen Behandlung hinweist.

Ursachen von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Anatomisch umfasst der obere rechte Quadrant des Abdomens: die Leber, die Gallenblase, einen Teil des Zwerchfells und des Dünndarms, den Zwölffingerdarm, die rechte Niere, die Bauchspeicheldrüse.

Krankheiten und Verletzungen dieser Organe können das Auftreten von Schmerzen in der rechten Seite unter den Rippen verstärken:

Verletzung der Gallenwege (Cholezystitis). Scharfe, plötzlich einsetzende akute Schmerzen, besonders in der Nacht, treten unter Verletzung der Durchgängigkeit der Gallenwege und bei akuter Cholezystitis auf. Im Falle der Erhöhung des Tonus der Gallenblase erhöht seine Neigung zu reduzieren, erhöht auch die Häufigkeit und Stärke seiner Kontraktionen. Solche Prozesse gehen mit starken und kurzfristigen Schmerzen einher und werden oft durch nervliche Überanstrengung und Stress ausgelöst.

Schmerzen bei akuter Cholezystitis werden durch Steine ​​verursacht, die von der Gallenblase in seinen Ausscheidungskanal gelangen. Gallenstein-Syndrom bildet eine Stagnation der Gallen-und Blasenentzündung. Für eine solche Gallenkolik gibt es einen charakteristischen starken Schmerz im Bereich der rechten Rippe, der in der gleichen Hand spürbar ist, Hyperthermie, Erbrechen und Übelkeit.

Zwölffingerdarm-Ulcus duodeni. Stitching Schmerzen ist in erster Linie indikativ für Zwölffingerdarm-Duodenitis. Der Hauptgrund für diese Pathologie ist die vitale Aktivität des Bakteriums Helicobacter pylori, das die Darmschleimhaut zerstört. Stitching und sogar "Dolch" Schmerzen treten meist nachts auf, ihre Intensität nimmt ab, nachdem die Nahrung in den Verdauungstrakt gelangt ist. Es gibt auch häufige Symptome: Hyperthermie, Blähungen, Übelkeit, Schweregefühl im Bauch, allgemeines Unwohlsein.

Nierenkolik. Patienten klagen über stechende Schmerzen im Falle einer Nierenkolik. In diesem Fall wird der Schmerz unerträglich und ändert sich nicht, wenn sich die Position des Körpers ändert. Schmerz verursacht das Vorhandensein von Steinen im Harnsystem, die mit scharfen Kanten die Schleimhaut des Harnsystems schädigen und Stagnation verursachen.

Pankreatitis. Throbbing Schmerzen deuten auf eine Pankreatitis hin. Die genaue Ursache der Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist nicht installiert. Die Pathologie beginnt mit einem pochenden, intensiven, umkreisenden Schmerz. Wenn diese Symptome auftreten, benötigt der Patient sofortigen Krankenhausaufenthalt und Notfallchirurgie. Ein ausgeprägter Schmerz im rechten Bauchraum wird beobachtet, wenn die Pankreatitis von akut zu chronisch wird und einer konservativen Behandlung zugänglich ist.

Der schmerzende Schmerz auf der rechten Seite spricht von Lebererkrankungen:

Der schmerzende Schmerz wird durch Lebererkrankungen hervorgerufen. Die überwiegende Mehrheit der Menschen mit Lebererkrankungen wenden sich an Ärzte mit dem Auftreten von starken Schmerzen, obwohl ihm ein leichter schmerzhafter Schmerz vorausgeht. Jede Art von Virushepatitis in unterschiedlichem Ausmaß, geht mit einem Gefühl von schmerzenden Schmerzen. Ein langer Zeitraum der Entwicklung von viralem Hapatit ist asymptomatisch. Die Schwere der Symptome hängt von der Aktivität des Erregervirus ab. (Häufige Manifestationen der Krankheit: chronische Müdigkeit, Leistungsminderung, systemische Störungen mit Hyperthermie. Lokale Symptome sind ein Gefühl von Schwere und Schmerzen in der Leber, der Erwerb von Hautgelb, Veränderungen in der Transparenz des Urins. Eine genaue Diagnose wird nur durch Laboranalysen für Hepatitismarker erstellt.)

Schmerzender Schmerz kann auch Leberzirrhose signalisieren. Leider treten die Schmerzen in dieser Pathologie bereits im Endstadium der Krankheit auf. In den ersten Stadien gibt es keine Schmerzen, obwohl sich in der Leber ein entzündlicher Prozess entwickelt. Anschließend führt es zum Tod einer signifikanten Menge von Hepatoziden. In der Leber wird statt toter Zellen Bindegewebe gebildet. Der Körper kann seine Funktionen nicht mehr ausführen. Zu dieser Zeit gibt es einen nagenden Schmerz im rechten Abdomen unter den Rippen.

Schmerzen können auch eines der Zeichen von Leberkrebs sein. Mit einem leichten Schmerzsyndrom in Kombination mit Gewichtsverlust, chronische Müdigkeit, leichtes Fieber, eine Zunahme der Körpergröße, ist es notwendig, einen Chirurgen-Onkologen zu konsultieren.

Stumpfe Schmerzen sind charakteristisch für häufig auftretende entzündliche Prozesse im rechten Unterkieferbereich:

Chronische Cholezystitis. Dies ist eine Entzündung der Gallenblase, die langsam und allmählich verläuft und vor dem Hintergrund der Gallensteinkrankheit verläuft. Die Krankheit wird durch eine Beschädigung der inneren Wand der Blase mit Steinen verursacht. Infolgedessen verdickt sich die Wand und wird mit Geschwüren bedeckt, die schließlich Narbe bilden. Solche Veränderungen führen zu Stagnation und Verschlechterung des Gallenflusses. Eine Person mit chronischer Cholezystitis fühlt leichte Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches, Erbrechen und Blähungen. Schmerzsymptome werden besonders nach Mangelernährung, insbesondere Fett, verstärkt.

Chronische Pankreatitis. Chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann auf unbehandelte akute Pankreatitis oder Gallensteinkrankheit zurückzuführen sein. Mit Fortschreiten der Krankheit finden im Organ irreversible Veränderungen in Form des Ersatzes des Parenchyms des Organs durch Bindegewebe statt. Solche Prozesse verletzen die Hauptfunktionen der Drüse, darunter die Produktion von Verdauungsenzymen und das Hormon Insulin, das den Blutzuckerspiegel senkt. Die Patienten leiden unter dumpfen Schmerzen, die unter den Rippen auf der rechten und linken Seite nach dem Essen auftreten, Blähungen und Schwere des Bauches, Dyspepsie, Übelkeit und Erbrechen.

Chronische Pyelonephritis. Dies ist ein entzündlicher Prozess im Nierenbecken-Becken-System. Der Schmerz bei chronischer einseitiger Pyelonephritis wird oft von der gegenüberliegenden Seite der erkrankten Niere gefühlt. Der Schmerz erhöht sich nach dem Training. Bei Patienten ohne erkennbare Ursache steigt die Körpertemperatur, das Wasserlassen wird häufiger, der Blutdruck steigt an. Auch Patienten haben chronische Erschöpfung, Kopfschmerzen, Verschlechterung der Arbeitsfähigkeit bemerkt.

Chronische Hepatitis Die Hälfte der Fälle von akuter Hepatitis, die nicht vollständig behandelt wurden, wird chronisch. Die Symptomatik dieser Erkrankung ist sehr individuell und hängt vom Zustand des Funktionszustandes des Körpers und den Ursachen der Gastritis ab. Die Anwesenheit von schmerzenden und ziehenden Schmerzen im rechten Abdomen unter den Rippen, Übelkeit, Flatulenz und Erbrechen, Appetitverlust, Fett- und Alkoholintoleranz kann auf eine chronische Hepatitis hinweisen. Eine objektive Untersuchung zeigt eine mäßige Vergrößerung der Leber, deren Palpation dumpfe Schmerzen verursacht.

Chronische Duodenitis. Entzündung der Zwölffingerdarmschleimhaut verursacht dumpfe Schmerzen im rechten und oberen Abdomen, Übelkeit und Erbrechen mit Galle, Appetitlosigkeit, Sodbrennen und häufigen Durchfall. Die Duodenitis ist anatomisch mit der Bauchspeicheldrüse und den Drüsen verbunden und tritt daher oft parallel zu den entzündlichen Prozessen in diesen Drüsen auf.

Gynäkologische Aspekte des Schmerzes im rechten Hypochondrium

Eileiterschwangerschaft. Normalerweise bewegt sich das befruchtete Ei zur Anheftung und Entwicklung in die Gebärmutterhöhle. Bei Verletzung dieses Prozesses und Fixierung des Eies an einem anderen Ort tritt eine Eileiterschwangerschaft auf. Gynäkologische Symptome: fehlende Menstruation in Kombination mit Blutungen. Diese Pathologie wird von Schmerzen in Form von nagenden Schmerzen in der rechten oder linken Hälfte des Abdomens begleitet, abhängig vom Ort der Eilaufstellung. Schmerzen entstehen durch Überdehnung und manchmal durch Eileiterruptur. Es sollte sofort das Krankenhaus für Krankenhausaufenthalt und Abtreibung kontaktieren.

Akute oder chronische Adnexitis. Manchmal kann bei Frauen mit entzündlichen Prozessen der Gebärmutter Schmerzen im rechten oder linken Hypochondrium lokalisiert werden. Darüber hinaus gibt es Hyperthermie, Harndrang, Erbrechen, eitrige Ausfluss aus den Genitalien, Übelkeit, Schmerzen im Unterbauch.

Torsion von Ovarialzysten. Solch ein gefährlicher Zustand wird nur chirurgisch behandelt, und je früher es diagnostiziert wird, desto günstiger ist das Ergebnis der Behandlung. Symptome der Torsion sind: Schmerzen im Abdomen mit Bestrahlung im Hypochondrium, Auftreten von Blutungen, hohe Körpertemperatur, allgemeine Schwäche und Unwohlsein.

Schmerzen im rechten Hypochondrium mit akuter Appendizitis

Ein Appendix ist ein lymphatisches Organ, das an der Immunabwehr des Verdauungssystems beteiligt ist. Liegt im rechten Beckenknochen, aber seine Position ist sehr variabel. Dies verursacht Schwierigkeiten bei der Diagnose einer Entzündung des Blinddarms. Die Appendizitis hat ihre klaren Entwicklungsstadien, die nur ein Chirurg diagnostizieren kann.

Symptome der Krankheit sind:

Schmerzen im Bauchnabel und Bauch;

Der Schmerz für drei Stunden ist in der rechten Hälfte des Bauches lokalisiert;

Reduzierte Schmerzen in der Bauchlage auf der rechten Seite;

Erhöhter Schmerz beim Gehen und Liegen auf der linken Seite;

Vor dem Hintergrund von Schmerzen verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden, die Körpertemperatur steigt, es treten Erbrechen und Durchfall auf.

In solchen Fällen wird eine chirurgische Notfallbehandlung in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt.

Thorax-Osteochondrose und Schmerzen im rechten Hypochondrium

Degenerative Veränderungen der BWS betreffen alle inneren Organe des Abdomens und sind schwer zu diagnostizieren.

Thorax-Osteochondrose wird begleitet von:

Schmerzempfindungen sowohl im Hypochondrie als auch im Interkostalraum;

Erhöhter Schmerz beim Ein- und Ausatmen, Beugen des Körpers, Heben der Hände.

An dieser Stelle des Rumpfes, auf der rechten Seite, kann der Rücken gerade wegen der Thoraxosteochondrose sehr schmerzhaft sein.

Das Auftreten von Schmerzen im rechten oberen Quadranten während Myokardinfarkt

Es besteht die Möglichkeit der Lokalisation des Schmerzes im rechten Hypochondrium im Falle des abdominalen Myokardinfarktes. Bei dieser Art von Herzinfarkt (Nekrose des Herzmuskels infolge der Beendigung der Blutversorgung) treten akute Schmerzen im Bereich der Oberbauch- und Unterkiefergegend auf. Der Schmerz wird unerträglich brennen und Nitroglycerin oder andere Schmerzmittel nicht löschen.

Um den Tod zu vermeiden, ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt in der Kardiologie angezeigt.

Gürtelrose und Schmerzen in der rechten Seite

Diese Viruserkrankung wird durch ein Virus verursacht, das zur Familie der Herpesviren gehört. Der pathologische Prozess verläuft entlang der Nerven-Interkostal-Abschlüsse. Zu Beginn der Krankheit mit der Niederlage des rechten Interkostalraums gibt es einen scharfen Schmerz im Hypochondrium, niedriggradige Indikatoren, starken Juckreiz.

Am zweiten Tag erscheinen rotgequollene Flecken, an deren Stelle sich 3-4 Tage lang Blasen mit einer klaren Flüssigkeit bilden. Zu dieser Zeit nehmen auch die regionalen Lymphknoten zu und das Schmerzsyndrom wird intensiver. Infolgedessen platzten die Krankheitsblasen, an ihrer Stelle bildeten sich Bereiche von anhaltender Pigmentierung. Nach der Genesung können bei einigen Patienten postherpetische Neuralgien mit Schmerzen im schwer zu behandelnden Hypochondrium auftreten.

Helminthiasis bei Kindern, begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Helminthiasis wird normalerweise die Gruppe der menschlichen Krankheiten genannt, die durch parasitäre Würmer verursacht werden. Schmerzen im rechten Hypochondrium können im zweiten Entwicklungsstadium der Askariasis (intestinal) beobachtet werden.

Diese Phase ist gekennzeichnet durch: Appetitlosigkeit, Übelkeit, Blähungen, Durchfall und Verstopfung. Neurologische Symptome umfassen erhöhte Reizbarkeit, gestörte Intelligenz, die Entwicklung von asthenischen Zeichen. In seltenen Fällen besteht die Möglichkeit von Ascaris aus dem Darm durch die Gallengänge in die Leber und Gallenblase. Unter solchen Umständen kann ein Kind starke Schmerzen erfahren, wie bei einem Anfall von akuter Cholezystitis, Cholelithiasis und Hepatitis.

Zusammenfassend möchte ich anmerken, dass wenn der oben beschriebene Schmerz auftritt, es dringend notwendig ist, mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten. Dies wird die Entwicklung von schweren Erkrankungen vermeiden und rechtzeitig eine umfassende Behandlung der Krankheit durchführen.

Schmerzen im rechten Hypochondrium lateral

Die Schmerzen im rechten Hypochondrium an der Seite weisen auf eine Fehlfunktion der inneren Organe auf dieser Seite hin. Es kann ein Symptom einer infektiösen oder anderen Ätiologie sein. Präzise Diagnose der Ursache kann nur ein Arzt sein, basierend auf den Ergebnissen der klinischen Studien.

Schmerzen im rechten Hypochondrium lateral

Was kann Schmerzen im rechten Hypochondrium verursachen

Das Schmerzsyndrom entwickelt sich selten plötzlich, selbst wenn es gesundheitliche Störungen gibt, die ähnliche Symptome hervorrufen.

Diese Aussage gilt nicht für die Verschlimmerung von Erkrankungen der Organe:

  • Verdauungssystem;
  • Atmen;
  • endokrine Sekretion;
  • Urogenitalbereich;
  • Zentralnervensystem.

Oft beginnt alles mit Unbehagen nach dem Essen, körperlicher Anstrengung, Geschlechtsverkehr.

Es kommt vor, dass der Schmerz im rechten Hypochondrium auf der Seite auftritt, wenn man bestimmte Medikationen nimmt

Fast immer schmerzen:

  • Verletzungen im Bauch- und Brustbereich;
  • reichlich innere Blutung.

Chronische Pathologien erinnern in der Phase der Exazerbationen, die im Frühjahr und Herbst häufiger auftreten, stark an sich selbst, können jedoch nach Stress (sowohl physisch als auch emotional) sowie aufgrund von Veränderungen im hormonellen Hintergrund auftreten. Die Ursache von Verschlimmerung und Schmerz ist oft die banale Vernachlässigung der Ratschläge und Empfehlungen des behandelnden Arztes.

Besonderheiten der Lokalisierung von Schmerzen

Beschwerden von der Seite, im Bereich der unteren Brustgrenze ist:

  • näher an der Bauchdecke;
  • zurück geben.

Im ersten Fall deutet dies auf eine Pathologie hin:

  • Leber und Gallenblase;
  • Magen;
  • oberen Darmtrakt.

In der zweiten können wir über solche Zustände sprechen wie:

  • Funktionsstörung der Nieren und Nebennieren (oder nur der richtigen Organe);
  • Osteochondrose;
  • Probleme mit der unteren Hohlvene;
  • Risse und Brüche der unteren Rippen rechts.

Die Tabelle 1. Die Beziehung der Lokalisation des Schmerzes im rechten lateralen Hypochondrium und der möglichen Pathologie

Art des Schmerzes

Schmerzbeschwerden können unterschiedlicher Natur und Intensität sein:

  • schmerzende Symptome sind typisch für träge, chronische Prozesse;
  • stumpfe, impulsive Fälle treten bei Problemen mit Magen und Nieren, Entzündungen der Gallenblase, Osteochondrose, traumatischen Knochenverletzungen und Neoplasien auf;
  • akute, die nicht toleriert werden kann, kann über die Entwicklung von extrem gefährlichen pathologischen Zuständen verschiedener Organe sprechen.

Gelegentlich sind starke Schmerzen mit Erbrechen ein Zeichen des Pseudoabdominalsyndroms mit:

  • Gastritis und Myokardinfarkt;
  • Pyelonephritis und Lungenentzündung.

Es trägt kein Risiko für das Leben und wird konservativ eliminiert.

Schwere Beschwerden und ein Gefühl von Schwere unter den Rippen auf der rechten Seite ist ein charakteristisches Symptom:

  • Leberödem, zum Beispiel bei Hepatitis;
  • Entwicklung von Herz-Kreislauf-Insuffizienz;
  • Pathologien der Gallenblase.

Ähnliche Symptome

Schmerzen im rechten Hypochondrium sind selten das einzige Symptom einer Gesundheitsstörung. In der Regel gibt es andere, die zusammen das klinische Bild der Pathologie bilden. Dazu gehören:

  • Verdauungsstörungen (Übelkeit, Erbrechen und weicher Stuhl);
  • Vergiftungssymptome (Hyperthermie, Hyperhidrose, Abnahme des Gesamttons und andere Manifestationen);
  • Benommenheit und Schwindel;
  • Veränderungen im Blutdruck;
  • Bewölkung des Bewusstseins und Ohnmacht;
  • Schmerz und Unbehagen in der Region des Herzens sowie eine Veränderung der Herzfrequenz;
  • Schwellungen und Blutungen der Schleimhäute;
  • Vergilbung der Haut und der Sklera;
  • schmerzhaftes Wasserlassen;
  • Hyperämie des Körpers und das Vorhandensein von Hautausschlag;
  • reichlich Ausfluss aus der Vulva;
  • Atemnot, Husten und andere Symptome.

Die Kombination von Zeichen erlaubt dem Arzt, die Ursache von Schmerzen im rechten Hypochondrium seitlich im Stadium der körperlichen Untersuchung vorzuschlagen.

Was macht Schmerzen im rechten Hypochondrium an der Seite

Meistens signalisiert es die Entwicklung einer akuten Form von Pathologie, die oft zu Notfallbedingungen wird.

Magen-Darm-Probleme

Störungen der Verdauungsorgane äußern sich sehr oft als schmerzhaftes Symptom im Bereich der rechten Seite und der unteren Rippengrenze.

Cholecystitis

Dies ist eine Entzündung der Gallenblase verursacht durch:

  • infektiöse Läsion;
  • die Anwesenheit von Steinen (Sand und Steine) im Körper.

Pathologie kann in akuter oder chronischer Form auftreten. Das Unbehagen und der Schmerz unter den rechten Rippen sind stark und krampfhaft, aber öfter - schmerzend. Der Schmerz strahlt in die iliakale Region aus. Sie kann im unteren Rücken, rechte Schulter geben und nach dem Essen erhöhen. Darüber hinaus Symptome wie:

  • Blähungen und Verstopfung;
  • Bitterkeit und Geschmack von Metall im Mund;
  • Aufstoßen.

Bald erscheinen Vergiftungssymptome (Fieber, allgemeine Schwäche und andere).

Um die Schmerzen zu beseitigen, empfehlen die Ärzte die Einnahme krampflösender Medikamente und die Beobachtung der Bettruhe. Die vollständige Behandlung beinhaltet:

  • strenge Diät;
  • antibakterielle Arzneimittel;
  • Physiotherapie;
  • Spa-Behandlung auf Mineralwasser.

In einigen Fällen kann je nach Indikation eine Operation empfohlen werden, um Steine ​​oder die gesamte Gallenblase zu entfernen.

Methoden für die Operation, um die Gallenblase zu entfernen

Gallenstein-Krankheit

Pathologie, bei der sich Steine ​​in der Gallenblase und in den Kanälen bilden. Es kann als eine Komplikation von solchen Bedingungen wie:

  • chronische Cholezystitis;
  • Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Störungen der Nervenregulation der Leber.

Die Gallensteinkrankheit wird konservativ behandelt, wenn die Größe der Steine ​​nicht größer als 1,5 cm ist. Oft ist die einzige Möglichkeit, eine Person vom Leiden zu befreien, eine Operation. Dies liegt daran, dass sich große Steine, die in den Sandzustand aufgelöst sind, wieder bilden können.

Konkremente in der Gallenblase

Colitis Läsionen des Magens und des Zwölffingerdarms

Die Schmerzen im rechten Unterkieferbereich sind typisch für diese Pathologien. Zunehmende Beschwerden können nicht durch Nahrungsaufnahme verursacht werden, sondern können auftreten:

  • in der Nacht und auf nüchternen Magen;
  • nach emotionaler und körperlicher Überlastung.

Das klinische Bild wird ergänzt durch:

  • Sodbrennen und Aufstoßen;
  • Übelkeit und Erbrechen sauren Massen;
  • Hyperthermie und erhöhte Herzfrequenz;
  • Stuhlstörungen.

Die Krankheit kann für einige Zeit asymptomatisch sein, was die Diagnose schwierig macht. In fortgeschrittenen und komplizierten Formen ist es gefährlich mit inneren Blutungen und Peritonitis.

Pankreatitis

Das Gefühl des Berstens und Ziehens von Schmerzen im Hypochondrium auf der rechten Seite ist ein typisches Zeichen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Andere Symptome der Krankheit, in ihrem chronischen Stadium, sind:

  • signifikante Abnahme des Körpergewichts;
  • periodisches Aufblähen;
  • Verdauungsstörungen;
  • hohes Müdigkeits- und chronisches Müdigkeitssyndrom;
  • Verfärbung der Haut: Sie können bläulich oder gelb werden.

Häufig entwickelt sich eine Pankreatitis vor dem Hintergrund von Diabetes und Lebererkrankungen. Damit die akute Form nicht chronisch wird, ist eine spezielle Therapie erforderlich, um die schmerzhaften Symptome zu lindern. Es beinhaltet die Überarbeitung der Diät und Medikamente. Damit die Remissionszeit so lange wie möglich anhält, ist es wichtig, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen und, wenn möglich, eine Sanatoriumsbehandlung durchzuführen.

Welche Art von Diät sollte bei Pankreatitis gefolgt werden, lesen Sie unseren Artikel.

Hepatitis

Oft wird der Schmerz unter den Rippen rechts durch Leberpathologien verursacht. Die häufigsten davon sind verschiedene Arten von Hepatitis. Sie können sich als Konsequenz entwickeln:

  • häufige und schwere alkoholische Getränke;
  • Einnahme bestimmter Medikamente;
  • genetische Veranlagung;
  • infektiöse Läsionen (viral, bakteriell, pilzartig);
  • andere Gründe.

Zusätzlich zu den Schmerzen im Hypochondrium ist die Hepatitis durch Phänomene wie

  • Juckreiz der Haut;
  • Völlegefühl im Bereich der Leber;
  • Probleme mit der Verdauung von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Fieber;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes;
  • Durchfall und Verstopfung;
  • krampfartige Schmerzen in der Oberbauchgegend;
  • Vergilbung der Haut und der Sklera.

Eines der Anzeichen von Hepatitis ist Gelbfärbung der Haut und der Sklera.

Die Therapie hängt von der Ätiologie ab und zielt darauf ab, Entzündungen zu lindern. Es beinhaltet:

  • Straffung des Lebens und der Ernährung;
  • regelmäßige Medikamente;
  • Ablehnung schädlicher Gewohnheiten.

Die mangelnde medizinische Versorgung oder falsch gewählte Medikamente (wie bei der Selbstbehandlung) verursachen oft Komplikationen wie Zirrhose und das Wachstum von bösartigen Tumoren.

Akute Appendizitis

Diese Diagnose ist mit Schmerzen in der rechten Beckenregion verbunden. In 70% der Fälle jedoch beginnt die akute Appendizitis höher in der Hypochondriumzone zu stören. In den ersten Stunden der Empfindung gehen Sie auf die rechte Seite des Unterbauchs, und das Bild wird klarer.

Anzeichen einer Entzündung der Appendizitis

Eine akute Appendizitis ist extrem gefährlich. Es ist fast nicht durch provokative Faktoren verursacht und kann sich vor dem Hintergrund des normalen Wohlbefindens entwickeln. Wenn eine Person mit einer großen Verzögerung zum Operationstisch kommt, besteht das Risiko einer Ruptur des Blinddarms und der Entwicklung einer Peritonitis.

Helminthiasis

Dies ist eine Gruppe von Pathologien, die durch das Vorhandensein von Würmern im Körper verursacht werden. Schmerzen und Beschwerden im rechten Hypochondrium können im zweiten (chronischen) Stadium der Krankheit auftreten. Begleitende Symptome sind:

  • Appetitlosigkeit;
  • Bauchauftreibung und Verdauungsstörungen;
  • erhöhte nervöse Reizbarkeit;
  • asthenisches Syndrom.

Parasiten können vom Darm in die Leber und die Gallenblase eindringen. Dies kann zu einer Verschlimmerung der Symptome führen, wie bei einer akuten Cholezystitis.

Die Behandlung der Helminthiasis erfolgt konservativ durch die Einnahme von Medikamenten, die aufgrund der Art der Parasiten ausgewählt werden. Gleichzeitig werden Sorbentien und immunmodulierende Medikamente verschrieben.

Gynäkologische Probleme

Weibliche Fortpflanzungsorgane befinden sich im Unterbauch. Jedoch können die Schmerzen, die bestimmte Pathologien begleiten, den oberen Abschnitten zugeordnet werden.

Eileiterschwangerschaft

Wenn ein befruchtetes Ei nicht an der Wand der Gebärmutter befestigt ist, sondern an einem anderen Ort fixiert ist, sagen sie über die Entwicklung einer Eileiterschwangerschaft. Wenn der Embryo wächst und sich der Eileiter ausdehnt, kann er sich als ziehender Schmerz im Unterbauch manifestieren, der manchmal in das Hypochondrium ausstrahlt.

Lokalisierung von Eileiterschwangerschaften

Der Zustand ist gefährlich, weil er schnell voranschreitet und das Risiko birst, dass ein Rohr platzt. Daher, in Gegenwart solcher Symptome, die vor dem Hintergrund der Verzögerung der Menstruation auftreten, sollten Sie sofort einen Gynäkologen kontaktieren. Das Problem der Eileiterschwangerschaft wird chirurgisch gelöst.

Adnexitis

Dies ist eine Entzündung der weiblichen Anhängsel, eine infektiöse Ätiologie, die sich als Bauchschmerzen manifestieren kann und manchmal nach rechts oder links Hypochondrium ausstrahlt. Sie werden oft mit Anzeichen einer Appendizitis verwechselt.

Andere Symptome von Adnexitis sind:

  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 40 ° C;
  • eitriger Ausfluss aus den Genitalien;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • Schmerzen der monatlichen Blutungen.

Die Therapie basiert auf der Einnahme von Antibiotika (Penicilline oder Cephalosporine), dazu gehören:

  • entzündungshemmende und analgetische Mittel;
  • Physiotherapie, die nach der Entfernung von Entzündungssymptomen durchgeführt werden.

Die Adnexitis geht, wenn sie nicht rechtzeitig und vollständig geheilt ist, in ein chronisches Stadium. Dies erhöht das Risiko einer Eileiterschwangerschaft und Infertilität in der Zukunft signifikant.

Video - Andexitis: Diagnose und Behandlung

Andere Ursachen von Schmerzen im rechten Hypochondrium lateral

Akute Lungenentzündung

Dies ist eine Entzündung der unteren Atemwege, infektiöse Ätiologie. Das Bild des Schmerzes hängt weitgehend vom Lokalisierungsprozess ab. Wenn es im unteren Teil der rechten Lunge konzentriert ist, kann der Schmerz dem entsprechenden Teil der Brust verabreicht werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Lungen selbst keine Nervenenden haben und daher keine schmerzhaften Symptome hervorrufen können. Ihre Quelle ist die Pleura, große Bronchien und Luftröhre.

Auf der anderen Seite, ein Husten, der wegen der Notwendigkeit auftritt, Sputum, stark und häufig zu entfernen, führt zu Schmerzen in den Muskeln des Körpers. Dies ist auf die Ansammlung von Milchsäure in ihnen zurückzuführen.

Die Behandlung erfolgt konservativ unter Verwendung von:

  • antibakterielle und schleimlösende Medikamente;
  • Immunstimulanzien und Antihistaminika;
  • andere Medikamente, die für Indikationen vorgeschrieben sind.

Unzureichende Therapie oder mangelnde medizinische Versorgung ist mit der schnellen Entwicklung von akutem Lungenversagen und Sepsis behaftet

Akute rechtsseitige Pyelonephritis

Dies ist der Name für eine unspezifische Entzündung der rechten Niere, die durch den Einfluss von pathogenen Bakterien verursacht wird. Eines der charakteristischen Symptome der Pathologie sind Schmerzen, die gewöhnlich stumpf, schmerzend in der Natur und störend im Lendenbereich sind, aber auch im rechten Hypochondrium gegeben sein können. Wenn calculous Pyelonephritis Empfindungen sind paroxysmal.

Andere Anzeichen von Pathologie sind solche Phänomene wie:

  • Hyperthermie;
  • Kopfschmerzen und Schwäche;
  • Müdigkeit;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Blässe und Schwellung, besonders am Morgen.

Wie jede Entzündung, die durch die Exposition gegenüber pathogener Flora verursacht wird, wird Pyelonephritis behandelt:

  • Antibiotika und Antihistaminika;
  • bedeutet, das Immunsystem zu stärken;
  • andere Drogen.

Pyelonephritis zeigt eine spezielle Diät.

Schmerzen im Hypochondrium rechts können eine Variante der Norm sein

Sagen wir einfach, dass es nicht immer die Entwicklung akuter Zustände bedeutet:

  • wenn es im Körper chronische Krankheitsbilder gibt, kann der Schmerz in Zeiten der Remission stören, aber dies kann sehr konventionell als Norm bezeichnet werden;
  • Manchmal stört auch das Unbehagen unter den Rippen auf der rechten Seite gesunde Menschen. Dies geschieht, wenn sie Faktoren ausgesetzt werden, die den normalen Verlauf physiologischer Prozesse verletzen.

Beim Sport

Schmerzen und Schwere im Hypochondrium können beispielsweise beim Sport, insbesondere beim Joggen auftreten. Zu einem großen Teil leiden Neuankömmlinge darunter. Körperliche Übungen provozieren die Freisetzung einer großen Menge Adrenalin, die die Wände der Gallengänge entspannt. Dies führt dazu, dass die Leber mit Blut gefüllt ist und zunimmt, wobei sie Druck auf ihre Kapsel ausübt, die viele Nervenenden aufweist. Dies führt zu stechenden Schmerzen.

Im Sport können Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten.

Nach dem Überessen

Beschwerden im rechten Oberbauch einer Person, die nicht an Magen-Darm-Trakt-Pathologien leiden, können auf zu viel Nahrung zurückzuführen sein. Der Überfluss an Nahrung, insbesondere Fett, ist eine ernsthafte Belastung für den Körper. Zusätzlich zu Unbehagen:

  • Schläfrigkeit kommt;
  • Herzfrequenz steigt;
  • kann ekelerregend sein.

Ein gesunder Körper ist in der Lage, übermäßiges Essen zu bewältigen, so dass die Symptome innerhalb von ein bis zwei Stunden verschwinden

Frauen Ursachen

Bei Frauen können rezidivierende leichte Schmerzen in der Leber folgende Ursachen haben:

  • Physiologie der monatlichen Blutung;
  • Schwangerschaft;
  • orale Kontrazeptiva einnehmen.

Unter diesen Bedingungen erfordern Beschwerden im Hypochondrium und auf der Seite keine spezielle Behandlung und verschwinden schließlich selbst.

Welcher Arzt soll gehen?

Bei häufigen oder akuten Schmerzen in der rechten Bauchseite sollten Sie einen Therapeuten konsultieren. Die Diagnoseergebnisse zeigen die Ursache des Problems an und der Arzt wird Sie an einen Spezialisten verweisen. Wenn es um Kinder geht, sollten Sie mit einem Besuch beim Kinderarzt beginnen.

Wenn der Schmerz im Hypochondrium unerträglich ist und von anderen Symptomen begleitet wird, ist es notwendig, den Krankenwagen zu rufen

Wie man Schmerzsyndrom entfernt

Es ist wichtig zu verstehen, dass Schmerz ein Signal für Probleme im Körper ist. Ihr Charakter kann einem Arzt viel über die Ursachen der Erkrankung erzählen. Wenn das Unbehagen erträglich ist, ist es besser, in die Klinik zu eilen, und im Falle des Verfalls rufen Sie den Krankenwagen. Es ist nicht wünschenswert, Medizin vor der Untersuchung von Ärzten zu nehmen.

In dem Fall, wenn der Schmerz großes Leiden verursacht und es keine Möglichkeit gibt, medizinische Hilfe zu suchen, gibt es Medikamente, die Krämpfe lindern und Schmerzen lindern: No-shpa, Spazgan und andere.

Was nicht mit Schmerz zu tun hat

Erstens besteht ein eindeutiges Aufwärmverbot in der akuten Phase, da dies zu irreversiblen Folgen führen kann, insbesondere wenn die Diagnose noch nicht gestellt ist.

Und zweitens, missbrauchen Sie Schmerzmittel nicht, um keine zusätzlichen gesundheitlichen Probleme zu verursachen.

Wann man einen Krankenwagen ruft

Anzeichen für eine dringende Bitte um medizinische Versorgung sind Symptome wie:

  • starke Schmerzen, die nicht innerhalb weniger Minuten aufhören;
  • starkes und häufiges Erbrechen;
  • Verlust des Bewusstseins;
  • zunehmende Schwellungen und Probleme beim Wasserlassen;
  • Blutung (Gebärmutter, Magen, Darm);
  • persistente Hyperthermie (38,5 ° C und darüber);
  • Durchfall oder Verstopfung für mehrere Tage.

Vor dem Aufkommen der Ärzte:

  • du kannst nicht essen, den Körper aktiv bewegen und wärmen;
  • Es ist nicht wünschenswert, Wasser zu trinken und Medikamente zu nehmen.

Der Patient sollte gelegt werden und auf die Ankunft von Ärzten warten.

Prävention

Als Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung von Pathologien und Symptomen, wie oben erwähnt, wird empfohlen:

  • rechtzeitiger Zugang zu einem Arzt und vollständige Behandlung aller Krankheiten;
  • regelmäßige und rationale Ernährung;
  • Sorge für die Stärkung der Immunität;
  • Ablehnung schädlicher Gewohnheiten.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln ermöglicht es Ihnen, Ihre Gesundheit zu maximieren, sich vor gefährlichen Pathologien und damit vor deren Symptomen, Komplikationen und Folgen zu schützen.


Weitere Artikel Über Leber

Zirrhose

Weiße Blutkörperchen

Leukozyten im BlutLeukozyten oder weiße Blutzellen sind kernhaltige Zellen mit einem Durchmesser von 4 bis 20 Mikron. Nach Lage können weiße Blutkörperchen in drei Pools unterteilt werden: Zellen, die sich in den blutbildenden Organen befinden, wo ihre Bildung, Reifung und eine gewisse Reserve an weißen Blutkörperchen stattfindet; in Blut und Lymphe enthalten; Leukozytengewebe, wo sie ihre Schutzfunktionen ausüben.
Zirrhose

Antivirale Therapie für Hepatitis C

Hepatitis C ist eine Viruserkrankung, die Leberzellen befällt. In Abwesenheit von Wirkungen auf das Virus entwickelt es sich weiter und betrifft immer größere Bereiche des Lebergewebes.