Was kann Schwere auf der rechten Seite bedeuten

Schwere auf der rechten Seite ist nicht immer ein Symptom der Krankheit. Manchmal wird dieses Gefühl durch Verletzungen verursacht, erscheint nach Entfernung der Gallenblase. Es tritt oft nach dem Essen auf, wenn eine Person schwer verdauliche fetthaltige Nahrungsmittel missbraucht.

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt genau wissen, wo sich solche Empfindungen befinden - vor oder hinter dem Rücken. Im ersten Fall handelt es sich um eine Pankreatitis und bei der zweiten um eine Nierenerkrankung oder Osteochondrose. Schmerzen und Schweregefühl treten im Unterbauch auf. Es kann über Blinddarmentzündung sprechen.

WICHTIG! Eine Veränderung der Kotfarbe, Durchfall oder Durchfall zeigt die Präsenz im Körper an. Lesen Sie mehr >>

Schmerzen und ein Schweregefühl unterhalb (unter den Rippen) werden häufig durch Erkrankungen der Gallenwege verursacht, beispielsweise durch Dyskinesien. Es wird durch eine Verletzung der Kontraktion der Gallenblase selbst und ihrer Gänge verursacht. Symptome der Dyskinesie sind Schwere im rechten Hypochondrium, unausgedrückter Schmerz. Am Morgen ist Bitterkeit im Mund. Manchmal gibt es ein Aufstoßen mit einem bitteren Geschmack, Probleme mit dem Stuhl.

Pathologie entwickelt sich beim Menschen aufgrund von Unterernährung, hormonellem Ungleichgewicht, Stress und emotionalem Stress. Manchmal ist es durch Probleme der Organe des Magen-Darm-Traktes (GIT) oder Helminthic Invasion verursacht. Die Behandlung der Dyskinesie beginnt mit der Beseitigung der Krankheit, die sie verursacht hat. Nehmen Sie Cholagogue Drogen und Spasmolytika zur Schmerzlinderung. Sie müssen eine Diät einhalten, Mineralwasser trinken. In schwierigen Fällen werden die Gallengänge gewaschen.

Ein weiterer Grund für die Schwere der rechten Seite ist Cholezystitis. Es ist eine Verletzung der Durchgängigkeit der Gallengänge aufgrund der Anwesenheit mechanischer Hindernisse - Steine, die natürliche Prozesse blockieren. Diese Pathologie tritt nach einer schweren Infektionskrankheit oder als Folge von Diabetes auf. Sie wird durch häufiges Überessen provoziert. Die Behandlung der Cholezystitis ist konservativ oder chirurgisch. In milder Form werden Antibiotika, choleretische Medikamente, Spasmolytika verwendet. Die Notwendigkeit der Operation wird in jedem Fall berücksichtigt.

Fetthepatose ist eine der häufigsten Ursachen für Schwere in der rechten Seite. Es entwickelt sich oft als Folge von toxischen Vergiftungen, mit falscher Ernährung. Der Stoffwechsel in den Leberzellen ist gestört, was zu dystrophischen Veränderungen in den Geweben führt. Die Krankheit entwickelt sich in akuter und chronischer Form. Es ist durch ein Gefühl der Ausbreitung im Bereich der Leber gekennzeichnet. Es äußert sich auch in Übelkeit, Flatulenz und anderen Symptomen. Oft wird Hepatose von Dysbakteriose begleitet.

Veränderungen im Lebergewebe sind reversibel, wenn eine pünktliche Person medizinische Hilfe in Anspruch nimmt und Anpassungen in ihrem Lebensstil vornimmt. Andernfalls geht die Krankheit in Zirrhose.

Fetthepatose der Leber.

Diese Pathologie ist durch das Vorhandensein von zusätzlichen Pfunden gekennzeichnet, so beginnt die Behandlung mit der Normalisierung des Gewichts. Mit Gewichtsverlust nimmt auch die Menge an Fettzellen in der Leber ab - sie werden durch gesunde Hepatozyten ersetzt. Es ist wichtig, vernünftig zu essen. Es ist nötig den Alkohol, die Gewürze, die scharfen und salzigen Speisen auszuschließen. Fett kann nicht vollständig weggeworfen werden, aber seine Struktur in der Diät sollte überarbeitet werden. Es wird empfohlen, pflanzlichen Fetten den Vorzug zu geben. Der Nährwert von Lebensmitteln sollte der Lebensweise und dem Grad der motorischen Aktivität entsprechen.

Von den Medikamenten werden sogenannte Hepatoprotektoren verwendet - eine spezielle Art von Medikamenten, die Hepatozyten (dh gesunde Leberzellen) vor irgendwelchen schädlichen Faktoren schützen können, wodurch die Entwicklung einer Hepatose verhindert wird. Es gibt eine große Anzahl von Fonds mit unterschiedlichen Wirkmechanismen und unterschiedlichen Wirkungsgraden. Für optimale Ergebnisse verschreibt der Arzt einen langen Kurs.

Hepatoprotektoren sind Hilfsmittel. Sie können die Ursache der Krankheit nicht beseitigen, sondern nur mit ihren Folgen kämpfen. Nur die Anpassung von Ernährung und Lebensstil in Kombination mit diesen Medikamenten wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Es gibt andere Pathologien, in denen auf der rechten Seite Schwere ist. Oft haben sie ähnliche Symptome. Dazu gehören:

  1. 1. Echinokokkose. Dies ist eine Lebererkrankung, die durch parasitäre Infektionen verursacht wird. Der Erreger ist der Bandwurm Echinococcus, der in die Gewebe des Organs fällt, wodurch sich im Laufe der Zeit eine Zyste entwickelt. Allmählich steigt es und setzt benachbarte Systeme unter Druck. Der Patient erlebt zuerst ein Gefühl von Schwere und dann einen schmerzenden Schmerz in seiner rechten Seite. Die Behandlung wird normalerweise chirurgisch durchgeführt, da die Zyste und die betroffenen Bereiche entfernt werden müssen.
  2. 2. Verschluss der Lebervenen. Pathologie entsteht durch die Verengung der kleinen Venen eines Organs. Diese Situation entwickelt sich oft nach einer Knochenmarktransplantation und aufgrund der Verwendung von potenten Wirkstoffen, die toxische Substanzen enthalten. Neben Schmerzen und Berstungsgefühlen unter den Rippen gibt es Gelbsucht und eine Zunahme des Körpergewichts.
  3. 3. Ulzerative Duodenitis. Normalerweise manifestiert sich durch Anfälle von Schmerzen. Zu Beginn kann es auf der rechten Seite ein Gefühl von Schwere geben. Dazu kommt Übelkeit.
  4. 4. Chronische Pankreatitis. Er wird oft von Schmerzen im rechten Hypochondrium begleitet, fühlt sich aber manchmal schwer. Wenn das Unbehagen in horizontaler Position zunimmt, aber verschwindet, wenn sich der Patient hinsetzt oder sich sogar leicht nach vorne beugt, ist dies ein typisches Muster für eine Pankreatitis. Es wird normalerweise mit Medikamenten behandelt, unter Verwendung von Pankreasenzymen (Creon) und nach einer speziellen Diät. Akute Pankreatitis, die sich durch ähnliche Symptome manifestiert (ausgeprägter), wird in einem Krankenhaus behandelt.
  5. 5. Blinddarmentzündung. Es verursacht auch Schmerzen auf der rechten Seite, normalerweise im unteren Bereich. Manchmal zu Beginn der Krankheit sind alle Beschwerden im Nabel lokalisiert. Zusätzliche Symptome sind Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen. Durchfall ist auch charakteristisch. Bei einer Appendizitis kann man zu Hause nur Ruhe geben und einen Krankenwagen rufen. Eine Hospitalisierung ist notwendig, sonst kommt eine peritonale Peritonitis vor.
  6. 6. Steine ​​im oberen Teil des Ureters oder der rechten Niere. Man fühlt sich schwerer unter den Rippen, aber häufiger manifestieren sich Schmerzen, die einen wellenartigen Charakter haben und sich auf den Rücken ausbreiten.

Einige Krankheiten sind häufiger bei Männern, andere bei Frauen. Bei Vertretern des stärkeren Geschlechts sind charakteristischere Leberläsionen durch Alkohol bedingt. Frauen haben häufiger eine solche Pathologie wie Nephropathie der rechten Niere, bei der die Leber Druck auf das Organ ausübt. Aus diesem Grund entsteht Unbehagen. In der Schwangerschaft üben die Leber und andere innere Organe Druck auf die Gebärmutter aus, die mit dem Wachsen des Fötus zunimmt. Aus diesem Grund werden Überschüsse der Gallengänge gebildet, was zu einer Stagnation der Galle und dem Auftreten von Schwere in der rechten Seite führt.

Ähnliche Empfindungen werden durch Osteochondrose der Lendenwirbelsäule verursacht. Damit ist der Blutabfluss gestört, die Beweglichkeit ist eingeschränkt, die Muskulatur ist betroffen. Meist sind unangenehme Empfindungen von hinten lokalisiert, aber sie können sich auf der rechten Seite befinden. Störungen des Blutflusses werden auch durch Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems verursacht. Dies verursacht eine Schwellung der Leber, und die Schwere in der rechten Seite ist eine Folge davon. Ähnliche Symptome manifestieren Interkostalneuralgie, in solchen Fällen fügen sie starke Schmerzen hinzu.

Unbehagen in der Seite zu provozieren kann eine dramatische körperliche Anstrengung von einer unvorbereiteten Person sein. Sie führen zu einer erhöhten Produktion von Adrenalin, weshalb Fehlbildungen der Gallenwege auftreten.

Frühlebertumore können schmerzfrei und sogar ohne ausgeprägtes Schweregefühl ablaufen. Sie sind sehr schwer zu erkennen, da diese Symptome erst im Verlauf der Erkrankung auftreten.

Schwere in der Seite

Das Gewicht in der Seite ist ein Symptom, das in die Kategorie der häufigsten fällt, da absolut jeder es fühlen kann. Geschlecht und Alterskategorie sind keine Einschränkungen für ihn.

Kliniker identifizieren eine große Anzahl von prädisponierenden Faktoren, die zum Auftreten dieser Art von Beschwerden führen können. Pathologische Ursachen wirken oft als Provokateure, es gibt aber auch physiologische Ursachen.

Um die Ursache herauszufinden und die geeignete Behandlung zu verschreiben, muss der Patient eine Reihe von Labor- und Instrumentaluntersuchungen durchlaufen. Die Taktik der Therapie wird durch den ätiologischen Faktor bestimmt.

Ätiologie

Wie oben erwähnt, kann eine breite Palette von sowohl pathologischen als auch physiologischen Quellen ein Gefühl der Schwerkraft hervorrufen, aber die Lokalisierung von Beschwerden in der rechten und linken Seite hat einen unterschiedlichen Ursprung.

Der Schweregrad auf der rechten Seite kann verursacht werden durch:

  • Leber und Gallenblase;
  • einer der Abschnitte des Doppelpunktes;
  • Anhang;
  • der obere Teil der rechten Niere;
  • rechte Nebenniere;
  • Peritonealteil der rechten Zwerchfellhälfte.

Weniger häufig Beschwerden durch Niederlage:

  • KDP;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Vena cava inferior;
  • Gallengänge.

Daraus folgt, dass der Verlauf des Entzündungsprozesses oder eine andere Pathologie der oben genannten inneren Organe an dieser Stelle zu Schwere und Schmerz führen kann.

So sind die häufigsten pathologischen Ursachen für die Schwere im Bereich der rechten Seite:

  • Hepatitis jeglicher Ätiologie und Leberzirrhose;
  • Hepatose alkoholische oder fettige Natur;
  • onkologische Prozesse im Magen-Darm-Trakt oder Metastasen von Krebs in diesem Bereich;
  • pathologische Wirkungen von Krankheitserregern oder Parasiten;
  • ischämische Herzkrankheit und andere Pathologien des kardiovaskulären Systems;
  • Entzündung des Blinddarms;
  • Colitis und Endokarditis;
  • IBS;
  • Divertikulose und intestinale Dysbiose;
  • Tuberkulose oder Abszess der rechten Niere;
  • Urolithiasis oder Polyzystik;
  • Pyelonephritis und Cholezystitis;
  • ulzerative Duodenitis;
  • Verletzung oder Frakturen der unteren Rippen rechts;
  • Fluss von Schindeln;
  • Interkostalneuralgie;
  • Thrombose der unteren Hohlvene ist die seltenste Quelle der Schwerkraft.

Schweregrad in der rechten Seite des Abdomens entsteht vor dem Hintergrund:

  • Lebererkrankung;
  • Blinddarmentzündung;
  • kongestive Herzinsuffizienz;
  • unspezifische Colitis ulcerosa und andere Arten dieser Krankheit;
  • das Auftreten von Steinen in der Gallenblase.

In einigen Fällen ist ein solches unangenehmes Symptom im Rücken lokalisiert, in den meisten Fällen wird es gefördert durch:

  • Urolithiasis;
  • akute Form der Pyelonephritis;
  • Onkologie der Niere;
  • Prellungen und Verletzungen der Rippen;
  • obere Paranephritis;
  • Osteochondrose mit Lokalisation im Lendenbereich;
  • Interkostalneuralgie;
  • Herpes-Beschwerden.

Die Schwere in der rechten Seite nach dem Essen kann Erkrankungen des Darms, der Leber und der Gallenblase hervorrufen.

Neben pathologischen Faktoren wird das Schweregefühl auf der rechten Seite oft durch ziemlich harmlose Faktoren verursacht, die nicht mit dem Verlauf einer bestimmten Krankheit zusammenhängen. Aus physiologischen Gründen gehören:

  • übermäßige Übung;
  • große Mengen fetthaltiger Nahrungsmittel essen;
  • die Periode der Geburt, besonders im dritten Trimester;
  • Ablauf der Menstruation;
  • Überessen, besonders vor dem Schlafengehen.

Die Schwere der linken Seite wird oft durch die folgenden inneren Organe verursacht:

  • Milz und Magen;
  • linke Niere und Nebenniere;
  • Harnleiter und Zwerchfell;
  • Pankreas und Darmschlingen;
  • linke Lunge;
  • Dünn- und Dickdarm.

Daraus folgt, dass jede Beschädigung solcher Organe den Beginn einer ähnlichen klinischen Manifestation verursachen kann.

Das Schweregefühl auf der linken Seite ruft folgende pathologische Ursachen hervor:

  • akute oder chronische Form von Gastritis jeglicher Art;
  • Magengeschwür;
  • eine Zunahme des Volumens, Tumor oder Bruch der Milz;
  • akuter Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse;
  • Zwerchfellhernie;
  • Interkostalneuralgie;
  • Ansammlung einer großen Menge von Gasen im Sigma;
  • Colitis und Duodenitis;
  • Myokardinfarkt und andere Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems - eine Besonderheit, die bei der Differentialdiagnose hilft, wird sein, dass die Schwere und der Schmerz nur im Rücken gefühlt werden;
  • die Bildung eines bösartigen oder gutartigen Neoplasmas in den oben genannten Organen;
  • Enteritis;
  • Krebsmetastasen;
  • Verletzung einer Nierenzyste;
  • Verletzungen der Rippen auf der linken Seite;
  • Urolithiasis;
  • linksseitige Lungenentzündung oder Pleuritis;
  • Nierenerkrankung - in solchen Fällen wird die Strenge den Rücken umgeben oder entstehen, aber nie vorne erscheinen.

Die oben genannten ätiologischen Faktoren sind die häufigsten, aber zusätzlich zu ihnen, verursacht eine ähnliche Manifestation, mit der Lokalisation in der linken Seite unter den Rippen, auch:

  • rheumatische Manifestationen;
  • Laryngitis, Pharyngitis, Bronchitis und andere Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems;
  • Erkrankungen der Wirbelsäule, nämlich Osteochondrose und Spondylose, Zwischenwirbelhernie und ankylosierende Spondylitis;
  • Toxikoinfektion und virale Pathologie;
  • degenerative Veränderungen im Spinalnerv.

Der Schweregrad der linken Bauchseite nach dem Essen wird oft verursacht durch:

  • schlechte Ernährung, sollte dies die Sucht nach fettigen und würzigen Speisen, geräuchertem Fleisch und Marinaden, starken Kaffee und kohlensäurehaltigen Getränken enthalten;
  • Alkoholmissbrauch;
  • übermäßiges Essen;
  • frühere Verletzungen in diesem Bereich;
  • Gastritis;
  • ulzeröse Läsionen des Zwölffingerdarms oder Magens;
  • chronische oder akute Pankreatitis;
  • Pathologie des Zwerchfells.

Physiologische prädisponierende Faktoren, die zur Schwere dieser Lokalisation beitragen, ähneln den charakteristischen Merkmalen eines solchen Symptoms mit einem Fokus auf der rechten Seite unter den Rippen.

Symptomatologie

Unabhängig davon, welcher Zustand die hauptsächliche klinische Manifestation verursacht hat, wird es in fast allen Fällen von Schmerzen begleitet sein, die sein können:

  • Jammern;
  • Schneiden und paroxysmal;
  • Stehen und Stoßen;
  • pulsierend und ziehend.

Vor dem Hintergrund, dass oft das Gewicht auf der rechten oder linken Seite durch die eine oder andere Krankheit verursacht wird, ist es logisch, dass es von den charakteristischsten Symptomen begleitet wird. In den meisten Fällen tritt die klinische Manifestation vor dem Hintergrund gastroenterologischer oder kardiovaskulärer Pathologien auf. Daraus folgt, dass im ersten Fall die häufigsten Symptome sein werden:

  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen - während Würgen kann nicht immer Erleichterung in den Zustand einer Person bringen. Oft im Erbrochenen gibt es Verunreinigungen von Blut, Mageninhalt oder eitriger Flüssigkeit;
  • Aufstoßen und Sodbrennen;
  • Störung des Stuhlgangs;
  • Blähungen;
  • Verletzung des Schluckvorgangs;
  • erhöhte Gasbildung;
  • Auftreten von charakteristischen Grollen im Magen.

Wenn der ätiologische Faktor Leberpathologie ist, dann werden zusätzlich zu den oben genannten Symptomen beobachtet:

  • bitterer Geschmack im Mund;
  • die Verhärtung der Zunge durch einen Hauch von weiß oder gelb;
  • starkes Juckreiz der Haut;
  • Hautausschläge;
  • Abneigung gegen Nahrungsmittel, besonders fetthaltige Nahrungsmittel;
  • Verlust des Körpergewichts, manchmal dramatisch, zum Beispiel in der Onkologie;
  • Verdunkelung des Urins und Klärung von Fäkalien;
  • Gelbfärbung der Haut und sichtbare Schleimhäute.

Für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die charakteristischsten Symptome:

  • Schwäche und Lethargie des Körpers, was zu einer Verringerung der Effizienz führt;
  • Kopfschmerzen und intensiver Schwindel;
  • Verletzung der Herzfrequenz;
  • Blutdruckschwankungen;
  • husten;
  • brennt in der Brust;
  • Anfälle von Bewusstlosigkeit;
  • beeinträchtigte Atmungsfunktion;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Kurzatmigkeit während des Trainings und in Ruhe.

Die Patienten müssen berücksichtigen, dass dies nur die wichtigsten klinischen Manifestationen sind, die durch andere Anzeichen der Erkrankung des provozierenden Schweregrades links und rechts unter den Rippen ergänzt werden können.

Diagnose

Auf der Grundlage der Symptome allein wird der Kliniker nicht in der Lage zu verstehen, was genau die Quelle solcher unangenehmen Empfindungen wurde. Treten die ersten Symptome auf, sollten Sie sich an einen Gastroenterologen wenden, der ihn gegebenenfalls an einen anderen Spezialisten weiterleitet.

Die erste Stufe der komplexen Diagnostik ist auf die Arbeit eines Arztes mit einem Patienten ausgerichtet und beinhaltet:

  • Studium der Krankengeschichte des Patienten und der Lebensgeschichte des Patienten - oft kann dies auf die Ursachen des Auftretens von Schwere in der Seite hinweisen;
  • detaillierte körperliche Untersuchung, die notwendigerweise aus einer Palpation der gesamten Oberfläche des Abdomens bestehen muß, wobei der Arzt besonders auf die Bereiche des linken oder rechten Hypochondriums achten muß. Darüber hinaus sollte der Arzt den Zustand der Haut und der Sklera beurteilen sowie die Temperatur des Pulses und des Blutdrucks messen.
  • eine gründliche Befragung des Patienten - um den ersten Zeitpunkt des Auftretens und der Schwere sowohl des Hauptsymptoms als auch der begleitenden Symptome zu bestimmen.

Die zweite Stufe der Diagnose sind Labortests, einschließlich:

  • klinischer Bluttest - um Änderungen in seiner Zusammensetzung und dem Vorhandensein möglicher Anämie zu erkennen, da einige der Beschwerden durch versteckte Blutungen ergänzt werden können;
  • Blutbiochemie - um Anzeichen eines infektiösen oder entzündlichen Prozesses zu erkennen;
  • Urinanalyse;
  • Ein Koprogramm ist eine mikroskopische Untersuchung von Stuhlmassen, die helfen wird, Helminth-Eier oder Partikel von Parasiten zu identifizieren.

Der letzte Schritt bei der Feststellung der Ursachen der bleibenden Schwere ist die instrumentelle Untersuchung, wobei die wichtigsten sind:

  • Ultraschall des Peritoneums;
  • FGDS;
  • CT und MRT;
  • Gastroskopie;
  • duodenale Intubation;
  • Radiographie mit oder ohne Kontrastmittel.

Nach dem Studium der Daten aller diagnostischen Maßnahmen, kann ein Gastroenterologe einen Patienten für zusätzliche Konsultationen senden an:

Abhängig von seiner Spezialisierung wird der Arzt zusätzliche Labor- und Instrumentaluntersuchungen verschreiben.

Behandlung

Um die Schwere in der linken oder rechten Seite des Unterbauchs loszuwerden, sollte die Pathologie, die sie verursacht hat, geheilt werden. Oft umfasst die Behandlung:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • Einhaltung einer schonenden Diät - wenn der Grund eine der Erkrankungen des Verdauungstraktes war;
  • physiotherapeutische Verfahren, insbesondere therapeutische Massagen und Bewegungstherapien;
  • die Verwendung von Rezepturen der traditionellen Medizin - diese Behandlungsmethode kann nur als Teil einer umfassenden Behandlung verwendet werden;
  • chirurgischer Eingriff.

Je nach ätiologischem Faktor können folgende Medikamente verschrieben werden:

  • Antibiotika - in Fällen von parasitärer Invasion;
  • Hepatoprotektoren - um die Leber zu schützen;
  • Enzymsubstanzen;
  • IPP;
  • entzündungshemmende und Antihistaminika;
  • antipyretische und analgetische Arzneimittel;
  • Vitaminkomplexe und Immunmodulatoren;
  • andere Mittel zur Beseitigung zusätzlicher Symptome.

Die medikamentöse Behandlung wird vom Arzt individuell für jeden Patienten verordnet.

Die Hauptindikationen für chirurgische Eingriffe sind:

  • Entzündung der Blinddarmentzündung;
  • die Bildung von Steinen in der Gallenblase oder den Gallengängen;
  • Bruch der Milz;
  • Ulkusperforation;
  • Urolithiasis;
  • intensive innere Blutung;
  • Onkologie - in solchen Fällen, zusätzlich zur Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie durchgeführt werden.

Prävention

Präventive Maßnahmen zielen in erster Linie darauf ab, das Auftreten eines bestimmten ätiologischen Faktors zu verhindern. Allgemeine Empfehlungen umfassen:

  • vollständige Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • einen aktiven Lebensstil führen;
  • richtige und rationale Ernährung;
  • Vermeidung von körperlicher Ermüdung;
  • Früherkennung und Behandlung von Krankheiten, die später auf der rechten oder linken Seite zu schweren Verletzungen führen können;
  • Vorbeugung von Verletzungen und Prellungen;
  • regelmäßige vollständige ärztliche Untersuchung.

Das Ergebnis des Hauptsymptoms wird durch die Krankheit bestimmt, die es verursacht hat. In jedem Fall erhöht eine frühzeitige Diagnose und ein integrierter Therapieansatz die Wahrscheinlichkeit einer günstigen Prognose erheblich. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass jede Krankheit ihre eigenen Komplikationen hat.

"Schwere in der Seite" wird bei Krankheiten beobachtet:

Pleuritis ist eine gebräuchliche Bezeichnung für Krankheiten, bei denen eine Entzündung der serösen Membran um die Lunge auftritt - die Pleura. Die Erkrankung entwickelt sich meist vor dem Hintergrund bereits bestehender Erkrankungen und kann mit der Bildung von Ergüssen an der Oberfläche der Membran (exsudative Pleuritis) oder Fibrin (trockene Pleuritis) einhergehen. Dieses Problem wird als eine der häufigsten pulmonalen Pathologien angesehen (300 bis 320 Fälle pro 100 000 Einwohner), und die Prognose für die Behandlung hängt vollständig von der Schwere der primären Erkrankung und dem Stadium der Entzündung ab.

Mit Übung und Mäßigung können die meisten Menschen ohne Medizin auskommen.

Ursachen von Schwere in der rechten Seite unter den Rippen in der Front, Unterbauch und anderen Orten

Jedes Unbehagen kann auf irgendwelche Störungen im Körper hinweisen. Eine häufige Ursache der Angst ist Schwere in der rechten Seite - ein Symptom nicht nur unangenehm, sondern auch ein Signal für eine sich entwickelnde oder blühende Krankheit. Was genau kann sie warnen?

Ist das gefährlich?

Wahrscheinlich hat jede Person jemals das Gewicht direkt unter den Rippen oder im Bauch gefühlt. Dies ist ein häufiges Symptom, das durch eine Vielzahl von Ursachen verursacht werden kann, von übermäßiges Essen bis hin zu schweren Funktionsstörungen eines Organs.

Siehe auch:

Um zu verstehen, wie gefährlich das Gefühl der "Belastung" ist und warum es entsteht, müssen Sie auf andere, begleitende Zeichen achten. Es ist durchaus möglich, dass diese Empfindung durch die natürlichen Faktoren der Aktivität des Organismus verursacht wird. Aber wenn eine regelmäßige Schwere in der rechten Seite schließlich zu nagenden, dumpfen oder sogar scharfen Schmerzen wird, kann dies auf eine Pathologie eines inneren Organs hinweisen. Wenn Sie sich deshalb oft Sorgen um dieses Gefühl machen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die genaue Ursache der Beschwerden festzustellen.

Natürliche Ursachen

Die Ursachen eines Symptoms wie Schwere auf der rechten Seite sind möglicherweise überhaupt nicht gefährlich. Jede Person, die keine gesundheitlichen Probleme hat, kann sich unter bestimmten Bedingungen unwohl fühlen:

  • im Sport, körperliche Arbeit. Wenn manchmal in der Seite Schweregefühl oder stechender Schmerz empfunden wird, ist dies ein normaler Zustand, der nach der Ruhe übergeht. Tatsache ist, dass die Leber beginnt, einen großen Blutfluss zu bekommen, sie nimmt an Größe zu, was Unbehagen verursacht;
  • nach dem Essen. Der Schweregrad der rechten Seite tritt bei schweren, fettigen Lebensmitteln auf, da Leber und Gallenblase starken Belastungen ausgesetzt sind, die sich auch auf ihren Zustand auswirken. Es ist notwendig, die Ernährung anzupassen, Junk Food zu beseitigen. Wenn die Symptome nicht verschwinden, sind die Ursachen wahrscheinlich viel ernster;
  • bei Frauen. Während der Schwangerschaft kann der vergrößerte Uterus Druck auf andere Organe ausüben, was oft ein Gefühl von Schwere mit sich bringt. Auch das Schneiden auf der rechten Seite kann auf hormonelle Störungen am Ende des Zyklus zurückzuführen sein;
  • unter Stress. Der Zustand unserer inneren Organe hängt direkt vom Nervensystem ab - bei Spannung können hohe Belastungen, Krämpfe in der Seite auftreten. Gute Ruhe und gesunder Schlaf sollten die Beschwerden beseitigen, die aus diesen Gründen entstanden sind.

Schweregrad als Symptom der Krankheit

Beschwerden auf der rechten Seite können ein ernsthafteres Symptom sein. Diese Empfindung verursacht manchmal den pathologischen Zustand eines Organs in diesem Bereich: Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase. Um die Anzeichen einer Krankheit zu erkennen, müssen Sie genau bestimmen, wo Sie die Schwere und welche Symptome neben Ihnen spüren.

Rechts vorne Unbehagen

Wenn Sie in der rechten Seite unter den Rippen vorne Schwere verspüren, dann ist Ihre Leber höchstwahrscheinlich gestört. Dies ist die häufigste Ursache für ein unangenehmes Symptom. Mit der Zeit kann es wachsen, die Empfindungen werden immer schmerzhafter. Leberzellen haben keine Nervenenden, sie sind nur in ihrer Schale. Daher empfindet eine Person lange Zeit keinen Schmerz, sie kann sich nur dann manifestieren, wenn das Organ geschwollen ist, wenn sich seine Kapsel ausdehnt. So wird die Strenge zum Hauptsymptom einer Leberverletzung - neben Juckreiz, Gelbfärbung der Haut, dem Auftreten von Augenringen unter den Augen.

Das Vorhandensein dieser Symptome kann auf eine so schwere Erkrankung wie Hepatitis hinweisen. Es kann durch verschiedene Virusinfektionen, Intoxikationen und Parasitenschaden verursacht werden. Zirrhose, Schwellung, Leberversagen oder Entzündung können ebenfalls auftreten. Deshalb ist es nicht nötig, auf die geäusserten Schmerzempfindungen zu warten, es ist besser, sofort den Arzt zu konsultieren, die notwendigen Studien (die Leberfunktionsprüfungen, die Ultraschalluntersuchung) durchzuführen und die Erkrankung in der frühen Stufe zu identifizieren. Ihnen wird die notwendige Behandlung verschrieben, die nicht nur spezielle Medikamente enthält, die den Körper schützen, wiederherstellen und reinigen, sondern auch die Ernährung.

Ziehende Schmerzen bis zum Schulterblatt

Wenn Übelkeit, Appetitlosigkeit, bitterer Geschmack im Mund und Schmerzen im Rücken zusammen mit Gewicht in der rechten Seite unter den Rippen beobachtet werden, dann ist dies höchstwahrscheinlich eine Verletzung der Gallenblase oder der Gänge. Es kann Gallen-Dyskinesie sein, die zu gefährlicher Cholelithiasis oder Cholezystitis führen kann.

Ein Gastroenterologe verschreibt traditionelle Behandlung: antimikrobielle und choleretische Medikamente, Spülung, Physiotherapie, eine strenge Diät und milde Steine ​​Krankheit - Brechsteine. In schwereren Fällen wird eine Operation durchgeführt - vollständige Entfernung der Gallenblase.

Schwere und Schmerz

Schwere im Oberbauch, Schmerzen am Körper, Verschlimmerung nach dem Essen, abnormaler Stuhl, Schwäche, Schwindel, Erbrechen - all dies sind Symptome einer Pankreasentzündung - Pankreatitis. In diesem Fall besteht ein dringender Bedarf, einen Arzt zu konsultieren, zumal die Erkrankung sehr schwierig ist. Zur Behandlung werden Antispasmodika, Schmerzmittel, Antiemetika, Enzympräparate verwendet, und sie folgen einer sehr strengen Diät, bis zu einer vollständigen Abstoßung von Nahrung während der Exazerbationsphasen.

Schwere in der rechten Bauchseite

Die Schwere und der Schmerz, der sich auf den Unterbauch ausbreitet, können ein Symptom vieler Krankheiten sein. Zuallererst handelt es sich um Darmerkrankungen: Infektionen, Dysbakteriose, Kolitis, Darmtumoren, Magengeschwüre. Diese Pathologien sind in der Regel eine Verletzung des Stuhls, Schwäche, manchmal Erbrechen begleitet; Der Schmerz kommt einige Stunden nach dem Essen.

Darüber hinaus werden diese Symptome bei Erkrankungen der Niere oder der Nebenniere beobachtet. Der Patient hat oft Fieber, falsche Triebe, Schmerzen beim Wasserlassen. Es ist möglich, dass das Schweregefühl im Unterbauch eine Folge von Erkrankungen des Urogenitalsystems ist.

Siehe auch:

So ist Schwere in der rechten Seite eine Empfindung, die eine obligatorische Untersuchung durch einen Spezialisten erfordert, besonders wenn es andere "schlechte" Symptome gibt. Schließlich kann es nicht nur eine Abweichung von der Norm, sondern auch eine Manifestation der Pathologie der inneren Organe sein. Und wie Sie wissen, ist die erkrankte Krankheit mit der Zeit viel einfacher zu behandeln.

Schwere in der rechten Seite unter den Rippen vorne

Das Auftreten von Unbehagen und körperlichem Unbehagen erfordert besondere Aufmerksamkeit - es kann ein Zeichen für chronische Veränderungen der Körperarbeit sein. Die Strenge in der rechten Seite unter den Rippen, die systematisch wiederholt wird, erfordert obligatorische Arztbesuche, da sie auf pathologische Zustände lebenswichtiger Organe hindeuten können.

Schwere in der rechten Seite unter den Rippen vorne

Nicht pathogene Ursachen der Schwere in der rechten Seite

Beschwerden im rechten Hypochondrium können sich auch bei völlig gesunden Menschen manifestieren. Es zeichnet sich durch einen Mangel an Systematik aus und manifestiert sich mit gewissen Veränderungen im Körper selbst. Die häufigsten Ursachen umfassen Folgendes:

  • diätetische Störungen;
  • übermäßige Übung;
  • hormonelle Veränderungen während der Menstruation;
  • Schwangerschaft;
  • betont.

Anatomie der Gallenwege

Schlechte Ernährung

Beim Verzehr großer Mengen frittierter oder fetthaltiger Nahrungsmittel werden große Mengen an Galle freigesetzt. Galle enthält spezielle Enzyme, die Fette in leicht verdauliche Fettsäuren abbauen. Die Regulierung der Gallengasemissionen erfolgt durch den Schließmuskel von Oddi, Miritstsy und Lutkens.

Mit einer Zunahme des Volumens der sezernierten Galle können Beschwerden und dumpf schmerzende Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten. Die Ursache kann auch eine Zunahme der Pankreasaktivität sein. Daher wird nach der Einnahme einer großen Menge "schwerer" Nahrung empfohlen, Pankreatin zur Linderung des Magen-Darm-Trakts zu nehmen.

Essen große Mengen von frittierten oder fettigen Speisen können Schwere auf der rechten Seite verursachen.

Körperliche Bewegung

Eine der Hauptfunktionen der Leber ist die Aufrechterhaltung einer Blutreserve. Wenn eine Person eine intensive körperliche Anstrengung erfährt, gelangt Blut aus der Leber in den allgemeinen Kreislauf, so dass Gewebe und Organe mehr Sauerstoff erhalten können. Solch ein scharfer Auswurf kann Unbehagen im rechten Hypochondrium und sogar Schmerzen verursachen.

Menstruationszyklus

Während der Menstruation wird im Körper der Frau ein hormonelles Ungleichgewicht beobachtet, das durch eine Abnahme des Progesteronspiegels und einen starken Anstieg der Östrogenmenge verursacht wird. Aufgrund dieses hormonellen Ungleichgewichts kann ein Spasmus der Gallenwege auftreten, der als Schweregefühl oder gar Kolik empfunden wird.

Schwangerschaft

Bei ständigem Pressen der Leber während der Schwangerschaft kann der normale Gallenfluss aus der Leber gestört werden, was zu einem Schweregefühl führt.

Während der Schwangerschaft verschiebt der wachsende Uterus allmählich die Organe, wodurch Frauen Sodbrennen, Probleme mit der Arbeit des Darms entwickeln. Bei konstantem Zusammendrücken kann der normale Abfluss von Gallenflüssigkeit aus der Leber gestört werden, was zu einem Schweregefühl führt. Wenn eine schwangere Frau systematisches Schweregefühl im Bereich unter den Rippen rechts verspürt, sollte sie einen Arzt bezüglich der Einnahme von Hepatoprotektoren und der Mittel zur Verbesserung des Gallenflusses konsultieren.

Emotionale Belastung

Bei nervöser Überspannung und längerem Stress können auf der rechten Seite unangenehme Empfindungen auftreten. Sie gehen normalerweise nach einer guten Pause über. Solche schmerzhaften Empfindungen werden durch eine scharfe Freisetzung von Hormonen verursacht, die von einer reflexartigen Kontraktion der Gallengänge begleitet wird, die Beschwerden verursacht.

Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite können bei nervöser Überanstrengung und länger andauerndem Stress auftreten

Es ist wichtig! Bleibt das Schweregefühl lange bestehen, muss zur Untersuchung und Aufklärung der Gründe ein Arzt aufgesucht werden.

Pathologische Ursachen

Pathologien, die den Schweregrad manifestieren können, umfassen Folgendes:

  • Pankreatitis;
  • Cholezystitis - sowohl chronisch als auch calculös;
  • biliäre Dyskinesie;
  • Zirrhose der Leber;
  • Hepatitis aller Art;
  • parasitäre Läsionen der Leber (Echinokokkose, Trichinose);
  • Pathologie des Dickdarms;
  • Herzversagen.

Die Lage der Organe in der Bauchhöhle

Alle diese Pathologien haben einen unterschiedlichen Ursprung, aber einige der Symptome können identisch sein. Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt daher eine vollständige Untersuchung des Körpers durchführen.

Pankreatitis

Die Entzündung der Bauchspeicheldrüse zeichnet sich durch Schwere im Bauchbereich rechts und das Auftreten charakteristischer umgebender Schmerzen aus. Diese Krankheit schreitet schnell voran und geht ohne spezielle Behandlung leicht in das chronische Stadium über.

Was ist Pankreatitis?

Symptomatologie

Zu den charakteristischen Symptomen der Pankreatitis gehören:

  • beeinträchtigter Stuhl;
  • Schweregefühl, schlimmer nach dem Essen;
  • schwach fühlen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Schwindel.

Behandlungsmethoden

Die Therapie der Pankreatitis wird mit Hilfe mehrerer Gruppen von Medikamenten durchgeführt:

  • Antispasmodika (Drotaverine, No-shpa, Spasmol);
  • Schmerzmittel (Ibuprofen, Paracetamol);
  • Präparate mit Enzymen (Pankreatin, Mezim);
  • Antiemetika (Reglan, Domperidon).

Zusätzlich wird dem Patienten eine strenge Diät auf Tabelle 5 vorgeschrieben, die die Verwendung von fettigen, frittierten Lebensmitteln, Pickles, geräuchertem Fleisch und Gewürzen vollständig ausschließt. Patienten mit Pankreatitis können nur gekochte und gebackene fettarme Speisen essen, ohne viel Salz und Gewürze.

Chronische Cholezystitis

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, die als Folge der Vermehrung von Bakterien in seiner Höhle auftritt. Dies ist möglich mit Stagnation, wenn die Galle dicker wird, bilden sich Steine. Eine Cholezystitis ist gefährlich, weil sie eine Gallenblasenruptur verursachen kann und daher eine ständige Überwachung und Behandlung erfordert.

Symptomatologie

Die Hauptsymptome der Cholezystitis sind:

  • das Auftreten von Bitterkeit im Mund;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen von Galle;
  • Gefühl der Schwere;
  • verringerter Appetit;
  • Schleimhautvergilbung;
  • Aufstoßen mit dem Geruch eines faulen Eies;
  • schmerzende Schmerzen, die in den Bereich des Schulterblattes ausstrahlen.

Chronische Cholezystitis Schmerzen

Symptome einer chronischen Cholezystitis

Die Schwere der Cholezystitis tritt in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit auf. Wenn das Unbehagen gleichzeitig von den oben genannten Symptomen begleitet wird, sollten Sie sich sofort an einen Gastroenterologen wenden.

Behandlungsmethoden

Die Therapie wird unter Verwendung von Medikamenten und speziellen Verfahren durchgeführt:

  • duodenale Intubation zur Erleichterung des Gallenflusses;
  • Einnahme spezieller choleretischer Medikamente (Omeprazol, Kvamatel);
  • Antibiotika und antimikrobielle Mittel zur Unterdrückung des Entzündungsprozesses (Tetracyclin, Ampicillin);
  • Waschen des Gallengangs;
  • physiotherapeutische Verfahren.

Behandlung von chronischer Cholezystitis

Ein Patient mit Cholezystitis muss eine strenge Diät einhalten (Tabelle 5). Zum Zeitpunkt der Exazerbation beinhaltet die Diät die Verwendung der leichtesten Nahrung, nach 3-5 Wochen ist eine allmähliche Rückkehr zu der üblichen Diät möglich. Aber Fast Food, Halbfertigprodukte, zu fetthaltige Lebensmittel sollten von der Speisekarte komplett ausgeschlossen werden.

Calculöse Cholezystitis

Calculöse Cholezystitis ist durch die Bildung von Gallensteinen gekennzeichnet. Steine ​​bilden sich mit längerer Stagnation, Ansammlung einer großen Menge Galle und ihrer allmählichen Verdickung.

Symptomatologie

Calculöse Cholezystitis ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Schmerz im rechten Hypochondrium;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Vergilbung der Haut und der Schleimhäute;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen mit Galleninhalt;
  • Aufstoßen mit dem Geruch von faulen Eiern;
  • Beim Drücken besteht ein scharfer Schmerz im Bereich der rechten unteren Rippen.

Nahrung für Cholezystitis

Behandlungsmethoden

Die Therapie bei einer calculösen Cholezystitis unterscheidet sich von der Behandlung einer konventionellen Cholezystitis. Bei den kleinen Steingrößen ist ihre Zerkleinerung durch den speziellen Laser möglich. Wenn die Steine ​​groß sind, werden sie chirurgisch entfernt. Zur gleichen Zeit kann die Gallenblase vollständig entfernt werden, wenn ihre Wände beschädigt wurden. Der Rest der Therapie wird mit den gleichen Medikamenten wie bei der konventionellen Cholezystitis durchgeführt.

Video - Wie man die Bildung von Gallensteinen verhindert

Gallen Dyskinesie

Biliäre Dyskinesie (DZHVP) - eine Verletzung des Abflusses von Galle aus der Gallenblase. Eine solche Verletzung ist von zwei Arten: hypokinetisch und hyperkinetisch. Im hypokinetischen Typ wird das Auftreten von Stagnation beobachtet, was zu einer Vergrößerung der Gallenblase führt und Cholezystitis verursachen kann. Beim hyperkinetischen Typ sind die Gallenemissionen ungleichmäßig, was zu schmerzhaften Empfindungen führt und den Zustand des Darms beeinträchtigen kann.

Was ist biliäre Dyskinesie

Symptomatologie

Folgende Symptome können den Symptomen von JVP zugeschrieben werden:

  • Schwere;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen mit Elementen der Galle;
  • Unbehagen auf der rechten Seite des Bauches;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Auftreten von aufsteigender Luft.

Behandlungsmethoden

Therapie für JVP ist hauptsächlich Medikamente. Es ist möglich, physiotherapeutische Verfahren, sowie Duodenal-Sondierung zu verwenden - es trägt nicht nur zum Abfluss von Galle bei, sondern trägt auch diagnostischen Wert. Von den Drogen verwendeten solche Werkzeuge:

  • Choleretikum (Omeprazol, Alohol);
  • Antispasmodika (Drotaverin, No-Shpa, Papaverin);
  • Präparate zur Verbesserung der Beweglichkeit der Gallenblase (Flamin, Berberin).

Essen mit JVP

Zusätzlich wird den Patienten eine Diät über einen Zeitraum von 4-8 Wochen verordnet.

Zirrhose

Zirrhose ist die Veränderung in den spezialisierten Leberzellen - Hepatozyten und deren Ersatz durch Binde- und Fettgewebe. Diese Verletzung ist durch eine Veränderung der Größe der Leber, Quetschen der Gallenwege und Blutgefäße gekennzeichnet. Hepatitis, regelmäßiger Alkoholmissbrauch und das Nichteinhalten einer notwendigen Diät können eine Zirrhose hervorrufen.

Symptomatologie

Zu den charakteristischen Anzeichen einer Zirrhose gehören:

  • Schmerz und Schwere im Bereich unter den Rippen rechts;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • Schlafstörungen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen von Galle;
  • eine Vergrößerung der Leber, die von einem Gefühl der Ausdehnung begleitet wird;
  • Exazerbation von allergischen Reaktionen.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Leberzirrhose ist lang genug. Ihr Erfolg hängt vom Stadium der Erkrankung zum Zeitpunkt des Beginns der Behandlung und vom Follow-up des Patienten mit den Empfehlungen des Arztes ab. Patienten mit Leberzirrhose werden eine strenge Diät vorgeschrieben, die hepatoprotectors (Karsil, LIV-52, Essentiale) und Drogen nimmt, um Leberfunktion (Heptral, Ovesol) wieder herzustellen. In den späten Stadien der Krankheit ist die traditionelle Therapie wirkungslos, und daher wird die Frage nach einer möglichen Lebertransplantation gestellt.

Hepatitis

Bei Patienten mit Hepatitis ist die Leberaktivität allmählich ausgelöscht. Dies führt zu der Tatsache, dass es aufhört, seine Funktion der Reinigung des Blutes zu erfüllen, und der Körper beginnt, an einer ausgedehnten Intoxikation zu leiden.

Leberschaden

Symptomatologie

Hepatitis ist durch das Auftreten solcher Zeichen gekennzeichnet:

  • allgemeine Schwäche des Körpers;
  • Verringerung der Arbeitsfähigkeit;
  • Gefühl der Schwere;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • die Gelbfärbung von Schleimhäuten und Haut;
  • verringerter Appetit;
  • Urin wird hellgelb;
  • Kot wird leicht.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung der Hepatitis umfasst die Einnahme von Hepatoprotektoren (Kars, LIV-52, Essentiale), choleretischen Medikamenten (Allohol, Sorbitol, Xylitol) und Medikamenten zur Wiederherstellung der Funktionen der Leber (Heptral, Ovesol). Patienten mit Hepatitis müssen eine spezielle Diät einhalten.

Parasitäre Leberschäden

Beim Essen ungenügend verarbeiteter Lebensmittel oder bei Nichtbeachtung der hygienischen Normen können parasitäre Würmereier in den menschlichen Körper eindringen. Ein solches "Zusammenleben" kann für eine lange Zeit unbemerkt bleiben, aber mit einer starken Verletzung von lebenswichtigen Organen kann eine schnelle Manifestation von Symptomen beobachtet werden.

Die Schwere des rechten Hypochondriums kann auf den Parasitismus von Echinococcus und Trichinella zurückzuführen sein, die Hepatozyten und rote Blutkörperchen zerstören.

Parasitäre Leberschäden

Symptomatologie

Bei parasitärer Invasion weist der Patient folgende Symptome auf:

  • Schmerz und Unbehagen in der Leber;
  • eine Zunahme der Größe der Leber;
  • Fieber;
  • Schwäche;
  • Schwindel.

Behandlungsmethoden

Die Therapie besteht in der Einnahme von Antiparasitika (Zentel, Dekaris, Albendazol). Nach Abschluss des Kurses sind Hepatoprotektoren (Karsil, LIV-52, Essentiale) erforderlich, um die Funktionen der Leber und Probiotika (Linex, Bifidumbacterin, Bion-3) wiederherzustellen, um die Darmflora zu normalisieren.

Pathologie des Dickdarms

Morbus Crohn und seine Lokalisation

Im Bereich unter den Rippen rechts befindet sich ein Teil des Dickdarms, der Dickdarm genannt wird. Daher können Verletzungen der normalen Darmfunktion auch im rechten Hypochondrium auftreten. Patienten können solche Störungen haben:

  • Colitis ulcerosa;
  • Morbus Crohn;
  • das Auftreten von Tumoren.

Symptome

Die wichtigsten Anzeichen von Erkrankungen des Dickdarms sind folgende:

  • Darmverschluss;
  • Bauchschmerzen;
  • Stuhlstörungen - sowohl Durchfall als auch Verstopfung;
  • das Auftreten von Eiter und Schleim im Stuhl;
  • Schmerz wie Krämpfe.

Symptome der Colon-Krankheit

Behandlungsmethoden

Therapie beinhaltet Antirheumatika (Ibuprofen, Paracetamol, Nimesil) empfängt, die Vorbereitungen für die Wiederherstellung der Mikroflora (Atsipol, Bion-3 Bifidumbacterin) und Normalisierung der Darmtätigkeit (Lactulose, Domperidon, Lactitol). Wenn bösartige Neoplasmen erkannt werden, wird eine spezifische Therapie durchgeführt, die die Durchführung von Verfahren einschließt, die das Tumorwachstum (Chemotherapie, Strahlentherapie) und die chirurgische Entfernung hemmen.

Herzversagen

Bei der Verstopfung des Blutkreislaufs im großen Kreis bei den Patientinnen vergrössert sich die Größe der Leber, und die Systemblutung ist verletzt.

Herz bei chronischer Herzinsuffizienz

Symptome

Herzinsuffizienz mit Stauung ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • eine Zunahme der Größe der Leber;
  • Schwellung der Hände und Füße;
  • Schweregefühl im rechten Hypochondrium.

Manifestation von Herzversagen

Behandlungsmethoden

Die Behandlung erfolgt nach Feststellung der genauen Ursache des Auftretens von Stagnation. Typischerweise werden Patienten Spasmolytika (No-Shpa, Drotaverin, Papaverin), Mittel zur Verbesserung des Abflusses von Flüssigkeit (Lasix, Furosemid) und spezielle Präparate zur Normalisierung des Herzens (Metoprolol, Atorvastatin, Veroshpiron) verschrieben.

Warum die rechte Seite unter der Kante verletzen

Allgemeine Informationen

Der Schmerz im rechten Hypochondrium, akut oder intermittierend, manifestiert sich in irgendeiner Form in etwa einem Drittel der Bevölkerung unseres Planeten. Sehr oft interessieren sich die Patienten dafür, was in einer Person richtig ist und warum sie im rechten Hypochondriumbereich drücken, zerren, schmerzen oder schmerzen. Laut ärztlicher Statistik sind in etwa neunzig Prozent der Fälle Schmerzen eine Folge von pathologischen Veränderungen in den inneren Organen. Am häufigsten verursachen diese Symptome Erkrankungen der Gallenwege und der Gallenblase, und die Leberpathologie und die Entwicklung von Leberödemen bei Durchblutungsstörungen nehmen den zweiten Platz in der Häufigkeit ein.

Was ist unter dem richtigen Rand?

Um festzustellen, was in einer Person unter den Rippen auf der rechten Seite ist, sollten Sie sich auf die topographische Anatomie beziehen. Das rechte Hypochondrium ist ein Teil der vorderen Bauchwand, die begrenzt ist durch:

Wenn wir die untere Grenze dieses Bereichs auf dem Rücken verlängern, sehen wir, dass er durch die 12. Rippe und den dritten Lendenwirbel verläuft.

Bestimmen Sie praktisch, wo sich das rechte Hypochondrium befindet: Die Handfläche der rechten Hand sollte horizontal auf die Rippen gelegt werden, so dass das Handgelenk in der Mitte der Seite liegt und die Kante des kleinen Fingers mit der Kante der Rippen von unten zusammenfallen muss. Wenn Sie Ihr Handgelenk in der gleichen Position lassen und Ihren Rücken mit der Handfläche schließen, können Sie eine Rückprojektion des rechten Hypochondriums erhalten.

Die Lage der Organe in der Bauchhöhle

In diesem Bereich können aufgrund von Läsionen solcher Organe Schmerzen auftreten:

  • Gallenblase, Leber;
  • rechte Niere (oberer Teil);
  • der Dickdarm (ein Teil davon ist die Verbeugung des Dickdarms);
  • der peritoneale Teil der rechten Zwerchfellhälfte;
  • Nebenniere.

Darüber hinaus können Kribbeln und Schmerzen in diesem Bereich aus dem Zwölffingerdarm, Pankreas, untere Hohlvene, Gallengang reflektiert werden.

Warum treten bei gesunden Menschen Schmerzen im rechten Hypochondrium auf?

Manchmal kann das Unbehagen und ziehende Schmerz von der Seite, von hinten, sowie der Schmerz rechts unter den Rippen in der Front sogar von einer völlig gesunden Person gefühlt werden. Solche Manifestationen sind mit bestimmten physiologischen Bedingungen verbunden.

Schmerzen im Prozess und durch körperliche Anstrengung

Menschen, die nicht daran gewöhnt sind, schwere körperliche Anstrengungen nach schwerer Arbeit oder Sport auszuüben, können bemerken, dass sie starke stechende Schmerzen in der rechten Seite unter den vorderen Rippen zeigen. Der Grund für solche Manifestationen ist mit dem folgenden Prozess verbunden: wenn Adrenalin freigesetzt wird, nimmt der Tonus der Gallengänge ab, sie werden durch stagnierende Galle gestreckt. In der Zwischenzeit ist die Leber aktiv mit Blut gefüllt, die Kapsel ist gestreckt und Kribbeln tritt auf. Es kann sogar einen scharfen Schmerz von hinten und von hinten geben.

Schmerzen nach dem Essen, besonders dick, manifestiert sich im Hypochondrium bei körperlicher Anstrengung fast immer. Wenn es in der rechten Seite unter den Rippen vorne schmerzt, sollten Sie darauf achten, dass nach einer Mahlzeit nicht besonders empfohlen wird, zu rennen und hochzudrücken.

Darüber hinaus ist bekannt, dass dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium vor und Spasmus des Zwerchfells verursachen können. Eine Person fühlt es mit einem Seufzen, manchmal mit Ein- und Ausatmen. Die gleichen Empfindungen können beim Husten auftreten. Aber solcher Schmerz ist normalerweise kurzlebig. Manchmal ist es stumpf, wenn es gedrückt wird. In der Regel verschwindet dieses Symptom, wenn die Atmung nach Anstrengung geebnet wird.

Eine Erklärung, warum die Rippen auf der rechten Seite schmerzen, entspricht jedoch nicht immer der Wahrheit. Manchmal, warum sich der schmerzhafte Schmerz unter Belastung manifestiert, erklären einige Quellen die Ausdehnung der Vena cava inferior durch den Einfluss von Adrenalin und dessen Druck auf die Leber. Bevor festgestellt wird, dass es auf der rechten Seite unter der Rippe schmerzt, sollte berücksichtigt werden, dass unter dem Einfluss von Adrenalin eine Vasokonstriktion auftritt und dass es keine Schmerzrezeptoren in der Leber gibt.

Schmerzen bei Frauen

In den letzten Tagen des Monatszyklus kann ein bestimmter Teil der Frauen ein scharfes hormonelles Ungleichgewicht entwickeln. Als Folge davon entwickelt sich ein Spasmus der Gallenwege und ein scharfer Schmerz manifestiert sich, der in einigen Fällen dem Rücken nachgibt. Daher ist die Erklärung der Tatsache, dass es im rechten Hypochondrium schmerzt, manchmal die Eigenheiten des weiblichen Körpers.

In einigen Fällen verschlechtert sich der Verlauf des prämenstruellen Syndroms, wenn hormonale Kontrazeptiva eingenommen werden. In diesem Fall treten sowohl stechende und dumpfe Schmerzen als auch ein brennendes Gefühl infolge einer Verletzung der Galle auf.

Während der Schwangerschaft

Was unter der rechten Vorderkante schmerzt, erklärt die Besonderheiten der Physiologie des Körpers der zukünftigen Mutter.

Wie Sie wissen, ist während der Schwangerschaft in den späteren Stadien der Gebärmutter unglaublich gestreckt. Es übt Druck auf jene Organe aus, die sich in der Nähe befinden. Gesunde Frauen, die ein Baby in der rechten Seite ersticken und Taubheitsgefühl in diesem Bereich entwickeln, kümmern sich nicht darum, warum sie während der Schwangerschaft in die rechte Seite ersticht.

Es ist notwendig zu berücksichtigen, dass das Hormon Progesteron die Erweiterung der Gallenwege und die Stagnation der Galle fördert. Es ist auch sehr häufig bei schwangeren Frauen, beim Laufen und anderen Belastungen Colitis in der Seite zu haben. Daher sollte es auf aktive Spaziergänge mit frischer Luft in einem leichten Tempo beschränkt werden.

Ursachen von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Die Gründe, dass eine Person auf der rechten Seite unter den Rippen in der Front ersticht, können mit einer Reihe von verschiedenen Gründen verbunden sein. Warum stecht es unter die Rippen, winselt in der Seite, kann nur ein Fachmann genau feststellen. Aber die Ursachen des Schmerzes können mit solchen Krankheiten und Zuständen verbunden sein:

  • eine Reihe von Lebererkrankungen (Ursachen von Leberschmerzen - infektiöse und nicht-infektiöse Hepatitis, Hepatose als Folge von Alkoholkonsum, Fetthepatozyten, Leberzirrhose, hepatozelluläres Karzinom, Krankheiten durch Parasiten, Lebermetastasen infolge von Darmkrebs, Magen, Brust usw.);
  • Herzkrankheit, bei der ein Mangel an Durchblutung in einem großen Kreis besteht (Myokardiopathie, ischämische Herzkrankheit, Myokarditis, Endokarditis, Herzfehler), auch abdominaler Myokardinfarkt, Herzzirrhose der Leber;
  • Gallenblasenerkrankung (Cholezystitis, Tumore);
  • Erkrankungen des Dickdarms (Colitis, Morbus Crohn, Dysbiose, Divertikulose, Darminfektionen, Dickdarmtumoren, Reizdarmsyndrom);
  • Erkrankungen der rechten Niere (Nierenabszess, Pyelonephritis, polyzystische Erkrankung, Urolithiasis, Tumoren, Echinokokkose, Nierentuberkulose, Metastasen bei Bronchialkarzinom, Melanom);
  • pathologische Veränderungen in der rechten Zwerchfellhälfte (Tumor, Diaphragmatitis);
  • Erkrankungen der rechten Nebenniere (Tumor);
  • Interkostalneuralgie;
  • Frakturen der unteren Rippen;
  • Gürtelrose;
  • Zustände in der Chirurgie, die unter dem Namen "akutes Abdomen" zusammengefasst sind (akute Pankreatitis, Zwölffingerdarmblutung, Penetration, Perforation oder Ulkusperforation, Darmverschluss, Appendizitis, Darminvagination, etc.);
  • Thrombose der unteren Hohlvene (einige Optionen).

Wann tut dir deine rechte Seite weh?

Kribbeln oder scharfe Schmerzen in der rechten Seite manifestiert sich aufgrund von Erkrankungen der Organe, die in diesem Bereich benachbart sind. Einige Zustände sind von Rückenschmerzen begleitet, manchmal gibt es im Bein, im Schulterblatt, in der Niere usw. auf. Es kann auch zu Schmerzen in der Lunge mit einem tiefen Atemzug kommen. Bei einigen Diagnosen kann der Schmerz periodisch sein, manifestiert sich beim Gehen, beim Husten. Für andere ist das Unbehagen ständig störend.

Mit Lebererkrankung

In der Regel treten dumpfe Schmerzen in der rechten Seite auf, manchmal kann dumpfer Schmerz durch Wölbung ersetzt werden. Manchmal Unbehagen verbunden mit einem Gefühl von Schwere aufgrund der Füllung mit Blut und Schwellung der Leber. Der Patient wird durch etwas gestört, es zeigt sich ein konstantes Unbehagen.

Schmerzen in der Seite mit Lebererkrankungen

Wenn die Leber schmerzt, können die Ursachen dieses Phänomens mit dem Dehnen der Kapsel verbunden sein, in der sich das Organ befindet. Das Brennen in der Leber wird manchmal von der Tatsache begleitet, dass der Schmerz Rücken, Schulter, Nacken zurückgibt. Bersten, Schwere und Übelkeit können nicht den ganzen Tag verschwinden. Manchmal kommt es zu einer Leberfunktionsstörung aufgrund von Vergiftung, Trunkenheit usw.

Für Hepatitis

Wenn ein Patient eine Hepatitis irgendwelcher Herkunft entwickelt, dann entwickelt der Patient zunächst Intoxikation und Dyspepsie. Das heißt, eine Person ist krank, gekennzeichnet durch Blähungen, Bauchschmerzen, besonders nach dem Essen. Manchmal kribbelt es auf der rechten Seite. In diesem Fall ändert die Person die Farbe von Urin und Kot, vergilbt das Protein im Auge, entwickelt Gelbsucht.

Mit Leberzirrhose

Bei Patienten mit Leberzirrhose kommt es zum Absterben von Leberzellen und zu einer Veränderung ihrer Struktur. Menschen mit dieser Diagnose haben einen Schmerz in der rechten Seite auf der Hüfthöhe, manchmal wird der Schmerz von hinten gefühlt. Bei einer Zirrhose kann eine Person bemerken, dass sie zu Beginn der Krankheit Schmerzen in der rechten Seite unter den Rippen hat. In diesem Fall ist ein brennendes Gefühl in der rechten Seite stur. In den späteren Stadien der Leberzirrhose nimmt die Leber ab, ihre Leistung nimmt ab, der Patient entwickelt Leberkoma und der Tod ist wahrscheinlich.

Mit Echinokokkose

Die Krankheit provoziert die Echinococcus mit dem Wurm, im Laufe der Entwicklung der Krankheit entwickelt eine Person Zysten mit einer Flüssigkeit im Inneren. In der Regel bilden sie sich im rechten Leberlappen und quetschen die Gallengänge und Kapillaren allmählich aus. Dies sind die Gründe für eine Zunahme der Leber und das Auftreten von Schmerzen. Anfänglich gibt es eine Schwere und Unbehagen auf der rechten Seite unterhalb der Rippen. Wenn die Zyste gebrochen ist, entwickelt sich ein Leberabszess. In diesem Fall besorgt über einen scharfen Schmerz auf der rechten Seite. Scharfe pochende Schmerzen sorgen beim Gehen, beim Bewegen, zurück. Auch die Temperatur steigt, wahrscheinlich die Entwicklung einer Entzündung des Peritoneums, Blutinfektion.

Mit kongestiver Herzinsuffizienz

Warum die Beschwerden im rechten Hypochondrium in diesem Fall beunruhigend sind, erklärt der Zustand des Patienten. Anfangs verschlechtert sich seine Blutzirkulation, infolgedessen nimmt die Leber zu, Flüssigkeit sammelt sich in der Bauchhöhle an. Es gibt einen ziehenden Schmerz in der rechten Seite, ein Gefühl von Schwere. Ziehende Schmerzen, wenn die Krankheit fortschreitet.

Beim abdominalen Myokardinfarkt ist der Patient besorgt über schwere, brennende Schmerzen im unteren Teil des rechten Hypochondriums. Manchmal klagt der Patient, dass er sich an die Seite drückt. Aber in einigen Fällen ist der Beginn der Schmerzen manchmal sehr scharf, ähnlich wie bei einem Messerstrich, Schmerz zeigt sich im Schulterblatt, Sternum. In der Regel passiert dies während der Entwicklung von Herzinfarkten im Rücken des Herzmuskels. Manchmal erscheint es dem Patienten, dass sich diese schmerzhafte Empfindung in Wellen manifestiert: von Zeit zu Zeit nimmt sie ab und nimmt zu. Zur gleichen Zeit können Blässe, Störungen von ChSS, Druckabfall bemerkt werden.

Bei Erkrankungen der Gallenblase

Bei solchen Erkrankungen, begleitet von einer Entzündung, treten am häufigsten stechende Schmerzen in der rechten Seite auf.

Schmerz in der Seite mit Gallenblasenerkrankung

Ein stechender Schmerz im Hypochondrium und im Rückenbereich entsteht, wenn sich der Stein bewegt, wodurch der Gallengang geschlossen wird. Es entwickelt sich auch bei akuten Entzündungen, wobei es im Bereich zwischen dem M. rectus abdominis und dem rechten Rippenbogen schmerzt. Solche Schmerzen sind verkrampft, an andere Stellen gegeben - manifestiert sich in der Schulter, im linken Hypochondrium. Es gibt auch einen Temperaturanstieg, Erbrechen, Aufstoßen.

Aber wenn der Patient die Gallenblase bereits entfernt hat, aber das Unbehagen weiterhin auftritt, stellt sich die natürliche Frage: Was kann auf der rechten Seite unter der Rippe weh tun? Wenn eine Person keine Gallenblase hat, kann die Ursache des Schmerzes das sogenannte Syndrom nach Cholezystektomie sein, dh die Verschlimmerung anderer Krankheiten, wie Entzündung der Gallenwege, Lebererkrankungen usw. Solche Patienten bemerken oft, dass ihre Seite nach dem Essen auf der rechten Seite schmerzt. Dies kann aufgrund der Aufnahme von kalten Speisen, große Mengen an Lebensmitteln, fettigen, würzigen Speisen, Kaffee sein.

Gründe für die Entwicklung schmerzenden Schmerz auf der rechten Seite können mit chronischer Cholezystitis verbunden sein. Solche Patienten sind besorgt über dumpf schmerzende Rückenschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit. Es gibt Blähungen, Bitterkeit im Mund, Kopfschmerzen. Oft werden chronische Erkrankungen während der Schwangerschaft verschlimmert.

Für Erkrankungen des Dickdarms

Die Antwort auf die Frage, warum die rechte Seite des Rückens schmerzt und Koliken im Unterbauch, kann mit Erkrankungen des Dickdarms in Verbindung gebracht werden. Je mehr der Dickdarm gedehnt wird, desto ausgeprägter ist die Kolik. Der Schmerz bleibt weniger ausgeprägt, bis das Peritoneum in den Entzündungsprozess einbezogen wird.

Es sollte beachtet werden, dass in der rechten Seite einer Person unter den Rippen eine Biegung des Dickdarms, dh nur ein Teil des Darms ist. Daher breitet sich der Schmerz auf das gesamte Gebiet um den Bauchnabel und auf die gesamte rechte Seite bis in die Leistengegend aus.

Es ist notwendig, zu berücksichtigen, wenn die rechte Seite schmerzt, dass es Colitis sein kann, in der hauptsächlich spastische Schmerzen manifestiert werden, Stuhl wird gestört, und Meteorismus wird gestört.

Bei unspezifischer Colitis ulcerosa und Morbus Crohn entwickeln sich krampfartige Schmerzen nicht nur im Hypochondrium, sondern auch im gesamten Unterbauch. Gleichzeitig wird auch eine Bauchauftreibung festgestellt. Menschen mit einer solchen Diagnose können im Stuhl Blutungen, Schleim und Eiter entwickeln, und manchmal wird der Zustand durch Darmverschluss und Darmnekrose kompliziert.

Wenn sich ein Tumor entwickelt, wird meist ein Darmverschluss beobachtet, es besteht ein Bild eines akuten Abdomens, es werden Anzeichen einer peritonealen Reizung, Druckabfälle, Blässe und kalter Schweiß beobachtet.

Bei einem Blinddarmentzündungsschmerz beginnt sich der Schmerz in das Epigastrium zu entwickeln, wonach er sich allmählich auf das rechte Hypochondrium ausbreitet und in die rechte Darmbeinregion absinkt.

Die Manifestation von Schmerzen im rechten oberen Quadranten

Wenn ein Patient klagt, dass er unter dem rechten Schulterblatt Schmerzen im Rücken hat, können die Ursachen für dieses Phänomen mit Verletzungen der unteren Rippen, Schädigung der Interkostalnerven verbunden sein. Hinter dem Schmerz unter dem rechten Schulterblatt von hinten und mit Läsionen der rechten Niere, Nebenniere manifestiert. Ursachen von Rückenschmerzen können auch mit Erkrankungen der unteren Hohlvene in Verbindung gebracht werden.

Mit Urolithiasis

Brennende und starke Schmerzen können Menschen mit Urolithiasis stören. Wenn Sie Steine ​​oder Sand bewegen, kratzen Sie das Nierenbecken und später - den Harnleiter. Folglich, mit Nierenkolik, tut es auch in der Seite des Bauches und im unteren Rücken schmerzt. Es gibt schmerzhafte Anfälle, Krämpfe an den Genitalien, im Oberschenkel ist es in der Leistengegend zu spüren. Wenn der Rand der Handfläche ein wenig in den Rücken pocht, schmerzt es noch mehr, und Blut kann im Urin erscheinen. Manchmal tritt Erbrechen auf.

Mit Pyelonephritis

Die Entwicklung von akuten infektiösen Entzündungen der Niere geht einher mit Schmerzen im Nierenbereich, Intoxikationen, Fieber. Es tut weh und beim Urinieren gibt es periodisch falsche Triebe, Schwellungen erscheinen im Gesicht.

Bei apostematöser Pyelonephritis in den Nieren entwickeln sich eitrige Entzündungen. Beunruhigter lang anhaltender Schmerz, die Temperatur steigt, die pro Tag freigesetzte Urinmenge nimmt ab.

Nekrose der Nierenpapille

Dieses Phänomen ist eine Folge des Sauerstoffmangels des Nierengewebes, wenn die Gefäße blockiert werden. Ständiger Schmerz wird durch das Auftreten von Blut im Urin begleitet. Es besteht die Möglichkeit des Todes aufgrund eines septischen Schocks.

Bei akuter oberer Paranephritis

Der entzündliche Prozess des Fettgewebes im oberen Teil der Niere manifestiert sich als Folge einer Infektion von kariösen Zähnen, Tonsillen usw. Erstens steigt die Temperatur des Patienten, es gibt leichte Schmerzen im unteren Rückenbereich. Ein paar Tage später schmerzt es bereits im rechten Hypochondrium, der Schmerz verstärkt sich mit einem tiefen Seufzer, verschlimmert den Zustand und die körperliche Anstrengung - Schmerzen werden während der Bewegung, des Gehens, der scharfen Begradigung des Körpers bemerkt.

Nierenkrebs

Dieser Zustand kann sich für eine lange Zeit nicht manifestieren. Leichte Schmerzen und Blutungen treten bereits im Endstadium der Erkrankung auf. Manchmal verhindert der Tumor den Abfluss von Urin, dann gibt es einen scharfen Schmerz.

Schmerzen im Hypochondrium äußern sich auch in Tumoren der rechten Nebenniere, sofern der Tumor groß ist.

In Interkostalneuralgie

Der Grund, dass eine Person seine rechte Seite zieht, wird im Hypochondrium taub, kann Interkostalneuralgie sein. In diesem Zustand zieht manchmal von hinten, wund Rippen auf beiden Seiten vor. Wenn Neuralgie stark in verschiedene Bereiche eindringt, bis zur Einschränkung der Mobilität. Der Schmerz wird stärker beim Biegen, Drehen. Auch der Grund, der plötzlich unter den Löffel stach oder auf beiden Seiten zuckte, kann eine Myositis sein, wenn die Muskeln einer Person entzündet sind.

Mit geprellten Rippen

Starker schmerzhafter Schmerz, verschlimmert durch Husten, Pressen, Beugen, Seufzen, manifestiert sich mit Blutergüssen der hinteren Rippensegmente. Bei Rippenfrakturen ist ein charakteristischer Crunch zu spüren.

Mit Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Wenn es Muskelverspannungen, eingeschränkte Beweglichkeit, Zeichen von Verspannungen, Schmerzen in der rechten Schulter, im Arm gibt, dann können die Ursachen für diese Erkrankung mit Osteochondrose der Lendenwirbelsäule verbunden sein. Der Schmerz kann eine unterschiedliche Intensität haben, beide Schmerzen haben und durch den Charakter schießen, manifestieren sich von oben und unten.

Mit Schindeln

In diesem Fall erscheinen Herpesausbrüche entlang des Nervs in Form von Blasen mit einer trüben Flüssigkeit, die Haut rötet sich. Juckreiz, Brennen, Schmerzen entwickeln sich an der Verletzungsstelle. Dies bedeutet, dass Sie einen Dermatologen kontaktieren müssen.

Mit Vena Cava Thrombose

Wenn ein Blutgerinnsel aus den Iliakalvenen kommt, nach dem es den Stamm der Vene verstopft, tut es im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite des Rückens weh. Die Klinik ähnelt einem Tumor der Niere im Spätstadium. Tritt eine Thrombose des Lebersegmentes auf, so entsteht ein weit ausgebreiteter Schmerz von vorne im rechten Hypochondrium und unterschreitet das Schulterblatt nach rechts. Auch Gelbsucht entwickelt sich, Flüssigkeit sammelt sich in der Bauchhöhle.

Scharfe Schmerzen

Das Gefühl von akutem Schmerz im rechten Hypochondriallappen ist mit der Entwicklung akuter chirurgischer Zustände - dem sogenannten "akuten Abdomen" - verbunden. Insbesondere werden starke Schmerzen bei solchen Erkrankungen und Zuständen beobachtet:

Akuter Schmerz in der rechten Seite

  • beschädigte innere Organe (Nierenwunde, Dickdarm, Niere, Schädigung der Gallenblase, Hämatom der Niere, Leber);
  • Darmperforation, Divertikelbrüche;
  • akute entzündliche Prozesse der Gallenblase, akute Pankreatitis;
  • das Anfangsstadium der Blinddarmentzündung;
  • Obstruktion der Gallenwege, Darmverschluss;
  • Thrombose der Venen und Arterien, die die inneren Organe versorgen.

Unter solchen Bedingungen entwickelt sich ein sehr starker Schmerz, der zu einem schmerzhaften Schock, Bewusstseinsverlust, Druckabfall, Störungen der Funktion der inneren Organe führt.

In einem akuten Abdomen sind die Muskeln des Bauchfells angespannt, manchmal ist der Schmerz umkreist, manchmal - Akupressur, aber sehr oft unerträglich.

Akute, einschnürende Schmerzen manifestieren sich auch in der abdominalen Form von Myokardinfarkt, Nierenkolik und manchmal in unspezifischer Colitis ulcerosa, Rippenfrakturen.

Dumpfer Schmerz

Stumpfe Schmerzen weisen sehr oft auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses hin. Sie manifestieren sich mit solchen Pathologien:

  • akute und chronische Hepatitis;
  • Leberkrebs, Leberzirrhose, parasitäre Schädigung des rechten Leberlappens;
  • der Zeitraum zwischen Exazerbationen der Cholezystitis, Cholangitis;
  • Nebennieren-Tumoren;
  • intestinale Divertikulose, Colitis;
  • Hydronephrose, Pyelonephritis, Spätstadium von Nierentumoren, apoptematische Nephritis.

In der Darmbeinregion erkrankt er ständig an Tumoren, Metastasen innerer Organe, Rippenfrakturen, parasitären Leberzysten.

Schwere in der rechten Seite

Die Schwere der rechten Seite und des Unterbauches sowie im Oberbauch entwickelt sich bei verschiedenen Erkrankungen. Oft entwickelt sich die Schwere in der rechten Seite unter den Rippen mit einer ödematösen Leber. Darüber hinaus können die Ursachen der Schwere im rechten Hypochondrium mit der Entwicklung von Hepatitis, fetaler Hepatose, chronischer Cholezystitis, hypomotorischer Dyskinesie der Gallenwege assoziiert sein.

Nach dem Essen

Viele Leute bemerken, dass sie nach dem Essen einen Stich in der rechten Seite haben, eine Schwere entwickelt sich im Epigastrium, Grollen. Oft sind auch zukünftige Mütter daran interessiert, warum sie während der Schwangerschaft in die rechte Seite sticht. Nach dem Verzehr von Nahrung im Körper wird der Prozess der Ausscheidung und Förderung der Galle beschleunigt, die Leber wird mit Blut gefüllt und die Peristaltik wird aktiviert. Bei chronischen Erkrankungen der Leber, des Darms, der Gallenblase äußert sich der Schmerz daher häufig nach dem Essen im Unter- und Oberbauch. Solche Manifestationen können einen anderen Charakter haben: eine Person wird krank, rülpst, durchstößt, verstopft, rumpelt im Magen.

Dumpfer Schmerz nach dem Essen wird mit Cholezystitis beobachtet, scharf - mit Colitis und Dysbiose, stechend - mit Gallensteinkrankheit und biliärer Dyskinesie. Oft werden die Schmerzen nach Rauschtrinken und starkem Rauchen verstärkt.

Nach dem Laden

Unannehmlichkeiten in Form von ziehenden oder stechenden Schmerzen treten nach körperlicher Anstrengung bei Menschen mit Hepatitis, Zirrhose und kongestiver Leber auf. Nach dem Schütteln, körperlicher Anstrengung kann ein Anfall von calculous Cholezystitis auftreten. Bei Patienten mit Myositis, Interkostalneuralgie, Osteochondrose, Rippenfraktur, Vena Cava Thrombose treten auch periodische Schmerzen mit Belastung auf.

Wie handeln?

Was tun, wenn die Gallenblase schmerzt, die Leber schmerzt und andere Krankheiten auftreten, die Schmerzen in der rechten Seite hervorrufen, müssen Sie einen Spezialisten fragen. Auf keinen Fall können sie selbst entscheiden, was sie für Schmerzen in der Leber trinken wollen, oder sich im Forum beraten lassen. Schließlich erfordert selbst ein leichter Schmerz die Aufmerksamkeit eines Arztes. Selbstmedikation mit Schmerzmitteln kann das Gesamtbild der Symptome bei einem Erwachsenen und bei einem Kind glätten. Infolgedessen wird der Arzt nicht in der Lage sein, richtig zu diagnostizieren.

Schmerzen unter dem rechten Rand nach dem Training

Daher sollte nicht vergessen werden, dass es nicht notwendig ist, Medikamente und Volksmedikamente gegen Schmerzen in der Leber einzunehmen, bevor Sie einen Arzt aufsuchen. Sie können keine schmerzstillenden Injektionen machen, um Schmerzen zu lindern.

Die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten, die Verwendung von Heizkissen sind kontraindiziert, da diese Methoden Blutungen im Inneren hervorrufen können.

Geben Sie keine Schmerzmittel an Kinder. Wenn Koliken bei Säuglingen empfohlen wird, Babys zu stillen - manchmal ist es genug, um das Baby zu beruhigen.

Wenn eine Person zuerst in die Seite gestochen wurde, aber später starke Schmerzen zeigte, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Schließlich kann nur der Arzt die ganze Bandbreite der Symptome in diesem Fall adäquat beurteilen und die richtige Entscheidung treffen. Es ist wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, wenn unter den Rippen auf der rechten Seite ein Siegel oder eine Beule erscheint.

In der Klinik sollte man sich zunächst bei Beschwerden über ein solches Symptom an den Therapeuten wenden, der feststellen wird, welche Spezialisten der Patient weiter behandeln soll.

Wenn eine Person oft Schmerzen, Schwere, Pulsationen und Tränen im Hypochondrium hat, gibt es Schulterblatt, Unterarm, Rücken, dann kann man auf keinen Fall einen solchen Zustand vertragen. Sowohl Männer als auch Frauen sollten sich darüber im Klaren sein, dass der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt dazu beitragen kann, ernsthafte Probleme zu vermeiden.


Weitere Artikel Über Leber

Diät

Wie man lernt, schmerzt die Leber oder die Gallenblase

Wie tut die Gallenblase weh?Die Gallenblase ist ein Organ, das Gallenflüssigkeit aus der Leber ansammelt und je nach Nahrungsaufnahme in den Zwölffingerdarm abgibt.
Diät

Wie sieht der Zeitplan für Hepatitis-B-Impfungen bei Erwachsenen aus?

Der Impfplan für Kinder schließt immer eine Impfung gegen Hepatitis B ein.Wenn, aus welchen Gründen auch immer, dies nicht geschieht, können Erwachsene in jedem Alter bis zu 55 Jahren gegen Hepatitis B geimpft werden.