Kräuter für die Leber bei der Behandlung von Hepatitis C

Virale Hepatitis C wird oft chronisch. Patienten unterbrechen allmählich die Funktion und Struktur der Leber, Hepatozyten sterben an Leberzellen. Wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen, kann sich in den nächsten 10 Jahren eine Zirrhose oder Krebs entwickeln.

Neben der spezifischen antiviralen Therapie werden bei Hepatitis C Hepatoprotektoren verschrieben. Dies können Medikamente oder Pflanzen sein, die die Arbeit der Leber unterstützen, den Abfluss von Galle stimulieren und das Immunsystem stärken. Die wirksamsten Kräuter für chronische Hepatitis C sind Rainfarn, Löwenzahn, Immortelle, Mariendistel, Fenchel, Maisseide, Minze.

Wie helfen Kräuter?

Hepatitis-C-Virus infiziert Leberzellen. Als Folge verliert der Haupt "Filter" des menschlichen Körpers die Fähigkeit, Toxine qualitativ zu neutralisieren und den Stoffwechsel zu regulieren - Proteine, Kohlenhydrate, Lipide, Vitamine, Hormone und andere. Wenn die Integrität des Organs beschädigt ist, wird außerdem der Gallenfluss gestört, was zu Schmerzen im rechten Hypochondrium führt, die Haut wird gelb, der Urin verdunkelt sich und das Gewicht nimmt ab.

Kräuter für Hepatitis C helfen den Leberzellen, mit ihren Funktionen fertig zu werden und die Reproduktion von Viren zu unterdrücken. Bei korrekter Einnahme von Heilpflanzen nimmt die Konzentration von ALT, LDH und alkalischer Phosphatase im Blut ab.

Lebertees haben eine starke therapeutische Wirkung:

  • reinigt den Körper von Toxinen;
  • den Gallenfluss erhöhen;
  • den Stoffwechsel verbessern;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • beschleunigen Sie die Regeneration von geschädigtem Gewebe;
  • entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung haben;
  • verhindern Sie die Bildung von Steinen;
  • Appetit erhöhen und Gewicht normalisieren.

Der Hauptvorteil der pflanzlichen Behandlung ist das Fehlen von Kontraindikationen. Sie verursachen keine Nebenwirkungen wie viele Medikamente und können lange Zeit verwendet werden.

Liste der Pflanzen

Die Wirksamkeit von Kräutern getestet mit der Zeit. Vor der Entwicklung der modernen Medizin mit ihrer Hilfe war es möglich, viele Krankheiten zu besiegen. Pharmazeutische Unternehmen übernehmen oft die medizinischen Eigenschaften von Pflanzen. Zum Beispiel werden Präparate für die Leber auf der Basis von Mariendistel (Gepabene, Silimar, Sibttan) hergestellt.

Traditionelle Heiler bieten eine andere Möglichkeit, Kräuter zu verwenden - in seiner natürlichen Form. Blumen, Blätter oder Wurzeln von Pflanzen werden gebraut und bereiten Infusionen vor, die als diätetische Ergänzung genommen werden. Besonders nützlich für die Leber:

  • Immortelle;
  • Mais-Narben;
  • Calendula;
  • eine Nachfolge;
  • Kamille;
  • Schafgarbe;
  • Löwenzahn;
  • Schachtelhalm;
  • Anis;
  • Berberitze;
  • neunzehn;
  • Rainfarn;
  • Wermut;
  • Hund Rose;
  • Fenchel;
  • Koriander;
  • Zitronenmelisse und Minze.

Heilkräuter können einzeln geerntet oder in der Apotheke gekauft werden. Es ist notwendig, sie richtig zu verwenden, alle Proportionen behalten (wenn es eine Sammlung ist). Viele Pflanzen werden als Tee gebraut (Stigma, Anis, Berberitze, Minze, Ringelblume, Rainfarn und andere). Um dies zu tun, wird ein Esslöffel zerkleinert Mittel mit 0,3 Liter kochendem Wasser gegossen und in einem geschlossenen Behälter für 40-60 Minuten infundiert. Die fertige Infusion wird in der halben Dosis vor dem Frühstück und dem Abendessen in etwa einer halben Stunde eingenommen.

Gebühren

Um die Wirksamkeit der Behandlung von Hepatitis C zu erhöhen, können Kräuter verpackt werden. Es gibt spezielle Leberkosten:

  1. Schachtelhalm, Knöterich, Salbei, Klette (Kräuter); Kamille, Johanniskraut (Blütenstände); Wildrose, Mariendistel (Frucht). Jedes Produkt wird in 15-20 Gramm, wenn möglich, alles zerkleinert und in einen trockenen Behälter gegeben. Um vorzubereiten, müssen Sie eine Tasse kochendes Wasser 15 Gramm der Mischung, dann weitere 50-60 Minuten, um darauf zu bestehen, brauen. Sie müssen die Sammlung 3 Mal pro Tag für ein drittes Glas in den Abständen zwischen den Mahlzeiten trinken.
  2. Immortelle (2 Löffel), Knöterichgras (2), Preiselbeerblätter (1), Kamille (1). Ungefähr 30 Gramm der Sammlung brühen 500 ml kochendes Wasser, bestehen Sie 40 Minuten. Trinken Sie warm, 100 ml vor den Mahlzeiten.
  3. Violette Tricolor, Vogel Highlander, Johanniskraut, Schöllkraut (Kräuter); Löwenzahnwurzel, Maisstigma, Korianderfrucht und Anis in gleicher Menge. Bereiten Sie eine Abkochung wie folgt vor: 3 große Löffel der Mischung gießen 800 ml kaltes Wasser, stellen Sie ein kleines Feuer für 20 Minuten, dann bestehen Sie in einem geschlossenen Behälter für eine halbe Stunde. Nach dem Filtern nehmen Sie dreimal täglich 200 ml.
  4. Dreiblatt-Uhrblätter (3 Teile), Minze (2), Immortelle-Blütenstände (4), Korianderfrüchte (1). Löffel Leber Sammlung gießen kaltes Wasser (Glas), kochen bei schwacher Hitze für 10-15 Minuten und Belastung sofort. Die resultierende Brühe sollte pro Tag getrunken werden. Vor den Mahlzeiten konsumieren.
  5. Blüten von Calendula, Kamille, Rainfarn, Blättern von Schafgarbe, Zitronenmelisse und Minze. Die Pflanzen werden im gleichen Verhältnis gemischt, gießen Sie etwa 1 Esslöffel der Sammlung mit einer Tasse kochendem Wasser und lassen Sie 20 Minuten stehen. Nehmen Sie dreimal täglich einen leeren Magen, 100 ml.

Achtung! Vor der Behandlung von Hepatitis C mit Kräutern ist es notwendig, einen Spezialisten (Spezialisten für Infektionskrankheiten oder Allgemeinmediziner) zu konsultieren.

Behandlungsregeln

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Verwendung einer Kräutermedizin unmöglich ist, Hepatitis C loszuwerden. Um ein Virus abzutöten, ist eine ernsthafte antivirale Behandlung erforderlich. Kräuter helfen, die Leber zu normalisieren. Sie sollten jedoch in Kombination mit Diät, Ablehnung von schlechten Angewohnheiten, Gesundheitsverfahren und anderen ärztlichen Verordnungen verwendet werden. Es ist wichtig zu versuchen, die folgenden Regeln zu befolgen:

  1. Verzichten Sie auf süße Backwaren, Marinaden, geräuchertes Fleisch, Konservierungsstoffe, Schokolade, fettige, würzige und saure Speisen.
  2. Häufiger an der frischen Luft, zu Fuß im Park spazieren.
  3. Trinke keinen Alkohol. Wenn Sie Alkohol trinken (auch wenn nur im Urlaub), kann Virushepatitis durch Alkohol erschwert werden.
  4. Kräuterkurse 3-4 mal im Jahr (für 3 Wochen).
  5. Befolgen Sie alle Empfehlungen des Arztes.
  6. Wenn Sie die Krankheit verschlimmern, trinken Sie selbst keine Kräuter. Wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten.

5 effektivste Rezepte

Hepatitis C hilft vielen Pflanzen, aber einige von ihnen sind berühmt für eine stärkere Wirkung. Hier sind die Rezepte, die zu Recht als die besten gelten:

  1. Trockene Mais-Narben gießen Wasser (einen halben Liter - 50 Gramm Stigma), in Brand setzen. Nach 15 Minuten kann die Abkochung entfernt werden und natürlich abkühlen lassen. Danach muss die Flüssigkeit in ein Glasgefäß abgelassen werden. Trinken Sie 100 ml vor den Mahlzeiten. Im Kühlschrank aufbewahren. Heile 2-3 Wochen lang.
  2. Die Früchte (Samen) der Mariendistel werden zu Mehl gemahlen. Dann gießen Sie 50 Gramm des Produkts in einen halben Liter Wasser und halten Sie für eine Stunde in einem Wasserbad. Nehmen Sie 15 ml morgens und abends für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein. Sie können Mariendistel in seiner reinen Form in einem Teelöffel gemahlenen Samen, reichlich gepresster Milch oder Wasser verwenden.
  3. Immortelle Blütenstand (10 Gramm) kaltes Wasser (250 ml) gießen, auf ein kleines Feuer setzen. Eine halbe Stunde kochen lassen, dann unter einem Deckel abkühlen lassen und abseihen. Trinken Sie Kräutertee vor jeder Mahlzeit, 1-2 Esslöffel. Um die Wirkung der Immortelle zu verstärken, können Sie 5 Gramm der Wurzeln der europäischen Huftiere hinzufügen, durch eine Kaffeemühle mahlen. Auch eine Abkochung vorbereiten.
  4. Herzgespann, Löwenzahnwurzel, Zichorie, Wegerich, dymyanki Blätter und Blumen, Nesselgras, Schafgarbe. Machen Sie eine Mischung und nehmen Sie jede Zutat in 30 Gramm. Spoon Kräuter (15 Gramm), ein Glas mit kochendem Wasser gießen, mit einem Deckel abdecken. Wenn die Abkochung abgekühlt ist, belasten. Sie müssen Tee auf nüchternen Magen, vor dem Schlafengehen oder am Morgen trinken. Danach solltest du dich sofort hinlegen und 1 Stunde lang ein Heizkissen an der Leber befestigen. Das Verfahren wird 1 Mal in 2 Wochen durchgeführt.
  5. Die folgende Infusion hilft, Schmerzen in der rechten Seite zu lindern: 2 Teile Kamille und Minze, 1 Teil Dill, Anis, Cinquefoil Gans, Baldrianwurzel. Brühen Sie 10 Gramm der Mischung als Tee, trinken Sie in Form von Wärme in einem Zug. Nehmen Sie zweimal täglich die Behandlung für eine Woche.

Kräuterabkochungen zur Behandlung der Leber bei Hepatitis C können die Manifestationen der Krankheit reduzieren. Sie helfen, Galle und Giftstoffe zu entfernen, stärken die Immunabwehr. Um das Virus jedoch endgültig zu besiegen, ist eine antivirale Therapie erforderlich. Werde nicht krank!

Immortelle zur Behandlung und Reinigung der Leber

Wir bieten Ihnen an, den Artikel zum Thema "Immortelle zur Behandlung und Reinigung der Leber" auf unserer Website zur Behandlung der Leber zu lesen.

Die Immortelle wird sehr oft von Volkskräutern verwendet. Er hat andere Namen: Cmin und getrocknete Blumen. Dies ist keine anspruchsvolle Pflanze, die auf steinigen und sandigen Böden wächst.

Nützliche Eigenschaften und Anwendung

Immortelle besteht aus Harzsäuren, die ihm hervorragende antibakterielle Eigenschaften verleihen. Galenische Substanzen, die in der Pflanze enthalten sind, können die Gallensekretion verbessern und den Zustand der Leber positiv beeinflussen. Oft wird dieses Kraut verwendet, um Verstopfung, verschiedene Gastritis und Erkrankungen der Nieren und des Magens zu behandeln.

Tinkturen aus dieser Pflanze können die Arbeit des Verdauungssystems erheblich verbessern. Diese Pflanze hat entzündungshemmende, antihelminthische und choleretische Eigenschaften. Es ist sehr wirksam bei der Behandlung von weiblichen Krankheiten.

Bekannte Kräuterkundige empfehlen die Verwendung von Heilkräutern für folgende Probleme:

  1. Hepatitis, Cholezystitis und Lebererkrankungen.
  2. Veränderungen des Bewegungsapparates: Gicht und Rheuma.
  3. Atemwegserkrankungen: Bronchitis, Husten und in einigen Fällen zur Behandlung von Tuberkulose.
  4. Hauterkrankungen: Hautausschläge und Dermatitis.
  5. Erkrankungen des Magens, Verdauungsstörungen und Reinigung von Toxinen.

Auch ein Abkochung einer Heilpflanze wird helfen, chronische Müdigkeit und depressive Zustände zu bekämpfen.

Ausgezeichnete Ergebnisse sind bekannt, wenn Immortelle-Öle für kosmetische Zwecke verwendet werden.

Wie man brüht

Zur Herstellung von therapeutischen Arzneimitteln werden häufig Körbe von Blütenständen verwendet. Es ist notwendig, Blumen zu sammeln, sobald sie blühen - das ist die beste Zeit, um die Immortelle zu sammeln. Rohstoffe können mehrmals pro Saison gesammelt werden.

Beachten Sie! Die im Juli und August gesammelten Pflanzen sind von großem Wert.

Weld Immortelle kann Krämpfe lindern. Darüber hinaus reinigt es perfekt die Blutgefäße von überschüssigem Cholesterin. Hilft Immortelle Akne auf der Haut.

Brew diese Pflanze ist sehr einfach. Ein Esslöffel trockener Rohstoff wird genommen und mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Dann muss die Lösung für 20 Minuten infundiert werden. Dieses Medikament wird mehrmals täglich vor dem Essen eingenommen. Diese Brühe trinken mit Problemen mit dem Verdauungssystem.

Um die Gefäße zu reinigen, machen Sie die folgende Infusion: 30 Gramm Gras werden mit einem Liter Wasser gegossen und auf den Herd gestellt. Die Brühe ist fertig, wenn ein Teil der Flüssigkeit wegkocht. Es ist nötig mehrmals täglich 50 ml zu verbrauchen.

Wie man Immortelle brauen kann, um Leber zu behandeln

Die Immortelle wurde in der Antike für Leberprobleme verwendet. Es enthält Harze, verschiedene Säuren und Vitamine, die sich positiv auf den Zustand der Leber auswirken.

Für die Abkochung, nehmen Sie 1 EL. l Blumen und gießen kochendes Wasser über 250 ml. Infuse 30 Minuten bis Raumtemperatur. Trinken Sie 100 g vor den Mahlzeiten.

Es wurden medizinische Studien durchgeführt, die zeigten, dass die Blüten dieses Krauts die Aktivität der Drüsen erhöhen. Sie wirken auch stimulierend auf die Arbeit des Magens und verbessern die Funktion der Gallenblase.

Hilf Pflanzen für die Bauchspeicheldrüse

Die Immortelle ist die beste Behandlung für die Bauchspeicheldrüse. Zu diesem Zweck bereiten Sie eine bestimmte Infusion vor:

  • trockene Blumen sind mit kochendem Wasser gefüllt;
  • Bestehen Sie 15 -20 Minuten.

Gekühlte Brühe sollte 40 g pro Tag, jedes Mal vor dem Essen getrunken werden. Sie können dieses Tool nicht länger als einen Monat verwenden. Extrakte der Immortelle stimulieren die Bauchspeicheldrüse.

Kontraindikationen

Substanzen, die in der Immortelle enthalten sind, haben eine geringe Toxizität. Aber wenn Sie Infusionen für eine lange Zeit verwenden, kann es Stagnation in der Leber bilden.

Lesen! Über die heilenden Eigenschaften und Kontraindikationen der Immortelle in unserem Artikel.

Vorsichtsmaßnahmen sollten auf der Grundlage von Immortelle Menschen mit Bluthochdruck und Gallensteinleiden getroffen werden. Außerdem können Sie diese Pflanze nicht an kleine Kinder, schwangere Frauen und Menschen mit hohem Säuregehalt nehmen. Mit dem richtigen Gebrauch dieses Heilkrauts können viele Krankheiten effektiv behandelt werden.

Im Falle von Lebererkrankungen hilft es, die Immortellenblüten gut zu dekorieren: 10 g trockene, zerkleinerte Blüten gießen 1 Tasse Wasser bei Raumtemperatur, bedecken und 30 Minuten in einem kochenden Wasserbad erhitzen, während gelegentlich der Inhalt gerührt wird. Entfernen Sie von der Hitze, bestehen Sie zehn Minuten, Belastung, dann drücken Sie und fügen Sie abgekochtes Wasser zum ursprünglichen Volumen hinzu. Trinken Sie eine Abkochung von 1 - 2 EL. drei bis vier Mal am Tag für zehn bis fünfzehn Minuten vor dem Essen.

Dieses entzündungshemmende und choleretische und antibakterielle Mittel, das verwendet werden kann, einschließlich Probleme mit der Gallenblase. Sie sollten wissen, dass Immortelle-Präparate, obwohl sie wenig toxisch sind, für eine lange Zeit nicht empfohlen werden, da sie zu einer Stagnation in der Leber führen können. Darüber hinaus erhöhen sie leicht den Blutdruck, so dass hypertensive Patienten nicht empfohlen werden, sie zu nehmen, außer parallel zu den Kräutern, die den Druck senken.

Auch, wenn Sie Leberprobleme haben, können Sie Mariendistel Samen von 1 Teebett drei vor vier Mal pro Tag 20-30 Minuten vor dem Essen nehmen, oder Sie können 1 Esslöffel Saft aus seinen Blättern nehmen. (Sie können mit einer niedrigeren Dosis beginnen und allmählich erhöhen). Mariendistel fein und reinigt und stellt die Leber wieder her.

Wir warten auf Sie auf dem "Book of Health"!

Gesunder Körper

Die Reinigung der Leber erfolgt in der Regel nach der Darmreinigung. Diese Verfahren sind sehr vorteilhaft für den Körper und verbessern die Gesundheit. Alle Phasen müssen jedoch den Regeln entsprechen. Wenn Sie nur an der Reinigung der Leber interessiert sind, dann essen Sie eine Woche davor nicht geräuchert, fettig und salzig. Dann können Sie direkt zur Zubereitung von medizinischen Abkochungen gehen.

Reinigung der Leber mit Kräutern

Für diesen Zweck werden normalerweise choleretische Kräuter verwendet. Sie stimulieren gut die Produktion von Galle im Körper, senken die Viskosität und sichern den Fortschritt durch die Gänge (Gallenwege). Die wirksamsten Kräuter sind:

Reinigung der Leber immortelle sandig

Passen Sie einen Löffel (Esszimmer) von Immortelle Blumen mit zwei Kreisen von kochendem Wasser und lassen Sie es für eine Stunde brühen. Nehmen Sie eine halbe Tasse vor einer Mahlzeit (eine halbe Stunde).

Reinigung der Leber durch Sammeln von Kräutern

1. Nehmen Sie fünf Löffel (Tabelle) von Minze, Schafgarbe, Immortelle Blumen. Fügen Sie einen Löffel (Tabelle) von Schöllkraut und Fenchelsamen zu ihnen hinzu. Ein Löffel (Tabelle) der resultierenden Grasansammlung dämpfte Becher kochendes Wasser. Nehmen Sie eine halbe Tasse für fünfzehn bis zwanzig Minuten vor dem Essen am Morgen und Abend.

2. Bereiten Sie die Blätter von Zitronenmelisse, Holunder, Johanniskraut, Leinsamen. Nehmen Sie drei Löffel (Tabelle) und fügen Sie Mais Stigmas (fünf Löffel) zu ihnen hinzu. Dann fügen Sie Koriander, Kreuzkümmel oder Dill, Sanddornrinde hinzu. Von der fertigen Sammlung nehmen Sie einen Löffel und dampfen eine Tasse kochendes Wasser. Brühe sollte vor dem Abkühlen bestehen. Dann müssen Sie es filtern. Nehmen Sie täglich Medikamente im Glas (vorzugsweise abends und zwei Stunden vor dem Schlafengehen). Der Behandlungsverlauf sollte zehn Tage betragen.

Die Leber mit Wildrose putzen

Am Abend brauen. Zerdrücke die Hüften. Nehmen Sie drei Löffel (Esslöffel) der zerkleinerten Früchte und legen Sie eine Thermoskanne. Füllen Sie mit kochendem Wasser (einen halben Liter). Schließen Sie die Thermoskanne fest. Am Morgen strapazieren Sie die resultierende Infusion. Fügen Sie drei Löffel (Tabelle) von Sorbit hinzu. Rühren bis zur Auflösung und trinken in einem Zug. Sehr wichtig! Diese Infusion sollte ausschließlich auf nüchternen Magen eingenommen werden. Nach der Einnahme des Mittels wird empfohlen, Sport zu treiben.

Reinigung der Leber mit Sorbitol

Sorbit gilt als Zuckerersatz und ist ein Zuckeralkohol, der sich gut in Wasser löst. Es ist minderwertig in der Süße zu gewöhnlichem Zucker und ist bekannt für seine abführende und choleretische Wirkung. Aufgrund dieser Eigenschaft ist die Reinigung der Leber mit ihrer Verwendung sehr schnell. Sie sollten jedoch wissen, dass übermäßige Verwendung von Sorbitol Beschwerden verursachen kann - Grollen, Schwere, Blähungen, Durchfall.

Vorbereitung für das Verfahren

Am Tag vor der Leberreinigung müssen Sie vollständig auf Rohkost gehen. Dank einer Ernährungsumstellung wird Ihre Darmarbeit aktiviert und der Körper selbst wird angesammelte Giftstoffe los.

Wie man die Lösung vorbereitet

Nehmen Sie vier Löffel (Tabelle) von Sorbitol und Mineralwasser ohne Kohlensäure (zweihundertundfünfzig Milliliter). Die Lösung sollte in kleinen Schlucken getrunken werden, dann empfiehlt es sich, eine halbe Stunde auf der linken Seite zu liegen. Reinigung der Leber mit dieser Methode bezieht sich auf sichere Methoden zur Beseitigung von schädlichen Ansammlungen.

Einmal war ich überzeugt, dass es am besten ist, Leber und Magen im Herbst und nicht im Frühling aufzuräumen, wie viele raten. Ist eine Frühjahrsputzung ratsam, wenn man bedenkt, dass dies die Zeit der Fastenzeit ist? Natürlich, mein Rat für diejenigen, die die Beiträge beobachten. Für mich zum Beispiel, sie sind sehr wichtig, aber immer noch müssen die Rezepte der Fastengerichte jeder Gastgeberin bekannt sein, es wird gut für die Gesundheit aller Familienmitglieder sein.

Der Sommer wird bald enden. Ungefähr - und es wird möglich sein, die Hauptreinigungsprozedur zu beginnen. Viele müssen das ab einem bestimmten Alter tun. Generell rate ich jedem, sich für die Prävention von Leber- und Gallenerkrankungen einzusetzen. Schließlich hängt die Gesundheit des gesamten Organismus von ihrer Arbeit ab! Es war immer wichtig, von Zeit zu Zeit cholagogische Kräutertees oder Abkochungen zu nehmen. Die einfachste Sache, die leicht vorzubereiten und zu verwenden ist, ist eine Infusion mit Blumen einer Sanduhr. Es ist jedoch effizienter, die Sammlung zu verwenden.

Nehmen Sie 2 Teile Sandelblume (Blumen), 1,5 Teile Dreiblatt (Blätter), 1 Teil Koriander und Pfefferminzblätter. Mische alles. Pour 2 Tisch. lieg Sammle 400 ml kochendes Wasser und lasse es 20 Minuten an einem warmen Ort stehen. Strain und nehmen Sie 3 mal 0,5 Tassen für zwei Wochen jeden Tag eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Und keine Butter mit Zitrone! Nicht jeder kann solch einen harten Reinigungsvorgang ertragen. Vor allem, wenn Sie die Gallenblase bereits entfernt haben. Eine sanfte natürliche Reinigungskräuter geht leicht, ohne Komplikationen. Natürlich dürfen wir während der Sammlung die richtige Ernährung nicht vergessen.

Hepatitis C Behandlung von Volksmedizin

Für die Behandlung von Hepatitis C verwenden Volksheilmittel Kräuter, die sowohl antivirale als auch choleretische Wirkung haben. Waschen Sie den Körper mit solchen Kräutern gut hilft mit Hepatitis, Behandlung mit Volksmedizin und Hepatitis C. Heilpflanzen mit sowohl antivirale und choleretische Effekte sind zahlreich: Immortelle, Calendula, Ferule, Birkenblätter, Johanniskraut, Derbennik, Volodushka.

Hepatitis C Behandlung von Volksmedizin mit Monotherapie

  • Als Monotherapie können Sie die Immortelle verwenden. Akzeptiere es innerhalb eines Monats. Jeden Tag müssen Sie einen Esslöffel Immortelle mit einem Glas kochendem Wasser brauen, dann abseihen und eine dritte Tasse Infusion von Immortelle vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag nehmen.
  • Verwenden Sie auch späte Zahn - brauen und trinken Sie die gleiche Art wie Immortelle. Sie können volodushku, Rüben, Enzian anwenden. Ein Glas Wasser in einen Esslöffel Volodushki-Gras gießen, auf das Feuer legen und 15 Minuten kochen, dann vom Herd nehmen, 15 Minuten ziehen lassen, abseihen. Diese Brühe sollte während des Tages 15-20 Minuten vor dem Essen zu gleichen Teilen getrunken werden.
  • Gießen Sie einen Esslöffel gewöhnliches gewöhnliches Glas mit einem Glas Wasser. Zum Kochen bringen, dann ca. 40 Minuten ziehen lassen, abseihen. Nehmen Sie ein Drittel von einem Glas 3 mal am Tag vor den Mahlzeiten.
  • 0,5 Teelöffel fein gehackten Gras Enzian mit einem Glas kochendem Wasser gießen, abkühlen lassen, abseihen - das ist ein Teil der Infusion für den Tag. Es ist jedoch günstiger für das Kraut des Enzians, eine 10% ige Tinktur herzustellen, die dreimal täglich 10 Tropfen vor den Mahlzeiten eingenommen wird.
  • Ringelblume, Birkenblatt, Johanniskraut und Trödel im gleichen Verhältnis wie die Immortelle: ein Esslöffel Rohmaterial mit einem Glas kochendem Wasser.

Hepatitis-C-Behandlung mit Volksheilmitteln und antiviralen Kräutern dauert bis zu einem Jahr, weil Viren die kleinsten Mikroorganismen sind, die sehr schwer aus dem Körper zu spülen sind. Antivirale Kräuter sollten abwechselnd (in einem Kreis) genommen werden, so dass es keine Abhängigkeit von einem bestimmten Gras gibt.

Antivirale Gebühren für die Behandlung von Hepatitis C

Neben der pflanzlichen Monotherapie ist es gut, antivirale Gebühren zu erheben. Ich bereite die folgende Sammlung für die Behandlung von Patienten mit Hepatitis vor:

  1. Rhizome von Calamus Sumpf - 2 Teile,
  2. Brennnesselblätter - 3 Teile,
  3. Pfefferminzblatt - 2 Teile,
  4. Früchte von Gartendill - 2 Teile,
  5. Leinsamen - 2 Teile,
  6. Efeuförmiges Budra Gras - 4 Teile,
  7. Volodushka Gras - 5 Teile,
  8. Erdbeergras - 2 Teile
  9. Gras späte Zähne - 3 Teile,
  10. Gras Trauben - 3 Teile
  11. Gras schleichender Thymian (Thymian) - 3 Teile,
  12. violettes Gras (Feld oder Tricolor) - 4 Teile,
  13. Zichoriekraut - 3 Teile.

Am Abend, 1-2. Die Mischung in eine Thermoskanne geben, 0,5 Liter kochendes Wasser gießen, über Nacht stehen lassen und abseihen. Nimm 0,5 Glas 4 Mal am Tag vor den Mahlzeiten. Diese Gebühr kann 2-3 Monate ohne Pause eingenommen werden. Es ist gut, die Behandlung mit dieser Sammlung mit Einläufen aus Kamillen-Chemiker-Infusion zu kombinieren, die 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden. Solche Einläufe reinigen den Darm von Toxinen und verbessern das Wohlbefinden.

Wenn Sie nicht alle Kräuter in der oben genannten Sammlung enthalten haben, machen Sie eine Sammlung von denen, die Sie haben, und nehmen Sie das angegebene Schema. Und solche Bestandteile der Sammlung wie kriechender Thymian, Veilchen, Chicorée, Agrimony, Volodushka, können als Monotherapie verwendet werden. Esslöffel kriechender Thymian ein Glas Wasser gießen, zum Kochen bringen, dann abkühlen lassen und abseihen. Dies ist ein Teil der Medizin für den Tag, die in gleichen Portionen 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen wird. Ein Esslöffel Zichorie Kraut gießen Sie ein Glas Wasser, kochen Sie für zehn Minuten bei schwacher Hitze, dann für 15 Minuten infundieren und belasten. Um eine Portion Medikamente für den Tag von Veilchen zu bekommen, wird ein Esslöffel von Rohstoffen mit kochendem Wasser gegossen und beharrte, bis es abkühlt.

In dem Artikel wird ein Finalgon gegen Prostatitis geschrieben, als ich meinen Sohn der Sarkoidose mit einem Endgon der Sarkoidose Grad 2 kurierte. Und nachdem ich die Hepatitis-Krankheit im Internet studiert habe, rate ich Patienten mit Hepatitis sorgfältig, diesen Artikel zu lesen und zu versuchen, wie dort beschrieben behandelt zu werden. Schließlich ist Hepatitis wegen der Leber und des Blutes, und das finalgon tötet schädliche Bakterien und treibt Blut sehr stark an. Und achte auf die Worte, und das Blut kochte in meiner Brust, und studiere auch die Pharmakologie des finalgon.

Voloduschka und Ferulu haben in der Apotheke gefragt. Sie wissen nicht einmal über die Existenz solcher Kräuter. Wo sind sie verfügbar?

Volodushka verkaufte in den Märkten bei Herbalist 100-150 Rubel.

Auf dem Markt bei Herbalist gibt es diese Kräuter.

Auf Maroseyka, in der Nähe von McDonald's, gibt es eine Phyto-Apotheke, obwohl es nur alles vom Altai gibt. Aber die Voloduschka und Ferula dort ist definitiv auch Honig.

Immortelle

Die Immortelle ist eines der Kräuter mit medizinischen Eigenschaften, das in der traditionellen Medizin für verschiedene Zwecke weit verbreitet ist. Unter all dem, von dem die Immortelle hilft, gibt es allerlei Krankheiten der Leber und der Gallenorgane. Praktisch jede Pflanze kann giftig werden und bei unsachgemäßer Anwendung erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen. Vor der Einnahme der Immortelle ist es daher notwendig, sich mit ihren Eigenschaften vertraut zu machen und das Deko-Rezept genau einzuhalten. In diesem Artikel erfahren Sie alles über dieses wertvolle Kraut.

Inhalt des Artikels

Immortelle Pflanze - Eigenschaften

Die Immortelle hat einen anderen Namen - Cmin. Dies ist eine mehrjährige Pflanze, bis zu 30 cm hoch, niedrig verzweigt mit einem kurzen Rhizom. In der Volksmedizin werden hauptsächlich Körbchen-Blütenstände verwendet. Um die Immortelle beim Sammeln nicht mit einer anderen Pflanze zu verwechseln, sollte man nicht nur auf das Aussehen der Blüten achten, sondern auch auf die Besonderheit des Stengels, nämlich die weißliche Filzschicht. Das Gras wird von früh bis Mitte Sommer geerntet, wenn die Blüten gelb oder orange werden.

Nützliche pharmakologische Eigenschaften von Immortelle

Dank der wissenschaftlichen Forschung wurde die chemische Zusammensetzung dieser Pflanze bestimmt, die beinhaltet:

  • Flavonoide;
  • Vitamin K;
  • eine Reihe von Salzen - Calcium, Kalium, Mangan;
  • Tannine;
  • Harze und ätherische Öle.

Solch eine Zusammensetzung und bestimmt, dass die Verwendung von Immortelle eine heilende Wirkung auf verschiedene Organe des menschlichen Körpers hat.

Hinweise

Indikationen für die Verwendung von Immortelle in Form von Abkochungen und Infusionen sind solche Krankheiten wie:

  • Zirrhose;
  • Hepatitis verschiedener Stämme;
  • Pankreatitis;
  • Gelbsucht;
  • Gallensteinkrankheit;
  • Cholezystitis.

Immortelle-Aktion

Die Pflanze hat galenische Einschlüsse, die zur Verbesserung der Gallenbildung beitragen, gleichzeitig aber den Säuregehalt der Galle verringern. Bei richtiger Infusion wird ein Anstieg des Gallenblasentonus beobachtet. Auch die Immortelle wirkt analgetisch und antibakteriell.

Unter dem Einfluss von Flavonoiden wird die Sekretionsfunktion der Bauchspeicheldrüse aktiviert, während eine Stabilisierung von Diurese, Bilirubin und Cholesterin beobachtet wird. Unbrauchbare Immortelle-Verbindungen beschleunigen das Auswaschen von Sand, verbessern den Leberstoffwechsel, verringern die Viskosität der Galle und tragen sogar zur Auflösung von Steinen mit einem Durchmesser von bis zu 2 mm bei. Eine milde sedative Wirkung und ein verbesserter Stoffwechsel wirken sich positiv auf den Zustand des Körpers aus und ermöglichen die Heilung schwerer Erkrankungen ohne Nebenwirkungen. All dies wird durch die positive Rückmeldung von Patienten über die Immortelle belegt, die diese Methode der Leberbehandlung bereits ausprobiert haben.

Anwendung

Um ein wirklich gutes und schnelles Ergebnis zu erhalten, dürfen in keinem Fall leichte Infusionen dieses Krautes nach unserem Ermessen verwendet werden. Obligatorische Bedingung - Einhaltung der von Heilern und Ärzten empfohlenen Proportionen und Methoden zur Zubereitung von Abkochungen.

Es gibt verschiedene Rezepte für die Einnahme einer Immortelle.

Rezept 1

Diese Infusion enthält eine ganze Sammlung von Kräutern. Um es vorzubereiten, nehmen Sie die Immortelle, Kleeblatt, Minze und Koriander im Verhältnis 4: 3: 2: 2.

Eine Mischung dieser trockenen Kräuter in einem Volumen von 1 EL. l 400 ml kochendes Wasser eingießen, 20-30 Minuten einwirken lassen und abseihen. Das Regime ist 100 ml Brühe dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Rezept 2

Diese Option beinhaltet auch die Sammlung von mehreren Kräutern - Blätter von Hypericum, Oregano, Herzgespann, Immortelle Blumen. Die ersten 3 Zutaten nehmen 2 Teile und tsmin - 3.

Medikamentvorbereitungsmethode: 3 EL. l trockene Kräuter gießen 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie eine solche Mischung für 15 Minuten und nehmen Sie 50 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten für 20 Minuten. Der gesamte Behandlungsverlauf beträgt 1 Monat. Um die Steine ​​aufzulösen und zu entfernen, wird der Kurs bei einer 10-tägigen Pause 3-4 mal wiederholt.

Rezept 3

Die dritte Kollektion hat eine leicht unterschiedliche Zusammensetzung und Proportionen solcher Kräuter:

  • Immortelle, Löwenzahn, Sanddorn (Rinde) - in 3 Teilen;
  • Pfefferminz (Blätter) - 2 Teile.

Zwei Esslöffel der Sammlung sind notwendig, um 0,5 Liter zu gießen. kochendes Wasser und bestehen Sie 20 Minuten. In den Portionen auf 0,5 Gläser bis zu 4 Male pro Tag zu übernehmen. Diese Sammlung hat eine gute choleretische Wirkung.

Rezept 4

Diese Infusion von Immortelle hilft bei der Behandlung von Hepatitis A. Die Vorbereitung sieht so aus:

  • Mischen Sie 4 EL. l Immortelle mit 100 g Wodka;
  • In ein Wasserbad für 2 Stunden geben;
  • Entferne die Mischung von der Hitze und verdünne 100 ml heißes Wasser;
  • Belastung.

Nehmen Sie diese Infusion sollte mit Wasser in einem Verhältnis von 20 Tropfen zu 30 ml jede Stunde des Tages verdünnt werden.

Bei Hepatitis B wird auf die gleiche Weise eine Infusion durchgeführt, aber sie nehmen 1 Esslöffel. Blüten von Immortelle, 0,5 Liter heißes Wasser, 1 EL. l Apfelessig und 2 EL. l Kreide und Honig. Nach der Zubereitung wird die Infusion jede Stunde mit 50 ml den ganzen Tag eingenommen.

Wenn Sie Kräuter und Kräuter nicht selbst kochen möchten, können Sie die pharmazeutische Phytopräparation Flamin verwenden. Seine Zusammensetzung wird von tsmin Flavonoiden gebildet. Wenden Sie 1 Tablette dreimal täglich vor den Mahlzeiten an.

Kontraindikationen

Jede Abkochung auf der Basis von Immortelle sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen, da die Pflanze eigene Kontraindikationen hat. Dazu gehören:

  • Sprünge im Blutdruck - tsmin kann es drastisch erhöhen;
  • hoher Säuregehalt des Magens.

Langfristige Verwendung von Infusionen ohne Unterbrechungen ist ebenfalls inakzeptabel, da die Substanzen dieses Krauts dazu neigen, sich im Körper anzusammeln und eine Vergiftung auftreten kann.

Vorteil der Immortelle bei Lebererkrankungen

Immortelle für die Leber kann für die Behandlung wie von einem Arzt verschrieben genommen werden. Diese mehrjährige Heilpflanze hat einen zweiten Namen - cmin. Ein Strauch mit aufsteigenden Stielen mit dichtem Filz kann bis zu 50 cm hoch werden. Sie wächst auf sandigen Flächen in den südlichen Regionen und bildet Dickichte. Medizinische Rohstoffe sind kleine Blüten, die zahlreiche kugelförmige Körbe bilden, die in Rispen gesammelt werden.

Ungebrochene Blütenstände von tsmin, gesammelt von Juni bis September an den sonnigen Hängen der Berge, in den Wäldern und Waldrändern. Rohmaterialien werden unter einem Baldachin getrocknet, wobei eine lose Schicht ausgelegt wird. Die Pflanze enthält wenig Feuchtigkeit und ihre Blütenstände haben trockene Blütenblätter, die nach dem Trocknen ihr früheres Aussehen behalten.

Apotheker extrahieren Trockenextrakt aus Rohstoffen. Im Apothekennetzwerk gibt es Medikamente Flamin und Ziflan, die als choleretische Medikamente für verschiedene Erkrankungen der Leber und der Gallenwege empfohlen werden.

Wenn eine Pflanze nützlich ist

Immortelle Blütenstände enthalten ätherische Öle, organische Säuren, Flavonoide, Saponine, Farbstoffe und Schleim. Sie haben Vitamine, Fettsäuren, Zucker, Spurenelemente und Mineralsalze. Die Pflanze hat eine antibakterielle Wirkung aufgrund des Gehaltes an Harzsäuren.

Der zu Hause zubereitete Extrakt übt eine spasmolytische Wirkung auf die glatte Muskulatur aus. Nach Einnahme einer Einzeldosis:

  • Darmfunktion verbessert sich;
  • entspannen Sie die Wände der Gallenwege, Gallenblase und Blutgefäße.

Das Medikament stoppt das Erbrechen, was oft bei Erkrankungen des Verdauungssystems vorkommt, erleichtert die Kolik der Gallenblase.

Immortelle Blumen nützlich, um Krankheiten des Verdauungssystems aufzunehmen. Ärzte empfehlen, diese Heilpflanze als Adjuvans bei Hepatitis zu verwenden, wenn es notwendig ist, die Gallensekretion zu verbessern.

Sandy Immortelle-Präparate verbessern den Tonus der Gallenblasenwände und reduzieren den Säuregehalt in der abgesonderten Lebersekretion. Blütenextrakt fördert die Produktion von Magensaft und aktiviert die Bauchspeicheldrüse. Es kann verwendet werden, um Ascaris oder chronische Nierenentzündung, die von Flüssigkeitsretention begleitet wird, zu vertreiben.

Vorbereitungen von der sandigen Immortelle werden bei Gastritis mit geringer Säure nützlich sein. Mehrmals im Jahr, Infusion von Blüten mit Cholezystitis, Gallensteinkrankheit genommen, um die Funktion der Leber zu verbessern. Dies ermöglicht es Ihnen, den Prozess der Ausscheidung von schädlichen Bakterien und Entzündungsprodukten zu beschleunigen. Die Verwendung von Immortelle trägt zur Normalisierung der Produktion von Galle bei, was den Prozess der Bildung von kleinen Gallensteinen verlangsamt.

Manchmal ist dieses Kraut für die komplexe Behandlung von Krankheiten wie akute Pankreatitis, Diabetes, Alkoholismus vorgeschrieben, um den Prozess der Reinigung des Körpers von schädlichen Substanzen zu beschleunigen. Es kann in kleinen Dosen zur Behandlung von Verstopfung und Kolitis eingenommen werden.

Reinigung der Leber sollte nicht länger als 10 Tage dauern. Empfänge des Extraktes sollten 30 Minuten vor den Mahlzeiten, 2 mal am Tag durchgeführt werden. Wenn Sie das Gras für eine lange Zeit trinken, führt die Infusion von sandiger Immortelle zur Entleerung der Leberzellen.

Wie bereite ich eine therapeutische Form vor?

Um eine Wasserinfusion zu Hause vorzubereiten, müssen Sie in der Apotheke mit trockenen Rohstoffen kaufen, lesen Sie die Anweisungen oder folgen Sie den Anweisungen des Arztes.

Wenn keine Empfehlungen, dann nehmen Sie 1 EL. l Blütenstände, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser darüber und bestehen Sie 30 Minuten. Dann gefiltert, auf das ursprüngliche Volumen gebracht und 2 mal am Tag, 100 ml für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.

Um die Wirkung des Krauts bei der Behandlung von Gallen-Dyskinesien zu mildern, wird die Immortelle in die Sammlung aufgenommen und zu gleichen Teilen mit Kamille und Jäger vermischt. 5 g der Sammlung pour 500 ml kochendes Wasser, ziehen Sie für eine halbe Stunde, Filter und nehmen Sie 200 ml 2 mal am Tag 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Um die Wirkung des therapeutischen Extraktes, der für die Hepatitis erforderlich ist, zu verstärken, begleitet von Vergilbung der Haut, werden 40 g Immortellenblüten mit solchen Bestandteilen gemischt:

  • Kräuteroregano - 40 g;
  • Schmalblättriges Weidengras - 30 g;
  • Rotkleegras - 30 g;
  • Gemeine Ahornsamen - 40 g;
  • Pfefferminzblätter - 10 g;
  • Rosenblätter - 20 g;
  • Blumen der Schafgarbe - 25 g;
  • gewöhnliche Leinsamen - 40 g;
  • Zimt Hagebutte 50g

Für eine tägliche Dosis nehmen Sie 3 EL. l Sammlung, gießen Sie 500 ml kochendes Wasser, dann gießen Sie die Mischung in einer Thermosflasche für mehrere Stunden. Sie trinken die ganze Infusion in 4 Dosen vor den Mahlzeiten, gleichzeitig mit den vom Arzt verordneten Medikamenten. Eine solche zusätzliche Behandlung, die 6 Monate dauern kann, wird nur vom Therapeuten empfohlen. Er wird den Zustand des Patienten überwachen und Empfehlungen geben.

Bei der chronischen Hepatitis kann die Kräutertherapie mehrere Jahre dauern. In diesem Fall müssen Sie alle 2 Monate eine Pause von 2 Wochen einlegen.

Sandy Immortelle kann eine allergische Reaktion hervorrufen. Wenn Symptome individueller Intoleranz auftreten, sollte die Einnahme des Krauts gestoppt werden.

Immortelle bei Hepatitis c

25.06.2018

Immortelle sandig

Volksnamen: die Immortelle ist sandig, tsmin, getrocknete Kirschen, gelbe tsmin, getrocknete Blumen, Zolotiska, Helihrizum, Frostgras.

Beschreibung, Aufzucht und Verbreitung sandiger Immortelle

Mehrjährige krautige Pflanze aus der Familie der Korbblütler, mit einem kurzen, verholzenden, leicht verzweigten, schwarz-braunen Rhizom.

Die Stiele sind gerade, einfach, wie die Blätter, mit weiß-oberer Behaarung, bis zu 30 (manchmal bis zu 60) cm hoch; an der Basis oft mit Resten von toten Blättern. Der Stamm ist einzeln (und wenn es mehrere gibt, tragen die sekundären keine Früchte).

Blätter der Immortelle alternierend, basal und unterer Stamm - länglich-obovat, zu Blattstielen verengt; mittlerer und oberer Stiel - sitzend, linear-lanzettlich.

Immortelle Blüten in kugelförmigen Körben, in apikalen Corymbose Rispen, etwa 7 mm Durchmesser gesammelt. Zu Beginn der Blüte Blütenstand dicht, fast capitate, dann los. Die Korbverpackung besteht aus vielen Reihen von zitronengelben oder orange glänzenden Blattblättern. Harte Schuppenwickler-Blütenstände verwelken nicht und verlieren auch dann keine Farbe, wenn die Blütenstände abgeschnitten werden. Daher der Name der Pflanze - Immortelle. Alle Blumen in schlauchförmigen Trichterkörben, bisexuell, gelb oder orange mit einem Büschel (bis zu 100 Stck. Auf dem Stiel).

Die Früchte sind kleine braune, hellbraune oder dunkelbraune längliche Achänen mit Büscheln. Die Masse von 1000 Samen ist 0,05-0,06 g.

Die Immortelle blüht im Juni - August, die Früchte reifen im August - September. In einigen Jahren im August - September wird eine sekundäre Blüte beobachtet. Eine sekundäre Blüte wird auch nach dem Aufbrechen der Infloreszenzen beobachtet, wobei sich in den Achseln der oberen Blätter Körbe bilden. Jeder Korb blüht ungefähr 10-15 Tage; erste Blüte zentrale Körbe von Blütenständen.

Die Immortelle wird durch Samen vermehrt und vegetativ aus Rhizomen überwachsen.

Die sandige Immortelle ist in den Steppengebieten des europäischen Teils der GUS, in Ciscaucasia, Zentralasien und in Südsibirien weit verbreitet.

Es wächst auf trockenem und frischem Sand, weniger sandigen Böden. Es findet sich in lichten Nadelwäldern und lichten Nadelwäldern, in Lichtungen, Lichtungen, hauptsächlich an den südlichen und östlichen Hängen. Die sandige Immortelle toleriert keine vollständige Verschattung.

Sammeln, Ernten und Trocknen von Immortelle Sandy

Verwenden Sie zu medizinischen Zwecken Blumenkörbe der sandigen Immortelle, die zu Beginn der Blüte vor dem Öffnen der Seitenkörbe geerntet werden. Ein späterer Termin ist inakzeptabel, da sich die Körbe öffnen, die Blumen abfallen und nur der Behälter umwickelt wird. Gesammelte Blütenstände mit bis zu 1 cm langen Stielen werden lose in Körbe oder Säcke gefaltet und so schnell wie möglich an den Ort der Trocknung gebracht. Die Lagerung in Behältern, die länger als 3-4 Stunden dauern, führt zu einer Verschlechterung der Rohmaterialien. Die Sammlung erfolgt bei trockenem Wetter, wenn der Tau fällt.

Auf derselben Anordnung kann die Sammlung von Blütenständen bis zu 3-4 Mal durchgeführt werden, da die Pflanzen blühen. Die Rückholung kann in der Regel in 5-7 Tagen durchgeführt werden. Sie können die Blütenstände nicht mit Stielen zerreißen, Pflanzen mit Wurzeln herausziehen. An demselben Ort kann die Wiederernte in 1-2 Jahren durchgeführt werden.

Die gesammelten Rohmaterialien werden an einem kühlen Ort in einer dünnen Schicht (2-3 cm) oder in Trocknern bei einer Temperatur von nicht mehr als 40 ° C getrocknet (beim Trocknen ohne Belüftung brechen Blumenkörbe auf). Haltbarkeit der Rohstoffe für 3 Jahre. Der Geruch von Rohstoffen ist schwach, duftet, der Geschmack ist bitter. Getrocknete Rohstoffe werden an einem dunklen Ort gelagert (sonst verliert sie ihre Präsentation).

Bei der Ernte ist es notwendig, in die Waldzone zu schauen, damit anstelle der Strohblume die Blütenstände der Katzenpfoten [Antennaria dioica (L.) Gaerth.], Die oft in den gleichen Lebensräumen anzutreffen sind, nicht fallen. Sie sind leicht durch rosa oder weiße Korbblütenstände zu unterscheiden. Ihre Verwendung in der Medizin ist nicht erlaubt.

Heileigenschaften von sandigen Immortelle

Galenische Formen der Immortelle verbessern die Gallensekretion, reduzieren die Konzentration von Gallensäuren, erhöhen den Gehalt an Cholaten und Bilirubin in der Galle. Immortelle-Präparate erhöhen den Cholecodolesterin-Koeffizienten und den Gallenblasentonus.

Der Immortellextrakt wirkt spasmolytisch auf die glatte Muskulatur des Darms, der Gallenwege, der Gallenblase und der Blutgefäße. Diese Eigenschaften sind auf das Vorhandensein von Flavonoidverbindungen in der Pflanze zurückzuführen.

Darüber hinaus stimulieren Immortelle-Präparate die Sekretion von Magensaft und aktivieren die Sekretionsfähigkeit der Bauchspeicheldrüse, erhöhen die Diurese.

Die Verwendung von Immortelle Sand in der Medizin

Blütenstände. Abkochung, Infusion und Extrakt - mit Cholezystitis, Cholezystangiocholitis, Gallensteinkrankheit und Hepatitis erhöhen die Sekretion von Galle, ändern seine chemische Zusammensetzung, erhöhen den Gehalt an Cholat, reduzieren das Niveau von Bilirubin und Cholesterin im Blut. Bei Patienten mit verbessertem Allgemeinzustand verschwinden die Schmerzen, dyspeptische Symptome.

Wird als schwaches Beruhigungsmittel und stoffwechselverbesserndes Mittel gegen Atherosklerose eingesetzt.

Die Immortellenpräparate, die die Sekretion der Galle verstärken und eine ausgeprägte krampflösende Wirkung ausüben, tragen zur Auswaschung von Sand und kleinen Steinen (1-2 mm Durchmesser) bei chronischer calculöser Cholezystitis bei.

Zusätzlich zur Erhöhung der Gallensekretion verhindern Immortelle-Präparate die Stagnation der Galle, verbessern die metabolische Funktion der Leber, verringern die Viskosität der Galle und ihre relative Dichte, senken die Konzentration von Bilirubin und Cholesterin darin.

Die Blumen der sandigen Immortelle sind in der Sammlung von Zdrenko enthalten, ebenso wie in den Cholera- und Magen-Gebühren.

In der Volksmedizin wird die Infusion von Immortelle-Infloreszenzen bei Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege, der Nieren und der Blase (einschließlich Nierensteinerkrankungen), des Magen-Darm-Trakts (Hyperazid-Gastritis, Enteritis, Colitis), der weiblichen Krankheiten (z auch Spülungen), Bluthochdruck, Rheuma, Gicht.

Drogen, Methode der Verwendung von Immortelle Sand und Dosis

Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen von Immortelle.

Schwangerschaft, Stillzeit, Bluthochdruck, Gelbsucht, erhöhte Blutgerinnung, Thrombose, Thrombophlebitis, Krampfadern.

Immortelle-Präparate sind von geringer Toxizität, können aber bei längerem Gebrauch eine Stagnation in der Leber verursachen, was ein Absetzen des Arzneimittels erfordert.

Patienten mit Bluthochdruck vor der Einnahme von Immortelle Drogen sollten sich mit Ihrem Arzt beraten, da sie den Blutdruck etwas erhöhen.

Immortelle-Blütenstände enthalten flaponoide Glykoside (Salipurpurosid, Kaempferol und Isosalipurpurosid), Flavonoide (Naringenin und Apigenin), Vitamine (Ascorbinsäure und Vitamin K). Darüber hinaus finden sich Phtholide - hochmolekulare Alkohole, Steroidverbindungen, ätherisches Öl (bis zu 0,04%), Inositol, Tannine, Fettsäuren, Mineralsalze und Spurenelemente in den Infloreszenzen der sandigen Immortelle. Die Menge an Extraktstoffen beträgt 26,8%. Die Zusammensetzung des ätherischen Öls umfasst Kresol, freie Säuren, incl. Capronsäure.

Die Blütenstände enthalten: Asche - 1,32%; Makronährstoffe (mg / g): K - 16,30, Ca - 7,00, Mn - 1,20, Fe - 0,13; Spurenelemente (CBN): Mg - 0,38, Cu - 0,51, Zn - 0,39, Cr - 0,08, Al - 0,03, Se - 17,10, Ni - 0,71, Sr - 0, 38, Pb - 0,02. B - 85,20 & mgr; g / g. Nicht gefunden Cd, Li, Au, Ag, V, Ba, Co, Mo, I, Br. Konzentriert Se.

Der oberirdische Teil enthält: Asche - 19,48%; Makronährstoffe (mg / g): K - 28,00, Ca - 9,40, Mn - 2,70, Fe - 1,70; Spurenelemente (CBN): Mg - 0,27, Cu - ODO, Zn - 0,71, Co - 0,44, Mo - 2,20, Cr - 0,66, Al - 1,21, Ba - 0,78 V - 0,32, Se-5,70, Ni - 0,34, Sr - 0,07, Pb - 0,09. B - 21,20 & mgr; g / g. Nicht nachgewiesen Cd, Li, Ag, Au, I, Br. Konzentriert Fe, Zn, Mo, Cr, Ba, Al, insbesondere Fe. Kann Mg, Cu akkumulieren.

Anbau und Anbau von sandigen Immortelle

Immortelle sandig in Kultur, die durch Samen vermehrt wird. Die Pflanze bevorzugt humosen, leicht alkalischen Lehm und sandigen schwarzen Boden. Land für Kultur wird im Herbst vorbereitet. Untergraben 2 kg Dünger und 18-20 g komplexe Mineraldünger pro 1 m Samen in Reihen oder Löchern bis zu einer Tiefe von 1 cm mit einem Reihenabstand von 45 cm, Triebe zart, klein, erscheinen am 7.-10. Tag. Nach 1,5-2 Monaten wächst das Wachstum der Pflanzen, sie bilden eine Rosette aus Blättern, einige von ihnen blühen im ersten Jahr.

Sandy Immortelle blüht 1-1,5 Monate. Im Winter stirbt der oberirdische Teil. Im zweiten Jahr im April und Juni - August werden generative Triebe gebildet. Ohne Schnee, wenn der Boden bis zu einer Tiefe von 10 cm gefriert, sterben die Pflanzen ab, so dass Schneeretention durchgeführt werden sollte.

An einer Stelle wächst Immortelle 4-7 Jahre.

Anwendung von sandigen Immortelle in anderen Bereichen

Im täglichen Leben sind die Knospen von Immortelle zum Schutz vor Motten umgekleidet.

Von Graspflanzen bekommen gelbe Farbe.

Die Droge "Naringen", gewonnen aus der Immortelle, wird in der Gemüseproduktion zur Bekämpfung von bakteriellem Krebs von Tomaten verwendet.

Mit dem vorbeugenden Zweck Samen vor der Aussaat verarbeiten.

Die Pflanze ist sehr dekorativ, besonders in der Zusammensetzung der trockenen Blumensträuße.

Welche Art von Blume ist die Immortelle und wie sieht sie auf dem Foto aus?

Die traditionelle Medizin hat die Heilkräuter, die in den verschiedenen Breitengraden des Landes wachsen, längst übernommen. Eine dieser attraktiven Farben für die traditionelle Medizin ist die Immortelle, die bei vielen Krankheiten helfen kann, wenn Sie wissen, wann und wie Sie es verwenden. Aber die Hauptsache für Sammler von Heilkräutern ist zu wissen, wie eine bestimmte Pflanze aussieht, also müssen Sie das Foto sorgfältig studieren, um nicht in der Sammlung zu verwechseln.

Die Geschichte der Verbreitung der Blume

Da diese Blume in der Antike bekannt wurde, stammen die ersten Rezepte aus dem sechsten Jahrhundert vor Christus, und die Menschen haben es geschafft, verschiedene Namen dafür zu finden, die bis in unsere Tage zurückreichen.

Es gibt Informationen über tibetische Heiler, die die positiven Eigenschaften dieser Blume nutzten. Und nach Europa fiel die Immortelle im achtzehnten Jahrhundert vom australischen Kontinent. Dort wurde er in Latein als "Goldene Sonne" bekannt.

Aber in den Leuten hat sich solcher Name nicht wirklich gewöhnt, deshalb und die Reihe anderer Namen, die jetzt verwenden, die Blume die Immortelle nennend, ist erschienen. Trockenblumen, tsmin sandig, Sandschleifen, Katzenpfoten - all dies ist eine Heilpflanze, die für verschiedene Rezepte der traditionellen Medizin so notwendig ist.

Wie sieht die Immortelle Blume aus und wo wächst sie?

Um herauszufinden, wie die Immortelle-Blüten aussehen, kann das Foto im Internet gefunden und von allen Seiten betrachtet werden. Aber seien Sie vorsichtig mit dem Foto, nicht alle Pflanzen, die als Immortelle bezeichnet werden, gehören zur medizinischen Form. Züchter kultivierten Immortelle-Gartensorten, die für die Herstellung von Arzneimitteln und Tinkturen völlig ungeeignet sind.

Es ist nötig, sich auf den Namen der sandigen Immortelle zu orientieren - das Foto, das von den Blumen der zitronengelben Farbe dargestellt sein wird, gelegen auf den Wipfeln in den großen Blütenständen.

Die Pflanze selbst wächst auf fünfzig Zentimeter. Seine Blätter sind hell mit spitzen Spitzen. In der Natur wächst es gut und bildet ganze Lichtungen.

Die Sandelblume von Immortelle hat sich in Ländern wie:

Ein solch großes Gebiet wurde von dieser Heilpflanze gemeistert, weil es in diesen Ländern einen sandigen, lockeren Boden gibt, der von sandiger Immortelle bevorzugt wird.

Die Periode der aktiven Blüte in dieser Pflanze kommt im Sommer, so dass die Immortelle Blume auf den Feldern und im Wald auf den Wiesen alle drei Monate des Sommers gesehen werden kann.

Wann und wie wird die Immortelle geerntet?

Für die Zubereitung von Abkochungen und medizinischen Gebühren nur mit den Blumen dieser Pflanze. Die Stämme und Blätter der Immortelle sind für die traditionelle Medizin absolut nutzlos. Deshalb reißen Kräuterkundige nur geblühte Blütenstände, ohne auf den ganzen Busch zu achten.

Diese Heilpflanze wird geerntet, wenn die Blütezeit gerade beginnt, und dies geschieht normalerweise im Frühsommer. Dieser Zeitraum wird gewählt, weil die Blumenkörbe nicht vollständig aufgelöst werden sollten.

Gesammelte Blütenstände werden in einem gut belüfteten Bereich getrocknet. Weitere Lagerung kann sowohl in einem Glasbehälter als auch in Stoffbeuteln erfolgen. Wenn die Blütenknospen zur richtigen Zeit gesammelt, richtig getrocknet und die Lagerungsregeln nicht verletzt wurden, bleiben die medizinischen Eigenschaften der Immortelle für drei Jahre erhalten.

Biochemische Zusammensetzung der Blume

In dieser Blume kombiniert eine einzigartige Zusammensetzung von Substanzen, die für jeden Kräuterkundler von Interesse sein wird. Präsentieren Sie in der Zusammensetzung der ätherischen Öle können Sie diese Pflanze wegen ihrer ausgeprägten Aroma und bitteren Geschmack wählen. Flavonstoffe, Tannine und Farbstoffe, hier ist eine unvollständige Liste von nützlichen Substanzen.

Auch in der Zusammensetzung sind Vitamine und Spurenelemente, die eine heilende Wirkung auf den Körper haben. Apotheker zeigen die Anwesenheit von Ascorbinsäure, Aglycon, Kresol, Glucose, Fettsäuren an.

Pharmakologische Eigenschaften von Immortelle

Die wichtigsten Eigenschaften, die Herbalists zuerst bemerkt haben, sind die antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkungen, die diese Pflanze auf den Körper hat. Langjährige medizinische Praxis erwies sich auch als krampflösend, harntreibend, wundheilend und choleretisch bei immortelle.

Bereits im einundzwanzigsten Jahrhundert hat die moderne Medizin ihre Heilung und Nützlichkeit für den Körper bestätigt.

In der Regel sind Immortelle-Blüten Teil verschiedener Gebühren, die von Herbalisten für einen bestimmten klinischen Fall ausgewählt werden. Diese gelben Zitronenblüten werden helfen, die Gallenblase abzustimmen. Brühen und Tinkturen, die darauf basieren, werden den Appetit erhöhen, der Druck im Falle von Hypotonie wird schlechtes Cholesterin hervorbringen.

Die antibakterielle Wirkung, die von der Substanz Arenalin verursacht wird, hilft, Reizungen zu lindern und desinfizierende Verfahren zu erzeugen.

Ätherische Öle dieser Pflanze werden für Massagen, Baden, für kosmetische Behandlungen verwendet. Auch zu Cremes für verschiedene Zwecke und Aroma Lampen hinzugefügt.

Hinweise für den Einsatz

Auf Immortelle basierende Präparate werden erfolgreich in der Urologie eingesetzt. Heileigenschaften helfen, mit Schmerzen fertig zu werden, Krämpfe zu entfernen und Desinfektion zu erzeugen.

Die Brühen von diesen Blumen und für die Regulierung der Arbeit des Darmkanales sind wertvoll. Mit ihrer Hilfe können Sie dauerhafte Verstopfung entfernen und die Peristaltik wiederherstellen.

Cholesterin Plaques auf den Gefäßen können während der Behandlung mit Immortelle entfernt werden. Dies ermöglicht den Schiffen, normal zu arbeiten und Nährstoffe vollständig aufzunehmen. Blumen dieser Pflanze ermöglichen eine schnellere Heilung von Wunden, stoppen Blutungen, fördern die Resorption von Hämatomen.

Aber nicht jeder kann diese Heilpflanze zur Behandlung verwenden. Es gibt Hinweise, die zuerst untersucht werden müssen, um den Körper nicht durch Selbstbehandlung zu schädigen.

Um die Immortelle aufzugeben ist notwendig im Falle:

  • wenn Sie Leberprobleme haben.
  • wenn Sie zu allergischen Reaktionen neigen.
  • während der Schwangerschaft.
  • während des Stillens.
  • Die Akzeptanz von Tinkturen mit den Blüten der Immortelle sollte sich über einen längeren Zeitraum nicht ausdehnen, da sich die Wirkstoffe im Körper anreichern können, was die Leber schädigen kann.

    Die maximale Dauer der Behandlung sollte drei Monate nicht überschreiten, danach müssen Sie eine Pause machen, für die der Körper alle überschüssigen Substanzen entfernen kann. Nach dieser Behandlung kann fortgesetzt werden.

    Es ist kein Geheimnis, dass Heilkräuter in der traditionellen Medizin längst ihren Ehrenplatz eingenommen haben. Aber seien Sie nicht leichtsinnig in Bezug auf ihre Verwendung. Es ist notwendig, klare Proportionen und Empfehlungen für die Herstellung und Dosierung einzuhalten. Wenn Sie sich mit erfahrenen Spezialisten beraten, wird das Problem viel einfacher und schneller zu lokalisieren und zu beseitigen als die Behandlung selbst durchzuführen.

    IMMEDERATOR SANDY, Kreuzkümmel, getrocknete Blüten (Helichrysum arenarium), die Familie Aster (Asteraceae), oder Compositae (Compositae)

    Populäres Gerücht besagt, dass gelbe Infloreszenzen der Immortelle ihre heilenden Eigenschaften bei Gelbsucht (Hepatitis) anzeigen. Dies ist einer der Fälle, in denen die medizinische Wirkung einer Pflanze, die ihr durch eine Legende zugeschrieben wird, vollständig mit wissenschaftlichen Daten übereinstimmt.

    Die Sandy Immortelle ist eine grasartige Staude, ihre Höhe ist 15-30 cm, manchmal etwas größer. Die ganze Pflanze ist mit dicken Wollfilzhaaren bedeckt, "gräulich". Stammblätter wechseln sich ab, ganz; Blüten sind gelb, seltener leuchtend orange, werden in Blütenständen gesammelt - Körbe. Die Immortelle blüht von Juni bis September. Die Frucht ist ein fliegender Samen.

    Meistens findet sich cmin auf den Lichtungen und Rändern der Kiefernwälder des europäischen Teils Russlands, meist auf sandigem oder steinigen Boden. In den Nachbarländern (Ukraine, Weißrussland, Litauen, Lettland, Estland) gibt es dieses Werk.

    Übrigens, warum ist die "Immortelle"? Ja, weil diese Pflanze oft in dekorativen Blumenarrangements verwendet wird, weil sie Farbe und Aussehen gut behalten.

    Die Verwendung von Immortelle in der Medizin

    Für medizinische Zwecke Blütenstände von sandigen Immortelle zu Beginn der Blüte sammeln, vor dem Öffnen der Körbe. Sie werden normalerweise mit einer Schere mit einem kleinen (bis zu 1 cm) Rest des Stieles geschnitten. Zur Erneuerung verbleiben 8-10 Pflanzen auf einer Fläche von 15-20 m2. Wiederholt am gleichen Ort können Sie die Cmin in ein oder zwei Jahren sammeln. Gesammelte Körbe legen eine dünne Schicht auf Papier oder Tuch und getrocknet an einem belüfteten schattigen Ort. Die fertigen Rohstoffe werden an einem trockenen, kühlen Ort gelagert. Haltbarkeit - 3 Jahre. Trockene Blütenstände für die Herstellung von Abkochungen von Pflanzen sind in Apotheken erhältlich.

    Die Immortelle-Blütenstände enthalten Glykoside, Flavonoide, Steroidverbindungen, Substanzen phenolischer Natur, Ascorbinsäure (Vitamin C), Vitamin K, Ku- marin, ätherisches Öl, Harz- und Bitterstoffe (Bitterkeit).

    In der wissenschaftlichen Medizin werden Blütenstände (Absud, Extrakt und andere Präparate davon) als krampflösend, choleretisch und stimulierend für die Arbeit des Magenarzneimittels verwendet. Verwenden Sie Immortelle auch für Hepatitis, Gastritis und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse. Extrakte und Dekokte von Pflanzen haben entzündungshemmende, bakterizide und tonische Wirkung; leicht Blutdruck erhöhen, die Sekretion von Galle erhöhen und seine Viskosität verringern.

    In der Volksmedizin werden getrocknete Infloreszenzen von cmin in einem größeren Bereich verwendet. Wenden Sie sie als harntreibendes Mittel an. Eine gute therapeutische Wirkung wird durch Auskochen von Blütenständen bei Magenstörungen, Nierensteinen, entzündlichen Erkrankungen der Nieren und der Blase gegeben. Sie erleichtern den Zustand von Patienten mit akuter Blasenentzündung, schwierigem und schmerzhaftem Wasserlassen, Ödemen, die durch Nierenversagen verursacht werden. Trinken Sie Abkochung von Cmin und mit Entzündung des Ischiasnervs. Infusion Pflanzen werden verwendet, um Blutungen mit Hyperpolymenorrhoe, Eierstock-Dysfunktion und Uterusmyomen zu stoppen.

    Immortelle-Blüten sind Teil vieler Cholera-Gebühren und Tees in der wissenschaftlichen und traditionellen Medizin. Die Pflanze ist nicht giftig, ihre Medikamente geben keine Nebenwirkungen. Immortelle Sand in die Kultur eingeführt, für medizinische Zwecke wird es auf speziellen Plantagen angebaut.

    Im täglichen Leben wird eine dicke Bouillon von Blütenständen verwendet, um Stoffe gelb zu färben, und trockene Blütenstände schützen die Kleidung vor Motten.

    Dekokt von Blumen. 3 Esslöffel Rohmaterial werden mit 200 ml kochendem Wasser gegossen und in einem Wasserbad unter Rühren für 30 Minuten erhitzt, abgekühlt, filtriert, ausgepreßt und mit warmem kochendem Wasser auf das ursprüngliche Volumen gebracht. An einem kühlen Ort für nicht mehr als 2 Tage aufbewahren. Nehmen Sie 1/2 Tasse in Form von Hitze 2-3 mal am Tag für 15 Minuten. vor den Mahlzeiten.

    Infusion Blütenstände. 20 g der Rohstoffe (6 Esslöffel) 300 ml kochendes Wasser gießen, bis zum Abkühlen bestehen. Nehmen Sie 1 Esslöffel, um die Blutung zu stoppen, aber nicht mehr als 8-10 Löffel.

    In der Volksmedizin wird Immortelle verwendet für:

  • bei Erkrankungen der Leber, des Magen-Darm-Trakts und der Nieren,
  • in der Gallen-Dyskinesie,
  • chronische Cholezystitis,
  • Cholangitis,
  • Hepatitis,
  • Gastritis,
  • Sodbrennen
  • Dysenterie,
  • Kolitis
  • Gallenstein-Krankheit
  • Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür.

    Immortelle ist Teil von:

    mnogo lassen boleu xolecistitom, prinimau nastoi bessmertnika, xorosho pomogaet, skajite pojaluista, kak chasto mojno ego pit?

    Kontraindikationen. Immortelle (Cmin sandy) ist bei individueller Intoleranz, Hypertonie kontraindiziert. Immortelle ist schwach toxisch und kann daher nicht länger als 3 Monate eingenommen werden, da es bei längerem Gebrauch zu einer Stagnation in der Leber führen kann.

    [Antwort] [Antwort abbrechen]

    Es gibt Erleichterung. aber eine leichte kann man darüber. dass er unter unseren Füßen wächst

    Gras Immortelle medizinische Eigenschaften Anwendung Cmin sandig

    Kräuter Immortelle medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

    Helichrysum arenarium L.

    Immortelle ist sandig, Cmin sandig, goldblütig sandig ist eine Art der Immortelle der Familie der Compositae, dikotylen Klasse. Es ist fast im ganzen Gebiet Russlands verbreitet, bevorzugt offene sonnige Standorte, es wächst an den trockensten, steinigen Stellen, in Kiefernwäldern, an Steppenhängen.

    Unsterbliche oder getrocknete Blumen - die Pflanzen werden so genannt, weil sie austrocknen und die Form und Farbe von Blüten und Blütenständen beibehalten. Die Blumenkörbe der Immortelle sind umgeben von Deckblättern aus leuchtend gefärbten, häutigen gelblichen Blättern, seltener orange, die beim Trocknen Farbe und Form nicht verändern.

    Immortelle grass, tsmin sandy - ein mehrjähriges Kraut mit einer dichten weiss-weißen Behaarung, die die Verdunstung reduziert. Stängel aufrecht oder aufsteigend, 15-30 cm groß. Untere Blättchen, die mit kurzen Blattstielen länglich sind, werden an der Wurzel gesammelt, die Blätter sind abwechselnd, sitzend, lanzettlich scharf über den ganzen Stiel.

    Die pubertierenden Blüten von tsmin sandig klein, zitronengelb, hellgelb oder orange sind in kugelförmigen Körben gesammelt. An den Spitzen der Stiele des Korbes werden 10 bis 30 in dichten, fast kugelförmigen Corymbose-Blütenständen gesammelt.

    Gras-Immortelle blüht von Juni bis September, die Früchte reifen im Juli - Oktober. Früchte sind längliche braune Samen mit einem Büschel von weichen gelblichen oder weißen Haaren, mit denen sie vom Wind getragen werden.

    In der Medizin werden die Immortelle-Blüten hauptsächlich medizinisch genutzt. Ernte sie am Anfang der Blüte, reißt oder schneidet mit einer Schere, bevor die Seitenkörbe, Blütenstände mit dem Rest des Stiels bis zu 1 cm Länge an der Basis blühen.

    Bei niedrigen Temperaturen auf Dachböden getrocknet, in Schuppen, unter Schuppen, in der Hitze eines Blumenkorbs vertrocknen und bröckeln. Sie müssen für eine lange Zeit trocknen, da die Körbe mit Blumen sehr dicht sind und Feuchtigkeit für eine lange Zeit darin behalten. Trockenblumen können 3 Jahre gelagert werden.

    Die Heilwirkung der Kräuter-Immortelle erklärt sich durch die reichhaltige chemische Zusammensetzung der Blüten der Pflanze. Sie enthalten Flavonoide, Saponine, Fettsäuren, Gerbstoffe, Karotin, Vitamine C, K, ätherisches Öl, Salze von Kalium, Natrium, Mangan, Eisen.

    Immortelle-Präparate tragen zur Verstärkung der Abtrennung und des Abflusses der Galle bei, erhöhen die Sekretion des Magens und der Bauchspeicheldrüse, tragen zur Auslaugung von Sand und kleinen Steinen bei Cholelithiasis bei. Immortelle Krautpräparate wirken hämostatisch, harntreibend und mild abführend.

    Der wissenschaftliche Name der Gattung Helichrysum wird aus den griechischen Wörtern helios - Sonne und Chrysos - gebildet. Gold ist mit den goldenen Umhüllungen der Körbe der Pflanze verbunden und bedeutet sonnig-golden. Der Artname arenarium aus dem Wort arena ist Sand, übersetzt aus dem Lateinischen ist sandig - da die Immortelle, Sandminen vor allem auf sandigen Böden wächst.

    Gras Immortelle Anwendung Cmin sandig

    In der offiziellen und traditionellen Medizin der Immortelle, tsmin sandig - eine der wichtigsten Pflanzen bei der Behandlung von Erkrankungen der Leber und Nieren.

    Das Immortelle-Kraut wird bei Hepatitis, Cholezystitis, Gallensteinleiden, Magenerkrankungen, Nierensteinerkrankungen, akuter Zystitis, Ödemen im Zusammenhang mit Nierenversagen eingesetzt. Das Immortelle-Kraut wird für Furunkulose, Neuralgie, Entzündung des Ischiasnervs, als blutstillendes Mittel und Anthelminthikum verwendet.

    Bei Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege:

    1. Auskochen von Immortelle-Blumen, tsmina sandig: 10 15 15 g Blumen gießen 1 Tasse kochendes Wasser, kochen bei schwacher Hitze oder in einem Wasserbad für 20 bis 30 Minuten, bei Raumtemperatur für 10 bis 15 Minuten abkühlen, abseihen, abgekochtes Wasser zum ursprünglichen Volumen hinzufügen. Nehmen Sie 2 EL. l dreimal täglich 30 Minuten vor dem Essen für 2 bis 3 Wochen.
    2. Infusion von Immortellenblüten: 1 Tisch. Löffel Blumen 1 Tasse kochendes Wasser gießen, 30 Minuten ziehen lassen, abkühlen, abseihen. Nehmen Sie 0,5 Tassen 2-mal täglich für 30 Minuten vor dem Essen.
    3. Infusion von Blumen auf eine kalte Art: 1 EL. l Blumen gießen 0,5 Liter kaltes abgekochtes Wasser, bestehen Sie 8 Stunden, belasten Sie, fügen Sie 1 - 2 Teelöffel Honig hinzu. Trinken Sie tagsüber eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
    4. Sie können trockenes Pulver nehmen: 1 g dreimal täglich.

    Wenn Hypotonie - verringerter Druck:

    10 g Blüten und Stiele von Immortelle gießen 1 Tasse kochendes Wasser, kochen bei schwacher Hitze für 20 Minuten, bestehen Sie 10 Minuten. Nehmen Sie 1/2 Tasse dreimal am Tag.

    oder nehmen Sie den flüssigen Immortellextrakt: 30-40 Tropfen 3 mal am Tag.

    Immortelle Blumen medizinische Eigenschaften werden effektiv in Sammlungen mit anderen Heilkräutern für verschiedene Krankheiten verwendet.

    Bei Erkrankungen der Leber, Gallenblase und Gallenwege - Cholera-Gebühren

    Helichrysum blüht medizinische Eigenschaften: Gebrauch für Hepatitis:

    • 1) Hypericum Gras - 1 Teil
    • Immortelle Blumen - 1
    • Graslein - 1

    Zwei Kunst l Mischen Sie 2 Tassen kochendes Wasser, kochen Sie für 5 Minuten, bestehen Sie 20 Minuten. Nehmen Sie 1/2 Tasse 4 mal am Tag für 20 Minuten vor einer Mahlzeit für Hepatitis.

    Zwei Kunst l Mischen Sie 2 Tassen kochendes Wasser, lassen Sie für 30 Minuten. Nehmen Sie 1/2 Tasse 3 mal am Tag für 20 Minuten vor einer Mahlzeit für Hepatitis.

    Immortelle medizinische Eigenschaften in Sammlungen:

    Eine Kunst l Mischen Sie ein Glas mit kochendem Wasser, kochen Sie für 10 Minuten. Nehmen Sie 1/2 Tasse 2 - 3 mal täglich für 20 Minuten vor den Mahlzeiten mit Cholezystitis, Cholangitis.

    Bei Erkrankungen der Nieren und der Harnwege:

    Eine Kunst l Sammlung gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser, bestehen Sie 30 Minuten. Nehmen Sie 1/2 Tasse 2 - 3 Mal pro Tag für Urolithiasis;

    Eine Kunst l Mischen Sie ein Glas mit kochendem Wasser, bestehen Sie 2 Stunden. Nehmen Sie 1/3 - 1/2 Tasse 3 - 4 Mal pro Tag für eine Entzündung der Blase.

    Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes - Magensammlung:

    Zwei Teelöffel. Mischen Sie ein Glas mit kochendem Wasser, bis zum Abkühlen bestehen. Nehmen Sie 1/2 Tasse dreimal täglich mit Durchfall.

    Kraut Immortelle Kontraindikationen:

  • Individuelle Intoleranz.
  • Immortelle-Präparate gegen Bluthochdruck sollten mit Vorsicht eingenommen werden. Immortelle-Präparate können den Blutdruck erhöhen.
  • Bevor Sie Arzneimittel aus Kräutern und Blüten von Immortelle verwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

    Apotheken verkaufen die Droge Flamin Tabletten, Immortelle Trockenextrakt - eine Mischung aus Immortelle Blütenextrakt und Milchzucker, Immortelle Flüssigextrakt.

    Verjüngende Infusion mit sandiger Immortelle

    Zerstoßen Sie die Mischung in einem Mörser, kann in einer Kaffeemühle zerkleinert werden, in einem gut geschlossenen Email oder Glasbehälter an einem dunklen Ort gelagert werden.

    Bereiten Sie die Infusion vor: 1 EL. l Mischen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser, bestehen Sie 20 Minuten, abtropfen lassen. Nimm 1 Glas mit 1 TL. Honig am Morgen für 20 Minuten vor den Mahlzeiten und am Abend nach den Mahlzeiten, nach und nach alle 400 g der Sammlung verwenden.

    Mit dieser verjüngenden Infusion wird der Körper von Fett- und Kalkablagerungen befreit, der Stoffwechsel verbessert. Die Elastizität der Blutgefäße erhöht sich, was Sklerose, Angina pectoris, die Bildung von Tumoren verhindert, die Sehkraft verbessert und dadurch den ganzen Körper verjüngt. Die Behandlung kann in fünf Jahren wiederholt werden. Hier ist so ein wunderbares Rezept für die Gesundheit!

    Sehen Sie sich das Video der medizinischen Eigenschaften der immortelle herb an:

    Aus den Blüten von Immortelle erhält man eine gelbe Farbe zum Färben von Woll- und Seidenstoffen.

    Immortelle Blumen werden bei der Lagerung von Kleidung verwendet, sie schützen Kleidung vor Motten.

    Die Immortelle wird auch als Zierpflanze zur Erzeugung von Trockenblumensträußen angebaut, da in getrockneten Pflanzen die Farbe und Form der Blüten gleich bleibt.

    Lesen Sie auch über die positiven Eigenschaften von Chicorée und Bergsteigervögeln:

    Liebe Leserinnen und Leser! Wenn die Informationen in dem Artikel "Grass Immortelle" medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen hat, war die Anwendung für Sie interessant, teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren, teilen Sie mit Freunden in Ihrem sozialen. Netzwerk.

    Verwenden Sie Heilkräuter zur Gesundheitsförderung - Geschenke der Natur und seien Sie gesund!

    Immortelle wie man braut und trinkt

    Immortelle Pflanze - Eigenschaften

    Die Immortelle hat einen anderen Namen - Cmin. Dies ist eine mehrjährige Pflanze, bis zu 30 cm hoch, niedrig verzweigt mit einem kurzen Rhizom. In der Volksmedizin werden hauptsächlich Körbchen-Blütenstände verwendet. Um die Immortelle beim Sammeln nicht mit einer anderen Pflanze zu verwechseln, sollte man nicht nur auf das Aussehen der Blüten achten, sondern auch auf die Besonderheit des Stengels, nämlich die weißliche Filzschicht. Das Gras wird von früh bis Mitte Sommer geerntet, wenn die Blüten gelb oder orange werden.

    Nützliche pharmakologische Eigenschaften von Immortelle

    Dank der wissenschaftlichen Forschung wurde die chemische Zusammensetzung dieser Pflanze bestimmt, die beinhaltet:

  • Flavonoide;
  • Vitamin K;
  • eine Reihe von Salzen - Calcium, Kalium, Mangan;
  • Tannine;
  • Harze und ätherische Öle.

    Solch eine Zusammensetzung und bestimmt, dass die Verwendung von Immortelle eine heilende Wirkung auf verschiedene Organe des menschlichen Körpers hat.

    Indikationen für die Verwendung von Immortelle in Form von Abkochungen und Infusionen sind solche Krankheiten wie:

    Immortelle-Aktion

    Die Pflanze hat galenische Einschlüsse, die zur Verbesserung der Gallenbildung beitragen, gleichzeitig aber den Säuregehalt der Galle verringern. Bei richtiger Infusion wird ein Anstieg des Gallenblasentonus beobachtet. Auch die Immortelle wirkt analgetisch und antibakteriell.

    Unter dem Einfluss von Flavonoiden wird die Sekretionsfunktion der Bauchspeicheldrüse aktiviert, während eine Stabilisierung von Diurese, Bilirubin und Cholesterin beobachtet wird. Unbrauchbare Immortelle-Verbindungen beschleunigen das Auswaschen von Sand, verbessern den Leberstoffwechsel, verringern die Viskosität der Galle und tragen sogar zur Auflösung von Steinen mit einem Durchmesser von bis zu 2 mm bei. Eine milde sedative Wirkung und ein verbesserter Stoffwechsel wirken sich positiv auf den Zustand des Körpers aus und ermöglichen die Heilung schwerer Erkrankungen ohne Nebenwirkungen. All dies wird durch die positive Rückmeldung von Patienten über die Immortelle belegt, die diese Methode der Leberbehandlung bereits ausprobiert haben.

    Um ein wirklich gutes und schnelles Ergebnis zu erhalten, dürfen in keinem Fall leichte Infusionen dieses Krautes nach unserem Ermessen verwendet werden. Obligatorische Bedingung - Einhaltung der von Heilern und Ärzten empfohlenen Proportionen und Methoden zur Zubereitung von Abkochungen.

    Es gibt verschiedene Rezepte für die Einnahme einer Immortelle.

    Diese Infusion enthält eine ganze Sammlung von Kräutern. Um es vorzubereiten, nehmen Sie die Immortelle, Kleeblatt, Minze und Koriander im Verhältnis 4: 3: 2: 2.

    Eine Mischung dieser trockenen Kräuter in einem Volumen von 1 EL. l 400 ml kochendes Wasser eingießen, 20-30 Minuten einwirken lassen und abseihen. Das Regime ist 100 ml Brühe dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

    Diese Option beinhaltet auch die Sammlung von mehreren Kräutern - Blätter von Hypericum, Oregano, Herzgespann, Immortelle Blumen. Die ersten 3 Zutaten nehmen 2 Teile und tsmin - 3.

    Medikamentvorbereitungsmethode: 3 EL. l trockene Kräuter gießen 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie eine solche Mischung für 15 Minuten und nehmen Sie 50 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten für 20 Minuten. Der gesamte Behandlungsverlauf beträgt 1 Monat. Um die Steine ​​aufzulösen und zu entfernen, wird der Kurs bei einer 10-tägigen Pause 3-4 mal wiederholt.

    Die dritte Kollektion hat eine leicht unterschiedliche Zusammensetzung und Proportionen solcher Kräuter:

  • Immortelle, Löwenzahn, Sanddorn (Rinde) - in 3 Teilen;
  • Pfefferminz (Blätter) - 2 Teile.

    Zwei Esslöffel der Sammlung sind notwendig, um 0,5 Liter zu gießen. kochendes Wasser und bestehen Sie 20 Minuten. In den Portionen auf 0,5 Gläser bis zu 4 Male pro Tag zu übernehmen. Diese Sammlung hat eine gute choleretische Wirkung.

    Diese Infusion von Immortelle hilft bei der Behandlung von Hepatitis A. Die Vorbereitung sieht so aus:

  • Mischen Sie 4 EL. l Immortelle mit 100 g Wodka;
  • In ein Wasserbad für 2 Stunden geben;
  • Entferne die Mischung von der Hitze und verdünne 100 ml heißes Wasser;
  • Belastung.

    Nehmen Sie diese Infusion sollte mit Wasser in einem Verhältnis von 20 Tropfen zu 30 ml jede Stunde des Tages verdünnt werden.

    Bei Hepatitis B wird auf die gleiche Weise eine Infusion durchgeführt, aber sie nehmen 1 Esslöffel. Blüten von Immortelle, 0,5 Liter heißes Wasser, 1 EL. l Apfelessig und 2 EL. l Kreide und Honig. Nach der Zubereitung wird die Infusion jede Stunde mit 50 ml den ganzen Tag eingenommen.

    Wenn Sie Kräuter und Kräuter nicht selbst kochen möchten, können Sie die pharmazeutische Phytopräparation Flamin verwenden. Seine Zusammensetzung wird von tsmin Flavonoiden gebildet. Wenden Sie 1 Tablette dreimal täglich vor den Mahlzeiten an.

    Jede Abkochung auf der Basis von Immortelle sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen, da die Pflanze eigene Kontraindikationen hat. Dazu gehören:

  • Sprünge im Blutdruck - tsmin kann es drastisch erhöhen;
  • hoher Säuregehalt des Magens.

    Langfristige Verwendung von Infusionen ohne Unterbrechungen ist ebenfalls inakzeptabel, da die Substanzen dieses Krauts dazu neigen, sich im Körper anzusammeln und eine Vergiftung auftreten kann.

    Preis von 45 bis 152 Rubel.

    Die Immortelle, deren medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen in diesem Artikel beschrieben werden, ist eine der häufigsten und am häufigsten verwendeten Pflanzen in der traditionellen Medizin. In früheren Zeiten war die Farbe der Blume mit der Hautfarbe einer Person verbunden, die an Gelbsucht litt. Volksheiler benutzten die Pflanze zur Behandlung verschiedener Arten von Leberleiden. Es gibt sogar Fälle, in denen es mit Hilfe der Immortelle allein möglich war, Gelbsucht in nur wenigen Wochen vollständig zu heilen.

    "Immortelle" ist ein symbolischer Name für eine Pflanze. Erstens - das mehrjährige Blume, und einer der wenigen, die in den rauen Bedingungen wachsen können, und zweitens - er wird am häufigsten für dekorative Zwecke verwendet, da es für eine lange Zeit gespeichert und nicht verliert seinen Reiz. Ansonsten wird die Pflanze als sandig bezeichnet.

    Botanische Merkmale der Pflanze

    Eine Immortelle ist eine im Herbst einziehende Staude, die bis zu dreißig Zentimeter oder mehr wächst. Die Anlage mit kurzen wenig holzig, dunkelbraun Rhizom mit der Anwesenheit einer großen Anzahl von Sprossen ausgestattet ist, verzweigte assurgent stammt, ganz und regelmäßige Blätter, kleine gelbe kleine Blüten, versammelten sich in den Körben.

    Die Früchte der Immortelle sind braune flüchtige Achänen mit der Anwesenheit von Büscheln und Drüsen. Blühende Pflanze beginnt in der Mitte des Sommers - im Juli. Die Früchte beginnen im August zu reifen.

    Eine grasige Pflanze wächst auf trockenen und sandigen Böden. Es ist fast überall zu finden. Steppen, Kiefernwälder, Waldränder, Wiesen und Ödland sind die wachsenden Orte der Immortelle.

    Sammlung, Ernte, Lagerung von Pflanzenmaterial

    Zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet Immortelle Blütenstand. Die Sammlung von Rohstoffen wird während der Blütezeit empfohlen. Zuerst müssen Sie Blumenkörbe sammeln und dann in einem gut belüfteten Raum trocknen. Um pflanzliche Rohstoffe gleichmäßig auszutrocknen, streichen Sie diese dünn auf Papier oder Zellophan.

    Sie können die Blumen auch im Freien trocknen, nur am besten im Schatten. Zu diesem Zweck werden oft spezielle Trockner eingesetzt. In diesem Fall ist es wichtig, sich an ein bestimmtes Temperaturregime zu halten, das 40 Grad nicht übersteigt. Getrocknete Körbe sollten an einem dunklen Ort platziert werden.

    Richtig geerntete Rohstoffe haben eine zitronengelbe Farbe, schwaches Aroma und bitter-würzigen Geschmack. Sie können Blanks für drei Jahre speichern.

    Immortelle - medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

    Blumenkörbe enthalten eine erhebliche Menge an Nährstoffen und heilenden Substanzen:

  • Flavonoglykoside;
  • Cumarine;
  • Flavonoide;
  • Triterpensaponine;
  • Tannine;
  • Teer;
  • organische Säuren;
  • ätherisches Öl;
  • Vitamine;
  • Carotinoide;
  • Polysaccharide;
  • Mineralstoffe: Kupfer, Aluminium, Kalium, Mangan, Eisen, Chrom;
  • Ascorbinsäure;
  • Bitterstoffe.

    Die reichste Zusammensetzung verleiht diesem wunderbaren Kraut ein ganzes Arsenal an pharmakologischen Eigenschaften. Immortelle-Präparate haben:

  • antibakteriell;
  • Choleretikum;
  • Choleretikum;
  • Cholekinetik;
  • entzündungshemmend;
  • krampflösend;
  • Diuretikum;
  • Antihelminthikum;
  • Stärkungsmittel;
  • hämostatisch;
  • analgetische Wirkung.

    Pflanzenbasierte Arzneimittel tragen dazu bei:

  • Stimulation der Magen-Darm-Sekretion;
  • erhöhte Diurese und Gallensekretion;
  • Verlangsamung der Darmmotilität;
  • Abnahme der Viskosität der Galle;
  • den Appetit verbessern;
  • Cholesterin reduzieren;
  • lindern den Zustand von Krankheiten wie Blasenentzündung und Nierenversagen;
  • Behandlung von Magengeschwüren, Ruhr, Sodbrennen, Nieren- und Lebererkrankungen, Gastritis, Colitis, Dermatitis, Nephritis, Diabetes, Fettleibigkeit, Arteriosklerose, Cholezystitis, Ikterus.

    Immortelle in den Rezepten der alternativen Medizin

    Chronische anazid Gastritis: Infusionsbehandlung. Zur Herstellung eines Arzneimittels ist es notwendig, die Immortellenblüten mit Maisseide, Schafgarbe, Pfefferminze, Brennnessel, Wegerich, Kamillengras und Jäger zu kombinieren. Alle Komponenten müssen gründlich zerkleinert und gemischt werden. Danach werden zehn Gramm pflanzliche Rohstoffe in abgekochtem Wasser gebrüht. Stellen Sie den Behälter für drei Stunden in den dunklen Raum. Filtriere und konsumiere ein halbes Glas Medizin viermal am Tag.

    Vorbereitung der heilenden Infusion. Dieses Tool hilft bei der Heilung von Gallensteinen. Schließen Sie getrocknete Blumenkörbe Helichrysum mit Kamille, Löwenzahn, Fenchel Obst, Mais Seide und Spalten, Beifuß, Ringelblume, Rainfarn, Schöllkraut, Minze. Alle Zutaten fein hacken und gut vermischen. Fünfzehn Gramm der Mischung brühen 200 ml kochendes Wasser. Stellen Sie die Zusammensetzung in ein Wasserbad und erhitzen Sie für zwanzig Minuten. Nach Ablauf der Zeit den Behälter von der Platte nehmen, das Medium filtern und das Rohmaterial auspressen. Fügen Sie kochendes Wasser zum ursprünglichen Volumen hinzu. Verwenden Sie 100 ml des Arzneimittels viermal täglich.

    Gelbsucht: Abkochungstherapie. Kombinieren Sie die Immortelle-Blüten mit einer Dreiblattuhr, Pfefferminze und Koriander. Alle Zutaten mahlen und gut vermischen. Gießen Sie ein paar Esslöffel der Mischung mit 500 ml Wasser, auf den Herd stellen, kochen bei schwacher Hitze für fünfzehn Minuten. Drücke und konsumiere dreimal täglich eine Tasse Medizin.

    Immortelle bei der Behandlung von Cholezystitis. Nimm zwanzig Gramm getrocknete und fein gehackte Pflanzenblüten und bedecke sie mit Wasser. Stellen Sie den Behälter für zehn Stunden in einen kühlen, abgedunkelten Raum. Nehmen Sie zehn Gramm der Droge zweimal täglich.

    Kochbrühe. Dreißig Gramm getrocknete Blumen gießen mit abgekochtem Wasser mit Trusts von Milliliter abgekochtem Wasser, auf dem Herd, reiben für eine halbe Stunde. Leicht abkühlen, filtrieren. Verwenden Sie einhundert Gramm der Droge vier Mal am Tag, warm. Bewahren Sie die Medikamente im Kühlschrank auf.

    Sinusitis: Behandlung mit Blumenmischung. Verbinde die Blüten von Immortelle mit Rainfarn und Tausendgüldenkraut. Mahlen und mischen Sie die Zutaten. Braue dreißig Gramm Rohmaterial mit 400 ml gekochtem Wasser. Lassen Sie das Werkzeug ein wenig stehen. Die Zusammensetzung abseihen und das Rohmaterial auswringen. Nimm die Gaze, falte sie in mehreren Schichten und lege die Mischung darauf. Tragen Sie die Blütenmischung für etwa fünfzehn Minuten auf die Nase auf. Führen Sie diesen Vorgang dreimal täglich durch.

    Tsmina Tinktur bei der Behandlung von Hauterkrankungen. Füllen Sie ein Gramm mit fünfzehn trockenen und geschredderten Blumenkörben der Pflanze mit einem halben Glas medizinischem Alkohol 20%. Platz in einem dunklen, kalten Raum für acht Tage. Verwenden Sie zehn Tropfen des Medikaments, zuvor in 50 Milliliter kochendem Wasser verdünnt, vier Mal am Tag.

    Zubereitung von Antihelminthika. Gießen Sie zwanzig Gramm zerdrückte Blumenkörbe in einen Topf, vorzugsweise in eine Emaille, gießen Sie 200 ml Wasser, setzen Sie den Ofen auf, kochen Sie. Lassen Sie den Agenten infundieren. Trinken Sie dreimal täglich 50 ml Brühe.

    Kontraindikationen für die Verwendung von Immortelle-Zubereitungen

    Es ist strengstens verboten, Medikamente aus einer Pflanze mit erhöhtem Säuregehalt des Magens, Bluthochdruck und individueller Intoleranz zu nehmen. Es ist auch wichtig zu wissen, dass der Cmin einen kumulativen Effekt hat. Dies bedeutet, dass eine Überdosierung sowie der Missbrauch von Arzneimitteln auf der Basis von Immortelle eine Stagnation in der Leber verursachen können.

    Bevor Sie irgendwelche Immortellenmittel nehmen, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt.

    Nützliche Eigenschaften und Anwendung

    Immortelle besteht aus Harzsäuren, die ihm hervorragende antibakterielle Eigenschaften verleihen. Galenische Substanzen, die in der Pflanze enthalten sind, können die Gallensekretion verbessern und den Zustand der Leber positiv beeinflussen. Oft wird dieses Kraut verwendet, um Verstopfung, verschiedene Gastritis und Erkrankungen der Nieren und des Magens zu behandeln.

    Tinkturen aus dieser Pflanze können die Arbeit des Verdauungssystems erheblich verbessern. Diese Pflanze hat entzündungshemmende, antihelminthische und choleretische Eigenschaften. Es ist sehr wirksam bei der Behandlung von weiblichen Krankheiten.

    Bekannte Kräuterkundige empfehlen die Verwendung von Heilkräutern für folgende Probleme:

  • Hepatitis, Cholezystitis und Lebererkrankungen.
  • Veränderungen des Bewegungsapparates: Gicht und Rheuma.
  • Atemwegserkrankungen: Bronchitis, Husten und in einigen Fällen zur Behandlung von Tuberkulose.
  • Hauterkrankungen: Hautausschläge und Dermatitis.
  • Erkrankungen des Magens, Verdauungsstörungen und Reinigung von Toxinen.

    Auch ein Abkochung einer Heilpflanze wird helfen, chronische Müdigkeit und depressive Zustände zu bekämpfen.

    Ausgezeichnete Ergebnisse sind bekannt, wenn Immortelle-Öle für kosmetische Zwecke verwendet werden.

    Zur Herstellung von therapeutischen Arzneimitteln werden häufig Körbe von Blütenständen verwendet. Es ist notwendig, Blumen zu sammeln, sobald sie blühen - das ist die beste Zeit, um die Immortelle zu sammeln. Rohstoffe können mehrmals pro Saison gesammelt werden.

    Beachten Sie! Die im Juli und August gesammelten Pflanzen sind von großem Wert.

    Weld Immortelle kann Krämpfe lindern. Darüber hinaus reinigt es perfekt die Blutgefäße von überschüssigem Cholesterin. Hilft Immortelle Akne auf der Haut.

    Brew diese Pflanze ist sehr einfach. Ein Esslöffel trockener Rohstoff wird genommen und mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Dann muss die Lösung für 20 Minuten infundiert werden. Dieses Medikament wird mehrmals täglich vor dem Essen eingenommen. Diese Brühe trinken mit Problemen mit dem Verdauungssystem.

    Um die Gefäße zu reinigen, machen Sie die folgende Infusion: 30 Gramm Gras werden mit einem Liter Wasser gegossen und auf den Herd gestellt. Die Brühe ist fertig, wenn ein Teil der Flüssigkeit wegkocht. Es ist nötig mehrmals täglich 50 ml zu verbrauchen.

    Wie man Immortelle brauen kann, um Leber zu behandeln

    Die Immortelle wurde in der Antike für Leberprobleme verwendet. Es enthält Harze, verschiedene Säuren und Vitamine, die sich positiv auf den Zustand der Leber auswirken.

    Für die Abkochung, nehmen Sie 1 EL. l Blumen und gießen kochendes Wasser über 250 ml. Infuse 30 Minuten bis Raumtemperatur. Trinken Sie 100 g vor den Mahlzeiten.

    Es wurden medizinische Studien durchgeführt, die zeigten, dass die Blüten dieses Krauts die Aktivität der Drüsen erhöhen. Sie wirken auch stimulierend auf die Arbeit des Magens und verbessern die Funktion der Gallenblase.

    Hilf Pflanzen für die Bauchspeicheldrüse

    Die Immortelle ist die beste Behandlung für die Bauchspeicheldrüse. Zu diesem Zweck bereiten Sie eine bestimmte Infusion vor:

  • trockene Blumen sind mit kochendem Wasser gefüllt;
  • Bestehen Sie 15 -20 Minuten.

    Gekühlte Brühe sollte 40 g pro Tag, jedes Mal vor dem Essen getrunken werden. Sie können dieses Tool nicht länger als einen Monat verwenden. Extrakte der Immortelle stimulieren die Bauchspeicheldrüse.

    Substanzen, die in der Immortelle enthalten sind, haben eine geringe Toxizität. Aber wenn Sie Infusionen für eine lange Zeit verwenden, kann es Stagnation in der Leber bilden.

    Lesen! Über die heilenden Eigenschaften und Kontraindikationen der Immortelle in unserem Artikel.

    Vorsichtsmaßnahmen sollten auf der Grundlage von Immortelle Menschen mit Bluthochdruck und Gallensteinleiden getroffen werden. Außerdem können Sie diese Pflanze nicht an kleine Kinder, schwangere Frauen und Menschen mit hohem Säuregehalt nehmen. Mit dem richtigen Gebrauch dieses Heilkrauts können viele Krankheiten effektiv behandelt werden.

    Immortelle sandig

    Er hat viele Namen: tsmin sandy, unsterblich, getrocknete Frau, getrocknete Blumen, gelbe Katzenpfoten, goldene Blumen, Hündin, Frostgras. Das Gras immortelle hat den lateinischen Namen Helichrysum arenarium. Dies ist eine ausdauernde, aufrecht wachsende, leicht verzweigte Pflanze mit einem kräftigen, mit einem weißlichen Daunen versehenen Stamm und einem braunen Rhizom. Die Blume ist klein, hellgelbe Farbe. Blütenstände (kugelförmige Körbe mit einem Umfang von bis zu 6 mm) sind bei der ersten Blüte dicht und werden bei voller Blüte brüchig. Wachsen mehrjährig bevorzugt auf sandigen Böden, mag keinen Schatten.

    Immortelle - chemische Zusammensetzung

    Immortelle - heilende Eigenschaften waren selbst den Völkern des antiken Griechenlands bekannt. Es wird von modernen pharmakologischen, kosmetischen, chemischen Industrie, für den häuslichen Bedarf (als Schutz vor Motten) verwendet, als dekorative Blume kultiviert. Die chemische Zusammensetzung der Immortelle ist einzigartig. Immortelle Blütenstände enthalten Polysaccharide, organische Fettsäuren, Flavonoide (Apigenin und Naringenin), Asche, Harze, Gerbstoffe, Karotin, ätherisches Öl, Ascorbinsäure, Steroidverbindungen, Phthalide, Inosin, Glykoside und vieles mehr.

    Darüber hinaus die Vorteile von Immortelle aufgrund eines Komplexes von Mikro-und Makro:

  • Makronährstoffe: Magnesium, Kalium und Calcium;
  • 10 Spurenelemente: Bor, Eisen, Mangan, Kupfer, Aluminium, Nickel, Blei, Chrom, Schwefel, Zink, Selen;
  • Vitamine: C und K.

    Immortelle - medizinische Eigenschaften

    Traditionelle und traditionelle Medizin verwendet eine reiche Zusammensetzung, nützliche Eigenschaften von Immortelle. Die heilenden Eigenschaften der Immortelle haben ihre Verwendung bei der Herstellung von diuretischen und choleretischen Präparaten gefunden, die für Cholelithiasis, Cholezystitis, Hepatocholecystitis (chronisch) zur Behandlung von Entzündungen der Nieren und der Blase verwendet werden.

    Bei der Behandlung von Immortelle wird verwendet (Tee, Tinktur, Extrakt) als harntreibendes, hämostatisches, anthelminthisches, antibakterielles Mittel. Medizinischer Abkochung kann Erkältungen, Hautkrankheiten, Blutungen, Lungentuberkulose, Rheuma, Leberzirrhose, Gelbsucht, Gicht, Osteochondrose behandeln. Tinkturen regenerieren die Haut, haben beruhigende Eigenschaften.

    Immortelle - Anwendung

    Was können sie behandelt werden, was sind ihre positiven Eigenschaften, wie trinkt man die Immortelle, wann sammelt man die Immortelle zum Trocknen, gibt es Kontraindikationen? Zur Verwendung bei der Behandlung von Blütenständen, die zu Beginn der Blütezeit gesammelt wurden. Sie sind vom Stiel einen Zentimeter entfernt. Die Trocknung wird wie folgt durchgeführt: Die Blütenstände werden in einer dünnen Schicht angeordnet und an einem abgedunkelten Ort aufbewahrt, bis sie vollständig getrocknet sind. Lagern Sie die fertigen Rohstoffe trocken, nicht länger als drei Jahre. Die Verwendung von Immortelle zur Behandlung erfolgt am besten tagsüber.

    Immortelle mit Pankreatitis

    Blume aktiviert Sekretion, reduziert Entzündungen, entlastet den Körper bei der Verarbeitung von Lebensmitteln. Es wird empfohlen, in Tees unter Zugabe anderer Kräuter (zum Beispiel mit Herzgespann) zu brauen. Die Blume sollte einen angenehmen Geruch haben, der die richtige Trocknung der Pflanze anzeigt. Das Heilgetränk ist für eine kurze Zeit wirksam, also musst du es jeden zweiten Tag zubereiten.

    Immortelle mit Pankreatitis senkt den Säuregehalt, hat die Wirkung einer anästhetischen, krampflösenden Droge. Die in der Zusammensetzung enthaltenen Flavonoide helfen, onkologische Formationen zu bekämpfen, und das natürliche Antibiotikum reduziert den Gehalt an Bilirubin. Ein natürlicher Heiler hat nicht nur eine positive Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse, sondern auch eine stärkende Wirkung, ist ein ausgezeichnetes Antidepressivum.

    Immortelle für die Leber

    Sie können die Abkochung der Pflanze mit fast jeder Lebererkrankung behandeln. Immortelle für die Leber - entzündungshemmend, choleretisch, antibakteriell. Nützliche Brühe, um unter dem Deckel für eine halbe Stunde (Wasserbad) vorzubereiten, ist es besser, eine einjährige Gebühr zu verwenden. Sie müssen vor den Mahlzeiten (15 Minuten) einnehmen. Bedenken Sie, dass es bei verschiedenen Arten von Hepatitis auf verschiedene Arten verwendet wird:

  • Bei Hepatitis A ist es besser, einen konzentrierten Sud aus Kreuzkümmel mit Wodka (4 EL Blumen pro halbes Glas Wodka) zu verwenden. Zusammensetzung für zwei Stunden schmachten (in einem Wasserbad), mit kochendem Wasser (ein halbes Glas) verdünnt, gefiltert. 20 Tropfen werden genommen, die jeden Tag mit Wasser verdünnt werden;
  • Bei der Hepatitis B ist es so vorbereitet: Ein dicht gefülltes Glas Blumen wird mit kochendem Wasser übergossen. Infusion verdünnt mit Apfelessig (1 Esslöffel), fügen Sie 2 Esslöffel Honig, gequält für zwei Stunden in einem Wasserbad. Bewerben 50 ml pro Tag, jede Stunde;
  • Indikationen für die Verwendung in Hepatitis C - dicht gefüllte Dosen (1,5 l) mit kochendem Wasser gefüllt, fein gehackten Meerrettich, mischen. Zu der abgekühlten Infusion ein Glas Honig (vorzugsweise Buchweizen) geben. Zu verwenden am vierten Tag von morgens bis abends auf einem Teelöffel alle zwei Stunden.

    Immortelle mit Cholezystitis

    Aufgrund der Anwesenheit von Steinen, Sand, Entzündung tritt in der Gallenblase und ihren Nebenflüssen, kann es eine Komplikation von Gastritis oder Magengeschwür, Pankreatitis oder Colitis sein. Immortelle mit Cholezystitis spielt die Rolle eines choleretischen Mittels. Es erhöht die Sekretion, verändert die chemische Zusammensetzung, die Einnahme von Brühe erhöht die Anzahl der Cholate, macht Galle weniger viskos. Patienten, die eine Bewertung schreiben, beachten, dass nicht nur der Schmerz verschwindet, sondern auch der Stoffwechsel, das allgemeine Wohlbefinden, der Schlaf, die Stimmung normalisiert werden.

    Immortelle in der Kosmetologie

    Nutzen für Leute, die gut aussehen wollen, schwer zu überschätzen. Immortelle in Kosmetologie wird in zwei Arten verwendet - ätherisches Öl und Extrakt. Es ist wirksam für Frauen bei der Regeneration der Haut, trägt zur Produktion von Kollagen bei. Blätter helfen, Prellungen zu beseitigen. Pflanzenextrakt ist eine häufige kosmetische Zutat. Cmin - entzündungshemmendes und wundheilendes Mittel. Es verbessert die Durchblutung, daher wird es aktiv in Präparaten der medizinischen oder pflegenden Kosmetik für empfindliche Haut (Cremes, Lotionen, Haarpräparate) eingesetzt.

    Wie man Immortelle brauen kann

    Um alle nützlichen Eigenschaften zu nutzen und nicht zu schaden, müssen Sie in den Dosierungsformen und der Anzahl ihrer Aufnahme gut bewandert sein. In den folgenden Formen verwendet:

  • Abkochung von Immortelle. 10 g brauen trockene Blumen in einem Glas Wasser;
  • Infusion. Bestehen Sie Stunde - drei Löffel Blumen in einem Glas kochendem Wasser;
  • Infusion ist kalt. Blumen werden mit gekochtem, abgekühltem Wasser gegossen und für mindestens acht Stunden infundiert;
  • Trockenextrakt, Treflan, Flamin - pharmazeutische Formen;
  • Abkochungen für Spülungen. Bei schwacher Hitze fünf Minuten kochen lassen (zwei Löffel Blumen pro halben Liter Wasser).

    Immortelle - Kontraindikationen

    Immortelle - hat medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen wie jeder therapeutische Wirkstoff. Cmin ist eine sandige, giftige Substanz, die in Kursen (bis zu drei Monaten) eingenommen werden sollte. Darüber hinaus gibt es die folgenden Kontraindikationen:

    • Hypertonie, erhöht den Blutdruck;
    • Herzkrankheit in der akuten Phase;
    • während der Schwangerschaft (nur nach Rücksprache mit einem Arzt);
    • obstruktive Gelbsucht.

    In den Eintöpfen der Immortelle - Leben!

    Die vorteilhaften Eigenschaften von getrockneten Blüten, wie sie Immortelle genannt werden, sind auf seine einzigartige Zusammensetzung zurückzuführen. Vitamine K, C, Karotin, Kalzium, Eisen, Kalium, Magnesium, Apfelsäure, Polysaccharid - das sind alles Substanzen, die für die Aufrechterhaltung des Lebens von wesentlicher Bedeutung sind.

    Und das ist nur eine kleine Liste nützlicher Substanzen, die in der Wunderkraut-Immortelle enthalten sind.

    Von hier aus werden die medizinischen Eigenschaften offensichtlich, die sich bei der Einnahme einer Pflanze zeigen. Sie bemerkten sogar ihre traditionelle Medizin - Flamin und Polypythocholepräparate, die zur Behandlung von chronischer Cholezystitis verwendet werden, enthalten Extrakte dieses Krautes und, was wichtig ist, haben Kontraindikationen.

    Zum Zweck der Anwendung in der traditionellen Medizin werden solche nützlichen Eigenschaften von Immortelle hervorgehoben:

  • Choleretikum;
  • Diuretikum;
  • entzündungshemmend;
  • antibakteriell;
  • krampflösend.

    Obwohl angenommen wird, dass die Verwendung der Pflanze am wirksamsten bei Erkrankungen der Leber und der Gallenwege ist, wird sie jedoch gut mit Problemen des Magen-Darm-Traktes, des Harnsystems, weiblicher Krankheiten und Rheumatismus zurechtkommen.

    Retreat vor Immortelle und Blutungen, Gelbsucht, Nervenschmerzen, Hautkrankheiten. Magengeschwür und Steine ​​in der Gallenblase verschwinden aufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften der Pflanze.

    Arenarine verdient besondere Aufmerksamkeit - eine Substanz, die Teil der Immortelle ist und ein natürliches Antibiotikum ist.

    Kein einziges Bakterium kann dem aktiven bakteriellen Effekt widerstehen, und daher ist die Immortelle auch ein starkes Desinfektionsmittel.

    Die Droge "Arenarine" wird verwendet, um die Hornhaut oder Verbrennungen zu behandeln. Und im Alltag wurde die Strohblume sogar dazu benutzt, die Motte endgültig loszuwerden.

    Rezepte von einer Vielzahl von Krankheiten

    Wirksamere Infusion natürlich nur eine Abkochung auf der Basis der Immortelle. Im Extrakt zeigen sich die medizinischen Eigenschaften der Pflanze in voller Stärke, wenn keine Kontraindikationen vorliegen, aber die Verwendung von Tinktur mit Immortelle ist verboten.

    Die Infusion von Immortelle ist einfach zubereitet: 1 EL. l Kräuter gedünstet in einem Glas kochendem Wasser für eine Stunde. Sie können auch 3 Teelöffel verwenden. getrocknete Immortelle, gefüllt mit zwei Gläsern Wasser. Aber Sie müssen 2-3 Stunden bestehen. Nehmen Sie einen Tag sollte mindestens drei Mal in 20-30 Minuten vor den Mahlzeiten und nicht weniger als ein Drittel bis ein halbes Glas.

    Die Brühe ist noch einfacher zubereiten: Ein Esslöffel getrocknete Blüten sollte in zwei Gläsern Wasser "gekocht" werden. Nehmen Sie dann dreimal täglich die gleiche Menge wie die Infusion ein.

    Kondenswasser sollte in einem Esslöffel verzehrt werden. Als ein flüssiger Extrakt sollte die Immortelle 30-40 Tropfen, und in der Form des Pulvers - auf einer Prise trinken. Dies wird helfen, Krankheiten der Leber, des Gastrointestinaltrakts und der Gallenblase zu bewältigen, aber in komplexeren Fällen sollte die Pflanze nach den folgenden Rezepten zubereitet werden:

  • Wenn Gastritis - eine Mischung aus einer gleichen Menge von Immortelle, Wegerich, Nessel, Pfefferminz und Mais Seide vorzubereiten. Fügen Sie eine doppelte Prise Hypericum und Kamille hinzu. Ein Löffel trockener Mischung wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen.
  • Mit Cholezystitis - ein dritter Tag widerstehen 4 TL. in einem halben Liter Wasser vermengen. Trinken Sie kleine Mahlzeiten vor den Mahlzeiten.
  • Bei Gallensteinschmerzen (Schmerzen in der Gallenwege) - Immortelle, Wermut, Kamille, Mais, Rainfarn und Calendula Blumen, Schöllkraut, Pfefferminze, Löwenzahn und Fenchel Früchte nehmen jeweils 10 g. Dann kochen 10 g der Mischung in einem Glas mit kochendem Wasser, dann lassen eine Viertelstunde in einem Wasserbad. Nach dem Abkühlen und Pressen wird abgekochtes Wasser hinzugefügt, um das Volumen des Glases zu füllen.
  • Im Falle der Hepatitis, im Verhältnis 1: 1: 2: 3, ist nötig es, die Kräuter flaxenow, des Tausendgüldenkrauts, der Maisseide und der Immortelle zu trocknen. Medizinische Eigenschaften manifestieren sich, wenn eine halbe Stunde ein Löffel voll der Mischung in einem Glas kochendem Wasser besteht.
  • Für Gelbsucht und entzündete Gallenwege - zu der Sammlung von choleretischen Kräutern sollten 20 g Koriander und Minze, 30 g - Uhr und Immortelle hinzugefügt werden. Nach dem Aufbrühen (1 Esslöffel - kochendes Wasser) 10 Minuten im Wasserbad halten. Nach dem Drücken und Dehnen.
  • Mit niedrigem Blutdruck - in gleichen Mengen zu mischen Ariesumpf, Brennnessel, Johanniskraut, Mordovik. Fügen Sie etwas mehr Immortelle hinzu, und brauen Sie dann 4 EL. l in einem Liter kochendem Wasser.
  • Um die Magenaktivität zu stimulieren - 20 g Minze, 30 g Hypericum, Löwenzahn (Wurzel) und Odermennig, 40 g Blaubeeren und 50 g Immortelle in einer trockenen Mischung gemischt. 20 Minuten bestehen 4 EL. l in einem Liter Wasser bei Siedetemperatur. Verwenden Sie nur nach den Mahlzeiten.

    Die daraus resultierenden Abkochungen und Infusionen der oben genannten Rezepte, die meisten von ihnen müssen vor den Mahlzeiten für eine dritte oder halbe Tasse trinken, abhängig von der Komplexität der Krankheit.

    Ändern Sie nicht die Rezepte und kombinieren Sie sie nicht - mit Hilfe von Immortelle, vorzugsweise nach Rücksprache mit einem Arzt behandelt werden, da es möglicherweise Kontraindikationen gibt. Zur Vorbeugung wird die Verwendung nicht empfohlen.

    Der richtige Ansatz ist eine wirksame Behandlung.

    Sie können medizinische und gesunde Immortelle Kräuter in jeder Apotheke im fertig getrockneten und zerkleinerten Zustand finden. Aber Sie können es selbst sammeln.

    Dieses Gras wächst normalerweise in Dickicht in sandigen Böden in den europäischen und zentralasiatischen Teilen des Kontinents.

    Steppenhänge, Waldränder, Flussufer sind die Lieblingsorte der Immortelle. Es ist leicht zu erkennen an den kugelförmigen Blumenkörben mit leuchtend gelb-zitronen Farbe im Sommer und sogar im September.

    Allerdings ist das Sammeln der Pflanze nur in den ersten zwei Wochen der Blüte möglich, ansonsten werden die Kontraindikationen verdoppelt.

    Die Trocknung sollte in einem dunklen und gut belüfteten Bereich erfolgen. Es empfiehlt sich, die Pflanzen in einer Schicht anzuordnen.

    Lagerung getrockneter Pflanzen kann 3 Jahre dauern. Es ist interessant, aber an der Stelle des Schnittes wächst eine neue Pflanze, so dass nach einer gewissen Zeit die Immortelle, deren nützliche Eigenschaften nicht verschwinden, wieder gesammelt werden kann.

    Immortelle - obwohl nützlich und Heilkräuter, aber nicht perfekt. Sie sind etwas giftig und daher wird ihre Verwendung nicht länger als 3 Monate empfohlen.

    Bluthochdruck, Idiosynkrasie, Schwangerschaft und obstruktive Gelbsucht sind strenge Kontraindikationen für die Verwendung dieses Krauts.

    Die hohe Säuregehalt des Magens eliminiert auch die Möglichkeit, Immortelle zu erhalten. In jedem Fall, bevor Sie sich für eine beliebte Behandlung entscheiden, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

    Andernfalls, wenn Sie die Individualität eines jeden Organismus nicht berücksichtigen, anstatt der Freude der Heilung, können Sie sich den Schmerz neuer Krankheiten zu sich selbst hinzufügen. Obwohl dies extrem selten ist, sei gesund und glücklich!


  • Weitere Artikel Über Leber

    Zirrhose

    Was sind die verschiedenen Symptome von Hepatitis C bei einem Kind und wie ist die Behandlung?

    Hepatitis C für seinen asymptomatischen Verlauf und schwere Komplikationen werden als "zärtliche Killer" bezeichnet.
    Zirrhose

    Hagebutte und Leber

    Hinterlasse einen Kommentar 13.270Hagebutte ist eine für uns gewohnte Pflanze. Dies ist ein Lagerhaus mit Vitaminen und Nährstoffen. Aber nicht alle Möglichkeiten sind allgemein bekannt.