Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

In der modernen Welt ist die chirurgische Entfernung der Gallenblase seit langem als die einzige wirksame Behandlung von Erkrankungen der Gallenwege anerkannt. Und obwohl diese Operation, die in medizinischen Kreisen als Cholezystektomie bekannt ist, als eine der einfachsten und sichersten angesehen wird. Viele Frauen, die von Mutterschaft träumen, sind oft besorgt über die Frage, ob eine Schwangerschaft nach der Entfernung der Gallenblase möglich ist?

Zunächst sprechen wir darüber, dass Erkrankungen der Gallenwege während der Schwangerschaft sich erheblich verschlimmern und eine ernsthafte Bedrohung für eine schwangere Frau darstellen können, für die ein weiterer Kolikfall auf dem Operationstisch enden kann.

Deshalb empfehlen Gynäkologen bei der Diagnose von Erkrankungen der Gallenwege, ihre Behandlung vor Beginn der Empfängnis durchzuführen.

Die Gallenblase wird nicht als lebenswichtiges Organ betrachtet, so dass ihre Abwesenheit die Fortpflanzungsfunktion des weiblichen Körpers nicht beeinflusst.

Wann kann ich eine Schwangerschaft planen?

Der Zeitpunkt der Schwangerschaftsplanung nach Cholezystektomie hängt direkt von der Komplexität der Operation ab. Wenn die Behandlung von Erkrankungen der Gallenwege durch Laparoskopie durchgeführt wurde, kann die zukünftige Mutterschaft in 1-2 Monaten geplant werden. Wenn eine Laparotomie durchgeführt wurde (Bauchoperation), sollte die Schwangerschaft um ein Jahr verschoben werden. Diese Zeit wird ausreichen, um eine Narbe zu bilden und die normale Funktion des Gastrointestinaltraktes wiederherzustellen.

Wenn es dazu kam, dass die Schwangerschaft unmittelbar nach der Operation erfolgte, ist der Rehabilitationsprozess viel schwieriger. Es gibt zahlreiche Probleme mit der Verdauung, die zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Patienten, zu einem Verlust von Vitaminen und essentiellen Makro- und Mikroelementen durch den Körper führen.

Darüber hinaus kann eine solche Situation zu zahlreichen Komplikationen führen, insbesondere verursachen:

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

  • vorzeitige Lieferung;
  • Fehlgeburt in den frühen Stadien;
  • Gelbsucht beim Neugeborenen;
  • Verdauungsstörungen.

Merkmale der Schwangerschaft nach Cholezystektomie

In der modernen Medizin wird die Cholezystektomie als ein absolut sicheres Verfahren anerkannt, und ihre Technik hat in den letzten Jahren Perfektion erreicht. Laut Statistik führt diese Operation bei 80-90% der schwangeren Frauen nicht zu globalen Störungen im Körper und die Rehabilitationszeit nach ihrer Einführung dauert nicht länger als ein Jahr.

Und doch sind einige Komplikationen möglich. So wird in Zukunft bei Müttern, die während der Schwangerschaft operiert wurden, um die Gallenblase zu entfernen, das Risiko für solche unangenehmen Empfindungen erhöht:

  • schwere und anhaltende Toxikose;
  • Blähungen und Blähungen;
  • weicher Stuhl oder Verstopfung;
  • Verdauungsstörungen

    Es besteht auch die Möglichkeit der Entwicklung des sogenannten Postcholezystektomiesyndroms. Dieses Syndrom tritt als Folge der Stagnation der Galle auf, die durch übermäßigen Druck des Fötus auf die Bauchorgane entsteht. Es zeigt sich normalerweise mit den folgenden Symptomen:

    • Schmerz im rechten Hypochondrium;
    • Gefühl der Schwere;
    • Sodbrennen und bitterer Geschmack im Mund;
    • stechende Schmerzen in der Seite;
    • Juckreiz der Haut an den Füßen und Handflächen, was nachts schlimmer ist.

    Typischerweise sind diese Symptome charakteristisch für Cholezystitis, aber sie können auch während der Schwangerschaft ohne Gallenblase auftreten. Es ist jedoch erwähnenswert, dass diese Symptome bei Patienten, die einer Cholezystektomie unterzogen wurden, mild und kurzlebig sein werden.

    Fast der einzige Unterschied besteht darin, dass die Beobachtung von Schwangeren nach der Entfernung des erkrankten Organs nicht nur vom Gynäkologen, sondern auch vom Gastroenterologen durchgeführt wird. Auch bei der Laparotomie wird eine regelmäßige Ultraschallkontrolle der Narbe empfohlen. Es ist besonders wichtig, dies im dritten Trimester zu tun, wenn der Uterus und der Fetus eine beträchtliche Größe erreichen.

    Cholezystektomie während der Schwangerschaft

    Wenn nach der Empfängnis Gallenblasenkrankheiten diagnostiziert wurden, wird in den meisten Fällen eine konservative Behandlung mit einer speziellen Sonde und Analgetika durchgeführt. Wenn die vorgeschlagene Therapie nicht zum gewünschten Ergebnis führt und eine Gallenblasenruptur droht, stellen Ärzte die Frage, ob das erkrankte Organ chirurgisch entfernt werden muss.

    Obwohl die Cholezystektomie aus medizinischer Sicht als eine einfache Operation angesehen wird, ist jeder chirurgische Eingriff während der Schwangerschaft mit bestimmten Risiken verbunden. Insbesondere droht eine ähnliche Operation in der frühen Schwangerschaft mit spontanen Fehlgeburten. Und seine Durchführung im dritten Trimester ist technisch sehr schwierig und ist mit dem Auftreten zahlreicher Komplikationen behaftet. Daher ist der optimale Zeitraum für die Cholezystektomie der Zeitraum von 13 bis 23 Schwangerschaftswochen, wenn der Prozess der Plazentabildung endet und der Fötus und der Uterus noch keine großen Größen erreicht haben.

    Ein weiteres Risiko einer chirurgischen Gallenblasenoperation wird mit Anästhetika in Verbindung gebracht, die einer Frau in der postoperativen Phase verschrieben werden. Solche Medikamente schwächen nicht nur den Körper der zukünftigen Mutter, sondern beeinträchtigen auch die Gesundheit des Kindes im Mutterleib.

    Zusätzliche vorbeugende Maßnahmen

    Damit die Schwangerschaft die glücklichste Zeit im Leben einer Frau ist, anstatt nach der Operation zur Entfernung eines erkrankten Organs ein mühsamer und schwieriger Test zu werden, ist es ratsam, eine zusätzliche Prophylaxe durchzuführen, die die Bildung von Steinen in den verbleibenden Gallengängen verhindert.

    Zusätzliche vorbeugende Maßnahmen in diesem Fall können sein:

    • Vermeiden von Alkohol und schlechten Angewohnheiten;
    • Split-Mahlzeiten (mindestens 5-6 Mahlzeiten pro Tag);
    • Diät Nummer 5;
    • leichtes Turnen;
    • Blindsensorik mit Zitronensaft mit Honig oder Sorbit in warmem Wasser verdünnt.

    Mit Erlaubnis des Arztes ist auch eine Vorbeugung mit Hilfe von Cholera-Medikamenten möglich. Besondere Aufmerksamkeit sollte jedoch auf schwangere Frauen gelegt werden, die eine Cholezystektomie erhalten haben. Die Ernährung während der Schwangerschaft sollte ausgewogen und gesund sein. Um Probleme mit der Verdauung zu vermeiden, empfiehlt es sich, fetthaltige und würzige Speisen, Gewürze, Gurken und geräuchertes Fleisch aus der Ernährung auszuschließen und sich für eiweiß- und kohlenhydratreiche Lebensmittel (Fisch, Gemüse und Obst, Milchprodukte) zu entscheiden. In diesem Fall sollten Teile des Essens klein sein, und das Essen wird am besten gedämpft oder gebacken.

    Geburt nach Entfernung der Gallenblase

    Nach der Laparoskopie und Laparotomie darf eine Frau ohne jegliche Pathologien und geburtshilflichen Kontraindikationen zur natürlichen Geburt zugelassen werden. Indikationen für Kaiserschnitt in diesem Fall können nur das Versagen der Narbe, ihre Unreife und Ausdünnung sein.

    Daher beeinträchtigt die chirurgische Behandlung der Gallenblase nicht die Bildung und Entwicklung des Fötus in der Gebärmutter. Und obwohl nach der Operation einige Komplikationen möglich sind, mit der richtigen Herangehensweise und adäquater Therapie, kann jede schwangere Frau ein gesundes Kind gebären und gebären.

    Wann können Sie nach Cholezystektomie schwanger werden?

    Viele sind an der Frage interessiert: Kann eine Schwangerschaft nach der Entfernung der Gallenblase kommen und wird es Komplikationen geben? Die Cholezystektomie ist die einzige zuverlässige Methode, um Pathologien der Gallenwege loszuwerden. Entfernen einer Blase ist einfach genug. Der Körper bleibt jedoch defekt. Angesichts der Tatsache, dass sich die Gallenwegserkrankung bei Frauen, die manchmal jung sind, häufiger entwickelt, ist das Problem der Schwangerschaft relevant.

    Ist es möglich, ein Kind nach dem Entfernen der Galle zu tragen?

    Biliäre Einfluss auf das Fortpflanzungssystem hat nicht. Daher gibt es keine Hindernisse für den Beginn der Schwangerschaft. Es ist jedoch wichtig, eine Pause zwischen Operation und Konzeption zu machen. Cholezystektomie umfasst Schnitte oder Einstiche der Bauchhöhle. Stretching Gewebe während der Schwangerschaft kann zu Naht Divergenz führen. Außerdem braucht der Körper Zeit, um sich an neue Bedingungen anzupassen. Das Tragen eines Kindes wird den Prozess komplizieren.

    Der Zeitraum, in dem Ärzte den Beginn eines Kindes empfehlen, hängt von der Komplexität der Operation, der Qualität der Rehabilitation und dem allgemeinen Zustand des Körpers der Frau ab.

    Schwangerschaft ohne die Gallenblase erfordert erhöhte Aufmerksamkeit von medizinischen Fachleuten. Eine Frau wird nicht nur von einem Gynäkologen, sondern auch von einem Gastroenterologen überwacht. Es ist wichtig, Komplikationen oder eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes der Schwangeren zu verhindern.

    Dazu muss die werdende Mutter einige Regeln beachten:

    1. Achten Sie auf die Ernährung und vermeiden Sie lange Pausen zwischen den Mahlzeiten. Am besten sind 5 bis 6 Mahlzeiten pro Tag in kleinen Portionen.
    2. Das Essen sollte gekocht, gebacken oder gedämpft werden.
    3. Es ist wichtig, fettige, gebratene, gesalzene, geräucherte, würzige, eingelegte und gewürzte Speisen vollständig aus der Nahrung zu entfernen.
    4. Es ist verboten Alkohol zu trinken.
    5. Nach Cholezystitis oder Cholezystektomie sollte eine schwangere Frau choleretische Medikamente einnehmen. Sie verhindern Anfälle während der Schwangerschaft. Der sich ausdehnende Uterus drückt über die Duktusfunktionen der Gallenblase. Es ist wichtig, das Lebersekret zu verdünnen, damit es durch verengte Lumina fließen kann.
    6. In regelmäßigen Abständen wird empfohlen, eine Tuba durchzuführen. Um dies zu tun, wird warmes Mineralwasser oder Sorbitlösung auf nüchternen Magen getrunken. Nachdem Sie auf der rechten Seite liegen müssen, legen Sie ein Heizkissen darunter. In dieser Position empfiehlt es sich, mehrere Stunden zu bleiben.

    Durch die Einhaltung dieser einfachen Empfehlungen kann eine Frau leicht schwanger werden und ein gesundes Baby bekommen.

    Mehrlingsschwangerschaft nach Cholezystektomie

    Bei Mehrlingsschwangerschaften erhöht sich die Belastung des Körpers der Frau. Pathologien des Gallensystems, zum Beispiel Cholecystitis, werden oft zu einer Art Bezahlung für das gleichzeitige Tragen von Zwillingen, Drillingen. Sie dehnen den Uterus mehr. Stagnation der Galle in der verkrampften, nach oben verschobenen Blase ist nicht vermeidbar. Fazit: Infektion der Lebersekretion mit nachfolgender Entzündung der Gallenwände. Aber wie reagiert der Körper aufgrund ähnlicher Probleme auf die bereits verloren gegangene Blase?

    Der Uterus presst die verbleibenden Kanäle aus dem Gallengang. Sie sind nicht nur festgeklemmt, sondern auch schwierig zu reduzieren. Letzteres ist mit der aktiven Produktion des Hormons Progesteron verbunden. Es wirkt entspannend auf die glatte Muskulatur. Dies ist ein natürlicher Abwehrmechanismus gegen vorzeitige Wehen. Muskelkrämpfe können sie verursachen.

    Für das Gallensystem sind Veränderungen mit folgenden Faktoren verbunden:

    1. Langfristige Stagnation der Gallenwege.
    2. Kondensiertes altes Geheimnis.
    3. Die Ausfällung von Galle erfolgt in Form von Kristallen von Calciumsalzen, Cholesterin, Pigment Bilirubin, gefolgt von Verkleben der Partikel in Steine.
    4. Entzündung der Gallenwege, als Folge der Infektion der verdickten Galle. Mit Stagnation wird es zu einer Konzentration von Toxinen, ein hervorragender Nährboden für Bakterien.

    Es geht nicht darum, wie viel man nach dem Entfernen der Galle schwanger werden kann, sondern wie man damit umgeht. Angesichts der Risiken, Genuss in Diät und zu viel essen ist inakzeptabel. Dies führt nicht nur zu einer erhöhten Produktion von Galle durch die Leber, Stagnation, sondern auch zu einem aktiven Wachstum der Frucht. Je mehr Kinder, desto mehr Druck auf die Organe des Verdauungstraktes.

    Wenn eine Frau die Gallenblase (Gallenblase) entfernt hat, ist es notwendig, die Schwangerschaft zu planen und sie besonders vorsichtig zu tragen. Es ist nötig sich auf die Toxikose vorzubereiten. Für diejenigen, die Cholezystektomie unterzogen wurden, ist es die Norm. Bei Mehrfachschwangerschaften ist die Toxikose oft stark und dauert länger als der Standard, bis zu 16 Wochen.

    Einige der Babys, die in den ersten 3 bis 4 Monaten operiert wurden, sind aufgrund von Blutvergiftung zur Konservierung gezwungen. Schwangere Frauen werden schwächer, können nicht essen, bekommen einen nährenden "Cocktail" durch eine Infusion.

    Wie ist die Schwangerschaft nach Cholezystektomie?

    Die Cholezystektomie gilt als sichere Operation. Bei 50% der operierten Frauen verursacht die Operation keine signifikanten Veränderungen im Körper. Dennoch wird empfohlen, die Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase etwa 12 Monate nach der Operation zu planen. Die Rehabilitationszeit beansprucht so viel Zeit.

    Ein Kind nach dem Entfernen der Gallenblase muss bereit sein:

    • häufige Verdauungsstörungen und Stuhlstörungen (Verstopfung oder Durchfall);
    • erhöhte Gasbildung und Blähungen;
    • Phantomschmerzen im Bereich des entfernten Organs.

    Das letzte Symptom bezieht sich auf das Postcholezystektomiesyndrom. Es ist mit einer Verletzung des Abflusses von Galle und seiner Stagnation verbunden. Dies ist wahrscheinlich spät in der Schwangerschaft aufgrund des Drucks des wachsenden Fötus auf die Leber. Biliäre anatomisch teilweise tritt es ein. Wenn also die Leber schmerzt, scheint es, dass die Blase schmerzt, obwohl sie bereits weg ist.

    Neben Schmerzen an der rechten Seite der Rippen während des Postcholezystektomiesyndroms während der Schwangerschaft ist eine Frau besorgt über:

    • Sodbrennen oder Geschmack von Bitterkeit im Mund;
    • Schweregefühl im Magen;
    • juckende Handflächen oder Füße, vor allem nachts.

    Bei Schwangeren ist das Syndrom oft kurz und mild.

    Um sich vor dem Auftreten von Beschwerden zu schützen, die mit dem Fehlen der Gallenblase einhergehen, sollten Frauen sich vorbeugen:

    1. Essen Sie oft, aber in minimalen Portionen von etwa 200 Gramm.
    2. Stick Diät Essen. Empfohlen "Tischnummer 5".
    3. Für prophylaktische Zwecke, nehmen für schwangere Frauen zhelchegonny Drogen zu nehmen. Mit Erlaubnis des Arztes können Sie traditionelle Kräuterrezepte verwenden.
    4. Mach einfach Gymnastik. Eine Reihe von Übungen wird von einem Gastroenterologen empfohlen.
    5. In regelmäßigen Abständen Tubage durchführen.

    Ein besonderes Augenmerk auf die zukünftige Mutter sollte auf die Qualität der Ernährung gelegt werden. Es sollte so nützlich und ausgewogen wie möglich sein. Es sollte von der Speisekarte komplett fett und frittiert, würzig, geräuchert und gewürzt sein. Die Basis der Ernährung sollte Milchprodukte, Proteine ​​und Kohlenhydrate (Obst, Gemüse) sein. Kochen sollte durch Braten, Kochen oder Dämpfen erfolgen.

    Im Allgemeinen bemerken Ärzte, dass das Tragen eines Kindes einer gesunden Frau und eines mit einer entfernten Gallenblase aus physiologischer Sicht nicht verschieden ist. Der Unterschied liegt nur in der erhöhten Kontrolle über den Verlauf der Schwangerschaft, nicht nur beim Frauenarzt, sondern auch beim Gastroenterologen.

    Wenn das Organ durch Laparotomie entfernt wurde, muss sich die Frau einer Ultraschalluntersuchung unterziehen, um den Zustand der Narbe zu überprüfen. Dies gilt besonders in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft, wenn der Fetus schon ziemlich erwachsen ist und beginnt, das umliegende Gewebe zu belasten.

    Wie lange nach der Operation können Sie schwanger werden

    Entfernen der Gallenblase bedeutet nicht, dass der Körper nicht mehr mit fetthaltigen Lebensmitteln fertig werden kann. Nach einiger Zeit (von 1 Monat bis 1 Jahr) ist dieser Prozess fast vollständig wiederhergestellt.

    Nach der Rehabilitation dehnen sich die Gallengänge so weit wie möglich aus und fangen an, in sich selbst ein Geheimnis zu sammeln, das von der Leber produziert wird, ähnlich einer Blase. Die Konzentration von Galle ist jetzt in den Kanälen verhindert seinen kontinuierlichen Fluss in den Darm. Der Verdauungsprozess wird besser. Daher unterscheidet sich die Schwangerschaft nach der Cholezystektomie praktisch nicht vom Normalzustand. Um Komplikationen zu vermeiden, ist es jedoch wichtig, sich nach der Operation vollständig zu rehabilitieren.

    Wann genau Sie nach dem Entfernen der Gallenblase schwanger werden können, wird der Arzt sagen. Es ist notwendig, eine umfassende Umfrage, die Definition des Allgemeinzustands und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen durchzuführen.

    Wurde das Organ laparoskopisch entfernt, ist der Körper oft innerhalb weniger Monate zur Konzeption bereit. Nach der Laparotomie wird die Frist auf ein Jahr verlängert. In der Regel reicht dieser Zeitraum für die Narbenbildung und Wiederherstellung des Magen-Darm-Traktes aus. Ärzte raten jedoch, weitere 6 Monate zu warten. Dies minimiert die Risiken.

    Darüber hinaus gehen Sie:

    • das Risiko von Fehlgeburten in den frühen Stadien;
    • das Auftreten von früher Toxikose;
    • Risiko der Frühgeburt;
    • das Auftreten von Gelbsucht beim Neugeborenen.

    Wenn Sie die notwendige Zeit der Rehabilitation aushalten, sind solche Verletzungen praktisch nicht anzutreffen. Um die Genesungszeit zu beschleunigen, wird empfohlen, regelmäßig therapeutische Übungen durchzuführen. Trainieren hilft dabei, den Gallenfluss zu verbessern und die Bildung von Steinen zu verhindern.

    Als Frauen ohne Gallengang Geburt

    Der Gallenblasenmangel der Frau ist kein Hinweis auf einen Kaiserschnitt. Wenn es keine gynäkologischen und anderen Krankheiten gibt, die die natürliche Geburt stören, gebären Sie selbstständig.

    Der Kaiserschnitt wird obligatorisch, wenn er identifiziert wurde:

    • Ausdünnung;
    • Unreife;
    • Versagen der postoperativen Narbe.

    Wenn der Zustand der nach Entfernung der Gallenblase verbliebenen Narbe zufriedenstellend ist, besteht kein Risiko für Komplikationen während der Wehen.

    Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

    "src =" http://iberemenna.ru/static/group/7/8/e/3/g-051669e0f6bce6.s.jpg "alt =" Gesunde Schwangerschaft - gesunde Nachkommenschaft "/> Gesunde Schwangerschaft - gesunde Nachkommenschaft

    Hallo, Schatz, Elena Petrowna.

    Wir planen eine Schwangerschaft ab Anfang des Jahres. Vor zwei Tagen, ging dringend mit schrecklichen Bauchschmerzen ins Krankenhaus. In den kommenden Tagen wird die Gallenblase entfernt. Aber aus irgendeinem Grund haben sie noch nicht entschieden, wie: entweder Laparoskopie oder Bauchoperation.

    Die Frage ist: Was sind meine Aussichten auf eine Schwangerschaft mit der ersten und zweiten Methode der Entfernung der Gallenflüssigkeit? Nach wie viel können Sie anfangen zu planen und brauchen eine spezielle Vorbereitung?

    Ksenia 152014/05/07, #

    Ich hatte eine Laparoskopie im Sommer, um die Helix aus der Beckenhöhle zu entfernen (das Omentum ist ein dicker Sack am Bauch). Danach sagten sie, dass sie nach einem Monat schwanger werden würden - der Arzt schaute auf was drin war und war sehr zufrieden In meinem Fall war alles in Ordnung, es gab keine Komplikationen. Aber vielleicht dauert es bei einer Gallenblase etwas länger, sich zu erholen.

    Elena Berezovskaya2014 / 05/06, #

    Nach der Laparoskopie können Sie buchstäblich in 1-2 Monaten schwanger werden, seltener ein wenig mehr. Nach einer Bauchoperation, d.h. Laparotomie, sollte eine vollwertige Narbe bilden, die mindestens 6 Monate dauert, und im Allgemeinen ist es in der Regel erlaubt, nach einem Jahr schwanger zu werden. Es gibt keine speziellen Vorbereitungen für eine Schwangerschaft - Ihre allgemeine Gesundheit hängt von Ihrer Ernährung ab.

    Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

    Als ich gelöscht habe, fragte ich meinen Chirurgen, er sagte, dass es nach 3 Monaten möglich sei, aber besser nach 6 Monaten.

    Ja, erst nach 6 Monaten und nur weil der Körper sich anpassen muss, und die Nähte verheilt sind, damit es gut ist.

    aber mir sagte der Arzt, dass ich nach der Entlassung nicht mehr in der Lage sein werde, schwanger zu werden ((((

    Und Sie haben nicht gefragt, wie die Entfernung der Gallenblase die Fortpflanzung beeinflusst. Oder hast du etwas anderes entfernt? Mir wurde gesagt, dass es notwendig wäre, 3 Monate zu warten, damit die Nähte repariert werden und es keinen Nabelbruch gibt, und dann mit einem Lied weitermachen!

    • Abonnements

    Der Nutzer der Website Woman.ru versteht und akzeptiert, dass er für alle Materialien, die von ihm teilweise oder vollständig mit dem Woman.ru Service veröffentlicht werden, voll verantwortlich ist.Der Nutzer Woman.ru garantiert, dass die Platzierung der Materialien nicht die Rechte Dritter verletzt (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Urheberrechte), präjudiziert nicht ihre Ehre und Würde.Der Benutzer von Woman.ru, der Materialien sendet, ist daher daran interessiert, sie auf der Website zu veröffentlichen und erklärt seine Zustimmung zu ihrer weiteren Verwendung durch die Herausgeber von Woman.ru.All Website-Materialien Woman.ru, unabhängig von der Form und dem Datum der Platzierung auf der Website, kann nur mit Zustimmung der Redakteure der Website verwendet werden. Nachdruck von Material von Woman.ru ist ohne schriftliche Genehmigung des Herausgebers nicht möglich, Editorial ist für den Inhalt von Anzeigen und Artikeln nicht verantwortlich. Die Meinung der Autoren darf nicht mit der Sichtweise der Herausgeber übereinstimmen. Die Materialien im Bereich "Sex" werden nicht für Personen unter 18 Jahren (18+) empfohlen. Wenn Sie woman.ru besuchen, stimmen Sie den Nutzungsbedingungen von Woman.ru zu. und in Bezug auf Cookies

    Cholezystitis während der Schwangerschaft

    Cholezystitis ist ein Zustand der entzündeten Gallenblase, der sich hauptsächlich bei Frauen manifestiert, da Männer für diese Krankheit weniger anfällig sind. Der pathologische Zustand entsteht aufgrund der Infektion der Gänge der Gallenblase durch bakterielle Flora oder Helminthic Invasion, die zu seiner Entzündung führt. Penetration der Infektion erfolgt entweder durch das Blut oder durch das Lymphsystem. Fast immer eine Voraussetzung für das Auftreten von Cholezystitis ist die Stagnation der Galle, verursacht durch das Vorhandensein von Gallensteinen und Gallen Dyskinesien. Vegetative und endokrine Störungen des Körpersystems können auch die Entwicklung von Cholezystitis verursachen, aufgrund einer Verletzung der Leitfähigkeit von Reflexen aus den Verdauungsorganen mit pathologischen Störungen. Manchmal ist die Stagnation der Galle auf das Weglassen der Eingeweide, Schwangerschaft und körperliche Inaktivität zurückzuführen, sowie gestörte Ernährung, die zur Aufgabe von Pankreassaft in den Gallenwegen führt. Heute sprechen wir über die Krankheit der Cholezystitis und ihre komplizierte Form - Gallensteine ​​während der Schwangerschaft.

    Fast immer, der Hauptgrund für das Auftreten von Cholezystitis ist übermäßiges Essen, vor allem sehr scharfe und fettige Speisen, zusammen mit der Annahme von alkoholischen Getränken. Das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses, wie Halsschmerzen, Lungenentzündung oder Adnexitis, kann die Situation verschlimmern. Die chronische Form der Cholezystitis nimmt allmählich, in Verbindung mit der chronischen Pankreatitis, die Gallensteinkrankheit und die Gastritis mit der verringerten sekretorischen Funktion auf. In fast 90% der Fälle ist die Cholezystitis von der Bildung von Steinen in der Gallenblase begleitet und wird als calculös bezeichnet, was üblicherweise als Cholelithiasis bezeichnet wird. Fast immer wirkt sich eine calculöse Cholezystitis auf ältere Menschen aus, manchmal kann sie sich aber auch bei jungen, besonders schwangeren Frauen in Form von schmerzhaften Gallenkoliken manifestieren, die einen Zustand permanenten Unwohlseins hervorrufen. Der Schmerz ist auf Verstopfung der Gänge der Gallenblase mit Steinen zurückzuführen, was es für die Galle schwierig macht, abzufließen, was Juckreiz und Verfärbung von Urin und Kot aufgrund der Stagnation der Galle verursacht. Oft mit einer cholesterösen Cholezystitis, ist die Leber vergrößert, was die Diagnose der Krankheit erleichtert, so dass Sie eine Behandlung in kurzer Zeit verschreiben können.

    Gallenblase und ihre Funktionen

    Die Gallenblase ist ein Nebenorgan der Verdauung, das ein Reservoir für die Ansammlung und Speicherung von Galle zwischen den Mahlzeiten ist. Die Blase selbst hat die Form eines birnenförmigen Sackes, der sich in der Vertiefung der unteren Fläche des Leberlappens rechts befindet. Von der Leber ausgeschiedene Galle dringt in die Gallenblase ein und verlässt sie durch den Cysticus, und das Erscheinen der Nahrungsmittelmasse in der Duodenalhöhle stimuliert ihre Sekretion. Eine Gallenblasenerkrankung ist ziemlich häufig und betrifft etwa 15% der Bevölkerung in den entwickelten Ländern. Fast immer im akuten Stadium der Erkrankung ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, um die Gallenblase zu entfernen, aber eine rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten ermöglicht eine konservative Behandlung, ohne zu Komplikationen der Cholelithiasis zu führen. Die Entfernung der Gallenblase ist natürlich unerwünscht, und wenn es möglich ist, sie zu retten, dann muss dies getan werden. Schließlich spielen Gallen- und Gallenfarbstoffe in der Gallenblase eine wichtige Rolle bei der Aufnahme und dem Abbau von Fetten im Körper.

    Diät Nummer 5 nach Entfernung der Gallenblase

    Cholezystitis während der Schwangerschaft

    Obwohl eine Schwangerschaft für den Körper einer Frau absolut normal ist, hat sie während der Tragzeit immer noch eine erhöhte Belastung für verschiedene Organe und Systeme des Körpers einer Frau. Die Belastung der Leber nimmt vor allem während der gesamten Schwangerschaft zu, was zu einer Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis führen kann. Dies wird durch Veränderungen im Protein-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel verursacht, die auf eine erhöhte Inaktivierung von Steroidhormonen zurückzuführen sind und die Entgiftungsfunktion der Leber verringern. In fast allen Fällen einer Exazerbation der chronischen Form der Gallenblasenerkrankung besteht das Risiko einer nachteiligen Entwicklung der Schwangerschaft. Die Hauptsymptome der Entwicklung solcher Folgen bei Cholezystitis können sein: das Auftreten eines eitrigen Fokus in der Projektion der Gallenblase, Perforation der Gallenblase - die Peritonitis, Leberabszess, obstruktive Gelbsucht, sowie reaktive Hepatitis verursacht. Bei Verdacht auf Ausbruch und Exazerbation der chronischen Cholezystitis wird die schwangere Patientin strikt stationär behandelt.

    Da es sich bei der Cholezystitis um eine rezidivierende Erkrankung handelt, führt die Schwangerschaft immer zu einer Exazerbation einer zuvor chronischen, wenig intensiven Form der Erkrankung. Fast alle Formen der Gestose werden durch das Vorhandensein einer chronischen Form der Cholezystitis sowie durch eine cholestatische Hepatose (Hepatosis der Schwangeren) und eine Exazerbation der Pankreatitis verursacht, wobei im letzten Trimenon der Schwangerschaft eine Verschlimmerung häufiger auftritt. Sie diagnostizieren Cholezystitis während der Schwangerschaft auf der Grundlage einer Schlussfolgerung, eine schwangere Patientin und erhöhte Bilirubin und Cholesterinspiegel im Blut. In seltenen Fällen ist eine laparoskopische Diagnostik angezeigt, die in der Regel aber nur mit Ultraschall der Gallenblase gelingt.

    Nur die katarrhalische Form der Cholezystitis während der Schwangerschaft ist für eine konservative Behandlung anfällig, da in anderen Formen die Erwartungshaltung aufgrund der Schwere des pathologischen Prozesses und der erforderlichen Notfalloperation einfach ungeeignet ist. Für die Diagnose der Form der Krankheit ist Aspiration des Inhalts des Zwölffingerdarms und des Magens durch Wahrnehmung gezeigt. In jedem Stadium der Krankheitsentwicklung werden verschrieben: einhüllende, krampflösende, choleretische und adsorptionsmittel sowie antibakterielle und Entgiftungstherapie. Es sollte beachtet werden, dass während der Schwangerschaft Medikamente, die Gallensteine ​​lösen, kontraindiziert sind. Wenn während 4 Tagen Intensivtherapie der Zustand des Patienten nicht verbessert wird, ist unabhängig von der Dauer der Schwangerschaft ein chirurgischer Eingriff indiziert. Laparoskopie für Cholezystektomie kann eine der Optionen für die Operation sein.

    Behandlung von Cholezystitis während der Schwangerschaft

    Bei der Behandlung von Cholezystitis bei Schwangeren wird eine sparsame Diät Nr. 5 in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie verwendet. Die Verwendung von choleretischen Arzneimitteln pflanzlichen Ursprungs ist die Grundlage der Behandlung. In bestimmten Fällen werden dem schwangeren Patienten nach Ermessen des behandelnden Arztes krampflösende Medikamente und Schmerzmittel verschrieben, die nicht allein, sondern nur nach Anweisung des Therapeuten oder Gynäkologen empfohlen werden.

    Leben der Gallenblase nach Entfernung der Gallenblase

    Die Verwendung von Adsorbentien und Beschichtungsmassen, die in Verbindung mit Vitaminen und Medikamenten verwendet werden, um die Funktion des Darms zu normalisieren, wird absolut sicher sein als Hilfe für die Entwicklung der Schwangerschaft und der Gesundheit des zukünftigen Babys. Die Anwendung der Penizillinantibiotika im ersten Trimester wird nur bei den schweren Formen der Erkrankung, und in der zweiten - der Gruppe der Cephalosporine gezeigt.

    Es ist sehr wichtig, bei einer Schlussfolgerung aufgrund der Beschwerden einer schwangeren Patientin die Exazerbation der Cholezystitis nicht mit Gastroduodenitis, Magengeschwüren und Pankreatitis zu verwechseln, da sie alle ähnliche Symptome haben.

    Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

    Nach der Cholezystektomie fragen sich viele Frauen über eine günstige Planung und Schwangerschaft, weil eine Operation ihrer Meinung nach den weiteren Schwangerschaftsverlauf beeinflussen kann. Dieses Problem hat eine ausgedehnte Skala, weil viele Operationen, um die Gallenblase zu entfernen, bei den Frauen auftreten, von denen die meisten im gebärfähigen Alter sind. In der Regel ist bei 80-90% der Patienten die Cholezystektomie kein signifikanter Indikator für eine Beeinträchtigung und stellt keine Gefahr für die zukünftige Schwangerschaft dar, kann aber während des Tragens des Kindes immer noch zu spürbaren Störungen des Verdauungssystems führen. Ziemlich oft, nach der Entfernung der Gallenblase, viele Frauen entwickeln Postcholezystektomie-Syndrom, manifestiert durch Schmerzen im rechten Hypochondrium und dyspeptischen Beschwerden, wie Sodbrennen, bitterer Mund, Übelkeit, etc., viel Unbehagen an die schwangere Frau bringen. Alle Frauen, die operiert wurden, um die Gallenblase zu entfernen, ist es während der Schwangerschaft notwendig, unter der Aufsicht von nicht nur der Geburtshelfer-Gynäkologe, sondern auch der Therapeut, präventive Maßnahmen zur Vermeidung von Komplikationen zu verhindern.

    Die Gallenblase meiner Freundin wurde ebenfalls entfernt, nach 1,5 Jahren wurde der erste Sohn geboren, dann nach 2 Jahren ein anderer. Beide Schwangerschaften verliefen gut, also mach dir keine Sorgen. NewMarch 26 2012, 14:34

    Ich wurde im Januar 2009 entfernt. Sie haben Laparu gemacht - alles ist in Ordnung (sie wurden jedoch auf eine hässliche Art und Weise zusammengenäht - alle Nähte sind noch sichtbar). Schwangerschaft und Geburt ohne Eigenschaften. Gallenstein wurde wegen des großen Steines entfernt, der während der Schwangerschaft vom ersten Kind gebildet wurde. Wie der Arzt erklärte, war das Kind groß für mich, der Uterus drückte auf die Galle, dort bildete sich eine Biegung, und dann bildete sich ein Stein. Neu 26. März 2012, 15:01

    Wie man Seifenblasen macht

    ok alles Ich trage bereits den zweiten. Im April 2010 entfernte Galle und im Mai 2010. wurde schwanger. Diät hielt die ersten 3 Monate. Und jetzt, im Prinzip, halte ich aber nicht hart. Und die Tatsache, dass es unmöglich ist mit der Nummer 5, schwangere Frauen ist auch nicht wünschenswert. Ich schließe Fett, gebraten, geraucht und Alkohol aus. In seltenen Fällen verwöhne ich mich scharf mit etwas Kaffee. Salate ich fülle nicht mit Mayonnaise, aber fettarme saure Sahne. Die einzigen Ärzte empfahlen, ab der 18. Woche einen pränatalen Verband zu tragen (unmittelbar nach der Operation sind die Muskeln noch schwach).

    • Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

    Krankheiten des Gallensystems nehmen einen der führenden Plätze unter den Krankheiten des Verdauungssystems ein. Sie finden sich in Personen jeden Alters, aber besonders häufig in jungem Alter, und Frauen sind 4-7 mal häufiger als Männer. Oft beginnen chronische Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege bei Frauen während der Schwangerschaft. Zum Beispiel ist einer der Risikofaktoren für die Entwicklung von Gallensteinen Schwangerschaft.

    Chronische Cholezystitis ist eine chronische wiederkehrende Krankheit, die mit entzündlichen Veränderungen in der Gallenblasenwand einhergeht. Zwei Faktoren spielen eine grundlegende Rolle in seiner Entwicklung: Infektion und Gallenstau durch dyskinetische Störungen. Letztere verursachen in der Regel die klinischen Manifestationen der Krankheit.

    Die Grundlage der Dyskinesie der Gallenblase und der Gallenwege sind Störungen ihrer motorischen Aktivität, die durch Störungen der neurohumoralen Regulation verursacht werden. Es gibt zwei Arten von Dyskinesien: Hyper- und Hypomotorik, die bestimmte Unterschiede aufweisen.

    Hypomotorische Störungen sind charakteristisch für schwangere Frauen, da das Haupthormon in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft Progesteron ist, das alle glatten Muskelorgane entspannt (der physiologische Haupteindruck seiner Wirkung im Körper der schwangeren Frau ist Gebärmutterrelaxation, Behinderung der Frühgeburt, Fehlgeburt). Die Grundlage der hypomotorischen Dyskinesie ist die ungenügende, schwache Entleerung der Gallenblase. Es sind motorische Störungen, die die klinischen Manifestationen der chronischen Cholezystitis bei Schwangeren und nicht die Entzündung bestimmen.

    Normalerweise ist eine Frau besorgt über Schmerzen im rechten Hypochondrium. Je nach Art der Dyskinesie vorherrschen dumpfe Schmerzen, das Gefühl von Schwere im rechten oberen Quadranten (mit begleitender gipomotornoy Dyskinesien), oder umgekehrt, scharf, Krämpfe (mit hypermotor). ein Gefühl der Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen Luft, Sodbrennen, Blähungen: Schmerzen können durch Magenbeschwerden begleitet werden. Bemerken den Anstieg oder das Auftreten von Schmerzen nach Fehlern in der Ernährung.

    Unsere eigene Erfahrung von vielen Jahren der Beobachtung von schwangeren Frauen ergab, dass etwa ein Viertel der Frauen von Cholezystitis leiden, im Zusammenhang mit dem Auftreten oder erhöhte Schmerzen im rechten oberen Quadranten mit Kindsbewegungen und seiner Position in dem Gebärmutter. Manchmal ist eine Frau besorgt über die Haut brennendes Gefühl im rechten Hypochondrium, unter dem rechten Schulterblatt - die so genannte Hautüberempfindlichkeitsbereich (Überempfindlichkeit) Zakharyin-Ged. Angst vor den unangenehmen Empfindungen sollte nicht sein, weil es eine „Fortsetzung“ der Schmerz ist, und nicht das Ergebnis keine neuen Krankheiten oder Komplikationen verbinden.

    Bei der Diagnose von Erkrankungen der Gallenblase gehört heute die führende Rolle des Ultraschalls, bei der ein Spezialist eine Schlussfolgerung über die Art der erkannten Erkrankungen, das mögliche Vorhandensein oder Fehlen von Steinen, trifft.

    Die Schwangerschaft verschlimmert oft den Verlauf einer vorbestehenden Cholezystitis, eine Verschlimmerung der Krankheit tritt in der Hälfte der Fälle auf und die meisten von ihnen im dritten Trimester. Und im Krankheitsbild der Exazerbation überwiegen die Symptome der hypomotorischen Dyskinesie. Chronische Cholezystitis wiederum beeinflusst den Verlauf der Schwangerschaft. Oft gibt es schmerzhafte Übelkeit, Toxikose - Erbrechen von schwangeren Frauen, etwas seltener - Speichelfluss. Außerdem verzögert sich die frühe Toxikose auf 16 - 20 und manchmal 28 - 29 Schwangerschaftswochen.

    Prinzipien der Behandlung von chronischen Cholezystitis in der Schwangerschaft sind die gleichen wie bei nicht schwangeren. Diät-Therapie (Tabelle № 5) ohne zu Einschränkungen unter optimalem durchgeführt (für jede Phase der Schwangerschaft) das Verhältnis zwischen Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten. Einschränkungen gelten feuerfeste Fette, Ballaststoffe, ausschließen Gewürze, Gurken, Gurken, gebratene Lebensmittel, Räucherwaren. Die Nahrung wird in Teilportionen mindestens 5 - 6 Mal am Tag eingenommen. In der entsprechenden gipomotornoy Dyskinesie Gallenblase Ernährung aufgenommen „holetsistokineticheskie“, die zur Reduktion der Gallenblase Produkte beitragen: eher schwach Fleisch oder Fischbrühe, Suppe, Sahne, saure Sahne, weich gekochten Eier. Es ist nützlich, Nahrungsmittel, die reich lipotropic Mittel (Käse, Rührei Protein, Kabeljau) aufzunehmen.

    Hat eine positive therapeutische Wirkung in Abwesenheit von Ödemen und Cholezystitis Angriffen Mineralwasser Typ Essentuki № 4 und № 17, Smirnov, Slavyanovskaya, Sulfat Mineralwasser zu trinken. 21 Tage - 14 für 1,5 Stunden vor dem Essen - Mineralwasser wird für 200 ml in Form von Wärme 3 mal pro Tag für 1 verwendet. In 3 Trimesters, wenn es die Menge der Flüssigkeitsaufnahme zu verringern, ist die Behandlung der Mineralwässer gewünscht wird, wird nicht gezeigt.

    Jeder, ohne Ausnahme, schwanger, von chronischen Cholezystitis leiden, empfohlen cholagogue. In erster Linie zu nennen sind Sorbit oder Xylit, die in Form einer 10 verwendet werden - 15% Lösung, die 50 - 70 ml pro 30 Minuten vor den Mahlzeiten 2 - 3 mal pro Tag. Mit abführende Wirkung können sie den Vorteil der Schwangerschaft haben und in dieser Hinsicht. Die zweckmäßigste Einnahme von pflanzlichen Arzneimitteln in Form von Abkochungen, hergestellt unabhängig. Die einfachste Art und Weise - als Teeaufgusses Rate von 1 Eßlöffel Pflanzen (Blumen Helichrysum arenarium, Maisseide, Pfefferminzblätter, Dillsamen, Hagebutten, die Wurzel des Berberitze, allein oder in einer Mischung von 1: 1) 1 Tasse kochendem Wasser. Nach dem Pressen take 1 | 3 Tasse in Form von Wärme für 30 Minuten vor den Mahlzeiten 3 Mal am Tag. Besonders in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft, wenn unbedingt erforderlich zu berücksichtigen, die Menge an Flüssigkeitsaufnahme, bequem zu verwenden flamin (Helichrysum extrahieren Sand) 1 bis 2 Tabletten 3-mal pro Tag 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Wenn Brühe Mischung choleretische Gras Zuordnung markiert Harnausscheidung und positiv, da sie ausreichend Diuretikum besitzen.

    Um Staus Gallen zu bekämpfen, nach einem Arzt kann „blind“ Erfassungs- oder tyubazh mit Pflanzenöl durchgeführt (30 - 40 ml Maisöl oder Olivenöl), Carlsbad Salz oder Salz Barbara (1 Teelöffel auf ein Glas Wasser), das Mineralwasser ( 500 ml in Form von Wärme, in Abwesenheit von Quellung) der für Morgen Sondieren Fasten genannte Mittel zu trinken liegen in einem warmen Bett auf der rechten Seite von 1,5 bis 2 h. Es ist nicht notwendig, einer schwangeren Frau ein Heizkissen anzulegen.

    Bei akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium kann man No-Silos, Baralgin nehmen.

    Gallensteinleiden (Cholelithiasis, calculous Cholezystitis) ist eine Krankheit, die durch die Bildung von Gallensteinen in den Gallengängen oder der Gallenblase gekennzeichnet ist. Viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass es eine Schwangerschaft ist, die zur Bildung von Steinen und der Entwicklung der Krankheit beiträgt.

    Nicht akute Gallstonekrankheit kann ein Gefühl von Schwere im rechten oberen Quadranten manifestiert, in der Nähe von Magenbeschwerden (Übelkeit, bitterem Geschmack im Mund, etc.). Doch in Verschlimmerung, das heißt, die Entwicklung von Galle, die auch als Gallenkolik bekannt ist, hat eine Krankheit, ein deutliches klinischen Symptome, je nach Lage der Steine, ihre Größe, Aktivität der Ko-Infektion. Colic entwickelt sich meist in den späten Abend oder in der Nacht, in der Regel nach Fehlern in der Ernährung, aufgrund Gefühle verursacht durch negative Emotionen (oft das Gefühl der Wut). Schütteln Sie den Tag vorher, intensive fetale Bewegungen können auch Koliken verursachen. Schmerzen Angriff in den rechten oberen Quadranten, kann aber epigastric oder sogar strahl die linken oberen Quadranten, starke Schmerzen sein ( „zahlt“) im rechten Schulterblatt, Hals, erstreckt sich von 15 bis 40 Minuten bis 12 Stunden, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden.

    Das Gefühl des rechten Hypochondriums verursacht einen scharfen Schmerz. Der Schmerz wird von Übelkeit, Erbrechen, Bitterkeit im Mund, Sodbrennen, Blähungen begleitet. Wenn der Hauptgallengang mit Steinen blockiert ist, kann Gelbsucht wie bei akuter Virushepatitis, dunklem Urin, verfärbtem Kot auftreten.

    Die Schwangerschaft trägt zur Manifestation der latenten Gallensteinkrankheit bei. Das heißt, bei Frauen mit Cholelithiasis ist das Auftreten klinischer Anzeichen der Krankheit nicht ungewöhnlich. Ziemlich oft, in dieser Gruppe von Patienten, ist der Beginn der Schwangerschaft von frühen Toxikose begleitet - Erbrechen von schwangeren Frauen. Die Verschlimmerung der Krankheit tritt oft im zweiten Trimester der Schwangerschaft auf.

    Die Behandlung der Gallensteinkrankheit ähnelt in vielerlei Hinsicht der Cholezystitis (klinische Ernährung, milde choleretische Medikamente). Mit dem Auftreten von Schmerz, nehmen wir Schmerzmittel und krampflösende Medikamente (Baralgin, Noshpa, Papaverin-Hydrochlorid, Analgin). Wenn der Schmerz nicht innerhalb einer Stunde abklingen sollte, sollte die Frau einen Arzt aufsuchen (rufen Sie ein Krankenwagen-Team) für intensivere therapeutische Maßnahmen.

    In den letzten Jahren für die Behandlung von Cholelithiasis angewendet Präparate, Steine ​​(heno- und Ursodeoxycholsäure), aber schwanger streng verboten von dieser Art der Therapie (bewiesen negativen Einfluss dieser Medikamente bei der Bildung des Fötus), als auch, und Zerkleinern von Konkrementen (Stoßwellenlithotripsie) aufzulösen. Betrieb Cholezystektomie (Gallenblasenentfernung) - Im Fall eines Notfalls während der Schwangerschaft chirurgischer Behandlung kann durchgeführt werden.

    Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

    In den letzten zwei Jahrzehnten hat die Zahl der Cholezystektomien weltweit parallel zur Zunahme der Patienten mit chronischer Cholelithiasis stetig zugenommen. Operationen an der Gallenblase werden am häufigsten, nach Appendektomie, Eingriffe an den Bauchorganen. Bei etwa 80-90% der Patienten verursacht Cholezystektomie keine auffälligen Anomalien im Körper. Während der Schwangerschaft können jedoch Störungen des Verdauungssystems auftreten und eine Frau sollte darauf vorbereitet sein (aber die Befürchtung, dass eine "Leberruptur" auftreten wird, ist nicht gerechtfertigt).

    Bei einigen Patienten nach chirurgischer Behandlung von Cholelithiasis entwickelt sich ein sogenanntes Postcholezystektomiesyndrom. Es äußert sich durch Schmerzen im rechten Hypochondrium, dyspeptischen Beschwerden (Übelkeit, Bitterkeit im Mund, Sodbrennen, etc.), es scheint, dass die Krankheit wieder zurückgekehrt ist. Daher sollten alle schwangeren Frauen, die sich in der Vergangenheit einer Cholezystektomie unterzogen haben, von einem Arzt des Allgemeinarztes überwacht werden, und es sollten präventive Maßnahmen ergriffen werden, um die Entwicklung möglicher Komplikationen zu verhindern. Sie sollten Diät (5 - 6mal pro Tag, Bruchteilanteile) und eine Diät vom Typ 5 Tisch beobachten. Die Aufnahme choleretitscheskich der Präparate (zum Beispiel, flamin), die Durchführung "der blinden" Röhren wird gezeigt.

    Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

    Werdende Mütter mit Gallenwegserkrankungen fragen sich vielleicht: Kann man nach dem Entfernen eines birnenförmigen Organs schwanger werden?

    Dieser Artikel wird diskutieren, ob Sie ein Kind mit dieser Krankheit vorstellen können, welche Risiken bestehen, wenn die Gallenblase entfernt wird, und wann Sie nach der Laparoskopie schwanger werden können.

    Laparoskopie während der Schwangerschaft

    Wenn man über die Zeit spricht, nach der der zukünftigen Mutter eine Operation empfohlen wird, um das Organreservoir zu entfernen, nachdem die Steine ​​darin gefunden wurden, ist es möglich, eine definitive Antwort zu geben - sofort.

    Kann ich schwanger werden, wenn kleine Tumoren in der Gallenblase - Zahnstein? Die Antwort ist natürlich ja.

    Genital- und Verdauungssystem von Frauen sind nicht verwandt. Wenn während des Eisprungs die weibliche Fortpflanzungszelle in den Eileiter eintritt, um sich mit der männlichen Fortpflanzungszelle zu treffen, ist die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis sehr hoch.

    Eine Schwangerschaft bei der Entwicklung einer Gallensteinkrankheit ist jedoch unerwünscht. Die werdende Mutter wird jedes Mal ihre Ernährung kontrollieren müssen.

    Aber auch bei einem verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Ernährung ist das Risiko von Komplikationen zum Zeitpunkt der Schwangerschaft sehr hoch.

    Die Notwendigkeit einer Laparoskopie besteht in der Anwesenheit von Leberkoliken, die nicht immer durch Anästhetika gestoppt werden können.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass die Schwangerschaft nach der Entfernung des biliären birnenförmigen Prozesses ohne Komplikationen verläuft, ist nur dann hoch, wenn die werdende Mutter ärztlich verschrieben wird.

    Schwangerschaft nach der Operation

    Also, Sie haben eine Gallenblase entfernt. Es gibt keine Notwendigkeit zu fürchten, dass dein Leben nie wieder dasselbe sein wird.

    Die Kapazität einer Person ohne dieses Organ ist nicht viel anders als vor dem chirurgischen Eingriff.

    Um jedoch den Beginn der postoperativen Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie die Diät Ihrer Diät befolgen, die Regeln der medizinischen Diät befolgen, Energienlasten aufgeben und Therapie ausüben.

    Kann man nach einer solchen Operation auf ein volles Leben zählen? Die Antwort ist ja.

    Gleiches gilt für zukünftige Mütter. Schwangerschaft ohne Gallenblase ist möglich. Es ist interessant, dass bei mehr als der Hälfte der Patienten, die sich einer Operation unterziehen mussten, der Genesungsprozess nicht länger als 1 Monat dauerte.

    Ärzte empfehlen jedoch nicht mindestens ein Jahr, um die Mutterschaft für Patienten zu planen, die sich einer Laparoskopie unterzogen haben.

    Es ist erwähnenswert, dass die Entfernung eines der inneren Organe eine große Belastung für den Körper darstellt. Daher braucht es Zeit sich zu erholen.

    Ja, die Patientin kann in ihr früheres Leben zurückkehren, die sich verantwortungsvoll ihrer Rehabilitation genähert hat, aber nach einem Jahr ist das Tragen eines Fötus eine große Last, für die der Körper noch nicht bereit ist.

    Folglich wird die Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase nur dann komplikationslos verlaufen, wenn das Kind frühestens 12 Monate nach der Laparoskopie empfangen wird.

    Das heißt, nach dem Entfernen des birnenförmigen Prozesses ist es nicht früher als dieser Zeitraum erlaubt schwanger zu werden.

    Die Vernachlässigung dieser Regel ist mit dem Auftreten solcher Probleme behaftet:

    • Häufiger Durchfall.
    • Schlaflosigkeit.
    • Phantomschmerzen im rechten Hypochondrium.
    • Blähungen (Blähungen).
    • Erhöhte Blähungen im Darm, provozierende Verstopfung.

    Das Auftreten von Schmerzen nach der Operation ist alarmierend. Dieses Symptom kann auf einen pathologischen Schwangerschaftsverlauf hinweisen, sollte also nicht ignoriert werden.

    Eine Hepatische Kolik nach der Laparoskopie kann durch einen verstopften Ausfluss von Galle oder durch eine Stagnation im Gallengang ausgelöst werden.

    Um die Manifestation dieser alarmierenden Symptome zu vermeiden, sollte die werdende Mutter fraktioniert essen, schwer verdauliches Essen aus ihrer Ernährung eliminieren, sich vollständig ausruhen und regelmäßig trainieren.

    Schwangerschaft nach Entfernung der Gallenblase

    In letzter Zeit gibt es in der Medizin immer mehr Fälle, in denen aufgrund von Krankheiten auf die Entfernung der Gallenblase zurückgegriffen werden muss. Dieses Problem wird heute zunehmend von der jüngeren Generation, einschließlich Frauen im gebärfähigen Alter, angenommen. Viele junge Mädchen, die planen, eine Mutter zu werden, sind besorgt über die Frage, ob eine Schwangerschaft nach der Entfernung der Gallenblase möglich ist, wie sie nach der Cholezystektomie zu planen ist. Dieser Artikel wird helfen, dieses Problem zu klären.

    Schwangerschaft ohne Gallenblase

    Die Schwangerschaft ist ein ziemlich komplizierter Prozess, der alle Systeme des weiblichen Körpers, einschließlich des Verdauungstraktes, umfasst. Jede Operation ist ein Risiko für den Körper, das eine Verschlechterung der Gesundheit der Person verursacht. Um die Frage zu beantworten, ob es möglich ist, das Kind normal nach einer Cholezystektomie zu behandeln, ist es notwendig herauszufinden, ob die Cholezystektomie die Geburt des Fötus beeinflusst, welche Schwierigkeiten die zukünftige Mutter in dieser Zeit haben wird.

    Nach den neuesten Daten ist die Schwangerschaft nach einer Gallenoperation nicht kontraindiziert, sondern sollte unter strenger Aufsicht eines Gastroenterologen geplant und durchgeführt werden. Es wird auch darauf hingewiesen, dass das Risiko eines positiven Ergebnisses beim Tragen eines gesunden Fötus nach einer Operation viel höher ist als bei einem Kind, wenn Cholelithiasis oder Cholezystitis im Körper auftreten.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass Schwangerschaft ohne Gallenblase und deren Verlauf weitgehend davon abhängt, wie viel Zeit nach dem chirurgischen Eingriff vergangen ist, über die Art der Operation: offen oder laparoskopisch, welche weitgehend die Fließfähigkeit, das Outcome des Babys, bestimmen.

    Die Konzeption nach dem Entfernen der Gallenblase wird nicht weniger als sechs Monate empfohlen. Nach der Operation, um die Gallenblase während dieser Periode zu entfernen, gewinnt der Körper der Frau genügend Stärke, passt sich der Arbeit ohne ein Organ an. Die Hauptregel der normalen Schwangerschaft im Falle einer Schwangerschaft ist die strikte Einhaltung der Pläne des Arztes für die gesamte Tragzeit.

    Veränderungen im Körper der Frau nach dem Entfernen

    Die Cholezystektomie geht einher mit einer Verletzung der Verdauungsfunktion des Patienten - ein Versagen tritt bei der Verdauung und Absorption von Nährstoffen auf. Der Prozess, wenn die Gallenblase entfernt wurde, wird von einer langen Erholungsphase begleitet, während der der Patient alle Regeln der Diättherapie befolgen muss, wobei er spezielle Vorbereitungen trifft.

    Die Operation an den Gallenwegen führt nicht zu globalen Veränderungen des Körpers und des hormonellen Hintergrunds der Frau, da dieses Organ nicht lebenswichtig ist. Schwangerschaft ist jedoch eine schwere Belastung für ein Mädchen, während der sie durch Schwierigkeiten behindert werden kann - Toxikose, Probleme mit dem Verdauungssystem während der Schwangerschaft. Eine zukünftige Mutter kann Heißhunger nach verbotenen Nahrungsmitteln haben, was zu hormonellen Veränderungen des Körpers während des Tragens des Kindes führt - dies beeinflusst auch den mentalen Zustand der Mutter.

    Einige Patienten nach der Operation beginnen, Postcholezystektomiesyndrom zu erfahren, das das Auftreten von Schmerzen in der Leber verursacht und das Gefühl hat, dass die Krankheit zurückgekehrt ist. Diese Symptome sind in der Regel mit der Stagnation der Galle im Körper einer schwangeren Frau verbunden, die aufgrund des Drucks der Gebärmutter auf die Gallenwege auftritt. Sie sind kurzlebig, vergehen schnell.

    Um Konsequenzen während der Schwangerschaft zu vermeiden, ist es notwendig, die Diättabelle zu befolgen, Kontrolle über die Stelle der Inzision oder Narbe während des Tragens des Kindes.

    Planung für die Schwangerschaft nach der Entfernung

    Nach dem Eingriff sollte der Arzt dem Patienten erklären, wie lange die erfolgreichste Schwangerschaft des Fötus möglich ist. Darüber hinaus ist es wichtig, dem Mädchen mitzuteilen, welche Schwierigkeiten während der Schwangerschaft auftreten können, und Anweisungen zu geben, wie diese Probleme richtig gelöst werden können.

    Der Zeitpunkt der Planung der Schwangerschaft nach Cholezystektomie hängt davon ab, wie der Patient die Operation durchgemacht hat, welche Art von Verfahren wurde das Organ abgeschnitten. So kann nach der Laparoskopie innerhalb weniger Monate nach dem Eingriff eine interessante Situation eingeplant werden, und im Falle einer offenen Laparotomie sollte sich die Frau in der Empfängnis verzögern, bis sich der Körper an die Veränderungen anpasst - das dauert etwa ein Jahr.

    Während der gesamten Erholungsphase und im späteren Leben muss der Patient viele Medikamente einnehmen. Diese Arzneimittel können jedoch die Säuglingsbelastung beeinträchtigen, und in diesem Fall müssen sie daher durch ähnliche ersetzt oder ersetzt werden, die dem Fötus keinen Schaden zufügen. Viele Medikamente müssen einige Wochen oder sogar Monate vor der geplanten Konzeption eines Kindes aus der Anwendung entfernt werden.

    Eine interessante Situation, die kurz nach der Operation aufgetreten ist, kann zu schwerwiegenden Folgen führen, wie zum Beispiel Fehlgeburten im ersten Trimester, gestörte Narbenheilung, Narbenbruch im Falle einer offenen Operation. Eine frühe Schwangerschaft birgt ein hohes Risiko für Frühgeburt und Frühgeborenen.

    Es ist wichtig für jedes Mädchen, einen Spezialisten aufzusuchen, wenn sie schwanger werden können, wie man das Risiko von Komplikationen in jedem Fall reduzieren kann, sich einer vollständigen Untersuchung durch Ärzte aller Fachrichtungen zu unterziehen, bevor man versucht, einen Fötus zu konzipieren.

    Schwangerschaft nach Cholezystektomie

    Viele Patienten behaupten, dass die Entfernung dieses Organs die Schwangerschaft des Fötus nicht beeinflusst hat. In einigen Fällen, besonders bei der Empfängnis kurz nach der Operation, wurden die Mädchen durch einige der mit ihren Empfindungen und ihrem Gesundheitszustand verbundenen Schwierigkeiten belästigt.

    In der Situation, besonders wenn ein wenig Zeit nach der Entfernung des Organs verstrichen ist, werden die zukünftigen Mumien oft durch solche Nebenwirkungen wie gestört:

    1. Übelkeit, Erbrechen.
    2. Toxikose schwanger.
    3. Häufig tritt eine Darmerkrankung auf - Durchfall oder Verstopfung.
    4. Sodbrennen, Magengrollen, Blähungen.
    5. Schmerzen in der rechten Seite.

    Diese Symptome hängen weitgehend davon ab, wann eine Cholezystektomie durchgeführt wurde und wie der Patient die Erholungsphase überlebte. Darüber hinaus ist es nicht unwesentlich, ob die werdende Mutter die Diät und die Empfehlungen eines Spezialisten befolgt hat.

    Ansonsten unterscheidet sich der Schwangerschaftsverlauf nach chirurgischen Eingriffen nicht von dem Tragen eines Fötus in Abwesenheit dieser Pathologien. Der einzige Unterschied besteht darin, dass eine interessante Position nach einer Cholezystektomie nicht nur von einem Gynäkologen, sondern auch von einem Gastroenterologen geführt wird, der den Zustand des Muttersystems der Mutter während der gesamten Tragzeit überwachen wird.

    Schwangerschaft nach laparoskopischer Entfernung

    Extraktion der Gallenblase durch Laparoskopie ist zunehmend Teil der modernen Medizin geworden. Dieses Verfahren hat eine Reihe von Vorteilen, die in einem schnelleren, schonenden chirurgischen Eingriff und einer schnelleren Rehabilitationsphase bestehen. Das Wesen des Verfahrens der laparoskopischen Organentfernung bei Frauen besteht darin, dass mit einem speziellen Gerät an bestimmten Stellen des Bauches eine Punktion vorgenommen wird, durch die das Organ entfernt wird.

    Eine Schwangerschaft nach laparoskopischer Operation der Bauchhöhle ist innerhalb von 1,5-2 Monaten nach dem Eingriff möglich. Dies liegt an der Tatsache, dass der Prozess der Geweberegeneration viel schneller abläuft als bei einer offenen Operation.

    Es sollte verstanden werden, dass der Prozess der Anpassung des Körpers an neue Bedingungen der Existenz und Verdauung mehrere Monate nach der Heilung von Geweben dauern kann, daher empfehlen sogar im Falle der Laparoskopie, Ärzte ein wenig mit der Geburt eines Babys für mindestens sechs Monate zu warten.

    Der Verlauf der Schwangerschaft nach der Laparoskopie unterscheidet sich nicht wesentlich von der interessanten Position eines gesunden Patienten. Die einzige Regel in diesem Fall ist die Einschränkung der Ernährung, moderate Bewegung. Die Ernährung sollte der erforderlichen Menge an Nährstoffen entsprechen und sanft für Frauen sein - der Verzehr großer Mengen von Früchten, kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln, Proteinen und pflanzlichen Fetten wird empfohlen.

    Schwangerschaft nach offener Entfernung

    Offene Entfernung der Gallenblase (Laparotomie) - Dissektion der Bauchhöhle mit einem Skalpell, wodurch die Integrität aller Hautschichten gestört wird.

    Die Entfernung des laparotomischen Organs ist durch einen hohen Energieaufwand des Körpers des Mädchens gekennzeichnet, eine lange Erholungsphase, während der eine Narbenbildung des Gewebes stattfindet, eine Zellregeneration stattfindet. Daher wird einer Frau vor der Planung einer Empfängnis empfohlen, sich einem vollständigen Stadium der Genesung zu unterziehen, um auf die vollständige Heilung aller Schichten der Bauchhöhle zu warten.

    Die frühe Schwangerschaft nach der offenen Entfernung ist für die werdende Mutter mit einem hohen Komplikationsrisiko behaftet, da sich der Körper nicht vollständig an die neuen Arbeitsbedingungen anpassen kann, den Fötus als Fremdkörper wahrnehmen kann, was dazu führt, dass der Patient im Frühstadium eine Fehlgeburt hat oder den Allgemeinzustand verschlechtert.

    Ein besonderes Merkmal des Detonationsflusses nach der Laparotomie ist die strikte Kontrolle des Zustandes während der gesamten Schwangerschaft, insbesondere in den letzten drei Monaten, wenn der Uterus signifikant an Größe zunimmt und die Narbe bis hin zum Bruch negativ beeinflussen kann. Darüber hinaus erfordert die Entfernung der Gallenblase die Kontrolle eines Gastroenterologen mindestens einmal alle drei Monate der Schwangerschaft.

    Geburt nach Entfernung der Gallenblase

    Oft überlegen sich Mädchen, die eine Cholezystektomie überstanden haben, ob sie nach diesem Eingriff selbstständig gebären können. Um diese Frage zu beantworten, muss geklärt werden, wie die Operation durchgeführt wurde und wie viel Zeit danach verstrichen ist.

    Wenn eine Frau eine laparoskopische Entfernung eines Organs durchführte, gibt es keine geburtshilflichen und somatischen Kontraindikationen für eine operative elterliche Erlaubnis, dann kann das Mädchen leicht selbst ein Baby bekommen. Wenn jedoch nach der Operation eine kleine Zeit verstrichen ist und wenn während der Schwangerschaft eine Laparoskopie durchgeführt wurde, erhält die Frau meistens einen Kaiserschnitt, damit das Baby gesund geboren wird und um das Risiko von Komplikationen für den Fötus und die Mutter zu reduzieren.

    Eine offene Organentfernung kann auch keine Kontraindikation für eine natürliche Geburt darstellen, wenn eine vollständige Heilung der Naht, das Fehlen von geburtshilflichen Kontraindikationen vorliegt.

    Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Entfernung der Gallenblase keine Einschränkung für die Planung einer interessanten Situation darstellt. Es ist jedoch notwendig, eine Reihe von Erhebungen durchzuführen, das Kind nur nach Heilung und Erholung des Körpers zu planen - dies wird nicht nur dazu beitragen, Komplikationen zu vermeiden, sondern auch die Risiken von Schwangerschaftsgestörungen und Entbindung signifikant zu reduzieren.


    Weitere Artikel Über Leber

    Zirrhose

    Schmerzen im rechten Hypochondrium

    Die Analyse des Schmerzsyndroms zeigte, dass Schmerzen, die im rechten Hypochondrium lokalisiert sind, zu unterschiedlichen Zeiten von bis zu einem Drittel der erwachsenen Bevölkerung wahrgenommen werden.
    Zirrhose

    Hagebutte und Leber

    Hinterlasse einen Kommentar 13.270Hagebutte ist eine für uns gewohnte Pflanze. Dies ist ein Lagerhaus mit Vitaminen und Nährstoffen. Aber nicht alle Möglichkeiten sind allgemein bekannt.