Antibiotische Behandlung der Gallensteinkrankheit

In diesem Artikel wird die antibiotische Behandlung von Gallensteinerkrankungen behandelt. Ärzte verschreiben, je nach dem Allgemeinzustand der Patienten mit Cholelithiasis und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen, die Magengeschwür, chronische Pankreatitis, chronische Gastritis und andere sein können.

- Choleretika - choleretische Medikamente, die Sekretion erhöhen - die Sekretion von Galle;

- Cholekinetik - ein Mittel zur Förderung der Freisetzung von Galle in den Zwölffingerdarm.

Es gibt Choleriere:

- mit Gallensäuren - halogonum, holaflux, allohol, liobil usw.,

- synthetische Choleretika und Antibiotika - Nicodin, Oxafenamid usw.

- pflanzlichen Ursprungs - Immortelle, Flamen, Rainfarn, Minze, Hagebutte, Calamus Sumpf, Birkenknospen und junge Blätter, Brennnessel, Kümmel, Schafgarbe, Chicorée. Es werden auch komplexe Cholagogue-Präparate verwendet: Olimetin, Cholagol usw. Sie enthalten nicht nur Gallenextrakte, sondern auch ätherische Öle (rosa usw.), daher wirken sie auch entzündungshemmend.

Im Falle eines bakteriellen Ursprungs der Krankheit werden Antibiotika verschrieben: Ampicillin, Tetracyclin, Rifampicin usw., getrennt und in Kombination. Bei der Behandlung von calculous Cholezystitis, die von starken Schmerzen im rechten Hypochondrium begleitet wird, unerträgliche Übelkeit und wiederkehrendes Erbrechen, das keine Linderung bringt, verschreiben Metacin, Chlorisol, Atropinsulfat subkutan. Nach der Entfernung von Schmerzen innerhalb von Metacin, Platinillin und anderen verschrieben.Zur gleichen Zeit können Spasmolytika empfohlen werden: Papaverin-Hydrochlorid, Nospa, Halidor, Aminophyllin, etc.

Manchmal kann ein Angriff von Gallenkolik durch Nitroglycerin unter der Zunge entfernt werden. Sie können Antibiotika während der Dauer der schweren Entzündung nehmen: Ampicillin, Oletethrin, Penicillin mit Streptomycin, etc. Außerhalb des Angriffs sollten Sie eine Diät folgen, die häufige Mahlzeiten, warme Getränke, Verhinderung von Verstopfung einschließt. Kleidung sollte so getragen werden, dass sie die oberen Bauchabschnitte nicht einschränkt. Therapeutische Übung wird gezeigt.

Wenn keine Komplikationen auftreten, können Sie Aufgüsse und Abkochungen von Kräutern verwenden, die choleretische, cholerating und sedative Eigenschaften haben. Die Dauer der Behandlung beträgt in der Regel 2-3 Monate. In den letzten Jahren sind viele Medikamente aufgetaucht, die als Lebensmittelzusatzstoffe angeboten werden, stärkende Wirkstoffe, die den Zustand bestimmter Organe verbessern. Die meisten von ihnen stammen aus Heilpflanzen, aber bevor Sie sie kaufen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Ernährung für Cholelithiasis

Der Hauptzweck der Diät zu verhindern:

- Episoden von Leber- und Gallenkolik,

Diejenigen Patienten, die Gallensteine ​​haben, aber chirurgische Behandlung ist aus mehreren Gründen unmöglich: aufgrund des Alters und eines geschwächten Allgemeinzustandes, in Gegenwart von anderen Krankheiten, sollte vor allem auf die Ernährung achten. In diesem Fall müssen Sie eine sanfte Diät einhalten.

Diät bedeutet:

- Essen in Bodenform;

- Gedünstete, gekochte oder gekochte Speisen essen (frittierte Speisen sind verboten);

- Teilmahlzeiten (4-5 mal am Tag) in kleinen Portionen.

Von der Diät ausschließen: reiches Fleisch, Fisch, Huhn, Pilzbrühen; tierische feuerfeste Fette (Schweinefleisch, Rindfleisch, Lammfett), fettes Fleisch, Geflügel, Fisch; Gerichte und Lebensmittel, die die Gallenblase beeinträchtigen und ihre körperliche Aktivität übermäßig stimulieren (geräucherte Lebensmittel, Konserven, würzige Gewürze, Teig, Alkohol, insbesondere Bier, stark gekühlte Lebensmittel, Eiscreme).

Beschränken Sie die Verwendung von Produkten mit einer großen Menge an ätherischen Ölen, wie sie die Schleimhaut des Magens und Zwölffingerdarm (Radieschen, Rüben, Radieschen, Zwiebeln, Meerrettich, Knoblauch, Sauerampfer, Auberginen) irritieren.. Marinaden, heiße Soßen, Senf, Pfeffer, Essig, Ei werden nicht empfohlen. Eigelb. Die Diät sollte vollständig sein, dh alle notwendigen Nährstoffe enthalten, vollständige Proteine ​​(z. B. in Milchprodukten, mageres Fleisch und mageren Fisch, Geflügel), Gemüse und Früchte mit den Vitaminen B, A, C, E, Pflanzenfasern ( Faser), die für den Körper bei Erkrankungen der Leber und der Gallenwege so notwendig sind, Fette, insbesondere pflanzliche, zugesetzten Lebensmitteln, Kohlenhydraten und Spurenelementen.

Der Energiewert der täglichen Ernährung sollte etwa 3000 kcal betragen; Die Tagesration sollte 90-100 g Proteine, 90-100 g Fett, einschließlich 30-50 g Gemüse, 450 g Kohlenhydrate enthalten. Empfohlene Gerichte: die ersten - Suppen auf Gemüsebrühe oder sekundäre Fleischbrühe mit verschiedenen Getreidearten, Gemüse, Pasta, Milchsuppen mit Getreide; Fruchtsuppen; unprätentiöser Borscht, Rote Beete; Kohlsuppe

Zweite Gerichte für Gallensteinkrankheit - mageres Rindfleisch, gekochtes Kalbfleisch, Dampfform, besser gehackt; Fischgerichte aus fettarmen Fischsorten wie Kabeljau, Seehecht, Zander, Navaga, Ripus, Rosa Lachs; Geflügelgerichte. Diese Lebensmittel können gebacken, gedünstet oder gekocht werden. Dies können Gerichte wie Stroganoff vom Rind, Pilaw aus vorgekochtem Fleisch, Koteletts, Schnitzel, Fleischbällchen usw. sein. gekocht und geschmort.

Nicht saures Sauerkraut, frische Kräuter, vor allem Dill und Petersilie, Zwiebeln, aber zuvor gebrüht oder gekocht, sind erlaubt. Kashi - Haferflocken, Buchweizen, Hirse und Reis. Pasta - in Form von Puddings, Croutons, Aufläufen mit frischen und getrockneten Früchten, fettarmer Hüttenkäse. Milchprodukte - Kefir, fettarmer Hüttenkäse, Joghurt, Acidophilus, ungesüßter Live-Joghurt, Ryazhenka.

Präparate zur Behandlung von Gallensteinleiden


Die Gallensteinkrankheit im Anfangsstadium wird konservativ behandelt. Medikamente für Cholelithiasis werden vom behandelnden Arzt ausgewählt. Ihre Wirkung zielt darauf ab, die Eigenschaften der Galle zu verbessern, das Auftreten neuer Steine ​​zu verhindern und bestehende Steine ​​zu reduzieren. Auch mit Hilfe von Medikamenten können Sie den Gallenfluss verbessern und Entzündungen in der Gallenblase reduzieren. Dieser Artikel ist Medikamenten gewidmet, die bei Cholelithiasis wirksam sind.

Liste der Drogen

Konservative Behandlung von Gallensteinen umfasst solche Medikamente:

  1. Choleretisch:
    • Allohol;
    • Holosas;
    • Urolesisch;
    • Holagol;
    • Berberinbisulfat;
    • Flamin.
  2. Antispasmodika:
    • Nein-shpa;
    • Duspatalin;
    • Spazmalgon.
  3. Schmerzmittel und entzündungshemmend:
    • Analgin;
    • Paracetamol;
    • Ibuprofen;
    • Tempalgin.
  4. Ursofalk
  5. Antibiotika.

Einzelheiten zu all diesen Medikamenten werden unten in dem Artikel diskutiert.

Allohol

Allohol ist eine choleretische Droge, die auf natürlichen Zutaten basiert.

Allohol besteht aus Brennnessel, Knoblauch, Aktivkohle und trockener tierischer Galle. Allohol wird in Form von Tabletten oder Sirup hergestellt.

Allohol hat folgende Eigenschaften:

  • stimuliert die Produktion von Gallensäuren;
  • beschleunigt die Freisetzung von Galle in den Zwölffingerdarm, stimuliert die Darmmotilität;
  • verhindert die Ablagerung von Cholesterin in der Gallenblase und verhindert so das Auftreten neuer Steine;
  • reduziert die Entzündung der Schleimhaut der Gallenblase und der Gänge;
  • verursacht durch Aktivkohle die Intoxikation mit Gallensäuren.

Allohol wird verschrieben für:

  • Gallensteinkrankheit;
  • Verstopfung durch verminderte Darmmotilität und einen Mangel an Gallenfluss verursacht;
  • Entzündung des Gallengangs, Cholangitis;
  • Entzündung der Gallenblase, Cholezystitis.

Allohol ist kontraindiziert in:

  • Obstruktion des Ductuslumens mit Stein, was zu obstruktiver Gelbsucht führt;
  • akute Leberentzündung, Hepatitis;
  • akute Gastritis und Ulkuskrankheit.

Der Behandlungsverlauf mit Alloholom beträgt etwa einen Monat, es wird empfohlen, es zweimal im Jahr zu wiederholen.

Allohol sollte nach dem Essen 3 mal am Tag getrunken werden. Die Alkoholkonzentration reicht von 1 bis 2 Tabletten pro Dosis.

Gruppe von Choleretika

Neben Allohol gibt es noch weitere Medikamente auf dem Pharmamarkt. Sie sind sich auf den ersten Blick sehr ähnlich. Aber jedes dieser Medikamente hat seine eigenen Eigenschaften, die in der Tabelle dargestellt sind:

  • Minzöl, gegessen;
  • Wildkarotten-Fruchtextrakt;
  • Hopfenzapfen extrahieren;
  • Allergie oder Intoleranz gegenüber den Komponenten;
  • Gastritis, Magengeschwüre;
  • Wenn der Durchmesser der Steine ​​größer als 3 mm ist;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.
  • Hagebutte;
  • Sakhar
  • Stimuliert die Gallensäure- und Gallensekretion;
  • Verbessert die Darmmotilität;
  • Lindert Entzündungen in den Schleimhäuten von Gallenblase und Gang.
  • Diabetes mellitus;
  • Allergie.
  • Schwangerschaft;
  • Intoleranz der Droge.
  • Hoher Blutdruck;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Cholelithiasis.
  • Pigmente aus Kurkuma;
  • Frangulamodin;
  • Magnesium Salicylat;
  • Pfefferminz- und Eukalyptusöl.
  • Kanalobstruktion;
  • Verletzung der Blutgerinnung;
  • Nieren- und Leberversagen;
  • Empfang von Zytostatika;
  • Kinder unter 16 Jahren;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Antispasmodika

Antispasmodika, bei der Behandlung von Cholelithiasis, werden verwendet, um einen Angriff zu lindern. Normalerweise ist ihre Rezeption nicht lang, aber symptomatisch.

Das häufigste krampflösende Mittel ist Nosh-pa. Synonyme des Namens:

  • Besa;
  • Bioshpa;
  • Verodrotaverin;
  • Drotaverin;
  • Drotaverinhydrochlorid;
  • No-Shpa-Stärke;
  • Nosh-BH;
  • Spasmol;
  • Spazoverin;
  • Pakowin.

No-shpa ist der ursprüngliche Name. Und der ganze Rest - Kopien der Droge, ausgestellt unter anderen Marken. Ihre Dosierung und Konzentration kann je nach Art der Marke variieren.

Im Folgenden werden die Merkmale von No-shpy als das Original betrachtet.

Wirkstoff - Drotaverin.

Dieses Medikament lindert Spasmen der glatten Muskulatur. Wenn ein Anfall von Gallenstein-Krankheit entlastet Spasmen, die als Reaktion auf Schäden an der Gallengang Stein gebildet wird.

Erhältlich in Tabletten und Injektionslösungen. Dosierung von 40 bis 240 mg für eine Einzeldosis.

Es kann während der Schwangerschaft und während der Fütterung Ihres Babys mit Milch eingenommen werden.

  • Allergie gegen Medikamente;
  • akute Nieren- und Leberfunktionsstörung;
  • Syndrom des kleinen Herzzeitvolumens, das zu Herzversagen führt.

Duspatalin - ein stärkeres Mittel gegen Krampf. Selektive Wirkung auf die glatten Muskeln des Magen-Darm-Traktes. Es sollte nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. In der Regel ist es für sehr ausgeprägte Schmerzattacken vorgeschrieben.

Es wird auf einer Kapsel eingenommen, die mit einem Glas Wasser abgewaschen werden muss.

  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Kinder unter 12 Jahren;
  • Allergie gegen das Medikament;
  • Störung der Leber und Nieren.

Spasmalgon ist eine komplexe Droge. Es besteht aus Analgetikum, Metamizol-Natrium und krampflösend. Es ist indiziert bei der Exazerbation der Cholelithiasis, die vor dem Hintergrund der Cholezystitis oder Cholangitis aufgetreten ist.

Spasmalgon kann nicht eingenommen werden mit:

  • Darmverschluss;
  • Verletzung der Hämopoese (Leukopenie, Leukämie, Agranulozytose, Anämie);
  • Bronchialasthma;
  • niedriger Blutdruck;
  • Arrhythmie;
  • vermutete chirurgische Pathologie.

Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente

Diese Gruppe umfasst alle nichtsteroidalen entzündungshemmenden. In der Regel sollten sie zur Verschlimmerung der Krankheit verschrieben werden

  • Paracetamol (Efferalgan, Panadol);
  • Ibuprofen (Nurofen);
  • Metamizol-Natrium (Analgin);
  • Indometacin;
  • Diclofnak.

Während eines Angriffs können Sie einen von ihnen anwenden. Es ist erwähnenswert, dass sie die Magenschleimhaut beeinträchtigen, so dass Sie sie erst nach einer schweren Mahlzeit trinken müssen.

Bei Magengeschwüren, Nieren- und Leberinsuffizienz ist die Anwendung von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten strengstens verboten.

Ursofalk (Ursodeoxycholsäure, Ursosan)

Ursofalk ist eine relativ neue Medizin. Sein Bestandteil, Ursodeoxycholsäure, ist ein natürlicher Bestandteil der menschlichen Galle.

  • verringert die Cholesterinsekretion in der Galle und verhindert die Bildung neuer Exkremente;
  • verdünnt Galle;
  • spaltet bereits vorhandene Steine;
  • verbessert die Leberfunktion, schützt sie.

Sein Empfang sollte ständig von einem Arzt überwacht werden. Es wird empfohlen, in regelmäßigen Abständen biochemische Bluttests für AST und ALT, Cholesterin, zu nehmen.

Da das Medikament erst kürzlich auftrat, wurde die Möglichkeit, es von schwangeren und stillenden Babys zu nehmen, nicht vollständig untersucht.

Dosierung: 10 mg pro kg Patientengewicht pro Tag.

  • akute Cholezystitis;
  • allergisch gegen Ursodesoxycholsäure;
  • Gallenzirrhose;
  • Obstruktion der Gallenwege;
  • Cholangitis;
  • mit verkalkten Steinen.

Antibiotika

Die Aufnahme der antibakteriellen Präparate soll nur bei Vorhandensein von den Aussagen durchgeführt werden. Um die Entstehung von Entzündungen bei Cholelithiasis zu verhindern, sind diese nicht nur unwirksam, sondern auch schädlich für den Körper.

Indikationen für die Einnahme von Antibiotika:

  • Entzündung der Gallenblase;
  • Kanalentzündung;
  • postoperative Phase, nach Entfernung der Gallenblase.

Antibiotika werden von einem Arzt verschrieben. Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum gegen Bakterien werden üblicherweise verschrieben.

Empfangskurs - von 5 bis 9 Tagen.

Es ist sehr wichtig, die Einnahme von Medikamenten nicht zu verpassen und sich an das Behandlungsschema zu halten. Für die richtige Wirkung auf Bakterien muss die Konzentration einer Substanz ständig im Blut gehalten werden.

Zum Beispiel sollte das Antibiotikum Amoxyl streng alle 12 Stunden getrunken werden. Seine Wirkung wird also kontinuierlich sein, und das Bakterium wird keine Resistenz dagegen entwickeln können.

Behandlungsregime

Zusammenfassend, was geschrieben wurde, ist es notwendig, die Medikamente nach ihrer Verwendung während der Exazerbation oder während der geplanten Behandlung in der Remissionszeit zu teilen.

Während eines Angriffs gilt:

  1. Spasmolytika zur Linderung von Spasmen in den Kanälen und zur Wiederaufnahme des Abflusses von Galle.
  2. Nicht-steroidale entzündungshemmend - sie lindern Schmerzen, reduzieren Entzündungen und Schwellungen der Schleimhaut.
  3. Antibakterielle Mittel - im Falle eines Anfalls auf dem Hintergrund von Cholezystitis oder Cholangitis.

Wenn die Basistherapie der Krankheit, wenn es keine Exazerbation gibt, ernannt wird:

  1. Choleretikum - um die Produktion von Galle und seine bessere Entladung zu stimulieren.
  2. Ursofalk - um die Entstehung neuer Steine ​​zu verhindern und bestehende zu lösen.

Es ist sehr wichtig sich daran zu erinnern, dass es besser ist, sich nicht selbst zu behandeln, sondern zum Arzt zu gehen, sich einer Untersuchung zu unterziehen und die vorgeschriebene Behandlung in diesen Dosierungen und mit der für Sie angegebenen Dauer zu nehmen!

Antibiotische Behandlung von Cholezystitis

Die Entzündung des Darms, der Leber und des Magens durch Berührung breitet sich aufgrund ihrer Lokalisation, anatomischen und funktionellen Verbindungen auf die Gallenblase aus. Die Wahrscheinlichkeit der Infektion von den entfernten Herden mit dem Blut bei der langdauernden Mandelentzündung, den kariösen Zähnen, der Nasennebenhöhle ist möglich. Die Ursache der Cholezystitis sind meistens die Bakterien, seltener - die Pilze, die Viren. Die Aktivierung der bedingt pathogenen Flora verdient besondere Aufmerksamkeit.

Antibiotika für Cholezystitis sind im obligatorischen Schema der therapeutischen Maßnahmen enthalten. Präparate dieser Gruppe werden von einem Arzt in Abhängigkeit von der Art des Krankheitserregers, der Schwere des Zustands des Patienten verschrieben. Die Möglichkeit von Komplikationen, der Übergang des Entzündungsprozesses von einem akuten zu einem chronischen Verlauf, hängt davon ab, welche antibakteriellen Mittel bei der Behandlung verwendet werden.

Was sind die Erreger von Antibiotika?

Studien des Gallenblasegehalts bei Patienten mit klinischen Manifestationen einer Cholezystitis zeigen das Vorhandensein von bakteriellem Mikroflorawachstum bei 1/3 der Patienten am ersten Tag der Krankheit oder Exazerbation und nach drei Tagen - bei 80%.

Die häufigsten Erreger der Cholezystitis bei einer Infektion aus dem Darm sind:

Wenn es einen entfernten chronischen Fokus gibt, dann von dort durch die Lymphe und den Blutfluss in die Gallenblase:

Sehr seltene Krankheitserreger sind:

  • protei;
  • Typhus und Paratyphusbazillus;
  • Pilze Candida.

Bei 1/10 der Patienten wird chronische Cholezystitis durch Hepatitis B- und C-Viren im Hintergrund oder nach einem aktiven Prozess in der Leber verursacht. Bei der Auswahl eines Medikaments sollte berücksichtigt werden, dass im Falle eines nicht-kalkulösen chronischen Entzündungsverlaufs häufig eine gemischte Flora in der Gallenblase gefunden wird.

Beim Auftreten einer chronischen Cholezystitis ist die Bedeutung einer parasitären Infektion gegeben:

Giardia gelten derzeit als ein Mittel der Zerstörung:

  • 5 mal die infektiösen Eigenschaften von Escherichia coli erhöhen;
  • reduziert die Immunität;
  • Gallenfunktionsstörung verursachen.

Aber sie gelten nicht als Erreger der Cholezystitis, weil:

  • Giardia kann nicht lange in der Blase leben, in der Galle sterben;
  • es ist sehr wahrscheinlich, dass sie aus dem Zwölffingerdarm kommen;
  • nicht erhalten morphologische Ergebnisse, die das Eindringen in die Wand der Gallenblase beweisen.

Das beste Antibiotikum sollte als eines angesehen werden, das

  • so empfindlich wie möglich für die nachgewiesene Flora;
  • Wenn es eintritt, kann der Körper in die Blase eindringen und sich in der Galle ansammeln.

Welche Cholezystitis-Antibiotika werden nicht gezeigt?

Bei der Erkennung der Ursachen für eine Entzündung der Gallenblase ist der Zustand der Bauchspeicheldrüse unbedingt zu berücksichtigen. Tatsache ist, dass bei chronischer Pankreatitis ein Abbau der Produktion von Enzymen zu einem ungenügenden Verschluss des Oddi-Schließmuskels und einem Druckanstieg im Zwölffingerdarm führt.

In solchen Bedingungen gebildet duodenobiliären Reflux (Werfen des Inhalts des Zwölffingerdarms in die Gallenblase). Aktivierte Pankreasenzyme verursachen eine nicht-bakterielle Entzündung, "enzymatische Cholezystitis". Diese Option erfordert keinen obligatorischen Antibiotika-Kurs.

Wie ermitteln Sie die Indikationen für die Verschreibung von Antibiotika?

Die Aussagen für den Gebrauch der Antibiotika werden von der Befragung und der Untersuchung des Patienten aufgedeckt. Normalerweise ist der Patient besorgt über:

  • instabiler, aber intensiver Schmerz im Hypochondrium rechts;
  • Kolik entlang des Darms;
  • häufig weicher Stuhl;
  • Übelkeit, Erbrechen möglich;
  • Temperatur erhöht über 38 Grad.

Bluttests zeigen:

  • Leukozytose mit einer Verschiebung nach links;
  • ESR erhöhen.

Die Entscheidung über die Angemessenheit der Verwendung von Antibiotika, die Auswahl der Dosierung und Verabreichungsweg des Medikaments wird nur von einem Arzt getroffen. Wir achten auf den großen Schaden der Selbstbehandlung.

Antibiotika-Behandlungsregeln

Bei seiner Wahl orientiert sich der Arzt an bestimmten Voraussetzungen für die Behandlung mit Antibiotika.

  1. Es ist am besten, ein Arzneimittel mit nachgewiesener Empfindlichkeit gegenüber dem identifizierten Erreger der Cholezystitis zu verschreiben. Ohne Zeit oder Gelegenheit, auf die Ergebnisse des Tanks zu warten. Analyse der Verwendung von Breitband-Antibiotika, dann, wenn die Schlussfolgerung und die Unwirksamkeit der vorherigen Therapie durch eine andere erhalten.
  2. Die Dosis wird basierend auf der Schwere des Zustands des Patienten, Alter und Gewicht berechnet.
  3. Der Vorteil ist der intravenöse und intramuskuläre Verabreichungsweg. Nehmen Sie Tabletten unter Erbrechen und Dyspepsie ist unmöglich.
  4. Der Behandlungsverlauf sollte mindestens 7-10 Tage betragen. Unterbrechung und Verlängerung sind gleichermaßen schädlich und bedrohen die Entwicklung resistenter Erreger.
  5. Vor dem Hintergrund der Antibiotika-Therapie ist es notwendig, Vitamine (Gruppen B, C) zu verschreiben. Als Koenzyme in vielen biochemischen Prozessen des Körpers haben diese Mittel eine unterstützende entzündungshemmende Wirkung.
  6. In Gegenwart von gemischten Flora, gleichzeitige chronische Krankheiten, ist es möglich, Antibiotika-Kombinationen mit anderen Medikamenten zu verschreiben. Dies sollte Kontraindikationen und Kompatibilität berücksichtigen.

Welche Antibiotika werden für die Cholezystitis benötigt?

Die folgenden Medikamente haben die wirksamste Wirkung bei Cholezystitis. Erythromycin ist eine pharmakologische Gruppe von Makroliden, die in der Nähe von Penicillinen in Aktion ist, verlangsamt die Vermehrung von Streptokokken und Staphylokokken.

Gibt eine kreuzallergische Reaktion mit anderen Medikamenten der Gruppe (Oleandomycin), verstärkt durch Tetracycline. Der Nachteil ist die Produktion nur in Pillenform, sie werden von Patienten nur mit leichter Entzündung getrunken.

Ampicillin - aus der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline, tötet Bakterien, zerstört ihre Zellwand. Wirksam gegen Staphylokokken, Streptokokken, Enterokokken, Salmonellen, Escherichia coli. Dringt schnell in die Gallenblase und den Darm ein. Geeignet für die intravenöse und intramuskuläre Verabreichung. Wenn es zusammen verwendet wird, verbessert es die Eigenschaften von Aminoglykosiden und Antikoagulanzien. Blutgerinnungstests sollten überwacht werden.

Levomycetin ist ein Breitspektrumantibiotikum, aber für Cholezystitis ist es sinnvoll, es nur mit einem etablierten Erreger (Typhusstab und Paratyphus, Salmonellen, Dysenterie) zu verschreiben. Es hat eine schwache Aktivität gegen Clostridien, Protozoen, Pyocyansticks. In Pillen und Injektionen verwendet.

Das Medikament ist mit entzündungshemmenden Medikamenten wie:

  • Sulfonamide;
  • Zytostatika;
  • gerinnungshemmende Medikamente;
  • Barbiturate (Hypnotika).

Amoxiclav - als Medikament der Penicillin-Serie wird durch Clavulansäure verstärkt, daher hat es ein breites Wirkungsspektrum. Auch bei der Identifizierung von Ampicillin-resistenten Stämmen anwenden. Zerstört Bakterien durch die Bindung des Rezeptors von Zellen, blockiert Enzyme.

Erhältlich in Form von Tabletten und Suspensionen für den internen Gebrauch. Es kann nicht zusammen mit Tetracyclin-Antibiotika und Makroliden verwendet werden, mit Sulfonamiden aufgrund einer Abnahme der Wirksamkeit des Arzneimittels.

Die Gruppe der "geschützten" Penicilline (Clavulansäure und Tazobactam, die die Enzyme von Mikroorganismen inhibieren) umfasst:

  • Timentin (Ticarcillin + Clavulansäure);
  • Tazocin (Piperocillin + Tazobactam).

Amioks - bezieht sich auf die kombinierte Form von Antibiotika, ist in Kapseln und Injektion, ist eine flüssige Mischung von Salzen von Ampicillin und Oxacillin in einem Verhältnis von 2: 1. Geeignet für die intravenöse Verabreichung. Greift schnell in die Gallenblase. Wirkt sich auf eine Vielzahl von Infektionen aus.

Gentamicin - gehört zur Gruppe der Aminoglykoside, zerstört pathogene Mikroorganismen durch Zerstörung der Proteinsynthese, ist wirksam bei Ätiologie der Cholezystitis, verursacht durch:

  • Darmstäbchen;
  • Staphylococcus;
  • Proteem;
  • Klebsiella;
  • Shigella und andere.

In Galle schafft keine ausreichende Konzentration, daher wird in Kombinationen verwendet. Es wirkt sich negativ auf die Nieren, das Nervensystem aus. Alle Antibiotika sind kontraindiziert:

  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • im Falle einer Schädigung der Leber, der Nieren;
  • Vorsicht bei Blutkrankheiten.

Die Verwendung von kombinierten Behandlung

Selbst moderne Medikamente der Klasse der Cephalosporin II- und III-Generationen sind bei schwerer Cholezystitis nicht immer ausreichend wirksam. Die Gefahr der Bildung von Empyem (Abszess) in der Gallenblase, Peritonitis mit einem Durchbruch in die Bauchhöhle erfordert die Verwendung von Kombinationen von Antibiotika mit anderen entzündungshemmenden Arzneimitteln oder zwei Drogen aus verschiedenen Gruppen.

Also, mit Metronidazol bilden aktive Kombinationen von Cephalosporinen:

  • Cefoperazon;
  • Ceftriaxon;
  • Cefotaxim;
  • Cefuroxim;
  • Ciprofloxacin.

Eine weitere Option: Ampicillin + Gentamicin + Metronidazol. In diesem Fall werden einige Medikamente intravenös, andere intramuskulär verabreicht. Sizomycin wird anstelle von Gentamicin verwendet, da nosokomiale Stämme von Mikroorganismen bis zu 90% Resistenz gegen Gentamicin geben.

Um die Nebenwirkungen von Aminoglykosiden zu eliminieren, werden Kombinationen aus Cephalosporinen der dritten Generation und den neuesten Penicillinen empfohlen:

  • Ceftazidim (kann durch Fortum oder Tazicef ersetzt werden) + Flucloxacillin.
  • Cefipim (gehört zur vierten Generation der Cephalosporine) kann durch Maxipime ersetzt werden, das in Kombination mit Metronidazol verwendet wird.

Welche Komplikationen sollten bei der Behandlung mit Antibiotika vermieden werden?

Jeder Organismus hat eine individuelle Empfindlichkeit und Eigenschaften der Arzneimittelabsorption, die nicht vorhergesehen werden können. Vor dem Hintergrund der Anwendung der notwendigen Antibiotika-Dosen und nach dem Behandlungsverlauf können folgende unerwünschte Komplikationen auftreten:

  • allergische Manifestationen unterschiedlicher Schwere, von Urtikaria (Hautausschlag) bis zum anaphylaktischen Schock;
  • Anfälle von Bronchospasmus mit Erstickung;
  • eine signifikante Abnahme der Immunität;
  • einer Pilzinfektion beitreten;
  • intestinale Dysbiose, manifestiert instabilen Stuhl, konstante Blähungen.

Um eine mögliche negative Wirkung zu vermeiden, sollten Patienten die Empfehlungen des Arztes befolgen. Wenn ungewöhnliche Anzeichen auftreten, informieren Sie den Arzt. Solche Phänomene können auf keinen Fall toleriert werden.

Pilze loswerden hilft Nystatin. Manchmal wird es parallel mit Antibiotika verschrieben. Probiotika und Diät helfen, die Darmflora nach Beseitigung der akuten Symptome der Cholezystitis wiederherzustellen.

Antibiotikatherapie sollte sorgfältig zwischen den Indikationen und dem Wirkungsmechanismus der Medikamente verglichen werden. Daher erfordert besondere Kenntnisse und Erfahrungen. Eine unabhängige Anwendung ist nicht nur nicht eindeutig, sondern verursacht auch erhebliche Schäden für die menschliche Gesundheit.

Medikamentöse Therapie bei Gallensteinen

Cholecystitis und Cholelithiasis gehören zu den häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Die Bildung von Steinen führt zu Stagnation und Cholelithiasis.

Wenn die Cholelithiasis ohne Symptome fortschreitet und eine rechtzeitige Behandlung nicht angewendet wird, ist ein Übergang in gefährliche chronische Formen möglich. Dann breiten sich entzündliche Prozesse auf Bauchspeicheldrüse, Magen, Leber, Zwölffingerdarm aus. Als Ergebnis wird eine Langzeitbehandlung erforderlich sein und in einigen Fällen sogar eine Operation. Aber in einem frühen Stadium kann man Gallensteinkrankheit mit Pillen effektiv behandeln.

Ätiologie der Krankheit

Verschriebene Medikamente von einem Arzt. Die Auswahl der Medikamente erfolgt anhand der Merkmale des Krankheitsverlaufs. Mit ihrer Hilfe wird der Gallenausfluss verbessert, die Größe reduziert und Steine ​​entfernt, entzündliche Prozesse in der Blase beseitigt (Cholelithiasis-Cholezystitis). Bei dieser Behandlung werden nur kleine oder mittelgroße Cholesterinsteine ​​(bis zu 1,5 cm Volumen) aufgelöst. Wenn der Gallenstein zu groß ist oder den Gang verschließt, gilt die Medikamentenmethode nicht.

Pathologische Veränderungen treten auf, wenn Stoffwechselvorgänge von Pigmenten und Lipiden gestört sind. Gleichzeitig bilden sich Konkremente im Lumen der Gallenblase, in den Lebergängen, im gemeinsamen Gang. Sie haben kristalline Strukturen aus einer Mischung von pathologischen und natürlichen Komponenten. Davon sind 20% Pigmentsteine ​​und die restlichen 80% sind Cholesterin oder gemischt, die durch die Einnahme von Medikamenten entfernt werden können.

Choleretische Medikamente

Choleretische Medikamente tragen zum Ausfluss und zur Bewegung der Steine ​​bei. Denn der Körper ist schädlich wie ein Mangel an Galle und sein Übermaß. Um die Funktion der Gallenblase zu normalisieren, kann daher ein Medikament verabreicht werden, das eine andere medizinische Wirkung hat - Verstärkung der Gallensekretion oder Sicherstellung seines Ausflusses. Alle Cholagogue-Präparate sind in zwei Hauptgruppen unterteilt: Verstärkung der Gallensekretion und Unterstützung ihrer Freisetzung in den Darm. Zur Behandlung der Gallensteinkrankheit werden zusätzliche entzündungshemmende Medikamente benötigt.

Allohol

Dieses Medikament basiert auf natürlichen Zutaten:

  • Knoblauch;
  • Brennnessel;
  • trockene medizinische Galle;
  • Aktivkohle.

Allohol wird für Cholelithiasis, Verstopfung, Cholezystitis, Cholangitis vorgeschrieben.

  • aktiviert die Bildung von Gallensäuren;
  • trägt zum schnellen Entzug von Gallenflüssigkeit im Darm bei und stimuliert auch dessen Beweglichkeit;
  • schützt den Körper vor dem Erscheinen neuer Cholesterinsteine;
  • beseitigt Intoxikationen und entzündliche Prozesse.

Holagol

In der Zusammensetzung der Droge:

  • Frangulaemodin;
  • Pigmente aus Kurkuma;
  • Pfefferminz- und Eukalyptusöl;
  • Magnesiumsalicylat.

Die Droge hat eine komplexe Wirkung:

  • aktiviert Sekretion und seine Entladung, hat desinfizierende Eigenschaften;
  • hat leichte abführende Eigenschaften;
  • hat entzündungshemmende Wirkung.

Holosap

Das Medikament ist reich an Vitaminen und vielen nützlichen Substanzen. Es ist ein dicker Sirup von dunkler Farbe, süß im Geschmack und mit einem süßlichen Aroma. Es besteht nur aus natürlichen Substanzen und wird daher verschrieben, wenn sich die Cholelithiasis während der Schwangerschaft verschlechtert:

  • stimuliert die Produktion von Galle;
  • beseitigt entzündliche Prozesse in der Blase und in den Kanälen;
  • aktiviert die Darmmotilität.

Kontraindikationen: allergische Reaktionen, Diabetes.

Flamin

Es besteht aus sandigen Immortellenblüten und Hilfsstoffen. Behandelt Gallen-Dyskinesien, Cholelithiasis und viele andere Krankheiten. Es hat choleretische Eigenschaften, starke antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Fördert eine schnelle Heilung der Schleimhautwände, wenn sie beschädigt sind.

Berberinbisulfat

Die Komponenten des Arzneimittels - Alkaloid Berberin, erhalten aus den Blättern der Berberitze, Hilfskomponenten. Es ist für die Behandlung einer Reihe von Krankheiten vorgeschrieben, mit der Diagnose Cholelithiasis Cholezystitis wird in komplexen Behandlung eingesetzt. Berberinbisulfat stimuliert den Gallenfluss.

Kontraindikationen: Intoleranz gegenüber dem Medikament, Schwangerschaft.

Urolesisch

Bestandteile des Arzneimittels - Öl, Fichte und Minze, Extrakte von Hopfenzapfen und Wildkarotten. Dieses Medikament wird am häufigsten für Cholelithiasis verschrieben. Urolesan stimuliert die Produktion und den Abfluss von Galle.

  • allergische Reaktionen;
  • peptische Ulkuskrankheit;
  • Entzündung der Magenschleimhaut (Gastritis);
  • Gallensteine ​​größer als 2 cm;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente

Es gibt zwei Faktoren, die Schmerzen bei Gallensteinen verursachen.

Der Durchgang von Steinen durch die Gallengänge. In diesen Fällen hören die Attacken auf, sobald der Gallenstein die Gänge passiert und sich im Darm befindet. Wenn der Kalkül groß ist, ist eine dringende Hospitalisierung erforderlich.

Entzündungsprozesse. Schmerzen können regelmäßig, lang und anstrengend sein. Bei solchen Exazerbationen wird eine symptomatische Behandlung verordnet - die Anwendung von nichtsteroidalen Medikamenten, die Schmerzen lindern, Fieber haben und entzündungshemmende Wirkungen haben:

  • Paracetamol - schnell absorbiert, hemmt die Bildung von Prostaglandinen, produziert bei entzündlichen Prozessen, lindert wirksam Schmerzen durch die Auswirkungen auf Neuronen.
  • Analgin - die Hauptwirkung des Schmerzes, lindert Spasmen der Gallenwege und entzündliche Prozesse.
  • Ibuprofen - bekämpft wirksam Entzündungsvorgänge, antipyretische Eigenschaften sind Aspirin trotz der unterschiedlichen Zusammensetzungen ähnlich und auch ein starkes Schmerzmittel.
  • Diclofenac ist ein wirksames entzündungshemmendes Mittel, lindert Schmerzen, fiebersenkende Wirkung ist unbedeutend.
  • Indomethacin ist eines der aktivsten Entzündungshemmer, entlastet und lindert Fieber.

Welche Antibiotika für die Entzündung der Gallenblase bei Erwachsenen zu nehmen

Antibiotika gegen Cholezystitis werden verschrieben, um Entzündungen zu lindern. Es beeinflusst die Wände des Körpers. Entzündung ist in der Regel ansteckend. Zur Bekämpfung von Krankheitserregern lindern Sie die Hauptsymptome und verschreiben Antibiotika. Als erste verwendete die Menschheit Penicillin aus natürlichen Schimmelpilzen. Moderne Drogen oft synthetisch. Was auch immer der Ursprung der Medizin ist, es hemmt die einfachsten Zellen und stoppt ihr Wachstum und ihre Fortpflanzung.

In diesen Fällen werden Antibiotika gegen Cholezystitis verschrieben.

Cholecystitis mit einem entzündlichen Prozess zugeordnet ist, die aus der Wirkung auf die Körperwand Pathogene (Pilze, Staphylokokken, Streptokokken) in die Gallenblase eintritt. Daher basiert die Behandlung der Krankheit auf der Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln.

Die Bakterien vermehren sich in der Regel infolge der Stagnation der Galle, damit die Helminthen in die Blase geraten.

Volksheilmittel können Cholezystitis nicht heilen. Kräuter lindern Entzündungen und regen den Gallenfluss an. Ohne Antibiotika breitet sich die Infektion jedoch wieder aus, weil die Erreger überleben.

Obligatorische Antibiotika für die Entzündung der Gallenblase sind in Fällen, in denen der Patient:

  • Koliken treten oft auf;
  • Durchfall erschien;
  • anhaltende Übelkeit oder Erbrechen;
  • die Temperatur steigt an;
  • rechts unter den Rippen sind schmerzhafte Empfindungen.

Antibiotika sind sowohl in der Phase der Exazerbation der Entzündung als auch bei chronisch-kalkulöser Cholezystitis indiziert. Manchmal ist die Ernennung von Drogen gepulst. Statistiken zeigen, dass Ärzte eher diejenigen verschreiben, die danach fragen, sehr besorgt an der Rezeption. Wenn der Patient gegen die drückende Mikroflora von Drogen ist, werden sie nur in extremen Fällen entlassen, wenn eine andere Therapie unentbehrlich ist.

Namen von verschriebenen Drogen

Welche Antibiotika werden normalerweise während der Cholezystitisbehandlung verschrieben? Eine Droge, die mit jeder Art von Krankheit fertig werden konnte, nein. Jede Droge hat ein spezifisches Wirkungsspektrum. Daher bei der Verschreibung eines Arztes die Aufmerksamkeit auf die Symptome und den allgemeinen Zustand des Körpers. Die Wahl der Medizin hängt von ihnen ab.

Die wichtigsten Namen, die der Arzt verschreiben kann, sind:

  1. Ampicillin. Patienten Cholezystitis zur Identifizierung Staphylokokken, Streptokokken, Enterokokken, Escherichia coli und Proteus vorgeschrieben. Ampicillin ist in der Lage in der Galle zu akkumulieren, wenn auch durch Cholestase kompliziert, jedoch bricht Beta-Laktamasen. Wenn Analysen gezeigt haben, dass die Krankheit durch diesen bestimmten Bakterienstamm verursacht wird, verwenden Sie Sulbactam. Es wird intramuskulär verabreicht. Unter contra - Idiosynkrasie, Schwangerschaft, Stillzeit, Mononukleose, eine schwere Lebererkrankung und Nieren.
  2. Ochsenampel. Dies ist Ampicillin zusammen mit Oxacillin. Es wird verschrieben, wenn Cholezystitis durch Stofilokokken verursacht wird.
  3. Cephalexin. Es hat ein breites Wirkungsspektrum. Cephalexin wird nicht zur Behandlung von Cholezystitis bei Neugeborenen und Patienten mit Arzneimittelintoleranz angewendet. Während der Schwangerschaft wird das Medikament in Ausnahmefällen verschrieben.
  4. Ciprofloxacin. Fähig sich in der Galle anzusammeln, hat ein breites Wirkungsspektrum. In der Regel wird Ciprofloxacin für Cholezystitis für Patienten mit Beta-Lactam-Antibiotika-Intoleranz empfohlen. Kontraindikationen sind Alter bis zu 18 Jahren, Schwangerschaft, Fütterung, schwere Leber- und Nierenerkrankungen. Mit Vorsicht wird Ciprofloxacin Menschen mit psychischen Störungen, Hirndurchblutung und Störungen des zentralen Nervensystems verschrieben.
  5. Metronidazol. Wenn Cholezystitis als zusätzliches Mittel zu den wichtigsten antibakteriellen Arzneimittel abgegeben wird. Der Termin ist relevant, wenn eine gemischte Infektion erkannt wird. Metronidazol wird nicht bei Erkrankungen der Leber, des zentralen Nervensystems, des Blutes und während der Schwangerschaft bis zu 12 Wochen angewendet.
  6. Furazolidon. Bezieht sich auf Nitrofurate. Cholecystitis Furazolidon nicht ernennen Menschen mit Allergien, schwanger sind oder stillen, Kinder unter 3 Jahren und Patienten mit Nieren- oder Leberinsuffizienz.
  7. Levomitsetin. Wirksam in der Behandlung von Cholezystitis durch Streptokokken, Staphylokokken und E. coli verursacht. Kontraindikationen sind Erkrankungen der Nieren und der Leber, Haut- und Atemwegserkrankungen, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter.
  8. Erythromycin. Relevant für Makrolide. Kontraindikationen können Intoleranz gegenüber dem Medikament, schwere Anomalien in der Leber und Gelbsucht sein.
  9. Amoxiclav Es gehört zur Penicillin-Gruppe. Als Teil von Amoxiclav Amoxicillin und Clavulansäure. Trotz des breiten Wirkungsspektrums und der vergleichenden Sicherheit wird das Antibiotikum nicht zur Behandlung von Patienten mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels und für schwere Leberschäden eingesetzt.
  10. Tetracyclin. Die Dosierung wird von einem Arzt ausgewählt. Tetracyclin wird als bakteriostatische Gruppe klassifiziert. Es wird nicht während der Therapie für Kinder unter 8 Jahren, in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft, beim Stillen, mit individueller Intoleranz und Leukopenie verschrieben.

Es ist am schwierigsten, Cholezystitis bei Frauen während der Schwangerschaft oder Stillzeit zu behandeln. Aus der Liste ist klar, dass Standardantibiotika verboten sind. Ärzte müssen dünne, aber relativ sichere Medikamente aufheben. Dazu gehören: Azithromycin, Sumamed, Ceftriaxon oder Ampicillin in Verbindung mit Sulbactam.

Während der Stillzeit sollte eine Frau die Fütterung für die Dauer der Behandlung beenden. Komponenten von Antibiotika können in die Muttermilch eindringen. Die Wirkung von Medikamenten auf den Körper der Kinder ist nicht vorhersehbar.

Bei der Behandlung von Cholezystitis bei Patienten mit verminderter Immunität oder bei älteren Menschen wird der Arzt auch antimykotische Medikamente verschreiben. Die Unterdrückung aller Mikroorganismen erlaubt den Pilzen, ungehindert in die Organe einzudringen.

Nebenwirkungen von Antibiotika bei Cholezystitis

Er verschrieb Antibiotika zur Behandlung von Cholezystitis, der Arzt wird von bestimmten Regeln geleitet:

  1. Verschiedene antibakterielle Medikamente sind für jede Altersgruppe von Patienten geeignet.
  2. Das Hauptsymptom, das den Beginn einer antibiotischen Therapie erfordert, ist das Vorhandensein von Schmerzen.
  3. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Medikamente zu verabreichen (oral, intravenös oder intramuskulär). In den meisten Fällen wird eine Injektionspenetration verwendet. So erreicht das Medikament schnell das Zentrum der Entzündung.
  4. Die Dauer der Einnahme von Antibiotika beträgt durchschnittlich 5 bis 7 Tage. Wenn sich während dieser Zeit der Zustand des Patienten nicht verbessert, ist es ratsam, ein anderes Arzneimittel zu verschreiben.
  5. Wenn das gleiche Antibiotikum oft verwendet wird, kann sich der Körper daran gewöhnen. In diesem Fall kann das Arzneimittel nicht vollständig auf den Erreger wirken.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass schlechte Gewohnheiten und ungesunde Ernährung die Wirkung von Medikamenten beeinflussen und den Heilungsprozess verlangsamen können.

Wie bei anderen Medikamenten nach Antibiotika sind Nebenwirkungen möglich, die bei längerem Gebrauch von Medikamenten auftreten.

  • allmähliche Akklimatisierung des Organismus an das Medikament, was seine Wirksamkeit verringert, aber nicht die nachteilige Wirkung auf die nützliche Mikroflora;
  • das Auftreten von allergischen Reaktionen, ausgedrückt in der Schwellung des Larynx oder Hautausschlags;
  • Zerstörung der nützlichen Darmflora und der Entwicklung von Dysbakteriose;
  • Zahnfleischbluten;
  • Durchfall;
  • die Entwicklung von Candidiasis in der Mundhöhle oder Vagina;
  • reduzierte Immunität;
  • anaphylaktischer Schock;
  • Epistaxis;
  • Entwicklung von Avitaminose;
  • Bronchospasmus.

Um Komplikationen vorzubeugen, ist es wichtig, die vom Arzt empfohlene Dosis genau einzuhalten. Wenn Sie mit der Einnahme von Antibiotika unangenehme Symptome bemerken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Er wird die Dosis des Medikaments anpassen oder durch ein anderes ersetzen.

Antibiotika für Cholezystitis im Lichte der Theorie von Robin Chatkan

Leider ist eine Antibiotikatherapie oft die Ursache für die Entwicklung verschiedener Gesundheitsprobleme bei Patienten. Über diesen amerikanischen Gastroenterologen schrieb Robin Chatkan ein ganzes Buch, in dem sie bewies, dass häufige antibakterielle Therapie bei Cholezystitis und anderen Krankheiten für den Körper schädlich ist.

Mikroben lernen, Drogenangriffen standzuhalten. Mit der Zeit funktionieren Medikamente nicht mehr. Inzwischen führt die unkontrollierte Einnahme von Antibiotika zum Auftreten chronischer Infektionen. Mit anderen Worten: Wenn Sie eine Krankheit "ausrotten", gewinnen Sie andere.

Da Patienten mit einer Cholezystitis-Diagnose Antibiotika benötigen, empfiehlt Dr. Chatkan die Einhaltung einer Reihe von Regeln, die dazu beitragen, die Entwicklung ernsthafter Komplikationen der Antibiotikatherapie zu verhindern:

  1. Nehmen Sie Probiotika während der Behandlung und einige Zeit nach deren Abschluss ein. Sie "sitzen" im Darm verlorener nützlicher Bakterien.
  2. Wählen Sie eine Droge mit einem engen Wirkungsspektrum.
  3. Während der Behandlung mehr faserreiche Lebensmittel verzehren und Stärke und Zucker abgeben. Hefepilze ernähren sich von ihnen. Antibiotika können zu einer Zunahme ihrer Anzahl führen. Daher sollten Sie während der Behandlung mehr Lebensmittel mit antimykotischer Wirkung (Knoblauch, Zwiebeln, Kürbiskerne, Algen) essen.
  4. Um das Verdauungssystem zu schützen, wird empfohlen, Ingwertee zu trinken.
  5. Um die Leber vor den schädlichen Auswirkungen der antibakteriellen Medikamente zu schützen, müssen Sie mehr grünes Gemüse essen, geben Sie Alkohol auf.

Die Cholezystitis wird immer von unangenehmen Symptomen begleitet, die durch die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln beseitigt werden können. Da ihre Aufnahme negative Folgen hat (Dysbakteriose, Belastung der Leber usw.), kann nur ein Arzt Medikamente verschreiben.

Medikamentöse Behandlung der Gallensteinkrankheit

Die medikamentöse Behandlung der Cholelithiasis zielt primär darauf ab, die Expression einer großen Anzahl von unangenehmen Symptomen dieser Erkrankung, die unterschiedlich intensiv sein können, zu eliminieren. Um große Steine ​​zu entfernen, wird nur ein chirurgischer Eingriff verwendet. Wenn jedoch während der Diagnose Sand oder Steine ​​von geringer Größe in der Gallenblase oder den Gallengängen gefunden wurden, werden sie oft mit Medikamenten aufgelöst.

Trotzdem ist eine medizinische Auflösung von Steinen nur mit dem Nachweis von Cholesterin-Gallensteinen in Volumina von bis zu fünfzehn Millimetern möglich. Darüber hinaus sollte der Krankheitsverlauf mit einer normalen kontraktilen Funktion der Gallenblase sowie der Durchgängigkeit der Gallenwege einhergehen.

Es gibt jedoch einige Kontraindikationen für die medikamentöse Therapie bei Cholelithiasis. Dazu gehören:

  • gebärfähig;
  • stillendes Baby;
  • Entzündung der Gallenblase oder der Gänge;
  • das Vorhandensein von Steinen mit einem Durchmesser von mehr als zwei Zentimetern;
  • Diabetes mellitus;
  • das Vorhandensein irgendeines Stadiums der Fettleibigkeit;
  • Colitis Läsion des Zwölffingerdarms oder des Magens;
  • chronische Pankreatitis;
  • ein Tumor dieses Organs;
  • die Entdeckung während instrumenteller diagnostischer Maßnahmen von mehreren Steinen, die mehr als fünfzig Prozent des Gesamtvolumens der Gallenblase einnehmen.

In den meisten Fällen werden die folgenden Gruppen von Medikamenten für Cholelithiasis verschrieben:

  • choleretische Substanzen;
  • Ursodesoxycholsäure;
  • Antispasmodika;
  • Antibiotika;
  • entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente.

Choleretische Medikamente

Eine der wirksamsten choleretischen Substanzen ist Allohol, das aus folgenden pflanzlichen Komponenten besteht:

  • Brennnessel;
  • Knoblauch;
  • Aktivkohle;
  • trockene tierische Galle.

Das Medikament existiert in verschiedenen Formen - in Sirup und Tabletten.

Die Eigenschaften von Allohol umfassen:

  • Beschleunigung der Gallenausscheidung im Duodenum, die zur Stimulation der Darmmotilität beiträgt;
  • verhindert die Ansammlung großer Mengen von Cholesterin, was die Bildung neuer Steine ​​verhindert;
  • Beseitigung des entzündlichen Prozesses in der Gallenblase und ihren Kanälen;
  • Reduzierung der Vergiftung des Körpers durch Gallensäuren - diese Arzneimittelwirkung wird durch Aktivkohle erreicht.

Die Indikationen für dieses Medikament sind:

  • JCB;
  • chronische Verstopfung, die durch eine Verletzung der Darmmotilität und Gallenausscheidungsinsuffizienz verursacht wird;
  • Entzündungsprozess in den Gallengängen und den Wänden der Gallenblase.

Es gibt auch einige Kontraindikationen für die Einnahme von Allohol mit GCB:

  • Schließung des Kanals großen Stein. Dies ist es, was mechanische Gelbsucht verursacht;
  • Hepatitis;
  • Gastritis und Geschwüre des Verdauungstraktes.

Die Dauer der Therapie mit einem solchen Medikament beträgt etwa einen Monat, am besten zweimal im Jahr. Es muss nach jeder Mahlzeit konsumiert werden.

Die Gruppe der Choleretika umfasst neben Allohol:

  • Urolesisch - besteht aus natürlichen Zutaten. Kontraindikationen sind - eine allergische Reaktion auf jeden Bestandteil des Arzneimittels, Gastritis oder ein Geschwür, die Größe der Steine ​​mehr als drei Millimeter;
  • Holosas - basierend auf Wildrose. Kontraindikationen - Diabetes oder Allergien;
  • Flamin - eine Zubereitung auf der Basis von Immortelle. Kontraindikationen sind hoher Blutdruck;
  • Holagol - Extrakt aus Kurkuma-Rhizomen lang, Emodin aus Sanddorn. Es ist verboten, den Prozess der Blutgerinnung, Verstopfung des Gallengangs, Patienten jünger als sechzehn Jahre, das Vorhandensein von Nieren-oder Leberversagen zu verletzen.

Antispasmodika

Eine solche Krankheit wie Cholelithiasis wird in allen Fällen von einem starken Schmerzsyndrom begleitet, das sich oft auf andere Bereiche des Bauches ausbreitet, daher ist es wichtig, Schmerzmittel einzunehmen.

In fast allen Fällen verschreiben Ärzte No-Shpu ihren Patienten, die auch mehrere Analoga hat:

Diese Medikamente beseitigen den Spasmus der glatten Muskulatur, der sich auf dem Hintergrund der Beschädigung der Gänge durch Zahnstein bildet.

Das Präparat existiert in verschiedener Form - die Tabletten und die Lösungen für die Injektion. Es kann in der Zeit des Tragens eines Babys oder des Stillens eines Babys genommen werden.

Zu den unerwünschten Situationen gehören folgende:

  • individuelle Intoleranz;
  • die akute Art von Nieren- oder Leberversagen;
  • Syndrom des kleinen Herzzeitvolumens, das Herzversagen verursacht.

Ein anderes wirksames Mittel zur Behandlung von Gallensteinen ist Duspatalin. Es wirkt selektiv auf die glatte Muskulatur des Verdauungstraktes. Nimm es eine Pille wert.

Kontraindikationen sind:

  • Patientenalter bis zu zwölf Jahren;
  • individuelle Intoleranz;
  • Funktionsstörung der Leber und Nieren.

Häufig verwendetes Spazmalgon, das bei Verschlimmerung der Erkrankung indiziert ist.

Es ist unter den folgenden Bedingungen kontraindiziert:

  • Darmverschluss;
  • Bronchialasthma;
  • niedriger Blutdruck;
  • Arrhythmie

Entzündungshemmende und schmerzstillende Mittel

Zur Behandlung der Gallensteinkrankheit werden nichtsteroidale entzündungshemmende Substanzen verwendet. Oft sind sie für das Wiederauftreten der Krankheit vorgeschrieben.

Die Liste solcher Drogen enthält:

  • Paracetamol und seine Analoga;
  • Ibuprofen und Nurofen;
  • Analgin;
  • Diclofenac;
  • Indomethacin.

In Fällen von Verschlimmerung der Symptome der Krankheit, können Sie eine der oben genannten Substanzen, aber immer nach den Mahlzeiten einnehmen.

Zu den strikten Kontraindikationen gehören:

  • ulzerative Läsion;
  • Leber- oder Nierenversagen.

Ursodesoxycholsäure

Ursofalk ist ein relativ neues Medikament auf - Ursodesoxycholsäure (ein natürlicher Bestandteil der Galle). Analoga einer solchen Substanz können sein:

Die Wirkung des Stoffes zielt auf:

  • Verringerung der Cholesterinbildung;
  • Vorbeugung von Zahnstein;
  • Verdünnung der Galle;
  • Spaltung bestehender Steine;
  • Verbesserung der Funktion und des Schutzes der Leber.

Kontraindikationen umfassen:

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • allergische Reaktion auf die Komponenten des Arzneimittels;
  • akute Cholezystitis;
  • Leberschäden mit Zirrhose;
  • Verstopfung der Kanäle;
  • das Vorhandensein von Cholangitis.

Antibiotika

Die Anwendung von Antibiotika sollte nur bei Vorliegen von Indikationen durchgeführt werden. In den prophylaktischen Maßnahmen von JCB sind solche Medikamente nicht nur ineffektiv, sondern können auch schädlich sein.

Hinweise für die Verwendung von antibakteriellen Mitteln sind:

  • die Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Gallenblase oder im Gang;
  • Erholung nach einer Operation zur Entfernung der Gallenblase.

Der Verlauf der Antibiotikatherapie reicht von fünf bis neun Tagen. Bei dieser Behandlung ist es sehr wichtig, das Medikament nicht zu verpassen.

Behandlungsregime

Alle oben genannten Medikamente werden bei Exazerbation und Remission der Krankheit verwendet.

Während der Exazerbation wird ein Schema von den folgenden Gruppen von Drogen vorgeschrieben:

  • Antispasmodika;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel;
  • Antibiotika.

In der Remissionsphase besteht das Behandlungsprogramm aus:

Zur Vorbeugung der Krankheit werden solche Enzymsubstanzen verwendet, insbesondere Mezim und Festal.

Es ist erwähnenswert, dass die Patienten keinen positiven Effekt von der medikamentösen Behandlung von Gallensteinen im Falle der Abhängigkeit von schädlichen Lebensmitteln oder schädlichen Gewohnheiten erwarten sollten.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass es am besten ist, keine unabhängigen Versuche zu machen, Symptome und kleine Steine ​​zu beseitigen, aber Sie müssen einen Spezialisten in einer medizinischen Einrichtung konsultieren. Da der Arzt erst nach der Labor- und Instrumentendiagnostik in der Lage ist, die tägliche Dosis und Dauer der Verabreichung eines bestimmten Medikaments für jeden Patienten individuell einzustellen.


Weitere Artikel Über Leber

Zyste

Mineralwasser Gallenblase Rohr - Merkmale des Verfahrens

Das Gallenblasenrohr (oder Blindsensor) ist ein therapeutisches Verfahren, das darauf abzielt, die Gallenblase und ihre Gänge zu reinigen und den Gallenfluss zu beschleunigen.
Zyste

Behandlung von Cholezystitis Volksheilmittel


Cholezystitis ist eine entzündliche Erkrankung der Gallenblase, deren Folgen sein können: Cholelithiasis, Virushepatitis, Helminthiasis, Giardiasis und andere Infektionen.