LIVE 52: Gebrauchsanweisungen, Analoga und Rezensionen

LIV 52 ist eine Kombination von Phytopräparaten basierend auf pflanzlichen Komponenten, die leberschützende, antitoxische, antioxidative und choleretische Wirkung haben.

Das Medikament wirkt hepatoprotektiv, choleretisch, anti-toxisch, entzündungshemmend, antioxidativ und ana-magersüchtig.

Darüber hinaus wirken sich Tabletten und Tropfen positiv auf die Verdauung und Assimilation von Lebensmitteln aus, stimulieren Blutbildungsprozesse und aktivieren den intrazellulären Stoffwechsel.

Der Mechanismus der hepatoprotektiven Wirkung von Liv.52 beruht auf den membranstabilisierenden und antioxidativen Eigenschaften der pflanzlichen Inhaltsstoffe, aus denen die Zubereitung besteht.

Das Medikament wirkt schützend auf das Leberparenchym, schützt es vor toxischen Substanzen (Drogen, Alkohol), normalisiert die Aktivität von Leberenzymen und hilft bei der Wiederherstellung von Hepatozyten - den Leberzellen, die für die Umwandlung von Kohlenhydraten, die Synthese und Lagerung von Proteinen, Cholesterin und Phospholipiden verantwortlich sind Rolle bei der Entgiftung (Entgiftung) des Körpers.

Es hilft, die Arbeit der Gallenblase zu verbessern und verhindert die Bildung von Gallensteinen. Bei alkoholbedingten Leberschäden reduziert das Medikament den Ethanolgehalt im Blut und im Urin und beschleunigt die Ausscheidung von Acetaldehyd aus dem Körper.

Let Liv 52 in Tropfen und Tabletten. Tropfen sind eine dunkelbraune Flüssigkeit. Tabletten bikonvexe runde grünlich-graue Farbe mit gut sichtbaren Flecken von dunkler und heller Farben.

Hinweise für den Einsatz

Was hilft LIV 52? Gemäß den Anweisungen wird das Rauschgift in den folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • Zirrhose der Leber (bei Erwachsenen);
  • akute und chronische Hepatitis infektiöse, toxische und medizinische Genese;
  • Anorexie;
  • Fetthepatose.

Darüber hinaus wird das Medikament verschrieben, wenn Anti-TB-Medikamente, Antibiotika, Antipyretika zur Vorbeugung von toxischen Leberschäden.

Gebrauchsanweisung LIV 52 Dosierung

Nehmen Sie die Tabletten für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein.

Standarddosierungen gemäß den Anweisungen:

  • für Erwachsene 2-3 Tabletten LIV 52 3 - 4 mal am Tag,
  • für Kinder ab 6 Jahren, 1-2 Tabletten 3 bis 4 mal am Tag.

Als vorbeugende Maßnahme wird empfohlen, zweimal täglich 2 Tabletten einzunehmen.

In Form von Tropfen wird Liv 52 Kindern ab 2 Jahren zu vorbeugenden und therapeutischen Zwecken von 10 bis 20 Tropfen / 2 mal täglich verschrieben.

Dosis für Erwachsene - zweimal täglich 80 bis 160 Tropfen (ein bis zwei Teelöffel).

Nebenwirkungen

Die Anleitung warnt vor der Möglichkeit der Entwicklung der folgenden Nebenwirkungen bei der Verschreibung von LIV 52:

  • Dyspepsie,
  • Entwicklung von allergischen Reaktionen.

Kontraindikationen

Es ist kontraindiziert, LIW 52 in folgenden Fällen zu ernennen:

  • Überempfindlichkeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Kinderalter (bis 6 Jahre - für Tabletten, bis 2 Jahre - für Tropfen).

Mit Vorsicht - akute entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Überdosierung

Informationen zu Überdosierungsfällen sind nicht verfügbar.

Analoge LIV 52, Preis in Apotheken

Bei Bedarf ist es möglich, LIV 52 durch ein Analogon für therapeutische Maßnahmen zu ersetzen - das sind Medikamente:

Bei der Auswahl der Analoga ist es wichtig zu verstehen, dass die Gebrauchsanweisung LIV 52, der Preis und die Rezensionen der Präparate der ähnlichen Handlung nicht gelten. Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren und keinen unabhängigen Ersatz des Medikaments zu machen.

Preis in Apotheken in Russland: Tabletten LIW 52 100. - von 269 bis 317 Rubel, nach 582 Apotheken.

Was sagen sie?

Bewertungen über Liv. 52 Patienten sind positiv: eine hohe Wirksamkeit des Arzneimittels und seine natürliche Zusammensetzung werden festgestellt. Gleichzeitig teilen die Ärzte diese Ansichten nicht immer, was darauf hinweist, dass ausreichende Beweise fehlen und dass nur bei unbehandelten Lebererkrankungen ein Effekt auftritt.

Liv 52 - Anweisungen für die Verwendung, Bewertungen, Analoga und Formen der Freisetzung (Tabletten, Tropfen oder Sirup) Medikamente zur Behandlung von Hepatitis, Leberzirrhose und anderen Lebererkrankungen bei Erwachsenen, Kindern und während der Schwangerschaft. Zusammensetzung

In diesem Artikel können Sie die Gebrauchsanweisung für die Droge Liv 52 lesen. Präsentiert Bewertungen von Besuchern der Website - die Verbraucher dieser Droge, sowie die Meinungen von Ärzten von Spezialisten über die Verwendung von Liv 52 in ihrer Praxis. Eine große Bitte, Ihr Feedback zu der Droge aktiver zu geben: Die Medizin half oder half nicht, die Krankheit loszuwerden, welche Komplikationen und Nebenwirkungen beobachtet wurden, die vom Hersteller in der Anmerkung möglicherweise nicht angegeben wurden. Analoga Liv 52 in Gegenwart von verfügbaren Strukturanaloga. Anwendung zur Behandlung von Hepatitis, Zirrhose und anderen Lebererkrankungen bei Erwachsenen, Kindern sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit. Die Zusammensetzung der Droge.

Liv 52 ist eine Kombination Kräuterpräparat. Es hat eine hepatoprotektive, anti-toxische, entzündungshemmende, choleretische, antioxidative, anti-magersüchtige Wirkung. Es hilft, den Prozess der Verdauung und Assimilation von Lebensmitteln zu verbessern.

Die hepatoprotektive Wirkung von Liv 52 beruht auf den antioxidativen und membranstabilisierenden Eigenschaften seiner Bestandteile. Das Medikament erhöht das Niveau der endogenen Tocopherole in Hepatozyten und das Niveau von Cytochrom P450. Liv 52 stimuliert die Biosynthese von Proteinen und Phospholipiden. Hilft bei der Wiederherstellung von Hepatozyten, reduziert degenerative, fettige und fibrotische Veränderungen, fördert den intrazellulären Metabolismus.

Das Medikament reguliert den Spiegel von Plasmaproteinen im Blut und normalisiert das Albumin / Globulin-Verhältnis. Bietet die Normalisierung von Plasma-Transaminasen, Cholesterin, Triglyceriden, die Manifestation von Dyslipidämie zu reduzieren. Reduziert Bilirubin und alkalische Phosphatase. Erhöht die Fähigkeit der Leber, Glykogen zu deponieren.

Verbessert die kolloidalen Eigenschaften der Galle, verhindert die Bildung von Gallensteinen. Verbessert die kontraktile Funktion der Gallenblase.

Wenn alkoholische Leberschädigung Drogen das Niveau des Äthanols im Blut und im Urin verringert; erhöht die Aktivität von Acetaldehyd-Dehydrogenase, die hilft, den Acetaldehyd-Spiegel zu reduzieren; verhindert, dass Acetaldehyd an Zellproteine ​​bindet, beschleunigt seine Ausscheidung. Durch die Verhinderung der schädigenden Wirkung von Acetaldehyd auf Hepatozyten reduziert das Medikament das Risiko, ein "Kater" -Syndrom zu entwickeln.

Zusammensetzung

Pulver Wurzeln caper + Powder Chicoree Samt gewöhnliche + Eisenoxid (Mandur basma) + Pulver schwarze Nacht + Rindenpulver Terminalia Arjun + Pulver Kassiesamen western + Pulver herb, Schafgarbe + Pulver Tamarix Gal + Verarbeitete obigen Extraktes Dampf aus Rohdroge Gemisch: eklipty weiß, filantusa niruri, berhavii Verbreitung, tinospory serdtselistnoy, Rettich, embliki Droge, Plumbago Ceylon, Yeumbeul Johannisbeere, Terminals hebula (mirobalanovogo Holz), Rauchen Ki Arzneimittel + Hilfsstoffe (Tabletten Liv 52).

ROOT EXTRACT caper Samenextrakt + gemeinsamer Zichorien-Extrakt + + schwarzer Nachtrindenextrakt Terminalia Arjun Kassiesamen Extrakt + + Western-Kräuterextrakt, Schafgarbe Extrakt Tamarix + Gal + über Dampf behandelte wässriger Extrakt (1:10) Mischung aus Rohdroge (aufgenommen in gleiche Mengen von 0,64 mg): weiße Exemplare, Philanthus von Niruri, ausgedehnte Wurzeln von Berchavia, Lametta Sporen der Herzblättrigen, Samen Rettich Samen, medizinische emblyki Wurzeln, in schwarzer Johannisbeere Embelia, Schale der Früchte der Endung von Hebula, dymyanki Droge + Hilfsstoffe (Tropfen Liv 52 K).

Pharmakokinetik

Die therapeutische Wirkung von Liv 52 beruht auf der kumulativen Wirkung seiner Komponenten, daher ist es nicht möglich, kinetische Beobachtungen durchzuführen.

Hinweise

  • akute und chronische infektiöse, toxische und medizinische Hepatitis;
  • Zirrhose bei Erwachsenen;
  • Fetthepatose;
  • Anorexie;
  • Prävention von toxischen Leberschäden (verursacht durch Antibiotika, Tuberkulose-Medikamente, Antipyretika).

Formen der Freisetzung

Tropfen für die Aufnahme Liv 52 K (manchmal fälschlicherweise Sirup genannt).

Gebrauchsanweisung und Regime

Mit dem vorbeugenden Zweck des Medikaments wird 2 Tabletten 2 mal täglich verschrieben.

Für therapeutische Zwecke werden Kindern über 6 Jahren 1-2 Tabletten 2-3 mal täglich, Erwachsene 2-3 Tabletten 2-3 mal täglich verschrieben.

Das Medikament in Form von Tropfen wird zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken Kindern über 2 Jahren verordnet, 10-20 Tropfen 2 mal am Tag, Erwachsene - 80-160 Tropfen (1-2 Teelöffel) 2 mal am Tag.

Nebenwirkungen

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

Verwenden Sie bei Kindern

Für therapeutische Zwecke werden Kindern über 6 Jahren 1-2 Tabletten 2-3 mal täglich verschrieben.

Das Medikament in Form von Tropfen wird für therapeutische und prophylaktische Zwecke an Kinder über 2 Jahren, 10-20 Tropfen 2 mal am Tag verschrieben.

Spezielle Anweisungen

Vorsichtsmaßnahmen sollten Patienten mit akuten Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verschrieben werden.

Liv 52 K (Darreichungsform - Tropfen) enthält keinen Ethylalkohol (Alkohol) und kann bei Kindern mit Erkrankungen der Leber und der Gallenwege angewendet werden.

Drogenwechselwirkung

Drug Interaction Droge Liv 52 nicht beschrieben.

Analoga von Liv 52

Strukturelle Analoga des Wirkstoffes Medizin Liv 52 hat nicht.

Analoga für die pharmakologische Gruppe (Hepatoprotektoren):

  • D, L-Methionin;
  • L-Methionin;
  • S-Adenosylmethionin;
  • Alpha-Liponsäure;
  • Anthrall;
  • Berlition;
  • Betain Citrat UPSA;
  • Brenziale forte;
  • Vitanorm;
  • Hepa Mertz;
  • Hepatosan;
  • Hepatofalk planta;
  • Heptor;
  • Heptral;
  • Heptrong;
  • Glutargin;
  • Glutargin Alcoquin;
  • Kavehol;
  • Karsil;
  • Carsil Forte;
  • Kryomelt MN;
  • L-Ornithin-L-Aspartat;
  • Legalon 140;
  • Legalon 70;
  • Livodeksa;
  • Livolife Forte;
  • Liponsäure;
  • Lipoid PPL 400;
  • Lipoid C 100;
  • Maksar;
  • Methionin;
  • Metrop-GP;
  • Milife;
  • Molixan;
  • Octolipen;
  • Ornickil;
  • Schneide den Pro ab;
  • Silegon;
  • Silibinin;
  • Silimar;
  • Silymarin;
  • Silymarin Sedico;
  • Syrepar;
  • Thiolipon;
  • Thiotriazolin;
  • Tykveol;
  • Urdoksa;
  • Urso 100;
  • Ursodez;
  • Ursodesoxycholsäure;
  • Ursodex;
  • Ursoliv;
  • Ursor;
  • Ursosan;
  • Ursofalk;
  • Phosphonica;
  • Hepabos;
  • Choludexan;
  • Betain Citrat Bofour;
  • Exhole;
  • Erbisol;
  • Espa Lipon;
  • Essentiale N;
  • Essentiale forte H;
  • Essentielle Phospholipide;
  • Essliver.

LIV.52: Gebrauchsanweisung

Die Tabletten LIV.52 gehören zu Phytopräparaten. Sie enthalten verschiedene Wirkstoffe und Substanzen auf der Basis von Heilpflanzen. Dieses Arzneimittel hat eine hepatoprotektive Wirkung und wird zur Behandlung verschiedener Erkrankungen der Leber und der Gallenwege verwendet.

Release Form und Zusammensetzung

Die Tabletten LIV.52 haben eine runde Form, eine bikonvexe Oberfläche, grünlich-graue Färbung mit kleinen Flecken von dunklerem und hellerem Ton. Die Zusammensetzung einer Tablette enthält mehrere Wirkstoffe basierend auf Komponenten von Heilpflanzen:

  • Die Pulverrinde Beendigung Arzhuna - 32 mg.
  • Westkassiesamenpulver - 16 mg.
  • Schafgarbe Krautpulver - 16 mg.
  • Puder Tamariske Galsky - 16 mg.
  • Pulver von Kapernwurzeln stachelig - 65 mg.
  • Chicorée-Samen-Pulver - 65 mg.
  • Eisenoxid (Basma Mandura) - 33 mg.
  • Nachtschatten schwarzes Pulver - 32 mg.

Auch in der Vorbereitung enthalten sind weiße Exemplare, Niruri Philanthus, weitläufige Berhavia, Cardio-Blatt-Tinosporen, Rettich-Sämereien, medizinische Emblica, Ceylon-Bäumchen, Johannisbeere Embelia, Hebul (Myrobalan-Baum), Dymyanki Arzneimittel. Diese pflanzlichen Komponenten sind pflanzliche Rohstoffe, die unter Dampf verarbeitet werden. Das Tablet enthält eine Reihe von Hilfskomponenten, darunter:

  • Carboxymethylcellulose-Natrium.
  • Mikrokristalline Cellulose.
  • Magnesiumstearat.
  • Crosscarmellose-Natrium.

Die Tabletten LIV.52 befinden sich in einem Plastikfläschchen in einer Menge von 100 Stück. Die Packung enthält eine Plastikflasche mit Pillen und Gebrauchsanweisungen für das Medikament.

Pharmakologische Wirkung

Aufgrund des kombinierten Gehalts von Heilpflanzen in der Zusammensetzung der Tabletten LIV.52 hat das Medikament mehrere therapeutische Wirkungen, zu denen gehören:

  • Hepatoprotektive Wirkung - Schutz der Leberzellen (Hepatozyten) vor verschiedenen schädlichen Wirkungen.
  • Antioxidative Wirkung - Verringerung der Lipidperoxidation von Zellmembranen, sowie die Neutralisierung von aktiven Radikalen (Fragmente von organischen Molekülen, die ein ungepaartes Elektron in ihrer Zusammensetzung haben und eine ausgeprägte chemische Aktivität aufweisen), Schädigung von intrazellulären Strukturen und Membranen.
  • Antitoxische Wirkung - Verringerung der Konzentration von Toxinen in den Leberzellen und den Strukturen des hepatobiliären Systems.
  • Choleretische Wirkung - Verbesserung des Prozesses der Produktion und Entfernung von Galle.
  • Anti-Magersucht-Aktion - Verbesserung der Appetitlosigkeit für einige Lebererkrankungen.
  • Membranstabilisierende Wirkung - Verbesserung der funktionellen Aktivität der Zellmembranen von Hepatozyten, die zu ihrer Wiederherstellung nach Schädigung beiträgt.

Aufgrund dieser therapeutischen Effekte erhöhen LIV.52 Tabletten den Gehalt an Tocopherol und Cytochrom P450 Enzymen in Hepatozyten, stimulieren die Biosynthese von Proteinen und Phospholipiden, stellen beschädigte Leberzellen wieder her, reduzieren degenerative, dystrophische und fettige Prozesse der Organe des hepatobiliären Systems. Auch normalisiert das Medikament das Verhältnis von Proteinen und eine Anzahl von biologisch aktiven Verbindungen im Blutplasma, verbessert die physikalisch-chemischen Eigenschaften der Galle, verhindert dadurch die Bildung von unlöslichen Konkrementen darin, verbessert die kontraktile Funktion der Strukturen des hepatobiliären Systems und der Gallenblase, stimuliert die Hämopoese (die Bildung und Reifung der Blutzellen) rotes Knochenmark). Im Falle einer Alkoholvergiftung helfen die Tabletten LIV.52 dabei, den Ethanolgehalt im Körper zu senken, den Gehalt an toxischen Zersetzungsprodukten (Acetaldehyd) zu reduzieren und damit die Schwere des "Katersyndroms" zu verringern.

Angaben über die Resorptionsrate, Verteilung, Metabolisierung und Elimination der Wirkstoffe der Tabletten LIV.52 liegen heute nicht vor.

Hinweise für den Einsatz

Die Akzeptanz von LIV.52 Tabletten ist für eine Reihe von pathologischen Prozessen indiziert, die mit einer Schädigung der Leberzellen einhergehen:

  • Hepatitis ist eine Entzündung der Leber, die sich als Folge einer Virusinfektion, der Auswirkungen von Alkohol, bestimmter Medikamente und eines akuten oder chronischen Verlaufs entwickeln kann.
  • Leberzirrhose ist ein pathologischer Ersatz von Hepatozyten mit Bindegewebe, das Ergebnis ist eine ausgeprägte Insuffizienz der funktionellen Aktivität des Organs.
  • Fetthepatose ist eine Austauschstörung, die durch die Ablagerung von überschüssigem Fett in Hepatozyten gekennzeichnet ist.
  • Anorexie - eine ausgeprägte Abnahme des Appetits, bis zu ihrer Abwesenheit als Folge der Exposition gegenüber verschiedenen ätiologischen (kausalen) Faktoren.

Außerdem wird das Medikament verwendet, um die Entwicklung von Drogen-induzierten Hepatitis vor dem Hintergrund der Verwendung von Antibiotika, Anti-TB-Medikamente, Antipyretika zu verhindern.

Kontraindikationen

Absolute Kontraindikationen für die Einnahme von LIV.52 Tabletten sind individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels, Schwangerschaft und Stillzeit. Bevor Sie mit der Einnahme des Medikaments beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass es keine Kontraindikationen gibt.

Dosierung und Verabreichung

Die Tabletten LIV.52 werden vollständig oral eingenommen, sie werden nicht gekaut und mit ausreichend Wasser abgewaschen. Für therapeutische Zwecke wird das Medikament in einer Dosis von 2-3 Tabletten 2-3 mal täglich für Kinder über 6 Jahre alt verwendet - 1-2 Tabletten 2-3 mal am Tag. Um Schäden an Hepatozyten zu verhindern, beträgt die Dosis 2 Tabletten 2 mal täglich.

Nebenwirkungen

Im Allgemeinen werden LIV.52 Tabletten gut vertragen. Manchmal ist es möglich, allergische Reaktionen in Form von Hautausschlag und Juckreiz sowie Dyspepsie (Übelkeit, Blähungen, Durchfall) zu entwickeln.

Spezielle Anweisungen

Bevor Sie mit der Einnahme von Tabletten LIV.52 beginnen, sollten Sie die Anmerkung zur Droge lesen. Es gibt einige spezielle Hinweise, die es wert sind, beachtet zu werden. Dazu gehören:

  • Mit Vorsicht wird das Medikament vor dem Hintergrund akuter pathologischer Prozesse der Strukturen des Verdauungstraktes eingesetzt.
  • Das Medikament wird für therapeutische Zwecke für Kinder ab dem Alter von 6 Jahren verwendet, im Falle der Notwendigkeit, das Medikament bei Kindern unter 6 Jahren zu verwenden, gibt es eine medizinische Form des Medikaments LIV.52 in Form von Tropfen.
  • Das Präparat beeinflusst die funktionale Aktivität der Großhirnrinde nicht, so können Sie während seiner Anwendung die Arbeit ausführen, die mit der erhöhten Konzentration der Aufmerksamkeit und dem Bedürfnis nach der ausreichenden Geschwindigkeit der psychomotorischen Reaktionen verbunden ist.

In Apotheken werden LIV.52 Tabletten ohne Rezept verkauft. Wenn Sie Fragen zur Dosierung oder Dosierung des Arzneimittels haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Überdosierung

Informationen über Überdosierung von Tabletten LIV.52 ist heute nicht verfügbar.

Analoge der Tabletten LIV.52

Derzeit gibt es keine ähnlichen Vorbereitungen für Tabletten LIV.52.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lagerung

Die Haltbarkeit der Tabletten LIV.52 beträgt 3 Jahre ab dem Datum ihrer Herstellung. Das Medikament sollte an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, der für Kinder bei einer Lufttemperatur von +10 bis +30 ° C unzugänglich ist.

Tablets Liv 52 Gebrauchsanweisung

Liv 52 Tabletten - ein hepatoprotektive Mittel pflanzlichen Ursprungs. Normalisiert die Protein-Synthese-Funktion der Leber, stimuliert die Wiederherstellung der Leberzellen, hat eine choleretische Wirkung, schützt die Leber vor den Auswirkungen von toxischen Substanzen (Alkohol, Drogen, etc.), hilft, den Verdauungsprozess zu verbessern.

Registrierungsnummer: П N114783 / 01

Handelsname: Liv.52®

Dosierungsform: Tabletten

Fotopillen liv.52, die die Zusammensetzung anzeigt

Tabletten Liv.52 Zusammensetzung

Jede Tablette enthält:

  • Kapern der stacheligen Wurzeln Capparis spinosa auct.non. - 65,0 mg;
  • Zichorie gewöhnliche Samen von Cichorium intybus - 65,0 mg;
  • Nachtschatten der schwarzen ganzen Pflanze Solarium nigrum - 32.0 mg;
  • Termini Arzhuna Rinde Terminalia arjuna (Roxb.) Bedd - 32,0 mg;
  • Cassia occidentalis Western Cassia Samen - 16,0 mg;
  • Schafgarbe Achillea millefolium Kraut - 16,0 mg;
  • Tamarix gallische Ganzpflanze Tamarix gallica - 16,0 mg;
  • Ferrum oxidum Eisenoxid - 33,0 mg.

Die auf Dampfextrakt aus einer Mischung der folgenden Pflanzenmaterialien verarbeitet werden: Eclipta alba Hassk. (Ekliptische weiße ganze Pflanze), Phyllanthus amarus Schum.et.Thonn. (Die Philanthus der Niruri der ganzen Pflanze), Boerhaavia diffusa L. (Berkhavii ausladende Wurzeln), Tinospora cordifolia Miers. (TC-Sporen der Cephalus-Stämme), Raphanus sativus L. (Radieschen-Wurzelfrüchte), Emblica officinalis Gaertn. (Emblemsh medizinische Frucht). Plumbago zeylanica L. (Cevyl-Wurzelschweine), Embelia ribes Burm.f. (Embelllas Johannisbeerfrucht), Terminaha cnebula Retz. Permine von hebuly Schale von Früchten), Fumaria officinalis L. (Dymyanki medizinische ganze Pflanze).

Sonstige Bestandteile: Magnesiumstearat, mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Natriumcarmellose.

Beschreibung

Runde bikonvexe Tabletten von grünlich-grauer Farbe mit Spritzer von heller und dunkler Farbe.

Pharmakotherapeutische Gruppe: Hepatoprotektivum pflanzlichen Ursprungs

ATX-Code: [А05ВА]

Pharmakologische Wirkung

Der Komplex von biologisch aktiven Substanzen pflanzlichen Ursprungs, die Teil von Liv.52® sind, normalisiert die protein-synthetische Funktion der Leber, stimuliert die Wiederherstellung von Leberzellen, hat eine choleretische Wirkung, schützt die Leber vor den Wirkungen von toxischen Substanzen (Alkohol, Drogen, etc.), verbessert Verdauungsprozess.

Liv.52 Hinweise zur Verwendung

Als therapeutisches und prophylaktisches Mittel für:

  • akute Hypatitis A;
  • akute chronische Hepatitis B und C;
  • toxische Hepatitis, einschließlich medizinisch;
  • Anorexie;
  • alkoholische Lebererkrankung;
  • präcirrotische Bedingungen;
  • im Laufe der Verhinderung der Hepatotoxizität von Antibiotika, Anti-Tuberkulose, Antipyretika, Kontrazeptiva und andere hepatotoxische Medikamente, Vorbeugung von Anorexie im Verlauf der Strahlung und Chemotherapie.

Liv.52 Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen das Medikament. Gallenstein-Krankheit. Kinder bis 6 Jahre alt. Schwangerschaft und Stillzeit.
Seien Sie vorsichtig, Patienten mit akuten Erkrankungen des Magens und des Darms zu ernennen.

Liv.52 Pillen: billigere Gegenstücke

Liv.52 Tabletten Dosierung und Art der Anwendung

Inside, 15-30 Minuten vor den Mahlzeiten.
Als Prophylaxe: 2 Tabletten 2 mal täglich.
Als Heilmittel: Kinder über 6 Jahre alt - 1-2 Tabletten 2-3 mal täglich; Erwachsene - 2-3 Tabletten 2-3 mal am Tag.

Verwenden Sie für bestimmte Krankheiten

Bei akuter Virushepatitis A, B oder C: Kinder ab 6 Jahren: 1 Tablette 3-mal täglich; Erwachsene: 2 Tabletten 3 mal am Tag; Der Verlauf der Therapie beträgt 2-3 Monate.
Bei chronischer Virushepatitis B und C: Kinder ab 6 Jahren: 1 Tablette 3 mal täglich; Erwachsene: 2 Tabletten 3 mal am Tag; Verlauf der Therapie für 6 Monate.
Für Anorexie: Kinder ab 6 Jahren: 1 Tablette 3 mal am Tag; Erwachsene: 2 Tabletten 3 mal am Tag.
Die Dauer des Kurses der Therapie beträgt 2 Wochen. Bei Bedarf kann der Therapieverlauf nach einer zweiwöchigen Pause fortgesetzt werden.
Als leberschützendes Mittel im Rahmen der Anti-Tuberkulose-Therapie und der Verwendung anderer hepatotoxischer Arzneimittel, einschließlich um Anorexie im Rahmen der Bestrahlung und Chemotherapie zu verhindern: Kinder ab 6 Jahren: 1 Tablette 2 mal am Tag; Erwachsene: 2 Tabletten 2 mal täglich.
Das Medikament wird zusammen mit Anti-Tuberkulose-Medikamenten und anderen Drogen eingenommen, die Dauer des Behandlungsverlaufs entspricht der Dauer des Chemotherapieverlaufs.
Wenn alkoholische Lebererkrankung: 2 Tabletten 31 mal pro Tag für 1 Monat, dann 1 Tablette 3 mal täglich für 6-12 Monate.

Liv.52 Nebeneffekt

Allergische Reaktionen und dyspeptische Störungen sind möglich; selten, eine Schwächung des Stuhls bei Patienten mit eingeschränkter Verdauung und Resorption und / oder Durchfall in der Geschichte.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Liv.52 reduziert die Konzentration von Ibuprofen im Blut, möglicherweise aufgrund einer langsameren Absorption. Das Medikament reduziert die Bioverfügbarkeit von Tetracyclin und Doxycyclin.

Formular freigeben

Pillen Auf 100 Tabletten in einer Plastikflasche aus Polyethylen hoher Dichte mit dem Schraubdeckel. Der Flaschenhals wird zusätzlich mit Alufolie mit dem darauf angebrachten Warenzeichen der Firma verschraubt. Jede Flasche mit der Gebrauchsanleitung wird in eine Pappschachtel gelegt.

Foto einer Flasche Pillen liv.52 100 Stücke

Lagerbedingungen

An einem trockenen Ort bei einer Temperatur von + 10 ° C bis + 30 ° C. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Fotopillen liv.52, die die Lagerbedingungen anzeigt

Verfallsdatum

3 Jahre. Nicht nach Ablauf des Verfallsdatums anwenden.

Ein Foto von Pillen liv.52, das die Serie, Herstellungsdatum und wie diese Tabletten geeignet sind

Apothekenverkaufsbedingungen

Foto von Pillen liv.52, auf denen der Preis

Hersteller: "Himalaya Drug Co.", Macali, Bangalore 562123, Indien.
Exklusiver Distributor / Organisation akzeptiert Verbraucheransprüche I Transatlantik International CJSC, Russland. 119590, Moskau, st. Olof Palme, 1
Tel.: (495) 775-39-38, Fax: (495) 514-10-54 / 67.

Liv tablets.52 Annotation (Gebrauchsanweisung) in Fotos

Foto der Gebrauchsanweisung Pillen liv.52, Teil 1

Foto von Gebrauchsanweisungen Pillen liv.52, Teil 2

Foto der Gebrauchsanweisung Pillen liv.52, Teil 3

Foto der Gebrauchsanweisung Pillen liv.52, Teil 4

Tabletten Liv.52: Bewertungen der Droge

3 Kommentare zu dem Artikel

Ich hätte nie gedacht, dass die Leber wegen Alkohol leiden könnte. Der Arzt sagte, es ist notwendig, die Zellen zu reparieren. Es scheint, dass wenn Sie trinken und einen Snack, versuchen Sie hart, aber der Snack ist auch schwer für die Leber. Wie es mich packte. Und ich wusste nicht wo Nun, der Arzt verordnete LIV52 für mich.Der Kurs ist sicherlich lang (3 bis 6 Monate), aber die Wirkung ist erstaunlich.Wenn ich anfing zu nehmen, gab es eine kleine Rötung, aber es ging schnell.Nun haben sich die Zellen erholt und die Leber ist gereinigt und und obwohl die Wirkung von Alkohol blockiert.

Und was du eigentlich wolltest, du bist immer noch leicht davongekommen, wir haben eine Leberzirrhose von unserem Nachbarn. Auch Pillen Liv 52 vorgeschrieben. Nachbarn leben in der Mitte, und die Droge ist ziemlich erschwinglich für sie, und die Dauer der Behandlung ist lang. Die Hauptsache ist, einer Diät zu folgen.

Liv 52 ist ein kühles pflanzliches Heilmittel, preiswert und das ist wichtig. Wie oben erwähnt, Zirrhose ist schlau und es ist notwendig, es zu behandeln. Mein Vater ist schon in Jahren und trinkt nicht, nur in den Ferien. So fand er diese Krankheit. Ich habe diese Droge für den dritten Monat gekauft, wir werden behandelt, es scheint, wir werden uns verbessern.

Analoga der Tabletten Liv 52

Liv 52 (Tabletten) Bewertung: 8

Verfügbare Synonyme und Ersatz für Liv 52

Silymar (Tabletten) → Ersatznote: 9

Analog billiger von 196 Rubel.

Hersteller: Vilar (Russland)
Formen der Freigabe:

  • Tabletten 100 mg, 30 Stück; Preis ab 82 Rubel
Preise für Silimar in Online-Apotheken
Gebrauchsanweisung

Hepaphor (Kapseln) → ersetzen Bewertung: 11

Analog billiger von 70 Rubel.

Analog mehr von 47 Rubel.

Analog mehr von 147 Rubel.

Hersteller: Bryntsalov (Russland)
Formen der Freigabe:

  • Kapseln 0,2 g, 10 Stück; Preis ab 425 Rubel
Preise für Hepatosan in Online-Apotheken
Gebrauchsanweisung

Analog mehr von 221 Rubel.

Analog mehr von 401 Rubel.

Hersteller: Merz Pharma GmbH & Co. KGaA (Deutschland)
Formen der Freigabe:

  • Großartig. 3 g, 5 g, 10 Stück; Preis von 679 Rubel
Preise für Hepa-Mertz in Online-Apotheken
Gebrauchsanweisung

Merkmale und Wirkmechanismus des Medikaments LIV 52 und seiner Analoga

LIV 52 ist eine komplexe Zubereitung auf der Basis von Pflanzenbestandteilen. Es ist ein Hepatoprotektor. Wie viele Analoga wird es zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Lebererkrankungen eingesetzt. LIV 52 wirkt choleretisch, beschleunigt die Ausschaltung von Alkoholabbauprodukten aus dem Körper, schützt die Leber. Der berühmteste LIV 52 wurde, wie viele Analoga, als Mittel zur Verhinderung der Symptome eines Katers erhalten. Der ursprüngliche Zweck dieses Hepatoprotektors war jedoch absolut nicht so.

Merkmale der Zusammensetzung des Arzneimittels LIV 52

Um den Wirkmechanismus dieses Hepatoprotektors zu beurteilen, ist es notwendig, die Eigenschaften seiner Zusammensetzung zu untersuchen. Die Hauptkomponenten umfassen:

  • Kapern;
  • Heu;
  • Zichorie;
  • Schafgarbe;
  • Eisenoxid;
  • Terminal Lilie;
  • Nachtschatten.

Die Hauptbestandteile des Hepatoprotektors fallen nach der Verarbeitung verschiedener Heilpflanzen in seine Zusammensetzung ein. Während solcher Behandlungen treten jedoch Mikrodosen anderer aktiver Verbindungen auf. Der Hauptunterschied zwischen der Wirkung von Mikrodosen und gewöhnlichen Dosen besteht in der Möglichkeit unerwünschter Ereignisse.

Bei der Untersuchung der Zusammensetzung dieses Hepatoprotektors achten manche Menschen darauf, dass sie schädliche Bestandteile für die menschliche Leber enthält - Kapern, Nachtschatten, Sennes und cholagogische Bestandteile - Chicorée und Schafgarbe. Terminalia kann als Antioxidans und choleretisches Mittel wirken. Die Aufnahme von giftigen Substanzen für die Leber in kleinen Dosen und in Kombination mit Antioxidantien bewirkt, dass der Körper Schutzreaktionen auslöst. Es beinhaltet Membranstabilisierung, blockiert Apoptose und neutralisiert aktive Radikale.

In Zukunft wird die Reaktion der Proteinproduktion in Hepatozyten ansteigen. Dies bestimmt den bekannten anabolen Effekt des Hepatoprotektors LIV 52. So werden bei der Verabreichung des Medikaments mehr Proteine ​​im Körper produziert als abgebaut. Dies macht sich besonders beim Knochen- und Muskelwachstum bemerkbar.

Droge LIV 52 und Alkohol

Für einige Leute ist dieser Hepatoprotector als ein Mittel bekannt, um das Auftreten von Katersymptomen zu verhindern. Trotz der Tatsache, dass es einige klinische Studien am Menschen gegeben hat, bestätigen Versuche an Labortieren, dass bei alkoholbedingten Leberschädigungen Komponenten dieses Leberschützers eine Erhöhung der Aktivität von Enzymen verhindern, die die arbeitenden Zellen der Leber zerstören. Dadurch wird die Belastung dieses Organs signifikant reduziert, die Glutathionreserven werden aufrechterhalten und die Lipidperoxidation wird gehemmt. So schützt LIV 52 die Leber vor Alkohol-induziertem oxidativem Stress.

Es gibt Hinweise darauf, dass dieser Hepatoprotektor die Bindung von Acetaldehyd, dem wichtigsten toxischen Produkt des Abbaus von alkoholischen Getränken im menschlichen Körper, mit Hepatozytenproteinen unterbricht, was eine schnellere Ausscheidung aus dem Körper gewährleistet. Eine Erhöhung des Gehalts an Acetaldehyd im Urin wurde sowohl bei Labortieren als auch bei Menschen beobachtet, die LIV 52 erhielten.

Eine Reihe von Studien unter Beteiligung von Freiwilligen bestätigt die Tatsache, dass der Hepatoprotektor eine positive Wirkung hat, die sich in der Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten manifestiert und die Schwere der Symptome eines Katers, auch bei mehrtägigen Gebrechen, reduziert.

Obwohl LIV 52 während eines Katers keine signifikante Wirkung zeigt, kann es in Abwesenheit von Kontraindikationen in Kombination mit anderen Arzneimitteln und Mitteln verwendet werden, um das Auftreten von Katersymptomen zu verhindern und den Körper vor den schädlichen Wirkungen von alkoholischen Getränken zu schützen. Vor der Einnahme des Arzneimittels (beides als Teil des Komplexes und als unabhängiges Mittel) ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um das Fehlen von Kontraindikationen für seine Verwendung zu bestätigen.

Der Wirkungsmechanismus des Hepatoprotektors LIV 52

Dieser Hepatoprotektor ist ein kombiniertes Präparat auf Basis von Pflanzenbestandteilen, aufgrund dessen seine Wirkung konditioniert wird. So enthalten die krautigen Kapern:

  • Ascorbinsäure;
  • Steroidsaponine;
  • Thioglycoside;
  • Rutin;
  • Quarzetin.

Dank dieser Komponente hat LIV 52 folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • Schmerzmittel;
  • Diuretikum;
  • hepatostimulierend und hepatoprotektiv;
  • verbessert den Appetit.

Die Zusammensetzung von wildem Chicorée wird durch solche Komponenten wie:

  • Fructose;
  • Glycoside;
  • B-Vitamine;
  • Cholin;
  • Ascorbinsäure.

Diese Komponente des Hepatoprotektors LIV 52 trägt dazu bei:

  • Verbesserung der Funktionsweise des Magen-Darm-Trakts;
  • Appetit erhöhen;
  • wirkt harntreibend;
  • stimuliert die Produktion von Galle.

Die Zusammensetzung des schwarzen Nachtschattens wird durch solche Komponenten wie dargestellt:

  • Glycoalkaloide;
  • Zitronensäure und Ascorbinsäure;
  • Tannine;
  • Rutin;
  • Sitosterin;
  • Asparagin;
  • Saponine.

Diese Komponente bietet die folgenden Arzneimittelwirkungen:

  • hepatoprotektiv;
  • Schmerzmittel;
  • Weichmacher;
  • krampflösend;
  • entzündungshemmend;
  • Diuretikum.

Organische Säuren, Antroglycoside, Sterole und Flavonoide sind in der Zusammensetzung von West-Cassia vorhanden. Es hat eine abführende, choleretische und antitoxische Wirkung auf den Körper. Normalisiert den Abfluss der Gallenflüssigkeit in den Darm. Stört nicht die Funktion des Dünndarms, wirkt tonisierend auf die Organe des Magen-Darm-Traktes, verursacht keine Verstopfung.

Terminal Arzhuna ist durch allgemeine tonische und harntreibende Eigenschaften gekennzeichnet, und Tamarix Kalsk hat eine hepatoprotektive Wirkung. Vitamin K, Flavonoide, ätherisches Öl und Tannine sind Teil der Schafgarbe. Daher trägt es zur Erweiterung der Gallenwege und zur Intensivierung des Prozesses der Gallensekretion bei, reduziert die Schwere von schmerzhaften Empfindungen im Darm, wirkt karminativ und tonisiert die Funktion des Gastrointestinaltraktes. Diese Eigenschaften erlauben die Verwendung des Hepatoprotektors bei Magengeschwüren, Gastritis, Blähungen, Nieren- und Lebererkrankungen, spastischer Colitis ulcerosa.

Unter dem Einfluss von Eisenoxid ist die Intensivierung der Blutbildung. Im Allgemeinen hat das Medikament eine choleretische, entzündungshemmende, hepatoprotektive und antitoxische Wirkung auf den Körper. Vor dem Hintergrund seiner Verwendung wird die Verbesserung des Verdauungsprozesses bemerkt, es stimuliert die Hämatopoese. Die hepatoprotektive Wirkung beruht auf den membranstabilisierenden und antioxidativen Eigenschaften der Komponenten, aus denen das Arzneimittel besteht.

Bei Patienten, die LIU 52 nehmen, gibt es eine Abnahme der Rate des Abbaus von Zellmembranen, eine Erhöhung der Konzentration von Antioxidantien in Hepatozyten, das Medikament verhindert die Bildung von freien Radikalen.

Die antitoxische Eigenschaft des Arzneimittels ermöglicht den Schutz des endoplasmatischen Retikulums von Hepatozyten. Unter dem Einfluss von LIV 52 wird eine Normalisierung und Erhöhung der Konzentration von Cytochrom P450 festgestellt. Bei Patienten mit chronischem Alkoholismus verhindert das Medikament die Lipidinfiltration in Leberzellen. Schützt den Körper vor Tetrachlorkohlenstoff. Es hilft, die Entwicklung der Krankheit in der prä-zirrhotischen Phase zu verlangsamen, schützt die Leber vor weiterer Zerstörung.

Während der Einnahme von LIV 52 erhöht sich die Produktion von Proteinen, Phospholipiden und Cholesterin, die Regeneration von Leberzellen, die Wiederherstellung ihrer Funktionsfähigkeit. Hepatoprotector hilft, Appetit zu verbessern, erleichtert den Prozess der Ableitung von Gasen aus dem Darm. Bei Patienten mit Erschöpfung erhöht es das Körpergewicht, einschließlich durch das Wachstum von Knochen und Muskeln. Die Kombination der Komponenten des Arzneimittels ermöglicht es, einen wirksamen komplexen Effekt bereitzustellen.

Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung von LIV 52

Die Einnahme des Medikaments kann nur von einem Arzt verschrieben werden. Obwohl es auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe hergestellt wird, ist es wichtig, das Risiko individueller Intoleranz zu eliminieren. Dies wird Nebenwirkungen verhindern. Das Medikament kann bei der Behandlung der folgenden Krankheiten verschrieben werden:

  1. Hepatitis in chronischen und akuten Formen.
  2. Zur Vorbeugung von Leberläsionen verschiedener Arten von Drogen und anderen Chemikalien.
  3. Erholung nach konstanter Intoxikation, auch bei längerem Gebrauch von alkoholischen Getränken.
  4. Zirrhose und vorzirrhose Veränderungen.
  5. Erschöpfung, Anorexie, Hypoproteinämie.
  6. Fetthepatose.
  7. Pathologischer Gewichtsverlust.
  8. Sich von schweren Krankheiten, Operationen, Chemotherapie und Bestrahlung erholen.
  9. Gallen Dyskinesie, Cholezystitis.

Kontraindikationen umfassen:

  1. Individuelle Intoleranz gegenüber jeglichen Komponenten des Hepatoprotektors.
  2. Akute Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (sollte mit Vorsicht und unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werden).
  3. Die Dauer der Schwangerschaft und Stillzeit.

Mögliche Nebenwirkungen und besondere Anweisungen

Die überwiegende Mehrheit der Patienten hat eine gute Verträglichkeit des Hepatoprotektors und eine vollständige Abwesenheit von unerwünschten Ereignissen.

Wenn Sie auf eine Komponente des Produkts überempfindlich reagieren, können allergische Erscheinungen und Störungen der gastrointestinalen Organe auftreten. Wenn die ersten Nebenwirkungen auftreten, müssen Sie die Einnahme des Medikaments abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

Es liegen Daten zur Entwicklung der epidermalen Nekrolyse bei Patienten mit chronischer oder akuter Hepatitis vor, die mit LIV 52 behandelt wurden. Es liegen keine Daten zur Anwendung des Hepatoprotektors während der Schwangerschaft und Stillzeit vor, daher ist es besser, davon Abstand zu nehmen. ständige ärztliche Überwachung.

Toxische Effekte bei Überschreitung der Dosierung und längerer Einnahme des Arzneimittels fehlen. Um die Nebenwirkungen jedoch vollständig zu eliminieren, wird dringend empfohlen, sich nicht selbst zu behandeln und von den Dosierungen abzuweichen, die der Arzt bestimmt hat.

Die gleichzeitige Verabreichung des Medikaments mit Ibuprofen hilft, die Konzentration des letzteren im Körper zu reduzieren. Bei gemeinsamer Einnahme mit Doxycyclin oder Tetracyclin sinkt die Bioverfügbarkeit von antibakteriellen Arzneimitteln.

Gute Analoga des Medikaments LIV 52

Bei Bedarf kann der Arzt anstelle von LIE 52 andere Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung auf den Körper verschreiben. Einer der beliebtesten ist Kars. Es beeinflusst den Stoffwechsel und andere zelluläre Prozesse, beschleunigt Erholungsprozesse. Das Medikament ist durch antioxidative Wirkungen auf den Körper gekennzeichnet, verbessert die Mikrozirkulation.

Klinisch zeigen sich diese Effekte in Form einer Verbesserung der subjektiven Symptome und der Normalisierung der Leber. Im Allgemeinen fühlen sich die Patienten besser und ihre Inzidenz von Magen-Darm-Beschwerden nimmt ab. Es gibt eine Verbesserung des Appetits und eine Normalisierung des Gewichts.

Ein weiteres beliebtes Gegenstück ist ein Medikament namens Gepabene. Es hilft bei chronischen und akuten Intoxikationen, stimuliert die Produktion von Protein und trägt zur Normalisierung der Leber bei verschiedenen chronischen und akuten pathologischen Zuständen bei.

Fangen Sie nicht an, Medikamente zu nehmen, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren. Gesundheit!

Liv.52 Analoga

Günstige Gegenstücke Liv.52

Bei der Berechnung der Kosten für billige Liv.52-Analoga wurde der Mindestpreis berücksichtigt, der in den von Apotheken bereitgestellten Preislisten gefunden wurde.

Beliebte Analoga Liv.52

Diese Liste von Drogenanaloga basiert auf Statistiken der am häufigsten nachgefragten Medikamente.

Alle Analoga Liv.52

Analoga in Zusammensetzung und Indikationen

Die obige Liste von Arzneimittelanaloga, in denen Liv.52-Ersatzstoffe angegeben sind, ist am geeignetsten, da sie die gleiche Zusammensetzung an aktiven Bestandteilen aufweisen und gemäß den Anwendungsindikationen übereinstimmen

Analoge leben 52

Eines der wichtigsten Organe unseres Körpers ist die Leber, die für die Reinigung des Blutes verantwortlich ist, so dass die rechtzeitige Beseitigung verschiedener pathologischer Zustände dieses Organs extrem wichtig ist. Es gibt viele Präparate zur Behandlung der Leber, unter denen Liv 52 als besonders wirksam gilt.

Liv 52 Merkmale und Vorteile

Liv 52 bezieht sich auf Medikamente der hepatoprotektiven Wirkung, daher ist sein Wirkmechanismus mit einer Erhöhung der Resistenz der Leber gegenüber verschiedenen destruktiven Faktoren und einer Zunahme des Metabolismus seiner Aktivität verbunden, die aufgrund von Schäden beeinträchtigt ist. Darüber hinaus hat Liv 52 eine choleretische, anti-oxidative und antioxidative Wirkung.

Das Medikament hat folgende Vorteile:

  • ist eine Prophylaxe gegen die Bildung von Steinen in der Gallenblase durch Verbesserung der kolloidalen biliären Eigenschaften;
  • hilft, die Phospholipid- und Proteinbiosynthese zu stimulieren;
  • verstärkt intrazelluläre Stoffwechselprozesse;
  • verringert die Intensität der Veränderungen des fibrösen, fettigen und Bindegewebscharakters;
  • reguliert Globulin Albumin Gleichgewicht und Protein-Ebene.

Außerdem kann Liv 52 was helfen? Das Medikament ist in Gegenwart von Leberläsionen alkoholischen Ursprungs angezeigt. In diesem klinischen Fall helfen die Pillen, die Konzentration von Ethanol in der Zusammensetzung von Urin und Blut zu reduzieren und die Ausscheidung von Acetaldehyd zu beschleunigen.

Gebrauchsanweisung

Das Medikament ist für die Behandlung von verschiedenen Formen der Hepatitis (einschließlich Hepatitis C), unabhängig von ihrer Herkunft angezeigt. Außerdem wird Liv 52 empfohlen für:

  1. alkoholische Zirrhose;
  2. Drogen- und Viruszirrhose;
  3. als Teil einer umfassenden Behandlung von pathologischen Gewichtsverlust bei Kindern (für solche Patienten hilft das Medikament, Gewicht zu gewinnen), Anorexie, allgemeine Erschöpfung und Essstörungen;
  4. Cholezystitis;
  5. pathologische Störungen in der Aktivität des Gallensystems (Dyskinesie);
  6. fettige Leberdystrophie;
  7. für prophylaktische Zwecke mit Chemotherapie, Antibiotika-Therapie, Strahlentherapie, in der postoperativen Phase.

Gebrauchsanweisung informiert, dass das Medikament zu prophylaktischen Zwecken zweimal täglich 2 Tabletten eingenommen werden muss. Wenn der Zweck der Behandlung Behandlung ist, dann erhöht sich die Anzahl der Dosen pro Tag auf 2-3 mal, 2-3 Tabletten.

Wenn Liv 52 in Form von Tropfen ist, dann nehmen Sie 1-2 TL. zweimal täglich zur Behandlung und Vorbeugung. Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht von den Mahlzeiten ab, daher ist die Einnahme vor oder nach dem Essen Sache des Patienten.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen von Liv 52

Das Medikament Liv 52 wird nicht zur Verabreichung empfohlen:

  • während der Schwangerschaft;
  • mit individueller Intoleranz;
  • während der Stillzeit.

Zu den möglichen Nebenwirkungen zählt der Hersteller:

  • leichte abführende Wirkung, Verdauungsstörungen, Übelkeitsdrang;
  • Hautreaktionen, Rötung, Hautausschlag, Schwellung oder Juckreiz.

Darüber hinaus wird empfohlen, Liv 52 mit äußerster Vorsicht bei akuten Formen von Verdauungserkrankungen einzunehmen.

Liv 52 und Alkohol

Mal sehen, ob es möglich ist, während der Einnahme von Liv 52 Alkohol zu trinken, denn Alkohol ist normalerweise nicht mit Drogen vereinbar. Aufgrund seiner Zusammensetzung und therapeutischen Wirkung kann Liv 52 mit Alkoholvergiftung oder einem Kater konsumiert werden.

Zu diesem Thema wurde viel geforscht, so dass Wissenschaftler zu dem Schluss gekommen sind, dass das Medikament für die von Alkoholtoxinen betroffene Leber einfach unverzichtbar ist. Seit Liv 52 hat die Fähigkeit, die enzymatische Aktivität von leberschädigenden Substanzen zu reduzieren. Das heißt, Liv 52 minimiert den Einfluss, den Alkoholabbauprodukte auf die Leber haben.

Darüber hinaus ist das Medikament zur Alkoholintoxikation indiziert, da es schnell die Symptome des Katers beseitigt. Oft wird das Werkzeug verwendet, um unerwünschte Folgen eines stürmischen Festmahls mit einer großen Anzahl von alkoholischen Getränken zu verhindern. Im Allgemeinen ist Liv 52 absolut kompatibel mit alkoholischen Getränken und reduziert ihre negativen Auswirkungen auf den Körper.

Bewertungen von Liv 52 Profis

Viele Patienten sind sehr zufrieden mit der therapeutischen Wirkung des Medikaments: es ist unverzichtbar für prophylaktische Zwecke, und Bodybuilder schätzen es für seine starke anabole Wirkung. Viele positive Rückmeldungen zur Verbesserung der Funktionen der Leber und des Allgemeinzustandes des Körpers.

Aber die Meinungen einiger Ärzte, besonders Nephrologen, sind nicht so optimistisch. Einige Experten betrachten Liv 52 als eine toxische Droge und verschreiben ihren Patienten teure Medikamente mit ähnlicher Wirkung. Es ist schwer zu sagen, ob solche Ärzte sich leiten lassen - finanzieller Gewinn oder irgendein anderes Interesse, da die toxische Wirkung von Liv 52 nicht bewiesen ist. In einigen klinischen Fällen hat das Medikament keine Wirkung, aber es verursacht keine Verschlechterung.

Analoge Liv 52

Wenn der Patient eine individuelle Überempfindlichkeit gegenüber Liv 52 hat, kann er durch Analoga wie Br-5, Gepabene oder Kars ersetzt werden.

  • Br-5 ist indiziert für chronische pathologische Prozesse im Gallensystem und in der Leber sowie für toxische und Alkoholvergiftungen;
  • Hepaben wird verwendet, um die Auswirkungen von Alkohol und anderen Intoxikationen zu reduzieren, verbessert die Leberfunktion;
  • Kars gehört zu der Kategorie der stärksten hepatoprotektiven Arzneimittel, die die Leber schützen und die regenerativen metabolischen zellulären Prozesse normalisieren, was zu einer Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und normalen Aktivität des Verdauungstraktes und der Leber führt.

Im Allgemeinen haben Liv 52 und seine Analoga eine ähnliche hepatoprotektive Wirkung, aber das Arzneimittel hat keine Analoga durch die aktive Substanz.

Liv 52 ist ein Nahrungsergänzungsmittel oder Medizin?

Die Droge Liv 52 besteht aus pflanzlichen Komponenten: Kapern, Sennes, Chicorée, Nachtschatten, Terminal, Schafgarbe, Cassia tamarix und anderen Pflanzen. In der Tat wird Liv 52 als Hepatoprotektor pflanzlichen Ursprungs angesehen, so dass viele es eher als Nahrungsergänzung als als Medikament betrachten, aber dies mindert nicht seine therapeutischen Eigenschaften.

Dank der Kapern kann Liv 52 eine hepatoprotective und hepatostimulierende Wirkung ausüben, verbessert den Appetit, hat eine leicht abführende und harntreibende Wirkung. Ähnliche Wirkungen haben andere Komponenten des Arzneimittels. Es wurde eindeutig nachgewiesen, dass eine langfristige Anwendung des Medikaments oder eine Überdosierung keinen Vergiftungseffekt verursacht, weshalb ein Gegenmittel für Liv 52 nicht erforderlich ist.

Liv im Sport

Die Droge Liv 52 wird oft im Sport verwendet. Es gibt sehr positive Bewertungen im Bodybuilding, die berichten, dass das Tool effektiv anabole Prozesse im Körper stimuliert. Für Bodybuilder ist ein solches Medikament von Interesse als Stimulator von Verdauungsprozessen, als Beschleuniger für die Geweberegeneration und als Verstärker der Proteinsynthese.

Darüber hinaus ist anabole Liv 52 unverzichtbar für Sportler, die Steroide nehmen, deren Zerfallsprodukte sehr giftig für die Leber sind. In einer solchen Situation wird die hepatoprotektive Wirkung von Liv 52 die Leber vor den schädlichen Wirkungen von Toxinen schützen.

Erscheinungsformen Liv 52

Liv 52 ist in zwei Versionen der Darreichungsform erhältlich: in Form von Tabletten und Tropfen.

Die Tabletten haben eine runde Form, sie sind grün mit einer grauen Tönung und zahlreichen hellen und dunklen Flecken auf der Oberfläche.

Die Tropfen sind in einer dunklen Glasflasche eingeschlossen, sie haben einen spezifischen Geruch, eine dunkelbraune Farbe und eine viskose Konsistenz. Es werden Tropfen in einem Volumen von 60 ml hergestellt, das Paket ist mit einer Pipette ausgestattet.

Woraus besteht das Medikament?

Wie bereits erwähnt, ist die Zusammensetzung des Arzneimittels komplex und sogar zahlreich. Insbesondere basieren Liv 52 Tabletten auf:

  • Zichorienpulver;
  • Kapernpulver;
  • trockenes Schafgarbenpulver;
  • Nachtschattenpulver;
  • die geriebene Rinde von Arjuna terminalia, ein immergrüner Baum, der in Indien wächst;
  • zerquetschte Kassiakerne - Sträucher, mit Bohnen, die flache, kleine Samen enthalten;
  • Gallisches Tamarix-Pulver - ein Strauch, der in der Region Astrachan in Russland und im Süden Europas sowie in Afrika und Asien gefunden wurde;
  • Eisenoxid;
  • Dampfextrakt aus Pflanzenmischung aus Rettich-Extrakt, medizinische Emblica, Ceylon-Pflanzenextrakt, medizinischer Rauch, tinospore Extrakt, Berhavia, Embelia, Philanthus, sowie Terminalia und White Eclipt.

Als zusätzliche Substanzen sind angegeben:

  • Magnesiumstearat - Treibmittel, Stabilisator, Standardadditiv in den meisten Arzneimitteln, bezeichnet als E-572;
  • Natriumcroscarmellose ist eine weiße, geruchlose, pulverige Substanz, die in Arzneimitteln für ihre vollständige Auflösung in Magenflüssigkeiten notwendig ist;
  • mikrokristalline Cellulose - ein medizinischer Stoff, auch als Ballaststoff bezeichnet;
  • sowie Natriumcarboxymethylcellulose - abgekürzt als E466, eine Substanz, die zu einer Anzahl von Nahrungsmittelstabilisatoren gehört.

Die Zusammensetzung der Tropfen ist etwas anders, sie hat die gleichen Grundbestandteile wie in den Tabletten, wurde aber als zusätzliche Substanzen verwendet:

  • Natriumcitrat;
  • Propyl- und Methylparaben-Natrium;
  • gereinigtes Wasser;
  • Saccharose;
  • und Aroma mit Geschmack und Gemüseextrakt von Pfirsich.

Was sind die Indikationen verschrieben Droge Liv 52?

In der Regel sind Hinweise für den Einsatz von Liv 52:

  • Hepatitis eines der möglichen Charaktere (Virushepatitis, Autoimmun, toxische Hepatitis und auch alkoholische Hepatitis);
  • Fetthepatose;
  • Zirrhose der Leber;
  • Verhinderung der schädlichen Wirkungen von Antibiotika, Antimykotika, Antipyretika und Tuberkulosemitteln auf die Leber;
  • Anorexie Zustand.

Kontraindikationen

Sie können das Medikament nicht zur Behandlung von Lebererkrankungen einnehmen, wenn der Patient

  • allergisch gegen eine der Komponenten des Arzneimittels;
  • bei weiblichen Patienten, Schwangerschaft oder Stillzeit (auch in Gegenwart von Hepatitis).

In anderen Fällen sollte Liv 52 mit äußerster Vorsicht verwendet werden.

Spezielle Gebrauchsanweisung

Mit besonderer Sorgfalt sollte Liv 52 zur Behandlung von Lebererkrankungen in akuten Stadien von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt werden.

Im Gegensatz dazu enthalten Tropfen im Gegensatz zu vielen Tropfenformen der Freisetzung keinen Alkohol, weshalb sie häufig in der Pädiatrie und zur Verflüssigung von Galle bei Erwachsenen verwendet werden. Darüber hinaus ist es aufgrund der Abwesenheit von Alkoholen das nützlichste flüssige hepatoprotektive Arzneimittel für die Leber dieser Arzneimittelgruppe.

Die Verwendung von Mitteln bei Kindern erfordert eine ständige Überwachung des Kinderarztes.

Mit Liv 52 im Bodybuilding und intensivem Training

Die Droge Liv 52 wird nicht nur als Hepatoprotektor, sondern auch als Organismusunterstützung bei Muskelaufbau und hormoneller Stimulation im Training eingesetzt.

Wie bekannt ist, können Hormone pathologische Veränderungen in der Leber hervorrufen, ein Arzt kann Liv 52 empfehlen, um Organgewebe zu schützen und Hepatozytenmembranen zu stärken.

Als Nachahmer der Muskelmasse müssen Sie zweimal täglich 2 Tabletten einnehmen. Die Therapiedauer wird individuell von einem Arzt, einem Ernährungsberater oder einem erfahrenen Trainer verordnet.

Wie man Pillen benutzt: Dosierung, Eigenschaften, Behandlung

Tabletten Droge Liv 52 trinken, unabhängig von der Verwendung von Lebensmitteln.

Erwachsenen mit therapeutischer Absicht wird empfohlen, dreimal täglich 2-3 Tabletten einzunehmen.

Der Behandlungsverlauf wird vom Arzt individuell festgelegt, in der Regel einen Monat.

Wie man Tropfen benutzt: Dosierung, Eigenschaften, Behandlung

Tropfen der Droge Liv 52 trinken auch ohne einen Unterschied von Essen zu essen.

Erwachsene für die Behandlung der Leber werden 80-160 Tropfen verschrieben, was einem oder zwei Teelöffeln zweimal täglich entspricht.

Der allgemeine Behandlungsverlauf für Liv 52 sollte mindestens einen Monat betragen.

Behandlung von Kindern mit Liv 52

Tabletten dürfen für Kinder ab 6 Jahren zu medizinischen Zwecken eingenommen werden, es werden 1 oder 2 Tabletten eingenommen, die von einem Arzt 2-mal oder 3-mal täglich verschrieben werden.

Tropfen mit dem gleichen Zweck für Kinder dürfen ab 2 Jahren verwendet werden, die empfohlene Dosierung beträgt 10-20 Tropfen zweimal täglich. Der Eintritt verursacht keine Beschwerden bei Kindern, weil hat einen süßen Geschmack und Pfirsichgeschmack.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Leider hat auch das pflanzliche Präparat Nebenwirkungen, die folgenden Reaktionen sind besonders ausgeprägt.

Stimmt es, dass Liv 52 Krebs verursachen kann?

Kürzlich wurde das Thema der Stimulation durch ein Leberkrebs-Medikament sehr oft diskutiert. Ob es gefällt oder nicht, der Hersteller gibt keine offiziellen Informationen zu diesem Thema, aber die zahlreichen Rückmeldungen von denen, die das Medikament für eine lange Zeit verwenden und die Ärzte verschreiben das Medikament überzeugen, dass die Informationen über die Kanzerogenität des Medikaments nicht mehr als "Ente" ist. Darüber hinaus ist keiner der Bestandteile des Arzneimittels nicht krebserregend.

Analoga der Droge oder wie man Liv 52 ersetzt

Es gibt keine Analoga, die in der Zusammensetzung zu Liv-52 vollständig ähnlich sind, jedoch haben andere Hepatoprotektoren eine ähnliche Wirkung auf das Lebergewebe. Insbesondere sind dies:

  • Methionin L und D;
  • Medikamente mit Ademetin;
  • Drogen mit Alpha-Liponsäure;
  • Hepatosan;
  • Essentiale;
  • Essliver;
  • Karsil;
  • Glutargin;
  • Vitanorm;
  • Ursofalk;
  • Berlition und andere.

Um das Medikament mit der Medikamentengruppe mit Ademetionin, insbesondere zu ersetzen, kann der Arzt Heptral wählen, müssen Sie 2 bis 4 Tabletten 2 oder 3 mal am Tag einnehmen. Gleichzeitig ist es wichtig, einen optimalen Zeitplan für die Einnahme von Medikamenten für die Leber zu erstellen, zum Beispiel: Nehmen Sie 1 oder 2 Tabletten auf nüchternen Magen morgens, eine halbe Stunde vor dem Mittagessen, weitere 2 Tabletten zweimal am Tag und einen dreimal am Tag, am Abend gegebenenfalls vor 18:00 Uhr eine weitere Tablette.

Um das Medikament Essentiale zu ersetzen, müssen Sie eine 3-monatige Behandlung mit diesem Medikament durchlaufen. Jugendliche ab 12 Jahren und alle Erwachsene mit einem therapeutischen Zweck werden empfohlen, zwei Kapseln dreimal täglich zusätzlich mit Nahrung zu trinken.

Mit Glutargin mit einem Nutzen für die Leber als Ersatz, sollten Sie 3 Tabletten mit 250 mg des Wirkstoffs oder 1 Tablette mit 750 mg dreimal täglich einnehmen. Die Behandlung hat keine Abhängigkeit von der Verwendung von Lebensmitteln. Der Behandlungsverlauf dauert 15 Tage. Bei Bedarf kann der Arzt die tägliche Dosis auf 8 Gramm pro Tag und 2 Gramm pro Tag erhöhen.

Wenn der Arzt annimmt, dass Berlition, oder besser gesagt Liponsäure in seiner Zusammensetzung, die Prozesse schädigen kann, die für die Leber im Körper schädlich sind, den Austausch bewältigen kann, dann wird eine 600 Milligramm Kapsel pro Tag oder 2 mit dreihundert Milligramm Wirkstoff benötigt. Es ist besser, Kapseln eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zu nehmen, weil der gleichzeitige Konsum von Nahrung mit der medizinischen Kapsel wird die Absorption von nützlichen Bestandteilen erschweren.

Zusammensetzung

Pharmakologisches Agens Liv 52 basierend auf krautigen Kapern erhöht den Bedarf an Nahrung. Es trägt antiseptische, analgetische, hepatoprotektive und hepatostimulierende Wirkungen.

Krautartige Kapern sind sehr reich an verschiedenen nützlichen Substanzen, und ihr Gehalt ist 2-mal höher als Teil der Zubereitung LIV 52 DS:

  • Steroidsaponite;
  • Rutin;
  • Ascorbinsäure;
  • Thioglycoside;
  • Quercetin.

Alle diese wichtigen Elemente sind Teil der Droge nach der Verarbeitung von Heilpflanzen.

Das Medikament enthält nur pflanzliche Inhaltsstoffe:

  1. Tabletten und Tropfen enthalten wilden Chicorée mit Bestandteilen wie Fructose, Chloin, Lävulose, Vitamin B, Glykosiden und Ascorbinsäure. Es hilft, die Funktionalität der Verdauungsorgane zu verbessern und erhöht den Bedarf an Nahrung. Wildzichorie hat eine hepatoprotektive und hypoglykämische Wirkung, wirkt harntreibend und beeinflusst die Galleproduktion. Kapern interagieren gut mit Chicorée und verdoppeln die Wirksamkeit der anderen.
  2. Nachtschatten ist reich an Nährstoffen. Die Früchte dieser Pflanze haben harntreibende, analgetische, entzündungshemmende, krampflösende, hepatoprotektive und beruhigende Wirkungen.
  3. Eine der Komponenten von Liv 52 ist Western Cassia, die organische Säuren, Flavonoide, Sterole und Antiglycoside enthält. Es kann die Probleme beseitigen, die mit dem Zwölffingerdarm und der Produktion von Galle verbunden sind. Westliche Cassia schädigt auch nicht die normale Funktionalität des Dünndarms.
  4. Ein weiterer Bestandteil der Droge ist Terminalia Arzhuna, die zu einer allgemeinen tonischen Wirkung auf den menschlichen Körper beiträgt. Und Tamariks kalsky trägt eine hepatoprotectonische Wirkung.
  5. Eine wichtige natürliche Komponente, die eine Medizin hat - Schafgarbe. Es verbessert die Sekretion der Galle, dilatiert seine Gänge und erhöht die Diurese. Es blockiert spastische Schmerzen, die sich im Darm bilden können und verbessert die Funktionalität des Verdauungstraktes. Liv 52 hilft Verdauungsprobleme zu beseitigen.

Indikationen und Kontraindikationen für den Einsatz

Medikamente dürfen nur auf ärztliche Verordnung genommen werden, Gebrauchsanweisungen helfen, Fehler zu vermeiden. Selbstmedikation ist gefährlich!

  1. Hepatitis jeglicher Art - akut und chronisch, infektiös, medizinisch oder toxisch;
  2. Anorexie;
  3. Zirrhose der Leber, die in Menschen vorhanden ist, die das Alter der Volljährigkeit erreicht haben;
  4. Präventivmaßnahmen (wenn eine Person Anti-TB-Medikamente, Fiebermittel, Antibiotika einnimmt);
  5. Fettartige Hepatose;
  6. Signifikanter Gewichtsverlust;
  7. Die Erholungsphase nach Langzeitbehandlung, Operation, Chemotherapie.

Wenn die Indikationen mit Ihrem Gesundheitszustand übereinstimmen, kann das Medikament verschrieben werden.

Das Medikament wird nicht zur Verwendung durch Personen verschrieben, die auf eine Komponente dieses Hilfsmittels überempfindlich reagieren. Außerdem wird es Kindern unter fünf Jahren nicht verschrieben. Da die Nebenwirkungen bei der Einnahme des Arzneimittels bei schwangeren und stillenden Frauen nicht bekannt sind, wird dieses Arzneimittel in den oben genannten Zeiträumen nicht verschrieben. Darüber hinaus müssen Sie sehr sorgfältig Pillen für akute Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts nehmen.

Nebenwirkungen und Merkmale der Anwendung

Die Anweisungen weisen darauf hin, dass das Medikament allergische Reaktionen hervorrufen kann. Wenn Sie eine Manifestation von Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen und entscheiden, ob Sie das Produkt verwenden oder andere Analoga in Betracht ziehen.

Es ist erwähnenswert, dass die Tabletten und Tropfen von LIW 52 die Konzentration von Ibuprofen verringern, dies wird durch die Anweisung angezeigt, daher erfüllen Zubereitungen mit ihrem Inhalt nicht immer ihren Zweck in vollem Umfang. Die Verfügbarkeit von Antibiotika ist bei der Einnahme von LIE 52 und Doxycyclin oder Tetracyclin reduziert.

Es gab keine Nebenwirkungen aufgrund einer Überdosierung, aber es ist nicht sinnvoll, die Dosierung des Medikaments selbst zu erhöhen, dies kann eine zusätzliche Belastung für die Leber darstellen.

Die systematische Anwendung von Liv 52 sowie eine Überdosierung können keine toxische Wirkung haben. Es ist notwendig, das Arzneimittel richtig einzunehmen, um allergische Reaktionen aufgrund einer Überdosierung zu vermeiden.

Dosierung

Tabletten, Tropfen oder Sirup müssen oral eingenommen werden. Erwachsene und Kinder, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, können dreimal täglich zwei Tabletten trinken. Kinder von 5 bis 14 Jahren können dreimal eine Tablette einnehmen. Die Kursdauer wird vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Aussage des Patienten festgelegt.

Wenn die Organe durch Alkohol geschädigt werden, sollten erwachsene Patienten die folgenden Indikationen beachten: nicht mehr als zwei Tabletten pro Tag für 30 Tage. Danach wird das Medikament eine Tablette pro Tag von sechs Monaten bis zu einem Jahr eingenommen.

Das Handbuch enthält Informationen zur Einnahme von Tropfen und Tabletten, Indikationen und Kontraindikationen, aber bevor Sie mit der Behandlung beginnen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Liv 52 sollte an einem trockenen, dunklen Ort gelagert werden. Die Temperatur sollte nicht unter -10 und über + 30 ° C liegen.

Kompatibilität von LIV 52 mit alkoholischen Getränken

Die Eigenschaften des Medikaments ermöglichen die Anwendung bei Kater und Alkoholvergiftung, und LIV 52 DS, die mehr Wirkstoffe enthält, kann ebenfalls verwendet werden. Klinische Versuche mit dem Medikament beim Menschen wurden in einer minimalen Menge durchgeführt, aber Tierversuche bestätigten folgendes:

  1. Für die Leber kann ein Tropfen Alkohol zu einem unverzichtbaren Helfer werden. Sie reduzieren sich
    Aktivität von leberabbauenden Enzymen. Dies reduziert die Belastung des Körpers und hält das Niveau von Glutathion aufrecht. LIV 52 DS hilft der Leber, die Auswirkungen von Alkoholabbauprodukten zu bewältigen.
  2. Das Werkzeug trägt zur Verletzung des Prozesses der Bindung von Hepatozyten mit Acetaldehyd bei - einer Substanz, die während des Zerfalls von Ethanol gebildet wird. Dies reduziert die toxische Wirkung auf die Leber und andere Organe des menschlichen Körpers.
  3. Die Verwendung der Droge nach längerem Alkoholmissbrauch wird helfen, Giftstoffe zu beseitigen und die Leberfunktion wiederherzustellen. Dies bedeutet nicht, dass die Einnahme der Medizin der Patient in der Lage sein wird, Zirrhose für immer loszuwerden, aber die unterstützende Wirkung ist ziemlich hoch.
  4. Im Falle einer Alkoholvergiftung hilft das Mittel, die Gesundheit zu verbessern, die Symptome eines Katers zu lindern und die Entfernung von Giftstoffen zu beschleunigen.

Liv 52 DS wird nicht selten nicht nur zu Beginn eines Katers eingesetzt, sondern auch, um unangenehme Folgen zu vermeiden, die durch Alkohol in großen Mengen entstehen können. Bei Entzugs- oder Katersyndromen wird das Medikament in Kombination mit anderen Medikamenten eingesetzt. Bevor Sie mit einer solchen Therapie beginnen, konsultieren Sie Ihren Arzt, dann wird die Behandlung sicher und so effektiv wie möglich sein.

Analoge

Im Falle einer individuellen Intoleranz kann LIE 52 DS von einem Arzt mit einer ähnlichen Droge verschrieben werden.
Aktion.

  • Karsil. Ein leistungsfähiger Hepatoprotektor, der metabolische und regenerative Prozesse in Zellen normalisiert und eine schützende Funktion erfüllt. Infolge der Verwendung des Patienten wird die Arbeit der Leber, des Gastrointestinaltraktes normalisiert und der Allgemeinzustand verbessert sich.
  • Hepabene Reduziert akute und chronische Intoxikation mit Alkohol und anderen schädlichen Substanzen, fördert die Proteinproduktion und verbessert die Leberaktivität.
  • Br-5. Es ist für chronische Erkrankungen der Leber und der Gallenwege vorgeschrieben. Es ist ein zuverlässiger Schutz für den Körper gegen Giftstoffe jeglicher Herkunft. Es wird für Alkoholvergiftung verwendet.

Die Liste der Analoga kann weiter fortgesetzt werden. Um das Arzneimittel zu ersetzen, ist jedoch eine Konsultation Ihres Arztes erforderlich. Weisen Sie keine eigenen Analoga zu. Alle Medikamente haben ihre eigenen Eigenschaften, so dass Sie für eine wirksame Behandlung einen Arzt aufsuchen müssen.

Vergessen Sie nicht, dass Alkohol die menschliche Gesundheit erheblich schädigen kann. In einem fortgeschrittenen Stadium können einige Organe nicht wiederhergestellt werden, daher den Konsum alkoholischer Getränke einschränken, damit Sie eine gute Gesundheit beibehalten und Ihr Leben verlängern können.

Alle Materialien auf unserer Website sind für diejenigen bestimmt, die sich um ihre Gesundheit kümmern. Wir empfehlen jedoch keine Selbstbehandlung - jede Person ist einzigartig, und ohne den Rat eines Arztes können Sie diese oder andere Mittel und Methoden nicht anwenden. Gesundheit!

Pharmakologische Wirkung
Das Medikament Liv 52 ist ein komplexer pflanzlicher Hepatoprotektor. Es fördert die Regeneration von Leberzellen und stimuliert deren biosynthetische Funktion. Schwächt deutlich die Wirkung der Lipidperoxidation auf Hepatozytenmembranen. Reduziert die Wirkung von Toxinen auf die Leberzellen und beseitigt die Symptome der Gallenwegsdysesis. Es hilft, den Appetit zu verbessern und die Verdauung zu normalisieren. Es hat eine choleretische, antioxidative, entzündungshemmende und milde harntreibende Wirkung.

Hinweise für den Einsatz
Das Medikament ist für chronische und akute (während der Rekonvaleszenz) Hepatitis verschiedener Ätiologien und (virale, medizinische, alkoholische, etc.), Leberzirrhose und vorzirrhose Bedingungen, fettige Degeneration der Leber und biliäre Duodenymie indiziert.
Liv 52 ist ebenso wirksam wie ein prophylaktischer Hepatoprotektor in der medikamentösen Therapie mit Antibiotika, Sulfonamiden und Chemotherapeutika, sowie nach Strahlentherapie und in der postoperativen Phase.
Das Medikament wird in der komplexen Therapie der allgemeinen Erschöpfung und Anorexie mit Paraproteinämie und Gewichtsverlust bei Kindern verschrieben.

Methode der Anwendung
Liv 52:
Kinder ab 6 Jahren ernennen 1 - 2 Tabletten 3 - 4 mal am Tag. Erwachsene - auf 2 - 3 Tabletten 3 - 4 mal pro Tag. Tabletten müssen 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Für die Prophylaxe nehmen 2 Tabletten 2 Male pro Tag auf.

Liv 52 K:
Inside, Erwachsenen werden 1 bis 2 Teelöffel (80 bis 160 Tropfen) zweimal täglich verschrieben.
Kinder über 2 Jahren - 10 bis 20 Tropfen zweimal am Tag. Zur Vorbeugung von 1 Teelöffel pro Tag.

Nebenwirkungen
Diese treten meist nicht auf, in den meisten Fällen wird das Medikament gut vertragen.
Bei individueller Überempfindlichkeit gegen eine oder mehrere Komponenten des Arzneimittels sind allergische Reaktionen, dyspeptische Störungen des Magen-Darm-Traktes möglich.

Kontraindikationen
Überempfindlichkeit gegen eine oder mehrere Komponenten des Arzneimittels, Schwangerschaft, Stillzeit.

Schwangerschaft
Das Medikament ist während der Schwangerschaft und während der Stillzeit kontraindiziert.

Drogenwechselwirkung
Daten zur Interaktion mit Medikamenten liegen nicht vor.

Überdosierung
Fälle von Überdosierung Liv 52 werden nicht beschrieben.

Formular freigeben
Liv 52 - Tabletten (100 Stück in der Verpackung)
Liv 52 K - Flüssigkeit in 60 ml Flaschen mit einer Pipette Dosierung für die orale Verabreichung.

Lagerbedingungen
Das Medikament wird an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur gelagert. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Zusammensetzung
1 Tablette - Pulver der Zichorie gewöhnlichen (Cichorium intybus) - 65 mg, stachelige Kapern (Capparis spinosa) - 65 mg, schwarzer Nachtschatten (Solanum nigrum) - 32 mg, terminal terminal Arjuna - 32 mg, Westkassie (Cassia occidentalis) - 16 mg, Schafgarbe (Achillea Millefolium) - 16 mg, Galsky Tamariske (Tamarix gallica) - 16 mg, Eisenoxid - 33 mg.
1 ml Flüssigkeit für den internen Gebrauch - Extrakte von Chicorée gewöhnlichen (Cichorium intybus) - 17 mg, stachelige Kapern (Capparis spinosa) - 17 mg, schwarzer Nachtschatten (Solanum nigrum) - 8 mg, terminal Arjuna (Terminalia Arjuna) - 8 mg, Cassia westlichen (Cassia occidentalis) - 4 mg, Schafgarbe (Achillea Millefolium) - 4 mg, Galsky Tamariske (Tamarix gallica) - 4 mg.

Pharmakologische Gruppe
Drogen bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
Hepatoprotective Drogen

Wirkstoffe: Zichorien-Extrakt, Stachelbeer-Extrakt, schwarzer Nachtschatten-Extrakt, Arjuna-Extrakt, West-Cassia-Extrakt, Schafgarbe-Extrakt, Galsky-Tamarisken-Extrakt

Pharmakologische Wirkung

Hepatoprotektor. Enthält Trockenextrakt aus den Früchten der Mariendistel (Silymarin-Äquivalent), einer Mischung aus 4 Isomeren von Flavonolignan: Silibinin, Iso-Silibinin, Silidianin und Silicistin. Der Wirkungsmechanismus der Droge ist nicht klar genug. Es ist bekannt, dass die hepatoprotektive Wirkung mit der kompetitiven Wechselwirkung von Silymarin mit Toxinen für die entsprechenden Rezeptoren auf der Hepatozytenmembran verbunden ist; dies ist auf den membranstabilisierenden Effekt zurückzuführen.

Es beeinflusst den Stoffwechsel und andere zelluläre Prozesse, indem es den 5-Lipoxygenase-Stoffwechselweg (insbesondere Leukotrien B4) unterdrückt und an freie reaktive Sauerstoffradikale bindet. Beschleunigt regenerative Prozesse durch Stimulierung der Synthese von Proteinen (strukturell und funktionell) und Phospholipiden in betroffenen Hepatozyten.

Flavonoide, zu denen Silymarin gehört, haben auch eine antioxidative Wirkung, verbessern die Mikrozirkulation. Klinisch äußern sich diese Effekte in der Verbesserung der subjektiven Symptome und in der Normalisierung der Indikatoren für den funktionellen Zustand der Leber (Transaminase-Aktivität, Gehalt an γ-Globulin, Bilirubin). Der Allgemeinzustand der Patienten verbessert sich, die Anzahl der Beschwerden im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt wird reduziert. Bei Patienten mit verminderter Resorption von Lebensmitteln im Zusammenhang mit Lebererkrankungen, erhöhtem Appetit und einer Zunahme des Körpergewichts.

Pharmakokinetik

Absaugung und Verteilung

Nach oraler Verabreichung wird Silymarin langsam aus dem Gastrointestinaltrakt absorbiert. Dem enterohepatischen Kreislauf ausgesetzt. Reichert sich nicht im Körper an.

In der Studie von Silibinin, das mit dem 14C-Isotop markiert ist, werden die höchsten Konzentrationen in der Leber und sehr kleine Mengen in den Nieren, der Lunge, dem Herzen und anderen Organen gefunden.

Metabolismus und Ausscheidung

In der Leber durch Konjugation metabolisiert. T1 / 2 - 6 Std. Vorwiegend ausgeschieden (80%) mit Galle in Form von Glucuroniden und Sulfaten und zu einem geringen Teil (ca. 5%) mit Urin.

Indikationen für die Verwendung des Medikaments KARSIL®

  • toxischer Leberschaden;
  • Zustand nach dem Leiden Hepatitis;
  • chronische Hepatitis nicht-virale Ätiologie;
  • Leberzirrhose (als Teil einer komplexen Therapie);
  • Leber-Steatose (alkoholfrei und alkoholisch);
  • zum Zwecke der Prophylaxe mit Langzeitmedikation, Alkohol, chronische Intoxikation (einschließlich Professional).

Dosierungsschema

Für Erwachsene und Kinder über 12 Jahren, für die Behandlung von schweren Leberschäden, wird das Medikament in einer täglichen Dosis von 420 mg - 4 Tabletten 3 mal am Tag verschrieben.

Für die Behandlung milderer Fälle und als Erhaltungstherapie werden 1-2 Tabletten dreimal täglich verschrieben.

Zur Prophylaxe ernennen 2-3 Tabletten pro Tag.

Der Behandlungsverlauf beträgt mindestens 3 Monate.

Tropfen sollten oral, vor den Mahlzeiten, mit viel Wasser eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Auf Seiten des Verdauungssystems: selten - Übelkeit, Dyspepsie, Durchfall.

Allergische Reaktionen: in einigen Fällen - Juckreiz, Hautausschlag.

Andere: selten - Exazerbation der bestehenden vestibulären Störungen, in einigen Fällen - Alopezie.

Kars ist gut verträglich. Nebenwirkungen sind selten, flüchtig und verschwinden nach Absetzen des Medikaments.

Kontraindikationen für die Verwendung des Medikaments KARSIL®

  • Kinder bis 12 Jahre;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Verwendung des Medikaments KARSIL® während der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) wird die Anwendung des Arzneimittels nicht empfohlen.

Anwendung für Verletzungen der Leber

Das Medikament ist zur Verwendung bei Verletzungen der Leber indiziert.

Spezielle Anweisungen

Bei der Verwendung des Medikaments kann eine Manifestation der Östrogen-ähnlichen Wirkung von Silymarin auftreten. Daher wird das Medikament bei Patienten mit hormonellen Störungen (Endometriose, Uterusmyomen, Mammakarzinom, Eierstöcke, Gebärmutter, Prostata) mit Vorsicht verschrieben.

Karsil enthält Weizenstärke als Zusatz, was ein Risiko für Zöliakiepatienten darstellen kann (Gluten Enteropathie).

Auch als Hilfskomponente in der Zubereitung enthält Glycerin, das in hohen Dosen Kopfschmerzen verursachen oder die Magenschleimhaut reizen kann.

Überdosierung

Bis heute wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet.

Behandlung: Wenn versehentlich in einer hohen Dosis eingenommen, ist es notwendig, Erbrechen, Magenspülung mit Aktivkohle, symptomatische Behandlung einzuleiten.

Drogenwechselwirkung

Bei kombinierter Anwendung von Silymarin mit oralen Kontrazeptiva und Medikamenten, die in der Hormonersatztherapie verwendet werden, ist es möglich, die Wirkungen der letzteren zu reduzieren.

Silymarin unterdrückt das Cytochrom-P450-System und kann die Wirkungen solcher Arzneimittel wie Diazepam, Alprazolam, Ketoconazol, Lovastatin, Vinblastin verstärken.

Apothekenverkaufsbedingungen

Das Medikament ist zur Verwendung als OTC zugelassen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lagerung

Das Medikament sollte in einem trockenen, vor Licht geschützt, außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden Haltbarkeit - 2 Jahre.

Zurück zum Seitenanfang

Klinisch-pharmakologische Gruppe:

Phytopräparation mit hepatoprotektiver und choleretischer Wirkung.

Pharmakologische Wirkung

Kombinierte Zubereitung pflanzlichen Ursprungs.

Der Extrakt des Krauts dymyanki medical, das das Alkaloid Fumarin enthält, normalisiert die Menge der sezernierten Galle, lindert Spasmen der Gallenblase und der Gallengänge und erleichtert den Gallenfluss in den Darm.

Trockenextrakt der Mariendistelfrucht enthält Silymarin, das bei akuten und chronischen Vergiftungen leberschützende Wirkung zeigt, antioxidativ wirkt durch Bindung von freien Radikalen und toxischen Substanzen im Lebergewebe, hat eine membranstabilisierende Wirkung, stimuliert die Proteinsynthese, fördert die Wiederherstellung von Hepatozyten.

Das Medikament normalisiert die Leberfunktion bei verschiedenen akuten und chronischen pathologischen Zuständen.

Pharmakokinetik

Nach der Einnahme werden die Flavonoide, die Teil von Silymarin sind, hauptsächlich mit der Galle ausgeschieden und einer enterohepatischen Rezirkulation unterzogen.

Indikationen für die Verwendung des Medikaments HEPABEN

Das Präparat wird in der komplexen Therapie der folgenden Erkrankungen verwendet:

  • biliäre Dyskinesie (einschließlich nach Cholezystektomie);
  • chronische Hepatitis;
  • chronische toxische Leberschädigung.

Dosierungsschema

Erwachsene werden im Durchschnitt 1 Kapsel 3 Mal pro Tag verschrieben.

Im Falle eines Nachtschmerzsyndroms wird empfohlen, vor dem Schlafengehen noch 1 Kapsel einzunehmen. Bei Bedarf können Sie die Tagesdosis von bis zu 6 Kapseln (maximale Tagesdosis) in 3-4 Dosen erhöhen.

Kapseln Gepabene sollte zu den Mahlzeiten, ohne zu kauen, mit einer kleinen Menge Wasser eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Möglich: allergische Reaktionen.

Manchmal: eine abführende Wirkung, eine Erhöhung der Diurese.

Kontraindikationen für die Verwendung des Medikaments HEPABEN

  • akute entzündliche Erkrankungen der Leber und der Gallenwege;
  • Alter bis 18 Jahre;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Verwendung des Medikaments HEPABEN während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Verwendung von Gepabene während der Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) ist nur auf ärztliche Verschreibung möglich.

Anwendung für Verletzungen der Leber

Die Verwendung des Arzneimittels ist bei akuten entzündlichen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege kontraindiziert.

Verwenden Sie bei Kindern unter 12 Jahren

Kontraindikationen: Alter bis 18 Jahre.

Spezielle Anweisungen

Während der Zeit der medikamentösen Behandlung, Patienten müssen strikt einhalten, die vom Arzt vorgeschriebenen Diät, andere medizinische Zwecke, Verzicht auf Alkohol.

Überdosierung

Bisher wurden Gepabene keine Fälle von Überdosierung gemeldet. Im Falle einer Überdosierung sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren.

Drogenwechselwirkung

Arzneimittelwechselwirkung des Arzneimittels Gepabene wurde bisher nicht beschrieben.

Apothekenverkaufsbedingungen

Das Medikament ist auf Rezept erhältlich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lagerung

Das Medikament sollte außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden. Haltbarkeit - 5 Jahre.

(Anweisung wird von der pharmazeutischen Website von Vidal zitiert.)

Zurück zum Seitenanfang

Klinisch-pharmakologische Gruppe:

Phytopräparation mit hepatoprotektiver und choleretischer Wirkung.

Pharmakologische Wirkung

Kombinierte Kräuterzubereitung. Es hat eine hepatoprotektive, anti-toxische, entzündungshemmende, choleretische, antioxidative, anti-magersüchtige Wirkung. Es hilft, den Prozess der Verdauung und Assimilation von Lebensmitteln zu verbessern.

Hepatoprotektive Wirkung von Liv. 52 aufgrund der antioxidativen und membranstabilisierenden Eigenschaften seiner Bestandteile. Das Medikament erhöht das Niveau der endogenen Tocopherole in Hepatozyten und das Niveau von Cytochrom P450. Liv. 52 stimuliert die Biosynthese von Proteinen und Phospholipiden. Hilft bei der Wiederherstellung von Hepatozyten, reduziert degenerative, fettige und fibrotische Veränderungen, fördert den intrazellulären Metabolismus.

Das Medikament reguliert den Spiegel von Plasmaproteinen im Blut und normalisiert das Albumin / Globulin-Verhältnis. Bietet die Normalisierung von Plasma-Transaminasen, Cholesterin, Triglyceriden, die Manifestation von Dyslipidämie zu reduzieren. Reduziert Bilirubin und alkalische Phosphatase. Erhöht die Fähigkeit der Leber, Glykogen zu deponieren.

Verbessert die kolloidalen Eigenschaften der Galle, verhindert die Bildung von Gallensteinen. Verbessert die kontraktile Funktion der Gallenblase.

Wenn alkoholische Leberschädigung Drogen das Niveau des Äthanols im Blut und im Urin verringert; erhöht die Aktivität von Acetaldehyd-Dehydrogenase, die hilft, den Acetaldehyd-Spiegel zu reduzieren; verhindert, dass Acetaldehyd an Zellproteine ​​bindet, beschleunigt seine Ausscheidung. Durch die Verhinderung der schädigenden Wirkung von Acetaldehyd auf Hepatozyten reduziert das Medikament das Risiko, ein "Kater" -Syndrom zu entwickeln.

Pharmakokinetik

Therapeutische Wirkung von Liv. Aufgrund der kumulativen Wirkung seiner Komponenten sind daher kinetische Beobachtungen nicht möglich.

Hinweise für den Einsatz des Medikaments LIV. 52®

  • akute und chronische infektiöse, toxische und medizinische Hepatitis;
  • Zirrhose bei Erwachsenen;
  • Fetthepatose;
  • Anorexie;
  • Prävention von toxischen Leberschäden (verursacht durch Antibiotika, Tuberkulose-Medikamente, Antipyretika).

Dosierungsschema

Mit dem vorbeugenden Zweck des Medikaments wird 2 Tabletten 2 mal täglich verschrieben.

Für therapeutische Zwecke werden Kindern über 6 Jahren 1-2 Tabletten 2-3 mal täglich, Erwachsene 2-3 Tabletten 2-3 mal täglich verschrieben.

Das Medikament in Form von Tropfen wird zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken Kindern über 2 Jahren verordnet, 10-20 Tropfen 2 mal am Tag, Erwachsene - 80-160 Tropfen (1-2 Teelöffel) 2 mal am Tag.

Nebenwirkungen

Möglich: allergische Reaktionen, Dyspepsie.

Kontraindikationen für die Verwendung des Medikaments LIV. 52®

  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit.

Die Verwendung des Medikaments LIV. 52® während der Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

Verwenden Sie bei Kindern unter 12 Jahren

Für therapeutische Zwecke werden Kindern über 6 Jahren 1-2 Tabletten 2-3 mal täglich verschrieben.

Das Medikament in Form von Tropfen wird für therapeutische und prophylaktische Zwecke an Kinder über 2 Jahren, 10-20 Tropfen 2 mal am Tag verschrieben.

Spezielle Anweisungen

Vorsichtsmaßnahmen sollten Patienten mit akuten Magen-Darm-Erkrankungen verschrieben werden.

Liv. 52 K (Darreichungsform - Tropfen) enthält keinen Ethylalkohol und kann bei Kindern mit Erkrankungen der Leber und der Gallenwege angewendet werden.

Überdosierung

Informationen über Drogenüberdosis Liv.52-Nr.

Drogenwechselwirkung

Drug Interaction Droge Liv.52 nicht beschrieben.

Apothekenverkaufsbedingungen

Das Medikament ist zur Verwendung als OTC zugelassen.


Weitere Artikel Über Leber

Zirrhose

Botkin-Krankheit

Hepatitis A (Botkin-Krankheit) ist eine virale Schädigung der Leber, die als Folge einer Verletzung der Körperhygiene, des Verzehrs von kontaminiertem Essen oder Wasser auftritt. Diese Infektion gehört zur Kategorie der "schmutzigen Handkrankheiten".
Zirrhose

Magnesiumröhre

Tubage - ein Verfahren zur Reinigung der Leber. Dieser Körper ist eine Art Filter. Daher wird es oft schädliche Substanzen, Toxine. Einige von ihnen sind unabhängig abgeleitet, und einige - akkumuliert, die im Laufe der Zeit zu ernsthaften Schwierigkeiten führen können.